Freitag , Oktober 23 2020
Home / Spieler / Ehemalige / Giovanni Sio / Karlsruhe im Blick, Gustavo in der Hinterhand?

Karlsruhe im Blick, Gustavo in der Hinterhand?

Vor der ersten Pokalrunde gegen den Karlsruher SC fand heute am Freitag das Abschlusstraining statt.
Viel Neues gibt es von dieser Einheit nicht zu berichten.

Bei unglaublich heißen Temperaturen kamen Spieler und auch Zuschauer allein schon vom Nichtstun einen heißen Kopf.
Trainiert wurde aber dennoch, allerdings nur eine Stunde, bevor das Team Richtung Karlsruhe aufbrach.

Wie erwartet konnte Bas Dost beim Abschlusstraining nicht mit der Mannschaft trainieren und wird morgen beim Spiel nicht dabei sein.
Das gleiche gilt für Maximilian Arnold, der einen Magen/Darm-Infekt auskurieren muss.
Auch die Spieler Daniel Caligiuri, Ferhan Hasani und Rasmus Jönsson haben auf Grund von Verletzungen Trainingsrückstand und fallen aus.

Die ganze Woche über wurde im Training fast ausschließelich mit der gleichen A-Elf trainiert:
—————-Olic—————
Perisic———Diego—–Vieirinha
———–Polak—-Koo————
RiRo—Klose—–Naldo——Träsch
—————Benaglio————

Es kann davon ausgegangen werden, dass dies die Startelf für die morgige Partie ist.


 

Giovanni Sio:
Offenbar steht Giovanni Sio kurz vor einem Wechsel nach Frankreich zum FC Sochaux. Dies meldete heute der Kicker. Doch noch ist die Sache nicht fix. Sio trainierte heute ganz normal beim Abschlusstraining mit.
Der Plan dahinter könnte folgender sein: Durch die Ausfälle von Patrick Helmes, der morgen erst einmal Spielpraxis in der 4. Liga sammeln will und Bas Dost fehlt dem Trainer der Wölfe eine Alternative für den Sturm.
Giovanni Sio könnte aus diesen Gründen zumindest für die morgige Pokalpartie in der Hinterhand behalten werden. Sobald die Partie vorüber ist, könnten die Wechselverhandlungen weitergeführt werden. Noch ist offenbar das Ablöseangebot aus Frankreich zu niedrig für den VfL.


 
Luiz Gustavo:
In diesen Tagen dreht sich beim VfL Wolfsburg alles um den brasilianischen Nationalspieler der Bayern.
Und kaum ein Tag vergeht, an dem es nicht neue Spekulationen und kleine Indizien gibt, die von den Fans gerne zu einem Puzzel zusammengesetzt werden.
Am späten Abend zitiert die Waz Roger Wittman, den Berater von Luiz Gustavo mit folgenden Worten:
„Luiz möchte mit Wolfsburg verhandeln, wenn das Interesse besteht.“

Ein eindeutiges Signal in Richtung VfL Wolfsburg, der sein Interesse schon offiziell beim Berater hinterlegt hatte. Offenbar hält Klaus Allofs hier den „offiziellen Dienstweg“ ein, und wird zunächst Bayern München kontaktieren, um hier ein eindeutiges Signal für einen Verkauf von Gustavo zu erhalten. Danach wird es zu Verhandlungen mit Luiz Gustavo kommen.

Die Waz zitiert Roger Wittmann weiter:
„Wenn er mir sagt, dass er gern nach Wolfsburg wechseln würde, dann bekommen wir das hin.“

Die Indizien für einen Wechsel verdichten sich. Die Sache wird von Tag zu Tag spannender.


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

79 Kommentare

  1. Da scheint es bei Bayern jetzt den ganz großen Frust bei Gustavo gegeben zu haben. Vor einer Woche hörte sich das alles noch kämpferischer an. Roger Wittmann soll sich doch richtig aufgeregt haben über die Gerüchte.
    Heute klingt er sehr zahm. Dass er sich so offen äußert, hätte ich nicht gedacht.
    Ich wette, dass Gustavo in der nächsten Woche zu uns wechseln wird. :topp:

    0
  2. Gestern Nacht hier noch lange Beiträge geschrieben, warum meine Hoffnung auf einen Transfer langsam immer größer wird und bla bla bla. Und dann kommen heute SOLCHE Aussagen von seinem Berater (ganz nebenbei noch die Khedira/Chelsea-Meldung)! Die Euphorie wird größer und größer und größer, sie ist bei mir mittlerweile so enorm, dass sie nur noch zerstreut werden könnte, falls die WN gleich exklusiv berichtet, dass er beim Medizincheck in Wolfsburg gesichtet wurde … ;-) Mit anderen Worten: Das wird!

    0
    • An deinen Kommentar und den von Poseidon musste ich vorhin auch denken, als ich die Meldung gehört habe.
      Auch die Meldungen über die Konkurrenz sind nicht schlecht. Die Italiener wollen nur leihen. Offenbar wollen/können sie die hohe Ablöse nicht zahlen.
      Und Chelsea hat Khedira im Visier.
      Am Ende kommt es noch so weit, dass wir die einzigen Bieter sind und weil Bayern mehr oder weniger verkaufen will, sinkt zu unseren Gunsten noch der Preis :)

      0
  3. Gibt es eigentlich keinen Stürmer in der 2. Mannschaft? Warum wird nicht einfach von dort einer hochgeholt?

    0
    • Exilniedersachse

      Ich bin mal gespannt, wie man reagiert wenn die Notlösung mit Sio im Sturmzentrum plötzlich eine gute Lösung für eines unserer Probleme ist.

      0
    • Wer würde dir denn da so vorschweben?
      Scheidhauer etwa, der den Wendekreis eines Gelenkbusses und die Technik eines mittelklassigen Bezirksligisten hat?

      0
  4. Hi,
    Bin bin gerade dem Facebook Link zum neuesten Artikel gefolgt, aber habe die Meldung erhalten, daß die Seite nicht existiert, also scheint irgendwas mit dem Link nicht zu stimmen.

    0
    • Du hast recht. Ich hatte nachträglich den Artikel 5 Minuten zurückgesetzt, dadurch übersprang er die Datumsgrenze und damit war auch die ursprüngliche Linkadresse falsch. Ich habe das jetzt auf Facebook korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.

      0
  5. Mensch, die Gustavo-Geschichte elektrisiert Wolfsburg.

    Gestern Nachmittag im VW-Bad gewesen, und überall ist Gustavo Thema Nr. 1. Der Wechsel könnte eine kleine Euphorie entfachen. Hecking hat das damals mit seinem Wechsel ja nicht geschafft. ;)

    Zur Lage:
    Das sich Gustavo zumindest ein Mal mit unseren Herren trifft, damit habe ich gerechnet. Angebote kann man sich immer anhören und „nein“ sagen sowieso. daher sehe ich da keinen neuen Stand.

    Interessanter ist schon eher die Personalie Khedira. Sollte Chelsea tatsählich Khedira hole, was ich schon aus deutscher Sicht hoffe (Real ist einfach nur ***), ist der Weg schon fast frei. Ein Scheich kann natürlich immer um die Ecke kommen, aber man könnte sich darauf konzentrieren, Gustavo von Wolfsburg zu überzeugen.

    Das ist für mich auch nach wie vor das größte Problem. Hecking hat keine Ausstrahlung und sollte an dieser arbeiten. Ich weiß, viele hier mögen diese Sicht nicht teilen, aber das ist seine Wirkung bei mir. Ich hoffe, er ist sprachlich überzeugender und v.a. emotionaler. Südamerikaner leben von Emotionen und nicht nur von Fakten.

    Daher sehe ich die Chance weiterhin bei 50 / 50. Entweder man schafft es, ihm Wolfsburg schmackhaft zu machen oder nicht.

    0
    • proudtobeawolf

      Das denke ich mir auch manchmal, wenn man seine Interviews so sieht. Das könnte bei mir aber auch daran liegen, dass ich Hecking im Allgemeinen sehr kritisch sehe.

      Andererseits war Magath auch alles andere als ein Sprachtalent und konnte großartige Spieler wie Raul etc. überzeugen!

      0
    • Ach ja … der Gott hat gesprochen. Schön diese Unterstellung zu Hecking! Produktiv…kommt aber nicht viel bei rum ;)

      0
    • Exilniedersachse

      „Wirkt auf mich wie ein“ ist doch keine Unterstellung! Produktiv kommt nicht viel bei rum? Vielleicht nicht aber er äußert halt seine Menung und seine Zweifel daran, dass Hecking einen Spieler emotional packen kann. Was ich auch nicht glaube aber ich denke der Transfer klappt trotzdem.

      0
    • Ich meine damit gar nicht mal wie er redet. Hecking hat keine Ausstrahlung und sollte an dieser arbeiten. Er strahlt auf mich nichts aus.
      Seine Interviews sind ähnlich spröde.

      Aber womöglich ist er in Gesprächen ganz anders? Keine Ahnung. Ich habe noch nie mit Hecking gesprochen. Auge, Magath, Veh und McClaren, die konnte ich aufgrund von Gesprächen besser einschätzen. Das schwankte auch zwischen ganz mies (Auge), arrogant (Veh) und dem Kumpeltypen (McClaren).

      Den Ausschlag wird das auch nicht geben. Allofs UND Hecking müssen überzeugend sein. Da bin ich gespannt. Denn entgegen anderer Meinungen bin ich der Auffassung, dass wir in der Pole Position sind. Aufgrund dieser Äußerungen von Wittmann sehe ich eher eine Tendenz Wolfsburg.

      0
    • @Poseidon: Fällt dir ganz spontan vielleicht eine andere Umschreibung ein, die etwas niveauvoller ist?

      0
    • Ehrlich gesagt kommt das noch nicht einmal von mir. Meine Kolleginnen sagen das immer.

      Wenn es aber nicht dem Niveau hier entspricht und man lieber rumblödelt wie gewisse User hier, dann schreibe ich einfach:
      „Hecking hat keine Ausstrahlung und sollte an dieser arbeiten.“

      Ist das nievauvoller?

      PS: Der Kölner Trainer Stöger zum Beispiel ist auch ein Witz. Als Spieler müsste ich imemr lachen, wenn ich ihn sehen würde.

      Hier wird scheinbar etwas unterschätzt, dass der erste Eindruck und das Aussehen sehr beeinflussen kann.

      0
    • Danke für die Vorschläge, ich werde das mal ändern.
      Deine Meinung sei dir natürlich unbenommen, und die darfst du selbstverständlich immer gerne äußern. Nur die unterste Schublade sollten wir besser zulassen :)

      0
    • Kannst du gerne ändern, Normen. :topp:

      0
    • Exilniedersachse

      Ich weiß aber genau was du meinst Poseidon. Ich fand es beeindruckend wie man mit seiner Art eine Manschaft mitreißen kann wie z.B. Streich in Freiburg. Der kann ein Team heiß machen.

      Hecking arbeitet sher fleißig und achtet auf jedes Detail aber er scheint kein großer Motivator sein. Oft fehlt der Mannschaft irgendwie Leidenschaft und das können offensichtlich leider nicht alle Trainer ändern.

      DH hat halt mehr so die Art eines Polizeikommisars oder eines Gymnasiallehrers. Ruhig sachlich aber nicht gerade fesselnd.

      0
    • Gymnasiallehrer können auch fesselnd sein. ;) Auch wenn ich in der Haupt-und Realschule arbeite.

      Hammerhai wird das bestätigen können: Es kommt viel auf die Körpersprache an, wie man auftritt und wie fesselnd man sich ausdrücken kann.

      Und da gebe ich dir recht. Genau das wollte ich damit ausdrücken. Der Vergleich stammte auch nicht von mir, ich hab es mal aus der Damenwelt übernommen. Hecking hat etwas von einem Polizisten. Feuer und Leidenschaft zu entfachen, dass ist nicht sein Ding. Dafür aber die akribische Arbeit.

      0
    • Interessante Diskussion! Ich kann das absolut bestätigen was Poseidon schreibt. Der Lehrer-Vergleich ist sogar äußerst treffend. Bei einer Schulklasse entscheidet sich bereits in der ersten Stunde zum Schuljahresbeginn, ob du gewinnst oder verlierst. Du kannst fachlich eine Koryphäe sein, aber wenn der Funken nicht überspringt, hat es keinen Wert. Und dabei geht es (je nach Schulart) noch nicht einmal um eine irgendwie zur Schau gestellte Autorität. Du musst kommunizieren, begeistern und die Schüler auf der menschlichen Ebene erreichen können.

      Ich habe mir bisher keine großen Gedanken über Heckings Ausstrahlung gemacht. Mir ist nur in seinen Interviews aufgefallen, dass er so gut wie keine Mimik hat (im Grunde bewegt er nur den Mund) und immer auf der gleichen Frequenz spricht. Aber ob die Entscheidung von Luiz Gustavo schlussendlich daran scheitern würde? Ich kann es mir nicht vorstellen. Es wäre ja auch nicht authentisch, wenn Hecking für eine halbe Stunde den Kloppo raushängen lässt.

      0
    • Klar kann man durch super euphorisches reden Spieler noch ein mal pushen, aber ich glaube der Jupp ist auch einer der immer in der gleichen Torart spricht, diese Menschen zeichnet dann auf dem Platz wie schon beschrieben das akribische Arbeiten und verbessern an und dort zeigt der Trainer in diesem Fall auch Emotionen.

      Ich glaube Allofs ist in Sachen der wichtigere Part und auch neben dem Platz wird Allofs mit dem ein oder anderen Spieler reden und ihn pushen.

      Ich glaube da brauchen wir uns keine Sorgen machen, dass dadurch die Leistung der Spieler leiden könnte, weil wir keinen Duracell Kloppo Hoppo Eppi Leppi aber Happy haben an der Seitenlinie, klar will ich auch keinen haben der auf der Bank sitzt und nichts tut, macht Hecking aber auch nicht …

      Nur brauche ich auch nicht so einen Suppenkasper der an der Seite abgeht und manchmal wie ein Psychopath wirkt …

      Klopp hat für mich, was diese Sachen angeht nicht mehr alle Tassen im Schrank.

      0
    • Das Thema werden wir bestimmt bald noch einmal haben. Eine Fußballmannschaft muss man genauso erreichen können wie eine Klasse. Und wie in der Schule auch haben wir im Fußball jede Menge Gurken. In der Schule kann man sagen, dass ca. 30-40% den Beruf des Lehrers nicht hätten lernen sollen. Jeder hatte solche Lehrer, und meist sind es doch die ähnlichen Charaktere, die gut ankommen. Lehrer die interessanten Unterricht machen, ehrlich und fair sind, sich durchsetzen. Der erste Eindruck ist dabei entscheidend. Daher wundere ich mich auch etwas, wenn hier gesagt wird: „Die wissen, was sie tun.“ In jedem Berufszweig gibt es Luschen, wieso sollte es im Fußball anders sein? Für mich ist es immer ein Rätsel, wie solche Schaumschläger wie Kurz, Babbel oder Doll noch Angebote bekommen.

      Sollte das Spiel gegen Braunschweig in die Hose gehen, werden wir genau dieses Thema haben. Oder vielleicht schon heute, falls die Mannschaft nur ihren Stiefel runterspielt und nicht gegenhält.

      Für Hecking ist Wolfsburg letztendlich der Scheideweg. Führt er uns in die EL oder gar CL, wird er in Zukunft auch bei anderen guten Vereinen anheuern können. Sollte er jedoch scheitern, wird er nur noch Aufstiegs- oder Abstiegskandidaten trainieren können. We will see.

      Klar ist jedoch, dass solche Gespräche nicht unbedingt nur durch Inhalte entschieden werden, sondern schlichtweg ob man auf einer Welle liegt. Das sollte nun wirklich jeder wissen. Niemand von uns würde freiwiilig (!!!) irgendwo anfangen, wo man den Chef nicht mag oder für einen Idioten hält. Und da kommt Hecking eben auch eine besondere Rolle zu.

      Gustavo wird auf sein Bauchgefühl auch hören. Er ist Brasilianer und damit ein Gefühlsmensch. Ich hoffe, dass ich mit dieser These nicht wieder dem Rassismus unterliege. Die Frage ist, welche Charaktere er mag.

      0
    • @Jonny_pl:
      Ich bin Sportlehrer. Letztes Schuljahr habe ich zwei zusätzliche Klassen übernommen. Heute sind von 30 Schülern 20 unsportlich. Da gilt es zu motivieren. Das schafft man nicht mit einer monotonen Stimme, sondern da müssen Emotionen her. Sowohl positiv als auch negativ. Und das wird auch äußerst positiv wahrgenommen.

      Ich bin wahrlich kein Klopp-Fan (weil er zu viel macht), aber er ist ein sehr sehr guter Trainer und Motivator. So einen Hampelmann baruchen wir ja nicht unbedingt, aber mit einer Monotonie wird man auch kein Feuer entfachen können.

      0
    • Ich traue das Hecking durchaus zu, dass er das nötige Feingefühl besitzt. Wir konnten hier lesen, dass er auch Träsch mal harsch und lautstark kritisiert, dennoch hat man den Eindruck, dass Träsch sich psychisch gefangen hat und ein wahrer Startelf-Kandidat ist. Manch einer hätte viel Geld gewettet, dass er den gleichen Weg wie Deisler geht.

      0
  6. Die Gespräche wird doch wohl in erster Linie KA und nicht DH führen.

    0
    • Ich denke auch, dass hauptsächlich Klaus Allofs mit dem Spieler sprechen wird und wenn man sich nur mal sein wirklich sehr gutes Verhältnis zu unseren Brasilianern Diego und vor Allem auch Naldo ansieht wird er schon in der Lage sein vernünftige Gespräche zu führen.
      Aber auch Hecking würde ich durchaus zutrauen Gustavo vom VfL zu überzeugen. Und ansonsten haben wir ja auch noch die oben erwähnten Landsmänner Gustavos die Überzeugungsarbeit leisten können.

      0
    • :haha: :klatsch:

      Ich frage mich, ob manche tatsächlich so weltfremd sind oder noch nie gearbeitet haben. Gustavo wird doch nicht hauptsächlich mit Allofs sprechen. Der ist natürlich meist dabei und wird ihm die Vereinsperspektive nahe bringen.

      Das aus Gustavos Sicht Interessante wird aber Hecking ihm sagen. Hecking ist sein Trainer, sein direkter Vorgesetzte und die Person, auf die er angewiesen ist. Hecking entscheidet schließlich.
      Gustavo wird wissen wollen, wie sich Hecking den Fußball vorstellt, was er für Aufgaben haben soll, wie er sich die Startformation vorstellt und auf welche Dinge er im Training wert legt.

      Das war in der Vergangenheit immer so. Viele Spieler sagen ja auch immer nach einem Wechsel, dass Trainer XY sie überzeugt hätten.

      Keiner von uns würde irgendwo FREIWILLIG hingehen, wenn er seinen Vorgesetzten bzw. seinen Förderer blöde findet.

      0
    • Dass der persönliche Charakter und die Wirkung eines Trainers immens wichtig ist für Erfolg sehe ich ganz genau so.

      Jetzt bei diesem speziellen Thema der ‚Überzeugung zu einem Wechsel‘ gibt es wohl bei jedem Verein, Spieler und Trainer der Welt das große Problem, dass der erste Eindruck oft täuschen kann.

      In einem 5-Sterne Hotel abends in der Lobby sitzen einem ganz andere Menschen gegenüber als man sie dann vielleicht nach zwei Wochen Trainingslager auf dem Platz kennenlernt.

      Deshalb glaube ich, dass bei solchen Gesprächen zuerst die Inhalte überzeugend sein müssen – die sportliche Perspektive, das Geld, das Konzept und all diese Dinge. Auch der erste Eindruck darf gerne positiv sein.

      Aber selbst die größten Rüpel-Spieler können oftmals einen ersten guten Eindruck bei einem Gespräch hinterlassen und sich später als Katastrophe herausstellen.

      Egal also wie Hecking auf dich wirkt, Poseidon, ich glaube nicht, dass das das entscheidende erste Kriterium für einen Gustavowechsel sein wird.

      0
    • Ich glaube aber, dass wir mit dem schönsten Konzept derzeit keinen Blumentopf gewinnen können. Wir haben zu oft nicht geliefert. Insofern wird es auf andere Faktoren ankommen. Geld, Status in der Mannschaft, Umfeld.

      Persönlich frage ich mich ja sowieso, warum der VfL nicht den ein oder anderen Spieler öfters einlädt, um den Charakter besser einzuschätzen. Bei Gustavo kann man es ja, weil man ihn kennt. Aber wenn ich dann in der Vergangenheit höre, dass ein Spieler max. ein einziges Mal bei einem Gespräch dabei war, der Berater aber nur geredet hat, dann finde ich das zweifelhaft. Das war ja nicht nur unter Magath so.

      Der Mainzer Heidel zum Beispiel spricht mit einem Spieler immer mindestens drei Mal. Beim ersten Mal lernt man sich kennen. Beim zweiten Mal erklärt man ihm die Philosophie und beim dritten Mal geht es um den Vertrag. Daran sollte man sich zumindest bei no-names auch orientieren. Mit Sio z.B. wurde gar kein Gespräch geführt. Und wie gesagt: Nicht nur Magath hat das so komisch gemacht.

      Das Gespräch mit Hecking wird nicht DER Faktor sein, da hast du recht. Er ist EIN Faktor. Ausschlaggebend wird das Gehalt und die Position in der Mannschaft sein. Dazu gehört auch, wer seine Partner im Mittelfeld sein sollen.

      PS: Das sich Menschen verstellen können ist klar. Ich erwarte aber schon von unseren Verantwortlichen, dass sie auch den gegenüber einschätzen können. Das gehört zu einem guten Trainer bzw. Manager dazu.

      0
    • Poseidon so langsam geht mir deine beleidigende Art gehörig gegen den Strich. Müssen so Sprüche wie „weltfremd“ oder „noch nie gearbeitet“ dabei sein? Kannst du nicht einfach so deine Sicht der Dinge schildern?

      0
    • Volle Zustimmung, Poseidon.
      Ich denke auch, dass man alles tun muss, um schon im Vorfeld genau abzuklopfen, was für einen Spieler man sich da an Land zieht. Mehrere persönliche Gespräche auch in unterschiedlichen Umgebungen können da sehr hilfreich sein.

      Ich stelle mir das nur gerade umgekehrt vor:
      Der Spieler sagt zu seinem Berater: “ Du, mach doch noch zwei weitere Treffen mit dem möglichen neuen Trainer klar. Ich will ihn einfach noch besser einschätzen können.“ :)

      Manchmal könnte auch das hilfreich sein. Aber in der Praxis wird es wohl eher den umgekehrten Fall geben.

      Wie auch immer. Ich wünsche uns ein glückliches Händchen in der Überzeugungsarbeit bei Luiz Gustavo. Naldo und Diego sind für mich zwei große Trumpfkarten.

      0
    • Richtig HuiBuh. Ich weiß zum Beispiel, dass Pander sich meist mehrmals mit den Spielern traf.

      Den Fall umzukehren, wäre natürlich hochinteressant. Das würde sehr für einen Spieler sprechen. Ich glaube aber, dass das nur bei absoluten Profis bzw. sehr treuen Spielern der Fall sein würde. bei Philipp Lahm könnte ich es mir vorstellen.

      Mit Gustavo wird man sich wahrscheinlich nur ein einziges Mal treffen. Dieses Treffen muss sitzen. Viele Spieler wechseln auch wegen des Trainers oder Managers zu einem Verein. Dieses Treffen wird es Mitte nächster Woche dann wohl geben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich vor dem DFB-Pokalspiel treffen. es sei denn, Gustavo gehört nicht zum Kader. Dann wäre natürlich am Sonntag oder Montag viel Zeit.

      0
  7. Gut zu wissen, dass falls es nicht klappen sollte, Hecking schuld ist….

    0
  8. Der Klaus wird dies schon regeln ! Anfangs habe ich die Chance bei 5 % gesehen … Mittlerweile Sind es 50 % sollte es zu einem Gespräch kommen denke ich KA und DH ihn überzeugen können .
    Und wie immer : :top: :top: :top:

    0
  9. Das Spiel wird heute abend ja auf sky übertragen und zwar auf dem zweiten sportkanal. Muss ich das Spiel seperat freischalten, oder kan ch es auf jeden fall schauen?
    http://www.sky.de/web/cms/de/tvguide-skysport.jsp

    0
    • Welches Abo hast du? Buli oder auch das Länderspielabo.

      Die Pokalspiele sind mit dem Länderspielabo verknüpft. Wenn du nur die Buli schauen kannst, wirst du den Pokal woanders sehen müssen – oder lässt es freischalten (gegen Aufpreis).

      0
    • ich hab das basispaket, sowie das sport- und hd paket.

      0
    • Kommt drauf an welches Abo du hast. Wenn du nur Sky-BuLi hast musst du es für 15 Euro zusätzlich freischalten lassen. Dafür kannst du dann alle DFB-Pokal-Spiele der ersten Runde anschauen.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich bin der Meinung, dass das Sportpaket CL und Pokal beinhaltet.

      0
    • Habe auch das Buli Paket und Sport Paket, damit kann ich jedes Pokalspiel einzeln auswählen!

      0
  10. Dann bekommst dus und musst nichts freischalten :)

    0
    • prima, ich war nämlich verunsichert, da beim prgramm von sport2 ein button bestellen prangt. danke dir

      0
    • Ich war auch etwas verunsichert. Ich habe nur Sky Bundesliga. Dass ich bestellen muss ist klar.
      Nur weil es bei jedem Spiel diesen Bestell-Button gibt, dachte ich, dass man jedes Spiel einzeln buchen kann.
      Aber anscheinend ist es so wie ihr sagt, dass man gleich das ganze DFB Paket für die erste Runde bestellen muss. 15 Euro gehen ja noch. Oder gilt das wie in der CL nur bis 12 Uhr und danach wird es teurer? Dazu habe ich nichts gefunden.

      0
  11. Moin Jungs,
    entschuldigt das ich die vielen Beiträge nun noch nicht alle gelesen habe, aber…

    Wenn scheinbar Giovanni Sio zum Verkauf oder kurz davor steht, dann fehlt uns definitiv ein Stürmer/Top-Mann für die Offensive !!!

    WER könnte hier geholt werden ???
    Gibt es irgendwo Gerüchte, oder Ansätze ???

    Also ich denke mit Olic, Kutschke und Dost, denn Gott weiss was mit Helmes ist/wird, haben wir mMn viel zu wenig Qualität und auch Quantität im Kader !!!

    Oder was sagt ihr zu diesem heiklen Thema ???

    Ich meine Gustavo Hin oder Her, aber wir sollten nicht vergessen, dass wir ‚last time‘ nicht gerade effektiv vor dem Tor gewesen sind und uns dort irgendwie die Durchschlagskraft fehlt !!!

    0
    • erstmal: ruhig bleiben :)

      momentan bahnt sich nichts an, so wies ausschaut.
      aber: Newcastle hat nen neuen Stürmer (Gomis / fast fix) und da es eh zoff zwischen verein und dem spieler gab,ist cisse vielleicht zu haben.

      0
    • Glaube nicht, dass sich da noch was tun wird, wenn ich ehrlich bin
      :vfl:

      0
    • Konkrete Gerüchte gab’s bisher keine. Nur, dass es vor ein paar Tagen hieß: „aus Beraterkreisen sickert durch, dass der VfL die Stürmersuche intensiviert“.

      0
    • Man wird kaum 15Mio für Gustavo ausgeben und 17Mio für Cisse. Das halte ich für nahezu ausgeschlossen.

      Ferner hat Allofs mal beim Diouf-Interesse anklingen lassen, dass er ungern Afrikaner holen möchte. Die würden dann im Winter zu oft beim Afrika-Cup sein (alle zwei Jahre) und dann dem Verein fehlen.

      Das kann ich zwar nicht so nachvollziehen, da es immer nur 2-3 Spiele sind und ein Cisse wohl 20 Tore garantiert, aber gut.

      Stürmer gibt es noch ein paar auf dem Markt. Ich denke aber, dass wir keine für uns alle befriedigende Lösung erleben werden. Man wird in der Buli suchen bzw. jemanden mit dieser Erfahrung holen. Schließlich fängt die Saison an und man möchte nicht zu viel Zeit mit der Integration verlieren. Daher sehe ich in Schieber einen sehr heißen Kandidaten.

      0
    • Man kann aber nicht von Qualität reden und man sieht wie Schieber kläglich versagt, den kann man kaum als den Stürmer bezeichnen der knipst und als den, der dem Profil von KA und DH entspricht.

      Das man Cisse holt glaube ich auch nicht, aber vielleicht versucht man z.B Volland zu holen, der ggf nun ne AK hat oder einen anderen Stürmer dieser Klasse und den Qualitäten und/oder man leiht einen Stürmer mit KO aus.

      Vielleicht holt man ja Ji ?

      0
    • Zu nSchieber hatte ich mich in den letzten tagen schon oft geäußert. Der ist psychsich ein Pflegefall und bräuchte mindestens ein halbes Jahr. Wenn man so jemanden holt, dann mit dem Vorbereitungsstart. Abgesehen davon hat mich Schieber beim BVB arg enntäuscht.

      Volland würde ich ausschließen. Zu dem gibt es keine gerüchte, den Vertrag hat er deutlich verlängert. Er wird eine AK haben, jedoch wird die im höheren Bereich liegen.

      Abgesehen davon halte ich es für ausgechlossen, dass wir einen Stürmer für mehr als 4 oder 5Mio holen. Ji würde ich derzeit sogar favorisieren, da er die Liga und Koo kennt. Dazu ist er groß, technisch gut und schnell. Den Rest kann man ihm beibringen.

      ich habe ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass man mal jemanden leiht oder es so wie Leverkusen bei Can macht. Wird aber Wunschgedanke bleiben. M`bokani war der letzte Ausleihspieler…

      0
  12. Was mich hier ein bisschen stört, ist das manche jetzt schon mit der Hoffnung an die Sache gehen, dass Gustavo höchstwahrscheinlich kommt… Sollte es dann doch nicht passieren, weil ein namenhafter Klub sich doch nocht mit einmischt, werden hier wieder sehr viele rumweinen und Fehler bei den Verantwortlichen suchen.

    Ich sehe das ganz entspannt… Kommt er, finde ich das eine Sensation und wäre begeistert… Kommt er nicht, kann ich es auch verstehen und würde nicht in Depressionen versinken.

    Es ist einfach leider die Tatsache, dass wir bis auf Geld und die Perspektive zur Zeit nichts zu bieten haben… Und ich glaube dieses Gerede von Perspektive zieht irgendwann nicht mehr, wenn wir in den letzten Jahren trotz den Möglichkeiten nichts gerissen haben.

    Lassen wir uns überraschen… Lustig wäre es ja, wenn Schwegler gekommen wäre, was wir dann gemacht hätten in Sachen Gustavo

    0
  13. proudtobeawolf

    Wie wäre es mit Marko Astronautovic :grins:

    Der hat bei Werder keine Zukunft mehr. Hat vor kurzem West Ham abgesagt, weil ihm die sportliche Perspektive fehlt. Man merkt, also, dass er einiges erreichen möchte in seiner Karriere! Sportlich sicherlich besser als all unsere 4 Stürmer zusammen. Ich habe nur Bedenken wegen seines Charakters. Früher hat er beispielsweise immer mit Absicht im Parkverbot am Weserstadion geparkt. Aber er scheint sich gebessert zu haben.

    0
    • Arnautovic wollte Allofs unbedingt holen. Nur war der AR dagegen und hat Einspruch eingelegt. Das weiß ich aus sehr sehr guter Quelle.
      Die Frage wäre da, ob Allofs die Herren noch überzeugen kann. Ich hoffe nicht… Kopfprobleme lassen sich nicht beheben.

      0
    • proudtobeawolf

      IM AR sitzt auch keiner mit Fußballverstand. :klatsch:

      0
    • proudtobeawolf

      Habe gerade zufällig entdeckt, dass er den selben Berater wie LG hat. :lies:

      0
    • Ich kann absolut verstehen, dass man Arnautovic nicht holt. Der Mann hat akute psychische Probleme. Der Junge wird immer Ärger machen.

      Auch teile ich nicht die Meinung, dass unser AR keine Ahnung vom Fußball hat. Das sind sicherlich keine Personen wie bei Bayern München, aber auch die machen Fehler (ich sage nur Klinsmann). Wenn ich mir hier tagtäglich ansehe,
      – welche Spieler hier vorgeschlagen werden (Dzeko, Mandzukic, Dzeko ;) ),
      – wie Spiele seit Jahren als toll dargestellt werden
      und Fans sich Olic auf ihr Trikot beflocken lassen, dann braucht man nicht über unseren AR meckern.

      Wir haben einen der wenigen Aufsichtsräte, die sich aus dem Tagesgeschäft raushalten, ohne aber sich aus der Verantwortung rauszunehmen. Volkswagen hat immer gehandelt, wenn gehandelt werden musste. Deswegen spielen wir auch noch in der Bundesliga. Nicht jeder AR hätte den Vehler weggeschickt oder Magath so früh rausgeworfen. Man hat das schließlich an den sehr kontroversen Diskussionen gesehen. Die Fans waren sich aj alles andere als einig.

      0
    • Viel Ahnung von Fußball hatte unser Aufsichtsrat nie, aber zwei Dinge kann man sagen: Erstens, sie lernen dazu. In ihrer Kommunikation & wenn es gilt, Entscheidungen zu treffen. Da hat sich der AR in meinen Augen stets weiterentwickelt. Sie haben das Geschäft mehr und mehr kennen und einzuschätzen gelernt. Zweitens, sie machen das, was sie sollen: Poseidon hat es richtig gesagt: Kontrollieren und sich zurück halten, nicht in den sportlichen Bereich hereinreden. Es ist positiv, dass es uns bzgl. Machtkämpfen da nicht so geht wie anderen Vereinen, bspw. den HSV um einen zu nennen. Gleichzeitig ist mir wirklich aufgefallen, dass sie immer sehr feinfühlig auf die Reaktion der Fans reagiert haben. Die Trainerwechsel kamen eigentlich immer zu den Zeitpunkten, wo die Stimmung unter den Fans völlig gekippt war. Das Heimspiel gegen Freiburg war der erste mit hörbaren Magath raus-Rufen, vier Tage später war er weg. Diese Konsequenz will ich echt nicht missen. Insofern finde ich es auch immer ungerecht, (und falsch) wenn man unserem AR unterstellt, er wäre nicht kompetent (und das liest man desöfteren)..

      0
  14. Heute beginnt also der „richtige“ Start in die neue Saison mit einem schönen Pokalfight in Karlsruhe.
    Ich werde das Spiel leider nicht verfolgen können, umso mehr bin ich auf eure Berichte gespannt die ich morgen in Ruhe aufarbeiten werden.
    Wenn wir mit dem richtigen Einsatz und einer gewissen Leidenschaft in dieses Spiel gehen, sollten wir es hoffentlich aufgrund unserer spielerischen Überlegenheit in die nächste Runde schaffen.

    Karlsruhe ist eines der schwierigsten Lose die wir hätten ziehen können, allerdings für uns auch eine bessere Vorbereitung auf das erste Bundesligaspiel kommende Woche.

    Gespannt darauf bin ich, wie sich Träsch weiterhin als RV macht, wie die Abstimmung im zentralen Mittelfeld klappt und wer letzendlich für uns vor dem Tor erfolgreich sein wird.

    Zu Luiz Gustavo: Aufgrund der Medienberichte und den positiven Äußerungen von Wittmann gehe ich inzwischen auch davon aus, dass ein Wechsel von Luiz zu uns gar nicht mehr so unwahrscheinlich ist. Diesen Transfer würde ich sehr begrüßen, da wird dann einen enormen Qualitätsschub auf der 6er-Position erhalten.
    Ich hoffe nur, dass bei einem möglichen Transfer Polak als Back-Up für Gustavo eingeplant wird und nicht als Nebenmann auf der Doppel 6. Dies wäre wohl nur eine Option, wenn man das Offensivspiel des Gegners komplett zerstören will ohne selbst in den Spielaufbau zu investieren.

    Zur Stürmersituation: Ich kann mir gut vorstellen, dass Sio nach dem Pokalspiel wechseln darf. Eine Ablöse in Höhe von 2 Millionen zu kassieren, für einen Spieler mit dem scheinbar doch eher weniger geplant wird, wäre nicht schlecht. Ich bezweifel dennoch, dass wir einen weiteren Neuzugang im Sturm erhalten, wenn nicht Bas Dost oder Helmes definitiv den Verein verlassen.
    Olic wird erst nächstes Jahr weg sein, bei dem schließe ich einen Wechsel in diesem Sommer mal aus.
    Auch ich würde mir eine qualitative Verbesserung im Sturm wünschen, aber solange wir 3-4 Stürmer für eine Positiv im Kader haben, glaube ich leider noch nicht an einen Neuzugang.
    Somit beruht meine derzeitige Hoffnung darauf, dass Bas Dost mit einer Menge guter Laune und Selbstvertrauen in die Saison startet und die Zuspiele von Vierinha, Perisic, Diego und Koo ohne Gnade im gegnerischen Tor versenkt ;)

    Somit.. auf auf Jungs.. heute in die nächste Runde einziehen und nächste Woche mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen den Kollegen aus Hannover zeigen, wer die Nummer 1 im Norden ist! Ach, wat freu ich mich auf das Spiel!

    0
  15. @Poseidon

    Hatte der Einspruch was mit den Eskapaden von Arnautovic?

    0
    • Ja, hatte er. bei VW hat man Sorge, dass die Negativschlagzeilen weitergehen. Da er v.a. mit seinem „Fahrstil“ auffällt, hat man wohl Angst, dass Volkswagen dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass man umfällt. meine Quelle hält es nur für möglich, wenn der Bedarf dringend ist.

      0
    • Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass Allofs Arnautovic nach WOB holen wollte, da man dem Vernunftwesen (Mensch) ja eigentlich unterstellt aus Fehlern zu lernen. Auf der einen Seite Teambuilding-Maßnahmen und Imagepflege propagieren und auf der anderen Seite einen Arnautovic holen, der definitiv nicht teamfähig ist und darüber hinaus in regelmäßigen Abständen für Negativ-Schlagzeilen sorgt? Das passt nicht zusammen. Ich halte ihn für einen begnadeten Fußballer, aber sein Charakter steht ihm einfach im Weg. Bei ihm besteht auch nur wenig Aussicht auf Besserung. Manch ein Spieler mit ähnlichen Problemen ist letztendlich an der Vaterrolle gereift. Bei Arnautovic hat selbst der Nachwuchs keinen Reifeprozess in Gang gesetzt.

      0
  16. Aber der Bedarf ist doch dringend…

    0
    • proudtobeawolf

      Das siehst du vllt. so. Ich sehe es auch so. Und die Mehrheit der Fans ebenso.

      Aber laut KA/DH sind keine Verstärkungen nötig. :klatsch:

      Momentan verkommen wir wieder zur grauen Maus der Liga. :dislike:

      0
    • Schon mal überlegt, dass man nicht Hände ringend an die Öffentlichkeit geht, ja wir brauchen einen 6er ja wir brauchen einen Stürmer sondern sagt, man kann so wunderbar in die Saison gehen?

      So was macht man um den Preis nicht unnötig in die Höhe zu treiben

      0
    • proudtobeawolf

      Wenn dem so wäre, dann würde man die Verhandlungen mit LG nicht so öffentlich statt finden lassen. Denn diese zeigen, dass man anscheinend doch dringend Bedarf hat, wenn man bereit ist über 15 Mio für einen Transfer zu investieren. Damit würde man sich doch selbst ins Bein schießen.

      Außerdem glaubst du wirklich, dass es ein Verein bei einer Anfrage aus WOB nicht versucht den Preis in die Höhe zu treiben? Jeder weiß doch, dass bei uns alles über Geld definiert wird.

      0
    • Du willst die Vorgehensweise bei LG und einem Arnautovic hoffentlich nicht miteinander vergleichen.
      Bei Gustavo geht es auch darum in der Öffentlichkeit eine Duftmarke zu setzen und zu zeigen, dass man sich um Spieler dieser Kategorie bemüht. Bei Arnautovic sieht die Sache doch ganz anders aus.

      Außerdem würde mich mal interessieren, warum du in dem Zusammenhang sagst, dass wir wieder zur grauen Maus werden?!

      0
    • Ja und nein,

      ja wir haben Geld und nein, wir wollen und das denke ich soll das an die Öffentlichkeit gehen, nicht Spieler um jeden Preis hier her holen.

      Ja man kann bei bestimmten Spielern an die Öffentlichkeit gehen, um zu zeigen, welchen Weg Wolfsburg gehen will und das es für uns in Zukunft eine Selbstverständlichkeit sein muss, Spieler eines Kalibers Son, Gustavo etc. pp haben zu wollen. Zudem zeigen die Artikel, dass diese Spieler lange überlegt haben, bevor sie sich gegen uns entschieden, wäre die EL Quali gegeben gewesen, gehe ich davon aus, dass der ein oder andere Spieler doch den Weg nach Wolfsburg gefunden hätte.

      0
  17. Zwischen Gustavo und Arnautovic liegt aber kein großer Unterschied… Gustavo ist Triple-Sieger und hat bestimmt noch andere Alternativen als zu uns zu kommen… Deswegen muss man hier offensiver agieren, was Hecking und Allofs auch zeigen…

    Einen Arnautovic könnte man im Stillenholen, da Bremen nicht besser da steht als wir und auch sonst kein „großer“ Verein hinter ihm her ist.

    0
  18. Ab und an beschleicht mich der Gedanke, dass es vielleicht wirklich nicht so gut wäre wenn Gustavo kommen würde. Nachher sehen wir Polak und Gustavo zusammen auf dem Platz. Meiner Meinung nach ist das nicht unwahrscheinlich. Naja, hätte, hätte, Würstchenkette… Ein toller Spieler wäre Gustavo ohne Zweifel, nur ob das für alle die richtige Lösung wäre…

    0
  19. Wird jetzt hier vorgesorgt, für den Fall, dass Gustavo uns absagt? Damit man dann sagen kann: „Ist auch besser so.“?

    :grins:

    Es ist Fakt, dass wir einen Sechser verpflichten müssen. Warum? Weil auf dieser Position nur ein 32-jähriger Polak zur Verfügung steht, der ansatzweise Bundesligaansprüchen gerecht wird. Was der Trainer mit dem vorhandenen Material macht, liegt nicht in unserer Hand. Ja, es kann gut sein, dass zunächst Polak neben Gustavo gesetzt wäre, aber die Konsequenz daraus kann doch nicht sein deswegen auf den Gustavo-Transfer zu verzichten. Während einer Saison kann so viel passieren: Spieler können sich schwer verletzten, außer Form sein, andere können durch starke Trainingsleistungen auf sich aufmerksam machen. Vielleicht erreicht die Mannschaft auch innerhalb der ersten fünf, sechs Spiele ein Stabilitätslevel, das es ermöglicht, mehr Risiko zu gehen. Wer weiß das schon? Und beim besten Willen: Auch wenn Allofs und Hecking Polak derzeit als Teil einer Achse sehen, wollen wir mal nicht so tun als wenn er DER Überspieler wäre. Wir alle haben trotz seiner starken Rückrunde gesehen, dass er in arge Nöte gerät, wenn der Gegner das Spiel schnell macht.

    0
    • Dazu kommt, dass Polak uns nächsten Sommer verlässt und die Wachablösung sicherlich nicht erst zum Trainingsauftakt 2014/15 einsetzt. Ich glaube nicht, dass Polak die ganze Saison über seinen Stammplatz verteidigt. Gut möglich sogar, dass der Junge Malanda ihn im Laufe der Rückrunde verdrängt.

      0
    • Ich wollte mich auch mal auf die Seite der Pessimisten stellen ;-) Nein, ich bin auch der Meinung, dass man Gustavo holen sollte, sofern er zu bekommen ist. Ich möchte nur ungerne 2 Zerstörer auf den beiden 6er Positionen sehen, dass ist es was ich ausdrücken wollte.

      0
  20. Littbarski war heute beim Spiel Magdeburg gegen Cottbus. Interessant wäre zu wissen wen er sich da angeschaut hat, so wirklich in Frage kommende Spieler sollte es da ja nicht geben.

    0
  21. danke einen ruhigen dienst und die möglichkeit etwas früher zu gehen kann ich das VfL-spiel in voller länge sehen :-)

    mensch habe ich bock auf dieses spiel :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  22. gibt es ausser Sky eigentlich einen Lifestream zum Spiel der funktioniert?

    0