Dienstag , November 24 2020
Home / Blog / Positive Zeichen trotz Niederlage gegen Hannover

Positive Zeichen trotz Niederlage gegen Hannover

Das erste Spiel der neuen Saison ging leider in die Hose. Die Wolfsburger hatten sich viel vorgenommen und wollten mit einem Erfolgserlebnis in die neue Bundesligasaison starten. Doch der erhoffte Erfolg blieb aus.
Mit 0:2 mussten sich die Wölfe Hannover 96 geschlagen geben.

Trotz der Niederlage und der beiden roten Karten kann man auch einige positive Dinge aus diesem Spiel ziehen:

1. Die Fans:
Der VfL Wolfsburg hat in Sachen Fanunterstützung ein hartes Jahr hinter sich. Nicht selten war es in der Volkswagenarena mucksmäuschenstill. Ein unruhiges Raunen bei Fehlpässen drang sofort zu den Spielern durch, weshalb lange Zeit eine große Verunsicherung in der Mannschaft herrschte. Uneinigkeit unter den Fangruppen hatte zu dieser Flaute beigetragen. In der neuen Saison soll nun wieder alles anders werden. Dies hatten die Fangruppen bereits in der Sommerpause angekündigt und ließen gestern Taten folgen. In beeindruckender Weise wurde die Mannschaft des VfL Wolfsburg unterstützt. Trotz Rückstand gab es immer wieder Lobgesänge, die den verbleibenden 9 Spielern Flügel verliehen.
Auch lange nach Spielende wurden die tapfer kämpfenden Wolfsburger Spieler gefeiert. Ein Umstand, der Fans und Spieler stark zusammenschweißen dürfte.

2. Der Charakter:
Es war einer der Hauptumstrukturierungspunkte von Klaus Allofs und Dieter Hecking. Aus einem zusammengewürfeltem Haufen von 45 Spielern aus aller Herrenländer sollte ein eingeschworener Haufen mit einem guten Charakter gebildet werden. Dazu war es nötig zunächst einmal den Kader stark zu dezimieren und das Team mit einzelnen, positiven Charakteren zu ergänzen.
Dies scheint offenbar gelungen zu sein.
Trotz Rückstand und zwei Mann weniger auf dem Feld, gaben sich die Wölfe zu keiner Sekunde auf und kämpfen bis zum Schluss um ihre kleine Chance. Die Moral und der Charakter in der Mannschaft stimmt endlich wieder.

3. Die taktische Umsetzung:
In der neuen Saison will der VfL Wolfsburg im Spielerischen vieles anders machen. Es gab und gibt viele neue Dinge für die Spieler zu lernen. Noch funktioniert nicht alles. Auch einige individuelle Schwachstellen müssen noch abgestellt werden.
Doch was auch gestern wieder auffiel: Die Mannschaft ist gewillt die taktischen Vorgaben des Trainers umzusetzen. Von Beginn an wollte man nach vorne spielen und die eigenen Stärken auf den Platz bringen. Der VfL hatte einige guten Chancen und war in den ersten Minuten auch Feldüberlegen.
Nach den roten Karten war die Taktik dann leider hinfällig. Dennoch sind die guten Ansätze deutlich zu erkennen.

An den Schwachstellen werden Hecking aber auch Allofs auf ihren Feldern weiter arbeiten.

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel steigt. Die Fans werden hinter den Spielern stehen und gemeinsam werden wir den ersten Sieg einfahren.


 

 
Vielen Dank fürs Liken! :topp:
Neu: Teile diese Nachricht mit Freunden & unterstütze so den Wolfs-Blog!
 

 
 

106 Kommentare

  1. Für alle die nicht dabei sein konnten… :vfl:
    http://m.youtube.com/watch?v=db6uRR6caik

    0
  2. Die Fans waren gestern einfach überragend! Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die Fans die Mannschaft in der Vergangenheit bei Rückstand immer wieder versucht haben nach vorne zu peitschen und auch nach Apfiff die Spieler noch gefeiert haben.
    Auch die Moral der Mannschaft macht Hoffnung auf die kommenden Spiele. Sogar mit zwei Mann weniger hatten wir in der 2. Halbzeit mehr Torschüsse als Hannover und hätten mit ein wenig mehr Glück, aus den Lattentreffern zwei Tore machen können.

    0
  3. Wenigstens das Fanduell haben wir gewonnen. Wir saßen direkt neben dem Gästeblog und die H. Fans waren schon sehr erstaunt, wie wir trotz Rückstand so ein Support hingelegt haben bzw. der Support allgemein. Nur dumm von unserem Gästeblog war, das Bierbecher geflogen kamen. Man muss auch bedenken, dass nicht alle Gästekarten bekommen haben und man sich unter die Hannoi Fans mischen musste. Schlimm genug! :keule:

    0
  4. Ich bin trotz der Niederlage gestern sowasvon stolz gewesen auf diese Mannschaft! Teilweise spielten sie mit 9 Mann besser als 95+1 mit 11 Mann!Man konnte starken Zusammenhalt schon erkennen als Maxi Arnold vor seiner roten Karte auf dem Boden lag und ein Diego und co. gleich angerannt kamen und ihn schützen wollten!Anschließend zeigten sie nach der gelb-roten von Klose immer mehr Teamgeist und waren dem Ausgleich so nah. Es sollte wohl einfach nicht sein gestern trotzdem freue ich mich nach einer Niederlage wie nie zuvor auf den nächsten Spieltag!

    Auf gehts VFL kämpfen und siegen !!!

    0
  5. Auf der Facebookseite der Fanbetreuung ist eine Nachricht der Mannschaft an alle Fans veröffentlicht worden:

    „Hallo Fans, hier für euch eine SMS, die uns von der Mannschaft erreicht hat:(Danke auch von den Fanbeauftragten für den klasse-Support heute in Hannover!):

    Hi Fans, die Mannschaft lässt ausrichten: Heute war die Stimmung von uns sensationell. Wir waren alle begeistert und sind enttäuscht, dass wir euch keine Punkte schenken konnten. Bitte richte das allen Fans, die dabei waren aus, dass sie heute Weltklasse waren!!!! Vielen vielen Dank für eure Unterstützung , Diego, Marcel und das ganze Team“

    Hier wächst etwas zusammen! Großartig!!!

    0
    • Hab ich gelesen und finde so ein Feedback richtig, vor allem sehr wichtig!!!

      Scheiss auf das erste Spiel, wenn alle genau so weiter machen, also alle Spieler, die Mannschaft und vor allem wir Fans, dann kann man hier sicherlich diese Saison einen Grundstein für eine geile Zukunft legen!!!

      Forza VfL
      :vfl:

      0
    • Was aber nur unterstreicht, dass der VfL in der Fanbetreuung noch nicht mal den Amateurstatus erreicht hat.
      Vom A-Jugend -Spiel immer noch kein Bericht auf der Heimseite.
      Und diese Nachricht findet da auch nicht statt. Für wen denn auch außer Okerstaudamm…
      Keine Teilnehmer auf der Heimseite. Fans werden nahezu zu Fratzebuch gezwungen(?).

      Haste kein Fratzebuch biste kein echter Fan? Meinen das der Vorstand und unsere Fanbetreuer ernst?
      Ohne Fans wie Normen und Steffen mit ihren privaten Initiativen gäbe es gar keine funktionierenden Infos über diesen kundenorientierten Unterhaltungs- und Merchandising-Dienstleister VfL…

      0
  6. Laut verschiedenen Medienberichten soll Luiz Gustavo kurz vor einem Wechsel zu Arsenal stehen.
    Das wäre auf jeden Fall bitter für uns, weil sich KA anscheinend stark um ihn bemüht hat und wir jetzt schon wieder eine Absage bekommen und ohne einen vernünftigen Sechser dastehen.
    http://www.transfermarkt.de/de/luiz-gustavo-zu-arsenal/topic/ansicht_154_994422_seite7.html

    0
    • Ich habe es gestern schon gepostet und Hui Buh auch in dem Thread …

      Der Urpsung ist ein Interview vom österreichischen Radiosender, dieses Interview hat es wohl nie gegeben, also alles UNFUG …

      0
    • Hast du auch gelesen, was ich dazu geschrieben hatte? Es gibt aktuell keine seriöse Quelle, die dazu irgendeine Info hätte. Alle haben von dem österreichischen Radiosender abgeschrieben.

      Ich will damit nicht sagen, dass Arsenal keine gute Chance hat, usw. Aber es gibt dazu einfach keine echten News.

      0
    • War (für mich) zu erwarten. Und ganz objektiv betrachtet, wäre die Entscheidung für Gustavo nachvollziehbar.

      Auch wenn einige User hier ganz anderer Meinung sind: ich sehe uns im defensiven Mittelfeld gut aufgestellt. Lässt man Bayern und Dortmund mit ihren Schweinsteigers und Gündogans außen vor, sind wir dort eher über- als unterdurschnittlich besetzt.

      Unterdurchschnittlich sehe ich uns allerdings ganz vorne aufgestellt. So schön ein Gustavo (gewesen) wäre. Der Schuh drückt woanders.

      0
    • Wie unreflektiert häufig diese ganzen Medienberichte immer geschluckt und weitergegeben werden, erstaunt mich.

      0
    • Exilniedersachse

      @mr.olympier: Wen siehst du denn schlechter besetzt als uns?

      0
    • Ich sehe z. B. Werder Bremen im defensiven Mittelfeld lange nicht so gut aufgestellt. Stuttgart ebenso nicht. HSV nicht, Nürnberg nicht…

      Auch wenn Leon Andreasen gestern gefeiert wurde, ist Hannovers Doppelsechs keine, die ich gegen Polak und Koo tauschen wollen würde.

      Und neben den beiden genannten, haben wir mit Hasebe, Träsch, Medojevic, auch Arnold durchaus ordentliche Alternativen.

      0
    • Es gibt sicherlich Teams, die im DM schlechter aufgestellt sind als wir, aber die Frage ist, ob wir uns mit denen messen sollten. Baldej, Gentner und v.a. Stindl würden uns zweifellos gut zu Gesicht stehen. Da müssen wir uns nichts vormachen. Sicherlich hätten die betreffenden Vereine auch gerne einen Koo in ihren Reihen, aber der muss auch erst noch beweisen, dass er im defensiven Mittelfeld spielen kann.

      0
    • Exilniedersachse

      Es kann ja auch sein, dass ich mich täusche aber Koo hat aus meiner sicht keine 6 gespielt. Er steht fast immer mit Diego auf einer Höhe.

      Also Leitner hätte ich gern hier, selbst einen Kvist schätze ich stärker ein als Polak und Gentner ist kann diese Position auch gut spielen.

      Der HSV hat mit Badelj einen 6er den ich mir in Wolfsburg auch gut vorstellen könnte. Jiraczek wurde hier vom Hof gejagt aber ist meiner Meinung nach auch stärker als Polak.

      Bremen ist mit Ekici, Makiadi und Junuzovic auch wohl kaum schlechter besetzt.

      Bei Nürnberg stimme ich dir vielleicht zu, auch wenn es mich nicht befriedigt besser besetzt zu sein als einer der 3 größten Abstiegskandidaten.

      0
  7. Gleich diskutieren sie im Doppelpass über das Rot von Arnold. Ich bin mal gespannt, was die „Experten“ wieder raushauen.

    0
  8. Welche Experten ? :grübel:
    Die reinste werbeveranstaltung

    0
  9. Ich kriege das Kotzen wenn ich das hier höre.. wie schön, dass weiterhin die Zweikämpfe gegen Arnold ausgeblendet werden.

    Ui ganze 5min. widmet man sich der Szene von Arnold.
    Lächerliche Darstellung vom Doppelspaß.

    0
    • Aber man sollte sagen, alle außer Strunz sagen, gelb hätte es auch getan.

      0
    • Trotzdem wird da nichts zurück genommen. Ich bin mal auf die Länge der Sperre gespannt..
      Ich wette auf 2 Spiele Sperre mit der Begründung der Härte des Fouls. :klatsch:

      0
    • Ich gehe davon aus, dass es 3-4 sind, wir sind ja der VfL aus Wolfsburg

      0
    • Nicht nur der Doppelpass war zum aufregen. Auch der Bericht im Aktuellen Sportstudio war ein Witz.
      Sobald von uns nur mal 100 Fans mitfahren, wird sofort draufgezoomt und minutenlang darüber berichtet. Wenn wir aber mal einen tollen Support haben, den sogar der Gegner würdigt, dann wird das verschwiegen.
      Stattdessen wird im Doppelpass der Traditionsverein Braunschweig hochgejubelt und auf die tollen Fans verwiesen. Dazu gabs den blöden Spruch von Wontorra: „Ganz anders als in der Nachbarstadt Wolfsburg.“

      Ihr kennt alle die unglaublichen Berichte über das letzte Wochenende, wo sich die Braunschweiger Fans benommen haben wie die aller letzten Menschen.

      Alles eine Mafia!

      0
  10. Wieso sagt eigentlich niemand was zu dem Foul, das der Szene vorausgeht und an Arnold verübt wird?

    Arnold ist fair und steht gleich wieder auf. Wäre er liegen geblieben und hätte geschrien wie der Hannoveraner, dann hätte es Freistoß für uns gegeben.

    Es wird der belohnt, der am lautesten schreit.
    Echt eine Sauerei!

    0
    • Arnold lernt aus dieser Sache nun und auch der VfL sich dann so zu krümmen wie es jeder andere in der Bundesliga auch tut, sprich wie Diego es des öfteren vorgeworfen wird.

      0
    • Bei Sky haben sie direkt nach dem Spiel gesagt, dass der Schiri, sollte er so resolut pfeifen wollen, das Foul an Arnold zuerst hätte pfeifen müssen.
      Auch dort war die Meinung, zu hart, gelb plus richtige Ermahnung hätte gereicht…

      0
    • Exilniedersachse

      Auch wenn ich kein Fan davon bin die Schuld allen anderen zu geben ist das diesmal durchaus verständlich.

      Man kann nicht bei Hannover alles durchgehen lassen und bei Wolfsburg sofort Karten ziehen. Man muss eine klare Linie haben und diese auch verfolgen. Also entweder zu hart gegen Arnold und Klose oder nicht genug durchgegriffen gegen Hannover. Man muss mal gucken mit welcher härte Arnold da agegangen wird und am Ende sieht er Rot obwohl er froh sein kann, dass er sich nicht verletzt hat. Leider hat eine solche Leistung keine Folgen für den Schiedsrichter.

      Es waren wie gesagt viele „Kann-Entscheidungen“ aber entweder oder

      0
  11. Bei tm.de kann man im übrigen neues zum Thema Brandt erahnen.

    0
    • wie meinst du das?

      Neue News bezüglich einer Vertragsverlängerung gibt es nicht. In der U19 hat er gespielt, aber mehr ist da nicht zu erkennen. Vielleicht das er nächste Woche eventuell durch die Verletzungen und roten Karten in der Kader der 1. Mannschaft kommt?

      0
    • Es geht wohl um seinen Charakter. Ein User hatte eine Info per PN an einige User rausgeschickt. Der User Frisbee schrieb daraufhin folgendes:
      „Das heißt für mich, dass ich Brandt keine Träne nachweine … der wird mit der Einstellung untergehen. “

      Heißt für mich, dass Brandt seinen Vertrag wohl nicht verlängern will und vielleicht rumgezickt hat?

      0
    • Sagen wir es mal so …

      Brandt will seine Chance hier nicht nutzen, er sieht sich wohl zu besserem berufen.

      0
    • Bei Jung-Bin Park sieht die Entwicklung gerade wohl nicht gut aus, beide Spiele bisher nicht mal im Kader von Greuther Fürth gewesen.

      Weiß jemand wie er sich generell so macht?

      0
    • Kann man die Nachricht die da rumgeht im Wolfsblog Forum gepostet werden oder mir da per PN schicken?

      Im Forum „Paul Rubin“. Merci!

      0
  12. Hi.
    Eine neutrale Berichterstattung und etwas tiefer gehende Analyse des Spiels habe ich hier gefunden:

    http://spielverlagerung.de/2013/08/11/hannover-96-vfl-wolfsburg-20/

    Konnte das Spiel leider nur hören und sah später nur eine Zusammenfassung.
    Spielte Naldo wirklich „so vogelwild“?

    0
    • Viele Aktionen empfand ich von Naldo als ungewohnt überhastet, wodurch er meist nicht gut aussah. Ebenso Klose, der Abwehraktionen teilweise zu locker anging oder ebenfalls überhastet.

      Die Anylse trifft es schon sehr gut.

      0
    • Danke für Deine Einschätzung Rubin. Ich wäre auch noch interessiert, wie sich Vieirinha und Koo gemacht haben. Insbesondere Koo im Wechselspiel mit Polak als zweiter 6er und im Kombinationsspiel nach vorne mit Vieirinha.

      Ein weng Statistik (Quelle: sportal.de)
      H96 – VfL
      Ballbesitz: 49.5% – 50.5%
      Zweikampfquote: 43.4% – 56.6%
      Kopfballduelle gewonnen: 50% – 50%
      Abgefangene Bälle: 9 – 10
      Abseits: 1 – 4
      Ecken: 7 – 2
      Tore: 2 – 0
      Torschüsse: 20 – 15
      Schüsse aufs Tor: 8 – 4
      geblockte Schüsse: 4 – 5
      Schüsse auß. Strafraum: 6 – 5
      Schüsse inn. Strafraum: 14 – 10
      Schussgenauigkeit: 50% – 40%
      Pässe gesamt: 391 (49.3%) – 402 (50.7%)
      Lange Pässe: 11% – 15.9%
      Passquote gesamt: 84.7% – 79.9%
      Passquote in gegner. Hälfte: 72.3% – 69.6%
      Flanken (& Standards): 23 – 19
      Gelungene Flanken: 52.2% – 31.6%

      Liest sich für ein 11-gegen-10-Spiel doch ganz gut. Allerdings wundert es mich, dass nach der Vorbereitung, wo Flanken so übermäßig trainiert wurden, die Quote dort nicht so toll aussieht.

      0
    • Noch was zur „Härte“ der 96er:

      Tacklings: 23 – 22
      Erfolgr. Tacklings: 95.7% – 86.4%
      Klärende Aktionen: 24 – 20
      Fouls begangen: 28 – 11 (!)

      0
    • finde, dass da noch einige fouls von hannoveranern waren, die brych hat durchgehen lassen…

      aber naja hauptsache diego umkloppen…

      0
  13. Find’s einfach toll wie die Mannschaft gerackert hat.
    Ich konnte das Spiel bisher in keinster Weise irgendwie sehen und stütze mich nur auf eure Berichterstattung hier, die so nebenbei gesagt echt super ist, und habe etwas vorausschauend ein wenig die Vermutung dass gerade dieser Niederlage in der Art und Weise eine Initialzündung für eine gute Saison sein kann. Der Charakter und die Einstellung der Mannschaft wurde sofort im 1. BL-Spiel stark auf die Probe gestellt und wir haben zwar die Punkte verloren, aber dafür hat die Mannschaft sicherlich nochmal an Erfahrung und Teamgeist gewonnen!
    Toll zu Neunt gekämpft!
    Das stimmt mich weiterhin positiv, auch im Hinblick auf Schalke. Sollten wir da hoffentlich mit 11 Mann durchspielen und der Support der Fans wieder so klasse sein, ja dann kann sich Schalke wirklich warm anziehen!
    :vfl:

    0
  14. http://wap.bild.de/bild/json.bild.de/servlet/json/wap/31784384/5.html

    Jetzt berichtet die BILD zu Luiz Gustavo! Aber eher ernüchternd..

    0
  15. Hallo Leute,

    ich kann zwar nicht behaupten eine sichere Quelle zu haben, aber durch mein Auslandssemester in London habe ich noch ein paar Kontakte und soeben hat mich die Information erreicht, dass Luiz Gustavo morgen bei Arsenal zum Medizincheck erwartet wird. So wird es jedenfalls im Umfeld des Vereins kommuniziert. Bisher sind es zwar nur „rumors“, aber so langsam sollten wir uns wohl darauf einstellen, dass wir den Kürzeren gezogen haben. Inzwischen häufen sich ja auch entsprechende Medienberichte. Selbst wenn die Ursprungsquelle immer noch die gleiche ist.

    0
    • Wenn das stimmt, dann wirst du noch meine erste Insider-Quelle in Sachen Premier-League ;)

      Gegen Arsenal sollten wir im Normalfall wenig bis keine Chance haben.
      Ich hoffe immer noch, dass Wenger andere Pläne verfolgt oder dass Gustavo die Bundesliga nicht verlassen will.
      Ich bin gespannt auf morgen.

      0
    • Spätestens heute Nacht / Abend wird dann die Bild davon berichten.

      Die Frage ist, lag deine Quelle schon öfter ein mal richtig, denn wenn es kein Anhaltspunkt gibt dafür, dann sehe ich das noch so lange locker, bis es morgen als fix gilt.

      Würde mich aber verwundern, da es ja immer bdeutete, er will die kommende Woche eine Entscheidung treffen, bedeutet für mich, dass er noch verhadelt hätte bis zur Mitte der Woche und dann eine Entscheidung getroffen hätte.

      0
    • Es ist im Prinzip keine Insiderininformation. Meine „Quelle“ ist ein Bekannter, bei dem ich eine Zeitlang gewohnt habe, zudem glühender Arsenal-Fan. Ich kann nicht beurteilen, wie glaubhaft das ist, was dort so die Runde macht. Wir als dt. Transfermeister der vergangenen Jahre wissen ja wie das ist. Auf meine Nachfrage nach einer Quelle hat er nur mit „rumors…“ geantwortet. Dass er mich aufziehen möchte, schließe ich allerdings aus, weil der Kontakt nicht so eng ist.

      Zu Wenger: Gustavo stand wohl nicht ganz oben auf Wengers Wunschliste, aber er sei nach der Hängepartie um Suarez (Ausgang offen) und der bisher mauen Ausbeute auf einen schnellen Teilerfolg auf dem Transfermarkt angewiesen gewesen.

      0
    • Naja wenn es „Gerüchte“ sind, dann wird man den morgigen Tag abwarten müssen, sollte ja dann gegen Mittag was zu hören sein, denn denke kaum das es bis 20 Uhr dauert :o

      0
  16. Ich kann mir schon vorstellen, das da was dran ist. Mir war es in den letzten Tag viel zu ruhig zu dem Thema.
    Wenn es so ist kann man halt nichts machen auch wenn es sehr schade wäre.

    0
  17. Spox:
    11.11 Uhr: Arsenal und Bayern Münchens Luiz Gustavo, die Nummer scheint langsam ernster zu werden. Gegenüber dem „Mirror“ äußerte Arsene Wenger, dass die Gunners ihr Bemühen um den Brasilianer intensivieren werden: „Wir wollen in dieser Saison 55 Spiele bestreiten und dafür brauchen wir einen breiteren Kader.“ Etwas mehr als 16 Millionen Euro will sich Arsenal die Dienste des defensiven Mittelfeldspielers kosten lassen. Das Werben um Liverpools Stürmer Luis Suarez hat Wenger im Übrigen auch noch nicht aufgegeben.

    0
    • Wenn ich das schon lese, „breiteren“ Kader…
      Wenns wirklich nix wird mit Luiz, dann könnte ich damit leben, dass er nach London wechselt..Schöne Stadt, traditionsreicher Club und höchstwahrscheinlich dauerhaft international vertreten.

      Nichtsdestrotrotz möchte Luiz stamm spielen und ob Arsenal ihm das garantieren kann, wage ich einfachmal zu bezweifeln, gerade hinsichtlich Wengers Aussage.

      0
  18. Ich muss zugeben, dass ich viele bisherige Allofs-Transferwünsche: Perisic, Caligiuri, Schwegler, Klose, Diouf, Zouma und noch andere nicht ganz oben auf meinem Zettel hatte. Also bin ich bestimmt alles andere als ein Allofs-Versteher. Ich hatte auch den Eindruck, dass man im direkten VfL-Umfeld innerlich gar nicht so richtig den Gustavo-Transfer wollte und sich nach außen hin irgendwie eigenartig genervt verhalten hat.

    Wahrscheinlich ist unsere Vorfreude umsonst gewesen, der Daily Mirror berichtet von einem fast fixen Wechsel zu Arsenal für 16 Mio. €. Das Ergebnis dieser Transferperiode – abgesehen von den vielen preisgünstig abgegebenen Durchschnittsspielern, womit aber immerhin die Gehaltsliste geschrumpft wird – ist für mich bei einer Gustavo-Seifenblase wirklich total enttäuschend. Die Mannschaft wird an den entscheidenden Stellen nicht verbessert, und für Diego werden keine Zeichen gesetzt, dass man eine wirkliche Niveau-Steigerung anstrebt. Damit sind auch hier keine wichtigen Signale gesetzt für eine Vertragsverlängerung, denn im grauen Niemandsland fühlt sich Diego bestimmt nicht so richtig wohl.

    Mit Gustavo oder einem adäquaten Plan B hätte ich die Hoffnung gehabt, dass Diego bleibt und es wieder aufwärts geht mit dem VfL. Die Orientierung auf einen sympathischer werdenden VfL hatte für mich immer etwas märchenhaftes, ähnlich wie beim „Hans im Glück“. Hoffentlich steht man am Ende der neuen, sympathischen Transferpolitik nicht ebenso da wie der Hans.

    0
    • Was mir auch Sorgen bereitet ist, dass es sofern Gustavo tatsächlich zum FC Arsenal geht nicht mal mehr Gerüchte um mögliche Neuzugänge gibt.
      Im Sturm ist schon lange kein Spieler mehr mit uns in Verbindung gebracht wurden und im DMF weiß ich nicht in wie fern eine Kucka Verpflichtung noch möglich/gewünscht ist.

      0
    • Allofs sagte ja auch dass zwingend nichts mehr gemacht wird.

      Alles reden der abgelaufen Saison, wie wir wollen keine Blutauffrischung machen und nur Qualität holen wo für die Leute ins Stadion kommen oder man greift ins obere Regal. Sind ja seit dem gesagt worden ist wir können mit dem Kader in die Saison gehen, Geschichte.

      Man hat sich Ja versucht gut zu verstärken (Son, Schwegler)
      Aber zur Zeit ist es schwer jemanden von dem Konzept VfL zu überzeugen.

      0
  19. Das wird nächste Woche ein ganz heißer Tanz bei uns. Schalke überzeugt noch nicht und liegt unglücklich hinten.

    0
  20. Die Geste des Teams ist sehr schön und ich finde es wichtig, dass die Mannschaft immer mehr zwischenmenschlich zusammenzuwachsen scheint.

    Was den Gustavo Transfer angeht, bin ich nicht allzu enttäuscht. Sportlich wäre das top gewesen. Allerdings waren die Zahlen alles andere als verhältnismässig und ich hoffe, dass man weiterhin eine moderate Schiene fahren wird. Mein Einwand in puncto Financial Fair Play bleibt bestehen.

    Meine Wahrnehmung von Allofs zu Bremer Zeit war, dass er stets fachmännisch und ruhig die Dinge angegangen ist. Von daher bewerte ich das nicht als ein schlechtes Zeichen, dass man nichts hört. Sondern eher als ein positives Zeichen von Professionalität, dass nichts nach aussen tritt. Und sollte kein weiterer Transfer folgen, so bin ich in diesem Jahr doch zuversichtlich, dass Trainer und Manager wissen, was sie tun. Es wird vor allem mit Perspektive gearbeitet. Dass Arnold und Knoche jetzt bereits genutzt worden sind, sind bspw. Zeichen, dass man es mit der aktiven Durchlässigkeit doch ernst meint. Und das ist gut so. Bei Brandt bin ich gespannt, wo es den hinverschlagen wird. Fakt ist, dass der gehen wird.

    0
    • Als nächstes würde ich gerne Palacios-Martinez bei uns sehen. Ein Wiesel mit Knipser Qualitäten! Besonders bei unseren jetzigen Stürmern könnte er seine Chance kriegen!

      0
  21. Ich war ja bis vor kurzem so felsenfest davon überzeugt, dass Gustavo kommt, nun glaub ich das nicht mehr und finde es auch schade. Allerdings finde ich auch, dass wir uns nicht beschweren dürfen darüber.
    Der VfL ist nicht in der Lage große Töne zu spucken, das haben wir in den letzten Jahren verspielt.

    Sei es drum, die Spieler die wir haben können das auch, sie stehen in der Pflicht ihr Bestes zu geben. Ich weiger mich zu glauben, dass wir nicht auch mit dieser Truppe um Europa mitspielen können.
    Das sind alles gute Jungs, bessere gibt es immer, das ist auch klar.

    Andere Vereine haben diese Situation jedes Jahr und wir fangen an uns zu beschweren, weil wir merken, dass kein Schwein nach Wob kommen will. Zurecht muss man leider sagen.

    Aber wir sind ja gerade dabei den Weg zu ändern.

    Es wäre wirklich schön, wenn noch 2 Spieler kommen würden, jedoch schaffen wir das auch mit dem jetzigen Team, da bin ich überzeugt von.

    0
    • Ich frage mich allerdings woher du diese Zuversicht nimmst. Auch wenn ich gestern echt begeistert von der Einstellung der Mannschaft war, so habe ich doch gestern in Hannover die selben Schwachpunkte gesehen, wie in der letzten Saison.
      Der Druck auf die Innenverteidigung kam auch dadurch zustande, dass das defensive Mittelfeld nicht in der Lage war die schnellen Offensivvorstöße der 96er zu stoppen oder gar zu verzögern.
      Und auch im Sturm fehlte ein Spieler, der anspielbar war oder in der Lage für andere die Lücken zu reißen.
      Aber es war ja auch erst das zweite Pflichtspiel. Besonders beim DM also dem Zusammenspiel von Polak und Koo habe ich noch ein bisschen Hoffnung.

      0
  22. Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum einige, wie z.B. Gast, schon wieder am rummeckern sind bezüglich der Arbeit von KA.
    Er hat den Kader von ca. 45 Spielern auf im Moment 27 verkleinert. Er ist Spieler losgeworden, bei denen ich gedacht habe, dass kein Verein sie nehmen will. Und da spielt es auch keine Rolle, ob wir für einige Spieler hätten ein bisschen mehr Geld bekommen können oder nicht. Der HSV z.B. hat große Schwierigkeiten Spieler los zu werden, die sie nicht mehr brauchen.
    Und was die Neuzugänge angeht: Mit Grün haben wir jetzt einen richtig guten 2. Torwart. Caligiuri ist ein variabler Mann, der auf beiden Seiten einspringen kann, falls Perisic oder Vieirinha verletzt sind. Und Klose ist ein solider Abwehrmann, den DH gut aus seiner Nürnberger Zeit kennt, und DH wird schon wissen, was er an ihm hat. Zudem sind alle drei Verpflichtungen von KA deutsche Spieler, die die Bundesliga gut kennen und keine Sprach- oder Anpassungsprobleme haben. Mit Malanda hat er außerdem eines der wertvollsten U18-Talente der Welt gekauft, das künftig vielleicht das Problem auf der Sechs lösen kann.
    Die Tatsache, dass sich Allofs um hochqualitative Spieler, wie z.B. Gustavo, Diouf oder Schwegler, bemüht zeigt schon, dass er Veränderungen zu den letzten Jahren haben will, in denen unbekannte, ausländische Spieler in Masse gekauft wurden, die allesamt Flops waren.
    Allofs wird, da bin ich mir sicher, noch mindestens einen Neuzugng präsentieren, der uns sofort weiterhilft.

    0
    • auch wenn klose deutsch spricht und evtl. ein elternteil die deutsche staatszugehörigkeit hat(da bin ich mir nicht ganz sicher) so ist er doch eher schweizer ;-)

      0
    • Gestern habe ich von Klose insgesammt auch keine wirklich überzeugende Leistung gesehen.

      Haarsträubend der Fehler, der zur gelb-roten Karte geführt hat. Das hätte gestern Knoche auf keinen Fall schlechter gemacht.

      0
    • Ich sehe die rote Karte mittlerweile positiv. Knoche ist jetzt heiß und wird es allen zeigen wollen! Überzeugt er im nächsten Spiel wird er seinen Stammplatz erstmal sicher haben!

      0
    • Timm Klose kam als Sohn eines deutschen Vaters und einer Schweizer Mutter in Frankfurt am Main zur Welt. Als Timm Klose fünf Jahre alt war, zog die Familie nach Basel, in die Heimatstadt der Mutter.
      Timm Klose ist also gebürtiger Frankfurter (Hesse) und besitzt sowohl die deutsche als auch die schweizerische Staatsangehörigkeit!

      0
  23. Ich kann mich dem Großteil der Meinungen hier nur anschließen. Sollte kein weiterer Spieler mehr kommen, haben wir in puncto Transferpolitik versagt.

    Die großen Baustellen DM und ST sind längst bekannt und wurden nicht geschlossen. Natürlich muss ein Spieler auch passen, aber ich glaube nicht, dass es in der Winterpause einfacher wird. Und schon gar nicht billiger….

    Sollten wir Europa dieses Jahr nicht erreichen, dann stecken wir in einem Teufelskreis. Gute Spieler kommen nur wenn wir international spielen und ohne Neuzugänge kommen wir nicht nach Europa.
    Und ohne Erfolg bleiben wir die graue Maus und werden nicht „sympathischer“.

    Klar ist es einfach gestandene Spieler aus der Buli zu verpflichten, die man bereits kennt. Wenn wir die aber nicht bekommen, müssen wir uns im Ausland umgucken. Für diese Spieler ist die Bundesliga an sich schon ein großer Reiz und die wollen sich hier beweisen. Ähnlich wie es bei Dzeko oder Mandzukic war.

    0
  24. Ich würde mal gerne etwas fragen:

    Wir wissen ja, das unser Team nicht gerade jede Torchance nutzt und zu oft die Flanken nicht ankommen. Würde es vielleicht mit einer Systemänderung klappen? Ein 4-4-2 mit zwei Stürmern? Wir hatten doch letzte Saison mit Helmes und Olic, glaube ich, auch sowas ähnliches und es war nicht so schlecht.
    Entweder müssen wir weitaus mehr aus unseren Chancen machen oder… das system ändern? :grübel:

    0
    • Halte ich nicht so für ne gute Idee:

      1. macht eine Grundordnung mit 2 Stürmern nur Sinn, wenn man zwei gute, sich ergänzende Stürmer in den Reihen hat
      2. liegt die Stärke unseres Kaders auf offensiven Außen und einen starken 10er. Weder ein 4-4-2 mit Raute als ein 4-4-2 mit breitem Mittelfeld würde dem nachkommen.

      Mit Bas Dost hätten wir einen Fixpunkt in der Spitze, der sicher einen guten Flankenabnehner stellen kann, aber in der Vergangenheit leicht zu verteidigen war.

      Der Schlüssel liegt mMn darin, dass die offensiven Außen stärker einrücken.

      0
    • Also jetzt nach einem schlechten Spiel das System umzustellen, um damit die gesamte Vorbereitung ad absurdum zu führen, halte ich für fragwürdig.
      Ich glaube auf diese Idee würde selbst DH nicht kommen. :rolleye:

      0
    • Das habe ich jetzt auch nicht sofort nach diesem Spiel gedacht. Ich meine ja nur, bei einigen Spielen kommen kaum Bälle zum Stürmer und die Flanken führen auch zu nichts.
      Aber gut, danke für die Antwort!

      0
    • An den Flanken liegt es mMn weniger. RiRo und Vierinha schlagen sehr gute Flanken! Einzig die von Träsch sind eine mittlere Katastrophe!

      Das Problem ist eher im Zentrum und nicht auf den Flügeln zu suchen.

      0
    • Das stimmt, aber die kommen fast nie an. Dort wo ein Stürmer sein sollte ist keiner.

      0
  25. Das Problem ist nicht das System, man kann es auch anders auslegen, das System hat schon seinen Sinn mit 4-2-3-1 …

    Ob ich nun einen zweiten nominellen Stürmer habe oder jemanden der die Position im Strafraum dann so bekleidet wie ein zweiter Stürmer … ist eigentlich egal … Die Feldverteilung ist hier wichtiger und wie jeder seine Rolle interpretiert.

    0
    • Exilniedersachse

      Ja und solche Laufwege wie man sie z.B. beim BVB gesehen hat, sind eine Kombination aus Spielintelligenz der Spieler und den Fähigkeiten des Trainers. Da scheint bei uns was nicht zu passen.

      0
    • @ Exilniedersachse:
      Das ist mir zu einfach gesagt. Hecking hat letzten Winter das System umgestellt und die Marschrichtung geändert. Zu dem Zeitpunkt hatten wir 2 Zerstörer hinter Diego. Jetzt haben wir einen Zerstörer durch einen „Spielmacher“ ersetzt. Gerade die ,meiner Meinung nach, feinfühlige Abstimmung zwischen Diego/Koo/Polak von Offensiv zu Defensiv und umgekehrt funktioniert noch nicht. Ebenfalls unser Außenbahnspiel.
      Du führst hier die Schwarz-Gelben als Beispiel an und vergisst leider, dass Klopp es auch nicht von einen Tag auf den anderen geschafft hat sein System den Spielern zu erklären.

      Was mir bei dir auffällt ist, dass du gerne kritisierst und den Finger in die Wunde legst, jedoch leider nicht gewillt bist etwas Geduld zu zeigen.

      0
    • Exilniedersachse

      Naja die Geduld anderer und Vertrauen muss man sich nunmal verdienen. Unmittelbar nach Heckings Amtsantritt konnte man eine Verbesserung sehen. Leider wurde es nicht viel besser. Seitdem steht die Entwicklung still. Ich glaube nach der Zeit die Hecking schon hier ist, darf sowas ruhig mal funktionieren.
      Es wird immer Geduld gefordert…mit mehr Geduld hätte vielleicht auch Hoeness was aufgebaut. Man muss irgendwann einfach mal gucken ob es passt. Ich habe einfach Zweifel daran, dass Hecking diese endlosen kleinen Fehler abstellen und eine durchdachtes Offensivspiel erarbeiten kann. Ausserdem Frage ich mich langsam was er in der Vorbereitung gemacht hat.

      0
  26. „Jetzt will Gustavo weg: Geheimsitzung im Aufsichtsrat. Gustavo vor Wechsel nach England.“

    Quelle: http://sportbild.bild.de/SPORT/sport-bild-plus/2013/08/11/ausgabe-32/sport-bild-plus-inhalt.html

    Kann jmd. einsehen, was drin steht?

    0
    • Da steht drin das der Brasilianische Nationaltrainer sich wohl nur die Bayern Spiele in der Bundesliga anschaut und er wohl deshalb einen Wechsel zu Arsenal oder Chelsea bevorzugt. Aber laut dem Berater von Gustavo ist noch keine Entscheidung gefallen.

      0
    • Exilniedersachse

      Guckt sich nur die Bayernspiele an? Das ist ja geil! Also als Nationaltrainer wäre das ja Note „6“ Das wäre ja kurzsichtiger als unser Jogi

      0
    • Wenn dies stimmen sollte braucht man sich nicht wundern, dass Diego nicht eingeladen wird! Täte mir Leid für ihn!

      0
    • Sorry, aber das halte ich für großen Unfug. Selbst wenn ein brasilianischer Nationalspieler zum SV Sandhausen wechselt, dann hat sich der brasilianische Nationaltrainer halt dessen Spiele anzugucken. Scolari hat sich doch erst vor 1-2 Wochen zu einem möglichen Gustavo-Wechsel geäußert. Da war nicht die Rede davon, dass er sich nur Bayern-Spiele anguckt. :grins:

      http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Luiz-Gustavo-Jetzt-spricht-der-Selecao-Chef

      Apropos WAZ: Die haben uns natürlich einen ganz schönen Bären aufgebunden mit ihren Exklusivinformatiinen zum Gustavo-Deal. Das war alles erstunken und erlogen.

      0
    • Welche Exklusiv-Informationen waren das noch mal?
      Und was ist aus dem Insider aus dem Bayernforum geworden und was aus proudtobe…, der wusste doch auch was aus erster Hand?
      Ach ja, und dein Kumpel aus England… :)

      Gustavo wusste vor einer Woche selbst noch nicht was passiert. Der hört sich gerade alles an und entscheidet dann.
      Wir haben nur eine Chance wenn die Gerüchte um Chelsea und Arsenal Enten sind und die in Wirklichkeit andere Spieler haben wollen. Sobald die Interesse haben und ähnliche Gelder aufrufen wie wir, sind wir raus.
      Darüber gibt es sicher keine zwei Meinungen.

      0
  27. Exilniedersachse

    Also zur Transferpolitik braucht man nichts sagen. Es muss was passieren. Man kann sich doch nicht einige Wochen nach Amtsantritt hinstellen und sich über die Arbeit des Vorgängers beschweren.(Das Feld war nicht bestellt) Und dann nur einen (nichtmal notwendigen) Spieler für die erste 11 holen. Als ich gestern Klose habe spielen sehen dachte ich einen Moment lang Madlung wäre zurück. Wenn die Baustellen so offensichtlich ind wie beim VfL und man im Prinzip nichts dagegen macht sondern lieber in die Breite investiert (nach dem verkleinern eines Kaders)ist das mindestens fraglich.

    Ich hatte mich riesig über die Verpflichtung von KA gefreut. Inzwischen habe ich Angst, dass es der nächste „ausgebrannte Star“ ist, der seine beste Zeit hinter sich hat und hier jetzt unter dem typischen Wolfsburgsyndrom leidet.

    0
    • @Exilniedersachse: jetzt wo du es sagst seh ich es auch: Allofs ist ausgebrannt und schlecht. Also weg mit Ihm !!!!! !!

      0
    • Diego du hast mal wieder 0 verstanden. Tue der Mehrheit einen gefallen und lasse es solche idiotischen Kommentare zu verfassen. Das ist ja btsv Niveau.

      0
    • Ich war gestern auch nicht gerade von Kloses Leistung begeistert, finde aber, dass du ihn nach dem einen Spiel zu sehr abwatschst.

      Was deine Kritik an den Transfers von Allofs betrifft solltest Du berücksichtigen,dass es außer darum geht Spieler zu holen, vom spielerischen Potenzial eine Verstärkung für die Mannschaft sind, sie auch vom Charakter zur Mannschaft und zum Gesammtkonzept passen müsssen. Und dann müssen sie auch noch bereit sein nach Wolfsburg zu wechseln.

      Wenn man solche Spieler nicht findet, die alle diese Kriterien erfüllen, dann versucht auch ein Allofs es halt mal mit Spielern der „zweiten Güteklasse“, vielleicht ist er die passende Ergänzung zum Team oder er entfaltet unter den neuen Bedingungen verborgenes Potenzial.

      0
    • Exilniedersachse

      @Lorenz: Es ist seine Aufgabe diese Spieler zu finden. Es ist seine Aufgabe sie vom Konzept VfL zu überzeugen. Ich kann nicht morgens zur Arbeit gehen und sagen, sorry Chef aber diese Woche funktioniert das alles nicht.
      Anfang der Saison brauchten wir einen RV,einen DM und einen Stürmer.Nichts davon ist gekommen. Ich finde die Leistung von Allofs bis jetzt ein bisschen wenig und im Zusammenhang mit seinen Äußerungen am Anfang lächerlich.

      0
    • Ich finde diese „Anschuldigung“ nicht differenziert genug.

      1. Zunächst einmal ist die Transferperiode noch gar nicht zu Ende. Es ist nicht unüblich, dass die großen Transfers erst gegen Ende vollzogen werden können – nicht zuletzt auch weil die guten Spieler abwarten, ob sich vielleicht noch ein „besserer“ Klub meldet.

      2. Der VfL ist aktuell ohne internationales Geschäft nicht attraktiv genug. Große Spieler bekommt man wieder nur mit „Schmerzensgeld“, was die Leistung schmälert. Da waren wir uns doch alle einig.
      Im unteren Segment sind selbstverständlich Spieler zu bekommen, doch genügen die dann „deinen Ansprüchen“?

      Bliebe noch das mittlere Segment. Da stellt sich dann die Frage, ob diese Spieler wirklich so viel besser sind als Spieler, die schon hier sind? Und wer sagt, dass man aus einigen Spielern, die in der Vergangenheit nicht gut funktionierten, nicht doch noch etwas rausholen kann, dass sie am Ende dann so gut sind wie die Neuverpflichtungen aus diesem mittleren Segment?

      3. Was ist mit dem Gedanken, dass man durch harte Arbeit und dem vorhandenen Material vielleicht die Europaplätze erreicht und dann in einem Jahr (vielleicht sogar schon halben Jahr) an bessere Spieler herankommt.

      Man stelle sich vor, die großen „Stars“ sagen alle ab (Son, Gustavo, Diouf) und auch im mittleren Segment hat man Schwierigkeiten (Schwegler, Jung, Volland). Also holt man „Notnägel“ für sagen wir mal 5 Millionen Euro.
      Wir quälen uns mehr schlecht als recht in die Europaleague und alle schreien sofort nach neuen Verstärkungen.

      Was macht man dann in einem Jahr? Die mittelklassigen Notnägel wieder alle verkaufen?
      Dieser Prozess ginge ewig so weiter.

      Vielleicht verfährt Allofs nach dem Motto: Ganz oder gar nicht. Wenn wir Gustavo nicht kriegen, dann versuchen wir es mit den aktuellen Spielern und holen uns dann bei Erreichen eines internationalen Wettbewerbs im nächsten Jahr einen Gustavo, einen Son oder einen Kurt Zouma.

      Im Fußball geht nicht immer alles nur mit kaufen, kaufen, kaufen. Wenn man nur so Erfolg haben könnte, dann bräuchten 80 % aller Mannschaft gar nicht erst antreten.

      0
    • @HuiBuh, ansich richtig.
      Aber wenn schon richtig oder gar nicht, was sollen denn Klose, Caliguri und Grün hier? Wenn richtig, dann verkleinere ich den Kader und baue auf das vorhandene Material und auf die Jugend, es sei denn ein „dicker Fisch“ schwimmt im Teich und passt an meine Angel und meinen Köder.

      Und als Schwachstellen wurden ja schon während der letzten Saison, also nicht erst im Sommer, die Positionen DM, ST und RV ausgemacht, getan wurde aber was auf Außen und in der IV, eher unnötig dann.

      P.S. Verhalten tun wir uns aber auch auf dem TM so, als gehören wir zu den Großen. Da wird ein Pilar nach Freiburg gegeben, um Spielpraxis zu sammeln und gleichzeitig Caliguri geholt. Da hätte man im „Aufbaujahr“ auch hier dem Pilar die Praxis-Gewinnung eingestehen können, wir spielen ja schließlich nicht international. Aber Hauptsache jemand aus Freiburg holen, ist ja gerade „Mode“.

      0
    • Dazu hatte ich neulich ja schon mal was geschrieben. Der Charakter der Mannschaft sollte geändert werden. Stars kann man nur auf einer gesunden Grundbasis einbauen. So verstehe ich diese Transfers.
      Wir müssen uns doch nicht einbilden, nur mit 11 Spielern, die alle 15 Millionen kosten eine Chance auf die CL Plätze zu haben.
      Und selbst wenn dem so wäre, dann muss es eine gesunde Entwicklung hin zu so einem Kader geben.

      Ich glaube, die Realität im Fußballgeschäft sieht anders aus, als das, was wir Fans uns gerne immer so wünschen.

      0
    • Ja, auch das ist z.T. verständlich. Allerdings haben eben genau die Spieler am Samstag Charakter gezeigt, die bereits da waren (ich weiß aber wohl, was du meinst).

      Und andererseits, was machen wir denn, wenn wir mit dieser Truppe plötzlich richtig gut dastehen und, wie du schreibst, eventuell ins intern. Geschäft kommen. Verkaufen wir dann den Innenverteidiger wieder, oder den Außenspieler? Ist doch das gleiche wie deine These mit den „Notnägeln“.

      0
    • Exilniedersachse

      @lt.stoffel: So sehe ich das auch. Das Transferkonzept macht auf mich bisher keinen Sinn. Man verkauft Spieler und holt Spieler die nicht wesentlich besser sind. Wenn überhaupt. Caligiuri für Pilar war für mich unverständlich. Pilar ein junger Spieler der lange Verletzt war wird mit Kaufoption für einen lächerlichen Preis verliehen und man holt einen Caligiuri der die beste Saison seiner Karriere hinter sich hat. Bei Caligiuri ist kaum zu erwarten, dass er sich nach dem Wechsel vom gewohnten Umfeld und gewohnten System hin zum VfL verbessert. Bei Pilar war die Entwicklung nach oben offen. Naürlich muss er sich an die Liga und das Tempo gewöhnen aber das Potenzial ist doch um ein vielfaches höher als das eine Caligiuri. Grün war vielleicht ein vernünftiger Transfer. Er ist bei der Spieleröffnung recht gut, gute Abwürfe etc. Wenn man an seinen Schwächen arbeitet hat man nächste Saison vielleicht einen deutlich kompletteren Torwart als jetzt. Klose war absolut unnötig. Er ist nicht besser als die die wir haben. Er ist zwar groß und damit gefährlich bei Standards (Was ja bei unserer Offensivleistung wichtig ist) aber sehr unbeweglich. Seine Einstellung gegen Hannover erinnerte an Kjear und seine Bewegungen an Madlung. Und dieser Notnagel war ja auch nicht gerade billig.

      0
    • Ja, Grün sehe ich ja auch nicht als unsinnig, finde den ja auch vernünftig, es ging mir aber um – ganz oder gar nicht – und nicht um meine persönlichen Wunschspieler.

      0
  28. Jetzt machen die schon ne zweite Sendung vom Doppelpass für die Sonntagsspiele …und wieder geht es nur um Bayern & Dortmund!

    0
    • Das ist mal wieder typisch Sport1. Egal ob Doppelpass, Bundesliga Aktuell, etc., es geht immer nur um Bayern und Dortmund.
      Wer wird Meister, Bayern oder Dortmund? Kann Dortmund mit den Bayern mithalten? Wer sitzt bei den Bayern auf der Bank? … Es ist nur noch zum :kotz:

      0
  29. @matze

    Hast du wirklich etwas anderes erwartet?

    0
  30. Julian Draxler zog sich im Spiel gegen den HSV eine Achillessehnenprellung zu und sagt das Länderspiel gegen Paraguay ab. Der Einsatz gegen Wolfsburg ist, laut Horst Heldt, fraglich!

    0
  31.  |   11.08.2013 – 22:33 jonny_pl     Beiträge: 2664IP: logged Bild schreibt. Berater von Gustavo sagt es ist noch nichts entschieden, die schreiben was von der Sun. Unsere Grenze solle 20 Millionen sein Arsenal bietet 21.

    0
    • „Unsere Grenze solle 20 Millionen sein Arsenal bietet 21.“

      Was ja eigentlich auch quatsch ist, weil es kein Wettbieten um Gustavo geben wird. Gustavo entscheidet sich zu welchem Klub er wechseln möchte, und dann gibt es einen Ablösepoker zwischen den Bayern und diesem Verein.

      0
  32. Demnächst wird Luiz Gustavo (26) überhaupt nicht mehr dem Bayern-Kader angehören. Der brasilianische Mittelfeldspieler – so der Trend – wird nach Wolfsburg wechseln. Mit VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs wurde bereits gesprochen, bei der PR-Reise für VW und Audi nach Györ am gestrigen Sonntag gab es die beste Gelegenheit zur Fortsetzung. Die Ablöse soll 15 bis 20 Millionen betragen.

    Steht wohl morgen im Kicker

    0
    • Dann schnell Nägel mit Köpfen machen

      0
    • ???? Eben war er schon fast sicher in England, nun fast sicher in Wob? Was denn nun? Das macht mich fertig der soll sich endlich entscheiden und fertig….

      Und zwar für uns :vfl:

      0
    • Da hilft nur eins. Abwarten oder morgen früh gleich in der Geschäftsstelle anrufen. ;-)

      0
  33. Für mich leistet D. Hecking eine sehr gute Arbeit als Trainer, eine erheblich bessere als Magath. Er kann für Wolfsburg noch ein wirklicher Glücksfall werden.

    Auch K. Allofs habe ich stets hoch geschätzt, vor allem seine Ruhe und Übersicht. Ich hoffe, dass er auch in Wolfsburg erfolgreich sein wird. Seine bisherigen Transferbemühungen zur Verstärkung des Teams und Abstellung der gravierendsten Schwachstellen waren für mich aber dennoch zu einseitig ausgerichtet und begrenzt. Er hatte mit der Ausdünnung des Kaders sicher ungeheuer viel Arbeit.

    Vielleicht ist aber auch das Scouting verbesserungsbedürftig. Ich sehe da aus der Ferne z.B. den BVB deutlich besser aufgestellt und wirksamer.

    Der Griff in das obere Regal wird auch immer schwieriger, da das Profifußballgeschäft immer weiter entartet. Wie kann es sein, dass südländische Fußballklubs mit vielen Millionen Verbindlichkeiten unbegrenzt neue Kredite für Spieler aufnehmen können und der deutsche Steuerzahler Banken und Länder vor dem Bankrott bewahren muss. Dieser Wahnsinn ist mit financial Fairplay nicht mehr zu heilen. Und wir Deutsche werden bald weder die Lust noch die Kraft haben, das unsolide Wirtschaften in einigen Staaten rund um das Mittelmeer zu unterstützen und haben, wie ja im September wahrscheinlich noch viel deutlicher öffentlich wird, auch im eigenen deutschen Hause genug Probleme mit der übergroßen Gier im Fußball.

    0
  34. Wie ich hier schon mal schrieb, finde ich das Transfergebahren von KA im Bereich „Abgänge“ zufriedenstellend bis hervorragend. Im Bereich „Zugänge“ habe ich momentan noch keine wirkliche abschließende Meinung, außer die, das wir bereits Ligabetrieb haben und unsere vermeintlich größten Baustellen noch offen sind. Zu Hecking habe ich ein ähnlich zwiespältiges Gefühl, auf der einen Seite genau der Richtige, den wir brauchen, um ersteinmal wieder eine solide Mannschaft zu entwickeln, die die Fehler der Vergangenheit abstellt. Ob es für wirklich höheres mit ihm reicht, keine Ahnung. Ich kann mir bei ihm überhaupt nicht vorstellen, das ein DH da oben auf Platz 3-6 stehen sollte. Für mich kommt er so rüber wie ein guter BL Trainer der Mannschaften immer im gesichterten Mittelfeld bringen kann, so Platz 8-12. Dazu passt auch in meinen Augen so ein Transfer von Caligiuri, alle sehen in ihm so einen tollen Außenbahnspieler, der flexibel einsetzbar ist. Klar, in einer funktionierenden Truppe… Ja, er hat letzte Saison in einer einwandfreien Freiburger Truppe gut bis sehr gut gespielt, aber hilft er uns sofort weiter und setzt die anderen genug unter Druck? Hier muss man doch selbst erstmal abwarten, wie er mit den höher gesteckten Zielen, einem anderen Focus und ohne „Streich“el Einheiten auskommt. Das gleiche gilt für Klose und hätte auch für Schwegler gegolten. Ich halte diese Spieler alle für grundsolide und charakterstark in einem funktionierenden Team, wie die uns aber helfen, wenns ma nicht so läuft? Wenn das aber die Hauptausrichtung ist, das man solide im Mittelfeld mit einem funktionierenden Team spielt, bevor man höheres erreicht, dann weiß nicht, was der Griff ins obere Regal soll, oder warum man selbst von irgendwelchen Platzierungen spricht.

    Und egal ob funktionierende Mannschaft oder internationale Plätze, die Baustellen DM und ST sind seit letzter Saison bekannt und es hat sich nichts getan. Die Versuche waren ja scheinbar einzelnd da, aber auch hier teilweise sehr offensiv und öffentlich, das man auch daran gemessen werden muss!

    0
  35. Naja ein iv war schon nötig, denn nach den Abgängen von kjaer, madlung und pogatetz brauchten wir noch jmd. und so gut, dass man sie halten musste waren sie alle nicht.

    Halte es wie huibuh. Man muss auch gucken was der Markt hergibt und was realistisch ist.

    Grün halte ich z.b. im Gegensatz zu hitz für eine Verbesserung.
    Ausserdem hat sich im dm was getan. Malanda kommt zwar erst im Winter, aber die Gründe dafür sind nachvollziehbar.

    0