Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Jörg Schmadtke als neuer Geschäftsführer zum VfL Wolfsburg?

Jörg Schmadtke als neuer Geschäftsführer zum VfL Wolfsburg?

Beim VfL Wolfsburg wird weiterhin der Name Jörg Schmadtke für den Posten ‚Geschäftsführer Sport‘ heiß gehandelt. Das berichtet am Donnerstag die Bild.

Die Neuverpflichtung von Bruno Labbadia als Trainer könnte dabei förderlich sein. Schmadtke hatte zu seiner Zeit in Köln Labbadia als Nachfolger für Stöger verpflichten wollen. Wird das Duo jetzt – mit ein wenig Verzögerung – in Wolfsburg vereint?

Auf der Geschäftsführerebene besteht beim VfL Wolfsburg seit längerer Zeit Handlungsbedarf. Seit der Freistellung von Klaus Allofs, dem Rückzug von Thomas Röttgermann und der baldigen Pensionierung von Wolfgang Hotze, ist der VfL auf der Führungsebene mehr als schwach besetzt.

Seit langem ist der VfL auf der Suche. Kürzlich wurden sogar Headhunter eingeschaltet. Doch passiert ist bislang nichts.
 

Umfrage

 
 
Jörg Schmadtke leitete die Geschicke zuletzt in Hannover und Köln, ist momentan ohne Anstellung und wäre deshalb sofort verfügbar.

Gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger sagte Schmadtke:
„Grundsätzlich kann ich mir das vorstellen. Ich fühle mich nicht ausgepumpt oder leer.“
 

 

Auch der HSV will Schmadtke

Im Werben um Schmadtke hat der VfL Wolfsburg Konkurrenz. Auch der HSV sucht einen neuen Manager. Schmadtke soll auch bei den Hanseaten ein Thema sein. Insider glauben: Müsste sich Schmadtke tatsächlich zwischen dem VfL und dem HSV entschieden, würde die Wahl auf Wolfsburg fallen.

Schmadtke selbst zu dem Thema:
„Ich stehe aktuell mit keinem Verein in irgendeinem Kontakt. Ich finde das auch nicht in Ordnung, da Wolfsburg und Hamburg schwierige Aufgaben vor der Brust haben. Ich will da nichts befeuern und nicht noch zusätzliche Unruhe reinbringen.“
 
 
Zur Diskussion  
*Wir diskutieren dieses Thema gerade unter dem Tagesticker.