Freitag , Oktober 23 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Peralta und Benat: Zwei neue für den VfL Wolfsburg?

Peralta und Benat: Zwei neue für den VfL Wolfsburg?

Durch die Verletzungen von Vaclav Pilar und Patrick Helmes kommt nun offenbar doch noch einmal Schwung in die Transferaktivitäten des VfL Wolfsburg.

Wie bereits berichtet wird der zentrale Mittelfeldspieler von Betis Sevilla namens Benat Etxebarria derzeit in der Presse heiß gehandelt. Zunächst gab es nur Gerüchte aus Spanien. Felix Magath dementierte nach dem Pokalspiel auch prompt. Es gäbe kein konkretes Angebot des VfL. Nur Verhandlungstaktik? Oder vielleicht nur die halbe Wahrheit? Mit dem Spieler soll sich der VfL laut spanischen Medien bereits einig sein. Vielleicht wurde tatsächlich noch kein konkretes Angebot abgegeben, könnte in diesen Tagen aber folgen. In dem Fall hätte Magath die Wahrheit gesagt, ohne die ganze Wahrheit offen zu legen.

Heute nun schreiben auch deutsche Medien über dieses Gerücht. In der Waz klingt dies wie folgt:

„VfL: Wer muss für Etxebarria weichen? Die Verhandlungen des VfL Wolfsburg um den zentralen Mittelfeldspieler werden immer konkreter.“

Link: Waz

Richtig neue Infos gibt es nicht. Allerdings glaubt auch die Waz an die Verhandlungen.

Auch die Bild schreibt heute über das Gerücht:

Benat Etxebarria (25) von Betis Sevilla steht bei den Wölfen hoch im Kurs… Nach BILD-Informationen steht ein Verrechnungs-Geschäft mit Sevilla im Raum.

Link: Bild (im kleinen Kasten auf der rechten Seite)

Obwohl es sich hierbei um eine gern bemühte Floskel handelt, lehnt sich die Bild ein Stück weiter aus dem Fenster: „nach Bild-Informationen“.

Wie bereits beschrieben dürfte es nach frühen Aussagen der Verantwortlichen nicht zu diesem Wechsel kommen. Die Verletzten könnten Felix Magath allerdings zu einem Umdenken bewogen haben. Da in Sachen Transfers bei Felix Magath immer alles möglich ist, bleibt diese Sache offen. Neue Informationen müssen abgewartet werden.


 
 
Der zweite Name, der heute ins Spiel gebracht wird ist der Mexikaner Oribe Peralta.
Die Waz schreibt:

Ein Kandidat für den VfL-Sturm: Oribe Peralta gewann mit Mexiko Gold bei den Olympischen Spielen in London.

Link: Waz

Ist es denkbar, dass neben einem neuen Mittelfeldspieler auch noch ein neuer Stürmer kommt?
Sein Marktwert beträgt laut Tm.de 3 Millionen.
Zwei neue Spieler wären ein weiterer teurer Spaß für den VfL Wolfsburg.

Nach den Verpflichtungen von Olic und Dost sollten der Abgang von Mandzukic und der Ausfall von Helmes eigentlich kompensiert werden können, zumal man nicht vergessen darf, dass die Spieler Helmes und Pilar auch wieder zurückkehren.

Auch hier sind die Gerüchte nicht sehr detailliert. Allerdings war von Magath mehr oder weniger ein Nachkauf für den Sturm schon bestätigt worden.

Ob Peralta am Ende der gesuchte Stürmer wird bleibt abzuwarten.

Spielerprofil: TM.de
 
 

58 Kommentare

  1. Ich finde wenn man sich schon im Sturm verstärken will sollte es dann nicht einer sein der besser ist als die vorhandenen ??

    0
  2. Also von Oribe Peralta halte ich nicht viel. Er hat zwar die zwei Tore für Mexiko, als sie 2:1 gegen Brasilien gewonnen haben, erzielt, aber ich habe dennoch große Bedenken bezüglich des Fitnesszustandes, der Eingewöhnungsphase und der komplett anderen Spielweise in Deutschland.
    Etxebarria wäre natürlich immerhin schon wesentlich interessanter. Eigetnlich ist man aber mit Diego auf dieser Stelle schon überragend besetzt. Vlt will Felix aber auch Raute sielen lassen, dann könnte er möglicherweise auch im rechten oder linken Mittelfeld agieren. Ich kann das schlecht einschätzen, da ich ihn noch nie spielen sehen habe. Seine Leistungsdaten lesen sich ganz annehmlich, wobei ich dadrauf immer nicht so viel geben würde. Fakt ist natürlich auch, dass er sich wohl auch erst eingewöhnen müsste und in ein paar Tagen haben wir das erste Pflichtspiel. Die kolpotierten 15 Mio sind nun auch kein Papenstil. Da sollte man möglicherweise erst nochmal drüber nachdenken, ob diese Verpflichtung auch wirklich Sinn macht. An und für sich würde ein Transfer jedoch in Frage kommen.

    0
  3. Peralta würde ich auch nicht empfehlen. Er ist mit 28 nicht mehr der Jüngste und hat bisher noch nie in Europa gespielt. Ähnlich wie bei Dost braucht er erst seine Zeit, um auf dem gleichen körperlichen Zustand zu sein, wie die anderen Spieler. Und außerdem würde er wahrscheinlich nur ein halbes Jahr zum Einsatz kommen, bis Helmes wieder fit ist. Also entweder einen Topspieler oder ein junges Talent aus der Bundesliga kaufen.

    0
  4. Ein neues Gerücht: Angeblich soll Barrios ein Kandidat für die Offensive sein
    Quelle: http://www.transfermarkt.de/de/lucas-barrios-zu-vfl-wolfsburg/topic/ansicht_500_987514_seite1.html

    0
    • fände ich sehr gut , er ist ein Topstürmer , der nur das Pech hatte das Klopp auf Lewandowski setzte, der dann sofort traf , spielte Barrios traf er auch immer , er war in 2 von 3 Jahren beim BVB absoluter Stammspieler und Toptorjäger , ihn neben Dost und dahinter Diego fände ich sehr gut

      0
  5. Da hat Magath wiedermal gelogen als er sagte das der Kader Anfang August feststehen soll um sich einzuspielen. Aber wir haben es ja.

    Zumal der Spanier bestimmt ne Flasche ist, der ist schließlich schon 25 und immer noch nicht bei einen großen Verein.

    0
    • Eine Flasche ist der bestimmt nicht. Dieser Wechsel würde unser Kreativvakuum im Mittelfeld mal endlich füllen. Wenn Diego der Ideengeber in der Offensive sein soll, muss auch ein entsprechendes Bindeglied zwischen Abwehr und Ofensive geben.

      In dem Artikel auf Kicker heisst es, dass Magath schon seit Wochen verhandelt. Ziel war es sicherlich vor August auch diesen Transfer abgeschlossen zu haben. Nur manchmal läuft es halt nicht so wie man sich das denkt.

      0
    • LucasVfLCorinthians

      Er hat nicht gelogen. Mit den Verletzungen von Helmes und Pilar hat er nicht gerechnet, Helmes war bei uns absoluter Leistungsträger, für mich ist das für ein Verein der Geld hat, selbstverständlich dass man seine Abwesenheit kompensiert. Ich würde aber ein Spieler aus der Liga verpflichten, er soll Helmes ja ersetzen, es darf nicht erstmal ein paar Monate dauern bis er sich an der Liga gewöhnt. Barrios wäre auch nicht optimal, ich glaube zwar an seine Fähigkeiten, bin jedoch skeptisch über seine Form. Und ich glaube man verhandelt nur mit Etxebarria um nicht in den letzten Tage noch mal einen Neuen suchen zu müssen, falls Diego doch irgendwie weg geht.

      0
    • Ich bin nicht der Meinung, dass Etxebarria als Diego Ersatz kommen soll. Für mich wäre das eine logische Ergänzung zu Diego. Von der Rollenverteilung wie Schweinsteiger und Özil.

      0
    • Falls es niemand gemerkt hat, das war reine Ironie von Dr.Haus, dem eingefleischten Magathfan :)

      0
    • Magathfan? Klar, habe nur Trikots wo Magath drauf steht. Is klar.

      0
    • glaube nicht das da was dran ist
      1. Spox ist ne scheiß Quelle
      2. Bild labert viel Mist
      3. Jiracek sehe ich als gesetzt , er neben Benat wäre top außerdem kam er erst im Winter und war immer sehr gut

      0
    • Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Das Interesse an Etxebarria scheint ja ziemlich konkret zu sein und von Verhandlungen schreiben ja auch viele Quellen.
      Einzig der Tausch gegen Jiracek beruht nur auf dem Bild Artikel, indem wiederum steht „nach Bild Informationen“. Die Bild hat natürlich öfter schon mal recht gehabt mit ihren Aussagen bei Transfers. Aber dieses Gerücht steht für mich auf sehr wackligen Beinen.

      0
    • @ wob38: Jiracek ist definitiv nicht gesetzt. Ganz im Gegenzeil! Zum einen, weil er Schäfer vor der Nase hat und zum anderen, weil Magath mit seinen jüngst gezeigten Leistungen nicht einverstanden war. Es war wohl kein Zufall, dass er es am Samstag nicht in den 18er-Kader geschafft hat.

      An das von der BILD ins Spiel gebrachte Szenario glaube ich allerdings nicht. Solche Tausch- bzw. Verrechnungsgeschäfte gehen in den seltensten Fällen über die Bühne.

      0
    • Und er war auch nicht „immer sehr gut“. Bitte bei den Fakten bleiben! Nach seiner Bauchmuskelverletzung im Frühjahr hat er teils unterirdisch agiert und folgerichtig seinen Stammplatz an Josué (!) verloren. Bei der EM hat er stark aufgespielt, aber im VfL-Dress hat er noch Luft nach oben.

      0
    • Ja, er hat am Freitag mittrainiert und war auch am Samstag mit in Lübeck. Er war halt nur aus dem 18er-Kader geflogen.

      0
  6. Ich gehe davon aus, dass Extebarria genau das „ziemlich“war, von dem Magath sprach. Wäre meiner Meinung nach großartig, wenn das gelänge und hat weder mit Diego noch mit Helmes oder Pilar zu tun, sonder einfach mal einen defensiven Mann haben, der den Spielaufbau nach vorne kann…
    Ob wir noch einen Stürmer brauchen ist schwer zu sagen. Ich finde Olic keineswegs schlecht und Dost wird seine Dinger machen. Ob Lakic als Backup genügt, weiß ich einfach nicht…

    0
  7. Barrios (Leihe) & Beñat noch…das wär ja der Hamma! :)

    Dann müsste Träsch wohl als BU auf die Bank.

    Schäfer ist ja leider gesetzt, obwohl ich da lieber Jiracek hätte falls er nicht noch verkauft wird.

    0
  8. Wenn der Martinez Wechsel zu den Bayern klappt, ist Extebarria als Ersatz in Bilbao geplant. Die haben dann auch das nötige Kleingeld….
    An Barrios glaube ich erst wenn er unterschrieben hat!!!

    0
  9. @Wob38
    Ich kann mir beim besten Willen Jiracek neben Benat im DM nicht vorstellen. Die beiden sind einfach zu offensiv ausgerichtet. Man müsste jeweils einen Defensiveren Spieler á la Josué oder Träsch neben einem der beiden spielen lassen, der sich eher auf die Defensivarbeit gegen den Gegner als auf das eigenene Spiel nach vorne konzentriert.

    0
  10. Professionelle Einstellung
    Verletzter Helmes bleibt gelassen ….

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_602102.html

    0
  11. Grundsätzlich finde ich die Kaderzusammenstellung momentan gut wie lange nicht. Einzig die Größe stört natürlich, doch so oder so (d.h. entweder durch Wechsel oder Training abseits der anderen) wird sich der Kader reduzieren. Was mich ein wenig „traurig“ stimmt, ist die Umstand, dass viele Spieler beim VfL kein Bein auf den Boden bekommen werden, obwohl ihr Potenzial locker für die Bundesliga reicht. Wir haben einige Granaten im Kader (z.B. Naldo, Diego…), doch viele Spieler auf einem Niveau. Da ist man als Trainer fast versucht, jedem Einsatzzeit zu heben. Doch wirklich sinnvoll ist das auf lange Sicht auch nicht. Und vielleicht das beste Beispiel für dieses Dilemma ist neuerdings Jiracek!

    Grundsätzlich halte ich recht viel von Jiracek. Obwohl er meine persönlichen Erwartungen dahingehend nicht erfüllt hat, als dass er eben nicht der legitime Nachfolger von Josué sein wird. Ich hatte Jiracek vor seinem Wechsel (meist in Länderspielen) als zweikampfstarken Mann vor der Abwehr wahrgenommen, den ich mir auch beim VfL als „Terrier“ hätte vor stellen können. Tatsächlich ist er nicht der geborene Zerstörer, sondern eher der offensiv ausgerichtete Sechser. Jedoch ist er auch nicht der Stratege bzw. Deep lying Playmaker, sondern ein Mann, der mit dem Ball Tempo aufnimmt und los marschiert. Aber brauchen wir diesen Typen als Sechser? Zumal Träsch und teilweise auch Schäfer die Rolle ähnlich interpretieren? Ich denke: Nein! Zumindest nicht bei dem System, das wir jetzt praktizieren. Vor unseren Sechser postieren sich mit Diego, den beiden offensiven Außen und einem Mittelstürmer allein vier reine Offensivspieler! Da muss ein Sechser nicht mit Ball nach vorne stürmen, sondern eher den vernünftigen Pass suchen. Jiracek gebe ich momentan nur dann eine Chance auf die erste Elf, wenn wir zur Raute zurückkehren. Und sollten wir tatsächlich Etxebarria holen, wären die Position des offensiv ausgerichteten Sechser auf Dauer versperrt. Und auf den Außen in einem 4-2-3-1 haben Spieler wie Olic, Dejagah, Vierinha und Pilar ebenfalls die Nase deutlich vorne. Jiracek würde bei uns endgültig zu einem Edelreservisten verkommen. Und da wir unseren Kader verkleinern wollen, wäre ein Verkauf vielleicht wirklich angebracht. Für diesen Spieler gäbe es sicherlich auch einen Markt.

    Jiracek ist natürlich nicht der einzige Härtefall. Man könnte sich auch von Spielern wie Lopes, Russ, Polak oder sogar Dejagah trennen. Ob unser vierter oder fünfter Innenverteidiger nun Lopes oder für ein Jahr Kyrgiakos heißt, ist nicht so sehr entscheidend. Nichtsdestotrotz gehe ich schon davon aus, dass wir auch noch den einen oder anderen Ladenhüter à la Kyrgiakos oder Kahlenberg abgeben werden. Vielleicht auch wieder per Leihe und Beteiligung am Gehalt.

    0
    • Dem kann ich nur zustimmen. Sollte Etxebarria kommen hätten wir mit Jiracek wahrscheinlich einen Edelreservisten auf der Bank. Allerdings muss man auch daran denken, dass man für Etxebarria auch mal einen adäquaten Ersatz haben muss, wenn er mal nicht spielen kann. Schaäfer und Träsch sind für mich da keine Alternative.

      Wenn Benat wirklich kommt wäre auch ein Polak als Nebenmann denkbar. Er hat für mich eben diese Defensivqualitäten die gebraucht werden. Daher glaube ich nicht, dass Polak abgegeben wird.

      Auf dem Papier sieht unser Kader sehr gut aus, jetzt muss man daraus eine Mannschaft formen.

      0
  12. So nebenbei: Magath war bislang eher dafür bekannt, defensive Mittelfeldspieler eines ganz anderes Typus zu holen. Josué, Peer Kluge oder Träsch waren es zuletzt. Neuerdings fahndet er offensichtlich nach einem richtig spielstarken Mann. Hat sich Magath diesbezüglich entwickelt? Oder liegt dem vielleicht ein Impuls eines neuen Co-Trainers zugrunde? Man kann es nicht wissen. Auffällig ist es aber schon.

    0
    • Ich glaube Magath hat insbesondere letztes Jahr gesehen, das nur mit „Kampfschweinen“ nichts geht.
      Also hoffen wir auf einen defensiven Sechser, der mit technisch brillanter Spieleröffnung uns Freude macht…..
      Mit Schäfer und als Backup Träsch, Josue etc. hat er noch genug Kämpfer an Bord.

      0
    • liegt eher an Jonker , denke ich .
      In Barcelona hat er Iniesta und Xavi in die Mannschaft geholt.
      In München Kroos und Schweinsteiger spielen lassen. Jonker wird ihm da schon ein paar Tipps gegeben haben.

      0
    • Das Jonker dahinter steckt kann gut sein. Etxebarria ist ja der gleiche Spielertyp wie Schweinsteiger. Wobei ich jetzt natürlich nicht gesagt habe, das Etxebarria genau so gut ist wie Schweinsteiger. Aber wer weiß :-)

      Wäre nach Naldo der zweite super Transfer.

      0
  13. kennt eigentlich jemand diesen Frisbee?

    0
  14. Habe mich gefragt ob er gerne Plakate malt.

    0
  15. Warum gerade Frisbee? Brauchst Du wohl ein Anti-Magath-Plakat? :D

    0
  16. Ach, der ist nur verbittert. ;-)

    Aber er hat ein nettes Thema geliefert: Magath und Nachhaltigkeit! Neuerdings betont Magath ja in jedem Interview, dass er hier nachhaltig etwas aufbauen will. Naja, der Felix labert viel, wenn der Tag lang ist. Dennoch sehe ich bei ihm trotz der großen Fluktuation im Kader neue Tendenzen. Zunächst: Magath hat eigentlich nie nachhaltig gearbeitet. Nun hat er es offensichtlich vor! Was mir dazu auffällt: Es wurden viele junge Spieler geholt, denen großes Potenzial nachgesagt wird. Okay, ein Großteil wurde nun verliehen. Aber es ist eben auffällig, wie oft eine Leihe erst zustande kam, nach der Spieler seinen Vertrag verlängert hatte. So verfuhr Magath z.B. auch bei Ben Khalifa, was vielen wohl gar nicht bewusst ist. Der Trend, talentierte Spieler an sich zu binden, auch wenn sie kurzfristig keine Chance beim VfL haben, ist durchaus da. Auch wurden viele Eigengewächse getestet. Neben Thoelke, Arnold, Polter und Knoche durften auch Bildrici, dieser B-Jungend-Bubi (Name fällt mir gerade nicht ein), der jüngere Schulze, Scheidhauer und einige andere vorspielen. Und bei den bisherigen Neuzugängen wurde offenbar auch deren Charakter hinterfragt, der Großteil der Neuzugänge galt als unkompliziert und arbeitswillig. „Alte Eisen“ wie Brazzo, Chris und Kyrgiakos wurden nur kurzfristig gebunden. Okay, bei Kyrgiakos musste man wohl letztlich zwei Jahre bieten, um ihn so kurz vor Transferschluss nach der Kjaer-Leihe zu bekommen. Fehlgriffe wir Cale etc. waren auch dabei, Altlasten wir Kahlenberg und Co. kann man Magath aber nicht ankreiden. Aber unterm Strich sehe ich schon eine Veränderung bei Magath im Vergleich zu den letzten Jahren. Ob das nun wirklich eine Nachhaltigkeit bringt? Man wird es sehen. Jedenfalls kann man jetzt noch nicht pauschal davon ausgehen, dass unsere zahlreichen verliehenen Youngster tatsächlich keine Rolle mehr spielen werden. Magath ist gewöhnlich nicht der Typ, der Spieler, die seinen Ansprüchen nicht genügen, großartig lobt. Bei einigen Spielern, die man verliehen hat, hat er es dennoch getan. Warten wir es ab! Magath wird sich an seinen Worten zur Nachhaltigkeit messen lassen müssen.

    0
    • Hallo Schalentier,

      top Beitrag!

      Magath wird sicherlich auch von Sanz und Winterkorn an diesen Worten gemessen werden. VW will auf jeden Fall Ruhe und Kontinuität in den Verein bringen und in der Liga Oben mitspielen.

      Bisher war wirklich noch nichts von einer Navchhaltigkeit zu sehen. Man muss aber auch sagen, dass die erste Transferperiode nach der Wiederkehr von Magath extrem auf Kurzfristigkeit aufgebaut war. Man wollte wohl schnelle Erfolge sehen um nicht mehr gegen den Abstieg zu kämpfen. Daher ist man auch bei den Verpflichtungen hohes risiko gegangen. Siehe Hleb, Salihamincic, Hitzlsberger, Kyrgiakos usw. . Der Erfolg ist bekannt, man hat zumindestens den Abstiegskampf vermieden. Da hat man bewusst auf die Nachhaltigkeit verzichtet, meine Meinung.

      Auffallend ist auch gewesen, dass man in der Phase keine jungen Talente „verbrannt“ hat. Es wurde darauf verzichtet auf Teufel komm raus die jungen einzusetzen.

      Man kann danch durchaus eine Änderung im Transferverhalten feststellen, mit Vieirinha, Pilar, Naldo, Fagner und eventuell auch mit Etxebarria sind wohl durchdachte Transfers gemacht worden. Man hat sehr auf Qualität geachtet.

      Klar hat man noch viele „Altlasten“ im Kader, aber auch die Situation wird sich spätestens Ende nächster Saison entspannen wenn viele Verträge auslaufen.

      0
  17. Man kann nun wieder etwas besser mutmaßen, wer aussortiert ist: Der VfL hat ein neues Mannschaftsfoto aufnehmen lassen! 31 Spieler (einschließlich einige der wahrscheinlichsten Wechselkandidaten) sind dabei. Nicht auf das Foto durften: Ochs, Russ, Madlung, Pekarik, Cale, Schulze und Pannewitz. Pilar fehlte verletzt. Klich, Hasebe, die beiden Dänen, Soto… sind dabei.

    0
    • habe schon seit einiger zeit nicht mehr daran geglaubt, dass klich wirklich gehen wird.
      klich wird wohl noch einsätze bei der zweiten haben, aber wohl auch als ersatzspieler bei den profis vorgesehen sein.

      schulze und pannewitz sehe momentan eh eher in der zweiten. denke die beiden werden wohl auch dort erstmal spielen und evtl. mal mit den profis trainieren.

      hasebe ist ein allrounder den magath wohl ungerne gehen lassen würde, auch wenn es andere gerüchte gab. kahlenberg und klich könnten evtl. als diego ersatz geplant sein. kjaer will man nicht verschenken und kyrgiakos….keine ahnung, denke mal, dass magath ihn als madlung-ersatz sieht…

      0
  18. Weiter oben auf der Wunschliste steht der
    spanische Nationalspieler Benat Etxebarria.
    Die Verhandlungen mit Betis Sevilla laufen.
    Der VfL will nicht mehr als 10 Millionen
    Euro Ablöse zahlen, bietet aber auch einige
    Spieler zum Tausch an. Petr Jiracek wird
    nicht in den Handel kommen. Aber die
    Andalusier suchen Innenverteidiger. Der
    beim VfL aussortierte Marco Russ und der
    notorisch unzufriedene Simon Kjaer sind
    Kandidaten.
    Andere Verteidiger zieht es indes auf die
    Insel. Alexander Madlung, der wie Patrick
    Ochs und Russ bei der zweiten Mannschaft
    trainiert, gestern nicht aufs Foto durfte und
    gehen kann, verhandelt mit mehreren
    Vereinen, Sotirios Kyrgiakos hat eine
    Anfrage des FC Reading. Der Grieche durfte
    gestern schon nicht mehr mit der Mannschaft
    trainieren. Er spulte abseits ein Lauf-
    Programm mit dem angeschlagenen Felipe
    Lopes und dem ebenfalls wechselwilligen
    Makoto Hasebe ab.
    Der Japaner übt seit gestern wieder mit den
    VfL-Profis. „Er hat aber nach wie vor die
    Möglichkeit zu wechseln. Das könnte nun
    anstehen, wenn man sich einigt“, sagte
    Trainer Felix Magath. An Hasebe sind Klubs
    aus England und seiner Heimat Japan
    interessiert.
    Die Liste potenzieller Abgänge ist noch
    länger: Peter Pekarik, Mateusz Klich,
    Vieirinha, Thomas Kahlenberg… Und sogar
    bei Spielmacher Diego zweifeln einige
    unruhige Geister. Zenit St. Petersburg plane
    ein Angebot, heißt es. Und in Spanien erzählt
    man, dass Atletico Madrids Trainer Diego
    Simeone den Vorstand gebeten hat, sich noch
    mal um den Brasilianer zu bemühen.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Wer-kommt-hier-noch-dazu

    0
    • naja habe den obigen artikel wohl zu früh geschrieben…. :-)

      aber halte den waz-artikel nicht für sehr vertrauenswürdig. glaube nicht daran, dass er kahlenberg und klich abgeben wird…allerhöchstens einen der beiden und vor allem glaube ich nicht, dass er vieirinha abgeben wird.

      0
  19. Bild:

    NEUE TRAINER-TAKTIK
    Magath redet seine Stars stark

    Die herrschende Meinung über Felix Magath
    (59) ist: Er macht seinen Spielern beim VfL
    Wolfsburg durch Angst Beine und spricht nur
    wenig mit ihnen. Die Realität kurz vor Beginn
    der Saison 2012/13: Magath redet seine Stars
    stark!
    Immer öfter schimmert die neue Magath-Taktik
    durch. Er führt viele Gespräche. Einzeln (u.a. mit
    Träsch und Olic) oder in der Gruppe.
    Wie zuletzt im Trainingslager in Villach (Kärnten).
    Magath am Tisch mit einem Großteil des neuen
    Mannschaftsrats: Benaglio, Josué, Diego und
    Naldo. In ganz entspannter Atmosphäre.
    BILD erfuhr: In einer Teamsitzung sagte der
    VfL-Boss seiner Truppe, dass „wir diese
    Saison was schaffen können“.
    Gestern ging´s zwischen den Trainings-Einheiten
    zum Mittagessen in den „Beef Club“ in der
    Autostadt.

    0
  20. Ist Huibuh krank?

    Gar keine Trainingsberichte und morgen ist schon Mittwoch…

    0
  21. upps…heute *lach*

    0
  22. ey warum holt vfl nicht barrios der will doch zurück in die bundesliga und wir brauchen doch ein stürmer

    0
  23. Unglaublich das bei TM.de immer noch darüber diskutiert wird ob Diego nicht doch geht.

    Benaglio bittet nicht umsonst die Fans in der WAZ um eine faire Chance für Diego! ,,Für uns ist der Ärger erledigt. Wir wollen gemeinsam mit ihm die Zukunft angehen. Und um dabei erfolgreich zu sein, brauchen wir auch unsere Fans.“

    Damit ist alles gesagt wie ich finde…

    0
  24. Da dachte man, was für eine ruhige Transferperdiode, und schon schießen wieder die unmöglichsten Gerüchte aus dem Boden.

    Diego zurück zu Atletico? Nie im Leben. Er ist im Mannschaftsrat und fest eingeplant. Nach dem 1 August soll niemand wichtiges mehr verkauft werden.

    Vieirinha soll verkauft werden? Hat die Waz sie nicht alle? Wer soll dann auf dem Flügel spielen? Außerdem ist er ein guter Transfer gewesen, der jetzt erst richtig zünden wird.

    Dazu die vielen neuen Gerüchte um Stürmer und Mittelfeldspieler. Ein Stürmer soll ja definitiv noch kommen. Mal schauen ob es auch bei diesem Benat klappt.

    Und nicht zu vergessen die vielen Spieler, die noch gehen soll. Auch hier könnte es kurzfristig noch zu einigen Transfers kommen.

    Was für eine interessante Schlussphase :)

    0
    • Dass ein Stürmer definitiv noch kommen soll habe ich nicht mitbekommen. Meiner Meinung nach haben wir dort keinen akuten Bedarf.

      Der Wechsel von Etxebarria hat wohl oberste Priorität. Das Mittelfeld ist für mich unsere größte Baustelle. Auch wenn sie auf dem Papier von der Quantität mehr als gut besetzt ist, mangelt es doch an Qualität. Wir brauchen eine kreativen Mittelfeldspieler. Diese Rolle kann keiner in unserem jetzigen Kader ausfüllen.

      0
    • Zugegeben, definitiv ist wohl ein zu starkes Wort.
      Aber in der Waz hörte sich das doch schon sehr eindeutig an:

      „Erst bei der OP von Dr. Peter Schäferhoff in der Mediapark-Klinik kann festgestellt werden, wie lange der Stürmer in etwa ausfällt. Solange wiederholt Magath öffentlich: „Ich warte die Prognose ab, dann reagieren wir.“

      Doch im Hintergrund bereitet sich der Trainer-Fuchs auf alle Eventualitäten vor. Der Markt wird nach Ersatz abgegrast, Berater dürfen Stürmer anbieten. Im Umfeld des VfL sind immer mehr Namen zu hören. Die meisten deuten auf ein eindeutiges Profil hin: Wenn ein Angreifer kommt, dann möglichst aus der Bundesliga, damit er sofort zünden kann.“

      Besonders die Worte von Magath. „Ich warte die Prognose ab, dann reagieren wir.“
      Dass die Reaktion auch Nichtstun bedeuten könnte, glaube ich nicht.
      Oder vielleicht eine Umstellung im Kader? Das könnte natürlich sein.

      0
    • Mich hat das Wort „definitiv“ gestört, daher mein Einwand. Natürlich wird sich Magath alle Möglichkeiten offen lassen. Es wäre hilfreich wenn mann wüßte ab „welcher Prognose“ bei Helmes reagiert wird.

      Das geforderte Stürmerprofil wird aber nicht leicht und vor allen Dingen nicht billig zu bekommen sein.

      Und seien wir doch mal ehrlich, was soll das mit unserem riesen Kader, wenn wir wenns darauf ankommt, ihn nicht zum Vorteil nutzen.

      0
  25. nur mal so nebenbei:
    wie schoen ist es doch morgens aufzuwachen; fruehstueck, kaffee, dusche…Dann die onlinewelt durchstoebern, die schoenen waz-online artikel lesen und dabei schmunzeln, DANN die kommentare unter den tollen waz artikeln lesen und vor lachen fast vom stuhl fallen :D

    0
  26. Was ich am erstaunlichsten finde ist die Sache mit Pannewitz. Dazu hat noch niemand etwas gesagt. Er ist nicht auf dem Mannschaftsfoto. Magath hielt doch so große Stücke auf ihn und wollte ihn schnell an den Kader heranführen. Da er die ganze Zeit bei der ersten Mannschaft mittrainiert hat, gehe ich davon aus, dass er auch für diese eingeplant war. Nun also zurück in die zweite? Ich kann mir vorstellen, dass Magath mit mehr Abgängen fürs Mittelfeld gerechnet hatte. Hasebe, Polak, Josue, alle sind noch da. Nun auch noch Magaths neuer Liebling Knoche. Das dürfte kurzfristig zu viel sein, so dass Pannewitz erst einmal weichen muss, um auch optisch die erste Mannschaft klein zu halten.

    0
    • naja ich hatte oben schon was zu pannewitz geschrieben…

      ich denke, dass er in der II. einfach fitter werden und spielpraxis sammeln soll. außerdem sehe ich momentan keine position für ihn, auf der er einen spieler verdrängen könnte

      0
  27. Ich kann danieltosh nur beipflichten,nicht nur das mein „Morgen „auch so zelebriert wird,nein auch ich lach mich jedesmal über diese völlig sinnfreien Artikel schlapp.Ich hoffe lediglich das wir den Transfer mit Benat verwirklichen können .

    0
  28. Pannewitz hat vor zwei Wochen selbst gesagt, dass sein Weg über die zweite Mannschaft führt.

    0
  29. Warum ist das so überraschend? Pannewitz hat nicht nur körperliche, sondern auch mentale Probleme, Anspruch und Wirklichkeit passten bei Hansa da oft nicht zueinander, allzu überraschend ist es also doch nicht das Magath ihm zeigen will wo er landen kann wenn er nicht endlich in die richtige Spur kommt: Als viertklassiger Freizeitkicker ohne Job, der durch die Provinz tingelt anstatt das große Geld in der Buli zu machen (Natürlich überspitzt formuliert) – Ich halte das für eine pädagogische Maßnahme, die ihn zudem kurzfristig aus dem Kader und Blickfeld der Öffentlichkeit schafft, sodass es keine Überraschung wäre, dass er mitten in der Saison nun doch im Kader auftaucht, hoffentlich^^

    0