Dienstag , September 29 2020
Home / Konkurrenz / Mainz 05 / Matchay: VfL Wolfsburg schlägt Mainz mit 3:0

Matchay: VfL Wolfsburg schlägt Mainz mit 3:0

Der VfL Wolfsburg schlägt Mainz 05 mit 3:0. Bei bestem Fußballwetter sahen die Fans der Wölfe einen deutlichen Sieg mit Toren durch Arnold, Weghorst und Knoche.

Mit 35 Punkten klettern die Wölfe zwischenzeitlich wieder auf Rang 5.

Einer der besten Wölfe an diesem Nachmittag war Kapitän Josuha Guilavogui, der im Mittelfeld viele wichtige Zweikämpfe für sich entscheiden konnte.

Stimmen zum Spiel

Maximilian Arnold: Ein super Ergebnis. Wir haben teilweise nicht so gut gespielt.

Arnold zu seinem Tor: „Der Blinde hat getroffen.“

Weghorst: Es war ein schweres Spiel. Ich bin nicht so gut im Spiel gewesen. Der Elfmeter war eindeutig. Es war ein wichtiges 2:0. Ich probiere in jedem Spiel meine beste Leistung für Wolfsburg zu bringen.

Steffen Bell (Mainz): Vielleicht ein Tor zu hoch, aber wir haben verdient verloren. Wir hatten keine echte Torchance. Wolfsburg war sehr effektiv.

Trainer Bruno Labbadia konnte wieder auf Admir Mehmedi zurückgreifen, der in der 2. HZ eingewechselt wurde.

Der Schweizer meldete sich in dieser Woche zurück im Mannschaftstraining und steht im Kader. Doch ob Mehmedi gleich in die Startelf rutscht, ist noch fraglich. Labbadia: „Wir haben in Freiburg ein sehr ordentliches Spiel gemacht. Deshalb gibt es nicht so viel zu ändern im Team.“

Die Aufstellung

ab 14.30 Uhr

 

Umfrage: So tippt ihr das Spiel

 

195 Kommentare

  1. Matchday-Artikel: Hier geht’s weiter..

    Viel Spaß beim Spiel!

    0
  2. Wünsche uns endlich ein Heimsieg heute :yoda:

    1
  3. Unsere Aufstellung:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Steffen, Weghorst, Brekalo

    Bank:

    Pervan – Verhaegh, Malli, Klaus, Mehmedi, Uduokhai, Rexhbecaj

    1
    • War zu erwarten – da kann sich jeder gegnerischer Trainer leicht drauf einstellen.

      Yeboah war bei der U19, Itter bei der U23 und Udo und Elvis auf der Bank.

      Man erkennt das Labbadia auf den Nachwuchs setzt.

      2
    • Dafür das sich alle Gegner leicht drauf einstellen können , läufts aber ziemlich gut.

      12
    • Ah. Wenn man ständig die erste Elf wechselt heißt es, dass sich die Mannschaft nicht einspielen kann. Und wenn die gleiche Elf spielt kann sich der Gegner leicht drauf einstellen.
      Also treten wir am besten gar nicht an zur Verwirrung? :gelb:

      19
  4. Gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion tun wir uns oft schwer, da müssen wir aufpassen. Mainz wird alles geben, um nicht weiter unten rein zu rutschen.

    0
    • Also ich sehe da keinen Zusammenhang mit der Tabellensituation. Und Mainz steht noch ohne Sorgen im Niemandsland. Gewinnen die heute, sind sie sogar wieder in Schlagdistanz. Mainz hatte bis kurz vor der Winterpause genau wie wir eine beachtliche Saison hingelegt, brach dann etwas ein. Auch wegen bestimmter Ausfälle sicherlich. Aber die sind vom Niveau sicherlich nicht weit weg. Tagesform wird ein Faktor sein – aber das trifft ja eh fast immer zu.

      2
    • Ich sehe es wie Schalentier.
      Die Mannschaften ganz unten sind schon recht abgeschlagen und der Rest ist dicht beisammen.

      0
  5. Das wird ein knappes Spiel.
    Ich hoffe auf einen Sieg, aber dafür dürfen wir uns nicht auskontern lassen und die individuellen Fehler abstellen.

    Ich bin gespannt….

    2
  6. Heute 3 Punkte wären wichtige Big Pointe.

    Auf gehts, schönes Spiel und Sieg! :vfl:

    6
  7. TOOOOORRRR!!!! Maxi hat doch noch nen starken linken Fuß :vfl: :vfl:

    6
  8. Arnold mit dem frühen 1:0 :vfl: :vfl: :top:

    3
  9. Endlich mal wieder Maxi :vfl: :vfl: :vfl:

    5
  10. Puh da hatte Arnold aber seeehr viel Platz, das hätten die Mainzer besser verteidigen müssen. Aber gut für uns :vfl:

    1
  11. Josip wieder mit denn Assist. Freut mich tierisch für ihn! Auch schon sein 50. Bundesliga Einsatz :vfl:

    5
  12. Mainz ist sehr stark am Ball. Die haben schon einige robuste Spieler mit guter Technik dabei.

    1
  13. Sorry das ist seit dem 1:0 einfach nur schlecht

    3
  14. Brooks bisher mit einem ganz starken Spiel. Hoffentlich kann er das mal über einen längeren Zeitraum abrufen.

    4
  15. Nach dem 1:0 kommt nichts mehr, man sollte jetzt einen Gang hochfahren, sonst ist es eine Frage der Zeit bis man sich wieder dämlich den Ausgleich fängt.

    5
  16. Ist doch egal. Solange man 1:0 gewinnt ist alles gut.

    0
  17. William bisher bärenstark. Ich hoffe aber, dass der William-Moment heute ausbleibt :vfl:

    2
  18. Unsere Defensive steht größtenteils sicher. Nur in der Bewegung nach Vorne passieren diese unnötigen und leichten Ballverluste.

    Ich würde es verstehen wenn der Plan war, schnell das 1:0 zu holen und dann auf Konter zugehen. Aber Labbadia ist über die Spielweise auch sauer.

    4
  19. Der VfL leider sehr passiv aktuell. Könnte aber auch Taktik sein.

    1
    • Da könntest du recht haben. Sieht so aus, als wenn wir auf Konter lauern. Leider ist das sehr gefährlich, weil wir aktuell in der Abwehr nicht so sattelfest sind.

      0
    • Exilniedersachse

      Oder Standard!

      0
    • Wenn man Labbadias Gesicht sieht, sieht man eindeutig dass es nicht so gewollt ist

      2
    • Exilniedersachse

      Ja ein Kopfball in den Fuß des Gegners im Mittelfeld ist wohl kaum Taktik. Hoffen wir, dass Bruno die Jungs in Verbindung Halbzeit aufgeweckt. Wenn er aber auch von einer soweit guten Halbzeit ausgeht… Ich denke er findet die richtigen Worte.

      2
  20. Schade dass William den Ball nicht richtig trifft

    0
  21. Oh. Schade. William mit einer guten Chance. Der VfL wird wieder gerade stärker…

    2
  22. …habe gerade erst eingeschaltet – schönen Aktion von William..

    0
  23. Exilniedersachse

    Kann mir zufällig gerade jemand helfen, wie ich den Kommentar vom Wölfe Radio bekomme?

    0
  24. Ich hasse kurze Ecken. Da kommt nie was bei rum. Ich würde immer auf lange Ecken setzen.

    3
  25. …Ecken kann man doch üben…

    0
  26. Josh ist bisher wirklich extrem gut.

    3
  27. Knoche ist einfach sicher , ein guter BL IV!
    Klasse das er schon 150 spiele hier hat

    14
  28. Ein Glück ist Guilavogui heute gut drauf. Der hat schon einige Bälle abgefangen und Bälle erobert

    2
  29. Tja..: irgendwann wird die Mannschaft halt müde wenn Bum Bum immer die gleichen spielen lässt

    2
    • Hast du bei VFL Spielen nicht vielleicht was besseres zu tun? Ist für uns auch sehr ermüdent dein ständiges BL bashing. Geh angeln oder Minigolf spielen. Kannst ja wieder einsteigen, wenn BL irgendwann mal nicht mehr da ist :talk: :keks:

      57
    • Kater du NERVST

      29
  30. Dumm von Brekalo da den Ball wegzuschlagen. Für sowas würde ich intern Geldstrafen verhängen

    4
  31. Eindeutiger schlag ins gesicht. Gelbe Karte zurecht für brekalo

    0
  32. Unnötige Gelbe von Brekalo :klatsch:

    1
    • Es gibt Spieler, da wir so etwas nicht von dem Organ zwischen den Ohren, sondern den beiden zwischen den Beinen entschieden.

      0
  33. Habe heute ein fürchterlich verpixeltes Bild. Geht das nur mir so oder liegt’s vielleicht an der Übertragung?

    0
  34. Ergebnis gut , Spiel eher mäßig bisher von beiden Seiten. Ich hoffe die Jungs nehmen nach der Pause nochmal richtig Fahrt auf. Machen wir das Zweite gehe ich nicht davon aus das Mainz zurück kommen kann.

    2
  35. Gut ist das Ergebnis und das wir hinten bislang ohne Gegentor geblieben sind, schlecht ist der Rest. Das frühe 1:0 war Gift.

    0
  36. Irgendwie so ein Spiel, bei dem man sich fragt, ob man nicht lieber auf Fußball umschalten sollte….

    4
    • Exilniedersachse

      Nicht nebenbei Wäsche falten, sonst darfst du nicht mehr mitdiskutieren.
      Aber die Frage ist doch: warum ist das Stadion nicht voll?

      4
    • Eventuell, weil selbst in der Wolfsburger Rentner-Fuzo mehr Action ist als auf dem Rasen der VW-Arena?

      4
    • Exilniedersachse

      Du interessierst dich bestimmt einfach zu wenig für Taktik.

      0
    • Am Ende werden sich die , die abgeschaltet haben ärgern. Manchmal lohnt es sich doch auf den VfL zu vertrauen ;)

      7
  37. 66% Prozent gewonne Zweikämpfe für Mainz. Da muss jetzt von uns mehr kommen.

    3
  38. Es geht weiter. Keine Wechsel. Auf geht’s Wölfe. Jetzt wieder mehr Konzentration

    0
  39. Brekalo macht oft riskante Sachen, die zu gefährlichen Konter oft führen. Ich würde mir wünschen, dass er erst trickst, wenn er auch nach hinten abgesichert ist.

    2
  40. Also Spielfluss ist was Anderes. Da geht ja jeder zweite Ball ins Aus.

    0
  41. Ein bisschen zäh das Spiel – man könnte sagen typisch wenn eine auswärtsschwache auf eine heimschwache Mannschaft trifft.

    0
  42. Hannover liegt übrigens 0:2 hinten. Bin gespannt, ob sie da noch raus kommen mit den neuen Trainer, oder ob das letzte Woche nur ein Ausrutscher war

    1
    • Auf jeden Fall, den so ein Trainerwechsel ist ja die wichtigste Personalie im Verein und kann Berge versetzen – wenn es nicht klappt war es halt der falsche Trainer…

      2
  43. Was mir an Brekalo nie gefällt ist, dass Er sich nur schwer vom Ball trennen kann und somit einige gute Chancen verpasst

    0
  44. Was für ein Hammer von Arnold :top:

    2
  45. Wir müssen Tor machen, sonst wird es zu gefährlich :yoda:

    0
  46. Bin gespannt, wann Mehmedi kommt. Der könnte nochmal für frischen Wind sorgen. Und Gefahr in der Offensive ausstrahlen.

    0
  47. 20.500 bei dem Wetter 15:30 und wir schnuppern an Europa – Peinlich,
    Habe mit knapp 23.000 gerechnet

    12
    • Da hatte Mahatma wohl recht. Einige hatten ja mit mehr als 25.000 gerechnet.

      1
    • Vielleicht liegt’s ja auch am schönen Wetter. Fahrradtour machen, mit der Familie Eisessen gehen…

      2
    • Rechnet man die 2000 – 3000 Dauerkartenbesitzer hinzu, die wegen den letzten 2 Jahren gekündigt haben, wie der KOmmentator sagte, dann kommt man auf die ca. 23000 Zuschauer

      0
    • Die 25.000 von mir waren natürlich etwas mit Auge -Zwinker :) wollte Euphorie verbreiten

      0
  48. 20.343 Zuschauer sind im Stadion.

    0
  49. Exilniedersachse

    Josh läuft nicht rund. Ich denke es wird Zeit für Elvis.

    1
  50. Ich schau mal, ob auf DAZN Fußball kommt…

    1
  51. Grausamer Kick! Ergebnis stimmt aber (noch).

    0
  52. Hat für mich ein bisschen lange gedauert bis der VAR zum Einsatz kam

    3
  53. Das war doch kein Handspiel?
    Also hat er ihn überhaupt getroffen mit der Hand?

    Anscheinend doch :D

    0
    • Exilniedersachse

      Es gab eine zweite Einstellungen aus dem Zentrum heraus. Da sieht man es ganz klar.

      1
    • Dann habe ich es auch gesehen. Sah für mich erst aus, las ob er den Ball mit dem seitlichen Bauch trifft.

      0
  54. Klare aktive Bewegung des Arms . Nimmt den Ball mit der Hand mit

    3
  55. Elfmeterriese Weghorst :vfl: :vfl3: :vfl2: :vfl3:

    14
  56. Jaaaaaa! Super sicher geschossen. :vfl: :top:

    5
  57. Steffen geht, dafür kommt Mehmedi

    3
  58. Wir haben nach Rodriguez endlich wieder einen super sicheren Elfmeterschützen. Yes :top:

    11
  59. Wenn die „scheiß DFB „ rufe nach einem Elfer für das eigene Team lauter ist als der gesamte Support vorher… :rad:

    26
    • Dümmer geht es kaum.

      22
    • Naja, ich find den Videobeweis und den DFB halt doof, auch wenn wir mal vom VAR profitieren. Insofern find ich es konsequent das auch bei einem Vorteil für uns zu rufen.

      Dass das lauter ist als die anderen Gesänge, da geb ich dir Recht, das ist schon schräg…

      6
    • Ganz ehrlich?
      Ich habe zu Heise und unseren Ultras eine bestimmte Meinung. Diese ist nicht positiv.

      Wer sich nicht über eigene Tore freut und lieber seine Lieder durchdrückt, statt das anzunehmen was der Block abstimmt… Tjo…

      Bin mal gespannt, ob an den Gerüchten die um Heise gestreut werden, war hier oder bei tm.de so, dass er aufhört, etwas dran ist…

      15
    • Geht der Videobeweis nicht eher auf die DFL, als auf den DFB zurück?

      3
    • Das spricht nicht gerade für den Support. Der war nämlich, trotz früher Führung, heute extrem schwach. Aber die Erfahrung zeigt dass immer wenn es ums Pöbeln geht noch ein paar mehr den Mund aufmachen, danach aber wieder an ihrem Bier nippen.

      1
    • Tja, positiv ist, dass die Ultras konsequent sind. Egal wie unpassend der Gesang ist. Scheiß DFB geht immer.

      1
    • Das wird doch nach jedem Videobeweis gemacht. Bevorzugt mit den gegnerischen Fans. Die Protestaktionen in gog unterstützen, blabliblub

      Dieses runterrasseln der Lieder, hat wohl bald ein Ende.

      0
  60. Auch Schiri Experte sagt, glasklarer Elfer.

    4
    • Für mich nicht verständlich. Fand die anderen beiden Szenen klarer als diese. Aber egal, wollen uns ja nicht beschweren, wenn es mal für uns läuft. :vfl:

      0
  61. TOOOOOOOOORRRRR von unserem anderen Eigengewächs Robin Knoche! :vfl: :vfl: :vfl:

    6
  62. Knooooooooooooooooooche :vfl: :vfl: :vfl:

    9
  63. Super. 3:0. Das Ding ist durch :vfl:

    6
  64. Und das im 150. Bundesliga Spiel :D

    23
  65. Klaus kommt, dafür geht Brekalo

    1
  66. Dem Tor voraus ging wieder ein Arnold Hammer. Arnold ist wirklich gut drauf :top:

    14
  67. Es freut mich für Knoche :top:

    9
  68. Elvis kommt gleich…

    1
  69. Da hat Knoche sein Tor von letzter Woche. :D :vfl: :vfl:

    1
  70. Guilvaogui geht, dafür kommt Rexhbecaj

    1
  71. Daumen hoch für unseren Kapitän. Bester Mann heute… :top:

    10
  72. Guilavogui scheint wohl mindestens Scherzen zu haben. Hoffentlich nichts schlimmeres

    0
  73. Sieht eher nach einem Pferdekuss aus.

    0
  74. Katerchen, hast den Rat angenommen oder Internet ausgefallen? Anyway Scheiss Tag für dich, so geht der Labbadia nicht so schnell :keks: :vfl:

    26
  75. 4 Minuten Nachspielzeit?

    2
  76. Übrigens wurde gerade Bruma in der 89. Minute eingewechselt

    2
  77. SSSSSSSSSSIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEGGGGGGGGG :vfl: :vfl: :vfl3: :vfl3: :vfl2: :vfl2: :vfl3:

    7
  78. 3:0 täuscht ein wenig über die Qualität dieses Spiels hinweg – aber „so what“

    12
    • 3 Punkte sind 3 Punkte
      Man darf nie vergessen wo wir herkommen. Alles mitnehmen und sich freuen

      13
    • Stimmt und mit den 35 Punkten die wir jetzt haben dürfte die Relegation dieses Jahr an uns vorbei gehen.

      3
  79. Sehr starkes Ergebnis mit über weite Strecken mäßigem Spiel. Der Elfer war sicherlich der Dosenöffner hierzu , aber bis dahin wurde wenigstens clever verteidigt.

    Lob an Arnold , Knoche und Gui die heute auffällig positiv gewesen sind :vfl:
    Und als Kirsche auf der Torte sind wir vorerst 5. , besser gehts heute kaum :top:

    14
  80. Das werde ich nie verstehen bei Sky. Der Gang unserer Gäste in die Kuve wird gezeigt, aber unsere Spieler die vor der NK mit den Fans feiern wird selten gezeigt

    16
  81. Also den Kommentaren nach war es wohl ein 0:2 statt nem 3:0 Sieg ..

    3
  82. Waum waren die, die über mangelnde Fan-Unterstützung und geringe Besucherzahl wettern, nicht selber im Stadion?

    3
  83. Ein knappes Spiel, aber ein relativ hoher Sieg. Das Tor von Max war klasse. Danach spielt Mainz aber total aggressiv und druckvoll und macht ein gutes Spiel in der ersten Halbzeit, das war schwer für uns. Wir haben da die Zweikämpfe nicht gewinnen können. Aber ich fand unser taktische Reaktion darauf genau richtig: mal tiefer stehen und kontern. Auch wenn Bruno oft reinrief man sollte höher stehen. Das klappte dann in der zweiten Halbzeit deutlich besser, da haben wir deutlich mehr Zweikämpfe gewonnen, bekommen den Elfer und dann macht Knoche den Deckel drauf. Bemerkenswert fand ich, das Mehmedi und Klaus sofort drin waren im Spiel, Klaus zwei Abschlüsse und Admir technisch gute Szenen. Brekalo und Steffen dagegen waren eher mässig, fand ich. Defensiv waren die IV und Josh sehr gut, wirklich sehr gut und souverän. William hat einmal gewackelt, sonst sehr aktiv vorne wie hinten. Negativ ansonsten einige Ballverluste und Fehlpässe zuviel und ohne grosse Not, vor allem in der ersten Halbzeit. Da hat Bruno aber gut umgestellt – in den Köpfen der Spieler. ;)

    16
  84. Komme gerade ausm Stadion.

    Irgendwie war das ein komisches Spiel. Hab zur Halbzeit noch gesagt,
    das beide Mannschaften einen Matchplan haben.
    Nur hat dieser nicht zum heutigen Gegner gepasst. Bei uns haben Zweikampfverhaltern,
    Laufbereitschaft und der Plan in der Offensive gefehlt.
    Umso erfreulicher, das Arnold endlich mal wieder das gezeigt hat, was er kann. Trockener,
    platzierter Linksschuß aus 18 metern ins lange Eck. Danke.
    So plätscherte das Spiel dahin.

    2 Hz. das ähnljche Spiel, bis diese völlig absurde Elfmeterentscheidung kam. Gefühlte 5 min. später.
    Was soll das?
    Egal, Wout sicher, Thema durch.
    Ach ja, da war noch was. Knoche in bester MS Manier zum 3:0.

    Für mich der Man of the Match. Nicht nur wegen des Tores, sondern weil er in einer planlosen
    Mannschaft den Laden zusammengehalten hat!
    Er hat heute zum wiederholten Male bewiesen das der „zu langsame Knoche“ einfach nur dummes
    Gewäsch ist.
    Danke Robin und Gratulation zum 150. Spiel.

    40
  85. Verdienter Sieg – der vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Mainz hat unsere schwache Phase nicht nutzen können – nach dem Elfer war das Ding durch. Bester Mann war Knoche. Er kommt mir oft zu schlecht weg. Er ist ein guter und zuverlässiger IV. Sein Marktwert ist ein Witz.

    Ärgerlich das nur gut 20.000 Zuschauer da waren. Noch schlimmer allerdings, dass viele „Fans“ schon 10 Minuten vor Spielende das Stadion verlassen haben. Das hat die Mannschaft nicht verdient. Sowas geht gar nicht.

    43
    • Ist mit auch aufgefallen, zwar denke ich das man als Spieler auf dem Platz das eher nicht mit bekommt aber bei 17Grad, Sonne und 3:0 10min eher – ja wo hin eigentlich?? Zu gehen ist glaube ich wirklich ein Wolfsburger Phänomen

      5
    • Die Mannschaft und der Verein hat so ein Publikum nicht verdient. Das ist einfach nur noch traurig und beschämend

      19
    • Diese Leute hat man in vielen Stadien. In München zum Beispiel relativ prominent. Gehört sich dennoch nicht!

      2
    • Genau, man sollte niemanden mehr ins Stadion lassen – werden schon sehen was sie davon haben. Vielleicht kann man ja auch Bürger verpflichten ins Stadion zu gehen oder zumindest zu motivieren. MRT ohne Stadionnachweis dauert 12 Monate, mit übermorgen. Man muss da mal kreativ sein.

      6
    • Tja, das genau hatte ich schon gestern befürchtet, als ich 22.000 vohersagte…nicht mal die sind es geworden.

      Das wurde bereits in der Sportschau thematisiert und auch Bild online ist es eine Schlagzeile wert.

      Wolfsburg ist wirklich einmalig und in diesem Bezug noch immer nicht bundesligareif.

      4
    • Labbadia wurde dazu auch auf der PK gefragt.

      1
    • Er hat das aber klug runter moderiert

      3
    • Ich versteh es auch nicht. Wo bleiben die alle? Heute gab es nicht Mal eine Ausrede. Wäre heute Bayern da gewesen, wäre es auch voll.

      Ich wünschte solche würden gegen top Teams auch daheim bleiben. Die braucht kein Mensch, Leon Verein, kein Spieler.

      0
    • Die geringe Zuschauerzahl hat m.E. auch etwas mit den Skiferien in Sachsen- Anhalt zu tun. Bei dem Wetter und den Schneeverhältnissen waren viele noch in den Bergen.
      Die Fangemeinde aus Sachsen-Anhalt ist jedenfalls nicht unerheblich klein !

      3
    • Dumme ausreden. Die Leute sind sauer wegen den letzten beiden Jahren. Nur gibt es aktuell keinen Grund mehr sauer zu sein, weil der VfL auf EL Kurs ist.

      0
  86. Erstmal sehr schön das wir das Spiel gewinnen konnten.

    Auch wenn es lange Zeit „nur“ 1:0 stand hatte ich bei den Mainzern nie das Gefühl das die nochmal zurückkommen. Dafür kamen sie mir zu ungefährlich vor.

    Den Elfmeter hätte ich persönlich nicht gegeben. Gbamin will da am Gegner vorbei und dann springt ihm der Ball gegen die Hand.

    Alles in allem ein verdienter Sieg. Dennoch war unsere Leistung nicht so gut. Gegen Gladbach muss da definitiv eine Leistungssteigerung her um nicht komplett chancenlos zu sein.

    2
  87. Hätte ich heute nichts Besseres vorgehabt, wäre mir der Besuch im Stadion egal. Aber in der Erwartung eines guten Spiels habe ich dem VfL den Vorzug gegeben. Das Beste ist das Ergebnis. Damit könnte man zufrieden sein. Aber wenn man eine Entwicklung der Mannschaft erwartet, zumal in den Heimspielen, dann war das Spiel über weite Strecken enttäuschend. Und wäre Mainz nicht so abschlussschwach und hätte den Spielverlauf gegen sich gehabt, dann könnte man sich heute sicherlich auch nicht über einen Sieg freuen.
    Über die Mängel sollte man daher nicht hinwegsehen, gerade weil sie nach dem spielerisch deutlich besseren Auswärtsspiel in Freiburg zeigten, dass der Mannschaft immer noch die Stabilität fehlt, mental wie spielerisch. Völlig unerklärlich für mich die Passivität nach dem 1:0. Danach kaum ein strukturierter Spielaufbau, sondern wieder die Rückpässe und irgendwann der uninspirierte lange Ball zentral oder diagonal nach vorn; dort reihenweise leichtfertig vertane Chancen, in Abschlusssituationen zu gelangen, entweder durch Schwächen in der Ballannahme oder (auch unbedrängt) sehr ungenaue, teilweise wirklich blinde Pässe und Flanken ins Nirwana; nach dem 1:0 bis zu Williams Abschluss ca. 30 Minuten keine einzige Torchance (!). Guilavogui, der auch heute wieder defensiv super war, auch im Spielaufbau noch mit den durchdachtesten Zuspielen. Das zeigt, dass es am dringlichsten nicht unbedingt im Sturm, sondern im Mittelfeld an einem offensiv orientierten Spieler mit Übersicht und Ideen fehlt.
    Wenn man nach einem 3:0 so ratlos und irgendwie angefressen nach Hause geht, und das ging nicht nur mir so, dann muss man sich über 20 000 Zuschauer nicht wundern. Nun kann man natürlich jegliche Bewertung des Spiels reduzieren auf „Hauptsache gewonnen“, „Hauptsache drei Punkte“. Die Einstellung hat natürlich auch ihre Berechtigung, stellt aber nicht diejenigen zufrieden, die für ihr Geld fußballerische Leistung sehen wollen.

    16
    • Die Frage ist für mich welche Erwartungen die Zuschauer haben. Am Ende ein 3:0 gegen eine ordentliche Mainzer Bundesligamannschaft , stellt mich jedenfalls zufrieden. Natürlich hatte das Spiel seine Hänger , keine Frage aber wir liegen 90 Minuten des Spiels in Führung und bei einer Passstafette mit anschließendem Rückpass höre ich nur raunen und Pfiffe.
      Ganz ehrlich bei sowas könnte ich kotzen , und respektlos gegenüber der Mannschaft ist es auch. Es gibt mittlerweile in der Liga keine Mannschaft mehr die einen Gegner über 90 Minuten total dominiert und herspielt , nicht Dortmund , nicht die Bayern und erst Recht nicht der VfL Wolfsburg.
      Also Frage ich mich in wie weit TEILE (!) des Wolfsburger Publikums eine realistische Erwartungshaltung gegenüber dem VfL haben. Mein Eindruck ist das sie teilweise zu hoch wenn nicht gar überzogen ist.
      Der VfL spielt eine der besten Saisons seiner Historie und teilweise kommt man sich man sich vor wie zu schlimmsten Jonker oder Ismael Zeiten.
      Ich hoffe das sich spätestens zur neuen Saison wieder ein anderes Stimmungsbild zeigt , wenn wir eine gute Saison im Rücken und das Ziel Europa als Faustpfand haben.

      46
    • Die Erwartungshaltung dürfte sich bei einigen (wenigen) im Bereich „Spektakel“ bewegen. Wenn das nicht erwartbar ist dann wird eben zu Hause geblieben! :klatsch:

      5
    • Genau das ist des Pudels Kern!
      Fußballerische Leistung erwarten. Angefressen nach Hause gehen, trotz eines 3 zu Null Sieges und dies lauthals kundtun, als ob gerade verkündet wurde, dass der Abstieg feststünde…
      :klatsch2:

      20
    • Gut gesagt Wob-supporter, nach den letzten beiden Jahren in der Relegation mit gutem Zuschauerschnitt und teils überragender Stimmung, dachte ich wirklich wir wären über die Zeiten hinweg, indem wir über 20.000 und 10min eher geher reden und uns ärgern müssen. – Das hinterlässt einen faden Beigeschmack bei mir.
      Ich hoffe das sich das im weiteren Saisonverlauf wieder gibt , ab der nächsten Saison wieder generell besser wird.
      Ich verstehe es auch nicht so ganz, wo sind die Leute hin , ich meine 4.000 haben heute Gefehlt, gehen Mainz waren auch schonmal 27,28.000 da…
      Würde die Mannschaft Grotte spielen und auf Platz 14 stehen könnte ich das verstehen, aber so? Ich gehe auch nicht die Aussagen mit , das Spiel heute war schlecht oder so, es war ein sehr interessantes Spiel , ja durch viele Fehlpässe auf beiden Seiten, aber immer spannend und offensiv sieht das doch gut aus bei uns über weite Strecke – hey 3:0 zu Hause , sowas malt man sich doch.
      Es bleibt uns treuen und immer ins Stadion gehenden Menschen wohl nur übrig zu hoffen das es besser wird

      3
    • Mensch Joan, gestern waren wir schon einer Meinung und heute schon wieder

      Das Spiel heute und die Kommentare nun zeigen, in welcher Blase sich der VfL (spielerisch) und manche Anhänger (Anspruch an ein Spiel) sich bewegen.

      Ich pflege danach immer einkaufen zu gehen. Die Stimmen im Markt wären negativ. Schon der weg aus dem Stadion war negativ. Das war keine Werbung.

      5
    • Nikk, um nicht missverstanden zu werden. Ich habe kein Spektakel erwartet, aber ein gutes Spiel. Und das war es nicht.
      Und mal ganz Grundsätzlich: Ich habe immer Verständnis auch für schwache Leistungen. Vor allem, wenn man auf Platz 16 und mit dem Rücken an der Wand steht, sind selten gute Spiele zu erwarten. Das ist eher möglich, wenn man auf Platz 7 steht, schon ein bisschen Selbstbewusstein tanken konnte und sich als Einzelspieler und Mannschaft auch mal exponieren kann, also Dinge ausprobieren darf, die man im Abstiegskampf nicht macht. Das gehört für mich in eine Entwicklungsphase hinzu, die auf Stabilisierung ausgerichtet ist und nach Höherem strebt.
      Und zur Erwartungshaltung im Publikum. Ich habe weder Verständnis für das vorzeitige Gehen noch für Pfiffe, egal in welcher Situation. Aber das Publikum kann man sich nicht backen. Man muss mit dem umgehen, das man hat. Und man muss auch die gewinnen wollen, die nicht Hardcore-Fans sind, zumal wenn es von diesen nicht all zu viele gibt. Sonst kommt man in die groteske Situation, wo – jetzt bezogen auf die Zuschauer – über Bertolt Brechts Satz nachzudenken ist, in dem er die Regierung (der DDR) kritisiert, die mit ihrem unbotmäßigen Volk nach dem Juni-Aufstand nicht einverstanden war: „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“
      Sich Zuspruch und Zuneigung des Publikums erwerben, zumindest des Teils, um den es hier offensichtlich geht, kann eine Mannschaft rsp. ein Club letztlich nur durch die unmissverständliche Haltung, auf dem Platz immer um die optimale Leistung bemüht zu sein. Wenn bei den Zuschauern nach dem ja irgendwie glücklichen 1:0 der Eindruck entsteht, die Mannschaft wartet den Rest des Spiels ab, was Mainz so einfällt, genügt sie dem eben nicht.

      8
    • Joan: Du solltest nicht vergessen, das zu einer Entwicklung auch Rückschritte gehören. Aber war es gestern ein Rückschritt? Spielerisch? Ja. Kämpferisch und Taktisch? Nein. Vom Ergebnis her? Man sagt ja, gute Teams gewinnen auch mal an schlechten Tagen. Gestern hatten wir keinen guten Tag und auch kein gutes Spiel spielerisch gemacht. Aber: Wir haben trotzdem die nötigen Mittel gefunden um zu gewinnen.

      Außerdem bin ich sehr irritiert, das du auf einmal eine spielstarke Offensive und spielstarke zentrale Spieler forderst? Im Winter hast du doch geschrieben, das Schmadtkes Zurückhaltung richtig war. Da ging es aber nicht nur um den klassischen Ginczek Ersatz, sondern ein gewisser Teil forderte genau das: Mehr Kreativität.

      Und damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich bin auch dafür, das zu ändern. Aber die nötige Konsequenz ist dann, das Schmadtke dann mal handeln muss und auch spielstarke Spieler holen muss. Erst dann kann man von Mannschaft und Trainer auch spielstarken Fussball erwarten. Konstanten spielstarken Fussball meine ich. Denn gegen Schalke erste Halbzeit und Freiburg teilweise war es sogar ansehnlich. Gestern nur rund 30 Minuten. Aber auch das ist in der jetzigen Phase absolut normal.

      4
    • Der Zuschauerschwund war doch zu erwarten. Nach 2 bis 3 spannenden Jahren in der Spitze mit klasse Fussballern, 2 Jahre gegen den Abstieg mit teilweise sehr schlechten Leistungen aber zumindest Spannung, Angst und Spektakel.

      Jetzt, mit einem sicheren Platz im Mittelfeld…..im Niemandsland…..denn gegen Frankfurt und den gerade aufstrebenden Leverkusenern können wir nicht bis zum Schluss standhalten.
      Dazu trotz Personalmangel in Schlüsselpositionen und Verletzten. (ZM, RA, Sturm) keine Nachbesserungen im Winter. Immer weniger Stars im Team und die doch defensiven Aussagen der Verantwortlichen.

      Da ist es für mich logisch, das die Zusachauezahlen langsam zurück gehen. Wolfsburgs Umgebung ist zu klein um regelmässig das zum Verhältnis der grösse der Region zu grosse Stadion zu füllen.
      Über 30 Prozent kommen von Ausserhalb. Weite Anreisen lohnen sich für viele nur bei Spektakel.
      Die Hauptkosten sind nicht das Ticket, sondern die Fahrtkosten. Als VfL Fan von ausserhalb muss man zudem meistens alleine Fahren. Busreisen werden nicht angeboten und die Freunde und Kollegen sind keine VfL Fans.
      Ich komme aus Kassel, das sind für mich „nur 400 km“ hin und zurück . Kostet aber ca. 40 Euro Benzin ohne Verschleiss.
      Andere fahren noch weiter.
      Gestern war ich im Stadion, da die A7 bei Northeim gesperrt war, musste ich über 3 1/2 Stunden fahren.
      Hätte ich nicht seit über 10 Jahren gute Freunde im Block 10 aus Wolfsburg, wäre ich gestern wieder zurück gefahren wegen Stau.
      Was sich auch ausgewirkt hat, ist die Dauerkartenpolitik mit Kritik und Ausgrenzung von auswärtigen VfL Fans.
      Wer nicht mindestens 10 Spiele kommt, dem wird automatisch die Dauerkarte gesperrt.
      Klar, jetzt sieht das Stadion gegen Bayern und Dortmund voller aus. Ausverkauft war es auch vorher.
      Jetzt sind halt wieder mehr Fremde Fans von unseren Gegnern da….toll…..und gegen „normale“ Mannschaften kommen immer weniger.

      Der Zuschauerschnitt nähert sich den Buli Zeiten von vor 2008/2009 an da kamen gegen Gladbach auch nur so 18000.

      Man muss halt sehen was man will, ruhiges Fahrwasser mit natürlichem Zuschauerschwund oder Spektakel mit überteuerten Stars und ein ständiges auf und ab mit gefülltem Stadion mit Eventfans.

      PS, gestern war auch so ein Spiel, wenig Spannung, da keine Angst, Punkten zu müssen.
      Da überlegt man von weit her so einen Sonnentag nicht lieber mit der Familie zu verbingen….meine Frau war nicht begeistert….

      3
    • @Malanda: Im Allgemeinen, also was die Rückschritte innerhalb einer Entwicklung betrifft etc., habe ich gar keine Differenzen zur dir. Was das Kämpferische (ich würde eher von der Einstellung reden) und Taktische oder die Ergebnisorientierung angeht, habe ich gestern einiges offensichtlich anders wahrgenommen.
      Für mich war z. B. unverständlich, warum man nach dem 1:0, das vom Zustandekommen her ja ein bisschen glücklich war (Blackout bei Brosinski), Druck und Geschwindigkeit völlig aus dem Spiel genommen hat, anstatt gegen die kalt angeknockten Mainzer auf das zweite Tor zu gehen. Das war taktisch sicher nicht gewollt, denn ich sah Labbadia danach mehrmals wild gestikulieren und mehr Druck und Tempo fordern. Nach der Kabinenansprache wurde das ja ohne Umstellungen besser. Aber bis dahin hatte man die Spielkontrolle völlig an die Mainzer abgegeben. Genau in dieser Phase baute sich auf den Rängen auch ein ziemlicher Unmut auf, weil man die Spielweise des VfL nicht nachvollziehen konnte. Wäre Mainz in dieser Phase etwas abschlussstärker gewesen, wäre der VfL nicht mit einer Führung in die Pause gegangen. Und über die mehr als 30 minütige behäbige und uninspirierte Spielweise konnten dann auch die beiden noch folgenden Tore irgendwie emotional nicht hinwegtrösten. Und ich hatte nicht den Eindruck, dass um mich herum Zuschauer saßen, die nur bei Schönwetter und den Bayern kommen oder Spektakel wollen. Sondern die wurden durch die auf dem Spielfeld sichtbare Spielweise einiger Akteure, berechtigt oder nicht, an Bilder der letzten beiden Saisons erinnert. Das ist nicht meine eigene Sicht, weil die Situationen und Personen nicht vergleichbar sind, aber ich kann das nachvollziehen. Wenn Fünf-Meter-Pässe nicht ankommen, weil kein Blickkontakt mit dem Mitspieler aufgenommen wird, freie Räume nicht bespielt werden können, weil sie vom Mitspieler nicht erlaufen werden, Flanken und Steilpässe mehrere Meter den Adressaten verfehlen oder gar keiner da ist, dann schwillt bei einigen Zuschauern der Kamm.
      Dass ich die Offensivschwäche im Mittelfeld anspreche und Priorität für eine Verstärkung dort sehe, ist eher eine Nebenbemerkung zu der kürzlichen Forderung nach einem zusätzlichen Stürmer. Ich finde nach wie vor richtig, dass Schmadtke in der Wintertransferperiode nicht in Aktionismus verfallen ist. Und wir kommen ja auch zu Toren, wie Freiburg und das Spiel gestern zeigten. Nur gestern wurde eben wiederholt deutlich, dass die Mannschaft in bestimmten Spielsituationen dazu neigt, sich defensiv abwartend zu orientieren. Dies könnte eben auch daran liegen, dass ein spielstarker, offensiv orientierter Mittelfeldspieler fehlt, der diese Defensivneigung der Mannschaft kompensieren oder bei Druck des Gegners Lösungen finden kann, damit das Mittelfeld nicht preisgegeben wird. Ich kann mir vorstellen, dass im Falle, wenn die Mannschaft hier nicht doch noch eigene Potenziale entwickelt, die sportliche Leitung für den Sommer Veränderungen plant.

      2
    • „Was sich auch ausgewirkt hat, ist die Dauerkartenpolitik mit Kritik und Ausgrenzung von auswärtigen VfL Fans.
      Wer nicht mindestens 10 Spiele kommt, dem wird automatisch die Dauerkarte gesperrt.“

      Ich verstehe das Problem immer noch nicht.
      Das reinstellen der Tickets in die Ticketbörse gilt quasi als Besuch und man bekommt bei Verkauf sogar Geld zurück.
      Abgesehen davon, kann man sich zur neuen Saison eine neue DK kaufen, falls man das reinstellen immer verpennt hat und so schwerb oder zeitaufwendig ist das mit der Ticketbörse nicht.

      Ich komme aus der Nähe von PB und dass das teuerste die Fahrtkosten sind und dass man eigentlich alleine unterwegs ist(ich bin jahrelang mit meiner Frau gefahren, aber das ist jetzt nicht mehr möglich) stimmt und schreckt sicher ab.
      Selbst Ersatz für meine Frau zu finden ist nicht so einfach, hinzu kommt arbeiten am WE etc. etc.

      P.S. gestern sind mein Vater und ich mit Auto gefahren und hatten auf dem Rückweg kurz vor Hannover auch das Glück….sehr langer Stau.

      5
  88. Ein wohlverdienter hoher Sieg für unseren geliebten Wolfsburger in einem Spiel in seinem eigenen Stadion gegen Mainz. Ich denke, es war eine sehr gute Übereinstimmung in unserer Leistung. Wir waren deutlich besser. Es ist erwähnenswert, dass es unser höchster Sieg in dieser Saison war. Unser Spiel sah sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gut aus, worüber ich mich sehr freue. So ein Wolfsburger will in jedem Spiel zusehen. Er war ein Kollektiv. Applaus für das gesamte Team. Knoche mit einem Tor in seinem 150. Spiel für Wolfsburg in der Bundesliga. Arnold mit einem großen Tor gleich zu Beginn des Spiels. Nächsten Samstag spielen wir bei der Abfahrt von Borussia Mönchengladbach.Ich glaube an den Sieg. Nur VfL Wolfsburg :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    8
  89. Aus einigen Kommentaren hier und dem Zuspruch im Stadion könnte man ableiten, der VfL sei erneut im Abstiegskampf…und nicht fünfter. :rad:

    36
  90. Sehe gerade die Sportschau. Das 2:1 von Leipzig gegen Stuttgart war echt eine Schweinerei. Fieser Judo Griff von Poulsen, doch er bekommt den Freistoß und dann fällt das Tor. Wieso sieht das der Videoschiedsrichter nicht? Ich verstehe das alles nicht mehr.

    4
    • dafür bekam Stuttgart in der 1.HZ einen Handelfmeter der keiner war … zumindest in diesem Spiel also die Fehlentscheidungen ausgeglichen

      1
  91. Interessant: viele sind gegen Videobeweis aber fordern gleichzeitig mehr Eingriffe. Eigenlich läuft es aber relativ gut auch wenn man die Abseitsentscheidungen vielleicht etwas grosszügiger auslegen könnte.

    Zu den Handspielen heute: es ist grausam denSky-Kommentatoren zuhören zu müssen, und wie sie die Proteste unterstützen. Wenn Orban ein Flugzeug wäre? Ja, dann kein Handspiel. Bei VfL ein klares Handspiel. Und auf Schalke richtig den Elfer zurückzunehmen.

    Ja, VfL müsste eigentlich jetzt ausser Relegationsgefahr sein, aber erst bei 40 wird man richtig ruhig sein können. Mainz zu bespielen ist schwierig so ein Feuerwerk war kaum zu erwarten. In Gladbach wird VfL wohl Mainz kopieren und vielleicht kann man einen Punkt retten.

    1
  92. zu unserem Spiel wurde oben schon alles gesagt. Freu mich natürlich über die 3 Punkte, war aber trotzdem überrascht, wie sehr wir Mainz nach dem 1:0 das Spiel überlassen haben. Is ja zum Glück gut gegangen, bei einem stärkeren Gegner … na gut, lassen wir das

    Hatte zwischendurch Schnappatmung, als Josh länger liegen blieb und sich dann weiter durchquälte … aber offensichtlich doch nix Schlimmeres. Das hätte uns gerade noch gefehlt.
    War letztlich auch froh, dass keiner unser „Sperrkandidaten“ sich seine 5.Gelbe abgeholt hat. In Gladbach werden wir alle brauchen, vor allem auch wesentlich mehr Genauigkeit und Dominanz im Spiel, um dort ernsthaft was zu holen. Aber das Team ist auswärts und auch bei starken Gegnern immer für positive Überraschungen gut.

    Zur Stimmung und Zuschauerzahl im Stadion wurde alles gesagt … ausbaufähig (ums milde auszudrücken). Da war ich auch enttäuscht, hatte mit mehr von den Rängen gerechnet. Die „Schei.. DFB-Rufe“ wie immer völlig daneben … zumal in diesem Fall der VA zu unseren Gunsten das Spiel beeinflußte. Oben bei uns im Block ham sich nur alle den Vogel gezeigt …

    Das mit Abstand schönste heute war das Wetter (und natürlich die 3 Punkte) ;)

    0
  93. Hertha und Bremen trennen sich 1:1 Unentschieden. Pizzaro trifft in der 6. Minute der Nachspielzeit. :knie:

    Das ist super für uns. So bleiben beide Teams auf Abstand :top:

    11
  94. Zum Spiel heute darf es keinerlei zwei Meinungen geben. Trotz guten Beginns mit dem frühen 1:0 war das einfach nur schwach. Die letzten 20 Minuten ausgeklammert, da Mainz dann geschlagen war. So darf man einfach als Heimmannschaft nicht agieren. Es mag unserer Entwicklung geschuldet sein, dass wir uns daheim noch so schwer tun. Aber wir führen und bekommen keinerlei Sicherheit. Das darf nicht sein.

    Es fing zuerst damit an, dass heute Gerhardt sehr schlecht in die Zweikämpfe kam. Steffen und v.a. auch Brekalo auch mit vielen Schwächen. Arnold agierte zwar startegisch ganz gut, aber im prnzip war es nur Josh zu verdanken, dass wir keinen Ausgleich bekommen haben. Da schmiss sich im Zentrum ansonsten keiner in den Zweikampf. Für mich sehr unverständlich. Hinzu kam auch heute wieder, dass unsere IV alles andere als souverän gewirkt haben.

    Wenn man dann auch noch ständig hinten rum mit Casteels rumeiert oder Angriffe abbricht und zurück spielt, Ecken kurz ausführt und dann Ballverluste erleidet, darf man sich nicht wundern, wenn die Zuschauer die Schnauze voll haben. Platz 5 oder 6 hin oder her.

    Und da muss ich auch mal ganz deutlich sagen:
    DER VFL SPIELT LEISTUNGSMÄßIG EINE DURCHSCHNITTLICHE SAISON.

    Hier wird von manchen so getan, als wenn der VfL ein Feuerwerk regelmäßig abbrennen würde. Gerade zu Haus hat man nun erstmals seit dem Relegationsspiel gegen Kiel drei Tore geschossen. Aber danach sah es nun wahrlich lange nicht aus. Eher hatte man das Gefühl, Mainz könnte uns die zwei Punkte mehr klauen. Wenn man die Enttäuschten zurückerobern möchte, muss man eben auch mal daheim etwas zeigen. Und das hat man heute mal wieder deutlich verpasst.

    Zurück zur Leistung einiger Spieler:
    Positiv war eigentlich nur Josh und mit Abstrichen Arnold, Roussilon und William. Der Rest bleib vieles schuldig. Wout noch mit Normalform. Aber was bitte treibt da zum Beispiel Brekalo. Mittlerweile geht es mir tierisch auf den keks, dass er grundsätzlich erst einmal dribbeln muss. Direktspiel, einfaches Spiel? Fehlanzeige. So ist er eine Gefahr für unser Team.
    Toll auch, wie Brooks weiterhin die IV destabilisiert und teilweise vogelwild klärt.

    Gegen Gladbach muss jedenfalls eine deutliche Leistunssteigerung her.

    Zum Schluss noch mein Highlight des Spiels: Die Ultras, die trotz Tor anderen Fans den Stinkefinger zeigen und nicht jubeln. Grandios.

    11
  95. Ich muss noch einmal etwas zu unserem Kindergarten sagen:

    Der Videobeweis ist auf Wunsch von Vereinen und auch Fans eingeführt worden. Die Mehrheit hat die Einführung begrüßt. Auch ich empfinde die Umsetzung mit dem Kölner Keller als – beschönigend ausgedrückt – suboptimal. Die italienische Lösung finde ich da besser, wo der Schiri grundsätzlich sich die Szene an der Seite nochmal ansehen muss und der VAR vor dem Stadion hockt.

    Aber nun haben wir diese Situation. Es wird sich in den nächsten Jahren zurechtruckeln, gerade was das Handspiel und Abseits betrifft. Der VfL wurde bislang eher benachteiligt (siehe wahre Tabelle) und ich ärgere mich tierisch über gewisse Szenen wie in Freiburg, wo der AR auch irgendwann keinen Sinn mehr macht. Die Krönung war ja der Elfmeterpfiff trotz Knoche-Tor.

    Mir fiele aber nie ein, eine positive Entscheidung mit einem Tor für uns mit Gepöbel und äußerem Unmut zu zeigen. Was sind das bitte für Fans? Wo kommen wir denn da hin? Manche mögen das als konsequent benennen. Ist es das? Was wäre, wenn der VfL durch eine solche Entscheidung am Ende Europapokal spielt oder gar irgendwann einen Titel gewinnt. Jubeln dann die Kinder (ich nenne sie extra so) nicht?
    Ich hoffe doch sehr, dass sie dann den Spielen fern bleiben, doch glauben tue ich es nicht. Es geht ihnen nämlich nur um ihre Selbstdarstellung und um das Zeigen ihrer Macht.

    Spiegelbild dazu ist für mich Heise. Joshua Guilavogui wird ausgewechselt werden. Eindeutig bester Mann auf dem Feld und er ist verletzt. Elvis steht draußen, es ist nur eine Frage von Sekunden bsi der Wechsel vollzogen wird. Und was macht Heise? Er fordert die Kurve auf, sich hinzusetzen. Heise ist ja nicht allein dort oben, sondern sie sind zu Dritt. Zwei haben nahezu ständigen Blick zum Spielfeld. Und sie ignorieren die Szenerie und sind dann ach noch sauer, dass ihr hinsetzen nicht funktioniert. Ihr Support steht also über einer angemessenen Leistungswürdigung eines eigenen verdienten Spielers.

    Und dann wundert man sich, dass die Stimmung stetig schlechter wird? Die Zuschauer, die im Stadion derzeit sind, bedeuten schon den „harten Kern“. Diese 20.000 werden immer kommen, solange man in der ersten Liga spielt. Es ist aber schon eine Kunst, dass der normale Support mittlerweile einbricht.

    Ich bin gespannt, ob Heise seine Position für ein Privatleben aufgibt. Ich glaube es nicht. Er suhlt sich regelrecht in seiner Macht über die Kurve. Er genießt sie und wird sich nur sehr schwer trennen können. Würde er dann doch nur noch einer von vielen sein. Wer einmal König ist, will ungern wieder Bauer werden.

    18
    • Ich glaube nicht, dass es da oben auf dem Podest so ein einfacher Job ist. In Leipzig wurde der Support besser, als Heise am Megafon war, nur Mal so als kleiner Anstoß. Ich finde jetzt nicht, dass er so ein schlechter Capo ist. Vielleicht nicht der beste, aber bei weitem nicht so schlimm, wie beschrieben..

      11
    • Wir hatten schon so viele Capos. Gute und weniger Gute. Ich bleibe bei meiner Einschätzung, nicht nur über Heise. Ich brauche solche „Fans“ nicht.

      3
    • Rein vom Gefühl her ist sein Standing bei den Leuten die schwerpunktmäßig Heimspiele besuchen und nur ein paar Mal auswärts fahren auch besser als das der anderen Vorsänger. Einfach aus dem Grund dass die fast nur ihn von den Heimspielen kennen und er für die quasi Fixpunkt ist. Da steigen die eher mit ein als wenn ein anderer am Megafon ist. Aus diesem Grund dürfte der Support in Leipzig auch besser geworden sein als er am Megafon war.

      Nichtsdestotrotz bleibt seine Liedauswahl im besten Falle suboptimal und ist wenig mitreissend. Ich würde mir wünschen dass man den aus dem Oberrang mal nach unten stellt, sollte er sich wirklich zukünftig kürzertreten. Bei dem hat man noch das Gefühl dass er zumindest im Ansatz sowas wie Spontanität zeigt.

      0
    • Sehe ich auch so, also das er es nicht so schlecht macht, nicht überragend aber Ok. Das manche Situationen von ihm nicht so super aufgegriffen werden ist auch nichts neues. Die Haltung gegen des Video Schiri ist eine eher dreidimensionale Geschichte bei denen, viele haben sich tierisch aufgeregt als der Elfer pfiff vom Schiri aus blieb , als der VAR dann „pfeifft“ kommt scheiss DFB, das ist eben Dimension 1, man ist einfach aus Prinzip gegen den DFB (eigentlich DFB) wegen den Mintagspielen , Kommerz etc.
      Dimension 2 ist die „Tradition „ bzw „das gute alte Spiel“ ohne Technik, so wie es immer war, das wollen Die eben erhalten, jede Modernisierung macht das etwas kaputt.der letzte Punkt ist der Punkt Emotion die vermeintlich verloren geht

      1
    • Ich bin seit Wochen in den verschiedenen Blöcken der Nordkurve unterwegs. Gestern war ich im Oberrang und in den verschiedenen Perspektiven nimmt man dann die Situationen auch schon mal anders wahr.

      Gestern war es so, dass der Capo aus dem Oberrang das Wiederholt, was Unten vorgegeben wird. Wenn ich unten stand dachte ich manchmal, der Oberrang macht sein eigenes Ding.

      Bis dann aber umgesetzt wird, was von unten kommt, das dauert einfach lange. Gerade gestern fand ich aber, das es gut geklappt hat auf die sportliche Situation zu reagieren. Als Guilavogui ausgewechselt wurde, hat man ja schon längst vorher daran gearbeitet, dass sich alle hinhocken/setzen und eigentlich stand man unmittelbar davor hochzuspringen. Hat es aber verschoben, um Guilavogui zu würdigen. Ich glaub, es nicht immer so einfach wie man denkt.

      5
  96. Vielleicht wurde es schon gefragt, gefunden habe ich es zumindest nicht, aber:
    VAR greift erst bei der nächsten Spielunterbrechung ein. Wir fingen uns nach dieser Situation einen Konter.

    Nun frage ich mich: Wenn daraus ein Tor fällt, wird das dann aberkannt und es gibt Elfmeter?
    Ich behaupte mal, dass an der Stelle die Beobachtung des VAR extrem subjektiv wird á la „alter wir können denen das Tor doch nicht wegnehmen“

    0
    • genau das habe ich mich auch schon mal gefragt. Normalerweise müsste man dann ja das Tor zurücknehmen. So oder so würde es danach heftige Diskussionen geben. Zum Glück gab es diesen Fall noch nie und wird es hoffentlich nie geben.

      0
    • Da bin ich ja nicht alleine mit meiner Frage.

      Bei korrektem Pfiff wäre es nie zu dem Konter und dem Tor gekommen. Andererseits war das Tor als solches ja regulär.

      Ich glaube, diese Situation hat man bislang nicht bedacht und hofft, dass der Fall nie eintritt.

      1
    • Ja , das Tor wird nicht gegeben und wir würden dann den Elfer bekommen, diese Situation gab es meines Wissens auch schon in der BL.
      Fakt ist aber so ist der Ablauf bzw die Regel

      8
    • Andere Länder sind uns in fast allem Meilen weit voraus lieber Luftikus….

      1
    • Da sagst Du etwas… die Akzeptanz könnte wirklich deutlich gesteigert werden, wenn Entscheidungen transparent gemacht würden.

      1
    • Es wäre ja schön ein deutlicher Fortschritt, wenn beim Videobeweis der Schiri es sich grundsätzlich vorher an der Seite anschaut, und eben nicht irgendjemand anonymes unsichtbares aus Köln entscheidet.

      In Freiburg zum Beispiel hätte sich brych ja locker die Szene an Steffen noch einmal anschauen können. Wenn er dann anders entscheidet, ist es eben so. Aber bitte nicht ständig ein Funk und dann die Entscheidung.

      Insofern fand ich es gestern gut, dass sich Cortus das Handspiel angesehen hat.

      3
    • Exilniedersachse

      Interessant in dem Video war die Frage. Hast du das gesehen und er antwortet er habe es nicht gesehen. Dann kann man eingreifen. Das klingt für mich sinnvoll.

      2
  97. Exilniedersachse

    verschoben.

    3
  98. verschoben

    7
  99. Ich verschiebe die neusten Kommentare mal unter den neusten Artikel, den ich gleich noch um die wichtigsten Themen ergänzen werde…

    0