Donnerstag , November 26 2020
Home / Spieler / Ehemalige / Mario Mandzukic / Mario Mandzukic weiter nicht beim Training
Mario Mandzukic

Mario Mandzukic weiter nicht beim Training

Mario MandzukicGroß waren die Fußstapfen, die Edin Dzeko beim VfL Wolfsburg hinterlassen hatte. Lange Zeit sah es so aus, als wenn kein Stürmer einen Vergleich mit dem bosnischen Stürmer standhielte.

Das Blatt hat sich nun gewendet.
Die Zeitungsmeldungen, in denen Mario Mandzukic mit Edin Dzeko verglichen wird, werden immer zahlreicher.
Doch Manzukic ist genervt von diesen Vergleichen. Er möchte lieber selbst Geschichte schreiben und seinen eigenen Weg gehen.

Eines ist aber sicher. Mario Mandzukic ist beim VfL Wolfsburg nach großen Startschwierigkeiten endlich angekommen, und hat sich zu einem der stärksten Stürmer in der Bundesliga entwickelt.
Mandzukic traf in den letzten 18 Partien 15 mal. Eine sensationell gute Quote.
Doch leider führt diese gute Leistung des Wolfsburger Stürmers zu keiner Verbesserung der Mannschaftsergebnisse.

Man wird automatisch erinnert ans letzte Jahr, wo Edin Dzeko ebenfalls eine gute Torquote in der Hinrunde hatte, der VfL aber weit in der Tabelle zurück fiel.

Mario MandzukicMan mag sich in der momentanen Situation nicht ausmalen was passiert, wenn Mario Mandzukic einmal ausfallen sollte. Doch dieses Szenario könnte am nächsten Spieltag eintreten.
Mario Mandzukic ist seit dem Wochenende krank und musste das Bett hüten. Eine Grippe hat Mandzukic fest im Griff, so dass er auch gestern nicht am Training teilnehmen konnte.

Nun bleibt zu hoffen, dass Mandzukic in den verbleibenden 2 Tagen vor der Partie gegen Borussia Dortmund gesund wird und das Training am heutigen Donnerstag wieder aufnehmen kann.


 
Die Stürmernot beim VfL Wolfsburg ist ohnehin prekär.
Am vergangenen Spieltag verletzte sich Srdjan Lakic und fällt mindestens 2 Wochen aus.
So bleiben für den Sturm nur Rasmus Jönsson und Patrick Helmes übrig. Jönsson wurde von Magath so gut wie noch gar nicht im Sturm eingesetzt und befindet sich zur Zeit in einer schwächeren Phase, und Patrick Helmes hat allem Anschein nach keine guten Karten bei Felix Magath und soll den Verein im Winter verlassen.

Der VfL befindet sich daher in einer Situation, wo Felix Magath umdenken und kreativ werden muss.
Aus diesem Grund sah man im Training in dieser Woche häufiger Ja-Cheol Koo und Ashkan Dejagah im Sturm wirbeln. Beide machten ihre Sache dabei ausgesprochen gut, so dass zumindest Alternativen für den Sturm bereit stehen, sollte Mario Mandzukic tatsächlich ausfallen.

Mehr Infos über den Einsatz von Mario gibt es später nach der heutigen Trainingseinheit um 15 Uhr.

2 Kommentare

  1. Ohne Super Mario brauchen wir gar nicht nach Dortmund zu fahren. Wenn überhaupt was gehen sollte, dann nur durch eine individuelle Glanzleistung von Mandzukic. Wer soll die Tore schießen wenn er ausfällt?
    Ich sehe eine neue Chance für Helmes. Doch bei Magath kann man sich nie sicher sein. Vielleicht stellt er auch sein System um und spielt nur mit einer Spitze. Dort gäbe es noch die Kandidaten Jönsson, Koo und Dejagah. Das lustige Personalraten von Magaths Aufstellung kann wieder begonnen werden.

    0
  2. Ich glaube, dass ein Ausfall von Mario Mandzukic auch einen positiven Effekt haben könnte. Es ist dann kein Mann mehr auf dem Platz, an den die Spieler ihre Verantwortung schieben können. So muss und kann jeder Spieler seine Kreativität einbringen. Es könnte ein ähnlicher Effekt eintreten, wie in der Nationalmannschaft, nachdem Ballack ausfiel. Natürlich kann es auch gründlich in die Hose gehen. Aber, wenn man in einem Spiel nichts zu verlieren hat, dann ist das im Moment in SPielen gegen Dortmund oder Bayern. Und wenn man sowieso nicht anders kann, dann sollte man dieses Experiment ruhig einmal durchführen.

    0