Freitag , Oktober 23 2020
Home / Blog / Marco Marin zum VfL Wolfsburg?

Marco Marin zum VfL Wolfsburg?

Das Gerücht:
Gegen Ende der Woche wurde es sehr ruhig in Sachen Gerüchte. Am heutigen Samstag beendet die Bildzeitung die kleine Durststrecke im Spekulations-Dschungel: Laut Bild-Informationen stehen die beiden Werder-Spieler Marco Marin und Tim Wiese ganz oben auf Magaths Einkaufsliste. Betrachten wir zunächst den Spieler Marco Marin:

Wahrheitsgehalt:
Nach längerer Zeit scheint es mal wieder angebracht zu sein auf das Vorgehen der Medien etwas genauer einzugehen:
Der Wahrheitsgehalt der Bildzeitung ist bekannt. In vielen Fällen ist das Blatt sehr gut informiert und hat durch seinen überregionalen und großen Mitarbeiterstamm sehr viele Informanten an den entscheidenden Stellen sitzen, um an exklusive News zu kommen.
Auf der anderen Seite entpuppen sich aber auch immer wieder große Schlagzeilen als großer Irrtum und reine Spekulationsblasen.
Wie schon häufiger an dieser Stelle erwähnt muss man zunächst genau auf den Wortlaut der Gerüchte achten, um zu erfahren ob ein Medium überhaupt den Anschein erwecken will die Wahrheit zu kennen, oder ob man aus den Zeilen eine eindeutige Spekulation herauslesen kann.
Was haben wir hier?
„Nach Bild-Informationen“, und „ganz oben auf der Einkaufsliste“.
Die Bild-Information kann stimmen, muss aber nicht. Viel Gehalt hat diese Aussage nicht, wenn man Formulierungen wie „wie wir aus sicherer Quelle erfahren haben“, oder „Bild weiß, dass…“ gegenüber stellt. Offizielle Statements würde man zitieren. Dieser Ausdruck ist eher im Bereich Hören/Sagen einzustufen.
Der zweite Punkt: Die berühmte Einkaufsliste. Sowohl suchende Vereine, als auch wechselwillige Spieler bzw. deren Berater haben immer eine Liste, auf der mögliche Interessenten nach vielen Kriterien unterschiedlich gewichtet werden. Eine konkrete Reihenfolge ist dort oft nur schwer aufzustellen, es sei denn, es handelt sich bei den Personen um Wunschlösungen. Ansonsten muss man fast bei jedem Transfer abwägen und sehr oft Kompromisse eingehen. Am Ende entscheidet immer die Machbarkeit die Reihenfolge. Überprüft werden deshalb zunächst einmal alle potentiellen Spieler.
Dass Marin auf so einer Liste von Magath stehen könnte scheint grundsätzlich also erst einmal möglich. Ohne konkrete Informationen sollte es allerdings schwer sein zu bestimmen, welche Priorität so ein Interesse hätte.

Auf Grund der vorsichtigen Aussagen gibt es zur Quelle zunächst einmal für den Wahrheitsgehalt 20-30%

Details zum Spieler:
Alter: 22 Jahre
Position: Linksaußen
derzeitiger Verein: Werder Bremen
Vertrag bis: 30.6.2013
Marktwert: 14 Mio (laut TM.de)

 
Analyse:
Der erste Punkt der einem sofort ins Auge springt ist Marins Position: Linksaußen.
In dem bisher praktizierten und von Magath favorisiertem System 4-4-2 mit Raute gibt es diese Position allerdings nicht.
Die erste Annahme, die man treffen müsste, wenn Marin tatsächlich kommen sollte, wäre, dass Magath das System umstellt. Wie wahrscheinlich ist das?
Fakt ist, dass Magath in seinen letzten Stationen hin und wieder von seinem bevorzugten System abgewichen ist. Es ist also durchaus denkbar, dass er zunächst einmal mit nur einem Stürmer spielen lassen könnte. Ähnlich übrigens wie er es damals bei seinem ersten VfL Engagement tat.
Auch gab es häufig andere Spielsysteme bei seiner Station auf Schalke.
Allerdings muss man hier einschränkend sagen, dass die etwas andere Spielweise beim VfL nur einer experimentellen Eingewöhnungszeit geschuldet war.
Auf Schalke musste Magath die Spielweise den Spielern anpassen, die auf Grund individueller Klasse auf keinen Fall auf die Bank gesetzt hätten werden können nur um ein anderes System durchzudrücken. Man denke dabei z.B. an Farfan.
Langfristig – und das zeigt die Vergangenheit – ist Magath stets an einem 4-4-2 mit Raute interessiert. Wenn er wie jetzt beim VfL wieder fast nach belieben einkaufen kann, sollte man doch stark auf sein Lieblingssystem spekulieren – und Marin nur für eine halbe Saison in der Eingewöhnungszeit zu holen wäre natürlich Quatsch.

Die zweite wichtige Frage, die man stellen muss, ist: Passt ein Marco Marin vom Spielertyp überhaupt zu Magath? Marin ist ein Tempodribbler, der sich gerne in Zweikämpfe verrennt. Eine Eigenschaft, die man Diego zuletzt noch abtrainieren wollte. Würde Magath Marin seinen taktischen Vorgaben unterwerfen, würde er viel von seiner individuellen Klasse einbüßen. Vom Gefühl her würde ich deshalb sagen, dass der schnell fallende Bruder „Leichtfuß“ eher nicht zu den von Magath präferierten Spielern gehört.

Der dritte Punkt, den man betrachten muss ist die Lage bei Werder Bremen. Es ist bekannt, dass Werder stets auf die Einnahmen des internationalen Geschäfts angewiesen ist um im größeren Stil auf dem Transfermarkt tätig werden zu können. Bleibt eine Teilnahme an diesem Geschäft aus muss gespart werden. Glücksgriffe wie in der Vergangenheit sind nicht beliebig wiederholbar. Das musste Werder in der letzten Saison leidlich feststellen. Ebenso hat der Klub mit dem Abgang seines Leaders Torsten Frings zu kämpfen, und mit der Verletzung von Pizzaro.
Kurzum: Es fehlt an nötigem Geld um offensichtliche Schwachstellen zu beheben.

Einzig allein dieser Grund könnte Klaus Allofs dazu verleiten seinen verdienten Spieler Marin abzugeben. Marin würde sicherlich um die 12-15 Millionen einbringen. Geld, das Allofs in die Verstärkung des Kaders stecken könnte.

Fazit:
Der Bildschlagzeile könnte man unter normalen Umständen eine Wechselwahrscheinlichkeit von 30-40% einräumen. Schaut man sich aber in der Analyse an auf welchen wackligen Beinen dieses Gerücht steht sinkt die Wahrscheinlichkeit eher auf 5-15%.
Magath wird sein System nicht umstellen und Allofs wird einen seiner besten und wertvollsten Spieler in einer wirklich prekären Situation nicht verkaufen.

4 Kommentare

  1. Ein sehr schöner und treffender Bericht! Thema „Medien“, Thema „Marin und Magath“, Thema „Bremen“ – das spricht alles gegen einen Wechsel.
    Allerdings halte ich Marin für einen sehr guten Spieler, den ich mir irgendwann einmal vorstellen könnte.

    0
  2. Hat Magath nicht im Trainingslager gesagt, dass er sich noch nicht ganz sicher ist, welches System er spielen lassen will?
    Vielleicht hängt vieles ja auch daran ob man Diego verkaufen kann und für das Geld einen guten Ersatz für die 10 bekommt. Falls das in die Hose geht könnte er ja das System umstellen und dann macht auch Marin wieder Sinn. Allerdings glaube ich auch irgendwie nicht an diesen Wechsel.

    0
  3. Ja, das System ist noch unklar. Die Mannschaft ist eine einzige Baustelle. Klar, das Namen wie Marin spekuliert werden. Er ist ein guter Spieler und der VFL kann die Ablöse zahlen.

    0
  4. Es wird der Tag kommen, an dem der VfL keinen Unbeliebtheitsaufschlag zahlen muss sondern schon früher an gute hoffnungsvolle Spieler heran kommt. Dann wird man sich Spieler des Kalibers von Marin, Russ usw. auch für 5 Millionen kaufen, und muss nicht wie jetzt stets an die fertigen Spieler in der Liga herantreten und Extraaufschläge zahlen.
    Im Ausland ist so etwas schon eher mal gemacht. Aber wichtig wird es sein deutsche Talente an sich zu binden, und damit meine ich nicht Wundertüten von 19 Jahren, sondern Spieler wo es schon abzusehen ist, die in ihrer Entwicklung schon weiter sind – wie eben damals Marin oder Russ.

    Denn ich will in Wolfsburg auch mal irgendwann Helden der Deutschen Nationalmannschaft spielen sehen. Erst dann werden wir mehr akzeptiert und auch mehr geliebt werden.
    Bis dahin kosten uns Spieler wie z.B hier Marin eben Unsummen an Geld.

    0