Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Freitags-Training: Hoffen auf Benaglio

Freitags-Training: Hoffen auf Benaglio

Diego Benaglio droht gegen Hannover 96 auszufallen. Die letzten Tage absolvierte er nur ein leichtes Lauftraining. Gestern fehlte er auf dem Trainingsgelände ganz. Heute nun war er zurück auf dem Platz. Aber reicht das für die Partie gegen Hannover 96.
Nach der starken Leistung gegen Stuttgart hofft ganz Wolfsburg auf seine Genesung.

Benaglio lief anfangs zunächst wieder nur lockere Runden um den Platz. Später gab es dann ein erstes Torwarttraining mit dem Ball.
100% fit ist er nicht. Das sieht man. Es bleibt zu hoffen, dass die nächsten 2 Tage ausreichen, um Benaglio wieder fit zu bekommen.

    Anwesende:

  • 27 Spieler
  • darunter 3 Torhüter

1. Übung:
Nach dem Aufwärmen gingen 4 Spieler sofort in die Arena zurück. Dort wurde im Kraftraum trainiert:
Klich, Kahlenberg, Träsch und Knoche

Drewes und Hitz gingen zum Torwarttraining, Benaglio lief anfangs ein paar lockere Runden.

Der Rest teilte sich in zwei Gruppen zu je 10 Spielern. Es folgte die bekannte Übung: Schweinchen in der Mitte Spezial.
Der Kreis ist dafür sehr viel größer. 4 Spieler an den Außen, 4 Spieler im Inneren, die an den Ball gelangen müssen. Zusätzlich gibt es für die Außenspieler 2 Spieler in der Mitte als Anspielstation.

2. Übung:
Anschließend gab es ein Trainingsspielchen auf großem Platz. 11 – 11.

A-Team:
——————–Dost—————–
—Olic————————-Vieirinha
—————-Diego——————-
——Schäfer————Josué———-
RiRo—Pogatetz—–Naldo——Fagner—
————–Hitz———————-


 
B-Team:
—————-Lakic—————-
Hasebe———————Jönsson—
——–Polak–Kjaer—Medojevic—–
Oro—Felipe—–Soto——-Hasani—
————Drewes——————-


 

Nach 1 1/5 Stunde war Schluss. Auf dem Platz blieben zwei Torhüter, sowie Oro und Hasani am Kopfballpendel.

Schäfer im Extratraining:
Marcel Schäfer blieb mit Andries Jonker für ein Spezialtraining länger auf dem Platz. Es wurden drei Minitore aufgebaut. Jonker gab den Gegenspieler. Schäfer musste sich „im Mittelfeld“ behaupten, und den Ball in eines der Tore passen.
Es wird an Schäfers Mittelfeldaufgaben gearbeitet.
 
 

9 Kommentare

  1. Wenn ich das schon wieder sehe. Josué in der A-Elf. Der spielt doch schon seit drei Jahren konstant schlecht. Und immer wieder setzt Magath auf den. Da wäre mir Robin Knoche tausend mal lieber.

    0
    • Vielleicht hat es ja nicht viel zu bedeuten, da Knoche ja anscheinend beim Sondertraining in der Arena war. Josué könnte nur den Platzhalter gespielt haben. Abwarten.

      0
    • Josue hast du die letzten Jahre schlecht gesehn? Ich finde Josué einen extrem starken intelligente 6-er der trotz seiner Körpergröße ohne viele Fouls auskommt. Er hat selten geglänzt oder setzt wenig Akzente nach vorne aber für mich auch charakterlich ein sehr wichtiger Bestandteil des Teams.

      0
  2. Knoche würde ich zum einspielen auch lieber in der A-Elf sehen, aber schlimmer noch finde dich das Oro und Hasani in der B-Elf ständig als Verteidiger spielen sollen. Das sind im Moment unsere einzigen gescheiten Alternativen für die Außenstürmer.

    Ansonsten find ich besonders Schäfers Einzeltraining gut.

    0
  3. still dont understand why Hasani want to stay. after a amazing summer with many games and to goals. plus the game with city, where he were one of the best. on training he gives 100%, the last 2 weeks he has won every sprint training. last week he wasnt in the team. but let us see this week.

    he deserve more than this.

    0
    • I think our other Players where better than Hasani, maybe Hasani could play a few minutes and would be better in a few month…

      0
  4. Das Training hat sich im Vergleich zum Vorjahr sehr verbessert. Scheinbar trainieren die Spieler die am Wochenende zusammen auf dem Platz stehen auch zusammen in der A elf.

    Erst gibt auch mehr Einzeltraining wo die Spieler individuell an ihrem Schwächen arbeiten.

    Insgesamt sehr positiv.

    0