Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Matchday: Der VfL Wolfsburg blamiert sich in Bremen

Matchday: Der VfL Wolfsburg blamiert sich in Bremen

LogoBremen
 
Es hat wieder nicht gereicht. Der VfL Wolfsburg zeigte in Bremen eine blutleere Vorstellung und verlor völlig verdient mit 2:3 gegen aufopferungsvoll kämpfende Bremer, die den Wölfen immer einen Schritt voraus waren.

Vor dem Spiel konnte man eine berechtigte Hoffnung auf einen Europa-Leauge-Platz haben – jedenfalls was den Punktestand in der Tabelle angeht. Leider konnten die Wölfe zu keiner Zeit zeigen, dass sie diese 3 Punkte auch wirklich einsammeln wollten.

Und so scheint vier Tage vor Schluss der Zug nach Europa nun endgültig abgefahren zu sein.


 

Vorbericht

Heute geht es für den VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen. Es besteht immer noch die Chance die Europa League zu erreichen. Gladbach verlor am Freitag gegen Hannover, Schalke muss gegen die starken Bayern antreten. Bei einem optimalen Verlauf würde der VfL durch einen Sieg auf 3 Punkte an die europäischen Plätze heranrücken.

Die Aufstellung:

Dieter Hecking schickt die gleiche Elf auf den Platz, die sich bereits gestern im Abschlusstraining abzeichnete (Trainingsbericht).
Dost geht in den Sturm, Schürrle rückt dafür nach Außen auf die Draxler-Position.

Die Startelf:

Benaglio – Vierinha, Naldo, Knoche, Rodriguez – Guilavogui, Gustavo – Henrique, Arnold, Schürrle – Dost

Die Bank:
Casteels – Schäfer, Caligiuri, Kruse, Träsch, Seguin, Putaro

Auf geht’s Wölfe, kämpfen und siegen!
 
&Nbsp;

218 Kommentare

  1. Hier ist unsere Mannschaftsaufstellung:

    Benaglio – Vieirinha, Naldo, Knoche, RiRo – Guilavogui, Gustavo – Henrique, Arnold, Schürrle – Dost

    Bank:

    Casteels – Schäfer, Cali, Kruse, Träsch, Seguin, Putaro

    0
    • Kann ich nachvollziehen die Aufstellung. Ist vermutlich das Beste, was der VfL derzeit aufbieten kann.
      Dann mal auf in den Endspurt, vielleicht hat das CL-Aus ja auch einen befreienden Effekt…

      0
  2. Also ich freu mich auf Henrique :top:

    0
  3. Off-Topic

    Aktuell spielt Magdeburg gegen Dresden und da hüpft das ganze Stadion! Das könnten Wir uns gerne abschauen.

    Negativ: Vorm Stadion stehen ca. 700 Fans von Dynamo die plötzlich Hausverbot von Magdeburg gekriegt haben trotz gültigem Ticket. Die Situation ist wohl danach eskaliert.

    0
  4. Möglich ist alles noch. Aber man muss schon sagen, dass wir eigentlich nicht verdient hätten EL zu spielen. Die 7 Teams über uns haben in der Bundesliga deutlich bessere Leistungen gebracht als wir es meiner Meinung nach gemacht haben. Auch wenn wir ein paar unnötige Punkte liegen lassen haben. Rein spielerisch ist das sehr mager, da wir keine Lösung gegen defensive zurückhaltende Teams zu finden scheinen. Jetzt noch die weiteren Ausfälle… Also wenn wir das mit Glück erreichen freue ich mich, hätte aber ein etwas schlechtes Gewissen. Aber was soll da erst der HSV sagen :lach:

    0
    • Naja, theoretisch haben es Schalke und Gladbach auch nicht mehr verdient.

      Die Bremer zündeln im eigenen Stadion.
      Als ich das Plakat gesehen habe, habe ich irgendwie damit gerechnet

      0
    • Coprolalia under Control

      Schalke und Gladbach haben ab und an mal Ausreißer drin, spielen aber insgesamt deutlich besser als wir. Wir dominieren nie, jedes Spiel ist mindestens ein Balanceakt auf der Rasierklinge

      0
  5. Gut gemacht, wenn es kein Abseits gewesen wäre.

    An sich viel Mittelfeldgeplänkel und keine Torchancen.

    0
  6. Bremen will auch kein Tor schießen

    0
    • Bremen kann aber Tore schießen, der VFL weiß mal wieder nicht wie das mit dem Tore schießen klappen könnte.Peinlicher Auftritt bis jetzt!

      2
  7. Diese Ballverluste :klatsch:

    Wenn wir es Bremen noch einfacher machen wollen, schießen wir am besten noch auf unser eigenes Tor :klatsch:

    Oder verursachen einen Elfmeter, der für mich nicht unbedingt einer war. Vieirinha spielt als erstes den Ball.
    Aber so darf er da auch einfach nicht reingehen

    0
  8. Ist ja erst das erste Spiel der Saison. Die Mechanismen müssen erst noch greifen und dafür ist noch lange Zeit. Ach halt, die Saison ist ja bald schon vorbei. :yoda:

    4
  9. DerMannderKann

    unfassbar! Wie amateurhaft da von V8 verteidigt wird..

    1
  10. Läuft doch alles wie immer

    5
  11. Jetzt sieht man auf welchem Niveau man sich bewegt.

    0
  12. DerMannderKann

    Jeder der das schön reden kann / will: Respekt

    1
  13. Benaglio :lach:

    0
  14. 1:1 geht doch!

    0
  15. Guilavogui :vfl:

    Und man lädt Bremen weiter zum Tore schießen ein….

    1
  16. Wollte gerade auf die „never-come-back-Qualitäten“ des VfL verweisen und abschalten, da macht Superstürmer Gila den Ausgleich. Ich bleibe also noch dran.

    1
    • Ich verweise auf die „never Ruhe ins Spiel bringen“ – Qualitäten.

      Bremen viel zielstrebiger. Wir profitieren von Dosts Qualitäten in der Luft. Erst Ecke raus geholt, dann per Kopf aufgelegt. Standard, vorher Einzelaktion Arnold.

      1
  17. Das Problem ist das wir noch kein Mittel gegen das (nicht schlechte) Gegenpressing von Werder gefunden haben.
    (Schönes Wort Gegen-Gegenpressing)

    0
  18. Coprolalia under Control

    Wenn wir mal schnell spielen und Zug zum Tor entwickeln, wird es gleich gefährlich. Warum wird dann immer wieder nur das Tempo rausgenommen und hintenrum oder kompliziert gespielt? Ich kapiere es nicht.

    Und wenn wir einen Abstoss haben, kann man gleich dem Gegner den Ball überlassen… Der lernt es nicht mehr…

    14
    • Naja, das Tempo wird raus genommen weil halt der Raum dicht ist. Und der ballführende wird halt mit 2 / 3 Spielern angegangen und so ein Abspiel verhindert. Du brauchst entweder jemanden der sich gegen 2-3 Spieler durchsetzen kann oder hoch und weit über die erste Viererkette.

      1
    • Ja das kommt vor, aber unsere vordere Front bietet sich oft nicht wirklich an oder der freie Mann wird nicht gesehen, bzw. ein Pass in den Lauf oder in die Tiefe wird gar nicht erst gespielt. Dadurch würde das Spiel auch schneller werden. Stattdessen, wird der Ball lieber zur Seite geschoben und vorne verhungert Schürrle z.B.

      2
    • ..es müssten halt mehr Spieler im „Vollsprint“ mitkommen wenn der Ball bei den Außenspielern ist.

      3
    • Wie RiRo gerade, der von Schürrle großzügig übersehen wurde?

      0
  19. Dost müsste mehr Bälle bekommen

    1
  20. Das Spiel ist als VfL nicht mehr anzugucken. Es sind ausschließlich Bremer Angriffe zu sehen, wobei es keine Gegenwehr Seiten des VfL gibt. Die Bremer Führung ist Stand jetzt nur noch eine Frage der Zeit.

    7
  21. Vieirinha war schon gegen Madrid schlecht und heute auch wieder einer der schwächsten. Wieso spielen eigentlich nicht ein paar frische Spieler wie Träsch, Putaro oder Kruse.

    Alle zu langsam und schlapp heute.

    13
  22. Das schlimmste für mich ist immer wenn Verteidiger oder Torhüter die Arme mit der verzweifelten Geste hochnehmen: Wohin soll ich den Ball spielen? Das würde ich als Trainer verbieten. Das bringt unheimlich viel Unsicherheit ins Spiel. Es sind immer die gleichen Spieler, die das machen.

    So ein schlapper Auftritt gegen einen Fast-Absteiger. Da kann man wieder richtig sauer werden. Die sollen laufen…

    21
    • Ja, aber auch das Ergebnis von zu wenig Bewegung.
      Bin gespannt auf den Auftritt unserer Mannschaft in der zweiten Halbzeit.

      Aber so wie sie gerade auf den Platz kommen, habe ich eher Sorgen.

      0
    • Aber was sollen sie denn sonst machen um auf sich aufmerksam zu machen, bzw. die vor ihnen dazu zu bringen sich freizulaufen…???

      0
    • Alles, nur nicht das.

      1
    • Coprolalia under Control

      Komisch nur das alle Gegner von uns, diese Probleme nicht haben, die haben immer abspielbare Offensiven und kommen auch gut zu Chancen gegen uns, auch die Absteiger.

      0
  23. Knoche und Dost gehören einfach nicht in eine Mannschaft, die VL-Ambitionen hat. Für mich ist das Zweitliganiveau.

    5
  24. Über was redet DH mit der Mannschaft in der Halbzeit? Man sieht keine Veränderungen/ Verbesserungen in der zweiten Halbzeit.

    1
    • Doch, man hat verstärkt hohe Bälle über die erste Viererkette gespielt – was ja auch nicht verkehrt ist. Die Bälle werden dann halt nicht erobert/gehalten

      1
  25. Das ist echt typisch für dieses Spiel – Arnold wird den Ball los und schaut sich sitzend auf dem Hosenboden an wie das Spiel weiter läuft – Mann, schnell aufstehen und weiter

    2
  26. Mittlerweile gehört Garcia vom Platz.
    Gelb-Rot ist überfällig…

    Sorry, einfach unfair, dass man Bremen die Chance gibt und Allofs dann noch auf die Tribüne geschickt.

    Naja Stark halt

    4
  27. Unfassbar dieser Stark! Allofs beschwert sich und wird gleich auf die Tribüne geschickt.
    Bruno kriegt 2 mal die Hand ins Gesicht und kriegt die offene Sohle ab, von einem bereits ermahnten Spieler, keine Karte -.-

    4
    • Du vergisst, dass er den vierten Offiziellen am Arm gepackt hat…
      Manche dürfen sich halt mehr erlauben(z.B. Guardiola, Klopp usw.)

      5
  28. Der einzigste der sich wehrt, ist Allofs. :D

    4
  29. Knoche schaut leider auch nur teilnahmslos zu was in „seinem“ Strafraum passiert.

    2
    • Zuschauen tun sie alle.
      Bewegung und Tempo sind ein Fremdwort.
      Selbst wenn etwas Platz ist, gehen die spazieren.

      Tja und die nächste Einladung…

      Man sind wir schlecht.

      3
  30. Der VfL verteidigt bisher erfolgreich Platz 8. :vfl:
    Und wenn Ingolstadt ausgleicht, ist auch der weg.

    7
  31. Das grenzt alles an Arbeitsverweigerung.

    5
  32. Coprolalia under Control

    Einfache schnelle Pässe in den Lauf. Das macht Bremen. Wir sprechen eine Fremdsprache und können das nicht.

    1
  33. Was mach ich mir Sorgen…Hecking wird bestimmt noch Schäfer bringen

    3
  34. Vielleicht sollte man den Spielern mal erklären, dass man auch in der Bundesliga Leistung bringen muss, damit man international spielen darf?

    10
  35. Man muss das positive Betrachten…
    Sorry, da gibt es ja nichts!
    Mir reicht es!
    Und bitte redet das heute nicht wieder schön!
    Da gibt es nichts schön zu reden!!

    12
    • Doch, wir bringen Frankfurt dadurch arg in Bedrängnis und schonen uns für das Heimspiel gegen Augsburg :psst:

      4
  36. Bremen ist besser und vor allem Bremen will!! Unseren Jungs fehlt es einfach an Vehemenz!

    2
  37. Spiel ausgemacht und ab nach draußen :)

    Allofs Worte, dass man keinen Umbruch im Sommer plant müssen seiner Verhandlungstaktik geschuldet sein. Denn entweder man tauscht die halbe Mannschaft oder eben das Trainerteam aus.
    Jedenfalls stimmt es in der Mannschaft nicht und der Trainer hat es im gesamten Jahr nicht geschafft, die Spieler geschlossen hinter sich zu kriegen.

    15
  38. Das war der 2. schöne Pass auf Dost

    0
  39. Eigentlich wollt ich die beiden letzten Heimspiele ins Stadion, ich glaub das lass ich lieber.

    Diese Arbeitsverweigerung darf man nicht unterstützen.
    Moralisch und charakterlich total daneben was da (seit Monaten) abgeliefert wird.

    Zu allem Überfluss auch noch die Frist für das Kündigen der Dauerkarte verpasst. :klatsch:

    Das Geld wäre in 1-2 Besuchen im S/M-Studio besser aufgehoben gewesen. Zeitlich natürlich nicht, aber da stimmt dann die LEISTUNG zumindest.

    14.Mai um 17.15 Uhr drei dicke Kreuze machen und erstmal aufatmen.

    5
  40. Dieter Hecking: „Wir sollten alle fünf verbleibenden Spiele in der Liga gewinnen.“

    4
  41. VfL =
    Verein für Leistungsverweigerung?
    Verein für Lächerlichkeiten?
    Verein für leichtes Leben?

    12
  42. Häte man Hecking schon lange rausgeworfen, die EL wäre leicht noch möglich gewesen. Vielleicht sogar die CL.

    Aber man hält daran fest, dass die Spieler schuld sind und der Trainer nichts dafür kann. Die Spieler müssen es „halt nur besser machen.“ (Zitat Allofs).

    16
    • Coprolalia under Control

      Ja dann wäre aber vielleicht di Matteo hier gelandet und dann?

      0
    • Ne, glaube ich nicht. Mit dieser Mannschaft ist dieses Jahr nicht mehr drin egal wer da an der Linie steht

      7
    • Aber niedlich, wie er den Bremer Fans auf der Tribüne zugewunken hat, unser Chef-Ignorant. Mit all seinem Charme und seiner – völlig berechtigten – Gelassenheit.

      Was waren nochmal die Aufgaben eines Aufsichtsrats?

      3
    • Das doch Unsinn. Die Trainerwechsel zeigen doch in der Regel eins: Auf einmal laufen wieder alle, alle wollen usw.

      Nach ein paar Monaten zeigt sich dann, ob der Trainer auch einen Plan hat. Nach wie vor appeliere ich an die Verantwortlichen, Favre hier als Trainer einzustellen. Noch ist er frei.

      Vor einem Jahr war es das Gleiche mit Tuchel. Und hier wurde einem auch erzählt, dass der nichts ändern könnte und die Spieler schließlich auf dem Platz stehen.

      13
    • Coprolalia under Control

      Klar wäre Favre toll, als er mal zur Diskussion stand wurde aber auch gemeckert, er würde hier Berlin 2.0 verfestigen…

      Ich sag aber jetzt schon mal, das der nächste Trainer aber auch schon wieder weggelobt wird. Hecking wurde das ja schon am ersten Tag.

      2
  43. Schürrle spielt auf dem selben Niveau wie Caliguiri…

    Wir sind die einzige Mannschaft, die sich nach hinten durchkombiniert….auch ne Leistung

    8
  44. Bremen hat jetzt schon ca. 4km mehr gelaufen als die Zoowölfe.

    Da bleibt nur leiden oder nen neuen Verein suchen.
    Aber dazu bin ich einfach nicht flexibel genug.

    2
  45. Ganz starke Leistung!!!!

    1
  46. War aber Abseits – egal

    1
    • Ach, Verein für Lauffaule!
      Deshalb holt Werder alle zweiten Bälle!

      Die kritik an Hecking verdeckt mir allzu sehr die Verantwortung der Mannschaft, ihre Arbeitsleistung zu erbringen.
      Hat die Mannschaft etwa keine Lust WEGEN des Trainers?
      Dann hat sie keinen Charakter.
      Ist sie nicht aus eigenem Antrieb motiviert, mindestens den Einsatz der Bremer zu bringen?
      Dann hat sie keinen Charakter.
      Hat sie kein überzeugendes Spielkonzept?
      Dann hat sie keinen passenden Trainer.
      Über die Mängel in der Kaderqualität werde ich nichts mehr äußern. Warum soll ich mich in den letzten 3 Jahren immer noch selbst zitieren?

      Trifft das alles zu?
      Dann sollten wir entweder den Spielbetrieb einstellen oder ALLE negativen Einflussfaktoren bereinigen!

      7
  47. Jetzt müssen wir auch noch für ein 2:2 die Daumen drücken? lächerlich.

    Vor dem Spiel Frage an Hecking:

    Reporter: “Wie steht es um ihre Person, haben Sie Sorgen?

    Hecking: “Ne, warum sollte ich?“

    Sehe gerade das 3:1 gegen den letzten, genau deswegen. Er sollte sich Sorgen machen. :yoda: :ninja:

    4
  48. 3:1…wenn auch Abseits, durchaus verdient.

    Kein Tempo, keine Bewegung, kein Wille.
    Das ist einfach nur schlecht

    4
  49. War das kein Abseits ? Wurscht solls uns sein.
    3:1 in Bremen
    HECKING RAUS VERDAMMT
    UNGLAUBLICH
    mir fehlen superlativen für diese Schei***

    10
  50. es ist nur noch zum abwinken….

    0
  51. Rechnerisch ist Europa noch drinnen. Man muss nur dran glauben und nächste Woche will man es immer besser machen

    1
  52. Hecking raus !!!!!!!!!!!! Mehr hab ich zu diesem grauenhaften scheiss nicht zu sagen armselig !!! Da ist ja h96 besser

    13
  53. Diese Leidenschaft von allen Bremern ( plus Fans) ist schon geil muss ich sagen

    0
  54. Das Tor ändert meine Meinung auch nicht mehr

    0
  55. T-Frage !!!!!
    Hecking erreicht die Mannschaft doch nicht mehr.

    Und um eine Mannschaft gegen Real zuhause zu motivieren im Viertelfinale brauch es keine große Kunst

    8
  56. Unsere Führung wird das schon schön reden.
    Und bestimmt wird dieses wunderschöne Spiel hier im Forum auch ins schöne Licht gerückt.
    In der Champions League wollte das Team, in der Liga spielen sie ganz klar gegen den Trainer. Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, aber mit DH Gewinnen wir keinen Blumentopf mehr. Der ist abgenutzt!!!

    12
    • Sehe ich auch so. Aber schon 8 Monate.

      Neue Saison = neuer Trainer

      3
    • Wie sagte Klopp „..und dann gibt es Momente da braucht es Charakter…“ Ich glaube das fehlt der Mannschaft (heute?!?)

      5
  57. Nächste Woche will man dann die nächsten Patzer der Konkurrenz nutzen. Ist mir ein Rätsel wie lange manche in einer Traumwelt leben, und wertvolle Zeit den Bach runtergeht.

    Da muss man kein Experte sein, um seit MONATEN zuwissen, dass das mit dem Trainer und Teilen der Mannschaft nichts mehr wird.

    7
  58. Nach dem Spiel gibt es ein neues Ziel: 4 Siege!

    6
  59. Kurz bevor Sky in die Werbung geschaltet hat, sehen wir noch einen grinsenden, gelösten Allofs.

    Kann das alles wahr sein?

    5
    • Ich glaube es war der Neuropsychologe Duchenne, der so um 1860 bereits erforscht hat, dass Lächeln/Grinsen in gewissen Situationen Ärger und Aggressionen hemmt. In der modernen Forschung empfehle ich dazu Paul Ekman.

      2
    • Ärger und Aggressionen der eigenen Person oder von Außenstehenden?

      Im Falle von Außenstehenden gehörte ich schon mal nicht zum Stichprobenumfang.

      1
    • Finde aber schon, dass es recht gequält war

      0
    • In der Psychologie gibt es so etwas wie „the outer mask against the inner horror“. Frei übersetzt: Der Gesichtsausdruck überspielt das innere Leid. Diese Erklärung würde ich für Allofs jetzt mal in Anspruch nehmen.
      Der weiß nämlich genau, was jetzt „Sache“ ist.

      3
    • Smile though your heart is aching
      Smile even though it’s breaking.
      When there are clouds in the sky
      you’ll get by.

      If you smile through your fear and sorrow
      Smile and maybe tomorrow
      You’ll see the sun come shining through
      For you.

      Read more: Charlie Chaplin – Smile Lyrics
      (aus „Modern Times“)

      1
  60. Ja, wir sehen definitiv wieder eine super eingestellte Mannschaft, die ganz offensichtlich genau weiß, was sie zu tun hat!!! Ich habe echt keine Ahnung, wie man ein solches Unvermögen, was die Abstimmung der Mannschaft aufeinander / untereinander betrifft, nicht auf den Trainer schieben kann. Genau das ist seine Aufgabe, und hier ist wirklich nichts zu sehen, was mannschaftsdienlich ist.

    Ich denke doch, dass es sehr wohl klar sein sollte, wer die Mannschaft auf ein Spiel taktisch / als Team einstellt. In unserer „Mannschaft“ ist davon leider fast gar nichts zu sehen. Wenn man eine Mannschaft aus guten Spielern mit guten Individualisten (und davon haben wir einige) zusammenstellt, dann muss der Trainer auch in der Lage sein, diese Gemengelage zu einer Mannschaft zu formen. Ich habe immer den Eindruck, dass bei uns die Ansprache eher so in die Richtung „geht raus und macht das Ding“ erfolgt. Hier scheint relativ wenig bis gar nichts zusammenzupassen.

    Ich bin stark am Zweifeln, wie sich das in der nächsten Saison mit identischen Vorzeichen im Trainerstab verändern soll. Wir werden ja noch sehen, ob unsere Spieler mit Ausstiegsklausel nicht reihenweise den Verein zu verlassen versuchen! Und vom Heranführen von Talenten habe ich bei uns in der Mannschaft ja sowieso noch gar nichts gesehen – da wird die nächste Saison dann sicherlich viel besser verlaufen…

    Keine Ahnung, wie sich das Hecking und Allofs gleich wieder schönreden werden, auf alle Fälle wird das wieder auf der Mannschaft ausgetragen. Das kann es definitiv nicht sein, ich bleibe dabei: Die Spieler sind bis auf einige Ausnahmen (Caliguiri aber mittlerweile auch in dieser Saison ein Marcel, sein Zenit ist definitiv überschritten, ist hier einer meiner heißesten Kandidaten) meiner Meinung nach Individuell wirklich sehr stark und könnten auch bei entsprechender Motivation und Einstellung durch den Trainer sehr erfolgreich sein!

    5
  61. Neben dem Trainer gehören auch Gustavo und Rodriguez verkauft. Die Nationalspieler Schürrle und Kruse können sich auch eine neue Mannschaft suchen. Für das viele Geld kann man dann schon eine ordentliche Mannschaft zusammenbauen.

    7
    • Noch schlimmer sind Knoche, Caligiuri und Dost. Also doch en großer Umbruch im Sommer.

      4
  62. Ich bin gespannt ob Diegos vorhersage jetzt Wahr wird und Hecking nach der Niederlage gegen Bremen geht…?!

    0
    • Ich denke nicht, wäre aber der richtige Zeitpunkt. Da kann der neue Trainer in Ruhe die neue Saison vorbereiten.

      1
  63. Uhh gleich kommen die Interviews. Und auf Wölfe tv bin ich auch schon gespannt.

    0
  64. 8 Punkte noch auf Rang 16. 4 Spiele noch… Ist schaffbar. Danke Hecking und Allofs :)

    6
  65. so, ich bin nach diesem Spiel auch der Meinung, Hecking sollte Platz für nen Neuen / für nen Neuanfang machen.
    Bislang war ich der Meinung, dass man auch durch Krisen durch muss, aber wenn man alleine heute das Spiel anschaut, ist mehr denn je offensichtlich, dass das Trainer-Team das Spieler-Team nicht mehr erreicht, und die Spieler schon fast gegen den Trainer agieren.
    Es tut mir leid für Hecking, ich bin aber dankbar was er auch erreicht hat. Und dennoch, er sollte es auch sehenund wissen ob jetzt nicht der richtige Zeitpunkt (auch für ihn) wäre, was neues zu machen.

    Frage an alle hier: wer denkt von euch noch, dass Hecking weiterhin der richtige Trainer für den VfL Wolfsburg wäre?

    13
  66. Gibt dazu nichts zu sagen, alle Leute verkaufen die weg wollen.
    Dazu noch ein Vieirinha weg , ich mag diesen Spieler sehr gerne.
    Aber er bringt leider nichts, seine Tricks und alles sind ja immer schön anzusehen, aber er bringt nichts .
    Keine Torgefährlichkeit und das ist für einen Außenstürmer zu wenig.
    Kommt mir jetzt nicht mit er spielt ja Außenverteidiger, er sucht oft genug den Abschluss ….

    7
  67. was kann man positives aus dem
    heutigen Spiel mitnehmen?
    Mir fällt nichts ein, Euch?
    Mann muss jetzt mal die Sache ganz realistisch bewerten.
    Letzte Saison war es eine tolle Saison. Die Ursache liegt zum großen Teil an KdB und IP.
    Die beiden hatten einfach den Unterschied ausgemacht.
    Diese Saison: Champions League gut, Bundesliga einfach nur peinlich!
    Keinen Anzeichen auf Besserung in der Liga. Von Spieltag zu Spieltag einfach nur Grütze!
    Keine Verbesserungen in Sicht.
    Was soll noch passieren?
    Denke mit nem Trainerwechsel erhöht sich etwas die Chance das der eine oder andere eventuell doch bleibt.
    Wenn DH bleibt, so sind wir nächste Saison wo jetzt 95+1 steht.

    5
  68. Soooooo, der Bingo-Plan für das Interview nach dem Spiel. Wer macht mit?

    – Dafür, dass wir unter der Woche in Madrid gespielt haben, war das eine ordentliche Leistung, für die die Mannschaft heute leider nicht belohnt wurde.

    – man muss der Mannschaft Respekt zollen, dass sie nach dem 3:1 nochmal Moral gezeigt hat.

    – der Schiri war schuld!! Die Bremer hätten längst gelb rot bekommen müssen, der Elfer war keiner,….

    – es sind noch 4 Spiele, im Fußball ist alles möglich.

    – defensiv war das heute abgesehen von drei Aussetzern Ganz ordentlich

    – wir müssen das jetzt erstmal analysieren, und die richtigen Rückschlüsse ziehen (der Hecking’sche Klassiker)

    – aus Krisen geht man gestärkt hervor. Ich bin von der Mannschaft 100% überzeugt, dass sie nächste Saison stärker zurück kommt.

    27
    • – Draxler war verletzt

      15
    • – uns hat heute das nötige Tempo gefehlt und vielleicht auch der Wille, die letzten paar Prozent zu geben.

      – Werder hat heute um seine Zukunft gespielt. Das hat man gemerkt.

      – wir bekommen die Gegentreffer zu leicht. Das müssen wir abstellen.

      – Leider fehlte uns heute die Überzeugung, das Spiel gewinnen zu können.

      – Das letzte Tor war abseits. Wir hätten somit nicht verloren.

      22
    • -die Europa League ist noch möglich, die CL dagegen wird schwer.

      5
    • – Wenn wir so spielen, wird es schwer für die EL.

      1
  69. Ich habe mich in den letzten Jahren nicht nur in die Sonne gestellt als fernab wohnender Fan und wegen meines grünen Schals mit grüner Mütze manch spöttischen Blick geerntet. Aber den Herren Allofs und Hecking und auch dieser ideen-, leidenschaftslosen und zunehmend unfähigen Truppe werde ich wohl bald die Freundschaft kündigen. Ich habe jetzt genug. Ich bin überzeugt, dass einige aus der Mannschaft gehen werden, und dann wird es so schwer, dass auch die Schönredner dran sind.

    Aber Allofs hat Recht gehabt. Sein alter Lieblingsverein wird mit diesen Wolfsburger Punktgeschenken nun wahrscheinlich nicht absteigen. Wollen ihn die Bremer nicht zurückhaben?

    6
  70. Hecking hat heute alles kaputt taktiert!

    Das war seine Niederlage – langsam muss auch sein Pokalschutz mal brechen. :yoda:

    14
  71. So muss Allofs jetzt handeln
    1. Trainer entlassen. Dafür z.B. Fahre holen
    2. Wechselwillige Spieler oder Fehleinkäufe (Gustavo, Rodriguez,Schürrle,Kruse, Dost) abgeben und um Draxler eine neue Mannschaft formen
    3. gezielte Verstärkungen in jedem Mannschaftsteil: Abwehr: Süle, Hector; Mittelfeld: zwei Flügelspieler, Rode; Zwei neue Stürmer ( Embolo)
    4. Fans zurückgewinnen durch attraktiven Fußball
    5. und das Wichtigste: Erfolg haben

    11
  72. Was genau will der Trainer den machen? Er kann auch nur mit den Spielern spielen, die er zur Verfügung hat.
    Gegen Real waren sie bockstark heute grottenschlecht. Ein so starker Leistungsabfall ist für mich nicht nur durch den Trainer zu erklären. Ich denke Allofs wird am Kader einiges ändern müssen.
    Ich will den Trainer auch gar nicht in Schutz nehmen es muss auch er hinterfragt werden. Ich bin trotzdem der Meinung, das z.B. eine Trainerentlassung zum jetzigen Zeitpunkt rein gar nichts bringen würde, da es zu 90% an den Spielern liegt, dass wir in der BuLi der Musik hinterherlaufen.

    7
    • Aber es ist schon sehr auffällig, dass sehr wenig gute Spiele diese Saison gab (z.B. Schalke Hinspiel, Bremen Hinspiel, Real Hinspiel), wo der Gegner auch noch sehr stark mitgeholen hat.

      Dem gegenüber stehend gefühlte Dutzend Spiele, gegen vermeintlich (wesentlich) schwächere Gegner, wo man es nicht mal Ansatzweise Verbesserungen gab, um sich ständig wiederholende Negativabläufe wie Verspielen von Führungen, Einstellen auf defensive Gegner etc. abzustellen.
      Und am schlimmsten: Die Spieler scheinen ja nicht mal zu kämpfen.

      Schwierig das in Prozent auszudrücken.

      6
  73. Falls beim nächsten Heimspiel die erste Plakate mit Hecking raus auftauchen sollten, dazu noch eine erneute Niederlage und oben drauf Medien die das Thema DH aufnehmen, dann wird es seinen Lauf nehmen.
    Jetzt nur die Frage ob KA mit gehen muss?

    9
    • Augsburg sind wir eh schwach und mit Hecking Taktik verlieren wir eh !!! Also bringt die Plakate mit !!!! Mit der Aufschrift „Hecking raus „es reicht

      13
    • Ganz ehrlich ?!
      WARUM sollte Allofs gehen ?

      3
  74. Ja ich denk der Trainer geht nach der Saison !!! Wie rb Wolf sagt ! Ich wäre halt wenn es geht für Schmitt von Mainz ! Ansonsten ja favre ! Rode Hector süle embolo ein rv noch ein 6 er und Stürmer ! Vierinha spielt fast innenverteidiger ! Ich glaube auch das intern die t-frage schon gestellt ist !! Ich denke wenn wir nicht international kommen was so aussieht vw sich da auch einschalten wird ! Was sagt ihr

    8
  75. DerMannderKann

    Dieses Spiel war das Sinnbild der Saison! Das Ziel muss sein noch 1 Punkt zu holen um die 40 Punkte vollzumachen und dem lieben Gott danken das man somit nucht abgestiegen ist..mir fallen spontan 5 zweiligamanschaften die spielerisch ein Konzept haben und dieses auch positiv zeigen.
    Spätestens heute sollte jedem klar sein, dass DH nicht länger tragbar ist
    Es muss ein Umbruch her, inkl. klarer neuen Struktur! Entsprechend muss man eine neue Manschaft formen und dann auch Spieler rigoros aussortieren die nicht zum Konzept passen und nicht die Qualität aufweisen…
    :zeus:

    11
  76. 15 Punkte aus den letzten 17 Spielen. Dabei nur drei Siege geholt. Die Bilanz eines Absteigers. bei dieser Bilanz fliegen sogar Trainer aus dem unteren Tabellendrittel raus.

    Das hat nichts mit Lustlosigkeit der Profis usw. zu tun. Im Winter war noch alles offen. Diese Saison gab es keine fünf gute Bundesligaspiele.

    AUFWACHEN! Sonst geht es nächste Saison richtig bergab.

    21
    • Bei unserem Glück wird man es noch bis in die nächste Saison hinein versuchen und damit schön die Vorbereitung verschenken. Ich hasse diese Vorstellung…

      3
  77. KDB mit Assist beim gerade gefallenen 1:0 für ManCity gegen Chelsea und wenn ich richtig gehört habe, gab es KDB-Rufe.

    Einfach schade, dass er weg ist….

    Der Kommentator erwähnte gerade auch, dass man gemerkt hat, dass KDB gefehlt hat, als er verletzt war.
    Auch da macht er so viel aus…

    12
    • Klar ist er ein Top-Spieler , aber das ist vielleicht noch der Unterschied zum FCB – die konnten z.B. den Ausfall Franck Ribéry (mMn kann man beide vergleichen) kompensieren.

      1
    • Ich bin zwar kein City-Fan, aber ein De Bruyne_Fan! Ich wünsche mir sehr, dass er mit seiner Mannschaft die Champions League gewinnt. Mit ihm ist eine Mannschaft 3fach stärker!

      10
  78. Eine Diskussion über heutige etwaige taktische Mängel erübrigt sich meines Eindrucks nach komplett. Wie soll man dem Spiel seinen eigenen Stempel aufdrücken, wenn die Spieler nicht mal den Willen zeigen, sich diesem Ziel überhaupt anzunehmen??

    Gerade heute wurde doch besonders deutlich, woran es mangelt und das ist sicherlich nicht primär das nichtsdestrotrotz erbärmlich-einfallslose taktische Konzept, sondern die Einstellung der Mannschaft. In dieser Hinsicht versagt unser Trainer komplett und das macht mich rasend. Es ist doch kein Wunder, dass Bremen bereits nach 70 Minuten ganze 4km mehr gelaufen ist. Die Spieler zeigen nicht mal ansatzweise den Willen, alles für den internationalen Wettbewert zu geben. Vorne keine Bewegung, hinten völlig unkonzentriert, das Mittelfeld absolut pomadig und einfallslos. Unsere Mannschaft, das muss man deutlich sagen, spielt wie ein Absteiger. Ohne jeglichen Mut, ohne Biss, ohne Esprit.

    Wundert sich noch wer, woher unsere Auswärtsschwäche kommt? Wieso man über die gesamte Saison international glänzt, national völlig versagt? Nur gegen Gegner wie Madrid, Manchester,… hat man zumindest zeitweise erahnen können, welches Potential in dieser Mannschaft steckt. Es ist für mich eine absolute Albtraumvorstellung, wenn man mit diesem Trainer tatsächlich in die neue Saison gehen will. Es ist an der Zeit, auf diese sportliche Talfahrt (die, wie weiter oben bereits erwähnt, mit 15 Punkten aus 17 Spielen ihren absoluten Tiefpunkt erreicht hat. Der selbsternannte Bayerngegner steht auf Platz 8 der Tabelle ohne jegliche Chance auf einen international Wettbewert. Hallo????) endlich zu reagieren und die Reißleine zu ziehen. Es braucht einen Trainer, der eine Mannschaft mitreißen kann, sie zu Höchstleistungen antreibt und sich Problemfällen, wie Rodriguez oder Knoche annimmt und nicht einen sturen FußballLEHRER, der die absolut ungenügenden Leistungen in den letzten Monat auf Gott und die Welt schiebt, anstatt seine eigene Leistung mal zu hinterfragen. Ich für mich hab jedenfalls sowas von die Schnauze voll von Fußball, speziell dem VFL und hoffe ehrlicherweise nächste Woche auf weitaus kritischere Töne, und wenn diese auch nur aus der Nordkurve kommt. So kann und darf es jedenfalls nicht mehr weitergehen. Gustavo, Rodriguez, Knoche, Schürrle,…Alles Topspieler, die zum Großteil in der letzten Saison auf internationalem Topniveau gespielt haben. Diese Jungs haben nicht innerhalb von wenigen Monaten das Fußballspielen verlernt. Viel mehr macht der Großteil der Mannschaft den Eindruck, als ob sie sich mit ihrer Situation abgefunden hätte. Für den Trainer spielt jedenfalls keiner. Ob das eine vernünftige Einstellung sei, darf jeder selbst beurteilen. Ich will sagen, man darf die Spieler sicherlich nicht aus der Verantwortung nehmen, aber in meinen Augen ist es vor allem Aufgabe des Trainers, die Mannschaft zu einer Einheit zu formen und zu fokussieren. In dieser Hinsicht versagt der Trainer meines Eindrucks nach auf ganzer Linie und das ist angesichts der sportlichen Ambitionen mehr als alarmierend.

    19
  79. Hoffentlich hat das mit dem Trainer Hecking beim VfL bitte bald ein Ende…

    24
    • Wenn die Stimmung im Stadion im Spiel gegen Augsburg kippen sollte(z B. durch Sarkasmus wie damals gegen Hoffenheim oder Freiburg), dürfte es bald soweit sein.

      Aber irgendwie erwarte ich gegen Augsburg einen knappen und glücklichen Sieg, wobei Augsburg wird kämpfen, damit sind unsere ja schon generell überfordert…

      1
    • Ich zitiere mal Hecking lt. Kicker.de

      Ahnt da jemand etwas?

      „Es war eine kribbelige Woche für Viktor. Aber es zeigt sich, dass Kontinuität und Zusammenhalt wichtig sind in solchen Situationen“.

      0
    • Ob ich mit einem Hecking raus Banner ins Stadion komme?

      12
    • Klar, das geht ohne Probleme

      0
    • In welchem Bereich stehst Du/ sitzt Du?

      0
    • Ja bring was mit !!!! Wir alle sollten was mitbringen das es sich endlich ändert !!! Ja Bierchen hört sich immer gut an :top:

      0
    • Kannst du ja versuchen, dann weiß ich mal, wer du bist ;)

      Interessant fände ich auch solche Aktionen wie z.B. komplettes still sein bei der Mannschaftsaufstellung(außer bei Nowak).
      Wäre dann kein pfeifen oder beleidigen, aber doch Protest.
      Wird sich nur nicht durchsetzen.

      Meiner Meinung nach sind die Spieler genauso Schuld wie Hecking, aber der Trainerwechsel wäre halt das größte Rädchen…
      Spieler und Trainer sollten merken, wie die Stimmung ist und sich nicht hintereinander verstecken können.

      4
    • Ach wer ich bin könnte man bei einem Bierchen auch so klären :vfl:

      0
  80. Du solltest sicherheitshalber noch irgendeinen Logik-Fehler einbauen. ;-) Wie bei „ewig hinter uns bleiben“. Da wird die Botschaft nicht so schnell erkannt.

    1
  81. Ich war heute im Stadion, allerdings nicht im Gästeblock, sondern inmitten von Werderfans.
    Nix erwartet, nix bekommen. Trotzdem bin ich stinksauer, weil diese Leistung mal wieder unterirdisch schlecht war – das ist zwar nichts wirklich Neues, es schmerzt aber immer wieder, sich dieses uninspirierte Gegurke anzusehen.
    Ich habe heute wirklich den Biss, den Einsatz vermisst, den die Bremer hatten. Natürlich ging es bei denen um „mehr“, aber meine Güte, wie jede Woche hat die Konkurrenz gepatzt und man hat in diesem bekloppten Schneckenrennen um die EL Plätze aberwitzigerweise noch immer eine Chance, sich zu qualifizieren (ob nun verdient oder nicht). Und wie jede verdammte Woche schafft der VfL es nicht, drei Punkte zu holen. Die Jungs haben scheinbar keine Lust, das kann doch echt nicht wahr sein?! Mir wird wirklich schlecht, wenn ich daran denke, wo man stünde, wenn man konstanter spielen würde :klatsch:
    Heute war man vielleicht zehn Minuten überlegen, ohne nach vorne wirklich gefährlich zu werden. So manches Mal habe ich gedacht „nu schick ihn doch“, da hätte es durchaus Möglichkeiten gegeben, Schürrle steil anzuspielen – der Pass kam leider nie. Der Rest war dann wieder Tristesse, wie wir sie in der Liga nun schon bald die komplette Saison zu sehen bekommen :down: Mir reicht es so langsam.

    20
  82. Wolfgang Slipek

    Habe das Gefühl, dass es VW nicht ungelegen daherkommt, wenn der VfL demnächst kleinere Brötchen bäckt.
    Nach dem Motto: Wir müssen alle den Gürtel enger schnallen. Da könnte Allofs bzgl. Trainerwechsel eventuell auch die Hände gebunden sein. DENN: So blind kann der gar nicht auf beiden Augen sein.

    0
  83. Man man man der Hecking!

    Bitte SOFORT entlassen. Ich kann man den Scheiß nicht mehr angucken. Diese Nichtleistung ist einfach nur peinlich. Wie kann man diesem Kader noch nicht einmal die EL erreichen? :klatsch:

    15
  84. Was können die Fans machen, damit der Trainer seinen Posten verlassen hat? :yoda:

    0
  85. Es gibt ja manchmal Dinge, die man nicht versteht weil man zu blöde ist oder auf dem Schlauch steht oder….
    Aber hiermit ist es anders: warum in aller Welt erkennt Hecking/Allofs nicht, dass mit jedem Spiel mehr, das Ansehen von Hecking ramponiert wird?
    Oder anders gefragt: wie dumm muss man sein um nicht zu erkennen, dass nach dem Ausscheiden gegen Real der ideale Zeitpunkt für Hecking wäre, um seinen Rücktritt zu erklären, ohne dabei Schaden zu nehmen?
    Wenn Hecking jetzt geht, kann er sagen: ich habe so viel erreicht: Pokalsieger, Vizemeister, Supercupsieger, CL- Viertelfinalist mit 2:0 Sieg gegen Real…. Mehr geht nicht und man soll gehen, wenn es am schönsten ist….
    Mit jedem Spiel, das er noch mit den Wölfen macht, schwindet die Chance auf Gesichtswahrung und was noch schlimmer ist: verhindert eine gute nächste Saison.
    Und das sollte doch das Ziel auch eines Hecking sein: nächste Saison wieder Aufwind zu kriegen und nicht in den Abstiegsstrudel zu kommen.
    Also: gebt euch einen Ruck und tut das, was dem Verein hilft und euch gesichtswahrend am Leben lässt: Dieter, erkläre deinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung.
    Danke.
    Und:falls Hecking zu dumm sein sollte, das zu verstehen: lieber Klaus Allofs, erkläre es ihm….

    15
  86. Um mal den Focus nicht nur auf den Trainer zu richten, dessen Verantwortung für die Talfahrt ich hiermit aber nicht mindern möchte:

    Mein Eindruck nach den Kommentaren von Spielern u. Allofs: Wie immer beschreibend, aber nicht auf Ursachen hin erklärend. Nicht wie immer: Die Ratlosigkeit wirkt vorgetäuscht. Niemand will direkt auf Ursachen zu sprechen kommen. Ich habe aber bei Schürrle und noch deutlicher bei Allofs herausgehört, dass es in der Mannschaft nicht stimmt, dass das Auftreten der Mannschaft nicht von einer homogenen Einstellung, einem gemeinsamen Willen und einer mannschaftlichen Mentalität geprägt ist. Diese Beschreibung ist zudem nicht neu, denn auch Hecking hat in der Vergangenheit nach vergleichbaren Pleiten ein Auftreten als Mannschaft vermisst. Bei Allofs war heute ein fast resignativer Unterton unüberhörbar.
    Wenn dem so ist, muss man ehrlicherweise auch zugeben, dass es dem Trainerteam nicht gelingt, die notwendige mannschaftliche Geschlossenheit, die Voraussetzung für die Entwicklung eines unbedingten Siegeswillens und einer entsprechenden Einsatzbereitschaft ist, herzustellen. Fällt die individuelle Motivation, sich auf internationaler Bühne präsentieren zu können, weg, haben eine Reihe Spieler offensichtlich Schwierigkeiten, sich über eine Durchschnittsleistung hinaus zu engagieren. Und das Schlimme ist, dass dies beim VfL nahezu konsequenzlos bleibt. Denn das Trainerteam hat trotz wiederholt gleicher Erfahrungen scheinbar nicht den Mut, Minderleistung zu sanktionieren. Auch wenn die Nachrücker nicht unbedingt zu besseren Ergebnissen verhelfen würden, wären solche Maßnahmen doch ein Zeichen an die betroffenen Spieler und die Mannschaft. Reagiert man nicht, entsteht genau dieses Phlegma, das der VfL seit Monaten gerade in Auswärtsspielen an den Tag legt (vor eigenem Publikum ist der Einsatzwillen offensichtlich höher). Es ist schon erstaunlich, dass man es nicht schafft, diese müde, fast nur reaktive Spielweise selbst dann nicht aufzugeben, wenn mit einem höheren Einsatz so ziemlich die letzte Chance auf eine erneute Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb verbunden ist.
    Reaktion meines alten Vaters, wenn er den VfL wie heute spielen sieht: „Die sind einfach satt.“
    Vielleicht hat er Recht.

    10
    • Mein Vater (kein VfL-Anhänger, von mir aber genötigt, die VfL-Spiele zu gucken) dazu: „Bei der Mannschaft sieht man in der Liga seit Monaten kein bisschen Feuer.“

      Heute gab’s eine Szene beim Stand von 1:2, in welcher zwei oder drei VfLer in Werders 16er standen. Weitere an der Strafraumgrenze. Da zwei Werderander rausgerückt waren, war der Flankenweg zugestellt. Es war nun aber tatsächlich so wie beschrieben: Die Wolfsburger standen ausnahmslos. Keine Bewegung. Keine Chance, mal einen Ball in den Fuß eines Mitspielers durchzustecken. Die Pässe, die in den letzten 10 Spielen in den 16er durchgesteckt wurden, kann ich wohl an meinen Fingern abzählen. Das war nix. Arbeitsverweigerung.

      Schlechte Spiele, Unkonzentriertheiten, müde Beine und Köpfe… das kann ich alles ertragen, wenn man dennoch sprübar den Willen erkennt. Also gegen Hoffenheim oder nach dem Gegentreffer gegen Darmstadt habe ich das deutlich vermisst. Und in den anderen Partien – ebenso heute – konnte man bei einem Rückstand auch lange auf ein Aufbäumen warten. Nix kam da. Es musste ja zum Teil ja nicht mal ein Gegentor fallen, aufgesteckt wurde bereits, sobald der Gegner einen Gang hochgeschaltet hat. Heute wieder. Unser zwischenzeitlicher Ausgleich war ein Zufallsprodukt, davor und danach wurde nichts unternommen, um verunsicherte Bremer zu schlagen.

      So nebenbei: Das heutige Tor zum 2:1 für Werder fiel in seiner Entstehung nahezu genauso wie das 0:1 gegen Leverkusen. Ich finde sowas auffällig.

      4
    • Lieber Joan, ein paar Anmerkungen zu deinem Text:
      zunächst schreibst du „Um mal den Focus nicht nur auf den Trainer zu richten“, und dann gehst du auf die Defekte in der mannschaftlichen Mentalität ein.
      Das mündet in „dass es dem Trainerteam nicht gelingt…..“.
      Und schließlich: „Trainerteam hat …. nicht den Mut, Minderleistung zu sanktionieren.“
      Am Donnerstag Abend konnte man in Liverpool beobachten, welche Rolle ein Trainer bei der mannschaftlichen Mentalität spielen kann, wenn er es denn kann. Und das scheint mir relativ wenig mit „Sanktionsmaßnahmen“ zu tun zu haben.
      Versteh mich nicht falsch, ich halte Klopp keineswegs für einen so überragenden Trainer, aber an ihm kann man – wie bei vielen anderen auch – beobachten, was es aus macht, ob eine Trainer „zu den Köpfen der Spieler durchdringt“ (wie es Hasenhüttl glaube ich mal beschrieb).
      Von daher ist die Diskussion: Mannschaft oder Trainer/Manager „schuld“ und in die Verantwortung zu nehmen aus meiner Sicht eine Scheindiskussion, die bestenfalls dazu taugt, die Gemüter aufzuheizen oder abzukühlen.
      Denn letztlich ist der Manager für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich (oft unter Mitwirkung des Trainers), und der Trainer muss das Beste aus dem Kader heraus holen.
      Wenn das, was wir in dieser Rückrunde sehen und erleben „das Beste“ ist, was man aus dem Kader „herausholen kann“, dann bin ich der Pabst und Dieter Bohlen in einer Person.

      2
    • Ich bleibe dabei, dass die Spieler genauso Schuld haben wie der Trainer und man sie nicht „schützen“ sollte vor Kritik, indem man ALLES Hecking anlastet.

      Sicher ist Hecking nicht unschuldig und ich spreche mich auch für einen Trainerwechsel aus, aber als ich gestern gesehen habe, WIE die Spieler da auf den Platz kommen, war ich mir irgendwie schon sicher, dass das nichts mehr wird.

      Der Trainer muss die Mannschaft motivieren und taktisch einstellen können(was ja anscheinend nicht funktioniert), ABER auch die Spieler sollten doch eine Grundmotivation haben und von der kann man schon lange(außer vielleicht CL)nicht mehr sprechen.

      Man darf den Spielern nicht die Gelegenheit bieten, dass sie sich hinter dem Trainer verstecken können.
      Stichwort Charakterfrage, wie Spaßsucher es schon angerissen hat.

      4
    • Lieber Diego,
      im Grunde versuche ich in meinem Kommentar ja gerade das zu verdeutlichen, was du als Position auch in deinen Anmerkungen zu meinem Kommentar vertrittst, nämlich: eine einseitige Schuldzuweisung (Trainer/Mannschaft) zu vermeiden und, vor allem bei der Ursachensuche in Problemsituationen bzw. Krisen, beide Seiten und deren Wechselwirkungen in den Blick zu nehmen.
      Anlass war für mich mein Eindruck, dass die kritische Diskussion im Blog sich doch sehr auf die vermeintlichen Defizite der Trainerseite versteift, anfänglich orientiert auf die Schwächen des Trainers im taktischen u. spielkonzeptionellen Bereich, nach Heckings taktischem „Coup“ beim Real-Heimspiel jetzt wieder verstärkt bezogen auf dessen Motivationsfähgkeiten.
      Ich will die letzte Verantwortung des Trainerteams und der sportlichen Leitung für das sportliche Auftreten einer Mannschaft gar nicht infrage stellen. Aber losgelöst davon sind Problemlösungen ja auch immer beeinflusst, d.h. schwerer oder einfacher zu finden und umzusetzen, durch den gegebenen „Charakter“ einer Mannschaft. Und auf diesen doch schon seltsamen Charakter der Mannschaft wollte ich hinweisen, aber auch auf die – wenn du willst – Unfähigkeit des Trainerteams, mit diesem Charakter umzugehen und positiv Einfluss zu nehmen. Dabei bin ich mir bewusst, dass ich vieles aufgrund der sachlichen und örtlichen Ferne nur sehr spekulativ einschätzen kann.
      Ich will noch einmal etwas genauer deutlich machen, weshalb ich am Charakter der Mannschaft meine Zweifel habe und weshalb ich in der Konsequenz der Auffassung bin, dass ein Trainerwechsel nicht zwingend zu einer nachhaltigen Veränderung führen muss.
      Hier ist oft betont worden, dass mannschaftliche Schwächen auch in der Vergangenheit durch die individuelle Klasse von KdB (Perisic sollte man nicht vergessen) überdeckt worden sind. Und ich erinnere mich an sehr schlechte Spiele auch in der vergangenen Saison, als KdB noch seine Rolle gesucht hat oder auch mal uninspiriert war. Man könnte daraus den Schluss ziehen, dass die Erfolgserlebnisse der letzten Saison im Hinblick auf eine nachhaltige mannschaftliche Prägung „unecht“ waren und die Mannschaft nach KdBs Weggang ungefestigt war und sich praktisch immer noch in einem Findungsprozess befand. Und dieser Findungsprozess kam durch die mit viel Erwartungen verknüpften Neuzugänge nie zu einem Abschluss. Zudem wirkten die bekannten Zielvorgaben für die laufende Saison vor allem nach den ersten Misserfolgen (Pokalaus) kontraproduktiv. Wenn eine Mannschaft nicht zusammenfindet, vielleicht auch nicht zusammenpasst und Unruhe entsteht, kommen unweigerlich Individualismen und Egoismen zum Tragen. Und wenn ein Trainerteam darauf nicht mannschaftsdienlich reagiert, vielleicht auch nicht reagieren darf, weil Spieler eine Marke repräsentieren, dann hat man schnell eine Truppe, die trotz individueller Qualität durch mangelnde Konstanz auffällt, weil sich immer zu viele Spieler erlauben (können), ihre individuellen Interessen und Befindlichkeiten über das eigentliche mannschaftliche Ziel zu stellen. Hecking hat dies spätestens zu Beginn der Rückrunde gemerkt. Und wenn er bisher zweimal (nach der Schalke-Niederlage und der Niederlage in Leverkusen) dem Team den Charakter als Mannnschaft öffentlich abgesprochen hat, dann ist dies einerseits eine vernichtende Kritik am Sportsgeist seiner Spieler, aber auch ein Offenbarungseid bzgl. seiner teambildenden pädagogischen Fähigkeiten bzw. Möglichkeiten.
      Ich gebe dir mittlerweile Recht, Diego, dass in einer solchen Situation ein Trainerwechsel eine Option sein kann. Ich habe allerdings meine Vorbehalte für den Fall, dass auch ein neuer Trainer die für mich wenig durchschaubaren, aber scheinbar VfL-spezifischen Kriterien der Spielerauswahl und Teambildung nicht verändern kann. Vielleicht wäre allen mit einigen Supervisions-Sitzungen eher geholfen. Billiger wäre es im Hinblick auf die VW-Krise allemal.

      0
  87. Ein kleiner Witz der ganz gut zu unserem Dieter passt:

    Am Stammtisch: „. . . sag mal, versteht euer Trainer wirklich etwas vom Fußball?“
    „Aber klar doch! Vor dem Spiel erklärt er uns, wie wir gewinnen können und nach dem Spiel analysiert er, warum wir verloren haben!!!“

    5
  88. 7 Stunden danach:

    Wie ich es heute Mittag scho schrieb:
    Hecking hat es kaputt taktiert!!!

    Schürrle durfte vogelwild von links nach rechts, von vorne nach hinten und sonst wie rumlaufen – wieso?

    Für ihn musste Arnold darum auf links ausweichen. Was fehlte dann? Unser Zentraler Spielgestalter!

    Arnold auf Außen ist verschenkt!

    Das hat mMn gereicht um die Offensive quasi tot zu machen. :pistole:

    Dann kommt fehlende Motivation und Wille des Teams auch mal ein Tor zu machen.
    Wenn ich den vergleich sah, wie langsam ein Gustavo jedes Mal los trappte um dann doch abzubrechen mit Junozovic der los sprintet und den milaufenden bedient, dann kann man sich mal die Bedeutung eines 8ers vorstellen – wie es Arnold oft gut umsetzt – der war aber außen…

    Schade dann auch dass wir gerade mal gefühlte 4 Flanken hatten; wo wir endlich mal einen vielseitigen Abnehmer in der Mitte hatten.
    Könnte daran liegen dass Schürrle auch jeden Lauf links abbricht – oder nach innen zieht – oder Ricci links alleine lässt.

    Schade, dass Henrique nen schlechten Tag erwischt hat.

    Eine Sache hab ich noch (Schande über mich :krampus: )
    Heckings Wechsel werde ich wohl nie verstehen :still:
    Mit Träsch und Vieirinha rechts und Rodriguez links hatten wir eig gute Flankengeber – Wieso kommt dann ein Caligiuri anstatt eines Putaro? Mit Dost und Putaro – sowie aufrückende Guilavogui und Gustavo wären bis zu 4 statt 1-2 Kopfballspieler potenzielle Flankenabnehmer.

    Mir fällt gerade nichts mehr ein – reicht ja auch erstmal :keks:

    6
    • Ohne vernünftige Laufleistung und Zweikampfhärte ist absolut jede Taktik für’n Allerwertesten. Wenn dann noch keine Tempo drin ist und der Gegner jeden zweiten Ball abgreifen kann… Gute Nacht.

      8
    • Ahhh. Die Laufleistung!
      Hab ich vergessen.

      Dazu sagte mein Bruder vorhin, der sich weniger für Fußball interessiert aber trotzdem ab und zu mal mit kommt:“Die sind aber echt wenig gelaufen, oder? Da lauf ich ja mehr wenn ich mich vom Fernseher zum Kühlschrank und zurück begebe.“

      1
  89. Dieses Spiel war wieder mal ein Sinnbild für unsere Probleme…

    So schön es auch war… leider war die CL im Endeffekt mehr Fluch als Segen…

    6
  90. Hallo,

    Was würdet ihr von einer Verpflichtung im von Noah-Joel Sarenren-Bazee halten? :) der hat Bock und kämpft! Der wäre doch vielleicht was für uns :)

    0
  91. Ich habe gerade Wölfe-TV zum Spiel gesehen. Allofs hat wieder sehr schön geplaudert. Für welche Klientel erzählt der solchen Schmarrn?

    1
  92. Es gibt ja doch den Einen oder Anderen, der sich über die Mannschaft, den Trainer, den Manager oder gar über das Spiel in Bremen aufregt.

    Ist völlig überflüssig weil:
    seit Wochen wird hier geschrieben: die Saison ist durch (bis auf die Spiele gegen Real).
    Das Einzige, was mich seit Madrid noch interessiert ist:

    Wann nimmt Hecking seinen Hut.

    Alles andere (wer kommt, wer geht, wie müssen wir im nächsten Spiel auftreten, welche Fehler sollten wir abstellen…) geht mir bis dahin am Popes vorbei.
    Schade eigentlich.

    12
    • So leid es mir tut!
      Für mich ist die Saison erledigt, nicht in dem Sinne von erledigt weil es Europa nun ganz und gar nicht mehr gibt, eher im Sinne von:

      Ich tauche erst zur neuen Saison wieder auf!
      Werde meine DK nicht abgeben oder gar kündigen, warum auch?!

      Aber das aktuell jetzt raubt einem doch den letzten Verstand, das hat mit Fussball rein gar nichts mehr zu tun !!!

      Sehr schade!
      Das was hier die letzten 2-3 Jahre aufgebaut wurde wird im Hand umdrehen wieder zerstört!

      Und komisch ist doch, dass dies einige Fans schon in der Winterpause genauso angekündigt hatten!

      An Europa glaubte ich schon nach dem Darmstadt-Spiel nicht mehr, aber würde die Mannschaft vernünftig auftreten und Fussball spielen hätte man ja noch etwas Spaß dieses Team zu unterstützen!

      Aktuelle Situation: Der VfL ist ein Trümmerhaufen dem auch noch die Puste ausgegangen ist!

      Ich werde mich fortan um meine Familie kümmern und dem VfL bis zur neuen Saison den Rücken kehren! Entschuldigt mich, wenn ich auch hier nur noch sporadisch schreibe!
      Ich bin einfach nur sauer und traurig zugleich!!!

      Nun könnte man ja mal unsere junge Garde testen und spielen lassen… Ähm achnee, ich vergaß ja, der Trainer heisst ja Nach wie Vor Dieter Hecking!

      Ich sage mal BIS BALD

      :still: :psst: :(

      14
  93. Alternde und stagnierende Nationalspieler nach einem Karriereknick wieder einzusammeln, ist wohl das falsche Konzept. Es ist ja möglich, dass Allofs mit dem Bundesjogi regelmäßig spricht und die armen Götze, Podolski, Gomez, Klose u.a. auch noch einen neuen Sponsor suchen und dem VfL weiterhelfen wollen. Und der VfL braucht bestimmt auch keine Bad Boys, Lords, Stinkstiefel und Skandalnudeln, aber auch keine freundlichen Jüngelchen sondern ehrliche junge und laufstarke Jungs mit Testosteronüberschuss. Bei Allofs und seinen Jüngern ist die Fähigkeit, dieses Personal gezielt auszuwählen, nach Malanda und de Bruyne wohl abhanden gekommen?

    4
  94. Hat Hecking schon seinen Rücktritt erklärt? Davor braucht man garnicht mehr über den VFL diskutieren. Schon 8 Monate dieses rumdümpeln und nichts hat sich verbessert.

    EDIT:

    Allofs hebt immer die Ruhe der VFL-Fans hervor. Wird Zeit, dass sich das ändert.

    11
  95. Habe mich ja immer für Hecking ausgesprochen, aber irgendwas muß sich in der nächsten Saison ändern. Und die Mannschaft komplett auszutauschen kann es ja nicht sein.

    Denke allerdings, daß Allofs Hecking nicht entlassen wird, der muß schon selbst seinen Hut nehmen. Oder vom Eigentümer kommt mächtig Druck, aber der ist ja erstmal mit sich selbst beschäftigt…

    4
  96. http://www.fussballtransfers.com/nachricht/juve-wolfsburgs-guilavogui-im-fokus_63957

    Es würde mich nicht mehr wundern, wenn es beim VfL langsam Auflösungserscheinungen gibt wie auf dem Spielfeld auch. Auch Lilavogel muss einen Vertrag unterschreiben wollen. Er wird definitiv gebraucht beim VfL, aber seit Monaten gibt es keine klaren Vollzugsmeldungen, nur Absichtserklärungen von Allofs und wisch-waschi, und darauf gebe ich nicht mehr viel. Es zieht sich hin und zieht sich hin, und am Ende wird es so wie bei Rüdiger.
    Dann wandere ich ab zu RBL.

    1
    • Na dann viel Spaß da.

      3
    • Ich habe da noch kein Kribbeln, aber ich wohne näher an Leipzig als an Wolfsburg und war auch nicht zum ersten Mal da. Das Kribbeln kommt vielleicht noch.

      0
    • Ich halte von Favre als Trainer eines Vereins, der ein langfristiges Konzept anstrebt, nichts. Er will und kann mit fertigen Spielern arbeiten, hat jedoch in Gladbach wenig Talente gefördert. Das hat auch was mit seiner generell eher statischen Personalpolitik zu tun.
      Lecki, Younes, Malli, Rupp, selbst Dahoud bekamen bei ihm keine Chance.
      Damit kämen wir vom Regen in die Traufe…
      Und der Flop de Jong sollte auch in die Bilanz einfließen.

      3
    • de Jong wolte Favre partout nicht haben.

      Ansonsten: Reus, Neustädter, Dominguez, Hermann usw.

      PS: Dahoud hatte bereits unter Favre den Vertrag bekommen.

      1
  97. Wolf vom Bodensee

    Für mich ist die Saison mit VFL abgehakt. Es ist wie es ist. Werde mich ab der Eröffnung des Transferfensters für die neue Saison wieder einklicken. Hoffe das Herr Allofs die richtigen Schlüsse von dieser Saison zieht und richtig reagiert. In vertrete die Meinung das man den Kader grundlegend verändern muss. Wenn man die letzten Jahre als Beispiel nimmt, investieren alle Vereine die fast kontinuierlich in der Champ. League spielen jede Saison 50 bis 100 Mille in den Kader. Hoffe das 100 bis 120 Mille für neue Spieler investiert werden, ansonsten werden wir nächste Saison wieder um den 8. bis 10. Platz rum gurken.
    Für mich beginnt eine neue Ära mit dem Trainingslager in Bad Ragaz, wo ich selber Vorort sein werde und hoffe auf viele neue Gesichter im Kader.
    Wünsche uns allen Fans bis Ende der Saison gute Nerven, Geduld, Einsicht, Gelassenheit, das wir vor weitere Blamagen verschont bleiben und ganz wichtig: Bloß keinen Nervenkitzel wenn wir evtl. doch noch in den Abstiegskampf eingreifen sollten….
    Sportliche Grüße vom Bodensee

    3
    • 100 bis 120 Mio willst du investieren ?
      Junge Junge ! :lach:

      3
    • Für mich liegt es eher an der Einstellung, weniger am spieltaktischen oder mangelnder Qualität der Spieler. Stichwort Söldnermentalität, Mannschaftsgeist oder „Eier“ oder „Sch*** Millionäre“. Wie immer man es nennen möchte.

      Da ist halt die Frage, setzt man bei den Spielern an oder bei dem Trainer. Wie bringt man die Spieler dazu, für einen Verein wie den VfL das Letzte zu geben? Oder kann man entsprechende „Typen“ verpflichten? Geld als Motivation reicht jedenfalls nicht.

      3
    • Für die Motivation und Einstellung der Mannschaft sowie die Förderung des Teamgedankens ist ebenfalls der Trainer verantwortlich. Wer auch sonst? Die Putzfrau?

      6
    • Sicher ist der Trainer dafür mit verantwortlich, aber gibt man den Spielern nicht ein zu leichtes Alibi, wenn man alles auf den Trainer fokussiert?

      Wie gesagt, ich denke auch, dass ein Trainerwechsel der richtige Weg wäre, ABER ich bin auch der Meinung, dass die Spieler zum Teil mitverantwortlich für ihre Motivation sind und auch Kritik abbekommen sollten.
      Nicht unbedingt durch pfeifen, eher die Sarkasmus-Schiene(wie gegen Hoffenheim und Freiburg damals).
      Noch mehr „pampern“ sollten wir die Spieler auch nicht…

      Ich meine damit übrigens keine Beleidigungen im Stadion oder im privaten Bereich!!!!!!

      6
    • Das steht ja außer Frage.

      Aber irgendwann kommt man so nicht mehr weiter. Die Zahlen sind eindeutig. Seit Novemer spielt der VfL wie ein Absteiger. Nur Hannover hat seit November weniger Punkte geholt. Drei Siege in 17 Spielen.

      In der Rückrunde hat man in 13 Spielen 16 Tore geschossen. Hat das etwas mit Motivation zu tun? In vielen Spielen hat man nur 2-3 richtige Torchancen gehabt. Laut Sportbild aber sind wir nach Bayern und Dortmund die ballsicherste Mannschaft mit der besten Passquote. Gleichzeitig liegen wir bei der Laufleistung nur im unteren Mittelfeld. Warum? Wir spielen zu langsam und nehmen uns selbst den Raum im vorderen Drittel. Ich sehe da kein Motivationsproblem, sondern ein Systemproblem.

      Ferner glaube ich nicht an die Mär des unmotivierten Profis. Für Siege usw. bekommt er prämien, er spielt nur kurze Zeit um möglichst viel zu verdienen. In der CL sah man besser aus, weil die dortigen Teams offener hinten standen.

      Aber es zwingt niemand Hecking, auf diesen Ballbesitzfußball zu spielen. Atletico Madrid spielt jährlich um die Meisterschaft und steht nun wieder im CL-Halbfinale. Sie verzichten aber auf Ballbesitz sondern setzen nur auf Konter (ah sorry, Umschaltspiel). Und auch die verlieren regelmäßig ihre Leistungsträger.

      2
    • Das sehe ich ja an sich auch so, aber es wirkt schon sehr unmotiviert bei unseren Spielern.

      Das Geld-Thema ist kein wirkliches Argument.
      Auch andere Menschen arbeiten „nur“ für Geld und sind dabei dermaßen unmotiviert….

      Wie gesagt, ich bin auch für einen Trainerwechsel, aber die Spieler sollten auch nicht so leicht davonkommen.

      0
    • @Mahatma:
      Erst einmal ist jeder für sein eigenes Handeln selbst verantwortlich. Simpel aber wahr. Und jeder Spieler muß sich schon fragen lassen, ob er wirklich alles gegeben hat in dieser Saison. Das alles auf den Trainer zu schieben ist mir zu einfach.

      3
    • Die Mannschaft spielt lustlos. Das sehe ich doch auch. Aber das ist ja gerade das Indiz dafür, dass Hecking sie nicht mehr erreicht.

      Und nein: Die Spieler sind nicht zuerst für sich verantwortlich. Dein Ansatz würde bedeuten, dass die 40.000 VW-Arbeiter am Band für den Abgasskandal mitverantwortlich sind. Sie hätten das Gerät ja nicht einbauen brauchen.

      Die Spieler befolgen Anweisungen. Tun sie es nicht, spielen sie beim nächsten Mal eventuell nicht mehr. Die schlechten Spiele existieren nicht erst seit dieser Saison. Das Thema ist schon älter.

      4
    • äh nein, um bei dem Beispiel zu bleiben, es würde bedeuten, daß ein Mitarbeiter am Band die Schrauben alle nur halb festdreht, weil ihm niemand gesagt hat, daß er sie ganz festdrehen muß.

      Wo war denn der Spieler in Madrid, der Ronaldo so lange buchstäblich auf den Füßen gestanden hat, daß der keine Lust mehr hat zu spielen? Muß mir das in so einem Spiel tatsächlich erst der Trainer sagen? Na dann gut Nacht. Draxler wurde aus dem Spiel gegrätscht, die VfL-Spieler haben sich beim Gegner entschuldigt, wenn es mal weh getan hat.

      5
    • Joan hat es oben bereits mehrfach angesprochen: Die Mannschaft ist nie zu einer Einheit geworden. Hecking hat mehrmals den Charakter der Spieler in Frage gestellt.

      Den Charakter in Frage stellen tue ich auch. Aber wo ist die Konsequenz daraus. Wenn ein Spieler nicht will, dann spielt er eben nicht. es hat niemand Hecking gezwungen, Kruse wochenlang aufzustellen. Der spielt seit Monaten schlecht. Dann muss Kruse eben mal auf die Tribüne. Ähnlich auch Vierinha oder gar Rici. Dann muss ich eben mal „Eier“ zeigen, um Ronaldo (???) zu zitieren.

      Hecking hatte eine sehr durchwachsene Ausgangslage, für die er aber mitverantwortlich ist (zusätzlicher Perisic-Verkauf usw.). Er hat es nicht geschafft, ein Team zu formen und Reizpunkte zu setzen.

      2
    • Letzters ist leider wahr, in dem Punkt sind wir ja gar nicht weit auseinander.

      0
  98. Rodriguez, Gustavo, Naldo, Draxler, Guilavogui,
    ja bald ist der komplette Kader weg wenn es nach Gerüchten und Vermutungen geht. Wo soll das noch enden?

    Bei den Leistungen muss man eigentlich auf jeden Abgang mit einem Gläschen Sekt anstossen.

    Was die Zukunft angeht: VW-Krise hin- oder her, man muss, grad jetzt nach dem RBL-Aufstieg viel Geld in die Hand nehmen, um an das Ziel CL wieder anknüpfen zu können. Entweder man macht das, oder spielt maximal um den Platz, wo man grade steht.

    Trainer wechseln, möglichst viele Spieler wechseln.
    Schlimmer kann es ja nicht mehr werden.

    1
    • Also bislang ist noch gar kein Spieler weg. Und es wird gewiß nicht so sein, dass alle oben von dir genannten Spieler gehen.

      Rodriguez hat eine Aussteigsklausel (AK), die wird er dieses Jahr wohl nutzen. Letzten Sommer konnte er ja schon nur mit Mühe gehalten werden.

      Gustavo hat ebenfalls eine AK. Letzten Sommer gab es Interessenten, aber er wollte scheinbar in Deutschland bleiben. Und ich glaube ncht, dass sich das geändert hat. In Deutschland sehe ich aber keinen anderen Verein. Er könnte gehen, wenn er sich mit England oder Italien anfreunden könnte.

      Naldos Gerücht sieht eher nach Vertragspoker aus. Naldo hat sich in Wlfsburg niedergelassen, mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit. Im Interview hat er mal gesagt, dass er in Deutschland bleiben will.

      Draxler: Es gibt keine Gerüchte zu einem Wechsel. Es existiert nur eine Theorie von MIR, nichts anderes.

      Lilavogel: Der VfL besitzt eine Kaufoption für eine geringere Summe, als es die Leihgebühr bislang war. man wird ihn definitiv verpflichten.
      Natürlich ist ein Wechsel möglich, aber Lilavogel ist ein gebranntes Kind. Der VfL wollte ihn schon damals bei St. Etienne, aber mit ihm wurde Handel betrieben und er wechselte zu Atletico. Dort gal er nur als Wertanlage zu äußerst schlechten Konditionen. Das er dort selt, war nie angedacht.
      Ich denke nicht, dass Lilavogel so schnell zu einem Topclub wechseln will. Und gerade die südeuropäischen Clubs machen gerne komische Vertragskonstrukte.

      Alles zusammen deutet also bislang nur auf ein bis zwei Abgänge hin. Woher also die Panik?

      4
    • Da hast Du schon Recht irgendwie.
      Fix ist da noch nicht viel.
      Bisschen durch die Aussichten auf die Nicht-internationale Saison vermutet.

      0
  99. Tja, was soll man sagen?
    Große Teile der Mannschaft haben wohl „beschlossen“ die Saison jetzt mal in Ruhe ausklingen zu lassen. (Gibt ja auch noch andere Dinge im Leben außer Fußball)

    Für die Spieler die der Meinung sind das sie nächste Saison nicht mehr beim VFL unter Vertrag stehen scheint die oberste Devise zu sein „Bloß nicht mehr verletzen !“

    Gestern war so ein Kick wo man all diejenigen die unserer Mannschaft ein seelenloses Söldnerdasein attestieren nur wenig bis gar nichts entgegen halten kann.

    5
  100. Ich sag ein Beispiel seit dem Klopp bei Liverpool Trainer ist sind sie jedes Wochenende stärker geworden es ist die selbe Mannschaft Wie vorher und jetzt riechen sie sogsrnoxh ander Euro League ! Natürlich muss ein Trainer seine Spieler ein Stück weit motivieren das er das nicht schafft merkt Man doch !! Eindeutig !! Im Doppelpass redet hasenhüttel von Abschied wäre auch ein guter Kandidat ! Zu lilavogel ja kämpfenlaufen tut er aber mehr kann er nicht wäre kein Verlust in mein Augen wenn er geht !! Keine Ruhe am Ball sehr viele Fehlpässe und u d und!

    4
  101. Ich kann nur davor warnen, jetzt hier die Spieler durch das Dorf zu jagen und einen Umbruch zu fordern. Das ist völliger Unsinn und würde den VfL in eine schwierige Saison führen. Diesen Fehler hat der VfL 2005 sowie 2010 gemacht. Dzeko und Barzagli wurden hier förmlich vertrieben. Vor allem an Dzeko entlud sich viel, dabei war er auf dem Weg zum Torschützenkönig.

    Der VfL hat auch mit gewissen Schwachstellen im Kader (Tempo, Technik) eine Mannschaft, die irgendwo zwischen 3 und 6 sich platzieren sollte. Ich sehe da keine Unterschiede zu Leverkusen, Schalke ist sogar schlechter. Und mit Gladbach und Hertha oder gar Mainz sollte man nicht anfangen.

    Die Mannschaft benötigt eine klare Handschrift und eine passende Spielphilosophie. Weniger Ballbesitz, mehr Umschaltmomente (wie ich das Wort hasse).

    Natürlich muss man am Kader etwas verändern, aber doch nicht auf 6 oder gar 10 Positionen.
    Die Zöpfe abschneiden, die sich einfach nicht weiterentwickeln oder anderweitig störend sind. Das betrifft vor allem leider deutsche Spieler: Kruse, Caligiuri, Knoche sowie Dost.

    Dafür muss man endlich Spieler holen, die Geschwindigkeit und Potenzial mitbringen. Ich lese zum Beispiel heute, dass Everton an Forsberg von RB leipzig interessiert ist. Sie bieten wohl 15 Millionen. Das erscheint viel, aber das ist für mich ein solcher Spieler. Schnell, technisch stark und mit einer guten Übersicht. Also das Gegenteil von Caligiuri.

    Das Interesse an Mandi ist ebenfalls begrüßenswert. Schneller, wendiger Abwehrspieler. Mich stört zwar etwas die algerische Abstammung (heißblütige Mentalität, Afrika-Cup), aber man kann nicht alles haben.

    Im übrigen würde ich Schürrle behalten. Ich bin zwar auch nur am Meckern, aber er hat sich in der Rückrunde gefangen und ich glaube nach wie vor, dass er mit einem anderen Trainer und mehr Steilpässen hier noch seine 30 Millionen zurückzahlen wird.

    15
    • Mit didavi hast da ein Spieler der diese Pässe spielen kann gib dir recht was du sagst ! Cali was willst mit dem Weg ganz diner Meinung ! Ich glaube aber das sie die Saison so zu Ende spielen und ein neuer Trainer kommen wird !

      1
  102. Man könnte ja auch einen anderen Grund für eine Entlassung nennen:

    Die derzeitige Ligasituation lässt ja immer noch einen EL-Platz zu. Vier Siege aus vier Spielen sind dazu Pflicht. Mit Hecking und der derzeitigen Verfassung der Mannschaft unmöglich. Ein neuer Trainer würde zumindest die Einstellung gänzlich wandeln. Und man könnte damit die Saison retten…

    3
    • Aber welcher neue Trainer, wäre den vorhanden? Favre, höre ich immer wiederder hier raus, soll wohl der Falsche sein.

      1
    • Ich glaube, die Mehrheit würde Favre begrüßen. Außer Wolf_01 kenne ich keine negative Meinung.

      Ich sehe nur das Problem, dass Allofs das nie machen würde. Favre ist dazu viel zu egoistisch und lässt sich zu wneig reinreden.

      2
    • Ich frage mich die ganze Zeit, wo denn unsere Insider aus den Transferphasen sind. Die könnten ggf. etwas mehr Licht ins Dunkel bringen, wie es um das Standing von DH bestellt ist.

      Lange haben es einige von uns immer und immer wieder propagiert. Unter Hecking findet keine Weiterentwicklung der Spielphilosophie, des Offensivspiels oder des Umschaltspiels statt. Das sieht man seit drei Jahren. Jetzt scheinen aber auch anderen hier die Augen geöffnet worden zu sein. Allerdings wird das nicht helfen, da Allofs bekannterweise am Trainer festhalten wird. Machen wir uns nichts vor, so sehr wie ich mir eine Anpassung und Entwicklung unseres Spiels herbei sehne, so sehr glaube ich nicht daran, dass dies unter Hecking jemals erfolgen wird. Und ich befürchte leider, dass Allofs mit diesem Trainer auch in die nächste Saison gehen wird. Da werden halt nur die Erfolge, Pokalsieg, Vizemeisterschaft und CL-Viertelfinale sowie der Sieg gg. Real in der Chefetage bewertet. Anders kann ich mir die viel zu lange Schonzeit für Hecking nicht erklären.

      Allofs muss sich im Sommer bewähren. Schafft er es, die Mannschaft sinnvoll umzustellen, gezielt zu verstärken und die Schwachstellen zu beseitigen, dann sollte er weitermachen. Scheitert er in diesem Sommer erneut und er hält an allem und jedem fest, so sollte und muss man auch ihn kritisch hinterfragen.

      Die Punkte, die mittlerweile für einen Trainerwechsel sprechen überwiegen bei weitem die Argumente, die für weitere Konstanz auf der Trainerbank stehen. Die Motivationsfähigkeit scheint endgültig aufgebraucht zu sein, der Trainer hat sich vielleicht wirklich über die Zeit abgenutzt und seine Ansprachen erreichen die Mannschaft nicht mehr. Wenn ich spielerisch Probleme habe, dann muss ich wenigstens die Grundtugenden wie Kampf, Leidenschaft und unermüdlichen Einsatz in die Waagschale werfen. Das sieht man bei unseren Spielern jedoch viel zu selten. Die schnöden, immergleichen Aussagen vor, während und nach den Spielen von Verantwortlichen und Spielern lassen für mich auch auf eine gewisse Ratlosigkeit schließen.
      Man sollte jetzt handeln, um die nächste Saison schon jetzt mit einem neuen Trainergespann zu planen und dessen Wünsche und Spielphilosophie auch bei der Kaderplanung und -Zusammenstellung berücksichtigen zu können. Sonst wird man wieder von einer Übergangssaison, Findungsphase etc. sprechen und sich so direkt wieder Ausreden liefern, warum etwas nicht funktioniert.

      5
    • Das Insiderwissen existiert nach wie vor noch, allerdings macht es keinen Sinn mehr, es hier reinzutragen.

      Denn es wird eh angezweifelt (Quelle nennen) und bei Nichtnennung wird die Person diffamiert.

      Beispiel Gewinnabführung, was totdiskutiert ist:
      Allofs in der WAZ: „Allofs erklärte zugleich, dass der VfL keine Stars verkaufen müsse, wenn er im nächsten Jahr nicht europäisch dabei ist. Auf Dauer könne man sich diesen Kader zwar nicht leisten. „Aber in den nächsten ein, zwei Jahren ist das ganz sicher möglich, weil wir wirtschaftlich außergewöhnlich gute Resultate erzielt haben“, so der Manager.“

      Der letzte Satz nimmt ja Bezug auf die Verkäufe sowie die CL-Einnahmen.

      0
    • @Mahatma_Pech
      „Ich glaube, die Mehrheit würde Favre begrüßen. Außer Wolf_01 kenne ich keine negative Meinung…“

      Also ich wäre ebenfalls gegen Favre – er ist mMn schon zu alt und scheint nicht gerade ein „einfacher“ Type zu sein. Passt finde ich nicht nach Wolfsburg.

      2
    • @Stan: Hecking ist 51 Jahre alt, Favre 58 Jahre alt. Das Alter ist dann natürlich ein Argument.

      Und zum Charakter: Ich habe gehört…

      Selbst wenn er einen schwierigen Charakter haben sollte, so kann das auch positiv sein. Allofs benötigt dringend ein Gegengewicht, damit nicht jede Entscheidung durchgeht.

      Und zum Klischee des Defensivfußballs: Favre gehört zu den Verfechtern eines Offensivfußballs. Nur nicht unter allen Umständen.

      3
    • @Mahatma_Pech
      Also das Alter finde ich schon nicht unwichtig und natürlich ist alles nur Hörensagen und vermuten und…

      1
    • @Mahatma: Da ich mich angesprochen fühle: Die zitierte Aussage von Allofs widerspricht doch nicht der Tatsache, dass es den Ergebnisabführungs- und Beherrschungsvertrag gibt. Die Frage ist doch vielmehr, welchen Etat VW aufs Neue bereit ist, dem VfL für die nächste Saison zur Verfügung zu stellen. Gehen wir davon aus, dass der Etat wieder um 100 Mios beträgt, die zuvor fast ausschließlich reine VW-Investitionen waren, dann kann jetzt die buchhalterisch investierte Summe deutlich geringer sein, da man die erheblichen Einnahmen gegenrechnen kann. Schafft man auch nächste Saison keinen europäischen Wettbewerb, dann wird sich vor den Aktionären zeigen, ob die Mutter den Etat weiterhin im bisherigen Umfang ausstatten kann.

      4
    • Ergänzung: In der „Südwestpresse“ (Link von Andreas, unten) zu lesen:
      Allerdings muss der VfL einen Teil des in dieser Saison durch die Verkäufe von Kevin De Bruyne, Ivan Perisic und Timm Klose für gut 100 Millionen Euro und die Champions-League-Teilnahme erwirtschafteten Überschusses an Clubeigner Volkswagen zurückzahlen. „Es gibt einen Gewinn-Abführungsvertrag“, hatte Allofs am Sonntag im NDR bestätigt.

      1
  103. Ich glaube überhaupt nicht, dass ein neuer Trainer kommt. Es kommen vielleicht ein paar neue Spieler und Allofs hofft, dass es besser wird. Ansonsten sitzt man das aus noch 1 Jahr und feilscht, sollte alles nicht helfen, um eine hohe Abfindung, die dann bis zur Rente reicht.

    3
    • Ich glaube auch nicht an einen neuen Trainer. Für mich ist das Szenario eher, dass man mit Hecking in die neue Saison geht. Man wird alles auf drei – vier Neuzugänge setzen usw.

      Im Oktober merkt man dann, dass es keine Besserung gibt. Man steht irgendwo zwischen Platz 15 und 17, Leipzig ist in den Top 3. Volkswagen macht Druck und Allofs reagiert endlich.

      Als Nachfolger wird dann jemand verpflichtet, der wieder ein neues Konzept verfolgt. Totale Offensive. ;)

      __________

      Ich halte gerade Favre für geeignet, da er auf unser doch recht geordentes Verteidgungskonzept aufbauen könnte. Er würde ein direktes Spiel in die Spitze forcieren und uns spielerisch weiterentwickeln. Freilich, in drei – vier Jahren hätte auch er sich abgenutzt. Verstehe aber nach wie vor nicht, warum das negativ gewertet wird. Das ist ein ganz normaler Vorgang.

      7
    • „…Ich halte gerade Favre für geeignet, da er auf unser doch recht geordnetes Verteidigungskonzept aufbauen könnte…“

      Also wenn ich irgendetwas nicht erkennen kann dann ist das ein geordnetes Verteidigungskonzept. Wir fangen uns zu viel ein.
      Spiele gewinnt man in der Defensive.

      2
  104. Ich sehe es auch leider so.

    Wir vergeuden wieder eine Vorbeiretung und Transferperiode mit Hecking und irgendwann nächste Saison wird Allofs VIELLEICHT reagieren.

    Schade drum… Aber mit Trainernwechseln und ihrem Zeitpunkt tun wir uns immer schwer.

    3
    • So lange unser Umfeld im Verein weiter den Hec(king) huldigt, wird nichts passieren. Ich denke bei den meisten hat er noch wegen dem Pokal/Supercup ein Stein im Brett. Ich sage: Er hat großes geleistet, aber irgendwann ist alles mal abgenutzt. So sieht es nun mal aus^^. :keks:

      3
  105. Off-Topic:

    Hannover könnte durch den Sieg der Bremer, Augsburger und Hoffenheimer evtl. schon am nächsten Spieltag als Absteiger feststehen.

    Die Plätze 16. und 17. werden sehr interessant.
    Nächste Woche hat Bremen die Chance Hamburg noch richtig mit in den Abstiegskampf zu ziehen oder aber Hamburg hat die Chance sich fast davon zu verabschieden.
    Ähnliches gilt auch bei der Partie Köln gegen Darmstadt, wobei Köln noch ein Spiel weniger hat.
    Nicht zu vergessen, dass Darmstadt noch gegen Frankfurt ran muss, ohne Frankfurter Fans.
    Generell noch spannende Spiele im Abstiegskampf.
    Ich schätze mal, dass zumindest der Relegationsplatz erst am letzten Spieltag unter einigen Mannschaften ausgemacht wird.

    2
  106. Ich bin der Meinung das Dieter Hecking für unseren VFL großartiges geleistet hat. Aber jeder Trainer nutzt sich irgendwann mal ab. Deshalb sollte D.H. die Konsequenzen ziehen und Platz für einen neuen Trainer machen, sowie es Jürgen Klopp und Lucien Favre gemacht haben. Ich glaube nämlich das unser Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht.

    6
    • Seh ich genau so. Danke für die letzten 3 Jahre Dieter, vor allem für den Pokal, aber dass es jetzt nicht weiter geht, sollte auch Dir klar sein.

      Der Zeitpunkt, wo eine Entlassung für diese Saison noch etwas gebracht hätte, ist natürlich längst vorbei. Handeln in der Sommerpause zwingend … wenn man 30 Spieltage in der Buli nicht überzeugt (und tendenziell immer schwächer wird), dann kann und darf das nicht mit den wenigen guten CL-Spielen aufgewogen werden.

      Buli ist Pflicht !!! CL ist Kür … und in der Pflicht wurde kläglich versagt. Ich sehe es einfach so, dass die „Mannschaft“ keine mehr ist und der Trainer die Spieler nicht erreicht. Die Ausnahmen wie gegen ManU oder Real reichen einfach nicht, um diese miese Saison auszugleichen. Es geht seit Monaten nur noch rückwärts, von einer „kleinen Entwicklungsdelle“ oder „solche Phasen gehören dazu“ darf bitte nicht mehr geredet werden.

      Nach wie vor bin ich der Ansicht, dass wir keinen schlechten Kader haben. Stellt doch mal die Einzelspieler mit Hertha, BMG, Mainz oder Schalke gegenüber … wo bitte schön sind wir da im Vergleich so schlecht besetzt, dass „auch ein anderer Trainer aus dieser Gurkentruppe nix raus holen würde“ …???

      wie gesagt, zum aktuellen Zeitpunkt ist ein Wechsel natürlich sinnlos. Keine Ziele mehr vorhanden, die wollen das alle bloß noch „irgendwie“ zu Ende bringen …

      Ob der Nachfolger nun Favre, Hasenhüttl, Weinzierl oder sonst wie heißen sollte, kann gerne sep. diskutiert werden. Fakt ist, dass ein Wechsel her muß. Auch ein Klopp hat sich bei einem Verein abgenutzt. Mit dem Unterschied, dass er selbst eingesehen hat…

      3
  107. Mainz verspielt gerade eine 2:0 Führung gegen Köln.
    Aktuell führt Köln 3:2.

    Was für eine Chance wäre ein Sieg gegen Bremen gewesen :klatsch:

    2
    • Schon irre, wie demotiviert sich unsere Elf in der Liga seit Wochen zeigt. Sogar gegen die unmittelbare Konkurrenz, genauso wie gegen Abstiegskandidaten, obwohl andernorts Schützenhilfe für uns geleistet wird. Was soll denn da noch Anreize schaffen? Glaubt ihr, dass eine andere Traineransprache Wunder wirkt? Denen scheint eine kommende Saison ohne Europapokal völlig wumpe zu sein. Jeder einzelne sollte doch auch persönliche sportliche Ziele verfolgen? Oder bekommt der VfL tatsächlich nur jene Spieler, die ihre besten Fußballerjahre für Kohle auch in China oder Katar verbringen würden? Die vorgelebte Belanglosigkeit greift schon auf mich als Fan über. Traurig.

      Man könnte momentan die ganze Mannschaft einschließlich des Trainerteams und des Managers in einen Sack stecken und draufhauen… – ich hätte nie das Gefühl, dass es einen Falschen treffen könnte.

      2
    • @ein_Wolf

      Passt…während des Spieles nur nicht so ruhig :D

      0
  108. Ich glaube nicht wirklich, dass Allofs in der neuen Saison die Fähigkeiten und die Mittel hat, einen ausgewogenen, leistungswilligen Kader zusammenzustellen und mit der neu zusammengestellten Mannschaft und den alten Defiziten im spieltaktischen Bereich, in der Menschenführung, Motivation und Selbstmotivation in der neuen Saison erfolgreich durchzustarten. Allein schon die Zielorientierung, wieder ganz oben dabei sein und um die CL spielen zu wollen, zeigt mir, wie weit Anspruchsdenken und Wirklichkeit schon auseinandergehen. Es wird schwer werden, der eigenen Mannschaft und dem Aufsichtsrat glaubhaft zu machen, dass genügend Potenzial dazu vorhanden ist – aber wir werden es erleben. Ich hoffe sehr, dass Allofs mit den Transfers diesmal ein paar Tage früher fertig ist als im letzten Jahr.

    0
    • Das Video hat eigentlich einen Fehler.

      Theoretisch sind wir noch Pokalsieger.

      Abgesehen davon, haben der Osten und Westen in den letzten 2-3Jahren auch nicht so viel gerissen.
      Die meisten Erfolge und Titel gehen eh in den Süden.

      0
    • Stimmt schon.
      Sollte man aber nicht zu engstirnig sehen,
      ist halt allgemein gehalten auf die derzeitigen Saisonleistungen der Nordklubs bezogen.

      Und da find ich es schon passend. :like:

      0
  109. Wir sind übrigens 14. der Rückrundentabelle, punktgleich mit dem 15. – sls Verein mit CL-Anspruch. Mich erinnert das an die Saison unter Gerets, den ich mit seinen Feldbetten entgegen der weit verbreiteten hohen Meinung für einen Kasper gehalten habe. Hätte nicht gedacht, dass sich ein solcher Absturz bei unseren Mitteln nochmal wiederholt.

    0
  110. Ich bin ebenfalls sehr enttäuscht und war gestern auch im Stadion. Es war deutlich erkennbar dass es eine Mannschaft gab die wollte und kämpfte und eine die lustlos agierte. Traurig aber wahr. Such ich befürworte mittlerweile ganz klar einen Trainerwechsel wobei ich sehr lange nach an eine Wende unter DH geglaubt habe.

    Aber eins muss ich hier auch nochmal loswerden. Ich bin doch sehr enttäuscht das einige hier jetzt nicht mehr die Spiele besuchen wollen und sogar ihr Interesse am VfL anzweifeln. Ich bin seit über 20 Jahren VfL – Fan und werde es auch in 20 Jahren noch sein. Der Verein steht doch über allem und auch wenn ich sauer bin werde ich am Samstag im Stadion sein und die Mannschaft anfeuern und ich würde.mir wünschen dass andere dies genauso sehen.

    3
  111. Ich hoffe das einige am Samstag dabei sind Allofs die Augen zu öffnen das Hecking nicht mehr der richtige Mann für unseren VfL ist !!!!!! Jetzt sind wir dran zu zeigen das wir die Schnauze voll haben lange unseren mind gehalten haben das wir es leid sind uns weiter so ein grauenhaften Fußball anzu tun !!! Wir brauchen einen neuen Trainer der offensiv spielen lässt mit einer system ! :vfl:

    2