Donnerstag , Oktober 1 2020
Home / Konkurrenz / FC Augsburg / Matchday: Wolfsburg und Augsburg trennen sich 0:0

Matchday: Wolfsburg und Augsburg trennen sich 0:0

Der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg spielen 0:0 Unentschieden.

Spielentscheidende Szene war ein Tor von Joar Victor, welches nicht gegeben wurde.

Was sagt ihr, war die Zurücknahme berechtigt?

Mit einem Sieg würde der VfL zumindest kurzfristig auf Platz 1 der Tabelle springen – Motivation genug, um für das Team von Oliver Glasner Vollgas zu geben.

Die Augsburger hatten zuletzt ein sensationelles 2:2 gegen den FC Bayern München geholt. Zuvor gab es jeweils hohe Pleiten gegen Leverkusen (0:3) und Gladbach (1:5). Die Wölfe sind in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Zuletzt gab es einen 1:1-Unentschieden bei RB Leipzig.

Personal

Die letzten angeschlagenen Spieler Maximilian Arnold, Kevin Mbabu und Felix Klaus sind alle rechtzeitig fit geworden und stehen heute gegen Augsburg im Kader.

Diese Spieler fallen verletzt aus: Mehmedi, Casteels, Otavio, Ginczek, Schlager, Camacho.

Die Startelf

ab 14.30 Uhr…

Der Kader

Menzel, Pervan, Brooks, Knoche, Bruma, William, Roussillon, Tisserand, Arnold, Gerhardt, Nmecha, Brekalo, Steffen, Guilavogui, Weghorst, Rexhbecaj, Mbabu, Victor, Malli, Klaus.
 

So tippen die Fans das Ergebnis

 
 

293 Kommentare

  1. Und das Motto für heute? :still:

    Wir singen, wir springen, wir tanzen. Wie immer, fast allein? :weg:

    0
  2. Ginczeks Frau ist wieder schwanger – treffen hat er nicht verlernt

    Hoffe er trifft auch bald wieder für uns das Tor

    2
  3. Der Schiri heut pfeift das erste mal Bundesliga – hoffen wa er hat nen Guten Einstand

    0
  4. Unsere Aufstellung:

    Pervan – Brooks, Bruma, Tisserand – William, Guilavogui, Gerhardt, Roussillon – Klaus, Weghorst, Brekalo

    Bank:

    Menzel – Steffen, Malli, Mbabu, Nmecha, Arnold, Knoche, Rexhbecaj, Victor

    0
    • Klaus überrascht mich etwas, da er am Donnerstag ja noch verletzungsbedingt gefehlt hat.
      Etwas Rotation…

      0
    • Sehr schön – bisschen Rotation . Das heißt es spielen ausgeruhte die sich anbieten müssen (Klaus und Yannick)

      0
    • Augsburg stellt sehr offensiv auf. Niederlechner, Vargas, Finnbogason und Richter spielen von Anfang an.

      0
    • Das kann gut oder schlecht sein.

      Ich gehe davon aus, dass uns Augsburg früh unter Druck setzen möchte, um ein schnelles Tor zu erzielen, mit der Gewissheit, dass wir im Verlauf immer müder werden bzw mit der Hoffnung, dass wir am Anfang noch nicht komplett wach sind.

      Wenn sie in Führung gehen sollten, wäre das mehr als schlecht.

      Aber wahrscheinlich bekommen wir dadurch etwas Raum und kontern eventuell erfolgreich.

      2
    • Mit viel Fantasie könnte es ein 4-4-2 werden

      1
  5. Stadion ist noch richtig leer…leider!
    Im Stadion hängt ein „tolles“ Plakat:

    Weg mit dem blauen scheiss
    Trikots grün Hosen weiss

    Als hätten wir nicht andere Probleme, siehe z.B. Zuschauerzahlen.

    3
    • Das hängt seit der 1. Runde im Pokal

      3
    • Das hängt doch schon seit Wochen… frage mich bei den Verkaufszahlen der blauen Trikots (auch aus der Vergangenheit) ob es wirklich einen großen Konsenz zu diesem Transparent gibt.

      1
    • Nie bisher bewusst drauf geachtet…kennst Du Verkaufszahlen?

      1
    • Ich finde die blauen gar nicht so schlecht.
      Grün-weiß wäre schöner, aber bei der Farbkombi grün-weiß benötigt man mittlerweile fast schon 3Trikots und davon eins in einer anderen Farbe.

      Mit rot, gelb, blau, türkis und sogar auch einmal schwarz haben wir da schon ein paar durch.

      0
  6. Ach ja. Das hatte ich schon fast vergessen. Das letzte Aufeinandertreffen mit Augsburg endete 8:1 für uns :)

    0
  7. So… Platz 1 wir kommen :vfl:

    0
  8. Schade….gute Flanke

    0
  9. Tja den muss Klaus eigentlich verwandeln

    3
  10. Wenn Klaus den auf Wout legt

    2
  11. Puh was der Augsburger Towart kann, kann Pervan schon lange

    0
  12. Den Ball braucht Klaus nur nach rechts spielen, dann steht es 1:0

    1
  13. Klaus den nächsten bitte machen munterer Start

    0
  14. Ah man Klaus, hätteste den versucht anzunehmen, wäre es besser gewesen

    0
  15. Klaus sollte mal so langsam ein Tor machen – schade

    1
  16. Klaus.. :klatsch: zweimal

    1
  17. Top Parade von Pervan!

    2
  18. Sehr viel Glück gerade. Finde es auch richtig, dass Pervan meckert, warum ihm da keiner entgegen kommt

    0
  19. Was macht den Pervan da?

    1
    • Pervan wollte den Ball nicht rauabolzen, sondern über Brooks rausspielen. Brooks hat sich aber wohl geweigert, Pervan entgegen zu kommen.

      1
  20. Könnte hier gut und gerne 2-2 stehen

    0
  21. Oh … stimmt ja Udoukhai spielt bei Augsburg.
    Irgendwie habe ich das total verdrängt

    0
  22. Der Vargas machts beim FCA top, bei uns gefällt Roussillon bisher gut

    0
  23. …komisches Spiel…

    2
  24. Augsburg ist im Grunde Kanonenfutter…

    1
  25. Ich weiß nicht so recht was ich von dem Spiel halten soll

    0
  26. Ist das schlecht

    2
  27. Offensiv kommt mal wieder nichts.

    1
  28. Roussilion ist völlig von der Rolle. Hinten offen und nach vorne geht gar nichts. In der Verfassung bleibt er uns zumindest noch lange erhalten.

    6
    • Exilniedersachse

      Er scheint mit dem neuen System echt nicht so gut zurecht zu kommen. Schade, er war letztes Jahr mit der stärkste Spieler.

      2
  29. Kein gutes Spiel bislang. Die Einwechselspieler werden es richten müssen. Ich würde im zweiten Durchgang Arnold, Victor und Steffen bringen…

    5
  30. Wie kann man als Fanclub für das Halbzeit spiel immer solche Amateure hin schicken

    0
  31. guter Beginn, dann aber kräftig nachgelassen. In Hälfte 2 muss ne Leistungssteigerung kommen, damit wir hier vom Sieger vom Platz gehen.

    3
  32. Es ist der nicht schön anzusehende, von Augsburg angekündigte Abnutzungskampf. Der englische Kommentator von FS1 sagt zurecht: Von Wolfsburg wäre ein druckvolleres, klareres Offensivspiel zu erwarten. Aber sie lassen sich die biedere Spielweise von Augsburg aufzwingen und können ihr gepflegteres Spiel (nicer style of play) nicht durchsetzen.
    Ja, leider wieder kein Heimspiel, das zum unbedingten Wiederkommen einlädt.

    12
  33. Ich würde, wenn es gesundheitlich und kräftemäßig passt, zeitnah Arnold von der Bank bringen. Es fehlt das klare Spiel im Mittelfeld und der tiefe Pass im richtigen Moment. Oftmals sind Klaus oder William wunderbar gestartet, doch war der ballführende Spieler auf der 10er-Position in genau diesem Situationen ausgerechnet Weghorst. Der spielt einerseits mit dem Rücken zu Tor nicht die entscheidenden Bälle und gehört andererseits auch weiter nach vorne in die Box.

    10
    • …und bei den Standards fehlt er auch.

      2
    • Exilniedersachse

      Ich würde Malli bringen und Weghorst vorziehen. Er sucht sie Räume zwischen den Linien aber vorne fehlt er dann.

      Aber realistischer wäre eher Nmecha für Klaus.

      Irgendwas fehlt nach vorne…

      1
    • Ich würde Steffen für Roussillon bringen

      3
    • Genau so ist es. Weder Guilavogui noch Gerhardt können ein Spiel aufbauen.

      Und Klaus hat einen rabenschwarzen Tag. Hier müssen zeitnah Wechsel erfolgen.

      4
  34. Exilniedersachse

    Ich weiß nicht ob es naiv ist, aber gerade von Spielern die zuletzt weniger gespielt haben erhoffe ich mir eigentlich mehr. Da fehlt ein bisschen Gier!

    4
    • Weiß nicht, ob von den Spielern dahingehend mehr zu erwarten ist. Gerhardt rennt von Box zu Box, jedoch spielerisch kreativ wird er glaube ich nicht mehr. So hat man im Zentrum dann 2 Leute die eher Staubsauger sind und dann auf Leute wie Brekalo angewiesen sind. Klaus bspw. wie oft bemüht aber technische Mängel lassen ihn oftmals ungeschickt wirken. Besonders was das die Fähigkeiten zum Kurzpassspiel angeht, fehlen uns noch Spieler.

      0
  35. Keine Wechsel in der Halbzeit!

    0
  36. ich habe umgeschalten, den Klaus kann ich nicht mehr ertragen! Wieso steht der auf dem Platz?
    den Typen wünsche ich nicht einmal dem HSV. :rot:

    4
  37. Gegen die Truppe kannst du dich nur selber schlagen

    1
  38. Sehr starke Abwehr von Roussillon :vfl:

    1
  39. Also Brooks gefällt mir heute überhaupt nicht.

    5
  40. 22.600 Zuschauer heute da…

    0
  41. Exilniedersachse

    Und in der 75 fällt uns dann ein lieber 3 Punkte holen zu wollen. Dann läuft man wieder den 75 min geeiere hinterher.

    2
  42. Tja, ziemlich unansehnliches Spiel bis lang…

    0
  43. So leid es mir tut, Klaus muss erlöst werden. Schon wieder zwei Angriffe versaut.

    2
  44. Klaus geht, dafür kommt Victor

    0
  45. …so, aus für Klaus…

    0
  46. Oh Mann, war der Wechsel überfällig.

    6
  47. Harzer-Wölfe-Fan

    Grausames Gekicke

    6
  48. Stark gehalten von Pervan :vfl:

    0
  49. Dafür das die Bayern sich gegen die 2 Dinger gefangen gehört Kovac eigentlich schon gefeuert

    0
  50. Brekalo geht, Nmecha kommt

    0
  51. Nmecha kommt für Brekalo

    0
  52. Macht jetzt mal bitte das 1-0

    0
  53. Wer heute ohne Fehl und Tadel spielt, ist für mich William

    3
  54. Heute muss ich mal die NK loben. Super Stimmung und sie tragen unsere Wölfe nach vorne :vfl:

    7
  55. Roussillon seit Wochen außer Form. Das 3-5-2 kommt ihm nicht zu Gute

    2
  56. Exilniedersachse

    Immerhin die Fans haben ein gutes Gespür!!!!

    1
  57. Roussillion: Jede Chance wird im Ansatz vergeigt.

    5
  58. Gleich fängt Fußball an.
    In Liverpool.

    4
  59. Da ist bei dem Freistoß eine große Lücke zwischen der Mauer und der Gruppe aus Spielern.

    Warum spielen wir nicht in die freie Lücke und ein schneller Spieler schießt dann direkt drauf?

    1
  60. Arnold muss rein, sonst wird das nichts mehr…

    6
  61. Schmidt wechselt das 1:0 für Augsburg ein. :D

    0
  62. Dünn einfach dünn

    3
  63. Das St. Etienne Spiel kriegt Konkurrenz

    0
  64. ..ist aber auch echt eine zähe Veranstaltung…

    2
  65. Letzter Wechsel!

    Arnold kommt für Gerhardt

    2
  66. Viel zu spät!

    1
  67. Jawoll Victor…
    Oh nee var

    Abseits kann es ja nicht gewesen sein

    0
  68. Bin mal gespannt ob er zählt

    0
  69. …kaum ist Arnold drin…

    4
  70. Wie ich es dem Jungen gönne!

    1
  71. Dann muss es Elfer geben

    6
  72. Warum zählt das Tor jetzt nicht?
    Dann war es aber Handspiel vom Augsburger, dessen hand AUF Weghorsts Schulter war…die hat da nichts zu suchen

    6
  73. Absolut lächerlich. Dann hätte es eigentlich Elfmeter geben müssen, denn eine Augsnurger leitet den Ball weiter zu Victor.

    4
  74. Nach den Szenen jetzt hoffe ich, dass Augsburg absteigt

    8
  75. Frage in die Runde?
    War das abseits?

    0
  76. Abseits von Weghorst?

    0
  77. Absoluter Beschiss. Es war kein Abseits weil der Ball verlängert wird und zwar von der Hand eines Augsburgers. Also entweder Tor oder Elfmeter.

    Ich hasse Fußball

    25
  78. Bevor der Victor da in die Spielsituation eingreifen kann spielt Jedvaj den Ball mit der Hand, also Elfmeter. Weil aber Victor das Tor erzielt und ein Tor der größtmögliche Vorteil ist, muss das Tor eigentlich gegeben werden.

    Großartig, wenn es nicht läuft läuft es gegen uns.. was ein Pech :/

    18
  79. Alter jedes Wochenende der selbe scheiss .jedes mal dieser verdreckte schiri . Der Augsburger berührt doch den Ball als letztes .lächerlicher geht es nicht mehr der fussball ist sowas von verkommen .es macht gar kein Bock

    10
  80. Arnold hätte schon vor 30 Minuten kommen müsden. Fehler Glasner…

    10
  81. 5 Minuten Nachspielzeit!

    0
  82. Heute sage ich auch: 3 Punkte vercoacht.

    7
  83. Krampf :lach:

    Meine Güte ist Augsburg lächerlich…

    7
    • Exilniedersachse

      Wenn du den Gegner da hinbringst , dass sie nur 10 min gut verteidigen müssen, muss man sich nicht wundern.

      1
  84. Ergebnis geht in Ordnung!

    1
    • Exilniedersachse

      Ja das stimmt. Erinnert mich mehr und mehr an Hecking! Sorry aber fußballerisch war das wiedermal sehr mau.

      1
  85. Was war dass von Nmecha? :klatsch:

    William war komplett frei

    5
  86. Ich bin fuchsteufels wild :zeus:

    1
  87. Dieser Nmecha.. was bringt der eig.. :klatsch:

    3
    • Ist auch so – der kann wieder mach England nach der Leihe.

      Glasner hätte Steffen für Klaus und Malli für Gerhardt bringen sollen.

      Auch ein Glasner scheint seine Lieblinge zu haben

      1
  88. Augsburg ist lächerlich, ein Verein der mir absolut suspekt ist. Die spielen kein Fussball, ich hätte lieber Eintracht Braunschweig als die in der Liga

    5
    • Exilniedersachse

      Ich lese hier oft, dass alle Vereine unsympathisch uns sonstwas sind. Ich finde wir haben es versaut. Und Sympathien erarbeitet man sich mit diesem Fußball auch nicht.

      3
    • Das Vereine unsympathisch sind, schreibe ich zum ersten Mal. Paderborn zum Beispiel habe ich seinerzeit geschützt und Sympathien liegen nicht nur am fußballerischen, ich z.B. habe große Sympathien zu Freiburg und Düsseldorf

      1
    • Den Augsburgern ist doch nicht vorzuwerfen, dass sie die Mittel einsetzen, die sie haben. Problematischer ist, dass der VfL darauf keine adäquate Antwort weiß.

      15
    • Ich beobachte fast jedes Bundesligaspiel und die vom FCA sind immer schrecklich die spielen keinen Fussball, wenn man 2 Mal in drei Jahren in Pokalrunde 1 ausscheidet (da muss man halt mal mitspielen) spricht das Bände.
      Das der VfL nicht gut gespielt hat ist klar

      1
  89. Das ist Beschiss , Jedvay spielt doch den Ball zuletzt und das noch mit der Hand wie kann ich da Abseits pfeifen ? Gegen Gent schon so eine Nicht Leistung vom Schiri und heute schon wieder. Ist doch zum kotzen.

    20
  90. Gerechtes, sehr mittelmäßiges Unentschieden

    1
  91. Wir brauchen mal ne Niederlage, damit die Herren wieder auf den Füßen landen

    2
  92. Wenn das so weiter geht ist der Fussballhype, der letzten 1,5 Jahrzente, bald endgültig vorrüber!

    9
  93. 2 Min. der Verlängerung verschauspielert und der Schiedsrichter pfeift trotzdem nahezu pünktlich ab. Leider hat Victors Tor nicht gezählt, Weghorst spielt den Ball leider nicht. Aber Jedvajs Hand hat da nichts zu suchen auf dieser Höhe…

    Arnold kam für mich viel zu spät – wenn der nach Schlager auch noch ausfällt, haben wir megagroße Probleme. Vielleicht war das Risiko aufgrund der Knieprobleme doch zu groß.

    Schmadtke sagt gerade bei Sky, er habe den Eindruck gehabt, als habe die geistige Frische gefehlt. Das war für mich auch schon in der Schlussphase in Gent der Fall. Das wiegt für mich schwerer als vielleicht schwere Beine zurzeit. Mittwoch kommt Leipzig, dann geht’s schon zu unter Druck stehenden Dortmundern. Jetzt kommen die Top-Gegner, da wären drei Punkte gegen Augsburg schon wichtig gewesen.

    11
    • Exilniedersachse

      Das gute ist, wir können gegen jeden Spieler ein Spiel auf Augenhöhe draus machen. Von Dortmund bis um RL Topteam.

      Bayern nur an einem guten Tag.

      2
  94. So dilettantisch der VAR.
    Es ist klar zu sehen, dass der Augsburger mit beiden Armen Weghorst wegschiebt und dann mit dem linken Arm den Ball zu Victor weiterleitet.

    Die Entschiedungen ums Handspiel ist um ein weiteres Kapitel reicher und die Schiedsrichter werden sich damit rausreden, dass sie das Handspiel nicht bewertet haben, sondern nur ob Abseits oder nicht.

    22
  95. Also man muss sich echt fragen, ob es diesen VAR braucht?! Freitag in Köln sieht jeder den ausgestreckten Arm und auch die Kommentatoren sind sich komplett sicher, dass es 11er gibt und dann macht der Schiri was er will… heute schubst Jedvaj Wegshorst der somit nicht an den Ball kommt von daher steht Victor im Abseits, dass verstehe ich noch. Aber vorher spielt der Augsburger Hand (und den Gegner schubsen ist ja nun keine natürliche Handbewegeung) von daher klarer 11er aus meiner Sicht! Aber genau weil solche Szenen nicht mit dem VAR aufgeklärt werden, kann man sich das Ganze lieber sparen und die Tatsachenentscheidung hinnehmen :klatsch:

    12
  96. Augsburg war von Anfang an auf ein Unentschieden aus und der VfL hatte auf deren taktische Umsetzung (hinten dicht, im Mittelfeld zerstören und vorne hilft der Allmächtige) leider keine Antwort. Ich verstehe Glasner nicht, warum er nicht in Bestbesetzung auflaufen lässt und – wenn schon- die Bank erst nach einer Führung bringt. Die Chance auf Platz 1 und die damit verbundene Öffentlichkeitswirkung lässt man doch nicht so leichtfertig fahren.

    7
  97. Bei OneFootball steht richtige Entscheidung- keine Ahnung.
    Konnte ich von hinten nicht sehen. Das Problem im Stadion ist – man bekommt im Grunde nicht mit was entschieden wird.
    Oben steht Abseitz aber der Schiri geht an die Seite – warum?

    Der Talk muss offen gelegt werden , was wird da besprochen??

    1
  98. Ich habe oben mal eine Umfrage zur Torszene reingehangen…

    4
    • Muss ich erstmal sehen mein bester.
      Grundsätzlich
      -Wenn Vic im Absteits steht dann ist es nunmal Abseits.
      Nur weil einer von Augsburg vorher den Ball berührt ist trotzdem Abseits.
      Ist einfach bitter – mit Glück steht er halt nicht im Abseits

      0
    • Es ist Hand und damit Elfmeter. Hat mit Victor gar nix zu tun.

      3
    • Bevor es zum Handspiel kommt, steht Victor im passiven Abseits, denn der Ball von Arnold kommt ja nicht direkt zu Victor. Dies ist meine Sichtweise dazu.

      4
    • Umfrage schön und gut.
      Aber wir sind hier nicht bei Wünschdirwas.

      Ohne die Szene jetzt im TV gesehen zu haben – da gucken 2 Leute in Köln drauf und der Schiri – da kann man schonmal davon ausgehen das die das nach bestem Wissen und Gewissen bescprechen. Deshalb hat’s ja auch gedauert.
      Die haben das auch gesehen mit Hand und Schupser und dann nunmal so entschieden

      0
    • Wenn Weghorst den Ball spielt, ist es eine neue Szene. Der geht nämlich bewusst zum Ball. Der Augsburger berührt ihn zufällig. Das ist die gleiche Thematik wie beim Rückpass. Da darf auch nur ein kontrolliertes, bewusstes Rückspiel nicht vom Keeper mit der Hand aufgenommen werden. Genauso löst die Berührung von Jedvaj heute keine neue Spielsituation aus. Das ist leider glasklar eine Abseitsstellung. Die Frage war ja nur – und deshalb geht der Schiedsrichter ja auch zum Monitor an die Linie, denn für ein Abseitspfiff wäre das nicht nötig gewesen – war es vielleicht ein Handspiel. Die Hände sind beide recht hoch an Weghorsts Rücken, aber auch nicht auf oder über Schulterhöhe. Laut Schmadtke sagte der Schiedsrichter, dass dies für ihn keine unnatürliche Handhaltung gewesen sei. Wenn man bedenkt, wie mit den Armen gearbeitet wird, ist das sicherlich eine mögliche wenn auch weiterhin diskutable Auslegung. Leider zu unseren Ungunsten. Aber man kann es vertreten, würde nicht von eine Fehlentscheidung sprechen. Gefühlt ist es natürlich Mumpitz. Ohne Armeinsatz von Jedvaj spielt Weghorst den Ball, dann ist es kein Abseits und Victors Tor zählt. Der Armeinsatz reicht aber nicht für einen Elfer (obwohl grundsätzlich nicht erlaubt), das anschließende Handspiel war jedoch niemals absichtlich – und dann was diese „Ungerechtigkeit“ auch noch ausschlaggebend dafür, dass Victors Treffer nicht zählt.

      3
    • Wenn ich es als Laie betrachte würde ich das folgendermaßen machen:

      Szene 1: Flanke von Arnold, Weghorst nicht im Abseits und Victor im passiven Abseits, nicht strafbar.
      Szene 2: Weghorst berührt den Ball oder er berührt den Ball nicht, Wenn Ja: Neue Spielsituation und kein Abseits von Victor, Wenn Nein: Ball springt an einen Augsburger Arm, also Elfmeter oder Vorteil
      Szene 3: Vorteil für Wolfsburg, reguläres Tor.

      Habe ich etwas falsch?

      Ich habe das Spiel mit einem Rennfahrer geschaut, der keine Ahnung von Fußball hat und meinte zu mir: „So ein Dreck, keiner weiß warum und was los ist“

      6
    • Bei Sky hat der Stdiogast aus meiner Sicht zu Recht gesagt, dass der Ball so lange in der Luft war, dass man hier nicht von einem unabsichtlichen Handspiel sprechen kann.

      Für mich ist es in erster Linie passives Abseits von Victor. Der Kampf um den Ball mit Weghorst ist eindeutig eine neue Spielstand. Das Tor muss gegeben werden.

      Der var macht einem alles kaputt

      2
    • Ein Zweikampf löst doch keine neue Spielsituation aus. Das ist Unfug. Ein Pass löst eine neue Spielsituation aus – sonst nichts. Auch ein Pfostenabpraller oder eine Torwartparade lösen keine neue Spielsituation aus. Auch das Abfälschen einer Flanke nicht. Das war eine 100%ige Abseitsstellung. Aktiv, denn er schießt doch dann Arnolds Flankenball ins Tor.

      Man kann nur über Handspiel diskutieren. Und der Ball touchiert in Weghorsts Rücken die Hand von Jedvaj. Absicht war das nie im Leben, der Ball kommt ja sogar durch zu Victor. Man kann nur fragen, ob die Hände nicht zu hoch waren. Nach neuer Regelung sind sie das auf jeden Fall, wenn sie über Schulterhöhe sind. War hier nicht der Fall. Ich denke: Graubereich und beide Entscheidungen möglich.

      1
    • Der Videobeweis hätte nicht eingreifen dürfen.
      Es lag nämlich keine klare Fehlentscheidung vor.
      Und nur darum geht es.
      Alles Andere ist eine Diskussion der Details und Abwägungen und geht am Kern vorbei.
      Hand war dran, also keine klare Fehlentscheidung, egal wie man das abwägen könnte.
      Der Gegner hat sich nicht über das Tor beschwert, kein Meckern, was sagt uns das ?

      2
    • Das ist völlig falsch. Eine Abseitsstellung ist immer eine klare Fehlentscheidung, da gibt es keinen Graubereich. Und weil der VAR daher eingreifen musste, hat er auch auf das vermeintliche Handspiel zumindest hingewiesen – darüber lag die Entscheidung aber beim Hauptschiedsrichter. Dass er sich das überhaupt angeguckt hat, lag sicher in unserem Interesse. Er hätte auch sofort auf Abseits entscheiden können und fertig. Hätte er hier plötzlich auf Handelfmeter entschieden, hätten die Augsburger genau das sagen können: „Das war doch keine klare Fehlentscheidung.“ Es war für uns unglücklich, aber nüchtern betrachtet, darf sich Wolfsburg hier nicht betrogen fühlen. Das Abseits ist glasklar. Alles andere hätte man sich auch sparen können.

      2
  99. Dennoch kann Klaus gerne eines der beiden Dinger machen.
    Nicht Leistung des VAR hin oder her.

    Mag sein das ich mit meiner Meinung allein bin aber Klaus war so was schlecht in meinen Augen.

    21
    • Gib dir 100 pro recht !!!!!

      0
    • Ja außer den ersten 10 Minuten, wo er gerne einen machen darf, war das nichts! Aber fairerweise war das von der ganzen Mannschaft zu wenig mit Ausnahme der letzten 10 Minuten. Positiv ist jedoch, dass wir schlechte Spiele nicht verlieren sondern nichts zulassen und uns einen Punkt sichern

      2
    • Klaus hatte heute mehr Schatten als Licht; aber an den Chancen würde ich das nicht festmachen. Da gab es im Laufe der Saison schon bessere Torchancen für andere Spieler, die dann auch nicht genetzt haben.

      0
  100. Ich sage jetzt mal was witziges…also, ich komme AUS dem Stadion, kann zur Szene nichts sagen, bin aber heiser…Und jetzt mosert bitte weiter!

    6
  101. Man hat heute gemerkt das Gerhardt wieder online ist, freu mich auf Xaver u Casteels jeder Ball Kontakt von Pervan bereitet mir Bauch schmerzen u das 90min

    2
    • Gerhardt fehlt mutmaßlich die Spielpraxis; oder er passt nicht in Glasners Konzept. Mehr Bauchschmerzen hat mir heute Brooks bereitet.

      11
  102. Gerade wieder aus dem Stadion.
    Habe selten so ein schlechtes Spiel gesehen. So schön es auch ist, dass die 0 hinten steht. Man muss gegen solche Mannschaften die Spiele gewinnen.
    Gerhardt und Klaus waren eine Vollkatastrophe.
    Immerhin war die Stimmung ab der 70. Minute gut.

    16
  103. Für mich ein vercoachtes Spiel.

    Die Liga hat absolute Priorität und da Spiele ich nicht mit Klaus oder dem destruktiven Gerhardt. Und wenn er es macht, muss er beide in der Halbzeit rausnehmen. Stattdessen wartet er bei Klaus bis zur 60. Und bei Arnold bis zur 80. Minute.

    Heute hat man wieder zwei Punkte hergeschenkt. Nun wird es schwer mit 28 Punkten zur Winterpause.

    Und zu Klaus noch ein Wort : Bundesliga unwürdig.

    21
    • Besten Dank :topp:

      2
    • Mir gefällt Glasner überhaupt nicht. Sein System passt nicht zum Kader. Für mich sieht das alles wie unter Schmidt aus, Offensivaktionen sind purer Zufall.

      4
    • Hecking mit dem man Vizemeister und Pokalsieger wird gefällt nicht – weil „nur hinten rum“

      Glasner gefällt nicht trotz Platz 3 – weil zu wenig Offensiv Aktionen.

      Welcher Trainer wäre denn genehm?

      28
  104. Was ich positiv vermerken möchte, die Fans, die vor Ort offensichtlich ein Gespür hatten, dass das Team Unterstützung braucht. Und dafür, dass das Gros des Teams am Donnerstagabend gespielt hat, hat sie am Ende zumindest kämpferisch zugelegt und Augsburg wirkte eher platt.

    24
    • So ist es Roy!

      Ab der 70mim wurde bestimmt gut 10min „wir singen wir springen „ gesungen von ALLEN!
      Das brauchte das Team und gefühlt haben die Jungs das mitbekommen und in meinen Augen nochmal die letzten Körner mobilisiert – dann viel ja auch das Tor.

      Heise hatte ein Lächeln im Gesicht als er durchs Rund blickte!

      Vom Publikum nach dem einschläfernden Spiel richte sehr stark (zumindest gegen Ende)

      27
  105. Ein Leistungsgerechtes Unentschieden,

    ABER

    Es macht halt dank VAR immer weniger Bock. Die ganze Emotionalität geht flöten.
    Ich werde weiter, wie seit 27 Jahren unseren VfL supporten, aber ich kann jeden verstehen, der dann lieber 3 Liga, Frauenfussball oder sonst was guckt.
    Es ist mir auch egal ob jetzt irgendeinen Unter Paragraf die Auslegung rechtfertigt. Es ist einfach scheisse, insbesondere als Live Erlebnis.

    18
  106. Die erste Antwortmöglichkeit ist der absolute Schwachsinn. Regeltechnisch kann es kein „regelkonformes Tor“ wegen einer Vorteilsregelung geben. Weghort spiel den Ball nicht. Damit ist es Abseits. Und daran ändert ein Handspiel nichts…

    1
  107. Mich ärgert in dieser Saison einfach die fehlende Cleverness und der Ehrgeiz oben.

    Das Unentschieden in Gent wird uns im 1.5 Wochen noch einmal kräftemäßig einholen. Dort muss man gewinnen, um erster zu werden. Folge: Schwere Beine gegen Leverkusen.

    Und heute die vergebene Chance auf Platz eins. Wir werden heute Abend bei der Tagesschau gezeugt werden. Wie wollen wir bitte neue Fans dazu bekommen oder zumindest Zuschauer, wenn man nie uns positiv wahrnimmt? Bayern und Dortmund haben ja nicht einfach nur so soviel Fans.

    Ich verstehe nicht, wie man Platz 1 so wegwerfen kann. Rotation hin oder her. Dann lieber gehen Leipzig in Pokal.

    8
    • Genau, wie soll man Fans hinzugewinnen, wenn nicht mal die, die sich als solche bezeichnen und nur Kritik üben, ins Stadion gehen.

      16
    • Also wer heute im Stadion war, der weiß warum das Stadion immer leerer wird. Und das hat in erster Hinsicht nur bedingt was mit unserem VfL zu tun. Auch ich bin momentan auf 180, und wirklich am überlegen meine Dauerkarte zu kündigen und dem sogenannten Profi-Fussball den Rücken zukehren.
      Ich möchte dieses Kommerzkonstrukt nicht weiter unterstützen … Sky, Dazn, Dauerkarte, zur Heim-WM Magenta TV und dann noch dieser VAR. Nein danke, irgendwann ist das Fass voll!

      16
    • Genau der Kommentar kam von meinem Vater auch.
      Wegen VAR dem Spiel gegen RB fern zu bleiben. Natürlich aus der Emotion heraus

      1
    • Edit: Natürlich Heim-EM

      0
  108. Vercoacht hin oder her. Ich sehe das komplett anders. Glasner muss rotieren und gegen wen soll er es machen wenn nicht im Heimspiel gegen Augsburg?. Gegen Bayern oder Dortmund? Ja, das Spiel war keine Augenweide und das Tor darf man nicht abpfeifen. Auf der anderen Seite kann man froh sein, dass Augsburg die Konter ganz schlecht ausgespielt hat. Nmecha braucht eine Denkpause für die letzte Aktion. Da muss er auf William spielen. Übrigens klasse Leistung von Udo. Im Vergleich zur letzten Saison nicht wieder zu erkennen.

    24
  109. Boa, sehr bitter. Hätte sehr gut enden können heute, trotz teilweise zähem, positiv ausgedrückt, umkämpftem Spiel.

    Augsburg hat mit viel Leidenschaft verteidigt und wir haben auch nicht überall ausreichend individuelle Klasse. Wir müssen hart kämpfen für unsere Siege. Das tun wir allerdings auch und an sich hatten wir uns das 1:0 schon erkämpft. Für mich ist es am Ende Elfmeter.

    Gerhardt leider super unauffällig. Wenn Arnold heute die Pause brauchte, hätte es für Malli die Chance sein können.

    Die Stadionstimmung wirkte bei Sky übrigens vor allem zum Ende hin sehr gut.

    3
  110. @Knipser Gehardt fehlt die spielpraxis ?? Der Typ kann nix ob mit oder ohne Spielpraxis das die Wahrheit, so ein Spieler braucht BTSV aber nicht Wolfsburg.

    2
    • Moussa_Narry deine Wortwahl gefällt mir ganz und gar nicht. Wir brauchen hier sicher kein Spieler Bashing. Kritik gerne, aber bitte sachlich.

      20
  111. Zum Spiel schreib ich nichts. Dazu bin ich aktuell zu frustriert.

    Aber dafür war die Stimmung heute ordentlich. Endlich mal wieder ein schönes langes Wir singen wir Springen wir Tanzen. Da war direkt das gesamte Stadion dabei.

    13
  112. nach ganz oben 2 punkte aber auf den 11 auch nur drei punkte. und in den nächsten ein paar starke gegner.
    das wird dann zeigen wie stabil wir wirklich sind.
    es ist auf jeden fall schade, dass spiele wie heute oder paderborn dabei waren. das sind die punkte die man am ende der saison gebrauchen könnte um im kampf um europa gut dabei zu sein.

    5
  113. Komme gerade ausm Stadion:

    Wenn demnächst in der Bild steht, „Amokfahrender Bagger hat
    Kölner Keller zusammengeschoben“, dann war ich das.
    Dieser Mist geht mir nur noch auf den Sack.

    ZEIGT EURE ENTSCHEIDUNG AUF DER VIDEOLEINWAND!

    Als Stadiongänger bist du der letzte Hoschi dem man nichts erklären muss.
    Warum auch, die paar Leute sind doch wirtschaftlich uninteressant.
    Kann mich immer noch aufregen…

    Sonst noch was?
    Kann es sein das Heise sich die Kritik zu Herzen genommen hat? Ich fand es
    heute von der Stimmung und der Liedauswahl besser als sonst.

    Ach so, Fußball wurde auch noch gespielt. Das sollen bitte mal unsere
    Taktikexperten analysieren.

    Blick nach vorne: Leipzig raus schmeissen, und in DO gewinnen!

    Dafür brauchen wir keinen Kölner Keller…

    22
  114. Letzte Saison hatten wir 12 Punkte nach dem 9. Spieltag und auch nicht gerade überzeugend gespielt. Und ohne Doppelbelastung – insofern sind wir absolut im Soll!

    16
    • Exilniedersachse

      Das Auftaktprogramm hätte aber mehr hergegeben. Auch in der EL hat man nur gegen die Ukrainer gewonnen.

      Aber hätte hätte usw

      Schlimm finde ich wie das aussieht. Ich hatte einfach deutlich mehr erwartet.

      Ich finde es ist eine ganz schlimme Phase im Fußball. Jeder will nur Fußball verhindern…

      4
    • Wir hatten zum letztjährigen Zeitpunkt jedoch mit Schalke, Leverkusen, Gladbach, Bremen und Bayern bereits 5 unangenehme Gegner hinter uns. Diese Saison bisher nur RB.

      Die ganzen Brocken kommen weiterhin noch.

      7
  115. Wer guten Fußball sehen will, sollte sich mal Gladbach anschauen. Lainer, Thuram und Embolo sind schon starke Neuzugänge.

    3
  116. Unabhängig davon, dass gegen einen so tiefstehenden Gegner eine Dreierkette sinnlos ist, weil einfach ein Verteidiger zuviel auf dem Platz ist und wir dadurch Unterzahl im Mittelfeld haben, fehlt mir die taktische Felxibilität. Wenn etwas nicht funktioniert muss ich in der Halbzeit handeln. Wozu habe ich einen Malli auf der Bank, der in der Lage ist den letzten oder vorletzten Pass zu spielen, wenn nicht für eine solche Situation. Man hätte auf Viererkette umstellen können und mit Malli Guillavogui und Gerhardt oder später Arnold im Mittelfeld etwas riskieren können. Das war alles viel zu statisch.
    Die Zuschauer haben in der zweiten Halbzeit Gas gegeben und den VfL zur Führung getragen.
    Leider heißt es wohl im Kölner Keller weiterhin:
    Im Zweifel gegen den VfL….

    20
    • Exilniedersachse

      Wenn ich doch Spieler habe, die in einem Bereich (Spielaufbau) Schwächen haben, müssen sie doch in den jeweiligen anderen Fähigkeiten so gut sein, dass sie dadurch diese Schwäche bei einem anderen kompensieren können oder?
      Also warum nicht Josh und Malli oder Gerhardt und Malli? Warum 2 Staubsauger? 3 IV und davor 2 eigentliche 6er denen Qualität zur 8 fehlt. Dann ein Stürmer als Spieler zwischen den Linien und Wandspieler und Pressingmonster…

      Es hat ja auch seine Gründe weshalb Glasner die Flügel zuerst tauscht. Alle anderen Positionen spielen in seinen Überlegungen zum Offensivspiel scheinbar keine Rolle…

      5
  117. Das war eine Skandalöse Fehlentscheidung. Zwei.al innerhalb von 3 Tagen vom Schiri verarscht.

    5
  118. Geht es den meisten auch so, dass das zugucken unter Bruno mehr Spaß gemacht hat? Habe kaum Spaß an den Spielen, war letzte Saison besser…

    12
    • Nach den ersten 10 Spielen der letzten Saison stand Labbadia aber kurz vor dem Rauswurf.

      4
    • Exilniedersachse

      Fand es unter Bruno oft schon nicht so toll. Aber diese Offensivverweigerung ist schon hart!

      Spaß macht das nicht.

      2
    • Man darf die Endphase der letzten Saison sicher nicht als alleinigen Maßstab für Labbadias Fußball nehmen. 2. Halbzeit in Leipzig und die ersten 35 Minuten bei einem heimstarken Gent waren vielleicht die besten Phasen in der noch immer jungen Saison, wenige Tage später sehen wie so ein Gebolze wie heute. Schmadtke sah das Problem u.a. in der fehlenden geistigen Frische. Zudem fehlt uns doch etwas die Breite im Kader, auch verletzungsbedingt. Dass hier erst Fitnessprobleme unterstellt (Hallo, die Werte werden EDV-gestützt überwacht) und nach einem Spiel trotz zuvor überaus positiver Tendenz wieder die Systemfrage gestellt wird, halte ich für absurd oder gar lächerlich. Für mich hat diese Art der Kritik längst Methode. Aber das Trauerspiel ist man eh längst gewöhnt.

      Mehrere Spieler hatten sich zuletzt mehrfach selbst zum System und den bestrittenen Weg geäußert – ich halte das für aussagekräftiger als das Dauergenörgel irgendwelcher Internetvögel.

      32
    • Wieso stand Labbadia am 10. Spieltag vor der Entlassumg? Weil man am 9. Spieltag 3:0 in Düsseldorf gewonnen hatte?

      11
    • @roy0815 Labbadia stand mWn nicht vor der Entlassung. Damals war es eher so, dass was hier unterstellt wurde und dies später als Fakt angenommen wurde.

      4
    • Weil man zwei Wochen später sogar gg Hannover verloren hat. Es gibt halt immer noch welche die in der Vergangenheit leben!

      2
    • Weil doch angeblich jeden Herbst die Trainer in Wolfsburg kurz vor dem Rauswurf stehen…

      2
    • Die Spiele unter Labbadia waren ansehnlicher; nicht erst in der Endphase der letzten Saison. Wir haben 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen der Hinserie geholt;. Und das mit Fußball, der sich gut anzuschauen oder wenigstens aktiv mitfiebern ließ. Das geht mir ein wenig ab. Und ich bin weder ein großer Fußball-Esthitiker noch ein Riesen-Fachmann. Ich bin einfach nur ein Fußball-Fan.

      Natürlich fehlen uns mit Schlager und Ginczek zwei wichtige Spieler. Umso unverständlicher empfand ich es heute, dass Arnold so spät und Steffen gar nicht eingewechselt wurde. So plätscherte unser Spiel zwischen der 15. und 80. Minute nur vor sich hin. Erst mit Maximilians Eineechselung wurde unser Spiel wieder offensiver uns schneller.

      Wie schon gesagt: Ich bin Fan und kein Fachmann. Aber der Fußball, den ich zur Zeit sehe, der begeistert mich weniger als zuvor.

      11
    • …wobei das für mich auf sehr viele Bundesligaspiele in diesem Jahr zutrifft. Es gibt das eine oder andere Spiel mit Spektakel, aber daneben extrem viel Abnutzungskampt mit Geholze und Kampf um sog. zweite Bälle. Wolfsburg liegt da im Trend. Und ob eine andere Spielweise erfolgreicher wäre, lässt sich nicht beurteilen. Die Gegner spielen halt auch zum Teil anders.

      1
  119. Skandalös ist die mangelhafte Regelkunde der Fans und die dilettantische Berichterstattung der Sky-Moderatoren und -Experten, die nur auf Streifälle aus sind und jegliche Seriösität vergessen lassen…

    5
  120. Nächste Woche putzen wir einfach Borussia Dortmund weg und dann ist wieder Friede, Freude Eierkuchen… :vfl:
    Die offensiven Mannschaften liegen uns grundsätzlich auch besser als die Mauer.annschaften, wie heute Augburg oder Paderborn…

    7
  121. Na immerhin zeigt die Tagesschau das Spiel nicht :rad:

    2
  122. Warum man Yunus Malli keine Chance gibt verstehe ich bis jetzt nicht.

    3
    • Hat es unter keinem Trainer geschafft. Also wird einfach die (Trainings)leistung nicht ausreichen.

      8
    • Exilniedersachse

      Das mit der Trainingsleistung halte ich für Blödsinn! Er ist wohl kein Pressingspieler. Er ist eine 10 alter Klasse. Ein Fußballer würde uns scheinbar schaden.

      1
    • …schlechte Nachrichten von koen casteels.
      Er hat bei Belastung Reaktion gezeigt, d.h Mitte November wird das wohl nichts mit seiner Rückkehr….schade
      https://www.kicker.de/761201/artikel/_man_kann_darueber_streiten_schmadtke_wirft_fragen_auf

      1
    • Malli hat auch unter den vorherigen Trainern nicht gespielt und/oder keine Leistung in den Spielen gebracht. Daher ist meine Vermutung, dass einfach diese (Trainings)leistung nicht ausreicht. Es liegt nicht an Glasnerm, dass er nicht spielt. Denn irgendwie hatte ja jeder Trainer den Eindruck, dass es nicht passt.
      Ja, Malli kann Fußball spielen, aber wenn du es nur punktuell zeigen kannst, dann bringt es der Mannschaft auch nichts. Man braucht auch eine gewisse Konstanz.

      7
    • Exilniedersachse

      Die Brekalo zb ja immer hatte?

      Arnold war anfangs auf der 10 ein Totalausfall und wir weg von BL Niveau. Dann hatte er eine Phase wo er nur mit Ellenbogen und theatralischen Einlagen seine Defizite kompensieren konnte. Inzwischen wird er bei DAZN ständig in die N11 gequatscht.

      Fußballerisch haben wir im Moment Probleme. Malli ist am Ball stark und kann genau die Pässe spielen die heute gefehlt haben.
      Und auf den Flügeln spielt auch keine konstant gut. Unser Offensivspiel heute war quasi William

      9
  123. Bin jetzt auch zu Hause und konnte mir die Szene ansehen.

    Ich hoffe auch objektiv.

    MMn hätte es hier Elfmeter geben müssen, da Jedvaj nicht so agiert wegen Victor.
    Victor stand bis zum Handspiel passiv im Abseits und wurde danach erst aktiv.

    11
  124. Was bringen 78% Passquote wenn gefühlt jeder zweite pass nach vorne nicht ankommt?

    6
  125. Hallo, ich bin neu hier und versuche mich mal an einer Beurteilung des heutigen Spieles.

    Tor:
    Pervan ist ein guter Casteels Ersatz. Starke Fußabwehr gegen Vargas. Die anderen Schüsse auf das Tor hat er sicher abgefangen.
    Allerdings gefiehl mir seine Spieleröffnung nicht wirklich, da er das Spiel nicht schnell gemacht hat. Keine schnellen Abschläge oder Abwürfe.

    Abwehr:
    Auch die Abwehr machte ein solides Spiel. William gefällt mir im Moment richtig gut und für seine Körpergröße ist er ungemein Kopfballstark.
    Die Innenverteidigung mit dem Comeback von Brooks. Solide Leistung, allerdings ein paar Mal Abstimmungsprobleme mit Pervan, die einmal fast ins Auge gegangen ist.
    Roussillon für mich der Schwächste in der Defensive, er wirkt platt, was man gegen Ende sehen konnte.

    Mittelfeld:
    Es fand die geforderte Rotation statt. Gerhardt, der für Arnold in die Startelf gerutscht ist, machte einen unauffälligen Eindruck. Er verschleppte einige Male das Tempo und sah den freien Mann oft nicht.
    Klaus, startete furios in die Partie und hatte das 1:0 zweimal auf dem Fuß. Endschied sich beide male falsch. Verstolperte einige Male den Ball. Liegt wohl an der fehlenden Spielpraxis.

    Sturm:
    Weghorst machte heute im Sturm eine unauffällige Partie. Allerdings lief er den Augsburger Torwart ein ums andere Mal an. Und dass auch das gesamte Spiel über. Hat aber auch gezeigt, dass er den Ball halten kann und eine gute Ballbehandlung besitzt. Gefühlt kam jeder Pass zu einem Mitspieler an.

    Einwechselspieler:
    Victor natürlich mit dem vermeintlichen Tor. Ansonsten oft ins Dribbling gegangen. Arnold nach seiner Einwechslung belebend für das Spiel und mit der Vorarbeit zum vermeintlichen Tor. Nmecha besitzt eine gute Ballbehandlung. Allerdings muss er das Ding auf William spielen, der völlig frei auf der rechten Seite war, anstatt abzuschließen. Sei ihm verziehen, ich schiebe es mal auf sein Alter und seine Unerfahrenheit.

    Ansonsten bleibt noch ein Kompliment an die Fans der Nordkurve zu geben, die die Mannschaft konsequent unterstützt hat und ein gutes Gespür hatte, wie das Team zu unterstützen ist.

    22
  126. Das Problem sind die Lösungen bei eigenem Ballbesitz, wenn der Gegner in der Ordnung steht. Wenn wir den Gegner pressen, schaffen wir es Fehler dort zu erzwingen, das geht aber nur phasenweise. Beim Umschaltspiel haben wir Räume dadurch (geht aber auch nur phasenweise), aber auch dann fehlt es an der Präzision im Passspiel, bei den Flanken oder auch im Abschluss, beispielhaft Klaus heute. Auch die Ballannahmen und der sogenannte erste Kontakt sind ausbaufähig. Aber es geht wie Schmadtke sagt vor allem darum, nicht so ausrechenbar und variantenlos zu sein. Hier erwarte ein bisschen mehr kreative Lösungen von allen, egal ob Spieler oder Trainer…

    Etwas Hoffnung vielleicht: Als Arnold kam spürte man sofort, das die Lösungen im Ballbesitz zugenommen haben, er wurde gesucht und hat noch mal alles versucht, leider vergeblich. Auch Victor hatte wie in Gent seine Momente, leider wurde das Tor aberkannt, ich hätte es Victor gegönnt. Aber auch so bestätigt es seine Form.

    Nicht gefallen haben mir Klaus, Brooks, Roussillon und (im Vergleich zu Arnold) auch Gerhardt. Brooks wirkte ein paar mal recht unsicher, kann aber auch an mangelnder Praxis nach Verletzung liegen. Klaus war der Unglücksrabe des Spiels mit seinen vergebenen Grosschancen. Für mich gibt es da keine Diskussion, das Victor für Klaus gegen Leipzig wieder beginnen wird. Leider wird Josh gegen Leipzig fehlen, das macht es jetzt nicht einfacher. So wird ein Malli – da Gerhardt schwach war – tatsächlich zur Option neben Arnold. Mal sehen, was Glasner sich ausdenkt. Mbabu dürfte auch für Brooks wieder reinrotieren. Knoche gegen Werner fällt ja raus als Option.

    10
    • Ergänzend bzw. bestätigend zu deiner Analyse möchte ich noch anmerken, dass mir neben dem in entscheidenden Situationen ungenauen Passspiel (vor allem in Hälfte 1) auch zahlreiche falsche Entscheidungen vieler Spieler aufgefallen sind. Eine Situation als Beispiel ist mir besonders in Erinnerung geblieben, weil ich sie aus Block 27 direkt vor mir beobachten konnte. Roussillion läuft mit Ball fast bis zur Torauslinie und passt zurück auf den nachfolgenden Gerhardt anstatt zu flanken. Der hebt nicht den Kopf, sondern passt zurück auf Roussillion, der aber aus dem Abseits kommt. Zwei Fehlentscheidungen, die die mögliche Offensivchance praktisch ohne direkte Gegnereinwirkung zunichte machten. Für beide Spieler hätte es mehrere bessere Optionen gegeben. Aber man ist nicht mutig und riskiert etwas, sondern sucht die vermeintlich einfachste und sicherste Lösung. So kreiert man aber keine Chancen und wird für den Gegner gefährlich. Und so erfüllt man auch nicht die Forderung von Glasner, spielerische Verantwortung zu übernehmen und sich situativ für die beste Lösung zu entscheiden. Im Zuschauerumfeld führte die misslungene Abspielsituation sofort zu einem Abbruch der Stimmung, die ansonsten gut war. Und man fragte sich unwillkürlich, wie ein Profi solche dilettantischen Fehler machen kann.

      6
    • Exilniedersachse

      Arnold ist in der Tat der einzige im DM neben dem ich mir Malli nicht vorstellen kann. Eine bessere Ergänzung wären da doch die Staubsauger. Wenn Josh fehlt wäre Gerhardt/Malli denkbar. Allerdings ist RB ein anderer Gegner gegen den man diese Kreativität nicht so braucht wie gegen Augsburg. Malli wäre gestern eine Option gewesen, Mittwoch sehe ich ihn nicht zwingend in der ersten 11.

      Eine wichtige Aufgabe fürs Trainerteam wird Roussilion. Weshalb der mit seinen Fähigkeiten kein Faktor ist, muss man mal genau analysieren und ihm helfen. Mit einem inversen FL vor ihm ergeben sich Räume die er nutzen kann aber da findet echt keine Symbiose statt.

      Die Besetzung im gegnerischen 16er bei Flankenläufen kam mir auch schonmal besser vor.

      Veränderungen im Spieltempo fehlen auch oft. Es plätschert durchgängig so durch. „La Pausa“ war oft eine Waffe und Malli wäre einer der das kann.

      Aber das Augenmerk ruht auf der Defensive.

      Selbst wenn wir in 8 spielen noch die beste defensive haben, was ich nicht mal glaube, ist es nicht akzeptabel eine Offensive wie ein Abstiegskandidat zu haben.(Torchancen pro Spiel).

      Insgesamt muss ich sagen, das Spiel gestern wirkte auf mich wie ein Freundschaftsspiel.

      2
    • Du würdest also Arnold gegen Leipzig auf die Bank setzen? Da auch Josh fehlt würdest du also unser komplettes Zentrum tauschen und mit Gerhardt und Malli beginnen? Das wäre die Alternative, die für mich am wenigsten Sinn macht, das käme einem Abschenken des Spiels gegen Leipzig für mich gleich. Aber gut, jeder hat seine Meinung.^^

      In Anbetracht der guten Defensive würde ich jetzt erst Recht ein offensives Zeichen senden, einmal um die vielen Remis zu kippen in Siege und weitergehend um eine mutige Entscheidung zu treffen, die dem Team vermittelt dieses Spiel am Mittwoch gewinnen zu wollen. Das muss übrigens nicht Malli sein. Man kann auch Steffen im ZM mal bringen, das wäre auch mutig…

      2
    • Allerdings stimme ich dir bei deinem Absatz bezüglich Roussillon zu. Warum er kein Faktor ist, müsste man genauer beleuchten. Er müsste normal auf demselben Level spielen wie ein Kostic gerade oder sogar noch drüber, tut es aber nicht. Ich sehe von Roussillon auch kaum Läufe bis tief zur Grundlinie, er will eher mitspielen und hängt dann irgendwann fest. Sein Tempo bekommt er nicht ins Spiel, man müsste ihn viel mehr steil schicken. Das wären ein paar Ansätze.

      4
    • Exilniedersachse

      Nein, dann würde ich eher Arnold Gerhardt spielen lassen. Ich meine nur, dass Arnold/Malli für mich keine Option wäre.
      Ich weiß aber auch nicht, ob man nicht einige Spieler durch wenig Rotation, späte Wechsel und immer die selben Wechsel zu weit davon entfernt hält eine Alternative zu sein. Was wäre sonst beispielsweise mit Elvis?

      Wer Alternativen will, der muss auch selbst dafür sorgen!

      1
  127. Nachrag: Auch beim zuletzt hochgelobten Brekalo zeigt die Formkurve aus meiner Sicht in den letzten Spielen eher nach unten. Nicht umsonst hat ihn Glasner auch oft rausgenommen. Viel kann sich Josip nicht mehr erlauben, heute machte er auch defensiv wenig mit. Offensiv war er unauffällig.

    12
    • Es kann nicht jeder alle 3 Tage ne top Leistung bringen , auch Josip nicht.

      5
    • Stimme dir voll zu Timo. Aber der Anspruch von Brekalo selbst ist ja nicht so zu spielen wie aktuell. Er will ja selbsternannter Stammspieler und Leistungsträger sein. Übrigens finde ich diese Kritik an Brekalo nicht übertrieben, da er ja die letzten 3-4 Spiele schon nicht performed hat und es erst jetzt zur Sprache gebracht wurde, spricht doch eher dafür, das vielen hier sehr wohl bewusst ist, das er noch sehr jung ist. Auch mir ist bewusst, das Brekalo noch keine 30 Jahre alt ist. :)

      3
  128. Ich habe alle Spiele der Vorbereitung komplett gesehen und fand Malli war dort von allen ZM am Besten. Arnold war da allerdings noch nicht zurück auf dem Platz. Aber ich verstehe nicht, wie schlecht seine Trainingsleistungen jetzt sein müssen, dass er in Pflichtspielen wirklich gar keine Chance bekommt.
    Kann mir da ein Trainingsgast mal verraten, ob Malli da wirklich so unterirdisch ist?

    4
    • Klaus war in der Vorbereitung auch sehr stark und sich daher den Stammplatz zu Beginn der Saison erkämpft.
      Nur seitdem es um was geht ist seine Leistung von stark auch so lala geschrumpft.

      Bezeichnend seine Torchancen gestern, gegen Paderborn etc…

      Muss bei Malli nicht so sein, aber wer weiß das schon…

      0
    • Ja, deswegen, auch Klaus bekommt zu Recht seine Chance(n). Glasner sagte auch er sei nicht so der große Rotationsfreund, aber sogar in der IV rotierte er nun schon ohne Verletzungsgrund Knoche zu MBabu zu Brooks und das obwohl wir in der Liga erst 5 Gegentore haben. Ich kann so gut wie alles andere von Glasner nachvollziehen, nur das verstehe ich nicht.

      1
  129. …wenn man nicht wüsste, dass hier ein VfL-Blog ist, müsste man meinen, man wäre bei den Kommentaren der B***
    Was ist eigentlich aktuell bei uns los? Dieses ständige Gebashe von Usern ist weder nett, noch sinnvoll, noch verstehe ich nicht, warum man so etwas macht! Wir ziehen hier über Spieler her, als ob diese nie ein Ball am Fuß gehabt hätten! Klaus ist Sch***, brekalo kann nichts und erst der Gerhardt :klatsch: Und Malli? Worst case ever, noch nicht mal für die türkische Liga tauglich, geschweige denn für die aus Luxemburg (Liechtenstein war leider nicht möglich, da es dort keine eigene 1. Liga gibt…). Weiß jemand von uns eigentlich etwas Konkretes?

    Ich habe mich doch genauso wie ihr auch geärgert! Drittes Spiel, sechs Punkte „verloren“. Ja, der Tabellenplatz trügt ein wenig. Erinnert ihr euch bitte irgendwann einmal, woher wir kommen!? Soll nicht die ewige Entschuldigung sein, aber der Großteil dieses Kaders hat vor kurzem noch mit dem Rücken an der Wand gestanden! Gebt ihnen doch irgendwann einmal ein wenig Zeit! Und fangt mit nörgeln dann an, wann es angebracht ist! Oder warum haben Elvis, Steffen u.a. heute eigentlich Udo geherzt? Verschwörung? Weshalb kostet eigentlich der TCR GTI genau „glatt“ und nicht „55.178,63“?

    Wir reden hier über schlechte Stimmung im Stadion; dem nicht vorhandenen Miteinander in den Kurven. Und wir haben echt nichts besseres zu tun, als auf allen sozialen Kanälen unsere eigenen (und früheren) Spieler schlecht zu reden, deren Charakter anzuprangern…

    Kommen wir doch endlich wieder mal auf eine normales Level! Die Nordkurve wird es nicht schaffen, die baulichen Anforderungen an ein 90minütiges Hüpfen in Frage zu stellen. Es wird bei uns auch keinen 90 minütigen Wechselgesang einschließlich Haupt- und Gegentribüne incl. Schalwirbeln geben. Warum akzeptiert man dies einfach nicht? Niemand soll sich deshalb sonnen und meinen, das alles toll sei! Aber Respekt ist manchmal eine super Eigenschaft!

    22
    • @roger2102: Ich fühle mich zwar nicht angesprochen und teile deine Forderung nach Respekt gegenüber den Spielern und dem sonstigen Personal. Da du – vielleicht ungewollt – die Frage aufwirfst, wie hier im Blog prinzipiell über Spielerleistungen geredet bzw. geschrieben werden soll, möchte ich aber doch kurz antworten. Und die Antwort kann nur sein: sachlich fair. Das macht z.B. Malanda vorbildlich. Du hast Recht, wenn du eine persönlich herabwürdigende Kritik ablehnst. Aber ist deshalb nur eine pädagogische Bewertung der Spielerleistung zulässig? Es ist auch noch ein Unterschied, die Mannschaftsleistung bzw. das mannschaftliche Zusammenspiel und die eher handwerkliche Leistung des Einzelspielers zu bewerten. Das Erstere braucht eine Zeit der Einübung und insofern Verständnis und Geduld, zumal die Mängel hier selten in der Verantwortung eines einzelnen Spielers liegen. Ballannahme, Ballmitnahme, akzeptable Passgenauigkeit, Erkennen von einfachen Spielsituationen wie Abseitsstellung etc. sind Basics. Das muss man von Spielern erwarten können, die sich ihren Auftritt und ihr Können schließlich sehr teuer bezahlen lassen. Und Mängel in diesem Bereich müssen dann auch sehr klar und deutlich benannt werden dürfen. Ist vielleicht blöd, hier mit Beispielen aus einem ganz anderen Bereich zu kommen. Aber wir hätten sicherlich auch keinerlei pädagogisches Verständnis für einen Arzt, der zur Entfernung des Blinddarms die linke Unterbauchseite öffnet.

      7
  130. Ich habe die Szene eben noch mal bei Sky sehen können. Sky sagt, wenn schon VAR, dann bitte auch Überprüfung des Handspiels und Elfer!

    4
    • Obwohl der Ball eher auf seinen Arm fällt.
      Das Abseits ist allerdings deutlich.

      Auch wenn es bitter ist – so wie es Endschieden worden ist es schon korrekt.

      Für mich kein strafbares Handspiel.

      1
    • Man kann das so entscheiden. Weghorst wird allerdings in einem der letzten Heimspiele (Paderborn oder Düsseldorf?) für eine vergleichbare Situation ein Tor aberkannt. Da stimmt dann wie fast immer das Verhältnis nicht.

      11
    • Ti Mo, sehe ich absolut anders.
      Es kann hier mMn auch nicht von einer natürlichen Handbewegung gesprochen werden, so wie es der Schiri wohl gesagt haben soll. Wüsste jetzt nicht, dass es natürlich ist, seinen Gegner mit den Armen nach vorne zu schieben.

      Weghorst kommt sonst an den Ball, Victor steht dann nicht im Abseits, wenn der Ball von Weghorst kommt… Daher entweder Handspiel Augsburg und Elfmeter oder Vorteil und Tor Victor.

      Ich finde die Handspielregel schon komisch. Beim Angreifer kann man theoretisch den Arm als Abwehrspieler einklemmen (Brekalo kann davon ein Lied singen) und gegen den Ball hauen, dann ist es ein Handspiel und ein Verteidiger darf je nach „Uhrzeit“ seine Hand in einer „natürlichen“ Position halten.

      Ich fühle mich da schon ein wenig verarscht.

      28
    • Das man das Handspiel anders auslegt bei der angreifenden als bei der verteidigenden hat den Hintergrund das man nicht will das dem Verteidiger ständig auf die Hand geschossen wird – da es sonst wie vorne immer Elfer geben würde.
      Ein bisschen schieben mit der Hand gehört in nem Zweikampf schon dazu – so gesehen auch irgendwie ne natürliche Handbewegung.
      Ein Foul war der „schupserchen“ gegen Wout ja auch nicht oder?

      1
    • Das Handspiel wurde doch überprüft. Für eine Abseitsentscheidung muss der Schiedsrichter nicht an den Screen, dafür haben die kalibrierte Linien. Und mal Hand aufs Herz: das war für ein strafbares Handspiel zu wenig. Der Ball wird ja nicht mal irgendwie großartig weggefälscht, sondern kommt direkt zu Victor.

      3
  131. Einerseits gilt die Regel, dass kein Tor erzielt werden kann, wenn es vorher ein Handspiel (egal, wie absichtlich) der angreifenden Mannschaft gab. Andererseits muss dann nicht ein Handspiel konsequent geahndet werden, wenn es ein Tor verhindert hat?

    7
  132. War gestern nur im Stadion und habe aus Frust weder Fernsehbilder geschaut, noch hier gestöbert, aber was nach allem , was ich nun weiß vollkommen klar ist, ist dass der Videobeweise das Ende des Stadionerlebnisses früherer Art ist und dass er nur sehr wenige gerechtere Entscheidungen zur Folge hat. Wenn man selbst nach wiederholter Ansicht der Fernsehbilder zu unterschiedlicher Interpretation gelangt, darf der VAR nicht einschreiten und wenn er es tut, darf der Schiri seine Entscheidung nicht revidieren, also gleich zwei der besten in Deutschland vorhandenen Schiris machen nahezu den gleichen Fehler. Für mich sollte das zwingend zu dessen Abschaffung führen, weil man hier den Fußball spaltet( Siege EuroleageEntscheidung in Gent oder den unteren Ligen) und es lediglich gefrustete Zuschauer hinterlässt, diese dann irgendwann dem Zirkus den Rücken zukehren, wenn es nicht schon geschehen ist.
    Andererseits wäre ein Ende des Kommerzes oder zumindest eine Delle auch nicht schlecht…

    10
    • Ich bin nach wie vor der Meinung die Entscheidung von gestern in vertretbar .
      Umgedreht würden wir, wenn wir ehrlich sind auch sagen „der stand doch im Abseits „

      Das Problem ist einfach das man im Stadion kaum nachvollziehen kann was gerade entschieden wird.
      Es braucht Bilder auf der Leinwand und den Funk über die Boxen

      2
    • Ich sehe den Videobeweis auch kritisch. Aber gestern gaben die Regeln einfach keine andere Entscheidung her. Für Augsburg war das mächtig Dusel.

      2
    • Zitat von Sleepy:
      “…vollkommen klar ist, ist dass der Videobeweis […] nur sehr wenige gerechtere Entscheidungen zur Folge hat.”

      Hmmm, wenn Dir das so vollkommen klar ist, dann hast Du es offenbar überprüft, oder? Lässt sich ja nachlesen… Wie viele VAR-Interventionen gab es denn und wie viele davon haben eine falsche Entscheidung zur Folge gehabt?

      0
    • @Schniepel, Nein sorry, habe nur meine Wahrnehmung geäußert und eventuell falsch ausgedrückt.
      Werde dies zukünftig unterlassen.
      Habe jedoch nicht von falsch oder richtig geschrieben, sondern „gerecht“.
      Habe ebenfalls immer noch keine Bilder gesehen, nur was ich hier lese : Hand, Aufstützen , Wout konnte nicht weiterleiten, sorry aber dann war es keine klare Fehlentscheidung und wenn es Abseits war, brauch doch der Schiri gar nicht zum Bildschirm oder?? Kalibrierte Linie und fertig !

      1
  133. edit, falsche Stelle…

    0
  134. Warum Arnold gestern so spät kam – keine Ahnung. Vielleicht sah man aufgrund dessen Verletzung unter der Woche ein so großen Risiko, sodass man lange Zeit der Überwindung gebraucht hat, ihn überhaupt zu bringen. Aber: Malli steht Woche für Woche im Kader und wäre doch gestern prädestiniert dafür gewesen, das Risiko zu erhöhen und auf das goldene Tor zu drängen. Klar, Augsburg blieb gefährlich und der Schuss hätte nach hinten losgehen können. Aber wer nicht wagt, der auch nicht gewinnt. Oder ist uns die Serie so extrem wichtig? Wofür hat man Malli dabei, wenn nicht für solche Situationen?

    8
    • Zumindest haben viele Arnold-Kritiker jetzt gesehen, dass er doch kein so unerheblicher Faktor ist. Hier wurde ja schon geschrieben, er spiele u.a., weil er als local hero unantastbar ist.

      12
    • Seine Leistungen in der Vergangenheit waren aber auch nicht gut. Unter Labbadia hat er sich stabilisiert und unter Glasner ist er einer der Gewinner… Ihm scheint das System zu liegen.

      Aktuell gibt es wenig an Arnold zu meckern.

      2
    • Den größten Schritt hat er in meinen Augen in Sachen „Fallsüchtigkeit“ und „Ellenbogeneinsatz“ gemacht. Er fällt nicht mehr so leicht und teilt auch nicht mehr so ungeschickt aus.

      6
  135. Im Stadion geht es eher um Emotionen, da kann es prozentual 6x besser laufen; wenn die Stimmung und das Spiel leiden, ist es trotzdem schlecht, bzw unausgereift. Gestern im Stadion gab es wieder reichlich Diskussion und ich bin als DK Besitzer klar für eine Änderung des VAR-Reglements, es dauert einfach zu lange.
    Hier muss der DFB noch nachbessern (an Abschaffen glaube ich definitiv nicht, obwohl es mir bei derzeitigem Stand lieber wäre).

    3
    • Ich finde die Zeit („dauert zu lange“ ) überhaupt 0,0 Problem .
      Ob das Tor nach 5sek oder 1min zurück genommen wird ist doch Bums.
      Wichtig ist ab Ende das ne richtige Entscheidung steht.
      Gestern die war richtig/vertretbar.

      Nochmal – was geändert werden muss ist das Stadion Besucher mitbekommt was Entschieden wird. Über Bilder und Funk

      2
    • Ich find es nicht egal wie lange die Entscheidung dauert. Als das Tor gestern fiel, sind alle vor Freude ausgeflippt. Die Freude über das vermeintliche Siegtor war riesengroß, der Torschütze wurde auch schon gefeiert. Dann kriegt man irgentwie mit, der Wout diskutiert wütend mit dem Schiri, was ist da los? Dann bekommt man das Zeichen VAR. KOTZ. Klar, insgeheim hofft man, vielleicht wirds doch gegeben? Also ich finds nur nervig.

      Es muss, wenn überhaupt, sofort signalisiert werden, dass da der VAR dran ist. Nicht erst alle freuen, Torschütze abfeiern usw. Wenn der VAR da selbst 2 Minuten in tausend Einstellungen und Zeitlupe braucht, sollte er sich gar nicht einschalten.

      9
    • Andere Ligen machen es vor, wie es gehen kann. Und ob es jetzt 30 Sekunden oder 2 Minuten dauert, ist schon ein Unterschied.

      Es geht der Spielfluß komplett verloren und man kann aus dem Flow kommen. Theoretisch könnte man gerade eine Drucksituation haben, viele gute Möglichkeiten, der Ball geht rein und man denkt alles gut….

      Der Schiedsrichter pfeift und es dauert ewig lange. Man hat als Spieler dann viel mehr Zeit zu überlegen, zu glauben das wird heute nichts mehr. Aus unterschiedlichsten Gründen.

      Je weniger geht zum Nachdenken, um so besser. Ich sehe da schon einen gewaltigen Unterschied.

      5
    • Jedes Tor wird ja automatisch überprüft.
      So gesehen kann man nach jedem Tor das VAR Zeichen einblenden.
      Ne gewisse Zeit dauert es nunmal bis sich alles angesehen wurde und vermessen (Linie) und Hand aus mehreren Perspektiven gesichtet wurde.
      Das lässt sich niemals in 5sek endscheiden.

      Zum Thema „killt Emotionen“
      Habe ich gestern so nicht gesehen. Wie geschrieben, alle haben sich ganz „normal“ gefreut. Dann alle geärgert (2x Emotion wenn man so will).

      Wir haben den VAR und wird niemals wieder abgeschafft werden. Es gibt kein Zurück mehr. Wenn man den jetzt abschafft – was ist los wenn das entscheidende Tor aus Abseitz Position erzielt wird in der Relegation? Oder der Ball alá Kießling/Helmer durchs netzt geschossen wird oder „Handdreasen“ den Ball mit der Hand ins Tor befördert? Dann schreien wieder alle nach VAR.

      Es muss einfach verbessert werden für den Stadion Gänger. Klappt in anderen Sportarten auch

      3
    • Würde schon reichen, wenn wir nicht Woche für Woche einen vom VAR reingedrückt bekommen und immer so schlechte Schiedsrichterleidtungen ertragen müssten…
      Irgendwann muss doch Mal das Glück auf unserer Seite sein, bei so viel Pech mit den Entscheidungen.

      5
    • laut https://www.wahretabelle.de/ hatten wir mehr Glück als Unglück und am Augsburg Spiel ist nichts strittig. Habe mich aber auch nicht weiter mit auseinandergesetzt.

      0
    • Interessant das ein Elfmeter sofort als getroffen zählt.

      Das es einen Elfmeter hätte geben können / müssen, klaro.
      Das dieser aber als „getroffen“ gilt.

      Respekt…

      0
    • Nja , Wout hat eine 100 % Quote ;)

      3
    • Aber Ti Mo, dass ist doch kompletter Quatsch dass wir uns mit Fakten, die ohne Fans und Zuschauer entschieden wurden einfach zufrieden geben sollen. Mag sein dass du den VAR feierst, aber mir (und ich denke reichlich anderen) nimmt es den Spaß wenn ich jedes mal ein ungutes Gefühl nach Torerfolg haben muss. Vielleicht ist ein Kompromiss eine Lösung, dass z.B. nur objektive Entscheidungen über den VAR getroffen werden. Dass würde sich dann nur auf Abseits beschränken, denn Foul und Hand ist einfach zu oft Auslegungssache.

      6
  136. Das war des erste Spiel, in dem wir kein Tor erzielt haben“, sagt Glasner nach dem 0:0 gegen den FC Augsburg. „Obwohl wir die Gelegenheiten zu zwei oder drei Treffern hatten. Aber ich habe auch immer betont, dass wir den Fokus auf die Defensivarbeit legen, das ist mir wichtig. Trotzdem haben wir noch viel Potenzial, dominanter zu werden.“

    Von den Aussagen kann jetzt jeder halten was er will.

    Für mich steht Oliver Glasner für Anti-Fußball. Hauptsache hinten dicht!

    2
    • So sieht es aus. Vom attraktiven Fußball sind wir Lichtjahre entfernt. Von ansehbaren Fußball Jahrzehnte.

      Mich wundert daher auch nicht, dass das Stadion eher leerer wird und die Stimmung nur mäßig ist. Aber das will hier keiner lesen.

      10
    • Vielleicht ja lediglich als Fundament, stabile Defensive und dann wird an der Offensive gearbeitet. Ein Haus braucht ja auch ein richtiges Fundament und man fängt nicht mit dem Schmuckdach und Verzierungen an.. :)

      14
    • „Für mich steht Oliver Glasner für Anti-Fußball. Hauptsache hinten dicht!“
      Wir haben weiter oben über angemessene Kritik gesprochen. Deine – @ Stucke23 – halte ich für nicht fair, weil zu plakativ (Antifußball) und ohne den erkennbaren Versuch, die zweifellos vorhandenen Offensivmängel vor dem Hintergrund des momentanen Entwicklungsstands und der gegebenen Möglichkeiten der Mannschaft zu bewerten.
      Glasners Konzept, angesichts der Offensivschwäche die Mannschaft erst einmal defensiv zu stabilisieren, ist bedacht und im Hinblick auf die erreichbare Punkteausbeute auch analytisch gerechtfertigt. Denn „wenn gute Mannschaften defensive Strategien wählen, so werden sie im Schnitt mehr Punkte haben“ (http://www.goalimpact.com/blog//2013/02/der-sturm-gewinnt-spiele-die-abwehr.html)
      Das augenblickliche Offensivspiel ist zumeist nicht schön und gefällt mir auch nicht. Aber wenn eine zu offensive Ausrichtung die defensive Stabilität gefährdet und zu Niederlagen führt, hat niemand etwas davon. Insofern ist es sinnvoller, zunächst eine defensive Sicherheit zu entwickeln und, darauf bauend, mit den zukünftig sich ergebenden personellen Möglichkeiten (Schlager, Mehmedi, Ginczek) auch das Offensivspiel nach und nach zu entwickeln.
      Beim Spiel der Gladbacher gegen Frankfurt habe ich gestern gedacht, dass uns eine solche offensive Spielweise auch gut stehen würde. Aber im Unterschied zu Gladbach, deren Offensive gegen Frankfurt vier Tore zustandebringt, deren Defensive sich aber auch zwei Tore fängt, würde der VfL zurzeit beim Versuch, ähnlich zu spielen, ein solches Spiel höchstwahrscheinlich verlieren. Denn eine offensive Dominanz gibt weder das OM noch der Sturm des VfL personell derzeit her.
      Wie heißt es so schön: Wer auch mit Bier glücklich wird, braucht keine Champagnergläser. Und zurzeit reicht‘s eben immer noch nur für Bier.

      15
    • Es gibt nicht umsonst den Spruch:

      Offense wins games but defens wins championships.

      Was ich damit sagen will, was bringt uns nach Systemumstellung, wenn wir 30 Tore schießen und 40 bekommen und dadurch auf Platz 13 stehen.

      Ich möchte Glasner nicht in höchsten Tönen loben oder in Schutz nehmen. Aus einer geordneten und strukturierten Defensive kann man aber aufbauen. Was bringt es einem, wenn man vorne eines weniger macht als man hinten bekommt.

      Ich bleibe dabei, ein richtiges Urteil kann man sich gegen Anfang der Rückrunde bilden und ein abschließendes Urteil gegen Ende der Rückrunde.

      18
    • Warum muss die Kritik so absolut und endgültig formuliert sein ?
      Das man als neuer Trainer erstmal den Laden dicht macht und dann darauf aufbaut ist ein nachvollziehbares und oft praktiziertes Konzept. Zuletzt hat man auch gute Schritte in der Offensive gemacht , das wurde auch hier öfters benannt. Ich meine sogar Mahatma hat dies angemerkt. Das es zwischendurch auch schwächere Auftritte geben kann , gehört dazu. Nur nach jedem Spiel was nicht nach Wunsch verläuft , immer die Generalkritik am Trainer auszupacken verstehe ich nicht wirklich.
      Zumal ich auch mit dem Wortlaut Anti Fußball meine Probleme habe. Das heißt für mich das man nicht mal den Versuch unternehmen würde aktiv am Spiel teilzunehmen und nur darauf aus ist das Spiel des Gegners zu zerstören. Bei all den Schwierigkeiten die Offensiv noch da sind , aber das trifft doch nun wahrlich nicht auf den VfL zu.

      7
    • Übrigens, auch wenn es den einen oder anderen so schön ins Konzept passt (…), kommen „nicht imner
      weniger Zuschauer ins Stadion“. Von unserer Seite aus sind es zwischen 21.000 und 23.000, das ist leider
      nicht viel, aber eben nicht „immer weniger“. Die Ausreißer in der Gesamtzuschauerzahl waren Köln und Union,
      das war halt den Gästefans geschuldet. Gestern waren vielleicht 100 Augsburger da, also von unserer
      Seite aus, die normalen Zahlen, zugegeben auf niedrigen Niveau, aber eben nicht abnehmend.

      Die Stimmung fand ich gestern übrigens okay, in den letzten 20 Minuten gut.

      .

      5
  137. Und ich Idiot gehe ins Stadion, weil ich in erster Linie mein Team sehen will, die Atmosphäre erste Liga, einfach Fussball.
    Jetzt lese ich gerade dass das eine attraktive Fussballshow sein muss. Mensch bin ich anspruchslos…voll peinlich.

    (Das erkläre mal jemand einem Fan, dessen Team in der dritten Liga rumgurkt und der Schnitt dennoch hoch ist)

    22
    • Geht mir auch so.
      Klar quält man sich in Jahren wie der Relegation ab und an uns Stadion, gerade bei Schlechtwetter. Aber am Ende ist’s halt dein Verein, zu dem du seit dem du denken kannst gehst und ihn verfolgst.
      Aber es gibt eben wie überall im Leben ,,solche“ und ,,solche“. Für mich gibt es nicht viele Dinge, die ich schöner finde, als mit Freunden zum Fußball zu gehen, gemeinsam zu quatschen, mitzufiebern und anzufeuern, zu feiern und zu leiden.

      Hab schon richtig Lust auf Leipzig, ich glaube auch dass die sich durchaus angenehmere Gegner als uns für die Pokalrunde hätten vorstellen können :)

      Wenn Familie oder Arbeit vorgeht, ist das natürlich überhaupt kein Grund, jemandem etwas vorzuwerfen und eigentlich auch so nicht…ist halt immer noch alles freiwillig, was Fans an Herzblut und Zeit investieren wollen / können. Vom Geld für die Tickets Mal abgesehen…

      6
    • Was bist du den was für ein komischer Vogel? :ironie2:

      2
    • wenn das mit dem VAR so weitrergeht, wäre das ein Grund für mich, nicht mehr ins Stadion zu gehen…

      und es ist mir egal, ob die Entscheidung korrekt gewesen ist, oder nicht.

      4
  138. Ach es ist wie immer albern…quält euch doch bitte nicht ins Stadion, sondern lasst die Leute ins Stadion, die, unabhängig von einer der besten Platzierungen und leider auch Punkten, einfach wieder Lust haben, unseren VfL zu sehen….
    Schlimm, dass wir leider immer noch 4. sind und so hohes, aggressives Pressing spielen. Blöd, dass wir nicht noch unseren Bruno haben…
    Wo sind die Stars Mahatma, das wäre doch viel sinnvoller, da würdest auch Du mal wieder heimlich klatschen…
    Ich sag’s ganz ehrlich…ich finde Glasner geil!!!
    Genauso stelle ich mir unseren VfL vor!

    8
    • Uwe, ich mag mir gar nicht vorstellen, was hier bei Einigen los ist falls wir es tatsächlich mal wagen sollten ein Spiel zu verlieren… :kopfball:

      3
    • Wobei das Pressing doch genauso oft und häufig gespielt wird wie bei Bruno. Ich finde wir spielen halt kompakter, etwas defensiver. Aber Pressing gab es bei Bruno genauso.

      3
    • Pressing gab es bei Bruno, deswegen wurde ja auch Glasner als Nachfolger für die geschaffte Basis geholt. So wurde es kommuniziert und so machte es auch Sinn.

      Ebenso hätte Rose gepasst.

      Allerdings sehe ich hier schon einen Unterschied zu Bruno. Wir spielen konsequenter und mehr im Kollektiv ein Angriffpressing. Ist keine Kritik an Bruno, falls das wieder jemand so sehen möchte. Hat ja auch ein Grund wieso wir so wenig Gegentore zulassen.

      1
  139. Konnte leider das Spiel gegen Augsburg nicht sehen aber die Punkteteilung war nicht allzu überraschend. Augsburg hatte ja vorher betont, dass man vor hatte, zerstörerisch zu wirken, und VfL wenige Chancen zu bieten. In dieser Phase der Liga wird um jeden Punkt gekämpft, was die Ergebnisse des Spieltages auch zeigen. It takes two to tangle. Gegen Leipzig war ich z.B mit der zweiten Halbzeit sehr zufrieden, dagegen war das Heimspiel gegen Hoffenheim auch gruselig. Der Defensivfussball steht einfach stark im Moment.

    Muss aber auch sagen, dass ich Malli manchmal vermisse, mindestens gegen sehr tiefstehende Gegner, aber der Trainer hat wohl Gründe dafür, ihn nicht zu bringen. Sonst stimme ich zu: im Kader fehlt vielleicht etwas an Qualität für 1-1-Situationen, auch wenn der Ball teilweise gefällig läuft.

    Mindestens morgen ein Pokalspiel wo es hoffentlich etwas offener wird. Gehe von ein bisschen Rotation aus.

    3