Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Andries Jonker / Jonker verfeinert das Spielsystem

Jonker verfeinert das Spielsystem

Das Vormittagstraining war ganz in der Hand von Andries Jonker. Der neue Co-Trainer des VfL Wolfsburg leitete gleich mehrere Übungen, die das Spielsystem und auch Standards betrafen.

Zunächst kam aber die Mannschaft verspätet aus der Kabine. Wie am Trainingsrand berichtet wurde, gab es wohl von Magath eine kleine Kabinenansprache.

    Anwesende:

  • 27 Spieler,
  • darunter 2 Torhüter
  • Olic im Einzeltraining (siehe Bericht)

Ironman:
Kevin Pannewitz befindet sich nach wie vor in einem sehr intensiven und harten Einzeltraining. Heute schlossen sich ihm zwei Spieler an. Felipe Lopes und Ferhan Hasani leisteten dem ehemaligen Rostocker während des kompletten Vormittagstrainings Gesellschaft.
Es gab die kräftezehrenden Diagonalsprints und einige Übungen mit dem Medizinball.
In den letzten Tagen waren diese beiden Spieler nie im Einzeltraining, so dass man spekulieren könnte, ob sie nicht bei der parallel laufenden Spielsystem-Übung einfach nur „über“ waren.

Jan Polak:
Jan Polak war nach einigen Tagen Verletzungszeit das erste mal wieder auf dem Trainingsplatz. Er lief ein paar lockere Runden und ging nach einer Stunde wieder in die Kabine.
 
 

 

1. Übung:
Nach dem verspäteten Trainingsbeginn und einer kurzen Aufwärmphase übernahm gleich Andries Jonker das Zepter. Auf dem Plan stand eine groß angelegte Spielsystem-Übung, die sich nicht nur über das komplette Spielfeld erstreckte, sondern auch alle Mannschaftsteile mit einschloss.

Die Spieler verteilten sich mehr oder weniger nach ihrer Position über den ganzen Platz. Auf jeder Position befanden sich zwei oder drei Spieler. Es wurde abwechselnd über die eine danach über die andere Seite gespielt. Abwechselnd kam jeder an die Reihe.
Der Ball wurde von hinten aus der Abwehr von den Innenverteidigern ins Spiel gebracht. Eingebunden wurden danach die defensiven Mittelfeldspieler, die den Ball entweder ins offensive Mittelfeld spielen sollten oder auf die hoch stehenden Außenverteidiger.
Es gab verschiedenste Varianten.
Lange Diagonalbälle waren dabei, aber auch das Hinterlaufen der offensiven Außenbahnspieler durch die Außenverteidiger. Am Ende stand der Abschluss vor dem Tor – häufig eingeleitet durch eine Flanke von Außen.

Diese groß angelegte Übung nahm den größten Teil des Trainings ein und machte einen sehr guten Eindruck.

Andries Jonker unterbrach mehrfach und rief die Spieler zusammen, erklärte und korrigierte. Danach ging es weiter.

2. Übung:
Quer über die Hälfte eines Spielfeldes spielten zwei Teams auf Ballbesitz gegeneinander – ohne Tore und Torhüter. Nach der Übung mit den festen Laufwegen und Pässen, wurde nun die freie Problemlösungsstrategie der Spieler einstudiert.
Ein richtiges Trainingsspiel, von dem man eine bestimmte A- oder B-Elf ablesen konnte, gab es heute Vormittag nicht.

3. Übung:
Zum Schluss gab es noch eine Standardübung. Nachdem zuletzt Freistöße eingeübt wurden, standen heute wieder Eckbälle auf dem Plan.
Nach 1 1/2 Stunden war Schluss.
Länger auf dem Platz blieb erneut Kevin Pannewitz, der mit dem Rest seiner Gruppe noch Medizinbälle warf.

 
 

47 Kommentare

  1. Jonker For CHEFCOACH :D

    Ich kann mir den sehr gut als Chefcoach vorstellen .

    0
  2. Also lässt Jonker die Spieler auch nicht in einer festen Formation einspielen?

    0
    • ja , wenn ich das richtig verstehe, ja ,

      0
    • Bei einer solchen Übung kommt es glaube ich nicht auf feste Formationen an. Es standen wie gesagt nicht nur 11 Spieler auf dem Platz sondern um die 24. Da waren natürlich einige Positionen doppelt und dreifach besetzt.
      Es ist ein Unterschied, ob man in einer statischen Übung das „Prinzip“ einstudiert, oder in anderen Spielübungen tatsächliche und realistische Spielsituationen.
      Deswegen kann man daraus glaube ich nicht den Schluss ableiten, dass Jonker auch gerne die Spieler im unklaren lassen würde.

      0
    • Aber übermorgen ist das Spiel, sollte dann nicht langsam eine startelf eingespielt werden? Immerhin gibt es wohl nur noch 2 Einheiten vor dem Spiel.

      0
    • Meine Meinung dazu kennst du. Vielleicht diente der Anfang der Woche für Experimente, der heutige Vormittag der Theorie, und am Nachmittag und morgen wird/wurde es dann konkret?
      Ich war am Nachmittag nicht da, werde aber morgen noch mal nachschauen.
      Allerdings glaube ich, dass Magath noch ein paar mal experimentieren wird, so lange er sich im Mittelfeld noch nicht 100%ig sicher ist.
      So lange es nicht das ganze Team betrifft, ist es immerhin schon ein Fortschritt zur letzten Saison.

      0
    • Jep, so sehe ich das doch auch. Nach einem Spiel Regeneration und danach Kondition, dann beginnt die Vorbereitung auf das nächste Spiel, da wir eine schwache im Mittelfeld haben ist es doch klar das da experimentiert wird. Josue und Schäfer waren da einfach überfordert, also kann man da nicht einfach weiter machen, knoche gesperrt, Polak verletzt, da musste man wieder reagieren, hasebe auf Länderspieltor, träsch vielleicht nicht auf der Höhe. Klar das man da probiert. Die viererkette ist identisch geblieben, der Rest auch fast. Das man 1-2 Plätze wechselt ist ja klar. Und das man das im Training probiert auch. Gestern wurdeveine Stunde mit den Dänen getestet, danach mit anderen Duos. Finde das völlig in Ordnung.

      0
  3. Was man so in den letzten Tagen und Wochen von Jonker liest gefällt mir ausgesprochen gut. Ich hatte es direkt nach seiner Verpflichtung schon einmal gesagt: Jonker könnte sich zum besten Sommertransfer entwickeln.
    Ich hoffe, dass seine Arbeit am Samstag die ersten Früchte trägt und man einen Fortschritt in der Spielanlage erkennt.
    Das planlose Bolzen in die Spitze, wie man es häufig in der letzten Saison erleben konnte, kann und will sich kein Fan mehr ansehen.
    Ich bin recht zuversichtlich, dass wir schon in der Hinrunde von Spiel zu Spiel immer bessere Leistungen erleben werden.

    0
    • Ja, Jonkers Arbeit wird Früchte tragen, aber gerade weil dies tiefer liegende Mechanismen im Spielaufbau betrifft, wird das erst im Laufe der Hinserie voll zur Geltung kommen. Ansätze wird man von Spiel zu Spiel sehen, da bin ich sicher.
      Zum Gemaule über fehlenden Kontinuität:
      Torwart und Viererkette sind fest. Und das schon seit dem Spiel gegen ManCity.
      Der Offensive inklusive Diego mehr oder weniger auch, Verletzungen gehören da nicht in die Diskussion.
      Was bleibt, ist die Doppelsechs.
      Das wir da nicht optimal besetzt sind, sieht jeder, also muss man, und das auch abhängig vom Gegner, unterschiedliche Lösungen parat haben bzw. ausprobieren.

      0
  4. Bei anderen Mannschaften sieht man auch im Spiel das sie Spaß daran haben zu kombinieren! Bei uns ist das zum Teil immer Stückwerk und man könnte meinen das Fußball schon sehr sehr schwer sein muss. Deshalb find ich’s auch gut das Jonker hier ist! ;)

    0
  5. Ich glaube, viel hängt auch mit dem Saisonstart zusammen und wie man in eine Saison rein kommt. Spielfreude kann man nicht im Training lernen, die ergibt sich, wenn die Spieler Erfolg haben. Das eine bedingt das andere. Erst muss man hart arbeiten, um Erfolg zu haben. Später können dann gewisse Dinge auch von alleine laufen, wenn ein Team erst mal in dieser Spielfreude drin ist.
    Ein schöner Sieg gegen Fürth, danach eine achtbare Leistung gegen die Bayern und vielleicht ein weiterer Heimsieg, und wir könnten so langsam aus dem Gröbsten raus sein.
    Noch sind die Spieler verunsichert und haben zum Teil Angst. Wenn das erst mal aus den Köpfen ist, geht die Post ab :)

    0
    • Sehe ich genau so. Dehalb wäre mal ein deutlicher Sieg gegen Fürth gut, es wird aber leider wieder ein schweres Spiel mit Geduld und Gewürge geben, denn so wird Fürth hier auftreten…

      0
  6. Als ich dies hier gelesen habe musste ich doch ein wenig schmunzeln…
    Wobei… Recht hat er ja… :)

    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/magath-fordert-mehr-ego-von-diego-26304548.bild.html

    0
    • Wird Zeit das er in die Rente geht…Jonker als ersatz ist ja eh schon da !

      0
    • Ich seh das auch wie Gökhan , Diego soll sich unterordnen, er soll Egoistischer sein.
      WAT DENN JETZ !?

      Lasst den Diego doch einfach spielen wie er will , ,mit Jonker ist schon ein Nachfolger da, es ist nur noch eine Frage der Zeit wann das Gespann Jonker/Hollerbach übernimmt

      0
    • Man sollte durchaus mal differenzieren können und nicht zwei Aussagen einfach so zusammen werfen.

      Natürlich muss sich Diego dem Trainer unterordnen, seine Anweisungen befolgen und respektieren. Dies hat Diego damals in Hoffenheim nicht gemacht. Die Geschichte kennen wir ja.

      Trotzdem kann Magath von Diego verlangen, dass er ein wenig mehr Ego auf dem Platz entwickelt. dies schließt sich nicht aus.

      Es ist im Moment weit verbreitet alles was Magath tut sagt usw, in eine negative Richtung zu lenken. Es ist schon ein Reflex geworden. Bei vielen kann Magaht einfach nichts richtig machen, egal wie rum er sich entscheidet. Es ist immer schlecht. Aber das ist ein anderes Thema.

      Ingoal hat es ja schon gesagt: recht hat er schon damit. Diego hat in den letzten Spielen sehr mannchaftsdienlich gespielt und sich viel im Spiel aufgerieben. Diego ist aber ein Spieler, der seine genialen Momente und auch Ideen hat, diese Freiheiten soll er sich dann aber auch nehmen.

      Ganz klasse ist auch die Aussage, Diego soll doch spielen wie er will. Gestehst du das den anderen Spielern auch zu? Wenn nicht, wo bleibt denn dann die Forderung nach einer geschlossenen Mannschaft auf dem Platz.

      0
    • Sidi ,
      Ich sehe das so, Diego ist ein Kreativspieler. Er soll nicht nur Tore auflegen, sondern auch welche schießen. Deshalb sollte man Diego die Möglichkeit geben, sich auf dem Platz aufzuhalten, egal ob hinten oder Vorne, Diego kann jederzeit ganz genau Bälle auf Dost spielen. Wir wollen doch alle , dass Diego so spielt wie in Bremen, dafür muss man ihm auch die Möglichkeit geben, dass er aus 20m draufhalten kann usw. . Es geht mir im großen und ganzen viel mehr darum, Diego selber zu überlassen, wie er es in dem Moment für richtig hält, dass macht ihn Stark.

      Die Hauptaussage war damit gemeint, dass man vor der Saison sagte Diego soll mannschaftsdienlich spielen, dass macht er auch. Jetzt soll er egoistischer spielen. Lasst Diego doch selber entscheiden was für ihn in dem MOMENT richtig ist, dass ist die Aufgabe des 10ers.

      0
    • Aber das ist doch genau das was Magath von ihm möchte. Diego war immer ein wenig zu egoistisch, auch während seiner Zeit in Bremen. Magath wollte wahrscheinlich ihn am Anfang ein wenig zügeln, da er die Befürchtung hatte Diego würde zu egoistisch sein. Sagen wir einfach er wollte Diego vorsorglich ein wenig dämpfen.
      Nun sehen wir aber einen ganz anderen Diego wie vorher. Er arbeitet sehr viel und geht weite Wege. Es stellt sich im Moment vollkommen bzw. nur noch in den dienst der Mannschaft. Ich bin immer wieder beeindruckt, welche Strecken er in einem Spiel zurück gelegt hat. Entweder die weiteteste von Allen oder knapp hinter Olic auf dem 2. Platz.

      Magath hat sich getäuscht und seine Befürchtungen sind nicht eingetreten. Jetzt gibt er Diego mehr Freiheiten. Was durchaus richtig ist, da Diego um sich wirklich zu entfalten das auch braucht.

      Was mich hier gestört hat ist, dass es wieder sofort negativ gegen Magath ausgelegt wird und er am besten in Rente gehen soll. Dabei reagiert er in diesem Fall meiner Meinung nach genau richtig. Er justiert nach und sagt seinem Spielmacher was er erwartet.

      Ich glaube das wird unserem Spiel auch gut tun.

      0
    • ok, dann habe ich das falsch verstanden. Wenn das so ist gefällt mir das. Ganz Gleich was ich von Magath halte.

      0
  7. Der Kader :
    Benaglio, Hitz – Diego, Dost, Fagner, Hasani, Hasebe, Josué, Jönsson, Kahlenberg, Kjær, Knoche, Lakić, Naldo, Olić, Pogatetz, Rodríguez, Schäfer, Träsch, Vierinha

    0
  8. hasani ;)

    0
    • Dann ist der Hasani hier auch mal zufrieden ;)
      ich glaub er und Josué oder Jönsson fallen raus.

      0
    • Gar nicht auszudenken was unser Hasani hier veranstalten wird, wenn er dann tatsächlich auch noch eingewechselt würde. :-)

      Habe aber ehrlich gesagt eher mit Arnold oder Pannewitz im Kader gerechnet.

      0
    • haha ;)
      Der wird dann zu LEO HASANI MESSI ;) , der muss nur ein Pass zum Mann bringen und er ist der beste ;)
      Ich würde es dem Kevin Pannewitz gönnen, mal im Kader zu stehen, der will es umbedingt schaffen, das gefällt mir

      0
  9. it is time to buba to tell what he knows and magath exaggerated Bube problem is that buba plays attacking midfielder on the left arm though magath keeps defense? what wants to do with kete.do to see if he will play tomorrow.:)

    0
  10. Sollten wirklich Hasani & Jönsson noch gestrichen werden…hat man keine Alternative über außen! Ich will da kein Träsch o. Hasebe sehen. Mir fehlt eindeutig Orozco! Für mich die Streichkandidaten: Josuè & Hasebe…

    0
  11. schade das Oro nicht dabei ist. Ich rechne damit das Hasebe oder Josue noch raus fliegen und Hasani.

    We will see. Unser Trainerteam wird sich was dabei denken.

    0
  12. würde mir hasebe als einen der 6er wünschen…

    aber eigentlich rechne ich eher damit, dass hasebe und hasani gestrichen werden. träsch als ra wirst du wohl noch erleben dürfen…sowohl in der ersten elf als auch als einwechselspieler…ist jeweils nur die frage wann…

    0
  13. Hasebe und Träsch als Doppel-6 würde ich gerne mal sehen. Aber dann heißt es wieder es wird zuviel rotiert und experimentiert.

    0
  14. ich würde mir Simon Kjaer / Christian Träsch auf der 6 wünschen

    0
  15. FSV Frankfurt wird ne ganz harte Nuss werden im DFB Pokal… aktuell Platz 2. (2.Liga) !!!

    0
    • Ein Zuckerschlecken wird es wohl eher nicht, aber wir sollten auch die Kirche im Dorf lassen. Ein Heimspiel gegen einen unterklassigen Gegner. Wenn man sich davor schon anfängt in die Hose zu machen. Also Respekt gehört sich sowieso immer, aber künstlich Angst zu generieren tut auch nicht Not.

      0
    • Das bringt nur noch mehr Not. Ich denke , dass wir haushoher Favorit sind, bis dahin wird Frankfurt auch nicht mehr 2. sein, die werden für Hertha abrücken. 2009 gegen Rostock , war doch das gleiche, die haben wir aber 5-1 besiegt. Von daher , mal abwarten wie das morgen ist. Es wird ähnlich werden, wie Frankfurt. Außerdem haben wir ein Heimspiel

      0
  16. Der DFB Pokal hat seine eigenen Gesetze! ;) …siehe Energie Cottbus! (Heimspiel)

    0
  17. Ja, zum Glück! ;)

    0
  18. „Wir haben Druck, diese Partie gewinnen zu müssen“

    Zwei Spieler mehr als sonst – vielleicht
    auch, weil sich Mittelfeldmann Vieirinha
    im Training gestern leicht verletzte.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Wir-haben-Druck-diese-Partie-gewinnen-zu-muessen

    0
    • Man möge mich auslachen, aber Vieirinha ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg in unserem Kader. Unberechenbar, wenn der Trainer ihn lässt. Und das sogar auf der rechten Seite. Ich hatte Dejagah sehr ins Herz geschlossen, aber der kleine Portugiese hat mich überzeugt. Jonker wird den Rest machen. Hauptsache es geht zügig voran damit.

      0
    • Das Stimmt.
      Ich mag den auch unglaublich gerne, ein absoluter Topspieler, der auch Diego stark macht.

      0
  19. was ist eigentlich mit felipe? gibts den noch?

    0
    • Ja, oben im Bericht steht’s doch:
      „Kevin Pannewitz befindet sich nach wie vor in einem sehr intensiven und harten Einzeltraining. Heute schlossen sich ihm zwei Spieler an. Felipe Lopes und Ferhan Hasani…“
      Von den dreien hat es Hasani ja in den Kader gepackt. Felipe spielt wahrscheinlich keine Rolle solange Kjaer und Knoche im Kader sind.

      0
    • klar das hab ich auch gelesen die frage war auch etwas anders gemeint. da arbeitet man wohl auch schon an der nächsten vertragsauflösung oder leihe… schade, wobei ich ihn nie besonders toll fand und ihn auch nicht verpflichtet hätte

      0
  20. Vieirinha und Diego sind sehr kreativ,brauchen viele Freihet,sie sollen immer Zusammen spielen .(Geduld)

    0
  21. Hasani :) cant wait to See him. Hopefully josué and johnsson falls out.

    0
  22. hasani must play at least 20 min hope today is a pity a young talented as hasani to extinguish hope that magath think right and not feeling gooo Buba :)

    0