Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Konkurrenz / Bayer Leverkusen / Knoche: „Keinen Keil zwischen Fans und Mannschaft treiben!“

Knoche: „Keinen Keil zwischen Fans und Mannschaft treiben!“

Nach der 1:2-Niederlage des VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen gingen die Spieler geschlossen in die Nordkurve direkt an die Mauer, um mit den Fans das Gespräch zu suchen.

Die Spieler wissen genau: Fans und Spieler dürfen nicht auseinanderbrechen. Nur gemeinsam kann man erfolgreich den Abstiegskampf bestreiten. Aus diesem Grund hatten auch Teile des Mannschaftsrates unter der Woche das Gespräch mit Fan-Vertretern gesucht.

Robin Knoche: „Weiter zusammenhalten“

Robin-Knoche3
 
NDR: Sie waren gerade bei den Fans. Was mussten sie sich da anhören?

Knoche: Dass sie natürlich nicht zufrieden sind mit der Situation, wie wir auch nicht und klar, dass man da auch mal den Unmut äußert, aber wie gesagt, alles im Rahmen und wir wissen, dass es einfach nur zusammen geht und da müssen wir auch dran festhalten.

NDR: Was hat heute gefehlt, um über weite Strecken heute wirklich Torgefahr auszustrahlen gegen Leverkusen?

Knoche: Ich denke, dass wir uns die erste Halbzeit nicht die Chancen uns rausgespielt haben, oder nicht den Zug zum Tor hatten, den wir in der zweiten Halbzeit hatten. Und wir sind dann zu spät aufgewacht, auch wenn Leverkusen sich dann ein wenig zurückgezogen hat. Aber so wie nach dem 0:2, so eine Reaktion, sowas muss halt von Anfang an kommen. Es ist schwierig zu erklären, aber wie gesagt, definitiv zu spät.

NDR: Sie haben es gerade gesagt, mit den Fans – das muss konstruktiv bleiben. Von weitem sah es jetzt so aus, als wenn die Fans jetzt doch schon ganz schön sauer waren. Haben sie Angst, dass die Stimmung jetzt so ein bisschen kippt – jetzt in den entscheidenden nächsten Wochen?

Knoche: Nein, Angst nicht, weil… wie gesagt, wir brauchen die Fans, genauso wie sie uns brauchen. Ich denke, das darf man nie vergessen und es ist das wichtigste, dass wir da einfach zusammenhalten und da lasse ich auch keinen irgendwo einen Keil zwischen die Mannschaft und die Fans treiben. Wir ziehen weiter an einem Strang und hoffen wieder auf positiven Erfolg…

 
 
Zur Diskussion  
*Wir diskutieren dieses Thema gerade unter dem Tagesticker.