Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Kostic und Didavi zum VfL Wolfsburg?

Kostic und Didavi zum VfL Wolfsburg?

Verstärkt sich der VfL Wolfsburg im Sommer mit den beiden Stuttgartern Filip Kostic und Daniel Didavi? Gerüchte um diese beiden Spieler gibt es schon länger. Besonders an dem ablösefreien Didavi soll der VfL stark interessiert sein.

Jetzt gibt es ein kleines Update:
Offenbar wollen beide Spieler den VfB Stuttgart verlassen. Wäre dies nicht gegeben, bräuchte man nicht über einen Wechsel zum VfL Wolfsburg spekulieren. Beide Spieler sind an einer besseren sportlichen Perspektive interessiert. Besonders die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb ist den Spielern wichtig. Zudem bevorzugen beide Stuttgarter offenbar einen Verbleib in Deutschland. Gute Chancen für den VfL Wolfsburg.

Für beide Spieler hat der VfL allerdings Konkurrenz aus der eigenen Liga:
An Kostic soll auch Bayer Leverkusen interessiert sein. Didavi wird von Schalke und Dortmund umworben.

Was denkt ihr über diese beiden Spieler?
 
 

39 Kommentare

  1. Ich denke Kostic sollte man holen. Speed haben wir nicht wirklich in der Offensive.
    Didavi weiß ich ehrlich gesagt nicht. Sehe ihn auf Augenhöhe mit Kruse.

    Kostic Arnold Draxler

    oder

    Kostic Draxler V8

    Hätte was finde ich

    1
    • Würde Kostic und Didavi ähnlich talentiert sehen. Didavi ist bereits etwas weiter von der Entwicklung her.
      Wenn ich einen Spieler verpflichten würde, dann wäre es eindeutig Didavi, da vertragslos nach der Saison. Von daher hätte man finanziell einen Coup gelandet. Kostic dürfte wohl relativ teuer werden. Wäre aber natürlich auch eine Verstärkung. Könnten ja Kostic gegen Schürrle tauschen ;)

      0
    • Wenn Didavi gesund geblieben wäre, würde er schon lange bei einem Topclub spielen. Er ist von den Anlagen her einfach nur ein genialer Kicker… Ablösefrei, daher wohl ein geringes Risiko… Schlägt er ein, kann man ihn vielleicht noch irgendwann teurer verkaufen.

      5
  2. Ich sehe bei didavi keine chance wenn der bvb ihnhaben will. Diehaben dort sicherlich bessere argumente. Das heißt aber nicht, dass ich mich ni ht freuen würde. , wenn er hier erscheint

    0
    • Glaubst du wirklich er würde bei dieser anstehenden Konkurrenz wechseln ? I kann mir das irgendwie nicht vorstellen

      1
  3. Wenn man mal Didavis Verletzungsanfälligkeit außen vor lässt, ist er in meinen Augen der deutlich talentiertere Spieler als Kruse.

    – Er hat eine wesentlich bessere Ballkontrolle (ein Punkt, der mir bei Kruse jedes Mal aufs Neue negativ auffällt. Was dem Bälle verspringen auf dem Niveau, das ist echt der Wahnsinn.)

    – er ist schneller und wendiger, kann notfalls auch auf den Flügel ausweichen, während Kruse gegen schnelle Außenverteidiger Probleme bekommt

    – er ist torgefährlicher, verfügt über eine extrem gute Schusstechnik. Ich habe Kruse nie für einen echten Stürmer gehalten, dafür ist er zeitweise viel zu harmlos vor dem Tor. Ich war im Sommer auch einige Male beim Training anwesend und habe einen Kruse gesehen, der vor dem Tor zum Teil große Probleme hatte, den Ball unter zu bringen. Vielleicht kann das der Admin auch bestätigen, der ja nun ein wenig öfter als ich vorbeischaut :p

    – in Sachen Spielübersicht nehmen sich beide nicht viel. Kruse hat als vermeintlicher Stürmer ein gutes Auge für den Nebenmann, auch wenn er in den letzten Wochen diese Stärke deutlich vermissen lies (aber das ist auch nochmal ein Thema für sich). Didavis Vorteil ist seine Dynamik, die ihn für mich zum besseren Spielmacher machen.

    Ich hatte ja bereits vor einigen Wochen geschrieben, dass Didavi für Allofs für meinen Geschmack eine absolute Pflichtverpflichtung ist. Lediglich seine vielen Verletzungen haben den Durchbruch letztendlich aufgeschoben, diese Saison ist er allerdings Stuttgarts wichtigster Spieler. Man würde einen extrem talentierten, deutschen Zehner bekommen, der sich bei weiter anhaltend guter Form sicherlich im Dunstkreis der Nationalmannschaft bewegen wird. Auch wenn seine Krankenakte lang ist, das Risiko wäre auf Grund der wegfallenden Transfersumme gering, bleibt er gesund, kann man auf einen möglichen Transfererlös spekulieren. Insofern hoffe ich, dass man diese Verpflichtung realisieren kann. Klasse Spieler, der einfach Spaß macht!

    5
    • Wie du es schon schreibst, kann man Kruse und Didavi kaum vergleichen. Sie sind sehr verschiedene Spielertypen. Insgesamt finde ich Didavi aber auch stärker, vor allem weil er wesentlich schneller und antrittsstärker ist.

      0
    • Nunja, ich glaube, man muss/müsste die beiden fast zwangsläufig vergleichen oder wo soll Kruse in Zukunft spielen? Als Dost noch fit war, musste Kruse auch zwangsläufig auf die 10er-Position ausweichen. Im Sommer kommt vielleicht Embolo oder ein anderer hochkarätiger Stürmer, da wird sich Kruse ebenfalls entweder hinten anstellen müssen oder auf der Spielmacherposition spielen, womit sein Konkurrent bei tatsächlicher Verpflichtung Didavi wäre. Basierend auf diesem Positionsduell würde ich sagen, dass Didavi eindeutig der geeignetere Spieler wäre.

      0
    • Ja gebe ich dir Recht, aber es gibt ja auch noch sowas wie Doppel- und Dreifachbelastung, Verletzungen und Sperren. ;)
      Von daher werden sich bestimmt Einsatzzeiten für alle finden. Wäre auf jedenfall sehr schön, wenn man auch mal in der Breite etwas zu bieten hätte. Das ist ja so bisschen unser Problem dieses Jahr.

      1
    • Ja, sehe ich auch so. Ein paar Transfers für die Breite halte ich ebenfalls zwingend notwendig. Auch wenn wir natürlich gerade arge Verletzungsprobleme haben, die Bank war letzte Woche einem CL-Achtelfinale nicht würdig…

      0
  4. Beide Spieler währen bei der aktuellen Form ein wahre Verstärkung. Ein Didavi ist fast schon ein „must have“ Transfer, da der Spieler ablösefrei zu haben ist. Für Kostic schwirrt eine Summe von 20 Mio bei Transfermarkt.de rum. Das halte ich dann doch für zuviel des Guten.

    Allein mir fehlt der Glaube das wir einen Didavi aktuell zum VFL lotsen können, da wird die Konkurrenz ziemlich hart sein und die Spieler sehen selber, wie der VFL taktisch unter Hecking agiert. Ich denke das wird auch bei vielen Spielern eine Rolle spielen.

    Ausserdem sehe ich eine echte Verstärkung im Sturm als wichtiger an. Seit Allofs hier ist, hat er es nicht geschafft diese Position adäquat zu besetzen!

    2
  5. “ Beide Spieler sind an einer besseren sportlichen Perspektive interessiert. Besonders die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb ist den Spielern wichtig.“
    Was bringt irgendjemanden auf die Idee, dass wir nächstes Jahr in einem europäischen Wettbewerb spielen und die bessere sportliche Perspektive als Stuttgart haben? Die großartigen Auswärtsleistungen in der Bundesliga?

    7
  6. Ich hoffe sehr, dass Allofs Didavi schon überzeugt hat zu uns zu wechseln.
    Da Allofs intelligent ist, hat er sicher nicht mit dem internationalem Wettbewerb nächstes Jahr geworben, der aber für uns, auch mit Platz 8 momentan, nicht völlig abwegig ist (lächerliche 5 Punkte sind es auf Platz 3), sondern mit dem Projekt VfL Wolfsburg und damit mit Argumenten wie einer langfristig angelegten Strategie, die darauf abzielt sich in ein paar Jahren dauerhaft in der Bundesligaspitze zu etablieren.

    Weil für einige hier eine Welt zusammenbricht, weil nach einem Umbruch im Sommer, der Langzeitverletzung eines Schlüssespielers und der Verletztenmisere ab Herbst die grandiosen Ergebnisse der Vorsaison nicht wiederholt werden können, heißt das doch lange noch nicht, dass das Projekt VfL mit Allofs/Hecking gescheitert ist und keine talentierten Spieler mehr zu uns wechseln werden.

    18
    • @Lorenz: die Auswärtsergebnisse und die Art und Weise wie sie zustande gekommen sind haben mehr mit dem Trainer als mit allen von dir erwähnten Faktoren zu tun.
      Ist mein Eindruck.
      Die Mutlosigkeit Heckings hat mit dem Umbruch im Sommer, der Langzeitverletzung einiger Schlüsselspieler und der Verletztenmisere ab Herbst eher weniger zu tun.

      7
    • Hecking weiß mit Sicherheit besser als du, wie er die Mannschaft einstellen muss, damit sie erfolgreich sein kann. Die ganzen Faktoren, die ich angeführt habe, zu versuchen zu negieren, in dem man sagt diese haben nicht die Mutlosigkeit Heckings beeinflusst, ist eine eindimensionale, monokausale Argumentationsweise.

      In Berlin war die Mannschaft sehr gut eingestellt, auch wenn sie taktisch anders aufgetreten ist als du dir das vielleicht gewünscht hattest. Und sie hat auswärts beim Tabellendritten unglücklich nicht gewonnen.

      Ein Hoch unserem Trainer!

      13
    • Wie erklärst du dir dann das Gent-Spiel @Diego? :)
      Das war doch gar nicht so mutlos. ;)
      Gut in Berlin wars sicherlich kein Offensivspektakel. Hatte sicherlich auch mit den Verletzten zu tun, aber natürlich auch mit den müden Beinen. Ein Draxler z.B. war ein Schatten seiner Selbst im Vergleich zum Gent-Spiel. Bin mir nicht ganz sicher, wie sich da der Zusammenhangn zum Versagen des Trainers herstellen lässt.
      Ich bin mir immer nicht so ganz sicher, wie sich dieser Mut am besten äußern sollte. Indem man mehr Offensivspieler oder jüngere Spieler bringt? Früher wechselt? Oder wie genau ist das zu verstehen. Dazu muss man außerdem noch sagen, dass es doch immer ein sehr schmaler Grat ist, mutig aufzutreten oder sich zum Deppen zu machen. Wenns funktioniert wars mutig, wenn nicht idiotisch.

      4
    • Ganz ehrlich, unglücklich nicht in Berlin gewonnen? In der ersten HZ war Berlin viel näher an der Führung dran als der VFL, welcher mit Glück das 1 zu 0 geschossen hat. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie das Spiel mit einer Berliner Führung ausgefallen wäre.

      4
    • @tmo83: welche Großchancen von Berlin aus welcher Minute der 1. Halbzeit sind dir denn noch in Erinnerung? Bei mir liegt da wohl eine Amnesie vor!

      3
    • Mindestens zwei Stück gab es, eine von links an den 5er und der Berliner grätscht den Ball knapp am rechtne Pfosten vorbei und eine weitere gab es noch, die gerne auch drin gewesen sein könnte. Wenn es dich so brennend interessiert schaue ich nochmal nach.

      0
    • Musst du nicht. Ich weiß genau welche Chancen du meinst ;) Insgesamt war Berlin schon näher dran. Allerdings gingen den Chancen grobe Schnitzer voraus. Bei der Chance die du nennst, lässt sich Naldo auf der Briefmarke austanzen. So kannst du natürlich nicht verteidigen. Das sind aber wie schon gesagt individuelle Fehler, davor bist du natürlich nie gewappnet. Es war aber nicht so, dass Berlin die bessere Mannschaft war. Das Spiel war in meinen Augen sehr taktisch geprägt. Keiner wollte den ersten Fehler machen. Leider haben wir sie gemacht. In der zweiten Halbzeit war aber dann die Vielzahl an Großchancen auf unserer Seite. Teilweise sogar richtig gut herausgespielt. Alles in allem ist das Unentschieden leistungsgerecht. Als Topmannschaft, kannst du dir aber in so nem Spiel auch mal nen dreckigen Arbeitssieg holen. Die Möglichkeiten dazu waren da. Genauso wie z.B. gegen Köln. Leider gelingt uns das momentan zu selten. :)

      0
    • Im Fußball gehen Gegentore immer Fehler voraus. Daher verstehe ich den Einwand von „groben“ Schnitzern voraus nicht so ganz. Insgesamt war das Spiel meiner Meinung nach relativ ausgeglichen, dass wir nur „unglücklich“ nicht gewonnen haben kann man so sehen, diese Meinung muss man aber nicht unbedingt teilen.

      Berlin war eigentlic auch gefährlich genug, wir hatten nur 2 wesentlich bessere Chancen in HZ 2.
      Sollte mit „unglücklich“ verloren gemeint gewesen sein, dass man besser war als Berlin und die Chancen die man hatte durch „Pech“ und nicht nur „Unvermögen“ nicht gemacht hat, kann man die Meinung teilen.

      Ich sehe eben keine „unglückliche“ Punkteteilung, ich sehe eher eine legitime Punkteteilung…

      2
  7. Exilniedersachse

    Bei beiden Spielern habe ich meine Meinung von letzten Gerücht revidiert. Damals dachte ich, sie wären nicht für richtige Größenordnung und hätten nicht die nötige Qualität uns zu verstärken.
    Heute denke ich, dass ich mich da ziemlich vertan habe. Didavi würde uns sofort verstärken. Seine Art von Fußball ist ein Element, das uns absolut fehlt. Ablösefrei wäre das ein super Transfer. Bei Kostic kommt es auf die Ablöse an. 20Mio finde ich etwas viel. Eine Verstärkung wäre er wohl trotzdem.
    Bei beiden frage ich mich allerdings ob sie wirklich zu uns kommen wollen. Ich bin mir nicht sicher, ob wir an Ende der Saison besser da stehen als Stuttgart.

    2
    • Wenn Stuttgart sein Heimspiel gegen Hannover gewinnt und der VfL gegen Bayern verliert (was beides nicht soooo unwahrscheinlich ist), stehen beide Mannschaften mit der gleichen Punktzahl da, haben also mehr oder weniger die gleiche Ausgangsposition bei der Jagd nach der europaeischen Tabellenplaetzen.

      2
    • Didavi war schon immer ne Granate. Schon bei Nürnberg damals, hat er ohne Verletzungssorgen in Topform ca. getroffen wie er wollte. Kostic ist ähnlich veranlagt. Schnell und technisch stark. Leider hat Kostic das Problem, dass er oft zu viel alleine macht. Manchmal fehlt im noch die Ruhe und die Übersicht. Könnte aber in 1-2 Jahren ein richtig Guter sein. Und bei unserem jetzigen Personal, wird er uns definitiv verstärken. Allerdings sind die kolpotierten 20 Mio. kein Pappenstiel. Allerdings muss man solche Preise auch relativ sehn. Was sind bei den englischen Verhältnissen heutzutage schon 20 Mio.? Ich denke er wäre die 20 Mio. wert.

      0
  8. Ich glaube, dass Didavi und Kostić beide gute Verstärkungen wären
    Jedoch muss man bis zum Ende der Saison warten
    Didavi wird meiner Meinung nach kommen und da muss man einfach nachhacken
    Aber wenn zum Beispiel Hoffenheim absteigt, dann gibt es da einen Volland, der auch Qualität hat und wesentlich billiger sein wird als Kostić
    Wir brauchen noch deutlich Verstärkung und meiner Meinung nach ist das ein junger Innenverteidiger mit Perspektive, wie Süle, ein starker Stürmer, der zuverlässig trifft und auch mitspielt, wie Embolo und ein anderer Offensivmann und da würde Didavi passen
    Natürlich kann man noch über einen anderen nachdenken, aber wir müssen uns gezielt in der Breite verstärken und auch grundsätzlich unserem eigenen Kader, den wir gerade haben, deutlich machen, das auch die Jungs richtig was draufhaben

    1
  9. Didavi solltem an ablösefrei sofort holen, wenn man kann. Er ist ein geringes Risiko und man wird ihm aufjedenfall spter mit einem Gewinn verkaufen können.
    Bei Kostic ist es schon schwieriger, Wir wissen alle, was Stuttgart für Rüdiger verlangt hat und das wird auch bei Kostic der Fall sein, zumal das Geld aus England nicht winkt ohne ausnahme Genehmigung. Wenn man Kostic also kriegen kann zu einem guten Preis, dann her mit Ihm, ansonsten das Geld auf einer anderen Position verwenden, wo der Schuh strker drückt.

    1
    • Ich meine gelesen zu haben das der Kostic in England aktuell gar keine Arbeitserlaubnis bekommen würde. Das hängt mit fehlenden Spielen in der Nationalmannschaft zusammen. Daher soll der Fokus auch von Kostic weiterhin auf der Bundesliga liegen.

      0
  10. Darf man mit Didavi nicht bereits verhandeln? Sein Vertrag müsste doch in weniger als 6 Monaten auslaufen? Ich denke er schaut sich die Entwicklung seiner „potentiellen“, neuen Arbeitgeber genau an und entscheidet dann. Ich tippe stark auf Leverkusen, wo er evtl. Chalanoglu(?) ersetzt.

    1
    • Man dürfte wohl, aber wie bei Morata, Lukaku, Zouma, Embolo, Rüdiger und anderen fehlt mir inzwischen der Glaube, selbst wenn es sich nicht mehr um Personal aus dem oberen Regal handelt.

      Warum sind de Bruyne und Perisic gegangen? Weil man sich nicht rechtzeitig, offensiv und nachhaltig um Verstärkungen bemüht hat, habe ich gelesen. Tut man das jetzt?

      Aber vielleicht hat man ja Draxler auch die sofortige Freigabe versprochen, wenn die Ablöse stimmt. Über die Personalpolitik des VfL wundere ich mich schon lange nicht mehr.

      2
    • @ Gast 1:
      Kannst du sicher ausschließen, dass das Gehalt bei KDB nicht auch eine minimale Rolle gespielt hat. Mit 20 Mio. im Jahr soll man ganz schön leben können ;)

      0
    • @Gast I: du scheinst ja der Experte darin zu sein, Dolchstoß-Legenden in die Welt zu setzen:

      „Warum sind de Bruyne und Perisic gegangen? Weil man sich nicht rechtzeitig, offensiv und nachhaltig um Verstärkungen bemüht hat…“

      Klar.

      Was Anderes KANN gar keine Rolle gespielt haben……

      Mann, Mann, Mann…..hört dieser Blödsinn denn NIE auf?
      Oder anders gefragt: wie dickfellig muss man eigentlich sein, um immer wieder die gleiche offensichtlich unsinnige Legende zu erzählen?

      Und klar: am besten mit „hab ich gelesen“ den Unschuldsengel spielen.
      Hab auch gelesen, dass alle Ausländer …..sind….

      Kotz.

      2
    • So wurden die Herren Spieler jedenfalls in der Presse zitiert. Ob das falsch ist oder nicht, ist ziemlich egal, aber legal und legitim ist es, wenn die Jungs Geld verdienen wollen. Was sie als Begründung für ihr Tun angeben, hat aber schon oft einen anderen Hintergrund.

      0