Mittwoch , September 30 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Umfrage: Verlassen Draxler und Schürrle den VfL Wolfsburg?

Umfrage: Verlassen Draxler und Schürrle den VfL Wolfsburg?

Julian-Draxler
 
Englische Medien berichten heute, dass Manchester United ein Auge auf Julian Draxler geworfen habe. Trainer José Mourinho sei stark an einer Verpflichtung des kreativen Mittelfeldspielers aus Wolfsburg interessiert.
Sogar über eine Ablösesumme wird schon spekuliert. Die Seite Sunday People wirft 47 Millionen Euro als Ablöse in den Raum.

Hintergrund: Eigentlich war der Wunschspieler von Manchester United auf dieser Position Dortmunds Henrikh Mkhitaryan. Doch weil Dortmund sich weiterhin sträubt den Spieler zu verkaufen, soll nun Draxler ins Zentrum des Interesses gerückt sein.

Ente? Doch auch diese Meldung könnte schon wieder hinfällig geworden sein. Denn nach neusten Berichten soll jetzt doch ein Wechsel von Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United bevorstehen. Der Spieler hat nur noch ein Jahr lang Vertrag beim BVB und soll unbedingt den Verein verlassen wollen. Eine Vertragsverlängerung beim BVB scheint also ausgeschlossen.

Will Dortmund noch Geld mit Henrikh Mkhitaryan verdienen, so müssten sie ihn in diesem Sommer ziehen lassen. Bis zu 40 Millionen Euro will Manchester United bei nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit für Henrikh Mkhitaryan auf den Tisch legen.

Damit wäre auch Julian Draxler wieder raus aus dem Rennen. Doch durch die gute Leistung bei der EM wird Manchester United nicht der einzige Verein bleiben, der auf Draxler aufmerksam geworden ist. Bleibt Klaus Allofs standhaft?


 

 

André Schürrle zum BVB?

Dieses Gerücht tauchte bereits in der letzten Woche auf. Jetzt wird es neu befeuert durch die Meldung, dass zum einen Henrikh Mkhitaryan kurz vor einem Wechsel stehen soll und zum anderen, dass die Alternative, Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen, keine Freigabe bekommt.
 
 

EM-Ticker hat News von Draxler

Weitere Neuigkeiten zu Julian Draxler hat heute auch der EM-Ticker:
Diegos-em-ticker
 
 

161 Kommentare

  1. http://www.wolfsburger-nachrichten.de/sport/vfl_wolfsburg/bvb-blitzt-bei-bellarabi-ab-angriff-auf-schuerrle-id2346247.html

    Jetzt wo es mit Bellarabi nichts wurde ist wohl Schürrle wieder ein Thema beim BVB.
    Das müsste Allofs auch einfach mal machen: NEIN sagen.

    3
  2. Natürlich gehöre ich auch zu denjenigen, die sich Sorgen machen, ob es nächste Saison mit Draxler und Schürrle weitergeht. Aber deswegen verbissen auf jede Leistung im Nationaldress schauen? Nein…

    Das Draxler und gewiss auch Schürrle Qualitäten mitbringen, ist allgemein bekannt. Welcher Verein braucht da dann noch eine EM, um festzustellen, dass die beiden ein wenig was von Fußball verstehen? Einzig und allein sehe ich da, ob ein Spieler gut in Form ist oder schlecht. Und Form kommt und geht, ist im Fußball nie konstant. In einigen Wochen nach dem Urlaub wird wieder ganz von vorne angefangen. Jeder halbwegs gut organisierte Verein wird wissen was ein Draxler und Schürrle kann, auch ohne EM.

    Die einzige Frage die sich jetzt stellt, kann der VfL standhaft bleiben und auch bei jedem noch so verlockenden Angebot und Hundeblick der beiden Spieler die Füße still halten? Oder endet es so wie letzte Sommertransferperiode und wir schießen uns mit fragwürdigen Entscheidungen wieder selbst ins Knie?
    Daher kann ich verstehen, dass viele dem Braten und diesen Aussagen der letzten Tage kein Stück weiter trauen. Denn ein gebranntes Kind scheut das Feuer.
    Vieles erinnert zu sehr an letzten Sommer.

    Daher bleibt es abzuwarten, ob diese EM wirklich für die Spieler als Schaufenster dient, oder einfach nur ein Beweis dafür ist, dass ihre Form aufsteigend war und sein wird.

    11
  3. Zum Thema Draxler meine Prognose:
    – Draxler will weg,
    – unanständig hohe Angebote werden kommen,
    – Allofs bliebt standhaft und Julian spielt noch eine Saison bei uns.
    Begründung:
    – dass ein Spieler wie Draxler lieber bei Juve (um ein Beispiel zu nennen) in der Startelf steht als bei uns ist klar und auch gut nachvollziehbar.
    – je mehr er ins Rampenlicht rückt, also auch in wichtigen Spielen wie gegen Real bei uns oder dann bei den entscheidenden Spielen zum EM-Titel seine Höchstleistung zeigt, um so sicherer werden Vereine Mondsummen aufrufen.
    – Allofs hat die Begründung schon genannt: letztes Jahr konnte er Draxler als KDB-Ersatz zu uns lotsen, weil eine Erfolgssaison hinter uns lag und der Himmel voller Geigen hing, diese Jahr ist das anders. Kein halbwegs gleichwertiger Spieler würde zu uns kommen, in der gegenwärtig unklaren Situation. Als darf er nicht weg. Klare Sache.
    Ich nehme gerne Wetten an, dass es genau so kommen wird.

    11
    • Bin bei der Wette dabei. :yoda:

      Begründung:
      1. Draxler will weg und wird dies auch zeigen
      2. Mondangebote wird es so nicht geben, Angebote über 50-60 Millionen wird es geben.
      3. Draxler und der Berater werden von tollen Perspektiven sprechen.
      4. Allofs hat bei solchen “Perspektiven” immer nachgegeben.
      Außerdem erscheint es so zu sein, dass der VfL Geld benötigt, um sich qualitativ verstärken zu können. Gustavo bleibt wohl und Rodriguez spült wohl keine 28 Millionen rein.

      Gerade der Punkt 4 wird der Hauptgrund für einen Wechsel sein, auch wenn man es öffentlich nicht so kommunizieren wird.

      Um was wollen wir wetten? :like:

      3
    • DerMannderKann

      Ich würde auch gerne miteinsteigen :) Sehe das ähnlich wie Mahatma_Pech!

      Was ist der Einsatz? :ninja:

      0
    • Ich schließe mich der Begründung von Diego an.
      Für Draxler würden wir keinen adäquaten Ersatz bekommen.

      Das der VFL dringend auf Einnahmen aus einem Transfer angewiesen ist kann ich nicht sehen.

      Ich gehe ebenfalls davon aus das Draxler noch eine Saison bei uns spielt.

      11
    • Ich neige eher zu den Ansichten von Mahatma_Pech. Natuerlich sagt Allofs, dass Draxler und Schuerrle zu 100% bleiben, weil man keinen Ersatz findet. Aber welcher Manager wuerde sich denn hinstellen und sagen: „Wir schauen uns alle Angebote an, und wenn ein unmoralisches Angebot kommt, werden wir dem Spieler sicherlich keine Steine in den Weg legen.“?

      0
    • Wetteinsatz: ein Bier vor dem nächsten Heimspiel, zu dem ich komme.

      0
    • Sagt es doch gleich alle wollen weg außer die die keiner mehr haben will. Ich sehe so im August das uns da insgesamt so um die 11 -13 Spieler verlassen haben. Ja und da stellt sich doch die Frage warum wollen alle weg. Ist es der Rasen hier, zu kleine Stadt, zahlt man zu wenig, sind die Fans Scheiße oder oder? Die Ursachen müssen doch woanders liegen. Es hat sich doch herum gesprochen und man munkelt irgend etwas läuft da schief in Wolfsburg. Ja und bei der Gegebenheit wer will da kommen? Schürrle wird gehen wollen nach BVB und Draxler geht ins Ausland so sehe ich das. Wenn KA nein sagt was ist dann die Spieler machen Dienst nach Vorschrift kein Schritt schneller.

      0
    • Wenn es so kommen sollte, dass ein Verein 50+ bietet und Draxler weg will… Ganz ehrlich? Weg gehen lassen, noch mal bei Dennis Preat anfragen…

      Wenn wir eh schon komplett umbauen und uns neu aufstellen und
      VOR ALLEN DINGEN
      Spieler hier haben wollen, die für den VfL spielen und für den Verein alles geben sollen…
      Warum dann abwanderungswillige Spieler halten?
      Verträge sind doch ohnehin nichts mehr Wert…

      Ich bin absolut PRO Draxler, aber nicht auf ‚Teufelkommraus‘

      Das wird ein langer und zittriger Transfersommer… :still:

      10
    • @ Diego: Top, die Wette gilt?

      0
    • @Mahatma_pech: die Wette gilt.

      0
  4. DerMannderKann

    Ich denke jedem ist klar, dass der Transfersommer ziemlich lang wird und es noch einige Überraschungen geben kann&wird.
    Hierzu zähle ich auch Draxler, denn ich rechne nicht mit seinem Verbleib in WOB. Er hat sich auch in den Auftritten in der CL schon super präsentiert und entsprechend Werbung für sich betrieben. Das Spiel gestern war ebenfalls ein internationales Ausrufezeichen. Bin gespannt bei welcher Summe KA einknickt bzw. Draxler soviel Druck ausübt dass es zu einem Wechsel kommt.
    Bei AS sehe ich aktuell keinen Abnhemer! An das Gerücht mit Dortmund glaube ich nicht! Als Ersatz für Mkhitaryan? Das passt schon gar nicht von der Position her und von der Art zu spielen! Mkhitaryan ist ein technisch super Spieler und eher auf der 10 zuhause. Da sehe ich AS überhaupt nicht. Denke an der Nummer ist nichts dran. Und ob jmd. in England einen BEtra zahlen will bei dem KA einknickt?? Glaube ich auch ehrlich gesagt nicht.
    Spannend wird die Position des LV! RiRo wird gehen, dass denke ich ist wohl klar. Aber wer wird der Ersatz?
    Eine spannende Frage, die so schnell nicht geklärt werden wird (befürchte ich)

    2
    • Es ist überhaupt nicht klar, dass Riro geht. Ich sehe nicht, dass jemand die Klausel bezahlt. Dass ein Spieler weg möchte, reicht nicht. Int. Vereine sehen auch, dass er sich seit 2 Jahren nicht weiterentwickelt hat.

      8
    • Genauso sehe ich das auch…
      Der Vater und neue Berater von ihm hat ja ordentlich auf den Putz gehauen…

      Ein Verein muss demnach nur die Kohle auf den Tisch legen… Hat bislang scheinbar Niemand getan, für mich auch verständlich, hat RiRo weder letzte Saison bei uns, noch bei der EM durch Leistungen Werbung gemacht…
      Erinnert mich derzeit ein wenig an den Portugiesen COENTRAO, der in Diensten von Real Madrid zum besten LV avancierte…
      Erst wurde er nach Monaco verliehen und dann ist er nicht mal im portugiesischem Kader der EM.

      RiRo ist jung und kann zu alter Form/Klasse zurück finden, aber mMn am Besten bei uns und nicht bei einem TopKlub wo von der Pieke Weltklasse erwartet wird…

      Ich denke er sollte noch ein Jahr bleiben…
      :like:

      0
    • DerMannderKann

      Nach den Aussagen von RiRo bzgl. seiner Zukunft wird KA ihn denke ich nicht mit offenen Armen empfangen.
      Es solll sich ja etwas ändern und jeder der nicht mit 100% zum VFL steht wird nicht mehr gebraucht.
      Denke man konnte gut herauslesen, dass RiRo nicht mehr zu 100% beim VFL ist/war.
      Somit stehen die Zeichen recht klar auf Abschied.

      7
  5. Ich frage mich immer, was vor so einem Transfer besprochen wurde. Entweder wir lassen dich gehen, sobald ein großer Klub anklopft oder aber wir investieren so viel in dich, dass du mindestens zwei Spielzeiten bleiben musst?

    Eigentlich sollte keinem Spieler versprochen werden, dass nach nur einer Saison ein Wechsel schon drin sein kann. Wer das nicht akzeptiert, den würde ich gar nicht erst holen. So würde nämlich das alleinige Transferrisiko der Verein tragen.

    4
    • Naja, Klaus Allofs stand vor einem Jahr nach dem Weggang von De Bruyne unter Druck, schnell einen Ersatz zu finden – da kann ich mir schon vorstellen, dass er bei der Verpflichtung von Draxler ein paar Zugestaendnisse in Kauf genommen hat.

      1
  6. Was sind das heutzutage nur für Profis? Wenn ich lese, dass Draxler Wolfsburg schon wieder zu klein ist, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Schauen die sich nicht vorher ihren neuen Wohn- und Spielort an? Ich habe dafür kein Verständnis. Verwöhnten Millionäre.

    27
    • Teile der Medien wollen dem VFL gezielt schaden. Ich würde da nicht jeden Artikel auf die Goldwaage legen.

      25
    • Ich glaube das Hauptaugenmerk von Draxler lag letzte Saison nicht darauf bei uns zu spielen, sondern von Schalke weg zu kommen. Ein Profi denk zu aller erst an sich selbst. Er hat nur eine begrenzte Zeit um seine wirtschaftlichen sowie sportlichen Ziele zu erreichen.

      In dem „Draxler Artikel“ sind meines Wissens nach sehr wenig Zitate von Jule – der ganze Rest ist mehr oder weniger Interpretation des Autors.

      Julian Draxler ist mMn bestimmt kein verwöhnter Millionär sondern hat schon einen gewissen Fahrplan für seine Karriere im Hinterkopf – und die Endstation dieser Karriere heißt mit Sicherheit nicht VFL Wolfsburg.

      Die Hauptaufgabe einer GmbH (VfL Wolfsburg-Fußball GmbH) ist es Gewinn zu generieren. Sportlicher Erfolg ist hier nur Mittel zum Zweck und nicht die Geschäftsgrundlage.

      2
    • @Stan:

      Ein Karriereplan ist schön und gut. Aber Spieler sollten auch im Hinterkopf haben, dass sie bei einem Verein angestellt sind. Und nach einem durchwachsenen Jahr das Vereins Ansprüche zu stellen und den Verein womöglich wechseln zu wollen, kann man durchaus kritisch sehen. Gerade jetzt muss sich ein Spieler der Klasse von Draxler zeigen und beweisen, dass er mehr als nur ein talentierter Fußballer ist. Er hat diese Saison gute Spiele gemacht. Aber dennoch erwarte ich von einem Spieler, der mit so viel Hoffnung nach Wolfsburg kam und vermutlich richtig gutes Geld verdient, dass er sportlich mehr zurückgibt bzw. auch zurück geben will (und eben nicht nur eine große Ablösesumme im Falle eines Wechsels generiert).

      Allerdings weiß vermutlich keiner von uns, ob der Wechselwunsch von Julian und seine Unzufriedenheit beim VfL zu spielen, wirklich so groß ist, wie sie in den Medien dargestellt wird. Dass er mit der Saison unzufrieden ist, ist doch klar. Aber das muss nicht immer bedeuten, dass ein Spieler möglichst schnell weg will.

      8
    • @Jeff
      …kam vielleicht nicht so rüber – Ein Fahrplan impliziert für mich das man vorher weiß (sich zumindest Gedanken gemacht hat) wo und vor allem wann es wohin geht.

      Ich glaube nicht das Julian Draxler der Typ Mensch ist der „mal eben aus dem Bauch heraus“ solche Entscheidungen trifft – ich kann mich natürlich irren, aber ich glaube nicht das er diese Saison schon weg will.

      1
    • @Stan

      Dann sind wir uns in der Wahrnehmung von Draxler einig. Dass er Wolfsburg nicht als seine Endstation sieht, ist doch klar. Da braucht man sich nichts vor zu machen. Mir ist bei der Diskussion wichtig, dass ein Spieler seinen Karriereplan aber auch gleichzeitig die Wertschätzung des Vereins im Kopf haben sollte. Die beiden Aspekte gehören für mich zusammen. Wenn er bei uns nächstes Jahr bärenstark spielt, dann wird ihm keiner was vorwerfen, wenn er dann zu einem Top-Club wechseln möchte.

      So oder so wird es wichtig sein, dass wir im Vergleich zum letzten Jahr frühzeitig Gewissheit haben, welche Spieler bleiben. Bei Draxler geht für mich kein Weg dran vorbei, dass wir ihn zumindest für die nächste Saison halten müssen.

      2
    • @Stan: Draxler ist wie jeder Bundesligafußballer Profi. Kruse mal ausgenommen. Die bekommen ewig Kurse, bei denen sie die Medienarbeit lernen.

      Abgesehen davon ist es völlig normal, dass man dem Journalisten mitteilf, was er zitieren darf, soll oder nicht darf.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass Draxler diese Aussagen getätigt hat, darauf aber bestand, nicht zitiert zu werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass man in der Regel den Artikel vorher kennt. Hiete usw. arbeiten schließlich MIT den Profis, und nicht gegen sie.

      Zu den Absprachen: Ich gehe hier davon aus, dass es Gesprächsprotokolle gibt. Allofs wird da wohl hoffentlich aus seinem de Bruyne Fehler gelernt haben.

      Ich lege mich jedenfalls fest: Derzeitige Wechselwahrscheinlichkeit 60%; ein weiteres gutes Spiel erhöht die Wahrscheinlichkeit um jeweils 15%.

      0
    • @Mahatma_Pech
      Ich weiß nicht in wie weit man mit 22 schon der abgezogte Medienprofi ist.

      Es kann natürlich genau so sein wie Du schreibst.

      Es kann auch sein das keine lautstarken Dementis kommen weil er sich zur Zeit nicht damit belasten will und sich auf die EM konzentriert.

      Genaueres werden wir wahrscheinlich im Moment nicht erfahren.

      0
  7. @Stan Die Fußball GmbH hat etwa den gleichen Szellenwert, wie die Autostadt. Beide sollen die Attraktivität der Stadt steigern, um Wolfsburg für Führungskräfte interessant zu machen.
    Eine Null-Bilanz ist da völlig ausreichend. Auch ein überschaubares Defizit kann man als Werbungskosten abschreiben.

    2
    • @Jusko
      Da hast Du nicht Unrecht mit.
      Trotzdem glaube ich (ist natürlich reine Spekulation) das sagen wir mal ein 4. Platz mit einem positiven finanziellen Ergebnis einem 2. Platz mit Verlust (durch zusätzliche Investitionen in Spieler) vorgezogen wird.

      1
  8. Zu dem Thema kann ich mich eigentlich nur wiederholen, wie ich es schon mal zu Draxler und auch Schürrle geschrieben habe.

    Es wird sich diesen Sommer zeigen, ob man aus dem KDB-Fehler gelernt hat oder nicht. Und ob es einen Unterschied zwischen 99,9% und 100% gibt.

    Die entscheidende Frage hat eigentlich Bloghopper geschrieben. Wenn der Transfer nach Manu wirklich zustande kommt, weil man es dem Spieler „versprochen“ hat, wieso holt man diese Spieler überhaupt erst, wenn sie nicht mal die ersten 12 Monate des Vertrages erfüllen? Das wäre charakterlich unterirdisch und würde im Widerspruch dazu stehen, bei der Verpflichtung auf den Charakter des Spielers zu achten.

    Wäre der einzige logische „Grund“ den Spieler abzugeben. Lässt man diesen „Grund“ aussen vor, sprechen ALLE Gründe (sportlich, finanziell= Marktwertsteigerung, moralisch etc.) GEGEN einen Verkauf. Normalerweise, mit den Ansprüchen von VW und dem VfL wäre der logische Verkaufspunkt genau 1 Jahr vor Vertragsende. Dann geht man finanziell kein Risiko und hat zumindest eine bestimmte Zeit lang Planungssicherheit um an Konkurrenten wie dem BVB ranzurücken. (Wie schon mal geschrieben, die verzichten(!) sogar komplett auf Ablösesummen, um den Verein sportlich (CL-Quali) attraktiv zu halten).

    Der Spieler ist dann vlt. eine zeitlang „sauer“ oder „enttäuscht“ aber man sieht ja an Beispielen wie Lewandowski, dass im Endeffekt dem Spieler die eigene Karriere wichtiger ist, als die beleidigte Leberwurst zu spielen, um den Verein dadurch zu schaden. Weil er damit sich selbst ins Aussen schiessen würde.

    6
    • Goslarer kann dir nicht folgen. Wenn in einem Gespräch zwischen JD und KA solche dinge eine rolle gespielt haben unter dem Motto wenn der Verein x kommt kann ich gehen. Wieso hat dann JD da schuld oder zeigt Unmoral? Ich sag dann einfach mal Unfähigkeit eine KA der dann solche dinge mit macht. Wenn er sowas macht(Spekulation) dann schadet er den Verein aber wie.

      2
  9. Ich gehe davon aus, dass die Medien das Thema Draxler größer machen, als es tatsächlich ist. Jetzt hat er ein prima Spiel in der Nationalmannschaft gemacht, aber die Konstanz fehlt so ein bißchen. Er wird noch eine Saison beim VfL bleiben. Zum einen brauchen wir ihn tatsächlich dringend, um einen besseren Buli Platz in der kommenden Saison zu erreichen und damit auch wieder attraktiver für Spieler zu werden und zum anderen, kann er sich hier noch weiterentwickeln und zu mehr Konstanz finden. Ich denke nach wie vor, dass die Spieler auch eine Verpflichtung gegenüber dem Verein haben.

    Letzten Endes haben letzte Saison alle Spieler das schlechte Abschneiden zu verantworten. Von den Verletzungen mal abgesehen, haben die wenigsten Spieler ihre besten Leistungen gezeigt.
    Wenn dann Spieler sofort den Verein verlassen wollen, finde ich das nicht richtig. Hier bin ich von Naldo noch immer enttäuscht, seine Familie bleibt in WOB und er spielt auf Schalke.

    Als die Meldungen zu Bruma kamen, wurde er auch gefragt, warum VfL, der würde ja nicht International spielen. Seine Antwort fand ich sehr sympathisch, sinngemäß sagte er, er würde ja nicht nur für eine Saison zum VfL gehen. Das gibt ein bißchen Hoffnung. Ich hoffe Allofs handelt gemäß seiner Aussage, er hört sich keine Angebote für Draxler und Schürrle an.

    4
  10. Neben einem Gerücht bzgl. ManU finden sich im Netz auch entsprechende Gerüchte bzgl. erneut Juventus und Chelsea… – ernstzunehmen ist davon wohl erstmal nichts. Gegenüber de Bruyne standen Zusagen im Raum, dass man sich mit Angeboten auseinander setzen würde. Bei Draxler betont man, dass man ihn nicht freigeben wird. Natürlich gibt es immer eine Schmerzgrenze, doch die wird nicht bei 40 Mio. liegen, sondern weit darüber…

    Wenn ich nicht irre, ist Draxler zwei Jahre jünger als de Bruyne?! Der saß damals noch bei Chelsea auf der Tribüne ohne Perspektive. Draxler kann ein ähnliches Niveau erreichen, wenn er einen Sprung macht.

    9
  11. Bei Draxler ist es nicht wie bei de Bruyne. Draxler ist noch jung, hat keine Scheitern bei einem Grossverein als Ballast auf sich hängen. Daher braucht man die Gerüchte nicht so ernst zu nehmen. Ein oder zwei Jahre bleibt er vermutlich in Wolfsburg und dann wird es vielleicht Zeit für einen Wechsel. Schürrle würde ich auch schätzen, dass er noch ein Jahr bleibt.

    Interessanter werden die Auskünfte zu Rodriguez, die bald kommen werden. Auch hier sehe ich nicht unbedingt, dass ein Wechsel bevorsteht. Er hat einen relativ hohen Ausstiegsklausel und ein gutes Gehalt in Wolfsburg. Auch wenn er wechseln will, heisst das lange nicht dass ein Abnehmer bereit steht.

    0
  12. Rodriguez sehe ich als Problem. Die Saison war bescheiden, bis auf Real sogar auch international. Die EM allenfalls durchschnittlich. Da ist jetzt die Frage, welcher Topclub sich davon nicht blenden lässt und sein Potenzial sieht. Sehe dort eigentlich nur Arsenal als möglichen Interessenten.

    Da es scheinbar derzeit keinen Kandidaten gibt (keine existente Gerüchte), glaube ich, dass andere Clubs die Ablösesumme drücken wollen. Und Rici hat sich eindeutig erklärt.

    Meiner Meinung nach wird es schwer werden, für Rici mehr als 20 Millionen zu erzielen.

    3
  13. Jetzt wo es so gut wie fix ist, dass Mkhitaryan den BVB verlässt werden wir wohl bald sehen ob etwas an den Schürrle Gerüchten dran ist.

    Auch der Bvb hat es nicht geschafft seine Leistungsträger zu halten und das nach einer ziemlich guten Saison. Vielleicht spielt der Standort doch nicht so eine große Rolle.

    2
  14. Wenn man die Aussagen von Gomez in den letzten Tagen hört…irgendwie scheint das Thema noch nicht ganz abgehakt.
    Er könne sich vorstellen, wieder in D zu spielen. :grübel:

    3
  15. Ich verstehe da Draxler auch nicht. Alle gehen nur ins Vapiano? Kino nur bis 21Uhr? aber er traut sich nicht in sein eigenen Garten, geschweige denn die Stadt mal zu erkunden, in der er lebt. Ich habe es schon mal gesagt: Sterneküche, Inder, Kino natürlich bis weit nach mitternacht. Das ist üble Nachrede und schadet der Stadt und somit auch den Verein. Dieser Artikel kam ja nicht in irgendein Lokalblatt sondern in ein sehr bekanntes. Was holen wir uns nur immer für Leute her?
    :keks:

    7
    • Also ich wäre vorsichtig jemandem „Üble Nachrede“ zu unterstellen – das ist laut StGB §186 ein Strafbestand und kann im schlimmsten Fall mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren geahndet werden.

      0
    • Wüsste auf Anhieb ohnehin nur eine Handvoll Städte in Deutschland, wo auch unter der Woche bis nach Mitternacht was geht…
      Gelsenkirchen und Dortmund gehören für mich nicht dazu…

      :grübel: :rolleyes:

      0
    • Wie nennst du den sowas, wenn man etwas behauptet, was so nicht stimmt @Stan?
      Gut, man kann es auch Unwahrheit nennen, oder lästern^^

      0
    • @Ein_Wolf
      Ich würde wahrscheinlich schreiben das sich seine (sofern er es gesagt hat) Wahrnehmung der Freizeitmöglichkeiten stark von meiner (und der meiner Bekannten und Freunde) unterscheidet. Dann kann man noch Beispiele anfügen.

      Aber ich käme nie auf den Gedanken jemanden unbewiesener Maßen einer Straftat zu bezichtigen.

      Auch ein Fußballblog ist kein „Rechtsfreier Raum“. Neben dem Recht auf freie Meinungsäußerung das im Grundgesetz in Artikel 5 definiert ist sagt Abschnitt 2:

      “ Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.“

      Hier würde dann z.B. §185 StGB – Beleidigung, §186 Üble Nachrede oder §187 Verleumdung (eher unwahrscheinlich) greifen.

      Also was ich anmerken möchte ist folgendes: Jede öffentliche Äußerung, und das sind hier öffentliche Äußerungen, sollten wohl überlegt sein. Es ist zwar „Mode“ gerade in online Medien alles zu schreiben und jeden zu beleidigen (ist jetzt nicht auf Dich persönlich bezogen !!) als gäbe es kein Morgen – Man bezichtigt jemand anderes nicht leichtfertig der „Üblen Nachrede“, der Desinformation, der Lüge usw.

      0
    • Es war nie meine Absicht jemanden eine Straftat zu bezichtigen. Ich streiche die ,,üble Nachrede“. Ich bleibe aber dabei: Er schadet mit solchen Unterstellungen seinen Arbeitgeber. Das ich ein bisschen übers Ziel geschossen bin, ist leider passiert. Nächstes mal wähle ich meine Worte weiser aus.

      0
  16. Ich hatte gestern während des Spiels aufgrund der letzten Gerüchte da so eine Vision als der deutsche Ball über die linke Seite lief, und in innerhalb weniger Sekunden die Namen Draxler, Hector und Gomez fielen. :top:

    8
    • und die ist????????

      0
    • Das eine Drittel der Nationalmannschaft spielt dann in München, das andere bei uns :D
      Der Rest verteilt sich…

      4
    • Träumer :kopfball:

      0
    • Möglich ist das schon, und das wäre für alle gut, weil man dann wirklich wieder nach vorne schauen und angreifen könnte.

      Mit Hector und einem erfahrenen Gomez kann man wieder in die Erfolgsspur kommen und auch Spieler wie Draxler, Schürrle und Gustavo für einen Verbleib gewinnen. Es muss einen Grund dafür geben, dass man Embolo aufgegeben hat. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Allofs die Fehler vom letzten Jahr wiederholt. Dann würde der VfL so unattraktiv für Spitzenspieler, dass man wohl dauerhaft seine Ambitionen aufgeben könnte. CL wäre dann undenkbar, und genau dieses Ziel will man erreichen.

      4
    • Geht man nur nach der EM, ist Embolo für mich ein Invest in die Zukunft, also eine Art Geldanlage, aber kein Spieler, der uns SOFORT weiterhelfen könnte.

      Aber bitte, die EM sei kein Maßstab, siehe Lukaku, Müller und besonders Lewandowski…

      0
    • @Gast I: Dass Allofs keinen Stürmer in der Vergangenheit gewinnen konnte, liegt ja nicht nur an ihm und seiner persönlichen Entscheidung das nicht zu tun, sondern eben auch am europäischen Markt. Dass man NB3 geholt hat, ist ein Zeichen davon. So kann es sein, dass Allofs das Paket am Ende als zu überteuert bewertet hat oder Dinge im Hintergrund passiert sind, die uns verschleiert bleiben. Ich würde aber nicht zwingend davon ausgehen, dass es einen Plan B gibt.

      Nochmals, wäre der Stürmermarkt einfach, dann a) würden für einen halbwegs potenten Knipser keine 20-30Millionen mal eben verlangt werden und b) würde es vielleicht auch Offensivfussball mit Stürmern in der Bundesliga geben. Ist aber beides nicht der Fall, ganz im Gegenteil.

      Hand aufs Herz: Wer von uns hätte vor zwei Jahren gesagt, dass 15 Millionen für einen Bruma ein akzeptabler Preis ist. Der Markt verändert sich und Offensivfussball wird andernorts gespielt und gut bezahlt, da muss man als Bundesligist einiges auf den Tisch legen…

      3
    • @Gracchus: Ich frage mich, wie das andere Mannschaften wie Villareal, Porto, Udinese, Neapel usw. immer machen. Es gibt doch einfach keine günstigen Stürmer auf dem Markt.

      Die Wahrheit ist doch eher, dass die Bundesliga Risiko scheut und nur im eigenen Saft schmort. Die Bundesliga würde niemals einen Stürmer für sieben Millionen von Trabzonspor holen. Genauso keinen aus der zweiten italienischen Liga. Nein, in Deutschland muss es mindestens der Torschützenkönig aus Holland sein, besser aber bundesligaerfahren. Siehe Sandro Wagner, eine der größten Pfeifen in Deutschland.

      Natürlich ist der Markt schwerer geworden, denn dank Internet ist es leicht geworden, Spieler zu beobachten. Da bleibt sogar in der Pampa keiner mehr unentdeckt. So etwas wie unter Pander ist schwer geworden. Aber das Risiko wird eben auch gescheut.

      PS: In der zweiten italienischen Liga läuft ein sehr guter Stürmer rum. Schnell, kopfballstark und technisch sogar brauchbar. Wetten, dass Litti und Co. ihn nicht kennen?

      3
    • @Mahatma: Da gebe ich dir recht. Aber, lass das mal Allofs oder irgendeinen anderen Bundesligisten machen und was du bekommst, ist eine medial Schlammschlacht, was für Pfeifen man verpflichtet etc. Siehe Ciro Immobilie, der so schlecht nicht sein kann. Da ist bei der Integration einiges schief gelaufen, aber die Erwartungshaltung und die Berichterstattung wären sicherlich nicht besser. Stell dir mal vor, KA verpflichtet einen Stürmer aus der zweiten portugiesischen Liga oder oder oder. Denkst du allen ernstes, dass hier in WOB die Jubelschreie losgehen? Wenn ich lese, dass selbst ein Mario Gomez als „ok“ bewertet wird, dann kann ich es nicht begreifen.

      Und sobald ein deutscher Verein kommt insbesondere mit einem potenten Geldgeber auf der Brust, dann schnellen die Preise abermals in die Höhe.

      Im Prinzip gebe ich dir Recht, auch was die genannten Vereine angeht, aber es ist schwierig umzusetzen. Und Villarreal, Porto und Neapel haben zudem eine andere Stahlkraft als wir…

      2
  17. Wir haben ja bald den 30.06., und dann wird man sehen. Ich hoffe, dass Gustavo bleibt und ein weiterer IV kommt: Subotic, Brooks, Wimmer – aber bitte keiner, dem man einen Außenbordmotor anhängen muss, um ihn auf Geschwindigkeit zu bringen. Erst dann käme ein LV wie Hector, aber da kann man auch auf Gerhardt zählen, und Schäfer braucht ja auch noch keinen Stock. Wenn Draxler und Schürrle bleiben, wäre Gomez die beste Investition. Bis Osimhen oder andere junge Leute in die Spur kommen, sollte das erst einmal ausreichen. Ich unterstelle dabei, dass RiRo, Dost und Kruse gehen. Leider kommt es nicht immer so, wie man denkt.

    0
    • Du schreibst von Schnelligkeit, und schlägst Wimmer vor? Dazu Hector, der keine Flanke reinbringen kann. Na ja, würde sich ja perfekt mit Vierinha ergänzen. Der kann das ja auch so gut…

      Aber hier geht es ja nicht immer um Fähigkeiten, sondern eher um Namen. Abgesehen davon, dass Schnelligkeit in der IV nicht das A und O ist. SonSt wäre Italien gaaaaaaanz schlecht.

      0
    • Wer würde Dir denn namentlich so vorschweben? Mal konkret, damit wir uns Deine Alternativen einmal anschauen können. Und vielleicht liest hier ja die Scoutingabteilung mit…

      0
    • Dann nenn doch deine optimalen Lösungen !!

      2
    • Ohne euch beiden zu nahe treten zu wollen, aber ihr werdet wohl kaum Spieler wie Acerbi von Sassuolo oder Sidibe von Lille kennen. Nur um mal zwei Beispiele zu nennen. Für die IV präferiere ich eh Italiener oder Arhentinier, da diese meist taktisch sehr gut geschult sind. Das ist oft mehr wert als Schnelligkeit ala Kjaer.

      Man könnte auch in Argentinien mal wieder schauen. Oder in der Ukraine. Ich habe gehört, die politischen Verhältnisse sind dort gerade nicht so angenehm.

      Entschuldigt für die vermeintlich arrogante Antwort, aber was helfen hier Namen? Entscheidend ist doch eher, dass der VfL wie nahezu die gesamte Bundesliga schlecht scoutet. Wahrscheinlich würde es schon reichen, wenn man einfach nur Zeitung liest und schaut, an wen Porto, Udine oder Villareal interessiert ist. Aber selbst das traue ich Littbarski & Co. nicht zu.

      2
    • Wo ich grade kjaer lese, der hat ja auch eine tolle italienische Taktikschule genossen und war so arrogant um sein Wissen über das der Trainer zu stellen.

      Ich bin mir im Übrigen sicher dass unsere Scoutingabteilung die genannten Spieler kennt, dazu hat man ja ein Netzwerk und Datenbanken, glaub mal das die da sehr gut ausgestattet sind, das hat man teilweise schon in der 4. Liga, da sind dann auch Spieler aus den 2. Ligen Osteuropas etc dabei, kommt halt auf das Paket an was man zukauft und durch eigene Beobachtungen füttert. Als ich noch beschäftigt war, wurde auch beim Groundhopping immer wieder höherklassig und niederklassig gescoutet. Aber wahrscheinlich ist man beim VfL da noch zu amateurhaft.

      3
  18. Also ich glaube nach den letzten Aussagen das der Abgang von Naldo neue Türen für Knoche öffnet und man ihn nicht abgeben will, nicht das noch ein weiterer Innenverteidiger kommen wird. Rodríguez, Gustavo, Kruse und Dost werden sicher noch gehen. Bei Schürrle, Draxler, Caligiuri muss man sehen. Ich habe nicht das Gefühl das zumindest die ersten beiden bleiben…mit den Transfers von Didavi, Gerhardt, Brekalo, Bruma hat man jedenfalls schonmal gute Arbeit geleistet. Von Henrique erwarte ich in der neuen Saison auch sehr viel. Ich frage mich allerdings ob man Putaro schon den Platz als Stürmer Nr. 2 zutraut. Es wird ja immer nur davon gesprochen EINEN neuen Stürmer holen zu wollen.

    1
    • Um bei auf Allofs zu verweisen:

      Um 2 IV zu verpflichten, muss man erst einmal einen verpflichten. (sinngemäß)

      Dasselbe gilt für den Sturm.
      Ich denke, dass man erst einmal eine A-Lösung sucht und dann guckt, was sich noch ergibt bzw. was an Geld übrig ist.
      Außerdem sind Dost und Kruse auch noch nicht gewechselt und bei beiden gibt es wenig konkretes.

      Ein Stürmer wird sicher verpflichtet, beim zweiten muss man gucken, was aus Dost & Kruse wird…

      2
  19. OT: die alten Herren führen…..

    0
    • Alles andere als der der Titel wäre für Deutschland eine riesige Enttäuschung. Aktuell zumindestens

      0
    • unterschätze die Belgier nicht. Tippe auf Finale gegen Belgien, und das ist noch micht gewonnen…

      1
    • Seh ich komplett anders. Belgien seh ich unglaublich instabil.

      1
    • Das sehe ich anders.

      Es sind noch einige starke Mannschaften im Wettbewerb (Italien/Spanien, Portugal, Frankreich, Belgien) dabei und alle haben die Fähigkeiten Deutschland zu besiegen, allerdings kann auch Deutschland alle besiegen.
      Es muss ja nur ein Spiel ungünstig laufen und man ist ausgeschieden.

      1
    • Unfassbar blinder Schiedsrichter….mein Gott…

      0
    • Pomadige Spanier.

      0
    • Bei dem Spiel herrscht ja eine Stimmung wie am Welttrauertag oder haben die die Außenmikrofone ausgeschaltet?

      0
    • Toooor Italien :) Unser nächster Gegner heißt Italien.

      1
    • Das Einzige was mir Sorgen macht ist Jogi Löw: wenn der sich wieder „was Besonderes“ ausdenkt, wird es schwer. Ansonsten müssten wir die Heizdeckenjungs packen.

      3
  20. Was ich auch nicht glaube ist das man den Kader so breit aufstellt das Spieler wie Knoche, Brekalo, etc. pp. um mal Beispiele zu nennen dauerhaft auf der Tribüne versauern…wir spielen nicht mal international…Spieler wie Brekalo kommen sicherlich nicht hier her um nur auf der Tribüne zu sitzen…mit dieser Aussicht haben KADH diese Spieler sicherlich nicht vom VfL überzeugt. 3 TW, 3 IV, 2 RV, 2 LV, 3 DM, 5 OM, 2 ST. Dies ist meiner Meinung nach die optimale Kaderstruktur (Profisspieler). Die restlichen offenen Positonen (4 IV, 4 DM, 6 OM) sollen Spieler aus der Jugend besetzen, die meist in der U23 zum Einsatz kommen. Dukannst doch nicht 23-25 Profis im Kader haben und immer nur 18 nominieren…5-7 Spieler dauerhaft auf der Tribüne…das gibt bestimmt eine Bombenstimmung im Kader… :yoda:

    1
    • 1. Warum denkst Du, wird Brekalo gleich auf der Tribüne landen?
      2. Braucht man einen solch großen Kader um die englischen Wochen (auch wenn es für uns wenige sind) aufzufangen. Dazu brauch man vor allem bei Länderspielpausen eine größere Gruppe um ordentlich trainieren zu können. Außerdem hatten Wir diese Saison auch einige Verletzungsserien die bei einem breiten Kader besser aufgefangen werden.
      Der wichtigste Grund: Man will schnell wieder ins internationale Geschäft und wenn man jetzt schon einige Spieler holt, braucht man dann weniger neue Spieler holen und kann dann eventuell weniger Spieler mit höherer Qualität holen.

      1
  21. Auszug aus den WN zum Thema Draxler/Schürrle…

    „Wir können mit den Begehrlichkeiten gut leben“, sagt er selbstbewusst. Bei Draxler steht im Gegensatz zu den Fällen von Ricardo Rodriguez und Luiz Gustavo keine Klausel im Vertrag, die ermöglicht, den VfL vorzeitig zu verlassen. Deswegen positioniert sich Allofs mit breiter Brust: „Wir planen mit Julian sowie mit André Schürrle.“

    Auch der zweite deutsche EM-Fahrer steht auf dem Zettel anderer Klubs (wir berichteten). Besonders bei Borussia Dortmund hat sich der 25-Jährige in den Fokus gespielt. Bei Schürrle ist es wie bei Draxler für Allofs „keine große Überraschung“, dass andere Klubs über ihn nachdenken – und Dortmund im Speziellen.

    Doch laut Allofs traf bislang kein Angebot aus Dortmund für Schürrle ein. „Und“, das stellt der Manager in diesem Zusammenhang klar, „es gibt auch keine bestimmte Summe“, die ihn schwachmachen würde.

    2
  22. Ich kann mir einen Wechsel von Julian Draxler nach nur einem Jahr nicht wirklich vorstellen. Allerdings einen Abgang von André Schürrle durchaus. Denn Draxler spielt in der Nationalmannschaft zurzeit auf der Linken Außenbahn… und das macht er mehr als Gut. Das er in Wolfsburg in Zukunft auch diese Position bekleiden könnte wäre nicht gerade abwegig. Parallel könnte Neuzugang Didavi auf die Zehn gehen. Für André Schürrle hingegen wäre nicht mehr allzu viel Platz, daher könnte ich mir diesen Transfer vorstellen.

    Die Vision mit Hector und Gomez wie bereits oben genannt gefällt mir irgendwie auch gut. Dies sollte auch umsetzbar sein. Hector ist ein symphatischer Malocher. Und vor allem ein sehr lauffreudiger Linksverteidiger. Allerdings muss ich sagen das Gomez Auftritte oftmals sehr “arrogant” erscheinen. Daher bin ich mir bei Gomez nicht ganz so sicher.
    Lieber würde ich Edin Dzeko wieder in Wolfsburg sehen. Ich denke auch dieser Transfer wäre machbar. Dzeko ist mit 30 Jahren im perfekten Fussballeralter und könnte hier wieder zu alter Stärke finden. Er ist ein Kaltschnäuziger Torjäger der mit den Rücken zum Tor spielt und Beidfüßig ist – so einen Torjäger braucht man eigentlich. Sein Marktwert laut Transfermarkt. “15 Millionen €”.

    Von Zaza und Gabbiadini als “reine” Stürmer halte ich nicht soviel. Für mich waren beider in der Vergangenheit mehr auf den Außen aktiv. Ich kann mir Sowohl Zaza als auch Gabbiadini nicht vorstellen. Das passt irgendwie nicht.

    Mit der Verpflichtung von Bruma ist in der Defensive auf jeden Fall schon gut vorgelegt worden. Klasse Transfer wie ich finde. Ein neuer soll wohl laut Gerüchten noch kommen ?!
    Da geistert ja oft der Name Subotic durch die Medien. Der wäre auch nicht schlecht. Aber ich habe bei der EM mal verstärkt auf Kroatien geachtet und dabei bin ich auf den Verteidiger Domagoj Vida gestoßen. Ich glaube das wäre kein schlechter Transfer. Vida spielt in Kiew und soll sich dort gut entwickelt haben. Gute Defensivarbeit und Torgefährlich trotz nur 1,84 m Körpergröße. Allerdings spielt er hier auch gelegentlich Außen, mal Links mal Rechts.
    Er kennt auch die Bundesliga, er war nämlich von der Saison 10/11 bis 11/12 bei Bayer Leverkusen. Viele Spiele hat er nicht gemacht aber er kennt die Liga und die Anforderungen.
    Ach Übrigens in der Saison 10/11 hat er genau ein Spiel gemacht und das war gegen…….. Wolfsburg ein 3:0 für Leverkusen (Das wäre eine Info für Bela Rethy gewesen ;))

    Dies ist natürlich alles Träumerei aber ich finde Vida und Dzeko würden dem VfL Gut zu Gesichte stehen.

    Edit/admin: geschrieben um 18.30 Uhr, Neuuser freigeschaltet, herzlich willkommen

    7
  23. Bei Gustavo liest man in letzter Zeit oft das er keinen Wechselwunsch geäußert hat. Meint ihr er bleibt? Wenn ja wird Gerhardt denke ich als LV eingeplant werden. Finde ich nicht so schlecht. Und glaubt ihr Benaglio bleibt? Davon hört man ja auch nichts mehr.

    0
    • Ja, ich glaube Gustavo bleibt, ja, ich glaube Benaglio bleibt – als Nummer 2 keine schlechte Lösung.

      1
    • Gustavo hatte schon im Vorfeld erklärt, wenn in den Kader investiert wird, dann bleibt Gustavo. Aktuell scheint Er seinen Worten taten folgen zu lassen. Gerhardt auf LV fände ich auch gut uns würde uns bis mindestens zum Winter Druck von der Position nehmen.

      Ja und Benaglio sollte sich den Zweikampf ums Tor stellen und dann halt als wirklicher Leitwolf auch auf der Bank platz nehmen.

      0
    • Hatte mich mit einem Köln Fan im Freundeskreis mal unterhalten. Als ich ihn fragte wie er Gerhardt als LV findet hat er mich nur verwundert angesehen. Grund dafür ist, dass Gerhardt kein LV ist, eher DM/ZM und eventuell auch mal OM, so die Aussage meines Freundes. Konnte bisher auch nichts finden, dass er mal als LV über mehrere Spiele gespielt hat. Glaube einfach, dass er die verkante Position nach Malandas Tod endlich füllt. Würde mich aber dennoch mal interessieren woher dieses LV-Gerücht kommt :grübel:

      0
    • @ Rubin
      schaust du da:
      http://www.transfermarkt.de/yannick-gerhardt/nationalmannschaft/spieler/119277/verein_id/3817
      6 Spiele = 6xLV
      Also mehr als „ein LV-Gerücht“?

      0
    • Danke @Spaßsucher. Komisch, hatte auf der Profil Seite von Gerhardt geschaut und nichts gefunden, oder nur halb gesucht. U21 Spiele gegen Gegner wie Färöer, Aserbaidschan oder Finnland finde ich jetzt nicht aussagekräftig, aber gut, es ist kein Gerücht das stimmt. In Köln hat er zumindest dort nicht gespielt.

      0
    • Zu dem Thema: was einer spielen kann:
      Kimmich ist ein Musterbeispiel. Bei den Bayern wird er mittelfristig weder im Mittelfeld noch als Innenverteidiger (Boateng und Hummels….) auflaufen. Trotzdem wollen die Bayern ihn unbedingt haben.
      Grund: als RV mittelfristig die Nachfolge von Lahm antreten. DAS trauen die ihm zu. Und deshalb ist er immer noch da. Und soll und wird das lernen.
      Obwohl manche ihm bei der EM das nicht zugetraut haben mit dem Argument: hat er bisher kaum gespielt – macht er das ziemlich gut.
      Also: das Wälzen von TM-Daten und anderen Internetquellen ersetzt das Denken und die Phantasie nicht.
      Kimmich wird der nächste großartige Rechtsverteidiger Deutschlands.
      Und was ein Gerhardt in Zukunft spielen kann oder wird ist durch Vergangenheitsanalyse nur schwer vorher zusagen.

      1
  24. Benaglio/Casteels/Grün
    Bruma/Dante/Knoche
    Träsch/Jung
    Gerhardt/Schäfer
    Gustavo/Arnold/Guilavogui
    Schürrle/Vieirinha
    Draxler/Brekalo
    Didavi
    Gómez/Henrique

    Ziegele/Horn/Conde/Donkor/Putaro

    Damit kann man denke ich was anfangen! Und es wurde investiert (Gustavo wollte bleiben wenn investiert wird)

    2
  25. 1:0 für England nach nur 3 Minuten. Das Spiel kann man ausschalten…

    als ich gerade angefangen habe diesen Satz zu tippen, steht es 1:1.

    Wie geil :top:

    1
  26. OT: wieso enden alle isländischen Namen auf …son?
    Und wieso schießen die ein Tor gegen unseren Halbfinalgegner England?

    0
    • Tschuldigung: zwei, in Worten 2 ……HAMMER

      1
    • Die „Söhne“ aus dem Norden erlauben sich sogar noch eins zu schießen.
      Wieso enttäuscht England oft so extrem bei großen Turnieren?

      0
    • Island ist so genial, egal wer Europameister
      wird, das sind die wahren Gewinner.
      Gruppenphase gemeistert, alles was jetzt kommt ist Bonus.

      England Halbfinalgegner?
      Diese Gurkentruppe? Die würden gegen Frankreich kein Land sehen. Und unseren Angstgegner sehe ich auch noch nicht besiegt, obwohl es wirklich mal Zeit wird. :yoda:

      1
  27. Falls Draxler wirklich gehen sollte, könnte Allofs mal bei gylfi Sigurdsson anfragen. Der Typ kann einiges !

    2
    • Falls Draxler gehen sollte, wäre ein neuer Manager dringender als ein neuer Trainer.
      Aber hast Recht, Sigurdsson, cooler Typ :topp:

      13
  28. Mehr Brexit geht nicht!!!!

    7
  29. Einfach nur geil und pure Gänsehaut als das ganze Team vor den Fans standen und alle Ihr Ahu gemacht haben.

    Ganz stark Island! :geil:

    15
  30. War es nicht Ronaldo, der!sagte das die Isländer mit ihrer Spielweise nicht weit kommen?

    6
  31. Der nächste dieses jahr der eine weite reise antritt.

    Ruhe in Frieden bud spencer

    14
  32. Wie hat der Reporter gemeint: Nach dem Brexit der Exit – von der Euro. Was bliebe von der PL, wenn die ganzen Ausländer nicht wären.

    0
  33. Na, mal schauen, was es da morgen Neues zu berichten gibt:
    „Geheim-Gespräche laufen – Schürrle will zum BVB“
    https://twitter.com/BILD_Wolfsburg

    0
    • Ablöse soll wohl 32 Mio€ betragen.

      Bei seiner sagen Wir mal durchwachsenen Leistung und der durchwachsenen EM auf wär schon Hammer^^ Schürrle verkaufen und dann einen ordentlich Flügelspieler (z.b. Kostic) holen.

      1
  34. In einem gebührenpflichtigem Bild-Plus-Artikel wird getitelt: „Geheimgespräche laufen – Schürrle will zum BVB“.

    0
    • Schön für Schürrle wenn er zum BvB will, können denen Caliguiri geben :vfl:

      1
    • Wenn schürrle geht, würde ich Promes von Moskau holen. :like:

      3
    • @jonny.pl oder beide und Wir nehmen Aubameyang dafür^^

      1
    • Ich meinte das zumindest auf Schürrle bezogen ernst, wenn er zum BvB will ist das schön für ihn… Da muss die Ablösesumme aber schon extrem hoch ein… Alleine weil man einem Konkurrenten ggf ein fehlendes Puzzlestück gibt. Ein Tuchel wird sich da schon was bei denken… Schürrle seine Formkurve ging bei uns nach oben, er hat noch lange Vertrag…

      4
    • Ich denke mir wenn es eine wirkliche Neuigkeit geben würde, wäre es kein BILD Plus Artikel.

      0
    • Was ich befürchte: Wenn Schürrle zu Dortmund geht, dann zu keinem guten Preis. Wenn die sich für 35-40 Million bei Micky von ManU über den Tisch ziehen lassen, dann lässt das nichts Gutes für uns erahnen. Da werden Jugendspieler ohne Profil für zweistellige Beträge transferiert und Micky soll dann nur so wenig wert sein (trotz Restlaufzeit von nur einem Jahr). Die Bundesligisten müssen lernen den Engländern ordentlich was aus den Taschen zu ziehen, sonst ist das ein absolutes Ungleichgewicht, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

      0
  35. Neues zu Vincent Janssen:

    Max Huiberts (Manager von PSV)hat in den holländischen Medien geäußert, dass die bisher in den Medien spekulierten Zahlen falsch sind.

    Außerdem gab es Angebote von Tottenham und vom VfL Wolfsburg die abgelehnt wurden. Tottenhams Angebot sollen gewesen 8,3 Mio Pfund plus 2,1 Mio Boni (1. Angebot), 10,4 Mio Pfund plus 2,1 Mio Boni (2. Angebot) und 11,6 Mio Pfund über 3 Jahre verteilt.

    PSG soll angeblich auch interessiert sein, aber Huiberts sagte, dass PSG sich bisher noch nicht einmal über Janssen informiert hat.

    http://www.vi.nl/nieuws/az-heeft-tegen-geen-enkele-club-prijs-van-janssen-genoemd.htm :link:

    1
  36. Harzer-Wölfe-Fan

    …WOB hat 2014 für Schürrle 32 Mio gezahlt. Bei einer ähnlichen Ablöse würde Allofs Schürrle wohl keine Steine in den Weg legen und der Weg zu Tuchel wäre frei.

    Das ist die Kernaussage des Bild + Artikels.

    7
  37. Wie gut das KA gesagt hat, dass AS und JD bleiben werden und er sich keine Angebote anhören wird. :lach:

    2
  38. Drachen war auch ein Investor in die Zukunft, doch Schürze kann man differenzierter betrachten. Klar, seine Form War ansteigend und grundsätzlich hat er auch seine Qualitäten. Aber: Welche Rolle soll er bei uns spielen? Auf der linken Seite kam er Beins nicht zurecht. Dafür Drachen gezeigt, dass er von links kommend am stärksten ist. Schürze überzeugte bei uns bestenfalls in zentraler Rolle. Doch für das Sturmwarnung sieht sich der VfL momentan wieder verstärkt um. Und für die zentrale Rolle in der offensiven Dreiher regress kam mit Didaktik bereits eine weitere Option hinzu. Wenn wir schon irgendeinen Spieler der Stammelf als Tafelsilber zu Geld machen, ist Schürrle m.E. der beste Kandidat. Sein größter Konkurrent ist für mich eh Draxler. Und ei besonders junger Spieler mit Entwicklungspotenzial ist Schürrle nun auch nicht mehr…

    Nicht falsch verstehen! Ich plädiere nicht für einen Verkauf Schürrles. Stand jetzt. Aber der Kader könnte sich in den kommenden zwei Monaten noch dahingehend verändern, dass sich meine Meinung ändert.

    10
    • …sch… Autokorrektur. Irgendwie wurden meine anschließenden Korrekturen nicht gespeichert. Wohl zu langsam. Der „Drachen“ ist Draxler, Sturmwarnung = Sturmzentrum. Und „Didaktik“ sollte Didavi sein…

      7
    • Drachen! :lach: Schürze! :lach: Und Didaktik ist auch nicht schlecht. Schlaegt Deine Autokorrektur noch weitere Spitznamen fuer die Spieler vor? ;-)

      12
    • Beitrag des Jahres!!!!!
      So viel Slapstick kann man sich gar nicht ausdenken, bitte in Zukunft immer mit der Autokorrektur „an“ schreiben. Danke.

      4
    • Klingt echt wie eine Google-Übersetzung aus dem Itaienischen oder so…

      Hatte erstmals was mit dem neuen Tablet verfasst, das bei uns nun rumfliegt. Naja…

      0
    • „Drachen war auch ein Investor in die Zukunft, doch Schürze kann man differenzierter betrachten“, das MUSS im nächsten EM-Ticker als Jogis Kommentar zum Siegtor Draxlers gegen die Italiener stehen.

      3
  39. Wenn man hier zur Zeit mitliest, dann stellen sich einem die Haare auf. Wenn ich lese, das JD mit Klaus Allofs besprochen hat, das man ihn gehen lässt, wenn er will usw. Was für eine gequirlte Sch…. ! Sorry , aber der Unterschied zu Allofs Aussagen über De Bruyne 99,9 % und dem dann 80 Millionen Abgang ist ja wohl nicht mit Schürrle und Draxler zu vergleichen. 1. Haben wir aus unserer Position heraus nicht die Möglichkeit einen Ersatz zu holen. 2. Hat Klaus Allofs bei de Bruyne von Anfang an gesagt, er hört sich alles an, jetzt sagt er, das er sich nichts anhört, weil er KEIN interesse hat die beiden ziehen zu lassen (schon alleine wegen Grund 1) . 3 Es wird nieman für Schürrle oder Draxler 60 oder mehr Millionen zahlen und somit gibt es diesmal auch kein unmoralisches Angebot.4. Das Märchen , das man Spieler gegen Ihren Willen nicht halten kann , ist durch den BVB mehrfach wiederlegt worden.Was ich aber auch sage, ist das Klaus Allofs dieses alles noch 101 mal wiederholen muss, bis die Transferphase schliesst….. :vfl: :talk:

    13
  40. Luiz Gustavo hat offenbar die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen: https://mobile.twitter.com/LGustavo_22/status/747548300048470016

    3
  41. DerMannderKann

    Die Kernfrage zu AS ist doch folgende: Wo sieht DH denn den guten AS in unserem System? Soll er als LA spielen oder als MS?
    Ich sag es mal relativ platt: Sollten wir weiterhin „Ballbesitzfussball“ celebrieren, dann könnte man auch einen Abgang von AS verkraften, falls das Endgelt stimmt.
    Denn ich denke das diese Art zu spielen nicht zu AS Spielertyp passt, da er einfach technisch nicht gut ist.
    Wenn man einen guten Ersatz findet der besser zur Spielidee passt, dann sollte man ernsthaft über den Verkauf von AS nachdenken

    0
    • Anstelle Schürze zu verkaufen sollte man über einen Verkauf von DH nachdenken: nach dem EM-Titel wird Löw seinen Platz räumen, da kann man für DH sicher eine angemessene Ablöse erzielen.

      2
    • DerMannderKann

      @Diego: Das wäre sicherlich eine super Sache, allerdings befürchte ich das wir soviel Glück nicht haben werden :)

      1
    • Diego lebt in der Vergangenheit:
      Diego ist nicht Marcus Porcius Cato.
      Dieses ist nicht 200 v. Ch.
      Der Blog ist nicht der römische Senat.
      Hecking ist Westfale und kein Karthager.

      Getretner Quark, Diego, wird breit, nicht stark.
      (Auch keine neue Erkenntnis, sondern beim Erfinder der Goethestraße geklaut.)

      10
    • @Spaßsucher
      Ceterum censeo Carthaginem esse delendam – genau !

      Also gegen “Ballbesitzfußball” ist mMn erst einmal nichts einzuwenden.

      Der springende Punkt ist doch das man siehe „Die Mannschaft“ man tief stehende Mannschaften durchaus über die Außen in Bedrängnis bringen kann – da würde ich Schürzes Platz bei uns sehen.

      1
    • @Duck of York
      Da hast Du natürlich Recht mit – also mit dem 1:1 – aber dafür wäre ja z.B. Draxler da.

      Zu viel Bildung gibt es hingegen mMn nicht, immer nur zu wenig.

      2
    • Wenn Schürrle im Ballbesitz-Fußball nicht funktioniert, was will dann Tuchel mit ihm?

      Immer eine Frage der Einbindung…

      0
  42. Schürrle Zitat zu Dortmund: „Ich will dazu gar nichts sagen. Sonst wird wieder ein großes Thema daraus gemacht…“

    0
    • DerMannderKann

      Diese Aussage lässt natürlich reichlich Platz für Spekulationen..

      1
    • …und damit hat er was dazu gesagt. Boing! :rolleyes:

      2
    • Dachte Jogi ist strikt gegen Kommunikation zu Transfers während eines Turniers – högsch´de Konzentration aufs Wesentliche! Bin deshalb etwas skeptisch zu den Aussagen, auch von Draxler.

      0
  43. Allofs über Schürrle

    Laut derwesten meint Klaus Allofs über einen möglichen Schürrle-Wechsel zum BVB: „Es gibt keine Summe, die mich schwach machen würde.

    2
  44. @ wobcom…sollte die Aussage so sein, hoffe ich, dass KA dieses auch konsequent durchzieht.

    Ich verstehe den Wunsch von Spielern zu anderen Vereinen zu wechseln.
    In meiner persönlichen Denkweise empfinde ich es als überzogen.
    Wenn einem Spieler anderthalb Jahre Zeit gegeben wird, sich in die Mannschaft zu integrieren und zu seiner alten Form zurückzukehren,
    dann wünsche ich mir einfach Dankbarkeit des Spielers und ggf. die Zusicherung zumindest noch ein halbes oder ganzes Jahr beim alten Verein durchzuhalten.

    Ich weiss, dass mögen für viele „old school“ Werte sein, da ich in dieser Hinsicht ausgeprägt bin, finde ich das nur angemessen.

    …und wenn der Spieler sich dazu nicht in der Lage sieht, finde ich auch Konsequenz und eine klare Ansage des Verantwortlichen durchaus angemessen.

    Ja, ich weiss, jetzt kommen die Kritk auf „Reisende soll man nicht aufhalten“ und / oder unzufriedene Spieler sind nicht gut für die Mannschaft..etc.

    Das mag so sein…schadet sich der Spieler mit so einer Haltung vielleicht nicht mehr, als er dem Verein schadet?

    6
    • Die Frage die ich mir stelle, ist aber auch eine andere.

      Diese Aussagen sind in Ordnung, die Konsequenz der nächsten Wochen wird zeigen, was sie wert sind.

      Aber existieren nicht auch Aussagen von Allofs, man wolle nach der letzten Saison vermehrt darauf achten, dass Spieler sich wieder mit dem Projekt identifizieren und alle anderen, die dies nicht können, darüber müsse man sprechen?
      Für mich ein kleiner Widerspruch.

      Sicherlich, am Ende, sollten wir tatsächlich mal konsequent sein und eine klare Linie und Härte durchziehen, schadet ein maulender und nörgelnder Spieler sich mehr als er den Verein schadet (unter der Vorraussetzung, der Verein ist in einem gewissen Maße „erfolgreich“).

      Aber es fließt noch viel Wasser die Aller entlang, bevor wir das abschließend bewerten können. :)

      5
  45. Zur Wechsel-Spekulation um Schürrle („Schürze“ gefällt mir viel besser)

    Bestätigtes Interesse des BvB an Schürrle: 0
    Bestätigtes Interesse des VfL am Verkauf Schürrles: 0
    Basis der Spekulation : Schürrles gegenüber der BILD in welchem Zusammenhang auch immer angeblich geäußerte Aussage: „Dass Thomas Tuchel mit mir telefoniert hat, will ich nicht weiter kommentieren.“

    Darf man nach dem Journalisten-Kodex daraus das Thema „Andre Schürrle will zum BVB“ (Fußball-Info-net) konstruieren? J a!

    „Wenn das öffentliche Interesse eine Berichterstattung gebietet, die Fakten aber noch nicht abschließend geklärt sind, ist unter bestimmten Umständen eine Verdachtsberichterstattung erlaubt. Auch dort muss aber ein Mindestbestand an Tatsachen vorliegen.“ (Deutscher Fachjournalistenverband)

    Öffentliches Interesse kann behauptet werden: Der Fan liebt den unterhaltsamen Spekulationszirkus und heizt die Drehzahl der Spekulationen auch gern selbst mit an. (Siehe Wolfs-Blog)
    Mindestbestand an Tatsachen liegen vor: Die Personen Schürrle und Tuchel sind existent. Tuchel kann telefonieren.

    Muss man den ganzen Quatsch hier im Blog kommentierend mitmachen? N e i n!

    17
    • @Joan

      Das nenne ich mal sauber analysiert – Wobei es sich bei Deiner Aussage das Tuchel telefonieren kann ja im Grunde um eine Annahme handelt.

      Großes Kino ;)

      4
    • Ergänzung zu der (gewohnt) herausragenden Analyse von Joan: auch Drachen kann telefonieren.

      1
    • Ich kann dem nicht ganz folgen, Joan. Wenn es nur um bestätigtes Interesse ginge, dann dürften wir regelmäßig in den Transferperioden ja über gar nichts diskutieren, denn bestätigt wird ein Gerücht in den meisten Fällen erst, wenn ein Wechsel kurz vor dem Vollzug steht.

      Gibt es Gerüchte zu Schürrle? Ja!
      Bild schreibt, beide Seiten hätten schon mit einander gesprochen und jetzt neu: Im Hintergrund laufen bereits Verhandlungen.

      Wenn man darüber nicht diskutieren und spekulieren darf, wann dann?

      Deshalb zu deiner Frage: Soll man darüber hier im Blog kommentieren?

      Meine Antwort: Eindeutig ja! :)

      6
  46. @ Joan…man KANN :kopfball:

    1
    • @ ballhexer: Wenn es darum geht, zu tun, was man tun kann, halte ich es lieber mit Platon: „Nimm dich deiner Gedanken an. Du k a n n s t mit ihnen tun, was du willst“.
      Auf die Art erkennt man dann ziemlich schnell, wie wenig sinnvoll manches ist, was man alles tun könnte.

      3
    • verschoben

      0
  47. Ich glaube, dass hinter dem Transfer weitaus mehr steckt, als nur ein Bild-Artikel. Vielleicht sollte man den Transfer mal nicht aus Dortmund-Sicht betrachten, die ja ohne Frage Ersatz für Mkhitaryan brauchen, sondern aus der Wolfsburger-Sicht.

    Bin ich denn der Einzige, der uns auf der Linksaußen-Position für absolut überqualifiziert hält? Draxler hat in der vergangenen Saison ohne Frage seine besten Spiele auf dieser Position gemacht. Erschwerend kommt hinzu, dass mit Didavi ein 10er verpflichtet wurde. Auch die EM zeigt, dass Julian auf Links am Besten aufgehoben zu sein scheint.

    Fakt ist aber auch, dass Schürrle ebenfalls Linksaußen ist. Spielt er auf Rechtsaußen beraubt man ihm seine einzige wirkliche Waffe, die ihn in den letzten Jahren auch zu einem gefragten Spieler gemacht hat, nämlich die Torgefährlichkeit. Auf Links kann er nach innen ziehen und mit Rechts abschließen (Wie oft das in der Vergangenheit geklappt hat, ist dann auch nochmal eine andere Frage). Auf Rechts kann er seinen starken Fuß kaum zur Geltung bringen, in 1-gegen-1 Situationen fehlt ihm die gehobene Technik und um Situationen auf engstem Raum spielerisch zu lösen, fehlt ihm das Spielverständnis. Schürrle ist in meinen Augen ein ziemlich eindimensionaler Spieler. Das muss ja prinzipiell erstmal nichts schlechtes sein, aber dann muss man ihn auch dementsprechend einsetzen und das kann man meines Erachtens nur auf Links.

    Folglich haben wir auf Links zwei Nationalspieler, auf Rechts verbleibt dann wer? Der offensiv völlig harmlose Vieirinha? Ein Bruno Henrique, der immer noch von seinem guten Spiel gegen Madrid profitiert, sonst aber eine Startelf-Position nicht wirklich gerechtfertigt hat? Oder ein Caligiuri, zu dem in der Vergangenheit hier wirklich alles gesagt wurde? Auf rechts sieht es bei uns ziemlich mau aus.

    Insofern sollte man einem möglichen Transfer von Schürrle nicht gänzlich abgeneigt sein, denn sind wir mal ehrlich:

    A) Schürrle hat seine damalige Klasse aus Leverkusener- und Mainzer-Zeiten nie bestätigen können und eine in weiten Teilen erneut schwache Saison mit Scorern, wie gegen Hannover, kaschiert.

    B) Viel Raum zur Entwicklung scheint auch nicht mehr da zu sein. Zeitweise fehlt es Schürrle einfach an dem nötigen Spielverständnis. Für einen überraschenden Moment, wie Draxler beispielsweise, fehlt ihm häufig die Technik. Schürrle wird immer ein ziemlich eindimensionaler Spieler bleiben, der sich vor allem auf seine Dynamik und Torgefahr verlässt, die er hier aber viel zu selten gezeigt hat und sich im Übrigen auch nicht wirklich mit der ballbesitzorientierten Spielidee von Hecking vereinbaren lässt (ein Punkt der hier in der Vergangenheit auch oft genug diskutiert wurde).

    C) Dortmund braucht dringend Ersatz. Dortmund hat dem Vernehmen nach Interesse an Schürrle. Schürrle war der ehemalige Liebling vom Dortmund-Trainer. Dortmund hat nach dem Transfer von Mkhitaryan viel Geld, das in einen Ersatz gesteckt werden muss. All das sind Tatsachen, die dafür sprechen, dass man wohlmöglich die damalige Ablösesumme wieder einspielen könnte. Angesichts der bisherigen ziemlichen glanzlosen Zeit von André in Wolfsburg eigentlich kaum zu glauben.

    D) Schürrle möchte international spielen und scheint nach den letzten Aussagen auch keineswegs darauf aus zu sein, auf jeden Fall in Wolfsburg zu bleiben. Die Frage ist, ob wir nach der vergangenen Saison nicht unsere Lehren aus dieser Einstellung zum Verein gezogen haben. Wollen wir hier immer noch völlig überbezahlte Kicker haben, die zum Teil ihr Potential absolut nicht ausschöpfen und mit einem Fuß schon wieder bei einem anderen Verein sind? Im Falle von Draxler muss man diese Frage sicherlich revidieren, da er bisher deutlich mehr überzeugt hat als Schürrle und dazu auch noch deutlich talentierter ist. Marktwerttechnisch ist da sicherlich auch noch Spielraum nach oben. Bei Schürrle hingegen sieht das wieder anders aus.

    All das lässt mich selbst schon grübeln, ob ein solcher Transfer nicht auch im Sinne des Vereins sein könnte. Ich habe in der Vergangenheit Schürrle auch nach dem x-ten Spiel, in dem er abgetaucht ist, verteidigt und glaube auch nach wie vor, dass er unter den richtigen Umständen wieder an seine Leistungen von damals anknüpfen kann. Die Frage ist, ob das noch in Wolfsburg sein wird oder ob man nach mehr als zwei Jahren die Geduld verliert. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass man diese Gelegenheit nutzen sollte, um dieses bisherige teure Missverständnis zu beenden und den Erlös lieber in einen talentierten Rechtsaußen zu stecken, der unter Heckings Spielphilosophie auch mehr zur Geltung kommt. Wer das sein könnte, wäre dann nochmal eine andere Frage, aber Caligiuri will ich in der nächsten Saison nicht Woche für Woche in der Startelf sehen!

    20
    • Ist in der Tat nicht (völlig) von der Hand zu weisen was Du schreibst.

      Wobei ich mir eine Konstellation Draxler Mitte mit häufigen Positionswechseln und Schürze auf links ebenfalls gut vorstellen kann.

      Nichtsdestotrotz hast Du mit dem Hinweis auf eine „schwache“ rechte Seite mMn recht.

      1
    • @Grildum: Deiner Einschätzung kann ich durchaus zustimmen. Mit meiner indirekten Kritik an den Wechsel-Spekulationen um Schürrle geht es mir auch gar nicht darum, die Sinnhaftigkeit eines Abgangs von Schürrle infrage zu stellen. Wenn ihn ein Club für 25 Mio. plus haben möchte, m.E. gerne. Seinen nachgewiesenen Wert für den VfL sehe ich ähnlich wie du. Nur ist das kolportierte Interesse des BvB ja reinste Spekulation. Wenn man sich Kommentare von BvB-Fans zum angeblichen Interesse von Tuchel an Schürrle anschaut, stellt man nur Verwunderung und Kopfschütteln fest. Da stellt man zurecht die Frage, wie der in Tuchels Spielkonzept für den BvB passen soll. Und bei aller persönlichen Verbundenheit aus (längst) vergangenen Zeiten wird sich gerade der Konzepttrainer Tuchel bewusst darüber sein, dass der „eindimensionale“ und unkreative Renner Schürrle nicht in sein komplexes und technisch anspruchsvolles Spielkonzept passt.

      3
  48. http://www.transfermarkt.de/bericht-schurrle-amp-bellarabi-wollen-unbedingt-zum-bvb-wechseln/view/news/240614

    Naja zumindest der Einkaufspreis sollte rauszuholen sein.
    Alles darunter wäre ein schlechter Witz.
    Wenn Dortmund nicht zahlt, muss er halt bleiben.
    So viel schlechter kann seine Leistung auch nicht mehr werden, wenn man sich die letzte Saison anguckt, auch wenn er noch unmotivierter sein sollte.

    7
  49. Dzeko wird mit Schalke in Verbindung gebracht. :grübel:

    Sollten wir wirklich keinen Stürmer finden, wäre er doch eine gute Lösung.

    1
  50. Das nächste Testspiel wurde terminiert.

    Es geht gegen den Malmö FF am 4. August in Schweden.

    0
  51. Ich habe oben noch mal eine Umfrage eingefügt: Was glaubt ihr, bleiben Draxler und Schürrle beim VfL?

    Wer Lust hat, kann abstimmen.

    1
  52. Beide gehen

    2
    • Schürrle geht zum BVB für 15 Mill
      Draxler geht auf die Insel für 40 Mill. wenn er top Spiel macht gegen Italien

      0
    • Glaubst du selbst was du schreibst? Denn Ironie scheint es eher nicht zu sein.

      5
  53. PSV hat ein schönes Abschiedsvideo für Bruma gemacht.

    https://www.facebook.com/PSV/videos/10154351427878953/ :link:

    13
    • Den Text den sie dazu geschrieben haben ist auch schön. Das macht sie ziemlich sympathisch.

      „Liebe VfL Wolfsburg fans, dieses könnt ihr von Jeffrey Bruma erwarten. Viel Glück mit eurem neuen Wolf!“

      20
  54. Viele schöne Beiträge heute, war mal lesenswert…

    Meine Gedanken zum Statement von Allofs zum Verbleib von Drachen und Schürze:
    Wenn ich die Sache richtig verfolgt habe, hat Allofs ausgeführt, dass es keinerlei Hintertür für einen Wechsel von JD und AS gibt. Alle Aussagen sind deutlich und sagen 100% „NEIN“ (nicht 99,9). Hat er nicht sogar ausdrücklich den Unterschied zur Situation um DeBruyne letztes Jahr betont, also quasi selbst die 99,9% erhöht?
    Wenn er das so klar sagt, muss er sehr sicher und entschlossen sein. Ein Medienprofi wie er weiß doch, dass man nach letztem Jahr mit Argusaugen auf solche Aussagen schaut. Die Blöße eines Einknickens kann er sich eigentlich nicht zumuten wollen. So schätze ich ihn aus der Entfernung ein. Warum also diese klare Ansage?
    Ich gehe davon aus, dass er wirklich entschlossen ist, das durchzuziehen und die beiden nicht gehen zu lassen. Und dass er dabei pokert, das die beiden das letztlich ohne großes Tamtam akzeptieren.

    Ja richtig, er könnte sich noch notfalls auf seine zweite hier bereits angesprochene Aussage beziehen, dass er nur Spieler will, die voll mitziehen (sinngemäß). Diese könnte ein Notausgang sein, um doch jemanden gehen zu lassen. Und es könnte auch nüchterne Taktik hinsichtlich des Marktes sein, was ich aber aus oben beschriebenen Gründen bezweifle.

    Mein Tipp: Er zieht das tatsächlich durch, wenn nicht ein absolut unmoralisches Angebot kommt. An ein solches glaube ich aber nicht…

    1
    • Nun diese Entschlossenheit hat er doch selbst erklärt. Vorletzte Saison, die überragend war mit Platz 2 und Gewinn des DFB Pokals, hatten wir für die Verhandlungsphase im Sommer eine sehr gute Ausgangslage, welche, wie ich finde, im nachhinein ungenutzt blieb. Diese Ausgangslage hat Allofs diesen Sommer nicht, worraus er schließt, dass er keinen Ersatz für diese Spieler finden würde. Des Weiteren kommt hinzu, dass er sich Argumente für eine qualitative starke Mannschaft zur Überzeugung eines Neuzugangs nehmen würde. RiRo wohl auf dem Absprung, Gustavo war/ist ungewiss, Naldo weg – wer bliebe denn namhaftes übrig wenn Schürrle und/oder Draxler gehen würden, die zum einen die Ambition der Mannschaft widerspiegeln und zum anderen ein Repäsentant für eine Spielstärke darstellen? Daher entschlossen zeigen, dass diese Spieler nicht zur Diskussion stehen, um allen Beratern zu zeigen, dass sich der Verein wieder fangen kann und weiterhin eine vielversprechende Option auf´s internationale Geschäft ist(Thema: Sprungbrett für Talente).

      0
    • Ich sehe zum einen den „Notausgang“, den du schon beschreibst, zum anderen sehe ich die Möglichkeit, dass zum Zeitpunkt X ein Spieler Y verpflichtet wird oder zumindest greifbar ist, der einen Schürrle-Ausstieg entweder ermöglicht oder gar erforderlich macht. Auch im Falle eines solchen Szenarios könnte Allofs sein ‚NEIN ohne Hintertürchen‘ revidieren, ohne sein Gesicht zu verlieren. Nehmen wir mal an, es würde sich bei dem Spieler Y um den hier bereits mehrfach diskutierten Kostic handeln, der nachweislich beide Außenbahnen spielen kann. Dann könnte Allofs den ‚Tausch‘ sogar problemlos zur Win-Win-Situation für alle Parteien deklarieren. Zudem kann ich mich noch gut daran erinnern, dass im April nach übereinstimmenden Medienberichten Schürrle vom VfL im Falle eines entsprechenden Angebots keine Steine in den Weg gelegt werden sollten. Warum sollte sich das plötzlich geändert haben?

      Mein Gefühl sagt mir, dass Schürrle zeitnah in schwarz-gelb aufläuft.

      4
    • Drei Jahre Allofs sollten eins gezeigt haben: „Was interessiert mich das Geschwätz von gestern.“

      Allofs kann derzeit alles erzählen, er wird es in Zukunft immer anders darstellen können. Übrigens wie jeder andere Politiker auch. Warum? Weil er es kann und sich kein anderer dafür interessiert bzw. es ahnden kann.

      Ferner ist es in der Tat so: Zwei Nationalspieler auf links und Didavi als Neuzugang auf der Zehn.

      Ich kann nur davor warnen, dass das Tafelsilber weiter verkauft wird. Das Geld hilft dem Verein nur bedingt. Und gerade unsere Stars können uns gerade nur helfen. Neuzugänge schauen sich die Mannschaft auch an. Ein Caligiuri zieht gewiß weniger als Mitspieler als ein deutscher Weltmeister. Du kommt, dass der VfL sich auch als Marke etablieren muss. Im TV interessiert sich keiner für 100 Übersteigerte von Vierinha, der dann doch keine Flanke bringen kann. Oder Caligiuris in den Mann Läufe. Draxler, Schürlle oder Gustavo sind unsere Aushängeschilder.

      6
  55. Draxler muss bleiben für LA dazu ein super Talent als Ersatz. Schürrle abgeben

    0
  56. Wenn Calli wirklich Kohle bringt, warum noch warten?

    0
    • Weil man vorher mit dem Nachfolger verhandelt und das fix machen will, wieso sollte man außerdem das „erstbeste“ Angebot annehmen?

      0