Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Konkurrenz / Hannover 96 / Matchday: VfL Wolfsburg – Hannover 96

Matchday: VfL Wolfsburg – Hannover 96

Hannover-Training1
 
Der stark abstiegsbedrohte Klub Hannover 96 ist heute zu Gast in der Volkswagenarena. Die Wölfe wollen den Schwung aus dem Bielefeldspiel mitnehmen und mit einem Sieg die Konkurrenz aus Gladbach und Leverkusen weiter auf Distanz halten.

Hannover reist mit Neutrainer Michael Frontzeck an und steht mit dem Rücken zur Wand.

Auf geht’s Wölfe, kämpfen und siegen!
 
 

220 Kommentare

  1. Hoffentlich ist die Konzentration heute da.Hannover wird tief stehen und auf Konter lauern.Gegen solche Hegner tun wir uns meist leider schwer.
    Auf geht’s Wölfe! Kämpfen und Siegen!
    Nächstes Jahr zweite Liga mit 2 x HSV und den blau…..
    Tradition unter sich :lach:

    0
  2. Rici regt mich schon wieder auf. Warum geht def nie auf den Ball, wenn der Gegner im Angriff ist. Er versucht immer nur ne Flanke zu blocken. V8 in meinen Augen der bessere Außenverteidiger

    0
  3. …und der Bast..

    0
  4. Die erste vernünftige Flanke und 1:0 – super Ding!!

    0
  5. so kann man das machen :knie:

    0
  6. Was soll man sagen – zwei gute Aktionen in 45min., gefühlte 80% Fehlpassquote und V8 bekommt nicht mal eine Flake in die Nähe eines Mitspielers. Hört sich alles traurig an – trotzdem 2:0. Unsere Jungs machen nicht mehr als sie müssen

    0
    • Exilniedersachse

      Wenn eine Mannschaft sich nach 0:1 trotzdem hinten reinstellt, will man denen den Gefallen tun und sich auskontern lassen?

      Schwierige Situation für die Mannschaft.

      Sieht zwar nicht immer toll aus ist aber souverän.

      0
  7. Solange nichts anbrennt alles gut…Kräfte sparen für die nächsten Partien.haben ja unter der Woche auch schon gespielt… :vfl:

    0
  8. Exilniedersachse

    Also bis auf die ersten 10 min war das sehr souverän. Nicht immer aufregend aber absolut überlegen und sicher.

    In einer Szene hatten wir 3 Spieler im 16er. beide Flügel und das Zentrum auf ca 20m besetzt. Es werden also die Wege wieder gegangen.

    Kann auch sein, dass ich mich täusche, aber Arnold kommt noch nicht so in seine Positionen.

    Die Abwehr mit Klose und Naldo wirkt wirklich extrem sicher.

    0
    • Ist schon souverän was wir da machen. Hannover ist jetzt aber nicht so der Gradmesser. Was ich bedenklich finde sind die vielen Fehlpässe, war auch schon gegen Bielefeld der Fall – zeugt von mangelnder Konzentration den spielen können die das ja ohne Frage.

      0
  9. Exilniedersachse

    Also beidfüßig sagt man ja oft, aber dieser Perisic… welches ist eigentlich sein stärkerer Fuß, das ist ja wirklich 100% beidfüßig…

    0
  10. so schnell geht das.

    0
  11. Joa… Da hat Naldo gepennt.
    Jetzt heißt es wieder den richtigen Modus finden

    0
  12. Den MUSS Benalglio haben (auch wenn der Reporter was anderes sagt)

    0
  13. Stuttgart dreht das Spiel, schiebt sich auf 15. und unsere Nachbarn auf 16. :fies:

    0
  14. Ich sag nichts.

    0
  15. Diese drei Punkte wären absolut erforderlich für Platz 3…
    Ich hoffe, dass meine negativen Hypothesen nicht zutreffen werden.
    Jetzt ist das Spiel aber drastisch gekippt…

    0
  16. Exilniedersachse

    OMG! Also sowas geht wirklich nur wenn man eingeladen wird. Keine Ahnung was mit denen los ist…

    0
  17. Stan bist du geboren worden um zu kritisieren ? :klatsch:

    0
    • @Bayernswolf
      Nein – um Dich zu ärgern! :-)

      Ich habe vielleicht hier und da eine andere Sicht der dinge als Du.

      Aber ich glaube nicht das ich generell (und unbegründet) einfach nur Kritisiere des Kritisierens willen.

      Aber das macht doch gerade am Fußball schauen Spaß – oder?

      0
    • Wer mit Verstand geboren ist, der kann und wird nicht zu allem ja und amen sagen, oder?

      0
  18. Wolfsburger Kinderkurve mit diesem gruseligen Begleitgesang bei Zielers Abstößen, der in zivilisierten Gesellschaften als überwunden gilt… :klatsch:
    Woher nehmen die das Recht, den Spieler und seine Mutter so zu beleidigen?
    Was tut man nicht alles, um seinen Mangel an Sportsgeist und Erziehung zu dokumentieren.
    Ich muss mich für etliche tausend kleine dumme Wölfchen fremdschämen… :kotz:

    0
    • Ja echt verrückt nach seinem wiederholt mega sportlichem Auftritt :rolleyes:

      0
    • Denke Zieler wird sich nicht beschweren, wo er doch selber Cali als „Wi…….“ beschimpft hat.

      0
  19. Wenn du meinst

    0
  20. Sieht mal wieder nach verschenkten Punkten aus, gegen einen Gegner, der schon als zweitklassig prognostiziert wurde.

    0
  21. Exilniedersachse

    Die letzten Wochen stimmen nicht gerade positiv für die nächste Saison.

    0
    • Ich glaube die Jungs sind einfach platt (körperlich und vor allem geistig)

      Die Probleme in den letzten Partien sind die Basics.
      Zu viele Fehlpässe, die Bälle springen zu weit ab, die Spieler reagieren zu träge…

      Wenn man so eine Saison wiederholen möchte muss man wohl den Kader punktuell verstärken und vergrößern.

      0
  22. Herr Dr. Brych und die zwei Maßstäbe?
    Dieser Spitzenschiri ist meistens unerträglich.
    Aber das ändert nix daran, dass der Spielstand etwas mit der Leistung des VfL zu tun hat.

    0
  23. wolfsburg mal wieder im stile einer spitzenmannschaft!

    0
  24. Super Parade von Benalglio – mittlerweile ein absolut gerechtes unentschieden.

    0
  25. Brauchst du Punkte ist doch klar, ist dein Nachbar für dich da…

    0
  26. OHNE WORTE
    Da vergeigen die das Ding beinahe noch in der Nachspielzeit.
    Keine Ordnung im Spiel. Wie bei einer Jugendmannschaft wird Intelligenz durch blinden Eifer ersetzt.
    Vor einer Woch wies ich darauf hin, dass Mannschaften da unten UM JEDEN PUNKT kämpfen werden, also noch nichts gewonnen ist. Aber wir haben das ja nicht nötig! Wir hoffen, dass Bayern in Leverkusen gewinnt und Paderborn, Dortmund und Köln uns die Punkte schenken?
    SO EIN SPIEL DARF MAN NICHT AUS DER HAND GEBEN!

    0
    • Exilniedersachse

      Die Mannschaften da unten kämpfen um jeden Punkt weil es denen bewusst ist, dass um was geht. Unsere Spieler lassen sich wohl zu stark von diesen Presseartikeln in denen wir ja quasi als 2. feststehen beeinflussen. Die Mannschaft muss wieder heiß sein auf die Bundesligaspiele.

      Mit dem Vorsprung den wir hatten und dem Restprogramm sollte es den Spielern peinlich nsein, wenn sie wirklich noch in die CL Quali müssten.

      Hecking analysiert doch eigentlich immer sachlich sehr gut und erkennt Probleme, weshalb gibt es dieses Problem der „Schläfrigkeit“ und weshalb ist man wieder da, dass man nicht 90 min gut spielt sondern 30-45? Da muss er sich doch langsam mal einschalten und evtl auch etwas umdenken???

      0
  27. Ich habe jetzt genug. Wolfsburg hat ja immer noch die Chance auf ein Entscheidungsspiel für die CL. Ich betreibe jetzt aktive Abgewöhnung.

    0
  28. so langsam sollten sich die jungs mal zusammenreizen, sonst wirds richtig eng im kampf um platz 2-3. und das musste bei unserer ausgangslage nun wirklich nicht sein. wollen wir hoffen das es an den englischen wochen lag….

    0
  29. Da verspielen wir wirklich den Sieg gegen DAS armsehligste Pack der Liga…echt schade

    0
    • Armselig ist hier höchstens deine Rechtschreibung und Ausdrucksweise… :keks:

      0
    • Ja das ´h´ gehört da nicht hin.
      Sorry

      Warum du gleich beleidigen musst bleibt mir ein Rätsel :kotz:

      Dieses Spiel hat wohl jeden hier den Kopf verdreht

      0
    • @Bayernswolf
      Ja ich mal wieder – also zu einem sportlich interessierten Menschen für den ich Dich halte gehört es sich meiner Meinung nach sich auch sportliche Tugenden zu eigen zu machen die da z.B. heißen: Fairness, Respekt vor dem sportlichen Gegner ect.

      Einen anderen Verein bzw. seine Anhänger als „armseliges Pack“ zu bezeichnen finde ich von deiner Seite her armselig und eines VFL Fans nicht würdig.

      Denke vielleicht mal darüber nach.
      In diesem Sinne einen schönen Abend noch.

      0
    • eines VFL Fans nicht würdig ?? Fans beschimpfen Zieler als ***sohn, skandieren Hasslieder gegenüber den H96 Fans…

      Ja es tut mir leid dass ich das gesagt habe, aber ich bin nicht er einzige VFL Fan der sich so verhält. Und sympathisch kommen wir zurzeit echt nicht rüber :down:

      0
  30. nächste Woche spielt der Vfl in Paderborn – da muss der Dreier eingefahren werden!!!

    0
  31. Das ist einfach nur noch erschreckend was wir „spielen“ absolut nicht CL würdig. Ich könnte ausrasten und glaube das wir Platz 2-3 noch abschenken. Das wäre auch verdient nach den letzten Wochen.

    0
    • Endlich mal einer der es auspricht.
      Am Ende stehen wir auf Platz 4
      QL Quali und die werden wir vergeigen.

      0
  32. Exilniedersachse

    Es kann und darf doch abwer auch nicht sein, dass man als 2. der Tabelle darauf warten muss, dass die BL vorbei ist und hoffen, dass man sich irgendwie ins Ziel rettet. Da sollte doch normalerweise etwas Euphorie sein und „Geilheit“ seine Position zu bestätigen.

    Wir dürfen diese Einstellung auf keinen Fall mit in die nächste Saison nehmen.

    0
  33. So Paderborn aufgepasst!!
    Die (bissigen) Wölfe kommen um euch Punkte im Abstiegskampf zu schenken, damit Hamburg ja absteigt…

    0
  34. Was für eine unglaublich schlechte zweite Halbzeit.
    Das darf nicht wahr sein, dass man das noch so unnötig aus der Hand gibt.
    Die Stimmung war genauso grottig, wie die Leistung in Halbzeit zwei.
    Momentan zweifele ich daran, dass wir überhaupt noch ein Spiel gewinnen, wenn das so weitergeht…liegt natürlich auch meiner aktuellen Emotion.

    0
  35. Wob_Supporter

    Gibts hier überhaupt kein Verständnis für die Mannschaft ? Am Mittwoch habt ihr alle noch gefeiert und jetzt wird so getan als ob wir die Loser der Nation sind. Das kann doch nicht war sein. Ich ärgere mich über das heutige Unentschieden genauso wie ihr aber das die Mannschaft nach so einer Saison die Kräfte fehlen ist nur logisch. Das war unsere erste internationale Saison seit langem und eine Umstellung für die Spieler. Diese wurde wunderbar gemeistert nur halt am Ende der Saison fehlt jetzt ein bisschen die Kraft. Die Mannschaft wird zum wichtigsten Spiel der Saison, dem Pokalfinale, wieder auf den Punkt fit sein.

    0
    • Selbst wenn man nicht fit ist, sollte man eine 2:0 Führung gegen so eine Hannover Mannschaft nicht aus der Hand geben.
      Ist ja nicht so, als ob Hannover auf einmal gut gespielt hätte

      0
    • wer hat denn Mittwoch gefeiert? :P
      Das war jawohl das schlechteste 4:0 in der Geschichte des Fussballs…

      0
  36. Schwer nachvollziehbar. Sind die so Kaputt und schaffen es nicht mehr die Konzentration beizubehalten?. Als zweiter plus Rotation müsste man doch das Ding ruhig runterspielen können bei 2:0. Das macht mir Sorgen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Ich traue denen zu, dass sie diese Schläfrigkeit auch in den DFB Pokal reinschleppen^^

    0
  37. Hoffentlich steigt dieser Dreck aus Hannover ab, mit ihrem hingefalle und zeitgeschinde. So was von unsportlich, da ist mir sogar Hamburg 1945 mal lieber.

    0
  38. Übrigens, vorläufige Glückwunsche an Dortmund zum Pokal Sieg. Dieser steht ja praktisch fest mit Brych als schiri.

    0
    • In welcher Situation hast du Brych als Verantwortlichen für den Spielausgang gesehen?
      Klar hat er einige haarsträubende Entscheidungen getroffen. Diese jedoch eher im Mittelfeld, oder?

      Mit Leistungen wie heute werden wir in der Tat genug Probleme mit unserer Mannschaft haben. Als Trost mag dienen, dass Dortmund auch nur manchmal gut spielt…

      0
    • Naja beim Ausgleich kann man Minimum diskutieren ob’s gefährliches Spiel war. (Meiner Meinung nach geht’s nicht klarer)

      0
    • Wieso?
      Gustavo war weit genug weg und dreht sich ab. Da DARF man nicht pfeifen.
      Dortmund wird den Pokal als einzige Chance für internationalen Fußball haben. Die werden noch mehr kämpfen und rennen als die Abstiegskandidaten. Und dafür brauchen Sie keinen Brych als Motivator.
      Ebenso wenig kann man Brych für die taktische Dummheit und das individuelle Versagen der Wölfe verantwortlich machen.

      0
    • Wenn dass wirklich so war ok, genau sieht man so was halt schlecht von block 7 aus (die böse nordkurve :psst: )

      0
    • Exilniedersachse

      Die Situation hätte man 2 mal selbst lösen können.
      1.Wäre vierinha 5 Sekunden später vom Pfosten weg…
      2.Hätte LG sich nicht weg gedreht…

      0
    • Brych oder Perl …

      Da bin ich doch eindeutig für Herrn Perl :vfl:

      0
  39. Die letzten Aufgaben in dieser Saison erwarte ich schwerer als die heutige. Belastung hin oder her, heute hat man daheim einen 2:0-Vorsprung vergeigt gegen den vielleicht biedersten Gegner. Das darf selbst einer müden Mannschaft mit der unseren Qualität nicht passieren, zumal es eben auch noch um was geht. Ich habe da kein großes Verständnis.

    0
  40. Noch 9 Punkte sind zu gewinnen.
    Ich sehe da maximal drei für die Wölfe – weil Dortmund sich für den Pokal als letzte Chance schont evtl…
    Macht 65 am Ende…
    Gladbach holt heute drei, einen gegen Leverkusen und Werder, drei gegen Augsburg. Macht also noch 8 und in Summe 65. Holen sie in Bremen mehr, dann sind sie sicher vorbei.
    Leverkusen gewinnt heute, unentschieden in Gladbach, drei Punkte gegen Hoffenheim, drei aus Frankfurt, also 10 zu den bisherigen 55, da können wir über die Tordifferenz in die Quali abrutschen.
    FAZIT:
    Ein Sieg muss her – am besten in Paderborn direkt, um nicht vor dem Ziel zu torkeln wie weiland Spiridon Louis…

    0
    • @Spaßsucher
      MG spielt doch aber erst morgen in B :D

      0
    • Woher dieser Pessimismus? Du rechnest dem VfL nur noch 3 Punkte aus den letzten 3 Spielen zu, gehst aber weiterhin davon aus, dass Gladbach UND Leverkusen mal eben 8 bzw. 10 Punkte holen.

      Gladbach wird es heute in Berlin verdammt schwer haben und womöglich gar keine Punkte holen. Und Leverkusen wird nicht mal eben gegen Hoffenheim und Frankfurt gewinnen.

      Achja, und gegen Paderborn und Köln sehe ich uns nicht chancenlos …

      0
    • Woher der Pessimismus?
      In der Fortschreibung des Trands der letzten Wochen?
      Wir sollten der Realität ins Auge schauen, Schwachstellen analysieren und kurzfristig wie auch für die nächste Saison Handlungsbedarf ableiten.
      Ob es dabei die richtige Strategie ist, zig-Mio für abgelegte Stars aus England auszugeben? Da bleiben dann halt Lücken – außer VW macht die Alimentenkasse noch weiter auf.

      0
    • @Spaßsucher: meinst du mit dem abgelegten Star aus England KDB oder Schürrle?

      0
    • Ich glaube nicht an eine mathematische Formel, die in der Lage wäre, mir sie Sinnfälligkeit von 32 Mio zu vermitteln für einen Spieler, der kein virulentes Problem löst. Dafür bleiben auf wichtigen Positionen die Probleme ungelöst. Wenn wir ein Investitionsbudget von 60-80 Mio haben sollten, was ich nicht weiß, wäre das jedoch irrelevant.
      Allerdings konzediere ich gern, dass diese Investition einen großen Anteil an der Leistungssteigerung eines 2,5 Mio. Spielers hatte…

      0
  41. Dass die Mannschaft immer noch lernt und dabei auch Fehler macht, auch gravierende Fehler, ist für mich überhaupt keine Frage. Spielweise und Ergebnis des heutigen Spiels sind insofern für mich keine besondere Überraschung. Sie entsprechen dem immer wieder mal sichtbar werdenden instabilen Vermögen, mit wechselnden spielerischen Anforderungen souverän umgehen zu können. Wirklich enttäuscht vom heutigen Spiel und Ergebnis kann daher eigentlich nur jemand sein, der den nominellen zweiten Tabellenplatz, die Endspielteilnahme im Pokal und manche gute Leistung im Laufe der bisherigen Saison als untrüglichen Qualitätsausweis einer Spitzenmannschaft nimmt. Das sportliche Umfeld und die Fangemeinde täten aber gut daran, den herbeigeschriebenen und herbeigeredeten Glorifizierungen der Mannschaft angesichts des Erreichten, das absolut anerkennenswert ist, etwas mehr Realismus und vielleicht auch Demut entgegenzusetzen. Ich sage das auch ganz bewusst im Hinblick auf das Pokalendspiel, in dem ich uns ganz klar als Außenseiter sehe. Dabei ist unzweifelhaft, dass wir Dortmund an einem guten Tag auch besiegen können. Mit einer gewissen Berechnung erwarten kann man dies allerdings genauso wenig, wie man heute einen – in Fankreisen schon verbuchten 4:1 Sieg des designierten Championsleague-Teilnehmers gegen den potentiellen Abstiegskandidaten aus Hannover erwarten konnte. Dies erwarten könnte man tatsächlich nur von einer Spitzenmannschaft. Diese sind wir – tausendmal gesagt – noch lange nicht. Auch wenn es einige vielleicht schmerzt, aber der VfL ist (leider) immer noch eine Mannschaft, die in praxi sich nach einem 2:0 zu Hause gegen einen vermeintlichen Absteiger noch zwei Gegentore fängt und sogar noch glücklich darüber sein kann, dass Prib in der 90. Minute vor Benaglio Nerven gezeigt hat. Also alle mal ein bisschen bescheidener sein.

    0
    • Die nicht zu diskutierende Erkenntnis ist die, dass DIESER VfL KEIN Spiel bereits vor dem Anpfiff gewonnen hat und es eben nicht nur um die Höhe eines Triumphes gehet.
      Was gegen Bielefeld reicht, wird gegen Paderborn sicher zu wenig sein. Also bleibt es dabei, dass wir jedes Spiel mit vollem Potenzial anzugehen haben. Und selbst das wird eben nicht immer reichen

      0
  42. Was ich heute gesehen habe: wenn die Mannschaft sich sicher fühlt (nach dem 2:0), schaltet sie einen Gang zurück, und das ist gegen kämpfende Mannschaften immer schlecht.
    Von daher ist es gut, dass wir die CL Teilnahme (Platz 2 oder 3) erst am letzten Spieltag in Köln einfahren werden. Denn nur so verfallen wir nicht in den gefährlichen Schonmodus, der für das Pokalfinale tödlich wäre.
    Also gut, dass wir bis zum letzten Spieltag wach bleiben müssen. Nur so haben wir die Chance auf den Pokalsieg.
    Schonen und Sport verträgt sich eben nicht.

    0
  43. Noch ein Hinweis zu Caligiuri: nachdem gegen einen Drittligisten ein paar gelungene Aktionen ihn schon in den Rang eines Weltklassespielers gehoben haben, hat man heute gegen einen normlanen Bundesligisten wieder sehen können was er ist.

    0
    • Wieso darf Schürrle nicht durchspielen ? heute war er eig. ganz ok

      0
    • …wobei wir nun endlich erahnen, in welcher Relation bei Schürrle der Preis zum Leistungsvermögen steht? :D :fies:

      0
    • Lieber Spaßsucher, wenn es doch nur nicht die bittere Wahrheit wäre …
      Was das Mäxchen nicht lernt, ich hoffe es wird nicht wahr…

      0
  44. Eben gesehen: klares gefährliches Spiel beim 2:2. Gustavo kann da gar nicht hin, sonst verliert er doch seinen Kopf!

    0
  45. Da waren es nur noch 4 Punkte Vorsprung!

    0
    • Wenn es dumm läuft, sind es dann morgen noch zwei…
      Arithmetisch reicht das am Ende :D

      0
  46. Platz 2 ist mir mittlerweile egal, wichtig ist platz 3 zu sichern.

    0
    • Exilniedersachse

      Platz 3 dann intern noch als enormen Erfolg warnenden wahrzunehmen bedarf schon ein bisschen Selbstbetrug. Realistisch hatte man sich doch Platz 2 versprochen.
      Wie bereits gesagt, so verspielt man den gesamten „Schwung“ und eine gewisse „Euphorie“ wäre auch ganz gut.
      Wenn der eine oder andere Konkurrent nächste Saison bessere Leistung zeigt und man dann hinterher läuft, kann das eine ganz ganz schwierige Saison werden.

      0
  47. Paar Kommentare:

    Allofs:“Unmöglich, so eine Viertelstunde anzubieten. Der Gegner war am Boden, zwei Meter unter der Erde.Wir ziehen ihn wieder raus“

    @DeBruyneKev stinksauer, tritt nach dem Spiel vor Wut gegen Metallrahmen der Kabinentür. Allofs holte alle in die Kabine. #WOBH96

    Allofs dazu, warum alle zuerst in die Kabine mussten:“Besser das Gehirn noch Mal durchbluten lassen, bevor man was sagt.“ #WOBH96 #lasttweet

    Perisic zur Kabinen-Ansprache von Hecking: „Er war ein bisschen sauer, das ist normal. Mein Tor würde ich gerne gegen drei Punkte tauschen“

    0
    • Exilniedersachse

      Vielleicht ist die Stimmung die nach außen verkauft wird anders als die wirkliche Stimmung.
      Hatte gerade schon überlegt wie DH zurechtkommt wenn es schlechter läuft und Probleme mit oder bei den „Stars“gibt.

      0
    • netter Gedanke Exilniedersachse. Das frage ich mich auch oft. Aber ich hoffe, dass wir das so bald nicht erleben werden. Die Ära vor Hecking/Allofs liegt mir immer noch im Magen^^

      0
    • deBruyne hadert von Spiel zu Spiel mehr mit seinen Mitspielern (oder gar mit sich selbst?). Sehe ihn inzwischen oft am meckern.

      Jetzt erstmal etwas durchschnaufen..

      0
    • Exilniedersachse

      Inzwischen? Also ich habe ihn schon immer in Wolfsburg mit einer fragwürdigen Körpersprache gesehen.

      0
  48. Keine Panik:)
    Leverkusen spielt noch gegen Gladbach da lässt einer oder beide noch Punkte also sind noch 6 Punkte zu vergeben!!!

    0
    • Exilniedersachse

      Naja beim Unentschieden kriegen nicht beide 0 Punkte.

      0
    • Holen aber beide auch nicht auf, wenn wir gegen Padeborn gewinnen bzw. auch nur ein Unentschieden holen … Ich glaube übrigens noch nicht an einen Sieg der Gladbacher morgen gegen Berlin …

      0
  49. Verlässt man sich auf die Bayern…dann ist man verlassen

    0
    • Exilniedersachse

      MONATE lang haben alle für uns gespielt. Scheinbar hat sich auch die Mannschaft dran gewöhnt.

      0
    • @Exil: Monatelang haben wir für uns gespielt!!!
      Und nun 62 Punkte auf dem Konto!
      In den letzten 5 Jahren haben 2×65,2×64 und einmal 61 Pkte für Platz 3 gereicht.
      Da sind wir nicht so schlecht unterwegs oder?
      Aber immer draufhauen und Kopf einziehen wenn es läuft macht mehr Spaß ne!?

      0
    • Exilniedersachse

      Es geht darum, dass die Konkurrenten sehr häufig überraschend Punkte gelassen haben.

      Dass wenn wir nicht gepunktet haben, das niemand ausgenutzt hat.

      Wieviel Punkte in den letzten Jahren gereicht haben spielt doch jetzt keine Rolle oder? Und wenn man 1980 mit der Punktezahl Meister geworden wäre bringt das nichts…

      Hat doch nichts mit draufhauen und Kopf einziehen zu tun.

      Schreib doch nicht immer solche nervigen und dummen Vorwürfe!

      0
    • Und mit 69Punkten kann man auch Meister werden…

      Es ist doch egal, wieviele Punkte man in den letzten Jahren gebraucht hat.
      Das hat mit der aktuellen Saison gar nichts zu tun.

      0
    • Eigentlich müßig noch drauf zu reagieren, aber wer aktuell 62 Punkte hat, muss sich nicht dafür rechtfertigen. Diese Punkte haben WIR für UNS geholt. Unter anderen (ich wiederhole mich) mit Siegen gegen Bayern, Leverkusen 2x und Gladbach. Also selbst erspielte Punkte gegen die direkte Konkurrenz. Also nerv Du nicht immer rum, mit Deinem Negativgequassel! Leverkusen und Gladbach haben nun einmal auch starke Mannschaften und spielen eine sehr starke Saison. Trotzdem stehen wir (hoffentlich bis zum Schluß) vor ihnen und haben ihnen zum Beispiel gezeigt, wie man weiter im DFB-POKAL und in der EL kommt. Und das „dumm“ überlese ich einmal, gehe aber davon aus, dass Du jedem hier die Gelegenheit geben wolltest, auf Deinen Charakter zu schließen.
      Apropos Charakter: Kruse weiß offensichtlich, was sich gehört…

      0
  50. Ich verstehe das ganze geflenne nicht.

    Leverkusen UND Gladbach werden nicht an uns vorbeiziehen, wenn nur einer.

    Die CL werden wir demnächst sicher machen, ich sage gegen Dortmund … Wir gewinnen in Paderborn und holen gegen Dortmund einen Punkt.

    Ich mache mir da keinen Stress und die Saison ist schon viel mehr drin als ich erwartet hatte. Ich bin stolz auf mein Team und egal wie das Spiel im DfB Pokal ausgeht, ich werde meine Mannschaft feiern!

    Einzig beim Schiedsrichter würde ich gerne Perl im Finale sehen, finde die „Begründung“ aber total Banane … Weil die Bayern sonst im Finale sind, ein bayrischen Schiedsrichter hinschicken … Dann doch lieber den Perl, der wird von den Bayern dann ne Info bekommen schön gegen Dortmund zu pfeifen, wegen dem Handspiel und so :vfl:

    0
    • Dein Zweckoptimismus hat natürlich die gleiche Berechtigung wie ein gegenteiliger fataler Pessimismus. Sachlich betrachtet scheinen mir Gladbach und Leverkusen z. Z. aber besser drauf zu sein als unser VfL. Und die von dir eingerechneten vier Punkte des VfL gegen Paderborn und Dortmund sehe ich noch nicht auf der Habenseite. Warum sich also nicht stressfrei auf Platz vier einstellen, der sicher ist, und sich riesig freuen, wenn mehr rauskommt? Und geflennt wird nach der Saison schon mal gar nicht.

      0
    • Exilniedersachse

      Vor diesem Spiel wurden auch schon Rechnungen aufgestellt wieviel Punkte wir noch erreichen. Mit der Leistung der heutigen 2.Halbzeit reicht es aber gegen keinen Gegner zu 3 Punkten.

      Und Joan muss ich in dem Punkt zustimmen, dass die beiden hinter uns den Lauf bzw die Form haben die für sie spricht. Und der eine oder andere junge Spieler verarbeitet ein Spiel wie heute nicht so schnell. Dann kommt unsicherheut und ein entschlossener Gegner und dann wird es eng.

      Man muss den Schalter wieder umlegen und versuchen in die Köpfe der Spieler zu kommen.

      0
    • Weil einige, so scheint es zumindest, schon an sich vorbeiziehen sehen. Als ob es so schrecklich wäre wenn wir Platz 3 erreichen würden. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen das wir auf Platz 4 landen. Gladbach und Leverkusen spielen noch gegeneinander. Dann sind es „nur“ noch 2 Spieltage. Wir werden wohl kaum alles verlieren…

      Leverkusen hat 4 Punkte auf uns, Gladbach morgen ggf. 2.

      Beide spielen wie gesagt noch gegeneinander. Wir werden kaum alles verlieren…

      Ich habe da kein Zwecksoptimismus, ich sehe alles nur nicht so „eng“ und „schlimm“ wie manch einer uns hier „runterschreiben“ möchte.

      Ich habe momentan den Eindruck, dass der Fokus auf den DfB Pokal gerichtet wurde…

      Ich fahre nach Berlin, feiere meine Mannschaft egal wie es ausgeht, für mich sind es bereits jetzt Pokalhelden, egal ob wir nun den leichteren Weg hatten als andere … Am Ende fragt da keiner nach und es sind schon Gladbach, Bremen und Hertha an Bielefeld gescheitert …

      Ich bin stolz auf mein Team!

      Heute meinten in der NK einige Vögel pfeifen zu müssen (gegen das Team wohlgemerkt), diese sollten dann mal doch die Hirnwindungen anschalten, solch Leute will ich persönlich nicht in Berlin dabei haben … Das Team hat vieles geleistet in dieser Saison und hat es verdient bedingungslos unterstützt zu werden.

      Ebenfalls ging mir das auf den Sack, dass man sich statt mit der Unterstützung der Mannschaft eher damit beschäftigt hat den Gegner zu beleidigen …

      0
    • @jonny.pl: Ich stimme Dir in allen Punkten zu!
      Ist mir in letzter Zeit öfter aufgefallen, dass ich oft Deiner Meinung bin. Wer hätte das vorher gedacht, was!? :top:
      Zum Spiel sage ich lieber nichts. Dat war nix!
      Aber da haben ja unsere beiden TV-EXPERTEN hier schon alles ganz trefflich analysiert und aus diesen Unentschieden schon die nächste Saison abgeleitet. :krank:
      Und auch Berlin wird nichts, weil Dortmund genauso toll kämpft wie die Roten gestern…
      Und im Team stimmt es nicht? Weil die Spieler sich über dieses 2:2 ärgern und Trainer und Manager damit professionell umgehen?
      KdB hat ein negatives Auftreten? Ach ja, die Couchexperten unter sich. Bei euch hat man eher den Eindruck, ihr freut euch über den 4.und eine Endspielniederlage, als andersrum.

      0
  51. Die Stimmung etwas aufgeladen. Aber: der Punkt gegen Hannover kann sehr wichtig werden. Dass man alle Spiele gewinnt ist illusorisch und viel schlimmer als 2-2 heute war das 0-1 in Gladbach. Punkte liegen zu lassen gegen Hannover ist nicht das Ende der Welt.

    Zum Spiel: ja voll von Unkonzentriertheiten und, wie ich schon bei den Napolispielen erwähnt habe, Bengalio trifft immer die falsche Entscheidung in den letzten Wochen. Die Riesenchance zum 2-3 war ja auch eindeutig von Benaglio eingeleitet.

    Jetzt muss man versuchen 4 Punkte in den letzten drei Spielen zu holen, das wird wahrscheinlich reichen und soll nicht unmöglich sein. Aber im Schongang wird es nicht klappen.

    0
  52. mal eine kleine Anmerkung bezüglich Klose.

    Auch wenn ich ihn schätze verstehe ich seine Einsätze nicht.

    Bis zum ersten Neapel-Spiel war Knoche gesetzt.

    Am 23. Spieltag gab es ein 3:5 gegen Werder: Klose spielte durch.

    Danach gab es 16 Spiele inklusive 3 DFB-Pokalspiele und 4 EL-Spiele.

    Danach gab es 6 Siege 1 Unentschieden und 2 Niederlagen (inklusive des Neapelspiels). Fast ALLE! mit KNOCHE.
    Das 1 Unentschieden war mit Klose.

    Seit dem Neapelspiel gab es noch 1 Sieg (Arminia Bielefeld) 3 Unentschieden und 2 Niederlagen. ALLE! mit KLOSE

    In den letzten 16 Spielen gab es also:
    ………Siege…….Unentschieden……Niederlagen
    Knoche…..6…………0……………..2……
    Klose……2………….4…………….2……

    Kloses 2 Siege führen vom DFB-Pokal gegen Leipzig und Bielefeld.

    Ich weiß nicht, warum Klose für Knoche spielen darf. seine Auftritte fand ich bisher nicht immer überzeugend. Auch bei den Gegentoren gegen Hannover stand er beide Male (wie auch Naldo) nicht optimal zum Gegner.

    http://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg/spielplandatum/verein/82

    0
    • Seit wann ist Fußball kein Mannschaftssport mehr? Denn bei dieser hübschen Statistik könnte man den Eindruck gewinnen. Fehler werden und wurden im Gesamtverbund gemacht, sich da nun einen Spieler heraus zu picken ist meines Erachtens so hilfreich wie die Diskussion um die Schnelligkeit von Klose und Knoche.

      0
  53. Immernoch besser als Knoche

    0
    • Sehe ich ehrlich gesagt auch so. Knoche hat aus meiner Sicht in der Rückrunde stark abgebaut. Außerdem sieht man zunehmend wie langsam er eigentlich ist. In der Liga mag das gehen, aber international reicht das nicht immer.

      Betrachtet man die letzte Leistungen, so sitzt er meiner Meinung nach völlig zu recht auf der Ersatzbank.

      Die Statistik von gewonnenen und verlorenen Spielen jetzt auf das Mitwirken eines Spielers runterzubrechen, halte ich für fragwürdig.

      0
  54. Sitze gerade in der Allianz Arena. Schaue mir heute Julian Weigl mal genauer an. Der gefällt mir sehr gut !!

    0
  55. Wie wir gestern, verarscht der schiri heute Mainz :rolleyes:

    0
  56. Zur aktuellen Lage in der Bundesliga: nachdem der FC Bayern gestern Leverkusen zu ungeahnten Punkten verholfen hat, können demnächst auch Augsburg und Freiburg mit ungeplanten Punkten rechnen. So gesehen bewegt Pep in der Liga ja sehr viel: CL-Plätze, EL-Plätze und Abstieg. Aber da ja bei den Bayern sein Wirken am besten durch 3,2,1,0 beschrieben werden kann (die Mannschaft mit dem Triple übernommen, daraus dann Double, Meisterschaft und garnix gemacht), ist das ja auch was….
    Beachtenswert: die Motivationskünste von Labbadia. Der HSV ist nicht wieder zu erkennen.

    0
  57. Die Verwerflichkeit, die du den Bayern unterstellst, kann ich nicht nachvollziehen. Die Bayern spielen nur im Eigeninteresse, wie jeder andere Verein auch. Warum sollten sie sich nach gewonnener Meisterschaft vor dem Barcelona-Spiel selbst schwächen? Zudem ist deine Argumentation nicht logisch: Du verweist ja selbst darauf, dass das Pokalfinale schon weg und das Weiterkommen in der CL fraglich ist, wäre Guardiola nicht geradezu fahrlässig, wenn er unter diesen Voraussetzungen in Leverkusen mit der bestmöglichen Mannschaft angetreten wäre?

    0
    • @Joan: ich mache da keine moralische Diskussion auf, sondern glaube einfach, dass das sogenannte „Schonen“in für die eigene Mannschaft „unwichtigen“ Spielen die eigene Mannschaft schwächt. Wir werden es erleben: wenn Bayern gegen Barcelona ausscheidet, stützt das meine These, wenn nicht, deine.

      0
  58. Guck mir gerade unseren neuen Stürmer an…
    Dabei sehe ich gähnende Leere auf den Rängen.
    Berlin hat 3,5 Mio. Einwohner, spielt gerade um den Klassenerhalt gegen eine der vier besten Mannschaften der Liga und Gladbach hat ja auch noch den 70er Jahre Traditionsbonus.
    Und keiner geht hin.
    Aber ist natürlich keine Meldung wert…..

    0
    • Guck dir noch einmal den Gästeblock der VW-Arena von gestern an….
      Wurde das eigentlich erwähnt?

      0
    • Andreas, höchstens als mangelndes Interesse am VfL , am besten noch im sportstudio von zdf :klatsch:

      0
    • Auf Sky wurde es erwähnt, dass das Stadion nicht voll ist, da die Gäste ihr Kontingent nicht ausgeschöpft haben

      0
  59. Wenn jetzt das Spiel in Berlin zu Ende wäre, könnten wir in Paderborn den Sack zu machen. Bei drei Punkten hätten wir den CL-Platz sicher. Selbst bei einem Unentschieden im Spiel Gladbach-Leverkusen wäre dann die Tordifferenz unser Garant.
    Aber ich weiß nicht, ob das gut wäre, zwei Spiele in der Bundeliage zum „Schonen“, dann sind wir in Berlin außer Tritt. Also soll Gladbach mal noch ein Tor in Berlin machen, das hält bei unseren Jungs die Spanning hoch.

    0
    • Du wurdest erhört…

      0
    • Exilniedersachse

      Naja wenn wir gewinnen ist es egal wie die anderen spielen. Aber dafür müssten wir halt auch gewinnen.
      Es ist nicht unrealistisch, dass wir Platz 3 oder 2 halten können.
      Ich empfinde es aber als schade, auf das Ende warten zu müssen und zu hoffen dass es reicht. Eben wegen der Sache die du oft angesprochen hast im Bezug aufs schonen. Der Lauf bzw den positiven Trend mitzunehmen wäre eine enormer Vorteil für die nächste Saison. Das Signal nach außen wäre eindeutiger und besser gewesen wenn man mit deutlichem Abstand auf den 3. als zweite Kraft ins Ziel gekommen wäre.

      0
  60. Wer das heutige Gladbachspiel in Berlin sieht kann nie auf die Idee kommen, dass Kruse ein direkter Ersatz für Dost sein soll. Sowohl das Spiel von Favres Team als auch Kruses Spielweise sehen ganz anders aus.
    Im gesamten Spiel ist Raffael vorderster Stürmer und dieses ganz besonders bei Konterspiel, wo Kruse sich nicht als Sprinter beweisen kann.
    Will Hecking, will der VfL einen Systemwechsel vorbereiten oder variabler werden?

    0
    • …tippe mal auf variabler werden….

      0
    • Ich habe zwei variabel abkippende Neuner gesehen ohne feste Rollenverteilung. Das sich die beiden nominellen Stürmer gerne von den aussen überholen lassen und erst bei potentiellen Flanken in den Sechzehner nachrücken ist tatsächlich eine Eigenschaft des Gladbacher Spiels, welche unsere Mannschaft nicht inne hat. Die gute Koordination zwischen den vier Angreifern ermöglicht diese Spielweise erst.

      Ich gehe davon aus das durch eine Verpflichtung Kruses in erster Linie Variabilität geschaffen werden soll. Einen Systemwechsel könnte man in Folge zu mindest mal antesten, wie damals das 4-1-4-1 mit Koo. Wobei, sollte die Idee ernsthaft bestehen, verstehe ich nicht warum man es nicht schon längst mit vorhandenen Spielern ausprobiert hat. In meinen Augen könnten z.B. Perisic, De Bruyne und auch Arnold einen fallenden Neuner Spielen.

      0
  61. Rechnet ernsthaft jemand mit Kruse als klassischem Stoßstürmer, d.h. reinen Verwerter in der Box? Do einen haben wir schon, wobei der eher mäßig gefüttert wird…

    0
    • Ich gehe davon aus das Kruse ggf. gar nicht als Stürmer gesehen wird sondern eher Druck auf Schürrle, Perisic und Konsorten machen soll.

      Man wird sehen, denn wenn man sich das Spiel momentan anschaut spielt Kruse eher nicht den Stürmer, wie es gerade Spaßsucher sagt.

      Da Dost und Bendtner gehen werden, denke ich das wir da noch neben Kruse nen Stürmer sehen werden.

      0
    • 12 Mio. für „Druck machen“?
      Das nenne ich aber echt mal Verschwendung…
      Aber das ist ja kein Begriff aus dem Wortschatz eines VfL-Fans…

      0
  62. Traore hat aufmich gehört….Danke.

    0
  63. …damit wären es dann (aktuell) nur noch zwei Punkte Vorsprung

    0
    • Auf den 4. Platzierten sind es weiterhin 4Punkte. Ob 2. oder 3. am Ende, scheißegal, wichtig ist direkt qualifiziert zu sein und da ist die Chance nächste Woche einen ganz großen Schritt hin zu machen.

      0
    • Dieser Schritt wird nicht reichen! Drei Punkte müssen nicht genug sein! Trotz der Aussagen mancher User in diversen Foren: Rechnen wir einmal.
      Status heute:
      VfL 62
      Gladbach 60
      Bayer 04 58

      VfL holt? 3 aus 9 = 65… reicht das?
      Gladbach holt 9, wenn sie Leverkusen schlagen
      Dann holt Leverkusen max. 6
      Also:
      VfL 65
      Gladbach 69
      Bayer 64
      = VfL Dritter
      Alternative1:
      Gladbach und Leverkusen spielen remis, beide holen noch 7 Punkte.
      VfL 65
      Gladbach 67
      Bayer auch 65 … Bayer hat im Torverhältnis nur 4 weniger… das wird eng für uns. Dritter oder Quali?
      Alternative2:
      Gladbach verliert gegen Leverkusen, beide gewinnen die restlichen Spiele.
      VfL 65
      Gladbach 66
      Bayer04 67
      Das wäre die spannende CL-Quali als Vierter für den VfL…

      0
    • Ich sehe uns am Ende der Saison nicht bei 65 Punkten. Mit einer ganzen Woche ohne Spiel und damit verbundenem Spannungsaufbau sehe ich uns in der Lage, in Paderborn und Köln zu Punkten zu kommen. Ich sag mal 4-6.

      0
    • Deine Worte, Lupinho, in den Gehörgang des Fußballgottes…
      Die Frage ist, ob die tragenden Säulen des VfL-Spiel noch genug Sprit haben, um den Nachbrenner zu zünden…
      Bisher habe ich nur minutenlanges Auflodern in den letzten Spielen gesehen… Damit bringt man keinem gegner das Fürchten bei.

      0
  64. Wenn man Kruses Zuspiele auf Raffael und Hermann so sieht, kann das mit nachrückenden bzw. durchstartenden Außen wie Schürrle oder Perisic und de Bruyne und Arnold – allesamt abschlussstark – schon interessant werden…

    0
  65. Traore sorgt für die hier ja schon erwartete Spannung im Kampf um Platz 2. Mal sehen, ob unsere Mannschaft genug Eier hat, diesen Kampf nun aufzunehmen. Nächste Woche das Duell Gladbach-Leverkusen wird vieles für den VfL bedeuten… Wir brauchen weiterhin mindestens 4, lieber 5 Punkte…

    0
    • So, Gladbach ist nun also in Schlagdistanz.
      Wird spannend nächste Woche. (brauch ich aber eigentlich nicht).

      0
    • Die Eier haben wir, so lange wir nicht in den Schongang-Modus gehen.
      Ich freu mich auf den Schlussspurt. Und dann das Finale in Berlin. Sehr schön.
      Guck mal, die Bayern Fans sind da doch arme Schwe….
      Wenn die nächsten Mittwoch gegen Barca draußen sind, ist die Saison vorbei und sie können ihre Ei… schaukeln.
      Und nächstes Jahr werden die nicht mal Meister, weil Pep von Jahr zu Jahr „wirksamer“ wird….
      Den CL-Neagitvrekord von Klinsman hat er jetzt schon, wenn er gegen Barca ausscheidet—

      0
  66. Sieg Gladbach und Wolfsburg würden Platz 3 sichern.

    Sieg Wolfsburg und Remis in Gladbach würden zu 6 Punkten Vorsprung auf Platz 4 und das leicht bessere Torverhältnis führen.

    Sieg Wolfsburg und Leverkusen würde zu einem Vorsprung von 4 und 5 Punkten führen.

    Insofern entspricht die Reihenfolge meiner Aufzählung der Reihenfolge meiner Wünsche.

    0
  67. Vor zwei Wochen hatten wir noch 7 Punkte auf Platz 3 und 9 Punkte auf Platz 4 Vorsprung. Eine Spitzenmannschaft schafft es diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Ich gehe fest von Platz 4 aus. Vor der Saison hätte ich mich darüber gefreut, aber jetzt wäre es eine Enttäuschung.

    0
    • …fest…??? ….wäre ???
      was denn nun?
      Wenn du fest von Platz 4 ausgehst IST es eine Enttäuschung für dich.

      0
  68. Wie viele Punkte hatten wir zeitweise auf Platz 3 Vorsprung? 10 oder 11? Ein Abrutschen auf Platz 3 würde mich bereits enttäuschen. Sagte de Bruyne im Audi-Startalk nicht „Zweiter werden wir sowieso…“? Platz 4 wäre nicht nur enttäuschend, sondern auch für die Saisonplanung Gift… Die Konkurrenz hatte auch lange Spiele unter der Woche. Und breiter aufgestellt ist der Kader von Leverkusen und Gladbach auch nicht.

    0
    • jeweils eine Runde weniger, sowohl im Pokal als auch international. Aber das soll keine Ausrede sein: ja, die Mannschaft versucht „ökonomisch“ zu spielen, der Trainer auch. Und das heißt, am Ende wird man die beste Saison seit 2009 verbuchen und deutlich über dem Erwartungshorizont ALLER einlaufen.
      Ist das jetzt soooooooo schlecht?

      0
  69. Ich glaube auch, dass Platz 2 nicht mehr realistisch ist, zu viel Leerlauf ist in den letzten Spielen gewesen. Wenn die Mannschaft sich jetzt nicht endlich besinnt, geht man schon in Paderborn von seinem jetzigen Tabellenplatz runter. Gladbach und Leverkusen haben einen Lauf, und der VfL ist zur Zeit nicht mehr wiederzuerkennen: Leichtfertige Fehler, keinen Siegeswillen, kein Aufbegehren und keine Power. Ich rechne in Paderborn nur mit einem Punkt.

    0
  70. Ich finde es interessant, dass hier im Forum mit dem Sieg der Gladbacher darauf gehofft wird, dass der VfL nun motivierter und erfolgreicher in die nächsten Spiele geht. Ich habe zwar einen Sieg der Gladbacher erwartet, aber eine Niederlage erhofft. Dies weil ich eben nicht davon ausgehe, dass eine Zuspitzung des Wettbewerbs um Platz zwei uns nützt. Einmal, weil Gladbach und Leverkusen sich zur Zeit spielstärker präsentieren, weil sie kein Pokalfinale im Kopf mit sich herumtragen müssen und – was ich entscheidend finde – nicht die lähmende Situation vor Augen haben müssen, vor Saisonabschluss als medial gehypter „Vizemeister“ noch von Gladbach und Leverkusen abgefangen zu werden. Was meine Sichtweise begründet, ist die belegte Erfahrung, dass Druck zwar oft zu individuellen sportlichen Höchstleistungen motivieren kann, aber selten zu mannschaftlichen. Dies liegt an der banalen sozioalpsychologischen Tatsache, dass ich beim Individualsport außer mir selbst keinen Schuldigen für den Misserfolg finden kann, im Mannschaftssport aber schon. Wenn nur ein Viertel einer Mannschaft einen solchen sich selbst entlastenden Gedanken in sich bewegt, ist der Misserfolg des Teams schon programmiert. Insofern hilft es einer Mannschaft immer, wenn sie erst gar nicht in eine Situation kommt, in der sie sich mit irgendwelchen Konsequenzen eines Misserfolgs beschäftigen muss. Der Verein, der mit dieser Erkenntnis in den letzten 20 Jahren relativ perfekt umgehen konnte, ist an der Isar beheimatet.
    Es werden wahrscheinlich drei spannende Wochen für den VfL.

    0
    • Erinnerst du sich an die Meistersaison? Da mussten wir das letzte Spiel gewinnen. Und das war gut so.
      Ich finde, bei den Bayern kann man gut sehen, dass „fehlender“ Wettbewerb schwächer macht. Als Dortmund auf Augenhöhe agierte, führte das zum Triple.
      Letztes Jahr und dieses Jahr verlieren sie (möglicher Weise).
      Also mit dem Druck im Mannschaftssport gebe ich dir zwar Recht, aber wie wird man Weltmeister? Ohne Druck im Finale? Nein, nein, indem man dem Druck standhält. So sind wir 2009 Meister geworden, trotz Niederlagen in Cottbus und Stuttgart. Und so haben wir dieses Jahr die Chance, den Pokal zuholen.

      0
    • Die heutige Mannschaft und der heutige Trainer haben nun ja mal mit der Truppe, die zuhause Bremen verprügelt hat, nix zu tun. Daneben fehlt der Heimsupport in einem entscheidenden Spiel. Denkt daran, 3 Punkte müssen/werden nicht genug sein!
      Darüber hinaus ist die Frage, ob die Systeme, die den Erfog brachten und die Akteure gefestigt genug sind, unter Stress zu funktionieren. Daran sind – nach den letzten Spielen wenigstens – Zweifel erlaubt.
      Fazit:
      Geschichte wiederholt sich selten und ist kaum tauglich, die Zukunft zu prognostizieren.

      0
    • Exilniedersachse

      „Darüber hinaus ist die Frage, ob die Systeme, die den Erfog brachten und die Akteure gefestigt genug sind, unter Stress zu funktionieren.“

      Nicht dass ich es falsch interpretiere aber. Die Frage nach dem gefestigten System welches dem Erfolg zugrunde liegt hatte ich mir mal anders gestellt:

      Hat DH die spielerische Entwicklung der Mannschaft und die implementierung einer gewissen Spielidee ein Stück weit geopfert um den Erfolg „laufen zu lassen“? Und wie verfährt er weiter. Die ganze Situation ist ja auch für ihn neu. Und die eine oder andere seiner Entscheidungen (im Bezug auf organisatorische Maßnahmen) hat er ja sehr selbstkritisch gesehen. Sein Ziel war immer was langfristiges aufzubauen und vielleicht musste er das phasenweise zurückstellen weil das kurzfristige vorrang hatte.

      Wie gesagt nur eine Theorie…

      0
  71. Für mich noch mal zum Mitschreiben:
    die Anderen sind also besser.
    Bayern, mit seiner Lachnummer des Ausrutschduos Lahm-Alsons.
    Gladbach mit seinem Pokalaus bei einem Drittligisten.
    Leverkusen mit seinem peinliche Elfmeterschießen.
    Dortmund mit seinem „Fast-Abstieg“.
    Schalke mit seinem DiMatteo-Tollen Fußball.
    ……

    0
  72. PoloBarrelken

    Sagen wir mal so: Gladbach spielt vor dem VfL und gewinnt. Der VfL weiß, dass er Sonntags „nur“ gewinnen braucht, um Platz 4 unter keinen Umständen erreichen zu können. Was gibt es schöneres, als den beiden ärgsten Konkurrenten zuzusehen und aus dem Ergebnis Kapital zu schlagen.

    0
  73. Noch mal was Grundsätzliches: warum gucken wir Sport?
    Auch weil wir das Drama, den Nervenkitzel, die Tragödien und die Helden „brauchen“.
    Der Wunsch, toll zu sein, ohne in diese Situationen zu kommen ist zwar nachvollziebar, aber das würde auf Dauer zu Langeweile und schließlich zum Ende des Zuschauersports führen.
    Denke ich.

    0
    • Ich gucke Fußball, weil mich das Tempo und die Technik in immer höherem Tempo faszinieren. Darum wurde ich seinerzeit Trainer, weil es spannend und befriedigend ist, solche Abläufe einzuüben.
      Für mich ist Mannschaftssport vor allem das ästhetische Erlebnis, individuelle Kompetenzen nach einem funktionierenden Plan in ein erfolgreiches Ergebnis einmünden zu sehen. Zwei mehr oder weniger clevere und ausgeklügelte Systeme und deren „Darsteller“ stehen sich gegenüber, nahezu wie im Schach…
      Idee und Ausführung gehen dabei für mich vor Spannung.

      0
    • Manche leben wirklich in höheren Sphären und haben ein geistig moralisches Niveau erreicht, das dem von Göttern zu gleichen scheint.
      Ja,ja der Mond …

      0
  74. WoodyGuthrie

    Vielleicht kommt alles ja doch noch ein bisschen früh. Allofs und Hecking haben in dieser Saison zumindest beständig gesagt, dass sie deutlich vor dem Plan liegen, vielleicht zeigt sich das nun auch. Mich nervt es, dass die Einschätzungen von unserer sportlichen Leitung hier, besonders unter unseren niedersächsischen und Spaß suchenden „Exilanten“, einfach kein Gehör geschenkt wird. Dass man stattdessen die eigene gewachsene Erwartungshaltung aus dem Ohrensessel im Sinne eines „man müsste doch“, „wie kann man nur“ kommentiert. Es kommt mir bei euch mal wieder so vor, wie so oft im Wolfsburger Umfeld: Erreichtes wird allzu schnell zum Anspruch und führt dann leider allzu schnell auch wieder eine kaum mehr „kritikable“ (sagt man modisch fußballintellektuell wohl…) Erwartungshaltung herbei. Und es graut mir heute schon vor der ja gar nicht unwahrscheinlichen Situation, dass Dortmund im Finale in Führung geht. Es ist leider ein ziemlich realistisches Szenario, dass dann der Support einschlafen wird, weil man ob des Tabellenstandes erwartet, dass der VfL den Pott holen muss.

    Ich würde mich natürlich auch wahnsinnig ärgern, wenn es nichts wird mit der direkten CL-Qualifikation, aber das, was in dieser Saison geleistet wurde ist doch weiterhin wahnsinnig gut. Wir können noch immer die höchste Punkteausbeute unserer Geschichte erreichen und natärlich ist es auch ein berechtigter Vergleich, wenn man darauf hinweist, dass die 62 Punkte normalerweise für die CL reichen. Dass dies nicht mehr so ist, zeigt, dass sich die Bundesliga in der Tat ganz heftig polarisiert hat. Unten gibt es kaum noch Punktgewinne, oben setzen sich vier Mannschaften ab – und wir gehören jetzt schon dazu. Geil! Damit das so bleibt, und perspektivisch besser wird, nun kontinuierlich weiterarbeiten und bitte einen Schritt nach dem anderen machen – Ungeduld und blindes Hauruck kennen wir aus den letzten Jahren und wissen wohin es führt.

    Damit sind wir natürlich trotzdem bei dem teuersten Transfer der Saison. Ich bin auch kein Freund von den Abslösesummen, die man heutzutage für Leute wie Schürrle zahlen muss. Anders als es hier jedoch häufig anklingt, kann ich schon sehr gut nachvollziehen, warum man diesen Transfer gemacht hat: Wenn man in der Bundesliga wirklich dauerhaft den nächsten Schritt machen will und weiterhin zu dieser kleinen und engen Spitzengruppe gehören möchte, muss man eben auch international zeigen, dass man auch bereit ist, die dafür notwendigen Maßnahmen zu treffen. Der Schürrle-Transfer ist ein Signal an den Rest Europas – Vereine UND potentielle neue Top-Spieler – dass man es hier endlich ernst meint und was reißen möchte. Wie gesagt, ich hätte es auch gerne anders, aber es scheint mir dauerhaft nicht anders möglich. Max Kruse deutet darauf hin, dass in der nächsten Saison ohne Stürmer oder mit einer falschen Neun gespielt wird. Auch so kann man nun den Transfer von Schürrle lesen. Dann hätte man aus einem extrem breiten offensiven Mittelfeld mit de Bruyne, Kruse, Schürrle, Perisic, Cali, Vierinha und im Grunde auch Arnold gleich sieben Spieler, die „situativ“ zum Verwerter der Chancen werden. So spart man sich u.U. einfach den teuren Königstransfer im Sturm durch eine Systemumstellung. Ach nein, das traut man Hecking ja ganz allgemein nicht zu (und jetzt lasse ich das lästern auch sein).

    Ich würde mir einfach wünschen, die Unterstützung für die wohl mindestens zweitbeste Mannschaft, die wir je hatten, bis zum 30. Mai hoch zu halten. Es ist gerade eine Situation, in der die Truppe den Rückhalt wo es auch nur geht spüren sollte.

    0
    • Exilniedersachse

      Haben die das mit dem deutlich vor dem Plan gesagt bevor oder nachdem 32 Mio in einen einzigen Spieler investiert wurden?

      Aufwand gg Nutzen. Ändert sich der Aufwand darf sich auch der Anspruch an dem Nutzen ändern.

      Auch möchte ich nicht komplett falsch verstanden werden. Insgesamt ist die Entwicklung des Vereins serh positiv. Auch das Ergebnis gemessen an der Tabelle ist hervorragend. Platz 2 oder auch Platz 3 sind ein sehr gutes Ergebnis.

      Der Kader, die mannschaftliche Leistung, die Spielweise, das Spielsystem bewerte ich unabhängig davon. Ebenso wie die Entwicklung einzelner Spieler.

      0
    • WoodyGuthrie

      Und um Spaßsucher vorzugreifen: Es muss in Zeile drei heißen „den Einschätzungen“…

      0
    • WoodyGuthrie

      @Exilniedersachse: Allofs hat das in der letzten Woche noch einmal gesagt. Also deutlich nach dem Schürrle-Transfer.

      Wie kannst du denn die mannschaftliche Leistung unabhängig vom Tabellenstand bewerten? Wäre Hannover dann derzeit vor uns zu suchen? Ich wäre auch interessiert daran, mal einen Enblick in deine Bewertungsschemata der Spielweise, Spieler und des Spielsystems zu erlangen. Das ist ja im Grunde, warte kurz, ALLES, was man außer den Resultaten kritisieren kann.

      Ich erkenne Spielsystem und Spielweise, die Hecking eingeführt und durchgesetzt hat, sehr gut. Breites Stehen, hohes Aufrücken der Außenvertreiediger, schnelles Überladen der Seiten, Löcher reißen durch Querverlagerungen, die zumindest zeitweise den benötigten Raum für die Läufe Dosts ermöglicht haben. All das führt zu manchem schönen Spielzug, vielen Toren, überwiegend zu Erfolgen. Zur Entwicklung der Spieler: Mir fällt keiner ein, dessen Entwicklung negativ wäre. Knoche scheint gerade in einem Tal zu sein, Guila, Rici möglicherweise auch. Arnold gewöhnt sich mit 20 Jahren gerade an die wohl anspruchsvollste und wichtigste Position des heutigen Fußballs. Schürrle kann sicher mehr, aber hier warte ich angesichts der Steigerungen von de Bruyne oder den viel späteren Steigerungen der positionsverwandten Caligiuri und Perisic doch lieber noch etwas ab, bevor ich meckere. Ich bin durchweg zufrieden. Kann man sicher anders sehen – würde aber gerne die Hintergründe der Bewertung kennen.

      0
    • Exilniedersachse

      Tabellenstand gibt nur ein Bild über unsere Leistungen in Relation zu denen der anderen und da zu einem serh große Teil besonders die Effektivität.

      Das Thema Spielanlage ist ja etwas umfangreich um das auf 3-4 Zeilen zu erläutern. Die von die angesprochenen Sachen mögen bis auf das Wort schnell ja teilweise zutreffen. Insbesondere Fehlt da aber häufig das Nachrücken im Zentrum. Schnelle Kombinationen im Zentrum und Pässe in die Schnittstelle. RiRo hinterläuft calli und Vierinha hinterläuft Perisic oder wen auch immer ist noch keine Spielanlage.

      Zu Anfang der Saison hat DH versucht auf Pressing und vil Ballbesitz zu setzen. Um die Mannschaft trotz des Pressings eng bzw in einer passenden Raumaufteilung stehen zu haben, lies er die Viererkette hoch stehen und am Anfang hat man sich so mal Tore gefangen weil das halt eingespielt sein muss. Das Pressing hat man wegen fehlender physis nach zu vielen englischen Wochen auf ein Minimum reduziert. Das habe ich im Ansatz ja oben schonmal gesagt (Erfolg vs Systemeingespieltheit)
      Probleme gegen tiefstehenden Gegner werden schwer gelöst wenn man ständig über die IVs geht. (Diese Probleme werden nächste Saison wohl häufiger vorkommen)
      Das aller aller aller schlimmste aber das ist nur eine persöniche Geschmackssache sind diese uninspirierten Flanken aus dem Halbfeld! Das ist fast so schlimm wie immer aus 30m schießen weil einem nichts einfällt.

      Kurzgefasst würde ich sagen, dass für meinen Geschmack bei uns im Zentrum 25m von beiden Toren bei uns zu wenig passiert.

      0
    • Das tolle daran ein wenig Taktik- und Fußballbesessen zu sein ist ja, dass man immer etwas kritisieren kann. Bei Mannschaftssportarten mit Ball kann die Perfektion eben immer nur angestrebt werden, da eine Erfüllung dieser auf Grund der hohen Anzahl an Variablen unmöglich ist. Ich war und bin großer Barca Sympathisant und hatte da, auch in den goldenen Pep-Zeiten nach einem 0:8 Auswärtssieg in Ossasuna, zu meckern. Das hat aber alles nichts mit Pessimismus zu tun, sondern mit Begeisterung für den Sport.

      Zu dem Schürrle Thema. Eine hohe Investition in einen einzigen Spieler zeigt nur und ausschließlich wo man langfristig hin möchte. Kurz- und Mittelfristige Ziele werden dadurch i.d.R. kaum beeinflusst. Würde ein Kevin De Bruyne diese Saison bei Paderborn spielen, wären diese dennoch im Abstiegssumpf, oder etwa nicht?

      0
    • Ich denke, hier wird – teilweise aus persönlicher Animosität – aneinander vorbei geredet. Man kann Aloffs‘ lang- und mittelfristige Zielsetzung verstehen und akzeptieren und dennoch nicht mit jedem einzelnen Schritt des Weges dahin einverstanden sein. Dazu gehört eben auch die Erkenntnis, dass der VfL in seiner abgerufenen Leistung sich an dem Potenzial, dem Leistungsvermögen messen lassen muss. Denn niemand hier wird die Ziele und deren Erreichung als Grund akzeptieren, unter seinem Vermögen zu spielen. Ich kann die Tatsache, viel erreicht zu haben als Erklärung für weniger gute Leistungen nicht verstehen. Mag an kmeiner mangelnden Auffassungsgabe liegen.
      Darüber hinaus ist dieses ein Blog mit begrenzter Reichweite und kurzer Aktualität der Beiträge und kein Pranger mit einer Öffentlichkeitswirkung wie die BLÖD-Zeitung.
      Und zur Gewinnung neuer Erkenntnisse gehört eben auch, sich mit den Auffassungen und Erkenntnissen anderer User auseinanderzusetzen. Wer neue Einsichten gewinnen will, darf dafür durchaus mal seinen Standpunkt ändern – selbst wenn es der einer Mehrheit oder der Vereinsleitung sein sollte, oder?

      0
  75. Bayern und Gladbach sind mit Slapstick aus dem Pokal geflogen. Aber das Maß aller Dinge ist für mich die Meisterschaft mit ihren 34 Spirltagen. In den Pokalwettbewerben gilt eben: in einem Spiel kann alles passieren.

    Zur Erinnerung: Wir sind nicht mehr der Fastabsteiger, bei dem man erzählen kann: Überlegt mal, wo wir herkommen. Nee, wit waren Fünfter und haben wahnsinnig investiert. Schalke und Dortmund, die gefühlt je ein Abo auf die CL-Plätze hinter Bayern haben, haben sich selbst aus dem Spiel gegurkt. Dazu der zeischzritlivh zweistellige Vorsprung. Habe zwar keinen Glanz erwartet, doch zumindest, dass wir die Saison souverän nach hause schaukeln…

    Für mich ein dickes Indiz dafür, dass uns noch etwas zur Spitzenmannschaft fehlt: eine solche lässt sich von keinem Hype und keiner Lobdudelei blenden und benötigt weder Ausreden noch Verständnis.

    Klar, die Mannschaft hat viel geleistet und Anerkennung verdient. Man kann aber auch den guten Eindruck beschädigen, wenn man leistungsmäßig so abfällt. Das 1:1 gegen Schalke war z.B. bitter bei den vielen Chancen, der Mannschaft konnte msn wenig vorwerfen. Aber Auftritte wie in Mainz, beim direkten Verfolger Gladbach oder die zeeite Halbzeit gegen Hannover stoßen mir sauer auf. Bürokratisches Auftreten…

    0
  76. Wird noch mal richtig eng um die direkt CL Quali.

    0
  77. Man sollte erstmal ruhig bleiben. Ja, es wäre ärgerlich, wenn man „nur“ Platz 4 erreicht. Aber auch das wäre ein Erfolg. Sicherlich könnte es sein, das man in der CL Quali scheitert, aber das muss man dann eben in Kauf nehmen. Allerdings gebe ich zu bedenken, das wir nächste Woche gegen Paderborn spielen, während Gladbach und Leverkusen im direkten Vergleich aufeinander treffen. Somit besteht die Chance schon in der nächsten Woche den Abstand wieder zu vergrößern und selbst bei einer Niederlage noch zweiter zu sein.Es ist noch nichts verloren, die Englischen Wochen sind vorbei und wir haben es selbst in der Hand, gar keine so schlechte Ausgangsposition. Und wir Fans sollten jetzt 1945 % unterstützung geben, damit der 2te oder 3te Platz am Ende dabei rausspringt…………. :vfl:

    0
    • Ich bin gespannt wie sich die Mannschaft gibt, wenn sie nach einer Ewigkeit endlich mal von den englischen Wochen befreit ist…

      Ich denke vieles hat auch darunter gelitten, so dass Hecking auf bestimmte Mechanismen kaum bis wenig Einfluss nehmen konnte, weil man sich eben auf den Gegner einstellen musste und nicht die schleichenden Probleme an und für sich beheben konnte.

      Ich denke auch das der Akku nun aufgeladen wird.
      Für mich persönlich wäre ein DFB Pokal Sieg wichtig… Nur Titel bringen uns Ansehen und auch eine größere „Fan“-Basis…

      0
    • @jonny.pl: Ja, Pokalsieger klingt besser als Vizemeister, aber Platz 3 halte ich fuer wichtig in Hinblick auf die naechste Saison: eine gesicherte Teilnahme an der CL macht die Planung und die Saisonvorbereitung einfacher.
      @Normen: Wie waere es mit einer Umfrage, welches Saisonziel die Wolfsblog-Leser wichtiger finden: Vizemeisterschaft, direkte CL-Quali oder Pokalsieg?

      0
  78. Vielleicht sollte man tatsächlich etwas ruhiger beurteilen. Am Samstag wurde sofort erwähnt dass Dortmund müde war nach dem Pokalspiel gegen Bayern, und das nach Wochen ohne Doppelbelastung. Natürlich hoffen auch alle Medien dass es wieder spannend wird und schrauben deshalb Punkteverluste hoch.

    In einem Sinn ist es ja auch schön dass nicht alles bevor Saisonende entschieden wird. Das Spiel gegen Dortmund wird dann brisanter, so wie Leverkusen gegen Hoffenheim oder Gladbach gegen Augsburg. Noch kann viel passieren, positiv wie negativ für VfL.

    Trotz allem muss man auch sagen, dass Heckring richtig liegt mit der Aussage, dass die Spiele mit Punkteverluste nicht schlecht waren. Gegen Schalke sowieso nicht und auch gegen Hannover gab es reichlich mit Möglichkeiten mehrere Tore zu schiessen. Wenn man denkt an VfL-Auftritte 2011 oder 2012 relativiert sich ja alles ein bisschen.

    0
  79. Jetzt eine Woche konzentriert arbeiten , in Paderborn gewinnen und am Ende den 2.Platz sichern.
    Jetzt ist Hecking gefragt, er muss das Team abholen und es richtig für den Endspurt vorbereiten.
    Kruse zögert noch mit der Unterschrift in Wolfsburg , denke das er Gladbach bevorzugt, wenn beide sich direkt qualifizieren.

    0
  80. Hallo an alle.

    ich habe eine kurze frage vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Ich habe 4 Tickets für das Heimspiel gegen Dortmund bestellt. Leider gab es Probleme mit meiner Gehaltsüberweisung das diese zu spät kam (sonst immer pünktlich) sodass der Betrag von den karten zurückgebucht wurde (Rücklastschrift)

    Weis jemand wie das weitere verfahren ist? Werden die Karten gesperrt für das Spiel oder wie läuft das?

    Ich habe den VfL kontaktiert aber noch keine Antwort

    0
  81. Verstehen kann ich alle Argumentationen hier. Zum einen das man mit der Saison bis jetzt Punktetechnisch absolut zufrieden sein muss. Zum anderen aber auch, dass man seit gut einem Monat in der Liga nichts bis gar nichts gerissen hat.

    Hätte mir vor der Saison jemand gesagt, dass wir am Ende auf Platz 4 stehen, hätte ich das sofort unterschrieben und mich tierisch gefreut. Mit hat der VfL diese Saison auch so viel Spaß gemacht, wie seit der Meistersaison nicht mehr. Zudem muss man auch bedenken, dass wir quasi die komplette Saison englische Wochen gespielt haben und Spieler wie KdB oder RR aufgrund von Länderspielpausen so gut wie keine Verschnaufpause hatten. Hecking konnte aufgrund der Vielzahl an Spielen im Training relativ wenig auf Taktik o.ä. eingehen. Nach einem Jahr (auch aufgrund der WM) scheint bei einigen Spielern die Luft raus zu sein.

    Wenn man aber jetzt davon ausgeht, dass man vor ca. 1 Monat 12 Punkte(?) Vorsprung auf Platz 4 und 9 Punkte(?) auf Platz 3 hatte ist das in letzter Zeit gezeigte einfach zu wenig. Ich weiß noch genau wie ich vor 5 Spielen gesagt habe: „Das Ding ist durch. Wir sind sicher in der CL!“
    Jetzt hat man aber 3 Spieltage vor Ende der Saison nur noch 2 bzw. 4 Punkte Vorsprung. Spielt noch gegen Paderborn, welche ums Überleben kämpfen; gegen den BVB, welche sich noch für die EL qualifizieren können und am letzten Spieltag gegen die zu 0 spielendenen Kölner. Das alles sind für mich keine Spiele, wo ich derzeit sage: „Wir holen dort jeweils die Punkte“. Leverkusen und Gladbach haben dagegen im Moment einen Lauf und ich denke, das beide Vereine mindestens noch 6 Punkte holen werden, auch wenn diese das schwerere Abschlussprogramm haben.

    Um das ganze aus meiner Sicht mal kurz zusammen zufassen:
    Natürlich hätte man mit einem 4ten Platz zufrieden sein müssen, aber aufgrund des relativ großen Vorsprungs vor nicht all zu langer Zeit wäre alles andere als die direkte Qualifikation eine RIESSEN Enttäuschung.

    0
    • Du musst aber auch bedenken, das es solche Phasen gibt. Gladbach und Leverkusen hatten diese Phasen auch, nur da hatten wir eine gute . Somit hatten wir 12 Punkte Vorsprung. Nur es zählt erst am letzten Spieltag.Wir haben es , wenn wir gegen Paderborn und Köln verlieren , einfach auch nicht verdient besser als Platz 3oder 4 zu sein. Jedoch denke ich, das unsere Chancen in allen drei Spielen sehr gut stehen und ausserdem Gladbach und Leverkusen noch Punkte lassen. Zumindest einer von beiden, idealerweise beide. Nämlich im direkten Duell.Wenn Gladbach am WE gewinnt und wir auch, dann ist Platz 3 sicher. Bei einem Unentschieden auch sogut wie.

      0
  82. Deutliche Worte von Allofs zu Dost-Abwanderungsgedanken
    „Wer den Anspruch hat, in einer Spitzenmannschaft zu spielen, der muss mit Konkurrenz leben können. Wer das nicht möchte, der muss einen anderen Klub suchen“, so der ‚Wölfe‘-Manager gegenüber dem ‚kicker‘.
    Nicht schlecht und trifft genau den Kern!

    0
    • Welche Aussagen von Dost sind bekannt?
      „Dass sie einen Stürmer holen, das wurde mir erzählt. Keine Ahnung wie es weitergeht.“
      „Ich mache jetzt noch vier Spiele, darauf freue ich mich“.
      Danach „müssen wir reden und gucken, was sie mit mir wollen“.
      Das steht so bei kicker-online. Mehr weiß ich nicht.
      Welche der drei Aussagen tut denn deutlich eine Abwanderungsabsicht kund?
      Ist es so unverständlich, dass Dost Redebedarf hat?
      Aus seiner Sicht ist eine Saison auf der Reservebank – wenn der VfL wieder ein großes Versprechen/eine Hoffnung für viel Geld kauft – verständlicherweise nicht erstrebenswert, auch in Hinblick auf seine Elftal-Karriere. Folglich will der Spieler Informationen, die er nicht hat. Er kannn ja seine Karriere nicht auf Vermutungen (die holen keinen mehr.. o.ä.) planen.

      0
    • Ja,ja …

      0
  83. Falls hier jemand noch eine Dauerkarte hat und diese noch nicht für das Pokalfinale braucht und noch nicht jemand anderes gegeben hat, kann sich bei mir bitte melden. Ich Suche eine Karte für einen Kumpel der mit mir fahren möchte. Wäre echt nett.

    0
  84. http://app.handelsblatt.com/sport/fussball/vw-klub-wolfsburg-die-ungeliebte-nummer-zwei/11720576.html
    Ein sehr gutes Beispiel für die „seriöse“und „objektive“ Berichterstattung über unseren VfL.
    Einfach unglaublich…

    0
    • Hab mal den Schreiberling vom Artikel gegoogelt und hier wie er sich selbst beschreibt:

      „Als Journalist sind es vor allem die kulturellen Themen, die mich antreiben – in allen Facetten. Meine Leidenschaft für Filme kann ich mit dem Beruf verknüpfen, in dem ich unseren Lesern diejenigen vorstelle, die mich begeistert, berührt, oder auch mal verärgert haben. Jeder Film ist ein kleines Kunstwerk, dass auch Rückschlüsse auf die Realität zulässt, in der wir leben.
      Derzeit studiere ich die Fächer Politik, Soziologie und Medienwissenschaften in Düsseldorf. Mein Studium setze ich in die Praxis um, indem ich mich für das Handelsblatt mit aktuellen politischen Entwicklungen beschäftige. Vor allem die letzte Eskalation in Israel und Palästina habe ich journalistisch begleitet, nach mehren Reisen in die Region fühle ich mich dort auch privat verbunden.
      Als freier Journalist schreibe ich neben Handelsblatt Online auch noch für die Westdeutsche Zeitung in Düsseldorf.“

      Seine Expertise liegt wohl fernab von Fußball, liest sich für mich auch so als möchte er für sich mehr Klicks generieren, denn wirkliche Fakten liefert er nicht außer seinen subjektiven Meinungen.

      0
    • Wusste gar nicht das unser Manager Thomas Allofs ist. :klatsch:

      0
    • @Lehre71

      Ist mir beim Lesen gar nicht aufgefallen ;D

      Man wäre allerdings auch ohne diesen journalistischen Fauxpas auf den Seriositätsgrad des Artikels gekommen… Man kann sicherlich sachlich über das Für und Wider von Werksklubs diskutieren, passiert halt eher selten. Bayer hats gut, sind immer die „Guten“ neben den „bösen“ Wölfen ;D

      Diese Presse ist auf der anderen Seite natürlich auch hausgemacht, speziell mit dem Schürrle Transfer.

      0
  85. Ich mag den Autor Marcel Reif auch nicht. Dennoch meine wirklich ehrlich gemeinte Frage: Was ist – mal die tendenziösen Absichten Reifs außen vor gelassen – an seinem Artikel sachlich falsch?

    0
    • Sorry, da hat mich Freud auch schon fehlgeleitet: Der Autor heißt Marcel Reich. Trotzdem halte ich seinen Bericht für tendenziös.

      0
    • Der letzte Teil. VfL Wolfsburg entstammt eben nicht einem „Geldbeutel“ , sondern hatte bis 2002 soweit ich weiß auch nur einen unterdurchschnittlich hohen Etat.

      0
    • Der Autor weiß NICHTS über den VfL. Weder, dass wir ohne ernsthafte Unterstützung von VW aufgestiegen sind, noch dass der Absturz nach 2009 nichts mit Geld sondern mit personellen Fehlentscheidungen zu tun hatte, noch dass unser Erfolg in diesem Jahr NICHTS mit Schürrle zu tun hat.
      Der Autor ist ein kleiner dummer Junge, der Stammtischgewäsch als fundierte Analyse verkauft.
      Peinlich.

      0
  86. Ihr glaubt wirklich wir könnten beliebt werden ?
    Mit VW NIEMALS :klatsch:

    0
  87. Die Jahre im Abstiegskampf, nach der Meisterschaft ,lagen bestimmt nicht (wie im Bericht geschrieben) an der mangelnden Unterstützung von VW.(ich erinnere an den 40 Mann Kader)
    Wie Zwetschge bereits geschrieben hat, war der VfL auch mit einem vergleichsweise geringen Etat erfolgrich in der Bundesliga vertreten. Im Bericht ist davon natürlich auch nichts zu lesen.
    Letzendlich wird alles wieder auf die fehlende Trasition beschränkt. Wenn Dortmund investiert ist es ja gut für die Liga. :klatsch:

    0
  88. Meine Sichtweise dazu:
    Wenn ein neuer Stürmer dazu kommt, der nicht ganz klar als die Nr. 1 geholt wird (zB Lukaku 35-40 Mio.), dann wird es ein Konkurrenzkampf, wo Form und Gegner entscheidend für die Aufstellung sind. Sollte DH jetzt davon abweichen wollen, würde er dieses Dost auch entsprechend mitteilen. „Keine Ahnung wie es weitergeht“ braucht er gar nicht haben; bisher war in letzter Zeit der Wechsel mit Bendtner ja auch so!
    Die Frage, was sie von ihm -nach dem Zugang von Kruse- wollen, stellt sich in der Form nicht, da es halt nach dem Leistungsprinzip geht, wie bisher auch. Eine deutliche Abwanderungsabsicht soll ja damit auch gar nicht unterstellt werden; jedoch kann er bei den Trainer oder Manager ansprechen, wenn es ihn denn so „drückt“.
    Sein Streben nach Einsätzen (auch in Hinblick auf seine Elftal-Karriere) ist ja absolut verständlich; aber es wird ihm auch DH oder KA nicht sagen können, auf wie viel Einsätze er in der nächsten Saison kommen wird. Schlägt der neue Stürmer extrem ein -was nun niemand vorhersagen kann- dann wäre ein entsprechendes Versprechen von Einsätzen wohl nicht einzuhalten. Innerhalb eines Kaders sollte jeder Spieler gleich behandelt werden und dieses geht halt nur über die Leistung. Würde Bendtner in jedem Spiel 1-2 Tore schießen, wäre er bis zu einem Leistungsabfall halt die Nr. 1.
    Das Problem von Dost -das Wissen um die Wertstellung für die nächste Saison- wird man nicht in der Form sagen können, wie Dost es gerne hätte. Ich glaube auch nicht, dass er dieses bei anderen größeren Mannschaften so gesagt bekommen würde. Warum macht Bendtner nicht derartig auf sich aufmerksam. Er sagt zwar auch, dass die Situation nicht zufriedenstellend ist, aber er akzeptiert diese halt. Denn letztlich fällt er mit seiner Leistung im Verhältnis zu Dost auch nicht sehr ab und könnte auch entsprechend mehr Einsätze fordern.
    Für mich steht fest, dass Spieler, die sich nicht dem Leistungsprinzip unterwerfen wollen, auf Dauer in der Mannschaft nicht glücklich werden. Versprechen kann man im Fußballgeschäft viel; jedoch hat letztlich die Leistung und der Erfolg den ersten Platz inne.

    0
    • @Spaßsucher
      Sollte als Antwort auf den Post von 16:42 zum Thema Allofs – Abwanderungsgedanken Dost sein. Leider etwas weit nach unten gekommen.

      0
  89. Zum Kruse Thema:

    Habe mir gerade die kurzen Zusammenschnitte aus dem NDR SportcLub mit Hecking von gestern angesehen (Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/sportclub-hecking-wolfsburg,sportclub6652.html), und bin gespannt wie lange die Frist zur Entscheidung für Kruse gesetzt wurde. Gehe nicht davon aus, dass man ihm bis zum Ende des 34. Spieltags Zeit lässt, da wohl die Eckpfeiler bereits abgesteckt wurden.
    Meine Vermutung ist, dass Gladbach in den nächsten beiden Spielen die CL klar macht und Kruse „überredet“ doch in Gladbach zu bleiben.

    0
    • Mein Gefühl sagt mir, dass er kommen wird. Und das freut mich. Genauso wird uns Dost höchstwahrscheinlich verlassen.

      0
    • Freust Du dich auch darüber, dass Dost geht,wenn er geht?

      0
    • Naja freuen wäre zu hart ausgedrückt. Ich bin ihm sehr dankbar für all die Tore, die er für uns erzielt hat. Es waren auch große Momente dabei, allerdings glaube ich nicht, dass er jemals ein Stürmer sein wird, der die Klasse hat in der CL was zu reißen…

      0
    • Danke für deine Meinung! Ich finde schon bemerkenswert, wie er sich unter Hecking entwickelt hat, glaube aber auch, dass er nicht das Niveau eines Stürmers erreichen wird, der uns helfen wird in der Champions-League die Gruppen – Phase zu überstehen. Sehe bei ihm in der Ball Beherrschung immer wieder Mängel, Tore schießt er fast ausschließlich aus Positionen in unmittelbarer Tornähe.
      Denke aber auch, dass wir uns mit Kruse auf dieser Position nicht wirklich verbessern werden.
      Da wäre es mir,wenn nur die Wahl ist, lieber Dost bleibt, als Kruse kommt. Obwohl ich mir auch die Frage stelle, ob Kruse nicht auch als OZM gedacht ist, bei einem warum auch immer fehlendem KdBm.

      0
    • Also bei der Sache mit Dost bin ich ganz bei dir. Da hätte ich nichts mehr hinzuzufügen. Allerdings denke ich schon, dass Kruse uns weiterhelfen wird. Klar ist er jetzt noch nicht die Kategorie MS bei dem man an die ganz großen Klubs denkt. Ich glaube aber, dass man schon einen Schritt nach vorne geht. Natürlich sind die Stürmer auch schwer zu vergleichen, da sie grundlegend verschieden sind. Deine Idee mit dem ZOM finde ich allerdings sehr interessant. Fakt ist sicherlich, dass er auch dort spielen kann. Da hatte er ja eigentlich auch seinen Durchbruch erst bei Pauli und dann bei Freiburg, bei denen er eigentlich überhaupt keine feste Position mehr hatte und das ganze Spiel extrem variabel angelegt war. Flexibilität spielt ja unter Hecking sowieso eine große Rolle. Das wird ihm wohl sehr gut gefallen.

      0
    • Danke für den Link. Da hat jemand offensichtlich etwas besser recherchiert als das Marcel Reif-Double vom Handelsblatt.

      0
    • Hab ihn selbst auf tm.de von Kaestorfer vorgefunden :elvis:
      Also nur weiter geteilt, aber Keim Problem :)

      0
    • Super Text !!!! Wusste nicht, dass es auch noch schlaue Menschen gibt. In dieser Fußballwelt meine ich.

      0
  90. Ich frage mich manchmal, gerade bei diesen Texten, wann wir (endlich) eine Fan Freundschaft mit München aufbauen :D

    0
    • Muss auch zugeben das wenn man sich mit anderen Fans unterhält ist es mit Bayernfans (sei es Familie, Freunde, Kollegen,..) immer noch am Fairsten. Noch nie würde man da als Radkappe oder Plastikklub bezeichnet. Traditionsgeschwafel gab es nie, zu großen Transfersummen wurde gratuliert und nicht von VW gesabbelt. Fanfreundschaft würde ich hier auch begrüßen. ..

      0
  91. Haha wie mir der ganze Journalismus auf die Nerven geht. Die sehen den Proleten von der Sekten AG schon durch die Gosse fahrend zu den Hartzern winken. Seine Gesäßhaare im Winde wehend. Was wäre das Herz erwärmend und wie leicht verdaulich wäre das für den Mainstreampöbel. :kotz:

    Wie traumhaft wäre es, Millionen in die Suppe zu spucken?

    0
  92. Vfl will gündogan !!! :lach:

    0
  93. http://m.waz-online.de/VfL/Aktuell/Wolfsburg-bietet-mit-Der-VfL-will-Guendogan

    Ich halte das für ein Gerücht.
    Gündogan will Dortmund verlassen und man sucht mögliche Interessenten.
    Wer hat Geld? Wer hat Bedarf? Wer bringt die Schlagzeile? Mit wem kann man irgendeine Verbindung herstellen (Hecking)?

    Das sieht mir sehr nach billiger Spekulation aus.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Dortmund ihn nach Wolfsburg wechseln lassen würde, solange es andere Vereine gibt.

    0
    • Sehe ich auch so und Gündogan wäre nicht wirklich billig…

      0
    • Sehe das jetzt nicht sooo unrealistisch. Ist halt nur die Frage ob man nicht größere Baustellen hat, weil wie schon gesagt. Da müsste schon ordentlich Geld fließen.

      0
  94. Ich lache nicht umsonst :D

    0
  95. Mir wäre ein Geis oder Tielemans trotzdem lieber ;)

    0
    • Geis hat mir erst am Wochenende wieder gezeigt, dass er sicherlich nie mehr als gutes Bundesliganiveau erreichen wird. Tielemans ist natürlich ein Überflieger, aber den zu bekommen. Schwer…

      0
    • Bei solch „Kritiken“ bitte mal eine Begründung abgeben.
      Du machst an einem Spiel fest wie ein Spieler ist?

      Ich bin mal gespannt auf die Kritik, ich sehe das nämlich total anders …
      Sein Spiel gegen Hamburg war nach längerer Zeit mal eines seiner etwas schlechteren …

      0
  96. Was ist eigentlich mit Jimmy Briand von Hannover, der Typ ist gut find ich. Seine Körpersprache und sein Auftreten gefallen mir, nicht erst seit dem letzten Spieltag. Ähnelt etwas Grafite…
    Oder Modeste von Hoffenheim, würden mir beide besser gefallen als Kruse.
    Ich finde Kruse hat keine Ausstrahlung, ist (noch) kein richtiger Typ. Und so einen bräuchten wir aber im Sturm denke ich, einen der schon allein mit seiner Anwesenheit die Gegner Nervös werden lässt :)

    0
    • Einen 29-Jährigen 3-Tore-Mann eines potentiellen Abstiegskandidaten, der bei den eigenen Fans kritisch gesehen und dem oft die Tauglichkeit in der 1.Liga abgesprochen wird?
      Oder einen Stürmer, der sich mit einem Schipplock diese Saison abwechselt und international unerfahren ist?
      Für was wäre eine solche Verpflichtung gut?
      Zudem sie komplett andere Typen als Kruse sind.
      Der sich großer Beliebtheit erfreut, deutscher Nationalspieler ist und in seinen noch nicht mal 2 Jahren in Gladbach 42 Scorerpunkte gemacht hat (nur Bundesliga).
      Hm…du bevorzugst eher den klassischen Strafraumstürmer nehme ich an, aber da sollten andere Kaliber im Fokus sein…
      Mit Spielern wie Schürrle,Kruse und Perisic hat man sehr flexible Spieler, die alle auch vorm Tor aufschlagen können, über die Aussen kommen, nach Innen ziehen, Ball halten und verteilen,
      und in die Lücke stoßen können.
      Wenn man dazu noch einen bulligen, kopfballstarken Strafraumstürmer holt als Ersatz für Dost (wenn er wirklich weg will) und Bendtner, kann man zwei, der Situation bedingte, Systeme einstudieren. Fände ich sehr interessant. Daher bitte schnell mindestens Platz 3 sichern und Planungssicherheit haben.

      0
    • Wenn schon bei Hannover ‚wildern‘ dann doch bitte diesen ‚JOSELU‘ holen!

      Der gerade erst 25 gewordene deutsch-Spanier ist sicherlich noch ein wenig formbar und wesentlich gefährlicher!
      Zudem als Stoßstürmer die passende Größe (1,92m) und schnell.
      Er wäre eine günstige und (bei Abstieg Hannovers) schnelle Alternative für unsere MS-Position!

      Also ich fände ihn gut!

      Natürlich keine A-Lösung, eher Jemand für die Nr. 2 oder 3 !!!

      Aber Jimmy Briand… Nee!!!
      Und wie kann er Grafite ähneln? Mit nur 1,82 viel kleiner und wie ich finde noch lang nicht so cool und abgezockt!
      Aber ist ja auch nur meine subjektive Einschätzung…

      0
  97. Also mir wäre di Santo als Stürmer immer noch am liebsten :vertrag:

    0
  98. Gündogan-Interesse: Allofs bezieht Stellung

    Klaus Allofs hat das kolportierte Interesse des VfL Wolfsburg an Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund entschieden verneint. „Auf uns bezogen ist das eine absolute Luftnummer“, poltert der Manager der ‚Wölfe‘ gegenüber dem „Kicker“.

    Ist auch besser so; so bleiben genug Steine und Zement für die anderen Baustellen.

    0
    • Habe aber auch sofort an eine Ente gedacht!
      Hallo?
      Würde irgendwie nicht in unser System passen… Na als Spieler schon, keine Frage!
      Aber wir haben dort mit Gustavo, Guilavogui, Träsch und Arnold genügend Spieler, zudem Paul Seguin als Nachwuchskraft!

      Ein Geis würde hier Sinn machen da er auch im ZM spielen kann, ähnlich wie Arnold.
      Oder ein Tielemans als Malanda-Ersatz.
      Youri ist ja ein ähnlicher Spielertyp wie Geis, nur etwas jünger aber nicht unbedingt unerfahrener in seinen jungen Jahren!

      Aber der Klaus wird das schon schaukeln… :top:

      0
    • Exilniedersachse

      Also ich finde schon, dass Gündogan eine Qualität und ein Profil mitbringt was Probleme bei uns lösen kann.
      Natürlich kann Arnold das irgendwann wohl auch nur das dauert halt noch eine Weile.

      0
    • Gündogan würde nicht in unser System passen ?
      Kreativität von der Sechs ist bei uns keine Baustelle ?
      Gündogan kann kein ZM spielen ?
      (Seit wann spielen wir mit ZM? )

      Fragen über Fragen…

      0
    • Also Ingoal, so sehr ich manche Kommentare von dir schätze aber Gündogan nicht als Verstärkung zu sehen …

      Ohhhhhhhhhhhhhhhhhh man!

      Geis, Gündogan oder Tielemans. All dieser Spieler würden endlich mal nach Junior wieder offensive Power und defensive Stärke bringen.

      Wobei da am ehesten noch Geis dazu passen würde.
      Tielemans ist da eher extrem offensiv und fast schon ein 10er und Gündogan ist defensiv leicht schlechter als Geis.

      Meiner Meinung nach.

      Anrold wäre der einzige 8er … Träsch, Gustavo und Guila sind sich sehr ähnlich… Alle offensiv eher so lala.

      0
    • Die Sechser-, bzw. 8er-Position ist in meinen Augen eine GENAUSO große Baustelle wie die Stürmerposition, die Gündogan perfekt ausfüllen könnte. Leider hat Allofs schon dementiert, vermutlich wäre er aber eh zu teuer geworden und es gibt auch eine Menge andere interessante Alternativen…

      0
    • Schürrle wurde auch dementiert

      0
    • Moooooooment!!!
      Ich habe nirgendwo dem Herrn Gündogan die Klasse abgesprochen !!! Nirgends!!!

      Und vielleicht kam das etwas falsch an, wie ich das gemeint habe…
      Merke ich auch gerade, aber mit nicht ins System passen meinte ich eher folgendes:

      Teuer! Und spielt auf einer Position wo wir ‚eigentlich‘ relativ gut besetzt sind, für den Augenblick!!! Das kann sich bei einem Abgang von Gustavo z.Bsp. wieder ändern, klar…
      Aber darum halte ich von einem Tielemans-Transfer oder Geis wesentlich mehr !!!
      Beides viel jüngere Spieler die sich rantasten können!!!

      Und auch will ich hier eine Lanze für Maxi Arnold brechen! Ich finde diesen Arnold KLASSE!!!
      Er ist auch noch jung und mitten in seiner Entwicklung, aber er braucht Spielpraxis und ich finde ihn überdurchschnittlich gut. Würde sogar behaupten besser als bspw. ein Rode !!!

      Wenn man ihm jetzt wieder einen wie Gündogan vor die Nase setzt… Nee, das geht nicht!
      Meine Meinung!

      Und wer behauptet wie spielen ohne ZM ??? Haben wir also ein riesiges Loch zwischen unseren 6’ern und den Stürmern ??? Hm…

      Natürlich kann Gündogan auch ZM, ABER von eben diesen Spielertypen haben wir doch ausreichend, oder ???

      Warum also einen Guilavogui fest verpflichten, wenn ein Gündogan kommen soll???

      Ich finde, und hier betone ich das ich ganz stark, dass wir auf der Doppel-Sechs / Acht super aufgestellt sind, was hier von Nöten wäre ist ganz klar ein Malanda-Ersatz!!!
      Ein junger aufstrebender Spieler der schon etwas klasse hat und ein gewisses Talent besitzt, a la Geis oder Tielemans
      Meine Meinung !!!

      Oops, sehe jetzt gerade erst… Der Gündogan ist ja auch erst 24 !!! Bin ich doch etwas platt!
      Dachte er wäre schon so 27/28 …

      Hm, das rückt alles in ein anderes Licht, halte ihn aber trotzdem für zu teuer in Anbetracht dessen, dass wir andere Baustellen haben die wesentlich wichtiger sind !!!

      IV und MS !!!

      0
    • @ jonny.pl extra nochmal an dich gerichtet:

      Was ich ja nicht recht verstehe ist, dass ich damals gesagt habe, dass ein Gustavo ein ähnlicher Spielertyp wie Polak sei und er evtl. technisch etwas besser sei… Nicht mehr, nicht weniger

      Damals wurde ich hier fast gesteinigt!

      Es kam ein Gustavo, der unserem Spiel gut tut und defensiv oftmals super agiert – Keine Frage!
      Polak hatte ja auch schon ein gewisses Alter !!!

      Ich will hier in keinsterweise Polak mit Gustavo vergleichen, aber damals bekam ich Sachen zu hören…

      U.a. wurde Gustavo fast in den Himmel gelobt, welche Pässe er in die Tiefe spielen kann und wie gut er von der Sechs aus das Spiel antreiben könne…

      Nun suchen wir genauso DIESEN Spielertypen und ich lese immer öfter:
      Gustavo ist so lala

      Sorry, aber hier komme ich nicht ganz mit…
      Nichts gegen dich persönlich jetzt, ist mir ja nur in deinem Kommentar aufgefallen…

      :keks:

      0
    • Ich weiß das ich doch wegen Pokal hinterfragt habe, weiß aber auch, es sei denn ich habe Gedächtnisschwund nie gesagt das Gustavo das Spiel aus der Tiefe antreiben kann und wird…

      0
    • Gut besetzt bedeutet nicht gut genug. Für mich zumindest.
      Arnold ist zwar gut aber er hat eine schlechte Balance meiner Meinung nach…

      Offensive und Defensive passen nicht so richtig. Gündogan wäre da jemand besseres, auch ein Geis. Ein Tielmans wäre wohl auch zu offensiv.

      Träsch Gustavo und Guilavogui sind eher defensiv gut, offensiv naja…
      Es fehlt uns nach Malanda jemand der defensiv ordentlich bis sehr gut ist und Offensive Vorstöße macht…

      Wir haben 3 6er und 1 8er der mehr 10er spielt als 8er.

      0
  99. Ich komme gerade vom ersten Training der Woche. Gleich folgt mein Bericht.

    0
  100. Luiz Gustavo wurde von Dunga fuer die Copa America nominiert. Herzlichen Glueckwunsch und viel Erfolg!

    0