Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Langsam läuft das Transferkarrussel wieder an
Transfergerüchte

Langsam läuft das Transferkarrussel wieder an

TransfergerüchteSchon vor einigen Wochen gab es die erste vorsichtige Meldung über zwei Braunschweiger Spieler, die angeblich auf Felix Magaths Liste stehen. Ziemlich früh in der Saison und ziemlich weit entfernt von dem nächsten Transferfenster konnte man diese Nachricht zunächst vernachlässigen.

Beobachtet werden ständig Spieler. Richtig heiß werden solche Gerüchte aber erst, wenn die nächste Transferperiode ansteht.
Bis dahin sind es mittlerweile nur noch knapp zwei Monate.

Die Not beim VfL Wolfsburg ist nun doch größer, als zunächst erwartet. Es macht nun langsam Sinn sich über neue Transfers Gedanken zu machen und die zaghaften ersten Gerüchte der Medien aufzunehmen und zu analysieren.

Neben Innenverteidiger Matthias Henn und Mittelfeldspieler Mirko Boland von Eintracht Braunschweig, an denen laut Bild Felix Magath bereits Interesse zeigt, gab es zuletzt ein Gerücht über den brasilianischen Mittelstürmer Gilberto Macena vom dänischen Erstligisten AC Horsens.

Macena ist 27 Jahre, hat laut tm.de einen Marktwert von 1,5 Millionen und hat in der Saison 11/12 bisher eine überzeugende Torquote aufzuweisen. In 14 Partien traf er bisher 11 mal.
Dennoch bleibt fraglich ob diese Quote aussagekräftig genug für einen Wechsel in die Bundesliga ist. Die dänische Liga ist erheblich schwächer als die Bundesliga. Mit 27 ist Macena auch kein entwicklungsfähiges Talent mehr. So ein Wechsel müsste sofort einschlagen.
Es bleibt festzuhalten, dass dies ein sehr vages Gerücht ist. Horsens Sportdirektor hatte sich zu der Äußerung hinreißen lassen, dass es mehrere Interessenten gibt und dass man den Spieler für unter 2 Millionen Euro ziehen lassen würde.
Ein etwas mageres Indiz dafür, dass Macena ausgerechnet zum VfL Wolfsburg wechseln könnte, obgleich es ein typischer Magath Transfer wäre.


Gerücht Nr. 4 dreht sich um den Spieler Michal Zyro.
Die Sportbild berichtete gestern davon, dass nach ihrem Kenntnisstand Felix Magath Interesse am polnischen Mittelfeldtalent Michal Zyro habe.
Der Spieler ist 19 Jahre alt, spielt im linken Mittelfeld und verdient seine Brötchen derzeit bei Legia Warschau.
Zyro ist mit 1,89 großgewachsen. Ihn zeichnet seine Schnelligkeit und Dribbelstärke aus. Zudem ist er ein schussstarker Spieler. Der VfL Wolfsburg hat diesen Spieler schon mehrfach beobachten lassen.
Beim VfL würde Zyro auf seinen Landsmann Klich treffen, der derzeit von den Amateuren zurück ins Training der Profis geholt wurde, bislang aber nicht überzeugen konnte.

Aber auch dieses Gerücht ist mit Vorsicht zu genießen.

5 Kommentare

  1. Du hast dich vertippt! „…verdient seine Brötchen derzeit bei Warschau Prag.“ Lustiger Fehler! ;-)

    Ansonsten gebe ich den Berichten in den Medien noch keine große Bedeutung. Scouts sind eh ständig unterwegs. Und einen Macena schaut sich momentan wohl jeder Zweite mal vor Ort an. Genauso geraten 19-Jährige schnell in den Fokus, wenn sie in der höchsten Spielklasse spielen. Oder eben nebenan beim Lokalrivalen. Ein Transfer ist jeweils noch in weiter Ferne.

    0
  2. @Schalentier: Danke für den Hinweis. Ein lustiger Fehler, das stimmt :)

    Ich sehe die Sache wie du. Im Übrigen wird bei vielen Spielern noch ein Fragezeichen stehen, so dass ein Verkauf – und darauf bezogen der Ersatz – noch nicht sicher ist. Gerade bei Magaths Herangehensweise müssen sich die Spieler und das System erst finden, so dass Magath selbst sicherlich noch nicht 100%ig weiß, wen er im Winter loswerden will und wen nicht. (Bis auf ein paar wenige Ausnahmen mal abgesehen).

    0
  3. Im Prinzip bietet der VfL momentan wenig Neues für die tägliche Presse. Die Spiele laufen ähnlich. Die Mannschaft spielt – leider – mehr oder weniger auf einem Niveau. Okay, eine Entwicklung ist da! Aber eben eine sehr langsame. Und WAZ und Co. können auch nicht jeden Tag fragen: „Befinden wir und wieder im Abstiegskampf?“ Ich fühle mich beim morgendlichen Blick in die Zeitung längst gelangweilt. Was macht also die Presse? Da wird jedes Transfergerücht (wenn man es so nennen will) schon jetzt ausgeschlachtet. Neuster Exklusivschwachsinn: „Der erste Neue will schon wieder weg!“ Will Kyrgiakos wirklich weg? Dem WAZ-Artikel ist das nicht zu entnehmen. Titelzeile und Inhalt beißen sich! Schlechter Journalismus! Die schreiben nur über angebliche Medienberichte aus Griechenland. Und darüber, dass aus Kreisen des Spielers Gegenteiliges zu hören ist. Und was sagt Kyrgiakos selbst? Nichts, denn ihn haben sie nicht an die Strippe gekriegt! Aber die „Fans“ in den Foren maulen schon wieder: „Wenn er das gesagt hat, soll er doch gehen!“ Was denn gesagt? Oder schlicht: „Der ist überheblich!“ Warum nochmal?

    0
  4. @Schalentier
    Genau, dass Soto weg will muss man sich anhand diesem Artikel schon sehr zusammenreimen.

    0
  5. Bei den BlauGelben scheinen sie auch diesen Blog zu lesen :) Heute wurde vorzeitig mit Boland verlängert! :)

    0