Freitag , Oktober 23 2020
Home / Konkurrenz / BVB / Matchday: VfL Wolfsburg verliert 1:2 gegen den BVB

Matchday: VfL Wolfsburg verliert 1:2 gegen den BVB

Gut sieben Monate nach dem fantastischen Spiel gegen den BVB im DFB-Pokalfinale in Berlin kommt es heute Abend zur Neuauflage dieser Partie und zum ersten Aufeinandertreffen beider Klubs.
 
Pokal-VfL-Wolfsburg-Fans
 
Seit dem Mai im letzten Jahr ist viel passiert. Der VfL spielt mittlerweile ohne seinen Superstar Kevin de Bruyne und befindet sich derzeit in einer gewissen Orientierungsphase, während die Dortmunder aus ihrem Tief aus der letzten Saison wieder zurück in die Spur gefunden haben und sich überdies auf der Trainerposition verändert haben.

Vieles deutet also darauf hin, dass es heute ein anderes Spiel als in Berlin werden wird. Doch der VfL ist heimstark und kann personell aus dem Vollen schöpfen, während beim BVB kurz vorm Wochenende gleich drei Stammkräfte wegen einer Grippewelle die Segel streichen mussten.
 
Träsch-Vieirinha
 
Dieter Hecking hat bei der Startaufstellung ein paar Dinge verändert, die zum Teil überraschen:

Die Starelf des VfL Wolfsburg:

————-Schürrle—————
——————-Kruse————
Draxler——————–Caligiuri-
——–Maxi—Guilavogui———–
RiRo—Klose—Naldo—Vieirinha
————–Benaglio————–

Die Bank:
Casteels, Bendtner, Schäfer, Dost, Träsch, Jung und Knoche
 
Und so haben die Fans vor dem Spiel getippt:

Auf ein gutes Spiel! Auf geht’s Wölfe, kämpfen und siegen!
 
 

194 Kommentare

  1. Grundsätzlich gefällt mir die Aufstellung ja, aber eine Korrektur auf der Bank hätte ich mir gewünscht. Ist es denn notwendig gleich 2 Rechtsverteidiger auf die Bank zu setzen? Statdessen hätte ich lieber einen Azzoui oder F. Rodriguez mit reingenommen. So hätte man über die Flügel nich frischen Wind für die 2. Hälfte. So wird dann je nach Spielstand kein frischer Spieler auf den Aussenbahnen kommen. Ist aber nur meine Meinung.

    0
  2. Träsch ist auch als 6er mit.
    Ich finde zwei Stürmer mit ähnlichen Spielertyp dezent sinnfrei.
    Dafür eher einen Azzaoui oder Cico mit.
    Und für Jung hätte auch Ascues (heut nicht weil verletzt) oder Seguin mit gekonnt

    0
    • Relativ.

      Weder Rodriguez, noch Azzaoui hätten eine Chance heute eingewechselt zu werden bzw diese ist sehr gering(z.B. bei hoher Führung).

      Ob man ihnen einen Gefallen tun würde mit einer Einwechslung bei knappem Spielstand oder Rückstand bezweifle ich, aber das ist auch wieder Ansichtssache.

      0
  3. Coprolalia under Control

    Wenn die vorderen Vier schön rochieren und Freiheiten haben ist das eine gute Aufstellung aus den aktuellen Möglichkeiten. Das Klose drin ist, war logisch, zu kurz war die Vorbereitung für Knoche.

    Die Bank, na gut, Dost und Lord, schwierig.
    Mal schauen was geht.

    0
  4. Exilniedersachse

    Ich glaube nicht, dass wir heute in die Situation kommen einen F.Rodríguez oder einen Azzoui zu bringen.
    Meine Tochter hat gerade nach der Fahne gefragt. Scheint ein gutes Gefühl zu haben.

    0
  5. Na ich bin ja mal gespannt wie ein Flitzbogen – habe ehrlich gesagt kein gutes Gefühl, hoffentlich gibt sich das bald.

    0
  6. Man haben wir einen Dusel.

    0
  7. Exilniedersachse

    Das ist unfair! Diese Ecken haben die doch einstudiert.
    Junge junge da ist aber Schwimm WM

    0
  8. Mein lieber Scholli. Was geht denn da ab? Dortmund legt ja los wie die Feuerwehr.

    0
  9. Das ist alles ein zwei Gänge zu schnell für uns.
    Man sollte das Handicap einführen – alle Borussen mit 10 Kilo Gewicht auf dem Rücken – ist ja unfair wie die spielen

    0
  10. Das wird schief gehen :knie:

    0
  11. Nach 10 Minuten ein glückliches 0:0…

    Ich hoffe, die Jungs finden noch irgendwie ins Spiel. Sonst wird´s bitter…

    0
  12. Momentan ein Klassenunterschied. Wir sehen keine Sonne.

    0
  13. 4-4-2 ? Na ich bin gespannt ob das System mehr Bewegung vorwärts und ins Zentrum bringt. Denke hier könnte aber auch Dost/Bendtner besser aussehen

    0
  14. Draxler geht durch 6 Mann durch, sehr geil :)

    0
  15. Draxler ist heiß wie Frittenfett :top: :yeah:

    0
  16. Ich hoffe, dass wenn mir mal eine Konterchance haben, sie auch konsequent zuende spielen. Ohne stoppen und verschleppen.

    0
  17. Man könnte auch sagen was wir an Tempo nicht haben machen wir mit unseren Fehlpässen wett.

    Lilavogel muss echt aufpassen.

    0
  18. So, das war jetzt mal ein schöner Spielzug über Draxler

    0
  19. Guila?? Aufwachen wäre hübsch

    0
  20. Wir haben doch soviel Potenzial, dass wir uns doch eigentlich bis zum 16er kombinieren können. Warum machen wir das nicht? Hoch reinspielen ist doch irgendwie Sinnfrei. Bisher hat es Null geklappt. Dortmund kombiniert richtig toll. Werde gerade bisschen neidisch.

    0
  21. Hat sich zwar nicht mehr so deutlich abgezeichnet, aber überraschend ist es nicht… 0:1

    Und das Guila als „Vorbereiter“ herhalten muss, passt ins bisherige Bild…

    0
  22. Kommt jetzt nicht so ganz überraschend das 0:1

    0
  23. Wie die heimfans untergehen…

    0
    • Naja, man kann es nur einschätzen, wenn man im Stadion ist. Liegt auch teilweise daran, wo die Micros aufgestellt sind und wieviele.

      0
    • Ich wollte gerade genau das Umgekehrte sagen. Ich höre die Dortmunder überhaupt nicht, dafür erkenne ich alle unsere Lieder wieder… Naja, jeder nimmt wohl was anderes wahr.

      0
    • Im TV hört man die Nordkurve ziemlich gut und die Gäste nur selten

      0
  24. Bisher ist das recht bescheiden, was wir spielen.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass unsere Mannschaft so wirklich gar keinen Plan hat, was sie machen soll.
    Allein diese Flanken aus dem Halbfeld sprechen für sich.
    Die spielen genauso, als wenn Dost da vorne drin stehen würde.

    0
  25. Coprolalia under Control

    Ball annehmen, stoppen, schauen, abspielen.

    Irgendwo dazwischen ist der Ball weg.

    0
  26. Dennoch will diese Aufstellung(speziell offensiv) jetzt mal über 5-6 spiele sehen…POTENIAL

    0
  27. Der BvB spielt extrem variabel und ballsicher und wenns drauf ankommt schnell. Von daher können wir mit dem 0:1 echt zufrieden sein.

    Ich befürchte aber das die Borussen noch eine Schippe drauf packen können – wir hingegen spielen wohl schon am Limit.

    0
  28. Das gleiche wie fast in jedem Spiel. Wir hatten in Halbzeit 1 NICHT EINE herausgespielte Tormöglichkeit.
    Stattdessen wieder das übliche hin und her geschiebe, nur das man jetzt sogar noch lange Bälle nach vorne haut, die natürlich keiner verwerten kann…

    0
    • Die Frage ist: Wann und ob wir das wieder hinkriegen. Diese Situation ist ja nicht neu und bisher keine Verbesserung.

      0
  29. Zwischen bvb und uns liegen spielerisch Welten. Wir haben einfach keinen Plan. Nix wirkt einstudiert.

    0
    • Exilniedersachse

      Und das ist eine Überraschung? Das wird sich nicht ändern. Jeder Trainer lässt seinen Stil spielen.

      0
    • Ich würde nicht sagen das wir keinen Plan haben aber ganz platt gesagt sind die anderen einfach viel besser.

      Ich denke wenn man ehrlich ist muss man zugeben das wir so auf dem Level vom HSV und Mainz sind. (das das für so einen teuern Kader zu wenig ist ist eine andere Sache) So sollte man das Spiel sehen. Mit Clubs wie Bayern, Dortmund und Gladbach brauchen wir uns im Moment nicht vergleichen.

      0
  30. Draxler gegen alle !

    0
  31. Vieirinha mit Gelb. Nicht nur physisch sondern auch vom Reaktionsvermögen. Trotzdem wird es jetzt ein bisschen besser. Dortmund kann auch nicht 90 volle Power gehen.

    0
  32. Viel besser jetzt. Teilweise Kombinationen die auch ankommen. Wir wirken griffiger. Mehr Aktionen klappen. Auf geht’s VFL!

    0
  33. Kein Spieler liegt so oft auf dem Boden wie Arnold. Kein Spieler spielt so viele grobe Foulspiele wie Arnold. Und warum? Weil er viel zu langsam ist.

    0
  34. Reus hat Arnold weggecheckt. War ein Foul.

    Was Dost da macht…unglaublich

    0
  35. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleich nicht unverdient.

    0
  36. Coprolalia under Control

    Ob das mit dem cali Wechsel zutun hatbdas es jetzt besser läuft?

    0
  37. Nanu, verkehrte Welten auf einmal. Das waren ja eben gleich 3 richtig gute Chancen. Dost muss den machen. Shit.

    0
    • Exilniedersachse

      Ich glaube der Bürki hat ihn verarscht. Auch wenn die bei Sky das so nicht zu sehen scheinen. Er wusste wenn der quer spielt habe ich keine Chance. Also bietet er ihn kurz die Ecke an und Dost fällt drauf rein.

      0
  38. Hätte ich nicht gedacht, dass wir so noch mal zurückkommen. So weiter und wir schießen noch ein Tor.

    0
  39. Endlich spielen wir auch mal mit… Dost muss den rueber legen

    0
  40. Ich habe zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon mit dem 0:2 gerechnet, aber denkste!

    Wenn wir uns nicht noch ein blödes Tor fangen ist hier ein 1:1 drin.

    0
  41. Warum Hecking den zweikampfstarken Lilavogel raus nimmt, kann vielleicht nur er selbst ahnen. Verstehen kann ich seine Wechsel meistens sowieso nicht.

    Ich glaube, es fehlt dem VfL ein zusätzlicher taktiksicherer und gut analysierender Co-Trainer, wie es Andries Jonker einst einmal war und natürlich ein Mann, der im Scouting wirklich Talente entdecken kann. Ich will damit sagen, dass viele Dinge beim VfL ein wenig professioneller werden müssen.

    0
  42. Exilniedersachse

    Unglaublich wie blöd Arnold sich da anstellt.

    0
    • Aktive Bewegung ins Gesicht wurde auch schon für weniger als Tätlichkeit gewertet. Hat er mächtig Glück gehabt

      0
    • Ich hoffe, dass ihm das Trainerteam sowas untersagt. Es gibt kein Spiel, wo Arnold nicht mit seinen Händen in des Gegners Gesicht langt.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich denke er ist mit dieser Position häufig überfordert. Versucht dann durch dieses übertrie
      ben harte Spiel zu kompensieren.

      0
    • Der soll sich bloß auf seine Pässe konzentrieren, Auge und Fuß hat er und der Rest ist einfach unnötig

      0
  43. Mittlerweile wäre ein Ausgleich hochverdient.

    0
  44. Der Arnold hat eine unglaublich ätzende Spielweise…foult viel und fällt viel…einfach unsportlich!

    Der hat doch mehr drauf, oder was?

    0
  45. Stimmen nach dem Spiel: „Es fehlte der letzte finale Pass“

    0
  46. Das darf doch nicht wahr sein! Das darf doch einfach nicht wahr sein…

    0
  47. Könnten sehr bittere Wochen werden. Offensiv war es einfach zu wenig, wie immer eigentlich.

    0
  48. Ja was soll man sagen?
    Ganz starke erste Hälfte vom BvB. So spielt man Fußball!
    Dem BvB fehlt aber noch die Konstanz um sowas über 90 min durchzuzuiehen. Wenn die das noch hin bekommen können die wirklich die Bayern ärgern.

    Wir waren wohl am Limit – mehr geht im Moment nicht.
    1:2 absolut gerecht.

    0
    • ACH KOMM HÖR AUF…So spielt man Fußball…spielten wir in der 2. Halbzeit Rugby ? Ich glaube nicht. Wir waren ebenwürtig !

      0
    • Mindestens ebenwürtig. Für mich sogar besser.

      0
    • Man kann sich aber auch das Spiel schön reden, für mich waren da keine offensiven gezielten Situationen zu erkennen, unser Spiel basiert auf Zufall.

      Für mich waren die Dortmunder einfach zu überheblich und wie eigentlich für Dortmund bekannt zu schlecht in der Chancenverwertung.

      0
    • @Bayernswolf
      Was hast Du denn für ein Spiel gesehen?
      In der 2. HZ hat der BVB unkonzentriert gespielt, also nicht wir besser sondern die schlechter. Die Torchancen die wir hatten waren aber ehr Zufall bzw.
      BvB Fehler. Richtig gut rausgespielt war da nichts.

      Der derzeitige Tabellenplatz spiegelt schon sehr genau die momentane Leistungsfähigkeit unserer Mannschaft wieder.
      MMn haben wir momentan auf den CL Plätzen nichts zu suchen.

      0
  49. Wäre auch nicht verdient.Das gesamte Spiel basiert auf Zufall,nur Flanken und hoffen das in der Mitte einer steht. Wenn man so weitermacht verspielt man sich die gesamte Saison..

    0
  50. Schön gepennt! Zum Kotzen! Dieser BVB war heute alles andere als unschlagbar. So haben wir es dann nicht anders verdient.

    Schlecht für die Moral ist diese Niederlage allemal. Das können jetzt bittere Wochen werden bis Weihnachten.

    0
    • Schlecht für die Moral korrekt, in der zweiten Hälfte haben wir zwar gut gespielt mehr aber auch nicht. Eigentlich hatten wir nur gegen Ende ein paar gute Chancen, die die Dortmunder am Anfang hatten.

      Ich habe ehrlich gesagt genug von unserer bescheiden defensiven Spielweise, eigentlich ausrechenbar bis zum geht nicht mehr.

      So fiel auch das erste Tor…

      Ich will hier nicht mehr viel schreiben, bin einfach nur extrem sauer…

      0
  51. Mir reicht es jetzt! Das kann man alles nicht mehr mit Pech erklären. Das ist einfach nur noch Unvermögen.

    0
  52. Und schon sind wir nur noch 5.
    Das Durchreichen beginnt.

    0
    • Der Abstiegskampf hat quasi schon begonnen!….

      0
    • Exilniedersachse

      Franky, dass deine Kommentare von letzter Woche noch blöder werden können hätte ich nicht gedacht.

      0
    • Genau, da machen natürlich rufe nach „aktiven“ Trainerwechseln
      schon viel mehr Sinn. Da kann ich echt nicht mithalten, sorry.

      0
    • Exilniedersachse

      Wäre das nur ansatzweise das Niveau an dem du dich orientieren könntest und solltest wäre ich begeistert.

      Ich möchte aber nicht zuviel erwarten. Nerv nur bitte nicht mit diesem sinnfreien zynischen Mist. Das hatten wir schon von 20 anderen Nutzern und der Bedarf ist da gedeckt.

      0
    • Ob „der Bedarf da gedeckt ist“ und ob ich „Nerve“ entscheidest mit Sicherheit nicht du.
      Wer bist du eigentlich? Sagt mir das der Blog
      Betreiber, dann ist das was anderes.

      Warum bist du so aufgebracht? Ist doch gut
      gelaufen, du warst es doch, der sich eine
      schlechtere Tabellensituation gewünscht hat.
      Nun ist es endlich eingetreten. Wenn es so weiter und wir endlich aus der CL raus sind, gibt’s vielleicht endlich den von dir so geforderten neuen Trainer (leider nur reaktiv), und alles ist wieder gut bei uns…

      0
    • Exilniedersachse

      Ich habe keine Lust dir zu erläutern, welche Diskussionen schon lange in den letzten Wochen gelaufen sind.
      Und auch der Admin hatte schon was zu zynischen Kommentaren gesagt, auch wenn der damals „Schuldige“ kuriert scheint.

      Ich kann sehr wohl beurteilen wie dein Beitrag einzuordnen ist. Und ich sage dir, gab es schon mehrfach, hatten wir schon, braucht man nicht noch mehr.

      Was war denn der Inhalt deiner Beiträge? Es ging doch nur wieder gegen das Kritisieren an sich. Inhaltlich ist das … Naja hatten wir wie gesagt schon.

      0
  53. Exilniedersachse

    Eine Halbzeit lang engagiert nach vorne gespielt. Dabei leider oft etwas „mittellos“. Insgesamt nicht wirklich überzeugend für die Mittel die man hat.

    Heimspiel verloren und die Lüge von Platz 3 ist gestorben. Mittwoch kommt ManU und man kann die Saison schon früh ruinieren.

    0
    • Ich finde ja auch, das die 2. HZ engagiert und auch stellenweise „Gut“ war. Und letztendlich war´s was? Pech? Dummheit? Keine Ahnung…

      Aber ich weiß nicht, welche Mittel du beim VfL vermutest. Ich seh da nur Namen, keine „Mittel“…

      0
  54. Noch ist nicht aller Tage Abend. Der Vfl hat sich auch immerhin nicht abschießen lassen. Ein Unentschieden gegen ManU sehe ich noch im Bereich des Möglichen.

    0
  55. Jo ich bin mir sicher nach einer Niederlage gegen manu und dem Aus in der CL, würde bei uns über Weihnachten der Baum brennen….

    0
    • So wie die Sasion läuft, nicht gerade abwegig. Hecking schafft es seit Monaten nicht unsere Probleme zu lösen. Er weiß um die Probleme, aber er schafft es einfach nicht. Ich sehe aber auch wiederum keine Alternative zu Hecking. Wir stecken ganz schön in der Scheiße und nun können sich endlich einige auch nicht mehr hinter den dritten Platz verstecken.

      0
    • Nunja, gegen den Hsv haben wir auch noch nicht gewonnen und dann geht’s bei unserer Auswärtsschwäche nach Stuttgart , aktuell 18.
      Da wir immer gerne Aufbaugegner spielen könnte das wirklich realistisch werden das hier Weihnachten der Baum brennt.

      0
    • Kann bei mir nicht so leicht passieren, habe elektrische Kette.

      Aber ansonsten geht es wohl doch wieder steil bergab. Weder Hecking noch Allofs haben einen langfristigen Personaleinsatzplan.

      0
  56. Ich hasse dieses ganze negative Denken hier. Wir haben heute ärgerlich nach einem Last-Minute-Tor verloren. Dass kann passieren. Wenn wir aus der Champions League kampflos ausscheiden UND dann noch gegen den HSV verlieren, was für mich so gut wie ausgeschlossen ist könnt alles in Frage stellen.
    Also Kopf hoch und am Dienstag mit dem selben Support wie heute die Mannschaft unterstützen. :vfl:

    0
  57. Es war eigentlich ein gutes Spiel von VfL. Die Dortmunder Startoffensive war zwar gewaltig aber so kann man nicht viele Minuten spielen. Danach hatte VfL es im Griff und beide Gegentore waren einfach klare Fehler. Dass Vierinha am Ende sehr müde war kann wohl für ihn als eine Entschuldigung gelten, bei Guilavogui daher zu viel Lässigkeit für ein Spitzenspiel. Aber dass er für solche Fehler zu haben sei erklärt ja warum er von Atletico nach Wolfsburg kam.

    Wichtig war dass man ein Tor geschossen hat, weitergespielt hat so lang der Ausgleich möglich war. In den letzten Jahren hat Wolfsburg oft solche Spiele gewonnen, nun ist die Geilheit ein bisschen abhanden gekommen. Aber es läuft nicht immer wie geplant.

    Heute fand ich dass Draxler sein Potential gezeigt hat und mit der Hereinnahme von Träsch wurde dass Offensivspiel deutlich besser. Am Dienstag kommt wieder ein 50-50-Spiel. Mal sehen ob Wolfsburg dann mehr Glück hat als heute.

    0
    • Wenn Hecking mal Cali draußen lässt und so spielt wie ab der (ich glaube 60 Minute), dann könnte das eventuell was werden.

      Cali ist und bleibt ein Egoist, Dost hat das auch gezeigt… Es war kämpferisch ein gutes Spiel in der 2. HZ doch spielerisch war das meiner Meinung nach wieder absolut Mau.

      RiRo hinterläuft praktisch nie, Cali spuhlt immer nur seine gleichen Tricks ab ohne Erfolg. Generell, das Gegentor kam nicht von ungefähr, unsere Spielweise ist meistens so und Dortmund hat genau auf diese Bälle gelauert weil unser Spiel so berechenbar ist wie sonst was… Wir können von Glück reden, dass Dortmund seine Chancen nicht genutzt hat und in der HZ irgendwie den Faden verloren hat bzw. überheblich wurde. Die dachten sich, die machen wir im Vorbeigehen fertig, so sah das die ersten paar Minuten und zur HZ eigentlich auch aus … Ich glaube die waren sich zu selbstsicher.

      Für mich war Dortmund von der Spielanlage um Welten besser als wir. Ich gehe gegen ManU mit dem gleichen Gefühl wie heute in das Spiel, wir werden verlieren.

      Mich persönlich würden 3 Niederlagen in dieser Woche nicht wundern…

      0
    • @jonny.pl
      Dass Riro, wie du sagst praktisch nie hinterläuft ist für mich nicht auf unseren Schweizer zurückzuführen. Ich sehe hier Schürrle als den Mann der ihm dieses hinterlaufen oft nicht ermöglicht. Man sieht doch immer wieder wie Riro im Ansatz versucht zu überlauefen, doch dann kommt Schürrle und kennt eben bisher leider nur drei Wege.
      1. In die Mitte ziehen. (was immer besser klappt)

      2. Auf die Grundlinie zusprinten um das Gerät meistens flach in Mitte zu spielen. (Was auch schon funktioniert hat)

      3. im Vorwärtsgang wieder nach hinten abdrehen.

      Riro und Schürrle harmonieren für mich noch überhaupt nicht. Auch bei Riro/Caligiuri ist fast dasselbe Prinzip zu erkennen. Man sieht doch an Träsch/Vieirinha was der Trainer von den Flügeln sehen will.

      0
    • Wieso schaffte es dann ein Schäfer im Gegensatz zu Rodriguez? Rodriguez hinterläuft so gut wie nie, egal wer auf seiner Seite mit ihm spielt.

      0
    • Man sollte aufhören jeden Fehler bei Schürrle zu suchen, man verprlichtet einen Schürrle für 32 Millionen für ein Spielsystem das auf Ballbesitz und langsamen Spielaufbau ausgelegt ist und wundert sich das Schürrle dafür nicht geeignet ist.

      0
  58. Absolut lächerlicher Auftritt von den Anhängern von Watzkes Sport Gemeinschaft. Nur noch Verachtung für dieses pack.

    Ps, eventuell etwas emotional aber mir egal. So schlechte Stimmung macht nicht mal Hoffenheim.

    0
    • aiaiai, da hat aber jmd. seine Emotionen wohl nicht mehr im Griff…

      0
    • Im Stadion habe ich , meine Freunde auch, sie kein mal gehört.
      Die spielen sich auf, 10.000 Fans würden jede Woche mit fahren und sie wären du lautesten. Wieso hört man sie im satdion nie?
      Ich schrieb doch, emotional aufgeladen. Stehe ich zu. So weh hat eine Niederlage nie getan. Tut mir leid wenn’s zu extrem ist.

      0
    • Allein dafür müssten dem BVB die Punkte aberkannt werden. Das Rumgeturne der Jungs in kurzen Hosen mit modischer Frise da auf dem Rasen hält doch eigentlich eh nur von der Fanbattle auf den Rängen ab. Und die hat der VfL – und einzig darauf kommt es an und nur dieses sollte in einem Fußballblog diskutiert werden – doch klar gewonnen!

      0
    • Sorry dass ich nach 10 Minuten daheim nicht vollkommen ohne Emotionen eine Analyse liefern kann.
      Ich Messe die schwarz gelben Zuschauer lediglich an ihren eigenen Maßstäben.

      Wenn jemand , aus was für gründen (die. Ich vollkommen respektiere) nicht im satdion war, könnte sich die Person aus so etwas auch raus halten.
      Mag ja sein , dass dich nur die Spielweise interessiert. Okay, jedem dass seine, aber wieso wird da gleich so (in dieser hier einzigartigen … Form ) geantwortet?
      Manche interessieren sich nur für die Sportart, andere daneben auch für die Fan Kultur.

      0
    • Ach der Spaßsucher ist doch nur der Professor Dr. Opa, der immer etwas zu jammern und kritisieren findet…

      Mach dir nicht draus.

      0
    • Und meldet sich eindrucksvoll mit seinem Lieblingsthema „Ultras“ zurück :top:

      0
    • Exilniedersachse

      Dass man sich bei den Kommentaren und Reaktionen darauf ausgerechnet an Spaßsucher aufhängt ist schon krass. Wenn man mal liest was Zwetschge so geschrieben hat.

      0
    • Das Problem ist doch, genau das will der Herr erreichen. Zumindest was die Fans angeht, bin ich bei Zwetschge.

      Dortmund sieht sich selbst als geilsten Verein, wie auch Schalke und und und, oft kommt dabei kaum was rum und wer schon mal in Dortmund war, der weiß auch das dort, wenn es nicht gut läuft Totentanz ist… da kommt 0 von der Süd.

      0
  59. Lieber Diego, hab ich es nicht prophezeit?

    Halbwegs gut mitspielen, dann könntest du eine knappe Niederlage verkraften. Das hattest du vor dem Spiel gesagt. Meine Antwort war: Ein knapper Sieg mit einer Leistung wie gegen Augsburg oder aber ein passables bis gutes Spiel gegen Dortmund und nur knapp verlieren wird keinen Unterschied machen. Der VfL wird wieder zerrissen werden.

    Und genau so ist es gekommen :)

    Dieses Gemecker ist unsäglich. Der BVB hat sehr stark begonnen. Doch wir haben uns nach 30 Minuten zurück ins Spiel gekämpft und waren 40 Minuten lang die überlegene Mannschaft. Das haben in den Interviews sogar die Dortmunder Spieler und der Trainer mehr oder weniger durchblicken lassen.

    Gegen so starke Dortmunder in der 2. HZ so gut gegenzuhalten, das hätte man vor dem Spiel wohl nicht unbedingt so erwartet.

    Ein Unentschieden wäre absolut verdient gewesen. Und das gegen einen starken Tabellenzweiten.

    Doch hier wird von einigen der Untergang des Abendlandes prognostiziert. Schrecklich ist das.

    Ich plädiere inständig konstruktiv zu diskutieren. Was war falsch, was muss man verbessern, wie kann es gegen ManU besser laufen?

    0
    • Ein Anfang wäre es, wenn man mal an dem offensiven Fußball arbeitet und nicht alles auf Zufall basieren lässt.

      Wir spielen offensiv so gefährlich wir eine Katze mit Wattebollchen an den Pfoten. Wäre er Elfmeter nicht gewesen, hätten wir heute wahrscheinlich noch 5 Stunden spielen können und wir hätten kein Tor geschossen.

      Kämpferisch sind wir immer gut dabei. Man kann Lustlosigkeit eigentlich nicht erkennen, doch es sieht oft plan- und hilflos aus.

      Das man gegen stärkere Gegner immer stärker spielt oder mitspielt war hier eigentlich schon immer so, egal wie der Trainer hieß, doch man muss sich gegen schwächere Gegner mit der gleichen Motivation rein gehen und genau hier liegt das Problem…

      Ich war in der ersten Hälfte bedient, in der zweiten hatte man zwar da Gefühl die Mannschaft will, zumindest kämpferisch. Doch ich hatte nie das Gefühl wir könnten ein Tor schießen.

      0
    • …ja, du hattest Recht. Find ich auch schrecklich.

      0
    • Warum, HuihBuh, willst du die Diskussionen dermaßen komplizieren?
      Möchtest du über Spielsysteme, eingeübte Abläufe, Raumaufteilungen und situative Taktiken sprechen?
      Habe ich mehrfach probiert. Da hat Platz 3 als Argument gereicht… Du weißt, Ergebnissport…
      Die Urteile sind viel einfacher:
      Hecking hat Lieblingsschüler.
      Das können die Lehrer im Blog aus eigener Erfahrung besser beurteilen als wir, ist ihr Alltag. Und das disqualifiziert ihn, was diese Schlaumeier aber auch schon immer wußten.
      Merkst du übrigens, dass du eben jene „Diskussionskultur“ selbst infrage stellst, die ich seinerzeit – zu deinem Missfallen – beschrieben habe?

      0
    • Spaßsucher, nein, das fällt mir nicht auf. Seinerzeit fand ich es unangebracht. Erst gestern oder vorgestern wollte ich mitten in die Diskussion ein dickes Lob streuen, an alle, die viele Argumente finden und viel schreiben. (Ich suche gleich mal den Artikel raus.)

      Aber an so einem Spieltag ist es wie immer. Die Emotionen kochen hoch. Nur zunehmend in die falsche Richtung, wie ich finde.

      Für mich kann sowas schnell in eine sich lebst erfüllende Prophezeiung kippen. Man zerredet viel, wo eigentlich Rückhalt gefragt wäre und trägt damit – vielleicht unbewusst – selbst ein kleines Stück zur Unruhe bei.

      Aber die Stimmen, die du kritisiert, haben zugenommen. Da will ich dir recht geben.

      0
    • @Admin

      Du wolltest doch noch ein Gegenartikel von Gracchus!? Analyse schreiben oder?. Ich glaube das ist jetzt 4 Wochen her und passt immer noch wie die Faust aufs Auge. War es Gracchus?

      0
    • EIn-Wolf: Exakt das habe ich auch gerade gedacht. Die aktuelle Situation stachelt mich natürlich noch mal besonders an und ich werde ihn jetzt vollenden. Irgendwann morgen sollte er veröffentlicht werden.

      0
    • Hast du den Link? ich würde mir gerne die Analyse noch mal durchlesen. habe es unten versucht, aber gegen Gracchus Analyse ist meine nur ein wager Versuch.

      0
    • Offenbar war es nicht Gracchus. Ich habe gerade seine Kommentare durchgesehen und er argumentiert eher auf meiner Linie als dagegen. Also war der Ursprungspost, wo ich es damals ankündigte wohl ein anderer User. Aber es ist auch nicht so wichtig. Denn mittlerweile haben ja viele diese „Contra-Meinung“, da werde ich schon genug Zitate finden :)

      Aber vorher will ich noch mal direkt nach diesem Ausgang suchen. Dann nenne ich dir den link.

      0
    • Sollte der Blog ein Spiegelbild der allgemeinen Befindlichkeiten im Fanlager und als Gradmesser für die Entscheidungen der Offiziellen dienen, dann lässt sich eigentlich nur eine Schlussfolgerung ziehen…

      Mit dem Schlusspfiff musste ich sofort an HuiBuhs Prognose denken: Schlecht spielen und gewinnen; gut spielen und knapp verlieren oder meinetwegen sich unentschieden trennen; wahrscheinlich sogar gut spielen und verdient gewinnen. Es wird dogmatisch(!) kritisiert. Meines Erachtens sind wir als Community sehr weit von objektiver Kritik entfernt.

      Der Tenor ist doch, dass die Köpfe von Allofs und Hecking rollen müssen. Egal wie der Stand ist. Ich kann die durchaus berechtigte Kritik an der Spielart und daraus resultierenden Ergebnissen verstehen. Warum man hier allerdings eine personifizierte Jagd entfacht, erschließt sich mir nicht im Ansatz. Und vor allem: wann hat denn das begonnen…?! Im letzten Jahr Vizemeister und DFB Pokalsieger und eine vernünftige Saisonvorbereitung (gefühlt die erste seit Jahren) und direkt(!) spielen wir von Anfang an gegen den Abstieg.

      Ja man kann taktisch etc mehr herausholen. Doch wie? Das wäre doch spannend zu diskutieren. Eines sollte man mal explizit hervorheben, und das richtet sich an alle, die denken, dass wir mal eben ein Lukaku und Embolo soeben (einseitig) holen müssen und dass wir ein Geburtsrecht auf den Tabellenplatz Nummer zwei haben: Wir sind Wolfsburg. Nur Wolfsburg.

      Ich freue mich jeden Tag darüber, dass wir Kontinuität und Kompetenz im Verein haben, doch ist meine Erwartungshaltung auch, dass man damit über den Tag hinaus guckt und eine Entwicklung des Vereins erkennen will. Meines Erachtens nach ist das der Fall. Für andere machen wir (unverdient) viele Schritte zurück. Wenn die Gleichungen mit Geld und Erfolg so einfach wären, dann soll mir mal einer die Entwicklung des HSV oder besser noch von Schalke 04 erklären.

      Für alle, denen es an Demut mangelt, folgender Lesetipp (bitte bis zu Ende genießen):

      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640417/2/slideshow_von-aufstiegsheld-reimann-bis-king-hecking.html

      Es macht derzeit leider keinen Spaß diesen Blog noch zu verfolgen… Mittlerweile denke ich mir, dass Hecking der klügere sein soll und selber den Hut nimmt zum Weihnachtsfest und Allofs am besten gleich mit. Die Anzahl der dann am Ende der darauffolgenden Saison noch lachenden Anhänger dürfte gegen null tendieren.

      0
    • Ach Gracchus, du weißt doch:
      Die Problemlösungen stehen im Regal.
      Wir holen (!) Spieler wie wir wollen!
      Embolo, Rode, Lukaku… alles nur eine Frage des Geldes (des Geldes von WEM?)
      Wir müssen also nicht darüber diskutieren, welche Prozesse/Abläufe der VfL verändern muss. Wir brauchen uns schon gar nicht darüber Gedanken zu machen, was wir von der bestehenden Organisation an Veränderungen erwarten/fordern. Wir ändern die Organisation und tauschen Personen aus.
      In der Philosophie – wenn ich mich richtig erinnere – ist Kontinuität als ununterbrochener Fortgang eine Voraussetzung für Entwicklung. Blödsinn! Abreißen – neu bauen.
      Lasst uns den VfL erneut neu erfinden.
      Neuer Allofs, neuer Hecking, 11 neue de Bruynes und alles wird gut!

      0
    • Jemand der behauptet es werden die Köpfe von Allofs und Hecking gefordert, der betreibt Augenwischerei. Ich als Fan kann doch wohl den Anspruch heben, dass bei dem zur Verfügung stehenden Kader mehr an offensiver Spielweise rum kommen muss.

      Der Kader ist bis auf einige Positionen wunderbar aufgestellt, wir haben auf mehreren Positionen teilweise Spieler, da würden sich andere Vereine drüber freuen.

      Spielerisch sind wir mit wesentlich mehr Mitteln und eigentlich den wesentlich besseren Spielern aber nach 3 Jahren immer noch schlechter. Ich kritisiere lediglich die desolate und berechenbar Offensive und die nicht vorhandenen Spielzüge in der Offensive.

      Es klappen nicht mal leichte Dinge wie das Hinterlaufen. Man lernt eigentlich schon relativ früh im Fußball das man Hinterlaufen soll und am besten von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr spielt. Selbst so einfache Sachen funktionieren bei uns nicht. Da wird der Ball lieber wie im Handball um das Tor herum gespielt.

      Mich würde ja mal interessieren was unsere angebliche offensive Spielweise sein soll bzw unser Konzept. Ich erkenne da keines.

      Sicherheitsfußball geht hier vor Risiko, dieses nimmt Tempo aus dem Spiel.

      0
  60. Um das mal kurz zusammen zu fassen, unter Hecking wird es eher schlimmer als besser..

    0
    • Die Niederlage heute würde ich jedoch nicht so plakativ Hecking zu schreiben. Diesmal habe ich zumindest keine taktischen Fehler oder unverständliche Wechsel gesehen….

      Wir waren in HZ 1 einfach zu schläfrig….

      0
    • Grade heute kann ich ihm nix vorwerfen.
      Man kann bei Trainer Kritik dann auch mal objektiv bleiben.

      0
    • Ich würde eher sagen wir stagnieren. Wir diskutieren darüber schon Monate. Und für mich habe ich folgende Ergebnisse hier rausziehen können:

      – Allofs schlechte Transferpolitik.

      Hecking:

      – Unzulänglichkeiten taktischer Natur und in den Aufstellungen, Training.
      – Keine wirklichen Spielzüge (die einstudiert sind).
      – unsere geilen Standards aus der letzten Saison? dahin.
      – Desweiteren schafft er es nicht unser unbestrittenes Potenzial abzurufen.
      – Offensive fast nicht vorhanden.
      – Talente versauern

      Mannschaft:
      – Wo ist unser Teamgeist? unser Wille, jedes Spiel gewinnen zu wollen? Teilweise erschreckende Spiele gesehen in dieser Saison.
      – Egoisten im Team (Der Verein/Fans steht nicht über alles)
      – Wir spielen schlechten Fußball. Keine Offensive, keine Ideen, kein Spielwitz, langsames verschleppen und viele Unzulänglichkeiten. Konzentration?

      Allgemein:

      – Scouting schlecht. kommt mir vor, als ob wir kein Scouting haben.
      – Marketing fast nicht vorhanden. Teilweise lächerlich. Sollen sie das Marketing von VW benutzen. Die haben es drauf.
      – VFL wirkt teilweise nicht professionell

      Ich kann noch mehr aufzählen… reicht aber erstmal.

      LÖSUNG:

      Schwierig. Externe Hilfe holen? Ich bin überfragt.

      0
    • Damit es nicht untergeht:

      Hier noch mal Grildums Analyse, die nach 4 Wochen immer noch passt.
      https://www.wolfs-blog.de/2015/11/07/matchday-vfl-gastiert-beim-fsv-mainz/#comment-95489

      bisher hat sich nichts geändert.

      0
  61. Man man man,
    bin immer noch angep…
    Das darf nicht wahr sein. 1. HZ ganz zäh, glück das Dmund nicht 2 oder 3 macht.
    2.Hz deutlich besser, auch durch die Wechsel. Der Funke ist auch von der Mannschaft auf das Stadion „übergesprungen“. Sehr gut, alle haben alles gegeben, Belohnung gekriegt, und dann das…

    Gibt es eigentlich Tabletten gegen die „Mein Glas ist halbleer“ Krankheit.
    Die sollten hier mal einige nehmen.

    Dienstag gehts weiter, ich für meinen Teil werde im Stadion alles reinhauen.

    Auf gehts, kämpfen und siegen.

    Gruß TE

    0
  62. wrong place

    0
  63. @Zwetschge
    Ich von meinem Platz in der Singing Area konnte gut sehen, dass es am Anfang der zweiten Halbzeit zu Auseinandersetzungen zwischen BVB Fans(?) und Ordnern bzw. der Polizei gekommen ist. Von weit weg sah es so aus als ob die Ordner eine Zaunfahne abgenommen haben die über einer Werbefläche hing worauf hin die Ultras den Support eingestellt haben.

    0
    • Und? Auch in Halbzeit 1 war’s ne glatte 6 was die 48.000 mitgereisten BVB „Fans“ da veranstaltet haben.
      Ohne diesen Verein würde mir die Liga mehr gefallen, Braunschweig Hannover und München zusammen sind mir lieber als ein einzelner Dortmunder.

      0
  64. Entgegen meiner früheren Auffassungen von Weihnachten 2012 traue ich mittlerweile dem Gespann Allofs/Hecking nicht mehr zu, den VfL dauerhaft in der Spitzengruppe der Bundesliga zu etablieren. Systematisch und durchdacht, plangemäß und berechenbar, analytisch und konzeptionell in einem permanenten Verbesserungsprozess gehen anders.

    ManU sehe ich aber auch nicht stärker als Dortmund. Wenn man nicht wieder bis zur 2. Halbzeit das Spielen vergisst und die Sinne zusammennimmt, könnte ein Weiterkommen vielleicht doch gelingen, auch wenn ich nicht daran glaube. Wenn Gustavo kann, sollte man auf Arnold im DM vielleicht verzichten und Lilavogel oder Träsch vorziehen.

    WOB hat dank der jüngsten richtungsweisenden Personalpolitik eigentlich nicht mehr das spielerische Vermögen und den unbedingten Siegeswillen, um das zu schaffen. Ich werde meine Nerven schonen und nicht noch einmal so zittern wie heute.

    0
  65. So mein Senf. Dafür, dass wir in den ersten 15 Minuten schon 3 Dinger hätten kassieren müssen, ist das Ergebnis eigentlich OK.

    2. Hälfte deutlich stärker doch das Gegentor in der Nachspielzeit nach dem Ausgleichstreffer war einfach nur dumm.

    Da frag ich mich… Warum hat Hecking nicht vor dem Elfer schon den letzten Wechsel vorbereitet…

    0
  66. Gekämpft ja das haben sie. Das erkenne ich auch an. Doch das reicht eben nicht für eine Mannschafft die oben dran bleiben möchte. Wo sind die eingespielten Spielzüge bei uns. Ich sehe sie seit Monaten nicht mehr. Na klar bin ich Anhänger vom VfL aber ich verschließe nicht die Augen. Wir haben uns kein bissel verbessert seit der letzten Saison. Im Gegenteil vorne läuft nichts zusammen. Aus dem Mittelfeld kommen keine verwertbaren Pässe. Da ab dem Mittelfeld und vorne gar nichts mehr läuft fängt es hinten auch an unruhig zu werden. So kann es nicht weiter gehen. Ich möchte nicht das schon wieder zig Millionen ausgegeben werden für neue Spieler die Probleme haben weil sie nicht in das Spiel System von DH passen. Oder Spieler gekauft werden die man noch nicht mal im Spiel sieht. Sind das alles Fehleinkäufe vom Sommer? Wie sehen denn die Trainingseinheiten aus. Werden da mal auch unter den Spielern mal neue Ideen einstudiert im zusammen Spiel?

    0
  67. Exilniedersachse

    Also es gibt da Faktoren bezüglich DH, bei denen ich unterscheiden würde.
    1. er hatte einen Plan mit der Zusammensetzung der 4 offensiven Positionen. Er hatte die Dortmunder offensichtlich so hoch erwartet wie sie auch wirklich standen. Insbesondere Schürrle sollte die Räume nutzen. Der Plan ist nachvollziehbar und eigentlich auch gut. Er hat nur nicht funktioniert, weil die Mannschaft es nicht geschafft hat sich dem Pressing zu entziehen.
    Plan gehabt hat nicht geklappt, sowas passiert nunmal.
    2. Auswechslungen: nachdem er gemerkt hat, dass es nicht funktioniert, hat er gewechselt. Er hat sich für Dost entschieden wohl weil dieser konsequenter das Zentrum besetzt. Aber bei der Auswahl zwischen Pest und Cholera kann man auch schwer gewinnen. Auch Arnold drin zu lassen weil man seine Pässe braucht war richtig. Immerhin hat er da mal anders gehandelt als es zuletzt kritisiert wurde.
    3. Abläufe im Angriff: seine Aufgabe und es funktioniert nichts. Gibt es mMn wenig zu diskutieren.
    4.Aktives Coaching: habe ich nicht wahrgenommen. Kann aber natürlich nicht nachweisen, dass er es nicht gemacht hat. Vielleicht vertraut er der Mannschaft auch, selbst Lösungen zu finden. Oder ihm fehlt der verlängerte Arm.Oder ich habe es nur nicht gesehen…

    DH sah in der Nahaufnahme bei Sky aber wieder sehr „leer“ aus. Er kann nichts dafür aber mich würde er mit diesem Blick echt nicht mitreißen.

    0
  68. Ja, sie müssen ihre spielzüge noch schneller und balancetistischer machen :knie:

    0
  69. Wie war das doch mit Lilavogel und „Graupe“ (in der Offensive? :keks:

    Die heutige Leistung ist schwer zu beurteilen. Spielerisch war es wieder sehr dürftig, aber ich erkenne den Kampf und den Willen an. Das hätte heute für wesentlich mehr reichen müssen.
    Ich hoffe nur, dass dieser Nackenschlag sich nicht zu stark auswirkt. Ein Remis hätte dagegen wohl Kraft gegeben.

    Für mich stellen sich nur zwei Fragen:
    1. Warum laufen wir nach dem 1:1 blind nach vorne?
    2. Warum wechselt Hecking nicht sofort defensiv und sicher den am Ende glücklichen Punkt?

    Gegen ManU ruhen meine Hoffnungen vor allem auf Draxler und Gustavo.
    Draxler war heute recht spielfreudig, lagfristig muss er aber noch präsenter werden. Nach vier Wochen Pause war das aber gut.
    Gustavo fehlt einfach als ordnende Hand. Er hat die Ruhe auch in Bedrägnis.

    Sorge bereitet mir der Egismus mancher Spieler, die da wären: Caligiuri und Dost. Gerade letzterer hätte heute quer spielen müssen. Ich hoffe, dass er das auch zu hören bekommt.

    0
    • Exilniedersachse

      Ich muss mich wirklich entschuldigen, dass ich ihm da mal Qualitäten zugeschrieben habe. Das habe ich wohl überbewertet.

      0
  70. Nun gut…der VfL ist nun in einer Tabellenregion gelandet, wo er nach dem bisherigen Saisonverlauf auch hin gehört: Hinter der Spitzengruppe.

    Ich werde aus diesem Blog aber so langsam auch nicht mehr schlau. Wir haben heute den Heim-VfL gesehen. Jenen VfL mit ähnlichen Unzulänglichkeiten wie auswärts, aber mit viel Engagement.

    Für mich ergibt sich nun endgültig ein finales Bild: Wir hängen am Tropf von den Einzelaktionen und somit auch individuellen Befindlichkeiten/Stimmungen der Spieler. Schnell wird unser Spiel nur dann, wenn ein Draxler Lust verspürt, im Sprint mit Ball ein paar Dortmunder stehen zu lassen. Oder wenn ein Träsch oder Schäfer sich erbarmen, die Außenbahn mal runter zu sprinten. Aber niemals, weil wir einen Plan davon hätten, mit welchen (eingespielten) Mechanismen „wir“ als Mannschaft entsprechende Situationen kreieren können.

    Und so sitze ich jedes Auswärtsspiel vor der Flimmerkiste (den Besuch von Auswärtsspielen habe ich weg priorisiert) und frage mich: Wer erbarmt sich heute wohl, den VfL aus den Niederungen der Auswärtstabelle zu rackern? Antwort: Zuletzt niemand.

    Wir haben die CL-Plätze nicht heute verloren.

    0
    • Exilniedersachse

      Der letzte Satz trifft so ziemlich mein empfinden. Gegen eine Mannschaft mit der Qualität des BVB kann man mal verlieren. Und normalerweise hätte das keinen Einfluss auf die Tabelle. Wenn man aber vorher schon so viele Punkte bei den kleinen liegen lässt, dass die Konstellation in der Tabelle so eng ist, dann hat eine solche Niederlage folgen.

      Am Anfang der Saison hieß es noch, Gladbach sei diese Saison ja schonmal kein Konkurrent. Vor einigen Wochen sagte ich, mal gucken wann uns Gladbach überholt. Jetzt ist es soweit. Und der Trend ist nicht unser Freund.

      Man hat wiedermal die Chance viel ungenutzt zu lassen oder sogar zu zerstören. Wenn nächste Jahr auch in Leipzig gutes Geld verdient werden kann, wird es für Wolfsburg nicht einfacher.

      Wobei es positiv zu bewerten ist, dass der eine oder andere Fehleinkauf langsam wenigstens mittelmäßige Leistungen zeigt.

      0
  71. Leider konnte ich nur die erste Halbzeit und die zweite nur bis zur vergebenen Chance von Dost(wo er querspielen musste) sehen.
    Deswegen enthalte ich mich dazu hier mal.

    Zum Thema Hecking/Allofs und deren Kopf fordern:

    Ich sehe es eigentlich nicht so, dass ein Großteil die Köpfe fordert.
    Ich sehe bzw deute es eher so, dass man sich Veränderungen wünscht (siehe z.B. Kritik von jonny, wenn ich das mal als Beispiel nehmen darf), was nicht unbedingt Personalwechsel bedeutet.

    Ich persönlich bin weit davon weg, Hecking oder Allofs „loswerden“ zu wollen, aber ich sehe die aktuelle Entwicklung, die ja eigentlich eher stagniert, ebenso kritisch wie andere hier.
    Vor der Saison habe ich gesagt, dass ich am Ende mit einem EL-Platz zufrieden wäre und das bleibt auch so.

    0
    • Coprolalia under Control

      Word. Sehr guter differenzierter Kommentar, so sehe ich das ziemlich genau.
      Wir sehen den Mangel, wollen das es anders wird, nur wie das am Ende idealtechnisch geschehen soll, will ich mir nicht anmaßen. Das sollen dann gerne andere machen, wenn sie so sehr von ihrer Idee überzeugt sind welche einzelnen Schräubchen zu drehen sind sollen sie das äußern, am Ende kommt es auf die Selbstreflektion und den Umgang mit anderen Ideen, Gefühlen und Meinungen an. Man lässt sich ungern über Dinge belehren, zu denen es keinen Leitfaden oder Lehrbuch sondern nur Subjektivität gibt.

      0
  72. Exilniedersachse

    Ja ein EL Platz bei den eingesetzten Mitteln wäre mit Sicherheit als Erfolg zu werten. Sorry wollte eigentlich nicht zynisch werden aber ich weiß nicht ob jedem bewusst ist wieviel Geld VW hier rein pumpt.

    0
    • So sieht es aus, CL ist mit diesem Kader ein muss, erreicht man die EL ist dieses eigentlich schon als Misserfolg zu werten…

      Einige sind aber dankbar für die Platzierung in der Tabelle, denn mit genau so viel Mitteln standen wir auch schon schlechter da.

      Sicherlich solle man dankbar sein für das was man nun hat und jahrelang wollte -> dauerhaft international dabei sein <-. Doch ich sehe uns bei weiterem Verlauf nicht mal auf einem EL Platz und das ist das schreckliche. Denn auf die Dauer werden wir bei den spielerischen Fähigkeiten die wir gerade zeigen nicht auf einem EL Platz stehen.

      Ich bin mal gespannt wie hier der Baum brennt, wenn man aus der CL rausfliegt obwohl man vorher Tabellenführer war und auch noch in der Bundesliga gegen z. B. Hamburg verliert und nur ein Remis in Stuttgart holt…

      Für mich ist das nicht unrealistisch auch wenn ich mir wünsche in der CL weiter zu kommen, gegen Hamburg zu gewinnen und auch gegen Stuttgart, doch alleine der Glaube fehlt mir daran. Denn ich sehe was wir spielerisch können…

      0
    • @Jonny.pl

      :topp:
      Ich bin bei deiner Aussage 100% bei Dir.
      So etwas wollte ich auch schreiben, nur du warst schneller. Dem ist nichts mehr hinzu zufügen.

      0
    • Vorweg,

      sollte jemand auf die Idee kommen ich würde mir Misserfolg für den Verein wünschen. Ich kann dem gleich entgegnet, so kurzsichtig bin ich nicht.

      Schlechte Leistungen und ein schlechtes Abschneiden in der Tabelle kosten uns ggf gute Spieler, sowohl als Abgang als auch als Zugang. Irgendwann hat dann ggf. auch VW genug und schraubt seine Aktivitäten zurück.

      Mir wäre es lieb, wenn wir irgendwie die Kurve bekommen. Mit egal mit wem, hauptsache es fruchtet und ist nachhaltig! Mir egal ob diese Hilfe durch neue externe Kräfte (Spieler, Trainer) kommt oder aber durch Einsicht der handelnden Personen.

      Gerne kann, wie schon so oft betont, ein zusätzlicher Trainer von Außen dem Herrn Hecking unter die Arme greifen.

      Magath war auch nicht derjenige, der eigentlich der Vater des Erfolges war, ich sehe hier eher Eichkorn als den Mann an… Nach der Trennung dieses Gespannes lief es bei Magath nie mehr so wirklich, jetzt könnte man sich die Frage stellen wieso.

      0
    • Exilniedersachse

      Die Zeiten haben sich auch etwas geändert. Mit EL lockt man keine talentierten jungen Spieler. EL ist lange nicht mehr das was früher der Uefa-Cup war. Die Gegner sind zum teil auch nicht gerade die auf die man sich freut. Wobei das mMn zu unserer CL Gruppe kaum ein Unterschied wäre.

      0
    • @jonny

      Das mit der EL war meine kleine Meinung bzw. Erwartung für diese Saison, da es, trotz des Geldes, nicht immer nur nach „oben“ geht.
      Rückschläge wird es immer geben und irgendwie habe ich mit so etwas gerechnet.

      Ansonsten bin ich komplett deiner Meinung, deswegen habe ich ja auch auf dich hingewiesen.
      Mit der aktuellen Spielweise wird sicher keiner zufrieden sein und damit wird selbst die EL knapp.
      Es muss etwas passieren, nur für mich heißt das nicht zwangsweise Personalwechsel, was den Trainer/Manager angeht.

      0
  73. Jop…es schmerzt immer noch

    0
  74. Der Niedersachse

    Naja das einzig gute an der Niederlage ist, dass nun Trainer, Spieler, Allofs und Fans sich nicht mehr hinter dem „Argument“, dass man ja auf Platz 3 stehe, verstecken können. Das war reinste Augenwischerei, willkommen in der Realität!
    Leider hat sich dies bei der aktuellen Spielweise mehr als angedeutet.
    Wenn jetzt nicht die richtigen Gegenmaßnahmen getroffen werden und die Kehrtwende eingeleitet wird, wird man schneller außerhalb der internationalen Plätzen durchgereicht, als es einem lieb ist.

    0
    • Jetzt übertreib mal nicht, ich habe schon eine Leistungssteigerung feststellen können im Vergleich zu vor 4 Wochen, wir hatten halt schwierige Spiele, wie unten beschrieben, dafür war es nicht schlecht.
      Ich glaube schon, dass die Mannschaft langsam ins Rollen kommt, um die CL-Quali mach ich mir nicht so viele Sorgen, wenn im Winter ein neuer Stürmer kommt schätze ich uns immer noch besser als Gladbach ein.

      Was ab jetzt mMn getan werden sollte:

      -Draxler sollte dauerhaft auf der 10 Spielen, dafür wurde er geholt, in den letzten Wochen hatte er wenig Möglichkeiten sich auf seiner Position zu etablieren.

      -Caligiuris Leistungen reichen für mich nicht für dia A-Elf aus, lieber auf Kruse der mir sehr gut gefällt und Schürrle setzen.

      -Bendtner sollte auch mehr Einsatzzeiten bekommen, bin immer noch der Meinung dass Dost nur glücklich einen Stammplatz hat und dass Bendtner 90% seiner Tore genauso geschossen hätte, und vielleicht das eine oder andere noch dazu.

      Und halt ggf. einen Stürmer im Winter holen, dafür würde ich Dost abgeben weil er wahrscheinlich mehr Geld bringen würde, und weil Bendtner wie gesagt mMn genauso gut ist.

      0
  75. Das war ein unterhaltsames Spiel gestern. Ein 3:3 wäre irgendwie gerechter gewesen, sehr schade.
    Aber diese negative Grundstimmung hier kann ich nicht teilen. Klar sehe ich auch, dass Spieler ausser Form sind und vor allem das Offensivspiel nicht so flutscht wie erhofft. Aber wir sind nun mal Wolfsburg – wir waren und sind immer noch eine ambitionierte Durchgangsstation für Topstars. Da nützt es irgendwann auch nichts, diese mit Geld zu bewerfen. Und somit ist auch eine stete Entwicklung hin zum Spitzenclub eben nicht so einfach. Einen Mittelfeldmotor wie De Bruyne, der an einem guten Tag Spiele im Alleingang entscheidet, kann man nicht von einer auf die andere Saison ersetzen. Und wem man es ankreiden soll, dass Schürrle so viel Zeit braucht um hoffentlich doch noch bei uns anzukommen, das kann ich nicht beurteilen.

    Aber wie sahen denn unsere Niederlagen der letzten Wochen aus?
    Gestern gegen BVB eine gute zweite Hälfte gezeigt und mehrfach an Verteidigern, die auf der Linie standen gescheitert – shit happens.
    Niederlage in Mainz nach unglücklicher Roter Karte in Minute 14. Schwierig in einer engen Liga wie der Bundesliga da was zu reißen.
    Niederlage beim PSV – die haben diese Saison noch nie zu Hause verloren und auch ManU geputzt.
    Niederlage gegen die Bayern – sind halt die Bayern. Die spielen in den letzten Jahren fast jeden Gegner in Grund und Boden.
    Das Spiel bei dem ich sage, da hat man Punkte liegen lassen war Augsburg.

    Ziel ist weiter Platz 4 und damit CL. Uns stehen noch HSV und Stuttgart bevor und natürlich das letzte CL-Gruppenspiel. Die Chancen stehen gut versöhnlich in die Winterpause zu gehen und vielleicht sehen wir ja zum neuen Jahr einen Stürmer, der mehr ins Spiel integriert werden kann als unsere bisherigen.

    0
  76. Exilniedersachse

    Gestern fielen einige interessante Kommentare. Z.B. dass 24 geschossene Tore für unser Spielermaterial in der Offensive eigentlich viel zu wenig sind.
    Wenn man mal bedenkt, dass der BVB und die Bayern beinahe das Doppelte an Toren haben sagt das doch einiges aus. Die Spielerei das Weder Spiel mal raus zurechnen will ich lieber lassen.

    Der Satz des gestrigen Tages kam von Gladbachs Schubert. Die Spieler müssen hinter dem was sie spielen sollen stehen sonst bringt es nichts.
    Dass er die taktische Aufstellung mit den Spielern durchspricht und in der Halbzeit fragt ob sie sich so wohl fühlen finde ich einen spannenden Ansatz. Gut, im Erfolg ist das immer einfach zu sagen. Aber für Idee finde ich gut.

    0
    • @Exilnds: dieser Satz ist mir auch aufgefallen. Ob nun quasi das demokratisch
      laufen sollte lass ich mal dahin gestellt. Wichtig ist: den Spielern zu vermitteln, dass das Trainerkonzept gut ist, nur so können sie dahinter stehen. Und da hab ich so meine Zweifel, ob unser (Heckings) Offensivkonzept bei den Spielern vorbehaltlos aktzeptiert oder sogar gelebt wird.
      Zum Defensivkonzept fällt mir die Szene von Guilavogui beim 0:1 ein: war das nun eine defensive „Minderleistung“ oder eine offensive?
      Ich bin der Meinung dieser (katastrophale) Fehler ist dem auf Sicherheitsdenken gepolten Offensivkonzept geschuldet: hört sich skurril an, ist aber glaube ich so: wenn Guilavogui den Plan gehabt hätte, den Ball schnell noch vorne zu passen, wäre der Fehler nie entstanden.
      So gesehen beisst sich die Katze in den Schwanz: das auf Sicherheit bedachte „Spielaufbaukonzept“ das wir erleben dürfen ist in Wahrheit ein gefundenens Fressen für Mannschaften mit gutem Pressing. Und da gibt es mittlerweile einige….

      0
  77. Tuchel hat sich auch mal wieder sportlich gezeigt. Beim Elfmeter provozieren und dann noch beim unverdienten Tor überschwänglich gefreut Richtung Bremser. Was will man von den angestellten des „wahre Liebe “ Clubs auch anderes erwarten…

    0
    • Wenn man ehrlich ist gab es etwas von Hecking in Richtung Dortmunder Bank. Das war nach dem Elfmeter, ob es vor dem Elfmeter was in unsere Richtung gab von Tuchel, keine Ahnung.

      0
    • Bremser hatte auch Dreck am stecken. Muss gesagt werden

      0
    • Jedenfalls hat es -trotz dem schiri(!)- bei tuchel für die Tribüne gereicht.

      0
  78. Ich war gestern Abend so geladen wie nie. Allerdings weniger aus dem Grund, dass die Mannschaft schwach gespielt hätte, sondern weil wir das Spiel aufgrund eines dämlichen individuellen Fehlers und einer Schlafmützigkeit sondergleichen verloren haben – noch dazu gegen diesen Unsympathen-Verein. Schlecht gespielt haben wir nun wahrlich nicht, zumindest nicht mehr, nachdem die anfängliche Druckphase des BVB abgeebbt war. Gefallen haben mir gestern Abend Schürrle, Vieirinha in der zweiten Halbzeit, dazu in besonderer Weise Draxler und – man höre und staune – Maxi Arnold, der hier unmittelbar nach dem Spiel einen Sack voller Kritik einstecken musste. Zugegeben, den Griff ins Gesicht des Gegners und den ein oder anderen Faller kann er sich sparen, aber darüber hinaus hat er das getan, was ich mir von einem Spielmacher aus der Tief erwarte, auch im Zweikampf hat er überzeugt. Wie unterschiedlich (oder soll ich sagen selektiv?) Wahrnehmung doch sein kann. Nicht unerwähnt bleiben sollte freilich, dass ich ihn selbst vor dem Spiel noch kritisiert habe.

    Was ansonsten noch bleibt: Als wir in der ersten Halbzeit zu unseren ersten Torchancen kamen, haben wir so gespielt, als wenn ein Stoßstümer vorne drin stehen würde. Das fand ich wieder einmal nicht so gelungen. Kruse hat mir zum wiederholten Male gar nicht gefallen. Man hatte den Eindruck, dass ihm alles zu schnell ging. Vielleicht ist er nach seiner Verletzung noch nicht bei 100%? Insgesamt ist es aber auch nichts Neues, dass wir gegen stärkere Teams besser aussehen. Insofern hänge ich den phasenweise guten Auftritt nicht zu hoch.

    0
  79. Normalerweise lese ich hier sehr gerne. Es gibt hier so viele User mit scharfem Verstand und was ich persönlich noch wichtiger finde, mit viel Witz und Lockerheit. Im August, als ich dieses Hick Hack um KdB kaum noch ertragen konnte, fand ich hier oft tolle Beiträge, die dazu beigetragen haben, es nicht so verbissen zu sehen. Die letzten Wochen finde ich teilweise aber echt so negativ, dass es keine Freude macht hier täglich zu lesen, weil es für mich wenig konstruktiv erscheint. Versteht mich nicht falsch, Emotionen die rausgelassen werden, finde ich immer gut, besonders wenn sie mit meinen übereinstimmen. :vfl: HuiBuh hat von „selbst erfüllender Prophezeiung“ gesprochen, dem kann ich nur zustimmen!
    Ich war gestern wieder im Stadion und gleich zu Beginn ist mir die verhaltene Stimmung aufgefallen, so als wären die Fans selbst der Meinung, dass der Vfl. das nicht schaffen kann. Die Nordkurve Unterrang :like: hat wie immer einen tollen Job gemacht, aber der Oberrang folgte schon eher halbherzig und im Block neben an, wo sonst fleißig mit gemacht wird, war auch nicht viel los (ja, es wurde später viel besser). Mit so einer Haltung hat man aber schon verloren. Fußball läßt sich nicht nur vom Kopf steuern. Und für mich als Fan, besteht er ganz viel aus Emotionen. Ich liebe es im Stadion zu sein und zu erleben wie die Stimmung positiv hoch kocht und ich bilde mir ein, die Spieler genießen es auch. Ich mag es „Teil des Rudels“ zu sein. Auch wenn es nicht so gut läuft. Das Spiel ansich war nicht schlecht und wir haben unglücklich verloren. Meiner Meinung nach, lag schon mindestens ein Tor in der Luft und Draxler war der beste Mann, wie hier jemand treffend schrieb „Draxler gegen alle“. Ich würde mir wünschen, dass man wieder zu etwas mehr Leichtigkeit und mehr Selbstvertrauen findet. Wir sind nicht so schlecht. In diesen Sinne: einmal Wolfsburg, immer Wolfsburg hej hej! :vfl: :like:

    0
  80. Guten Morgen Fans des VfL,
    nun nach einer Nacht kann ich auch etwas ohne diese geballte Wut von gestern Abend schreiben.

    Ich kann viele hier sehr gut verstehen, dass Spiel gestern war unterm Strich eigentlich gar nicht so schlecht und hat dennoch wieder einige Knackpunkte bei uns aufgezeigt!

    Allem voran ein ordentlicher Stürmer der Marke Dzeko/Mandzukic/Lukaku/Benteke etc.

    Klaus, bitte tu uns allen einen Gefallen und hole im Winter so Jemanden!

    Zum jetzigen Zeitpunkt weiss ich ehrlich auch nicht mehr, ob es so richtig wäre alle unsere Offensiv-Hoffnung auf einen derzeit 18jährigen Spieler namens Embolo zu setzen!
    Ich habe hier eher die Befürchtung, der junge Mann würde hier verheizt! Zumal er ein ähnlicher Spielertyp ist wie Kevin Volland, sprich kein reiner Stürmer sondern eher auch ein Zuarbeiter!

    Zu gestern:
    Ich war ehrlich überrascht wie unser Trainer, dem ich eigentlich vertraue – eigentlich wird sich nun aus dem Rest erlesen, dennoch so viele Positionen gerade in diesem doch so wichtigen Spiel tauscht!
    Träsch hätte ich niemals auf der Bank gelassen!
    Zu den Wechseln möchte ich derzeit lieber nichts sagen! Nur vielleicht eines: Gut, richtig und mutig das Dost zur 2. Halbzeit direkt kam!
    Guilavogui hatte gestern einen schwarzen Tag – Passiert!
    Eine gute Mannschaft hingegen bügelt diesen Fehler vor dem 0:1 allerdings gemeinsam wieder aus! Ähnlich wie damals mit Kjaer in Gladbach, der ja weggerutscht ist!

    Aber, wenn man doch den RV tauscht – Warum hat man dann mit Jung auf der Bank einen zweiten RV sitzen? Warum nicht einen Ascues der zudem in der IV oder im DM helfen hätte können? Warum kein Azzaoui, der mit seiner Unbekümmertheit nochmal etwas unvorhersehbares hätte tun können ???

    Schlussendlich kreide ich ebenso unserem Dieter die Niederlage an, weil er nach dem Elfmeter nicht den dritten Wechsel forciert hat! Hier hätte man durchaus Zeit schinden können!

    Nun denn, jetzt einen Schuldigen zu suchen wäre fatal und sicherlich auch nicht unbedingt die Lösung!
    Jetzt gilt es ‚Mund abwischen‘ und gegen ManU und den HSV zumindest das Wägelchen wieder auf Kurs zu bringen!
    :vfl:

    Zum Spiel: Dortmund war keinesfalls besser als wir – Im Gegenteil, nach den ersten 20-25Minuten, in denen der BVB wahrlich ein Feuerwerk abgebrannt hat kam von denen gar nichts mehr! Wir haben praktisch für die Führung gesorgt und danach das Spiel bestimmt!
    Nur das Tor wollte leider nicht fallen…
    Spieler des Spiels für mich: Julian Draxler
    Er hatte gestern eine Solo’s zum Zunge schnalzen, auch hier war ihm leider nicht das Tor gegönnt!

    Aber eines ist nach dem Spiel gestern doch mal sicher:
    Wir haben uns nicht abschlachten lassen, wir haben gesehen das Dortmund nicht besser ist als wir und um ehrlich zu sein auch nur durch glückliche Umstände gewonnen hat.

    Dann: Warum hier einige so auf unserem Arnold herumhacken ist für mich unerklärlich!!!
    Ich finde Maximilian klasse! Er kann ein ganz großer werden! Er war immer und überall auf dem Platz zu finden und hat oftmals einen klugen Ball gespielt!
    Zudem finde ich das Draxler, Arnold und Kruse excellent harmonieren! Weiter machen !!!

    Alle die meinen Maxi spielt unsportlich, hat immer eine Hand in des Gegners Gesicht etc. – Ist dann Marco Reus für euch weiterhin ein Topspieler und Vorbild des Fussballsports ???
    Reus spielt ähnlich aggressiv und am Rande der Legalität wie unser Maxi Arnold und wäre der Schiedsrichter gestern konsequent gewesen… Ja dann hätten Arnold und auch Reus mit der Ampelkarte runtergemusst! :knie:

    Und abschließend möchte ich WOLFNAT noch zustimmen, denn gestern im Stadion war zu Beginn eine komische Stimmung… Teile der Kurve haben gar nicht mitgemacht und es wirkte oftmals als Supporten wir mit angezogener Handbremse. Hinter mir stand zudem noch Jemand der an jeder Ballberührung etwas auszusetzen hatte und jeder Spieler wurde mit einem Spruch niedergemacht!
    Warum bleiben solche ‚Fans‘ dann nicht lieber mit ihrem A**** zu Hause ??? :(

    WIR SIND DER 12 MANN !!!
    Und wenn wir Vollgasfussball in unserer Arena sehen wollen, ja Gott nochmal dann sollten wir auch Vollgassupporten !!!

    Ich habe fertig !!!
    :vfl:

    0
    • Zur Personalie Maxi Arnold kann ich nur zustimmen!
      Einerseits werden hier alle möglichen Jungspunde gefordert, aber das wir mit Maxi einen haben der noch komplett in der Entwicklung steckt wird mal geflissentlich verdrängt.
      Natürlich macht er Fehler, auch sein Spiel ist manchmal „unglücklich“, NA UND?
      Hier ist Unterstützung und vertrauen gefordert, und das er es kann ist wohl unbestritteten?!
      Neuzugänge im Winter bringen mMn für die Rückrunde ausser falscher Hoffnungen nichts. Auf lange Sicht, selbstverständlich, aber alles andere ist Wunschdenken.

      Gruß TE

      0
  81. Kein VfL-Wochenende. Auch die Mädels verlieren. Deutlich 2:5 zu Hause gegen Potsdam. Virus? Zufall? Pech? Motivation? Einstellung? Egal!

    0
    • Die B-Jugend auch noch…
      Alle VfL-Teams in den „gehobenen Ligen“ haben vergeigt…

      0
    • Ganz so schlimm ist es nicht…

      Die B-Juniorinnen in der BL-Nord/NordOst haben gestern 6:0 gg. den Kieler SV Holstein gewonnen.

      Nicht, das das untergeht im derzeitigen Meer der Tränen… :vfl:

      0
  82. Ja, es ist Winter in Wolfsburg. Volkswagen, die Stadt und der Verein sind im Abwärtstrend. Wolfsburg muss nun zeigen, dass es die Arschbacken zusammenkneifen und besonnen und mit einem klaren Plan dem Trend entgegenwirken kann. Wir wurden in den vergangenen 3 Jahren grundsätzlich verwöhnt – nun heißt es Ärmel hochkrempeln und hart arbeiten.
    Ich bin guter Hoffnung, dass wir in jeder Hinsicht die Kurve kriegen und bald wieder die Sommersonne über unserer Stadt strahlt. Ich bin aber auch traditionell eher der Optimist.

    0
  83. Wenigstens im Eishockey läuft es, 5. Sieg in Folge für die Grizzlys. Find ich gut wie sich der Verein trotz der unsicheren Zukunft nicht aus der Ruhe bringen lässt

    0
  84. Quelle: http://www.calciomercato.it
    Tutti lo vogliono, tutti lo cercano: Breel Embolo, attaccante camerunese con passaporto svizzero, è uno dei prezzi pregiati del mercato. Al momento, secondo quanto appreso in esclusiva da Calciomercato.it, l’unica offerta ritenuta adeguata dal Basilea è quella del Wolfsburg, pari a 25 milioni di euro. Il classe ’97 piace moltissimo alla Juventus, che è da tempo sulle sue tracce e per il quale si è spinta a offrire 18 milioni di euro (raggiungendo i 20 con i bonus), ma gli svizzeri chiedono decisamente di più. La situazione è ancora in evoluzione, con molti club della Premier League che restano vigili su Embolo, pronti a sferrare un attacco sul giovane svizzero: la Juventus però rischia concretamente di dover rinunciare a questa punta, dopo tanti mesi di corteggiamento.

    Der VfL Wolfsburg hat ein Angebot über €25m für Jungstürmer Breel Embolo (18) beim FC Basel eingereicht, berichtet das Portal ‚calciomercato.it‘. Trotz Konkurrenten wie Juventus Turin liege den Schweizern nur dieses eine konkrete Angebot vor.

    0
  85. Laut Stimmen der Spieler: ,,Sehr gute zweite Halbzeit“.

    Nur PR? Oder meinen die das ernst? Sie war schon eine der besseren Halbzeiten, in dieser Saison. Aber sehr gut?
    Sehr gut ist für mich, wenn ich Spielzüge sehe. Kein zwecks Sicherheit hin und her geschiebe, keine auf Einzelaktionen hoffendes Team. Eine temporeiche Offensive.

    0
    • Kann man doch so sehen! Dafür, daß es gg. Dortmund ging, WAR das eine sehr gute 2. HZ. Ist ja nun mal keine Laufkundschaft derzeit…

      Und als Spieler hat man eh eine andere Sicht auf die Dinge als die Zuschauer im Stadion oder vor der Glotze…

      0
    • Also ich fand die 2. Halbzeit auch recht gut. Im Grunde haben wir dem BVB doch kaum eine Chance gelassen!!! (in der 2. HZ)
      Wenn wir aus den vielen Chancen ein Tor gemacht hätten… Ja ich weiss…
      Hätte Hätte… Fahrradkette…

      Halbzeit 2 war hingegen sehr gut, dem schließe ich mich an

      0
  86. OT:
    Die Frankfurter fühlen sich heute so wie wir, nach dem Spiel gegen die Zwietracht :D

    0
    • Und die lassen das auch voll raushängen, wie angefressen die sind. Ich hätte jetzt n bißchen Schiss als Darmstädter rund um’s Stadion…

      0
    • Coprolalia under Control

      Die haben sich vor dem Spiel mit den Ultras zusammengesetzt um die Bedeutung zu erfahren. Dann im Spiel wollte keiner mehr den Ball haben.

      Wenn das Gespräch nicht mal den Druck erhöht hat, so kann man auch den eigenen Fans eine Mitschuld geben.

      0
  87. Veh at its best…..

    0
  88. Heiligabend gibt es zum Fest eine Überraschung!!!!!!!!!

    0
  89. Mit etwas Abstand und nach betrachten der Zusammenfassung ein paar Anmerkungen meinerseits, welche sich durchaus in einigen Punkten von der hier vorherrschenden Meinungen unterscheiden:

    1. Ich war und bin positiv überrascht über unsere gezeigte Leistung gegen den BVB. Guter Tuchel-Fußball in Halbzeit eins und guter Hecking-Fußball in Hälfte zwei. Man sollte auch die Dortmunder Lattentreffer nicht überbewerten, da sie Produkte von Standardsituationen waren – hier spielt immer auch der Zufall mit. Ein Unentschieden wäre insofern das gerechte Ergebnis gewesen. Ich habe auf Grund der bisherigen gezeigten Leistungen beider Teams mit einem Klassenunterschied gerechnet, stattdessen spricht die Statistik sogar klar für uns.

    2. Im Stadion sah ich es anders, nach Betrachtung der TV Bilder steht meine Meinung aber fest: Dost hat richtig gehandelt. Zum einen, da seine Passoptionen nicht so optimal waren wie ich es im Stadion empfand – nur eine statt zwei, mit möglichen Zugriff mehrerer BVB Spieler – zum anderen, da Bürki extrem schlecht stand und das kurze Eck aufmachte. Er hat letztendlich aber noch großartig reagiert, wohingegen Dost etwas zu lange gezögert und nicht konsequent genug abgeschlossen hatte. Den Egoismus-Vorwurf teile ich nicht. Er hatte den Kopf oben und hat sich anschließend für die beste Option entschieden.

    3. Ich sehe mich in meinen kürzlich getätigten Thesen bestätigt, dass wir für eine Spitzenmannschaft – und implizit für den somit angestrebten Fußball mit konstruktiven eigenem ballbesitz – im Zentrum i.d.R. zu spielschwach besetzt sind. Mit Arnold, Kruse und Draxler sieht die ganze Spielanlage schon anders aus. Die erste Passoption des Innenverteidigers ist somit niemals eine reine Übergangsstation, von welcher keine Gefahr ausgeht. Auch stellt man den Gegner bei der Wahl des Zustellens vor Probleme. Es verringern sich auch die – hier so verhassten – Rückpässe zur Abwehr, wenn ein Mann wie Kruse sich die Bälle abholt. Wie mittlerweile schon zig mal erwähnt besteht hier ein Loch seit des Weggangs von Kevin, welcher – in seiner unnachahmlichen omnipräsenten Art – zwischen zentralen Aufbau-Strategen, Spielmacher und Flügel-/ Mittelstürmer pendelte. Ich hoffe weiterhin, dass wir mal beginnen, wie später im Spiel – wenn es fast schon zu spät ist – umgestellt wird.

    0
  90. Kurze Anmerkung: ja für Eintracht Frankfurt konnte es nur so laufen wie für VfL gegen Braunschweig vor zwei Jahren. Auch für Profis wird die Bürde richtig schwer zu tragen, in einem Spiel wo für die Fans der Region so viel auf dem Spiel steht. Wie Braunschweig konnte Darmstadt nur gewinnen und spielte so sehr befreit, während dem Frankfurt nur nach dem 0-1 den Rucksack ablegen könnte und hatte sie dann auch etwas Pech.

    Sonst voll bei Tanqueray. Der Fehler Dosts war nicht zu schiessen sondern zu lahm zu schiessen. Mit einem klassischen Pickeschuss wäre der Ball drin. Aber sonst ein gutes Spiel.

    Die Kritik gegen Hecking hier ist überzogen. Denke er fahndet nach der richtigen Balance in der Mannschaft, nach einer Spielweise die weniger Sicherheit aber dafür mehr Gefahr sorgt. Aber so richtig läuft es nicht im Moment aber daraus ihm Unfähigkeit zuzuschreiben wäre falsch. Ruhe bewahren, die Wintervorbereitung abwarten, dann kann man vielleicht beurteilen ob die Puste bei Hecking raus sein sollte. Was ich aber nicht glaube.

    0
  91. so nun mit etwas mehr Abstand auch kurz meine Meinung zum Spiel:

    Aufstellung:
    ich war wirklich baff als ich die Aufstellung gelesen habe! Positiv daran ist, dass DH doch bereit ist mal was zu ändern (auch was keiner erwartet hat) ABER(!!!) warum zur Hölle lässt er Träsch draußen? Für mich der beste und konstanteste Mann der letzten Wochen.
    Zudem muss man ernsthaft die sinnhaftigkeit der Zusammenstellung der Ersatzspieler hinterfragen. Warum sitzen dann auf der Bank Dost & der Lord?! Oder Jung und Träsch?! Wieso gab es keine Option offensiv im Mittelfeld zu tauschen auf der Bank?! für mich nicht nachzuvollziehen. Auch warum DH bei so einem wichtigen Spiel soviel rotieren lässt kann ich nicht nachvollziehen. Diese Rotation hätte man mal gegen Augsburg etc. mal machen sollen..

    Zum Spiel..der BVB hat richtigen Spitzenfussball gezeigt bis zur 25 Min. begünstigt durch totale geistige Umnachtung ALLER VFL Akteure. Nach 25 Min. darfst du dich nicht über ein 0-3 beschweren. Sowas darf nicht passieren, besonders wenn man um die internationalen Plätze mitspielen will. Sowas morgen gegen ManU und dann war es das mit CL fürs erste..
    Vllt. lag es auch an der Rotation in der Aufstellung, wer weiß..
    Dann wurde das Spiel zusehens besser aus VFL Sicht. Die Manschaft hat sich gut ins Spiel gebissen und 40 Min. lang dominiert.
    Bester Mann war für mich Draxler. Hoffentlich kann er diese Leistung konstant abrufen und ggf. noch ausbauen.
    Ich denke das schon viel zum Spielverlauf gesagt wurde.
    Daher lasse ich das an der Stelle, denke ein Unentschieden wäre verdient gewesen.
    Nun noch 2-3 sachen allgemein:

    – Stürmerproblem: Es fehlt ein spielstarker Stürmer mit Knipserqualitäten und das an allen Ecken und Enden.
    Ich würde mal ganz frech behaupten: ein Mario Mandzukic oder ein Dzeko hätten die Chance von Dost gemacht. Und sowas brauchst du halt und so engen und wichtigen Spielen. Ein Verkauf von Dost&dem Lord im Winter vorstellbar wenn man mit Kruse als Spitze plant und weiterhin auf System mit 1 Stümer setzt.
    – Mittelfeld: Hier müssen wir nachlegen im Winter. Wir brauchen einen spielstarken8er bzw. 10er. Auch wenn Draxler gute Ansätze gezeigt hat mit dem er auf der 10 und außen rotieren kann. (und das sinvoll! Also nicht so ein Blech wie Schürrle auf der 10etc)
    Um das zu finanzieren müssen hier jmd. über Marktwert verkaufen. Da fällt meine Wahl auf Cali. WARUM? Einfach: Soviel Geld wie im Moment werden wir für ihn nie wieder bekommen. Für mich überbewertet und daher gut zu Geld zu machen.
    -offensives Spiel: Also ich war/bin auch jmd. der das „offensiv Spiel“ kritisiert. Heute nach der Auswechselung von Cali wurde es deutlich besser. Das kann jetzt zufall sein aber es waren sogar teilweise Ansätze einer Idee zu erkennen den BVB zu bespielen. Ein LICHTBLICK also..trotzdem gibt es natürlich weiterhin eine Menge zu tun in dieser Hinsicht und da ist DH in der Bringschuld..

    :vfl: :vfl:

    0
    • Und einen guten Abnehmer für Cali hätte ich schon: der Heribert hat ja gestern den Tränen nahe mehrmals und überdeutlich angekündigt, die Eintracht in der Winterpause personell (Spieler meinte er, nicht Trainer) verstärken zu wollen.
      Also mal rasch ein paar Millionen für Caligiuri überweisen und alle sind glücklich.

      0
    • Das Standing das Cali momentan hat (nicht hier), sorgt dafür, dass er für Frankfurt nicht zu zahlen wäre. Außerdem kann ich mir niemals nicht vorstellen dass man ihn ersthaft abgeben würde. Ziel sollte sein, das er Kaderspieler ist und mal reinkommt, denn für Schwung sorgen kann er schon.

      Aber wenn man Cali verkaufen würde, dann werden eher Teams wie Schalke oder Leverkusen in Frage kommen, rein finanziell gesehen und vom überbewerteten Standing das er hat, oder eher Teams aus Italien.

      0
  92. Moin zusammen,

    hab mir lange nicht zu einem Spiel so viele Gedanken gemacht… insgesamt war es ja wirklich spannend und durchaus hochklassig. Der ausgang ist natürlich extrem nervig…

    wie von einigen schon angemerkt hat der BVB sicher eine bärenstarke erste Halbe Stunde gespielt. Stehts nach 10 Min 0:2 kannst du dich nicht beklagen (Ich werde nie verstehen, warum ein Profi-Spieler 5m vor dem Tor den Ball mit soviel Gewalt schiesst als müsste er die ganze Tribüne überwinden…).

    Es war aber auch deutlich zu erkennen, dass das Trainer-Team durchaus in der Lage ist auch während des Spiels zu korrigieren, das scheinen manche hier dem Trio ja abzusprechen. Die übliche „Abwarte-Taktik“ hat ja nicht funktioniert (interessante Theorie, dass auch dies „Mitschuld“ am Fehler vorm Tor war).
    Angefangen hats mit kleineren Dingen (Schürrle auf den Flügel, Draxler zentral), besonders aber nach der Pause hat man dann ja sichtbar besser ins Spiel gefunden.

    Diesem aggressiven Pressing konnte man sich nur mit viel Tempo entsziehen und dazu gehörte vor allem die Geschwindigkeit im Kopf. Die fehlte bei einigen. Daher passten die Auswechslungen auch perfekt, da mit Guilavogui und Caligiuri die „langsamsten“ heraus gingen. Träsch ist im Mometn fast nicht weg zu denken, mit ihm funktionierte es dann auch rechts besser. Und auch Dost zu bringen hat sich im Ansatz bewährt, so waren die IV im Strafraum beschäftigt und die Reihe dahinter hatte etwas mehr Platz.

    Grundsätzlich war die taktische Umstellung auf 4-1-4-1 zur Pause aber entscheidend. Arnold als tiefer Ballverteiler (teilweise ja ziwschen den beiden IV), höher aufgerückte Aussenverteidiger und ein weiterer Offensiver, der die starke Dortmunder Zentrale etwas nach hinten drängte. Das es nicht gereicht hat, lag halt daran, dass nicht alle Spieler mit dem schnellen Spiel umgehen können und wir einfach dieses verdammte Tor nicht gemacht haben.

    2 Dinge sind mir noch aufgefallen:
    -ich habe nur zwei Szenen in Erinnrung (V8 und Draxler), wo ein Spieler den Ball angenommen hat und erstmal ein paar Meter im Sprint einfach nach vorne gelaufen ist. Alle anderen sind stehen geblieben und hatten dann gleich 3-5 Gegner um sich. Das hätte öfter kommen müssen.
    – das extreme Pressing des BVB hatte eine Schwachstelle, die durch Ungenauigkeiten und falschen Anspielstationen (Cali…) in HZ 1 nicht genutzt wurde.
    Nach der Pause lief es besser. Weil Rodriguez weiter aufrückte, und auch in Bedrängnis seine starken Diagonalpässe nach rechts vorne spielen konnte. Dort standen vor allem V8 und Träsch relativ alleine. Da noch etwas mehr Tempo auf Schmelzer (der restliche BVB-Block musste sich ja erst verschieben) und man hätte mehr Gefahr entwicklen können.

    Allgemein finde ich, dass wir schon nicht schlecht gespilet haben, der BVB aber zu Beginn auch viel besser war. Wenn du dann aber (wie auch immer) in der Nachspielzeit den Ausgleich schaffst, muss halt mit Mann und Maus verteidigt werden. Das Gegentor DARF nicht passieren.

    Auch zu Arnol möchte ich was sagen:
    Auch bei ihm hats manchmal etwas lange gedauert, aber er hat seine Rolle sehr sehr gut gespielt, Übersicht, tolle Pässe und auch immer besseres Zweikampfverhalten. Klar, auch mich nervt es, dass er oft den Arm draussen hat, aber auch das schein mir besser zu werden.
    Er hat eine recht aggressive Körpersprache, aber das war auch nötig gestern.
    eigentlich hätten wir auch einen Gustavo gut gebrauchen können, der hätte die Löcher zu beginn gestopft… hätte aber sicher die Halbzeitpause nicht mehr auf dem Platz erlebt :D

    So.. ich habe fertig… jetzt gehts mir besser ;)

    Abhaken und in den nächsten Spielen von Beginn an besser machen,

    0
    • @Johncole: schöner Kommentar, finde ich.
      Zum „erst mal Stehe bleiben“: dies hat mindestens zwei Gründe:
      – man weiß bzw. ahnt nicht, wo die Mitspieler sind oder hinlaufen
      – man will erst mal „auf Nummer sicher gehen“. Diese sogenannte „Beruhigung“ des Spiels ist fast immer eine Einladung für den Gegner und einer psychologischen Defensivhaltung geschuldet. Verantwortlich: Trainerteam.

      0
    • Jap, das stimmt, das „Sicherheitsdenken“ hat da großen Einfluss. Aber auch das wurde zur Pause korrigier und die ausrichtung gefällt mir auch besser.
      Man hat in den wenigen Szenen aber gemerkt, dass es dann für den Ballführenden Spieler einfacher wurde, weil er durch den Antritt sich vom „Block“ enfernen konnte und mehr Zeit hatte einen Mitspieler zu suchen.
      Aber diese Kombination aus antreten und schauen können die wenigstens bei uns…

      0