Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Magath reaktiviert Geheimwaffe: Schindzielorz zurück im Training

Magath reaktiviert Geheimwaffe: Schindzielorz zurück im Training

Die Trainings-Kiebitze staunten nicht schlecht, als sie heute ans Trainingsgelände traten, und die Profis ihre ersten Runden drehen sahen. Vorne weg in der ersten Reihe tauchte ein alt bekanntes Gesicht auf:

Felix Magath hatte Sebastian Schindzielorz reaktiviert und zurück ins Training der 1. Mannschaft beordert.
 

Rückblick:
Schon bei seiner ersten Station hatte Felix Magath immer wieder auf den routinierten Oldie des VfL gesetzt, der zur Saison 08/09 zum VfL II ablösefrei gewechselt war. Immer wieder hatte Felix Magath den „kleinen Lord“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen in schweren Zeiten als Stabilisator in die 1. Mannschaft geholt.

Auch bei seiner zweiten Amtsübernahme in der letzten Saison sprach Felix Magath als erste Maßnahme gleich Sebastian Schindzielorz erneut sein Vertrauen aus.

Schindzielorz wird im Januar 33 Jahre alt.
Magaths Weg bis zum Winter scheint klar zu sein: Das Team braucht aus seiner Sicht offenbar weitere Erfahrung, und weniger unerfahrenes frisches Blut.

Ein Team zu stabilisieren kann aus Magaths Sicht nur über den Weg von älteren erfahrenen Spielern gehen. Laut eigenen Aussagen wird später, wenn ein Boden gefunden wurde und es wieder aufwärts geht vermehrt auf die Jugend gesetzt. So auch der Plan im Winter bei den Neueinkäufen – anders als noch im Sommer – eher auf jüngere Spieler zu setzen.

Doch bis dahin will Magath nach der roten Karten von Hasebe offenbar einen weiteren älteren Stabilisator ins Team bringen.

Eine mögliche Dreierkette im Mittelfeld aus Schindzielorz – Josué – Brazzo wäre schon fast Guinnessbuch-Rekord verdächtig.

4 Kommentare

  1. ich lach mich schlapp :) der kleine lord ist wieder da :) eigentlich hätte man darauf wetten können. der lord kommt immer wenn der baum brennt. passend zu weihnachten

    0
  2. Ich finde es sehr bedenklich, wenn wir auf solch einen Spieler zurückgreifen müssen. Es zeigt nämlich, dass Magath meint, er verstärke den Kader, was sprachlos macht oder Rückschlüsse auf die Qualität des Kaders zulässt, die dann wohl auch Magath so sieht!

    0
    • Das sehe ich auch so. Es ist ja ganz nett, dass Magath immer wenn es schlecht läuft an diesen Spieler denkt. Für den kleinen Lord sicherlich auch sehr ehrenvoll, aber was soll das für ein Zeichen an die Mannschaft sein?

      Ihr seid zu schlecht, also muss es ein 33 jähriger Spieler aus der 2. Mannschaft richten?

      Hasebes Ausfall kann eigentlich kein Grund sein, bzw. sollte es nicht. Wir haben einen so großen Kader. Da wird doch ein anderer Spieler Hasebe ersetzen können, oder nicht?

      Wenn nicht, dann lief wohl was bei den Transfers schief.

      0
  3. Das der Lord im Training ist, heißt ja noch nicht das er auch in der Startelf steht.
    Es ist ja auch ein Zeichen ans Team, das den anderen Beine machen kann.

    Hitzlsperger könnte ja Hasebe ersetzen, ach ne, der ist ja verletzt gewesen. Bliebe noch Ochs oder Träsch, die aber möglicherweise auch andere Aufgaben nachgehen sollen.. Naja, warten wir es mal ab.. immer dieses Gedisse hier…

    0