Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Krankenlager lichtet sich: Die Härtefälle des VfL Wolfsburg

Krankenlager lichtet sich: Die Härtefälle des VfL Wolfsburg

Ascues-Vieirinha
 
Als ich heute Morgen die Wolfsburger Allgemeine Zeitung aufgeschlagen habe, fand ich dort das neue, doppelseitige Mannschaftsfoto des VfL Wolfsburg. Auf einem Blick sieht man schnell das, was man vorher schon wusste: Unser Kader ist deutlich größer geworden.

In den ersten Wochen der neuen Saison fiel dies im Training noch nicht so auf, weil viele Spieler verletzt oder krank waren. Doch so nach und nach kommen die Spieler zurück und melden sich einsatzfähig.

Beim gestrigen Vormittagstraining konnte Trainer Dieter Hecking das erste Mal wieder 11 gegen 11 spielen lassen und das ohne einen der Teams mit Nachwuchsspielern aus der U23 oder U19 aufbieten zu müssen, die bei den Punktspielen am Wochenende noch keine Rolle spielen.

Die Härtefälle:

Es war Thema gestern in den Medien: Hecking zeigt mehr Mut Stars auch mal auszuwechseln oder auf der Bank zu lassen. Durch die Rückkehr einiger ehemaliger Stammspieler wird dies beim nächsten Spiel gegen Hoffenheim noch deutlicher werden.

Vieirinha, Kuba oder Träsch?

Christian Träsch - Spitzname: Das Veilchen. Er ist noch deutlich gezeichnet von seinem Unfall im Spiel.
Christian Träsch – Spitzname: Das Veilchen. Er ist noch deutlich gezeichnet von seinem Unfall im Spiel.
 
Vieirinha ist wieder fit! Der Portugiese war in der letzten Woche zurück ins Mannschaftstraining gekehrt und trainiert seitdem voll mit. Für das Spiel am letzten Wochenende war er noch kein Thema, für das Spiel gegen Hoffenheim wird er aber eins werden.

Sieht Hecking ihn eher als Rechtsverteidiger oder als Rechtsaußen? Bislang spielte Neuverpflichtung Kuba als Rechtsverteidiger. Stammspieler Christian Träsch saß die ersten Spiele zunächst nur auf der Bank. Das Problem: Kuba ist kein gelernter Rechtsverteidiger, muss sich nach eigenen Aussagen erst umgewöhnen – keine glückliche Situation.

Wie entscheidet sich Hecking? Wieder Kuba, zurück zu Träsch oder feiert Vieirinha sein Comeback als Rechtsverteidiger?


 

Wollscheid oder Knoche?

Knoche-Schürrle
 
Philipp Wollscheid war ebenfalls zu Saisonbeginn nicht fit. Doch auch er trainiert seit Anfang letzter Woche wieder voll mit der Mannschaft, zeigt im Training keinerlei Rückstände mehr. Am vergangenen Wochenende war er – genau wie Vieirinha – aber noch kein Thema. Jetzt könnte er eines werden.

Jeffrey Bruma ist als neuer Abwehrchef in der Innenverteidigung gesetzt. Wollscheid könnte deshalb für Robin Knoche ins Team rücken. Hier bleibt die Frage offen: Macht Hecking einen harten Schnitt oder bevorzugt der Coach den „leichten Übergang“ und lässt beide Spieler jeweils eine Halbzeit spielen?

Carlos Ascues, der noch im Pokal als Innenverteidiger spielen durfte und seine Sache gut gemacht hatte, laboriert seitdem an einer Oberschenkelzerrung. Anfang dieser Woche war er zurück auf dem Trainingsplatz, konnte allerdings nur erste Laufrunden drehen. Er wird gegen Hoffenheim noch keine Rolle spielen.


Arnold oder Gustavo oder Gerhardt?

arnold-schaefer
 
Luiz Gustavo ist Vize-Kapitän des VfL. Sitzt Kapitän Benaglio wie zuletzt nur auf der Bank, trägt der Brasilianer die Binde. Doch auch er erhält laut Hecking keine Einsatzgarantie.

Zuletzt traf es aber zweimal seinen Nebenmann Gerhardt, der für Maxi Arnold ausgewechselt wurde. Arnold wiederum drängt mit Macht zurück in die Startelf. Nach seinen Einwechslungen war mehr Schwung im Spiel. Arnold läuft, kämpft und schaltet sich viel in Offensivaktionen ein. Ein Element, welches der VfL dringend benötigt.

Ein Einsatz von Arnold in der Startelf ist damit mehr als wahrscheinlich. Bleibt die Frage: Wer sitzt auf der Bank, Gustavo oder Gerhardt?


 

Caligiuri, Kuba, Vieirinha oder Henrique?

Kuba
 
Auf den Außen scheint Julian Draxler gesetzt zu sein. Die zweite Position auf den Außen scheint weniger sicher festzustehen. Zuletzt begann immer Daniel Caligiuri. Mit Vieirinha hat Hecking jetzt eine neue Variante.

Darüber hinaus wünschen sich viele Fans einen Kuba weniger als RV sondern vielmehr als Rechtsaußen. Im letzten Spiel drängte sich jetzt eine vierte Möglichkeit auf.

Bruno Henrique wurde eingewechselt und brachte gleich viel frischen Wind ins Team. Wenn man an mehr Tempo und Geschwindigkeit im Spiel der Wölfe denkt,dann kommt man automatisch auf Henrique.

Aber würde Hecking auch als Startspieler bringen und Spieler wie Caligiuri oder Kuba auf der Bank lassen? Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.
 

Eure Meinung?

Nach den Eindrücken der ersten Spiele: Wie würdet ihr das Team gegen Hoffenheim umbauen?
 
 

57 Kommentare

  1. Gomez
    Draxler Didavi Vieirinha

    Arnold. Gustavo

    Rodriguez. Bruma. Wollscheid. Träsch

    Benaglio

    5
  2. Moin,

    also ich würde wie von dir angedeutet, auf den genannten Positionen einen Wechsel vollziehen. Ich würde Wollscheid für Knoche bringen und Träsch für Kuba bzw. Kuba nach vorne und Caligiuri auf die Bank. Und in Mittelfeld ist für mich ein Startelfeinsatz von Maxi Arnold quasi Pflicht nach den Eindrücken aus dem Kölnspiel. Ich würde daher für Maxi Yannick Gerhardt aus der Mannschaft nehmen. Mit der folgenden Aufstellung könnte ich dann schon gut leben.

    Casteels
    Träsch-Bruma-Wollscheid-Rodriguez
    Gustavo-Arnold
    Kuba-Didavi-Draxler
    Gomez

    Erste Einwechselkandidaten wären dann Henrique, Calli und Vierinha.

    Gruß

    21
  3. Dem VfL-Spiel fehlt m. E. nach wie vor Schnelligkeit und Dynamik. Daher würde ich – wo spielerische Alternativen vorhanden sind – Spielern den Vorzug geben, die nach Ballannahme nicht erst reflexhaft eine Pirouette drehen oder unnötig mit Ball in irgendeine Richtung laufen. Gefragt sind also Spieler, die das Spiel schnell machen und den Blick für den freien Mann und den freien Raum haben. Wenn ich die personellen Alternativen durchgehe, bleiben da allerdings immer nur Entscheidungen im Sinne des „kleineren Übels“, da Stärken auf der Schnelligkeitsseite wieder mit Schwächen in einem anderen wichtigen Bereich (Technik, Defensivqualität, Passsicherheit) eingetauscht werden. Die genannten Namen Träsch/Vierinha; Gustavo/ Arnold, Arnold/Gerhardt, Vierinha/Caligiuri, Caligiuri/Henrique sind Beispiele für Heckings Problem, die „richtigen“ Startspieler zu finden. Wahrscheinlich muss er situativ und flexibel handeln und eine Startaufstellung notfalls zeitig korrigieren, wenn die eine oder andere Qualität eher gefordert ist.
    Ich bin mittlerweile mehr und mehr davon überzeugt, dass die Problematik dieser Spielermischung auch ein Stück weit Heckings anspruchsvollem (man könnte aber auch sagen: inkonsequentem) spielerischen Konzept geschuldet ist, das sicheren Defensivfußball mit effektivem Offensivfußball verbinden möchte, dabei aber das Letztere für das Erstere opfert.

    9
    • Wenn man die Pirouettendreher rauslassen will, muesste man wohl RiRo und Luiz Gustavo auf die Bank setzen. Mich wuerde ja schon interessieren, wie sich Gerhardt als LV macht, aber dann kann er nicht auch noch gleichzeitig fuer Luiz Gustavo in die Startelf.
      Eine Moeglichkeit, RiRo und Luiz Gustavo zu ersetzen, waere eine 3er-Abwehr mit Bruma-Knoche-Wollscheid, aber eigentlich sollte man die Abwehrkette nach zwei Zu-Null-Spielen erst einmal unveraendert lassen (und Wollscheid im Verlauf der 2. Halbzeit fuer Knoche einwechseln).

      5
  4. Ich würde auf der vorderen linken Seite einfach mal Risiko gehen und Draxler rausnehmen. Er hat jetzt nicht sonderlich schlecht gespielt, aber auch nicht wirklich gut. Ein paar gute Aktionen waren dabei letzte Woche. Es muss von ihm aber einfach mehr kommen! Er war nur an 2 Torchancen beteiligt. Das ist eindeutig zu wenig wenn ihr mich fragt. In solchen Spielen wie gegen Köln brauchen wir einfach einen der voran geht, der sich zeigen will. Einer der unbedingt das Tor erzwingen will. Ein Spieler der dich ständig anbietet, sich in Offensiv aktionen einschaltet und nicht zu vergessen kluge Pässe spielt. Mein persöhnliches Gefühl ist, dass Draxler das alles draufhat. Er es aber aus irgendwelchen Gründen nicht zeigt. Momentan ist er für mich eher ein Mitläufer, statt eines Angriffs führers. Läuft es in der Mannschaft im Spiel gut, so läuft es auch bei ihm gut. Was mir bei ihm auch nicht so gefällt ist, dass er jedesmal eine gefühlte Ewigkeit den Ball hält. Dadurch macht er das Spiel leider etwas langsamer und die Gegner können sich wieder etwas sortieren. Erinnert ihr euch noch an Diego? Ein Klasse Spieler den ich auch sehr geschätzt habe. Jedoch hatte seine Ballhalterei etliche gute Offensiv Aktionen zunichte gemacht. Witzigerweise kann Draxler auch schnell spielen und wenn er das tut entstehen in den meisten fällen richtig gute Gelegenheiten, aber er muss zeigen das er diese Aktionen häufiger in sein Spiel einfließen lässt. Daher würde ich gerne einmal so beginnen. Draxler dann bitte in der 60 min. einwechseln.

    Gomez

    Cali/Brekalo Didavi Kuba/Vieirinha

    Gustavo Gerhardt/Arnold

    Rodriguez Wollscheid Bruma Träsch

    Casteels

    P.S. Seine Eskapade vor der Saison spielt hier keine Rolle, sonst wäre mein Text noch länger geworden. ;)

    5
  5. Casteels – Vieirinha, Bruma, Wollscheid, Rodriguez – Arnold, Gustavo – Błaszczykowski, Didavi, Draxler – Gomez

    Bank:
    Benaglio, Knoche, Träsch, Schäfer, Gerhardt, Caligiuri, Henrique

    :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    2
  6. Da sind wir uns bestimmt alle einig, dass uns Schnelligkeit und Dynamik fehlt. Die Frage ist, woran das liegt?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hecking das so vorgibt. Eigentlich müssten es die Spieler von ihrer Veranlagung eigentlich auch können.

    Fehlt noch die Eingespieltheit jetzt nach dem großen Umbruch, das Selbstvertrauen, war es bislang zu heiß?

    Ich bin gespannt auf die Entwicklung unseres Teams in den nächsten Wochen. Da wird man dann einige Antworten bekommen.

    4
  7. Ich würde mich freuen Wollscheid spielen zu sehen. Ich kann ihn bislang überhaupt nicht einschätzen und würde gerne mal den ersten Eindruck gewinnen.

    Egal ob er von Beginn an spielt oder eingewechselt wird, aber ein paar Minuten am Ball würde ich ihn schon gerne sehen.

    2
  8. Eine der Hauptfragen ist wohl, wer in der offensiven Dreierreihe spielen wird.

    Ich kann mir sogar vorstellen, dass Hecking Didavi mal draußen lässt, dann könnte Draxler auf die 10 rücken und man hat auf den Außen mehr Möglichkeiten. Cali wird bestimmt wieder von Beginn an spielen, dann kann man aber auch mal Kuba auf Rechtsaußen einsetzen und später Vieirinha einwechseln. So würde ich mal versuchen.

    Hecking hat es ja gesagt, keiner darf sich sicher sein.

    Nur Gomez ist gesetzt :)

    2
  9. Meine Wunschaufstellung wäre folgende:

    TOR: Catseels
    ABW: Träsch Bruma Knoche RiRo
    DM: Gerhard Arnold
    OM: Henrique Didavi Draxler
    ANG: Gomez

    Knoche war solide.
    Es gibt keinen Grund ihn gegen einen Spieler zu tauschen, der noch nie mit den anderen Defensiven gespielt hat.
    Horn dürfte aus dem Kader für das Spiel verschwinden.
    Kuba als RV war auch nicht überzeugend, wobei das kein Vorwurf an ihn ist.
    Träsch soll ruhig mal beginnen.
    Gustavo war in meinen Augen gegen Köln sehr schwach.
    Außerdem würde ich gerne einmal Arnold neben Gerhard spielen sehen. Das wäre auch ein Zeichen, dass sich niemand sicher sein kann.
    Didavi und Draxler sind aktuell relativ alternativlos, auch wenn sie gegen Köln nicht überragend waren.
    Durch Draxler auf der Bank könnte man sich Unruhe von außen reinbringen (Medien, Fans etc.), außerdem ist er so ziemlich der einzige, der mal etwas „überraschendes“ machen kann.
    Für Vieirinha käme eine Startelfeinsatz meiner Meinung nach zu früh und auch wenn Caliguiri relativ gut war gegen Köln, würde ich Henrique aufgrund seines Tempos und seiner teilweisen kreativen Ideen spielen lassen.
    Auch wenn er schlecht im Abschluss ist, so ist er eigentlich schon Kopfballstark und spielt auch mal den überraschenden Pass.
    Allerdings gehe ich von einem Bankplatz für Henrique aus, da er die Gomez-Alternative sein wird.
    Für Mayoral wird wieder kein Platz auf der Bank sein, da u.a. Vieirinha zurückkommt.
    Gomez wäre dann wieder alternativlos.

    8
  10. Casteels – Vieirinha, Bruma, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Arnold – Henrique, Didavi, Draxler – Gomez

    6
  11. ….. Ohne Trainingserkenntnisse schwierig eine realistische Aufstellung zu prognostizieren. Aber auswärts in Hoffe gilt es stabil im Abwehrverhalten zu stehen… daher meine Einschätzung wie folgt: Casteels – Träsch, Bruma, Wollscheid, RiRo – Gustavo und Arnold – Kuba, Draxler, Cali – Gomez. Didavi und Gerhardt haben nicht enttäuscht gg Köln, jedoch können beide wie auch Bruno von der Bank aus rein kommen und als Schnellstarter erhebliche Qualität dem Team zuführen. Wichtig ist die Hoffenheimer Offensive aus dem Mainzspiel auf ein Minimum einzudämmen. Dann ist zumindest ein Punktgewinn, der durchaus reichen würde, weil jeder jeden schlagen kann, drin. :vfl:

    2
  12. http://www.bild.de/sport/2016/sport/eilmeldung-sport-vfb-stuttgart-47837166.bild.html

    Luhukay schmeißt bei Stuttgart hin!

    Diese Schlagzeile war schon fast logisch, wenn man das Geschehen in Stuttgart in den letzten tagen verfolgt hat.

    0
  13. Das Thema Startelfveränderungen wurde auch auf der heutigen PK vor dem Hoffenheimspiel thematisiert:

    http://www.waz-online.de/VfL/Aktuell/VfL-in-Hoffenheim-Hecking-denkt-an-personelle-Aenderungen

    Sieht wohl so aus, als wenn wir tatsächlich das erste Mal Wollscheid spielen sehen und an Maxi Arnold glaube ich natürlich auch. Der hat sich einfach aufgedrängt.

    Vieirinha wird aus meiner Sicht zunächst auf der Bank Platz nehmen.

    2
  14. Ich fände es gut, wenn man die S11 jedem Gegner anpasst und sich so weiter unberechenbarer macht.

    Ich würde so Aufstellen:

    Casteels – Vieirinha, Bruma, Knoche, Gerhardt – Arnold, Gustavo – Kuba, Didavi Cali – Gomez

    Im 3-5-2:

    Casteels – Vieirinha, Bruma, Knoche – Kuba, Arnold, Gustavo, Draxler, Gerhardt – Didavi, Gomez

    Bank:

    Benaglio – Träsch, Wollscheid, Schäfer, Henrique, Brekalo, RiRo/Horn/Mayoral

    3
  15. Ich bin mir nicht sicher, ob man Gerhardt für Arnold rausnehmen sollte. Klar, Hecking wird es so sehen und auch so machen, aber ich würde lieber Gustavo auf der Bank sehen. Die jugendliche Dynamik, das Feuer in den Augen erkenne ich bei ihm nicht mehr. Gerhardt gehört die Zukunft, Gustavo wollte wechseln. Ich würde mal Arnold neben Gerhardt sehen wollen. Junge, deutsche Dynamik und Aufbruchstimmung im defensiven Zentrum, also mir würde das gefallen :)

    3
  16. Wir sind ohne Gegentor und Bruma dann gleich 2 Neue gleichzeitig an die Seite zu stellen, halte ich deshalb auch für unglücklich und unnötig riskant. Träsch oder Vierinha, je nach Trainingseindrücken, sollten aber RV spielen.

    Träsch-Bruma-Knoche-RiRo
    —Arnold–Gustavo
    Kuba–Didavi–Draxler
    ——Gomez

    Einwechsler dann am Besten: Henrique, Gerhardt, V8 oder Brekalo

    2
  17. Also wenn ich das richtig verfolgt habe, dann gab es am Dienstagnachmittag Hitzefrei, am Mittwoch wurde nur einmal trainiert und heute auch und morgen gibt es das Abschlusstraining, wo eine Stunde lang kaum was gemacht wird.

    Das sind gerade mal 3 Trainingseinheiten in dieser Woche.

    Habe ich was verpasst? Befinden wir uns schon am Ende der Saison? Oder will man den kleinen Wettbewerbsvorteil, den man Mannschaften gegenüber hat, die unter der Woche europäisch spielen, wieder ausgleichen… :ninja:

    3
  18. Ich glaube Bin der einzige der dafür ist Gustavo auf der Bank zu setzen :like:

    8
    • Nein, über dir hatten auch ein paar andere die Idee :) Ich denke auch, dass man darüber nachdenken könnte.

      Allerdings hat Hecking ihn zum Vizekapitän gemacht. Würde Gustavo dauerhaft auf der Bank landen, dann hätten wir regelmäßig einen Vertreter des Vertreters auf dem Platz :)

      Auch witzig :top:

      3
  19. Ich würde gerne Träsch wieder spielen sehen. Ich habe nicht verstanden, warum er auf die Bank musste. Er war doch immer einer der Konstantesten.

    Was haltet ihr von dem Vorschlag, Horn anstelle von Schäfer zu nominieren?

    3
  20. Wir müssen in Hoffenheim, Offensiv nach vorne spielen. Gomez benötigt Flanken um Tore zu erzielen. Genau deshalb sollte Träsch als RV und Kuba als RA auflaufen. Knoche wird wahrscheinlich aus der S11 fliegen, was ich schade finde, denn ich fand Ihn nicht schlecht. Er könnte dann in ein noch grösseres Loch fallen. Lieber die Doppel6 umstellen und Knoche drin lassen.

    Casteels-RiRo,Bruma,Knoche,Träsch-Gustavo,Arnold-Draxler,Didavi,Kuba-Gomez

    Einwechselspieler wären dann V8,Henrique,Gerhardt

    Wenn wir offensiv spielen, dann ist ein 2:1 für unseren VfL drin, sonst könnte es böse enden. 3 Punkte müssen wieder her, denn danach kommt der BVB!

    0
  21. Hoffenheim wird uns entgegenkommen. Sie sind keine Maurertruppe. Solche Teams liegen uns eher. Es werden sich Räume bieten, die wir hoffentlich nutzen können. Draxlers und Didavis Pässe werden mehr zur Geltung kommen und Gomez wird dadurch besser gefüttert werden.

    Dadurch, dass Vieirinha zurückkehrt, haben wir auch eine gute Bank, wo man in der 2. Halbzeit auch noch mal gut nachlegen kann. Ich habe ein gutes Gefühl. Die Temperaturen werden auch deutlich nach unten gehen, so dass die Spieler mehr Power als am letzten und vorletzten WE haben werden.

    1
  22. Casteels – RiRo, Bruma, Knoche, Träsch – Arnold, Gerhard – Draxler, Didavi, Henrique, Gomez

    Einwechselungen: Brekalo für Didavi (Draxler in die Mitte), Kuba für Henrique und Gustavo für Arnold oder Mayoral für Gomez (je nach dem, was auf der Tafel steht)
    :yoda:

    1
  23. Lt. Hecking gibt es keine Freibriefe mehr. Es wird Härtefälle geben, dass roblem ist, dass man die Entscheidung dann nicht immer begründen könne.

    Kicker: „Da wären für das defensive Mittelfeld Maximilian Arnold und für die Offensive Bruno Henrique – zwei, die beim 0:0 jüngst gegen Köln noch von der Bank aus in die Partie kamen, dann bei ihren Einsätzen für Frische und Belebung sorgten. „Die Eindrücke haben sich in dieser Woche im Training bestätigt“, deutet Hecking an, dass für das Duo durchaus mehr drin sein könnte.“

    Außerdem könnte es zu Änderungen auf der rechten Seite kommen. Vieirinha könnte Cali ersetzen oder wieder RV spielen und dafür würde dann Kuba als RA spielen.

    http://www.bild.de/sport/fussball/dieter-hecking/freibriefe-gibt-es-nicht-mehr-47844782.bild.html

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/660384/artikel_hecking-sieht-ernsthafte-alternativen.html

    4
    • Na dann bin ich mal gespannt ob es wirklich Änderungen gibt oder ob das nur heiße Luft ist.

      2
    • @jony.pl

      Ich meine mich zu entsinnen, dass Hecking schon häufiger geäußert hat, dass Spieler X nah dran ist an der Startelf und Spieler Y ins Team dränt. Am Ende spielte die Startelf der Vorwoche…

      4
  24. GOMEZ

    DRAXLER DIDAVI KUBA

    ARNOLD
    GUSTAVO

    RIRO BRUMA WOLLSCHEID VIERINHA

    CASTEELS

    2
  25. Wenn es rein um die Leistung geht, dann wäre ich dafür, Draxler knallhart auf die Bank zu setzen:

    ……….Casteels

    Vierinha…Bruma….Wollscheid….RiRo

    ……..Gustavo….Gerhardt

    Kuba…….Arndold…..Didavi

    ………..Gomez

    6
  26. Die „Qual der Wahl“ bei annähernd gleichwertigen Spielern ist nur ein Problem, wenn der Trainer oder ein Spieler eins daraus machen. Wenn man Spieler gleichstark redet und dann doch immer nur denselben aufstellt, wird man als Trainer unglaubwürdig und bringt Unruhe in die Mannschaft. Wenn man als Spieler die Bank (oder auch mal die Tribüne) nicht akzeptieren kann, wenn ein gleichwertiger oder gar besserre Spieler eher ins Spielkonzept passt, sollte man sich als Fußballsolist im Varieté bewerben, aber nicht in einer Mannschaft spielen wollen.
    In wirklich hochklassigen Mannschaften mit unumstrittenen Trainern und Spielern mit absolut professioneller Einstellung wird der Bankplatz in der Regel eher akzeptiert als in mittelmäßigen, wo sich in Einzelfällen primadonnenhaftes Verhalten von Möchtegern-Stars leichter entfalten kann – zumal wenn der Trainer (siehe oben) sich Inkonsequenzen leistet.

    10
  27. Das mit der Qual der Wahl hat sich eruebrigt: Daniel Didavi und Luiz Gustavo fehlen verletzungsbedingt in Hoffenheim.
    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/zwangspause-43878.html

    0
    • Arnold und Gerhardt werden also bestimmt die Doppelsechs bilden. Aber ich weiss nicht, wer die Rolle von Didavi im ZOM uebernehmen soll (er ist ja in allen Aufstellungen der User auf dieser Seite gesetzt). Draxler wuerde ich lieber auf der linken Seite sehen.

      1
    • SueddeutscherExilWolf

      Draxler wird 100 % im ZOM gehen und hoffentlich Kuba. Träsch als RV. LM/LA wird Calli spielen.

      Casteels – Träsch,Bruma,Knoche,Rodriguez – Arnold,Gerhardt – Calli,Draxler,Kuba – Gomez

      Viereinha bei unentschieden/Rückstand als Changer einwechseln.

      Nicht meine persönlich liebste Aufstellung, aber die wahrscheinlichste.

      Bin sehr gespannt, wie die beiden „Jungen“ auf der DM machen und ob wir dadurch spielerisch besser werden. Ich könnte bei mir Hecking auch vorstellen, dass er Träsch ins DM ordert, weil er sich nicht traut mit Arnold und Gerhardt zu starten. Wir werden es morgen 15:30 sehen :)

      0
  28. Gustavo und Didavi verletzt … (VFL-app)
    das macht es für Hecking wieder einfacher mit der Aufstellung

    1
  29. Didavi und Gustavo falllen für das Hoffenheimspiel aus, laut neuester Meldung des VfL’s. Meine favorisierte Aufstellung wäre also:

    Casteels – Vieirinha,Bruma,Knoche,Rodriguez – Arnold,Gerhardt – Henrique,Draxler,Kuba – Gomez

    4
  30. Was ich interessant fände, wäre Mayoral in die Startelf zu nehmen – ob auf der 10 oder as Doppelspitze ist mir da egal eig.

    Aber ob er von der Tribüne in die Startelf rückt? :grübel:

    0
    • Daran glaube ich nicht. Hecking meinte kuerzlich, dass Mayoral von den Zugaengen derjenige waere, der noch den meisten „Aufholbedarf“ haette, und er noch lernen muesse, nach hinten mitzuarbeiten.

      6
    • @wopp: eine ähnliche Aussage hat Hasenhüttl über Burke getätigt (Festplatte in Bezug auf Arbeit gegen den Ball ist weiß), ihn aber trotzdem in der 70. Minute gebracht und der hat dann auch mit seinen offensiven Stärken die entscheidende Vorlage zum 1:0 Sieg gegen den BVB gebracht.

      0
  31. Soweit zum Thema Krankenlager lichtet sich… :krank:

    3
  32. Wer ist denn dann el Capitano?
    Schon Bruma oder Gomez, Arnold, RiRo?

    0
  33. Ich würde mich über Arnold und Gerhardt im DM freuen.

    Alternativ könnte man auch mit Arnold im OM und Träsch im DM spielen, aber das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Entweder beginnt Henrique oder aber Kuba wird nach vorne geschoben und Träsch oder Vieirinha als RV.

    2
  34. Ich wäre ja für folgende Aufstellung:

    ——– Casteels ——–
    Träsch – Bruma – Knoche – Rodriguez

    —– Seguin ———— Gerhardt —–

    Kuba —– Arnold (C) —– Draxler

    ———- Gomez ———-

    Aber alles andere als drei Punkte ist ohnehin unwichtig… Also Vollgas in Sinsheim

    Forza VfL
    :vfl3: :vfl: :vfl3:

    15
  35. Casteels – Vieirinha, Bruma, Wollscheid, Rodriguez – Arnold, Gerhardt – Błaszczykowski, Draxler, Bruno Henrique – Gomez

    Bank:
    Benaglio, Knoche, Träsch, Schäfer, Seguin, Brekalo, Caligiuri

    :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    12
  36. Also einen Kuba-Cali (klingt fast wie ein Cocktail) möchte ich in der offensiven Dreierreihe nicht sehen!

    4
  37. Auch wenn ich es mir so nicht wünsche, glaube ich wird DH es so machen:

    Casteels
    Kuba,Bruma,Knoche,Rodriguez
    ——-Arnold,Gerhardt
    —–V8,Draxler,Cali
    ———-Gomez

    0
  38. Fals es morgen schief läuft kann man sich jetzt schon die Ausreden von Hecking vorstellen 2 wichtige Spieler kurzfristig ausgefallen Gustavo ist nicht zu ersetzen blaaa blaaaa.

    4
    • Zuerst einmal sind dieses Fakten.
      Dass diese Spieler wesentlich zur Qualität der Mannschaft beitragen wird durch ihren Status als Stammspieler in der Startelf deutlich. Wenn wir solche Spieler qualitativ gleichwertig austauschen könnten, wäre ihr Fehlen keine Schwächung der Mannschaft. Bisher muss man davon ausgehen, dass der VfL gegen einen starken Gegner nicht mit der stärksten Mannschaft auflaufen kann. Wer dieses konstatiert – und noch unterstellst du, Hecking würde dieses tun – schildert zuerst einmal Fakten. Dieses als Ausrede zu betrachten lässt allenfalls auf die verstellte, voreingenommene Interpretation des Rezipienten der Aussage schließen.

      4
    • Sind das wirklich Fakten? Wer sagt das? Ist Gustavo stärker einzuschätzen als Arnold oder Gerhardt?

      Ich würde einfach mal behaupten, dass dies nicht stimmt.

      Wer könnte für Didavi spielen? Z.B könnte Vieirinha ins Team rücken oder durch Umstellen auch Kuba in der Offensive spielen. Ist es wirklich Fakt, dass Didavi da nicht gleichwertig zu ersetzen ist? Auch das würde ich bestreiten.

      Und nun?

      0
    • Willst du wirklich die Tatsache bestreiten, dass wichtige Spieler kurzfristig ausgefallen sind? :klatsch:
      Voraus zu interpretieren, dass dieses Hecking als Ausrede willkommen ist, ist der Beweis der Vorurteile des Verfassers.
      Dass wir in Sinsheim nun nicht mit 9 Spielern auflaufen werden ist mir auch klar.
      Dass weder Arnold noch Gerhardt eine Balleroberungsquote aufweisen wie Gustavo ist – wenn Statistik Fakt ist- eben ein Fakt.
      Und die Hypothese, Didavi (gleichwertig) durch Vierinha ersetzen zu können, finde ich unterhaltsam.
      Wenn du jedoch auf einen taktischen Wechsel (Draxler in die Mitte z.B.) hinweisen willst, bin ich dennoch der Auffassung, dass uns – bei einem offensiven Konzept mit Positionswechseln – ein wichtiger Spieler für den „letzten Pass“, das Spiel in die Tiefe fehlt.
      Mag jedoch sein, dass ich diese Kompetenz sowohl bei 4rinha als auch bei Kuba bisher übersehen habe…

      1
    • Ich wollte mit meinem Post nicht den von „nurdervfl“ verteidigen. Das Gerede von „Ausreden finden“ ist auch nicht meins.

      Ich bezog mich eher auf deine Kernaussagen, dass man zwei Stammspieler wohl nicht gleichwertig ersetzen können wird.

      Natürlich will ich nicht bestreiten, dass zwei aktuelle Stammspieler kurzfristig ausfallen. Mir geht es lediglich darum, dass ich nicht glaube, dass beide unersatzbar sind und wir heute geschwächt sind.

      Von diesen Statistiken halte ich grundsätzlich wenig. Mag sein, dass Gustavo eine tolle Balleroberungsquote hat. Doch was hilft das? In der ersten Szene erobert er einen Ball und in der nächsten Szene verliert er ihn leichtfertig, was zu einem gefährlichen Gegenkonter führt. So gesehen in der letzten Partie ziemlich zu Anfang.

      Bei Didavi waren zuletzt auch Licht und Schatten zu sehen. Hier lasse ich mich heute überraschen, würde aber gerne mal Kuba auf Rechtsaußen sehen. Draxler im Zentrum sollte einen Didavi ersetzen können.

      Frischer neuer junger Wind, das könnte zu einer Initialzündung führen. Es liegt doch nie nur an der Qualität der einzelnen Spieler, wie eine Mannschaft spielt. Das haben wir doch im letzten Jahr gesehen. Mit Wollscheid, Gerhard und Arnold, davor Draxler und Gomez haben wir eine tolle Achse, die für mehr Mut und Aufbruchstimmung stehen könnte als sie z.B. ein Gustavo verkörpert.

      0