Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Matchday: VfL scheidet gegen Madrid aus

Matchday: VfL scheidet gegen Madrid aus

Real
 
Es hat leider nicht geklappt. Der VfL Wolfsburg ist gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Bis zum Schluss konnte man zittern. Ein einziges Tor hätte genügt. Die Freude der Spanier sprach nach dem Abpfiff Bände: Das war ein großes Stück Arbeit für den haushohen Favoriten gegen den kleinen VfL Wolfsburg, der sich erhobenen Hauptes und mit einer riesigen Leistung in der gesamten Champions-League-Saison aus dem Wettbewerb verabschiedet.

Im nächsten Jahr werden wir in Wolfsburg keine Champions League sehen. Klaus Allofs dazu: „Es ist wie bei Mensch-ärger-dich-nicht. Einmal aussetzen, dann gehts weiter.“

Noch sind fünf Spiele zu absolvieren, doch schon jetzt kann man ein erstes, kleines Fazit ziehen und den Blick auf die neue Saison richten.

Was denkt ihr? Was wird, was muss sich alles verändern?

Real-Madrid

Vorbericht

Es ist angerichtet! Auf den VfL Wolfsburg und seine Fans wartet heute eines der größten Spiele in der Vereinsgeschichte. Meistern die Wölfe die Aufgabe in Madrid, dann stehen sie im Halbfinale der Champions League.

Doch bevor dieser Traum Wirklichkeit werden kann, warten auf die Spieler von Coach Dieter Hecking mindestens 90. schweißtreibende, hochemotionale Minuten im Hexenkessel von Madrid. Real ist fest entschlossen die Hinspielpleite vor heimischen Publikum wieder wett zu machen. Starke Worte hallten gestern herüber nach Deutschland. Man nimmt den Underdog aus Deutschland nun offenbar ernster als noch im Hinspiel.
 

Anreise Madrid

Die Mannschaft ist sicher in Madrid gelandet. Hier gibt's Bilder von der Anreise.

Posted by VfL Wolfsburg on Montag, 11. April 2016

 
Am Montag war der Flieger in Richtung Madrid gestartet. Mit an Bord war u.a. auch Daniel Caligiuri, der am Sonntag das erste Mal mit der Mannschaft trainieren konnte, oder auch Bas Dost oder Carlos Ascues. Dieter Hecking: „Wir können aus dem Vollen schöpfen.“

Einen Schreck gab es beim Abschlusstraining in Madrid. Naldo musste das Training nach nur 30 Minuten abbrechen. „Reine Vorsichtsmaßnahme“, hieß es.

Alle Mann an Bord! Hier gibt's Bilder vom Abschlusstraining im Estadio Santiago Bernabéu._____________Das sagt der Trainer vor #RMAWOB: goo.gl/rkQGnG

Posted by VfL Wolfsburg on Montag, 11. April 2016


 

Ein besonderer Moment

Bis zu 3000 VfL-Fans sollen mit nach Madrid gereist sein, um das Team heute Abend vor Ort tatkräftig zu unterstützen. Alle anderen werden das Spiel in der Heimat verfolgen. Mich würde an dieser Stelle interessieren:

    Wie schaut ihr das Spiel?

  • Allein oder zu zweit und ungestört vor dem TV?
  • In großer Gruppe in einer Kneipe oder Bar?
  • Macht ihr vielleicht eine kleine CL-Party bei euch zu Hause?
  • Oder trefft ihr euch zu einem Grillabend mit eurem Fanclub?

Wer Lust hat, kann gerne mal schreiben, wie er den Abend verbringen wird.


 

Wie werden wir spielen?

Vieles spricht dafür, dass Hecking die siegreiche Elf vom Mittwoch aufs Feld schicken wird. Spieler wie Draxler (unfreiwillig), Vieirinha, Rodriguez oder Benaglio wurden für das Rückspiel am letzten Wochenende extra geschont. Zudem bieten sich durch einige Rückkehrer mehr Chancen zu reagieren.

Wie wird dieses Märchen ausgehen?

Interessant: Vor dem Hinspiel tippten 66% der Wolfsblog-User auf eine Niederlage (Note 4 oder 5). Mal schauen, wie die Stimmungslage vor dem Rückspiel aussieht:

 
 

249 Kommentare

  1. Einer der bis 9 Unterrichten muss. Dann schnell auf dem Rad nach Hause. Glücklicherweise nur 10 Minuten Fahrweg. Also um die 30:e Minute im Sofa vor dem Fernseher mit Frau und Kinder. Glaube nämlich dass alle im Haushalt wohnende Frankfurter zuschauen werden.

    0
  2. Ich tippe auf ein 4:1 für Real…

    Die werden heute nicht die beste Laune haben und Allofs kann zwar sagen, dass wir keine blutigen Anfänger sind, aber vertrauen tu ich der Mannschaft nicht.

    0
  3. GreenWhite4ever

    Im Gästeblock :vfl3:

    7
  4. Ich schaue zu Hause mit meiner Freundin und ihrem Bruder, dann wären wir schon zu viert :yeah:

    Ich hoffe ja das wir irgendwie das Wunder perfekt machen, doch glauben tue ich nicht dran. Habe ich aber schon im Hinspiel nicht, vielleicht ein gutes Omen? Aus diesem Grund habe ich meinen Pullover ebenfalls an, wie letzte Woche…

    Wir haben uns schon jetzt gut verkauft und sollten heute einfach den Kampf und den Willen zeigen damit es nicht am Ende heißt, die Wölfe gaben sich kampflos hin, sondern Wolfsburg verlor in der Schlacht in Madrid ehrenvoll…

    Ich bin jetzt schon stolz auf meine Wölfe und hoffe natürlich irgendwie auf ein Weiterkommen.

    6
  5. Morgen TAP 1 , also maximal Radio… Im Bett

    0
  6. Ich schau das Spiel Zuhause :vfl:

    Ich glaube, dass wir heute knapp verlieren, aber mindestens ein Tor schießen und weiterkommen!!! :yoda:

    0
  7. Julian Draxler wird mit seiner Leistung den Unterschied machen und alle mitreißen. Ein Tor für uns in der ersten Halbzeit hält uns im Spiel. 10 Minuten vor Schluss macht Dost mit dem zweiten Tor alles klar (Assist Schürle).
    Und die Blocksperre nach dem Spiel werden wir feiernd genießen.

    2
  8. Ich freue mich auf einen schönen Fußball-Abend vor dem heimischen Fernseher. Dazu wird lecker Essen vom Griechen geordert. Ich schaue alleine. In einer größeren Gruppe in einer Kneipe könnte ich das Spiel nicht genießen.

    Ich tippe auf eine 1:3 Niederlage, die hart erkämpft werden muss. Aber egal, es reicht ja :)

    0
  9. Nordsachsen-Wolf

    Real wird bedingungslos von Beginn an unser Tor rocken. Wenn uns ein schnelles Führungstor gelingt, sehe ich unsere Chancen bei über 70%. Ansonsten bleibe ich Optimist 51:49 für :vfl: :vfl:

    0
  10. Nordsachsen-Wolf

    Ich meine natürlich 51%:49% und nicht das Endergebnis :top:

    0
  11. DerMannderKann

    Also ich tippe auf eine 1:3 Niederlage! Diese wurde uns ja reichen..Getreu nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nie höher als es muss :talk:
    Das wird heute ein heißer Tanz. Fällt ein frühes Tor für Real, dann wird es sehr sehr schwer für den VFL.

    Freue mich tierisch auf das Spiel heute! Werde das Spiel vor dem TV genießen, da Frau arbeiten muss und ich somit auf die Kids aufpassen mussen.

    :vfl3: :vfl2:

    0
  12. Ich glaube an zwei voellig unterschiedliche Gesichter der Mannschaft in den beiden Spielhaelften, wie wir sie so oft in dieser Saison auswaerts gesehen haben.

    Entweder agiert der VfL respektvoll, aengstlich und unsicher in Haelfte 1, liegt zur Halbzeit schon mit 2:0 hinten und keiner glaubt an eine Besserung in Haelfte 2. Aber dann kommt die Mannschaft mit einer ganz anderen Einstellung aus der Kabine, schafft schnell ein Tor und haelt gut dagegen. Aber reicht das fuer ein 3:1 (aus spanischer Sicht)?

    Oder der VfL haelt Real in Halbzeit 1 in Schach und geht sogar durch einen Konter in Fuehrung. Auf unerklaerliche Weise verlieren die Spieler aber nach einer Stunde den Faden, kassieren den Ausgleich und noch mehrere Treffer. Auch hier die Frage: wieviele Treffer schafft Real in der letzten halben Stunde?

    3
  13. Ich sehe zwar ein Debakel als REAListischer, als einen Sieg der Wölfe, bin aber so unglaublich Angespannt wie lange nicht mehr vor einem Spiel.
    Der größte Pluspunkte könnte für uns tatsächlich das Bernabeu sein, denn wenn wir ein 0:0, 1:0 bis zur Pause halten wisst ihr dass da die 80000 sehr rebellieren werden.

    Es wird UNGLAUBLICH ( ob positiv oder negativ)
    Aber denkt daran dass uns diesen Heimsieg keiner mehr nehmen kann, und deswegen bin ich jetzt schon sehr stolz auf die Mannschaft.

    Vergessen wir einfach mal die Bundesligaspiele

    4
  14. Real Madrid muss mit drei Toren Unterschied gewinnen und sie werden es. Warum?
    Das verlorene Hinspiel ist für sich zu betrachten: Unterschätzung, Spielverlauf, Überraschungsmoment und Einstellung spielten dem VfL in die Karten. Das heutige Spiel ist ein unvergleichbar anderes: Die Blamage eines Ausscheidens, Stadionatmosphäre, Einstellung der Spieler, ihre individuelle Klasse, der sich daraus ergebende Spielverlauf bringt Real eine frühe Führung. Der dann wachsenden Siegesgewissheit und dem brachialen Spielfluss der Madrilenen hat der auswärtsschwache und in Auswärtsspielen immer wieder zu defensiven Blackouts neigende VfL nur die von ihm bekannte Bundesligadurchschnittsqualität entgegenzusetzen. Da selbst ein Gegentor nicht gelingt, reicht CR7 &Co. ein sicheres 4:0, das über weite Strecken der zweiten Hälfte nur noch verwaltet werden muss.
    Am Ende stimmen die Verhältnisse: Der VfL hat sich als gesichtswahrende Herausforderung erwiesen, hatte gegen ein übermächtiges Real Madrid aber nie eine echte Chance. Und der Katzenjammer der grauen Maus VfL beginnt spätestens auf dem Rückflug.

    PS: Fußball ist nur zu max. 70% vorhersagbar. Die verbleibenden 30% lassen alles möglich werden.
    Und wie sagte schon olle Goethe: Geschichte schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen.

    1
    • @Joan: schöne Analyse mit viel Sachverstand. Wie deine Vorabanalyse des Hinspiels in Wolfsburg.

      1
  15. Ich gehe ehrlich gesagt von einer Verlängerung aus – ob wir nach 90 min. noch genug Kraft haben werden weiß ich auch nicht.

    Ich bin genauso gespannt wie beim Endspiel gegen Argentinien 2014

    1
    • @diego1953: Welche Vorabanalyse meinst du? Habe ich vorab nicht nur geträumt – von einem 3:1 Sieg mit Laola-Welle?

      0
    • Leg dich noch mal hin und träume von einem Weiterkommen vom VfL :).

      1
    • @Joan: ohne jetzt den Beitrag suchen zu wollen (bin in Madrid und habe da andere Sachen zu tun) nur ganz kurz: ich hatte die Saison wegen Hecking abgehakt und „nur noch“ zwei schöne Spiele gegen REAL prognostiziert, was dich zu der Frage veranlasste, wie ich denn auf die Idee käme, dass nun in der CL trotz meiner Trainereinschätzung zwei schöne Spiele möglich seien.
      Ich habe das dann begründet und zumindest für das erste Spiel hat meine Einschätzung und Begründung voll getroffen. Auch bwin hat mir eine freundliche Quote von 1:21 für „Sieg VfL und Tor von RiRo“ gezahlt.

      Für heute habe ich nichts bei bwin gesetzt, weil ich ALLES für denkbar halte:
      – grandios aufspielende Madrilenen und hilflose Wölfe
      – traumhafte Konter bringen die Wölfe ins Halbfinale
      – Hecking vercoacht alles
      – Hecking macht alles richtig
      – Wölfe sind selbstbewusst und NULL nervös
      – Wölfe sind ängstlich und zittern vor Nervosität

      Und das ist das schöne an diesem Spiel: alles kann passieren.
      Viel Spaß uns allen !

      0
  16. Irgendwie geht mir Schürrle´s vergebene Chance aus dem Hinspiel zum 3:0 nicht aus dem Kopf… Hoffentlich liegt es am Ende nicht daran.

    Ich hoffe natürlich auch auf ein Wunder, aber daran glauben, tue ich kaum.

    Dazu sind wir einfach zu „gut“ im Vorsprung verspielen und dann noch in Madrid…

    4
    • Es ist eigentlich so bescheuert. Da müssen wir uns echt Sorgen machen weil wir das 3:0 gegen Real nicht gemacht haben :lach:
      Aber ich weiß was du meinst :D

      3
    • …dafür hat Benzema die dickste Chance des Spiels ausgelassen. Könnte sich ebenso rächen, denn das wäre Reals Auswärtstreffer gewesen…

      2
  17. +++ FRAGE +++ Irgendeiner von Euch betreibt diesen inoffiziellen Wolfsblog-Twitter-Kanal. Leider habe ich vergessen, wer es ist :) Ich würde gerne einmal Kontakt zu dem Betreiber aufnehmen. Über Twitter scheint das nicht so einfach zu sein.

    Kann sich derjenige mal bei mir über wolfs-blog@web.de melden, oder jemand, der ihn kennt, mir einen Hinweis geben? Besten Dank!

    0
  18. Ich kann das Spiel leider gar nicht sehen oder verfolgen, weil ich heute arbeiten muss. Das Ergebnis werde ich wohl erst erfahren, wenn ich nachts aus dem Flieger steige – was mich nicht weniger hibbelig macht…
    Allen Wölfen wünsche ich viel Spaß und ein tolles Spiel mit dem besseren Ende für den VfL! :vfl:
    Den Fans vor Ort: Gebt alles und genießt es! :vfl3: :vfl2:
    Wäre auch gerne dabei gewesen…

    3
  19. Mir ist das Ergebnis heute eigentlich relativ. Wichtig für mich ist, dass der VfL so gut wie möglich dagegen hält und nicht in der Halbzeit auf Trikot-Jagd geht.

    Ich bin optimistisch und sage Wir halten sehr gut dagegen und machen ein 2:1 :D

    Meine Austellung:

    Benaglio – Vieirinha, Naldo, Dante, RiRo – Guilavogui, Gustavo – Henrique, Arnold, Draxler – Schürrle

    Bank:

    Casteels – Träsch, Knoche, Schäfer, Dost, Kruse, Ascus/Cali

    2
  20. Meine Wirtin des Hostels hier im Zentrum von Madrid ist Atletico-Fan und drückt uns alle Daumen! Na dann!

    12
  21. Die DFL hat offiziell bestätigt, dass es ab der Saison 2017/2018 zu Montagsspielen kommen wird. Es kommt zu folgenden Änderungen:

    5 Montagsspiele
    Das 2. Sonntagsspiel wird auf 18 Uhr verschoben.
    5 Sonntagsspiele die entweder um 13:30 Uhr oder 18 Uhr stattfinden werden.

    1
    • Es kommt 5 mal in der Saison zu einem Montagsspiel.
      Ich finde es nicht so schlimm, wird aber genug Leute geben die es anders sehen…

      2
    • Ach Jonny.pl … Du weisst doch wie das ist…
      Wir, der VfL Wolfsburg, bekommen dann sicherlich ein Montagsspiel in München oder Mainz und dann wird wieder Öl ins Feuer geworfen:

      Die Fans des VfL kamen auch schon alle an, da drüben steht der VW Golf !!! :(
      Ich find es blöd! :rolleyes:

      Ähnlich würde es mit einem Sonntagsspiel laufen, welches dann erst 18:00h startet, wobei das kein großer Unterschied ist gegenüber dem 17:30h Sonntagsspiel…

      2
    • Ich finde es zum k….

      Prädestiniert für solch ein Spiel wäre unser Auswärtsspiel in Frankfurt. Das hat oft solche scheiß Zeiten gehabt… aber moment, die Steigen ja ab… hehehe…

      Über die Auswärtsfahrten der Mainzer wird nicht so viel sich beschwert, halte deren und unser Potential in dieser Hinsicht für relativ ähnlich.

      3
  22. Russ from England

    3-1 in extra time!

    0
  23. Hallo Freunde,
    wie ich bereits gestern schrieb hoffe ich doch irgendwie auf ein dramatisches Spiel, welches ein Ende hat das für uns positiv sein wird !!!

    Jeder hat hier seine Meinung und das ist auch gut so, aber der Mannschaft nicht zu vertrauen und zu meinen wir gehen heute in Madrid unter… Ich weiss ja nicht !!!

    Natürlich kann es so kommen, aber muss es nicht!
    Ich sehe in dieser CL-Saison dem Spiel nun positiv entgegen, natürlich mit leichten Magenschmerzen, aber wir müssen nur ein Tor schiessen und können GROSSES erreichen, dieses Tor haben wir auch in Manchester geschossen, zudem haben wir in Moskau und Gent gewonnen!

    Ich vertraue dem Team !!! :top: :vfl:

    Ich befinde mich heute übrigens im Spätdienst und müsste bis 22Uhr Dienst schieben, wenn meine Kollegen nett sind und ich meine dienstlichen Belange erledigt bekomme, dann habe ich um 20Uhr Feierabend, darauf arbeite ich hin!

    Das Spiel schaue ich dann mit zwei Wölfe-Kumpels gemütlich im Wohnzimmer!!!

    Eines ist aber sicher: Viel lieber wäre ich im Hexenkessel von Madrid dabei!
    Ein wundervolles Stadion, nette Menschen und ein echt geiles Spiel !!! Forza VfL

    :talk: :top: :vfl:

    4
  24. VfLCorinthians

    Ich Glauber wir verlieren 3:1, uns kommen somit trotzdem weiter!
    Ich bin sher gespannt auf das Spiel, uns hoffe, die Spieler sind ähnlich wie im Hinspiel motiviert, oder sogar noch mehr, denn die Königlichen sind sicherlich gedemütigt, und werden eine furiose Leistung in den Tag bringen!
    Wir werden alles geben müssen, vor allem die Defensive muss heute bärenstark sein!
    Auf geht’s Wölfe, kämpfen und siegen!

    1
    • Vor allem eines ist mal sicher:

      Real Madrid MUSS liefern!

      und

      Real Madrid MUSS/WIRD hinten aufmachen müssen ab einer bestimmten Spielzeit, das kann zum Konter genutzt werden !!! :D

      2
    • Stimmt, eigentlich muesste die Motivation der VfL-Spieler noch groesser sein als im Hinspiel, denn sie betreten den Rasen nicht mit der Befuerchtung, es koennte gegen Real zwei herbe Niederlagen geben, sondern sie haben nach dem Hinspiel einen Vorsprung, der ein Weiterkommen moeglich macht. Und fuer das naechste Bumdesligaspiel braucht sich auch niemand zu schonen! Also auf, auf!!

      3
    • Naja oder sie haben Angst, dass sie die gute Ausgangslage verdaddeln könnten und spielen halt ängstlich und nervös, was Madrid in die Karten spielen würde.

      Bei unserer Mannschaft bin ich mir echt unsicher, wie sie auftreten werden.

      1
    • Coprolalia under Control

      Wir haben aber auch ein paar erfahrene Spieler mit Dante, Naldo, Draxler, Gustavo die haben alle schon oft gegen gute Gegner in der CL gespielt und teils auch gegen Real.

      Also Angst hat da denke ich niemand.

      0
  25. Also herlich fand ich erstmal das Hinspiel welches ich in einem Hotel erleben musste nun guck ich mir das Spiel zuhause an und freue mich darüber wieviele es nach Madrid verschlagen hat um unsere Mannschaft zu unterstützen. Ich muss ein wenig die Kohle zusammenhalten aber zum Halbfinale auswärts fahre ich…es muss ja nicht unbedingt München sein….
    :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  26. Aufstellung Madrid:

    Navas – Carvajal, Ramos, Pepe, Marcelo – Kroos, Casemiro, Modric – Bale, Benzema, Ronaldo

    0
    • DerMannderKann

      Schade! Dachte Zidane sieht die Schwachstelle in seiner 4er Kette mit Danilo nicht..Carvajal wird ne Nummer härter sein für Jule als Gegenspieler. Bin gespannt wie bolle :D

      1
  27. Unsere Mannschaftsaufstellung:

    Benaglio – Vieirinha, Naldo, Dante, RiRo – Guilavogui, Gustavo – Henrique, Arnold, Draxler – Schürrle

    Bank:

    Casteels – Schäfer, Cali, Dost, Kruse, Träsch, Knoche

    2
  28. DerMannderKann

    Aufstellung VFL WOB:

    Benaglio – V8 – Naldo – Dante- RiRO – Gustl – Lilavogel – Maxi – Draxler – Schürrle – Bruno

    Also analog Hinspiel…

    1
  29. Gibt wohl heute eine Choreo von Madrid.

    0
  30. geht’s euch auch so?

    Ich kann das Spiel kaum noch erwarten, bin gespannt wie nen Flitzebogen. Es ist das Spiel der Spiele für den VfL und für uns alle!! Ich wünsche uns allen, dass es gut ausgeht, selbst falls wir knapp verlieren sollten.

    Die Daumen werden jedenfalls gedrückt! :vfl:

    2
  31. Coprolalia under Control

    Ich finde ja das ist heute wirklich absolut Bonus. Das wir so eine gute Lage haben, hätte ich mir nie im Traum ausgedacht. Dennoch habe ich die Befürchtung das ich enttäuscht wäre, wenn wir ausscheiden sollten.

    Lustig, Madrid hat das Spielfeld etwas breiter gemacht… Hm…

    1
    • Ist das erlaubt oder warum wurde das gemacht?

      0
    • Das wird schon erlaubt sein, denn die werden sich abgesichert haben.

      So lange das Spielfeld die erlaubte Größe hat, dürfte das egal sein.

      0
    • @Andres im Pokal haben Sie ja auch einen gesperrten Spieler eingesetzt, obwohl Sie lt. eigener Aussagen alles abgesichert hatten ;)

      1
    • Coprolalia under Control

      Das ist erlaubt, es gibt einen Spielraum für die Maße des Feldes, die haben sie nur etwas verbreitert und befinden sich sicherlich innerhalb der Grenze

      0
  32. Zu früh.
    Kaum geschrieben, schon das zweite Ei.
    Jetzt wird es übel.
    Das war es dann schon…

    1
  33. DerMannderKann

    oja das könnte ganz übel werden

    0
  34. Tja das war bisher viel zu einfach für Real.
    Sehr ängstlich unsere 11

    1
  35. Ich glaube das wird ganz böse

    0
  36. Das wird ne Packung geben

    0
  37. 2 frühe tore, und gerade dachte ich noch , wenigstens 15 min ohne gegentor :(

    2
  38. Zwei gelbwürdige Fouls von Madrid und bisher kein gelb….

    2
  39. Bisher findet der VfL nicht statt.
    Das ist kein Fußball, sondern Fangen spielen…
    Und der VfL läuft nur hinterher.

    2
  40. Nun noch Draxler raus…
    Kruse halte ich nicht für `ne Alternative…
    So what. War schön bis hierher.

    Eventuell geht noch was über Reals Arroganz?

    1
  41. Gutes Ding von Gustl!

    0
  42. Es ist eigentlich egal, ob Real, Mainz oder Lupo Martini… Diese Mannschaft schafft es JEDE/N Führung/Vorsprung zu verlieren. Naja wenigstens wurde diesmal dabei ein neuer Rekord aufgestellt.

    2
  43. Oh man Bruno – die Chance war da

    2
    • Coprolalia under Control

      Das war wie ein Elfmeter, nur das Bruno zu überrascht war :-(

      1
    • ..habe ich nicht gesehen..war das so?

      0
    • Der hat einfach ’ne miserable Schusstechnik!
      Wir müssen die Geschenke von Real auch annehmen!

      Und Arnold ist blöd! Sowas tut man nicht!

      4
    • In Sachen Arnold gebe ich dir vollkommen Recht…komplett unnötig, nimmt sich selbst aus dem Spiel. Aber abgesehen von der letzten Aktion War Arnold für mich der beste Wolfsburger auf dem Platz in der ersten Halbzeit. Aus solchen Spielen kann der Junge verdammt viel lernen.

      2
    • Gemessen an der Linie vom Schiedsrichter ist die Karte ein schlechter Witz.

      8
    • Das ist, sorry, Blödsinn.
      Arnold hatte keinerlei Chance an den Ball zu kommen!
      Das war ein reines „auf die Knochen kloppen“.

      Und nun gibt Real wieder Gas.

      1
  44. Arnold sieht natürlich sofort gelb, die treter von Madrid bleiben aber ungestraft. Ohne schiri und mit dante wird so ein Rückspiel halt schwer :(

    3
  45. Ein solches Maß an Dummheit schreit nach interner Strafe: 5000 Euronen für einen sozialen Zweck!

    2
  46. Sagenhaft von Dante beim 1 zu 0, man kann den Ball ja mal locker durchlaufen lassen, Ball war ja sehr nahe an der Außenlinie…

    1
    • Coprolalia under Control

      Das war vorher unglaublich schlecht von Arnold und dann wird der Ball abgefälscht das Dante dann etwas blöd aussieht..

      1
    • Ich denke, Dante und Naldo hätten beide den Ball klären können.
      Dass dann 2 Tore innerhalb 2 Minuten kommen, ist natürlich ein nackenschlag

      2
    • Ich denke, da der Ball an die 5-Meterraumlinie kam, hätte auch der Torwart durchaus eingreifen können. Sonst aber gutes Spiel von ihm.

      0
    • Dante sieht dumm aus, steht aber wohl auch auf dem falschen Fuß. Geht er etwa mit dem Knie hin, setzt er ihn vielleicht per Eigentor in Benaglios kurzes Eck. Who knows?

      1
    • So wie Dante sich bewegt und seine Reaktion ist, interpretiere ich genau das was ich schreibe… Ach der geht schon vorbei oder es klärt jemand… Die Reaktion zeigt, ich brauch da nicht hingehen.

      0
  47. Ja berechtigte und dumme gelbe Karte für Arnold, allerdings hätte Real auch schon zwei bekommen müssen.

    Alles in allem hat es Real halt sehr gut gemacht, aber wir haben es Real auch teilweise zu einfach gemacht.
    Ich finde schon, dass man unseren Spielern das ganze Spiel über Nervosität und Unsicherheit anmerkt.

    1
  48. Gefühlt ist der Drops gelutscht, dabei stimmt das noch garnicht. Due Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht rutscht uns auch einer durch so wie Madrid beim 1:0. Das war doch mehr ein Zufallsprodukt. Davor kam der VfL hinten nicht raus, hat jedoch gegen anrennende Gastgeber super verteidigt. Bitter, dass da zunächt so ein Kack-Tor fällt und dann mittels Standardsituation sogar ein Doppelschlag passiert. Zumindest habe ich den Eindruck, dass man sich danach gefangen hat. Henrique hätte besser abschließen müssen.

    Mein Wunschtraum: Real rennt nach der Pause an, ähnlich wie in der ersten Hälfte… und wir treffen sie dabei durch einen guten Konter ins Herz. Leider fehlen nun Draxlers Momente.

    1
    • den Wunsch habe ich auch, aber die Situtation ist ohne Julian nicht einfacher, das muss man einfach festhalten…

      0
  49. Wir brauchen ein Tor – ganz ehrlich, ich glaube nicht das Real dann noch 2 macht

    0
  50. Ist vorbei das Spiel. Nur noch eine Frage der Zeit bis das 3:0 fällt.

    2
  51. Jetzt gibt’s das 3:0

    0
  52. Wie vorwurfsvoll Ronaldo den Schiri angucken kann…
    Hat der ’ne Schauspielausbildung?
    Wahrscheinlich als Cowboy-Darsteller, so wie der beim Freistoß steht…
    Allerdings… mit dem Blick kann er auch Bambi speilen, nachdem die Mama gestorben ist… zum Mitweinen…

    1
    • Das sind die heißen Eier… so gibt’s n bißchen Kühlung…

      0
    • Deswegen mag ich die“großen“ Mannschaften wie Madrid oder Bayern nicht.

      Versuchen teilweise lächerliche „Fouls“ zu ziehen und lamentieren bei jeder Kleinigkeit rum.
      Bei drohenden Niederlagen zieht das ganze dann nochmal an.

      2
  53. Bruno würde ich jetzt raus nehmen – ich glaube der ist platt

    1
  54. Schürrle ist die einzige Irritation für Madrids Abwehr.
    Sonst droht da nix.
    Kruse steil anspielen ist so schlau wie ne hohe Flanke auf Vierinha.

    1
    • Ich hätte Caligiuri schon für Draxler gebracht, weil nur schnelle Spieler vorn was erreichen können im Konterspiel.

      0
  55. Wer so viel Glück hat, der kommt auch weiter!

    Sie nähern sich an…

    0
  56. sah für mich nach Absicht von Marcelo aus

    2
    • Bruno ist da auch in Marcelo reingerannt. Was der dann aber natürlich dankend annimmt…

      0
  57. Coprolalia under Control

    Ach Benaglio, immer ins Aus…:-(

    1
  58. Arnold und Gustavo können im ersten Halbfinale nicht mitspielen, wegen der zweiten Gelben. :(

    0
  59. So, jetzt so bleiben und in der 90. das 3:1

    1
  60. Coprolalia under Control

    Warum dreht sich Naldo da weg und warum setzt CR7 genau da den Ball rein??

    1
    • Das nennt sich wohl Zufall. Oder auch Glück. Oder Pech. Kommt auf die Perspektive an.

      3
    • Angst den Ball gegen die noch nicht völlig ausgeheilte Schuter zu bekommen, Christiana hat vielleicht davon gehört!?

      1
    • Lorenz: Genau das war auch mein erster Gedanke.
      Hochspringen und dann den Kopf versuchen auf Bauchnabelhöhe wieder zu senken, hat man so wohl auch noch nie gesehen…

      0
    • Daran habe ich noch garnicht gedacht.
      Gutes Argument, aber dann haben die anderen auch Schuld bzw. darf Naldo dann garnicht in der Mauer stehen.

      0
  61. Durch die Mauer… was für ein blödes Ding.
    Nun wird der VfL offensiver werden!
    Und Bas Dost wird das reißen!
    Weil Benaglio keinen mehr rein lässt!

    3
  62. KDB übrigens mit dem 1:0 für ManCity

    0
  63. Frechheit!!! Gelbe Karte für Ronaldo (das geht doch nicht)

    0
  64. Sie spielen wie die Saison in der Liga, leider!

    0
  65. Ich kann Caligiuri einfach nichts abgewinnen.
    Läuft wie immer stumpf in den Gegenspieler und Flanken sind das Grauen…

    13
    • Was zu beweisen war.
      Statt zu flanken in der letzten Sekunde.
      In einigen Situationen hat man eben die individuellen Limits unserer Provinzhelden deutlich erkennen können.

      7
  66. Wir brauchen jetzt den Lucky Punch

    0
  67. Durch so ein Drecks-Tor auszuscheiden, finde ich schon bitter…

    Vom Spielverlauf her natürlich nicht anders zu erwarten, aber so…?

    2
  68. Bale, Marcelo und Ronaldo sind so verdammt ekelhafte Spieler, dass gibt es gar nicht.

    2
    • Genau voll ekelhaft – aber ich hätte die gern bei uns in der Manschaft ;-)

      0
    • Ehrlich gesagt ich nicht.

      Klar, es sind gute Fussballer, aber die Art auf dem Platz nervt mich einfach an.

      1
    • Dann würde ich meine DK abgeben.

      0
    • Nein danke! Solche Spiele will ich nicht bei uns haben!
      Auch würden die mit Ihrer Schauspielerei nichts bringen. Siehe Gustavo seit seinem Wechsel zu uns, der für die gnazen bayern-Jahre sich immer noch Karten abholt.

      1
  69. Das Tor zum Weiterkommen für City gegen PSG hat… ja. Kevin d.B. geschossen…

    4
  70. Wie die sich freuen. So was wiedert mich am mach deren Leistung und blöden Toren.

    0
    • Vielleicht gibt Zidane Hecking jetzt ja auch die Hand :kotz:

      0
    • Ich glaube, sowas nennt man Sport.
      Kann es sein, dass dir manchmal der Sportsgeist abhanden kommt? Oder bist du chronisch ein schlechter Verlierer?
      Dann bist du noch nicht lange VfLer, sonst hättest du dich in vielen Jahren daran gewöhnen können.

      1
    • Es war eine schlechte Wortwahl.
      Ich kann die nur nicht verstehen, wofür die sich feiern. Drei Glücks Tore und unsere gefährlichsten Spieler kaputt getreten.
      Entschuldige dass ich mich nicht für real freuen kann

      1
  71. Wieso flankt er nicht einfach? Wieso????
    Wie kann man so blöd sein :yoda:

    14
    • Warum hinterläuft Vieirinha nicht?
      Darauf hat Cali nämlich gewartet und das wäre meiner Meinung nach auch erfolgversprechender gewesen.

      1
    • Hat er halt nicht gemacht.
      Vieirinha spielte ja auch schon 90 Min auf Hochtouren.

      Viel schlimmer ist, das Caligiuri den Ball durch zwei Gegenspieler tragen will, anstatt zu Flanken.
      In der Nachspielzeit!!!

      Wäre ich böse könnte ich auch sagen, dass selbst wenn er dadurch gekommen wäre, hätte Caliguri eh selbst abgeschlossen und den links oben weg gehauen oder rechts unten ins aus gekullert.

      12
    • … genau weil Cali ja auch so oft den Außenverteitiger mitnimmt. Hörts mir auf mit Caliguiri..

      6
    • Was bringt es wenn Vieirinha hinterläuft? Den Ball kriegt Er von Cali sowieso nicht und dann würde Cali sowieso probieren durch die Abwehr zu dribbeln.

      2
  72. Abgefälschte Flanke, Ecke, Freistoß…
    Puh, irgendwie bitter.

    2
  73. OK – wir haben uns aber gut aus der Affaire gezogen. 1 Tor hat gefehlt – Bruno hatte das auf dem Fuß – schade halt

    2
    • …ja, aber auf dem einen von zwei falschen Füßen.

      1
    • Ja, war schon „blöd“ angenommen – Hätte hätte Fahrradkette, eigentlich hätte Real nur eins schießen dürfen aber, so what!

      0
  74. Ganz ehrlich. Ich war lange ein Befürworter von Caligiuri, weil er einer ist der kämpft. Aber bitte Herr Hecking ich will ihn nie wieder bei uns spielen sehen… Hoffentlich kommt ein Angebot im Sommer und er ist Weg. Wieso zum Geier flankt er diese Mist Kugel nicht eibfach rein?! Wieso muss er sich vorher wieder zweimal festdribbeln?! Dachte er er macht jetzt den Ronaldo und rennt durch alle durch?!

    Wie gesagt ich bin lange von ihm überzeugt gewesen, aber dieser Kredit ist Heute aufgebraucht.

    11
    • VfLCorinthians

      Ich hab den schon immer gehasst… Spielintelligenz 0, da bringt es auch nichts wenn man kämpft. Er ist ja kein Football Defensivspieler :rolleyes:

      1
  75. Ein Zufallsprodukt, eine Ecke, ein Freistoß (der in meinen Augen mit puren Glück durch die Mauer rutscht), Aus. Wolfsburg nach vorne zu limitiert. Und solche Gegentore ziehen sich leider auch noch durch die Saison.

    Der Rest der Saison ist Tristesse. Genauso interessant wie die belanglosen Freudschaftsspielreisen wie in der Vorbereitung. In meinen Augen ist da einzig Kritik angebracht, das Hinspiel war dann doch eher der Ausrutscher nach oben.

    13
    • volle Zustimmung

      1
    • Das ist ja das Betrübliche nach dem Spiel, nicht zwingend das man ausgeschieden ist, sondern das wie.
      Eine Mannschaft mit etwas mehr Willen und Leidenschaft erzwingt auch gegen ein Real Madrid ein paar Chancen.

      Jetzt ist unsere Saison vorbei, und wir schreiben gerade mal den 13.04..
      Mir kann keiner erzählen, dass von den Verantwortlichen das als Saisonziel ausgegeben hat.
      Und das ist einfach nur ein Armutszeugnis.

      0
  76. Bin kein bisschen enttäuscht. Beide Spiele zusammen waren weitaus mehr, als ich erwartet hatte. Viel mehr ärgert mich der Buli-Alltag und die nächste Pleite in Bremen.

    2
    • Ein Unentschieden ist vielleicht drin, und dann hat man schon 40 Punkte. Im nächsten Jahr sind es weniger.

      0
    • Ich kann nur enttäuscht sein, wenn meine Mannschaft eine 2:0-Führung verspielt. Im Rückblick wird doch keier über starke Wolfsburger im Hinspiel sprechen, sondern lediglich über den Ausrutscher von Real, den es im Rückspiel wie angekündigt ausgebügelt hat. Ich hätte lieber das Hinspiel verloren und dann im Rückspiel knapp die Sensation verpasst (so wie es für Schalke damals gelaufen ist). Dann hätte ich ein besseres Gefühl.

      1
    • Lieber GastI, wieviel Euro wärst du den bereit, auf diese profunde Vorhersage zu wetten. Bei deiner hier nachgewiesenen Expertise wäre das doch leicht verdientes Geld für dich!

      6
  77. Irgendwie war es ja klar, dass wir gegen Real ausscheiden, aber angenervt bin ich deswegen doch.

    Im Endeffekt kann man mit der Mannschaftsleistung im Viertelfinale zufrieden sein.

    3
  78. hat nicht sollen sein….
    Letzten Endes aber dennoch ärgerlich, das 1:0 und das 3:0 dürfen so nicht fallen.

    8
  79. Gehofft haben wir alle…

    Dran geglaubt aber doch nur wenige, oder?

    DAS wir ausgeschieden sind, finde ich jetzt nicht so schlimm, weil erwartet…

    Aber dieses Tor…dieses Sch****tor…das finde ich echt bitter!

    6
  80. Gegen Real ausscheiden ist keine Schande… Und trotzdem war mal wieder unsere größte Schwachstelle deutlich ersichtlich…

    Und ich mein nicht die 3 Gegentore… Saison ist nun so gut wie vorbei. Volle Konzentration auf die nächste… Egal in welche Konstellation…

    2
  81. So, ich gönne mir jetzt noch ein wenig Alkohol – also Gute Nacht

    1
  82. Naja wir haben uns immerhin gut verkauft, wenn wir beide Spiele zusammen nehmen.
    Uns kennen ein paar Menschen mehr auf der Welt und das ist doch auch was.
    Und wenn ich ehrlich bin trifft mich diese Niederlage jetzt nicht so sehr.

    Bleibt noch Bundesliga – Endspurt Europa ;)

    7
  83. Wer weiß, wofür dieses Ausscheiden perspektivisch gut ist.

    Nun wachen Verantwortliche, Spieler und Fans morgen auf und alles ist futsch. Der VfL ist mal wieder am Ende einer erfolgreichen PHASE angelangt, die letzten Früchte sind geernet.

    Wunden lecken, konsequent analysieren und handeln sind endgültig angesagt. Weichen müssen JETZT gestellt werden, nicht im Oktober, wenn der Trainermarkt leerer und die Sommervorbereitung vorbei ist.

    Erwache endlich aus der Lethargie, Klaus.

    Grüße aus Madrid!

    13
    • Da stellt sich dann Frage, wie die Zukunft aussehen soll und mit welchem Personal. Hinter Draxler, Rodriguez & Gustavo wird ein dickes Fragezeichen stehen. Naldo diese Saison bereits immer wieder mit Aussetzern, von Dante ganz zu schweigen.

      1
    • Bei Rodriguez kann man nichts machen.
      Gustavo weiss ich nicht.
      Aber wenn man Draxler ziehen lässt, noch schneller als KDB, dann zeigt das eigentlich nur dass man Gar Nichts aus dessen Verkauf gelernt hat.

      3
  84. Um dem Spiel doch was Positives abzugewinnen: Ich war doch überrascht, wie sich die Mannschaft nach dem 2:0 und bis zum unglücklichen 3:0 behauptet hat. Hätte mir jemand erzählt, dass wie durch einen Doppelschlag nach 20 Minuten 0:2 hinten liegen, hätte ich auf ein Schützenfest getippt. Das gab es nicht. Und Real hatte eben den Dusel, den die Großen häufig haben (naja, diooe Wahrscheinlichkeit, dass so ein Kack-Freistoß durchflutscht, ist eben größer, wenn sich die Mannschaft reihenweise Freistöße erarbeitet).

    11
    • VfLCorinthians

      Das war aber auch nur so weil Real es zugelassen hat. Hätten die weiter Druck gemacht wäre das Spiel vielleicht früher entschieden worden.

      1
    • Dann wäre das Tor für Real eben später gefallen. Wer hätte beim VfL eins schießen sollen, und wer wertet die vielen Fehler aus, die in der laufenden Saison zu Gegentoren geführt haben. Das Real-Trainer-Team hat sich mit Sicherheit das Verhalten der WOB-Spieler bei Standards und auch bei Freistößen lange angeschaut und das ausgewertet – und Ronaldo hat immer die Qualität, den Ball entsprechend der Beobachtung genau zu platzieren. Der VfL hat einfach nicht die Denkansätze und die Qualität, um in diesen Gefilden mitzuspielen.

      Und das wird sich auch nicht ändern, wenn man wegen 2 Mio. endlos schachert und dann letzten Endes doch den Schwanz einzieht. Wenn das Geld für die richtigen Investitionen nicht da ist, wird es zukünftig auch nicht zu mehr als zu einem Mittelfeldplatz reichen. Wenn man Spieler aus unteren Ligen holt, wird man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch nicht die CL gewinnen. De Bruyne hat – das hat er heute wieder gezeigt – den Unterschied gemacht, und mit ihm wäre das fehlende Tor in Madrid erzielt worden. Da bin ich mir ganz sicher.

      Aber es war nicht mehr zu erwarten, und von daher hat sich der VfL durchaus achtbar geschlagen. Jetzt kommt wieder der Alltag, und da kommen die nächsten Probleme, fürchte ich. Eines weiß ich aber schon jetzt: Nie wieder werde ich im Transferfenster stundenlang am PC sitzen und über die VfL-Chancen grübeln, um einen wichtigen Transfer zu tätigen, um dann am Ende fassungslos zu erleben, wie in Bruchteilen von Stunden alle Planungen in die Tonne getreten werden und lapidar verkündet wird, dass man mit den Transfers fertig ist.

      5
    • Es liegt nicht nur an „großen“ Transfers. Man sieht es doch z. B. an Gladbach. Die haben keine 30 Mio. für einen Spieler ausgegeben. Gladbach hat ein Konzept und sie schauen welche Spieler in dieses hinein passen. Das geht unseren Verantwortlich völlig ab. Bei uns sieht es eher so aus, ein Spieler mit hoher individueller Klasse ist auf dem Markt, wird gekauft!

      0
    • Was bedeutet „zugelassen“? Auch Real kann nicht 90 Minuten jeden Gegner anrennen wie blöd und muss das Tempo variieren.

      Ärgerlich war m.E. besonders der Zeitpunkt des Doppelschlags. Ich dachte wenige Sekunden zuvor noch „Super Jungs, die Anfangsoffensive in den ersten 15 Minuten habt ihr (fast) überstanden, ohne große Chancen zugelassen zu haben.“ Ein Bierholen später steht’s dann 0:2. Aber Real muss dann sicher auch einen Gang zurückschalten.

      3
  85. Ich habe den Namen nicht mitbekommen, aber deren Nummer 7 scheint nicht schlecht zu sein. Vielleicht sollte man den perspektivisch kaufen? :elvis:

    3
  86. Hecking geht davon aus dass Draxler und Henrique gg Bremen ausfallen werden :still: :segen:

    4
    • Gegen Bremen sollte es auch so reichen… Die sind normalerweise genau so schlecht wie Hannover…

      1
    • Hoffentlich.
      Da ich im Bremer Umland lebe bin ich natürlicherweise umgeben von Bremern.
      Die bilden sich sonst wieder was ein und nerven mich dann damit :keks:

      2
    • Wenn Bremen annähernd so spielt wie gegen Dortmund, dürften wir die nächste Auswärtsschlappe erleben. Und das Frusterlebnis Madrid muss erst einmal ausgeschwitzt werden.
      Also endgültig Adjeu EL und Platz 8 bis zum Schluss.

      2
  87. VfLCorinthians

    Extreeem Schade!
    Unfassbar dass der Ball genau durch den Loch in der Mauer ging!! :klatsch:

    Am Ende hat uns einfach die Qualität gefehlt, hinten aber auch vorne, nach der Auswechslung Draxlers war keiner da der mal was genialesachen konnte, Bruno Henrique hat ein paar Ideen gehabt, seine Chance da ein paar Meter vor dem Tor hätte er aber natürlich rein machen müssen!

    Der letzte Wille war am Ende auch nicht mehr da, warum schießt Knaldo nicht einfach mal aus 50 Metern? Caligiuri hat natürlich nur Mist gemacht.

    Trotzdem war das eine sehr gute CL-Saison, schade dass wir nächstes Jahr nicht dabei dein werden.
    Vielleicht brauchen wir auch einen weiteren spielstarken Spieler, der gute Chancen heraus spielen kann.

    Jetzt können wir nur hoffen, dass wir ab dem Sommer eine andere Mannschaft sehen, wenn das nicht der Fall ist werde auch ich einsehen müssen dass ein Trainerwechsel der einzige Ausweg ist. Nur bitte nicht Magath zurück holen, seine Spielphilosophie ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

    3
  88. Enttäuschend, allerdings in Maßen. Größtenteils war es in Ordnung, manchmal sogar gut.

    Mich ärgern nur zwei Punkte:
    1. Caligiuri: Der Mann ist sogar unfähig, um in der Nachspielzeit (die schon abgelaufen ist) zu flanken.
    Für mich der endgültige Beweis, dass der Mann die Spielintelligenz einer Amöbe hat.

    2. Das Freistoßtor. Das darf so nie fallen.

    Über Ronaldo rege ch mich weniger auf. Für mich ein armes Schwein. Mit 31 Jahren steht er immer noch ohne Frau dar. Ok, manche mögen das. Aber im Alter wird er es merken. Und ich bin auch ohne Schminke glücklich. :vfl:

    15
    • Irrtum, Irrtum Mahatma! Ronaldo ist ein Narziss. So einer wird gar nicht alt. Und er hat zwar keine Frau, aber dafür viele.
      Und er kann leider nur göttlich Fußball. Schlimm wird’s für den erst, wenn er nur noch seine Ballon d’Or Pokale in seiner 20-Zimmer-Villa abstauben und seine Ferraris ausfahren kann.

      1
    • bitte beleidige Amöben nicht !!!

      1
    • Na den Ballon d`Or bekommt doch eh wieder Messi. Und das schon seit Jahren. Insofern …

      @Diego: Entschuldigung liebe Amöben.

      0
    • DerMannderKann

      @Mahatma: Deinen Beitrag kann ich nur unterschreiben!
      Cali ist nur 1 Bsp. dafür welche Qualitätsunterschiede im Kader herrschen. Mit der Kaderqualität wirds schwer in der Buli sich gegen die Konkurrenz um Platz 3 zu behaupten.
      Zudem passen halt die Spieler die wir haben nicht zur Spielidee und wirken dadurch schwächer als sie tatsächlich sind. Aber das Thema hatten wir ja schon…

      0
  89. Es schmerzt jetzt so ungemein.
    Es wäre tatsächlich möglich gewesen das zu packen.
    Ich bin so stolz auf die Mannschaft, könnte jetzt aber losheulen wenn ich daran denke dass es nächste Saison zu keiner solcher Momente kommen wird.

    Ach ich weiß auch nicht…ALLES BESCHISSEN GERADE.
    Mit Cali nach Bremen…bitte nicht.

    4
    • Nein, mit dieser Leistung war ein Weiterkommen niht möglich. Dafür fehlte zu viel, u.a. Zweikampfhärte und vor allem das berüchtigte Offensivkonzept. Der VfL hatte 1,5 Torchancen.

      Real hätte zur Not auch vier Tore geschossen. Daher braucht man sich nicht ärgern. Man muss leider froh sein, dass man ein Debakel verhindert hat. Ansonsten war es eine normale Auswärtsleistung. Und dabei war Real nicht einmal überragend.

      Ich hoffe, dass Hecking nach der Saison zurücktritt und Allofs in pucto Stürmer auch einmal das zweitoberste Regal anschaut.

      15
  90. Es ist keine Schande, aber für mich war es ein mutloser Auftritt und so kann man in Madrid nicht bestehen. Schade! Zieht sich durch die gesamte Saison. Ich denke nicht dass Hecking das Ruder noch herum reißen kann. In der aktuellen Saison ist nichts mehr zu holen und auch in der neuen Saison denke ich wird es, in der aktuellen Konstellation, nicht besser. Man sollte sich dringend um Favre bemühen.

    4
  91. Vor dem 0:3 hatte Real zwar unzählige Durchbrüche über außen, doch auch nicht unbedingt zwingende Abschlüsse im Minutentakt. Die Presse attestiert Ronaldo nun eine Galavorstellung aufgrund seiner drei Bunden (ein Abstauber, ein toller Kopfball und ein Duselfreistoß, der so geschossen 19 von 20 Mal in der Mauer hängen bleibt). Aus dem Spiel heraus hatte er sogar im Hinspiel mehr zwingende Torchancen. Will sagen: Manchmal liegen die Dinge dicht beieinander. Ich finde nicht, dass Wolfsburg überrollt wurde und man früh dieses Ende kommen sah. Und vorne hätte eben eine Szene das Spiel auf den Kopf stellen können. Wie Sebastian Kehl bei Sky schon sagte: Der Spielverlauf war aus Wolfsburger Sicht heute „einfach beschissen“. Und man hatte in den entscheidenen Szenen auch Pech. Das zieht sich einerseits durch die Saison. Genauso wie unsere Lethargie im Angriffsspiel. Didi Hamann sagte dazu: Wolfsburg hat es zu oft verpasst, mit dem ersten Ball nach vorne zu spielen. Das macht Rodriguez schon die ganze Saison so. Gustavo auch. Körperdrehung, Ball zurück. Ist das wirklich Vorgabe des Trainers? Kann ich mir in dieser Form nicht vorstellen. Aber: Es wird Woche für Woche geduldet, während vorne die Mitspieler verhungern und ihre Läufe umsonst anziehen.

    6
  92. Zurück aus dem Bernabeu im Hostel.
    Als Draxler ausgewechselt werden musste (war das wegen Marcellos Attacke?), war für mich klar: das wars. Denn wer sollte da vorne irgend etwas kreatives bewerkstelligen?
    Als dann Caligiuri reinkam wurde es peinlich: der ist nicht mal 2.-Liga tauglich, da kann man im Bernabeu eben nichts reißen.
    Komisch: wir hatten bis zur letzten Sekunde die Chance aufs Weiterkommen, aber im Stadion hat sich das angefühlt, als ob das ungerecht gewesen wäre.
    Wir haben eben keinen Ronaldo, sondern einen Caligiuri.
    Und wenn man uns Draxler wegfoult, dann haben wir nur noch 2.-Liga Niveau.
    Aber das ist ja nichts neues.
    Jetzt ist die Saison durch und Allofs kann nun endlich agieren: einen vernünftigen Trainer holen, die faulen Äpfel aussortieren und den Kader verstärken.

    18
    • Leider leider wird das nicht passieren, denn im Hinspiel hat Hecking ja ein Meisterwerk geleistet. Da ist es egal ob man gegen die Kleinen der Liga schlecht spielt… Wichtig war nur CL … Leider leider werden wir Deiter weiterhin als Trainer sehen.

      Ja gegen größeere Verein haut er meistens eine gute Taktik raus, die in einem Hinspiel klappt in einem Rückspiel aber eine Änderung benötigt, zumindest von der taktischen Ausrichtung her…

      Nunja, Hecking wird leider wohl wirklich frühestens Mitte nächster Saison den Hut nehmen müssen. Es sei denn wir bekommen irgendwo einen zweiten de Bruyne her…

      0
  93. Ich such ja immer das Gute im Schlechten. Das wäre heute:

    wir können im Halbfinale nicht Bayern zugelost bekommen….

    4
    • Auch fallen die jeweils dritte Gelbe von Gustavo, Arnold und Vierinha nicht sooooooo sehr ins Gewicht.

      1
  94. Ich würde mir für die neue Saison durchaus einen moderaten Umbruch wünschen. Ein Umbruch zeichnet sich für mich dadurch aus, dass Schlüsselpositionen neu besetzt werden. Einen Trainerwechsel können wir wohl eh ausschließen, daher lohnt sich dazu keine Diskussion. Zum Kader…

    Auf die folgenden Spieler würde ich verstärkt setzen: Als wichtige Identifikationsfigur Maxi Arnold, der als einziger im Kader als „Agressive-Leader“ taugt. Die Härte und Nickligkeit finde ich okay, lediglich die klassischen Unsportlichkeiten sollte er abstellen. Dazu bzw. davor muss man einfach auf einen hochveranlagten Draxler setzen. By the way ist der jünger als z.B. de Bruyne, kann durchaus einen ähnlichen Weg gehen. Setzen würde ich auch auf Guilavogli. Ein guter Abräumer ist er schon mit gutem Stellungspiel. Über die Saison hat man dazu auch erkennen können, dass er sich weiterentwickeln will und versucht, konstruktiv nach vorne zu spielen.

    Andere Spieler aus dem Mittelfeld stehen bei mir zur Disposition. Zum Beispiel auch Kruse. Oder eben Gustavo. Der hat mit dem VfL nun – realistisch betrachtet – das Maximale gewonnen mit Pokal, Vizemeisterschaft und CL-Viertelfinale. Vielleicht ist für beide Seiten der Zeitpunkt für eine Trennung günstig? Gedanklich ist er mir in den Umschaltmomenten oft zu behäbig. Hier würde ich mir einen Spieler mit größeren strategischen Fähigkeiten wünschen.

    Schürrle hat sich gemausert und wirkt auf mich zumindest stets engagiert. Werden wir irgendwann den Fußball spielen, der benötigt wird, damit er sein Potenzial abrufen kann? Fraglich. Sei’s drum. Die Nebenleute für einen Draxler in der offensiven Dreierkette halte ich für recht austauschbar, wenn die individuelle Klasse stimmt und das Korsett aus Führungspielern steht. In einer funktionierenden Elf und bei guter Form kann sogar ein Caligiuri funktionieren. Mit Didavi kommt eine weitere Alternative ja bereits dazu. Henriques Entwicklung muss man abwarten.

    Zum Sturm: Ich mag zwar grundsätzlich Dost als Spielertyp und aufgrund seines offensichtlichen Ehrgeizes, doch würde ich hier auch einen Wandel begrüßen. Mein Wunsch wäre ein Spielertyp, der beweglich ist und gleichermaßen physisch stark. Richtig bewusst wurde mir das, als ich gegen Mainz die „Wuchtbrumme“ Jhon Cordoba gesehen habe. Der hat einfach Präsenz ausgestrahlt und war anspielbar, ohne wirr auf den Flügeln aufzutauchen. Morata oder Lukaku hätten schon gepasst. Nur solche Spieler werden auch nach dieser Saison kaum zu bekommen sein. Vielleicht verfolgt Embolo ja zumindest einen Karriereplan, der ein Nichtvertretensein seines neuen Klub im Europacup nicht zu hoch hängt.

    Dazu wünsche ich mir eine echte Verstärkung für die Innenverteidigung mit Perspektive. Knoches schlechte Phase ist schon so lang, dass man kaum noch von einem Formtief sprechen kann. Und hinter Naldo und einem unbeständigen Dante muss zumindest etwas in der Lauerstellung liegen, naja, eigentlich schon mehr. Ein jüngerer Mann, der Ansprüche auf die erste Elf stellen darf und schon Führungspersönlichkeit ist. Wie Leverkusens Tah, der in Jugendmannschaften auch zu den Wortführern gehörte. Genauso wie der frühere Freiburger Toprak. Leverkusen sichert sich solche Leute zum richtigen Zeitpunkt, stellt ihnen jedoch anfangs erfahrene Führungsspieler zur Seite. Solche haben wir schon (Naldo). Nur die Erben sind nicht in Sicht.

    Die Außenverteidigerpositionen könnten auch Baustellen werden. Aber Rodriguez‘ Spielweise in dieser Saison würde ich nicht vermissen. Von 90 Spielminuten hat man bei 50% Ballbesitz 45 Minuten die Pille. Gefühlt dreht er davon etwa 15 Minuten seine Pirouetten mit Ball am Fuß und spielt am Ende eh zurück. Auf der anderen Seite sollte man Jung nach dessen Rückkehr vielleicht eine Chance im Kader geben. Neues Blut würde ich nicht ablehnen.

    13
    • @Schalentier: bin fast 100% bei dir.
      Die Ausnahmen: Caligiuri würde bei RB Leipzig niemals in der Startelf stehen. Und das hat seinen Grund.
      Und: Trainerwechsel können wir ausschließen: find ich nicht. Allofs hat doch Augen im Kopf!!!
      Alles andere: seh ich genau so.

      6
    • Zwei Anmerkungen:

      Gustavos strategische Fähigkeiten im Aufbau werden schlicht und ergreifend unterschätzt, als einziger Sechser ist er definitiv internationale Klasse. Guilavogui ist da eine, wenn nicht zwei Klassen schlechter, aus diesem Grund spielt er bei uns den vertikalen Part auf der Acht. Gegen starke Mannschaften wie Bayern, Madrid etc. funktioniert das, in der Mehrzahl unserer Spiele, mit viel Ballbesitz gegen nominell schwächere Gegner, nicht. Guilavoguis Rolle als stammspieler sollte demnach viel eher diskutiert werden, weil er im Ballbesitz keine Rolle einnehmen kann, welche er gut ausfüllen kann. Ich wiederhole: zurückgezogen hat er strategische Defizite, vor allem auch im Positionsspiel, vorgezogen bringt er zwar Dynamik und Pressing mit, genügt aber nicht im Ansatz höheren Ansprüchen, sobald er die Kugel hat. Als taktisches Mittel auf der Bank dennoch sicherlich wertvoll.

      Als zweite Anmerkung: findest du Benzemas, lewandowskis etc. Ausflüge auf den Flügel auch wirr? Darüber hinaus, denkst du nicht dass ungünstigen Rausschieben unserer Mittelstürmer durch generell schlechtes Positionsspiel erzwungen wird? Ich will damit anmerken, dass mit einem herausragenden Mittelstürmer bestehende Offensivprobleme maximal und nur zum Teil kaschiert werden.

      Mit dem Rest deines Beitrags, speziell zur Personalie Arnold gehe ich d’accord.

      6
    • Bei dem Begriff „wirr“ schwelgte ich in alten Olic-Erinnerungen.

      2
    • Lieber Schalentier aber ein Olic brachte doch Kampf mit sich und Laufbereitschaft. Die mangelnde Übersicht war doch dem großen Teil der Fans egal.

      Ich kenne da einen Spieler der aktuell genau die gleiche sch… spielt… Heißt Daniel C… Hat gestern auch statt geflankt noch mal lieber gekonnt den Ball verloren…

      0
    • Schreibt es doch noch tausend mal…
      Seine Leistung gegen Madrid war zwar ungenügend – nach Verletzungspause – in der angesprochenen Szene wäre aber eine stumpf geschlagene Flanke zu 100% geblockt worden. Sein Versuch freie Schussbahn durch ein Dribbling zu erhalten ging halt schief. Das überhaupt keine laufunterstützung statt fand sollte auch erwähnt werden.

      Kritik an Caliguiri ist kein Problem und sicher auch angebracht, aber diese komplett undifferenzierten und in hoher Frequenz abgesonderten Einzeiler nerven nur noch – und ja, es gab an andere Stelle vertretbare Analysen zu diesem Thema. Es ist einfach ein unterschied Kritik zu äußern, oder seinen Frust in Häme auf einen unserer Spieler zu konzentrieren.

      Aus Erfahrung nehme ich eins besser gleich vorweg: Nein, ich bin kein „fan“ Caliguiris…

      7
    • Ich glaube Diego und ich können es dir noch 1 Million mal schreiben, es soll halt so etwas geben wie unterschiedliche Sichtweisen. So wie du versuchst uns Caliguiri mit deinen Ansichten „schön zu reden“, so versuchen wir mit unseren Sichtweisen Cali eben so darzustellen wie wir ihn sehen…

      Das „schön zu reden“ ist eben aus meiner Sichtweise, so wie es aus deiner Sichtweise so sein wird, dass wir ihn „schlechter machen als er ist“…

      Reg dich ab und finde dich damit ab, dass man eben nicht immer einer Meinung sein muss und eben es auch gerne 10000000000000000000000 mal sagt, wenn einem dieser Spieler auf die Nerven geht.

      Sei dir sicher, ein Cali Fanboy werde ich dich nicht bezeichnen, ich kenne deine Sichtweise. Allerdings habe ich auch schon oft genug in mehr als nur einem „Einzeiler“ dargelegt wieso ein Cali für mich eben nicht in die Stammelf gehört eigentlich nicht mal in unsere Mannschaft. Da lasse ich auch auf Grund einer guten Saison (in der so gut wie jeder über seinem Zenit gespielt hat) kein gutes Haar an Cali.

      Für mich kann man zwar seinen Einsatz und seinen Willen loben, spielerisch ist das aber immer nahezu 0,0 mit Ballverlusten die eben Unsinn sind. Das eine Flanke zu 100 Prozent geblockt worden wäre sehe ich so nicht… Und mit einem „Lucky Punch“ wäre vielleicht die Sensation in diesem Moment noch möglich gewesen.

      2
    • @ Schalentier, ich schließe mich (fast) Deinen Ausfertigungen an, nur bei Gustavo bin ich ebenfalls anderer Ansicht. Für mich einer der wenigen, die sich gestern gegen das Aus gestemmt haben und der am Ende enttäuscht auf dem Rasen gehockt hat.

      Wenn ich mal „wünsch Dir was“ spielen dürfte mit den Namen, die in Verbindung zum VfL gefallen sind:

      ………..Casteels

      Vierinha…..Naldo…..Süle….Hector

      ……..Gustavo…….Arnold

      Schürrle…..Didavi…..Draxler

      ………..Embolo

      Dazu noch: Lila Vogel, Träsch, Jung, Dante, Horn, Putaro, Henrique, Kruse, Benaglio, Neu DM, Neu Sturm

      Ausleihe: Knoche, Azzoui, Seguin, Ascues

      Weg: Lopes (weil er hier kaum Chancen haben wird), Calli, Dost (weil ständig unzufrieden)

      6
    • Gustavo war gestern unser bester Mann. Und natürlich hat er Qualität. Keine Frage! Nur wenn man einen Umbruch einleiten will (und in harten VW-Zeiten vielleicht auch Transfererlöse erzielen möchte), muss man m.E. eben auch an Schlüsselpositionen ran. Und ich denke da zunächst an Gustavo und Rodriguez, die eben beim VfL wahrscheinlich bereits alles gewonnen haben, was es zu gewinnen gibt. Zudem geht’s mir nicht um deren generelle Qualität (die ist ungemein hoch), sondern um deren Spielweise. Will man etwas nachhaltig verändern, würde ich hier das Haus einreißen und neu aufbauen. Dass ein Guilavogui noch nicht an Gustavo heranreicht – keine Frage! Aber er gehört zu denen, die sich in ihrer Zeit beim VfL weiterentwickelt haben. Und er ist jünger. Arnold würde ich dauerhaft auf die Doppel-Sechs ziehen.

      Jede ambitionierte Mannschaft hat doch mittlerweile einen richtig starken Passgeber im defensiven Mittelfeld. Schalke hat sich Geis geangelt. Spieler wie Kroos und Gündogan rückten im Vergleich zu ihrer anfänglichen Karriere nach hinten. Ein Weigl ist auch kein klassischer Zerstörer. Mir kommt da von Gustvo zu wenig. Der spielt meist zurück. Und Tempoverschärfungen gibt’s auch nicht. Dafür müssen sich bei uns seit Jahren offensive Mittelfeldspieler tiefer fallen lassen. De Bruyne, Draxler… steht Draxler tief und kriegt den Ball nach Ballgewinn, klappt ja sogar vereinzelt unser Umschaltspiel. Gustavo gewinnt vielleicht die Bälle für ihn, doch ein moderner Sechser vereint beides: Ball gewinnen und den öffnenden Pass spielen. Sogar Guilavogui versucht hier mehr als Gustavo.

      2
    • Da hoffe ich ein wenig auf Didavi, dessen Rolle ich noch nicht ganz einschätzen kann. Angeblich ist er nicht nur der super Techniker und Ballverteiler, sondern auch ein guter (Zwei)Kämpfer…

      0
    • Also ich würde die Mannschaft für die neue Saison um folgende Spieler aufbauen:

      Casteels, Träsch, Vieirinha, Knoche, Naldo, Gustavo, Guilavogui, Arnold, Draxler, Didavi, Henrique, Schürrle, Putaro, Horn, Osimhen

      Verkaufen: Dost, Bendtner, RiRo, Caligiuri, Grün
      Verleihen: Felipe, Stolze
      Noch unentschlossen: Ascues, Kruse, Azza, Jung, Dante, Seguin

      1
    • Jonny, ich akzeptiere deine Sichtweise voll und ganz, mir geht es um die Form der Artikulation in vielen kleinen respektlosen Einzeilern dem Spieler gegenüber – ohne jeglichen inhaltlichen Wert.

      Und das regt mich tatsächlich auf. So eine feindliche Stimmung einem eigenen Spieler gegenüber ist mit Träsch hier in Wolfsburg auch schonmal abgedriftet…

      4
    • @Schalentier

      Also ich sehe es so, Gustavo vereint in bestform defensive Qualität, Führungsfähigkeiten, ballsicherheit, passsicherheit und eine nicht überragende, aber gute, Pressing-Resistenz sowie strategisches Denken. Was fehlt ist Kreativität, Dribbling und generelle klassische offensive Fähigkeiten.

      Jetzt schau dir mal die Benders, Casemiro und mit Abstrichen Alonso, Busquets etc. an, ähnliches Profil !
      Der größte Unterschied ist die Einbettung in zwei spielstarke Offensive. Die Problematik in vielen unserer Spiele war – und das habe ich schonmal geschrieben – guilavogui und Gustavo aufzustellen. Da guilavogui in der Rolle der alleinigen Sechs nicht wirklich überzeugen kann – meine persönliche Einschätzung, denke da speziell an das Spiel gegen den BVB – sollte man jetzt keine Baustelle auf dieser Position aufmachen, wir haben genug. Theoretisch haben wir gerade mal zwei Sechser und einen Achter. Ein Umbruch im zentralen Mittelfeld wäre allein durch Neuzugänge möglich.

      1
  95. Unfassbar dass Wir bis zum Ende die Chance auf das Halbfinale hatten. Hätte dass jemand vor den Spielen prophezeit, der wäre von uns allen als verrückt abgestempelt worden. Und es hat auch niemand gedacht, dass Henrique den Halbfinal-treffer auf dem Fuß hat.
    Leider hatte man zu viel Respekt vor Madrid (den hatten Wir im Hinspiel nicht) und dass ist leider Gift gegen solche Mannschaften.
    Man hat heute auch leider einige Spieler gesehen, die den weiteren Weg nicht mitgehen werden.

    Gute Besserung an Draxler und Henrique und hoffentlich ist es nichts ernstes!

    Danke an den VfL für die geniale Championsleague-Saison und jetzt reißt Euch den Arsch auf in der Liga um nächstes Jahr wieder in Europa für Furore zu sorgen! Ihr könnt Stolz auf Euch sein und den 2:0 Heimsieg kann Euch niemand mehr nehmen!

    Wir haben Deutschland würdig vertreten und mehr erreicht als uns zugetraut wurde und andere Vereine in den letzten Jahre erreicht haben.

    Ich bin sicher, Wir werden alle noch unseren Kindern und Kindeskindern davon erzählen!

    12
    • Äääähmm…nein!

      Meinen Kindern werde ich davon erzählen, wie wir am Elsterweg sensationell den Uefa-Cup erreicht haben. Von Makiadi gegen Lautern, Lamprecht in Aachen, wohl wissend, dass jeweils unterirdische Saisons voraus gingen.

      Oder wie wär’s mit Meistertitel und Pokal?

      Das hier ist doch leicht und unspektakulär ein zu ordnen: Der VfL hat ein mal im Konzert der Großen mitgekickt, wo er eigentlich kontinuierlich vertreten sein möchte. Dann hat man auch mal einen vermeintlich übermächtigen Gegner. Dass man dann eine grandiose Ausgangslage gegen auch heute verwundbare „Königliche“ unter anderem deshalb verdaddelt, weil auch in dieser Saisonphase noch immer keine Automatismen zu regelmäßigen Torchancen führen, hake ich das aber blitzschnell im Kontext einer verkorksten Saison ab.

      15
    • x

      1
  96. Noch eine Anmerkung:
    als im Block das Eintracht-Lied angestimmt wurde, dachte ich: wie provinziell und kleingeistig muss man eigentlich sein, um im Bernabeu im CL-Viertelfinale mit Chance aufs Halbfinale von einem Verein zu singen, dessen Bedeutung diesem Augenblick in keinster Weise gerecht wird? Wenn die Eintracht unser wichtigster „Feind“ ist, dann haben wir in der CL absolut gar nichts zu suchen. Und im Bernabeu erst Recht nicht.

    39
    • Prinzipiell gebe ich dir recht, aber man muss zum einen in diesem Punkt Verein/Mannschaft von den Fans trennen. Der Mannschaft ist diese „Feindschaft“ vermutlich egal.
      Zum anderen wurde das Lied von Leuten gesungen, die die weite Anreise auf sich genommen haben um die Mannschft zu unterstützen, und haben sich das Geld und Urlaub kosten lassen. Daher haben sie auch das Recht im Stadion zu singen was sie wollen.

      4
    • @Jonny99: JEDER hat das Recht zu singen was er will.
      Es zeigt nur, dass unsere Fans, jedenfalls diejenigen, die im Bernabeu Gesänge über eine Zweitligamannschaft aus der näheren Umgebung Wolfsburgs anstimmen, nicht reif für die CL sind.
      Wenn sich unsere Fans Mannschaften vornehmen, die es zu besiegen gilt, dann sollte das Real, Barcelona , ManCity etc. sein, und nicht Eintracht VorortvonGoslar.

      7
    • Wer sagt, dass Mannschaft und Fans schon am Ende ihrer Entwicklung angekommen sind? Wie soll man „CL-Reife“ beweisen, wenn man da erst zwei Mal im Wettbewerb gespielt hat? Das Spannende am VfL ist ja, dass wir alle noch viel Weg vor uns haben, den wir prägen können…

      13
    • Ich denke, dass man hier zwischen der Entwicklung des Vereins und der Entwicklung der aktuellen Mannschaft (eine gewisse Fluktuation gehört jedes Jahr dazu, man muss sich immer wieder selbst neu erfinden) differenzieren muss.

      2
  97. Zum Umbruch:
    das Wichtigste scheint mir zu sein, die spieltaktische Variabilität zu erhöhen.
    Hilfreich dafür wären:
    – ein variablerer Trainer
    – ein spielstärkeres defensives Mittelfeld
    – ein Stürmer, der was mit dem Ball anfangen kann UND schnell ist
    – ein beweglicher und schneller Innenverteidiger, der auch das Spiel aufbauen kann

    Ich weiß, dass nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen können, aber das Wichtigste habe ich zuerst aufgezählt.

    RB Leipzig wird dann den neuen Trainer präsentieren, wenn der Aufstieg auch rechnerisch gesichert ist (im Moment ist das nur der 3. Platz).
    Angeblich ist man noch mit mehreren in Verhandlung. Wenn das stimmt, dann ist der Favre-Deal in Leipzig noch nicht fix. Ein Favre würde sowohl Wolfsburg als auch Leipzig reizen, weil in beiden Fällen ambitionierte Ziele da sind und auch die finanziellen Möglichkeiten (sowas hatte er bisher noch nicht, da kann er sich noch mal anders beweisen).
    Haken in Leipzig: Rangnick wird ihm die Farbe seiner Unterhosen vorschreiben wollen, das mag er nicht.
    Haken in Wolfsburg: Hecking muss erst um seinen Rücktritt bitten (sozusagen auf dem Höhepunkt seiner Karriere in WOB: mehr geht nicht…).
    Bin gespannt.

    9
  98. Das Entwickeln einer neuen und zu dem aktuellen Kader passenden Spielphilosophie durch Manager und Trainer in Gemeinschaftsarbeit und das anschließende gezielte Einkaufen neuer Spieler könnte uns auch schon helfen.

    3
    • Tja der Trainer wird seine Spielphilosophie nicht anpassen, tat er laut meinen Ansichten ja die gesamte Saison nicht. Man kann ja noch sagen die Hinrunde musste man sich finden auf Grund des Abganges von de Bruyne, allerdings hätte man da innerhalb der Saison eine Verbesserung sehen müssen, doch bei uns ging es eher in die andere Richtung…

      4
    • @jonny.pl
      „…der Trainer wird seine Spielphilosophie nicht anpassen, tat er laut meinen Ansichten ja die gesamte Saison nicht…“

      Würde ich jetzt so nicht unterschreiben wollen.

      Wir haben doch verschiedene „Spielphilosophien“ gesehen.
      Es kommt halt auf den Gegner an. Wir haben Spiele mit Raute gesehen, unser „Standard“ 4-1-4-1 usw.

      Gegen z.B. tiefstehede Mannschaften kannst du mit Tempo allein nicht viel bewirken (die stehen ja schon hinten) also musst Du die Abwehr mit vielen Positionswechseln auseinander ziehen (das haben wir oft gesehen). Das Hinspiel gegen Real war genau anders. Hoher Ball über die erste Viererkette auf die außen und dann Tempo.

      Ich denke es hängt sehr vom Personal ab das zur Verfügung steht. Mit einem Bas Dost spielst du halt mehr über die außen in den Strafraum. Mit Schürrle in der Mitte geht halt auch mehr über die Mitte…

      Ich bleibe bei meiner Aussage: Die Jungs sind diese Saison einfach „geistig ausgepowert“

      Zu bedenken möchte ich noch geben das Spiele nicht in der Offensive, sondern in der Defensive gewonnen werden – (Ok ein echter „Knipser“ würde uns gut zu Gesicht stehen) Sieht man schön am Bsp. Bayern vs. BVB – beide haben 69 Tore geschossen, die Bayern haben aber nur 14 bekommen, der BvB 30

      6
    • Theoretisch ist das alles korrekt. Ich beobachte jedoch in jedem zweiten Spiel mit Dost im Zentrum, wie verschenkt ein solcher Spielertyp bei uns ist. Weil selten geflankt und oft sogar von der gegnernischen Grundlinie wieder zurückgespielt wird. Handball umd den 16er sehen wir. Einen Mann wir Dost muss man suchen oder eben nicht aufstellen. Dass das System ansonsten von Gegner zu Gegner leicht modifiziert wird, kann man erwarten im modernen Fußball. Aber man denke mal an unser Aus im Pokal: man durchgängig versucht, sich hinten raus zu kombinieren, hat fast jeden Ball in der eigenen Hälfte verloren und kam unter einen solchen Druck… – das hätte zur Pause auch 0:5 stehen können. Das war naiv und unflexibel.

      Vielleicht wollte man eine Möchtegern-breite-Brust zeigen: „Wir richten uns nicht da dem Gegner…“ Ja, aber die Gegner nach uns. Und zwar oft erfolgreich. Deshalb sind wir Achter.

      4
    • @Schalentier
      „…Vielleicht wollte man eine Möchtegern-breite-Brust zeigen: “Wir richten uns nicht da dem Gegner…“

      Also das meine ich auch beobachtet zu haben. Hecking kann eine Mannschaft auf einen Gegner einstellen !! Gegen einige vermeintlich „kleinere Gegner“ habe ich aber auch beobachtet das man sich „überhaupt nicht“ mit deren Spielweise beschäftigt hat – wir richten uns nicht nach dem Gegner – doch, muss man aber.

      0
  99. Endlich wieder Zuhause. War ein klasse Erlebnis, aber natürlich hätten wir die wenigen Chancen, die wir hatten, nutzen müssen. Aber so ist es halt im Fußball. Man darf auch nicht vergessen, wer da alles auf dem Platz stand.

    4
  100. Geile Tour ohne Happy End.

    So, nach der 24h Hardcoretour ein paar Stunden geschlafen und jetzt erstmal sortieren.

    Die Reise fing schon blöd an mit Unfall und Stau auf der A2. Egal, ist ein Charterflug; der wartet.
    Wetter top, alle angespannt aber gut drauf, läuft.
    Flug ruhig, aber was isn das fürn Wetter hier in Madrid?
    Na gut, sind ja nicht zum Spass hier.
    Ab in die Stadt. Da steht diese Betonschüssel namens Bernabeau mitten zwischen den Hochhäusern, sehr imposant. Übliche Fotos vorm Stadion machen, regnet immer noch. Kneipe suchen, feste und flüssige Nahrung aufnehmen.
    Wir landen im „The Irish Rover“, ein paar andere Vfler sind auch da. Das Wetter lädt nicht zum weiteren erkunden ein, also bleiben wir. Gute Entscheidung.
    So langsam füllt sich die Bude, alles fest in grün-weißer Hand.
    Versuche noch dem Kellner, Real-Fan natürlich, Fritz Walter Wetter zu erklären. Viel Gelächter, er tippt natürlich auf Real, wir auf unseren Vfl.
    Mittels Strassensperrung durch die Polizei und im strömenden Regen geht es jetzt geschlossen zum Stadion. Fangesänge zwischen den Hochhäusern, geil!
    Rein in die Betonschüssel. Das Stadion macht Eindruck.
    Der Laden füllt sich so langsam, unser Support ist gut drauf.
    Anpfiff… den Rest haben die meisten selbst gesehen.

    Die Stimmung seitens der Spanier war schon heftig, was da an Alarm abgeht wenn die ein Tor machen oder unsere Jungs ausgepfiffen haben ist schon beeindruckend.

    Ohne den großen Wurf, aber mit der Erkenntnis das sich diese Fahrt auf jeden Fall gelohnt hat, sind wir wieder in WOB angekommen.

    Gruß TE

    7
  101. 1:0 ein Murkstor, das so einfach nicht hätte sein müssen.
    2:0 und 3:0 nach Standards, wobei das 3:0 komplett unnötig war.
    Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, können aber – denke ich – erhobenen Hauptes die CL verlassen; 3:2 gegen Real Madrid rauszufliegen ist wahrlich keine Schande. Ab jetzt heißt es „Daumen drücken“ für den Endspurt und hoffen auf die EL(-Qualifikation). Grün-weiß Grüße :vfl:

    2
  102. Auch schön, was meine entzündeten Augen da in der WAZ lesen dürfen.

    Unser Chef-Ignorant aus der Geschäftsstelle legt nach, nachdem er im Audi Star Talk den nächsten Titel für nächstes Jahr angekündigt hat: Ein Jahr CL aussetzen, dann wieder kommen. Wie beim „Mensch ärgere Dich nicht“.

    Na, lieber Herr Allofs…wenn das SO ist! Ihre Metapher mit dem Würfelspiel sollten Sie dann dieses mal jedoch nicht zur Maxime ihres Handelns und Entscheidens machen. Wenn ich da so an Ende August zurück denke.

    Ehrlich gemeinte Frage in die Runde: Vertraut ihr Allofs noch? Mit seiner Schwätzerei wirkt er auf mich ziemlich plan- und ideenlos. Sogar etwas peinlich!

    9
    • Ehrlich gemeinte Antwort: Nein

      0
    • Ehrliche Antwort: ja.
      Ich messe Allofs nicht am Reden sondern am Handeln.
      Und da würde ich doch gerne erleben, was da jetzt so bis zum Beginn der nächsten Saison kommt:
      – neuer Trainer
      – Kaderumbruch
      Erst wenn das NICHT passiert, werde ich unruhig.

      4
    • Ja, Diego. Dummer Weise deutet aber nichts darauf hin. Den Umbruch hat er medial bereits ausgeschlossen, mittelfristig scheint er den VfL wieder in der CL oder gar Titelanwärter zu sehen.

      Ich finde das sehr bedenklich.

      3
  103. Ein freundliches Hallo in die Runde,
    nach einer Nacht schlafen möchte auch ich kurz meinen Senf hier kundtun!

    Ich bin zum einen enttäuscht vom gestrigen Auftritt unseres VfL !
    Zum anderen aber auch mächtig stolz !!!

    Enttäuschung:
    Wenn man mit so einer Ausgangslage nach Madrid fährt, dann muss man auf Biegen und Brechen versuchen DAS eine Tor zu erzielen. Leider war die Körpersprache in Madrid eine andere !!!
    Leider wirkten die Profis unseres VfL blutleer und teils lustlos, vielleicht aber war das auch die Ehrfurcht vor dem großen Bernabeu oder der Rache von Real Madrid für dieses blamable Hinspiel ???!!!

    Wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre…
    Klar sind die Tore allesamt sehr blöd gefallen, klar war der Freistoß zum 3-0 eigentlich kein Freistoß, denn Ball gespielt, aber da kräht kein Hahn mehr nach…

    Stolz:
    Unsere Mannschaft war im VIERTELFINALE DER ChampionsLeague und hat im Hinspiel ein 2 zu NULL gegen Madrid geholt! Auch so haben wir teils geglänzt in der Königsklasse und das gegen nicht minderschwere Gegner !!!
    Wir haben uns ganz Fussball-Deutschland im Hinspiel und per Übertragung in den ÖR excellent verkauft und von vielen ein großes Lob kassiert.
    Natürlich ist dieses Lob unterm Strich jetzt nichts mehr Wert, aber

    in Europa kennt man nun unseren Namen!
    in Deutschland belächeln uns vielleicht ein paar Fussballbegeisterte weniger!
    Und bei VW weiss die Chefetage nun was man mit einem Team wie dem VfL Wolfsburg ernten kann!

    Natürlich muss im Sommer etwas passieren!!!
    Wir brauchen frisches Blut und einen Spieler der bereit ist auf dem Platz mal das Zepter in die Hand zu nehmen und durch eine grandiose Einzelaktion die anderen Mitspieler mitzieht !!!

    Unterm Strich bin ich dahingehend optimistisch!
    Und eines ist mal klar und oder sollte uns allen klar sein!!!
    Wir sind der VfL Wolfsburg und wir wissen doch alle wo wir herkommen und um bei den ganz großen mitzuspielen benötigt es halt noch ein wenig Zeit und Reife…

    Ich denke diese Saison hat uns sehr wohl nach Vorne gebracht, auch wenn es am Ende nicht für Europa gereicht hat!

    Bedenkt bitte immer:
    EINMAL WOLFSBURG – IMMER WOLFSBURG

    2
  104. Ein freundliches Hallo in die Runde,
    nach einer Nacht schlafen möchte auch ich kurz meinen Senf hier kundtun!

    Ich bin zum einen enttäuscht vom gestrigen Auftritt unseres VfL !
    Zum anderen aber auch mächtig stolz !!!

    Enttäuschung:
    Wenn man mit so einer Ausgangslage nach Madrid fährt, dann muss man auf Biegen und Brechen versuchen DAS eine Tor zu erzielen. Leider war die Körpersprache in Madrid eine andere !!!
    Leider wirkten die Profis unseres VfL blutleer und teils lustlos, vielleicht aber war das auch die Ehrfurcht vor dem großen Bernabeu oder der Rache von Real Madrid für dieses blamable Hinspiel ???!!!

    Wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre…
    Klar sind die Tore allesamt sehr blöd gefallen, klar war der Freistoß zum 3-0 eigentlich kein Freistoß, denn Ball gespielt, aber da kräht kein Hahn mehr nach…

    Stolz:
    Unsere Mannschaft war im VIERTELFINALE DER ChampionsLeague und hat im Hinspiel ein 2 zu NULL gegen Madrid geholt! Auch so haben wir teils geglänzt in der Königsklasse und das gegen nicht minderschwere Gegner !!!
    Wir haben uns ganz Fussball-Deutschland im Hinspiel und per Übertragung in den ÖR excellent verkauft und von vielen ein großes Lob kassiert.
    Natürlich ist dieses Lob unterm Strich jetzt nichts mehr Wert, aber

    in Europa kennt man nun unseren Namen!
    in Deutschland belächeln uns vielleicht ein paar Fussballbegeisterte weniger!
    Und bei VW weiss die Chefetage nun was man mit einem Team wie dem VfL Wolfsburg ernten kann!

    Natürlich muss im Sommer etwas passieren!!!
    Wir brauchen frisches Blut und einen Spieler der bereit ist auf dem Platz mal das Zepter in die Hand zu nehmen und durch eine grandiose Einzelaktion die anderen Mitspieler mitzieht !!!

    Unterm Strich bin ich dahingehend optimistisch!
    Und eines ist mal klar und oder sollte uns allen klar sein!!!
    Wir sind der VfL Wolfsburg und wir wissen doch alle wo wir herkommen und um bei den ganz großen mitzuspielen benötigt es halt noch ein wenig Zeit und Reife…

    Ich denke diese Saison hat uns sehr wohl nach Vorne gebracht, auch wenn es am Ende nicht für Europa gereicht hat!

    Bedenkt bitte immer:
    EINMAL WOLFSBURG – IMMER WOLFSBURG

    In diesem Sinne,
    habt einen schönen Tag !

    Grün-Weisse Grüße
    :vfl:

    8
  105. Moin Moin, ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.
    Ich weiß nicht warum zum Teufel man immer Dieter Hecking in Frage stellt. Dieter Hecking ist so ziemlich das Beste was den VfL Wolfsburg passieren konnte. Klar läuft es dieses Jahr in der Bundesliga nicht optimal. Aber ich bin sehr weit entfernt davon zu sagen der Trainer ist Schuld, denn das ist er nicht:
    1.
    Der VfL Wolfsburg hat mit De Bruyne usw. Leistungsträger abgegeben. Diese schnell adäquat zu ersetzen ist schwer und auch mit viel Geld nicht zu erzwingen. Z.B. Draxler, Er ist gekommen um De Bruyne vergessen zu machen. Vergleichen kann man beide Spieler wahrlich nicht. Allerdings hat Draxler seine Aufgaben diese Saison recht gut gemeistert. Aber auch Draxler ist noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung und wird uns wohl in Zukunft öfter zum staunen bringen. Draxler ist aber nur ein Beispiel gleiches kann man auch zu Schürrle usw. sagen. Wobei Schürrle immer besser wird. Man muss Spielern einfach die Zeit geben sich zurecht zu finden.
    2.
    Der VfL hat diese Saison mit vielen unglücklichen Verletzungen zu kämpfen. So fällt mir sofort die Verletzung von Bas Dost ein. Diese Verletzung kam zu einer Zeit als der VfL wieder voll angreifen wollte. So wurden wir gezwungen ohne „richtigen“ Stürmer zu spielen was nicht allzu erfolgreich war. Viele Stimmen wurden Laut die im Winter einen Top-Stürmer forderten. Dieser kam bekanntlich nicht. Allerdings hatten Klaus Allofs und Dieter Hecking alles versucht um einen Stürmer zu verpflichten. Breel Donald Embolo war das Ziel der Begierde. Der Junge Stürmer wäre einen Wechsel wohl auch nicht abgeneigt gewesen. Es scheiterte hier am Veto der Baseler. Jetzt die Frage warum keinen anderen Verpflichten? Darum! Embolo ist der absolute Wunschstürmer, und mal ehrlich er würde Top zu uns passen. Ein bulliger Stürmer der zu Gleich noch eine enorme Schnelligkeit besitzt. Außerdem ist Embolo jemand der absolut kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Tor ist. Also gibt es keine Alternative zu Embolo. Im Sommer wird man es ein letztes Mal versuchen. Scheitert es dann wird man sich vermutlich woanders umschauen. Aber zu Transfers komme ich später nochmal.
    Zurück zu den Verletzten Spielern. So waren es immer unangenehme und zum Teil langwierige Verletzungen. Zu den immer mal wieder Verletzten gehörten absolute Leistungsträger, wie z.B. Gustavo, Draxler, Caligiuri, Benaglio usw.
    Für einen Trainer wirklich nicht einfach wenn absolute Stammkräfte verletzt sind und andere sie nicht gleichwertig ersetzen können.
    3.
    Für Dieter Hecking ist das alles auch absolutes Neuland. Er hat vorher noch nie Champions-League oder Europa-League gespielt. Er hat es geschafft das Team zusammen mit seinem Trainerteam und Klaus Allofs aufzubauen und zu festigen. Er ist jetzt seit über drei Jahren bei uns und konnte sich immer steigern getreu dem Motto der Mensch wächst mit seinem Aufgaben. Das es auch mal einen kleinen Rückschlag gibt ist ja wohl klar. Es läuft nicht immer alles rosig.
    Ich bin schon eine Zeit lang VfL Anhänger (obwohl ich noch relativ Jung bin ;)) , und ich muss sagen das Wolfsburg noch nie eine bessere Führung hatte. Ich denke da nur so an die Zeit als z.B. Thomas Strunz oder Dieter Hoeneß in Wolfsburg rummgefuschert haben. Mit Trainern wie Fach, Veh oder McClaren. Mit Herz waren die eigentlich nie bei der Sache.
    Ganz anderes wirkt es bei Dieter Hecking und Klaus Allofs. Sie stellen sich nicht nur hin wenn es gut läuft und lassen sich feiern, sondern stellen sich auch schützend vor die Mannschaft wenn es eben mal nicht so läuft. Sie können allerdings auch mal Laut werden und die Mannschaft zusammenstauchen. Das macht bei mir unfassbar Eindruck. Man sieht beiden an das sie Spaß an ihrer Arbeit beim VfL haben. Dies gilt übrigens nicht nur für Dieter Hecking sondern für das ganze Trainerteam. Ich könnte heute noch über die Vertragsverlängerungen Jubeln und die Korken knallen lassen.
    Daher brennt mir Einfach das Herz wenn ich immer höre und lese Hecking und/oder Allofs müssen weg. Ich hab noch nie den Eindruck gehabt das beide Ratlos sind oder kein Zugang zur Mannschaft mehr haben. Wir haben Jahrelang gefordert das Kontinuität einkehrt. Jetzt haben wir welche und es ist auch Falsch. Gebt den Verantwortlichen doch Einfach mal die Zeit die sie brauchen. Vertrauen ist der Weg.

    So jetzt komm ich mal dazu wie es nächste Saison weitergeht. Erstmal gehe ich davon aus das der VfL es noch schafft in die Europa-League zu kommen. Aber auch wenn es nicht so ist, ist es kein Weltuntergang. Den Allofs-Vergleich mit dem Aussetzen bei Mensch ärger dich nicht finde ich eigentlich treffend.
    Diese Saison ging es im Pokal doch schon bescheiden los mit dem Los: FC Bayern München. Das war die erste kalte Dusche. Nach anfänglich ganz guten Leistungen in der Bundesliga kam auch hier der Einbruch. Nur in der Champions-League lief es wie geschnitten Brot. In der Bundesliga ist allerdings wie schon gesagt der Zug noch nicht ganz abgefahren.
    Die nächste Saison wird eine ganz andere als diese. Erstmal hat man eine Klasse Mannschaft mit Riesenpotential. Diese Mannschaft gilt es gezielt zu verstärken, mit Daniel Didavi, der ein richtig guter ist, wurde ein Spieler Ablösefrei geholt der den VfL gut zu Gesichte steht. Ein vielleicht kommender Nationalspieler Deutschlands.
    Die Tatsache Deutsche Spieler zu verpflichten finde ich eh Klasse. Ist schon ein schöner Gedanke wenn der VfL irgendwann mal mehr als 2-3 Spieler stellt die für die DFB Elf auflaufen.
    Eine weitere Position auf der Nachgebessert werden muss ist die Defensive. Nach Naldo kommt eigentlich lange nichts. Dante ist mit seiner Erfahrung auch ein wichtiger Spieler. Bei der Defensive sollte man sich aber auf jedenfall mal umschauen. Niklas Süle wäre da so jemand der perfekt reinpasst. Groß, Kopfballstark, Robust. Alles was ein Verteidiger braucht. Süle hat Außerdem auch ein richtig gutes Passspiel drauf was den ein oder anderen Angriff einleiten kann. Ein Schwachpunkt der Wölfe diese Saison. Aber es gibt sicher noch andere Alternativen.
    Auch für die Außenverteidung sehe ich Bedarf. Vor allem Links, bei einen Abgang von Richi wird man wohl oder übel einen Neuzugang präsentieren müssen. Wer mir hier als erstes Einfällt ist Jonas Hector vom 1.FC Köln. Seine Einsätze in Köln sind Stark. Auch in der Nationalmannschaft zeigt er das er in diesen Kreis gehört. Auch er würde gut ins Profil passen. Schneller Außenverteidiger mit starken Flanken und eine gefährlichen Torabschluss aus der 2.ten Reihe.
    Die rechte Außenverteidigerposition ist eigentlich gut besetzt. Falls man doch dort tätig werden will, sollte man sich vielleicht die Dienste von Thomas Meunier (Brügge) oder Caicara (Schalke 04) sichern. Das sind schnelle und robuste Außenverteidiger.
    Auch im Mittelfeld sehe ich Bedarf. Irgendwie sind wir dort unterbesetzt bzw. zu schwach besetzt. Allerdings fallen mir hier nicht allzu viele ein die uns stärker machen. Ein Kevin Volland von der TSG Hoffenheim wäre vielleicht einer, da seine Entwicklung in Hoffenheim stagniert. Auch Moses Simon von unseren Champions-League Gegner KAA Gent wäre eine Alternative. Was dieser Spieler für eine Schnelligkeit hat ist Wahnsinn. Außerdem ein richtig guten Abschluss und eine richtig gute Übersicht.
    Für die Sechser oder Achter Position wäre ich ganz klar für die Verpflichtung von Sebastian Rode (FC Bayern). Er würde auch perfekt passen. Ich kann mir Rode irgendwie sehr gut in der Aufstellung der Wölfe vorstellen. Bayern würde sich denke ich sogar von ihm trennen. Also wer wenn nicht Wolfsburg wäre hier der perfekte Abnehmer.
    Wenn man ganz Utopisch denken möchte würde ich Natürlich auch gerne einen Götze oder einen Isco in Wolfsburg begrüßen. Aber das wird wohl noch ein paar Jahre dauern bis die kommen. Sind auch mehr Traumgedanken. Aber die beiden könnten in Wolfsburg ihre noch so junge Karriere retten. Wie einst ein Rotschopf der jetzt in England seine Mannschaft von Sieg zu Sieg schießt.
    Im Sturm hat wie oben schon geschrieben ganz klar die Verpflichtung von Breel Donald Embolo (schon der Name ist geil) Priorität. Vielleicht muss man noch einen zweiten Stürmer verpflichten. Ein Backup, denn ich denke das Bas Dost uns verlassen wird, auch bei Kruse weiß ich nicht so genau. Aber da gibt es sicher viele Junge Stürmer die hier in Frage kommen.

    Im Großen und Ganzen haben wir hier ne tolle Truppe. Ich vertraue der Führung hinsichtlich der Transfers auch Voll. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die neue Saison. Die Neuzugänge, die neuen Trikots einfach auf alles…

    Einen schönen Abend wünsche ich noch :-)

    19
    • :topp:

      Ein paar Dinge noch:

      Draxler wurde nicht geholt um KDB zu ersetzen oder vergessen zu machen und das wurde/wird auch nie erwartet.

      Ein Transfer von Rode würde ich wegen 2 Dingen ablehnen: 1. Er ist eemaliger Frankfurter und die haben bisher noch nicht bei uns funktioniert und 2. ist Er zu verletzungsanfällig.

      Wir haben nicht nur Didavi verpflichtet, sondern auch schon Victor Osimhen und bald (hoffentlich) auch Guilavogui.
      Von daher würde ich im Sturm einen großen Kaliber holen und daneben Putaro, Henrique und Osimhen als Ersatzspieler planen. Dadurch haben Wir weniger Geld ausgegeben und könnten auf einer anderen Position (IV) mehr investieren.

      1
    • @Wolf-nico: nur ein paar Anmerkungen.
      1. Diese Saison ist gelaufen. Mit EL wird nichts (geht rechnerisch gar nicht mehr, wenn nicht Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen).
      2. Nächstes Jahr ohne CL und ohne EL. Welche Spieler wollen dann bitte schön zu uns? Und bist du sicher, dass Draxler und Co. bleiben, wenn wir nicht international spielen?
      3. Es hat ja einen Grund, dass wir in der Tabelle schlechter als Hertha und Mainz stehen, obwohl unser Kader eher stärker sein dürfte. Und der Grund ist unser absolut einfallsloses Offensivspiel (und eine demotivierte Mannschaft). Und diese Gründe haben was mit dem Trainer zu tun.
      4. Wenn die Kontinuität in der einfältigen und sehr erfolglosen spieltaktischen Ausrichtung liegt, dann stehen wir nächstes Jahr am Ende da, wo wir dieses Jahr in der Rückrundentabelle stehen: auf einem Abstiegsplatz.
      5. Kein ambitionierter Spieler will zu einem Verein, dessen Trainer die Mannschaft spieltaktisch armselig ausrichtet und der die Truppe nicht motivieren kann, in der Bundesliga ansehnlichen Fußball zu spielen.
      6. Wir sind die einzige Mannschaft im bezahlten Fußball in Deutschland, die in der Liga kein einziges Kontertor geschossen hat (ich kann mich jedenfalls an keines erinnern). Und viele Spiele nach einer Führung noch verloren oder Punkte abgegeben. Und kein einziges Mal gut zurück gekommen.

      Wenn man all das bedenkt, findest du es dann wirklich überraschend, dass man auf die Idee kommen könnte, nach gut 3 Jahren ist der Zeitpunkt für Hecking gekommen, sich neuen Herausforderungen zu stellen.
      Mit uns hat er alles gewonnen, was zu gewinnen war.
      Jetzt kann es nur noch schlechter werden.
      Also ein idealer Zeitpunkt für Abschied.

      6
    • Ach, herrjeee. Zusammengefasst hatten wir also diese Saison primär Pech und nächste Saison wird alles besser, da sich die jungen Spieler weiterentwickeln. Ratlos war natürlich auch niemand. Für mich muss niemand ratlos „wirken“, der in Heimspielen gegen Darmstadt und co. bei Rückstand Schäfer einwechselt und dessen Team nie mehr als eine handvoll Torchncen kreiert. Wenn man dann noch öffentlich Spieler kritisiert, die in Folge von comunio-Spielchen und spielstrategischer Planlosigkeit keinen Stich sehen (Schürrle), IST er überfordert.

      Aber na klar: Fußball ist wie „Mensch ärgere Dich nicht“. In dieser Runde noch an den vielen Einsen gescheitert, regnet es in der nächsten Partie Sechsen.

      Dass diese Saison perspektivisch möglicher Weise eine menge Schaden angerichtet hat (u.a. Abgänge der letzten Leistungsträger) wird ignoriert. Comunio-Klaus glaubt an den Titel.

      Kann mich mal einer aus diesem Albtraum aufwecken?

      5
    • @Diego1953

      Unterschreib ich!

      0
    • @Der Wolf:
      Da habe ich mich etwas komisch ausgedrückt. Natürlich soll Julian Draxler NICHT Kevin De Bruyne 1:1 ersetzen. Was die Positionen angeht ist Draxler der Nachfolger von De Bruyne. Und Draxler wird an sich Wahrscheinlich selbst die Anforderung stellen De Bruyne auf seine Art und Weise vergessen zu machen.

      Das mit den Frankfurtern stimmt natürlich :D
      Aber Rode ist ja bei den Bayern gereift, denke ich. Das mit der Verletzungsanfälligkeit ist natürlich ein Fakt den man bedenken muss. Allerdings hatte man das bei einigen anderen ja auch schon gesagt wie z.B. bei Naldo.

      Und Natürlich ist Victor Osimhen auch schon ein feststehender Neuzugang. Den hatte ich schlichtweg vergessen. Was man so über ihn bei Youtube sieht ist Großartig und bringt schon jetzt Vorfreude. Wie konnte ich ihn vergessen.

      @Diego1953:
      So und nun weiter…
      1. Die Saison hat meines Erachtens noch 5. Spiele. Das sind noch 15 mögliche Punkte. Klar sind wir auf die Fehler der anderen angewiesen. Aber solange der letzte Spieltag nicht gespielt wurde an dem es möglich ist sich zu Qualifizieren, glaube ich daran das der VfL das schaffen kann und wird.

      2. Ich denke schon das der ein oder andere Spieler Froh wäre bei uns zu spielen, auch ohne Europa-League oder Champions-League. Mal abgesehen vom Gehalt, sieht man doch in Fußballdeutschland das sich in Wolfsburg was entwickelt. Natürlich ist man nicht für jeden Spieler interessant. Viele machen ihre Vereinswechsel natürlich abhängig vom Teilnehmen am Internationalen Wettbewerb, dies ist auch nicht verwerflich. Aber nehmen wir z.B. Embolo, Allofs versucht schon seit gefühlten Ewigkeiten ihn nach Wolfsburg zu lotsen. Diese Bemühungen registriert doch ein Embolo, ganz unabhängig vom Internationalen Wettbewerb.
      Ein André Schürrle oder ein Julian Draxler, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, wären auch zu uns gekommen wenn wir letzte Saison nicht International gespielt hätten. Für Schürrle ist Wolfsburg vielleicht eine der letzten Chancen seine Karriere wieder in die richtige Bahn zu lenken Was ihn nach anfänglichen Schwierigkeiten auch so Langsam gelingt.
      Daher bin ich mir auch sicher das Spieler wie Draxler und Co. nicht wechseln. Erstmal haben sie langfristige Verträge und werden sich nicht nach etwas mehr als einer Saison vom Acker machen.

      Auf 3. und 6. geh ich mal zusammenfassend ein.
      Hertha und Mainz usw. spielen eine ganz andere Art Fußball als wir. In der ersten und evtl. auch zweiten Saison mit Hecking wurden wir in der Bundesliga nicht wirklich ernst genommen. In vielen Spielen musste der Gegner das Spiel machen und wir konterten schnell. Ähnlich macht es zurzeit die Hertha oder auch Mainz. Mainz zeigte das zuletzt eindrucksvoll gegen uns.
      Wir mussten unser Spiel anpassen, jetzt sind wir als Pokalsieger, Vizemeister und Champions-League Teilnehmer Favorit und so wurden wir in den Spielen auch gesehen. Der Gegner wartete ab was wir machen und drückte uns dann sein Spiel auf.
      Daher ist unser Offensivspiel auch immer etwas trist und Ideenlos. Das ist aber keine Schwäche die man nicht abstellen kann. Es ist möglich und man wird dies spätestens im Sommer versuchen abzustellen, evtl. mit einer neuen Taktischen Grundausrichtung. Dafür ist aber kein neuer Trainer nötig. Denn kein Trainer der Welt garantiert eine Änderung und sofortige Besserung, und neue Impulse kann auch Dieter Hecking der Mannschaft geben. Da bin ich fest von Überzeugt.

      Eine demotivierte Mannschaft kann ich beim besten Willen nicht feststellen. Natürlich ist nicht jeder Spieler begeistert auf der Bank zu sitzen, aber dies gehört wohl irgendwie dazu. Der Tabellenplatz löst sicher auch keine Freudentänze aus. Aber ich sehe eigentlich jedes Wochenende in Spielergesichter die das Spiel gewinnen wollen. Ob es nun gelingt oder manchmal auch nicht. Von Demotivation sehe ich nichts.

      4. und 5.
      Einfältige Spieltaktik? Sehe ich auch nicht ganz so. Hecking hat diese Saison viel gemacht und getan. Sei es Draxler auf der zehn, Schürrle außen, Kruse vorne. Durch ständiges wechseln der Position wollte man gefährlich sein. Das klappte auch anfangs, bis die Gegner Bescheid wusste und sich darauf eingestellt haben. Dann versuchte man es mit Schürrle vorne und Kruse etwas weiter hinten. Auch das klappte Anfangs. Zum Schluss war Schürrle alleinige Spitze und Kruse fand sich auf der Bank wieder. Viele Taktische Änderungen und das waren längst nicht alle.
      Es kann ja auch nicht 2 Saisons alles Taktisch richtig gewesen sein und auf einmal ist alles Sch… und Einfältig. Es gibt immer Verbesserungbedarf, aber Einfältigkeit kann ich bei Hecking nicht erkennen.

      Wolfsburg ist ein äußerst ambitionierter Verein, ich wüsste nicht warum ein ambitionierter Spieler nicht zum VfL wechseln sollte. Motivation kann kein Grund für schlechte Leistung sein und wird es auch nicht sein. Es hat sicherlich gründe warum es nicht läuft aber daran liegt es wahrlich nicht. Die Spieler kämpfen in den Spielen um endlich wieder in die Spur zu kommen. Ich kann keine fehlende Motivation erkennen. Nicht auszuschließen ist das die Champions-League eine hohe Belastung für den ein oder anderen jungen Spieler war. So wurden bei Spielen nach Champions-League meist unkonzentrierte Spiele gezeigt, das habe ich auch festgestellt. Aber das ist doch auch irgendwie ganz natürlich. Für Spieler wie Arnold, Knoche, Guilavogui oder Max Kruse (usw.) war die Champions-League Neuland. Hier verschossen sie unter der Woche ihr Pulver und konnten die Leistung am Bundesliga Wochenende nicht mehr richtig auf´s Feld bringen. Konzentrationsschwächen und Müdigkeit konnte ich Feststellen, unmotivierte Spieler eher nicht.

      So finde ich es wirklich sehr überraschend das Dieter Hecking in Frage gestellt wird. Aufgrund eines kleinen bis mittelgroßen Tiefs. Wie schon gesagt es kann nicht immer nur Bergauf gehen wenn man Hoch hinaus will. Man muss mit Niederschlägen rechnen und sie bekämpfen, und das wird in Wolfsburg gut gemacht. Ich messe Dieter Hecking auch nicht an gewonnenen Titeln. Er ist geholt worden um Nachhaltig eine starke Truppe aufzubauen. Das dabei auch Spieler wie De Bruyne verkauft werden müssen ist doch klar. Für solch gebotenen Summen wäre es nicht vertretbar gewesen De Bruyne zu behalten. Außerdem war es der Wunsch De Bruyne´s wie auch der Perisic´s den VfL zu verlassen. Diese Wünsche wurden akzeptiert und beide wechselten. Reisende sollte man auch nicht aufhalten. Daraufhin wurde Allofs am Transfermarkt aktiv und tätigte Transfers. Das die neuen Spieler spielerisch gesehen kein Nahtlosen Übergang bieten konnten ist irgendwie klar und nicht nur bei uns so. (siehe Dortmund mit Götze → Mkhitaryan)

      Ich schreibe es zum Schluss nochmal, ich finde den Weg den der VfL Wolfsburg geht, absolut richtig. Man will hier was Aufbauen, dazu ist mehr als Geld nötig. Um eine Entwicklung wie nach der Meisterschaft 2009 zu verhindern sollte es der VfL Wolfsburg mit aller Ruhe und Kontinuität angehen. Dies wird bisher auch gut umgesetzt. Druck kommt dabei von den Medien genug. Ich als Anhänger vertraue den Entscheidungen der Führung um Allofs und Hecking. Allein schon der Tatsache geschuldet das ich in der jüngsten Vergangenheit mehr Grund zur Freude als zur Enttäuschung gehabt habe.

      So jetzt aber wirklich, schönen Abend noch :-)

      4
  106. Der Benfica-Torschütze gegen Bayern, Raúl Jiménez, war vor der WM 2014 mal in engem Kontakt mit dem VfL…

    1
  107. Klaus Allofs: „Einmal aussetzen, dann gehts weiter.“

    Wie im Kindergarten. Ich glaube es nicht, was der Klaus so für lustige Sprüche drauf hat. Fast so schön wie im Wölfe-TV, wenn es mal wieder nicht geklappt hat. Die Großmütter mögen solche Plaudereien, ich weniger.

    Ich gebe ehrlich zu, dass ich nach Magath und Köstner so eine Art Heilsbringer in Allofs und Hecking gesehen habe. Jetzt hänge ich diesem Irrglauben nicht mehr an.

    10
  108. Das Halbfinale in der CL hat eine eigenartige Zusammenstellung:
    Die drei großen Favoriten sind ja gegen krasse Außenseiter ausgeschieden.
    Wer hätte denn Manchester City, Real Madrid und Atletico echt im Halbfinale erwartet?
    Finde das irgendwie ohne die Top-Teams aus Barcelona, Paris und Wolfsburg ziemlich reizlos…

    PS: Enrique und Laurent Blanc kommen ja nach diesem Versagen als Trainer für den VfL wohl nicht mehr in Betracht, oder?

    3
    • Der war wirklich gut. Ich lache morgen weiter.

      0
    • @Spaßsucher: schöner Text. Sieht nach lauter Freilosen für Bayern aus……Es sei denn, Kevin holt den Pott für ManCity….Wäre im Moment mein Tipp….

      1
    • Wo wir gerade beim intellektuellen Flachpassspiel sind, Diego, es geht noch flacher. Also: Füße hoch, es kommt ein Kalauer.
      Man City hat PSG aus der CL gescheicht. :P

      1
  109. Alle Viertelfinal-Begegnungen in der CL enden in der Addition 3:2 – schon kurios :cool:

    4
  110. Ich bin stark verwundert darüber, dass hier die gestrige Leistung doch relativ positiv gesehen wird.

    Je länger das Spiel weg ist, umso angefressener werde ich. Mir hat gestern eindeutig die Leidenschaft und der Kampf gefehlt. Klar kann man mir erzählen, das drei Spieler ihre gelbe Karte abgeholt haben. Aber alle drei Fouls gingen an Casemiro. Wie dämlich ist das?

    Real Madrid spricht von „Krieg“. Ronaldo tönt vorher von eienr „magischen Nacht“ und zelebriert seine Show. Und die Mannschaft steht Spalier. Das geht gar nicht. Ich habe einfach Fouls v.a. gegen die Offensivspieler vermisst. Ich habe den Kampf um jeden Ball vermisst.

    Oliver Kahn sprach im ZDF von fehlender Erfahrung und einem Schweinehund, der in so einer Atmosphäre zulangt. Brauch ich dafür Erfahrung?

    Im Hinspiel hat man schön gesehen, wie genervt Ronaldo auf Fous reagiert, wie wichtig Benzema im Zentrum ist. Wo waren die Fouls, die Emotionen, mit denen man die Spanier auch leicht reizen kann.

    Man führte vorher 2:0 und kämpft nur spielerisch dagegen an. Wenn ich da Atletico oder auch Benfica nun gesehen habe, so waren wir eindeutig auch von der Einstellung die schwächste Mannschaft im Viertelfinale.

    13
    • Die gelbe Karte von Vieirinha gab es für ein Foul an Bale, Dante sah sie gegen Ronaldo und Gustavo gegen Modric.
      Nur Arnold foulte Casemiro und sah gelb.

      9
    • Und Carvajal foulte Draxler (und danach noch 3x diverse Spieler) und bekam gar nix…das aber nur am Rande!

      Edit admin: roy,ddu hast in letzter Zeit häufiger mal eine 1 zu viel im Nicknamen. Deswegen wird der Kommentar dann nicht angezeigt :)

      0
    • Diese Aufregung wg. des Ausscheidens ist mir nicht ganz verständlich. Wenn man sein Urteil über die Stärke des VfL mal nicht nur an den CL-Spielen festmacht, reden wir doch von einer mittelmäßigen BULI-Mannschaft, die höchstwahrscheinlich genau wg. dieser Mittelmäßigkeit in der nächsten Saison auch an keinem europäischen Wettbewerb teilnehmen wird. Und auf der Grundlage dieser über nun fast eine Saison gezeigten durchschnittlichen Leistung hat sich der VfL in beiden Real-Spielen anständig geschlagen. Wäre Real im Heimspiel in WOB davon ausgegangen, dass auch eine durchschnittliche Mannschaft mal über sich hinauswachsen kann und sie daher nicht im Vorbeigehen zu besiegen ist, dann wäre sicherlich auch das erste Spiel schon verloren worden und Erwartungen eines möglichen Weiterkommens des VfL wären erst gar nicht entstanden. So stellten sich Ronaldo & Co. im Betriebsausflug-Modus vor und haben sich vom VfL, gut von Hecking eingestellt und höchstmotiviert, überraschen lassen. Dass die Sache in Madrid korrigiert würde, war doch Programm.
      Besonders gejammert wird darüber, dass dem VfL in Madrid das so notwendige Gegentor nicht gelungen ist. Aber auch das ist nichts Besonderes, wenn man sich bewusst macht, dass der Mannschaft auch in Hälfte (!) ihrer Auswärtsspiele in der BULI gegen deutlich schwächere Teams auch kein Tor gelungen ist und die Torquote bei den Auswärtsspielen insgesamt nur 0,79 beträgt. Das ist der drittschlechteste Wert aller Bundesligisten.
      Man sollte sich also abgewöhnen, das Stimmungs-Yoyo nach einem besseren Spiel des VfL mitzumachen, denn im Längsschnitt der Saison ist und bleibt die Leistung des VfL äußerst bescheiden. Und auch wenn Hecking für die verbleibenden Spiele noch immer das Ziel EL ausgibt, ist das mehr „Motivierung gegen Depression“ als wirkliche Hoffnung. Wofür soll der arme Mann auch sonst noch motivieren?
      Wenn Thomas Hiete bei kicker.de schreibt: „ Auf Hecking wartet ein schwerer Job“, dann kann man die Einschätzung ruhig auch auf die gesamte nächste Saison übertragen. Denn ich denke nicht, dass der VfL, wie Allofs meint, mal eine Saison europäisch aussetzt und dann wieder da ist. Eher zu erwarten ist, dass auch in der Mannschaft eine Desillusionierung bzgl. des „Projekts VfL“ einsetzt. Erste Absetzregungen von Top-Spielern werden ja schon vermeldet. Meine Überschrift für die nächste Saison wäre daher: „VfL Reset – vom Bayernjäger zur Grauen Maus.“ Wenn’s doch anders kommen sollte, gerne.

      3
  111. Edit

    0
  112. Frechheit und unprofessionell. So geht man mit seinen
    Fans nicht um. Ich würde mich freuen, wenn du uns in
    der Sache auf dem laufenden hältst. Vielleicht solltest du mal die Fanbeauftragten anschreiben?

    0
  113. Auch, wenn es natürlich nicht ideal ist, aber was sollen sie viel anderes sagen, wenn sie selber keine Infos dazu haben?

    Der VfL hat das Recht das Abo zu kündigen und wenn man nicht genug Spiele besucht hat, ist man selber Schuld, da es vorher ja bekannt war, dass es so gehandhabt wird.

    Wenn roger2012 sagt, dass er sehr häufig da war, dann wird das schon stimmen, ändert aber nichts daran, dass keine Auskunft gegeben werden kann.
    Die Aktion an sich, spricht natürlich nicht für den VfL, wenn es denn keinen Grund gibt.

    0
  114. Ich finde, wenn man so ein Abo per Einschreiben kuendigt, gehoert eine Begruendung dazu. Alles andere ist unprofessionell.

    0
  115. Sehe ich nicht anders, auch wenn der VfL das Recht dazu hat.

    Es ging mir eben eher um die Damen bei der Tickethotline

    0