Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / “Einfachen und ehrlichen Fußball zeigen” – Wolfsburgs Pläne gegen Köln
Marcel Schäfer, Sportdirektor des VfL Wolfsburg. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

“Einfachen und ehrlichen Fußball zeigen” – Wolfsburgs Pläne gegen Köln

Nach der Niederlage gegen den VfB Stuttgart bleibt dem VfL Wolfsburg keine Zeit zur Aufarbeitung aller Fehler und Probleme. Schon am Dienstag geht es weiter gegen den 1. FC Köln. Trainer Kohlfeldt und Sportdirektor Schäfer blicken voraus auf dieses Spiel.

Immer wieder gibt es Andeutungen aus Wolfsburg, warum sich der VfL aktuell auf Talfahrt befindet. Zuerst hatte Kohfeldt von Problemen gesprochen, die schon vor seiner Zeit beim VfL bestanden haben sollen. Am Wochenende bestätigte dies nun auch VfL-Boss Jörg Schmadtke. Doch warin genau diese Probleme bestehen sollen, dass ließen beide unausgesprochen.

Der VfL Wolfsburg hat aktuell ohnehin keine Zeit tiefer in die Problemanalyse zu gehen, weil schon in zwei Tagen wieder das nächste Spiel auf dem Programm steht. Der 1. FC Köln ist in der Volkswagen Arena zu Gast und es ist die vorletzte Chance vor Weihnachten die Situation noch etwas versöhnlich ausklingen zu lassen. Dazu ist aber ein Sieg nötig.

“Ehrlichen Fußball zeigen” – Kohfeldt und Schäfer blicken auf Köln

Tollen Fußball werden die Fans aber in dieser aktuellen Krise nicht erwarten können. Das sieht auch Trainer Florian Kohfeldt so: „Wir müssen uns davon verabschieden, dass wir uns bis Weihnachten ständig durchkombinieren werden.“ Und weiter: „Wir müssen Stabilität reinbekommen – und das geht nur über Punkte. Denn sehr viele Dinge, die jetzt gerade passieren, spielen sich natürlich im Kopf ab.“ 

Auch Sportdirektor Marcel Schäfer erwartet erst einmal keinen Zauberfußball sondern appeliert an die Grundtugenden: „Am Dienstag werden wir wohl keinen Fußball zelebrieren, sondern einfachen und ehrlichen Fußball zeigen, um zurück in die Erfolgsspur zu kommen.“

Nach dem Köln-Spiel warten schon am Freitag die Bayern. Das Auswärtsspiel in München überträgt am Freitag der TV-Sender Sat1 im Free-TV.

66 Kommentare

  1. Ich schaffe es jetzt nicht, alle Beiträge zu lesen – so mancher verfasst hier fast ein Dossier- aber eine These finde ich gut und plausibel.

    Die These, dass uns der geplante Ballbesitzfussball von MvB und besonders die Vorbereitung darauf jetzt um die Ohren fliegt. Ich habe häufig bei van Bommel zugeschaut und auch rausgehört, dass er nicht sonderlich viel Wert auf Kondition gelegt hat. Das hat er auch indirekt mal so gesagt…meine ich zumindest. Getraut dem Motto, hat man den Ball, muss man nicht soviel laufen.

    Glasner als Verfechter des Balleroberungs- und Konterfussballs hat da ganz anders agiert. Wenn ich ich richtig entsinne, gab es in seinem Staff extra einen Trainer dafür. Die Mannschaft ist schlicht nicht fit.
    Ballbesitz wurde wieder abgeschafft. Die Defizite in der Kondition natürlich nicht. Ergo kann das Team die Intensität, die Kohfeldt ggf. fordert, einfach nicht gehen. Zumal nicht bei einer Doppelbelastung. Bedeutet, weniger KM, weniger Intensität, weniger Power, um Rückstände hinzubiegen.

    Das würde auch das Statement von Kohfeldt und Schmadtke bezüglich Fehler der Vergangenheit erklären. Der Kräfteverschleiß führt überdies zu Fehlern in der Konzentration und entsprechend zu einfachen und erschreckenden Stockfehler.

    23
    • Die Werte müssten dem VfL ja seit Monaten vorliegen. Fitness ist heutzutage doch messbar. Andere Dinge, über die wir hier diskutieren, die sind weniger messbar.

      Ich bezweifle aber, das jemand beim VfL jetzt die Werte der Spieler veröffentlichen wird. Fakt ist zudem, das wir schon sehr viele kleine und größere Verletzungen haben. Auch ein mögliches Indiz.

      14
  2. Sollte die Mannschaft wirklich gravierende Fitnessprobleme haben, dann wird da auch die Winterpause nicht oder wenig helfen aus meiner Sicht. Diese ist nämlich viel zu kurz.

    Dann können wir uns nur hinten einbuddeln. Tief stehen, reiner Konterfussball.
    Nee, mal im ernst. Dann muss natürlich eine krasse Taktik-Anpassung her. Möglichst nur in der eigenen Hälfte intensiv spielen. Das spart die gegnerische Hälfte aus. Zumindest defensiv.

    Puh, also für mich wäre das schon ein Hammer und man könnte die Saisonziele damit begraben…

    10
    • Ergänzend dazu, Frankfurt holt gerade ein 0:2 auf respektive holt sich in letzter Zeit häufig Last-Minute Punkte…

      1
  3. Mein aktuelles Saisonziel ist, den Abstiegskampf zu vermeiden. Für den ist unser Kader nicht zusammengestellt. Wie das dann ausgeht, wissen wir. Zittern bis zum 36. Spieltag möchte ich nicht mehr.

    Da einiges für das Vorhandensein von Fitnessproblemen spricht und die Winterpause sehr kurz ist, bliebe tatsächlich nur ein Anpassen der Taktik.

    Mir stellt sich dabei mehr und mehr die Frage, ob Kohfeldt der Richtige für unsere aktuelle Situation ist.

    Wir brauchen keine "spielerische Weiterentwicklung" oder ähnliches, wir brauchen derzeit erfahrenes Krisenmanagement.

    Es ist doch völlig egal, dass MvB zu viel verbockt hat, Kohfeldt an der aktuellen Situation nur wenig Schuld hat. Entscheidend ist die Frage, ob Kohfeldt in der Lage ist, die Situation zu meistern.

    11
    • Das Kohfeldt nicht in der Lage dazu ist konnte man bereits in Bremen sehen und hier sieht es derzeit nicht anders aus.

      13
  4. Ich habe eben mal den Tabellenrechner angeworfen. Wenn wir gegen Köln und gegen Bayern verlieren, können wir sogar auf Platz 17 in die Winterpause gehen!

    Dafür müssen natürlich auch die anderen Ergebnisse gegen uns laufen, aber das zeigt vielleicht mal, wie dramatisch unsere Situation ist.

    Seien wir doch ehrlich. In München liefern wir traditionell artig die Punkte ab! Wir haben bei den Bayern noch nie gewonnen. Unsere Mannschaft ist komplett von der Rolle. Selbst wenn die Bayern uns deswegen komplett unterschätzen, werden wir das nicht ausnutzen können.

    Und gegen Köln wird das auch kein Selbstläufer! Wir müssen doch nur ein dummes Tor kassieren und schon fällt die Mannschaft komplett auseinander.

    6
    • Im München könnten wir richtig untergehen oder wie Phoenix aus der Asche agieren…
      Was ist wahrscheinlicher…wenn die richtig Lust haben, schwant mir richtig übles…zuvor aber die Kölner…schauen wir Mal, was all die Worte der aktuell verantwortlichen wert sind.

      6
  5. Wir können nicht zum 17. Bielefeld liegt 10 Punkte hinter uns. Es sei denn, wir bekommen irgendwie Punkteabzug. :prost:

    7
  6. OT:
    Wir scheinen Favorit auf eine Verpflichtung von Kaminski zu sein (waren ja im Sommer schon dran) hoffentlich schaut er sich aktuell keine Spiele von uns an, der kann einem ja nur leid tun wenn er im Winter zu uns kommt

    2
    • Zumindest etwas Positives in diesen deprimierenden Zeiten.

      3
    • Zweite Liga macht er bestimmt nicht :weg:

      0
    • Dem Kader fehlt seit Brekalos Abgang definitiv eine Option auf dem linken Flügel. Mit Lukebakio hat man nur eine bereits bestehende Lücke geschlossen. Zusätzlich muss man hinten rechts tätig werden, da William wohl nicht mehr bis zum Vertragsende fit wird und Baku sowie Steffen einfach vorne gebraucht werden.

      Ansonsten sehe ich die mangelnde Fitness ebenfalls als Grundproblem an. MvB hat damals gesagt, dass er in der Vorbereitung viel mit dem Ball spielen lassen will. Der VfL war aber immer dann erfolgreich, wenn er physisch dominant war. Leider macht man jedes mal den selben Fehler und versucht nach einer erfolgreichen Saison mit Umschaltfußball ein Ballbesitzspiel zu etablieren. Das ist prinzipiell nicht falsch, die körperliche Vorbereitung auf die Saison sollte aber trotzdem ähnlich intensiv bleiben und darf nicht vernachlässigt werden.

      6
    • Besteht die Möglichkeit Marmoushs Leihe ähnlich wie damals bei Brekalo vorzeitig aufzulösen? Falls ja, würde ich einen möglichen Kaminski-Transfer im Winter nicht verstehen. Mit Marmoush hat man einen Spieler aus der eigenen Jugend, der jetzt deutlich bewiesen hat, dass er in der Bundesliga mithalten kann. Bei Pauli hat er meist als linker Stürmer gespielt, ist aber auch sehr häufig auf die Flügel ausgewichen. Bei uns hat er in den ersten drei Spielen kaum Einsatzzeiten bekommen und hat außerdem verletzungsbedingt noch einige Spiele verpasst, trotzdem hat er bereits 5 Scorer aus 8 Startelfeinsätzen. Das wäre dann für mich die absolut logische Lösung, um unserer Offensive (möglicherweise dann schon im Winter) neue Impulse zu setzen.

      2
    • Hast du ihn mal spielen sehen bzw. Aussagen von Stuttgarter Fans zu ihm gelesen?
      Er ist viel zu eigensinnig und hält sich nicht immer an taktische Vorgaben, also genau das was wir nicht brauchen.

      1
  7. Ich rechne leider mit dem schlimmsten. Eine knappe Niederlage gegen Köln, trotz Kampf und Einsatz und gegen Bayern dann wie immer eine deutliche Klatsche.

    Und dann brennt an Weihnachten der Baum…

    4
    • Die bevorstehenden Spiele werden nicht viel anders aussehen, als die vergangenen. Die Kölner werden uns in Grund und Boden rennen und gegen die Bayern, egal in welcher Form wir sind, gibt es eh nichts zu holen.

      8
  8. Hm die Personalsituation bleibt laut PK schwierig. Vranckx und Waldschmidt sind fraglich. Bei Otavio sieht es überhaupt nicht gut aus. Roussillon soll immerhin wieder fit sein.

    Glaube das Team stellt sich so gut wie von selbst auf. :D

    2
    • Bei den derzeitigen Leistungen ist eigentlich egal wer spielt. Kein Spieler zeigt nur ansatzweise den Willen ein Spiel zu gewinnen(Vranckx und Casteels ausgenommen).

      5
    • Otavio ist für Monate weg, schwere Knieverletzung (man vermeidet vermutlich das Wort Kreuzbandriss).
      Heute steht auch etwas zu Brooks drin und dass die Tendenz eher nicht zum neuen Vertrag geht.

      Kaminski und Pepi (falls beides klappt) wäre schon wieder eine Hoffnung auf bessere Zeiten, dazu Marmoush und ein geläuterter Brekalo.

      1
  9. Gibt es eigentlich überhaupt noch Zuschauer vom Training? Früher waren die Trainingsberichte für mich das Highlight hier von dem Blog, weil man dort Eindrücke gewinnen konnte die man sonst nirgends erhält. Ich meine sogar, der Admin hätte sich extra eine neue Kamera dafür zugelegt?!

    Wie sieht das Training aktuell unter Kohfeldt aus? Wie sind die Aufgabenverteilungen im Trainerteam? Was sind die Schwerpunkte von Frontzeck? Gibt es jemanden der Trainingseinheiten unter Glasner, van Bommel und Kohfeldt gesehen hat und Vergleiche ziehen kann?

    9
    • Vielleicht hat jemand noch die Trainingsübungen von Glasner parat und kann die mal den VfL weiterleiten…

      2
    • Leider sind die Einheiten vormittags und/oder geheim. Ich wohne um die Ecke, aber ich arbeite auch zu den Zeiten.

      0
  10. Was will man noch zum VfL sagen…. Es ist einfach peinlich wie sich die Mannschaft entwickelt hat. Und vor allem wie man die Champions League weggeschmissen hat. Das hat man sich lange erarbeitet und in kürzester Zeit selbst zunichte gemacht.

    Im Sommer habe ich bereits gesagt, dass es für Schmadtke eng wird, wenn mal wieder ein Trainer wegen ihm vergrault wird und der Nachfolger nicht zündet. Da wurde ich noch schräg angeschaut hier… Keine 6 Monate später stehen wir quasi vor einem Scherbenhaufen.

    Auch unter Glasner war noch Luft nach oben. Einen Plan B gab es nie, wodurch insbesondere bei Spielen gegen die Großen nichts gewonnen wurde (bestes Beispiel das 2:2 in Leipzig. Plan A funktionierte 45 Minuten super, der Gegner hat sich in der Halbzeit drauf eingestellt und Anpassungen vorgenommen und am Ende konnten wir glücklich sein ein 2:2 irgendwie noch mitzunehmen…). ABER das ist meckern auf hohen Niveau, denn Plan A war jederzeit erkennbar und zumeist effektiv und effizient. Zumindest um in die Top 6 zu kommen.

    Und jetzt? Kein Plan A erkennbar, ideenloses Ballgeschiebe und hinten anfälliger als eine Bauerntruppe.

    Dazu diese Interviews aktuell… Was war denn der Planungsfehler? Ist es die Fitness? Dies sollte doch keine 3 Wochen dauern aufzuholen… Welche internen Gründe gibt es noch? Und was wird dagegen getan? Die Verantwortlichen sollen mit der Sprache rausrücken… Denn das Ungewisse ist das, was mich als Fan am meisten fertig macht. Und ich denke, das ist auch der Grund, warum die Stimmung bei den Fans überschlägt.

    Ich habe keine Lust einfach zuzuschauen wie wir immer tiefer in den Abstiegskampf (nichts anderes ist das momentan bei dem Leistungsstand) rücken und nichts dagegen tun.

    17
    • https://www.runtastic.com/blog/de/ausdauer-beim-laufen-verbessern/

      Hier wird von 10 Tagen bis vier Wochen gesprochen, damit man Ergebnisse spürt.
      Wie das bei einem Profisportler ist, keine Ahnung.

      Da man aber aktuell nicht wirklich zusammenhängend nur dieses trainieren konnte, kann man eben nicht davon ausgehen, dass diese Defizite eben so schnell wett gemacht werden.

      6
    • Wir hatten in der Geschichte mehrere Trainer, die hier versagten.

      Augenthaler brauchte mehrere Wochen für die Versäumnisse von Fach.

      Felix Magath gar zwei Monate für Mc Laren.

      Labbadia mehrere Wochen für Andries Jonker.

      Ich würde aber auch der These zustimmen, dass unsere Fitness nicht im oberen Bereich liegt. Ich hoffe Kohfeldt deutet die Zahlen auch so und sieht darin auch eine gewisse Priorität. In Bremen war das ja weniger so.

      2
    • Ich glaube wenn es in der Zeit von Kohfeldt um Regeneration und Erholung ging, sind Konditionseinheiten nicht hilfreich. Aber ich habe auch das Gefühl, dass die Kraft fehlt. Ich denke, das ist ein Punkt, von dem Schmadtke sprach, welcher von Kohfeldt ausgebadet werden muss. Da wurde im Sommer anscheinend kein Schwerpunkt gelegt, wobei dieser bei einer Dreifachbelastung sehr wichtig ist.

      2
    • Ich vermute einfach, dass man weder jetzt noch in der Vorbereitung auf die Rückrunde ordentlich auf Kondition bolzen will und kann. Die Grundlage muss im Sommer erfolgen. Jetzt geht es darum, Lösungen zu finden, um dieses Defizit zu umschiffen.

      2
    • "Wir hatten in der Geschichte mehrere Trainer, die hier versagten.
      Augenthaler brauchte mehrere Wochen für die Versäumnisse von Fach.
      Felix Magath gar zwei Monate für Mc Laren.
      Labbadia mehrere Wochen für Andries Jonker."

      Hm, hat Magath (das zweite mal) nicht von Littbarski übernommen und ist dann selbst gescheitert.
      Und Labbadia hat doch von Martin Schmidt übernommen.
      Augenthaler hat doch selbst versagt (wie alle anderen außer Labadia im Endeffekt ja auch)

      6
  11. https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-kein-kaminski-wechsel-im-winter-und-ein-vier-augen-gesprach-mit-br/

    Kaminski ist im Winter kein Thema. Wenn dann eher im Sommer.

    Ich fürchte jedoch das der Zug dann für uns abgefahren ist. Der wird dann bessere Optionen haben.

    6
  12. Thank god it´s matchday!

    Nee, irgendwie stellt sich dieses Gefühl bei mir auch schon länger nicht mehr ein – wie auch immer! Für mich ist Köln heute haushoher Favorit! Nee, auch nicht, natürlich haben auch die Probleme. Trotzdem kann ich mir gerade bildlich sehr gut vorstellen, wie Köln läuferisch und kämpferisch agiert und wie unsere Jungs sich "dagegen stemmen" werden…nee, nicht sarkastisch werden jetzt!

    Naja, im Fussball ist alles möglich! Oder so ähnlich! Und vielleicht kann man eine "Für Paulo-Mentalität" heute entwickeln, vielleicht kitzelt das 2% mehr raus? Vielleicht bleibt aber auch alles beim Alten?

    Man fühlt sich derzeit ein stück weit hilflos. Kohfeldt – wie auch immer man sieht – sprach von fehlenden "Ankern", das Gefühl habe ich auch. Es gibt derzeit so gar nichts, an dem wir uns festhalten können…

    Vielleicht finden wir heute etwas? Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    11
  13. So, ich sag mal, heute ist die letzte Chance in diesem Jahr Punkte zu sammeln.

    Wie groß ist meine Hoffnung, dass es damit auch klappt? Ehrlich gesagt, nicht sehr groß. Ich hatte schon nach dem CL-Aus auf eine deutliche Reaktion gehofft und gedacht, dass die Spieler, selbst wenn spielerisch wenig zusammengeht, trotzdem laufen bis der Arzt kommt und damit versuchen, den Schaden wieder gut zu machen. Leider hat das ja überhaupt nicht geklappt.

    Keine Ahnung, was bewirken soll, dass es heute gegen Köln besser wird.

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren und bin richtig gespannt auf die Einstellung, die die Spieler an den Tag legen werden.

    5
    • Ich habe ehrlicherweise für dieses Jahr "aufgegeben". Heute auf 2:0 für Köln getippt. Das wird ärgerlich genug, da Arbeitskollegen und auch Bruder Köln Fans sind… Freitag wird dann ne deftige Klatsche. Die Frage ist nur wie hoch….

      Was mich auch tierisch nervt ist diese nicht vorhandene Mentalität. Liegen wir erst mal hinten, rafft sich auch keiner mehr auf. Ein Spiel mal in den letzten Minuten gedreht? Wann war das zuletzt? Ich erinnere mich nicht.

      5
    • 2. Spieltag in dieser Saison gegen Hertha. 88. Minute Nmecha zum 1:2 Endstand.

      8
    • Bielefeld nach 0:2?.

      2
    • Ja, das war ja unsere Stärke in der letzten Saison. Da haben wir ja so manchen Spiel gedreht. Ein Rückstand bedeutete da noch nicht unbedingt eine Niederlage. Momentan ist das leider anders.

      Ich hoffe ja, dass in der Winterpause mal offener über diese "tieferlegenden" Probleme gesprochen wird, die bislang alle nur andeuten aber den Kern noch nicht so wirklich öffentlich kommunizieren.

      1
    • Ihr habt mit euren Beispielen natürlich Recht. Ich habe mich auch nicht gut ausgedrückt und meinte eher die Szenarien, dass man in der 85. Minute mit 1-2 Toren in Rückstand liegt und dann noch das Ding dreht (oder zum Ausgleich kommt). An sowas kann ich mich nicht erinnern… Aktuell weiß ich zu 100% dass das Spiel gelaufen ist. Das einzige, das passieren kann, ist, dass der Gegner uns noch einen einschenkt, weil der Hühnerhaufen die schlechte Verteidigungsarbeit gänzlich eingestellt hat.

      1
  14. When you walk through a storm
    Hold your head up high
    And don't be afraid of the dark

    At the end of a storm
    There's a golden sky
    And the sweet silver song of a lark

    Walk on through the wind
    Walk on through the rain
    Though your dreams be tossed and blown

    Walk on, walk on
    With hope in your heart
    And you'll never walk alone

    You'll never walk alone

    13
  15. It kütt wie et kütt… wie der Kölner sagt :)

    Ich gehe ohne große Vorahnung in dieses Spiel. Ich sehe es so ein bisschen wie Schäfer es sagt: Einfach mal einfachen und ehrlichen Fußball spielen und dann schauen, was dabei heraus kommt. Wenn man alles gegeben hat und trotzdem verliert, dann ist man als Fan auch nicht so enttäuscht als wenn man die ganze Zeit denkt: Die spielen ja wie Flasche leer.

    Vielleicht haben wir ja auch mal wieder ein bisschen Matchglück und der Ball fällt irgendwie früh rein und die Spieler werden sicherer und selbstbewusster. Ich freue mich auf das Spiel und werde wie immer gespannt zuschauen und anfeuern :)

    5
    • Die Spieler reden immer von Matchglück… Matchglück bekommt man nicht einfach so, man muss sich das erarbeiten bzw. erzwingen. Da liegt auch ein wenig das Problem, wie Kohfeldt schon sagte…Man kann nicht nur darauf warten, dass die schwache Phase irgendwann vorbei geht. Es geht nur mit vollen Einsatz, den die Mannschaft leider komplett vermissen lässt.

      1
  16. warten was da kommt

    1
  17. Für mich wäre es übrigens auch denkbar im Winter Änderungen im Trainer-Team vorzunehmen. Das ganze Thema wurde hier und da schon mal nebenbei diskutiert. Ich denke aber, das man dort beim VfL auch nochmal drüber reden muss. Mit Trainer-Team meine ich natürlich nicht Kohfeldt, sondern die Leute um ihn herum (Frontzeck, Heilmann, auch der Fitnesstrainer Berktold wurde nur intern kompensiert). An Pascal Formann, unserem langjährigen Top-Torwarttrainer braucht man nicht zu zweifeln, aber es gibt da aus meiner Sicht andere Figuren, über die man reden könnte – um es mal diplomatisch auszudrücken.

    Wie gesagt: Kohfeldt wird nicht direkt fliegen. Vorher wird man dort im Team etwas tun. So mein Gefühl…

    12
  18. Ich gehe von einer knappen, aber klaren Niederlage aus.

    Tippe auf 1:0 oder 2:0 für Köln.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mannschaft es schafft den Hebel umzulegen und es wird wieder ein trostloses Spiel unsererseits.

    Gegen Bayern folgt eine klare Niederlage, bei der alleine die Bayern entscheiden, wie hoch sie ausfällt.

    Irgendwie habe ich vorerst keine Hoffnung auf Besserung

    5
    • Mir geht es ähnlich. Aber es bringt ja nichts. Letztes Jahr haben wir alle gejubelt.

      Vlt zeigt die manschaft ja doch eine Reaktion holt heute 3 und Samstag einen Punkt.

      0
  19. Normal habe ich richtig Vorfreude wenn ein Spieltag ansteht. Heute ist das überhaupt nicht so. Ist mir eigentlich völlig egal ob wir heute spielen oder nicht.

    Dahingehend sind die Erwartungen auch bei 0,0. Es ist es aktuell einfach nicht mehr Wert sich irgendwelche Hoffnungen zu machen und dann doch wieder enttäuscht zu werden.

    Rechne heute mit einem Auftritt wie die letzten. Kaum Torchancen und am Ende verlieren wir 0:2.

    10
    • Im Gegenteil, ich bin eigentlich daran interessiert, das Spiel zu sehen. Aber ich denke daran, das Spiel als neutral zu sehen. Anstatt also enttäuscht zu werden, werde ich unterhalten, wenn ich sehe, wie Köln unser Team leicht schlägt. Ich werde wahrscheinlich amüsiert anstatt wütend sein, wenn ich die riesige Menge an Problemen sehe, die während des Spiels innerhalb dieses Teams auftreten.

      Das Match wird wahrscheinlich recht unterhaltsam, wenn man versucht, es neutral zu sehen.

      3
    • Das selbe hab ich bei mir auch festgestellt null Vorfreude hab es sogar geschafft einzuschlafen während das Spiel gegen Stuttgart.

      1
    • Wir ich woanders schrieb , ich habe mich ausversehen zum Essen verabredet. Normalerweise hätte ich abgesagt mit Verweis auf das Spiel. Mehr noch, ich kenne den Spieplan eigentlich 5 Wochen im Vorraus.
      Nun gehe ich essen und gucke, was ich noch mitkriege…

      0
    • @roy: Gelegentlich einfach heimlich auf Toilette verschwinden und den Spielstand checken. Wenn wir führen, dann isst du schneller. Wenn wir hinten liegen, bestellst du einfach noch Nachtisch ;)

      4
    • @grafite…
      Soviel Nachtisch kann man gar nicht essen (!)
      :keks:

      2
    • Pfff, das Ergebnis werde ich offen am Tisch verfolgen, da kenne ich nüscht.

      0
  20. Wow, das habe ich gerade im Sportbuzzer gefunden: Mehr Wolfsburg-Niederlagen am Stück gab’s zuletzt vor 44 Jahren

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/mehr-vfl-wolfsburg-niederlagen-am-stuck-gab-s-zuletzt-vor-44-jahren/

    5 Niederlagen am Stück kommt mir jetzt gar nicht so viel vor, dass wir das in den letzten Jahren nicht schon mal erlebt hätte – besonders in den Fast-Abstiegsjahren. Komisch.

    Unter diesen Gesichtspunkten ist die Lage ja doch dramatischer als man so denkt…

    6
    • Gefühlt empfinde ich den Fußball aber auch schlimmer als damals in den Relegationsjahren. Selbst da kann ich mich nicht dran erinnern das wir offensiv so schlecht waren wie aktuell.

      4
  21. Immer wenn man denkt es kann nicht mehr schlimmer werden kommt eine neue Überraschung.
    Seit heute ist auch bei mir das Design / die Formatierung vom Blog im Chrome Browser durcheinander geraten. Bis gestern liefs noch einwandfrei. Geändert habe ich nichts.

    0
  22. Der Kader des VfL Wolfsburg steht durch die bislang durchwachsene Saison unter besonderer Beobachtung und könnte in den nächsten Transferperioden ein neues Gesicht erhalten. Josip Brekalo wird wohl nicht zurückkehren.

    Lesen Sie hier die vollständige Meldung: https://www.kicker.de/882902/artikel/turin-will-brekalo-kaufen-was-plant-weghorst

    0
  23. Ähm, ich habe mit Chrome plötzlich eine merkwürdige Formatierung und andere Schrift.

    Geht das nur mir so?

    0
  24. habe das komische Gefühl wir erleben hier ein 2. Bremen

    1
  25. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Vielen Dank :top:

    0