Samstag , Oktober 31 2020
Home / News / Montags-Training: Einschwören auf Augsburg

Montags-Training: Einschwören auf Augsburg

Wie wird die Mannschaft des VfL Wolfsburg die hohe Heimniederlage gegen Hannover 96 verdauen?
Vom Trainerteam wurde bereits vorgegeben, dass man nicht in Panik verfallen wolle, und nach der guten Vorbereitungszeit weiterhin an die eigenen Stärken glaube wolle, doch in wie weit dies in den Köpfen der Spieler ankommt, muss abgewartet werden.
Negativbeispiele, die zu einer Demoralisierung des Teams führten, gab es in der jüngeren Vergangenheit des VfL leider zur Genüge.

Damit es nach der Hannover-Pleite nicht zu einem frühen Einbruch in der Saison kommt, lässt Trainer Felix Magath nichts unversucht sein Team zu stabilisieren. Zum einen gab es in der kompletten letzten Woche viele harte Konditionseinheiten, zum anderen soll auch im mentalen Bereich die Mannschaft gestärkt werden.

Mit dem Ausblick auf das Augsburg-Spiel am kommenden Freitag gab es heute beim Training eine sehr schöne Szene.
Nach der ersten längeren Übung rief Felix Magath sein Team herbei, und ließ es wie eine Schulklasse auf den Rasen vor sich niedersetzen.
Weit über 15 Minuten sprach er zu seinen Spielern und schwor sie auf die nächste Partie ein. Er sprach gestenreich im ruhigen Ton auf die Spieler ein. Anschließend ging es weiter mit der Vorbereitung auf Augsburg.

    Anwesende:

  • Die ersten Nationalmannschaftsfahrer sind zurückgekehrt:
  • Deshalb heute neu dabei: Knoche, Kjaer, Klich
  • Insgesamt waren 21 Spieler anwesend
  • Auch wieder mit dabei: Pannewitz und Jung Bin Park

Bas Dost:
Bas Dost hatte die komplette letzte Woche wegen einer Knöchelverletzung beim Training gefehlt. Heute nun stand er wieder auf dem Platz. Er musste kein gesondertes Aufbautraining absolvieren, sondern nahm am ganz normalen Mannschaftstraining teil. Sein Knöchel schmerzt noch leicht, doch Trainingszuschauern sagte er am Rande, dass er denkt für Freitag wieder fit und einsatzbereit zu sein.

1. Übung:
Aufgewärmt wurde sich dieses mal mit einem kleinen Leuthard Fitnesszirkel. 15 Minuten gab es diverse Aufwärm- und Dehnübungen in einem großen Kreis.

2. Übung:
Direkt danach wurden Leibchen verteilt und es gab das bekannte Spiel auf Ballbesitz. Zwei Teams treten dabei gegeneinander an, ohne Tor und ohne Punkte. Allein auf Ballbesitz wird gespielt. Die Spieler dürfen je nach ansage, den Ball jeweils nur ein oder zwei mal berühren. Diese Übung ging relativ lange, ca 40 Minuten.
Danach folgte die oben angesprochene längere Ansprache von Felix Magath.

3. Übung:
Anschließend gab es erneut eine taktische Übung. Dabei spielte die 4er Abwehrreihe plus 2 defensiven Mittelfeldspieler gegen eine 6er Angriffsreihe plus 3 Mittelfeldspieler, quasi 6 gegen 9. Trainiert wurde dabei ausschließlich der Angriff und das Verteidigen vor einem Tor.
Vier überzählige Mittelfeldspieler und Verteidiger warteten zunächst hinter dem Tor auf ihren Einsatz: Diego, Josué, Felipe und Kyrgiakos.

Und so sahen die Angriffs- und Verteidigungsreihen des ersten Übungsteams aus:

Angriff:

———-Träsch——Polak——-Pannewitz——-
–Vieirinha————-Klich————-Orozco—
———–Lakic——–Dost——Jungbin Park—–
_____________________________________________________
Abwehr:
—————Kahlenberg—-Kjaer—————–
Schäfer——-Knoche———–Naldo———Fagner
———————Drewes————————-

Auffällig bei dieser Übung war, dass in den ersten 15 Minuten der Angriff keinen nennenswerten Zugriff auf das Tor erhielt. Kaum einmal kam ein Angriffsspieler durch, um überhaupt einen Abschluss herbeizuführen. Schlechte Angriffsleistung oder eine sehr gute Abwehrleistung? Wahrscheinlich ein Mix aus beidem.
 
 
4. Übung:
Zum Abschluss gab es erneute Sprinttests. Felix Magath erhält durch regelmäßige Zeitnahmen einen genauen Überblick, wie und bei dem das Training im Hinblick auf das Sprintvermögen anschlägt.
 
 

7 Kommentare

  1. Kannst du bitte mehr videos machen anstatt fotos?:)

    0
    • also ich finde die Fotos schon aussagekräftig genug. Videos wären zwar schön, aber müssen nicht zwingend sein. Zumal Videos ja auch eine Menge Nachbearbeitung benötigen, zumindest mehr als Fotos ;)

      0
  2. Ein tolles Bild wie die Mannschaft da vor Magath zu Füßen liegt :)
    Ich hoffe, er findet die richtigen Worte. Gegen Augsburg sollte ein Sieg drin sein. Dass zur Zeit so viel Taktik und Spielzüge trainiert werden, lässt hoffen.
    Wenn wir so spielen wie gegen Stuttgart gewinnen wir. So eine Leistung wie gegen Hannover will ich nicht mehr sehen.

    0
  3. Ich lese ganz selten, dass wir Standards trainieren. Da wir sowohl defensiv als auch offensiv diesbezüglich eher unterdurchschnittlich sind, könnte das doch noch Verbesserungspotenzial darstellen. Oder hab ich da was übersehen?

    0
    • Nein, du hast recht. Es werden tatsächlich sehr selten Standards trainiert. Unter der Woche ist mir jetzt kein Training in Erinnerung, wo die geübt wurde. Ansonsten hätte ich auch davon berichtet. Nur beim letzten Abschlusstraining gab es ein Geheimtraining in der Arena, wo Standards einstudiert wurden. Offenbar zu wenig, wie du richtig sagst.

      0
    • Vielleicht liegt es ja daran , dass unsere Ecken nicht grade berauschend sind. Ich denke , dass gerade Ecken in Spielen gegen München und Dortmund uns zum Sieg verhelfen könnten. Fußball spielen können die ja ( Vieirinha und Diego herrvoragend), mal sehen , wie das gegen Augsburg aussehen wird

      0
  4. Toller Bericht! :)

    Was mich gerade so nervt, ist das ständige Geheule von C. Träsch! Der sollte lieber mal besser trainieren als immer i.wo Interviews zu geben. Vielleicht hat er damit auch Erfolg, was ich kaum glaube bei Magath.

    Freue mich auch das Bas wieder dabei ist…ein harter Hund!

    0