Dienstag , September 29 2020
Home / Konkurrenz / Bayer Leverkusen / Offensiv-Not nach Mehmedi-Aus: Kommt noch ein Neuer?

Offensiv-Not nach Mehmedi-Aus: Kommt noch ein Neuer?

Der VfL Wolfsburg legt einen Fehlstart zu Beginn der Rückrunde hin. Auch die zweite Partie gegen Bayer Leverkusen ging verloren. Mit 0:3 verlor das Team von Bruno Labbadia am Samstag der Werkself aus Leverkusen.

Besonders bitter: Erneut verloren die Wölfe einen ihrer Leistungsträgerr. Admir Mehmedi musste mit Adduktoreproblemen das Spiel abbrechen. „Es hat in die Adduktoren reingezogen, ich habe Schmerzen beim Gehen“, so Mehmedi nach dem Spiel. Am Montag erfolgt eine genaue Untersuchung.

Schlägt der VfL Wolfsburg noch mal auf dem Transfermarkt zu?

Der VfL hat aktuell mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen. Zuerst erwischte es Wolfsburgs besten Zweikämpfer. Ignacio Camacho muss ein zweites Mal operiert werden, fehlt den Wölfen langfristig. Auch auf ihren besten Scorer muss der VfL längere Zeit verzichten. Daniel Ginczek soll bis zu 10 Wochen ausfallen. Josuha Guilavogui ist angeschlagen und auch Wout Weghorst hat immer mal wieder mit Knöchelproblemen zu kämpfen.

Jetzt erwischte es auch noch Admir Mehmedi. Sollte Wolfsburgs kreativer Kopf auch noch längere Zeit ausfallen, wird es langsam eng für den VfL. Richtige Alternativen fehlen im Kader.

Jörg Schmadtke soll sich auf dem Transfermarkt umschauen. Allerdings müssen wohl erst weitere Abgänge realisiert werden, bis ein neuer Spieler verpflichtet werden kann – so heißt es. Bis zum 31. Januar (Donnerstag) ist noch Zeit.
 

Welche Note gebt ihr dem VfL-Spiel?

 

PK nach dem Spiel


 
 

105 Kommentare

  1. Manchmal hilft tatsächlich bügeln… :D

    Versprochen hatte ich mir heute nicht viel. Deshalb trifft mich die Niederlage nicht so. Nur was mich heute ein wenig gestört hat, ist, wie deutlich unsere Defizite heute zu Tage getreten sind. Ich belasse es deshalb bei einer Aussage meines Sohnes: Ist es nicht irgendwie erschreckend, dass seit Wochen unser bester Mann Koen ist?

    Meine Hoffnung (die sich wahrscheinlich nicht erfüllen wird) ist, vielleicht lernt man ja etwas bei den Verantwortlichen aus den beiden letzten Spielen.

    Und selbst wenn ich die Diskussion um das Zinnenwappen aus Sicht der Ultras verstehen kann, ich denke es gibt aktuell Wichtigeres! :vfl:

    14
  2. Was für mich nach zwei erfolglosen Spielen hängen geblieben ist, sind u.a. die folgenden Probleme…

    …es fehlt die Balance im Mittelfeld. Immer wieder läuft der Gegner völlig unbedrängt auf eine zurückweichende VfL-Viererkette auf. Heute durfte Harvertz mal aus 18 Metern ohne Gegenwehr abschließen, in Schalke hat McKennie so das 2:1 vorbereiten dürfen. Ist ein VfLer im Mittelfeld ausgespielt, klaffen bei uns enorme Löcher. Das Problem hatten wir ohne Josh und Camacho auch zeitweise in der Hinserie, bekam es erst durch eine total destruktive Spielweise in den Griff. Man erinnere sich z.B. an den Sieg in Düsseldorf. Richtig ansehnlich wurde unser Fußball erst, als Guilavogui zurückkam. Natürlich bleibt der Eindruck der letzten Spieler vor der Winterpause während dieser hängen. Aber die Hinserie war auch viel Krampf. Im Übrigen haben wir uns auch im Zweikampf schlecht angestellt. Brooks trtt irgendwir oft mit schlechtem Timing aus der Kette heraus, Roussillon hat sich nicht nur bei 2:1 durch Caligiuri vernaschen lassen. Dazu dann Williams Böcke vor den Elfern, die im Übrigen beide aus der allgemeinen Hektik heraus entstanden sind.

    …ohne zwei Stoßstürmer, die die gegnerische Abwehr beschäftigen, hängt Wout in der Luft. Weghort geht enorme Wege, ist aber kein Sprinter, den man immer wieder steil schicken könnte. In dieser Hinsicht ähnelt er eher Bas Dost, auch wenn er sicherlich einen größeren Radius hat. Momentan spielt er einerseits glücklos, bekommt andererseits aber auch keine Unterstützung. Erfolgversprechend sind eigentlich nur Situationen, bei denen Mehmedi in den 16er zieht und Weghort für ihr Gegenspieler bindet. Rückt keiner nach, hängt er in der Luft.

    …unsere Außenverteidiger müssen sich im Aufbau mehr einsetzen und höher stehen, weil sie schlicht für ein variableres Spiel benötigt werden. Unkonzentriertheiten werden so leicht bestraft. Zurzeit bekommen beide die Seiten nicht dicht, weil sie nach eignen Ballverlusten – sogar wenn Weghort ganz vorne den Ball verliert . nicht hinterher kommen. Das Problem ist meines Erachtens einfach die Mischung. Gerhardt, Rexhbecaj und Arnold sind allesamt solide Fußballer, Kilometerfresser und Kämpfer. Aber von dieser Gattung haben wir zurzeit mindestens einen zuviel in der Startelf. Kehrt Josh zurück sogar zwei. Normalerweise würde ich sagen: Ginczeks Ausfall ist ärgerlich, aber zwei echte Stoßstürmer im Kader sollten reichen. Offensivspieler mit Steffen, Brekalo, Klaus, Yeboah… sind ja nominell vorhanden. Aber die sind nicht dafür gemacht, sich den Ball selbst am Mittelkreis abzuholen. Und zwei Flügel neben Weghorst wäre momentan gleichbedeutend mit drei einer in der Luft hängenden Dreierkette. Defensiv stabil standen wir nur mit Raute. Ich sehe genauso wie vor der Saison das Hauptproblem im Mittelfeld.

    Ich fordere nun keinen konkreten Transfer. Schmadtke sagte ja auch, wir viele Transferperioden es wohl dauern könnte, den Kader umzugestalten. Momentan sehe ich größere Probleme bei der generellen Zusammensetzung. Dafür hat Labbadia bislang recht viel aus dem Material gemacht. Sicher würden uns auch jetzt ein, zwei neue Mosaiksteine gut tun.

    40
    • Passt! :top: Super Analyse.

      4
    • Das hast du schon richtig erkannt, finde ich.

      Die Balance im Spiel fehlt vor allem, weil wir im Pressing, wenn es eben nicht klappt und wir überspielt werden, dann natürlich Probleme haben defensiv umzuschalten. Man sah das heute übrigens auch bei Frankfurt. Nur spielen die hinten mit Dreierkette, bei uns stehen dann meist nur zwei, weil die AVs weit oben sind und zu spät zurückkommen. Weiterhin ist der Sechserraum oft frei, das ist natürlich gegen solche Spieler wie Havertz und Brandt tödlich. Deshalb die vielen Chancen für Bayer.

      Die AVs sind im Spiel Aufbau weit vorne und im Pressing auch, dh wenn sie ausgespielt sind ist die Seite offen. Sie müssen aber aufrücken, damit wir Überzahl schaffen können. Ich würde jedoch auch Anpassungen vornehmen, wenn William aufrückt, muss Roussillon hinten bleiben damit wir drei hinten haben. Umgekehrt genauso. Damit wird man das Problem zwar nicht komplett lösen, aber man wird stabiler.

      Weiterhin verteidigen wir die Seiten eh einfach, wir doppeln defensiv nicht. Heute haben wir mit Raute gespielt, Mehmedi und Malli auf der 10 und Steffen vorne. Und Bayer kam sowohl zentral als auch Aussen durch. Das passte defensiv überhaupt nicht.

      Und unser Problem vorne ist schnell erklärt. Ohne Ginczek funktioniert die Raute nicht so gut wie mit ihm. Und für ein 433 fehlt uns Qualität auf Aussen. Und so ist aktuell keines dieser Systeme optimal für uns. Zumal wie duschen sagst unsere zentralen Spieler nicht kreativ und torgefärhlich genug sind. Das passte vorher nur, weil wir davor Drei mit Admir, Wout und Ginni hatten, die super harmoniert haben.

      11
    • Danke Schalentier,
      einer der wenigen guten und vor Allem sachlich vernünftigen Kommentare hier zum Auftritt von Gestern.
      Bitte nicht falsch verstehen liebe Mitforisten, auch ich bin gefrustet und hab keine Lust mehr gehabt gestern im Stadion zu sitzen. Habe aber tapfer durchgehalten und auch jeden Post hier gelesen.
      Wenige waren sinnvoll, einige von Ärger geprägt und leider zu viele wieder im Untergangsmodus und in altbekannten Theorien.
      Soll jetzt nicht heißen, sie waren alle Grütze, aber uns gegenseitig beleidigen, Spieler schlichtweg unsachlich zu vernichten und quasi Petitionen aufzustellen ist mMn kontraproduktiv.
      Ich habe meinen Tee mal beiseite gestellt und tatsächlich heute Morgen nen Kaffee zu mir genommen. Meine Frau meinte : Kaffee zum Frühstück Schatz? Die Lage beim VFL muss wohl ernst sein.
      Ja, das ist Sie in der Tat, aber erklärbar, nachvollziehbar und verständlich sind wir gefrustet.
      Wir müssen aber nicht gleich Kafkas Prozess schreiben, sondern einfach uns klar machen, wo wir stehen? Eben nicht da, wo wir nach der Hinrunde standen. Sondern eher da, wo wir jetzt stehen, Minus zwei, drei Plätze.
      Möglich war es, schön war es auf der 5.
      Jetzt ist es soweit, dass unsere Defizite klar zum Tragen kommen und daran gehört gearbeitet und nicht daran was, hätte, wäre, wenn sein könnte, das Meerschweinchen einen Zeh zu lang irgendwo stehen lassen hätte oder das Altenheim jemand gewendet hätte und die Schwerkraft nicht dafür verantwortlich ist anderen auf Füßen zu treten.

      Schreibe später noch mehr, muss mit Frauchen und den Hunden los, sonst gibt es hier tatsächlich noch nen kurzfristigen Wintertransfer, der mir persönlich nicht so gut gefällt
      :psst:

      15
  3. Mehmedi wird übrigens Montag untersucht. Beten ist angesagt…

    Ebenso bei Josh, der hoffentlich gegen Hertha wieder fit ist.

    3
  4. Josh, Arnold und kagawa so kann man sich ein Mittelfeld vorstellen, ein Ball Dieb u zwei spiel Lenker. Yannick ist für 3 Liga geeignet.

    2
    • Ein Balldieb? Nehme mal an Lilavogel. Zwei Balllenker? Arnold und Kagawa? Also einzig Kagawa würde diesem Kriterium zu 100 Prozent da gelassen gerecht werden.

      Mit Guilavogui, Arnold und Gerhardt haben wir einfach Spieler, die ähnliche Qualitäten haben. Keiner von diesen ist ein echter und guter 8er… Auch ein Elvis nicht!

      Gestern im Stadion hat jemand meiner Meinung nach ganz korrekt gesagt. Entweder wir holen einen spielstarken 8er oder wir holen einen Stürmer / Außen.

      1
    • Die Außen, die wir haben, sind gar nicht so schlecht. Auch ein Steffen nicht. Nur müssen die sich die Bälle ja fast auf Höhe von Arnold abholen, wenn sie irgendwie mitspielen wollen. Können wir selbst kontern, sieht das auch recht gut aus. Aber geraten wir in Rückstand oder steht der Gegner eh hinten drin, fehlen uns in einem System mit zwei Flügeln doch die Mittel. Was soll da ein neuer Außen bringen? Als ob uns z.B. ein Cornet mit Einzelaktionen im Alleingang die Spiele gewinnen würde. Leverkusen hat es uns vorgemacht: Bellarabi und allmählich auch wieder Bailey sind deshalb so stark, weil sie a) zusammen mit Volland ständig in Bewegung sind und b) in der Zentrale zwei Kreativköpfe die Bälle verteilen. Dazu kommt natürlich deutlich höhere individuelle Klasse, welche bei uns peu á peu aus dem Kader „herauskonsolidiert“ wurde spätestens nach dem Fehlgriff mit Draxler. Entweder müsste man einen Ginczek-Ersatz holen und wieder auf zwei Spitzen setzen – macht das perspektivisch Sinn, wenn man eigentlich zwei Stoßstürmer + Mehmedi längst im Kader hat? Eine Leihe ohne Perspektive auf eine sinnvolle Weiterverpflichtung halte ich für unsinnig, denkt mal an Origis Körpersprache ab Mitte der letzten Rückrunde. Außerdem wächst der Typus, den Ginczek verkörpert, nicht auf Bäumen. Tja, oder man sorgt für mehr spielerische Klasse im Zentrum. Ob nun mit einem Strategen, der Bälle in die Schnittstellen spielt, oder mit einem Dampfmacher, der selbst marschiert – das kann beides funktionieren. Auf den Bänken der Konkurrenz sitzen einige interessante Kandidaten: Kagawa, Mascarell, Sanchez… ich hätte nicht einmal Rode abgeschrieben…

      5
    • Als Schalke vor der Saison Rudy verpflichtet hat, hätte ich mich sehr über Bentaleb gefreut. Aber da sieht man mal, wie weit wir von solchen Vereinen mittlerweile weg sind: Schalke hat Bentaleb, Rudy, Mascarell, McKennie… im Kader. Bei uns bleiben neben Arnold „nur“ die Laufziegen Gerhardt und Elvis übrig. Und eben zwei klassische Sechser mit Josh und Camacho. Dass Malli kein echter Achter werden wird, ist wohl mittlerweile auch dem Letzten klargeworden. Gestern fand ich Malli auf der 10 im Übrigen recht solide – nicht mehr, nicht weniger.

      7
    • @ Schalentier

      Kagawa oder Mascarell würde ich begrüßen. Damit haben wir aber keinen Ginczek-Ersatz und vor allem keine Alternative zu William. Es ist für jeden Bundesligisten schwierig ein Spiel zu drehen. Wir geraten halt aktuell zu oft durch individuelle Schnitzer ins Hintertreffen. Mit einer Führung im Rücken würde unser System besser passen.

      2
    • Vielleicht brauchst du keinen Ginczek-Ersatz im klassischen Sinne, wenn du die gesamte Statik in unserem Spiel veränderst. Man darf nicht vergessen, dass einige unserer individuell stärksten Spieler momentan noch draußen sitzen mit Brekalo, Klaus und Yeboah. Malli lasse ich hier unerwähnt. Man sollte doch überlegen, wie man deren PS mal auf die Straße bringen kann. Nur Ginczek bestenfalls gegen einen Klon ersetzen, empfände ich irgendwie in dieser Frage wie eine Resignation.

      2
  5. Ja, zurück auf Feld 1. Das Spiel gestern ähnelte das Spiel gegen Frankfurt vor einem Jahr, wo VfL runterging gegen eine flinkere, schnellere und zielstrebigere Mannschaft. Und eine VfL-Mannschaft die sich diese Tatsache ergibt. Hier sieht man auch dass VfL maximal um die Plätze spielen wo Freiburg, Düsseldorf u.a stehen und mit dem Risiko nach unten zu rutschen. Der Kader ist nicht so besetzt dass viel mehr möglich sei.

    Wie oben gesagt wird vermutlich Labbadia jetzt in den nächsten Spielen auf eine geschlossene Defensive setzen um erstrangig den einen Punkt zu holen. Mehr kann vermutlich im Moment nicht erwartet werden.

    6
    • Ich finde es nicht so geil wie hier einige eine Top Hinrunde nach 2 Niederlagen gegen wirklich gute Mannschaft wieder alles runter reden. Die Mannschaft hat in der Hinrunde nicht „über Niveau „ gespielt, im Gegenteil, bei vielen Spielen war sogar mehr drin.
      Jetzt ist der Rückrundenstart missglückt.
      Nicht weil unsere Mannschaft Grotten schlecht war sondern weil wir in beiden Spielen auch Pech (meinetwegen Unvermögen) im Abschluss hatten und durch 2 11er jeweils gegen starke Teams in Rückstand geraten sind. Guckt euch mal den Kader von Leverkusen an! Alles überdurchschnittliche BL Profis, wir konnten gestern (fast) mithalten und das obwohl 2,3 wichtige Spieler bei uns nicht da waren. Wir haben ein gutes Polster aufgebaut , nicht für die EL sondern um bei so einem Start nicht gleich in Not zu geraten. Nächstes WE geht es nach Berlin, wie jedes Spiel in der BL ein schweres Spiel, aber auch da kann alles passieren!

      20
    • Bruno hat es geschafft ein System zu finden, in dem zuvor abgeschriebene Spieler wie Gerhardt, Mehmedi und Arnold konstant bis gute Leistungen abgeliefert haben. Er hat also bewiesen mit den Spielern arbeiten zu können, die er zur Verfügung hat. Natürlich ist die Entwicklung eines Spielsystems ein längerer Prozess und ich gebe zu, es fehlt ihm in diesem Sinne auch eine Vorbereitung, um auf die aktuellen Gegebenheiten zu reagieren. Aber gerade aus diesem Grund sehe ich es wie Ti Mo: Man sollte nach diesen beiden Spielen nicht jegliche taktische Herangehensweise und die Qualität der Spieler hinterfragen, sondern sich auf die positiven Dinge besinnen. Was wir jetzt brauchen ist Vertrauen in das eigene Vorhaben und vor allem den Willen in jedem Spiel alles zu geben. So lange wir nicht auf jeder Position doppelt gut besetzt sind, wird es auch immer wieder Rückschläge geben und dass ist ja auch das, was Mahatma und Schalentier hier sehr richtig aufgezeigt haben. Die Qualität, die wir individuell und im gesamten brauchen, um spielerisch sicher die Top 6 zu erreichen, bekommen wir aber leider nicht in einer Transferphase. Vielmehr müssen wir diese selbst über längere Zeit entwickeln oder gezielt einzelne sehr kostspielige Transfers vornehmen. Und selbst wenn nächste Woche noch ein Stürmer kommen sollte, ist ja nicht gesagt, dass dieser sofort einschlägt.

      9
  6. Was soll Schalke sagen, in ein Spiel 3 Spieler weg.
    Da müssen wir durch , aber natürlich müssen wir auch nachlegen auf dem Transfermarkt.
    Da Ginczek und Mehmedi sehr sehr anfällig sind und das jede Saison mit beiden passieren kann.
    Man brauch sich nur über Jahre die Verletzungshistorie anschauen.

    10
  7. Die Saison ohne weitere Neuzugänge droht zu kippen. Das steht doch außer Frage. Wer Fünfter nach der Hinrunde ist und drei Punkte Vorsprung auf einen nicht internationalen Platz hat, der will am Ende da auch stehen. Die Interviews deuten ja auch eindeutig darauf hin.

    Sowohl Josh als auch Koen sagen ja klipp und klar, dass sie die Perspektive internationales Geschäft haben wollen. Wenn es dumm läuft und wir die Rückrunde in den Sand setzen, wollen beide gehen. Dann fehlt uns sogar noch diese Achse. Und das nur, weil man schlicht und einfach zu geizig oder einfach nur destruktiv ist. Vor Schalke fehlte nur ein Stürmer und ein ZM war eine Möglichkeit. Daraus sind fast zwei zwingende Transfers geworden plus einen soliden RV. Das ist doch eine Spirale, die sich nun anfängt zu drehen. Haben wir auf Schalke einen zweiten Stürmer neben Weghorst, verlieren wir nicht. Gestern ebenso. Stattdessen spielt man nun mit einer Aufstellung, mit der sich die Mannschaft sehr schwer tut. Der Elfmeter gestern war blöd von William, aber die Entstehung symptomatisch: Knoche spielt einen simplen Pass auf Gerhardt und der ist bei der Ballannahme überfordert. Die Folge ist ein schneller Konter, bei dem Knoche gegen Holland erst nicht gut aussieht und William schaltet das Gehirn aus. Aber bis dato hätte man vorne auch ein Tor machen müssen. Wout so ein reicht nicht.

    Von einem Manager erwarte ich, dass er weiter als nur bis zur Tapete denkt. Der VfL hatte vor Rückrundenstart sogar nur drei Punkte Rückstand auf Platz 4. Die CL bringt 30 Millionen. Wenn kein Geld da ist, muss ich entweder mit Volkswagen Tacheles sprechen und die Chancen erörtern oder auf dem Markt kreativ werden. Stichwort Leihe.

    Wenn ich Schmadtkes bisherige Transfers sogar anschaue, frage ich mich sogar, was der so macht. Weghorst und Ginczeck hat Bruno eingefädelt. Einzig Roussillon geht auf Jörgs Kappe. Etwas dürftig. Mittlerweile dürfte er doch die Finanzen hoch und runter beten können und wissen, wo er bei VW anklopfen muss. Die Schonzeit ist vorbei.

    Am Ende will auch Labbadia sehen, wie es läuft. Er hat schon vorher etwas mehr rausgeholt. Aber aus dem verbliebenem Haufen ist kaum noch etwas möglich für die einstelligen Plätze.

    Am Ende droht uns eine unterm Strich enttäuschende Saison (ganz egal, wie vorher das Ziel hieß), der Wegfall von Leistungsträgern und ein Trainetwechsel. Und das nur, weil man im Sommer zögerlich war und im Winter geizig und destruktiv. Jährlich grüßt das Murmeltier.

    27
    • Sehe ich genauso :topp:
      Man kann doch 1 bis 2 sehr gute Spieler von Top Vereine ausleihen, die in ihrem Verein nur Reservisten sind.

      3
  8. Hab gerade gelesen, dass der BVB Toljan abgeben will.. wäre eigentlich einer für uns

    https://www.transfermarkt.de/jeremy-toljan/profil/spieler/129674

    2
  9. Ich glaube, wir sollten noch nicht in Panik verfallen. Noch ist ja gar nicht gesagt, dass wir niemanden mehr holen. Bislang hieß es, dass man sich nach einem weiteren Offensivspieler umschauen will – nur nicht um jeden Preis zuschlagen will.

    Die Verletzung von Mehmedi wird jetzt noch einmal mit einfließen und die Sache ganz neu bewertet. Ich bin mir sicher, dass sich da bis zum Donnerstag noch etwas tun wird.

    Auch der Umstand, dass man jetzt zweimal verloren hat, wird eine Auswirkung haben. Das Argument, nichts zu tun, fußte ja nur auf der Tatsache, dass es bis zum Winter so schien, dass es der vorhandene Kader auch ohne Verstärkungen wuppen kann. Das sehen die Verantwortlichen jetzt bestimmt etwas anders.

    5
    • Labbadia hat gestern nach dem Spiel gesagt, dass kein neuer mehr kommen wird.

      1
    • Leider ist der Zug für nur noch eine Offensivkraft abgefahren bzw. hat er in Wolfsburg nie gehalten. Mittlerweile sprechen wir von zwei Neuzugängen Minimum.

      3
  10. Unveränderte Situation in der Tabelle trotz zweier Niederlagen – jedenfalls für diejenigen, die nach oben schauen. Es sind weiter nur 3 Punkte bis zum CL-Platz 4. Deshalb drücke ich heute Düsseldorf die Daumen gegen Leipzig.

    Die anderen sind wieder herangerückt und einige haben gleichgezogen. Es war klar, dass wir jetzt nicht alle Spiele in der Rückrunde gewinnen. Gegen Schalke und Leverkusen sah ich uns jetzt auch nicht hoffnungslos unterlegen. Wir hatten große Chancen, die muss man dann auch mal machen. Gegen Schalke und Leverkusen kann man auch mal verlieren.

    Jetzt wird wieder gewonnen werden. Berlin ist absolut schlagbar. Ich denke immer noch, dass wir eine gute Chance haben unter die ersten 6 zu kommen und selbst wenn nicht. Auch mit einem Platz im Mittelfeld kann man doch nach den letzten beiden Jahren zufrieden sein. Ich bleibe ruhig :)

    9
    • Heinz, kannst du dich an ein gutes Spiel bei Hertha erinnern? Ich habe da immer nur ein kaltes Stadion und eine richtig miese Partie in Erinnerung, meist mit negativem Ausgang.

      Hinzu kommt der viel zu dünne Kader, der unsere Ausfälle unmöglich auch nur ansatzweise kompensieren kann. Malli ist einer unserer teuersten Spieler und war gestern bis auf das nicht gegebene Tor unsichtbar. Im defensiven Mittelfeld haben wir gar keine Alternative. William bräuchte eine Pause, nur wer soll spielen? Der angeblich so unwesentlich langsamere Verhaegh? Davide Itter könnte man hochziehen und reinschmeißen.
      Und vorne will ich gar nicht erst anfangen.

      10
    • Mir fallen spontan 2 Siege ein , einmal ein 4:1 dort unter Magath 2011 mit Doppelpack Helmes und einmal an ein Wahnsinnstor von Caligiuri unter Hecking ;)
      Trotzdem natürlich ein schweres Spiel , aber vorher schon die Flinte ins Korn zu werfen macht wenig Sinn. Guilavogui hat gestern in der Halbzeitpause bei Sky gesagt er will gegen Berlin wieder dabei sein , spätestens aber im Pokal gegen Leipzig.

      4
  11. Lille möchte bzw. muss nach wie vor jemanden zwingend verkaufen. Mendes hat die Freigabe. Tottenham möchte Janssen loswerden. Eine Leihe ist hier bestimmt möglich, vielleicht auch mit KO.
    Schalke will ja Mascarell & Co loswerden. Begeistert bin ich von Omar nicht, aber defensiv haben wir nichts mehr auf der Bank. Was machen wir, wenn Josh in drei Wochen wieder verletzt ist? So richtig fit war er zuletzt im August 2018…
    Dortmund hat mit Toljan einen durchaus talentierten RV, der weg soll. Leihe mit KO? Zumindest wäre er ein Mann, der William ersetzen könnte.
    Und ein Blick Richtung Belgien oder Niederlande lohnt ja auch immer.

    Dazu gibt es gerade in England Teams mit riesigen aufgeblähten Kadern, bei denen die Spieler auf der Bank schmoren. Von Argentinien und Braslien will ich gar nicht erst anfangen.

    Aber es ist auch nicht unsere Aufgabe, Leute zu suchen. Schmadtke hat meines Erachtens seine Hausaufgaben nicht gemacht und nun ist es zu spät.

    20
    • Hey Mahatma, ich kann dich total verstehen und bin in großen Teilen auch bei dir. Trotzdem glaube ich, dass es Schmadtke schwieriger hat als man annimmt. Wenn ich nur deine Beispiele nehme, fallen mir mehrere Gegenargumente ein: Mendes lässt sich Lille minimum 25 Millionen kosten, Janssen war 1,5 Jahre fast nur verletzt und wird bei Tottenham fürstlich verdienen, wie im gesamten die englischen Bankdrücker wohl kaum auf ihr ordinäres Gehalt verzichten wollen. An Toljan lassen die Dortmunder kein einziges gutes Haar und er konnte sich weder dort noch bei Hoffenheim ansatzweise durchsetzen. Der Markt in Brasilien und Argentinien birgt die unglaublichsten Wundertüten und Spieler in Holland und Belgien sind längst keine Insider Tipps mehr. Wie gesagt, ich will dir im Grundsatz gar nicht widersprechen aber ich finde man sollte auch die andere Seite sehen. Dazu kommt, dass Schmadtke wohl wirklich ein „Zögerer“ zu sein scheint und er es noch nicht wie Allofs verstanden hat, den Aufsichtsrat von seinen Plänen zu überzeugen.

      21
  12. Jetzt ist es amtlich. Hannover trennt sich von Breitenreiter. Angeblich soll Thomas Doll übernehmen. Oha :)

    1
  13. Ich bin Mal auf das Spiel gleich zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart gespannt. Die Spieler von München haben ja von sich selbst einen ,,Mia San Mia“ Sieg gefordert, denke das bedeutet auf Hochdeutsch Kantersieg. Mal schauen, ob sie worthalten oder Stuttgart überrascht – was ich nicht hoffe.

    1
    • Es ist ein spannender Dreikampf da unten um den Abstieg: Nürnberg, Hannover und Stuttgart. Nicht, dass Hannover noch den rettenden 16. Platz erreicht und über die Religation drin bleibt :)

      1
    • Von mir aus, gerne. Ich fahre lieber nach Hannover als bis nach Stuttgart runter :)
      Auch wenn’s dieses Jahr durch den Sambazug echt angenehm werden wird.

      5
    • Für mich ist es eher ein Vierkampf. Augsburg ist auch ganz dick dabei.

      2
    • Ich hatte ja gedacht, Duesseldorf wuerde da unten auch weiter mitmischen. Aber inzwischen sind es bei denen 4 Siege in Serie. 12 Punkte aus 4 Spielen wuensche ich mir fuer den VfL auch mal wieder …

      3
    • Ohh Stuttgart schlägt zurück, 1:1 in der 26 Minute nach frühem 1:0.

      0
    • Mittlerweile ist ja der standesgemäße Abstand hergestellt. 3:1 für Bayern…

      0
  14. Kennt jemand die offizielle Zuschauerzahl von gestern? Im TV sah es wirklich sehr leer aus. Lang bestimmt auch viel am echt miesen Wetter. Nächstes Mal bin ich wieder live dabei im Stadion.

    0
    • Offiziell waren es wohl 21.237 oder so. Real dürften es aber noch weniger gewesen sein. Bei der Zuschauerzahl werden die Dauerkarten ja mit reingezählt, egal ob die Leute dann auch im Stadion sind.

      1
    • Nee, das ist nicht korrekt. Es werden tatsächlich die gezählt, die eine Karte über den Scanner halten. Ich kenne jemand aus der Fachabteilung vom VfL dafür. Leverkusen hatte auch für Ihre Verhältnisse viele dabei

      2
    • Dafür sind die Zahlen die bekannt gegeben werden in Relation zu den frei bleibenden Sitzen aber sehr hoch!

      0
    • Kannst ja das nächste mal nachprüfen ;)

      Ich denke, dass man da auch nicht faken darf. Könnte mir vorstellen, dass es da versicherungstechnische Gründe geben könnte. Konjunktiv.

      0
    • Gut, wenn du das sagst! Wieder was gelernt.

      0
  15. Hannover entlässt Breitenreiter. Im Gespräch sind Doll, Magath und Slomka.

    Und Stuttgart macht das 1:1. Man sieht es immer wieder, lässt du 5 Minuten nach, wirst du eiskalt bestraft. Selbst wenn du Bayern bist.

    2
  16. Sollte sich tatsächlich bis Donnerstag kein Neuzugäng mehr realisierbar machen hoffe ich ja drauf, dass Blaz Kramer und Daniel Hanslik Dauergäste beim Training der Profis werden und je nach Bedarf und Leistung auch in den Kader mit kommen.

    Blaz Kramer ist für mein Empfinden auch ein ähnlicher Spielertyp zu Ginzcek. Groß, robust, kopfballstark, torgefährlich und eine gute Geschwindigkeit.
    Das kannte ich zumindest von ihm bevor er sich verletzt hatte.

    Außerdem ist die Variante von Davide Itter auch nicht zu vernachlässigen bzw. voranzubringen, sollte das mit William einfach nicht klappen. Da wir aber Verhaegh und Jung haben, seh ich das als eher unwahrscheinlich..

    4
  17. Aber für Felix Klaus ist das jetzt die Chance.
    Er ist kein schlechter

    1
  18. Ich wollte nochmal was zur Diskussion (50:50 Entscheidung, Zuschauerzahlen, Choreo nicht gezeigt etc) schreiben.
    Ich fand nicht das wir gestern vom Schiri (oder gar vom VAR) benachteiligt worden. Man muss schon jede Aktion einzeln bewerten und die Situation wo Weghorst (vermeintlich) gefoult wurde würde ich so sehen: ja kann man abpfeifen aber hat er nicht. Da der Schiri es gesehen/wahrgenommen hat muss Köln auch kein Signal geben. Der Schiri hat ja nichts übersehen sondern eben so entschieden. Zu anderen kleinen Aktionen kann ich wenig sagen, ich habe mich aber gestern nicht benachteiligt gefühlt.
    Klar 21.000 sind etwas wenig, aber hier auch wieder gesagt: es sind eben weniger DKs verkauft und wenn es um die 0Grad ist und regnet bleibt man eben mal zu Hause, wenn man nicht grade ne DK hat. Ab Ende März wird das Stadion wieder deutlich über 25.000 haben – jede Wette.
    Die nicht Würdigung der (kleinen?) Choreo in der Sportschau ist natürlich irgendwie ärgerlich, ein kleiner Schwenk in die Kurve tut niemandem weh und als VfL Fan fühlt man sich da schon etwas unernst genommen und scheint das Vorurteil , das die Medien uns erst gar keine Plattform geben wollen zu bestätigen. Dazu noch folgendes, es gab gestern 2x diese Situation mit dem extrem knappen Absteits nach VAR, als Beispiel dafür würde das andere spiel (Mainz- Nürnberg ) herangezogen, unser Spiel wurde gar nicht erwähnt. In der Sportschau wurde gestern 2x in den Gästeblovk geschwenkt nicht einmal in die NK.
    Es ist immer blöd als VfLer das Sinzinski erwähnen da schnell der Reflex von „du bist ja kleinlich, Minderwertigkeitskomplex etc“ kommt.
    Trotzdem fällt es irgendwie auf und man hat das Gefühl das man uns Medial erst gar keine Bühne geben will, ich bin Mitlerweile schon froh wenn in der Sportschau nicht negativ erwähnt wird , er waren nur 21.000da.
    Ich weiß wir werden das nicht ändern können aber ich würde einfach gerne nen Grund dafür wissen.
    Wie gesagt das soll nicht weinerlich oder so klingen es gibt auch wichtigeres aber erwähnen kann Mans ja trotzdem

    3
    • Exilniedersachse

      Wie weiter unten geschrieben, war es ja auch nur eine Choreographie für die Zinnen. Das interessiert in Wolfsburg schon nurnoch eine Minderheit, wie soll es dann außerhalb von Wolfsburg aussehen?

      2
  19. Ich kann mir garnicht vorstellen, dass VW so streng zwecks Vorgaben ist aufeinmal.
    Oder Schmadtke sieht schon ein anderen Trainer im Amt und will ihm die Kaderplanung nicht vorgreifen.
    Also normal ist das nicht bei der verletzungshistorie.
    Da Cornet noch gegangen wär .
    Wenn nicht verkauft man es als Vorgriff für den Sommer.

    2
    • „Ich kann mir garnicht vorstellen, dass VW so streng zwecks Vorgaben ist aufeinmal.“
      – Es wurde hier schon spekuliert, dass ggf Meeske (seit Nov Vorstand für Finanzen) da ein wenig auf die Bremse treten könnte… wie gesagt aber nur Spekulation.

      „Oder Schmadtke sieht schon ein anderen Trainer im Amt und will ihm die Kaderplanung nicht vorgreifen.“
      – Da wäre ’ne Leihe aber unter Umständen trotzdem drin. Die Umstände sind halt Gehälter die man komplett oder zu Teilen zahlen müsste und wo dann spekulativ wieder Meeske was zu sagen könnte..

      Zu dieser Spekulation: Ich kann mir persönlich ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er herkommt und so extrem den sportlichen Bereich finanziell zusammenschnürt. Eigentlich sollte da „genug“ sein, um vernünftig investieren zu können.

      2
    • Meeske ist nicht für Finanzen zuständig, sondern Schumacher.

      6
    • Schmadtke sollte – unabhängig vom aktuellen Trainer – die mittelfristige Kaderplanung verantworten. Und bestimmte Defizite sind offensichtlich. Da muss er zur Not auch am Trainer vorbei aktiv werden. Auch wenn der Trainer miteinbezogen werden sollte.

      1
    • Um zu der Thematik auch mal was zu sagen: Ich kann mir vor allem nicht vorstellen, dass Schmadtke beim VfL unterschrieben hat, ohne sich zusichern zu lassen, dass in jeder Transferperiode Geld fuer den Umbau des Kaders zur Verfuegung steht, auch wenn ich nicht weiss, inwiefern man so eine Zusicherung verbindlich gestalten kann. Von daher habe ich immer noch die Hoffnung, dass bis zum Ende der Transferperiode etwas passiert.

      2
    • Malanda hat natürlich Recht. Da bin ich durcheinander gekommen :klatsch2:

      Daher kann mein obiger Kommentar eigentlich auch ignoriert werden :dino:

      2
    • Wird wohl inhaltlich weitgehend dem neuen Artikel auf kicker.de entsprechen…

      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/741035/artikel_brekalo-und-klaus—labbadia-fordert-die-zweite-reihe.html

      …das Blatt schein Klaus eher als Stürmer zu werten, weshalb man in der Breite nach dessen Rückkehr auch nach Ginczeks Ausfall nicht schlechter aufgestellt sei als in der Hinrunde. Belegt wird das mit einem Schmadtke-Zitat. Naja, ist schon richtig, dass man den Reservisten nun die Chancen, in die erste Elf zu kommen, aufzeigt. Andererseits war gerade Klaus so lange verletzt und nie richtig bei der Mannschaft, sodass man hier vielleicht keinen künstlichen Druck aufbauen sollte.

      Aber ich sehe das personelle Problem – weniger quantitativ, sondern bezogen auf bestimmte Eigenschaften eher qualitativ – eh weiter hinten. Wer soll die Jungs da vorne denn einsetzen? Wie sollen sie sich in den Halbräumen anbieten, wenn sie selbst bis zur Mittellinie zurück und sich am Aufbau beteiligen müssen? Eigentlich funktioniert nur die Raute und irgendwer muss sich nun als Nebenmann von Weghorst aufdrängen. Hieße ich Brekalo, Steffen oder Yeboah wäre das für mich extrem deprimierend. Naja, Steffen hat momentan die Nase zumindest vorn – als zweite Spitze wohlgemerkt. :klatsch2:

      0
    • Kann man nur hoffen dass man schnell die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holt. Wenn man jetzt wieder eine katastrophale Rückrunde spielt dann steht man im Sommer wieder vor einem Umbruch.

      2
    • Ich kann gar nicht so recht nachvollziehen warum hier ums zerbrechen neue Spieler gekauft werden müssen. Ginczek ist nicht zu ersetzten! Es sei denn man gibt 30mio+ aus, extrem unwahrscheinlich und was ist wenn Ginni dann wieder fit ist?
      Ähnlich ist es doch bei einem William Ersatz. Wenn man nur holt um wen anderes zu haben, das kann man sich intern oder eben über die U23 lösen.
      Will man jemanden haben der mindestens das Niveau von ihm hat (nur dann würde es ja Sinn machen) gilt auch hier – das wird teuer! Klaus hat bei 96 tatsächlich eher als Stürmer gespielt, dass nicht schlecht. Deshalb hat man ihn ja (hoffentlich) auch geholt, klar ist das er jetzt spielen wird/muss für Ginni. Was ein Signal wäre das für ihn, wenn sein Konkurrent verletzt ist und man einen anderen holt und nicht ihm die Chance gibt?
      Im Zentrum müssen wir nix machen, Arbold , Gerhardt und Elvis machen das sehr gut.

      PS: nach zwei Auftakt iedelagen ist die Saison nicht gelaufen

      10
    • Ich sehe es wirklich komplett anders was Arnold, Gerhardt und Elvis betrifft. Meiner Meinung nach machen sie es nicht gut, konnte man gestern immer wieder sehen welche Räume Leverkusen im Zentrum hatte. Außerdem ist das offensiv viel zu wenig. Uns fehlt seit Jahren ein guter 8er.

      7
    • Ich bleibe dabei, macht man nichts auf dem Transfermarkt, dann schenkt man die gute Hinserie hat. Sollte es wirklich Probleme in Sachen Abgänge geben und das sei der Grund, wieso VW sagt, wir geben da nichts mehr her, dann würde ich doch aufzeigen, dass man so die EL verpasst und damit eine Werbefläche für VW.

      Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es keinen Transfer gibt, nur weil z. B. ein Bruma nicht geht. Mit Klaus als Stürmer soll mir keiner anfangen und schon gar nicht, weil er so lange raus ist…

      Timo, du bist immer so herrlich positiv, solche Leute muss es auch geben, allerdings redest du dir Dinge teilweise zu schön und drehst es dir so hin, als ob Sachen unmöglich wären.

      Elvis, Arnold, Gerhardt und Lilavogel sind vom Typ her die selben Spieler. Allerdings haben sie unterschiedliche Stärken und kommen mit unterschiedlichen Mitteln zum Erfolg. Spielerisch gibt es einige die minimal besser sind aber keiner von ihnen ist so eine Art DLPM.

      Keiner hat die Qualität ein Spiel richtig komplett zu lenken und geniale offensive Pässe zu spielen

      Arnold hat sich stabilisiert aber mehr auch nicht. Der wichtigste dieser Spieler ist Lilavogel. Der unglaublich wichtig die die Balance ist…

      Ich meine Rode ist zwar nicht der Typ Spieler, den wir hier auch der 8 brauchen. Allerdings gibt es solche Spieler, die so ein Typ wären und man bestimmt auch leihen könnte. Ebenfalls im Sturm… Dortmund machte es ja mit dem beglichen MB vor.

      Jannsen könnte man ein halbes Jahr leihen mit KO… wobei man ihn am Ende nicht mal kaufen muss und wenn Ginni gesund ist, dann spielt man wieder mit ihm. Jannsen wird ein Interesse haben zu performen, da er selbst wenn er nicht gekauft wird, so sich interessant macht, Wolfsburg hätte einen Stürmer, Tottenham könnte im Falle eines nicht Kaufes dennoch einen Spieler bekommen, der auf sich aufmerksam gemacht hat.

      Und, Weghorst hätte einen Landsmann und beide könnten sich pushen… Also nichts mit, man MUSS kaufen…

      7
    • Man muss sich wohl eingestehen, dass es nur einen Weg geben kann was Transfers betrifft. Es müssen Spieler geholt werden, die einen einigermaßen hohen Wiederverkaufswert haben oder die die Mannschaft auf Jahre gut verstärken. Da aber das Geld knapp ist, scheint derzeit nur ersteres möglich zu sein.
      Die gute Hinrunde leidet jetzt auch sehr. Uns steht eine ganz schwere Rückrunde bevor, in der es auch wieder sehr viel weiter nach unten gehen kann. Das ist auch bei den Spielern im Kopf. Ich bin gespannt welches Gesicht die Mannschaft zeigen wird.

      0
    • Es gibt hier immer mehrere Wege.
      Man kann natürlich a la de Bruyne viel Geld ausgeben für Spieler, die zwar noch Talent sind, die aber schon in gewisser Weise eine gewisse Qualität haben, hier gibt es sicherlich einige Spieler.
      Da müsste dann aber unser Scouting auch über den Tellerrand schauen und mal in Argentinien und Brasilien schauen. Ich frage mich halt, wie ist es möglich das z. B. Hoffenheim Spieler wie Firminho, Joeliton und so weiter findet und wir haben da vergleichsweise „nichts“ zu bieten?

      Man kann natürlich Spieler aus der eigenen Jugend nehmen bzw. sich einen Status erarbeiten, wo junge Talente gerne zur Akademie vom VfL wechseln und dann hier auch die Chance bekommen, auf diesen Weg ist man ja hoffentlich (neues NLZ).
      Man kann natürlich auch viel Geld ausgeben für Spieler, die den Talentstatus abgelegt haben und schon gestandene Spieler sind…

      Wir haben in der Vergangenheit allerdings oft zu viel Geld für Mittelmaß ausgegeben und weit über Wert gezahlt. Diese Spieler dann noch mit einem Gehalt versehen, als ob sie Weltklasse Spieler wären. Mich wundert es dann nicht, dass diese Spieler dann gerne auf der Tribüne hocken und keine Anstalten machen den Verein zu wechseln (Bruma).

      Ich für meinen Teil habe den Eindruck, dass wir den südamerikanischen Markt gar nicht beobachten und unser Scouting sich fast nur auf Europa bezieht. Wobei man in Südamerika ja dank VW so einige Connections knüpfen könnte.

      0
    • Also dem Artikel nach hängt der Einkauf neuer Leute wohl am Nichtverkaufen der Tribünengucker. Die haben ja wohl gar keine Lust zu gehen.
      Dann sollte man diese auch zur Arbeit zwingen.
      Vorschlag:
      Bruma als Rechtsverteidiger. Hat er ja in Hamburg einige Spiele gemacht.
      PG Ntep als 2. bulligen Stürmer. Seine optionale Position.
      Müsste man denen mal als Chance offerieren. Vielleicht explodieren die auf einmal im Training.
      :ironie2:

      0
  20. Düsseldorf liegt nach 15 Minuten bereits mit 0:3 zurück. Denke das mit dem Lauf dürfte sich erledigt haben, kann uns nur in die Karten spielen ;)

    1
  21. Thomas Doll wird neuer Trainer in Hannover.

    1
    • Vielleicht ist es bei William auch ein Verständigungsproblem. Wie lange ist er denn eigentlich schon da – 2 Jahre oder? Freiburg hat vor Jahren seine Spieler zum Deutsch-Lernen verpflichtet. Vielleicht sollten wir dies auch ins Auge fassen!

      3
    • Ich glaube einfache Begriffe wie
      Lass
      Gib her
      Warte
      Nimm du
      etc

      Dafür wird’s reichen

      0
  22. Wir sparen doch auch Kuba sein Gehalt usw.
    Aber wo die noch da waren war auch Geld für Cornet da soll mal einer verstehen

    2
    • Sicher, dass er nicht das halbe Jahr noch ausgezahlt wurde? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das nicht wenigstens teilweise mitnimmt.

      1
  23. Wurde hier eigentlich schon über die Choreo diskutiert.

    Ich weiß ja nicht wie ihr es seht, aber „unsere“ Choreos (bis auf das eine mit dem Lichtbogen) beziehen sich iwie immer nur das Zinnenwappen.

    Ich warte eigentlich darauf, dass da mal was für die Mannschaft, den Verein oder aus ’ner aktuellen Situation heraus gemacht wird. Irgendwas, was vielleicht auch mal ohne Zinnen aufgezogen wird.

    Daher geb ich auch gern zu, dass ich seit geraumer Zeit auch nichts mehr Spende dafür, weil das mMn auch mal für andere sein sollte und nicht immer nur für Eigendarstellung.
    Diese Petition letztes Jahr hatte im Übrigen auch „nur“ etwas über 5000 Unterschriften. Sprich 3-4x soviele im Stadion sind entweder dagegen oder es ist ihnen egal.
    Das dazu geworbene „von Fans für Fans“ seh ich daher auch eher deplatziert.

    Beispielhaft sag ich jetzt mal spontan, dass man per Choreo die Rückkehr Schäfers feiern könnte.
    Oder an die Meistersaison vor 10 Jahren (wobei das ja noch passieren könnte)
    Oder auch eben einfaches wie „VFL“ oben und unten ein grün, weißes Fahnen mehr (sowas ist ja immer wieder da, dann wird aber wieder das Wappen und irgendein Spruch dazu geholt)

    Ich will jetzt auch hier niemanden in irgendeiner Weise angreifen, nur sollte sich vielleicht darüber auch mal Gedanken gemacht werden. (Spruchbänder und Aktionen für die Zinnen laufen ja trotzdem)

    25
    • Um auf aktuelle Situationen zu reagieren sind Choreos eher nicht geeignet da sie durch die mitunter lange Vorbereitungszeit bei Zeigen dann schon wieder veraltet sein könnten weil die Situation (bspw. eine lange Siegesserie) dann schon wieder vorbei ist. Um diese schnelllebigen Situationen zu erfassen wird dann eher auf Spruchbänder gesetzt (siehe letzte Saison). Die Erfolge des Vereins wurden in der Vergangenheit aber durchaus mit Choreos bedacht (25 Jahre Bundesliga, 70 Jahre VfL etc.) von daher ist es nicht gerade unwahrscheinlich dass zum 10 Jahre Meisterschaftsjubiläum was kommen könnte.

      6
    • Ich spende – seid glaube ich 2 Jahren- regelmäßig für diese Choreos.
      Ich denke mir „wenn jeder nur 1€ gibt hat man 20.000€ zusammen, Heise meinte das die vorletzte so ca 3000€ gekostet hat, mit einem lächerlichen Euro könnte man also 6,7 fette Choreos machen. So sollte jeder denken finde ich, 1,2€ hat ja wirklich jeder. Die Jungs die das machen geben sich viel Mühe und investieren viel Zeit, jeder im Stadion findet doch eine solche Choreo toll. Mir gefällt auch das die aktive Fanszene gefühlt viele Choreos diese Saison Macht, die Aktion in Hannover, das mit den Wunderkerzen, der fette Wimpel und jetzt eben das große Logo.

      Das das Thema etwas einseitig ist – ok , aber letztendlich entscheiden das die Macher , wer Ideen hat kann sich ja gegebenenfalls selber einmischen…
      Denen ist das mit dem Wapoen wohl sehr wichtig, dann sollen sie machen. Ich nehme einfach wahr das unsere Fanszene in Sachen Kreativität (Aktion in Hannover) und orga der ganzen Choreos , dieses Jahr echt überragendes leistet, das sollte man würden, auch weil hier ja häufig auch nicht mit Kritik am Capo gespart wird

      10
    • @Ti Mo, NikK
      Alles verständlich. Es geht allerdings um Situatives! Keiner von uns möchte, dass wie auf Schalke oder in Dortmund das Ende einer Ära Teil der Choreographie ist!
      Ich wollte auch mit meinem Beitrag auch keinen derjenigen, die sich aktiv in die Sache einbringen, diskreditieren. Nur braucht die Mannschaft eben (z. Zt.) etwas anderes als eine Diskussion über das Zinnenwappen. Auch wenn die Choreo toll und hübsch anzusehen war.

      P.S.: Auch ich spende im Übrigen gern und hinterfrage nicht den Zweck!

      1
    • Ich finde die 5.000 Leute schon beachtlich, gerade wenn man sieht wie viele Leute tatsächlich an dem VfL hängen.
      Aktuell sieht man ja, dass es ca. 20.000 – 21.000 sind, die den VfL auch nach 2 schlechten Spielzeiten die Treue halten.

      Ich will hier auch keine Diskussion starten, dass die, die weg geblieben sind, keine Treuen Fans sind, es gibt sicherlich Einzelfälle, die dann lieber diese Saison die Zeit mit der Familie verbringen und sich den Weg sparen.
      Nun muss man aber auch dazu bedenken, dass es bei den restlich verbliebenen genauso gut sein kann, dass die sich gedacht haben, was soll ich da denn unterschreiben, es bringt ja eh nichts. Es kann aber natürlich auch so sein, dass es den Rest einfach nicht interessiert hat. So ehrlich muss man dann sein…

      Zu der Idee mit Schäfer, nur um ein Beispiel zu geben, diese könnte genauso wenig Leute interessieren, wie angeblich die „5.000“ mit dem Wappen. Ich hoffe du verstehst was ich meine. Am Ende wird bei der Choreo das gezeigt, was die Leute interessiert, die an der Choreo arbeiten.

      2
    • Exilniedersachse

      Also 5000 finde ich eine Größe die ich als Verein als irrelevant ansehen würde. Es lässt ja auch die Annahme zu, dass, ausgehend von einer Größenordnung von 20.000 treuen Anhängern, es bereits eine 75% Akzeptanz des neuen Logos gibt.
      Die Szene muss sich langsam auch Mal überlegen ob man wegen dieser Diskussion den Rest verlieren will. Wenn man es erstmal geschafft hat, dass ein Großteil genervt ist und sich an nichts beteiligen will, ist man von der Entwicklung einer Fankultur wieder weiter entfernt als vorher. Ob man als aktive Szene das erreichen will ist eine Überlegung wert.

      2
    • Ich bin ein Verfechter des alten Wappens, allerdings würde ich meine Interessen nie über die des Vereins stellen. Daher finde ich diese Diskussion seitens der „aktiven Fanszene“ auch als nervig, gerade in der Zeit als wir um den Verbleib in der Liga gespielt haben, ging es mir selbst als Verfechter auf den SACK.

      Ich gehe damit konform, dass es andere Interessen geben sollte und nicht immer und immer wieder die Wappendiskussion gestartet werden sollte.

      7
  24. Labbadia sagte kurz vor Ende der Hinrunde auf die Frage nach etwaigen Winterverstärkungen: „Wir haben einen Plan.“ Nun heißt es, dass man von Vereinsseite gebundene Hände habe. Das ist schon verrückt. Aber vielleicht ist vielen auch einfach noch nicht klar, welche Folgen der Abgasskandal und die Winterkorn-Demission wirklich gehabt haben. Auffällig ist ja auch, dass wichtige Stützen – nicht nur für die Sartelf, sondern auch für das Mannschaftsgefüge – wie Gustavo, Caligiuri, Rodriguez oder gar Benaglio für moderate Sümmchen abgegeben wurden. Man muss sich nur vor Augen führen, wann diese Spieler zuletzt in Wolfsburg ihre Verträge unterschrieben haben: während der fetten Jahre. Auch Naldo ließ man ziehen. Dass allesamt zuvor nicht mehr auf ihrem Top-Niveau gespielt haben… tja, welche Spieler – auch unter den als Ersatz geholten Spielern – hat das schon?! Ich finde es einfach unglaublich, wie schnell der Kader heruntergewirtschaftet wurde und wie sich das Standing im Konzern offenbar gewandelt hat. Erste Parole: Hauptsache billiger im Unterhalt als die vorherigen Spieler. So hält man in Zeiten von Scheichs, China und England-Utopie-Ablösesummen und -Gehälter nicht das Niveau, sondern verkommt zum Abstiegskandidaten.

    12
    • Ein Wandel des Umdenkens im Konzern? Ich denke eher nicht. Es sind vielmehr Realitäten, mit denen wir (hoffentlich) nur kurzfristig oder (im positiven Sinne) künftig immer leben müssen. Ob letzteres gelingt, muss man sehen. Wegen der aktuellen (und aufgrund von Rechtsprechung nicht eindeutiger wirtschaftlichen) Situation ist vieles verständlich. Das heißt aber nicht, dass VW alles hin- oder wegwirft.

      Als Nicht-Wolfsburger möchte ich dennoch gern eines sagen: WOB ist ohne VW und auch ohne dem VfL nicht WOB! Allein das ist ein Grund nicht allzu pessimistisch sein, was den Konzern und den Verein betrifft. Es ist und bleibt mE eine Symbiose. :vfl:

      2
  25. Der kicker-Artikel in dem Schmadtke Klaus als Stürmer sieht wundert mich nicht. Es gibt seit einiger Zeit bei gewissen Vereinen (Lyon, Tottenham, nun auch wir) einen Trend, das man Außenspieler als Stürmer einsetzt, wenn der Mittelstürmer oder der zweite Stürmer fehlt. Hier muss man aber natürlich aufpassen, das diese Außenspieler dann auch wirklich die Eigenschaften mitbringen um Stürmer zu spielen, es ist eine andere Position mit anderen Anforderungen. Es ist nach wie vor ein Experiment, welches auch schiefgehen kann!

    So spielte zb auch Steffen, der ebenfalls Außenspieler ist, am Samstag gegen Bayer zweite Spitze neben Wout. Aber nur mit (!) Ball. Gegen den Ball agierten wir im 4-3-3 als Mehmedi noch drauf war. Aus meiner Sicht haben wir dann auch die Ordnung mehr und mehr verloren, als Malli, Steffen und Wout das offensive Dreieck gebildet haben. Es war dann nicht mehr klar, wo positioniert sich Malli offensiv wie defensiv und wo Steffen. Für mich hat Steffen zb kein schlechtes Spiel gemacht. Erste Halbzeit gegen Schalke war auch schon sehr ordentlich von ihm, erste Halbzeit gegen Leverkusen ebenso. In den zweiten Halbzeiten ging er wie die Mannschaft auch ein bißchen baden. Von daher kann ich verstehen, warum Steffen spielt und Brekalo nicht. Zumal Brekalo sich gegen Schalke in der zweiten Halbzeit kann schlecht defensiv vorm 2:1 verhalten hat. Trotzdem bekommt er von Bruno nochmal die Chance und kommt gegen Bayer in der 60. Minute rein.

    Ich bin bei Schmadtke und Bruno, wenn sie sagen, das von Brekalo und Klaus jetzt etwas kommen kann und trotzdem darf Schmadtke die Augen nicht vor den Risiken verschließen. Es war schon nicht völlig überraschend, das sich Mehmedi und Ginczek mal verletzen. Jeder, der es nicht schönredet, der wird das bestätigen können. Und Klaus war zuvor 7 Monate (!) ohne Spiel. Dann ausgerechnet diesen Spieler explizit herauszustellen, das erscheint dann schon etwas seltsam. Schmadtke überzeugt mich bisher nur mit seiner Ruhe und Gelassenheit, aber mit seinen Entscheidungen noch nicht zu 100%…

    Wie auch immer:

    1. Jammern hilft jetzt nicht und wird keine Punkte bringen
    2. Man muss – sollte nichts mehr passieren – jetzt intern kreativ sein
    3. Defensiv kann man über eine mannschaftliche Geschlossenheit kommen, das hat sich nicht verändert
    4. Offensiv müssen wir schauen, das Wout fit bleibt und abwarten was heute mit Mehmedi ist, davon wird viel abhängen, wenn Mehmedi länger ausfällt, würde ich sogar drüber nachdenken Roussillon mal nach vorne zu ziehen. Dann müsste Itter aber voll da sein. Oder es kommt eben Brekalo vor Roussi oder Klaus vor Roussi, quantitativ gibt es da schon noch Optionen.
    5. Sollten Mehmedi und Wout gegen Berlin oder spätestens ne Woche danach wieder fit sein, so hat man zwei von drei Optionen. Dann müssen Steffen, Brekalo, Klaus hart kämpfen und den letzten freien Platz und man muss schauen, das man systematisch klug zwischen Außenbahn, Halbraum und Strafraum switched. Das wird nochmal eine taktische Entwicklung mit sich bringen müssen.

    6
  26. Lt. Kicker soll Origi bei uns ein Gehalt von 10 Mio. bekommen haben. :rad:

    1
    • …deshalb ist der mit Dauerlächeln auf dem Platz unterwegs gewesen, selbst wenn es gar nicht lief für den VfL. :vfl:

      4
    • Da werden wir wohl das komplette Gehalt übernommen haben.

      1
    • Plus 6.5 Millionen Leihgebühr. Kannst du dir nicht ausdenken sowas #Rebbe. Müßig darüber nachzudenken, was man wohl mit 16 Millionen Euro alles hätte anstellen können.

      2
    • …oder die haben die Leihgebühr gleich mit eingerechnet.

      2
    • 10 mio kann ich mir absolut nicht vorstellen exklusive Gebühr.
      4mio Gehalt, 6mio Gebühr an Liverpool wäre westentlich plusibleru

      5
    • In England werden schon teilweise wahnwitzige Gehälter gezahlt , auch für Reservespieler wie Origi. Das er das dort verdient kann ich mir schon vorstellen. Letztes Jahr kam er auf den letzten Drücker und Rebbe stand gehörig unter Druck , so das er eine ganz schlechte Verhandlungsposition hatte.
      Das zeigt aber einmal mehr wie hier in den letzten Jahren das Geld rücksichtslos verbrannt wurde.

      1
  27. Mal Off-Topic

    Moin Leute,

    ich wollte mir einen neuen Fernseher zukommen lassen. Dabei wollte ich natürlich, dass man die PS4 Pro (4K und HDR) auch ordentlich nutzen kann.
    Ich habe nun ein wenig im Internet geschaut und möchte den Fernseher nebst dem Zocken dann natürlich auch so ausgerichtet haben, dass viele Apps laufen auf dem SmartTV.
    Er sollte mindestens 55“ haben, ein Budget von bis zu 1000 € +- 100-200 € würde ich es mit kosten lassen.

    Es sollten laufen:

    EuroSport
    SkyGo
    Dazn

    Wenn ich das richtig sehe, dann müsste es hier zumindest Stand heute ein Samsung Fernseher oder ein AppleTV sein?
    Apple fällt für mich raus…!

    Samsung hat als einiges Unternehmen die EuroSport App im Sortiment, bei LG etc. pp kommt die sicherlich wieder einmal nach, aktuell ist sie wohl aus dem Programm genommen worden.
    Vorausgesetzt es gibt die Software Tizn auf dem Samsung…

    Sehe ich es richtig, dass hier dann der

    Samsung NU8000
    Samsung Q6FN

    1
    • Wurdest du gehackt?

      0
    • Ganz genau…

      0
    • Also ich schwör auf Panasonic. Phillips nie wieder

      0
    • @Ti Mo?

      wieso? Wie kommst du drauf?

      0
    • Beantwortet meine Frage nicht so richtig bisher, danke dennoch für die Kommentare.
      Suche halt nen TV für bis zu 1000-1200 € ~

      Hatte mit den Kriterien eigentlich bisher nur Samsung TV´s gefunden.

      0
    • Kannst auch nen Fernseher + Fire TV Stick nehmen. Habe so mit meinem etwas älteren Fernseher auch Netflix usw. drauf

      0
    • Kenne mich mit dem FireTV Stick nicht aus, gehen da auch Apps drauf, wie eigentlich nicht für den Fernseher vorgesehen sind? Denn dann würde ich ggf. einen LG oder Sony nehmen…

      Oder braucht man für den Stick dann ein Amazon Prime Abo und muss den entsprechenden Kanal bei Amazon kaufen?

      Ich will auf jeden Fall nen SmartTV und etwas mit 4K, hatte aber bisher immer nur mit diesen Kriterien einen Samsung gefunden.

      0
    • Sky Go wird nicht direkt über dem Fernseher laufen. Es gibt wohl die Möglichkeit das über Fire TV zum laufen zu kriegen, aber definitiv nicht leicht im App-Store downloadbar.
      Bei Apple TV nach meinem Wissen auch nicht mehr möglich. Bleibt noch die Möglichkeit mit einem Laptop über hdmi Kabel.
      Für bewegte Bilder (Fußball) würde ich eher auf Sony oder Panasonic setzen. In dem Preissegment habe ich mit Samsung keine guten Erfahrungen gemacht. Oft starkes Banding und Schlierenbildungen bei schnellen Kamerafahren

      0
    • Hättest du für Sony und Panasonic entsprechende Typenbezeichnungen?

      Bei Sky meinte ich SkyQ und nicht SkyGo, daher mein Fehler.
      Dieses würde dann „nur“ mit dem Samsung bisher gehen oder eben mit einem AppleTV.

      SkyGo würde ja keinen Sinn machen, da ich den Sky Receiver ja dran habe… Also mein Fehler, meinte SkyQ…

      Bezogen auf den EurosportPlayer bliebe ohne FireStick ja auch nur der Samsung. Sollte es aber mit dem Stick gehen, dann wäre man hier auf jeden Fall weiter, wenn man die SkyQ App nicht unbedingt nutzen will.. Wäre ja nur dann wichtig, wenn ich den TV für ein anderes Zimmer nutzen will… Ist bisher nicht der Fall…

      0
    • Einen der beiden Samsung TVs und Magenta Home Receiver dran. Da kannste alle Apps und Streamingdienste dann laufen lassen, sofern Du Inet und Festnetz über die Telekom hast…

      0
    • Er hat Vodafone als Anbieter, da Telekom bisher nicht im Stande war mehr als 16.000 DSL anzubieten.

      0
    • Leider funktioniert SkyGo nicht mehr wirklich mit dem Fire TV…
      @jonny.pl – per sideloading kann man Android Apps auf den Fire TV bringen. suche am besten mal nach aftvhacks, solltest schnell eine Seite mit entsprechenden Beschreibungen finden.

      0
    • Die SkyQ app funktioniert auf Samsung TV’s

      1
  28. Phillips war mal gut, aber nur mit dem Panel bis 2011/12. Danach wurde Die TV Sparte ausgeschlachtet. Habe mal bei Saturn gearbeitet. Zu dieser Zeit, galten die Philips als beste TV’s. Aber heute nicht mehr, stimmt.

    1