Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Erster Spatenstich für neue Arena

Erster Spatenstich für neue Arena


 
Der VfL Wolfsburg erhält eine neue Arena. Im Allerpark wird neben der großen Volkswagen-Arena eine kleinere Arena entstehen.
Gestern am Freitag gab es den ersten, symbolischen Spatenstich für das Projekt.

Die Arena wird 5200 Fans Platz bieten und auf dem freien Gelände nordöstlich der Volkswagen-Arena errichtet werden.

Im Vorfeld hatte es Anfang des Jahres bereits Rodungen auf diesem Gelände gegeben. Ein Jahr soll die Bauzeit betragen, damit pünktlich zur neuen Saison 2014/2015 der Spielbetrieb aufgenommen werden kann.

Für die Feierlichkeiten zum ersten Spatenstich wurde unter der Woche bereits ein Teil der Hecke entfernt, um einen Zugang von der Alleestraße, die den Wakepark mit dem Allersee verbindet, zu schaffen. Des weiteren wurde ein großes Zelt aufgebaut, um von dem sehr schlechten Wetter unabhängig zu sein.
Am Vormittag hatte es noch sintflutartige Regenfälle in Wolfsburg gegeben, doch pünktlich zum ersten Spatenstich hatte der Regen aufgehört, so dass der symbolische Akt tatsächlich im Freien abgehalten werden konnte.
 

 

    Die Bauprojekte im Einzelnen:

  1. Interaktive Erlebniswelt + Gastronomie:
    Direkt zwischen der Fußgängerbrücke, die den Parkplatz mit dem Allerpark verbindet und der Plaza, wird auf rund 900 Quadratmetern eine interaktive Erlebniswelt entstehen. Diese Erlebniswelt wird in das Stadion integriert. Sie bietet Fans und Gästen neben einer Ausstellung zur Historie des VfL Wolfsburg vor allem auch die Faszination des Vereins und des Fußballs nahebringen soll.
  2. Das Stadion:
    Rund 5200 Zuschauer sollen in der neuen Arena, die sich aus 4 Tribünen zusammensetzt, Platz finden – aufgeteilt in 1700 Sitz und 3500 Stehplätzen. Das Stadion wird die neue Spielstätte der VfL-Frauen und der U-23 werden.
  3. Trainingsplatz:
    Direkt an das Stadion angrenzend, wird auf dem neuen Gelände ebenfalls ein neuer, beheizbarer Trainingsplatz für die Profis entstehen, wo im Winter trainiert werden kann.
  4. Torhüter-Trainingsplatz:
    Neben dem alten Trainingsplatz, östlich der Volkswagenarena, entsteht an der Nordseite ein neuer Trainingsplatz für die Torhüter des VfL Wolfsburg. Sie müssen von ihrem alten Platz weichen, weil dort das neue VfL Center entstehen wird.
    Ebenfalls weichen müssen zahlreiche Obstbäume, die noch als Überbleibsel der alten Schrebergartenkollonie übrig geblieben waren. Der Torwarttrainingsplatz entsteht auf ca. 3.800 Quadratmetern und wird zudem einen Sodengarten beherbergen, in dem der Grassoden zur Reparatur der Spiel- und Trainingsplätze angezüchtet wird.
  5. Das VfL Center:
    Auf dem ehemaligen Torwarttrainingsplatz hinter der Arena entsteht das neue VfL-Center. Hier werden zukünftig die Profis parken und ihre neuen Umkleiden vorfinden. Der lange Weg durch die Arena entfällt dadurch – leider auch der Gang zwischen Arena und Trainingsplatz, wo die Fans immer Gelegenheiten hatten, die Profis nach Autogrammen zu fragen. Der Kontakt von Fans und Spielern wird durch den Neubau abnehmen. Hier wird der Verein gefragt sein, eine fangerechte Lösung zu finden.
    Das dreistöckige Gebäude soll neben den Umkleiden auch Reha- und Fitnessbereiche sowie Therapie- und Regenerationsräume beherbergen. Außerdem sind Tagungs- und Büroflächen und ein Betriebshof für die Pflege der Plätze vorgesehen.


 
Der Rohbau sämtlicher Gebäude und Anlagen soll schon im Herbst dieses Jahres fertig sein. Bis zum Sommer 2014 erfolgt die Fertigstellung des Innenausbaus.

Hinweis: Wie schon beim Bau der neuen Fanrestaurants wird es auch zu diesem Projekt eine neue Rubrik geben, wo ich den aktuellen Stand der Bauprojekte dokumentieren und in unregelmäßigen Abständen berichten werden.

 
 

16 Kommentare

  1. Finde es schade, dass dieser „trainingsweg“ wegfallen wird. Es war doch immer wieder eine gute Möglichkeit sich Autogramme zu holen oder mit den Spielern zu sprechen

    0
    • Es wird doch dann aber sicher neue oder andere Möglichkeiten geben !!!
      Dafür wird Klaus Allofs sorgen!!!

      Ich finde das #Vorhaben‘ sehr gut, so wird hier etwas großes geschaffen und wenn man in Zukunft schafft, mit mehr Kontinuität und Erfolg den Weg nach ‚oben‘ zu meistern, dann haben wir hier bald vorbildliche Maßstäbe und ein interessantes Stadion-Umfeld!

      Ich find es super! :like:

      0
  2. Franz Schubert

    Was passiert denn dann mit dem alten Stadion am Elsterweg?

    0
    • Weit ich weiss wird dies abgerissen, bis auf die Haupttribühne, die ja unter Denkmalschutz steht !!!
      Aber was genau dann dort entsteht… Keine Ahnung, aber gute Frage !!! :)

      0
    • Genau weiß noch niemand etwas.
      Aber manche Pläne sind sehr ambitioniert.

      http://www.wolfsburger-nachrichten.de/lokales/Wolfsburg/vfl-setzt-auf-halle-und-sportschule-id887271.html

      0
    • Warum man diese Tribüne unbedingt unter DENKMALSCHUTZ setzen musste weiss in Wolfsburg auch niemand. In den 60ern wurden noch die ganzen alten Gebäude in Altwolfsburg abgerissen.. Aber diese Tribüne ist soooo wichtig.

      0
    • Ein leidiges Thema in Wolfsburg. Auch unseren Bahnhof durfte man nicht abreißen, weil er unter Denkmalschutz steht. Manchmal kann man sich einfach nur vor den Kopf fassen.
      Da schützen die doch tatsächlich ein paar alte, marode Betonblöcke. :klatsch:
      Die Idee, dort einfach eine Halle drum herum zu bauen finde ich gar nicht schlecht. Dann sieht man von außen wenigstens nichts mehr von dieser Tribüne.

      0
    • @ Markus, des schon alt… :P
      Schau doch mal in den Beitrag, wo es um Transfer-Status geht… Einen zuvor… ;)

      Gruß

      0
  3. Super detaillierter Bericht, der besser ist als auf der eigentlichen Website unseres Vereins. Klasse Arbeit vom Admin, vielen Dank dafür! Finde es vor allem interessant zu wissen, wie viel Wissenschaft hinter der Rasenpflege allein liegt…

    0
  4. Coprolalia under Control

    Soll es eine Wiederaufforstung für die gefallenen Bäume geben? Was ist mit einem Footbonauten?

    0