Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / Mittwochs-Training: Volle Konzentration auf Bayern

Mittwochs-Training: Volle Konzentration auf Bayern

Felix MagathFelix Magath hat am heutigen Mittwoch Vormittag das Training weiter intensiviert und konzentriert mit der Mannschaft gearbeitet.
Dabei waren die Spieler, die zum einen nicht für die Partie gegen Bayern München in Frage kommen, und zum anderen angeschlagene Spieler nicht auf dem Trainingsplatz, sondern trainierten teilweise in der Arena.

    Anwesende:

  • 24 Spieler (gestern 31), davon:
  • 3 Torhüter und 21 Feldspieler
  • Russ, der gestern ein Sondertraining absolvierte, war wieder mit dabei

    Nicht dabei (von gestern):

  • Michael Schulze
  • Madlung
  • Josué
  • Vieirinha
  • Sissoko
  • Hitzlsperger
  • Lakic

Geprägt war die heutige Vormittagseinheit von einer großen Technikübung.
Dazu wurde das Team in zwei große Gruppen geteilt: 6 Verteidiger (+ 2 Torhüter), 15 Feldspieler als Angreifer.
Die Angreifer waren dabei auch noch einmal in zwei Gruppen geteilt. Die einen griffen über rechts an, die anderen über die linke Seite.

    Ablauf der Übung:

  1. Jeweils ein Verteidiger trat vor an den 16er.
  2. Ein Spieler am Anstoßpunkt spielte einen hohen Ball auf diesen Verteidiger.
  3. Der Verteidiger köpfte den Ball heraus – immer abwechselnd auf die linke Seite, danach auf die rechte Seite.
  4. Dort waren die Angreifer positioniert.
    Jeweils ein Angreifer nahm den Ball an und rückte vor.
  5. Nun mussten Angreifer und Verteidiger im Halbfeld einen Zweikampf führen.
  6. Bei erfolgreichem Überwinden des Verteidigers folgte der Torschuss.

Im Bild:

Die Verteidiger:
Russ, Thoelke, Lopes, Chris, Polak Medojevic

Die Angreifer:
auf der rechten Seite: Jönsson, Brazzo, Polter, Mandzukic, Ochs, Ashe, Träsch,

auf der linken Seite: Hasani, Hasebe, Jiracek, Koo, Schäfer, Orozco, Rodriguez, Sio

Abschließend gab es noch ein kleines Trainingsspiel – 11 gegen 11.
Benaglio war weiterhin im Einzeltraining.
Ein Spieler war überzählig. Zuerst traf es Träsch, der mit Leuthard Sonderübungen an den Hürden machte.
Später wechselte Träsch mit Schäfer.
Nach dem Training gesellten sich noch Jönsson, Thoelke und Hasani zu der Hürdenübung und machten Überstunden.
Der Rest des Team verließ nach 1 Std. und 20 Minuten den Trainingsplatz.

Die Aufstellung des Trainingsspiels war mehr oder weniger durcheinandergewürfelt, so dass man keinerlei Rückschlüsse auf das Spiel am Samstag machen konnte.

Fazit:
Felix Magath streut in den letzten Wochen viel mehr Taktiktraining ein. Es gibt Zweikampfübungen und auch einzelne Spielzüge werden trainiert.
 
 

6 Kommentare

  1. Vieirinha nicht dabei. Vielleicht nur eine Vorsichtsmaßnahme, oder Spezialtraining in der Arena. Ich bin gespannt, ob er für Samstag fit ist, und wenn er es ist, ob Magath ihn auch einsetzt.
    Ich denke Mandzukic wird seine Position einnehmen.
    Sio könnte anstelle von Koo ins Team rutschen.

    0
  2. War Rodriguez gar nicht anwesend oder hast du ihn nur vergessen ?

    0
  3. gab es in der Hinrunde auch Taktik-Training? Ich meine außer das von Litti oder wo die Spieler das Training selbst machen mussten?

    0
    • Ja, gelegentlich gab es das natürlich auch in der Hinrunde. Aber gerade gegen Ende war es doch sehr viel Schweinchen in der Mitte und Trainingsspiele. Jetzt in der Anfangsphase der Rückrunde ist es schon auffällig gehäuft.

      Mein erster Gedanke war: Die neuen Spieler lernen Magath von einer ganz neuen Seite kennen :)

      Inwieweit dass nur der Vorbereitung geschuldet ist, oder es länger anhält weiß ich natürlich nicht. Ich bin sehr gespannt.

      0
  4. Herrliche Übung. Hoher präziser Ball in den Strafraum wird geübt, das weite herausköfen des Verteidigers auf die Flügel zum Mitspieler und dann defensiver/offensiver Zweikampf inkl. Torschuss.
    Diese und auch schon die andere Übung diese Woche mit den Ein-Meter-Toren zum durchpassen find ich trainingstechnisch schon mal gut.

    0