Home / News / Matchday: Mühsamer Arbeitssieg für den VfL in Darmstadt

Matchday: Mühsamer Arbeitssieg für den VfL in Darmstadt

Draxler-Schürrle-Kruse-Caligiuri
 
Nach zuletzt zwei Guten Heimvorstellungen in der Liga und in der Champions League will der VfL Wolfsburg auch auswärts bei Darmstadt 98 nachlegen.

Mit einem Sieg könnte der VfL nach den zuvor durchwachsenen Wochen eine kleine Trendwende einläuten und seine Position in den Top 4 der Liga festigen.

Dieter Hecking kann dabei erneut auf die Stammspieler zzurückgreifen, die zuletzt gegen Hoffenheim und Eindhoven im Kader standen. Zum dritten Mal hintereinander nicht im Kader wird Nicklas Bendtner stehen.

Vieirinha in der Startelf
Daniel Caligiuri bekommt eine Pause. Für ihn rückt Vieirinha in die Startelf.

………….Dost…………
…….Kruse……………..
Draxler……………Vieirinha
…….Guil…Gustavo………
RiRo…Dante…Naldo…Träsch
……….Benaglio………..

Eine gute Nachricht gibt es von Robin Knoche. Nach seiner Verletzung und dem mehrwöchigen Ausfall stand der Innenverteidiger der Wölfe Ende der Woche wieder auf dem Platz und konnte die ersten Übungen machen.

Auf ein gutes Spiel.

Auf geht’s Wölfe, kämpfen und siegen!
 
 

130 Kommentare

  1. Aufstellung:

    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/657896993075896320/photo/1

    Die Reservebank: Casteels, Schäfer, Klose, Caligiuri, Schürrle, Jung und Arnold

    0
    • Das wäre dann meine Wunschaufstellung. Gegen vermutlich tiefstehende Darmstädter sind wir mit den technischen starken Spielern im OM gut aufgestellt. Ich bin gespannt.

      0
    • Das ist auch meine Wunschelf. Vieirinha muss schnell zurück zu alter Stärke gebracht werden. Dann kann unser Team richtig was reißen. Draxler wird immer besser und Kruse ist der Durchbruch ja schon gelungen. Ich habe heute ein gutes Gegühl.

      0
  2. Ich mach mir – ausnahmsweise – mal Sorgen. Das ist das wichtigste Spiel seit langem. Wenn wir gewinnen – egal wie – kann es weiter voran gehen. Wenn nicht, kriegt der gerade ins Laufen gekommene Spirit einen Knacks.
    Und: die Darmstädter sind extrem unangenehm zu spielen (das haben wir ja letztes Jahr auch schon gemerkt). Also: gerne ein Glücksschuss von wem auch immer zum 0:1 in den ersten 20 Minuten, dann kann es laufen. Je länger die Darmstädter ihr Tor clean halten, desto schwerer wird es.

    0
  3. Ich sehe es wie Hammerhai.
    Vor allem habe ich Angst vor einem schnellen Konter der Darmstädter und dann Beton anrühren…

    Scheinbar grün weiße Pyrotechnik, wenn ich richtig gesehen habe

    0
  4. Ja es wird schwer. Ja wir sind auswärts bisher gnitten und ja, es wird ne mega unangenehme Partie. Also 0:2 auswärts Sieg.

    0
  5. Ich dachte immer, Idioten gibt es nur bei den Fans von Dresden, Dortmund, Frankfurt etc. Schade, das es jetzt solche Deppen auch bei uns gibt.

    0
    • Wollen halt genauso geil sein, wie Krankfurter und Kölner…
      Ultra-Imitatoren statt originelle Fans.

      0
  6. @diego1953

    Idioten gibt es überall

    0
  7. Antritt ist eindeutig nicht die Stärke von Rodriguez.
    Bisher ist es eigentlich das zu erwartende Spiel

    0
  8. Lächerliche Aktion von Wagner…aber wer es nötig hat…

    0
  9. …auf jeden Fall haben wir auch den Kampf (bis jetzt) angenommen – wird aber ’ne zähe Veranstaltung.

    0
  10. Für mich sind die Darmstädter Fallobst

    0
    • Naja BVB nur unentschieden und B04 hatte gegen sie verloren. Schwer bespielbar, aber mit unserer Klasse, Anspruch und Erfahrung muss es eigentlich klappen.

      0
  11. Halbzeit und leider noch keine klare Torchance für den VfL. Aus meiner Sicht müsste mit dieser Aufstellung mehr über außen kommen, es wird viel mit Flachpässen durch die Mitte versucht, aber komplett erfolglos.
    Allerdings rennen die Darmstädter auch wie die Hasen, ich hoffe, ab Minute 60 werden da die Kräfte nachlassen.
    Zähes Spiel…

    0
  12. Also dieses Darmstadt brauch ich nicht in der ersten Liga.
    Die liegen doch mehr auf dem Boden als alles andere!
    Eine Qual sich ein solches Spiel anzusehen, im Grunde wie ein Pokalrundenspiel gegen einen Drittligisten.
    Keine Frage für ihre Verhältnisse holen sie das Maximum raus. Schön ist jedoch was anderes!

    0
  13. Sky-Kommentator meint, dass man das so nicht erwarten konnte, dass Darmstadt so mithält.
    Also ich habe so ein Spiel erwartet und ich denke viele hier auch.

    Naja der Typ von Darmstadt hat auch seltsame Ansichten.
    Bei Berührung ruhig fallen lassen…naja…

    0
    • Das war für mich eine der dreistesten Aussagen überhaupt, als ich das in der Halbzeit gesehen habe.
      Aber so spielt Darmstadt ja auch schon seit dem ersten Spieltag. Nur die Schiedsrichter haben es bis dato noch nicht bemerkt.

      Naja, aber ich hoffe das ändert sich zum Ende der Hinrunde und spätestens in der Rückserie. Dann erleben wir so etwas wie mit Paderborn in der letzten Saison.

      0
  14. Da ist heute ein verdammt dickes Brett zu bohren. Liege ich richtig, wenn ich finde, dass wir gegen die quirligen Lilien im Spiel nach vorne zu langsam und in der Anlage zu horizontal spielen? So können sie sich immer mit zwei gestaffelten Abwehrreihen breit aufstellen und Schnittstellen dicht machen. Ein schnelleres Flügelspiel würde die defensive Ordnung eher aufreißen. Mal sehen, was Hecking einfällt.

    0
    • Ja, damit liegst du richtig. Viel quer und zu oft auch nach hinten. Unser Spiel ist sehr langsam.

      Hecking muss schleunigst wechseln, um mal einen neuen Impuls zu setzen. Ich würde den frischen Maxi Arnold als ersten bringen.

      0
    • Hecking hat dich gehört…

      0
  15. So ein Spiel gewinnt man – wenn überhaupt – durch individuelle Klasse, z.Bsp wie die Direktabnahme von Draxler. Und: hinten volle Konzentration.
    Was für die Wölfe einfach ätzend ist: jeder einzelne spürt, dass er ein besserer Fußballer ist als sein Gegenüber, aber das nützt einfach nichts…

    0
  16. Ekelhaft wie unsportlich Darmstadt spielt :kotz:

    0
    • finde ich übrigens nicht. Die machen das Beste aus ihren Möglichkeiten. Und alles im Rahmen. Ein bisschen Theater gehört da halt auch dazu, kann Caligiuri auch….

      0
    • Ich finde die Darmstädter jetzt auch nicht übermäßig unsportlich.

      0
    • Bei Caliguiri nervt mich dass übrigens auch.
      Solchen Mannschaften kann ich persönlich nix abgewinnen, die nur hinten stehen , vorne auf Gott hoffen und dann noch einen Freistoß nach dem anderen zu schinden versuchen. Wenn du dass gut findest …okay.

      0
  17. Manchmal kann auch ein gutes Buch unterhalten. Heute ist so ein Tag, wo man mal den Fernseher ausschalten könnte. Das Spiel ist zum davonlaufen. Nach einem CL-Spiel unter der Woche zwar nicht verwunderlich, aber unterhaltsam geht anders. Schade.

    0
    • Ja, ich glaube da sind sowohl die Spieler als auch die Zuschauer froh wenn Feierabend ist – war aber klar. Schön wäre jetzt noch ein 0:1 (am besten in der 92. min.)

      0
  18. Draxler endlich runter…
    Ich mag ihn und finde dass er eine klasse Fußballer ist.
    Aber heute und zum Teil auch schon in den letzten Spielen hält er den Ball schlicht zu lang und passt auch nicht immer rechtzeitig.

    0
  19. Draxler ist für mich aktuell noch ein Schönwetterfußballer. Der sieht immer so aus, als wenn er seiner Mutter versprochen hat, sein Trikot nicht dreckig zu machen. Da fehlt mir jede Menge Elan, Biss und Einsatz.
    Ansonsten erkennt man natürlich sein Talent und technisch hat er einen feinen Fuß. Aber das reicht nicht. Hecking muss ihm noch beibringen, dass man auch mal Ärmel hochkrempeln und Dreck fressen muss.

    Caligiuri ist jetzt genau der richtige Mann für so was.

    0
  20. JAAAAAAAAAAAAAAA SO WICHTIG!

    0
  21. Toooooor

    0
  22. Der Pizzamann schlägt zu, genial!

    0
  23. Vieirinha braucht noch ein paar Spiele. Egal, das wird wieder. Richtig, dass er jetzt geht und Schürrle kommt. Jetzt konzentriert die Führung nach Hause bringen. Dann sieht das in der Tabelle auch wieder gut aus. Leverkusen liegt z.B. noch 2:3 hinten.

    0
  24. so, jetzt noch 0:2 und dann fertig

    0
  25. Träsch ist ein Guter, wurde schon viel über sein spielerisches/technisches Vermögen geschrieben, dennoch: Er ist ein echter Rückhalt!

    0
  26. Feierabend! 3 Punkte – alles gut!
    Kein schönes spiel aber gut gegen gehalten.
    (manchmal muss man halt auch kämpfen)

    0
  27. Viel Kampf aber ein sehr wichtiger Sieg. Darmstadt holt das Maximum aus ihren Möglichkeiten raus.

    Oh Mann Schürrle, ich glaube das wird nix mehr mit ihm. Alleine vor dem Torwart. Erst schießt er ihn an und dann verliert er das Gleichgewicht :rolleyes:

    0
    • Da halte ich dagegen. Wird schon noch…. Schau mal wie lang Dost gebraucht hat, bis man sagen konnte: er ist angekommen. 1,5 Jahre?

      0
    • Oder Träsch!? Inzwischen finde ich ihn sehr stark und fände es gerechtfertigt, wenn sein – bei Vertragsverlängerung gekürztes Gehalt – leistungsbezogen angehoben wird. Aber gut, das ist hier nicht die Diskussion.

      0
  28. Das Spiel war zum Ende prädestiniert für Andre Schürrle.
    Richtigerweise wechselte Hecking ihn ein.
    Und man sieht sofort: Das ist Schürrles Spiel – hier hat er dem nötigen Raum.

    Drei Chancen – zwei Kullerbälle und auch das Gestichere sehe ich als Chance an.

    Das ist ne Kopfsache – er macht sich Druck und sowas kommt dann bei rum.
    Mal sehen was daraus noch wird

    0
  29. Eines habe ich dann dennoch:
    Zuvörderst eine gute Heimfahrt für alle, die nach DA gefahren sind und supportet haben. Zum anderen aber: Warum musste diese Pyromania sein?? Hatte mich schon in Mailand darüber geärgert und war da auch nicht allein! Haben wir das wirklich nötig?? Oder liegt es an meinem „früher Geborensein“…

    Kommt gut nach Hause!! :vfl3:

    0
    • Ist doch klar, dass es sich die Ultras in DA nicht nehmen lassen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind nun mal sehr lasch, als in den anderen Stadien mit Kamerias und pi pa po.

      0
    • @Wolf
      Vllt. gerade deshalb? :talk:

      0
    • Man muss sich nur mal reinversetzen, wie die ticken. Ob man es gut findet, steht auf einem anderen Blatt.

      0
    • Ja, dann sollte man aber auch den „Support“ der PSV-Fans am Mittwoch tolerieren und nicht pfeifen.
      Ich möchte dies ja nicht pushen, es ist nur ärgerlich, da die Rechnung an den „Elsterweg“ geht…

      0
    • Da gebe ich dir Recht. Aber ich denke nicht, dass die Pfiffe von den Ultras ausgingen. So wie ich sie kenne, lechzen sie nach solgen Situationen. :cool: hinterher.

      0
  30. Wie’s zu erwarten war:

    -Nichts für Ästheten.
    -Wer außer der „Rödler“ Calli sollte das Tor schießen?
    -Zittern bis zur letzten Sekunde.

    -Aber: Drei ungemein wichtige Punkte!

    0
  31. Ganz wichtig, dass dieses Spiel nicht 0:0 ausgegangen ist. Ein Tor reicht, um gegen einen unangenehmen Gegner drei Punkte zu holen. Nach der „Serie“ ohne Siege hat diese Woche wirklich gut getan!

    0
  32. Puh, hart umkämpfter aber so wichtiger Sieg. Das dritte Spiel in Folge gewonnen, das ist, was zählt!
    Es ist doch erstaunlich zu sehen, was Truppen wie Darmstadt mit Betonfußball und Kampfgeist reißen können. Und sogar nach vorne hatten sie Chancen…
    Nun folgt das Duell gegen den FCB und das Spiel wird sicherlich völlig anders laufen. Da kann mal selbst auch mal auf Konter lauern.
    Als VfL-Fan bekommt man derzeit wirklich abwechslungsreichen und interessanten Sport geboten – mir macht´s Spaß!

    0
  33. Das war kein Fußballspiel, das war Steineklopfen.
    Darmstadt macht das Spielen unmöglich. Stets alle 10 Feldspieler hinter dem Ball. Dazu alle „technischen Voraussetzungen“ geschaffen, um das Kombinationsspiel des Gegners zum Halten zu bringen (Zitat Schuster).
    Hoher Rasen, kaum Flachpässe möglich. Folglich kommen die Bälle in den Strafraum so, wie sie Zulu, Calsirola und Niemeyer wollen: hoch.
    Aber auch wieder ein Lehr(bei)spiel für das, was der VfL noch an Arbeit vor sich hat.
    Sie müssen schneller, präziser und zielstrebiger (vertikal) kombinieren. Ballbesitz über 1,2 sec. im Kombinationsspiel dient nur dem Gegner, der sich stellen kann. Das weiß man doch schon seit über 10 Jahren…

    0
    • Schimpfe doch nicht so :-)

      Recht hast du, wenn du sagst, es geht viel besser. Ich meine aber, dass man auch mit nicht so schönem Spiel oder mit offensichtlichem Defiziten etwas erreichen kann. Wir haben jetzt ein wenig Glück, andere nennen es „Bayerndusel“. Der Vergleich hinkt, ich weiß…

      0
    • Ich habe nix bewertet, sondern beschrieben. Folglich nicht geschimpft.
      Kann man solche Spiele (derzeit) überhaupt anders gewinnen?

      0
    • Ich habe das Wort „Schimpfe“ nicht in „“ gesetzt, sorry :-), aber das Smiley-Zeichen sollte es eigentlich zum Ausdruck bringen.

      Deine Kritik ist dennoch, mE, immer willkommen!!!

      0
    • Volle Zustimmung Spaßsucher!
      In meinen Augen ist das nicht erstligawürdig, was die Darmstädter heute gespielt haben. Sich auch zu Hause mit allen Feldspielern in der eigenen Hälfte, hinter dem Ball aufzustellen und bei „Kontern“ auf ein Foulspiel zu spekulieren, das hat wenig mit attraktivem Fußball zu tun. Auch wenn die Aufsteiger selbstverständlich alles probieren, um in der 1. Liga zu bleiben muss man sich nicht permanent so theatralisch fallen lassen und seine limitierte fußballerische Qualität durch mehr oder weniger erschummelte, gefährliche Standards kaschieren, das hat nichts mit Fairness zu tun. Aber das ist nur meine Meinung.

      Zum Spiel:

      Zu allererst kann ich nicht nachvollziehen, wie man Draxler als Schönwetterfußballer bezeichnen kann. In meinen Augen war er heute unser auffälligster Spieler. Häufig am Ball, mit vielen guten Pässen und Spielverlagerungen und auch einigen guten Torchancen. Offensiv lief fast alles über ihn. Dementsprechend enttäuscht war ich, als er vor Spielende ausgewechselt wurde. Vermutlich hat es nicht für 90 Minuten gerreicht, das wäre dann ein nachvollziehbarer Auswechselgrund.

      Wie Träsch in den letzten Wochen aufspielt, das ist der absolute Wahnsinn. Damit hat wohl keiner mehr gerechnet. Unheimlich zweikampfstark und mit viel Biss. Er ackert 90 Minuten lang die Linie rauf und runter und ist somit immer eine Anspielstation. Auch technisch hat er sich meiner Meinung nach weiterentwickelt, er kann was mit dem Ball anfangen und schlägt einige gute Flanken. Ich find’s einfach nur sensationell, mit wie viel Wille und Biss er jedes Spiel angeht.

      Sein Gegenüber, Ricardo Rodriguez, war auch heute eher schwach. Generell hat er mich in den letzten Wochen nicht mehr so überzeugt, wie ich es normalerweise von ihm gewohnt bin. Die Flanken ungenau, die Ecken auch zu unpräzise. Defensiv mit Problemen im Antritt. Ich glaube, dass ihm seine private Situation doch sehr zusetzt, zumal das wohl schon seit ein paar Monaten so ist. Hoffentlich fängt er sich wieder!

      Weiterhin konnte ich heute nicht ganz nachvollziehen, wieso Hecking nicht mal ein wenig rotiert und zumindest Klose und Arnold Spielpraxis ermöglicht. Defensiv waren wir so oder so heute eher wenig gefordert und offensiv hat mir ein Spielmacher aus der Tiefe gefehlt. Guilavogui setzt einfach zu wenig kreative Impulse. Arnold spielt auch mal einen guten langen Ball und löst Situationen auf engem Raum spielerisch. Er sollte definitiv mehr Einsatzzeiten bekommen, heute wäre so ein Tag gewesen.
      Im Grunde verkörpert Arnold das, was Spaßsucher völlig zurecht fordert: schnelles, präzises Kombinationsspiel. Eine Doppelsechs aus Gustavo und Guilavogui wird so einen Spielstil niemals verkörpern.

      0
  34. Hauptsache mal Auswärts gewonnen, ist mir heute auch egal wie das Zustande gekommen ist.

    Jetzt steht man in der Tabelle recht ordentlich da, darauf kann man aufbauen.

    Das Spiel am Mittwoch gegen die Bayern sehe ich als Bonusspiel, mit einem Sieg am nächsten Wochenende gegen Leverkusen könnte man sich endgültig in der „Top 4 Gruppe“ festsetzen, dass ist das, was momentan am wichtigsten ist.

    0
    • Wusste gar nicht, dass wir zweimal gegen die Bayern im Pokal spielen :-)
      Dienstag 20.30 Uhr und Mittwoch :-) :talk:
      Bei der Grundaussage bin ich bei dir!!! :-)))

      0
    • Meine natürlich Dienstag, diese englischen Wochen bringen mich langsam durcheinander :)

      0
  35. Ich hoffe die Gespräche am 26.10.2015 verlaufen positiv. Habe es auch so wahrgenommen. Die Drang­sa­lie­rung muss ein Ende haben.
    http://fanprojekt-wolfsburg.info/?p=783

    0
    • Der Drangsalierung ein Ende zu bereiten ist mittelfristig einfach möglich:
      – Akzeptieren gesellschaftlicher Konventionen, der Gesetze und Regeln.
      – Aufgeben des Hühnerdiebe-Ethos, dass Verstöße aus den eigenen Reihen unsanktioniert bleiben.
      – Aufgeben der „Guerilla-Taktiken“, dezentrale Aktionsszenarien für die Ordnungskräfte zu schaffen, um so die Hilflosigkeit der „Staatsmacht“ zu beweisen.
      – Die Ursache für den Kaufhof-Krawall ist nicht, dass die Polizei ihn nicht verhindert hat, sondern dass die (von uns allen bezahlten) Ordnungshüter überhaupt erforderlich sind, um Menschen davor zu beschützen, gegen Gesetze zu verstoßen.
      – Warum ist es überhaupt erforderlich, Fans zu bewachen wie wilde Tiere? Sollten wir das lieber ganz einstellen und darauf vertrauen, dass sich das untereinander selbst regelt?
      – Was lernen wir aus den massiven Rauchattacken in Darmstadt über die Loyalität der Ultras (ich weigere mich, von Fans zu sprechen) zu ihrem Verein?
      – Wann werden derartige Angriffe auf die Gesundheit anderer Zuschauer endlich als das behandelt, was sie sind: KÖRPERVERLETZUNG!
      Fazit:
      Gespräche mit Fanvertretern sind erst dann fruchtbar, wenn daraus Ergebnisse zu erwarten sind, die einen allgemeinen gesellschaftlichen Konsens als Basis haben.

      0
    • Ich möchte hier Spaßsucher 100% zustimmen!!! Am Fernsehen sah es doch ganzschön massiv aus. Ich habe selber etliche Allergien und kann mich noch sehr gut an die Phyroshow gegen Besiktas erinnern, es zog in die Wölfikurve, einige um mich herum und ich selber auch waren am Husten. So etwas möchte ich nicht im Stadion haben!
      Was ich nicht verstehe ist, dass man diese Vollpfosten nicht schnappt und zur Rechenschaft zieht! Sie müssen doch bekannt sein, da unser „Vorsänger“ unmittelbar in ihrer Nähe stand. So war es auch in Braunschweig, als unsere Fans sich extrem daneben benommen haben. Der gleiche Vorsänger peitschte unbeeindruckt weiter ein (wusste er von der Aktion? Überrascht sah er nicht aus!) und neben ihm standen die Idioten und vor dem Zaun stand unser Fanbeuftrager Schrader und schaute auch zu! Glaube nicht das dies alles unbekannte sind! Wenn ich auf ein Konzert gehe sind die Karten personalisiert, warum nicht im Stadion? Gerade bei Auswärtsfahrten sollte dies eingeführt werden!
      Ein paar wenige 17-22 jährige meinen, ihre Meinung (Phyro, Logo, Acab usw.) wäre die ultimative und der Rest der Fans die nicht mitmacht sind nur Erfolgsfans oder Fans 2. Klasse. Genauso der blöde Gesang über Braunschweig nervt! Aber jetzt genug, merke grade wie mein Puls steigt :kotz:

      0
    • Ich bin recht Allergie frei. In Hannover haben sie auch ne Rauchbombe exakt vor mir gezündet, hat echt arg gekratzt und die Augen haben etwas getränt , war nach 5 Minuten aber auch wieder vorbei.
      Als der Nebel direkt weg war, fiel dass 0:1 , von daher gleichen sich die negativen Gefühle mit denen des Tores bei mir wieder aus.
      Ich meine mal gelesen zu haben, dass das meist nur Zucker ist der da verbrennt und so stinkt. Aber freiwillig würde ich mich da auch nicht zwingend rein stellen ;).
      Aber sooo übertrieben schlimm ist’s nicht finde ich. Allergiker oder empfindliche Personen sehen dass vermutlich anders ;)
      Ps ich rauche natürlich nicht.

      0
    • Mag sein das Zucker ein Grundstoff für eine Rauchbombe ist, aber nur brennender Zucker ergibt keine Farben, dazu sind immer in der Regel Chemikalien von Nöten, und die können schon in kleinsten Konzentration schädlich sein. Daher von irgendwelchen harmlosen Stoffen zu sprechen, die da verbrennen, zeigt eine gewisse Naivität, was das Thema Sprengstoffgesetz in Deutschland angeht.

      Von benaglischen Feuern wollen wir garnicht reden, da ist definitiv nichts Ungefährliches dran.

      0
  36. Träsch mit der Spielernote 4 bei Spox (lediglich Lilavogel hat noch ne 4 bekommen). Was haben die für ein Spiel gesehen? Träschi war für mich heute Man of the Match. :hit:

    0
    • Habe ich ebenfalls so gesehen. Träsch für mich Heute der beste auf dem Feld gewesen. Defensiv unglaublich präsent geworden und Offensiv setzt er deutlich mehr Akzente als ein Rodriguez.

      Hatte auch das Gefühl dass ihm in der Halbzeit gesagt wurde dass der Jogi im Stadion ist. Die 2. Halbzeit fand ich einfach überragend von ihm. :talk:

      0
  37. Sportschau: Stadion in Darmstadt war ausverkauft. Dabei stimmt dass natürlich nicht. Die Gäste Karten waren nicht alle verkauft wurden. Wenn bei uns aber der heimbereich ausverkauft ist, neutral ebenso und nur der Gäste block nicht, heißt es „knapp 25.000 Zuschauer“ in der schwach besuchten Volkswagen Arena. Von wegen wir bilden uns eine Verschwörung der Medien gegen uns ein… :keks:

    0
    • Natürlich bilden wir uns nichts ein.
      Die Süddeutsche Zeitung faselte was
      von einem „gefühlt halbleeren“ Stadion
      gegen Eindhoven bei 23000 Zuschauern
      von 26000 möglichen international.
      Da frage ich mich, was soll das?

      0
    • Errinert mich auch immer wieder an die Frechheit des Stadionsprechers von Gladbach. :kotz:
      Als er sagte dass das Stadion nicht Ausverkauft sei wegen den fehlenden Wolfsburgern… Gab es dazu eigentlich eine Entschuldigung seitens Gladbach?

      Theoretisch könnten wir genau dasselbe auch über die meisten Gäste bei uns sagen. Da liegt es aber an der Unattraktivität des VfL.. :keks:

      0
    • Hinter dieser medialen Verschwörung stecken die gleichen Machtkreise, die auch die Bevölkerung mit Chemtrails manipulieren. Nun wollen die den Fußball zerstören. Zuerst die FIFA mit den vielen unglaublichen Unterstellungen über Korruption und jetzt den VfL, weil dessen Erfolg die Machthierarchien in in Frage stellt. Gelenkt wird das von der ECA, deren „ordinary Members“ Angst um ihren Einfluss und die Alleinvertretung haben. Namen dahinter sind z.B.: Rummenigge, Watzke, Tönnies und Kind. Klar, dass die auch bestimmen, was die Medien und vor allem WIE sie berichten!
      Meine Informationen und tiefen Einblicke beziehe ich übrigens von dem ehrenwerten Mr. Bowmore aus dem schottischen Islay.

      0
    • Naja gut, für mich sind dass schon relativ gute beweise. Bei uns ist ein Stadion mit 23.000 von 26.000 Zuschauern halb leer, während Darmstadt mit 15.800 von xx.xxx (wie viel gehen rein?) Als ausverkauft gemeldet wird.
      Überregionale Zeitungen berichten , wie wir ja gesehen haben, vermutlich absichtlich falsch. Oder was schlimmer wäre, Sport Journalisten (!) kennen sich so unzureichend über einen Verein aus ,der Meister ,Pokal Sieger und super cup Sieger wurde und mal eben erst knappe 20 Jahre BuLi spielt.
      Menschen wie Watzke lassen keine Gelegenheit aus, den VfL schlecht darzustellen , während er selbst beim echte Liebe Club angestellt (!) Ist.

      Aber natürlich, so was bilden sich die meisten VfL Fans nur ein :keks:

      0
  38. Exilniedersachse

    Würden wir nur gegen D98 so spielen, dann würde ich den meisten hier zustimmen.

    Für mich war es leider Fußball der für uns absolut üblich ist. Ideen fehlen ebenso wie Tempo.
    Positiv: Draxler ist auf einem guten Weg ein echter Ersatz für Perisic zu werden und KA ist nicht mehr in erster Linie Menschenfreund (NB3) wird scheinbar deutlich als verspekuliert eingeordnet.

    Wichtig sind 3 Punkte. Den zweiten Schritt kann man ja hoffentlich nach erlangtem Selbstvertrauen besser gehen.

    Schürrle erarbeitet sich leider eher Mitleid als Selbstvertrauen. Er kann froh sein, dass er so teuer war. Jeden A-jugendlichen würde man nach 2 solchen Spielen wohl weitere Chancen verwehren. Schade, hatte mit irgendwie echt was erwartet. Aber für 4-5 Saisons Anlaufzeit muss man keine solchen Summen bezahlen. Aber nach einer kompletten Vorbereitung sehen wir hier ja den wahren Schürrle. Hätte nicht gedacht, dass er es noch schafft abzubauen.

    0
    • Das mit Schürrle ist wirklich komisch. Gibt es beim VFL denn keine Mentaltrainer oder sowas? Oder sind die einfach nicht so gut wie ich? :huldigen:

      Ich würde ihn trotzdem die nächsten paar Spiele mindestens eine Halbzeit spielen lassen, einfach damit er mehr Zeit hat, mal eine glückliche Aktion zu haben. In den 10 Minuten, die er jedesmal bekommt, ist das ziemlich schwer, auch wenn ich verstehe, wie wertvoll er sein kann, wenn die andere Mannschaft etwas abgebaut hat.

      0
    • Ich meine, er spielt ja auch nicht absichtlich so. Ihn wird dass ja selbst am härtesten belasten denke ich mal. Dass wird schon-hoffe ich. :oops:

      0
  39. Die neue „Slapstick-Schürrle, The Best Of“ ist ab Montag im Handel erhältlich :knie:

    0
  40. Übrigens super Pass von Naldo(wenn ich mich nicht verguckt habe) auf Vieirinha vor dem 1:0.

    Aktuell bin ich einfach glücklich über den Sieg

    0
    • Ja, es war Naldo. Gegen Bayern müssen wir allerdings noch 3 bis 4 Schippen drauf packen müssen.

      0
  41. Oh Gott ist das ZDF peinlich

    0
  42. Wie heißt es doch: Wer im Glashaus sitzt, sollte … (auch keine Rauchbomben zünden.)

    0
  43. Muss hier zustimmen bez. die Aussagen zum Spiel gestern. Darmstadts Art und Weise Fussball zu spielen ist einfach sehr gewöhnungsbedürftig. 11 Spieler in der Defensive, 40 meter vor dem eigenen Tor steht die erste Defensivreihe d.h die Stürmer. So wie Augsburg letztes Jahr werden die Bälle nach vorne verlagert und dann versucht man einen Foul zu provozieren. Bei jedem Zweikampf am Boden liegen bleiben, der Torwart zu 100% mit langen Bällen nach vorne.

    Ja, wie kann dann ein Spiel anders aussehen als gestern? VfL hat es eigentlich gut gemacht, kein grosses Risiko eingegangen und in der letzten halben Stunde das Tempo etwas erhöht. In solchen Spielen ist ja Naldo immer das grosse Risiko, er schläft gern ein aber gestern gab das eigentlich nur einmal.

    Dass VfL vorbereitet war hat man gesehen bei der Angst im eigenen Strafraum einen Elfmeter zu provozieren. Man hielt einen grossen Abstand zu den Gegnern.

    Einzelkritik in solchen Spielen scheint mir schwer zu geben. Vielleicht hätte ich mehr von Vierinha erwartet aber er wurde auch sehr hart gedeckt und hat am Ende das Spiel entschieden mit seinem Laufweg.

    Zu letzt: eigentlich war es wohl Elfmeter als Dost frei war und dann wäre das Spiel etwas früher entschieden.

    0
    • Übrigens hat Darmstadt letztes Jahr in der 2. Liga genau mit dieser Spielweise erheblich spielstärkere Mannschaften wie Kaiserslautern hinter sich gelassen. Also damit kann man sehr erfolgreich sein (was den Tabellenplatz angeht).

      0
  44. @Spasssucher : ‚Fans können sich allein ohne Polizei bewegen‘ ? Persönliche Geschichte aus Darmstadt gestern nach dem Spiel : wir, 6 Leute, VfL-Kleidung nach dem Spiel im Bus Richtung Bahnhof. Ausgestiegen in einem Wohnviertel, weil ein alter Wolfsburger Freund dort wohnt . Wir steigen aus u. sehen kurze Zeit später wie 40-50 ‚dunkel gekleidete‘ Leute auf uns zu sprinten. Ich bin noch nie so schnell gelaufen u. Hatte echt Angst um mein Leben. Wir haben es gerade so in die Wohnung geschafft u. Haben die Polizei gerufen. Ein paar von den Ultras oder Hools?!? standen dann noch länger um unseren Golf herum, mit WOB Kennzeichen. Vielleicht hat sie der Kindersitz im Auto davon abgehalten, es kaputt zu machen… –> es gibt leider einige Vollidioten in Deutschland, daher brauchen wir Polizei…

    0
    • Erst mal um es mir leid, dass es so weit gekommenen ist.

      Ich glaube du hast Spaßsucher seinen Beitrag nicht so richtig verstanden. Er meinte eigentlich im Kern, dass es schon peinlich ist, dass man überhaupt Polizei braucht bei solchen Fällen. Wenn sich jeder wie ein normaler Mensch verhalten würde, würde es nicht so weit kommen. Man soll sich einfach an Gesetze halten und wie ein normaler Mensch leben.

      Die Hools oder Ultras die sich selbst die Fresse einschlagen wollen beschweren sich gerade in Wolfsburg z. B. das man zu hart angegangen wird von der Politik, zünden dann aber Pyrotechnik in Darmstadt. Dieses beißt sich meiner Meinung nach extrem.

      Ich verstehe nicht was bei denen im Leben falsch gelaufen ist, dass die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen wollen. Würde es nur bei denen gegenseitig bleiben, wäre das ja noch halb so wild, so ist es aber eine Gefahr für die normal lebenden Menschen…

      Schlimm ist auch, die Hools kommen aus allem Gesellschaftsschichten… Teilweise Polizisten, Anwälte oder Ärzte, bei denen man meinen würde, sie wären gebildeter…

      0
    • Dann hast du es nicht verstanden. Die Ultras beschweren sich nicht (ist schon Normalität). das Fanprojekt hat einfach nur Partei ergriffen. Sollen die sich im Wald die Köpfe einschlagen, ist doch deren Sache. Ultras gegen Ultras unter sich. Aber wenn es auf die non Ultras rüberspringt ist es natürlich nicht korrekt und darf auch nicht sein.

      0
    • @Jonny.pl: Kriminalität und asoziales Verhalten hat nicht zwangsläufig was mit (fehlender) Bildung zu tun.

      0
    • Also da kenne ich andere Aussagen von Ultras, die beschweren sich sehr wohl… Kenne da den ein oder anderen. Hool muss auch nicht unbedingt gleich Ultra sein…

      Ich sagte nicht das es was mit fehlender Bildung zu tun hat, nur weil jemand kein Arzt ist, ist er nicht gleich dumm. Auch ein Werkzeugbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik kann sehr intelligent sein.

      Ich wollte damit sagen, dass unter den Hools selbst Leute sind, bei denen man davon ausgehen sollte, dass sie nicht so handeln.

      Ärzte, Anwälte und Polizisten arbeiten sonst für das Allgemeinwohl bzw. sind eher im öffentlichen Fokus. Ich hoffe es wird klar was ich meine, ich will damit keine anderen Berufe schlecht machen, nur sagen das man wohl in diesen Schichten weniger davon ausgehen würde, dass sie so handeln.

      0
    • Es gibt ja unterschiedliche Ultras bei uns (Wenn du die Wolfsburger meinst) WB, WW, BU usw. usw. Kann sein, dass es verschiedene Auffassungen gibt. Ist ja auch wurscht.

      0
    • Ich empfehle, sich mit den Thesen zur sozialen Desintegration von Prof. Wilhelm Heitmeyer zu beschäftigen.
      Zusammengefasst offenbart Heitmeyer die Herkunft wachsender gesellschaftlicher Aggression als den Versuch, seine eigene soziale Desintegration und persönlicher Perspektivlosigkeit zu kaschieren.

      0
  45. o.T.:Der „Satz des Monats“:
    „In solchen Spielen ist ja Naldo immer das grosse Risiko, er schläft gern ein …“ (Kurpfalz) :top:

    0
  46. Hallo allerseits,

    nachdem ich schon länger still mitlese habe ich jetzt auch mal beschlossen meinen Senf dazuzugeben. Ich hoffe auf freundliche Korrespondenz.

    Zum Darmstadt-Spiel gibt es zu sagen das es das erwartet schwere Spiel war, wie eigentlich bei jedem Spiel gegen tiefstehende Mannschaften in letzter Zeit.
    Heute hat man Gott sei Dank den Dreier eingefahren! :yeah:
    Das kann für zukünftige Auswärtsspiele ein Dosenöffner sein!

    Zur „Problematik“ in Sachen Pyrotechnik habe ich auch noch eine Meinung.
    Meiner Meinung nach ist es nicht so leicht die Zündler zu ermitteln da die sich ja meistens aus gutem Grund vermummen. In den Gruppen die das praktizieren wird man auch niemanden finden der petzt wer nun die Fackel gehalten hat. Das hat seinen Grund in der mehr oder weniger verschworen Gemeinschaft die in den meisten Gruppierungen praktiziert wird. Dort wird wie gesagt nicht gepetzt!

    Das der Vorsänger etwas dagegen unternimmt ist meistens nicht der Fall, da der Capo in vielen Fällen von den Gruppen gestellt wird die auch für das Zünden verantwortlich ist.
    Das ist bei uns, meines Wissens nach, nicht anders!
    Meistens ist der Capo bei solchen Aktionen dann auch eingeweiht.
    Da Pyros und Rauch als elementarer Bestandteil ihrer Kultur ist, wird es von ihnen nicht als verboten akzeptiert, auch wenn es das offiziell ist.
    Das Thema ist vertrackt. Einerseits ist es verboten und andererseits wollen die betreffenden Fangruppierungen nicht daraufverzichten. Deswegen wird weiter gezündet.
    Zu Pyro hat jeder seinen eigenen Standpunkt. Die einen mögen es und die anderen hassen es. Fakt ist, dass es verboten ist und auch bleiben wird.

    Als nächstes kommt nun das Spiel im Pokal gegen Bayern. Ich für meinen Teil rechne mir nicht so viel aus, aber wir sind nun schon eine Weile Zuhause ungeschlagen. Also wenn man die Bayern besiegen kann, dann Zuhause!
    Auf jedenfall fliegt am Dienstag ein Favorit aus dem Pokal! Wollen wir hoffen das es die Bayern sind, denn danach könnte wieder ein leichtes Los kommen! :like:

    (Edit/Admin: geschrieben um 0.00 Uhr, Neuuser freigeschaltet, herzlich willkommen!)

    0
    • Es geht nicht um „lieben oder hassen der Pyros“.
      Es geht um vorsätzliche Körperverletzung, denn die Schädlichkeit des Qualms – nicht nur für Allergiker – ist unstreitig. Ich habe bis heute noch keine Antwort darauf bekommen, mit welchem Recht diese Zündler mein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit missachten. Da das so ist, kann ich Spiele des VfL hier im Umkreis nicht mehr wahrnehmen.
      Ich gehe nicht mehr ins Stadion, weil ich nicht mehr von da in die Ambulanz des nächsten Krankenhauses fahren will.

      PS: Ich werde auch diesmal keine nachvollziehbare Begründung für Pyros erhalten.

      0
    • „Da Pyros und Rauch als elementarer Bestandteil ihrer Kultur ist, wird es von ihnen nicht als verboten akzeptiert, auch wenn es das offiziell ist.“

      Kennt jemand eine Gruppierung, deren elementarer Bestandteil ihrer „Kultur“ es ist, bei rot über die Ampel zu fahren? Und dürften diese Personen auch denken, dass sie für den angerichteten Schaden nicht aufzukommen haben?

      Machen wir uns einfach alle unsere eigenen Gesetzte.
      „Anarchie ist machbar, Herr Nachbar“ :grübel:

      0
    • Willkommen NikK: Ich ersetze in deinem Post in deinen Sätzen mal Pyro durch das was es ist: vorsätzliche Körperverletzung, guck mal, wie sich das liest:

      Da vorsätzliche Körperverletzung ein elementarer Bestandteil ihrer Kultur ist, wird diese von ihnen nicht als verboten akzeptiert, auch wenn sie das offiziell ist.
      Zur vorsätzlichen Körperverletzung hat jeder seinen eigenen Standpunkt. Die einen mögen es und die anderen hassen es. Fakt ist, dass es verboten ist und auch bleiben wird.

      So, wie findest du deinen Text jetzt?
      Und die Ausrede: Pyro ist harmlos und auf gar keinen Fall vorsätzliche Körperverletzung gilt nicht, da sie nachweisbar schlicht und einfach falsch ist.

      0
    • Ich stimme den drei Antwortern über mir vollkommen zu!
      Bin in meinem Leben immer gut damit gefahren, dass ich mir sage: Jedes Verhalten ist erlaubt, solange ich damit nicht die Freiheit anderer einschränke. Simples Motto, welches bei Beachtung jegliche Pyro-Spielchen vermeiden würde.

      Der Vollständigkeit halber:
      Es gibt sicherlich auch Szenarien, in denen mein Interesse bzw. Verhalten über der Freiheit anderer steht und/oder andere ihr Recht auf ihre Freiheit verwirkt haben, aber das nur nebenbei und passt auch nicht zur beschriebenen Pyro-Problematik.

      0
    • Täusche ich mich, oder liefert Nikk lediglich eine Beschreibung, wie die Ultras zu diesem Thema stehen und warum es schwierig ist, es ihnen „auszutreiben“?

      Alle Antworten auf Nikk unterstellen ihm, dass er selbst ein Freund davon ist, was er jedoch in keiner einzigen Zeile sagt.

      Folglich stimme ich allen Antworten aber auch dem Ausgangskommentar von Nikk zu: Es ist verboten, es soll verboten bleiben, aber die Ultras werden sich leider nicht daran halten.

      Ein bisschen albern ist natürlich der schon von Spaßsucher angesprochen Widerspruch. Man regt sich auf, dass man von einer Polizeieskorte zum Stadion geleitet wird, nur um kurze Zeit später sich im Stadion genau so zu verhalten, dass es praktisch unmöglich ist auf diese „Polizeiüberwachung“ zu verzichten.

      0
    • @Allofs.Klaus: du hast natürlich Recht. NikK – den ich hier als neuen user in keinster Weise anmanchen oder verschrecken will bezieht überhaupt nicht persönlich Stellung zum Thema Pyro. Das erweckt bei mir den Eindruck: geht nicht, jedenfalls nicht in dem Kontext, in dem er das schreibt. Ich kann eben nicht schreiben: es gibt Menschen die finden Drogenverkauf an Kinder ok und manche nicht, Fakt ist, dass es verboten ist. Da wäre mir der Zusatz: „und ich finde Drogenverkauf an Kinder unerträglich“ dann einfach wichtig. Aber vielleicht hat sich NikK hier (noch) nicht getraut, zu so einem – in Fankreisen umstrittenen Thema – Stellung zu beziehen.

      0
    • @KLaus.Allofs
      Du täuscht dich diesbezüglich!

      0
    • Editier-Zeit abgelaufen…
      Natürlich täuscht Du dich nicht in dem Bezug auf den Post von Nikk.
      Aber Du täuscht dich in der Annahme, dass alle drei Antworten ihm unterstellen, dass er genauso denkt.

      0
    • Ich finde es immer wieder lächerlich, dass es hier User gibt, die wenn es um das Abbrennen von Pyrotechnik in Fußballstadien geht von vorsätzlicher Körperverletzung sprechen.

      Dieser Vergleich entbehrt jeglicher Grundlage in der Rechtsprechung der BRDeutschland!

      http://www.123recht.net/Strafrecht-am-Spieltag-Pyrotechnik-ist-kein-Verbrechen,-oder-__a145688.html

      0
  47. OT: um 14.50 Uhr bei sky: ManU gegen ManCity.

    0
  48. Wurden eigentlich schon mal die Ecken von Draxler angesprochen?
    Nach jetzt einiger Wochen der Betrachtung, seiner Ecken, ist er denke ich nicht die Idealbesetzung. Sehr unpräzise und lasche Dinger. Da hinterlässt De Bruyne uns schon ein gewaltiges Loch!
    Aber ist ja sicherlich etwas was man trainieren kann und sonst hätten wir mit Vieirinha oder Träsch eventuell noch jemanden, der die Ecken von Rechts treten kann.
    Auf jeden Fall muss an den Standards gearbeitet werden!

    0
  49. Dortmund zeigt gerade mal wieder, wie man gegen tief stehende Mannschaften spielen muss.

    0
    • Schaue das Spiel auch und muss dazu sagen, dass das schon viel mit – gut eingesetzter – individueller Klasse zu tun hat. Gündogan vor dem 1:0 Weltklasse, Kagawa vor dem 2:0 Weltklasse. Es hat speziell gegen die von die angesprochenen tief stehenden Gegner Vorteile, wenn man nur mit einem klassischen Sechser spielt und stattdessen gute Kombinationsspieler aufstellt. Mir erschliesst sich insofern auch – trotz der guten Ergebnisse – die wieder manifestierte Doppelsechs Guilavogui und Gustavo nicht.

      Neben der individuellen Klasse ist das offensivtaktische Grundgerüst der Borussia aber auch wieder überragend. Seit dem ersten Spieltag eigentlich immer das Gleiche: Die Aussenverteidiger schieben schon sehr früh im Aufbau sehr, sehr hoch und übernehmen die Flügelstürmer Position. Somit ist es Castro und Reus erlaubt, sehr nah am Tor zu spielen und Kombinationen zu suchen. Und wenn Akteure wie Kagawa, Gündogan, Castro, Reus und Aubameyang zusammen vor dem gegnerischen Sechszehner kombinieren können, wird es düster für den Gegner.

      und das 3:0…

      0
  50. Da mein erster Post anscheinend zum Teil Interpretationsspielraum liess, möchte ich nochmal klarstellen das meine Intention keinesfalls war irgendeine Meinung hinsichtlich Pyrotechnik zu vertreten. Ich wollte lediglich klarstellen wie diese Gruppierungen denken, die für das Zünden verantwortlich sind. Die sind halt nicht bereit diesen Teil ihrer Kultur aufzugeben auch wenn es verboten ist.

    Das ist halt so und wird auch so bleiben bis man entweder Pyrotechnik legalisiert oder man Maßnamen unternimmt um das Anzünden von Bengalos vollkommen zu unterbinden.
    Bis dahin wird es beim Status Quo bleiben, dass es verboten ist aber die entsprechenden Personen die es drauf anlegen immer Mittel und Wege finden werden die Technik ins Stadion zu bekommen.

    Um mal meinen Standpunkt klar zu machen. Ich finde die normalen Bengalofackeln in Ordnung solange sie nicht in andere Blöcke oder brennend in den Innenraum fliegen. Die farbigen Rauchbomben find ich jetzt nicht so prickelnd weil der farbige Rauch sich doch länger in der Luft hält und die Sicht vernebelt als bei Fackeln.
    Das zünden von Böllern geht aber gar nicht. Die Dinger sind ekelhaft laut und kommen meistens sehr überraschend sodass sich niemand daraufvorbereiten kann. Die gehören nicht ins Fußballstadion!

    Ich hoffe ich bin eurem Wunsch nach einer Positionierung nachgekommen.

    0
  51. Wenn man Dortmunds schnelle und kombinationssichere Tempowechsel sieht, wird mein Post von gestern um 17.50 Uhr bestätigt:
    „Aber auch wieder ein Lehr(bei)spiel für das, was der VfL noch an Arbeit vor sich hat.
    Sie müssen schneller, präziser und zielstrebiger (vertikal) kombinieren. Ballbesitz über 1,2 sec. im Kombinationsspiel dient nur dem Gegner, der sich stellen kann. Das weiß man doch schon seit über 10 Jahren…“
    Direktes Spiel, kurze Antritte, Spielen auf die Grundlinie… Das bringt die Tore für den BvB.

    0
  52. Unsere Zweite hat heute beim Tabellenschlusslicht mit 0:7 gewonnen und ist der Gewinner des Spieltags, da die Konkurrenten aus Flensburg und Oldenburg nicht über ein Unentschieden herauskamen.

    Weiter so! :vfl:

    0
  53. So: damit (3:1 Gladbach gegen S04) haben wir -abgesehen von Hertha, und das wird sich noch bereinigen – die üblichen Verdächtigen (ist übrigens ein toller Film) unter den ersten 7 der Tabelle. Was mich am meisten beeindruckt: die Psycho-Komponente in diesem Spiel. Bsp. Gladbach: da haben die mit Favre einen wirklich guten Trainer, es läuft nicht, er geht (sehr seriöse Entscheidung) und Gladbach spielt unter einem Nobodytrainer einen wirklich tollen Fußball….

    0