Home / Konkurrenz / Gladbach / Matchday: VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach

Matchday: VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach

Drei Samstage hintereinander Heimspiel für den VfL Wolfsburg: Heute empfängt das Team von Trainer Bruno Labbadia Borussia Mönchengladbach.

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg soll heute wieder ein Dreier her. Bei herrlichem Sonnenschein in Wolfsburg geht es heute gegen Ex-Trainer Dieter Hecking und seine Fohlenelf.

Aufstellung

Weghorst, Malli und Steffen rücken in die Startelf:

Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon – Camacho, Arnold, Malli – Steffen, Brekalo, Weghorst

Die Bank: Pervan, Verhaegh, Gerhardt, Kuba, Uduokhai, Ginczek, Elvis

 

 
 

PK von Dieter Hecking


 
Auf ein gutes Spiel! Kämpfen und siegen!
 

 

74 Kommentare

  1. 2:0 für die Weltauswahl aus Meppen

    2
  2. Aber wenn die Bayern einen von hinten an die Hand schießen, ist es Handspiel.

    :keks:

    4
    • .hätte ich aber auch nicht gepfiffen. Der Gladbacher hat sich auch noch ein wenig weg gedreht.
      Wenn das bei den Bayern gepfiffen wird ist es halt falsch.

      1
    • Es geht einfach darum, dass sie solche Szenen gleich behandeln sollen.

      5
  3. Sorry Leute. Es gab einen Server Ausfall. An der ein oder anderen Stelle harkt es immer noch.

    4
  4. Gladbach ist heute echt stark. In der Schlussphase sind aber wir mehr am Drücker…

    1
  5. Nettes Spiel mit gutem Unterhaltungswert eigentlich.
    Im Endeffekt bleiben aber lediglich 2 Punkte aus 3 Spielen.

    Wir müssen einfach die Fehlerquote senken und defensiv besser stehen.

    16
  6. Langsam geht es runter in der Tabelle.
    Mit Bremen, Bayern und Dortmund kommen starke Gegner.
    Mit Pech können wir uns dann wieder unten wieder finden.

    William hätte den Ball einfach reinhauen müssen.

    3
  7. Gutes Spiel insgesamt, gegen einen guten Gegner waren wir mMn das bessere Team- leider aber wieder nur Unentschieden. Die Gegentore waren vermeidbar, wie sie auf diese reagiert haben, war aber stark. Haben sich nicht hängen lassen, vor allem kämpferisch sah das sehr gut aus! Mit mehr Zielstrebigkeit und Genauigkeit im Offensivspiel wäre mehr drin gewesen.

    Hoffentlich sammeln sie nicht wieder zu viele Remis, wie letzte Saison

    12
  8. Was sagt ihr zum nicht gegebenen Tor? Für mich war das kein foul. Beide harkeln. Und über das Handschellen kann man auch streiten. Schade.

    15
    • Seh ich auch so. Sehr sehr unglücklich für uns.

      Und auf der anderen Seite gibt Zwayer keine gelb-rote für das klare taktische Foul von Elvedi an Weghorst :kotz:

      20
    • Zwayer hatte zwischendurch wirklich ein paar seltsame Entscheidungen dabei.

      Am Ende hätte man sich aber noch selbst belohnen können und hat es teilweise einfach nicht clever genug gemacht.
      Auf jeden Fall war es eine Steigerung zu den letzten zwei Wochen.

      5
  9. Ich finde wir haben gegen Mainz und Gladbach gut genug gepielt um jeweils 3 Punkte mitzunehmen, aber es fehlte die letzte Konsequenz bei uns.. man muss ja fast sagen der letzte Wille (das Tor zu machen)….
    Sehr schade..

    Was mir heute aufgefallen ist, was ich sonst nicht so sehe, dass Arnold nur Fouls ziehen wollte und nicht den einfachen Pass mitnimmt.
    Brekalo heute, wie auch gegen Mainz, zu sehr einen auf One-Man-Show. Lieber einen versuchen zu tunneln, als den Spieler neben sich mitzunehmen; lieber selber abschließen als abzugeben. Defensiv heute auch schwach, dauernd war die linke Seite offen. Er ist nach wie vor irgendwie gefangen in der letzten Saison wo er alles alleine machen musste. Ab und zu darf er auch mal glanzlos einen Angriff einleiten und anderen aktiv die Bühne überlassen.
    Ich will Brekalo nicht missen. Er ist wichtig für u.a. kreative 1gg1 Situationen aber es sollte halt nicht ständig sein.

    6
  10. Ich möchte hier noch ein Fass aufmachen. Auch weil ich mir der Antwort selber nicht sicher bin :dino:

    Und zwar geht es um die Situation um die gelbe Karte für Brooks aus der 36. Minute.

    Brooks kam zu spät und grätschte vor Herrmann, der hochsprang und dann mit dem Fuß runter zog um das Foul zu ziehen. So weit so unfair…

    Hierbei trifft aber Herrmann nicht den Körper von Brooks sondern den Kopf/das Gesicht.

    Ich habe irgendwie das Gefühl, da rot für Herrmann geben zu wollen, weil er halt mit voller Absicht den Fuß runter zieht und unglücklicherweise aber nun klar und deutlich den Kopf trifft.
    Anderseits sieht da ne rote Karte auch irgendwie unpassend aus.

    Wie seht ihr das? :grübel:

    3
  11. Wolfsburg’s teilung der Punkte in a home game against Gladbach. I liked our game in many parts of today’s match. While the first half can be written that it was balanced, so frankly writing in the second half we were much better than our rivals. In the second half we played wisely, aggressively and quickly forward. We created for ourselves in this meeting a few convenient occasions, and some of these occasions after a very nice, syntactic actions (for example, the William opportunity at the end of the meeting). On the defensive, however, today it was not as colorful as in the meeting with Mainz. Both goals we lost were due to mistakes in positioning on the pitch. In my opinion, Weghorst did not foul Elvedi, writing so objectively, which means that we should take the lead in about 20 minutes. It’s nice that after losing goals we were able to respond quickly, which was very important. As far as our Wolfsburg players are concerned, I liked William, Malli and Knoche most sincerely writing about them. Now before us we go to Bremen to play a game with Werder, which started this season very well. However, I strongly believe that we will be able to win. Nur VfL Wolfsburg !!!

    7
  12. Remis war leistungsgerecht. Alle Tore fallen nach Umschaltaktionen, auch kurios. Offensiv haben es beide Teams gut gemacht, defensiv geht’s aber besser. Für mich Weghorst und Steffen am stärksten, nicht nur wegen der Tore, auch wegen ihrem sehr guten Pressing. Brekalo heute eher mäßig.

    9
  13. Gute Leistung unserer Jungs!
    Aber was macht unsere Innenverteidigung??
    „Geh du hin“
    „Nein geh du hin nehm den anderen“
    „Nein jetzt geht schon drauf“

    Ohhh Tor für Gladbach…

    Daran müssen die Arbeiten, 2 Gegentore hätten nicht sein müssen

    9
    • Vor allem , wieder Mal der erste Schuss vom Gegner drin. Was wir defensiv machen ist jetzt nicht so toll..finde nicht das die Gegentore unvermeidbar waren.

      3
    • Die Toren waren nicht nur Resultat der schwachen IV sondern auch einem Mittelfeld, das bei beiden Antritten keinen Zugriff bekomme hat, nicht mal per Foul!

      8
    • Ichmeine vorfallen das 2te Gegentor

      0
  14. Fand die Gladbach Fans übrigens relativ fair, bei der Klatschminute zu Beginn mitgemacht und auch nach Abpfiff auf dem Weg zum Parkplatz ziemlich angenehm. Hat mich überrascht :)

    15
    • Ja, auch die Atmosphäre war heute insgesamt gut. Auch zum Schluss ging es nochmal ab. So macht das Spass auch auf den Rängen. :)

      5
    • Wir saßen in Block 16, ganz vorne, d.h. direkt über dem Fanblock. Selbst wir haben kaum etwas von diesem Genuschel der Fans verstanden. Die Lieder haben nichts mit Stimmung oder Anfeuern zu tun. Das ist Selbstbeweihräucherung. Aber das Problem haben wir ja seit Jahren… :rolleyes:

      3
    • Die Atmosphäre war scheiße. In der Singing-Area war fast nur Totentanz.

      4
    • Sehe ich auch so. Dazu waren niemals 24.000 Menschen da, unzählige waren wohl im Hetbestferienurlaub. Spiel war mäßig, 4 Tore aber zumindest Spektakel, neben dem Platz war’s eine Enttäuschung…

      …trotzdem war’s ein netter Ausflug mit meinem Großen (6), samt ICE-Fahrt und Stadionwurst. Ach ja…

      Leider haben wir in einem Pflichtspiel seit rund 2 Jahren keinen Sieg mehr live erlebt.

      1
    • Die Stimmung war heute auch nicht besser als in den letzten Spielen. In der zweiten Halbzeit wurde es ein wenig besser. Wenn keine Tore fallen kommt von außerhalb der Mittelblöcke und stellenweise auch von innerhalb dieser, aber auch nicht viel. Positiv einzig dass die Singingarea besser gefüllt war als zuletzt. Scheinbar hat man das Zugangsmodell für den umgebauten Block angepasst. Die Zuschauerzahl ist aber einfach ein schlechter Witz. An einem Samstag Nachmittag bei einem guten Gegner wie Gladbach nur 24.000. Das ist einfach lächerlich. Aber natürlich kommen sie dann gegen Bayern alle wieder.

      Sonst bleibt nur zu sagen: Wir brauchen noch 31 Punkte und Elvis bitte dauerhaft für Arnold in die Startelf.

      1
    • Ohne die vielen Gladbacher wären es wohl nicht mal 20.000 gewesen.
      Das ist einfach lächerlich und ich weiß nicht wieso das so ist. Klar waren die letzten beiden Jahre scheiße , aber in den bisherigen Heimspielen hat der VfL überzeugt , sowohl spielerisch als auch kämpferisch.
      Scheinbar lassen sich die Leute nur mit maximalem Erfolg ins Stadion locken , oder eben als verkappte Bayern Fans wenn es gegen ebendiese geht.

      3
    • So viele Gladbacher waren es gar nicht. Nach offiziellen Angaben „nur“ 2.500. Aber ohne die wäre es noch leerer gewesen, das stimmt.

      2
    • Man muss sich doch nur mal den VIP Bereich anschauen. Gegen Schalke haben die blaue Trikots und heute wieder grüne. Wenn Bayern kommt ziehen die Leute natürlich ihre Bayern Sachen an. Es fehlt der Stolz, Wolfsburg Fan zu sein. Das zieht sich dann auch beim Support durch.

      6
    • Faires Spiel auf dem Platz und den Rägen , so hab ich es empfunden. Alles gut!

      1
    • In dem Herbstferien fahren viele (VWler) in den Urlaub, das Fakt.
      Sonst waren auch immer über 3000 Gladbacher da, heute nicht . Lieber 24.000 Leute immer da sind als 30.000 wovon 5.000 eher „Eventis“ da sind – meine Meinung

      3
  15. Komme gerade ausm Stadion.

    Das hatte heute was von Beamtenmikado.
    Wer sich zuerst bewegt, verliert!

    Im übertragenen Sinn: Wer einen Fehler macht, kriegt ein Gegentor.

    Ich denke es waren 4 krasse Fehler die zu 4 Toren geführt haben.
    Unsere 2 groben Fehler kann man aufarbeiten und versuchen abzustellen.

    Insofern kann ich nach dem Spielverlauf mit dem Ergebnis eigentlich leben.
    Die Mannschaft kommt nach Rückständen zurück, arbeitet gemeinsam und
    versucht immer wieder etwas zu kreieren. Diesen Willen in spielerische, erfolgbringende
    Bahnen zu lenken ist jetzt die Aufgabe des Trainerteams.

    Ein Fleißkärtchen hat sich aus Tribünensicht heute William verdient! Offensiv gute
    Aktionen, defensiv einige knifflige Situationen gut geklärt.

    Alles in allem in Ordnung. Bitte weiterarbeiten.

    Noch 31!

    17
  16. Ich will jetzt gar nicht im Detail auf das Spiel eingehen, sondern nur ein übergeordnetes Fazit nach 6 Spielen ziehen:
    – das war heute von beiden Mannschaften ein gutes Spiel –> toller Fußball
    – der VfL wird diese Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben
    – Kampfgeist und Einsatzwille sind endlich wieder nachhaltig da

    Ich bin zufrieden, mehr will ich gar nicht! VfL, weiter so!

    26
    • Zu einem guten Spiel gehören für mich Torabschlüsse. 4 Tore täuschen etwas darüber hinweg, dass das meist Mittelfeldgeplänkel ohne Zug von beiden Mannschaften war.

      2
    • Ich kann nur sagen, dass ich mich heute sehr gut unterhalten gefühlt habe. Darauf kommt es an…

      13
    • „-der VfL wird diese Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben“

      Da wäre ich mir noch nicht so sicher.
      Aktuell sieht es besser aus, als in der letzten Saison, aber wir haben teilweise Eklatante Fehler drin und die nächsten Gegner werden sehr hart.
      Bremen
      Bayern
      Düsseldorf
      Dortmund

      Zumindest gegen Düsseldorf muss ein Sieg her, da man sich ansonsten in eine Negativspirale manövrieren könnte.
      Ich rechne mit 4Punkten aus diesen Spielen und ich denke, damit könnte man zufrieden sein.
      Wenn es ganz schlecht läuft, hängen wir nach 4Niederlagen unten drin.

      Alles Spekulation, ich weiß, aber so sicher sehe ich uns nicht.
      Vor allem müssen wir hoffen, dass sich niemand verletzt.

      3
    • Die Niederlage gegen Freiburg war verdient. Heute das Remis auch.

      Aber in Mainz hätten wir in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Ebenso hätten wir gegen Berlin gewinnen müssen. Aber dann hätten wir jetzt 13 Punkte! So sind es jetzt 9 Punkte und die sind Minimum hochverdient!

      Ansonsten ist man denke ich gut beraten von Spiel zu Spiel zu schauen und nicht Wochen voraus. Zwar eine Phrase, aber sie trifft mMn zu, der Fokus darf sich nicht verschieben.

      24
    • Einfach die nächsten Wochen abwarten. Bremen wird brutal schwer die waren selbst in Unterzahl noch klasse gegen Stuttgart. Aber auch das muss nichts heißen , gegen die stärkeren Gegner haben mir die Auftritte besser gefallen als gegen die vermeintlichen kleinen aus Mainz und Freiburg , auch wenn es selbst dort keine wahnsinnig schlechten Auftritte waren.

      Ich habe das Gefühl das die Mannschaft mittlerweile eine solides Grundniveau erreicht hat das schon wesentlich höher ist als letzte Saison. Aber trotzdem sind wir noch mitten in einer Entwicklung die natürlich auch immer wieder Dellen bekommen wird.

      Die beiden Auftaktsiege haben bei einigen wahrscheinlich schon Hoffnungen geweckt , aber es ist einfach realitätsfern zu glauben wir spielen jede Mannschaft schwindelig. Unsere Gegner können auch gut Fußball spielen , das hat man heute wieder gesehen.

      7
    • Es ging mir lediglich um die Aussage, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird.

      Sicher muss man von Spiel zu Spiel gucken, denn das ist eigentlich immer die beste Herangehensweise im Fussball und vor allem in unserer Situation.

      0
  17. verschoben

    0
  18. Der Bvb dreht ein 0:2 in Leverkusen. Für mich sind sie momentan das beste Team der Liga. Man sieht, wie Favre das Offensivspiel wieder belebt hat. Die haben Optionen ohne Ende. Das wird hart für Bayern, die haben einige Verletzte. Ich sehe die Meisterschaft nicht so eindeutig wie viele andere…

    2
  19. Und wenn man sieht, wie schnell und präzise die Dortmunder umschalten und vor und im gegnerischen 16-er kombinieren, kann einem bei der langsamen Defensive des VfL nur Angst und Bange werden.

    5
  20. Man muss sich doch nur mal den VIP Bereich anschauen. Gegen Schalke haben die blaue Trikots und heute wieder grüne. Wenn Bayern kommt ziehen die Leute natürlich ihre Bayern Sachen an. Es fehlt der Stolz, Wolfsburg Fan zu sein. Das zieht sich dann auch beim Support durch.

    6
  21. Ergebnistechnisch haben wir schon wieder zu viele Unentschieden. Sowas kann einem ganz schnell das Genick brechen. Hätten wir in Mainz gewonnen und heute verloren oder andersherum, dann hätten wir aus diesen beiden Spielen einen Punkt mehr auf dem Konto.

    Ergebnistechnisch ist das keine gute Entwicklung. Da müssen wir höllisch aufpassen.

    Und ich träume wohlgemerkt nicht von Europa. Ich möchte schlicht und einfach eine ruhige Saison ohne Relegation und nervenaufreibenden Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag.

    11
  22. Bin ich eigentlich der einzige, der sich über Brooks beim 2. Gegentor aufregt?

    Das war doch Brooks, der den Ball nach unserer Ecke ins Seitenaus rollen lassen wollte, damit wir den Einwurf bekommen. Nur leider bleibt er als Spieler, der dem Ball am nähsten ist, komplett weg und sichert nicht mal den Ball. Einzig und allein dadurch konnte ein Gladbacher noch lossprinten und den Ball kurz vor der Linie noch bekommen und den Angriff einleiten. Leider waren auch unsere anderen Spieler auf einen eigenen Einwurf eingestellt und die Gladbacher hatten so ganz einfaches Spiel.

    Schon als ich gesehen habe, dass Brooks rumsteht, anstatt zum Ball zu gehen, habe ich mich aufgeregt. Da bin ich aber noch von einem Einwurf ausgegangen. Als dann der Gladbacher losgerannt ist, habe ich das Gegentor schon kommen sehen.

    Über das phlegmatische Verhalten von Brooks bin ich immer noch stinksauer. Schon allein für diese Aktion hat er eine Pause auf Bank oder Tribüne verdient. Wieviele Tore hat uns der eigentlich diese Saison schon eingebrockt?

    Ist Udo wirklich derzeit so schlecht, dass Brooks immer noch spielen darf?

    Das Tor war mehr als überflüssig und in seiner Entstehung selten dämlich. Wie kann man stehen bleiben, weil man meint, man habe den Einwurf schon sicher??????

    Wie gesagt, aus der NK war ich der Meinung, es war Brooks. Falls es ein anderer war, ändert das nichts an meinem Entsetzen über dieses Verhalten.

    Hätte der einfach nur seinen Hintern 10 m in Bewegung gesetzt, wäre es nie zu dem Gladbacher Angriff und damit zum 2. Gegentor gekommen!

    25
    • Dankeschön!!! Endlich!!!

      Sah ich ganz genauso! Und nicht nur in dieser Situation. Ich verstehe auch diese Brooksverliebtheit nicht, ist mir ein komplettes Rätsel. Alleine der Skykommentator hat ihn zweimal in den höchsten Tönen gelobt, ihn als “Baumstamm in Wolfsburgs Abwehr“ genannt.

      Nein! Brooks ist es, der durch seine Lauffaulheit die Situationen für die Gegner erst eröffnet. Wann läuft der mal bis zum letzten Meter mit, hängt sich bis zum Letzten rein, powert bis zur Leistungsgrenze?

      Ich denke auch, dass wir Udo mal wieder den Platz überlassen sollten, er würde zumindest für seine Mannschaft kämpfen.

      13
    • Ich bin der Meinung, dass die Situation über die du sprichst, die Situation zum 1 zu 2 war. Ja, ich rege mich auch über Brooks auf, der das Spiel oft zu langsam macht. Dieses tut Arnold ebenfalls. Zwei Spieler, die ich auf die Bank setzten würde.

      Allerdings wird es genug Leute geben, die einen wegen solchen Aussagen hassen, weil Arnold halt eine heilige Kuh zu sein scheint und Brooks, weil er ja so teuer war, ja gut sein muss…

      7
    • Brooks hat häufiger einige leichtsinnige Fehler drin, allerdings trifft das auf Uduokhai auch zu.

      Auch in der letzten Saison, in der Uduokhai teilweise echt stark war, waren da einige Böcke drin, die zum Glück selten bestraft wurden (momentan kann ich mich nur daran erinnern, dass sie gegen Leipzig bestraft wurden).

      Ich weiß nicht, wie sich Brooks und Uduokhai im Training machen, aber ich muss zugeben, dass ich mittlerweile häufiger Bammel habe, wenn Brooks am Ball ist und der Gegner Druck ausübt.

      Bei Arnold bleibt halt auch die Frage der Alternative.
      Ob sich Malli dauerhaft im ZM fest spielen kann bzw sein Einsatz gegen jeden Gegner Sinn macht ist die eine Sache und Elvis hat das zwar gut gemacht, aber war das besser als Arnold oder profitiert er davon, dass er „endlich“ wieder ein Jugendspieler ist, der mehr Spielzeit bekommt und der es besser als erwartet gemacht hat?

      3
    • Ich hab mich zuerst auch über Brooks aufgeregt..

      Ginter ist aber schneller und hätte auch so den Ball noch bekommen.

      Was ich schlimmer finde, ist das Positionsspiel von Brekalo (der zwar kein Defensivspieler ist, aber wenn man ihm das nicht zutrauen kann, sollten andere die Ecken absichern).

      Brooks ist übrigens noch kurz vorm Pass von Herrmann auf Hazard an Herrmann dran – 1, 2 Schritte zu spät leider..
      Andere scheinen nicht in diesem Tempo nach hinten gekommen zu sein.

      Auch William lässt sich oftmal so aussteigen, weil er nicht stellt sondern aktiv reingeht.. da muss er auch schlauer agieren.

      Ich sehe hier Brooks als minimalschuldig an, da gabs andere, die nicht mitgemacht haben..

      3
    • Der Ursprungskommentar spiegelt genau meine Gedanken über das 1:2 wider.
      Dachte mir auch sofort: Wieso setzt er den gladbacher nicht wenigstens unter Druck?!
      Er ist da in bester Boateng Manier lustlos nebenher gejoggt.
      OK, nichtsdestotrotz hätte man das Tor noch verhindern können. Dann kam aber als letzte Hilfe malli mit einem Pseudo-Klärversuch. Ich bin mir sicher, wenn dort Elvis verteidigt hätte, wäre er nicht am Ball vorbei gegrätscht.

      Brooks ist für mich sogar deutlich spielschwächer als Knoche – und das will was heißen. Hinzu kommt in wirklich jedem Spiel ein schlendrian. Kuriose Fehlpässe, vollkommen falsches Stellungsspiel. Ich glaube, Brooks spielt nur aufgrund seiner offensiven und defensiven Kopfballstärke.
      Von Knoche bin ich weiterhin positiv überrascht. Für mich in jedem Spiel bisher besser als Brooks ohne große Fehler. Gegen Plea kann er in der Kontersituation wenig machen. Hat plea sauber abgeschlossen.

      Bei den meisten direkten Duellen gegen unsere Gegner sehe ich die gegnerischen IVs viel besser am Ball. In dem Punkt sind wir immer noch maximal durchschnittlich.

      11
    • Es ist nicht nur das Gegentor zum 1:2 wo man Brooks kritisieren kann. Er verlässt häufig unnötigerweise seine Position und schafft Unruhe und Unordnung in der Verteidigung. William und Roussi stehen häufig allein gegen zwei Angreifer.Das Gegentor gegen Leverkusen war auch seines. Er ist natürlich offensiv eine Waffe , auch bei Standards, aber in erster Linie ist er doch ein Innenverteidiger. Labbadia steht vor der schweren Frage ob er das eingespielte Innenverteidigerteam auseinanderreißt. Ich denke dass Marcel Tisserrant da eine gute Option wäre. Hat mich als einer der wenigen letzte Saison häufig überzeugt.

      5
    • Der Sieger beim Duell Udo gegen Brooks heißt für mich auch Tisserand. Technisch stark, schnell und auch mal in der Lage, ein 1 gegen 1 zu suchen.
      Ich hoffe, dass er noch eine Chance erhält…

      6
    • Ich glaube Labbadia gibt wenn dann erst Uduokhai die Chance. Tisserand ist momentan der Back-Up von Camacho, weil Guilavogui ja noch verletzt ist.

      Ich glaub man versucht Tisserand in der zweiten etwas Spielpraxis zu geben, damit er, sobald Camacho fünf gelbe hat, ihn vertreten kann.

      3
    • @el_zurdo

      Also wahrscheinlich gegen Düsseldorf :gelb:

      3
    • @Andreas
      Vielleicht :D

      Ich meins nichtmal böse, aber Camacho ist durch sein robustes Zweikampfverhalten nunmal prädestiniert für die ein oder andere gelbe Karte

      3
    • Zu dem Tor von Plea, der macht das natürlich mega gut, da gibt es wenig zu verteidigen. Man hääte es aber mit mehr Druck ausüben versuchen können und nicht nur nebenher laufen bzw. ihn nicht richtig zu stellen. Natürlich besteht hier dann auch die Gefahr, dass Plea einen aussteigen lässt…

      Wie schon beschrieben, ich hoffe auf Tisserand und Uduokhai.

      1
  23. Noch ein paar Beobachtungen von mir im Nachhinein:

    – Ich fand allgemein, das unser Pressing gestern nicht kompakt genug funktioniert hat. Es war mehrmals so, das Weghorst und Steffen top angelaufen sind, dann aber Brekalo/Malli/Arnold und Co. zu spät dran waren. Das hat Gladbach natürlich auch einige Male gut überspielt, aber man einige male sah, das diese letzte Kompaktheit gefehlt hat.
    – Anschließend daran hing das wohl auch mit Tagesform zusammen. Weghorst und Steffen haben für mich ein gutes Spiel gemacht, nicht nur wegen der Tore, auch wegen ihrem guten Pressing. Steffen ist unglaublich aktiv gewesen, kam zentral 2x gefährlich zum Abschluss, 1x davon das Tor, welches Camacho durch seine Zweikampfverhalten mit provoziert hat (Plea spielte dann den Fehlpass). Und Weghorst hat oft 2-3 Gladbacher im Pressing angelaufen, das war genauso vom Niveau wie am Anfang der Saison.
    – Dann aber die 8er: Für mich haben Malli und Arnold gestern defensiv überhaupt kein gutes Spiel gemacht. Beide waren im Pressing oft zu spät, wurden überspielt und liefen dann hinterher. Offensiv kam von Malli in der ersten Halbzeit auch nichts. Nach seiner Torvorlage wurde es bei Malli etwas besser und er hatte danach ein bis zwei nette Aktionen.
    – Kritisieren muss man aber auch allgemein das defensive Umschaltverhalten: William und Brooks hatten bei den beiden Gegentoren ihre Aktien drin, aber auch Malli rutschte kreuz und Quer ohne Orientierung durch den Strafraum. Da passte die Abstimmung überhaupt nicht. Ähnliches beim Pressing zu beobachten: Das waren aus meiner Sicht beides taktische Gegentore. Gladbach spielt das zwei mal top zu Ende, aber wir laden sie dazu auch ein. Muss man klar so sagen.
    – Positiv wieder unsere Tore: Beim ersten Tor geht Camacho sehr stark auf Plea, so dass dieser den Fehlpass spielt zu Steffen. Steffen macht es technisch durchaus anspruchsvoll, nimmt den Ball gut mit und setzt ihn präzise in die Ecke. Ich denke, so ein Tor hätten einige Steffen nicht zugetraut. Schon in Leverkusen erzielte er sein Tor aus einer ähnlichen Umschaltsituation.
    – Zweites Tor: Weghorst einfach klasse, wie er das Tor will. Das war purer Willle das Tor zu machen. Malli bereitet es vor, das wie gesagt seine beste Aktion im Spiel.
    – Generell zeigen sich unsere Stärken und Schwächen weiterhin: Spielaufbau mit Brooks schwach, 8er zeigen ohne Ball keine kompakten taktischen Bewegungen, unser Pressing bringt uns einfach Tore, aber gestern auch zwei Gegentore, weil wir schlecht defensiv umgeschaltet haben. Das war in Mainz besser.
    – Schade war zudem, das wir uns im Spielaufbau manchmal nicht getraut haben, die offensive Lösung zu suchen. Gladbach lief selten ganz vorne an. Da hatten wir eigentlich genug Zeit und Raum. Für mich war im Spielaufbau nur Camacho ordentlich. Brooks war zu schwach, noch schwächer als Knoche wie jemand oben schrieb. Dem stimme ich zu.
    – Ansonsten die AVs. Roussillon macht ein ordentliches Spiel. Ich muss zugeben: Ich hatte bedenken, ob er durchhält. Aber er hat das ordentlich gemacht und auch zum Schluss nochmal Dampf gemacht. Ich denke, er wird sich weiter steigern.
    – William hatte in der ersten Halbzeit 3-4x erhebliche Probleme mit Hazard, der allerdings auch oft im Eins gegen Eins auf ihn zulief (immer schwer zu verteidigen). Da wackelte William schon, muss man sagen. Jedoch war seine Reaktion bärenstark. In der zweiten Halbzeit war William für mich einer der besten Spieler. Er lief viel ab, gewann dann seine Zweikämpfe und machte noch nach vorne Druck. Was will man mehr?

    14
    • Ich frage mich in dem Zusammenhang, was ein Gerhardt angestellt hat? Ist er im Training so schlecht? Hat er noch mit einer Verletzung zu kämpfen? In meinen Augen ist es oft so, dass Arnold viel zu gut weg kommt und Gerhardt viel zu schlecht und das sage ich als jemand, der Gerhardt kritisiert hatte.

      Allerdings als LV, ich habe oft genug betont, dass Gerhardt auf der ZM Position besser aufgehoben wäre und in Köln gute Leistungen abgeliefert hat. Ich hoffe das die Auswechslung von Arnold ein Fingerzeig war, der Glaube fehlt mir allerdings, dass wir im nächsten Spiel mit Gerhardt oder Elvis spielen werden. Mallo ist Defensiv zu schwach, dass war schon zu erahnen. Wenn man mit Malli im ZM spielt, dann braucht man einen richtig guten ZDM und einen ZM, der Defensiv ähnlich stark ist wie der ZDM aber auch selbst Impulse setzen kann. Daher plädierte ich ja auch für einen Thiago Mendes. In aktueller Lage, da würde ich aber wohl eher mit Gerhardt oder Rex spielen, auch wenn wahrscheinlich alle eine vergleichbare Statistik haben werden in Sachen gewonnener Zweikämpfe, doch von beiden letztgenannten, da erwarte ich mehr Tempo.

      Auch würde ich Brooks langsam austauschen. Meine Hoffnung ist, dass wir bald mit Tisserand und Udo spielen, die meiner Meinung nach beste IV, die wir aufbieten können. Allerdings glaube ich nicht, dass hier so schnell ein Wechsel stattfinden wird. Mit dieser Entscheidung muss aber am Ende Bruno Labbadia leben bzw. die Verantwortung übernehmen, bleiben die Ergebnisse aus und wir verlieren durch diese Abwehr Punkte / Spiele, dann steht am Ende sein Job auf dem Spiel. Aktuell sehe ich da keine Gefahr, doch es kommen nun demnächst München und Dortmund und man sollte schon die Spiele dazwischen gewinnen um nicht in einen Negativstudel zu geraten. Ich hoffe einfach, dass Tisserand bald so weit ist und Udo seine Chance bekommt. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir dann auch in der Spieleröffnung noch ein Stück zulegen können.

      6
  24. Ich weiß nicht was ich vom Spiel halten soll. Gute und schwächere Phasen Wechseln sich ab. Die Moral stimmt, wir sollten aber nach vier sieglosen Spiele mal wieder dreifach punkten. Ich weiß nicht wie Labbadia mit Uduokhai plant. Er müsste dringend Spielpraxis bekommen. Brooks und Knoche sind zwar eingespielt, aber ein Wechsel für vielleicht etwas mehr Sicherheit geben. Ich hoffe dass Uduokhai zumindest bei der DFB U21 Spieöpraxis bekommt in der Länderspielpause. Aber erste Wahl ist er bei Kuntz auch nicht.

    4
  25. So langsam muss ich auch etwas dazu schreiben, wenn ich hier so mitlese, denn langsam reicht’s…

    Wir wollen zwar alle, dass der VfL möglichst wunderbar spielt und DIE perfekte Taktik, Spielintelligenz und Chancenauswertung bringt, aber alles muss in eine gewisse Relativität zu den beiden Jahren davor gebracht werden und der Tatsache, dass wir beide Male die schlechteste Mannschaft der Bundesliga von denen waren, die nicht abgestiegen sind.
    Es wird sich nicht alles innerhalb nur weniger Wochen ändern und es hat sich sowieso schon viel mehr zum positiven verändert, als man hätte realistisch erwarten können.

    Vor diesem Hintergrund sind manche Kommentare unverständlich, nahezu fast arrogant in unserer Situation.

    Die Kritik, “ Brooks war zu schwach, noch schwächer als Knoche“, z.B. WTF? Als wenn Knoche schlecht wäre!!! Das wird seiner Leistung echt nicht gerecht und ist einfach unfair dem Spieler gegenüber.
    Knoche kommt mir hier schon seit Monaten einfach viel zu schlecht weg. Klar ist er nicht einer der Top-5 IV der Liga, aber er zeigt Konstanz ohne Ende, hat gute Werte und hat uns mehr als nur ein Mal den Arsch gerettet. Ein IV, der zwar nie für den BVB oder Bayern spielen wird, aber für einen „Relegationsmeister“ eigentlich schon viel zu gut ist und der bei 7-8 weiteren Bundesligisten ebenfalls spielen würde.

    Oder „William hatte in der ersten Halbzeit 3-4x erhebliche Probleme mit Hazard (…), da wackelte William schon, muss man sagen.“

    Auch wenn nach dieser Kritik eine Relativierung und ein Lob des Verfassers folgt, ist der Ansatz der Aussage doch schon zu Beginn falsch:
    Wir reden hier über Hazard. Zeigt mir einen Verteidiger in der Liga, der während des kompletten Spielverlaufs keine Probleme mit Hazard hat….

    Es wird insgesamt oft so geschrieben, als wenn kein Gegner auf dem Platz stünde.
    Wir haben gestern nicht gegen Schöningen gespielt, sondern gegen Gladbach.

    Die Offensive mit Plea, Hazard und Herrmann muss man auch erstmal verteidigen. Das waren drei echte Granaten da vorne, mit einer Menge Speed. Und auch von der Bank kam bei Gladbach jede Menge Qualität, z.B ein Traoré, der an guten Tagen einer der besten Außenspieler ist.

    Gladbach spielt seit Jahren mit den besten Offensivfußball in der BuLi und hat ein Team, in dem viele Spieler schon über Jahre hinweg die Spielphilosophie verinnerlicht haben und nahezu „blind“ die Taktik ausspielen können.

    Wir haben gestern gegen einen starken Gegner einen Punkt geholt, wobei wir zwei mal nach einem Rückstand stark zurückgekommen sind.

    Im Vergleich zu den letzten Saisons mache ich mir da keine großen Sorgen, dass wir uns mit Abstiegsängsten rumplagen werden. Aufgrund der kommenden Spiele in Bremen und gegen Bayern können, wir zwar wieder abrutschen, aber auf lange Sicht, werden wir mit der Spielweise der Mannschaft noch einiges an Punkten holen.

    0
  26. HSV-Pauli – was ein grottenkick bisher…

    4
    • Ist doch bei diesen Derbies, auf die lange Zeit gewartet wurde, meistens so dass die Spannung sich häufig wenn überhaupt lediglich auf den Rängen abspielt. Das sind in den seltensten Fällen spielerische Leckerbissen oder hochklassige Spiele.

      3
    • Mir fällt bei dem Spiel gerade auf, dass Brekalo mit Johannes Flum einen Doppelgänger hat…

      0
  27. Unsere Mädels führen kurz vor Schluss gegen Bayern München 5:0 (!).

    13
    • 6:0. War im Stadion, hat mir richtig gut gefallen, werde ich öfter machen. Kann ich jedem nur empfehlen und vielleicht sind dann auch mehr als 3-4 Kioske offen.. die haben wirklich toll gespielt und soviel gestolper und so war gar nicht bei, gute Spielzüge teilweise.

      15
    • Ich habe immer gesagt das die Top Teams in DE und Europa auf einem hohen niveu spielen und es richtig Bock macht da zuzusehen

      4
  28. War heute auch mit frau wieder bei den Damen. Nun eigentlich hatte ich für das spiel heute gegen Bayern ein komisches Gefühle. Aber nach 5 Minuten Spieldauer war mir schon klar wer heute gewinnt. Nicht die Anzahl der Tore waren für mich von Bedeutung, nein es war die Art und Weise wie die Damen Fußball spiele und heute die Bayern immer wieder ins Leere laufen ließen. Das war heute Anschauungsunterricht pur. Am 21.10 um 13:00 Uhr geht es gegen Freiburg. Geht hin glaubt mir es macht Spaß diesen Fußball anzuschauen.

    6