Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Neu: Wölfe-Radio – DER VfL-Podcast

Neu: Wölfe-Radio – DER VfL-Podcast

Der Wolfsblog baut sein Angebot weiter aus und präsentiert euch exklusiv Lennys neues Projekt: Wölfe-Radio – DER VfL-Podcast.

Liebe Fußballfreunde, ich hatte euch eine Überraschung für den Rückrundenstart versprochen. Hier ist sie!

Lange hatten es Fans auf dem Wolfsblog bereits gewünscht, nun wird es umgesetzt.

Lenny Nero startet mit dem Beginn der Bundesliga-Rückrunde ein neues Projekt. Wöchentlich werdet ihr dann exklusiv auf dem Wolfsblog kurz vor dem Wochenende eine neue Folge hören können.

Ich durfte in die erste Folge schon reinhören und ich kann euch versprechen:
Es wird richtig professionell und klasse!  
Freut euch drauf!

Weitere Einzelheiten verraten wir in den nächsten Tagen.


 

Die Fans sind gefragt:

In den einzelnen Folgen sollen natürlich auch die Fans eine große Rolle spielen. Eure Meinung ist gefragt. Deshalb schon mal vorab eine kleine Frage, die Lenny aufgreifen will:
Soll und/oder muss der VfL im Winter jetzt noch mal richtig zuschlagen und groß einkaufen?

Wir haben darüber an der ein oder anderen Stelle schon diskutiert. Vielleicht ein kurzes Statement, welches eure Meinung zusammenfasst und auf den Punkt bringt?
 
 

21 Kommentare

  1. Sehr schöne Idee! Bin gespannt :top:

    0
  2. Klasse, was ihr alles auf die Beine stellt. Großes Kompliment. Auch ich bin sehr gespannt.

    0
  3. Das ist ja richtig klasse.. Hab mir da auch schon angefangen Equipment für zu zulegen. Traute mich da aber bisher nicht ran… Klasse :top: Bin sehr gespannt…

    0
  4. Erstmal muss man sagen: Tolle Idee! :vfl:

    Zur Frage:
    Ich denke der VfL sollte im Sturm nach der Verletzung von Dost nochmal nachlegen, am besten mit Embolo bzw. einem ähnlichen Spielertypen. In den anderen Mannschaftsteilen glaube ich, ist man zumindest bis zum Sommer ausreichend aufgestellt um alle Ziele zu erreichen.

    0
  5. Tolle Überraschung :top: Macht bestimmt eine Menge Arbeit.

    Zur Frage: VW ist in der Krise. Nach Müllers schlechtem Auftritt in Amerika in der letzten Woche ist die Situation wieder angespannter geworden. Dazu stellt jetzt auch die IG Metall neue Forderungen. Das ist kein Umfeld, wo der VfL einfach so 25-30 Millionen Euro raushauen kann, egal ob man das Geld hat oder nicht. Es wäre sozial einfach nicht verträglich.

    Ich als Fan verstehe das und wäre schon glücklich, wenn wir für die 12 Millionen aus dem Klose Verkauf in einen neuen Stürmer reinvestieren. Alle anderen Positionen können bis zum Sommer warten.

    0
    • Man kann ja Osterloh eine Freikarte für das CL-Auswärtsspiel in Barcelona oder Madrid versprechen, und wenn das noch nicht hilft kann man mit ähnlichen Angeboten wie in alten hartzschen Betriebsratszeiten locken….das erhöht dann die soziale Verträglichkeit bestimmt.

      0
    • @Diego1953: Du glaubst ja wohl nicht wirklich, dass es für Osterloh ein Problem ist, an solch eine Karte zu kommen?!

      Was den Rest angeht, da hat man in BR-Kreisen dazugelernt.

      0
  6. Ich bin nicht so der Podcast-Fan, aber für die die sowas mögen sicher toll. Reinhören werde ich sicher auch mal, vllt ändert es ja meine Meinung zu Podcasts noch :)

    Zur Frage:

    Meiner Meinung nach MUSS Embolo einfach verpflichtet werden wenn es denn jetzt möglich ist. Wir brauchen unbedingt noch jemanden für den Sturm und Embolo war immer der Wunschspieler. Wenn man ihn jetzt nicht holt, dann wird das mit ihm nichts mehr. Im Sommer werden deutlich mehr Vereine hinter ihm her und die Preise auch noch ein ganzes Stück höher sein. Ich sehe bei ihm außerdem eine sehr gute Chancen, dass man mit einem späteren Verkauf einen sehr großen Gewinn macht.
    Für die IV brauchen wir keinen Spieler mehr zu verpflichten, lieber dafür noch im ZMF jemanden.

    0
  7. Super Sache mit dem Podcast.

    Zur Situation vom VfL. Wir müssen unbedingt noch einen Stürmer holen. Es muss nicht Embolo , oder Lacazette sein, auch wenn das wünschenswert ist. Wenn man einen findet, der noch entwicklungsfähig ist und sein Talent noch nicht entfalten konnte, bitte schön. Jedoch finde ich diese VW Diskussion echt lächerlich. Der VfL ist genau wie alle anderen davon abhängig, das es weiter geht und damit auch investitionen.Es ist doch nicht im VW interesse, das hier plötzlich alles gestoppt wird. Oder denkt ihr, bei VW, SEAT, Skoda und den anderen, werden keine Millionen Summen mehr ausgegeben? Das ist Quatsch, es steht eben nur nicht in der Zeitung. Gerade jetzt muss es weitergehen, Leiharbeiter hin, Leiharbeiter her.Vor allem es ist nichtmal einer entlassen worden. und es wird wahrscheinlich auch keiner entlassen. Die Umsatzzahlen stimmen und der VfL hat auch eine positive Transferbilanz, somit steht aus meiner Sicht einem Transfer von Embolo oder Lacazette nichts im Wege…..

    0
  8. Freu mich auf den VfL-Podcast von Lenny.
    Zur Frage: zuschlagen ja, lieber wäre mir aber zubeißen. In den Auswärtsspielen der Rückrunde. Und wenn dazu ein Embolo hilft: gerne.

    0
  9. Geile Idee :like:

    Zur Frage : wenn sich was ergibt ja,aber keine Unsummen ausgeben. Wir haben eigentlich 3 Spieler die Stürmer spielen können

    0
  10. Ich freue mich auch drauf und bin mir sicher, dass es richtig gut wird. Ich drücke die Daumen :top:

    Ist es wirklich so schwer 20 Millionen zu rechtfertigen? Man nimmt einfach die 12 Millionen von Klose und packt 8 Millionen von dem riesigen 100 Millionen Berg aus dem Sommer drauf. Da würde im Wolfsburg niemand meckern.

    0
  11. Die Frage, ob der VfL zuschlagen sollte, stellt sich für mich zumindest nicht.
    Ja er sollte, Baustellen innerhalb des Kaders sind ja nun letzten Endes lange vorher bekannt gewesen. Unsere Stürmersuche läuft ja gefühlt seit Allofs Amtsantritt und hat bis dato nie eine befriedigende Lösung gefunden.
    Wer nun am Ende die Beste aller Lösungen darstellt, die dürfen gern die Herren beantworten, die die sportlichen Kompetenzen mitbringen und dafür auch bezahlt werden.

    Ob es sinnig ist, für einen Embolo 30 Mio. € auszugeben?
    Die Frage müssen sich vielleicht unsere Verantwortlichen stellen, ich sage aber auch, spätestens im Sommer muss man sich die Frage nicht unbedingt mehr stellen, dann wird diese von anderen Marktteilnehmern von allein beantwortet.
    Der Markt ist nun mal verzerrt durch das englische Geld, was spätestens im Sommer den Markt richtig fluten wird.
    Kann man sich als Bundesligist dagegen wehren? Kann man, man muss eigene Ideen haben, aber wenn man ambitionierte Ziele verfolgt, muss man leider auch mit dem Markt gehen und gewisse Hürden dort nehmen.
    Möchte man das nicht, darf man auch mit den Zielen nicht so haussieren gehen und gewisse Ansprüche stellen.

    Ich selber gehe davon aus, dass unsere Verantwortlichen zwar suchen werden, aber am Ende keine wirklich befriedigende Lösung finden wird. Und dann wird, wie so oft in den letzten Jahren, unser Kader als stark genug gesehen, um das Problem im Sturm aufzufangen.

    0
  12. Zunächst auch von mir Respekt und Anerkennung für „Wolfsblog 2.0“. Viel Glück und Erfolg dabei!
    Zum Thema:
    Ich möchte die Frage des „Sollens und Müssens“ beim Zuschlagen für einen neuen Stürmer noch einmal in den übergeordneten Zusammenhang der VW-Krise stellen.
    Die VW-Verantwortlichen scheinen sich sehr schwer damit zu tun, zu begreifen, mit welcher Problemdimension sie es bei dem Abgasskandal zu tun haben. Neben der völlig intransparenten Aufklärungsarbeit werte ich den absolut peinlichen und dilettantischen Auftritt des VW-Chefs Müller in den USA als weiteren Beleg dafür, dass man bis dato immer noch meinte, durch Verniedlichen und Vernebeln des Vorgangs sich irgendwie billig aus der Affäre ziehen zu können. Und ich fürchte, dass in dem Maße, wie es dämmert, dass dies nicht geht und das Ganze überaus schmerzhafte Folgen für Belegschaft, Kommunen und Land nach sich ziehen könnte, das augenblickliche nur taktische Stillhalten beim finanziellen Engagement für den VfL dann noch einmal grundsätzlich neu überdacht werden wird.
    Für die aktuelle Stürmersuche könnte dies bedeuten, dass – wenn überhaupt – nur kleine Brötchen gebacken werden. Zudem dürfte durch die Verunsicherung im VW-Umfeld für potente Lösungen der VfL ohnehin zunehmend an Attraktivität verlieren. Allofs öffentliche Statements á la „wir könnten, wenn wir wollten“ halte ich daher für reine Diplomatie und Verschleierung der Verlegenheit, dass kleine Lösungen nichts bringen und große Lösungen nicht gehen.
    Aber wir werden sehen, ob eine und welche Lösung kommt. Ich vermute, wir starten mit der Mannschaft, die wir jetzt sehen.

    0
    • Stimmt vieles nicht was joan sagt. Z.b. Allofs hat schon geboten für embolo. Und diesen betrag halte ich nicht für klein… oder … es wird bei vw nichts verniedlicht …. die schmerzhaften folgen wird es nicht geben…

      0
  13. Also ich verstehe nur bedingt, dass hier immer wieder Leute mit dem VW Skandal argumentieren und das dadurch keine großen Transfers getätigt werden können/sollen.
    Sanz hat doch klar gesagt, dass man weiterhin zum VFL steht und der VFL das Zugpferd ist. Zudem gibt es bei VW eine klare Ansage was Investitionen angeht: Sinnvolle Investitionen werden gemacht. Was nicht wirtschaftlich ist wird gestrichen bzw. verschoben und neu analysiert und bewertet.
    Das der VFL für VW ein gutes Werbeinstrument ist wurde ja nun schon öfters geschrieben.
    Zudem sollte man nicht vergessen, das der VFL unter KA gut gewirtschaftet hat und wir durch die CL sehr viel Geld in die Kassen gespüllt bekommen.
    Und machen wir uns nichts vor: Egal welchen Transfer der VFL unternimmt, der Vergleich und Shitstorm bzgl. VW kommt so oder so. Gerade von der großen deutschen Tageszeitung mit 4 Buchstaben.
    Denn dort wird gekonnt ignoriert was der VFL erwirtschaftet hat bzw. was noch ein Geld in die Kasse gespült wird (CL Einnahmen/TV Geld etc.)
    Die Politik die KA fährt: Sinnvoll wirtschaften ist vollkommen richtig und verständlich. Für manche scheint das nur neu zu sein, weil man das nicht unbedingt vom VFL geöhnt war (bsp.Magath Ära)
    Früher würden ja quasi Banko Schecks seitens VW ausgestellt, die Zeiten sind vorbei (was auch völlig i.O.ist) aber es heisst nicht das VW gar nichts mehr in den VFL investiert.
    Das generell Investitionen im Bereich Sport gestoppt werden ist logisch, aber dann wir das eher Sponsoring betreffen wie z.B. bei Schalke oder Bremen etc.

    So nun aber zur Frage ob ein Invest nötig ist:
    Davon gibts von mir ein dickes dickes JA

    Im Sturm brauchen wir jmd. der das Niveau deutlich hebt. Es geistern ja div. Namen durch die Medien.
    Namen wie z.B. Lacazette sind natürlich völliger Quatsch, das steht die halbe PL vor der Tür und wir sollten uns nicht auf das Wettbieten einlassen(Blanko Schecks sind ja alle; s.o.)
    Ein Invest mit 30 Mio. für Embolo ist natürlich interessant aber birgt natürlich Risiko. Schwierige Entscheidung für mich. Ich weiß nicht wie ich anstelle von KA entscheiden würde.
    Andrej Kramaric ist ja leider zu Hoffenheim gegangen. Das wäre jmd. gewesen der relativ günstig ist und defintiv Potenzial hat auch in der Buli durchzustarten.
    Das Name Zaza ist für mich ebenfalls unrealistisch, da auch hier deutlich über 30 Mio. gezahlt werden müssten. Auch wenn er bei Juve nicht spielt, ist er wirklich ein echt richtig guter.
    Aus meiner Sicht wird man um das Problem mittelfristig zu lösen min. 30 Mio. investieren zu müssen.

    Die nächste große Baustelle ist das die 8er Position bzw. die10er Position.
    Hier brauchen wir einen Spieler der beides spielen kann und uns zukünftig weiterhilft.
    Kanidaten: Tielemans und Ziyech
    Für den Winter sollte man es bei Ziyech probieren. Nach seinem letzten Spiel sah es bei seiner Auswechselung schon stark nach Abscheid aus. (hatte in einem anderen Thread das schon geschrieben)
    Allerdings scheint auch die halbe Buli mitzumischen und Hoffenheim wieder sehr gut im Rennen zu sein.

    Hoffentlich macht KA seine Hausaufgaben. Sonst wird es echt eng mit der CL/EL Quali…

    0
  14. Der VfL soll und muss noch mindestens einmal auf dem Transfermarkt aktiv zuschlagen und einen Stürmer verpflichten. Denn Wir haben einen verletzten Stürmer, der jedes halbe Jahr Wechseln will und sich beschwert und einen Bendtner, der Wechseln will. Also nicht gerade gute Voraussetzungen für unseren Sturm.
    Natürlich sollte das Geld sinnvoll investiert werden. Wenn man Embolo kriegen kann und Hecking und Allofs so überzeugt von Ihm sind, wie sie sagen, dann sollte man die 30+ Mio investieren oder einen qualitativ ähnnlichen Stürmer.
    Auch sollte man nur bedingt rücksicht auf die Kriese von VW nehmen, denn man soll als Leuchtturm funktionieren und dies kann nur klappen, wenn man erfolgreich ist. Außerdem wird so oder so gemeckert werden, wenn Wir jemanden holen der günstig ist, wird gemeckert wegen VW, wenn Wir einen teuren Spieler holen wird gemeckert werden, wenn Wir keinen holen wird gemckert, wenn Wir nicht mehr erfolgreich sind, wird ebenfalls gemckert werden.

    0
  15. Wir haben mehrere Baustellen, aber meiner Meinug nach sollte man zwei davon im Winter angehen bzw. vorbereiten.

    1. Sturm:
    Wir brauchen unbedingt einen neuen Stürmer, denn Dost wird garantiert länger als 6-8Wochen ausfallen, außerdem wäre es jetzt eine gute Möglichkeit, wenn man mit der VW-Krise argumentiert, da man es a) als Vorgriff auf den Sommer sehen kann und b) es einfach notwendig ist, da alleine mit Bendtner in den Rest der Saison zu gehen ist fahrlässig. Nichts gegen Bentdner, meinetwegen soll er seine Chance bekommen, ABER wenn der sich auch noch verletzt bzw. es nicht läuft haben wir ein echtes Problem.
    Ob Putaro oder jemand anderes „junges“ als Backup „taugen“ würde, kann ich nicht beurteilen.
    Man sollte es bei Embolo versuchen, weil man schon so lange an ihm baggert oder in einer ähnlichen Kategorie, da man ansonsten in einem halben Jahr wieder von vorne anfängt, denn dann werden wir Embolo nicht bekommen.
    Meinetwegen auch ein gutes Talent, dass man dann hinter Bendtner aufbaut und einfach mal reinschmeißt, aber das wird wohl nicht passieren und ob das so sinnvoll wäre?

    2. ZM
    Hier fehlt meiner Meinung nach die Alternative zu Arnold.
    Im Winter wird da keiner mehr kommen, aber man könnte schon anfangen einen Transfer vorzubereiten, was man sicher auch tun wird. Aus der Jugend scheint Hecking/Allofs da wahrscheinlich auch niemand gut oder eher weit genug.

    3. IV
    Kann man getrost auf den Sommer verschieben. Momentan würde ich da von einem Dante-Wechsel ausgehen und mit einem Süle-Transfer könnte ich sehr gut leben.

    4. LV
    Rodriguez wird sicher bis Sommer hierbleiben, wobei man nie weiß, mit welcher Summer jetzt noch wer um die Ecke kommt, aber für ein halbes Jahr wird niemand wirklich viel mehr als die AK zahlen.
    Einzige Möglicheit wäre da Real Madrid. Andere Vereine können sich da dann eher zurücklehnen, da Madrid im Sommer ja als Alternative rausfällt. Da wird erst was passieren, wenn KA äußert, dass RiRo wechseln darf.
    Auch eher eine Baustelle für den Sommer, aber mit Schäfer und Horn in die neue Saison zu gehen, halte ich für schwierig, zumindest, wenn wir international spielen sollten.
    Bleibt nur die Frage, wen man da verpflichten könnte, der Horn nicht jede Chance auf einen Einsatz nimmt.

    Im Sturm muss man im Winter auf jeden Fall etwas machen, da man sonst die Ziele in der RR gefährdet und man darf nicht vergessen, dass sich die Baustellen im Sommer summieren werden und wenn man dann sich wegen der VW-Krise zurückhält kann das zu einem Abwärtstrend führen, allerding kann es auch eine Chance sein, wenn man evtl. die Jugend mehr einsetzt, aber wenn man anscheinend kein Vertrauen in die Fähigkeiten der Jugendspieler hat(keine Wertung meinerseits, der Weg von der A-Jugend zu den Profis ist lang) macht das auch keinen Sinn.

    0
  16. Ich hab auch nochn Thema! Becherpfand einführen, gehört sich ja wohl für’n grünen Verein!

    0
  17. Sorry für die späte Antwort! Natürlich bringt das nur was wenn man auch mehrwegbecher einführt! Oder ohne Pfand mit voll kompostierbaren Bechern!
    Unser ruf als grüner Verein ist noch stark ausbaufähig!!

    0