Montag , September 21 2020
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Schalke 04

Matchday: VfL Wolfsburg empfängt Schalke 04

Am Abend trifft der VfL Wolfsburg am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf Schalke 04 (20.30 Uhr). Nach der guten Leistung gegen Borussia Mönchengladbach wollen die Wölfe gegen Schalke 04 nachlegen.

Oliver Glasner kann im Spiel gegen Schalke wieder auf Marcel Tisserand setzen, der gegen Gladbach noch gelbgesperrt gefehlt hatte. Für Tisserand wurde Jeffrey Bruma aus dem Kader gestrichen. Ebenfalls nicht dabei: Admir Mehmedi, der mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hat. Auch Yunus Malli, Lukas Nmecha und Ismail Azzaoui haben es nicht ins Team geschafft.

Die Startelf

 

Der Kader

Casteels, Pervan – Knoche, Brooks, Tisserand, William, Roussillon, Schlager, Arnold, Gerhardt, Ginczek, Brekalo, Steffen, Guilavogui, Weghorst, Rexhbecaj, Mbabu, Victor, Otavio, Klaus.
 

Umfrage: So tippen die VfL-Fans

 

265 Kommentare

  1. Bruma ist aus dem Kader? Finde ich für ihn persönlich Schade, dafür dass er vorher als Aussortiert galt, waren seine Leistungen ganz ordentlich fand ich, das war für ihn bestimmt ganz persönlich ein schönes Gefühl nachdem er mit uns und dann auch teilweise bei Schalke gegen den Abtieg gekämpft hat.

    Es gibt keinen Anlass groß was zu ändern außer vielleicht wegen Belastungssteuerung, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob Steffen, Mbabu und Victor langfristig in die Startelf gehören. Ich würde aber erstmal auf das Gerüst setzen was den Tabellenführer geschlagen hat.

    Bayer verliert gerade gegen Hertha, das heißt, wir könnten vielleicht auf einen sicheren EL-Platz in die Winterpause gehen.

    Ich könnte mich jedoch auch damit anfreunden nur siebter zu werden, wenn dafür Freiburg gegen Bayern gewinnen würde :yeah: :yeah:

    1
  2. Steffen für Brekalo, finde ich gut!

    Ich wünsche mir dass Brekalo irgendwann so stabil und regelmäßig performt dass er sich entgültig als Stammspieler etabliert, immer wieder wird er/ lässt er sich wieder zurückwerfen.

    1
  3. Man muss sagen

    Unser Stadion ist schon schön!

    :vfl3: :vfl2:

    7
  4. Gute Möglichkeiten gleich zu Beginn.

    0
  5. sehr intensives Spiel…

    0
  6. Exilniedersachse

    Dachte gerade Naldo wäre wieder da.

    0
  7. Irgendwie geht fast jeder Ball von uns auf den Torwart. Das ist mir auch schon gegen Gladbach aufgefallen. Die Bälle müssen doch nur ein bisschen Richtung Eck gehen Jungs. :knie:

    2
  8. Das 1:0 will einfach nicht fallen…

    0
  9. Gutes Spiel bis hierhin

    0
  10. Gefällt mir eigentlich gut, aber diese ständigen Konter sind mir irgendwie nicht ganz geheuer. Wie Burgstaller eben vor Casteels auftauchte…

    1
  11. Belohnt euch…

    1
  12. Wie stark ist dieser Beginn gegen eigentlich auch gute Schalker. Weiter so, dann fällt das 1:0 zwangsläufig!

    1
  13. Sehr interessantes Spiel bis lang.

    0
  14. Da steht unser VfL auf dem Platz??

    Ist nen völlig neues Team!

    Was für ein Einsatz und Lauf Bereitschaft trotz der vielen Spiele, dazu viel guter Fußball

    12
    • Das wird auch das Problem sein. Wir werden in der zweiten Hälfte nicht mehr viel laufen können. Die Chancen müssen jetzt genutzt werden.

      2
  15. 13 Schüsse nach 30min , davon 4 aufs Tor- Rekord?

    2
  16. Die Kugel will einfach nicht rein

    0
  17. Man dieser Schubert spielt heute das Spiel seines Lebens :rolleyes:

    2
  18. Der Schalker Keeper ist doch langsam warm geschossen. Ein Tor wäre enorm wichtig vor der Pause.

    4
  19. Also genau DAS ist der Arnold den ich mir schon seit Heckings Zeiten wünsche!

    Einfach ein paar Mal pro Spiel abziehen! Irgendeiner geht irgendwann rein!

    6
  20. Jetzt auch noch Pfosten. Da bekommt man ja Angst, dass sich das irgendwann rächt.

    Oh man…

    2
  21. Meine fresse warum will das Ding da net rein?

    0
  22. Die Kugel will nicht über die Linie…

    0
  23. Zum verrückt werden, irgendwann muss es doch klingeln

    0
  24. Exilniedersachse

    Die Halbzeit kommt echt ungelegen. Ich hoffe dass gibt jetzt nicht den Bruch.

    1
  25. Wow – tolles Offensivspiel!

    6
  26. Gutes Spektakel. MMn alles richtig gemacht – einfach so weiter machen das wird’s was!

    1
  27. Also bei unserem Pech habe ich da ein ganz mieses Gefühl, der Fußballgott spielt ja gerne Streiche…

    Wir hätten es verdient mit einem 3:0 in die Pause zu gehen.

    2
  28. wow, sehr tolles Spiel! Leider zu wenig aus den Chancen gemacht.

    2
  29. Ein wahres Feuerwerk , leider ohne Tore aber die Leistung ist bis hierhin sogar noch besser als gegen Gladbach.

    3
  30. Erinnert mich irgendwie wie an pokalspiele…. Bundesligisten gegen 3.liga.
    Hab dabei ein komisches Gefühl für die 2.halbzeit

    0
  31. Das ist natürlich Bombe, absolut ein super Spiel. Die Abschlüsse sind schon nicht übel, aber leider nicht mit Glück gesegnet. Unfassbar, das es nicht 3:0 steht. Müssen wir halt so weitermachen…

    1
  32. Was für eine Halbzeit :vfl:

    Das Einzige was fehlt ist das Tor, aber das wird schon.

    Man muss auch den Schalkertorwart loben. Sein 2. Bundesligaspiel und dann so ne Leistung.

    3
  33. Ich glaube ich habe noch nie den VfL so stark dominieren gesehen wie in dieser ersten Halbzeit… unfassbar was die einen Druck aufbauen… das ist echt geil zu sehen. Hab richtig Gänsehaut.

    Wenn man in die Gesichter von Reese, Schubert und Oczipka sieht, die sehen aus als sind sie schon seit der 20. Minute fertig mit den Nerven….

    8
  34. Mbabu heute mit Licht und Schatten, wäre interessant wie William sich heute gegeben hätte. Glaube sein Stellungsspiel ist besser als von Kevin, aber der kommt mit Praxis vll auch noch besser in die Spur.

    2
    • Finde es sehr gut, dass Mbabu sich mal kontinuierlich zeigen darf. In den Ansätzen gefällt er mir schon, mit ein bisschen Spielpraxis trau ich ihm einiges zu. Würde William aber als Experiment gerne mal auf dem Flügel vor Roussi sehen, denn eigentlich bringt er schon die Anlagen dafür mit.

      10
  35. Sehr starker Auftritt bisher, würde den Jungs bisher nicht mal die Chancenverwertung ankreiden, da war auch viel Pech bzw. starkes Abwehrverhalten der Schalker dabei. So langsam scheinen die Abläufe zu stimmen. Selbst wenn wir das heute noch unglücklich verlieren sollten, woran ich nicht glaube, und uns Bayern nächste Woche aus dem Stadion schießt, blicke ich doch positiv in die Zukunft. Die Rückrunde gehört uns!

    12
  36. Wenn man auf Tm.de liest, dass wir diese Saison bisher der beste Gegner von Schalke sind, macht man schon extrem viel richtig.
    Ganz abgesehen von der kommenden Halbzeit, kann ich für mich schon ein positives Fazit ziehen. Man sieht etwas, das man zuvor wochenlang noch nicht sehen konnte.
    Bei Schalke wird bestimmt Raman gleich eingewechselt. Dann wird das ein etwad anderes Spiel.

    1
  37. Was steht auf dem kleinen weißen Plakat ?

    0
  38. Keine Wechsel in der Halbzeit.

    0
  39. Warum wird der Support eingestellt?

    0
  40. Das war so klar.

    4
  41. So typisch egal weiter machen

    2
  42. Also das 1:0 für uns gegen Gladbach wird von Sky als Abseits von Victor gewertet.

    Das Tor von Schalke eben wird von sky als klares Tor gewertet :grübel:

    4
  43. Kacke, muss eng gewesen sein so lange wie das dauert

    0
  44. Tja, wenn man die Dinger vorne nicht macht… bin gespannt wie die Mannschaft jetzt reagiert

    0
  45. Das ist doch nicht zu glauben, die eigenen Chancen werden reihenweise vergeben und plötzlich liegen wir so hinten.

    3
    • Das ist vielleicht der Grund warum Schalke und nicht wir auf Platz 3 stehen

      2
    • Der Klassiker. Machst Du deine Chancen nicht…. Das ganze verbesserte Spiel nützt nichts, wenn du weiterhin die drittschwächste Offensive hast und die Tore nicht machst.

      3
    • Und jetzt lassen wir uns irgendwie abkochen finde ich. Schade das wir bisher die zweite Halbzeit so sehr herschenken :(

      2
    • Das ist leider der Fußball… Genau das habe ich ja zur Pause befürchtet. Typisch.

      2
  46. Nach der verschwenderischen ersten Hälfte war eigentlich klar, dass Schalke in Führung geht. Deswegen kann ich die Begeisterung über die erste Halbzeit auch nicht teilen. Wenn du so viel investierst, musst du dich auch belohnen. Punkt

    10
    • Ja, aber wir haben eigentlich nichts falsch gemacht – das würde ich schon unter „Pech“ einordnen.

      7
    • Bei soviel Überlegenheit und Chancen fällt es wirklich schwierig zwischen „Pech“ und „Unvermögen“ zu differenzieren.

      4
  47. Was ist dad eig mit dem stimmungsboykott. Schaue erst die 2. Hz. Furchtbare 15 min nach der pause

    0
  48. Das wird jetzt richtig schwer.

    0
  49. Schon wieder auf den Torwart. Das gibt’s doch gar nicht.

    0
  50. Also den Burgstaller ist mittlerweile wirklich nur da damit man nicht mit 10 Mann spielen muss…

    Das ist genau der Stürmer den man sich als Gegner wünscht, komplett ohne Drang zum Tor.

    Bin ich froh dass der nicht bei uns spielt :lach:

    4
  51. Jungs langsam könnt ihr den Mal einen einschenken. Die Chancenverwertung ist mittlerweile absolut grottig, dass ist ja auch kein Manuel Neuer oder David de Gea da im Kasten .

    3
  52. Das ist wahrscheinlich so ein Spiel wo Du auch 3 Stunden spielen kannst und kein Tor machst – ist echt nicht war.

    2
  53. Steffen kommt für Brekalo

    0
  54. Und Brekalo hat seine Chance schon wieder nicht genutzt…Ach mann…

    4
  55. Der VfL verteil wie immer Geschenke.
    Es ist unglaublich….
    Das muss einfach die Tradition dieses Vereines sein.

    2
    • Eine müssen wa ja ham

      0
    • Weihnachtszeit, Weihnachtszeit,
      Sag allen Bescheid
      Dass Wolfsburg kommt und ’n Sack bei hat
      Und Geschenke verteilt, hey.
      Weihnachtszeit, Weihnachtszeit,
      Geh und sag Bescheid
      Dass wenn Wolfsburg kommt und ’nen Sack bei hat
      Ist Weihnachtszeit

      3
  56. Edit falsche Stelle

    1
  57. Ich brauch gleich nen Seelsorger wegen den vergeben Chancen

    2
  58. Warum spielt Mabu weiter? Auf rechten Seite kommt gar kein Gefahr von uns..

    0
  59. Jetzt kann auch mal wieder das Publikum kommen.
    Das Zeichen der Anteilnahme ist doch jetzt allen klar.

    6
    • Es nervt einfach nur.
      Jedem anderen Fan wäre es scheiss egal gewesen, ob da ein VfL Anhänger verstorben wäre.

      6
    • Habt ihr sie noch alle???? Ein Mensch ist hier verstorben, der Fußball ist eine totale Nebensache, es ist doch egal ob wir heute verlieren dagegen.

      25
    • Du hast meinen Kommentar missverstanden.
      Als Zeichen ist es natürlich sinnvoll, aber doch nicht eine ganze Halbzeit.

      3
    • VfLCorinthians echt jetzt ?
      Ist ja auch alles schön und gut. Beileid an alle beteiligten.
      Aber warst du schon mal Auswärts ?
      Ich meine Auswärts außerhalb de Gästebereiches ect.
      Da weißt du erstmal wirklich was alle anderen Bundesligafans vom VfL halten….

      Die gesamte Liga inklusive der Fans, hassen uns und denen sind solche Situationen scheiss egal.

      7
    • @Nordhessenwolf Was spielt das BITTE für eine Rolle???? Ein Mensch ist verstorben!!! Ist dir das Klar????

      Wenn andere anfangen würden über Tote zu jubeln statt zu trauern würdest du auch mitmachen oder was???

      Ich hoffe jetzt mal wirklich dass du 14 Jahre alt bist…

      20
    • @Kristo du bist auch nicht besser aps Timo.

      2
    • Ich habe die Erklärung dazu leider nicht ganz mitbekommen. Wer ist denn wann und wo verstorben?

      2
    • Jedenfalls tat uns der plötzliche Stimmungsabbruch und das Gegentor in Kombination absolut nicht gut. Die Mannschaft war bis weit in die zweite Halbzeit total verunsichert – trotz zuvor bärenstarker Leistung.

      Wenn es ein tragischer Unfall war, ist die Absprache, auf Support zu verzichten, ja durchaus nachvollziehbar. Aber natürlich versterben jeden Tag Menschen. Auch Fußballfans. Ich denke auch nicht, dass man künstlich zur Anteilnahme gezwungen werden sollte zusammen mit 25.000 Menschen. Ich lese ja auch keine Sterbeanzeigen, wenn mich sowas belastet. Ich erinnere mal an den Applaus für Malanda, das war das krasse Gegenteil zu einem erzwungen Schweigen und sprach mich persönlich mehr an. Aber das war natürlich auch unmittelbar während des Spiels passiert. Lange Rede, kurzer Sinn: ich will aus der Ferne nicht bewerten, ob man hier ein angemessenes Maß gefunden hat. Kennt jemand mehr Hintergründe? Ich halte es jedoch für unangebracht, hier die Moralkeule zu schwingen, wenn jemand hinterfragt, ob das die richtige Maßnahme war. Nicht, dass in der Bundesliga bald jedes zweite Spiel ohne Support auskommen muss. Traurige Dinge passieren leider jeden Tag. Die Schalker haben ihr Tor jedenfalls dennoch durchaus beklatscht. Weitergespielt wurde schließlich auch.

      17
    • Manchmal ist hier echt fremdschämen angesagt…

      3
    • Jetzt kommt mal runter. Der Schalke-Fan ist nicht im Stadion verstorben. Keiner im Stadion hat live etwas von dem Todesfall mitbekommen. Wieviele Menschen sind wohl in den 90 Minuten gestorben? Oder noch krasser: Wieviele Kinder sind allein nur in der Halbzeitpause verhungert?

      9
    • Ein Fan aus der Szene hatte wohl auf dem Weg einen tragischen Unfall. Ein solcher Unglücksfall hat natürlich immer eine besondere Tragik. Und da kann man es auch nachvollziehen, wenn sich die Fanlager solidarisieren. Keine Frage.

      2
  60. So sehr ich mich auch freue, dass wieder auf 4er Kette umgestellt wurde und es scheinbar wieder in die richtige Richtung geht. Chancenverwertung eine einzige Katastrophe, 16 Spiele 17 Tore. Damit machst Du keine 40 Tore am Ende der Saison. Kann man soviel Pech haben oder muss man da mental irgendwie ansetzen? Ist doch nicht mehr normal.

    4
    • Wir haben erst seit dem Spiel gegen Gladbach mehr als 2 Chancen pro Spiel. Davor lag es nicht an der Chancenverwertung, dass wir so wenig Tore geschossen haben…

      20
  61. Hab nicht das Gefühl das wir hier nochmal gefährlich werden, geschweige denn ein Tor erzielen können.

    Echt beunruhigend, dass gar nix mehr ging in der zweiten Halbzeit :(

    Edit upsi :vfl:

    0
  62. Gott sei gedankt

    2
  63. Und da ist es!!

    1
  64. Was gibt es da zu diskutieren? Regulärer Treffer, nur weil dem Schubert der Ball durch flutscht ? :D

    2
  65. Ich muss wirklich sagen, auch wenn wir das Spiel mittlerweile wohl maximal noch zu einem Unentschieden retten, habe ich lange nicht mehr so einen überzeugenden Fußball von uns gesehen. Die Auftritte gegen Gladbach und auch heute sehen nach Europa aus.

    Zack da schreibe ich und der Ausgleich fällt.

    22
  66. Sky wiederholt das 1:1 bestimmt noch hundert Mal bis jeder glaubt
    da wäre was gewesen. Junge, junge.

    7
  67. …ganz starke defensiv Arbeit von Mbabu gerade…

    7
  68. Ginczek kommt für Victor

    0
  69. Heute hat mir ausnahmslos jeder Spieler gut gefallen. Dieses Erlebnis hatte ich persönlich wohl auch noch nie.

    8
  70. 4 Minuten Nachspielzeit!

    0
  71. Mbabu bester Mann heute

    4
    • Finde ich nicht. Seine Flanken waren bzw. sind weiterhin lausig. Dennoch zeigt auch er sich stark verbessert. In der 4er-Kette ist er mit seiner Schnelligkeit ein super Pendant zu Roussilon.

      14
    • Nee, Schalke’s Torwart war das, wie ich finde.

      2
    • Du bist auf jeden Fall der größte Idiot was die Kommentare heut angeht. Glückwunsch, soviel Antipathie für jemanden ist mit hier noch nie gelungen!

      18
  72. Das mit Abstand unterhaltsamste Spiel diese Saison (und wie ich meine auch das beste)
    Da waren richtig schöne Spielzüge dabei heute und das sah definitiv nach Fußball aus.

    7
    • Außerdem wichtig: Man konnte seine Leistung gegen Gladbach bestätigen

      12
    • Die erste Hälfte auf jeden Fall. Mit den Gegentreffer und der Einstellung des Supports (welches ich völlig korrekt finde)
      war schon ein Bruch drin. Zum Schluss hin dann wieder besser. Auch den von einigen hier prognostizieren
      Konditionseinbruch konnte ich auch nicht entdecken… Unterm Strich unter der Berücksichtigung der Umstände ein sehr ordentliches Spiel.

      10
  73. Jetzt einen halbwegs vernünftiges Jahresabschluss in München und dann in den ersten 7 Spielen der Rückrunde die Liga rocken! Einige von euch sollten mal überlegen, wie unmenschlich man sein kann

    4
    • In München mal nicht versolen lassen , das wäre was

      0
    • Ich staune gerade ueber die Bilanz der Frankfurter nach ihrem Sieg gegen Bayern: ein Punkt aus sechs Spielen. Dann lieber gegen Bayern verlieren als mit so einem Fluch belegt werden.

      3
  74. Respekt an die Mannschaft eine richtig geile Leistung auch wenn das Ergebnis nicht ganz passt aber aus dem Paket Gladbach , Schalke hätte ich vorher 4 Punkte unterschrieben.
    Und noch ein Riesenlob an Mbabu heute defensiv und offensiv richtig stark und ein technisch hochwertiges Tor gemacht. Der Junge macht Freude und das nicht nur wegen der Haare :topp: :vfl:

    36
  75. Tja. Mehr Glück als Verstand. Warum man nicht früher einen neuen offensiv Spieler wechselt, bleibt mir ein Rätsel. Und diese Pässe zurück zum Torwart, wenn man doch nach Vorne spielen soll.. Kann ich nicht verstehen. So kann die Spiele nicht gewonnen werden.

    2
  76. 29:8 Torschüsse. Einfach gutes Spiel, leider zu wenig Tore um dann zu gewinnen. Aber aus den beiden Spielen nun 4 Punkte. Das ist doch schon mal was!

    Jetzt gegen die Bauern auch was mitnehmen ;)

    14
  77. Unter dem Strich zwei verschenkte Punkte

    Nach den Ursachen muss man nicht lange suchen: Wir haben uns in der ersten Halbzeit nicht belohnt. Generell geht natürlich ein 1:1 gegen Schalke in Ordnung. Schalke ist keine Übermannschaft, agiert aber stabil und hat einen Trainer, der weiß, was er will. Positiv für uns: Von den Mannschaften vor uns, mit denen wir uns messen können bzw. müssen (Schalke, Leverkusen, Freiburg), ist keine weggezogen.

    6
  78. Durch den Sieg von Köln ist Bremen nun auf Relegationsplatz 16, bin gespannt, ob Kohlfeld noch länger Trainer bleibt und Bremen die Kurve kriegt.

    3
  79. Ich muss hier wirklich zum Ausdruck bringen wie schockiert ich darüber bin dass einige hier sich beim Tod eines Menschen noch über fehlende Stimmung aufregen können!

    Das zeigt wie Hohl manche Fans im Kopf sind! Das habe ich zwar vorher schon gewusst, aber dass es zu diesem Ausmaß kommt habe ich im Leben wirklich nicht für möglich gehalten!
    Das stelle ich wirklich sehr bedauerlicherweise Fest!

    Genau wegen solchen Fans schäme ich mich oft, mich als Fußball-Fan zu äußern! Wegen so ein Verhalten genießen Fussball-Fans, zumindest im MeineM Umfeld, so eine große Verachtung!

    Die Reaktion der Menschen im Stadion und auch von allen Beteiligten nach dem Spiel in der Sky-Übertragung war absolut angebracht.

    Zum Spiel werde ich mich nun auch nicht mehr äußern, Fußball ist gerade einfach unwichtiger als er sonst schon sowieso immer ist, bei aller Leidenschaft für diese Art der Unterhaltung die ich sonst auch besitze.

    47
    • Vollste Zustimmung

      3
    • Ich frage dann hier nochmal völlig wertfrei. Wer ist wann und wo verstorben?

      1
    • Eine Fan der Fanszene von S04 ist vor dem Spiel verunglückt und verstorben.

      1
    • Ich stimme dir bei fast allem zu. Nur bleibt für mich, ganz persönlich, am Ende ein Fußballspiel und eben kein tragischer Todesfall. Pro Sekunde sterben weltweit 2 Menschen. Für mich gibt es keinen Grund jetzt permanent an den toten Schalkefan zu denken, das Spiel deswegen anders zu bewerten oder sonst etwas. Ich kann aber natürlich absolut verstehen, dass du das anders siehst und dich deswegen nicht äußern möchtest.

      Ich möchte zusätzlich unserer Kurve ein absolutes Lob für den pietätvollen Umgang mit der Situation ausprechen. Denn dort, vor Ort, würde mich der tragische Tod auch viel mehr berühren. Von meiner Couch aus, ist halt einfach irgendein Mensch gestorben, für die im Stadion ist gerade eine geliebte Person vieler Anwesender verstorben.

      Für alle, die diesen großartigen Umgang unserer Fans mit der Situation kritisiert haben, oder der Meinung waren, unseren Fans gegenüber würde solcher Respekt nicht entgegen gebracht werden habe ich nur zu sagen: Ist es nicht schön, zu wissen, dass wir solch tolle Fans haben? Die eben ein Fußballspiel nicht über eine Tragödie in ihrer unmittelbare Umgebung heben? Die Empathie für die zeigen, die eben gerade ihren „Feind“ darstellen? Ist es da nicht scheißegal was andere machen würden? Ist es da nicht scheißegal, ob unsere Mannschaft den Support nicht mehr im Rücken hat? In einem solchen Moment, eine solche Menschlichkeit an den Tag zu legen verdient viel mehr Respekt als die Mannschaft zum Sieg zu schreien.

      28
    • Finde es eher erstaunlich, dass du in meinen Kommentar anscheinend etwas völlig falsches hineininterpretierst. Ich habe dir gesagt, dass das Einstellen des Supports richtig ist. Allerdings kann das Ausmaß dessen doch ruhig in Grenzen gehalten werden. Ein Zeichen für die Mitleidsbekundung ist doch absolut okay.
      Willst du denn jetzt auch Weghorst und Steffen aus dem Verein schmeißen, weil sie die Fans zum Support aufforderten? Auch sie wussten um die Situation, aber man kann doch nicht alles liegen lassen.

      Im übrigen beschwerte sich niemand über den Support. Der war bis zu der Meldung super. Dass dieser eingestellt wurde ist verständlich, aber ich halte die Dauer für fragwürdig.

      11
    • @Versipellis

      Ich möchte mich hier auch nicht als Heiliger hinstellen der jede Sekunde bei den Trauernden ist.

      Für mich als Mensch ist es einfach selbstverständlich dass einem nach sowas nicht danach ist, über Fußball zu reden, auch wenn ich die Person nicht kenne.

      Deine Relativierung finde ich ebenfalls ehrlich gesagt erschreckend, es mag sein dass jede Sekunde mehrere Menschen sterben, zum Glück wird das einem aber nicht jede Sekunde vor die Nase gerieben, dann hätte ich zumindest keinen Spaß mehr an dieser Sache.

      Und nun habe ich auch genug vom diesen Blog für heute Abend, werde zusehen dass ich auf andere Gedanken komme bevor meine Verachtung sich gedanklich auf andere überträgt…

      2
    • @VfLCorinthians

      Hey :) Wie gesagt, ich möchte hier in keinster Weise deine Gefühle oder die anderer zu beurteilen, herabwürdigen, oder auch nur einzuschätzen. Vielleicht habe ich das schlecht formuliert. Es ging mir in keinster Weise um eine Relativierung, ich habe deinen Kommentar nur als Anlass genommen, meine eigenen Gedanken zu der Geschichte zu formulieren und einen anderen Standpunkt aufzuzeigen.

      Ich wünsche dir eine ruhige Nacht und das es dir gelingt, auf andere Gedanken zu kommen. Es gab Zeiten, da hätte mich diese Geschichte genau so mitgenommen wie dich. Und ehrlich gesagt wünschte ich mir, es wäre noch genau so. Vielleicht bin ich da einfach in gewisser Weise abgestumpft. Behalte dir deine Empathie und deine Menschlichkeit auf jeden Fall so bei, leider gibt es davon viel zu wenig!

      6
    • Da mein Edit anscheinend zu Spät kam:…

      Mein allerletztes Kommentar

      @ Kristo:

      Ich habe deine Kommentare ganz genau verstanden und nochmal: ich VERACHTE deine Einstellung, dass du es selbst nicht schlimm findest, zeigt nur noch weiter wie du anscheinend leider tickst…

      Ich werde nun auch nicht mehr mit dir Diskutieren, so sehr es mich wütend macht dass du noch Beistand für deine Kommentare bekommst.

      Du bist für mich ein hoffnungsloser Fall. Und leider auch nicht der einzige hier.

      18
    • So dann sag ich jetzt auch nochmal was da zu. Ich finde es falsch zu behaupten , das alle die eher weiter Supporten würden sozusagen den Toten verhöhnen. Darum geht es null.
      Ja ein Mensch , den wir alle nicht kennen ,ist unglücklich gestorben, auf dem Weg zu na Sport Veranstaltung.
      Wie schon gesagt wurde, das jemand stirbt passiert täglich.
      Das das im Stadion durch gesagt wird ist schon richtig, auch kann man als Fanszene darauf reagieren zB Fahnen Abnehmen oder umdrehen oder sonst was. Aber 24.500 Leuten im Stadion den Fußball Abend zu vermiesen (habe ich persönlich so empfunden) finde ich nicht angebracht. Ne Schweigeminute hätte es doch getan oder? Wird bei sonstigen Trauerfällen auch gemacht.
      Noch 2 andere Beispiele
      – Wenn auf dem Weg zum Komzert wer stirbt, wird das Konzert in aller Regel trotzdem gespielt, da sagt die Band vielelicht vorher was und dann ist ok
      -Wenn auf dem Weg zur Arbeit jemand stirbt, stehen bei VW auch nicht eine Schicht die Bänder still.

      Jedem, der von dem tragischen Tod des Schalkers so betroffen ist, das er kein Fußball spiel mehr sehen will, dem steht es frei zu gehen oder ruhig zu sein, aber alle anderen quasi dazu anzuweisen? Finde ich nicht gut gelöst, die Leistung beider Teams hat auch drunter gelitten, bei Schalke hat mans nur nicht gesehen, die waren schon vorher schlecht.

      Wie gesagt alles meine Meinung muss keiner teilen, kann auch damit leben wenn’s einer nicht verstehen kann

      39
    • @timo wärst du im Stadion gewesen hättest du gehört das die Ultras sich dazu entschieden haben den Support einzustellen jedoch wurde bewusst gesagt das jeder darüber frei entscheiden kann wie er sich jetzt verhält

      9
    • @VfLCorinthians

      Jeder geht anders mit Trauer und Todesfällen um.
      Wer schweigen will soll schweigen.
      Wer weinen will soll weinen.
      Wer sich mit irgendwas ablenken will soll auch dies tun.

      Ich finde es unverschämt von dir, die Gefühle und Herangehensweisen anderer hier ständig an zu gehen anstatt diese so zu zulassen. Im Mittelkreis vor dem Spiel stand riesengroß ‚#VIELFALT‘ ! Und dazu gehört auch jeden so zu respektieren, wie er ist.

      Du verachtest Kr1sto ernsthaft dafür, dass er es persönlich anders gehandhabt hätte?!
      Es geht leider zu sehr in die Richtung ‚Nur mein Weg ist richtig und alle anderen falsch‘ …

      Dazu kommt, dass das Spiel auch weiter ging.
      Ich unterstelle jetzt mal, dass von den 22 auf dem Feld, sowie Trainerteams, Wechselspieler und Schiedsrichtergespann jeder bis zum Abpfiff kaum einen Gedanken daran verschwendet hat, weil die sich auf den Fußball konzentrierten. Nach Abpfiff kam dann eher was.
      Schau dir an, wie die kompletten Feldspieler das Tor abgefeiert haben beim VIP Bereich.
      Wirkte jetzt nicht so als hätte in dem Moment jemand an den verstorbenen gedacht.

      Und das ist alles auch nicht verwerflich.
      Ich sag nochmal:
      Jeder geht anders mit Trauer und Todesfällen um!

      Mach dir darüber mal Gedanken und überlege dir ob es sinnvoll war andere Meinungen zu attackieren, was bei solch einem Thema eigentlich nicht sein muss.

      18
    • @VfLCorinthians

      Du verachtest andere, weil sie nicht so trauern wie du? Ich habe mein Mitleid bekundet, ich weiß nicht, was noch nötig sein soll, um von dir nicht verachtet zu werden. Das ist ja echt der Höhepunkt.
      Ansonsten sagen die Kommentare über mir schon die nötigen Antworten. Das lohnt jetzt wirklich nicht mehr, mit dir darüber zu diskutieren und mich für irgendwas zu rechtfertigen, was du mir vorwirfst.

      7
    • Also bei diesem sicherlich sehr kontroversen Thema bin ich auch eher bei Kr1sto.
      Absolut richtig und wichtig ist es natürlich sein Beileid zu zeigen. Am Besten alle gemeinsam mit einer kompletten Schweigeminute(n) auf dem Platz und den Rängen.
      Wenn die Halbzeit dann weiter geht, entstehen auf dem Platz wieder alle typischen Emotionen. Steffen und Weghorst konnten auch nicht anders, als das Publikum wieder zu animieren und es wäre ebenfalls richtig gewesen wieder mitzumachen.

      4
    • @120VFL

      Ich war natürlich im Stadion und habe Heises Ansage gehört.
      Nur faktisch ist es so das jeder der angefangen hat „was zu singen „ schief angeguckt oder ausgepfiffen wurde, zu Beginn einige wenige Schalker , dann einige wenige von der Gegengerade.

      Wie gesagt das Thema ist jetzt durch, die Fan Szenen haben da wohl so einen „Kodex“ , in anderen Stadien wurde ja auch so verfahren wie bei uns gestern, ich meine nur man kann in Zukunft vielelicht andere Wege finden. Das Plakat unserer Szene war ja ein gutes Beispiel wie man seine Aufmerksamkeit und Beileid bekunden kann

      1
  80. Endlich spielen wir wieder aufregenden Fußball. Klar, da wäre heute mehr drin gewesen, aber ich halte auch sehr viel von Schalke. Die sind auf eine subtile Art und Weise überragend und dagegen muss man erstmal gewinnen.
    Ozan Kabak hat heute wieder einmal unter Beweis gestellt, warum ich ihn auch sehr gerne bei uns gesehen hätte. Das wird eine Wahnsinnssumme, wenn der mal wechselt.
    Tabellarisch gesehen, hat uns dieses Spiel nicht viel weiter gebracht, emotional aber schon.
    Natürlich ist das eine Floskel, aber der Umbruch scheint so langsam Form anzunehmen. Die erste Hälfte war so ziemlich der beste Fußball, den ich seit Kevin de Bruyne bei uns gesehen habe.

    19
  81. So, zurück aus dem erschreckend leeren Stadion.

    Vor einigen Wochen wurden noch Spektakel, Spelfreude und Torchancen gefordert. Nun, da steht plötzlich gefühlt eine andere Elf auf dem Feld. Ich bin aber sicher, das Haar in der Suppe lässt sich bestimmt noch finden… :keks: Gute N8

    7
  82. Respekt ist alles schön und gut …..wir zeigen Respekt stellen den kompletten Support ein und der Schalker Spieler Harit wirft nach seiner Auswechslung irgendwelchen Dreck in Richtung unseres FanBlocks unglaublich ……..Mir fehlen immer noch die Worte

    17
    • Drüberstehen. Nur weil andere sich scheiße verhalten, werde ich nicht aufhören, mich korrekt zu verhalten.

      26
  83. Komme gerade ausm Stadion:

    Selten war ich nach einem Spiel so zwiegespalten. Der Pausenstand von 0:0 war
    ein Witz. Da müssen wir min. 3:0 führen.
    Gute Stimmung, gutes Spiel, bis auf das Ergebnis alles im grünen Bereich.

    Pause.

    Dann die Ansage des Capos das ein S04 Anhänger im Rahmen des Spiels verstorben ist
    und beide Fanlager den Support einstellen.
    Dann macht S04 völlig absurder Weise das Tor.
    Ganz ehrlich; ich war hin und hergerissen. Was soll man tun? Ich vermute das nicht mal die Spieler wußten was los war. Dann machen wir das 1:1, alles gut.

    Im Nachgang war die Entscheidung aus Respekt vor den Angehörigen eines verstorbenen
    Fußballanhängers absolut richtig.
    Mein Wunsch wäre, das dieser von beiden Fanlagern gezeigte Respekt auch vor, während und nach einem Fussballspiel den gegnerischen Fans, Anhängern und Fussballfreunden gegenüber gezeigt wird.

    In diesem Sinne wünsche ich allen ein besinnliches Fest.

    41
  84. Erste Halbzeit haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht. Gefehlt haben nur die Tore.

    Schade…

    6
    • Das ist auch mein Fazit des Spiels. Die zweite Hälfte ist wegen der Umstände nicht zu bewerten.

      Erste Hälfte war tempo- und chancenreich. Wenn man so auch in die Rückrunde geht, sollten mehr Punkte rausspringen. Nur: Wir haben derzeit zu wenig.

      10
  85. Kann mir jemand sagen, ob der sehr merkwürdige Auflauf von ca. 50 sehr schwarz gekleideten, offenbar Schalke Anhängern in der Borsigstraße am TÜV Sackgasse ca. 1 Stunde vor dem Spiel mit dem Todesfall zusammen hing ?

    2
  86. Da werden Kinder mit VFL Trikot auf Schalke bespuckt und der Schal geklaut und Zuhause wird der Support eingestellt weil ein Schalke Fan auf dem Weg zum Stadion verstorben ist. Leute, ich verstehe die Welt nicht mehr. So ein Schwachsinn. Demächst gibt es gar keine Stimmung mehr im Stadion, weil irgendwo, ein Angehöriger beim live gucken, Zuhause vor dem Fernseher verstorben ist.

    12
  87. So, so, warum wurde das Fussballspiel nicht gleich abgepfiffen nach dem tragischen Unfall? Warum jübeld die Schalker Kurve nach dem 0:1? Wer entscheidet für 25000 Zuschauer wann getrauert werden soll oder nicht? Wenn ich auf dem Weg zum VFL Stadion versterbe, bin ich mir sicher, dass sich keine Sau dafür interessiert. Warum? Weil ich kein ULTRA bin!!!!

    17
  88. Ich ziehe das nicht ins Lächerliche. Jeder Todesfall ist auf seine Art tragisch. Wenn es danach geht, gibt es keine Freude mehr im unseren Leben. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, weil jemand verstirbt den ich nicht kenne, keine Freude mehr empfinden zu dürfen. Ist das so schwer zu verstehen?

    17
  89. Um mal wieder zum Fußball zu kommen.
    Mbabu ist auf einem sehr guten Weg bei uns. Besonders defensiv stand er gestern häufig sehr viel besser. Und seine Ausflüge vorne werden auch zunehmend gefährlicher. Gefällt mir sehr gut.
    Wir sind leider immer noch zu sehr von Toren Weghorsts abhängig. Vorne fehlt noch jemand, der die Möglichkeiten auch reinmacht, die man bekommt. Unglücklich ist natürlich, dass Victor zwei Mal den Pfosten traf in den letzten beiden Spielen. Das hätten auch zwei Tore sein können. Allgemein finde ich auch ihn inzwischen verbessert gegenüber den anfänglichen Wochen.

    Jetzt heißt es, sich von München nicht abschlachten zu lassen und mit ein zwei Verstärkungen im Winter dieses System weiter verbessern. Da darf man optimistisch sein.

    7
  90. Mit der 4-er Kette spielt der VfL echt starken Fußball. Diesen Fußball müssen auch zwingend Tore folgen. Das wird aber auch passieren. Schade das man sich gestern nicht für ein starkes Spiel belohnt hat. Aber durch die Umstände kann man die zweite Halbzeit leider kaum richtig bewerten.

    Fakt ist der VfL ist auf einem guten Weg und ist überraschend Fit. Das war gegen Gladbach schon stark zu spüren und gegen Schalke noch einmal mehr. Fast keine Müdigkeitserscheinungen bei den Spielern. Wenn man das so durchhalten kann die Saison könnte das am Ende der Saison ein Schlüssel sein.

    0
  91. Es gibt „Fans“, die schreien vor dem Anpfiff zu Hunderten „Wolfsburger Hurensöhne“…(ja, würden sie auch in Berlin, Hamburg oder sonstwo tun)
    Es gibt Fans, die stecken sich Feuerwerk in den After um es ins Stadion zu schmuggeln…
    Und es gibt auch Fans, die verabreden sich mit Fans anderer Vereine um sich im Wald oder auf der Wiese auf Kosten auch meiner Krankenkassenbeiträge Arztreif zu verunglimpfen….

    Diego1953 war im November 2017 kurz vor dem Bundesligaspiel gegen Hertha verstorben, auf ziemlich tragische Art und Weise. Er wäre sehr traurig gewesen, wäre so eine zweite Halbzeit wie gestern, wegen ihm zustande gekommen…

    6
  92. Falsche Stelle. Sorry

    2
  93. Moin, moin
    Also ich persönlich fand die Aktion unserer Fanszene richtig und ich bin endlich mal wieder richtig stolz auf die Kurve und unsere Ultras! Wolfsburg zeigt Herz und Mitgefühl, und was bitte soll daran falsch sein?
    Fussball ist eben nicht nur Geld und Rivalität, sondern verbindet auch. Und genau das wurde gezeigt. Toll gemacht !!!

    52
  94. Die Pyro-Deppen gefährden anderer Menschen Gesundheit nd nehmen dabei nicht einmal auf Kinder Rücksicht. Beschimpfungen und Drohgebärden sind an der Tagesordnung, auf Anstand oder gar eine Vorbildfunktion wird schlicht geschissen… Und genau solchen Leuten nehme ich eine aufrichtige Anteilnahme nicht ab, wenn sie schweigen. Dafür werden mir „moralische Grundsätze“ schlicht… sagen wir mal… „zu flexibel“ gehandhabt. Die machen doch bei der Traueraktion eher mit, weil es in dem Moment hipp ist in er Gruppe und eben nicht, weil sie das Ausmaß der Tragik reflektieren. Anschließend wird sich selbst abgefeiert, wie „anständig“ und „richtig“ man sich verhalten hätte – und eine Woche später wird wieder ein Zug beschädigt, vor Kindern Ordinäres gebrüllt, Streit provoziert, respektlos mit dem Gegner umgegangen… und dabei gepflegt gesoffen. Von den Gesellen lasse ich mir nicht erklären, wie man richtig mit einer solchen Tragödie umgeht. Und diese doppelmoralische Selbstinszenierung muss ich mir auch nicht antun. Das Schweigen gestern war gut und richtig und da stehe ich auch hinter, aber Stolz muss man deswegen sicher nicht empfinden.

    55
  95. https://www.kicker.de/765646/artikel/glasner_ich_bin_anders_als_andere_trainer_

    Wenn es so weitergeht, kann ich auch mal Remis oder Niederlage leben. Die Art und Weise macht so wirklich Spaß und man hat wieder Lust aufs Stadion.

    8
    • 47:14 Torschüsse sind schon ordentlich gegen Gladbach und Schalke.
      Aber seine Aussage hört sich durchaus so an, dass die Spieler ihm klargemacht haben, dass eine Viererkette sinnvoller für uns ist.

      7
    • „Musste der Trainer, der gefühlt zu lange am 3-4-3 festgehalten hatte, schweren Herzens mit seinem Wunschsystem brechen? „Meine Grundidee“, erläutert Glasner, „ist nicht das 3-4-3. Ich bin in Linz im 4-4-2 aufgestiegen, das ist mein bevorzugtes System.“ Und es dient als Beleg, dass der Österreicher taktisch deutlich flexibler agieren lassen kann, als es in den vergangenen Monaten den Anschein machte.“

      Da es ja hieß, dass die Systemfrage ggf. gar nicht Inhalt der Gespräche gewesen sein könnte (Schmadtke / Schäfer / Glasner) vor seiner Verpflichtung.

      1
    • @Kr1sto auf jeden Fall liest es sich so, als ob sie aktiv an der Entscheidung beteiligt waren. Gleichzeitig finde ich seine Aussage zum 4-4-2 sehr interessant. Könnte mir vorstellen dass wir das auch mal zu Gesicht bekommen wenn Ginni wieder bei 100% ist.

      3
    • Es wäre ein gutes Zeichen, wenn das Team so viel Interesse am Erfolg hat, das sie dem Trainer ein Systemwechsel nahe legen.
      Zudem untermauert das jeder einzelne Spiel mit Einsatz , Leidenschaft und spielerischer Qualität

      6
    • „Wir haben uns noch mal ordentlich die Meinung gesagt, als wir unzufrieden miteinander waren, das hat dazu beigetragen, dass wir jetzt besser Fußball spielen.“

      Manchmal hilft es eben, einfach ehrlich zu sein und nicht um den heißen Brei alles zu Tode zu relativieren. Sowohl Glasner hatte scheinbar etwas zu sagen bezüglich der Einstellung und die Mannschaft hatte etwas zu sagen bezüglich der Grundordnung und der Ausrichtung. Ich denke, man hat jetzt ganz gut zueinander gefunden. Und das ist entscheidend.

      13
    • Ganz wichtig ist auch, dass nach dieser Aussprache keiner als beleidigte Leberwurst reagiert hat, sondern alle nach vorn schauen.

      Und so nebenbei: Nicht jeder Trainer hätte nach solch einer do eher handfesten Aussprache das System gewechselt!

      5
    • „ Manchmal hilft es eben, einfach ehrlich zu sein und nicht um den heißen Brei alles zu Tode zu relativieren.„

      :knie: So ist es!!! Ich hätte das nach dem Freiburg-Spiel nie im Leben für möglich gehalten, schon gar nicht, nachdem Schmadtke mit eingestimmt hat.
      1. OG erschien mir als ein extremer Sturkopf
      2. Reagierten die meisten Teams des VfL in der Vergangenheit darauf mit Boykott.

      Dass sie es nicht taten, verdeutlicht aber nochmals den brachialen Unsinn, den Glasner bzgl. Mentalität vom Stapel gelassen hat.

      Im Endeffekt haben wir aber einen Wendepunkt erlebt. Großartig, bitte weiter so!

      9
    • Kleine andektote, ich schreibe immer an Spieltagen mit nem Bekannten, der VFL Fan ist. Er sagte mir (vor Gladbach), „hoffentlich gehen die nächsten drei Spiele in die Hose, desen RUmpelfußball kann man sich nicht ansehen, dann ist Glasner endlich weg“

      Ich habe ihm gesagt, das braucht Zeit, Spieler müssen auch mal das Tor treffen, hatten etwas Pech blabla.

      Jetzt reibt er sich verwundert die Augen, ich habe ihm gesagt, Glasner ist nen Guter Trainer!!, jetzt bitte auch Loben wenn es gut läuft

      4
    • Ti Mo, Du vermischst zu viel. Deine Argumentation / Prognose gegenüber Deinem Bekannten spiegelt die dann folgenden Entwicklungen auch nicht wieder.

      „Das braucht Zeit“ – Phrasenschwein-Parole, die nur in den Fällen zutrifft, wo ein Trainer MIT SEINER PHILOSOPHIE die Mannschaft Stück für Stück und mit sichtbarer, positiver Entwicklung weiter entwickelt. Er hat jetzt eine überfällige Veränderung herbei geführt, die einem Befreiungsschlag gleicht. Ich sage deshalb: Er hat Zeit verloren/verschwendet.

      „Pech“ und „mal das Tor treffen“…nunja…unglückliche Punktverluste gab es selten und OG persönlich analysierte einst herbei, dass wir „immer in der Lage seien, ein Tor zu schießen“. Also auch recht weit her geholt.

      Nein, nein…Glasner hat hier glasklar Fehler gemacht, auch im tagesaktuellen Fußballgeschäft ist diese Tatsache für mich unumstößlich. Wenn wir nun aber erfolgreich das Projekt „Weiterentwicklung der Labbadia-Basis“ wiederaufnehmen können, ist JETZT ein mich zufrieden stellender Zustand hergestellt.

      9
    • Unter Labbadia habe ich Mannschaftsleistungen gegen starke Gegner wie Gladbach und Schalke, phasenweise mit konsequentestem Pressing, nicht nachlassendem Offensivdrang und vielen Torchancen, so nicht gesehen. Was ich gegenüber der Labbadia-Ära noch vermisse, ist die Effektivität vor dem Tor.
      Sehe ich das falsch?
      Was den Wechsel der Grundordnung betrifft, sehe ich schon eine nachvollziehbare Entwicklung, auch wenn Glasner an der defensiven Ausrichtung auch für meinen Geschmack zu lange festgehalten hat.

      17
    • @Joan

      Die Spielweise, die Du mit den Spielen gegen BMG und S04 beschreibst, ist mMn das was Lupinho mit „Weiterentwicklung der Labbadia-Basis“ beschreibt. Ob es dafür den Zwischschritt mit der Dreierkette (für defensive Stabilität) gebraucht hätte, das vermag ich nicht zu beurteilen. Mir gefällt nicht nur was ich in den letzten beiden Spielen gesehen habe, ich war und bin begeistert!! Wie es letztlich dazu gekommen ist, das ist Schnee von gestern.

      5
    • Der VfL hatte in der Vorsaison immerhin mehr als doppelt so viele Gegentore pro Spiel (1,3/0,6) u. deutliche defensive Schwächen vor allem gegen offensivstarke Mannschaften. Dass Glasner hier nachjustiert hat, macht schon Sinn.
      Aber letztlich ist auch mir egal, wie sich die Entwicklungsgeschichte hier darstellt. Hauptsache wir sehen schönen erfolgreichen Fußball.

      2
    • Wir sind diese Saison gemessen an den Gegentoren die beste Defensive der Liga. Aber auch die zweitschlechteste Offensive der Liga – gemessen an den erzielten Toren.

      Das sollte man bei der Gesamtwahrnehmung nicht vergessen. Die richtige Balance gilt es noch zu finden. ;)

      2
    • Exilniedersachse

      @ Knipser: Für mich ist es nicht Schnee von gestern.

      OG hat gesagt, es geht nicht um Formationen sondern um Verhaltensweisen, die man trainieren würde. Dann sagt er die 5er Kette brauchte er um uns defensiv zu stabilisieren. Wenn es um Verhaltensweisen ginge, hätte er diese auch in einer 4er Kette trainieren können.

      Diese 5er Kette hat unsere gesamte Offensive quasi erlegt!

      OGs Ansatz hat uns viele Punkte gekostet. Erst das Korrektiv der Mannschaft hat uns auf die Erfolgsspur gebracht.

      Wir stehen jetzt mit deutlich weniger Punkten da als es möglich gewesen wäre und haben sehr lange sehr schlecht gespielt, was ÜBERALL wahrgenommen wurde.

      Stellt euch vor, wir hätten die gesamte Hinrunde so gespielt wie die letzten 2 Ligaspiele. Attraktiv, aggressiv offensiv. Unser Standing wäre jetzt ein anderes.

      Jetzt kommt ein Transferfenster:

      Schmadtke muss Spieler loswerden die quasi alle unter-performt haben.
      Außerdem muss er Spieler holen die uns helfen. Wären wir auf Platz 4 und/oder hätten beständig gespielt wie zuletzt, hätten doch einige gute FL Lust da mitzuspielen. Wenn ein technisch guter, schneller und abschlussstarker Flügelspieler aber sieht, seine primäre Aufgabe wäre es als erster Außenverteidiger zu agieren, dann hat er bestimmt weniger Lust oder?

      Also ich bin weit davon entfernt OG für seine derzeitige Leistung zu feiern. Er hat uns mMn geschadet.
      Aaaaber ich bin froh, dass er es abgestellt hat. Auch wenn es schade beinahe eine Frechheit ist wie er es nach Außen verkauft. Einen neuen Trainer zu finden wäre deutlich schwerer gewesen als ihm jetzt zuzugestehen es einfach mal gut zu machen.

      2
    • @Joan

      Wir haben eine Torbilanz von 18:16.; also 16 Gegentreffer in 16 Bundesligaspielen.
      Eine Quote von 0,6 ergibt sich vielleicht dann (ich habe es nicht nachgerechnet), wenn Du die VfL-Frauen mitrechnest, Du „alter Schlawiner“. ;)

      2
    • @Exil-Nds

      OG hat Fehler gemacht. Das denken wir vermutlich alle. Und weiter??
      Was soll deiner Meinung nach die Konsequenz dafür sein, nachdem wir nun anscheinend wieder auf einem guten Weg sind?

      1
    • @Knipser: Da muss mein Taschenrechner geklemmt haben. :weg: Peinlich! :klatsch2:

      0
  96. Jetzt fehlt nur noch das Spiel in München. Klar, wir können da jederzeit fünf Stück kriegen, wenn die Bayern aufdrehen. Das wird extrem schwer…

    …Aber irgendwie wünsche ich mir, das man die Aggressivität und den Mut welchen man gegen Gladbach und Schalke gezeigt hat mit nach München nimmt. Bayern hat zu Hause auch schon mal 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf gespielt…

    6
    • Ich bin ehrlich, ich hätte Verständnis wenn das in München schief geht. Nach der Hinrunde? Die war schon anstregend. Ich glaube das Team hat alles in Gladbach und Schalke gelegt

      3
    • Ich hoffe die Mannschaft gibt in München nochmal richtig Gas. Die Bayern sind dieses Jahr absolut schlagbar.

      Ich muss ehrlich eingestehen, ich war gestern nach der ersten Halbzeit begeistert. Gab es schon lange nicht mehr.

      9
  97. Was erwartet ihr für die Rückrunde?
    Meint ihr wir schaffen es noch einmal in die Europa League?

    5
    • Ja. Platz 6 ist aus meiner Sicht möglich, wenn wir unser Spiel weiter verbessern und die unnötigen Punktverluste abstellen. Wichtig wird auch sein, das insbesondere Schlager, Wout und Casteels die ganze Rückrunde gesund bleiben.

      15
  98. Die erste halbzeit gestern hat zum ersten mal seit langem Spaß gemacht. Klar, die Tore haben gefehlt. Das führe ich dann aber doch eher auf eine mangelnde Qualität bei unseren Außenstürmern zurück (Victor und Brekalo sind halt keine Topleute), als auf das Spielerische. Wir hatten endlich Torchancen und man hat irgendwie an ein Tor geglaubt und war stets gefährlich.

    Schade, dass jetzt die Winterpause kommt und man so nicht gegen die schwachen Teams spielt. Ich hoffe, man kann das über die Pause retten.

    Ganz wichtig im Hinblick auf eine weitere Top 6 / 7 Platzierung sehe ich Verstärkungen im offensiven Bereich. Wenn es auf Außenstürmer weiterhin hinauslaufen soll, muss man nun langsam mal in die Pötte kommen. Wir reden darüber schon seit 4 Jahren hier im Blog. Auf dieser Position ist nach wie vor die Qualität einfach nicht so vorhanden. Oder man stellt eben auf ein 442 um und agiert mit Mbabu im rechten Mittelfeld.

    Fakt ist leider, dass wir wahrscheinlich eine 30 Punkte plus Rückrunde spielen müssen, um wieder nächstes Jahr international spielen zu können. Warum weiß man ja…

    10
    • Also bis auf Perisic fällt mir spontan auch kein Spieler in den vergangenen 15 Jahren ein, der ein vernünftiger Außenstürmer mit Torgefahr war. Da müssen wir definitiv nachholen. Klaus, Steffen und Co sind leider zu viel Durchschnitt.
      Die andere Position, die ich als wichtig erachte, ist die Innenverteidigung. Allerdings haben wir auf beiden Positionen derzeit einfach viel zu viele Spieler, sodass wir uns sehr wahrscheinlich bis zur nächsten Saison gedulden müssen.

      3
    • Das wäre bereits für München eine Option, besonders auf der rechten Seite gegen Alaba, Davies und deren Tempo.
      ————— Casteels————–
      William ——Tisserand —–Brooks——–Roussilion
      Mbabu———Guilavogui——-Arnold ——Schlager
      —————-Ginczek————Weghorst——————

      Da im heutigen Füßball die „Flügelstürmer“ eh durch die Außenspieler obsolet wurden, die den gesamten Platz auf den Flügeln bearbeiten müssen, würde diese Aufstellung der Wolfsburger Realität entsprechen und vor allem den Druck auf die Bayern-Schwachstelle, die IV erhöhen…
      Was haben wir dabei zu verlieren?

      20
    • Genau das wäre meine Aufstellung. Zu verlieren haben wir nichts und es wird darauf ankommen, möglichst schnell den Abschluss zu suchen. Da braucht man keinen „ich-dribbel-noch-drei-Spieler-aus“ Brekalo oder das Laufwunder Victor, welcher aber keinen Abschluss hat.

      Bayern spielt unter Flick wieder den Heynckes Fußball. Sprich: Spiel breit machen und viel über Hereingaben von außen. Bedeutet: Wir müssen die Flügel defensiv oft doppeln, ohne dabei die Mitte zu öffnen. Denn da wird wieder Coutinho lauern…

      Daher so im 4-4-2, bei Ballbesitz verschiebt sich das ja eh. Und für den ohnehin eher wenig zu erwartenden Ballbesitz brauchen wir vorne auch keine Kombinationsspieler.
      Hinzu kommt, dass wir wesentlich besser Außenverteidiger oder Außenspieler im Mittelfeld haben als Außenstürmer. Steffen ist da genauso zu nennen wie der nun durch die Systemumstellung größte Verlierer William.

      6
    • @Kr1sto: Doch, Martin Petrov :vfl: war ein guter Linksaußen :knie: immerhin 36 mal für uns genetzt

      5
    • @WienerWolf ist tatsächlich schon fast 15 Jahre her das uns Petrov verlassen hat… wie die Zeit vergeht

      1
    • @WienerWolf

      Stimmt, wie konnte ich ihn vergessen. Bin damals noch im alten Vfl-Stadion mit ihm eingelaufen :D

      4
    • Ich frage mich, warum du gerade Weghorst bevorzugst?

      Kann man gar nicht mehr an sein letztes Tor erinnern. Bzw. die Hinrunde haben wir oft verloren, weil wir die Dinger nicht gemacht haben. Somit sind wir die Schwächste Offensiv-Abteilung der Liga :D

      2
    • KnickAuge

      Ist da Ironie im Spiel oder hinterfragst du ernsthaft den sportlichen Wert von Weghorst?

      3
    • „Bin damals noch im alten Vfl-Stadion mit ihm eingelaufen“

      Ach, ich dachte, er wäre vorher schon so klein gewesen? ;)

      0
    • Weghorst (Fieber), Ginczek (Halsschmerzen) sind fraglich für das Wochenende

      0
    • Exilniedersachse

      Der Weggang von Petrov war meine erste schwere VfL Krise. Das hat mich ganz schwer getroffen und ich dachte, es wird keinen Spaß mehr machen.

      Hatte einen Desktop auf dem Petrov im GTI Trikot den Jubel macht beim „Spitzenreiter“ Gesang…

      tolle Zeit.

      4
  99. Moin…da ich beruflich in krankfurt arbeite verfolge ich gern mal die Eintracht in den Foren….nein ich bin absolut kein Eintracht fan….

    Worauf ich hinaus will….wenn man mal die Foren durchstöbert kommt ziemlich oft der Name Bas dost.es sind teils die gleichen Sätze….steht rum lustlos…macht mal einen Ball fest und das wars….kein moderner Stürmer…hält keine 2 Spiele durch….fehleinkauf….mann spielt eigentlich nur mit 10 Mann….

    Schon erstaunlich….aber ich will ihn auch nicht wieder haben

    15
    • Ein Glück das du es gerade schreibst…tatsächlich passt er nicht nach Frankfurt…der ist ein Spielertyp wie etwa Lewandbesofwski der einfach im (11-Raum) einfach zum Abschluss kommt und das Tor macht. Frankfurt hat einfach die Spielertypen nicht um seine Tore gerecht zu werden.

      2
    • KnickAuge,

      Lewandowski mit Dost zu vergleichen. Wow!

      Selten so viel Ahnungslosigkeit gelesen.

      24
    • Lewa ist mit nix zu vergleichen

      Der beste Stürmer der Welt

      0
    • Vielen Dank für die interessanten Beiträge. Ich habe nicht geschrieben, dass man Lewa mit Dost zu vergleichen ist, SONDERN das Dost etwa im Strafraum ähnlicher Spielertyp ist wie Lewa!!! Lewa kann man aktuell auch nicht mit einem Suarez z.b. vergleichen…Suarez ist bei weitem besser als ein Lewa.

      Lewa ist nicht der beste Stürmer der Welt, sondern einer der Besten Stürmer.

      6
    • mit keiner Silbe hat KnickAuge erwähnt, dass Dost eine ähnliche Klasse hat wie Lewandowski.
      Und ich kann selbst einen Kreisligaspieler mit Lewandowski vergleichen, wenn ich das möchte – vor allem, wenn es um den SPIELERTYPEN geht.

      Aber das passt zur heutigen Zeit. Immer erstmal gegen jemanden sein, bevor man ausführlich drüber nachdenkt und vllt auch mal aus anderer Perspektive betrachtet. Die Likes sprechen da ebenfalls Bände…

      20
    • @Jay-jay10
      Viel Spaß beim Liken, auf die andere Seiten gibt es genug Kommentare die du liken kannst :D :vfl: :yoda:

      Du kannst sicherlich beim Admin nach der TOP-Like Ranking erfragen…Könnte gut möglich sein, dass du da auftauchst ;) :like:

      Ich halte mich jedenfalls daraus OHNE MICH!!

      Lewa ist einer der besten Stürmer.

      1
    • Kommunikation vom Feinsten!

      Die Krönung ist der letzte Beitrag. Jayjay nimmt dich zurecht in Schutz und du schießt scharf zurück. Lesekompetenz nicht vorhanden.

      19
    • …und wie lange würde er bleiben?
      Schau Dir mal seine Liste von Vereinen an. Dafür brauchen andere ein ganzes Leben…

      4
    • Die Gründe können ja vielfälltig sein. Wenn man meinen Lebenslauf ansieht, wechsele ich auch alle 2-3 Jahre die Aufgaben, auch, wenn es nie Stress gab.

      1
    • Erkundige dich mal über den Charakter. Belfodil wechselte nicht umsonst so oft.

      0
    • Bei Bremen wollte er wechseln, weil er kaum gespielt hat (kann man nachlesen). Das finde ich jetzt legitim. Besser, als den Vertrag auszusitzen…

      Ansonsten würde ich gerne wissen, wo genau er jetzt schwierig ist. Ich kann nirgends etwas finden, dass er Stress gemacht hätte, wie z.B. ein Dembelė!

      0
  100. Nordsachsen-wolf

    Wie nah waren wir eigentlich seinerzeit
    dran an Immobile?

    0
  101. Zuerst einmal: Baut man auf die letzten beiden Spiele auf, bin ich der letzte der nörgeln wird.

    Jedoch stören mich gerade die verlogenen Interviews, die Spieler und Fans für dumm verkaufen.

    Glasner sagte im Sommer, er stehe für Offensivfussball und das 343 wäre sein Wunschsystem. Am Ende würde das System aber nicht mehr erkennbar sein.
    Wochen später sagt er, dass die defensive Grundordnung für ihn immer Priorität hat. Eine Systemänderung stehe nicht an.
    Im November gab er bekannt, dass er ja das System ändern würde, wenn es besser dann wäre. Er hat es nicht.

    Nachdem ihm das Wasser bis zum Hals steht, er die Mannschaft kritisiert, ändert er das System und es läuft. Seine Aussagen sind aber Unsinn: Angeblich wäre es immer sein Plan gewesen.

    Schmadtke setzt dem noch einen drauf und spricht von einer guten Hinrunde. Er labert seit 1.5 Jahren vom Umbau, will aber nun die zweite von vier Transferperioden nicht nutzen.

    Für mich stellt sich hier die Glaubwürdigkeitsfrage.

    13
    • „Verlogen“ klingt für mich in diesem Zusammenhang einfach zu hart. Ich denke schon, dass Glasner zunächst einmal eine gewisse Stabilität durch das 3-4-3 schaffen wollte. Nach den Siegen zu Beginn hatte er dann die Hoffnung, dass sich die Mannschaft in diesem System weiterentwickeln würde, was am Ende leider genau gegenteilig der Fall war. Vorwerfen kann man ihm, dass er nicht ein paar Spiele früher auf die Situation reagiert hat und wir so Punkte gegen Bremen und Freiburg liegen gelassen haben. Dass Glasner seine Meinung geändert hat oder von anderen überzeugt wurde, ebendiese zu ändern, muss man nicht als „verlogen“ bezeichnen, ich denke vielmehr, er musste sich erst einmal selbst an die Gegebenheiten (Bundesligafussball, Umfeld, Spieler etc.) gewöhnen und da ist es doch normal, dass sich Meinungen und Überzeugungen auch ändern können.
      Auf Schmadtkes Äußerungen würde ich nicht zu viel geben. Er stärkt nach außen natürlich den Trainer, den er selbst ausgesucht hat. Intern wurden hoffentlich einige Dinge angesprochen. Es bleibt abzuwarten, was in dieser Transferperiode passiert: Glasner hat auf Nachfrage bei der PK geantwortet, er hätte bei Schmadtke seinen Transfer-Wunschzettel schon längere Zeit eingereicht. Akuten Bedarf sehe ich wie viele hier auf den offensiven Außenpositionen. Wir brauchen einfach mehr Torgefahr und Kaltschnäuzigkeit. Lassen wir uns überraschen, aber so ganz abschenken würde ich diese Transferperiode noch nicht.

      16
    • Wenn er diese Aussagen wirklich auf Grund einer gewissen Drucksituation getätigt haben sollte, ohne intern diese Aussagen bereits im Vorfeld (also seit Monaten, wenn nicht seit Beginn an) untermauert hätte, würde er sich doch intern völlig lächerlich machen und an Anerkennung und Akzeptanz verlieren. Daher glaube ich es nicht. Auch wenn man wahrlich nicht sonderlich clever sein muss um auf diese Erkenntnis zu kommen, dies wirkt aus einer vereinfachten Sicht wirklich sehr naheliegend. Nach dem Motto, klar das er jetzt versucht sich so zu verkaufen, schließlich merkt er ja jetzt dass er völlig danaben lag mit seiner Einschätzung.

      Es ist immer auch ein Unterschied was man öffentlich und intern äußert. Es ist klar das die Öffentlichkeit nur die öffentlich getätigten Aussagen wahrnimmt und diese als Basis für die Urteilsfindung heranzieht.

      Letztendlich ist aber der Fußball den man in der 1. Halbzeit gegen Schalke gesehen hat, genau der Fußball, den man erhoffen konnte als Glasner bei uns angefangen hat. Es war zu keinem Zeitpunkt in der gesamten Vorbereitung deutlicher zu erkennen, wie in dieser Halbzeit. Und dann ist auch die nominelle Ausrichtung ob 3er, 4er oder 5er Abwehr ziemlich wurscht.

      5
    • Zu den Transferperioden, man sollte auch die fließenden TV Einnahmen berücksichtigen, diese Saison fließt das TV Geld aus der Saison als wir 16. wurden. Das sind einige Mio weniger als das Geld was wir zur nächsten Saison bekommen, welches uns auf Grund des 6. Platzes der letzten Saison zusteht. Demnach steht uns dann auch mehr Budget zur Verfügung was Transfers angeht.

      Bei uns sind die TV Einnahmen auch immer noch ein großer Prozentsatz des zur Verfügung stehenden Etats.

      1
  102. Off-Topic

    Hertha angeblich mit Interesse an Xhaka und Götze.

    Es wird spannend, was die Berliner mit dem Geld machen bzw ob es funktioniert.

    1
  103. Off-Topic:

    Es gibt erste Infos zum Vorverkauf der Tickets für unser Auswärtsspiel in Malmö.Die Tickets werden umgerechnet wohl rund 26 Euro kosten. Der Verkauf in Wolfsburg soll in der 3. Kalenderwoche 2020 losgehen

    0
  104. Hertha will wohl Ondrej Duda loswerden. Würde ich durchaus interessant finden. Guter Abschluss- und Kombinationsspieler, sowie Standardschütze. Da unsere Offensivreihe ja nicht unbedingt auf der Außenbahn klebt und die Spieler sich häufig in den Halbräumen bewegen, könnte ich mir hier auch durchaus einen Duda vorstellen.
    Auch falls man mal wieder auf die Raute setzen sollte ein sehr interessanter Mann. Ein Abgang von Malli wäre für solch einen Transfer aber wohl ein Muss.

    11
    • sehe ich anders. Hatte eine gute Saison in Berlin und davor und danach kam da von ihm gar nichts mehr. Natürlich hatte er auch einige Verletzungsprobleme aber ich sehe nicht das er uns weiterhelfen würde.

      7
    • Ist schwierig einzuschätzen. Aber wieso will die Hertha ihn loswerden, wenn er sogar uns weiterhelfen könnte?

      4
    • Klinsmann setzt nicht auf ihn und Hertha ist angeblich sehr weit mit Xhaka.

      0
    • Dass er nicht auf ihn setzt, wird ja auch seine Gründe haben.

      0
    • Sicherlich hatte auch Chelsea damals seine Gründe warum sie De Bruyne kaum einsetzten. Du merkst schon, das Argument befindet sich auf dünnem Eis.
      Für dich, Duda war letzte Saison Top-Scorer bei der Hertha. Mit dem neuen Trainer Covic hatte es dann nicht gepasst. Er war plötzlich kein fester Stammspieler, was auch damit zusammenhing dass Covic ihn eine Reihe weiter hinten einsetze. Er hatte nun andere Konkurrenten wie Grujic und Meier.
      Sprich der Trainer sah ihn auf der 8 statt auf der 10 bzw. als hängende Spitze.
      Ein weiterer Indikator wie ein Spieler sich die letzten Wochen gemacht hat sind Foreneinträge von Hertha-Fans.
      Hier habe ich häufig gelesen, er sei der Einzige der ihr Spiel ankurbeln kann. Starker Umschaltspieler, mit Assistfähigkeiten und starken Abschluss!
      Also kann er genau den Punch erzeugen, welcher mit Brekalo, Klaus, Victor oder Malli fehlt.

      2
    • Ich dachte auch sofort, als ich gelesen hatte dass Hertha ihn verkaufen möchte, dass man es probieren sollte.

      Wenn ich mich recht erinnere, war Duda auch ein gute Standardschütze. Eine Eigenschaft die bei uns auch eher schlecht als recht ausgeprägt ist.

      Im Zusammenspiel mit Schlager, denke ich hätten wir im 4-3-3 einen noch größeren Offensivdrang

      1
  105. verschoben

    0
  106. verschoben

    0