Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Fix! VfL Wolfsburg verpflichtet Philipp fest für 7 Millionen
Maximilian Philipp vom VfL Wolfsburg. (Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Fix! VfL Wolfsburg verpflichtet Philipp fest für 7 Millionen

Der erste Sommertransfer für den VfL Wolfsburg ist perfekt! Die Wölfe verpflichten Maximilian Philipp bis 2025.

Dieser Transfer hatte sich lange angedeutet: Der VfL Wolfsburg wollte Maximilian Philipp nach einem Jahr Leihgeschäft gerne von Dynamo Moskau verpflichten, der Spieler wollte gerne in Wolfsburg bleiben und Moskau war bereit zu verkaufen. Am Ende ging es nur noch um die Höhe der Ablösesumme und hier hat man sich nun geeinigt. Wie die Bild berichtet soll Maximilian Philipp für 7 Millionen Euro nach Niedersachsen wechseln.

Philipp unterschreibt beim VfL Wolfsburg einen Vertrag bis 2025. In Moskau lief sein Vertrag zuvor noch bis 2023. Der VfL Wolfsburg hatte die Möglichkeit Dank einer Kaufoption Maximilian Philipp nach seiner einjährigen Leihe für 11 Millionen Euro zu kaufen. Doch diese Summe war Jörg Schmadtke zu hoch. Der VfL-Boss ließ die Frist verstreichen und stieg hinterher in die Verhandlungen ein. Ziel war es die Summe von 11 Millionen Euro herunterzuhandeln. Genau das ist ihm nun geglückt. 4 Millionen Euro weniger müssen die Wölfe nach Moskau überweisen. Philipp war vor zwei Jahren für 20 Millionen Euro von Dortmund nach Moskau gewechselt. Ein gutes Geschäft für den VfL Wolfsburg.

Stimmen zum Wechsel

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer: „Maximilian hat den Wert für unsere Mannschaft immer wieder unter Beweis gestellt und bringt genau die Fähigkeiten mit, die wir brauchen, um weiter erfolgreich sein zu können. Er ist ehrgeizig, vielseitig und ein absoluter Teamplayer. Daher sind wir auch sehr froh, dass wir uns mit Dynamo Moskau einigen und Maximilian langfristig an uns binden konnten.“ 

Maximilian Philipp: „Ich freue mich sehr, dass ich jetzt dauerhaft ein Grün-Weißer bin und die Mannschaft weiter dabei unterstützen kann, den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weiterzugehen. Die Vorfreude auf die neue Saison ist riesig, natürlich auch wegen unserer Spiele in der Champions League, aber auch weil ich es nicht erwarten kann, endlich auch vor unseren Fans in der Volkswagen Arena spielen zu können.“

11 Kommentare

    • Und Schmadtke bestätigt, dass ein Angebot abgelehnt worden ist für Lacroix. Da hatte sky dann wohl doch interessante Informationen.

      0
  1. Es hat wohl tatsächlich ein Angebot von RB für Lacroix gegeben, was der VfL aber abgelehnt habe. Schmadtke bezeichnet fragliches Angebot als "nicht von Interesse" da man davon ausgehe, dass Lacroix weiterhin beim VfL bleibt.

    https://www.kicker.de/schmadtke-wir-haben-ein-angebot-fuer-lacroix-abgelehnt-807503/artikel#twfeed

    0
    • Lag Herr Bielefeld wohl doch richtig. Sicher quatscht der viel, aber seine konkreten Infos (übrigens auch bei internationalen Transfers) haben eigentlich immer von der grundsätzlichen Richtung her gestimmt.

      Gehen wir mal davon aus, das RB tatsächlich auch die 20 Mio geboten hat, meinetwegen auch mit Boni hinten dran. Absolut normal und verständlich, das Schmadtke da ablehnt. Interessanter ist da, was er generell nachschiebt, das es nicht von Interesse sei Lacroix zu verkaufen. Wenn Leipzig also nicht extrem draufpackt, dann wird das nichts. Chelsea könnte aber sicherlich noch einsteigen…wer weiß.

      0
    • Na ja, was soll er sonst auch sagen?

      Leipzig wird das Angebot ja wohl kaum abgegeben haben ohne sich mit dem Spieler weitgehend einig zu sein. Also wird um die Ablöse gepokert.

      Wir haben immerhin die komfortable Situation, ihn nicht verkaufen zu müssen. Also passt der Preis oder er bleibt. Bislang habe ich von ihm nicht den Eindruck, dass er dann richtig Stunk machen würde.

      Wir sollten uns aber auf einen Wechsel von Lacroix schon in diesem Sommer einstellen, nicht erst im nächsten.

      0
    • Die grundsätzliche Richtung ist jetzt erstmal klar. Interesse von Leipzig (und ein paar anderen) ist da, der VfL möchte ihn nicht abgeben aber einer gewissen Höhe muss dann auch wirtschaftlich gedacht werden. Wenn Leipzig nicht kräftig nachsteuert (30 Millionen +, der über 40 Millionen Maßstab des Kickers ist m.M.n utopisch), dann dürfte er in WOB bleiben.

      0
    • "Wo die Wolfsburger Schmerzgrenze liegt, ist nicht ganz klar, als Maßstab dient dem VfL indes der Transfer von Leipzigs Ibrahima Konaté (14 Spiele, kicker Notenschnitt 3,33), der nun für bis zu 46 Millionen Euro nach Liverpool wechselt." – Kicker

      "Der FC Bayern aktivierte im vergangenen Februar die Ausstiegsklausel von Dayot Upamecano (22) und machte den Verteidiger von RB Leipzig für 42,5 Millionen Euro Ablöse zum vierteuersten Zugang der Bundesliga-Geschichte…" – Transfermarkt

      Ich weiß nicht, ob der 40 Millionen Maßstab so utopisch wäre. Klar, Maxence hat erst eine Saison auf hohem Niveau gespielt und zudem nicht Championsleague wie die beiden (Ex-)Leipziger, aber so in die Richtung dürfte es denke ich schon gehen. In der Höhe wird die Ablöse vielleicht nicht gerade von Leipzig gezahlt, aber wenn ich so in Richtung Insel gucke, gibt es da Vereine, die gerne mal für weniger Leistung ähnlich tief in die Tasche gegriffen haben für One-Hit Wonder.

      Beispiel Sebastien Haller: Holt in 77 Spielen 52 Scorer für Frankfurt und wechselt für 50 Millionen zu West Ham, wo er in 53 Spielen auf 17 Scorer kommt.
      Nächstes Beispiel Joelinton: Für Hoffenheim in 36 Spielen 20 Scorer. Er wechselt für 44 Millionen zu Newcastle und schafft dort in 80 Spielen 17 Scorer.

      Also sehr viel Geld für überschaubare Leistungen. Ich sehe auch, dass mein Vergleich etwas schwierig ist, da es sich um Pre-Corona und Offensivspieler handelt, aber in einer Zeit wo Trainer für 25 Millionen in der Bundesliga wechseln und auf der Insel das Geld bekanntlich so gut wie nie aus geht (zumindest bei den Big6) halte ich solche Summen für nicht unmöglich.

      Zumal Lacroix laut Sport1 bessere Statistiken aufweisen konnte als Upamecano (https://www.youtube.com/watch?v=TOXkgq_xxrw), sind die 20 Millionen + X es eigentlich nichtmal wert den Hörer abzunehmen oder in dem vom Kicker beschriebenen Fall die Mail zu lesen.

      0
  2. Welcome Back Philipp. Unser zweiter Sommertransfer nach Vranckx steht fest…

    0
    • Über diesen Deal kann ich mich richtig freuen. Einen starken Angreifer für 7 Mios, der Bock auf den VfL hat ist einfach top. Ich hoffe Bommel führt ihn wieder auf sein altes Leistungsniveau, wie zu Freiburger Zeiten.

      0
    • 3 Jahre hätten es aus meiner Sicht auch getan, aber nun gut. Mal sehen, ob er an seine letzten Leistungen anknüpfen kann.

      0