Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Exilanten: Woher kommen die Fans des VfL Wolfsburg?

Exilanten: Woher kommen die Fans des VfL Wolfsburg?

Liebe Fußballfreunde!

Unser Fußballkreis ist klein aber erlesen. Unsere Fußballhistorie in der 1. Fußball-Bundesliga noch jung, unsere Stadt klein und die Anhängerschaft in ganz Deutschland überschaubar.

Doch das schöne: Wir wachsen! Seit 20 Jahren sind wir ununterbrochen in der 1. Fußballbundesliga zu Hause, unsere Fanschaft wächst und wächst.

VfL-Exilanten

Deutschlandweit gibt es in jeder Stadt die obligatorischen Bayern- und BVB-Fans. Ein Umstand, der niemand überrascht. Umso schöner und spezieller aber ist es, wenn man in den entlegensten Winkeln des Landes und auch weit über die Landesgrenzen hinaus immer häufiger auf VfL-Fans trifft.

Genau diese Verbreitung wollen wir hier im Blog mal dokumentieren.

Woher kommt ihr alle?

Schreibt unter diesem Artikel gerne den Ort, die Stadt, Region oder Land aus dem ihr kommt. Wer mag, kann auch einen Satz dazu schreiben, wie er zum VfL gekommen ist und seit wann er VfL-Fan ist.

Ich will alle Daten nach und nach sammeln und in einer großen Übersichtskarte zusammentragen.

Am Ende wird hoffentlich ein toller Überblick entstehen, woher wir alle kommen.

 
 

293 Kommentare

  1. Vielleicht kann ich hierzu noch eine kleine Anekdote erzählen. Wenn ich abends häufig mal in Google-Analytics schaue, dann sehe ich Punkte nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch im benachbarten Ausland aufblitzen.

    Irgendwo sitzen dann Fans in Österreich, der Schweiz, Polen, England oder Dänemark vor dem Rechner und schauen, was wir hier so treiben oder diskutieren sogar fleißig mit. Ich meine mich zu erinnern, dass sogar mal ein user aus den USA hier vorbeischaute und mitdiskutierte.

    Ich hoffe, dass möglichst viele mitmachen. Wer seinen genauen Ort nicht nennen mag, kann auch gerne nur die Region oder das Land angeben.

    Auf und auf :)

    9
    • Ohne Altklug zu wirken, kann es auch einfach daran liegen, dass jemand seine IP verschlüsselt hat ;)

      2
    • Ich im USA Urlaub :-)

      0
    • Könnte auch sein, ja. Aber derjenige berichtete ja darüber, dass er gerade aus den USA schrieb. Vielleicht war es sogar Ti Mo :)

      Altkluge Sätze sind immer gern willkommen ;)

      0
    • Frage:
      Geht es nur um die User des Wolfs-Blog?
      Unser Fanclub hat mittlerweile über 20 Mitglieder und wohnt etwas verteilt im Raum Bielefeld-Gütersloh-Warendorf-Osnabrück

      4
    • Ich komme ursprünglich aus Siegburg und war natürlich FC Fan. Als ich nach Braunschweig zog fand ich irgend wann einmal diwsen Verein zum Kotzen und wurde vom VFL begeistert. Eintracht war nie ein Thema!

      8
    • Noch eine kleine Frage am Rance.
      Hier schreiben ja auch viele die aus Wolfsburg oder näherer Umgebung kommen, wie Braunschweig etc.

      Ab wieviel Kilometer Entfernung zum VfL ist man eigentlich Exilant oder ab wann würde man dazu gehören?
      Denn eigentlich geht es doch bei dieser Abfrage hauptsächlich um Exilanten ?!

      Nicht das mich die anderen nicht interessieren würden… ;)
      :knie:

      0
    • Das gute ist, dass wirklich immer mehr VfL Fans gibt. Mein guter Freund und ich kommen aus dem schönen Waldecker Land und sind seit 2008 Dauerkartenbesitzer.

      0
  2. Oberösterreich/Österreich

    Zum VFL bin ich gekommen, als magath trainer war. Ich fand es immer lustig, wie er jeder transferperiode die ganze mannschaft austauschte.

    12
  3. Wie ich zum VFl gekommen bin. Hm ich denke einige werden mich dafür hassen, aber ok, also los:

    Als Kind war ich Bayern Fan (naja, wie man als Kind hals Fan sein kann) Alle in der Klasse waren Bayern Fan, also hat man sich da angepasst und wurde auch Bayern Fan, dann war da die Trotz-Phase und man hat sich einen neuen Verein gesucht. Das passende Gegenstück zum FC Bayern ist da dann halt Borussia Dortmund. Bis Dortmund Icke Häßler gekauft hat und den Spieler ein Jahr lang auf der Bank hat schmoren lassen. Ich war zu dem Zeitpunkt auch in einem Alter in dem ich endlich kluge Entscheidungen tätigen konnte und habe mich nach einem anderen Verein umgesehen. Zur Auswahl kamen damals Hannover96 (mein Vater wohnte dort) Borussia MGladbach (keine Ahnung warum) und eben der VFl Wolfsburg.
    Also schaute ich mir einige Spiele des VFL Wolfsburg an und blieb dabei, auch weil die Nähe zum VFL (ich wohnte zu der Zeit in Lüneburg [nahe Hamburg]) auch gegeben war.
    Den HSV schloss ich damals schon aus, weil ich ihn damals schon arrogant und unansehnlich fand. Auch da passte der VFL Wolfsburg, weil der Verein damals noch klein und familiär war.
    Also ich kam noch zu der Zeit als der VFL Wolfsburg es aus eigener Kraft geschafft hat in der Bundesliga Fuß zu fassen.

    Mittlerweile bin ich nach Gifhorn gezogen arbeite hier im Dunstkreis von VW und gehe ab und zu auch zu Spielen des VFL. Seit ihr mir Sky geholt habe spielen sie verdammt schlechten Fussball, aber ich schwöre, ich habe Sky wieder abbestellt und ab November habe ich es nicht mehr, also wir können gespannt sein.

    17
  4. Woher komme ich?
    Ich komme aus Österreich, aus der Steiermark!

    Wie bin ich VFL-Fan geworden?
    Mit der Saison 2009/10! Bis zur Saison nach der Meistersaison schaute ich prinzipiell nur die österreichische Bundesliga. Zu Beginn der Saison 2009/10 schaute ich die Auftaktpartie in der ARD gegen Stuttgart und da gefielen mir die Wolfsburger und so begann das Fandasein :) Seit gut 4 Jahren schaue ich mir jede Partie in voller Länge an, das Sky Abo habe ich hauptsächlich wegen Wolfsburg!

    Kenne ich noch Wolfsburg Anhänger in Österreich?
    Nein eigentlich nicht, ein guter Freund ist dem VFL auch nicht ganz abgeneigt, ansonsten sind meine Freunde Fans von Bayern, Dortmund und zwei auch von Bremen und Hamburg!

    11
  5. Hi ich komme aus Karlsruhe, Baden, zum VFL bin ich durch meinen Mallorca Urlaub gekommen, da draf ich auf Ballwanz und Frank Greiner, roy prägen war auch dabei im bierkönig, es war super. Frank und Holger zahlten 3 Tage die Getränke und damit entwickelte ich mich zum echten VFL Fan. 18 Jahre lang geh ich meinem besten Kumpel auf den Geist. Wir sind Grad in Urlaub und meine Frau drehte langsam durch wegen dem Letzten transfertag. Es gibt nur einen Verein für mich

    18
  6. Gute Idee. Ich fang mal an. Ich bin aus Wolfsburg und kam in der Meistersaison zum VfL Wolfsburg. :) :vfl:

    PS: Ups, war doch nicht der erste :)

    7
    • Ich komme aus Sachsen Anhalt. Bin in der Meisterschaftssaison 2009 dazu gekommen. Und bin seit dem treuer Fan

      4
  7. Bei mir ist das einfach – in Wolfsburg geboren und aufgewachsen, schon als Jugendlicher (vorher durfte ich nicht, wir wohnten in Ehmen) mit Rad und Mofa zum Vfl gefahren, Taschengeld mit allem was ging aufgebessert, damals waren 5,– DM ne Menge Geld. Berufsbedingt musste ich Wolfsburg verlassen, aber der Vfl war und bleibt meine Nr. 1. Nach vielen Jahren im Cuxland bin ich seit 2001 näher dran (Überraschung – Burgdorf) und kann so viel mehr Vfl und auch immer wieder Wolfsburg genießen. Hier im Land der Roten bin ich allerdings ziemlich alleine – aber nicht nicht ganz. Hier im Blog gibt es ja einen Hannover Wolf und ein Kollege von mir hat ebenfalls Wolfsburger Wurzeln, ebenso ein Nachbar. Und in der Nachbarschaft trägt ein Junge oft und stolz ein Trikot mit der Nr. 14 – KdB!

    8
  8. Aus Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt.

    Ich bin im Ohrekreis, jetzt Bördekreis, bei Magdeburg aufgewachsen und dort auch schon VFL-Fan geworden. Damals spielten wir noch in der 2. Liga und ich sah schon heimlich die Montagsspiele und war besonders von Roy Präger und Willi Reimann begeistert. Der erste Stadion-Besuch war dann erst eine Liga höher beim 1:1 gegen Bayern im alten Stadion. Das Tor von Juskowiak wurde dann der erste Fanjubel noch als Knirps und seit dem bin ich treuer Fan.

    7
  9. Mit 6 Jahren vom Dorf nach WOB gezogen, Ostsiedlung, nahe Stadion.
    Ab 1954 ins Stadion, regelmäßig.
    Selbst Jugendspieler, dann Jugendtrainer.
    Weg wg. Studium 1971, heute Bochum – Wat.
    Fan? War ich – des Vereins mit den Zinnen.
    Heute Anhänger einer GmbH.

    19
  10. Hallo zusammen,

    ich bin bin wohl auch einer der wenige VfL-Fans die nicht aus Wolfsburg oder der Region kommen. Ich wohne im Rhein-Main Gebiet, genauer gesagt in Darmstadt.
    Allerdings verbindet mit und meine Leidenschaft zum VfL die Herkunft meiner Familie väterlicherseits. Meine Großeltern als auch mein Vater sind gebürtig aus Salzgitter und große Anhänger unseres VfL. Mitte der achtziger hatte es meinen Vater allerdings aufgrund seiner beruflichen Karriere und der Liebe nach Darmstadt verschlagen. Dabei sind meine Großeltern direkt mitgekommen und haben bekannte und Freunde zurücklassen müssen.
    Aufgrund den großen Distanz ist es somit für mich und für meine Familie äußerst schwierig des Spiele des VfL in Wolfsburg zu besuchen. Dennoch versuchen wir es einmal in pro Saison einen Trip nach Wolfsburg zu machen.
    Auswärtsspiele in der Nähe wie z.B in Frankfurt,Mainz,Hoffenheim,Stuttgart oder in den letzte beiden Jahre in Darmstadt gehören zum Pflichtprogramm. Somit ist es für uns, neben dem Mitfiebern vom TV, auch möglich mehrmals im Jahr live dabei zu sein und das Team zu unterstützen.

    12
  11. Ich sage nur: das magische Dreieck :)

    Ich kam zum VfL Wolfsburg in der Meistersaison durch das beste Trio, das der VfL je hatte: Dzeko, Grafite und Misimovic. Was habe ich Gänsehaut bekommen, als Klinsi mit 5 Toren nach Hause geschickt wurde :)

    Ich komme aus München, in der Familie sind alle 1860-München Fans. Ich war früher eher Tennis und Golf-Fan. Bin auch schon älteren Semesters ;)

    16
  12. Ich bin gebürtiger Langenhagener (Da wo der Flughafen von Hannover ist).
    Meine gesamte Familie ist tief rot, also sind sie 96er.
    1987 fuhren wir für eine Werksbesichtigung nach Wolfsburg und mein Papa meinte, man könnte auch bei den Radkappen mal beim Training zuschauen. Quasi um seinem sechsjährigen Sohn (ich) zu zeigen, dass 96 der richtige Club ist.
    Ich fand die Grünen Hemden damals aber so toll, dass ich meine Eltern nervte mal nach Wolfsburg ins Stadion zu fahren.
    Oma erbarmte sich dann schließlich und kaufte mir sogar einen Schal, wenn ich Opa und Papa nichts davon erzählte.
    An meinem 10 Geburtstag lehnte ich dann das Trikot von 96 mit den Worten ab: Papa danke, aber der VFL ist mir lieber.
    Naja, hat lang gedauert, aber ich war dann halt das grün-weiße Schaf der Familie.
    Wobei die Vereinsfarben von 96 ja schwarz, grün und Weiß sind.
    Der Liebe wegen verschlug es mich dann 2014 in die Region Helmstedt und seit 2015 wohne ich in Bad Helmstedt. Dauerkarte seit der Saison 2014 / 2015

    28
  13. Hallo, ich bin ursprünglich aus Velpke, nach über 15 Jahren im Braunschweiger Exil jetzt wieder näher ran gezogen nach Essenrode.

    Zum VfL gekommen bin ich in der ersten Zweitliga Saison 92/93. Ein Bekannter aus der Tanzschule hat mich mitgeschleppt zum Spiel gegen FC Carl Zeiss Jena. 2:1 gewonnen, Ballwanz mit dem Siegtor in der Schlussphase. Bruno Akrapovic auf dem Zaun. Die Atmosphäre war atemberaubend und auch etwas rau, laut und faszinierend. Das hat lange Eindruck hinterlassen bei mir. Und wenn ich auch nicht sofort zum glühend heißen Fan wurde, so gab es im Anschluss nur noch einen Verein für mich.
    :vfl:

    9
  14. Komme aus Lübeck . VfL Fan seit mein damaliger Lieblingsspieler Schürrle zu gewechselt ist dann hat Schürrle uns den Rücken zugewandt und ich habe ihm den Rücken zugewandt.#nurdervfl

    26
  15. Ich komme aus Gießen, meine Geschichte hab ich schonmal hier im Forum geschrieben.

    3
  16. SCHWEIZ, Wallis (Turtmann)

    10
  17. Komme aus Südtirol – Italien :vfl:

    18
  18. Ich wohne auf der Ostsee Insel Fehmarn in Schleswig-Holstein an der dänischen Grenze.

    Außerdem gibt es hier den OFC Schleswig Holstein Wölfe .

    11
  19. Dazu möchte ich gerne etwas beitragen. Meine LG und ich kommen aus Northeim in Südniedersachsen. Ich habe damals als Angehöriger der Bereitschaftspolizei Braunschweig den Aufstieg vom El Okisterweg in die 1. Liga oft live miterlebt. Seit 2007 sind wir beide Mitglied im Club und fahren auch mehr oder weniger regel mäßig in unser schönes Stadion. Grüße an alle auf diesem Kanal.

    12
  20. 28865 Lilienthal bei Bremen

    16
  21. Geboren in Wolfsburg und aufgewachsen in Wolfsburg. Kurz mal weg nach Hamburg (war lustig sich mit den HSV-Fans zu fetzen) für paar Jahre und wieder zurück in die Heimat.
    Seit meinem ~7. Lebensjahr (1993) verfolge und gehe ich zum VfL. Highlight’s waren für mich: das Spiel im Estadio Santiago Bernabéu, die Meisterschaft und das Pokal-Finale. :vfl: Von dem Aufstieg habe ich warum auch immer, nur wenig Erinnerungen. Aber dafür war ja der Fan-Film da. Dadurch vielen mir einige Dinge wieder ein. :)

    7
  22. Meschede, NRW

    8
  23. Ich komme unspektakulär aus Wolfsburg. Bin 1992 beruflich von Tangermünde nach Wolfsburg gekommen. Da mein Hauptinteresse im Musikmachen lag, nahm ich den VfL erst nebenbei aus Entfernung wahr. Mit den Kindern wuchs dann das Interesse und immer mehr die Verbundenheit zum VfL. Immer regelmäßigere Stadionbesuche und seit etlichen Jahren Nordkurvendauerkarte. Seitdem hatte ich viele tolle Menschen kennen gelernt. Und seit der tragischen Geschichte mit Junior verbinde ich auch meine Leidenschaft zum Musizieren mit der innigen Liebe zum VfL Wolfsburg.

    10
    • Ich komme auch aus Tangermünde. Bin 1991 dort weggezogen, zuerst nach Gifhorn, mittlerweile leidenschaftliche Wolfsburgerin und treue VFL-Anhängerin. :vfl:

      2
  24. Aus Zittau, im wunderbaren Dreiländereck von Polen-Tschechien-Deutschland, zum VfL gekommen dank meiner Verwandten die Arbeit bei VW gefunden haben :D …. das war so 2004 …auf alle fälle war mein erstes VfL Shirt das auf dem dick vorne drauf Spitzenreiter stand :D

    11
  25. Ich komme aus dem schönen Aschaffenburg in Unterfranken (63739). Bin Fan vom VFL durch schäfi geworden da er in meinem Kaff (Bessenbach) geboren wurde :D

    14
  26. Hallo .

    Komme aus der Nähe von Bremen

    8
  27. 37154 Northeim

    7
  28. Frank Wenzel - Seiler

    Hallo mein Sohn und ich haben eine Dauerkarte und kommen aus Ilsenburg im Harz .

    7
  29. Ich komme aus Berlin-Spandau… Ich bin schon seit über 10 Jahren WOB Fan sowohl im Fussball als auch schon zwar etwas länger beim Eishockey… Sicherlich könnte ich von mir aus auch 15min mit der S-Bahn zum Olympistation fahren aber ich kann mit diesem Blau-Weissen möchtegern Verein hier nichts anfangen, da mir einige Leute hier zu primitiv sind welches sich teilweise auf dem untersten Niveau befindet, daher der VFL da es hier noch anständiger und familiärer zugeht… Naja und so bin ich durch und durch VFL Wolfsburg Fan geworden und werde überall nur schräg angeguckt wie ich von so einem Verein nur Fan sein kann, aber ich bin Stolz drauf VFL’er zu sein ein Verein mit Herz auch wenn es nicht alle so sehen :-) Manche tragen die Raute im Herzen und mein Herz ist halt GRÜN

    10
    • Du hättest dich sicher auch für Union entscheiden können… allerdings hättest du zu deren Heimspielen bestimmt eine längere Anreise gehabt als zu denen des VfL. :-D

      1
  30. Schottnar Michael

    86669 Königsmoos

    4
  31. 39218 Schönebeck/Elbe

    5
  32. 2015 von Brüssel (Belgien) nach WOB gezogen.. Zum VfL durch KDB gekommen.. Einmal Wolf, immer Wolf! :vfl:

    11
  33. Kevin Schröder-Böge

    Ich bin wolfsburg Fan schon von klein auf dazu kam ich durch meiner Mutter die auch VfL Fan ist

    Ich bin immer zu 100% beim VfL um die Mannschaft zu unterstützen und anzufeuern

    Ich wohne in schöningen

    7
  34. Wolf vom Bodensee

    Hallo, wohne in 88289 Waldburg (Kreis Ravensburg, fast am Bodensee)
    ich bin seit der Saison 2007/08 Fan und seit 2009 Mitlgied beim VFL.
    Bin durch Felix Magath zum VFL gekommen. War früher kein Fan von einem Verein, habe mich für die Tätigkeiten der Trainer/Manager interessiert. Habe paar Trainingseinheiten vom Magath beim VFB Stuttgart angeschaut und ihn weiter sehr genau verfolgt, beim VFL durfte ich seine Arbeit, wie er die Mannschaft wie aus dem Lehrbuch umgekrempelt hat und zum Erfolgt führte, sehr geanau beobachten.
    Daraus resultierte das ich vom VFL alles kannte und immer alle Spiele verfolgt habe. Bin glaube ich von anfang an jedes Jahr in Bad Ragaz beim Trainingslager, dort durfte ich alle Spieler, Trainer und Mitarbeiter persönlich kennenlernen. Wenn der VFL in Stuttgart, Freiburg, Augsburg und München spielt, bin ich im Stadion, ansonsten schaue ich mir alle Spiele live im TV an. Meine Familie weiß, daß ich während der VFL spielt, nicht gestört werden darf und alles Andere hinten angestellt wird.

    8
  35. Steinefrenz im Westerwald, Rheinland-Pfalz ;-)

    4
  36. Pforzheim, liegt in BaWü

    8
  37. Seit circa 15 Jahren glühender VfL Fan aus 37431 Bad Lauterberg im Harz

    5
  38. 48151 Münster

    7
  39. Wuppertal/Recklinghausen

    4
  40. Ich komme aus Kassel

    7
  41. Ich heiße Anna, ich bin 28 Jahre alt (Geburtsdatum – 2. April 1989).

    Ich bin in Olmütz (Tschechien) geboren, aber fast mein ganzes Leben habe ich in der Ukraine gewonht (eigentlich bin ich Ukrainerin). Seit 2015 wohne ich in der kleinen Stadt Aluschta auf der Krim. Manche meinen, dass diese Halbinsel der Ukraine gehört, die anderen behaupten, dass das ein Teil Russlands ist. Also eine große Streitfrage.

    Ich bin ein VfL-Fan seit 2012. Wie kam ich dazu? 2012 wechselte Bas Dost, dessen Spiel bei Heerenveen mir sehr gefiel, zum VfL Wolfsburg. Ich wollte seine Entwicklung bei diesem Verein beobachten. So begann ich die VfL-Spiele live im Internet zu gucken und diesen tollen Verein zu unterstützen.

    43
  42. Nils Elberskirch

    26802 Moormerland (Ostfriesland)

    Bin über meine Heimatstadt (Wolfsburg) sowie meinen Vater und Großvater den ich leider nicht mehr kennenlernen dürfe zum VfL gekommen….bzw. würde so geboren .

    Mein Großvater ist auch in der Chronik des VfL vertreten, was mir immer imponiert hat.
    Er war damals Kreisjugendpfleger und hat die ersten Grün-Weißen Trikots besorgt, welche dann später auch die Vereinsfarben wurden.

    Sein Name war Bernward (Bernd) Elberskirch

    Nun bin ich selbst Vater einer Tochter und eines Sohnes und beide leben Grün-Weiß….

    Eine tolle Idee die ihr da habt… vielen Dank und Grün-Weiße Grüße

    16
  43. Ich habe im Jahre 2001 zu meinem 11. Geburtstag mein erstes Wolfsburg-Trikot bekommen. Wie ich zu dem Verein kam ist eigentlich immer noch ein ungelöstes Rätsel. Wie in der Liebe gibt es auch bei der Vereinsliebe oftmals nicht viele rationale Gründe. In meinem Umfeld und der Familie bin ich in jedem Fall bis heute der einzige VfL-Fan. Aufgewachsen bin ich in Südbaden nahe Basel an der Grenze zur Schweiz. Mittlerweile wohne ich in Stuttgart.
    Über die Jahre und das gemeinsam Erlebte wurde das Band zwischen mir und dem VfL immer fester und ich bleibe als VfL-Fan weiter der Paradiesvogel. Freue mich schon auf das Auswärtsspiel in Stuttgart. :vfl:

    7
  44. Hannover – 30161 direkt in den Reihen des Niedersachsenrivalens

    8
  45. Die Farbe war Schuld!

    Ich wurde in Oranienburg zum Wolfsburgfan und lebe inzwischen seit fast 8 Jahren in Potsdam.
    Zum VfL bin ich durch den EA Fußballmanager 2003 gekommen.

    Ich interessierte mich damals eigentlich nicht für Fußball und habe auf Wunsch eines Kumpels mit ihm zusammen angefangen das Spiel zu zocken.

    Es wurden drei Vereine per Zufall vorgeschlagen, von denen ich mir aufgrund der schönen grün-weißen Farbe Wolfsburg ausgewählt habe. Mit der Zeit lernte ich die Spieler wie Schnoor oder van der Heyden kennen und verfolgte sie dann auch in der Sportschau.

    Es war mein Glück, dass ich schon immer Naturfreudn bin und deshalb die Farbe grün ansprechend fand.

    Die beiden anderen Vereine, die zur Auswahl standen waren nämlcih Arminia Bielefeld und der 1. FC Nürnberg.

    ;)

    16
  46. Ich komme aus Göttingen. Ich bin schon seit dem ich denken kann Wolfsburg Fan (aktuell bin ich 16). Ich hab so seit der zeit von Marcelinho an Fussball geguckt und war immer auf der Seite von Wolfsburg :vfl:

    9
  47. …dann mach ich mal den Klassiker hier. 1973 mit 5 Jahren an der Hand meines Vaters aus der Tiergartenbreite zum Spiel gegangen. Gegen Preußen Münster, 2.Liga-Nord. Seit dem immer dabei. Habe damals schon davon geträumt, dass wir mal in der Bundesliga spielen, und bin immer noch dankbar dafür. Grosse Erfolge brauche ich eigentlich nicht, aber ein Abstieg würde mir schon sehr weh tun.

    10
  48. Düsseldorf / Neuss

    5
  49. Ich komme aus der nähe von Freiburg, auf den VFL wurde ich aufmerksam durch Diego Fernando Klimowicz. Fragt mich nicht wieso, ich kann es auch nicht erklären. irgendwie bin ich dann einfach beim VfL hängen geblieben und bis heute Fieber ich jedes Wochenende mit. Grüße aus Süd Baden !
    :vfl: :vfl: :vfl:

    10
  50. Hi, also ich komme aus der Metropole *hust* Waldkappel und das Interesse hat mit irgendeinem FIFA Teil begonnen (vermutlich Saison 00/01). Bis zu dem Zeitpunkt war ich kein Fan irgendeiner Mannschaft. Es war quasi die Anfangszeit als ich mich für Fußball begann zu interessieren. Ich weiß nicht genau was mir an der Mannschaft gefallen hat, es könnten die grell grünen Trikots oder einfach nur das VW Logo gewesen sein, die mein Interesse geweckt haben. Vielleicht war es aber einfach nur die Tatsache, dass mein kompletter Freundeskreis aus Bayern Fans Bestand und ich jemand nehmen wollte, den sonst keiner genommen hatte ( so Rebell mäßig :D ) Jedenfalls habe ich ab diesem Zeitpunkt kontinuierlich mehr über den Verein wissen wollen, solange bis ich ich schließlich mein erstes Trikot von Diego Fernando klimowicz aus der Saison 02/03 überstreifte. Ab da würde ich sagen, war ich wirklich Fan des VFL. Ich gelte damit in meiner Region so ziemlich als Sonderling, da ich niemanden anderen kenne der Fan ist. Es ist mitunter schon eine Seltenheit, dass ich mich nicht rechtfertigen muss vor anderen Leuten wenn das Thema Fußball aufkommt ( Tenor: „keine regionale Verbundenheit, keine tradition bla bla“) aber das hat mich nie gestört -im Gegenteil,ich würde sogar behaupten, dass hat mich nur noch mehr bestärkt. So viel zu mir, bin ja Mal gespannt ob ich dann noch andere Leute auf der Landkarte in meiner Nähe entdecke :) :vfl:

    8
  51. Geboren und aufgewachsen in Gifhorn, zum Studium nach Hildesheim, dann zwei Jahre wegen der Arbeit ins Sauerland gezogen aber danach zurück gekommen. Ich lebe jetzt seit fast zehn Jahren hier in Hildesheim.
    Zu Wolfsburg kam ich durch meinen Opa, der hat mich schon zu Oberligazeiten mitgenommen, ich hab mich damals allerdings eher für den Sandkasten der Weitspringer interessiert.. So wuchs die Liebe stetig an und irgendwann war ich neben Opa im Steher..

    5
  52. Wolfsburg – Fallersleben.
    Seit dem ich 2003(?) dass erste Mal im Stadion war gegen Rostock, bin ich Fan , also durch meinen Vater zum VfL gekommen.

    6
  53. Bin in Hamburg geboren, mein Vater war ein großer HSV Fan. Ich habe mich auch immer für Fussball interessiert, aber mehr Nationalmannschaft. Dann hatte meine Tochter 4 Jahre einen Vfl Fan zum Freund. Der hat mich mit seiner Begeisterung voll infiziert. Als der Vfl Meister wurde und die Häme und der Spott noch nicht aufhörten, wusste ich dieser Verein braucht treue Fans. Seitdem verpasse ich kein Spiel mehr. Meinen Enkel in Österreich habe ich auch schon angesteckt. Leider ist sein Vater Bayern Fan.

    11
  54. Göttingen – Ein ehemaliger Klassenkamarad hat für WOB in der U23 gespielt. Dadurch hab ich mich sehr stark mit den Verein auseinandergesetzt und bin daher Fan geworden.

    6
  55. Mein Name ist Marvin, ich bin 22 Jahre alt und seit ich denken kann Wolfsburg Fan. Als gebürtiger Braunschweiger war es im Kindergarten und in der Schule logischerweise nicht immer ganz einfach als stolzer VfLer zwischen blau-gelben, Bayern, Dortmundern und sonstigem Schmutz. Doch ich hielt dem VfL immer die Treue. Erstmals das ein oder andere mal im altehrwürdigen Elsterweg. Danach im Familienblock der Arena im Allerpark und von da aus gings recht schnell in die Nordkurve. Auch auswärts konnte man mich des öfteren antreffen. Über die Jahre hinweg unzählige Dauerkarten besessen zog es mich zur Ausbildung in die ungeliebte rote Stadt und ich konnte aufgrund schwieriger Arbeitszeiten (Gastronomie) immer weniger Spiele besuchen. Dennoch war ich im Herzen immer mit dabei. Nach der Ausbildung zog es mich beruflich zur Sommersaison nach Kroatien wo ich natürlich auch alles bestens verfolgen konnte und die grün-weisse Fahne hoch hielt. Von dort aus bin ich nach Zürich in die Schweiz gezogen. Von dort an konnte ich mein Fandasein wieder etwas besser ausleben. Auswärtsspiele im südlichen Bereich werden, sofern es der Job zulässt, besucht. Internationale Spiele waren natürlich immer eine Pflichtveranstaltung. Seit nunmehr fast 3 Jahren fiebert man so aus dem Exil mit. Traingslager und Testspiele in der Region werden natürlich ebenfalls immer gern mitgenommen.
    Ein großer Dank geht an meine Eltern. Danke das ihr mich zum VfL gebracht habt!

    9
  56. Ich bin Berlinerin und seit 1980 Fan damals war ich hier zu Besuch und wurde zu einem Spiel nach Celle mitgenommen seitdem lies mich der VFL auch aus der Ferne nicht mehr los 2000 zog ich dann nach Wolfsburg und inzwischen habe ich dk u auswärtsdauerkarte sowie dk für die Frauen … mein Herz schlägt grün-weiß seit nunmehr 37 Jahren

    9
  57. Meine Verlobte und ab 12.9. (Wundert sich jemand über das Datum :D ) Frau kommen der der Region OWL.
    Die Geburtsorte wird niemand kenne, aber aktuell wohnen wir in Detmold (32756).

    Als ich ein kleines Kind war, war ich „Bayern-Fan“, weil fast meine ganze Verwandtschaft Anhänger der Bayern waren/sind und mich quasi dahin geführt haben.
    Irgendwann habe ich im Kicker-Sonderheft gesehen, dass VW auf den Trikots des VfL stand und da mein Vater bei einer Autowerkstatt von VW in unserer Region gearbeitet hat und ich damals nicht wirklich verstanden habe, dass es da Unterschiede gibt, habe ich gedacht, da arbeitet mein Vater, also müssen die gut sein (nicht im Sinne von sportlich, denn soweit habe ich damals nicht gedacht).
    Seitdem verfolge ich den VfL, was gar nicht so einfach war, da lange Zeit kein Internet, TV nur ARD, ZDF, WDR, weil meine Eltern auch nicht mehr wollten.
    Mein erstes VfL Trikot habe ich in der Saison 200/2001 bekommen und wurde beim Training gleich mit dem Spruch bedacht, dass manche so ein Trikot nicht einmal geschenkt haben möchten(was scherzhaft gemeint war).

    Dauerkarte habe ich seit 2011/2012, quasi die Verkaufsphase nach meinem ersten Arbeitsgehalt nach der Ausbildung, da vorher wegen Anreise etc. nicht daran zu denken war.
    Überraschenderweise hat meine Verlobte damals die Karten gekauft, die wegen mit zum VfL-Fan geworden ist, obwohl sie sich für Fussball gar nicht interessiert hat, da ich im Wohnheim keinen Internetanschluss hatte.
    Seitdem fahren wir, wenn es der Dienst(beide Schichtarbeit inkl. Wochenende) zulässt, an freien Wochenenden oder bei Frühdienst auch zu den späteren Abendsspielen zu den Heimspielen des VfL.
    Einige Auswärtsspiele (Paderborn, Gelsenkirchen, Dortmund, München, Mainz, Hannover, Bremen, Köln/teilweise jeweils häufiger als 1x) waren auch schon dabei (in diesem Monat quasi Flitterwochen in Stuttgart), aber wir nehmen hauptsächlich die Heimspiele mit, da wir an Wochenenden halt auch arbeiten müssen und wenn wir am freien WE Auswärtsspiele haben, auch mal die Familie besuchen müssen/dürfen ;) :D

    11
  58. Ich komme aus Sachsen-Anhalt,aus dem Ort Hohenhenningen und das liegt bei Klötze.Ich komme aus der Region und daher VfL Fan

    6
  59. Hi…ich komme aus Hornburg, Raum Wolfenbüttel. Ich bin in Wolfenbüttel geboren und wohne in Hornburg. Wie in Mathe: WOLF(enbüttel)S(Horn)BURG…
    Naja, ich bin seit ’95 Fan von VfL Wolfsburg. Sie waren im Finale von DFB-Pokalfinale. Da habe ich die Daumen gedrückt. Als ich klein war, war keine einzige Bundesligist aus Niedersachsen in der 1. Ligs. Da habe ich selbst mich versprochen, wer aus Niedersachsen in die 1. Liga aufsteigt, dann wäre ich ein Fan von der Aufsteiger. Als Wolfsburg aufstieg (’97), dann war ich eingefleischter Wölfe-Fan. Ich musste auch zwischen Braunschweig und Wolfsburg entscheiden…ich habe später Braunschweig „abgelehnt“, weil die Fans von BS damals nicht gut verhalten hatten.
    Seit 2000 (glaube ich) habe ich die Dauerkarte von VfL Wolfsburg bis jetzt.

    8
    • Ich komme auch aus Hornburg

      9
    • Ach, darf ich fragen, wie alt du bist? Bin 39. Vielleicht können wir ja gemeinsam nach Wolfsburg fahren? :vfl:

      6
    • Bin 27 Jahre und habe ebenfalls ne Dauerkarte. :topp:

      3
    • Wie kommst du nach Wolfsburg? Ich fahre oft mit mein Auto dahin. Ich bleibe meistens nach dem Spiel bis ca 20 Uhr (wenn das Spiel am Samstag stattfindet) in Wolfsburg.
      Vielleicht können wir gemeinsam nach Wolfsburg fahren?

      1
  60. Friedewalde.ist meine heimat des gefùhlt einzigen.vfl wolfsburg fan.aus ganz.kreis.minden.lübbecke 32469 Petershagen

    7
    • Hey Alex, heiße ebenfalls Alex und komme aus dem Kreise Minden Lübbecke ;)
      Genau genommen aus 32361 Pr. Oldendorf :)

      3
    • Hey, ich komme ebenfalls aus 32361 Pr. Oldendorf.
      Dachte schon es gäbe keine Wolfsburger hier!
      :) :vfl:

      3
    • Moin, komme aus Minden. Hatte bisher immer gedacht ich wäre der einzige aus dem Mühlenkreis. :vfl:

      1
  61. Mit ein paar Leuten aus Celle

    5
  62. Ich war schon immer sehr Fußball interessiert (Gladbach Sympathisant) und ich hatte einige Spiele in der letzten Saison alten Stadion besucht um einfach mal Bundesliga Live zu schauen. Vom ersten Spiel an war ich „infiziert“. Das hat einfach unheimlich Spaß gemacht und ich habe mich sofort gut „aufgehoben“ gefühlt
    beim VfL und seinen Anhängern. Trotzdem habe ich in den ersten beiden Saisons im neuen Stadion
    nur ausgewählte Spiele besucht. Danach dann jede Saison Dauerkarte und auch maximal
    2 – 3 Spiele verpasst, teilweise meinen Schichtsystemen geschuldet und teilweise der recht
    langen Anfahrt, da ich aus GOSLAR komme. Wir sind aktuell insgesamt 4 Leute die zu den
    Heimspielen fahren, alle mit Dauerkarte. In den letzten Jahren nehme ich durchschnittlich 2-3 Auswärtsfahrten mit
    und seit gut 2 Jahren bin ich Mitglied in einem Offiziellen Fanclub.

    5
  63. Hallo zusammen. Ich wohne in Trimmis, das liegt in der Schweiz. Zum VfL bin ich 2011 eher unverhofft gekommen, ein Kumpel organisierte eine Online Liga auf der Play Station, jeder Mitspieler wählte eine Bundesliga Mannschaft aus und so kam ich zum VfL. Das Interesse wurde immer grösser und so verfolge ich mittlerweile alle Spiele im TV. Wenns passt fahren meine Freundin und Ich zu den Spielen, meistens Auswärts in den Südlichen Gegenden, aber 2-3 mal pro Saison fahren wir die 800km nach Wolfsburg. Inzwischen ist der VfL für uns eine grosse Familie geworden und wir kennen schon einige sehr nette Wolfsburger! Die nächsten Spiele stehen bei uns auch schon fest, am 22.9 sind wir Auswärts in München und am 30.9 zuhause gegen Mainz dabei. Freu mich schon.

    Schöne Grüsse aus der Schweiz
    Marco :vfl:

    9
  64. Hej, lebe derzeit in Umeå, Schweden und bin
    somit evtl. der nördlichste Wolfsburg-Fan, hmm?

    Grüße in die Runde!

    15
  65. Braunschweig

    8
    • Oha… :rolleyes: Und wie lebt es sich so in Braunschweig als VfL’er? :grübel:

      4
    • Ganz gut sogar… viele Hunde die bellen, beißen nicht gleich (oder eben Löwen). Ich komme übrigens auch aus der schönen Stadt, mit den nicht so feinen Fans.

      Bin aber gebürtiger Wolfsburger.

      7
    • Ist auch Braunschweiger, lebt jetzt aber in Uelzen

      :vfl:

      1
  66. Helmstedter, lebt in Hamburg.

    5
  67. Komme aus dem wunderschönen, man siehts vllt am Namen haha, nähe München. Wob fan seit 2007/08, davor leichter Bayern Fan, wollte neue herausforderung, ein Verein, der nicht immer alles Gewinnt, Wolfsburg gefiel mir auch schon immer, und auch die Spieler 2007/08, seit dem her Wolfsburg Fan ohne Ende, kein Spiel mehr verpasst, egal ob im Fernseh, Radio oder Stadion :vfl: :vfl: :vfl3:

    6
  68. Komme aus dem Harz aber bin derzeit wohnhaft in Hannover. Zum VfL bin ich das erste Mal 2003 oder 2005 gefahren (weiß es gar nicht mehr ganz genau). Jedenfalls war das erste Spiel gegen Stuttgart. Zuerst mit meinem Vater, der die Zeiten am Elsterweg noch miterlebt hat und später sind wir immer mit Freunden gefahren (mittlerweile bzw. damals schon Bayern- oder Braunschweigfans). Der Grund war einfach dass Wolfsburg der nahegelegenste Bundesligastandort war. Anfangs besuchte ich nur 4-5 Spiele pro Saison. Zwischenzeitlich habe ich dann den Fußball ganz aus den Augen verloren. So habe ich die Meistersaison nur am Radio verfolgen können. Das Spiel gegen Bayern mit dem Tor von Grafite beispielsweise auf der Autobahn. Erst 2014/15 bin ich wieder regelmäßig ins Stadion gegangen. Nach dem Pokalfinale hab ich mir dann auch eine Dauerkarte zugelegt damit ich bei einem erneuten Pokalfinale nicht wieder leer ausgehe. Zuerst DK’ler in Block 48, bin ich jetzt in Block 6 heimisch geworden. Seit der Saison 2015/16 bin ich auch auswärts dabei. Zuerst nur sporadisch in nahegelegenen Orten, waren es 16/17 immerhin 14 Auswärtsspiele die ich besuchen konnte.

    Übrigens ein sehr interessanter Thread!

    4
  69. Aus dem Süden unserer Region, 38640 Goslar.

    5
  70. Komme aus Kassel und war als Kind und Jugendlicher natürlich Anhänger des KSV. Nach beruflich bedingtem Wohnortwechsel nach Braunschweig (1980) habe ich es mit der Eintracht versucht, bin mit deren Fankultur aber nie warm geworden. Erstes VfL-Spiel, das ich sah, damals noch in der drittklassigen Oberliga-Nord und mit dem später fast legendären Siggi Reich, war ein 5:1 Sieg gegen den Itzehoer SV. Mehr noch als das Spiel habe ich die familiäre Stadionatmosphäre und die Freundlichkeit gegenüber einem Zuschauer, der aus Braunschweig kam, in Erinnerung. Seit der Zeit habe ich den Weg in die Wolfsburger Stadien unzählige Male gemacht.

    16
  71. 38871 Wasserleben

    5
  72. Ich bin gebürtiger Gifhorner und wohne seit ca. 4 Jahren in Bremen. Ich habe mich nie sonderlich für Fußball interessiert. Dies hat sich in der Saison 14/15 geändert. Ich war zu Besuch bei Freunden in Gifhorn und an diesem Tag stand ein Heimspiel gegen den SC Freiburg auf dem Programm. Da eine Person nicht mitfahren konnte, wurde eine Karte frei. Ich war zu dem Zeitpunkt noch nie in einem Stadion gewesen und dachte man kann es ja mal versuchen. Also sind wir ins Auto und ab ging es in Richtung Volkswagen-Arena. Ich hatte fast das ganze Spiel über Gänsehaut…die Atmosphäre war einfach eine ganz besondere. Und das beste war: wir haben an diesem Tag 3:0 gewonnen. Ich hätte wohl auch in ein anderes Stadion gehen können und wäre dann Fan von dem entsprechenden Verein geworden. Im nachhinein bin ich aber sehr glücklich, dass ich beim VfL gelandet bin. Wir sind eben nicht die klassischen Erfolgsfans. Das Leiden in Zeiten in denen es echt scheiße läuft, gehört für mich einfach mit dazu.
    Seither besitze ich immer das aktuelle Trikot und besuche Heim- und Auswärtsspiele unseres Vereins.

    :vfl: Grün-weiße Grüße aus Bremen :vfl:

    13
  73. Ich bin gebürtige Wolfsburgerin wohne nun seit paar Jahren in Weyhausen in den schönen Boldeckerland ! Wie zum VfL Wolfsburg gekommen bin ? Ich bin mit meiner Freundin meinen Vater und meinen Onkel zum DFB Pokalfinale1995 nach Berlin gefahren !Vor unseren alten Stadion mußte wir die Karten kaufen !Es gab eine Stand mit Fan Sachen !Da habe ich mich dann eingekleidet mit Schal (den ich heute noch habe )t-shirt und Mütze !Ich war so stolz !Es war ein tolles Erlebnis in Berlin gegen Gladbach obwohl wir verloren haben !Die Fans die Atmosphäre einfach alles war ein tolles Erlebnis das unvergeßlich blieb !Ich habe sogar mein erstes Autogramm bekommen von Pele Wollitz seitdem bin ich vfl Wolfsburg Fan und habe meine ganze Familie und mein Mann (der gebürtig aus Aachen kommt und almania Fan war )mit den vfl Fieber angesteckt bis heute

    7
  74. Ursprünglich aus Königslutter am Elm aber zur Zeit denke und lebe ich grün-weiß in Ankara in der Türkei.

    10
  75. Wohne momentan in Berlin, bin aber in Wolfsburg aufgewachsen und seit der Saison 2005/2006 regelmäßig im Stadion. Bin mit Freunden oder Verwandten ein paar Mal im Stadion gewesen und begann dann, mich immer mehr zu interessieren. Kann mich vor allem noch an das Abstiegsendspiel gegen Kaiserslautern erinnern, eines meiner ersten Spiele aus der Nordkurve.
    Während ich im Jahr danach noch einzelne Tageskarten kaufte, gab es im Sommer 2007 als Felix Magath kam für mich und einige Freunde eine Dauerkarte, die ich seitdem nicht mehr abgegeben habe. Habe also schon viele Jahre VfL-Fußball mit Höhen und Tiefen erlebt. Aus Berlin ist es ja zum Glück nicht so weit, also konnte ich meine Dauerkarte behalten, als es mich zum Studium aus Wolfsburg zog und sehe noch immer fast alle Heimspiele (und auch ab und zu Auswärtsspiele) live im Stadion.

    Ab und zu bin ich in Berlin mit Wolfsburg-Trikot auf Bolzplätzen unterwegs und musste mir natürlich schon die eine oder andere abfällige Bemerkung anhören, aber wenn man vernünftig mit den Leuten redet, können sie dann meistens doch verstehen, dass auch der VfL richtige Fans hat. Wenn wir gerade ansehnlichen Fußball spielen wie mit KDB zur Zeit des Pokalgewinns, gibt sogar auch immer wieder positive Signale von Leuten die Spaß am VfL haben, auch wenn sie eigentlich Fans anderer Teams sind. :top:

    7
  76. Hallo, ich komme aus Schneidlingen, einem kleinen Dorf zwischen Harz und Magdeburg.
    War glaube 2008 das 1. Mal in der Volkswagen-Arena, Dauerkarte seit 2009.
    Grüße an alle Wölfe-Fans.

    7
  77. Aus 38704 Liebenburg. Fan seit 2007.

    6
  78. Ich bin der Griesi und komme aus Grasleben.
    Bis vor 7 Jahren hatte ich mit Fussball nichts am Hut. Irgendwann kam mein Sohn und sagte Papa ich bin VfL Fan und will ein Spiel sehen. Zack kaufte ich Karten für ein Spiel gegen den VfB Stuttgart. Als ich ins Stadion kam und die WÖLFE heulen hörte da war es um mich geschehen. Von Stund an gehört mein Herz den Wölfen.

    11
  79. Geboren im Kreis Cloppenburg (bei Oldenburg, Leer) bin ich mit ca. 11 Jahren nach Wolfsburg gezogen. Dann ging’s generell mit der Fußballbegeisterung los und ich habe regelmäßig die Zweitligaspiele besucht. Nach dem Abi ging’s studienbedingt nach Hildesheim und später nach Kassel. Vorher hatte ich regelmäßig eine Dauerkarte. Nach dem zweiten Studium bin ich in Göttingen hängen geblieben, zumal meine Frau aus der Region stammt und unsere drei Kinder hier geboren wurden. Mittlerweile finde ich endlich wieder die Zeit, zumindest gut die Hälfte der Heimspiele zu besuchen. Mein 5-jähriger Erstgeborener kommt mit. Bin froh, dass er sich in der letzten Saison hat nicht vergraulen lassen vom praktizieren Anti-Fußball…

    11
  80. Hey,
    Ich komme eigentlich aus Gifhorn. Bin VfL Fan seit 1995. Wohne seit knapp 10 Jahren im schönen Wien, Österreich. Ich war bis zu meinem Umzug gern und oft bei Heim- und Auswärtsspielen dabei. Hab den VfL immer unterstützt und werde dies auch ein Leben lang weiter tun.
    Ich bin sehr froh über diesen Blog, denn so bin ich trotzdem noch gefühlt nah am Geschehen.
    Wenn ich dann mal zurück in der Heimat bin versuche ich immer auch unseren VfL zu besuchen.

    Liebe Grüße aus Wien :vfl:

    8
  81. Aachen, geboren in WOB

    6
  82. Ich bin Engländer, bin im Extertal (NRW, Grenze Niedersachsen) aufgewachsen & lebe nun in Bielefeld. Zudem bin ich stolzer DK Besitzer für Block 5 & nehme alle 2 Wochen die 200 km pro Weg auf mich.

    Wie ich zum VfL gekommen bin? …mit 11 Jahren als ich bei RAN eine Zusammenfassung eines VfL Spiels gesehen habe und ich die neongrünen Trikots von Petrov & Co gesehen hab. Da jeder als Kind irgendwie Bayern oder BVB Fan war und mir das zu langweilig war habe ich dann über die Jahre immer intensiver den VfL verfolgt & mich quasi endgültig und komplett mit den Wölfen „infiziert“. Einmal Wolfsburg – IMMER Wolfsburg!

    22
  83. Komme aus der Nähe von Göttingen (Hann. Münden) und bin seit 2003 VfL Fan, mein erster Kontakt mit dem VfL war ein 5:1 Heimsieg gegen den HSV in der damals neuen Volkswagen Arena und da wars um mich als 10 jährigen geschehen..

    Seitdem Fastabstiege, Massenkäufe, Meisterschaft, Pokalsieg miterlebt und keine Sekunde bereut :)
    Beste Spiele live waren das 5:0 in Hannover, das Pokalfinale und der 2:0 Heimsieg gegen Real Madrid.

    War damals schon einer der wenigen VfL Fans in einer Hannover-lastigen Gegend und freue mich über jeden Besuch des VfL (2012 Göttingen, 2017 Kassel). Mittlerweile wohne und studiere ich in Fulda, die Liebe zur Autostadt ist geblieben.

    Grüße :) :vfl:

    8
    • Der Niedersachse

      Das ist ja klasse, dass du aus Hann. Münden kommst! :-)
      Auch wenn ich da nicht mehr wohne, so ist es doch meine Geburtsstadt wohin ich regelmäßig fahre. Gerade dieses Wochenende war ich dort :-)

      4
  84. Ist ja geil.

    Die wenigsten, die hier bislang gepostet haben, kommen aus Wolfsburg. Find ich klasse :) :top:

    Ich selbst komme aus dem schönen Gifhorn, wo es ja auch immer wieder viele VfL-Spieler hin verschlägt :)

    Fan bin ich schon seitdem ich denken kann. Wir sind damals schon mit der Fußballmannschaft in der 2. Liga immer zum VfL gefahren.

    7
  85. Noch 1,5 Jahre in China (Shanghai), grundsätzlich aus WOB, Fan seit mein Vater mich zum Oberliga(?) Spiel migenommen hat. Richtig heiss gelaufen in der 2.Liga , altes Stadion, A-Block.

    6
  86. Wahnsinn!

    Ich habe gerade knapp 40 neue User freigeschaltet, die alle an der Aktion „Exilanten“ teilnehmen.

    Große Klasse! Vielen Dank dafür!

    43
  87. Ich komme aus Chemnitz und bin seit 2008 VfL-Fan.

    Mein Vater und ich wollten uns ursprünglich einfach mal ein Spiel in der Bundesliga ansehen, wobei Wolfsburg mit die geringste Entfernung hatte und uns schon vorher sympathisch war.

    Deswegen fiel unsere Wahl auf den VfL und endgültig ist es dann 2008 um mich geschehen, als ich im TV das 5:1 gegen Heerenveen gesehen habe.

    So eine junge Truppe, viele Nationalitäten und aufregender Fußball…ja, ich würde sagen, dass ich mich von Anfang an mit dem VfL identifiziert habe. Ein junger und toleranter Verein, der mit seinem Umfeld zusammenpasst und in dem alle an einem Strang ziehen, das hat mich begeistert und das tut es bis heute.

    Mein erstes Spiel war in der Rückrunde der Meistersaison gegen Leverkusen, das zweite war der 34. Spieltag zuhause gegen Bremen inklusive Meisterfeier…ich werde das nie vergessen :knie:

    Danach waren wir gegen ZSKA und ManU in der ersten Champion’s League Saison und seitdem noch einmal beim Heimspiel gegen Frankfurt.
    Ich hab mich damals riesig auf Junior gefreut und dann hat er diese riesige Chance versemmelt und gelacht und tja…ich musste mitlachen.

    Einmal war ich mit einem meiner besten Freunde, der ein großer Frankfurt-Fan ist, zum Spiel gegen seine Eintracht und glaubt es mir oder nicht…er war begeistert.
    Von der Autostadt, von den schönen Ecken in Wolfsburg, vom Stadion, vom Spiel und es war schön, wie wir einfach als Fans von gegnerischen Vereinen einen super Spieltag erlebt haben und gemeinsam 90 Minuten lang miteinander mitfiebern konnten.

    Mit jetzt fast 21 Jahren bin ich immerhin schon seit 9 Jahren Fan, ebenso wie mein Vater.
    Irgendwann hab ich aufgehört zu zählen, wie oft ich mich dafür „rechtfertigen“ musste, VfL-Anhänger zu sein :vfl:
    Damit aufgehört, von der Symbiose zwischen Sponsor, Fans und Verein zu erzählen, habe ich jedoch nie und nach jedem langen Gespräch über meinen geliebten „VW Golfsburg“ saß mir jemand entgegen, der zwar weit davon entfernt war, den VfL direkt zu lieben, aber gemerkt hat, dass die meisten Vorurteile nicht wirklich haltbar sind.

    In der Zeit, in der ich zur VfL-Familie gehöre, kamen und gingen Spieler und Trainer, aber der VfL und ich…das ist es, was zählt…das ist es, was bleibt :vfl:

    16
  88. komme aus preußisch oldendorf liet im krein mionden lübbecke und bin vfl fan seit 2003

    7
    • Moin komme aus lintorf bei bad essen nock zum nächsten heimspiel gg hannovrt mit mir zusammen zu fahrne :vfl3:

      5
  89. Ich komme aus dem wunderschönen Lingen (Ems). Das liegt an der Grenze zu Holland. Da ich eine Dauerkarte habe verpasse ich kein Heimspiel der Wölfe

    10
  90. Ich komme aus Gifhorn und bin seit 2004 VfL Wolfsburg Fan und jedes Heimspiel da

    5
  91. Komme aus Vordorf (LK Gifhorn).
    Meine „Geschichte“ ist wie folgt.
    Mein Vater hat in Braunschweig gewohnt bzw ist da aufgewachsen , damals spielte Braunschweig noch in der ersten Liga und war sehr erfolgreich, als Jugendlicher hat er mit Freunden immer dort Flaschen gesammelt an Spieltagen und sich so was dazu verdient, häufig könnte man auch so ins Stadion, sein Vater – mein Opa war Busfahrer in BS und konnte so häufig zu den Spielen einfach so rein (Fan Busse) und hat mein Vater immer durch die Kontrollen geschoben , früher ging das.
    Richtiger BS Fan war er aber nie. Als dann Frau und Kinder kamen waren andere Dings wichtig (Haus Bau und Umzug nach Vordorf) also ich dann ins Fußball Reife Alter kam , machte er den Trainer für alle Jungs in meinem Jahrgang auf dem Dorf. Da kam der Gedanke mal Jens Stadion wieder zu gehen. BS spielte damals allerdings in der Regionalliga und Wolfsburg ist grade in das 2.te Liga aufgestiegen . Da er mir „Guten Fußball“ zeigen wollte gingen wir zum Elsterweg. So blieb ich bisher hängen und hab wirklich alles mit gemacht in den letzten 14,15 Jahren

    5
  92. Hallo,
    ich komme aus 36199 Rotenburg an der Fulda

    7
  93. Luxemburg

    Bin die Hälfte meines Lebens Fan , konnte aber leider nur ein Auswärtsspiel in Stuttgart live mitverfolgen.

    Ich kam zum VfL durch Fifa 06 (damals noch mit Gladbach zusammen mein Lieblingsverein gewesen wegen des dort aktiven Luxemburgers Jeff Strasser).

    6
  94. Ich(27) komme aus 38315 Hornburg (Vorharz) .

    Mein erstes VFL Spiel habe ich 1999 im alten Stadion gesehen. :vfl:

    6
  95. Hallo
    Ich bin aus Garbsen bei Hannover, ich weiß nicht mehr wann es mit der Sympathie für Wolfsburg angefangen hat. Ich hab in Hannover in der Nähe des Stadion gewohnt und alle zwei Wochen die Polizei Einsätze wegen der sogenannten Fans erlebt. Ich hab dann nach Wolfsburg geschaut und fand den Verein gut, richtig Fan bin ich seit drei Jahren. Ein Fanschal den ich geschenkt bekam war der Auslöser. Vielleicht liegt es auch daran das ich für einen Automobil Konzern arbeite
    :vfl:

    5
  96. Ich bin gebürtig und auch in Wob lebend. Wohne 8-10 Radminuten vom Stadion und konnte schon Benaglio, Misimovic, Obafemi Martins und Naldo als meine Nachbarn zählen.

    Ich bin seit der Aufstiegsrunde zur Liga zwei dabei und habe nicht mehr als ein halbes Duzent Heimspiele verpasst. Zu Oberligazeiten habe ich noch selber gespielt. Meistens leider parallel. :vfl:

    6
    • Lebte Benaglio vor Fallersleben noch wo anders in Wob?

      1
    • Ja jonny.pl, in Kästorf

      3
    • In Kästorf, in einem Reihenhaus, ganz bescheiden und unauffällig. In Fallersleben hat er sich dann ein wenig verbessert. Alte Villa mit Tiergarage für seinen bescheidenen Fuhrpark.

      Am peinlichsten war aber Obafemi Martins. Als Vormieter von Naldo hatte er einen Mercedes SLK mit Edelsteinen in den Felgen… :rad:

      2
  97. 31228 Stederdorf (Peine)

    6
  98. 51647 Gummersbach (NRW)

    5
  99. 29556 Suderburg LK Uelzen

    9
  100. Irgendwie zerbröselt hier gerade ein weiteres Klischee von uns… Ihr wisst schon: „Wir haben nur Fans in Wolfsburg“
    :vfl:

    30
    • Genau, ich bin richtig begeistert. Danke Hui Buh.Freue mich schon auf die Karte. Sollten wir dann an Bild, Kicker und Co. schicken.
      Was der Hiete dazu wohl sagt :ball:
      Sogar ein Mädel auf der Krim drückt unserem VFL die Daumen… Wahnsinn!

      16
  101. Ich komme jetzt aus 42279 Wuppertal , vorher 38486 Klötze ( Altmarkkreis Salzwedel)

    7
  102. Ich bin mitten in Braunschweig geboren und aufgewachsen.
    War als Kind bei der Eintracht, doch habe nie einen Bezug zu entwickeln können. Bin dann seit 2007 mit 15 Jahren VfL- Fan geworden. :)

    15
  103. Hi, ich komme aus Leipzig, der Vfl spielte in Chemnitz gegen den cfc zu dessem 50jährigen Bestehen. Mein Sohn wollte danach mal nach Wolfsburg ins Stadion…. Der Rest erzählt sich schnell, Stadionbesuch, Gänsehaut, Begeisterung, Dauerkarte, aller 2 Wochen sind wir jetzt im Stadion und manches Auswärtsspiel (RB ist ebenfalls eins) haben wir auch schon gesehen.
    :vfl:

    11
  104. Braunschweig

    Geb. aus Liebenburg /Vorharz

    Ich bin erst seit den Relegationsspielen eben gegen Braunschweig VFL-Fan geworden. Tatasächlich ist mir dabei die unterschiedliche Fankultur aufgefallen und die (leider) existente Unkultiviertheit vieler Braunschweiger.
    Mir war immer schon völlig unklar, warum dem VFL nun angeblich so wenige/schlechte/kühle Fans angedichtet bekam.
    Was ich als inzwischen heißer Fan sagen kann ist:
    1. Wolfsburg ist wunderschön und wirklich SEHR grün. Eine schöne grüne Stadt. Es ist nur schade dass es immer und immer wieder diese Fernsehbilder der Werksschornsteine gezeigt werden. Manchmal glaube ich, dass dies fälschlicherweise insgesamt das Bild einer grauen Maus abgibt.

    2. Wolfsburg ist sehr schön multikulti. Besonders natürlich „Italiano“. Netterweise ist dadurch eine schöne Mentalität spürbar. Eben NICHT so nordisch kühl und daher eher nicht so zurückhaltend. Wolfsburg kommt warm(!) rüber. Weder in Hannover noch in Braunschweig treiben sich z.B. soviele Berliner rum. Immerhin!

    3. Berlin ist innerhalb einer Stunde zu erreichen *hust* :vfl:

    Übrigens: Seitdem ich hier mitlese, weiß ich was eine Dreierkette ist! :like:

    21
  105. Einige Jahre in wolfsburg gelebt! In düsseldorf geboren und wohnen in Kitzbühel Tirol

    11
  106. Wiebke Carstensen

    Ich komme aus Niebüll (Kreis Nordfriesland)
    :vfl:

    8
  107. Ich bin gebürtiger Wolfsburger, aber aus beruflichen Gründen 1985 „emigriert“ *g*
    Wohne seitdem in Verden/Aller, also zumindest dem Fluss treu geblieben ;-)

    Das erste Mal beim VfL war ich Anfang der 70er Jahre. Gegen St. Pauli. Es gab ’ne 0:4 Klatsche :-( Aber seitdem bin ich mal mehr, mal weniger VfL-Fan geblieben, aber nie mehr gar nicht. Seit dem letzten Wiederaufstieg in die 2. Liga nur noch mehr :-)

    Mit den Wölfen heulen oder mit dir untergehen … immer nur du, Vau Eff Ell :-)

    5
  108. Müden Aller und seit 5 Jahren Fans mit Dauerkarten bei den Wölfinnen.

    7
  109. Maximilian Witzke

    Aus 47475 Kamp-Lintfort am Niederrhein, seit 1999 (da war ich 4) stolzer Anhänger des VfL!

    7
  110. Aus 38165 Lehre. Fan mit der Familie seit 2004, als der VfL irgendwie zum allerersten Mal Tabellenführer in der 1. Liga war.

    6
  111. 29559 Wrestedt, Landkreis Uelzen

    6
  112. Ich komme aus Weyhausen.

    7
  113. Passau, bayrischer Wald

    7
    • In Passsau habe ich jetzt gerade erst 5 Monate gearbeitet bei Zahnrad :)
      Und natürlich auch dort gewohnt. Schöne Stadt.

      0
  114. Studiere in Münster (48149) und komme aus Hamburg.

    Zum VFL bin ich gekommen als Martin Petrov, Claus Reitmeier, Stefan Schnoor, Klimo und Weiser von Wolfgang Wolf trainiert wurden. Mitgefiebert wurde auf NDR2. Ich war in der Grundschule und ich glaube, einige Gründe kamen zusammen: ich mochte Wölfe, Burgen (^^) und die Farbe Grün. Der Hsv war damals schon scheiße :D , St. Pauli spielte nicht Bundesliga und Bayern anfeuern wäre langweilig gewesen.
    Leider schaffe ich es nicht oft ins Stadion. Bin immer mit meiner Mom zu den Auswärtsspielen in Hamburg gegangen, drei mal auch mit Kumpels zu Spielen bei anderen Bundesligisten. Aber auch wenn ich nie im Stadion bin: Fast jedes Spiel wird live geguckt! Einmal Wolfsburg, immer Wolfsburg :vfl: :vfl:

    12
  115. Bin aus Verden (bei Bremen)

    Mein Vater kommt aus Wolfsburg und meine Oma wohnt noch da

    8
  116. Whow!
    In kürzester Zeit sooo viele Beiträge von Exil-Wölfen, das hätte ich nicht erwartet! :top:
    Dazu noch interessante Geschichten – ein schön zu lesender Artikel.
    Zugegebenermaßen erstaunt es mich, wie viele Fan des VfL geworden sind, auch ohne Bezug zur Stadt zu haben. Wäre ich nicht mein ganzes Leben in WOB wohnhaft, hätte ich mir bestimmt einen anderen Verein „ausgesucht“. Aber so hatte ich keine Wahl…
    Das Rudel wächst!

    10
  117. Moin ich komme aus bad essen was in der nähe von osnabrück liegt. Ich bin Fan weil ich das Logo und die trikots schon immer gut fand. Dauerkarte habe ich seit der saison 2016/17. Fahne ist 3×3mtr groß. Fahre zu fast jedem heimspiel um die wölfe lautstark in der Nordkurve zu umterstützen.
    Immer Nur Du VfL

    10
  118. Hi, alle zusammen.

    Ich komme aus Schauenburg bei Kassel.

    Eine Dauerkarte habe ich seit 2009, im Wölfeclub bin ich schon viel länger.

    Zum VfL Fan bin ich geworden, weil meine Schwester seit 1985 erst in WOB und später in Isenbüttel wohnt und mit einem Wolfsburger verheiratet ist.

    Habe mich von da an immer mehr für den VfL interessiert. Seit die neue Arena 2002 fertig wurde und mein Sohn alt genug war habe ich mein erstes Spiel in der Arena 2003 gegen Bayer Leverkusen gesehen.
    Von da an hat mich das VfL Fieber gepakt und nicht mehr losgelassen. Von Jahr zu Jahr wurden es dann mehr Spiele. Auch mein Sohn wurde vom Bayern Fan zum VfL Fan. Seine Dauerkarte hat er seit ein paar Jahren nicht mehr kommt aber ab und an noch mit und guckt jedes Spiel bei Sky live.

    Wir waren live dabei bei der aller ersten Meisterschaft unseres VfL und ich auch live beim aller ersten Pokalsieg.

    Welcher heutige BVB oder Bayernfan kann das behaupten???

    Wir waren auch dabei, als der VfL in Hoffenheim 20 min abgestiegen war und auch gegen Braunschweig neulich.

    Für mich wird es keinen anderen Fussballverein mehr geben….nur der VfL
    Das ist „echte Liebe“

    Ich habe mit Andreas und Andreas zwei super Freunde aus WOB gefunden, die seit Jahren im Block 10 hinter mir sitzen.

    Die besten Grüße aus Kassel.

    10
    • ….und die größte Überraschung für mich, ich bin nicht der einzige VfL Fan aus Kassel…..da lohnt sich vielleicht bald ein Fanclub???

      10
    • Hallo Holgi,
      wir haben einen bis jetzt noch inoffiziellen Fanclub gegründet.
      Aber uns fehlen noch ein paar Leute damit wir ein Offizieller Fanclub werden können.
      Bei Interesse sag einfach mal bescheid.
      Vielleicht kann der Admin dir meine E-Mail zu kommen lassen.

      5
    • Hallo NordhessenWolf, ja das ist eine tolle Idee.

      Lieber Admin, sende mir doch bitte die e-Mail Adresse von NordhessenWolf

      DANKE

      2
  119. Halli hallo
    Ich komme aus der nähe Hildesheim (hoheneggelsen)
    Meine Eltern und Großeltern ebenfalls grosse vfl fans kommen aus dem peiner raum (wendeburg). Durch sie gehöre ich auch mit zum wolfsrudel :-)

    Ich finde die Idee super! Bin echt gespannt woher so Mancheiner kommt :-)

    6
  120. Ich komme aus 31249 Hohenhameln (liegt in der Mitte zwischen Peine und Hildesheim). Bin Dauerkarteninhaber seit 2010 und bei jedem Heimspiel dabei; immerwieder auch bei Auswärtsspielen. 3x war ich mit im Trainingslager in Bad Ragaz. Gewachsener Fan seit ca 10 Jahren…..

    6
  121. Aus Ingolstadt, jetzt Wolfsburg

    5
  122. HalberstädterWölfe

    Kommen aus Halberstadt (das tor zum Harz), sind immer vier Leute. Frau, Kind, Schwiegermutter und ich. Freuen uns immer wieder drauf nach Wolfsburg zum Spiel zu fahren. :vfl:

    10
  123. Ich komme aus Nürnberg und bin bisher nur bei Auswärtsspielen dabei gewesen. Ich sammele mw Trikots vom VFL und gehöre hier zu den wenigen ernsthaften Sammlern.

    7
  124. Hallo zusammen,

    ich komme aus Wolfenbüttel und bin seit 25 Jahren glühender Anhänger der Wölfe.

    Viele Grüße

    6
  125. Thüringen,Rodeberg 99976…Mitte Deutschlands :)

    7
  126. Komme aus dem Amt Neuhaus bei Lüneburg und halte hier mit meiner Frau tapfer die Stellung.

    6
  127. Wow, da haben jetzt schon viele geschrieben!/ :top:

    Ich komme aus dem Nordschwarzwald, genauer gesagt aus Freudenstadt, der Stadt mit dem größten Marktplatz Deutschlands. Seit 1 1/2 Jahren wohne ich mit meiner Frau in Ostwestfalen. In den nächsten Monaten werden wir aber wieder in Schwarzwald zurück kehren.

    Der VfL ist seit 1995 mein Verein, nachdem ich mich vom VfB Stuttgart (Vater, Großvater und viele andere) losgesagt hatte.
    Seit 1995 wurde und werde ich belächelt, dass ich Fan vom VfL bin, und dennoch bin ich ein großer Fan, auch wenn sich das nicht mit vielen Stadion-Besuchen darstellt.

    Liebe Grüße und allen Fans alles Gute. Haltet die Fahnen unseres VfL weiter hoch :vfl:

    27
  128. Hallo, bin gebürtige Dortmunderin, aber wohne seit meiner Jugend in Braunschweig. Eine Freundin aus Wolfsburg hat mich mitgekommen zum Aufstiegsspiel 97 gegen Mainz, seitdem war der VfLneben dem BVB mein Zweitverein, seit ca. 2005 bin ich dann endgültig zum VfL „konvertiert“. Mein Sohn ist gebürtiger Braunschweiger und natürlich ebenfalls VfL-Fan.

    12
  129. Bin mit meinen jungen 13 Jahren in Saarbrücken unterwegs versuche aber oft nach Wob zu fahren aber in einer Bayern Familie ist das schwer

    9
  130. Aus Almaty (Kasachstan), nach Studium in Worms wieder in Wolfsburg. VfL Fan seit 2009 Meisterschaft.
    P.S. in Worms konnte ich meinen Nachbarn (kommt aus Madagaskar) für VfL Wolfsburg überzeugen. Also mindestens ein VfL Fan gibt es auch in Madagaskar :vfl:

    15
  131. Gebürtiger Wolfsburger. Nach ca. 10 Jahren Exil (München) wieder zurück (Fallersleben)

    5
  132. Ich wohne in Düsseldorf, bin aber bei Magdeburg aufgewachsen. Der erste Stadionbesuch war 2004 im UI Cup gegen den FC Thun…schreckliches Erlebnis, wie die geschätzten 20 mitgereisten Fans aus Thun eine Polonaise durch den Gästeblock veranstaltet hatten bei der 2:3 Niederlage der Wölfe. Aber seitdem haben sie nie wieder verloren, wenn ich im Stadion war, das letzte Mal vergangene Saison beim 3:3 in Leverkusen. :)

    6
  133. Exilniedersachse

    Gebürtiger Gifhorner, VfL Fan seit Akrapovic.

    Jetzt wohnhaft in Düren/NRW.

    Beide Kinder glücklicherweise in Niedersachsen geboren!!! Mit wölfli Kindergartenrucksack und T-Shirts fallen die hier auf wie bunte Hunde.

    7
  134. Geboren und aufgewachsenen bin ich in Gifhorn. In der Jugend beim SV Gifhorn bin ich mal Balljunge bei VfL gewesen. Das Spiel lautete VfL gegen 1860 München (muss also das Spiel am 13.11.1993 gewesen sein); von dem Tage an war ich VfL Sympathisant.
    Klick hat es beim Pokalfight gegen den FC Bayern München am 23.09.1997 gemacht, den ich live auf der Tribüne verfolgt habe.
    Die Arbeit hat mich aktuell an die Elbe nach Hamburg verschlagen und die Kollegen sind alle HSV oder Werder-Fans.

    5
  135. Fan seit 2006 nach der WM im eigenen Land. Zum VfL gekommen aufgrund meines Fabels für Volkswagen und aufgrund von keiner lokalen Mannschaft die ich Sympathisch finde. Geboren und lebe in Straelen, NRW (2 minuten von der niederländischen grenze).

    6
  136. Essen. Fan seit zweitliga Zeiten

    7
  137. Heyho … Komme aus dem Herzen Deutschland, 99439 Weimar in Thüringen!
    Mir geht es ähnlich wie manch anderen hier … Hab als Kind verschiedene Stationen durchgemacht Bremen (weg Basler),Gladbach (wegen Effe) usw. Aber niemals Bayern
    Hab mir dann ein Verein gesucht (und gefunden) der noch groß werden kann und hab unsere UI Cup Auftitte angeguckt und nun kann ich sagen bin seit ca. 19 Jahren VFL Fan mit allen was dazu gehört!
    Wurde bzw. Werde immer mal belächelt aber Wir haben mittlerweile mehr vorzuweisen als Geld und VW . Ich bin stolz auf die Geschichte und unsere Titel…
    Immer nur Du ❤

    12
  138. Ich komme aus Bayern um genau zu sein aus Schweinfurt (PLZ 97422).
    Ich bin schon lange VfL Fan. Wie jeder in Bayern war ich auch schon mal München Anhänger. Aber nie wirklich so das ich ins Stadion gegangen bin. Dann gab es eine Zeit wo ich mich gar nicht für Fußball interessiert habe. Irgendwann hab ich dann den VfL entdeckt. Ich gehe so oft wie möglich ins Stadion und werde das auch weiter machen.

    9
    • Komme auch aus dem Schweinfurter Landkreis. Gut zu wissen, dass ich dort nicht der Einzige bin. Hier teilt sich das Fandasein gefühlt in 70% Bayern München 20% Glub und 10% Rest auf. Einen anderen VfL Fan habe ich hier noch nie entdeckt. Ich bin vermutlich auch deswegen hier im Blog gelandet um auch mal vorurteilsfrei über den VfL diskutieren zu können.

      Bei mir war es eigentlich sehr ähnlich wie bei dir Alpin. Wenn überhaupt ist man irgendwie immer so ein bisschen auf der Mainstream Bayern München-Welle mitgeritten. So richtig interessiert hat mich der Profi-Fußball damals aber nicht. Als der VfL-Meister wurde und von halb Deutschland belächelt und gleichzeitig angefeindet wurde, beschäftigte ich mich nach und nach mehr mit dem Verein, schaute die Spieler, bekam Einblicke in die Strukturen usw.. Stadionbesuche nehme ich meistens nur bei Auswärtsspielen in der Umgebung wahr. Ein paar mal war ich auch schon in Wolfsburg dabei. Ist halt eben eine Kostenfrage. Da ich meistens mit meinen Eltern (die ich mittlerweile auch zu VfL-Anhänger bekehrt habe) schaue, sind inklusive An-und Rücksreise, Tickets und Verpflegung, ruck zuck mal 250-300 € weg.

      Am Wochenende gegen Hannover werde ich mal wieder im Stadion sein. Mit Eltern und Freundin (mal schaun ob ich sie auch noch zum VfL-Fan machen kann). Bei den Ticketpreisen aktuell (50€/Stück – vermutlich Preisaufschlag wegen Topspiel) wird das aber vermutlich einer von wenigen Volkswagenstadion-Besuchen in dieser Saison bleiben.

      Aber um den Bogen wieder zu spannen. Nach und nach wurde ich immer mehr zum VfL-Fan. Spätestens als ich dann bemerkte, dass ich sogar am selben Tag Geburtstag habe, wurde mir klar: Das ist dein Verein.

      Allen VfL-Anhängern die nicht aus der Wolfsburger Gegend kommen, möchte ich an dieser Stelle auch mal meinen höchsten Respekt zollen. Ich spreche aus Erfahrung und weiß, dass man dafür schon ein dickes Fell braucht. Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern ist, aber hier in Bayern hat genießt der VfL schon einen sehr schlechten Ruf (viel Geld, keine Tradition, keine Fans – das Übliche halt). Aber man muss auch sagen. Es ist besser geworden. Eine andere These wäre, dass man bezüglich solcher Kritik im Laufe der Zeit einfach abstumpft. Naja…

      :vfl:

      3
  139. Bin in Wolfsburg geboren und aufgewachsen. Lebe aber schon lange nicht mehr da. Wegen des Studiums erst nach Gießen gezogen und lebe jetzt seit 1,5 in Wien. Ich bin seit ich 8 bin, als mich mein Bruder das erste mal mit in den Elsterweg mitgenommen hat, ein großer Fan und verpasse kaum ein Spiel. Leider aufgrund der Entfernung hauptsächlich im Fernsehen, aber ich versuche auch jedesmal ins Stadion zu gehen wenn ich in der Heimat bin und die Möglichkeit habe.
    Ich finde es interessant zu sehen woher die ganzen VfL Fans kommen und deshalb :top: zu diesem Artikel!

    6
  140. Schaffhausen/ Schweiz
    Fan seit 20 Jahren

    11
  141. Wir (meine Frau und ich) kommen aus Wernigerode im Harz. Fan seit 2009, Dauerkarte seit 2012. Wir waren live dabei, als der VfL deutscher Meister wurde, haben aber auch die bitteren Momente wie den letzten Spieltag der vergangenen Saison in Hamburg miterlebt. Das verbindet für immer. Für uns ist der VfL und mittlerweile auch die Stadt Wolfsburg Herzenssache. Und allen Kritikern zum Trotz – das geht auch ohne jede Verbindung zu Volkswagen.

    8
  142. Gossraum Stuttgart.

    Damals als Einlaufkind (ich war glaube ich 10 oder 11) mit dem Sportverein beim VFB gewesen. Ich war noch recht unbedarft und alle feierten den vfb. Da sie an diesem tag gegeb den vfl gespielt haben, hatte ich zuerst um die aneren zu ärgern den vfl angefeuert. Das zog sich so weiter beim fussball schauen, fifa usw. Immer war ich für den vfl. Und irgendwann wurde aus spass ernst und ich fing an die manschaft zu lieben :knie:

    8
  143. Fränkischer Wolf

    Ein Servus in die Runde,
    lese den Blog jetzt schon seit längerer Zeit. Nun melde ich mich mal. Zu allererst bin mega glücklich so einen spitzen Blog als Wolfsburganhänger zu haben. Vielen Dank hierfür :)
    Nun zu mir, bin schon seit klein auf treuer VfL Fan (bin jedoch erst zarte 23 Jahre alt :-D) und begleite den VfL bei den Auswärtsspielen in Bayern, wenn es zeitlich passt. Ich komme selber aus Oberfranken (aus dem Landkreis Forchheim). Zwischen all den Club-, Fürth- und Bayernfans. Bin hier leider ziemlich alleine als Wolfsburgfan, doch irgendwie freut es mich auch so eine Rarität in Franken zu sein :top:
    Gibt es noch mehr aktive Fans vom VfL in Franken?

    12
  144. Komme aus Tunesien und das Spiel am 23.11.1999 gegen Atl.Madrid hat es mir angetan und seitdem schlägt das Herz Grün weiß :vfl:

    18
  145. Ich komme aus der nähe von Siegen und bin Fan seit der letzten 2. Ligasaison. Vorher war ich, wie die meisten bei uns, Bayernfan. Da mir damals die Trikots so gut gefielen bin ich VfL-Fan geworden.

    5
  146. … klasse Idee übrigens und super Geschichte, die teilweise dahinter stehen!

    Ich versuch‘s kurz zu halten: Bin im Süden Sachsen-Anhalts geboren. HFC-Fan als Kind / Jugendlicher. Klar – Heimatverein. Dazu (war bei uns so üblich) hatte fast jedes „DDR-Kind“ neben seinem Heimat-Club, den man auch regelmäßig im Stadion besuchte, noch einen „Bundesliga-Verein“, dem man feste die Daumen drückte. In meinem Fall war das Köln. Damit war ich zwar ziemlich allein, aber das war mir egal. Der FC zum Einen, weil das Ende der 80er die Einzigen waren, die Bayern die Stirn boten (und sei es nur im Vokabular, mit Daum als großen Einpeitscher). Zum Anderen weil Litti, Häßler, Kohler, Illgner, Steiner & co. einen klasse Fußball zeigten. Für mich war es hauptsächlich ein Abheben vom „Einheitsbrei Bayern“.

    Bin später berufsbedingt häufiger umgezogen. Davon 11 Jahre in Süddeutschland. Hab aber nirgends wieder einen besonders engen Draht zu einem Verein aufgebaut. Wenn die Kölner irgendwo in der Nähe waren, hab ich die Spiele besucht. Sporadisch mal hier und da auch ein anderes BuLiga-Spiel. Nicht mehr als 2 pro Jahr.

    2008 sind wir dann in Wolfsburg gelandet. Wie sich anschließend der Wechsel von einem „sporadischen rot-weiß“ hin zu einem „hingebungsvollen, euphorischen Grün-Weiß“ entwickelt hat, das würde hier den Rahmen sprengen. Eine eigene Geschichte, das dauert länger.

    Auf jeden Fall fühlen wir uns hier inzwischen sehr heimisch und eng mit Stadt und Verein verbunden. Mehr als jemals woanders zuvor. Dauerkarten seit 7 Jahren.

    14
  147. Hallo!

    Komme aus 38228 Salzgitter.
    Seit 2008 sind wir dem VfL verfallen, inkl. DK in der Nordkurve

    8
  148. Ich bin gebürtiger Wolfsburger und unweit von der heutigen VW Arena aufwachsen. Praktisch seit dem ich denken kann bin ich Wolfsburg Fan. Alleine schon durch meine Nachbarin, die bis vor kurzem noch eine Dauerkarte hat und jetzt bestimmt um die 80 oder älter sein muss.

    Bin in der Schule natürlich ein wenig rausgestochen weil es nur lauter Bayern und Dortmund Pseudo Fans gab. Hier und da ein Bremen Fan dabei ich stand da relativ allein mit dem VfL.

    Mein Vater war Bayern Sympathisant, ich habe ihn dann aber doch irgendwann zu einem VfL Fan gemacht der sich dann auch eine Dauerkarte geholt hat. Ich habe meinen Opa genervt als ich klein war, dass er doch mit mir ins Stadion am Elsterweg gehen soll und habe relativ schnell und früh eine Dauerkarte gehabt.

    Legendär auch der „Stadionausbau“ am Elsterweg mit der Metalltribüne… Damals habe ich der Konstruktion nicht so ganz getraut und erinnere mich an manch Spiele mit kalten Pfoten…

    Mit 18 hat es mich dann kurz aus Wolfsburg verschlagen, allerdings nur in den LK Helmstedt. Bin dann aber relativ schnell wieder nach Wolfsburg gezogen, da ich mir mit meiner damaligen Freundin ein eigenes Leben aufbauen wollte und das eben nicht mit meinem Eltern die sich ein Haus gekauft hatten und irgendwie fühle ich mich nur im Herzen Wolfsburgs heimisch.

    Bin seit Bau der VW Arena in der Nordkurve Stehplatz beheimatet.
    Mein Vater hatte bis vor seinem Tod ebenfalls eine Dauerkarte und mein Blick geht gen Sitzplatz Block in jedem Spiel..

    18
  149. Harzer-Woelfe-Fan

    Ich bin in Königslutter aufgewachsen und war seit meiner Kindheit Blau-Gelb. Bin dann 1986 in den Harz gezogen und wohne seither in 37441 Bad Sachsa. Durch die Entfernung und die Erfolglosigkeit von Eintracht BS war der Fußball dann in den Hintergrund gerückt und es stand nur noch Eishockey in Braunlage auf dem wöchentlichen Fanprogramm. Doch dann kam 1997 der Aufstieg in die Bundesliga und seither sind mein Vater und ich vollends zu Grün-weiß mutiert. :vfl:

    8
  150. Also meine Geschichte klingt wie aus dem Bilderbuch. Ich komme aus Südtirol (Norditalien) und bin durch meinem Taufpaten zum VfL gekommen. Dieser hat als ich 7 Jahre alt war einen Job bei Volkswagen in Wolfsburg bekommen. Ich verbrachte fast immer die Osterferien bei ihm. Meistens konnte ich aufgrund einer „Grippe“ die vorherige Schulwoche schwänzen. Als ich 9 Jahre alt war lud er mich zum legendären Spiel gegen Bayern im April 2009 ein. Dabei ist zu sagen, dass ich damals Bayern – Fan war, weil es halt jeder war. Teilweise auch VfB da mein Vater eine Mercedes Werkstatt betreibt. Ich ging in das Stadion und fühlte mich auf der Tribüne mit dem roten Schal fehl am Platz. Aber ich hörte nirgends irgendwelche Beleidigungen seitens der VfL Fans. Doch schon bevor das erste Tor vom VfL gefallen war, da ich schon immer eine Schwäche für Underdogs habe. Der rote Schal verschwand irgendwo zwischen Tor 3 und 4. Mit meinem Erspartem und finanzieller Unterstützung meines Patens habe ich mir dann ein viel zu großes VfL Trikot gekauft, das mir erst heute passt. Seitdem habe ich unzählige verständnislose Blicke und Beleidigungen gehört. Aber wer von den Bayern Fans hat eine solche Story zu erzählen? :talk: :top: :vfl:

    22
  151. Ich komme aus Recklinghausen im Ruhrgebiet, bin Ex-Schalker und ca. 2003 mit dem Wob-Virus infiziert. Bin durch Hobbyfreund eingeladen worden und bin heute Mitglied der Parkplatzwölfe :)

    6
  152. Gütersloh

    Zum VfL kam im am 1. Spieltag der Zweitliga-Saison 92/93 im August 1992.
    Ich damals 13 Jahre jung und großer VW/Audi-Autofreak, in der Heimatstadt Ibbenbüren großer Fussballfan des benachbarten VfL Osnabrück.
    Damals nahm mich mein Onkel dann erstmals mit ins Stadion zu meinem Osnabrücker VfL.
    Meine Lieblingsfarbe war übrigens immerschon grün.
    Nun an dem Spieltag war der Wolfsburger VfL zu Gast in Osnabrück…
    Nicht nur das dieser Verein ein großes VW-Emblem auf der Brust trug oder in eben jenem grün auflief, nein…
    Sie gewannen ihr Auswärtsspiel damals in Osnabrück mit 5:3
    Das war ein großartiges Spiel und ich seither VfL Wolfsburg Fan

    :vfl3: :vfl: :vfl3:

    P.S. Nachlesen kann man diese und weitere Geschichten übrigens auch in dem tollen Buch von NORMEN SCHOLZ
    Das sind die Geschichten der Fans – VfL Wolfsburg

    10
  153. VfL-Fan geworden in Rheinland-Pfalz (Nähe Koblenz), zum Studieren dann aber bewusst nach BS, wo ich auch heute noch wohne. In meiner Heimat gab es damals aber auch schon ganz vereinzelt VfL-Fans z.B. in Wiesbaden, Limburg. Wäre meiner Meinung nach mehr Energie wert den Exilfans mehr Struktur anzubieten um sich zu vernetzen.

    6
  154. Hallo zusammen :)

    Ich komme aus 29336 Nienhagen :vfl:

    6
  155. Ich bin aus Berlin-Treptow und ungefähr seitdem ich 6 bin VfL-Fan. Mittlerweile bin ich 24 und es hat sich (natürlich) nichts daran geändert. Wie genau es dazu kam, kann ich nicht wirklich sagen, aber wahrscheinlich haben mir damals einfach die Trikots gefallen. Außerdem bin ich immer eher für schwächeren Teams und da gehörte unser VfL damals ja auch noch dazu.

    7
  156. Ich komme aus Kassel und bin VfL-Fan seit mich mein Vater, der aus Wolfsburg kommt, zum ersten Mal mit ins Stadion am Elsterweg genommen hat. Und weil ich jetzt in Göttingen studiere und dadurch kostenlos mit dem Zug nach Wolfsburg komme, habe ich seit letzter Saison endlich eine Dauerkarte!

    6
  157. Wie mein Name hier im Wolfsblog schon sagt komme ich von der Ostseeküste Mecklenburg Vorpommerns. Genauer gesagt aus Semlow, einen Dörfchen bei Ribnitz-Damgarten. Dies ist genau 40 Km zwischen der Hansestadt Stralsund und der Hansestadt Rostock.

    Zum VfL bin ich eigentlich durch puren Zufall gekommen. Mein älterer Bruder der damals noch Hansa Rostock Anhänger war (wurde von mir zum VfL bekehrt), hat jeden Samstag die Sportschau oder Ran geschaut um sich die Zusammenfassungen der Spiele anzusehen. Ich habe es als kleiner Junge so gehasst damals. Zeitgleich lief wahrscheinlich Dragon Ball oder so und das interessierte mich mit 5-6 Jahren einfach mehr als Fußball. Denn Fußball begeisterte mich in diesem Alter noch nicht und ich hatte auch keine Ahnung von dem was in der Sportschau oder bei Ran lief.
    Aus Protest wollte ich mir während einer Sendung eine andere Mannschaft aussuchen. Um mitzuhalten oder um meinen Bruder nachzueifern, was auch immer. Ich habe heute nochmal nachgeschaut um welches Spiel es sich genau handelte. Es war der 7. November 1998. Der VfL gewinnt gegen Borussia M`Gladbach mit 7-1. Ich als kleiner Junge guck mir das im Fernsehen an und ohne Ahnung vom Fußball zu haben, wählte ich den VfL zu meinen Lieblingsverein. Ein weiterer Entscheidungsgrund zum VfL war übrigens die Farbe Grün. Denn diese war meine Lieblingsfarbe.
    Allerdings verfolgte ich den VfL danach nicht auf einmal intensiv. Dies wuchs mit der Zeit. Man interessierte sich mit den Jahren intensiver mit der Sportart Fußball. Auch durch Computerspiele. Football Manager oder FIFA wurde Interesse geweckt.
    Ich weiß nicht mehr genau wann ich komplett mit der VfL Sucht identifiziert wurde. Es war auf jeden Fall im Grundschulalter. Fanartikel wurden sich zu Weihnachten und zum Geburtstag gewünscht usw. Die VfL Spiele schaute ich bei meinen Großeltern. Denn nur sie hatten Premiere. Da meine Eltern nicht sehr Fußball begeistert sind, konnte dies bei uns nicht abonniert werden. Die Aufregung vorm ersten Spiel Live vor Ort in der Volkswagen Arena. Wochenlang rannte ich wie beflügelt über den Schulhof voller Vorfreude. Ich war kompletter VfL, ob es gut lief oder schlecht.
    Die Entwicklung des VfL in meinen Fan Jahren ist beeindruckend. Die Fanszene wird größer und größer. Der Verein wächst und gedeiht. Das macht mich Stolz.
    Weiterhin macht mich Stolz das ich damals mit einer sehr fragwürdigen Liebelingsvereinsgewinnung zum richtigen Verein gekommen bin. Jedes Mal wenn ich in Wolfsburg bin spürt man diese gewisse Herzlichkeit und Freundlichkeit die ich niemals mehr missen möchte. Familiäre Atmosphäre trifft es da genau. Auch das meine Geschwister mittlerweile Fans des VfL sind ist einfach riesig. Trips nach Wolfsburg nutzen wir als Geschwister Ausflug. In der Zeit wo keiner Zeit für Besuche usw. hat ist das klasse. Somit muss man sagen der VfL bringt uns noch näher zusammen.

    Bis Heute liebe ich es mit den VfL zu lachen, zu freuen, zu bangen und zu weinen. Ich verfolge ihn auf allen Kanälen. Ich feier heute noch die Erfolge und guck mir ab und zu nochmal die Spiele der Titelgewinne an (Jedes Mal Tränen in den Augen).
    Ich verteidige ihn verbal gegen Kritiker und Neider. Ich ärgere mich über affige Anti VfL Artikel in den Medien und hasse es wenn der Sender Sky usw. (den ich auch noch dafür bezahle) die Leistungen der Fans und des Vereins mit Stereotypischen Gequatsche niedermachen wollen. Allerdings weiß ich Gottseidank wie die Wahrheit aussieht. Der VfL ist ein deutscher Top Verein der momentan etwas vom Wege abgekommen ist. Aber diesen Weg wird der VfL bald wieder finden und weitergehen.

    Der VfL ist mein Verein und er wird es auch für immer bleiben, das kann ich mit Sicherheit sagen. Denn für mich gilt „Einmal Wolfsburg immer Wolfsburg“.

    PS: Super Idee mit der Karte. So kann man mal sehen wo die ganzen VfL Anhänger herkommen und ob es in der eigenen Region auch noch weitere gibt von denen man bisher noch nichts gehört hat. Wie gesagt super Sache.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend und eine schöne Woche.

    17
  158. Mannheim aber Schwede vom Geburt her. Irgendwann nach meinem Umzug nach Deutschlan, 1997, VfL-Fan geworden. Über die Gründe kann man letztendlich nur spekulieren aber spätestens beim Abstiegskrimi gegen Lautern 2005, in einer Mannheimer Eisdiele erlebt, wisdte ich dass ich ein VfL-er war. Zur Ergänzung: es gab ein Pasr Jahren auch eine Exilgruppe in Schweden aner im Moment eher in Ruhezustand.

    9
    • Russ from Englands

      Hi,I am from Middlesbrough,England,because of my love of VW cars I started to follow VfLWolfsburg in 2003,my first game in stadium 2004 v H.Berlin 2-3,three goals for Marcelino!! Been to many games since,made many good friends.Vfl for life !

      28
    • Time to see you and the guys again, ending up in the Kaufhof ;-)

      4
  159. Grüße an alle! Komme aus dem Pustertal – Südtirol (Norditalien)

    Fan seit dem Aufstiegsspiel, durch Spieler wie Andres d’Alessandro, Petrov, Diego, Dzeko und heute Maxi Arnold hat sich dies im Laufe der Zeit intensiviert.

    War bei verschiedensten Heimspielen ManU, Milan, Dortmund, um die 10 Stück (immerhin ca. 860 km Entfernung) und bei unzähligen Auswärtsspielen, in München eigentlich immer, Stuttgart, Freiburg usw.

    Habe viel Zeit und Geld dem VFL geopfert und jeder Penny wars wert :D

    :vfl:

    12
  160. Wesendorf, Landkreis Gifhorn.
    Angefangen hat alles mit meiner Freundin bei den VFL Frauen. Seit zwei Jahren Dauerkarten Besitzer in der Nordkurve. :vfl:

    4
  161. Serwus!
    Ich komme aus Österreich (Bundesland Kärnten) 20 Jahre alt und schon seit vielen Jahren VfL-Fan, aber seit 2 Saisonen versuche ich jedes Spiel zu verfolgen.
    War schon oft in WOB und die Atmosphäre in der Stadt und wie sich fast jeder mit dem VfL identifiziert hat mich fasziniert!!!
    Habe auch Verwandte dort, die ein wenig dazu beigetragen haben, aber schlussendlich habe ich alleine entschieden, dass ich VfL Fan werde.
    Bin nächste Woche wieder mal seit längeren zu Besuch und hoffe noch Karten für das nächste Heimspiel zu bekommen.
    Grüße aus Kärnten!

    10
  162. Komme aus dem schönen Ostwestfalen und lebe seit 2008 in der Wolfsburger Umgebung. Mein erstes Spiel in der Arena war noch im Gästeblock, es war das erste Spiel unter einem gewissen Felix Magath gegen Arminia Bielefeld, meinem Heimatverein. Das Spiel ging für die Wölfe 1:3 verloren, im Gästeblock rief Philipp Köster unter Gelächter der Anwesenden „Magath raus“ und ich hätte nie gedacht, daß ich einmal auf der anderen Seite stehen würde.

    Doch dann verschlug es mich beruflich nach Wolfsburg und es kam die Saison 2008/2009. Als Fußballinteressierter, für den es aus diversen Gründen nicht in Frage kam, zur Eintracht zu gehen, war ich immer öfter im Stadion, es kamen denkwürdige Spiele z.B. gegen Bayern und in Hannover und schließlich die Meisterfeier im Stadion (während die Arminia am letzten Spieltag den Abstieg nicht verhindern konnte).

    Vom Erfolgsfan dann zum Dauerkarteninhaber auch in schlechten Zeiten…

    6
  163. Gebürtiger Braunschweiger, aber die Eintracht-Anhänger waren (damals?) ziemlich rechts. Ganz anders die friedlich-familiäre Stimmung am Elsterweg. Da wurde auf dem grünen Hügel (bevor die Kurve ausgebaut wurde) noch gegrillt!
    Infiziert habe ich mich am 1.11.1994, beim Spiel gegen die Bayern-Besieger aus Vestenbergsreuth. Elfmeterschießen im Radio. Was ich seitdem alles miterleben durfte, ist schon grandios!
    Mittlerweile wohne ich im Münsterland.

    6
  164. Hallo,
    ich (18) komme aus Essen. Als RWE in der Saison 07/08 abstieg, habe mich dem VfL zugewandt, mit dem ich vorher auch schon immer sympathisiert habe. Schon damals und auch immer noch muss ich mich rechtfertigen, warum ich mich bei der großen Anzahl an Vereinen in der Umgebung für Wolfsburg entschieden habe, aber es macht mir immer noch Spaß, Leuten zu erklären, dass die Liebe zum Verein nicht zu erklären ist.
    Ich lese in diesem Blog schon seit über 4 Jahren begeistert mit und habe schon oft mit dem Gedanlen gespielt, mich mal an den Diskussionen zu beteiligen und jetzt hat sich ja endlich die richtige Gelegenheit geboten.

    8
  165. Hallo ich komme aus 34212 Melsungen

    6
  166. Bin in Wolfsburg aufgewachsen und wohne jetzt in Gifhorn.
    Hab für die erste Mannschaft des VfL Basketball gespielt und bin dadurch auch ab und zum Fußball gegangen.Nach dem Aufstieg dann öfter und seit 2010 dann regelmäßig per Dauerkarte in der Nordkurve.
    Sitze jetzt mit meinem Sohn und meinem Vater (3 Generationen ) in der Nordkurve.
    Ich hoffe, dass ich meine Dauerkarte mal an meine Enkel weitervererben kann.

    5
  167. Wohne in Rathenow, im westlichen Brandenburg nahe der Elbe.Seit vier Jahren Dauerkartenbesitzer.
    In WOB aufgewachsen,1966 war ich das erste mal im Stadion, bis 1979 immer da gewesen, danach Studium und weg.
    Schönstes Erlebniss , ausser der Meisterschaft, war vor Einführung der 2.Liga, als BS mal in die Regionalliga abgestiegen war, nach 10 Spieltagen beide an erster und zweiter Stelle standen und Wolfgang Wallek mit zwei Toren die Eintracht 2:0 nach Hause schickte.
    Schlimmstes : Der VFL hatte Anfang der 70er Schalke in der ersten Pokalhauptrunde, ich(10 Jahre alt)bastelte mir eine Fahne, welche Schalke Fans mir zu Begin zerissen. Seitdem drücke ich Dortmund zweimal im Jahr die Daumen.

    12
  168. Ich habe lange Jahre in Braunschweig gelebt, komme aber nicht von dort. Auch in dieser Zeit war ich immer schon Sympathisant des VfL. Ich war auf Initiative von Freunden, die mich konvertieren wollten, etliche Male im Stadion an der Hamburger Straße, der Funke ist aber nie so richtig übergesprungen – habe grün-weiß immer bevorzugt und die Meistersaison hat mir dann den „Rest“ gegeben :vfl: .
    Ich wohne seit 2 Jahren in Frankfurt am Main.
    HuiBuh, ich habe auch schon aus den USA geschrieben, heute habe ich eine IP-Adresse aus Japan (nix gefaked, bin vor Ort)… ;)

    10
    • Ach so, eine Dauerkarte habe ich auch, leider schaffe ich es aber wegen meines Berufes und der Entfernung nicht so oft ins Stadion, wie ich gerne gehen würde. Für würdige Vertretung in meiner Abwesenheit ist jedoch immer gesorgt…
      Wenn es sich einrichten lässt, gehe ich zu den Auswärtsspielen, die bei mir in der Nähe sind: Frankfurt (war ich vorletzte Woche gerade), Mainz, letzte Saison auch Darmstadt.

      1
  169. Hallo

    Komme aus Borne,Salzlandkreis

    6
  170. 1998 von WOB nach Kiel gezogen. Habe mich in Holstein Kiel verliebt , den VfL aber immer im Herzen getragen.

    6
  171. Geboren in Wolfsburg, aufgewachsen im LK Gifhorn, dann Göttingen, jetzt Berlin.

    4
  172. Bei mir ist es mal andersherum. Ich bin in Wolfsburg geboren und wohne auch in Wolfsburg. Fan bin ich schon seit 2. Liga Zeiten. Meinen Vater habe ich damals zum unglaublichen Aufstiegsspiel gegen Mainz mitgenommen. Er war das erste Mal in einem Fußballstadion. Danach haben mein Alter Herr und ich in der Stadt gefeiert. Das werde ich nie vergessen und die Erinnerung daran wird mich mein restliches Leben begleiten. Seit dem sind wir regelmäßig, als Dauerkarteninhaber, im Stadion.

    7
  173. Aufgewachsen in Fallersleben und als Kind vom Vater regelmäßig mit ins Stadion genommen. So führte eins zum anderen. Zweite Liga war schon super aber der Aufstieg hat nochmal einen drauf gesetzt.
    Weggang 2006 zum Studium nach Marburg und dort dann regelmäßig die Auswärtsspiele in der Umgebung besucht. Seit ein paar Jahren bin ich in West-Berlin gelandet. Die Nähe zu Wolfsburg lässt wieder deutlich mehr Heimspielbesuche zu :)

    4
  174. Aufgewachsen in WOB, irgendwann für ein paar Jahre nach Hannover gezogen (daher mein Blog-Name), jetzt in Hameln aber natürlich jedes zweite Wochenende mit DK in der Nordkurve.
    :vfl:

    6
  175. Bin in Wolfsburg aufgewachsen. Spätestens seit dem legendären 5:4 gegen Mainz, hab es am Allersee auf der Leinwand gesehen, gab es auch keine anderen Vereine mehr :vfl:
    Seit einigen Jahren hat es mich aus beruflichen Gründen ins Hamburger Exil verschlagen und ich komme leider nur noch selten ins Stadion.

    5
  176. Ich komme auch aus Berlin, genauer gesagt Schöneberg-Tempelhof.

    Seit wann ich genau Fan bin kann ich nicht sagen, es war eher ein schleichender Prozess. :D
    Als kleiner Bub in Sachsen-Anhalt waren ich und meine beiden Brüder allesamt Bayern-Fans, aber dort kannte man auch nur 3-4 Vereine. Dann ging es nach Mecklenburg, wo man sich gegen zahlreiche Hansa-Anhänger wehren durfte.
    Als ich dann im kicker-Sonderheft, das wir immer vom Papa spendiert bekamen, in der Hand hielt und die Mannschaften der ersten Liga studierte, fiel mir das erste Mal diese grüne Mannschaft auf. Wolfsburg mit dem Trainer Wolfgang Wolf – das fand ich iwie lustig und auch das grün, was ja nicht alltäglich ist, gefiel mir.
    Ich behielt die Mannschaft im Auge und fieberte bei jedem Spiel im Radio bei der NDR Konferenz mit.
    (ich führte parallel sogar meine eigene Torjägerliste im Sonderheft / Strichliste :D)

    Und dieses Mitfiebern kannte ich von Bayern nicht wirklich. Es ist halt so, dass sie meistens gewinnen und es doch schon fast langweilig wird :D
    Soweit zur Entstehungsgeschichte – zusammenfassend begann es also im Alter von 9 Jahren ein Jahr nach dem Aufstieg.
    Ich lebe jetzt schon länger in Berlin, habe jedoch nur selten die Zeit, ein Spiel zu besuchen. Es läuft meistens auf die Wiederholungen bei Sky Go hinaus. Teilweise auch erst Tage später, in denen ich dann spannenderweise versuchen darf, rein gar nichts vom Endstand mitzubekommen. (Echt nicht einfach! :D)

    In meinem Schrank liegen noch um die 20 Trikots vom VfL, die ich als Erinnerung mit meinen Lieblingsspielern beflocke, unter anderem:

    Martin Petrov
    Andres D’Alessandro
    Cedric Makiadi
    Juan Menseguez
    Marcelinho
    Makoto Hasebe
    Josué
    Sascha Riether
    Peter Pekarik
    Obafemi Martins
    Jan Polak
    Vieirinha
    Naldo

    Der heißeste Anwärter aktuell ist wohl Guilavogui. Mit allen anderen Spielern bin ich Stand jetzt nicht zufrieden…hinsichtlich Einstellung, Charakter und Leistung.

    5
  177. Wow, ich bin begeistert von dieser Aktion, die ich erst jetzt mitbekomme, weil ich gestern einer von 70.000 evakuierten Frankfurtern war. Die Riesenbombe lag 500m von mir zuhause entfernt. Toll, dass die nicht explodierte und ich dann doch noch im eigenen Bett schlafen konnte :-)

    Gebürtig komme ich aus Wolfsburg, mein erstes Spiel war in den 90ern ein 0:0 der ersten Zweitligasaison der Neuzeit gegen den TSV 1860 München.

    Da mein Freundeskreis in Frankfurt recht multikulti ist, habe ich schon Griechen, Italiener, Amerikaner, Engländer sowie einen Portugiesen, Spanier, Holländer, Franzosen und Türken zu Auswärtsspielen VfL in dieser Region mitgebracht und bin da auch stolz drauf… :-)

    13
  178. Gebürtiger Wolfsburger, aufgrund des Jobs richtung Berlin gegangen.

    Jetzt bin ich in brandenburg im speckgürtel vvon Berlin, mit flaggenmast und Vfl flagge im garten und VfL Fußmatte vor der haustür!;-)

    16567 Schönfließ

    6
  179. Da is meine Geschichte ja richtig langweilig gegenüber dem was einige hier so schreiben.

    Geboren in WOB, aufgewachsen in WOB, arbeiten in WOB (nicht VW, sowas gibt es hier auch!), lebe in Danndorf (Kreis Helmstedt), Luftlinie 7 Km zum Stadion!

    Da war/ist/bleibt unser Vfl einfach Alternativlos!

    7
    • Nicht (!) langweilig! Genau solche Fans gäbe es ja angeblich nicht. Einschlägige und „neutrale“ Medien wie 11 Freunde etc. verbreiten genau das. Die “ paar versprenkelten“ Weltbürger dieses Threads werden da absichtlich nicht wahrgenommen: denn die hätten ja nen Grund(!) das Stadion nicht regelmäßig zu füllen. Denn WENN man schon mal eine vorgefertigte Meinung hat ( oder schlimmer: hier haben WILL) dann bastelt man sich alles zurecht.

      Wir alle wissen (!) dass unser Stadion vergleichsweise gut gefüllt ist!

      Also: nicht nur ,aber auch ,mit Fans wie Du einer bist.

      Vor Ort , verlässlich und ergeben. Und das ist verdammt viel. Denn so einfach macht es unser VFL ja manchmal nicht. Richtig? :top:

      9
  180. Moin moin,

    Ich lebe in Kiel, Schleswig-Holstein
    Nach einem Ausrutscher in das Schwarz-Gelbe Lager, bin ich nun seit 2004 Fan und unseres VFL
    Liebe Grüße :vfl:

    8
  181. Hallo zusammen,
    ich bin geboren und wohne im Landkreis Waldshut, nahe der Schweizer Grenze. Fan des VfL bin ich seit 2006, als ich als kleiner Junge das unglaubliche Spiel gegen Kaiserslautern sah, indem man den Klassenerhalt sicherte.

    9
  182. Hildesheim :vfl:

    5
  183. Komme aus Wolfenbüttel (38300) bei Braunschweig.

    VFL Fan seit meiner Kindheit (2. Liga Zeit) weil ich es klasse fand, dass der VFL auf dem Trikot das Logo der Firma hatte bei der mein Vater arbeitete. :vfl:

    4
  184. Berlin Mitte, VfL schon immer weil in Wob und GF aufgewachsen.

    3
  185. Seit 20 Jahren im Rheinland zuhause, gebürtig aber aus WOB.

    ACHTUNG: Es gibt Überlegungen, unseren Fan-Film „20“ auch mal für Auswärtige in einem Kölner Kino zu zeigen, Interesse gern hier unten drunter bekunden.

    :like: Und es sei auch noch mal auf den Fanclub „Rheinlandwölfe“ hingewiesen. Kontakt über mich Lenny@lennynero.de

    8
  186. Ich staune auch gerade, dass wir viel mehr „Exil-Fans“ haben, als ich dachte. Ich bin immer davon ausgegangen, der VfL ist ein lokales Phänomen.

    Aber egal was auch immer die Wahrheit ist, die Leute wollen eben den Verein für Leibesübungen Wolfsburg sehen, der von VW lebt, das Stadion nicht voll bekommt (auch, wenn man sich einfach nur mal die Zahlen anschauen muss) und der ein Derby allenfalls gegen Lupo haben kann.

    Ich teile die Meinung vieler Leute. Dortmund und Bayern-Fan ist man, wenn man dazugehören will (muss). Wob-Fan trotz oder sogar wegen der vielen Widerstände :vfl: :vfl3: :vfl2:

    13
    • Haha, das ist auch immer mein Spruch, wenn mich die Leute mitleidig angucken… Ich sage denen dann „Mainstream (Bayern, Dortmund usw.) kann jeder, Wolfsburg nicht.“ :vfl:

      3
  187. Habe meine Jugend in der Nordstadt verbracht. Da zwischen den Reihenhäusern das Bolzen verboten und auch nicht gern gesehen war, haben wir nach Alternativen gesucht – und sind bei den alten Baracken im Allerpark einfach über den Zaun gestiegen. Genau dort, wo heute die Arena steht, gab es einen verkommenen Trainingsplatz mit echten Toren. Anstatt des Wasserski-Sees etc. gab’s dort nur verkrautetes Ödland. Wir haben also quasi schon in der Arena gespielt, bevor am diese überhaupt zu denen war – damals in Pele-Wollitz- und Siggi-Reich-Trikots von Reusch…

    13
    • Das war der alte Platz von Lupo im Italienerdorf.
      Dort habe ich mein letztes Spiel für den VfL gemacht… Nur noch als TW… muß so 71/72 gewesen sein.
      Mit alten Schulfreunden, die überwiegend in GÖ studierten, ich aus Berlin und ein paar alten VfL Fossilien – ohne Training – traf man sich zum Alkoholausschwitzen in der 3. Kreisklasse am Sonntag früh.
      Aber die alten Leiden stoppten eine hoffnungslose Laufbahn.

      7
    • Genau. Zu meiner Zeit gab es dort noch ein fest verankertes Tor und ein transportables Tor. Gemäht wurde dort nicht wirklich, aber die Wiese hatten wir trotz kleiner Gruppe schnell platt gespielt. Bei Wind und Wetter. Netze waren erstaunlicherweise in Ordnung. Habe dort nie andere Kinder oder Mannschaften getroffen. Für uns War das Luxus pur. Als Teenager haben wir dort auch mal schwarz gezeltet und uns einen hinter die Binde gekippt… lang ist’s her.

      2
  188. Ich (19) komme aus Meine im LK Gifhorn (38527). Seit 2006 gibt es nicht viel anders für mich als den VfL. Ich kann beispielsweise alle Spieler aufzählen die seitdem für den VfL gespielt haben. Dummerweise ging ich immer in Braunschweig zur Schule was nicht immer leicht war. Ein traumhafter Moment war allerdings der Morgen des 7.4.2016. Komplett übermüdet fuhr ich mit der Straßenbahn am Tag nach dem 2:0 gegen Real Madrid zur Schule und hörte Eintracht Fans neben mir lobend und Respekt zollend über den VfL reden. Zufälligerweise fuhren wir gerade am EINTRACHT-Stadion vorbei… Eine echte Genugtuung. Mittlerweile studiere ich in 34346 Hann Münden zwischen Göttingen und Kassel. Auch hier gebe ich alles für den VfL inform von einer Fahne die aus dem Fenster in die Fußgängerzone hängt und zeigt wer die Nummer 1 in Niedersachsen ist. Auch hier gibt ed einen Fanclub. Die Bramwald Wölfe. Kontakt findet man schnell über Google.
    :vfl:

    9
  189. Ich komme aus Bremen und bin 20 Jahre alt. Meine Geschichte, wie ich zum VfL gekommen bin, ist auch ziemlich seltsam. Ich hab mir im Jahre 2004 aus unerklärlichen Gründen im Teletext (damals noch auf dem guten alten Kastenfernseher) die Bundesliga Tabelle angeschaut. Da ich damals noch im Prinzip ‚vereinlos‘ war, meinte ich zu mir selbst : ,, Wer auch immer jetzt auf dem 1. Platz steht, von dem bin ich jetzt Fan“. Und wie der Zufall es scheinbar so wollte waren unsere Wölfe damals Tabellenführer im September 2004 (vielleicht erinnern sich noch einige daran, hatte man ja schliesslich nicht so oft ).
    Anfangs wurde ich gerade unter Freunden egal ob im Fussballverein nach meinem ersten Wolfsburg trikot (mit D’Allesandro) als auch in der Schule ausgelacht und nicht ernst genommen. Gerade hier in Bremen, wo Werder jedes Jahr International und in der Bundesliga immer oben mitspielte, war es relativ schwer groß mitzureden, da wir gerade noch so die Klasse halten konnten. Wirklich ernst genommen wurde man erst als Wolfsburg unter Magath anfing ansehnlicheren fussball zu spielen, was mein Herz natürlich in jüngeren Jahren noch schneller schlagen ließ. Absolute Krönung war natürlich die deutsche Meisterschaft, die ich sogar Live im Stadion sah.
    Im großen und ganzen war es mit diesem Verein in meiner Kindheit bzw Jugend nicht langweilig und macht mich heute noch froh, dass dieser Verein damals auf dem 1. Platz stand und nicht der FC Bayern oder sonst wer

    9
  190. Ich komme aus 38820 Halberstadt im Harz :vfl:

    8
  191. Lebe seit 2001 in Leipzig.
    Dauerkarte.
    Als gebürtiger Oberbayer hat es mich – 10 Jahre alt – 1963 nach Wolfsburg verschlagen. Der damalige Jugendwart der Handballer des VfL Wolfsburg war Hausmeister im THG (Theodor-Heuss-Gymnasium) und hat mich wegen meiner Körpergröße als Handballtorwart angeheuert. Habe also lange das Trikot des VfL getragen.
    Später (Studium und Job) hat es mich nach Braunschweig, Hannover, Frankfurt a.M. verschlagen, bis ich dann in meiner finalen Station – Leipzig – landete.
    Ich bin selbständig und auf dem Parkplatz für meine Kunden weht eine VfL-Fahne.

    18
  192. 16816 Neuruppin
    Seit der Saison 96/97 grün und weiß

    3
  193. Hallo zusammen,

    ich komme ganz aus der Nähe meines Vorschreibes Diego1953, aus Halle (Saale). Ich lese hier schon sehr lange mit und hab mich nun praktischer Weise zu dieser Umfrage auch durchgerungen auch ins Schreiben überzugehen ;)
    VfL Fan bin ich schon seit der Saison 93/94, also eigentlich schon immer seit ich als kleiner Junge zum Fußball gekommen bin. Ich war sehr oft bei Verwandten in Wolfsburg zu Besuch und ein Ausflugsziel war damals das gute alte VfL-Stadion…losgelassen hat mich der VfL seit dem zum Glück nicht mehr!

    9
    • wenn du mal ins Stadion mitfahren willst: einfach Bescheid geben, ich hab immer einen Platz im Auto frei.

      2
    • Vielen Dank Diego für das Angebot, komme gern mal darauf zurück :-).
      Erfreulich dass es hier in der Gegend doch so einige VfLer gibt!

      2
  194. Ich bin aus Potsdam.

    Zum VfL bin ich durchs Kicker Managerspiel gekommen. Habe damals den einzigen Portugiesen der Liga ins Team genommen. Unseren guten V8. (Ich habe Portugiesische Wurzeln und bin bei Nationalmannschaftsspielen schon immer für die Portugiesen gewesen. Damaliges Idol war Figo) Dazu nahm ich dann noch Diego ins Team, da er optisch Deco ähnelte. Zudem kam dann noch Naldo ins Team. Somit hatte ich 3 VfL spieler und damit mehr als von jeder anderen Manschaft. Selbstverständlich wollte man gut abschneiden und deshalb verfolgte ich den VfL besonders und drückte die Daumen. So fing das alles an. Und selbst als ein Jahr später V8 mit nem Kreuzbandriss ausfiel verfolgte ich den VfL weiter und begann auch hier zu schreiben und zu lesen.

    5
  195. Gebuertiger Wolfsburger, Anfang der 80er Jahre im VfL (Schwimmen), seit Mitte der 80er im Exil (derzeit in Heidelberg), aber seit dem Aufstieg immer wieder Mal im Stadion oder auch mal am Rand des Trainingsplatzes, wenn ich in Wolfsburg bin oder der VfL in der Naehe spielt.

    5
  196. Ich komme aus dem Rhein Main Gebiet, wir haben hier eine WhatsApp-Gruppe mit noch ein paar Fans aus der Region. Gesamt sind wir hier fast 20 Personen.

    10
  197. Hallo, ich bin 94/95 zum VfL Fan geworden. Verrückter weise nicht über Spiele, sondern über das Training. Hab in der Zeit in der Dieselstraße gearbeitet und direkt unterm Fenster war der Trainingsplatz. Übungsleiter waren E.Krautzun und später G.Roggensack. Irgendwie gehörte das Training dann zum Arbeitsleben, obwohl wir nichts gemein hatten, trotzdem schweißte es zusammen. Danach „musste“ ich mir die Spiele ansehen und bin seitdem nicht mehr vom VfL loszukriegen.
    Ursprünglich komme ich aus Klötze (Altmarkkreis), ging später nach Potsdam/Berlin und bin jetzt seit längerem in Baruth (südliches Brandenburg). Grössere Familie, Entfernung und „wolfige Einsamkeit“ in der Gegend lassen immer weniger Stadionbesuche zu, bin SKY Man.

    8
  198. Edit/admin: verschoben:

    1
  199. Ich bin so ein Wolfsburger Urgestein. In Wolfsburg geboren in Kreuzheide auf Gymnasium gegangen und seit 45 Jahren Mitglied beim VFL – angefangen als Judoka, dann bis zur „A“ Jugend Fußball gespielt – jetzt noch Fitness und Laufen. Beruflich war/bin ich ausschließlich bei Volkswagen in der „IT“ tätig.

    Eins der ersten Spiele an das ich mich noch entsinnen kann war das DFB Pokal Spiel gegen den VFB Stuttgart 1972. Es war sau kalt, wir haben uns als Kiddies unter dem Zaun hindurch ins Stadion gezwängt (ist glaube ich schon verjährt) das Spiel ging unentschieden aus. War eine riesen Stimmung im Stadion.

    6
  200. 61462 Königstein. Geboren in Frankfurt, aber seit 1982 hier wohnhaft. Kenne dadurch den Sebi Jung und seine Familie, die laufen einem regelmäßig über die Füße.
    Zum VfL durch meine Ex Frau gekommen, also Frühjahr 1990. Mal ein Spiel der Braunschweiger geschaut, ging gar nicht, und die B Probe in Wolfsburg gemacht. Da ich alle 3 Wochen pendele (jetzige Frau und Kinder wohnen in Vorsfelde) sehe ich die meisten Spiele eher im TV, rein gesundheitlich geht es ja eh kaum noch, hatte das ja mal anderweitig erwähnt.

    9
  201. Komme ursprünglich aus Amsterdam. 1994 nach Wolfsburg gezogen. Fan seit Aufstieg in die 1.BL. Liebe das Stadion. Schön gelegen. Prima erreichbar mit Fahrrad oder Bus. Nette Leute kennengelernt. Leider haben die fußballerischen Qualitäten in den letzten Jahren nachgelassen. Aber wie heißt das so schön: Einmal Wolfsburg, immer Wolfsburg!

    5
  202. Saarlouis, Saarland (23 Jahre alt )

    Bin ins Wolfsrudel reingekommen seit 2007 da mich der Marcelinho inspiriert hat und so hat sich die Liebe zum Verein entwickelt … verrückt aber ist so .

    Jetzt stolze 8 Jahre Mitglied beim VfL

    4
  203. Hallo,

    ich komme aus Ringsberg (15 km östlich von Flensburg) und bin über das Pokalhalbfinale 1995 zum VfL gekommen. Der damals kleine Verein, der die großen Bundesligisten ärgern konnte und ins Finale einzog packte mich einfach und ließ mich nicht mehr los. Inzwischen bin ich 32 Jahre „jung“ und finde so nach und nach mit unserem vor einigen Jahren gegründeten Fanclub „SH-Wölfe“ weitere „einsame“ Nord-Wölfe.

    6
  204. Muldental Wölfin

    Nun fasse ich mir ein Herz und schreibe zum ersten Mal einen Kommentar im Blog, den ich schon lange verfolge.
    Fan vom VfL Wolfsburg bin ich schon länger. Ich fand die Symbiose zwischen Verein und Trainernamen grandios, Wolfsburg und Wolfgang Wolf (wahrscheinlich weibliche Logik).
    Ich wohne im schönen Muldental, Grimma OT Dürrweitzschen. In diekter Umgebung kenne ich, außer meiner Tochter, keinen weiteren Wölfe Fan.
    Ich mache aus meiner Liebe zum VfL keinen Hehl und verteidige ihn immer, wenn es darauf ankommt.
    So viel Fußballsachverstand im Detail hab ich natürlich nicht, aber das ist nicht das Wichtigste.
    Die Herzlichkeit unter den Fans ist mir auch schon aufgefallen. Beim letzten Auswärtsspiel in Leipzig, das ist ca. 40km von mir entfernt, hatte ich wieder nette Begegnungen mit Wolfsburgern.
    Berufsbedingt ist es mir leider nicht oft möglich, im Stadion dabei zu sein. Aber beim Fanmarsch, z.B. hab ich mit meiner Tochter teilgenommen. Auch beim Pokalfinale war ich im Olympiastadion. Gänsehaut pur!
    Wenn ich dann in Wolfsburg bin, besuchen wir noch fix die Verwandtschaft, bevor wir im Stadion Gas geben.

    Mein Herz schlägt grün weiß!

    (edit/admin: geschrieben um 10 Uhr)

    23
    • Weibliche Logik weiss ich nicht. Habe selbst den Verdacht dass die Verbindung Wolfsburg-Wolfgang Wolf irgendwie mich zum VfL brachte, und ich bin ein Mann. Vielleicht eher poetische Logik?

      4
    • Ich weiß noch, wie mich meine damals neue Freundin fragte: „Sach mal, die Verantwortlichen beim VfL heißen Wolfgang Wolf und Peter Panda? Das ist doch ein Scherz, oder? Das klingt wie Figuren aus dem Erse-Park…“
      Sie wollte es erst nach zweimaliger Bestätigung glauben…

      4
  205. Wohne in Kassel…Tja, als gebürtiger Wolfsburger sollte das ja eigentlich ziemlich klar sein. War es aber nicht. Als Aktiver in einem anderen Wolfsburger Verein (VFR Eintracht) habe ich entweder selbst gespielt oder bei anderen Mannschaften aus dem Verein zugeschaut. Der VFL war eher ein Konkurrent in der Jugend.
    So richtig FAN wurd ich erst beim Aufstieg in die 2. Liga; da war ich dann schon nicht mehr in Wolfsburg (seit 91), sondern in Bochum. Auf einmal wurde ich nicht nur auf VW, sondern auch auf den VFL angesprochen. Und obwohl ich als Wahlbochumer auch immer zum dortigen VFL ging, war es klar, wo mein Herz schlägt, als unser VFL das erste mal in Bochum spielte. Ich traf etliche Bekannte in der Auswärtsfankurve und auf dem Platz waren ehemalige Mitspieler von mir aus der Jugend (zB Holger Fiebich). Seit 10 Jahren wohne ich in Kassel (spätestens jetzt wird der eine oder andere sagen: Nein, der M…) und habe zwei Herzen: den KSV (Dauerkarte) und den VFL.
    Meine Highlightspiele im Stadion: Aufstieg 2. Liga, Halbfinale in Köln 95, Aufstieg 1. Liga, Klassenerhalt gegen Lautern, Erster Sieg in Dortmund, Meisterschaftsspiel und das Spiel davor gegen Hannoi, Manchester, Pokalfinale (und Halbfinale in Bielefeld). Die Spiele gegen Real…
    Wenn es meine Zeit erlaubt, dann fahre ich am liebsten zu Auswärtspielen, Heimspiele eher selten.

    3
    • Wann hast Du bei VfR Eintracht aktiv gespielt? Ich habe bis zur A-Jugend gespielt, mein Highlight war aber die B-Jugend in der damals höchsten Klasse gegen VfL (!) und Eintracht BS.

      Gegen der VfL haben wir damals 0:0 gespielt und ich habe nach einer Ecke eine 100%ige vergeigt :klatsch2:

      2
  206. …bei den ganzen Geschichten hier, die wirklich mehr als bemerkenswert sind, mache ich es einfach unspektakulär: Aus der Nähe von Magdeburg (Niedere Börde), wenn auch nicht hier, sondern in Thüringen geboren und in Leipzig studiert, dann nach Magdeburg beruflich verzogen. Mein Junge ist seit seinem 6. Geburtstag dabei (das erste Diego-Spiel beim 3:4 gg. Mainz) und es gab seitdem nicht nur Freudentränen wie bspw. in Berlin, sondern auch zahlreiche Tränen, wie zuletzt in Hamburg oder auch gegen den BVB. Gehört wohl aber einfach dazu. :vfl:

    3
  207. Ich komme aus Walluf im Rheingau.
    Zum VfL kam ich damals 2004, ein gewisser Martin Petrov (damals mein Lieblingsspieler) hatte gegen Mainz 05 vier Tore erzielt und das Spiel mit 4:3 für den VfL entschieden.
    Mitglied im Verein bin ich seit Anfang 2009, rechtzeitig zur Meisterschaft ;)

    5
  208. Für mich darf HuiBuh einen Punkt in der Tschechischen Republik setzen. :)
    Geboren in Wolfsburg und wohnhaft in Vorsfelde war wohl schon früh klar, dass Grün-Weiß meine Farben werden. Auf den VfL aufmerksam geworden bin ich durch den Heimsieg gegen den FC Bayern in der Saison 2006/2007. Ausgerechnet an meinem Geburtstag schickt Mike Hanke die Bayern mit einem 1:0 nach Hause, das hat mich damals sehr gefreut.
    Eine Dauerkarte habe ich erst seit 2009. Mit der Meisterschaft und dem guten Fußball hatte sich auch die Wahrnehmung anderer Fußballfans zugunsten des VfL verändert und ich war (und bin selbstverständlich immer noch) stolz, dass dieser Verein aus meiner Heimatstadt kommt.
    Nun lebe und arbeite ich temporär in Tschechien und versuche, möglichst zu den Heimspieltagen des VfL in die Heimat zu reisen. Auf eine gute Saison! :vfl:

    5
  209. gebürtig aus wolfenbüttel, seit 12 jahren in der basketball hauptstadt bamberg (in der mit daniel theis bis vor kurzem noch ein sehr bekannter vfl-fan aktiv war)

    1997 das erste mal am elsterweg (in der aufstiegssaison; ein 0:0 gegen unterhaching). damals auch gelegentlich bei den blau-gelben im stadion und zwei jahre bayern-fan (was man halt so für fehler macht wenn man klein ist ;)). leider schaff ich es nur ein paar mal im jahr ins stadion, meistens auswärts, und am samstag endlich mal wieder in die arena nach 1,5 jahren (das letzte mal war es noch cl gegen gent…), meistens verfolge ich die spiele im stream oder in einer sportsbar.

    GWG aus oberfranken – und vielen dank für diesen tollen blog!

    5
  210. Ich wohne in Hamburg.
    Ich komme ursprünglich aus der Region. Ich bin 10 Kilometer vom Stadion entfernt in Calberlah aufgewachsen. Außerdem habe ich 2 Jahre direkt in WOB mit Blick aufs Stadion gewohnt.
    Vor 6 Jahren bin ich aus privaten und beruflichen Gründen nach Hamburg gegangen.
    Ich bin schon seit der Aufstiegsrunde aus der Oberliga dabei und habe seit Zweitligazeiten eine Dauerkarte, die ich nie wieder hergeben würde.
    Jetzt muss ich mich leider im Alltag mit vielen HSV-Fans rumschlagen, die es einfach nicht schaffen über den Tellerrand ihres Vereins hinauszublicken. Mit vielen Fans anderer Vereine kann man sich über die gesamte Bundesliga unterhalten, bei HSV-Fans ist dies einfach unmöglich.

    4
  211. Hallo Zusammen,

    Ich bin in ein kleines Dorf an der Holländischen Küste geboren und aufgewachsen, ziemlich genau zwischen Amsterdam und Rotterdam. Die meisten Leute in der Region standen deswegen oft vor die Wahl zwischen die 2 Topvereine in Holland, Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam. In der Schule, im Fussballverein und sonst war immer die Frage: für welchen bist du? Wie ich 6 jahre Alt war haben meine Freunde mich überzeugt Fussball im lokalen Verein zu spielen. Diese Freunde waren Feyenoord-fan, und so wurde ich auch erstmals Feyenoord-fan.

    Meine Eltern sind beide Deutsch, und sind nach Holland gezogen bevor ich geboren bin. Mein Vater kam aus Freiburg, meine Mutter aus Wolfsburg. So lernte ich zusätslich zu die Holländische Eredivisie die Deutsche Bundesliga kennen. Die Spiele waren schneller, der Fussball war besser, die Atmosphäre war schöner, und vor allem: jeder konnte jeden schlagen. Schnell würde mir klar, die Bundesliga ist viel interessanter als die Eredivisie! Da kam nur die Frage.. Wolfsburg oder Freiburg? Beide vereine waren klein, freundlich und sympathisch. Ich war damals öfter in Wolfsburg als in Freiburg, und mein Opa war Wolfsburg anhänger. So würde ich von Feyenoorder zu Wolfsburger. In erster Instanz war mir der Fussball im Fernsehen eher nebensache, das selber kicken war mir lieber. Erst nachdem mein Opa verstorben ist habe ich mich immer mehr für Wolfsburg interessiert und bin ich öfter zu Spiele gegangen. Mein erster Autogramm bekam ich von Klimowizc, mein erstes Trikot war beflockt mit Marcelinho. Mein erstes Spiel war eine 0-2 pleite gegen Dortmund, mein zweites ein 1-2 pleite gegen Leverkusen. Leverkusen führte damals mit 0-2, aber ich erinnere mich noch an das Moment wie ich das erstes mal live einen Tor von Wolfsburg im Stadion erlebt habe. Das ganze Stadion bebte, jeder hat gejubelt, ist aufgesprungen hat einander gehighfived! Es war dieses moment das mir überzeugt hat: Wolfsburg ist der geilste Verein.

    Heutzutage wohne ich immer noch in Holland, und meine mittlerweile beste Freunde sind alle Ajax fan. Mit dem gucke ich die Ajax Spiele, mit mir gucken sie die Wolfsburg Spiele. Beim fussballtraining oder im Fitnessraum trage ich immer eins meiner Wolfsburg-trikots. Oft fragen die Leute welchen Verein das Trikot zu gehört, und danach wie ich Wolfsburg fan geworden bin. Man merkt das Bayern und Dortmund in Holland sehr bekannt sind, aber Wolfsburg eher nicht so. Das hat sich seit 2009 mit der Meisterschaft etwas verbessert, aber da nie ein Holländischer Nationalspieler bei Wolfsburg gespielt hat ist der namensbekanntheit eher klein geblieben. (Dost war Nationalspieler, aber hat fast nie gespielt mit Van Persie und Huntelaar die immer die Nase vorn hatten) Bei HSV war Van Nistelrooy, Nigel de Jong und Van der Vaart, bei Schalke war Huntelaar, bei Stuttgart war Bouhlarouz; diese Vereine sind in Holland deutlich bekannter. Vielleicht ändert sich das wenn Bruma und Bazoer die chance kriegen für Holland auf zu treten! (Schlechter kan die Holländische Nationalelf momentan eh nicht werden..)

    Ich glaube das ich so ziemlich der einzige Wolfsburg fan in Holland bin. Ich bin fast nie im Stadion, da der Weg einfach zu weit ist und ich dafür das ganze wochenende frei halten müsste. Aber ich schaue mir alle Spiele an wenn es geht, und tue immer mein Bestes um so viel möglich Leute in Holland vom VfL zu überzeugen :vfl:

    29
  212. Kino-Tipp für alle VfL-Exilanten: am kommenden Samstag um 11 Uhr, also vor dem Spiel gegen Hannover, gibt es eine Sondervorstellung von 20 – DER Stress lohnt sich im Delphin-Kino. Damit haben auch viele Auswärtige in Kombination mit einem Heimspiel die Möglichkeit, den Fan-Film zu sehen… :vfl:

    13
  213. Im Moment studiere und lebe ich in der Hansestadt Stralsund, knapp fünf Zugstunden von Wolfsburg entfernt.

    Der VfL ist immer ein guter Anlass regelmäßig ein Wochenende in die Heimat zurückzukehren, auch wenn der Spielplan dieses Jahr nicht wirklich auf meiner Seite ist. Leider ein Wochentagsheimspiel und die elendigen Sonntag-18:00 Termine durch welche ich erst Montag früh wieder zurückfahren kann.

    2
  214. Gebürtiger Wolfsburger, aufgewachsen und Schullaufbahn im LK Gifhorn in einem Kaff an der innerdeutschen Grenze. Studiert in BS und dort gute und schlechte Erfahrungen mit den Blau-Gelben gemacht. Stets durch gutes VW-Geld versorgt.
    Als Grundschüler begeisterter Litti-, Illgner. und Icke-Fan und später Besitzer eines blauen Auswärts-Trikots des FC, eines Posters von Pablo Thiam und einer Kölle-Decke. Alle FC-Spiele im Radio verfolgt. Wer braucht schon TV!
    Aber für Live-Fussball immer nach Wolfsburg gefahren. Mit dem Kumpel und seinem italienischen Vater stets die Lupo-Spiele gesehen… und dann ging es irgendwann immer öfter auch auf die Gegengerade am Elsterweg: von Siggi lernen heißt Siegen lernen ;)
    DFB-Pokal-Pleite gegen die Fohlen und Aufstiegswahnsinn gegen Mainz durch einem außergewöhnlichem Doppelpack durch D. Dammeier (warum wurde Detlev noch keine Bronzestatue gebaut?). ZWEITER Platz und der Kicker bringt danach sein Saisonheft raus und der VfL wird als 18. Verein vorgestellt (entgegen der Kicker-Tradition). Frechheit! Seitdem habe ich den Kicker und die Hertha gefressen, weil deren Aufstieg total abgefeiert wurde („Die alte Dame ist zurück“).
    Dachte, dass in der BuLi mein Herz weiter für Kölle schlagen würde… wurde beim ersten Aufeinandertreffen aber eines Besseren belehrt: „The heart wants what the heart wants“ oder wie der Engländer so sagt.
    Andere schreiben hier gerne: Einmal Wolfsburg, immer Wolfsburg. :)

    Heutige Fan-Ausstattung: Die Karte des Aufstiegsspiels, das Trikot der DFP-Pokalsieg-Saison und ein wirklich miserabler VfL-Fanschal von Krombacher, den ich allerdings von einem netten Braunschweiger Wirt geschenkt bekam (mit den Worten: „Hier, Du kannst damit sicherlich etwas Besseres mit anfangen“), als ich in seiner Rautheimer Schenke ein BuLi-Spiel (keine Konferenz!) des VfLs sehen durfte.
    Die FC-Artikel wurden alle vom Mülltonnenmonster gefressen ;)

    Heutzutage wieder im LK GF beschäftigt und wohnhaft.

    :vfl:

    5
  215. Ja ich komme ursprünglich aus Braunschweig und lebe jetzt im Landkreis Uelzen (Böddenstedt)

    Ich verfolge den VfL seit 2007/2008 und musste mir auch immer Sprüche anhören :keks:
    ja als dann mein Sohn im März 2012 geboren wurde habe ich ihn direkt am selben Tag im Wölfi Club angemeldet und Thomas Hitzlsperger als Lieblingspieler angegeben. Nun hängt der Name meines Sohnes in der Wölfi Kurve :top:

    Eine Dauerkarte besitze ich seit 2014 und habe auch den DFB Pokal Sieg live miterlebt und verfolge jedes Auswärtsspiel über Sky und versuche alle Heimspiele live im Stadion zu verfolgen.
    Aber wenn ich mal nicht kann dann teile ich gern meine Karte mit Freunden.

    Ich sitze in Block 14 und fühle mich dort sehr wohl :vfl:

    Grün-Weiße Grüße :vfl:
    Uelzener Wolf

    4
  216. Geboren in Wolfsburg und seit 1994 treuer VfL Fan.

    Mittlerweile wohne ich in Magdeburg.

    0
  217. Ursprünglich Peiner (bzw. Ilseder) mit Wolfsburger Family, weshalb es mit dem VfL schon sehr früh angefangen hat. <3

    Inzwischen seit einigen Jahren im schönen Mannheim…

    0
  218. 04808 Lossatal
    Nordöstlich von Leipzig

    0