Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Erneutes Torschusstraining

Erneutes Torschusstraining


 
Dieter Hecking hat beim heutigen Training auf eine Taktikeinheit verzichtet. Vielmehr wurde an den Basics gefeilt. Während ein Teil der A-Elf Freistöße trainierte, absolvierte der große Rest der Mannschaft ein ausgedehntes Torschusstraining.
In Sachen Mannschaftsaufstellung ließ sich Dieter Hecking heute nicht in die Karten schauen. Ein Trainingsspiel oder taktische Übungen gab es nicht.

Anwesende:
  • Das gleiche Bild wie schon die ganze Woche über:
  • 24 Spieler im Mannschaftstraining
  • Es fehlte lediglich Bas Dost
  • Im Training weiterhin dabei: Julian Brandt und Kevin Scheidhauer

 

Das heutigen Training hatte viel Ähnlichkeit mit einem Abschlusstraining: Es wurden gezielt praktische Dinge für das Spiel am Samstag einstudiert: Standards und Torabschlüsse. Nach gut 70 Minuten war Schluss.

Nach der üblichen Aufwärmphase und „Schweinchen in der Mitte“ in mehreren Gruppen, wurde die Mannschaft geteilt. Ein Teil der A-Elf ging zum hinteren Tor Freistöße trainieren: Diego, Naldo, Rodriguez, Polak und Olic. Im Tor stand Patrick Drewes.

Im vorderen Bereich, direkt vor dem Zuschauerhügel, schoss der Rest der Mannschaft in allen Varianten aufs Tor. Es gab Ablagen von Mitspielern, Pässe in den Lauf, Behinderungen durch Jonker, usw. Am Ende folgte stets der Torschuss – sowohl von links als auch von rechts.
Wie immer: Durchgängig gut oder schlecht ist niemand. Der eine Schuss sitzt, ein anderer nicht. Auffällig sind hingegen die schon bekannten Schussstärken: Arnold und Schäfer schießen z.B. sehr hart, andere Spieler haben einen leichten Bogen drin und schlänzen eher.
Wer mir als guter Schütze heute ins Auge stach: Tim Klose. Er schoss zum einen sehr platziert, aber auch sehr hart.
Die Torhüter Max Grün und Diego Benaglio wechselten sich ab.
 

Zum Abschluss übten einige Spieler nach Trainingsende noch Ecken und Torschüsse. Andries Jonker trainierte noch eine Zeit mit Stefan Kutschke Annehmen und Passen, sowie Torschüsse im 5-Meterraum.
 

Hier gibt es einen kleinen Trainingsausschnitt von einem Trainingsspiel beim gestrigen Training.

 


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

27 Kommentare

  1. Hi Normen,
    danke für den Bericht und das Video!!!
    Kleine Anmerkung zur Kameraführung: Für den Betrachter ist es schöner, wenn die Aufnahme im „weit-weg-Modus“ war und nicht so viele Schwenks dabei sind. Ergibt einfach ein schöneres Gesamtbild. Wobei ich das selber bei meinen Aufnahmen auch immer wieder vergesse und mich später darüber ärgere… :rolleye:

    0
  2. Wer sich Ausschnitte der PK von Gisdol anhören will:

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3G0MRvn-MzM

    0
  3. Hmm, gestern sah es nach Veränderungen aus, heute heißt es in der WAZ/WN, gleiche Elf wie gegen Bayer (außer Gustavo)…
    Es bleibt spannend… :ironie:

    0
    • Auf der VfL-Homepage gibt’s die PK mit Hecking im Video. Da sagt er halt, dass alles möglich sei… – auch die gleiche Startelf (mit Gustavo als Ausnahme) wie gegen Leverkusen. Die Betonung lag jedoch auf dem „alles ist möglich.“ Und er hat versichert, dass dies keine Phrase sei, sondern alle mitziehen und er sich wirklich noch nicht festgelegt habe. Ich bin recht gespannt. Für mich steht auch noch längst nicht fest, dass Koo auf die Bank wandert.

      0
  4. Ich denke, dass Caligiuri diesmal reinkommt. Da Gustavo, und Koo, wahrscheinlich Pause machen, kann zumindest ein Slot gefüllt werden, um bspw Perisic einzubringen.

    Der ist gut, braucht aber ein Erlebnis. Am ehemaligen Freiburger sollte es in der „kleinen“ Festung nicht scheitern, daher sollte er jetzt zeigen, was er kann.

    0
  5. Laut Videotext spielen wir morgen so:

    Benaglio
    Träsch – Naldo – Knoche – Riro
    Polak – Perisic
    Vieirinha – Diego – Schäfer
    Olic

    Perisic DM, na ich bin gespannt, wenn das wirklich stimmen sollte.

    0
    • Warum sollte der Videotext mehr wissen als wir?;)
      Ich werde gleich mal beim Training rumschauen..
      In der Regel wird beim Abschlußtraining ja mit der vermeintlichen Startelf „gespielt“.

      0
    • Da fragt man sich warum Schäfer spielt und nicht jemand der die Position drauf hat.
      Arnold, Calliguri, Brandt und Martinez wären meiner Meinung nach alles bessere Alternativen.

      Aus den nächsten 4 Spielen wären 3 Siege schon schön. Sonst verliert man den Anschluss nach oben.

      0
    • Perisic im defensiven Mittelfeld und Schäfer wieder von Beginn an Linksaußen – das ist für mich ein schlechter Witz. Hecking ist auch wieder so ein Trainer, der nur nach Namen, Ablösesummen und Standing innerhalb des Teams aufstellt. Sollte es so kommen, ist jetzt schon abzusehen, wie es ausgeht: Schäfer bleibt so blass wie immer wenn er von Beginn an im LOM spielt und das Experiment mit Perisic als DM geht total in die Hose.

      Ich verstehe nicht, was Caligiuri verbrochen hat, dass er scheinbar nicht einmal für einen Kurzeinsatz in Frage kommt. Er ist in meinen Augen der fähigste Spieler für die linke Außenbahn.

      0
    • Im Videotext steht auch WOB gewinnt mit 2:0. Und nun? Alles richtig gemacht?

      0
    • Die Vorschau im Videotext ist stets geraten, denn die erscheint doch, bevor Hecking seine Mannschaft benennt. Und dass Hecking nicht nach Ablösesummen aufstellt, zeigen die Berufungen von Knoche und der Bankplatz von Perisic gegen Leverkusen.

      Allerdings kann ich mir Perisic auch nicht als 8er vorstellen (wäre allerdings recht interessant, sich das anzuschauen, doch 3 Punkte sind wichtiger). Und von Schäfer im linken Mittelfeld bin ich auch nicht überzeugt. Die erste Halbzeit in Leverkusen war aber okay, er hatte zumindest bessere Szenen als Perisic in den Spielen zuvor. Caligiuri würde ich nun auch gerne mal sehen. Zur Not auch von der Bank. Der Spieler selbst wird sicherlich langsam auch unruhig werden…

      0
    • @Schalentier … Soll das heißen, der VfL gewinnt morgen nicht mit 2:0? Aber warum
      schreiben die das dann? Und warum dürfen die dann das überhaupt schreiben? Also
      ehrlich, Du verstehst es wirklich einem die gute Laune zu verderben. Ich hasse dich!!

      0
  6. off:
    Mal was wieder Bayern-typuschisches:
    In der sportbild vom mittwoch ist ein 2-seitiger bericht darueber, dass die kreativspieler bei bayern mehr geschuetzt werden sollen. Das wir das seit einem jahr fordern ist dabei irrelevant, denn wir kommen nicht aus muenschen.

    0
  7. Würde Arnold auf der la nicht wirklich als besser betrachten. Finde ihn in der Zentrale stärker. Abgesehen davon verstehe ich nicht, warum du Brandt und martinez(soweit ich weiß ra) Schäfer vorziehst.

    0
    • Sehe Arnold auch im DM auf der Offensivposition besser als auf LA. Hat er ja im Jugendbereich eigentlich auch fast immer gespielt.

      Schäfer ist im Mittelfeld für mich keine Alternative. Kann mir kaum vorstellen das er mal einen Spieler aussteigen lassen kann. Das Einzige was er kann sind Flanken und da sieht es mit Olic nicht gut aus im Zentrum.

      Brandt ist soweit ich weiß LA. Hat er selbst im Meisterschaftsendspiel gespielt.

      Martinez hat solch eine konstant gute Quote insgesamt im Jugendbereich das es mich wundert warum er keine Chance erhält. Bundesliga tauglich ist er allemal und besser als Kutsche meiner Meinung nach auch, obwohl dies zwei unterschiedliche Stürmertypen sind.

      Ich hoffe wirklich das wir mit Brandt und Martinez verlängern werden. Meiner Meinung nach sollten sie dauerhaft bei der 1. Manschaft mittrainieren und bei guten Leistungen auch mal von der Bank aus bringen.

      0
  8. @hammerhai: an deiner aussage sieht man doch ganz deutlich, dass du schon mit voruteilen an jeden spieltag gehst. Die Waz beobachtet doch auch nur den trainingsbetrieb und du schreibst gleich wieder:“wenn das tatsaechlich passiert dann bestaetigt das nur meine meinung, wenn nicht dann halt beim naechsten mal. Das ist wieder stimmungsmache und treibt einige fans wieder gegen hecking. So etwas scgwimmt bei jedem unterschwellig mit und verhindert eine objektive einschaetzung, wenn man im hintergrund ummer diese negative assoziation hat.

    Ps: mal wieder vom handy getippt. Hiffe der inhalt kommt trotzdem rueber.

    0
    • Wieso Vorurteile? Ich bin von Heckings Arbeit nicht restlos überzeugt. Er ist jetzt seit über neun Monaten hier und auf der Stabiliserung der Mannschaft und der etwas reiferen Spielanlage kann er sich nicht ewig ausruhen. Da muss langsam der nächste Schritt kommen und solche „Experimente“ tragen m.E. nicht dazu bei. Das ist keine Stimmungsmache, sondern meine Meinung. Den Konjunktiv habe ich ganz bewusst verwendet. Warum auch nicht, wenn die deutsche Sprache diesen Modus hergibt?

      0
    • Der Konjunkitiv ist ein schöner Modus. Leider kennt ihn nicht jeder.

      Hammerhai84 – 20. September 2013 um 15:34
      Perisic im defensiven Mittelfeld und Schäfer wieder von Beginn an Linksaußen – das IST für mich ein schlechter Witz. Hecking IST auch wieder so ein Trainer, der nur nach Namen, Ablösesummen und Standing innerhalb des Teams aufstellt.

      Wer findet den Konjunktiv?

      0
    • Versteht mich nicht falsch, aber ich bin im Moment einfach nur frustriert. Es ist seit der Meisterschaft jedes Jahr das Gleiche: Hohe Investitionen, hohe Erwartungen, pure Enttäuschung. Wenn wir morgen nicht gewinnen, ist die nächste verkorkste Halbserie wieder nicht weit. Das ist einfach nur ernüchternd! Vielleicht hätte man einfach mal in den sauren Apfel beißen müssen, einem „besonderen“ Trainer ein unmoralisches Angebot zu unterbreiten. Ich glaube, davon hätte man langfristig wesentlich mehr.

      0
    • Danke für die grammatische Unterweisung, Elsterweg. Ich habe Germanistik studiert. Kleiner Peter hat mich doch mit seinem „Wenn, (…) dann“ in der Möglichkeitsform zitiert. Insofern bin ich davon ausgegangen (ohne noch einmal nachzusehen), dass ich es so geschrieben habe. Abgesehen davon ist der Konjunktiv sozusagen impliziert, wenn ich eine Situation bewerte, deren Eintreten noch nicht sicher ist.

      0
  9. Hat zwar nicht direkt mit Fußball zu tun, ist aber dennoch interessant: Sparalarm in Wolfsburg

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/volkswagen-sparalarm-in-wolfsburg-a-923271.html

    0
  10. @ elsterweg:
    Betreffs des konjunktivs gebe ich hammerhai recht. Trozdem bin ich der meinung eine mannschaft, wie die unsere sollte sich nicht hinter der leistung eines „schlechten“ trainers verstecken. Natuerlicch ist hecking nicht die beste wahl, aber im guten durchschnitt befindet er sich definitiv. Das sollte eigentlich reichen um eine qualitativ hochwertige mannschaft trotzdem erfolgreich spielen zu lassen. Ich bin auch vin dem bisherigen verlauf enttaeuscht. Kann mich aber super ueber unsere spieler freuen. Wir haben so viele symphatische, charismatische spieler in unseren reihen, dass ich mich jedesmal ein bisschen mehr ueber die interviews nach dem spiel freue, als ueber das spiel selbst.
    Natuerlich wuenscht sich jeder mehr erfolg, aber ein so toller zusammenhalt in der grzppe und die vielen strahlenden gesichter ersetzen vieles.

    0
    • „Kann mich aber super ueber unsere spieler freuen. Wir haben so viele symphatische, charismatische spieler in unseren reihen, dass ich mich jedesmal ein bisschen mehr ueber die interviews nach dem spiel freue, als ueber das spiel selbst.
      Natuerlich wuenscht sich jeder mehr erfolg, aber ein so toller zusammenhalt in der grzppe und die vielen strahlenden gesichter ersetzen vieles.“

      Made my day…

      Jetzt weiß ich worum es im Fußball wirklich geht :rolleye:

      0
    • @kleiner Peter: „natürlich ist Hecking nicht die beste Wahl“.
      Mich würde mal dein Natürlichkeitsbegriff interessieren.

      0
    • Das : „natürlich“ kommt daher, dass es immer besser geht. Oder meinst du mit Kloppo wären wir schlechter aufgestellt?

      0
  11. Zur Frage was „natürlich“ bedeutet, halte ich es seit Jahrzehnten mit meinem Lieblingsroman Tadellöser & Wolff.
    Da hatte ein Finanzbeamter zur Steuererklärung des Vaters von Walter Kempowski gesagt: »Das ist natürlich wieder alles falsch.«
    Worauf dieser erwidert hatte:
    „Wieso natürlich wieder, und alles?“

    Das ist bei uns in der Familie zu einer geflügelten Wendung geworden. Wenn ich meine Kinder nach einer Klausur gefragt habe, wie es gewesen sei, kam stets die Antwort: »Das ist natürlich wieder alles falsch.«

    Man mag mir diesen kleinen Ausflug verzeihen, aber diego1953 hatte nach dem „Natürlichkeitsbegriff“ gefragt.

    Zurück zum Thema :vfl:

    0