Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Konkurrenz / HSV / Matchday: Wolfsburg holt Punkt in Hamburg

Matchday: Wolfsburg holt Punkt in Hamburg

Da war es wieder: Das altbekannte Ergebnis des VfL Wolfsburg aus den letzten Wochen – Unentschieden.

Bei norddeutschem Schmuddelwetter sicherten sich die Wölfe gegen stark pressende Hamburger einen Punkt.

Mehr war für die Techniker auf schwierigem Geläuf an diesem Tag nicht drin.

Der zuletzt rotgesperrte Maximilian Arnold war zurück in der Startelf. Für ihn musste Yannick Gerhardt zunächst auf die Bank.
William übernahm die Linksverteidigerposition vom kranken Gian-Luca Itter.

Die Aufstellung:

 

166 Kommentare

    • Also William gegen Ito wie vorausgesagt. Gute Wahl, finde ich.

      Arnold spielt, Gerhardt auf der Bank. Und vorne volles Risiko mit den 4 Offensiven! Hoffe, alle arbeiten heute entsprechend nach hinten. Insgesamt aber eine gute Aufstellung!

      5
  1. Arnold für Gerhard ist ein Statement. Fand ihn nicht schlecht.

    Ich hoffe auf einen klaren Sieg. Die PS müssen konstant auf den Rasen.

    1
  2. Man sollte aber nicht vergessen, dass noch zwei weitere Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage anstehen – da kann es durchaus Sinn machen, Arnold eine Chance im vermeintlich „leichteren“ Spiel zu geben und dann im Heimspiel wieder auf Gerhard zu setzen…

    3
  3. Hätte Gerhardt erneut die Chance gegeben. Hätte ihn lieber als Arnold gesehen der mir seit Wochen nicht gefällt.

    15
  4. Hauptsache wir laden Hamburg nicht zum kontern ein.

    Wenn Malli, Didavi und Origi defensiv nicht mithelfen sollten, wird es sehr schwierig.

    Irgendwie traue ich dem ganzen heute nicht und ich rechne mit einem knappen Ergebnis.

    Arnold für Gerhardt kann ich nachvollziehen, da Hamburg eher defensiver agieren wird und Arnold da offensiv doch kreativer und eher für eine Überraschung gut ist, als Gerhardt.

    Gegen Leipzig würde ich eher wieder auf Gerhardt setzen.

    3
  5. Da Bruma jetzt auch wieder dabei ist, kann man sagen, dass man theoretisch in jedem Spiel mit anderen 11 tollen Spielern spielen kann. Daher Namen sind egal solange jeder % gibt. Damit auf geht’s Jungs.

    5
    • Mit wem willst du denn Malli, Didavi und Origi tauschen?
      Wir haben keinen Ersatz, der an die Qualität dieser Spieler herankommt.

      Ich finde unsere Bank da eher relativ schwach… zumindest in der bisher bei uns gezeigten Form/Leistung

      0
  6. Schmidt bestätigt nochmal, das man den Ball runter nehmen und Fussball spielen möchte. Also eben keine hohen Bälle, wie es der Hsv spielt. Gut so! Hoffe, es klappt!

    1
  7. Wäre schön wenn wir innerhalb der nächsten paar Minuten auch geistig auf dem Platz anwesend wären.

    1
  8. Arnold schön auf Malli. Leider steht am zweiten Pfosten keiner…So richtig wach sind wir noch nicht!

    1
  9. Habt ihr auch so einen Hall bei Sky?

    2
  10. So, mittlerweile scheinen wir geistig angekommen zu sein. Wir stehen etwas besser und sind auch etwas früher beim Gegenspieler.

    0
  11. Gute Flanke von William. Da fehlen Gomez nur Zentimeter…

    1
  12. Origi läuft sich oft fest und leitet dadurch Konter des HSV ein – nicht gut!

    1
  13. Kein Elfmeter.

    Ito rutscht vorher schon weg

    0
  14. Was ein Wunder das der Videoassistent sich nicht gemeldet hat … haben ja immer das Glück! Wobei es ja auch kein Elfmeter gewesen wäre, lachhaft!

    0
  15. Defensiv ist das teilweise wieder Harakiri.

    Offensiv auch noch keine Offenbarung

    Aktuell ist das Not gegen Elend.

    3
  16. Die Einschläge kommen irgendwie näher. Der HSV ist die spielbestimmende Mannschaft im Moment.

    0
  17. Bislang ist das ein grausames Spiel. Vielleicht ist das miese Wetter schuld.

    0
    • Da war jetzt aber von auszugehen. Sind halt zwei Mannschaften die sich fast komplett neutralisieren. Der HSV scheint das aber etwas besser zu machen als wir

      0
    • Stimmt. Ich hoffe ja auf den Zuschauereffekt, wenn die erst einmal in Rückstand geraten würden. Die HSV Fans sind ja leicht genervt durch die Leistungen der letzten Zeit, da reißt bestimmt schnell der Geduldsfaden, sollten sie erst einmal in Rückstand geraten…

      0
  18. Sieht bisher nicht gut aus.. wir sind sehr anfällig hinten . Aus meiner Sicht muss einer von den fantastischen Vier raus und Gerhardt rein.

    1
  19. Wir müssen echt aufpassen, dass es nicht vor der Pause noch klingelt. Ich hoffe, dass Schmidt die richtigen Worte in der Halbzeit findet.

    1
  20. Wir verlieren jeden zweiten Ball. Hamburg ist griffiger. Gomez und Origi ein Totalausfall.

    3
  21. Ich habe das Gefühl, dass das erste Tor nach einem total dummen Fehler fällt.
    Für wen?
    Keine Ahnung.

    William gefällt mir bisher relativ gut.

    2
  22. Wir lassen uns halt das HSV Spiel aufzwingen…

    Unser Spiel müssen wir durchziehen, wenn es was werden soll!

    2
    • Wir sind auch irgendwie ängstlich und kommen nicht damit klar, dass wir den Ball nicht in Ruhe hinten raus spielen können.
      Weder bei Abstoß oder Abschlag…es müssen zwangsweise lange Bälle gespielt werden.

      Die kommen von Casteels nicht wirklich genau heute und wenn sie gut kommen, sind unsere Feldspieler zu zögerlich.

      2
  23. Irgendwie spielen wir mit angezogener Handbremse. Könnte auch Absicht sein. Erst einmal den HSV kommen lassen und sich auspowern lassen und dann in der 2. HZ einen Gang höher schalten.

    Ich hoffe, dass es so kommt. Ansonsten kommen die Einschläge wirklich näher…

    1
  24. Man muss aber auch dazu sagen, dass das heute kein Wetter für Techniker ist. Der Ball ist so glitschig, dass er schwer zu kontrollieren ist. Das kommt eher dem Spiel des HSV zu Gute..

    0
  25. Kein Schuss aufs Tor. Bei diesen Qualitäten in der Offensive.

    2
  26. Einzig Verhaegh ist relativ sicher. William, Udo und Brooks schwimmen. Liegt aber auch daran dass vorne nix geht und die Defensive mal wieder allein gelassen wird,

    0
    • William finde ich bisher gar nicht so schlecht.
      2-3 hat er gute Chancen der Hamburger verhindert.

      An sich wird die Defensive schon ziemlich allein gelassen.

      6
  27. Das erwartet grausige Spiel. Sobald es eine Mannschaft halbwegs versteht früh zu pressen gucken wir dumm in die Röhre. Keiner hat auch nur die geringste Ahnung wie wir zu einem Torschuss kommen wollen.

    Bin mal gespannt ob uns da in der zweiten Halbzeit was einfällt. Ich persönlich würde origi rausnehmen und Gerhard bringen.

    9
  28. Und der bvb liegt mal wieder zurück. Und wir spielen viel besser als in Augsburg :vfl:

    0
  29. Jeder Ansatz einer Konterchance wird verka…Wo sind die Mallis und Didavis?

    0
  30. Ich würde PG bringen für Gomez als St oder rf wie gegen Bayern , um für Wirbel zu sorgen.

    1
  31. Aber wirklich jeder Ansatz. Da passt nichts nach vorne. Wetter, Gegner, Tagesform.

    0
  32. Klassisches 0:0 für eine Halbzeit. Viele sehr kurze Ballbesitzphasen, Fehler. Kein Gegentor. Im Prinzip kann es in Halbzeit zwei nur besser werden. Solange man keinem Rückstand hinterherläuft, ist doch alles im Lot.

    3
  33. Ich denke wir werden heute mindestens ein Tor benötigen um Unentschieden zu spielen. Mal sehen ob wir das hinbekommen.

    0
  34. Der HSV übernimmt weiter die dominierende Rolle. Hm. Was soll man davon halten?
    Wann legen wir endlich zu?

    1
    • Ehrlich gesagt ich glaube gar nicht. Wir haben einfach keine Idee wie wir das anstellen sollen. Wenn wir sie hätten dann würde man das längst schon gespielt haben.
      Da muss dem HSV schon ein echter Fehler unterlaufen.

      2
    • Hamburg verhindert einfach, dass wir das Spiel von hinten aufbauen können und zwingt uns zu langen Bällen, die gar nicht ankommen.

      0
  35. Das macht Brooks echt gut. Kompliment an ihn.

    0
  36. Vielleicht war unsere Erwartungshaltung auch einfach zu hoch?
    Nach dem 3:0 über Gladbach dachten viele ja, dass man den HSV so im Vorbeigehen weghaut. Aber so einfach ist es nicht.

    2
    • Gedacht habe ich das nicht wirklich, aber das Spiel ist einfach zäh und Hamburg zerstört unser Spiel bisher sehr gut und wartet auf Fehler.

      0
    • Mithalten würde schon reichen. Paar zweite Bälle behaupten.

      0
  37. Guilavogui… ohhhhh :vfl:

    Ntep kommt.

    0
  38. Dass der HSV immer noch so stark pressen kann, erstaunt mich. Irgendwann müssen denen doch auch mal die Kräfte schwinden.

    0
    • Das Laufpensum der Hamburger ist gar nicht so riesig, da wir einfach sehr langsam spielen und Hamburg sich in Ruhe positionieren kann.

      0
  39. Wenn man das so macht, wie Malli gerade, kann man auch keine Chance erspielen.

    Ntep gelb….
    Hauptsache nicht wieder gelb-rot

    0
  40. Origi geht. War abzusehen. Sehr pomadig heute. Auch gerade bei einer Szene, wo es einen schönen Konter hätte geben können, verschleppt er einfach das Tempo und zieht ein Foul. Schwach.

    3
  41. Es steht aber immer noch 0:0. Wir brauchen eine gute Aktion!

    1
  42. Jetzt wird’s langsam aber echt unansehnlich.

    0
  43. Kurze Frage: Warum greift bei der Aktion von Gomez nicht der Video-Schiri ein?

    5
    • Welche Aktion meinst du? Meinst du die in der Gomez einfach so den Hamburger die Wade getreten hat?

      1
    • Habe ich mich auch gefragt.

      Für mich war das eine klare rote Karte.
      Wahrscheinlich weil es der Schiri irgendwie bewertet hat, oder?

      1
    • Ja, ich denke dafür kann man durchaus rot bekommen.

      1
    • Gomez Tritt in die Wade/Kniekehle.. Ist für mich eine Rote. Unabhängig ob der Schiri es bewertet hat, schließlich soll doch der Video-Schiri eingreifen, wenn es klare Fehlentscheidungen gibt, wie in diesem Fall. Da muss endlich mal eine klare Linie rein, oder aussetzen bis eine gefunden ist.

      2
  44. Dachte ntep ist so eine Rakete. Wie er ebend gerannt ist…..

    1
  45. Wie kann man den Ball bei eigenem Einwurf so verdaddeln?

    0
  46. Ich warte auf den Lucky Punch , diesmal wir und nicht der HSV! Come on! :vfl:

    3
  47. Ich finde auch, heute ist es mal Zeit für einen richtig dreckigen, glücklichen Sieg :)

    3
  48. Langsam mal wechseln.

    1
  49. Ganz klar Ball gespielt von William.
    In Luft auflösen kann er sich auch nicht…

    2
  50. Harakiri Tritt und sich dann aufregen, verständlich! HaHaHSV

    1
  51. Wenn Gerhard jetzt ein Tor schießt verspreche ich hoch und heilig ich werde niemals wieder etwas negatives über Gerhard sagen.

    0
    • Aktuell wäre ich mit einem 0:0 schon zufrieden.

      Nicht mit der Leistung, aber mit dem Ergebnis.

      3
  52. Gerhardt wird es jetzt richten. Malli muss runter. Der war heute nicht so toll. Vielleicht wurde er einfach zu viel abgefeiert wegen seines Passes.

    1
  53. Verdammt! Gefährliche Flanke von Didavi…In der Mitte verpassen wir wieder.

    0
  54. Also für mich ist das das schlechteste Spiel der Saison. Echt nicht schön zum anschauen. Woran liegt´s?

    Vielleicht waren unsere Spieler nach dem 3:0 gegen Gladbach schon wieder zu selbstsicher.

    3
    • Das glaube ich nicht. Wenn eine Mannschaft defensiv gut steht bekommen wir immer Probleme.

      Der Unterschied zwischen einer Topp Mannschaft und einer durchschnitts Mannschaft ist halt das sie nicht nur 2 -3 mal im Jahr gut spielt, sondern halt öffters.

      4
  55. Das ist heute wirklich gar grauselig – kaum ein Pass kommt an, das Stellungsspiel ist nicht vorhanden und spätestens nach 2 Stationen ist der Ball wieder weg.

    Ein Schritt vor im letzten Spiel und jetzt??? Mindestens ein Schritt zurück.

    6
  56. Das schönste an diesem Spiel ist doch dass es jetzt zu Ende ist.

    Was soll man sagen, wir haben das absolute Optimum aus dem Spiel heraus geholt. Ohne auch nur einmal direkt auf das Tor geschossen zu haben gewinnen wir einen Punkt.

    17
  57. Puuh wenn man mal einen richtig schlechten Tag hat muss man wenigstens hinten dicht stehen und das war heute die meiste Zeit der Fall.
    Also Mund abputzen und ab in die englische Woche :vfl:

    22
    • Naja, defensiv haben wir heute auch ein bisschen mehr Glück als Verstand gehabt. Aber das ist halt der Grund warum Hamburg auf dem 15 Platz und nicht auf den vierten Platz steht.

      2
    • Ja natürlich aber es lässt sich halt nicht alles verteidigen. Gerade Brooks hat ne Menge Bälle rausgefischt.

      5
    • Wäre bei den Hamburgern etwas mehr Qualität im Sturm vorhanden dann hätten sie uns zwei, drei Dinger eingeschenkt.

      2
  58. Hart erkämpfter Punkt. Spielerisch schlecht, aber besser ein Punkt als gar keiner.

    10
  59. Das einzig Positive ist der Punkt!

    2
  60. Solange Hertha nicht punktet, wird sich tabellarisch nichts ändern also ist es nicht so dramatisch, bin gespannt wie es gegen Rb läuft.

    0
    • Naja wenn Freiburg gewinnt, sind es nur noch 4 Punkte auf den Relegationsplatz und auch, wenn da noch einige Mannschaften hinter uns stehen, kann man da schnell reinrutschen.

      Leipzig und Köln werden harte Spiele.

      0
    • Ein Heimspiel gegen Leipzig ist mental gesehen einfacher als auswärts in Hamburg oder Köln. Gegen Gladbach war es mental auch einfacher. Spiel analysieren und schnell abhaken.

      11
    • Ich habe ja nicht gesagt, dass es dasselbe ist, nur, dass es harte Spiele werden.

      Bei unserer Mannschaft kann man eh schwer vorhersagen, wie sie gegen Leipzig auftreten wird.

      1
  61. Ein äußerst glücklicher Punkt. Das ist das einzige was zählt. Über das Spiel und die gezeigten Leistungen sage ich nichts. Eine Note 5 wäre manchen heute noch geschmeichelt.

    12
  62. Dortmund verliert gegen Bremen. Und Leipzig spielt nur Remis gegen Mainz. Läuft alles für die Bayern, die einen knappen Sieg aus Frankfurt mitnehmen.

    0
  63. Schlechtes Spiel von uns. Nur zwei Schüsse auf das Tor. Das geht so nicht. :hit: Heute hatten wir viel Glück. Beim nächsten Spiel werden wir so viel Glück nicht haben. :yoda:

    2
  64. Only a draw in this important game with Hamburg. It is a shame, because I was hoping that we could get three points today. However, this did not happen, and sincerely writing about the course of this meeting, I think that dividing points after this duel is good for us. There were not enough shots from our side. When you want to score a goal you have to try, not only from very good positions, but also from a distance. Most of the matches we played by being defensive, so our offensive footballers are not shining today. Malli and Didavi presented each other today on average. And it was for this duo that I counted most on. However, the end of the match was for us, there were several crosses, after which none of our players shot. In defence, however, we played quite well. It is certainly pleasing that we are not losing goal. Uduokhai plays well, Brooks also. And today, for the first time in a very long time now, Jeffrey Bruma, a representative of the Netherlands, found himself in 18 matches. The fight will be very interesting for a place in the line-up when it comes to the means of defence, because there is also Robin Knoche, who is surely hoping to get his chance. William a solid match. He made a nice change in today’s Ntep match. I liked the Frenchman’s playing after the entrance. I keep repeating all the time that Paul-Georges is able to play football on a very high level and I believe in this player. I would like him to be as good as in his previous club, where he was a star. Now, this Tuesday we will have a match of the 16th Bundesliga queue, where we will be taking on Volkswagen Arena team from Leipzig, who is a vicelier. However, I want VfL to score 3 points in this battle, which we can afford. In short, I am simply counting on Wolfsburg’s victory. Only VfL !!! :vfl:

    6
  65. Gerade aus Hamburg zurück, ich glaube Live sah das Spiel unserer Mannschaft noch harmloser aus als bei Sky. Was ein Mario Gomez sich vorne zusammenstolpert ist nicht mehr jugendfrei, mir hat das in den Spielen vorne mit Origi deutlich besser gefallen, als es Gomez in den letzten Spielen gespielt hat. Hatte nie das Gefühl, dass wir heute für ein Tor in Frage kommen, was ich nach der Gala gegen Gladbach so nicht erwartet habe. Eine tolle Leistung würde ich heute keinem attestieren, solide fand ich noch unsere Abwehrspieler, welche bis auf die Chance von Arp, bei jeder kritischen Situation noch rechtzeitig da waren.

    3
    • Das ist halt typisch VfL. Gegen gute Gegner spielt man oft selbst gut und gegen eher schlechte Gegner passt man sich dessen Niveau an. Vielleicht ein Motivationsproblem?!

      Deswegen mache ich mir gegen Leipzig auch weniger Sorgen als gegen Köln. Wahrscheinlich darf der VfL in Köln wieder den Aufbaugegner spielen.

      3
    • Gomez hat mir -im Gegenteil- eher leid getan. Er bekam Null Unerstützing seitens Malli, Didavi oder Origi. Nach vorne wirkte das alles sehr verhalten und ängstlich. Bei Martin Schmidt habe ich aber die Hoffnung, dass er etwas aus diesem Auftritt zieht und wir auswärts in Köln anders auftreten. Bei Heimspielen scheint er ja tendenziell seine Mischung gefunden zu haben

      0
  66. Ein aufgeweichter Platz, teilweise heftiger Schneeregen, dazu ein unbequemer Gegner – vielleicht sind wir erst so weit, dass wir heute sagen müssen: mehr war nicht drin. Hamburg hat diese Spielweise mit dem Dauerpressen und den Draufgehen auf die zweiten Bälle mittlerweile verinnerlicht. Schmidt sagte vor der Partie, dass man die Bälle runternehmen und spielerisch dagegenhalten wolle. Die Bedingungen kamen uns dabei nicht entgegen. Zudem hat es Hamburg auch gut gemacht, indem es uns ebenfalls zu langen Bällen gezwungen har. Fazit: Matchplan ging nicht auf, Malli und Didavi kamen kaum ins Spiel. Da muss man mit einem Punkt auch mal zufrieden sein können. Zumindest unsere Abwehrspieler und unser defensives Mittelfeld haben dabei einen ordentlichen Job gemacht. Dass Arnold wieder anstelle von Gerhardt gespielt hat, mache ich daran fest, dass er pressingresistenter ist.

    Nun hat man mal ein schwaches Spiel gemacht, prompt soll für jeden die Note 5 bereits schmeichelhaft sein. Irre, wie hart gleich wieder ins Gericht gegangen wird. Erstens gehört auch immer ein Gegner dazu und zweitens haben wir einen Punkt geholt. Was haben manche eigentlich schon wieder für eine Erwartungshaltung…?!

    35
    • Natürlich ist es zu hart, direkt jedem die Note 5 zu geben. Allerdings muss nach dem überschwänglichen Lob letzte Woche auch Kritik nach einem solchen Auftritt wie heute erlaubt sein. Wie so oft, sollte man dabei versuchen die goldene Mitte zu finden.

      0
  67. Wieder sucht man nach Gruenden warum beim VfL in Hamburg vieles nur Stueckwerk war. Das Wetter war schuld da konnten unsere Techniker nicht greifen. Ach ja der Gomez beklagt sich ueber den Griechen. Na das macht man ja auch nicht. Aber das Stolperspiel von Gomez das hat schon Seltenheitswert. Da gibt es doch welche die sagen der Gomez geht im Winter oder spaetestens im Sommer. So ein Quatsch der bleibt bei uns denn die Leistung uns sein Geld das passt doch schon. Ach eines muss ich noch loswerden. In unserer Situation nur mal nebenbei gesagt ist jeder Punkt wichtig. Na und das mit dem scheiss Wetter haben wir noch oft jetzt im Winter. Ruhe bewahren. Irgend wie bleiben wir doch stehen zwischen 11 und 15 Platz in diese Saison.
    Ach ja wer sein Humor behalten moechte geht nach Real und anderen Geschaeften in Wolfsburg die verkaufen vom Bvb Klamotten.Ist doch schoen was wir fuer eine weltoffene Stadt wir sind. Na wie war das 9 Punkte will der VfL bis zu Weihnachten holen. Na 4 haben wir schon. 3 holen wir gegen RB und 3 gegen Koeln. Jetzt noch die Sendung Wetten das oder Verstehen sie Spass dazu dann sieht jeder was ich meine.

    1
    • Sorry, ich verstehe deinen Beitrag nicht. Was möchtest du bitte aussagen?

      Abgesehen davon, dass der VfL bereits sieben der angepeilten neun Punkte geholt hat.

      Ich hatte zwölf Punkte angepeilt. Da wußte ich aber auch nicht, dass Rübenäcker mittlerwiele zulässig sind.

      14
    • Bin 100% deine Meinung aber Gomez in diesem Forum zu kritisieren macht dich zu Zielscheibe einige User hier die sogenannten Gomez Fans. am bestens immer loben auch bei 2 Toren in 12 spielen immer loben.

      0
    • Es geht nicht drum Gomez zu loben, ein Stürmer wie er wird an Toren gemessen, die sind Fehlanzeige- das ist Fakt. Dennoch arbeitet er er als „Ausgleich“ viel für das Team und bereitet auch mal Tore vor oder eröffnet Konter. Das er sich nicht schmollend vorne rein stellt , zeigt seinen Charakter! – meine Meinung

      14
  68. Klar war es kein gutes Spiel. Vor allem ist es schade, dass man die Situation nicht für sich nutzen konnte, um a) unten raus und b) oben ranzukommen. Der sogenannte Matchplan hat nicht funktioniert. Schalentier hat es dabei richtig geschrieben: Es war ebentuell auch nicht möglich.

    ABER:
    Ich bin eigentlich nie jemand, der die Ausreden bei Schiri oder dem Rasen sucht. Aber wenn ich sehe, dass in leipzig und Gladbach neuer Rasen verlegt wurde, in Frankfurt und Stuttgart ordentlicher Rasen liegt, dann unterstelle ich Hamburg doch Berechnung. Das hatte dort nichts mehr mit einem Rasen zu tun. Das war ein Rübenacker. Daraus resultierend dann auch oft das technisch fragwürdige Spiel. Hamburg kommt so etwas dann natürlich eher gelegen.

    Hinzu kommt dann aber auch die zum Teil in alte Rhythmen verfallene Mannschaftsteile. Arnold ist hier leider besonders mal wieder zu nennen. Zwei gute Offensivpässe reichen einfach nicht mehr. Da hat sogar Gustavo offensiv mehr geleistet. Dazu wieder sein Armgerudere und keine vorhandenen Sprints. Das war wieder einmal gar nichts!

    Formverbessert war Brooks. William hat mir wieder gut gefallen. Sehr aufmerksam, gutes Stellungsspiel und läuferisch gut. Die Mannschaft hat leider noch nicht seine Geschwindigkeit verinnerlicht, weshalb es oft Pässe in den Rücken gab.

    Am Ende muss man mit dem Unentschieden leben, Hamburg war einem Tor näher. So bleibt eine ausgelassene Chance, mal wieder doch um Europa zu spielen. Gegen Leipzig und Köln sollten aber doch noch vier Punkte drin sein.

    34
  69. Mal etwas zu Dortmund:

    Die feuern nun ja Peter. Meine Hoffnung lautet ja nun, dass sie den anderen Peter holen. Den aus Österreich. Dann hätte Dortmund endlich weiterhin einen nur durchschnittlichen Trainer, der nicht alles aus der Mannschaft rausholt.

    Aber wahrscheinlich würde Watzke den zweiten Peter auch noch diese Saison rauswerfen. Da wird ja konsequenter agiert.

    Warum schreibe ich das? Bei uns würde so etws nie passieren. Bei uns hätte Bosz mindestens noch bis Ende Februar werkeln dürfen. Bis dahin wäre die Saison vergurkt worden. Die Argumente auch hier im Blog heißen ja allzu gern Zeit, Geduld usw. So geschehen bei Veh, McClaren und Hecking. Dortmund handelt nun und wird so die Saison wohl zumindest mit der CL-Quali retten. Wir handelten in der Vergangenheit nicht und stehen daher nun so dar.

    2
    • Dortmund hätte Bosz doch spätestens nach dem Derby entlassen müssen. Ich glaube der letzte Sieg war gegen Magdeburg im Pokal

      4
    • Ursprünglich wollte Dortmund ihn ja schon nach dem Schalke Spiel entlassen. Haben sie dann aber nicht gemacht um dem Erzrivalen den Erfolg zu gönnen für den Rauswurf des Trainers verantwortlich zu sein.

      1
    • Watzke hat doch die sportliche Krise in höchstem Maße mitzuverantworten. Wir erinnern uns:

      – Tuchel rausgeworfen, weil der mit ihm kein Bierchen trinken wollte – böser Tuchel
      – er hat es zugelassen, das Tuchel den Chef-Scout Mislintat öffentlich und offenkundig aussperren und mobben durfte und somit auch, das dieser zu Arsenal wechselt
      – und bei Bosz und Zorc stellt er sich auf der Hauptversammlung auch hin und setzt beiden die Pistole auf die Brust, während er angeblich fein raus ist – erbärmlich!

      Watzke profitierte in Dortmund bisher nur von Klopp und Zorc, die jahrelange Entwicklungsarbeit geleistet haben…

      Ähnlich wie in Köln oder auch bei uns, sorgen oft nicht die Gegner für die sportliche Krise, sondern viele Vereine befinden sich dann in einem „selbstverschuldeten Selbstzerstörungsmodus“. Diese Nachricht wird in 5 Sekunden zerstört. Puff!

      19
    • Stöger soll Nachfolger werden

      0
    • Vom Typ her passt es

      0
    • Die Frage ist halt wo das Problem bei Dortmund liegt.
      Wenn es auf der menschlichen Seite „klemmt“ kann natürlich ein Trainerwechsel was bewirken.

      Ich halte Bosz eigentlich für einen ganz fähigen Trainer (soweit ich das überhaupt beurteilen kann). Wenn es also nicht auf der menschlichen Ebene gelegen hat wird ein Stöger (den ich übrigens auch für einen ganz passablen Trainer halte) da keine Wunder bewirken können.

      Bin mal gespannt

      0
  70. 71% Fehlpassquote dann so ein Interview…. so wird 100% nix mit der WM Herr Gomez.

    1
  71. Letzte Woche haben wir Europacup gerufen jetzt sind wieder alle unzufrieden wo soll das hinführen. Wir sind keine Spitzenmanschaft und werden daher nicht jedes Spiel ein Feuerwerk abbrennen. In diesem Sinne einen schönen 2 Advent

    22
    • So ist es! Wir haben gegen heim starke Hamburger auf einem Zertretenen Bolzplatz einen Punkt geholt, damit muss man auch mal leben können! Noch 2 Punkte aus 2 spielen – das ist das gesetzte Ziel und das ist absolut möglich

      15
  72. Das Hamburg-Spiel hat gegen alle optimistischeren Erwartungen gezeigt, dass der VfL noch lange nicht so weit ist, mit Ankündigung Siege einzufahren. Eine aggressive gegnerische Abwehr, konsequentes Pressing und ein schlechter Platz reichen, damit der VfL seinen auf spielerische Mittel setzenden Matchplan knicken kann. Die gegen Gladbach noch hochgelobte Offensive fand gestern kaum statt. Und die in der Vergangenheit oft gescholtene Defensive hat der Mannschaft den Punkt gerettet. Der VfL ist trotz punktueller Fortschritte unter Schmidt noch kein im Selbstlauf funktionierendes mannschaftliches Gesamtpaket. Daher kann man immer nur davor warnen, die aktuellen Erwartungen zu hoch zu setzen. Die für die englische Woche bei einigen schon eingepreisten vier Punkte sehe ich daher noch lange nicht. Wenn‘s anders kommt, um so besser.

    6
    • Ich sehe die 4 Punkte schon. Ein gutes Spiel gegen Leipzig machen und gewinnen. Alles andere: Unwichtig!

      Dann in Köln einen Punkt holen, so wie in Hamburg.

      Und tada^^ Nein, Spaß beiseite. Einen Selbstläufer ist es in der Bundesliga nie. Gestern die Bayern gesehen? Die hätten in Frankfurt auch verlieren können. Man muss immer wieder Leistung bringen und Leistung einfordern, nur so gewinnt man Spiele. Mit kalkulieren („jetzt gewinnen wir, aber dann verlieren wir“) hat noch nie jemand etwas gewonnen. Einfach die Entwicklung fortsetzen und guten Fussball spielen. Das ist das Wesentliche.

      3
  73. Wenn es so weitergeht in der Liga wird es sehr eng dieses Jahres. Bis auf Frankfurt und Augsburg sind eigentlich alle unten drin und haben auch EL in Sichtweite.. Deshalb ist auch jeder Punkt wichtig, um so mehr in den Spielen gegen den direkten Konkurrenten. In nder Hinserie war deshalb der Verlust gegen Stuttgart besonders ärgerlich, weil er unnötig war. Ein Punkt in diesem Spiel wäre wichtig gewesen.

    In Hamburg war es wieder wie in den letzten Jahren deutlich, dass VfL niedergekämpft werden können. Sowohl Malli wie Divadi konnte auf diesem Rasen seine Bewachern nicht entgleiten und Origi hatte einen unglücklichen Tag. Deshalb war auch Gomez aus dem Spiel raus. Positiv war eher die Defensivleistung, wo man wenigen Ausnahmen den Gegner vom Tor weghalten könnte.

    1
    • Bezüglich unserer Defensivleistung gestern gibt es hier scheinbar einige Differenzen. Einige sahen diese als ordentlich bis gut an – also positiv. Andere schrieben, wir waren gestern ein Hühnerhaufen. Wo liegt denn jetzt die „Wahrheit?“

      Die Offensive kann man gestern relativ schnell abhaken. Das war nichts.

      4
    • Ich denke auch defensiv war das gestern keine Glanzleistung. Was man zugeben muss ist die Tatsache das wir genau wie die Hamburger hoch verteidigt haben und auch so was wie Pressing gezeigt haben.

      Trotzdem meine ich das wenn Hamburg mehr Qualität im Sturm haben würde (hat ja auch einen Grund warum sie da unten stehen) hätte es schon 2-3 mal bei uns geklingelt.

      Interessanter fand ich eigentlich die Tatsache das weder die Mannschaft noch der Trainer ein Rezept gefunden haben wie man bei so einer Situation zu Torabschlüssen kommen kann. Ich habe eigentlich gedacht das wir nach der Pause anders spielen werden, aber es ging genau so weiter wie die 45 min. zuvor.

      Köln z.B. braucht eigentlich nur die Hamburger Spielweise zu kopieren und wenn sie sich keine groben Schnitzer leisten werden wir auch dort wieder keinen Torschuss abgeben.

      2
  74. Stöger soll in Dortmund übernehmen.

    0
    • Tatsächlich Stöger! Wahnsinn! Das ging aber schnell von Köln (2 Punkte) zum BVB (CL). Nicht schlecht. Ein gewisses Risiko ist sicherlich dabei…

      0
  75. Jetzt schon wieder vor einer zu hoher Erwartungshaltung zu warnen, ist doch hanebüchend und nur eine reine Schutzbehauptung für einen selbst. Ihr wollt euch vor einer Enttäuschung schützen.

    Der VfL hätte locker 3 Punkte mehr bereits haben können. Und dann? Man würde nah an den Europaplätzen sein. Die Liga ist furchtbar mal wieder furchtbar schlecht. Man muss das einfach nur mal nutzen.

    Das gestrige Spiel war schlecht. Das steht ja auch außer Frage. Ich war vor allem dabei von unserem Standards enttäuscht. Wenn spielerisch nichts gehen kann, muss es anders funktionieren. Siehe Bayern in Frankfurt.

    Hinzu kam gestern, dass wir nur schwer und oft gar nicht in die Zweikämpfe kamen. Gomez hat es danach auch angesprochen und es auf unsere Typen zurückgeführt. Mit Mir ist aber gerade das defensive Mittelfeld dabei negativ aufgefallen. Auch Guilavogui hatte gestern Probleme.

    Aber das ändertdich nichts an der Perspektive. Möglicherweise war es auch ganz gut, dass man gestern schlecht gespielt hat. Unser Azubi glaubt ja schon wieder, der Kader sei gut genug aufgestellt. Dabei hat man gerade auch gestern wieder gesehen, dass offensiv die Alternativen fehlen. Ein Winger ist dringend notwendig. Vielleicht denkt man noch einmal drüber nach.

    Pavon ist übrigens immer noch auf den Markt. Jens Todt war jetzt ja in Argentinien und meinte, dies sei ein interessanter Markt mit einem noch normalen Preis-Leistungsverhältnis. Daran sieht man mal, wie „dumm“ die Herren scheinbar sind. Eingefahren in ihrem Denken. Da wird normalerweise nur der Kumpel in einer Agentur angerufen und der kümmert sich dann. Typisch Bundesliga.

    Das ändert aber nichts an der Perspektive. Wenn der VFL zu Hause jetzt stabil ist und regelmäßig gewinnt und auswärts immer für einen Punkt gut Ist, hat man Chancen für Platz 7. Und dann heißt es schauen, was möglich ist. Dazu braucht man nun noch mindestens vier Punkte. Und ein Sieg in Köln ist ja nun Pflicht. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

    4
    • Keine Alternative in der Offensive?
      Nach Spielern wie
      Origi
      Gomez
      Malli
      Didavi
      Ntep etc
      Würden sich andere die Finger nach lecken. Gestern hat es eben nicht gereicht – Gründe hab ich oben gennant. Genauso so wie uns Augsburg nicht runtergezogen hat, genauso muss uns Hamburg jetzt nicht ewig in den Knochen stecken , Dienstag geht es direkt weiter , auch das Spiel gegen RB sehe ich nicht als verloren…

      5
    • Uns fehlt doch nach wie vor Geschwindigkeit vorne und vor allem Alternativen von der Bank. Ntep bringt rein gar nichts und war auch gestern wieder grottenschlecht. Er hat Abspiele verpasst, am eigenen Sechzehner gedribbelt, Fehlpässe usw.

      Wir haben vier Spieler für vier Positionen. dahinter nichts.

      das ist wieder das typische Wolfsburger Denken. Zwei ordentliche Spiele mit ein paar Toren und alles ist vergessen. Das ist der Grund, weshalb wir nie dauerhaft hochkommen. Man muss die mannschaft stetig verbessern. Stagnation ist Rückschritt.

      16
    • Sehe es ebenfalls so das wir in der Offensive keine Alternativen haben. Wenn wir mit Gomez,Malli,Didavi und Origi zusammenspielen haben wir nicht eine vernünftige Alternative die wir noch von der Bank bringen können. Ntep ist einfach unfassbar schwach, Kuba ist aktuell verletzt und zudem auch unfassbar schwach. Das war es dann eigentlich schon. 1-2 Außen müssen definitiv kommen.

      3
    • Ich sehe es wie Mahatma.

      Nach Malli, Didavi und Origi haben wir keinen Spieler, der irgendwie an diese Qualitäten ran kommt bzw. der diese ansatzweise ersetzen könnte.
      Gerade bei solchen Spielen wie gestern sieht man es mehr als deutlich.
      Der HSV hat mit ihrem Spiel Didavi, Malli und Origi die „Lust“ am Spiel genommen, da der HSV es auch relativ konsequent und diszipliniert durchgespielt hat.
      Auf der Bank fehlen dann einfach die Alternativen.

      Ntep hätte zwar 1-2 gute Flanken, aber von seinem Tempo habe ich nicht viel gesehen, selbst da nicht, wo er die Chance gehabt hätte.
      Außerdem hat er sich ein paar Mal falsch entschieden, was man teilweise auch auf die Spielpraxis schieben könnte.

      Was mich gestern auch sehr gestört hat, was es auch einmal gegen Gladbach gab, war, dass man sich bei eigenem Ballbesitz in der eigenen Hälfte selbst unter Druck gesetzt hat. Man hat sich von den Hamburgern immer so weit in eine Ecke zurückdrängen lassen, dass man den Ball einfach nur ungenau raus bolzen konnte.
      Man bringt sich selbst in Bedrängnis.

      Der Kader ist einfach unausgewogen und man macht sich häufig das Leben selber schwer.

      6
    • Mahatma, du bist als Logiker einfach unschlagbar. Ich lese, genieße und schweige.

      3
    • Ich schreibe das zwar mit einem gewissen Unwillen, aber Mahatma hat Recht. ;)

      Unser Offensivspiel (insgesamt) hat unser Schmidt bisher folgendes Profil:

      – Ballgewinn Guilavogui/Udo und dann Umschalten über Malli oder Didavi
      – aus eigenem Ballbesitz: Halbraumspiel über Arnold, Gerhardt auf Malli, Didavi und Origi
      – Gomez fungiert vorne als Präsenzspieler und jemand, der Laufwege für die anderen zieht

      -> Daran seht ihr schon, das unser Fokus sehr stark zentrumsorientiert ist. Schmidt hatte das auch in einer PK mal verraten: Die meisten Chancen und Tore spielen wir aus dem Zentrum heraus. Auch die meisten Laufwege gehen ins Zentrum.

      Wenn man also variabel und noch weniger ausrechenbar sein will, dann braucht man noch eine andere Qualität: Die auf dem Flügel! Mal Außen durchtanken, einen ausspielen im Eins gegen Eins oder auch mal in die Mitte ziehen und selbst zum Abschluss kommt. Und alles nicht im Trab-Tempo, sondern High-Speed!

      Das hat aber auch Schmidt schon erkannt. Sagte er schon mehrmals. Von daher bin ich optimistisch, das wir diesen Spieler bald bekommen werden, wenn es im Winter nicht geht, dann eben im Sommer!

      Ich weiß nicht, welche Platzierung wir dieses Jahr erreichen werden. Aber ich sehe eine Entwicklung. Bedenkt bitte, das es auch Hecking in die EL und die CL geschafft hat, mit etwas Anlauf aber er hat es geschafft. Warum soll Schmidt das nicht auch schaffen? Schmidt war der erfolgsreichste Trainer in Mainz. Das waren nicht Tuchel oder Klopp. :)

      Ich würde es gerne mal sehen, das man eine Entwicklung unter Schmidt zulässt. Das heißt nicht 2 Wochen, 2 Monate, sondern mal 2 Jahre…und dann machen wir mal am Ende einen Strich drunter!

      28
    • Joan, ich liebe deine Beiträge auch. Vor allem, wenn du mal wieder Fußball mit Sokrates oder Herodes erklärst. ;)

      0
    • Zu der Notwendigkeit einer offensiven Verstärkung: Wir haben keinen wirklichen Winger im Team, der mit technik oder Geschwindigkeit mal einen Spieler stehen lässt und auch den Torabschluss sucht. Perisic war der letzte Spieler bei uns, der dies konnte. Malli ist ein anderer Typ. Origi kann es ein bißchen, aber er hat andere Vorzüge. Ntep hatte wohl einmal die Anlagen, aber die hat er wohl im damaligen Spiel gegen Hamburg dann auf dem Platz gelassen.

      In Hamburg fehlte der klassische Winger. Vielleicht hätte ich deshlab auch Gomez ausgewechselt und Osimhen gebracht. Der wäre einfach nur gerannt und evtl. wäre mal einer zu ihm durchgerutscht.

      Malanda hat ja unser Spiel richtig zusammengefasst. da fehlt es an einer weiteren wichtigen Variante: Dem Flügelspiel. Unter Hecking war dies zu stark ausgeprägt. Nun ist es etwas zu schwach.

      5
    • @Mahatma_Pech:
      H e rodes? Da irrst du aber gewaltig. Das ist doch der galiläische Herrscher, dem man biblisch nachsagt, er habe nach Jesus‘ Gefangennahme erwartet, dass er ihm – quasi zum Beweis seiner Gottes-Sohn-Eigenschaft – ein Wunder vorführe. Mit Fußball hatte Herodes nichts an Hut. Schließlich war Jesus ja auch nicht Trainer des abstiegsgefährdeten FC Barfuß Jerusalem.
      Wenn du mir schon philosophische Erklärungen des Fußballs andichtest, dann doch richtig. Vielleicht meinst den griechischen Philosophen H e raklit. Ich kann mich zwar nicht erinnern, auch diesen jemals hier im Blog zitiert zu haben, aber der könnte mit seiner Philosophie dem Fußball durchaus verbunden gewesen sein, wenn man an bedeutungsschwangere Sätze von ihm denkt wie:

      „Alles fließt!“ (altgriechisch πάντα ῥεῖ – panta rhei, vereinfacht: Der Ball rollt.)
      „Es macht müde, stets dem gleichen Herrn zu dienen und zu gehorchen.“ (Prinzip, nach dem immer mehr Vertragsspieler, wie z. B. Draxler, ihre vorzeitigen Vereinswechsel philosophisch rechtfertigen.)
      „Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.“ (Nach dem Ende der Klopp-Ära Watzkes eiserne Maxime im Umgang mit den Trainern des BVB.)
      „Der Pfad in die Höhe ist der gleiche, der in die Tiefe führt.“ (Soll seit Schmidt an der Kabinentür des VfL als motivierender Eyecatcher hängen. Aber wird von einigen, der deutschen Sprache nicht so Mächtigen im Kader, derzeit noch missverstanden als Lob des Stillstands.)
      „Der kürzeste Weg zum Ruhm ist – gut zu werden.“ (Von Insidern überlieferter Rat Heckings an Yunus Malli nach dessen ersten Spielen im Trikot des VfL. Trotz perfekter Deutschkenntnisse soll Malli immer noch um das richtige Verständnis ringen.)
      „Mit der Begierde zu kämpfen ist schwer, was sie will, erkauft sie mit der Seele.“ (Angeblich Allofs Eintrag in Max Kruses Poesiealbum bei dessen vorzeitigem Abflug nach Bremen. Von Kruse jetzt dort immer öfter beherzigt.)
      „Schlechte Zeugen sind den Menschen Augen und Ohren, wenn die Seele deren Sprache nicht versteht.“ (Das Dilemma der Schiedsrichterentscheidung nach Videobeweis schon vor 2500 Jahren auf den Punkt gebracht.)
      Und da ziehst du, Mahatma, in Zweifel, dass man mit Philosophie Fußball erklären kann?

      12
    • Und über die Beziehung zwischen Joan und Mahatma sagt Heraklit:
      „Die schönste Harmonie entsteht durch Zusammenbringen der Gegensätze.“

      4
  76. Ob man den 0 hinten auf gute Defensivleistung oder schwachen Hamburgsturm ist natürlich die Frage. Ich sah es eher positiv in dem Sinn dass man geschafft hat relativ hoch zu verteidigen, nicht zu viele gefährliche Freistösse zu verursachen, und die Mitte gut dicht halten konnten. Arps Chance kam natürlich nach einer unnötigen Ballverlust im Mittelfeld. Die Chancen waren ausser Arps eigentlich Früchte der Zufälle und dem rutschigen Boden. Aber auch richtig dass das defensive Mittelfeld keine gute Leistung zeigte, eher war es Brooks das gerstern herausstach als solider Abwehrorganisator.

    5
  77. Trotz der Witterungsbedingungen muss ich sagen das Köln bisher echt recht ansehnlichen Fußball spielt. Aktuell verdient 2:0 vorne.

    1
  78. Mittlerweile 3-1 holla di waldfee

    0
  79. Köln, genau mein Humor…

    Noch 3 zu 4 verlieren…

    12
  80. Was ist eigentlich mit Hinds? Der ist doch auch eine alternative auf den Außen, hatte er noch in der Vorbereitung gefallen ist er jetzt außen vor bei Schmidt. Oder ist er verletzt?

    9
  81. Köln ist so gut wie abgestiegen, und der Relegationsplatz rückt wieder in Schlagdistanz. Katastrophale 5er- Leistung und Hänger nach Hamburger Muster auch gegen Leipzig und Köln, und man ist wieder mittendrin statt nur dabei.

    1
  82. Hab grad auf DAZN das Spiel ManU- gegen Man City gesehen . Was für ein Spiel!! Schnell, intensiv, Technisch hohes Niveau. Kein Vergleich mit der Bundesliga!

    4
    • Wenn City den Rythmus durchhält, dann werden sie nicht nur Meister, sondern auch in der CL ganz weit kommen. Aber die CL gewinnen ist schwer, sehr schwer. Paris, Real, Barca, Juve und Jupps Bayern sind ja auch noch da.

      Mourinho lässt armselig spielen. Zu Hause auf Konter, total mutlos finde ich. Sie hätten City wenigstens mal pressen können. Pep ist für mich einfach ein genialer Trainer, wie viele Spieler hat er schon besser gemacht und zu Weltklasse Leuten geformt? Unzählige…

      0
  83. Tja.
    Der Erste und Letzte Platz scheinen vergeben zu sein.
    Dazwischen ist fast alles offen.
    Was uns betrifft sollte es in die positive Richtung, also nach oben in der Tabelle gehen.
    Aufgrund der Unausgewogenheit des Kaders und den oft diskutierten Problemen der letzten beiden Jahre, ist es nur gut nicht gleich in Euphorie zu verfallen oder den Weltuntergang herbeizureden. :top:

    17
    • Ich denke es wird diese Saison weder einen Grund zur Euphorie noch zum Weltuntergang gegen.
      Um weiter oben anzugreifen fehlt uns mehr Konstanz (noch mehr als den anderen vor uns).
      Außerdem werden viele andere Vereine die so auf unserer Augenhöhe liegen versuchen ähnlich wie der HSV zu spielen. (und damit Erfolg haben).

      Mahatma hat es ja oben schon ausgeführt das wir noch offensive Verstärkung brauchen. Ich denke aber nicht das da im Winter wer kommen wird.

      Ich glaube das wird so eine „weder Fisch noch Fleisch“ Saison. Man sieht das da eigentlich Potential vorhanden ist, aber der Gegner muss entsprechend agieren und die Konstanz fehlt. Man wird also noch Punkte liegen lassen von denen man eigentlich ausgehen könnte das man sie holt.

      Ich hoffe das man sich im Sommer noch mal verstärken kann. Übrigens sehe ich unsere Defensivleitung auch noch nicht als der Weisheit letzter Schluss an.

      0
    • Also wenn alle anderen Mannschaften so spielen wollen wie der HSV dann gute Nacht Bundesliga.
      Im übrigen glaube ich das man im Winter nochmal einen Angriff auf einen Außenspieler versucht , notfalls mit Brekalo. Schmidt wird auch erkannt haben das wir keine Außenspieler haben. Nicht ohne Grund hat er versucht Ntep noch einmal irgendwie hinzukriegen.

      2
    • „Außerdem werden viele andere Vereine die so auf unserer Augenhöhe liegen versuchen ähnlich wie der HSV zu spielen. (und damit Erfolg haben).“

      Auch dagegen gibt es wieder Lösungen. Das wir jetzt in jedem Spiel und immer gegen solche Gegner spielen wie in Hamburg, das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das war auch nichts besonderes. Frankfurt hat gegen Bayern auch das Zentrum geschlossen und Bayern hatte ebenso Probleme. Und Bayern hat wesentlich mehr kreative Qualität als wir. Das dies ein VFL spezifisches Problem ist, stimmt nicht. Das Problem haben nahezu alle Bundesliga Teams.

      Letztendlch wird auch Hamburg diese Spielweise aber nicht konstant durchziehen können, ebenso wenig wie Frankfurt. Und dann werden dort die Probleme in der Offensive zum Vorschein kommen.

      So dreht sich das Taktikkarusell immer weiter.

      Die Mannschaften in der Bundesliga spielen aktuell sehr defensiv fokussiert. Das hatte auch mit Pep damals zu tun, viele konnten nur verteidigen. So langsam sollte mal der Zeitpunkt kommen, in der die Bundesliga Lösungen im eigenen Ballbesitz entwickelt. Pressing und Umschaltspiel kann mittlerweile jeder. Selbst bei uns hat Schmidt nur 3-4 Wochen gebraucht, bis wir einige Umschalttore erzielt haben.

      Wie ich oben angedeutet habe, muss man den Schritt machen zur offensiven Variabilität:
      – Umschalten
      – Halbräume
      – Positionsspiel
      – Flügelspiel

      Da sind wir durchaus auf einem guten Weg, es fehlt „nur“ das Flügelspiel. Alles andere war schon sichtbar.

      5
    • @Wob_Supporter definitiv ein interessanter Spieler. Der Junge hat auch ordentlich Potential und könnte schon ne gute relativ günstige Lösung sein. Die Frage ist eben nur ob wir tatsächlich einen reinen Winger holen oder jemanden wie ihn der eben auch im Sturm spielen kann. Denn solche haben wir ja schon ein paar im Kader. (Osimhen,Origi,Dimata etc.). Ich persönlich würde ihn schon nehmen.

      1
    • @Malanda85

      „…Auch dagegen gibt es wieder Lösungen. Das wir jetzt in jedem Spiel und immer gegen solche Gegner spielen wie in Hamburg, das glaube ich ehrlich gesagt nicht…“

      Ich glaube schon das Mannschaften aus der unteren Hälfte der Tabelle ähnlich wie der HSV gegen uns spielen werden (haben sie zum Großteil ja auch schon). Aus dem einfachen Grund weil es relativ einfach umzusetzen ist und gegen uns den größten Erfolg verspricht. Ich kann mich diese Saison an kein Spiel erinnern wo wir gegen so eine Taktik etwa haben ausrichten können.

      0
    • Es darf gerne jeder Gegner in jedem Spiel gegen uns so spielen. Jeder darf grundsätzlich alles spielen, defensiv, offensiv oder nur Kick and Rush. Aber irgendwann wird jedes Konzept entschlüsselt. Und das HSV Konzept ist sehr leicht zu entschlüsseln. Am Samstag gelang uns dies zwar nicht, aber wir sind ja auch noch nicht am Ende unserer Entwicklung.

      Vor wenigen Wochen glaubte auch fast niemand, das unsere Mannschaft Umschalttore erzielen kann. Und mittlerweile nimmt man das schon als „Waffe“ wahr. Von daher bin ich da weiter optimistisch.

      7
  84. Sport1 transferticker 10.07 Uhr: „Dortmund mistet aus“
    „ausmisten“ (etymologisches Wörterbuch): „vom Miste (Exkremente des Viehes) reinigen“
    Deutscher Presserat bitte übernehmen und die Dumpfbacken von sport1 auf der Journalistenschule zum Nachsitzen antreten lassen!

    2
  85. So 5. Minute 2:0 der VfL Frauen gegen die Frauen von München. Sieht doch ganz gut aus.

    0