Home / EM und WM / EM 2020 / Nach großem Kampf: Schlager mit Österreich gegen Italien ausgeschieden
Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg ist mit Österreich nur Außenseiter gegen Italien. Foto: Imago

Nach großem Kampf: Schlager mit Österreich gegen Italien ausgeschieden

Die österreichische Nationalmannschaft um Wolfsburg-Star Xaver Schlager ist gegen Top EM-Favoriten Italien ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen Italien mit 1:2 in der Verlängerung.

Italien war lange Zeit überlegen, doch ein Tor wollte nicht fallen. In der zweiten Halbzeit wurde Österreich immer stärker und kam seinerseits zu Chancen. Nach 90 Minuten stand es 0:0 und es ging in die Verlängerung, in der Italien früh nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Als kurze Zeit später auch noch das 2:0 fiel, schien die Partie entschieden. Doch Österreich gab sich nicht auf und kam kurz vor Ende der Verlängerung noch zum 1:2-Anschlusstreffer. Obwohl Österreich noch einmal alles nach vorne warf, blieb es am Ende beim verdienten Sieg der Italiener.

Es war der bislang größte Erfolg einer österreichischen Nationalmannschaft bei einer EM: Österreich stand zum ersten Mal in seiner Geschichte in einem Achtelfinale. Doch gegen die favorisierten Italiener war nach aufopferungsvollem Spiel Schluss. Ohne einen Punktverlust hatten die Südländer zuvor souverän die Gruppenphase überstanden.

Schlager gibt sich kämpferisch

Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg stand in der Vorrunde immer in der Startelf, und überzeugte als gewohnt laufstarker Balleroberer. Der Mittelfeldstratege ist unumstrittener Stammspieler, wird allerdings heute zusammen mit seinen Mannschaftskameraden als krasser Außenseiter ins Spiel gehen. Dennoch gibt sich Schlager gewohnt kämpferisch: „Das ist noch nicht das Ende. Wir sind jetzt im Turnier in einer K.o.-Phase.“

Neben Xaver Schlager ist auch Torhüter Pavao Pervan vom VfL Wolfsburg im Achtelfinale dabei, wird das Spiel allerdings von der Bank aus verfolgen, doch auch er zeigt sich optimistisch: „Wir haben eine gute Truppe und können auch so einen Gegner überraschen. Wir sind heiß auf mehr – wir wollen, dass unsere Geschichte bei der EM weitergeht!“

16 Kommentare

  1. Schlager bisher mit einigen guten Zweikämpfen gegen die Italiener.

    1
  2. Italien legt ja ein ungeheures Tempo vor. Lange wird Österreich diesem Druck nicht mehr standhalten können…

    1
  3. … Traumschuss aus dem Nichts von Immobile an den Pfosten – was für eine Entwicklung bei ihm stattgefunden hat seit er in der Bundesliga für Dortmund gespielt hat!

    0
  4. Das war knapp. Sehr gefährlicher Freistoß für Österreich

    0
  5. Schlager der Fahrradfahrer aus Wolfsburg :lach:

    2
  6. Schlager mit unglaublichem Pensum – wo holt der das her? Ich dachte schon zig mal, das er platt sei…

    Scheinbar kann er extrem über den inneren Schweinehund gehen…Junge Junge!

    7
  7. Mal was anderes- Tim Siersleben wechselt wohl nach Heidenheim. Weiß nicht ob das hier im Forum schon diskutiert wurde- ich finde es schade, dass unsere Talente hier nicht zu Zug kommen. War doch mal ganz anders gedacht….

    1
    • Dafür müssten die Talente auch genug Talent haben. Für Siersleben reicht es scheinbar nicht für die erste Liga.

      3
    • Wir haben eben aktuell gute IV und seine Chance auf Spielzeit ist gering.
      Vielleicht wartet auch das nächste Talent, von dem sich der VfL mehr verspricht oder vielleicht möchte Siersleben auch einfach nicht mehr warten?

      Es gibt viele Gründe.
      Klar ist das halten und einbauen von Talenten das Ziel bzw wünschenswert, aber wenn die anderen einfach besser sind oder aber besser zur Philosophie des Trainers passen, warum sollte man es zwanghaft versuchen, auch wenn es evtl für beide Seiten aktuell keinen großen Sinn macht?

      4
    • Klar muss die Qualität stimmen, aber es geht auch um die Identität des Vereins. Wir können nicht ewig sagen Arnold und Knoche haben es bei uns geschafft… Elvis ein bisschen .. und das ist das Ergebnis von 10 Jahren Nachwuchsarbeit.

      3
    • Das mit der Jugendarbeit ist immer so eine Sache. Jeder will immer Jungs aus der eigenen Akademie haben, am besten der ganze Kader aus der eigenen Jugend, auf den Erfolg will aber auch keiner verzichten.
      Dennoch steht für mich immer die Frage im Raum: Warum schaffen es Talente bei uns oft nicht in die erste Mannschaft? Hat der Trainer keine Lust auf Eigengewächse? Ist die Situation gerade ungünstig Talente spielen zu lassen? Oder passt die Qualität vom Nachwuchs nicht?
      Letzteres kann man finde ich schwierig beurteilen, dürfte allerdings der Hauptgrund bei uns gewesen sein.

      Wobei man auch sagen muss: Wann sind unter Glasner/Labbadia Spiele jemals so deutlich für uns gelaufen, dass man ein Talent hätte bedenkenlos einsetzen können? Es gab Ziele zu erreichen, die, wie es die Trainer vermutlich gesehen haben, es nicht zugelassen haben, den Erfolg zu riskieren, indem man aus Zwang heraus Jugendspieler einsetzt.

      Außerdem: Wann haben denn Bayern, Dortmund oder Leipzig zuletzt eigene Talente hervorgebracht, die dort zum Zug kommen? Bei Dortmund kann ich mich spontan nur an Pulisic erinnern. Bei den Bayern sind glaube ich Müller und Alaba die letzten aus der eigenen Jugend gewesen, die auch eine tragende Rolle spielen. Und Leipzig ist halt Leipzig. Junge Spieler ja, junge Spieler aus dem eigenen(nicht Salzburg) Nachwuchsbereich: Fehlanzeige, obwohl sich immer mit der ach so guten Nachwuchsförderung profiliert wird, ist die Durchlässigkeit nach Oben noch viel geringer als bei uns.

      4
    • Ich finde es ehrlich gesagt auch gar nicht wichtig. Man kann sowas nicht wirklich planen. Und auch zugezogene können Vereinsikonen werden.

      4
  8. Je höher das Niveau, desto schwieriger wird es für eigene Talente. Wir spielen CL, das wird es für jeden Nachwuchsspieler schwer.

    Gutes Beispiel ist der FC Bayern, da schafft es auch kaum jemand (Müller, Lahm, … danach wird es dünner)

    0
  9. Völlig unerwartet…Rückschlag für Vize-Weltmeister Kroatien: Ivan Perisic hat sich mit dem Coronavirus infiziert und fehlt am Montag in Kopenhagen im Achtelfinale gegen Spanien.

    Lesen Sie hier die vollständige Meldung: https://www.kicker.de/808383/artikel/positiver-test-kroatien-gegen-spanien-ohne-leistungstraeger-perisic

    0
    • Der EM-Kader jedes Teinnehmers müsste ja in einer extremen Blase stecken. Noch mehr als es Kader z.B. im Bundesligaspielbetrieb sind. Wie kann das passieren?

      0
    • Die Wege des Herren…ähm des Virus sind unergründlich.

      0