Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Saisonfinale: Wolfsburg zum Showdown nach Hamburg

Saisonfinale: Wolfsburg zum Showdown nach Hamburg

Der Fußballgott kennt keine Gnade. Der VfL Wolfsburg schafft es nicht im letzten Heimspiel der Saison einen Sieg einzufahren und weil auch die Konkurrenz nicht mitspielte, erwartet die Wölfe jetzt ein richtiges Endspiel um den Relegationsplatz am kommenden Spieltag in Hamburg.

Zwei Punkte hat der VfL Wolfsburg noch Vorsprung vor dem HSV: Am letzten Spieltag würde den Wölfen damit ein Unentschieden reichen. Doch dieses Nervenspiel hätte der VfL gerne vermieden.

Die Szenarien in Hamburg

  • Der VfL Wolfsburg gewinnt: Klassenerhalt
  • Der VfL spielt Unentschieden: Klassenerhalt
  • Der VfL verliert: Jetzt kommt es darauf an was Augsburg in Hoffenheim macht.
     
    Verliert auch Augsburg, bleiben sie mit dem VfL punktgleich. Das Torverhältnis entscheidet. Aktuell ist das Torverhältnis von Augsburg um einen Zähler besser. Eine hohe Niederlage der Augsburger bei einer niedrigen Pleite der Wölfe könnte den VfL auch im Fall einer Niederlage noch an den Augsburgern vorbei rutschen lassen.

    Ein kleiner Vorteil: Für Hoffenheim geht es immer noch um Platz 3. Sie werden sich vor heimischem Publikum voll reinhängen.

 

Umfrage: Welches Gefühl habt ihr?

 

Relegations-Szenario: Auf wen könnnte der VfL treffen?

Hannover-Training-Tor
 
Der Blick in die 2. Liga ist ebenso spannend wie der Abstiegskampf in der 1. Liga. Drei Teams kämpfen um den Aufstieg. Stuttgart hat die besten Karten. Dahinter folgen Eintracht Braunschweig und Hannover 96, wo die Eintracht das leichtere Restprogramm hat.

Heute am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in der 2. Liga. Hannover empfängt den Tabellenführer aus Stuttgart. Gewinnt Stuttgart, sind sie durch und vieles könnte dafür sprechen, dass Hannover in die Relegation muss, wo – wir wollen es nicht hoffen – der VfL Wolfsburg warten könnte.

Die Spannung steigt – um 15.30 Uhr geht es los.
 
 

167 Kommentare

  1. Ich bin wie viele andere auch sauer über den Auftritt in der ersten Halbzeit. Das war teilweise zum Haare raufen. Abstiegskampf sieht meiner Meinung nach anders aus, Nervosität hin oder her.

    Um auf die Umfrage einzugehen, glaube ich, dass wir mit mühe und Not ein Unentschieden schaffen.
    Eigentlich sind wir auswärts immer besser und müssten gewinnen und der HSV ist schlecht und sollte verlieren. Aber bei dem Glück des HSV und dem Pech des VfL wird es eine Punkteteilung was uns retten wird.

    5
  2. Ich gehe ebenfalls von einer Relegation WOB – H96 aus. Ich rechne mit einem Unentschieden im Spitzenspiel heute, wobei BS keine Punkte mehr liegen lassen wird. Was wäre das bitter sollte in der nächsten Saison BS in der 1. Liga kicken und wir in Liga 2. Ich werde das Spiel vom Sofa aus verfolgen. :segen:

    Eventuell ist es aber auch Zeit für einen Neuanfang mit neuem Personal und einer neuen Strategie. Ich habe mich bereits mit dem Horrorszenario abgefunden.

    0
  3. Neuanfang? Ja, aber bitte in Liga 1!

    Stellt es Euch nicht so einfach vor, sofort wieder aufzusteigen.

    Wenn wir tatsächlich absteigen sollten, dann gehe ich davon aus, dass wir komplett bei 0 anfangen würden und müssten. In diesem Fall würde ich davon ausgehen, dass Rebbe und Jonker gehen müssen. Falls einer von beiden oder beide bleiben würden, dann wohl nur aus der puren Not heraus, keine sofort verfügbare Alternative zu haben.

    Auf der Spielerseite kann man ebenfalls davon ausgehen, dass sehr viele gehen würden. Da müsste um einige wenige eine komplett neue Mannschaft aufgebaut werden.

    Irgendwie die Liga halten und dann im Sommer völlig neu strukturieren wäre mir eindeutig lieber! Das ist immer noch schwer genug, aber um einiges einfacher als ein kompletter Umbruch in Liga 2.

    Und ein Ligatausch mit BS wäre sowieso das schlimmste, was überhaupt passieren könnte. Das würde ich jedem, der daran mitgwirkt hat, auf ewig übel nehmen!

    13
  4. Ich gebe zu, dass ich eigentlich so gut wie nie Spiele der 2. Liga sehe. Aber jetzt zum Spiel Hannover gegen Stuttgart habe ich auch eingeschaltet :)

    Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass Hannover zweiter wird und Braunschweig in der Relegation verliert. Am besten dann aber nicht gegen uns sondern gegen Augsburg oder den HSV.

    5
  5. Vor dem Spiel habe ich mich gefragt, ob es ein Nachteil für uns ist, dass Hecking der gegnerische Trainer ist. Anscheinend konnte er sein Team gut auf uns einstellen und die Regenpause hat Gladbach in die Karten gespielt. Davor hat die Mannschaft für das 2:1 gekämpft und in der Pause konnte Hecking seine Mannschaft wieder gut einstellen, während unsere Mannschaft aufgrund des Ergebnisses zwischen Schalke und Hamburg, noch mehr Druck bekam. Schalke wird ein reguläres Tor aberkannt …. Also Pech haben wir zu allem Überfluss reichlich.

    Ich glaube aber, dass wir Hamburg schlagen werden. Zu Hause spielt der VfL leider schlecht. Nicht weil er nicht will. Tatsächlich glaube ich, dass die Spieler sich auch selbst unter großen Druck setzen, weil sie den Fans wirklich etwas zurückgeben wollen und auch weil sie ein positives Ergebnis wollen. Die Nerven spielen nicht so mit, wenn es zu Beginn nicht so gut läuft, schafft es Jonker zumeist in der Halbzeitpause den Spielern den Weg zu zeigen, um besser ins Spiel zu kommen.

    So nervenstark finde ich die Hamburger jetzt nicht. Sie stehen vor eigenem Publikum auch enorm unter Druck. Jonker muss die besten 11 finden, die das schaffen. Bazoer fällt leider aus, Gerhardt ist wieder dabei. Unsere Defensive ist schon noch verbesserungsfähig und diese teilweise katastrophalen Fehlpässe sollten wir in den Griff bekommen. Aber ich vertraue da auf Jonker die Spieler gut vorzubereiten. So viel Spannung bräuchte ich jetzt auch echt nicht, aber vorher abschenken tue ich auf keinen Fall.

    15
  6. Bis auf das Ergebnis, war es ein gelungener Tag. mit super Wetter zum Stadion gegangen, spannendes Spiel erlebt, dass wir durchaus hätten gewinnen können. Ich freue mich auf das Spiel in Hamburg. Hoffentlich das letzte Spiel in der Saison.

    1
  7. Heute morgen, als es noch aus Kübeln schüttete, wollte ich das Spiel zwischen H96 und Stuttgart auch ansehen. Aber jetzt habe ich was besseres vor.

    Bei dem herrlichen Wetter muss ich raus ein bisschen Inliner fahren. So wichtig ist die 2. Liga dann doch nicht :) :) Ich werde nachher sehen, was bei dabei herausgekommen ist. :top:

    4
  8. Drei Dinge machen mir Mut:

    1. Folgt nach einem Grottenkick fast immer ein halbwegs passables Spiel.

    2. Tut sich das Team auswärts offensichtlich leichter. Hinten dicht und dann auf Konter setzen. Hamburg muss ja schließlich gewinnen

    3. Wir spielen gegen den HSV . Das Team, das gegen Augsburg, Darmstadt und Mainz einen Punkt und 1:6 Tore geholt hat.

    Bleibt nur zu hoffen, daß der eine odere andere seine Nerven im Griff behält, wenn es tatsächlich 0:1 steht.

    10
  9. Was macht es für ein Sinn jetzt zu diskutieren was am Samstag passiert? Keine weiß was passieren wird , es kann alles passieren.
    Wichtig ist nur das jeder Zeit und Geld hat sich ein Ticket kauft um da ein schönes Bild abzugeben und nochmal alles zu geben und zu hoffen. Mehr bleibt ja nicht!

    2
    • Das ist natürlich quatsch, was du erzählst. Mit der Begründung bräuchten wir ja nie vor einem Spiel diskutieren, weil niemand weiß, was in der Zukunft passiert. Das wichtigste Spiel des Jahres wartet und du willst nicht darüber reden? Seltsam.

      Man kann doch spekulieren und sagen, was aus seiner Sicht besser werden muss.

      Ich für meinen Teil finde, dass auch Jonker kritisiert werden sollte und leider hat auch er seine Lieblinge. Bei Bazoer fällt es z.B. auf. Er ist sein Landsmann. Offenbar soll dieser unbedingt spielen.

      Ich versehe immer nicht, warum man nicht einfach mal Spieler draußen lässt, die auf einer Position überzählig sind anstatt für sie Positionen zu finden, die für sie fremd sind.

      Am Anfang war es das gleiche mit Kuba. Er sollte unbedingt spielen und weil die rechte Außenbahn belegt war, wurde er zum RV gemacht. Und da gibt es viele Beispiele.

      Will man Arnold auf der 6 spielen lassen, muss entweder Guilavogui auf die Bank oder Bazoer.
      Soll Arnold auf der 10 Spielen, müssen Didavi und Malli auf die Bank oder aber man lässt einfach mal Arnold draußen.

      Es werden einfach zu viele Kompromisse gemacht, um ja alle „Stars“ bzw teuren Neueinkäufe glücklich zu machen. Ich würde mir da mehr Konsequenz des Trainers wünschen und mehr positionsgerechtes Aufstellen.

      7
    • Klar soll man grundsätzlich vor nem Spiel diskutieren aber ich bin dem langsam etwas überdrüssig… Liegt aber vielleicht auch an mir das ich meinen Kopf nicht damit zermadern will. Ich hoffe einfach das es gut endend wie eigentlich immer bei uns bisher

      0
    • Jonker dafür kritisieren, dass er ein junges Talent wie Bazoer spielen läßt?

      Das was viele Mitforisten hier in den letzten Monaten mantramäßig wiederholt haben?

      Bazoer hat eine, in kurzer Zeit, gute Entwicklung hingelegt und ohne ihn hätte gestern das 1:1 nicht stattgefunden…

      Manchmal habe ich das Gefühl hier von…Wasch mich, mach mich bitte nicht nass dabei

      10
  10. Tooooor für Bielefeld

    1
  11. Zwietracht hat Bock auf Relegation…

    0
  12. HAHAHA, :yeah: der Tabellenvorletzte Arminia Bielefeld führt gegen Braunschweig schon mit 2:0 :knie:

    3
    • Man Stelle sich vor Union zieht an BS vorbei und die gucken dumm von Platz 4…

      Wie Steffan Effenberg schon sagte:
      „Es ist fast unmöglich, aber es ist noch möglich“

      3
    • kämpfen Arminia, kämpfen!

      1
    • Stand jetzt hängt es an Union, aber dann muss der letzte Spieltag schon sehr kurios verlaufen

      0
  13. Man darf natürlich nicht vergessen, dass es bei Bielefeld noch um den Klassenerhalt geht. Die sind top motiviert. Die Charakterisierung: Tabellenvorletzter sagt da nur die Hälfte aus. Braunschweig bekommt das gerade zu spüren :)

    0
  14. Die Mädels sind zum dritten Male Meister geworden, trotz einer Niederlage in Freiburg :huldigen: :vfl3: :vfl2: :vfl:

    http://www.ndr.de/sport/fussball/bundesliga/Wolfsburg-zum-dritten-Mal-Frauenfussball-Meister,vflfrauen524.html

    21
  15. Dann also Relegation gegen die verbotene Stadt :rad:

    0
    • Oder Gomez bolzt dem HSV 3 Dinger rein….

      12
    • „Dann also Relegation gegen die verbotene Stadt.“

      Diese Weissagung würde mir wirklich Sorgen machen, wenn Du weiter oben (vor dem Spiel in Bielefeld) nicht gepostet hättest, dass „BS keine Punkte mehr liegen lassen wird.“ ;)

      3
  16. TOR IN HANNOVER *lach
    Ich krieg mich kaum noch ein …
    Lieber Gott: Jetzt lass Union rankommen , bitte … ich huldige dir auch bis nach dem 34ten Spieltag

    1
    • Mensch was wird denn da gefeiert?! BS spielt nächste Woche gegen Karlsruhe. Lockerer Sieg.
      Und allen die jetzt hier feiern sei gesagt dass eine Relegation gegen BS das schlimmste ist was uns passieren kann. Es droht die ultimative Schmach.

      15
    • Ich würde sagen, BS wäre aber sportlich am leichtesten.

      3
  17. @Keek
    Die spielen aktuell aktuell gegen Bielefeld, bis vorhin Platz 17. Lockerer Sieg? Aha. Denen flattern mal wieder die Nerven.

    Ich drück Union jetzt die Daumen, dass die nochmal ran kommen. Außerdem, wir spielen nicht Relegation. Ich sag das jetzt mal an.

    9
    • Für Bielefeld geht es aber um etwas.

      Karlsruhe spielt am letzten Spieltag auswärts und ist schon abgestiegen

      0
  18. Entspannt euch mal, wenn unsere Truppe mit der richtigen Einstellung ran geht schaffen wir das nächste Woche. Ich bin eigentlich Pessimist, aber es bringt nichts also positiv denken.

    6
  19. Sorry für die Fehlinfo mit den Trikots. Bis Freitag war das so geplant. Nur sprachen kurzfristige Auflagen dagegen. Alles sehr kurzfristig und unglücklich. Nun wird angepasst.

    4
    • Wann sollen die denn präsentiert werden?

      Am 11. Juni?

      0
    • Wie gesagt, Freitag war fest Samstag geplant. Wie schnell die Auflagen umgesetzt werden, kann ich nicht sagen. Plan B kenne ich noch nicht.

      0
    • Auflagen vom VfL an das Designer von Nike oder Auflagen von der DFL?

      0
    • Auflagen offizieller Natur…sagen wir es mal so.

      0
    • Welcher offiziellen Natur?
      Seitens der DFL oder DFB kann es eigentlich keine geben.

      0
    • Eine Instanz höher…

      0
    • Welche Regelung soll es da bitte geben?
      Trikots gehen ausschließen über DFL und dort ist es erlaubt die Trikots am 33 oder 34 Spieltag vorzustellen.

      Welche nächst höhere Instanz und vor allem aus welchem Grund hätte da was dagegen haben können bzw. welche Regularien soll es da geben…

      Klingt für mich, so leid es mir tut, wenig glaubwürdig.

      3
    • Du bist echt immer lustig.
      Was ist denn nicht glaubwürdig?
      Auch wenn es dich nervt…ich bekomme ab und an Infos. Diese teile ich gerne mit euch hier, denn davon lebt ja dieser Blog.
      Deshalb kann ich Dir nur sagen, dass es für das Design noch Auflagen gab. Deshalb wurde es nicht präsentiert.
      Ob oder wie du diese Info findest, ist mir relativ egal.

      14
    • Der einzige der noch höher als DFL & DFB bei uns sind ist VW. :D

      3
    • Ich weiß nicht was für Probleme du hast, wenn man kryptisch schreibt, dann muss man eben mit Kritik leben.

      Da braucht man dann eben auch nicht dünnheutig reagieren, sofern Aussagen korrekt sind bzw. Informationen so sind diese doch gut.

      Mich nervt es absolut nicht wenn du Infos hast, genau so wie ich Infos bekomme, bekommen diese auch andere Leute.

      Ich finde es dabei positiv, wenn diese dann auch geteilt werden und zumindest die Infos nicht ins lächerliche gezogen werden.

      Da du aber nicht mit der Sprache rausgerückt bist, darf bzw..durfte man gewisse Zweifel haben.

      Bezüglich der Auflagen für das Design wäre jetzt interessant ob das Trikot noch mal abgeändert wird oder wird müssen.
      Allerdings wundert es mich dann schon, dass dieses kurz vor dem eigentlichen Release zu Problemen führt.

      5
  20. 3:0 unfassbar

    1
  21. 5:0
    BS verspielt die Tordifferenz und Berlin verbaselt es gerade auch….Oh Mann

    1
  22. Toll 1:0 Heidenheim so dämlich die Berliner…

    1
  23. Braunschweig zu 99 Prozent in der Relegation da sie in der Tordifferenz mit 6 Toren
    hinten liegen…

    6
  24. Der Absolute Supergau wäre eine Relegation gegen Braunschweig. Ich komme aus einem Dorf exakt zwischen Wolfsburg und Braunschweig, bin BS zur Schule gegangen und mein Umfeld ist quasi blau-gelb. Das wird eine schwere Zeit… :(

    8
  25. Damit steht wohl fest, dass es gegen BS in der Relegation geht. Der absoulte Super-Gau. Ich ahne böses :klatsch: :weg:

    2
  26. Genau, lassen wir das Spiel gegen den HSV doch einfach ausfallen, „wenn es doch fest steht“…

    32
  27. Bange machen gilt nicht! Was sagt uns das Ergebnis heute(und gestern) Braunschweig ist zu schlagen , haben viele Spiele auch glücklich gewonnen in der Nachspielzeit.
    Wir haben gegen relativ starke Gladbacher 1 Punkt geholt.
    Hamburg durch eine Fehlentscheidung Grade so gegen schwache Schalker ein 1:1 geholt.
    Wir haben also alle Möglichkeiten sowohl am Samstag als auch in einer möglichen Relegation

    9
    • Lach, in der Relegation wären das für den VfL dann sicher ZWEI Auswärtsspiele ;-)

      1
    • Naja ich habe bei einem möglichen Relegationsspiel beim Heimspiel Nachtdienst, was schlecht ist, da Wolfsburg bisher immer verloren hat, wenn ich gleichzeitig Nachtdienst hatte bei den Abendsspiel hatte.

      0
    • Noch sind wir nicht in der Relegation….

      0
    • Ich sagte ja, bei einem möglichen Relegationsspiel

      0
  28. Ich hatte mir Braunschweig gegen Union angeguckt. Das was sicherlich eine „gute“ Leistung gegen den direkten Verfolger. Aber das war dennoch nimmer eine Leistung, die einen Erstligisten Sorgenfalten auf die Stirn zaubern müsste. Sicher hätte eine Relegation gegen Braunschweig Brisanz, dennoch halte ich Braunschweig fußballerisch für das schwächste Team von den Top-3 der zweiten Liga. Kein Fallobst wie z.B. damals Karlsruhe, aber auch kein gefühlter Erstligist wie Stuttgart oder Hannover.

    15
    • Das sehe ich auch so, aber bei unserer Mannschaft werden die Nerven ordentlich flattern.

      Gestern war mal wieder das beste Beispiel dafür und bei solchen Fehlern kann auch ein Zweitligist gegen uns gewinnen

      2
  29. Macht euch nicht so heiß mit einer möglichen Relegation. Wenn es so kommt, kann und muss man sich damit auseinandersetzen. Aber jetzt noch nicht. Der VfL wird gegen den HSV gewinnen. Nicht locker aber wir schaffen das. Ich bin da zu 100% überzeugt von ;)

    21
  30. Habe ich was verpasst? Haben wir gegen Hamburg schon verloren?

    7
  31. Die Ergebnisse der 2. Liga sind ja wohl ein Grund mehr, in Hamburg alles, aber auch absolut alles reinzuwerfen und dort nicht zu verlieren.

    Und in der Relegation bin ich dann für Hamburg. Hätte nie gedacht, dass ich sowas nochmal schreibe.

    3
  32. Was denkt ihr wie Jonkers aufstellen wird?
    Wird sich die Aufstellung stark verändern?

    0
    • Bazoer wurde hier ja recht kritisch bewertet hinsichtlich seiner Leistung gegen Gladbach. Ich halte seine 5. Gelbe jedoch für überaus ärgerlich und den Verlust für sehr bitter. Bazoer ist trotz meiner anfänglichen Skepsis nach den ersten Spielen für mich mittlerweile ein Fixpunkt. Grund: Er ist irgendwie der einzige Spieler, der immer den Kopf hebt und erst sämtliche Anspielstationen in der Offensive prüft. Der Junge will stets was inszenieren. Osimhen halte ich für die zu offensive Alternative, zumal Hamburg den Sieg benötigt und kommen muss. Ich tippe auf Vierinha als Ersatz, da er eher den Ball behaupten kann als Kuba. Zudem rechne ich damit, dass Gerhardt wieder Horn ersetzt. Letzte offene Frage: Wird Rodriguez nochmal fit…?! Dann könnte eventuell noch mehr geändert werden.

      2
    • Casteels – Jung, Knoche, Gustavo, Horn – Guilavogui, Seguin – Didavi, Arnold, Ntep – Gomez

      Geiler fänd ich:

      Casteels – Jung, Knoche, Gustavo, Horn – Guilavogui – Osimhen, Arnold, Malli, Ntep – Gomez

      Alles in allem egal WER da aufläuft, von der ersten bis zur letzten Minute 120% Vollgas!

      Das ist das absolute Endspiel!
      Mit DEM Kader in die Relegation gegen Braunschweig, da ist egal wer erste Liga spielt im Folgejahr, wir würden so oder so ausgelacht… :(

      Forza VfL – JETZT ZÄHLT ES!

      1
    • @Schalentier zu mal Bazoer auch in den letzten Spielen immer mindestens 1 Torchance hatte.

      Ich denke auch an:

      Casteels – Jung, Knoche, Gustavo, Horn – Guilavogui, Gerhardt – Didavi, Arnold, Ntep – Gomez

      Bank: Benaglio – Vieirinha, Kuba, Osimhen, Malli, Wolle, Träsch

      2
    • Mir befällt schon seit langer Zeit Arnold überhaupt nicht. Für mich eigentlich ein Kandidat für die Bank. Leider haben wir da wenig Alternativen…

      Knoche sah zumindest gegen Gladbach das ein oder andere Mal nicht so gut aus.

      Ich würde wohl so aufstellen…

      Casteels

      Jung Knoche Gustavo Horn

      Guilavogui xxx????

      Osimhen Malli Ntep Gomez

      Ich bin mir nicht sicher wer neben Guilavogui spielen sollte…
      Bazoer fällt ja leider aus. Ich könnte zwar noch mit Didavi und Malli leben, allerdings dann, wenn der eine ggf den DMF spielt und der andere den Zom.

      Wahrscheinlich ist das natürlich nicht, wobei ich Malli als einen idealen deep lying playmaker sehen würde.

      2
  33. Weiß nicht, ob es hier schon irgendwo gepostet wurde:
    Hier der Schalker Eckball gegen der HSV, der angeblich im Aus war. 100%ig ist´s nicht zu sehen, aber es sieht eher nach regulärem Tor aus. Sehr ärgerlich!
    https://twitter.com/hassanscorner/status/863730197467627521

    0
    • Sehr mutig vom Linienrichter. Ich denke, bei 99% der Ecken hätte kein Mensch was gesagt…zumal der Ball mit vollem Umfang über der Linie gewesen sein muss. Hut ab für das Hawk Eye des Schiris. Mal abgesehen davon, dass der Linienrichter auch noch ungünstig stand.
      So ein bißchen erinnert das an den Meister der Herzen und dem Freistoß der Münchner nach einelm vermeintlichen Rückpass. Die Älteren werden sich erinnern.

      4
    • Der war nicht im aus.
      Seltsam,dass solche Entscheidungen häufig für den HSV ausfallen, zumindest in wichtigen Spielen für den HSV.

      Ich will keine Absicht unterstellen, aber es ist genauso seltsam wie bei den Bayern

      17
    • Der war allein deswegen nicht im Aus weil urplötzlich keine Hawk Eye Kamera Perpektive gezeigt wurde.

      Zwei Kameras fest installiert pro Tor sind auf Höhe der Grundlinie. Und die werden auch immer wieder genutzt um Tore oder Rettungsaktionen zu zeigen.

      Wieso hier nicht?
      Es kann ja nur sein dass diese ausschlaggebende Fehlentscheidung nicht aufgelöst werden soll.

      Böse Zungen würden sagen: Kühne lässt grüßen!

      15
    • War der Ball vielleicht zu hoch, um vom Hawke Eye erfasst zu werden?

      0
    • Naja können diese Kameras den Ball bei der Ecke überhaupt erfassen?

      Außerdem bliebe die Frage, inwieweit das Regelwerk die Bewertung der Szene durch das Hawk Eye überhaupt erlaubt.

      @Schalentier
      An das zu hoch habe ich auch gedacht

      1
    • @Schalentier
      Daran hab ich jetzt nicht gedacht.
      Könnte sein :still:

      Es ist mir trotzdem ziemlich suspekt, dass es da keine vernünftige Kamerasicht gegeben haben soll..

      @Andreas: Ich meinte auch nicht, dass der Ball von den Kameras erkannt werden sollte und dem Schiri das auf die Uhr bringt sondern dass die Fernsehbilder keinen richtigen Aufschluss geben und ich gleich an die fest installierten Kameras dachte die es hätten aufzeichnen müssen.

      0
    • In dieser Situation das Tor nicht zu geben hat ähnliche Dimension wie die Bayern so lange spielen zu lassen, bis sie gewinnen (von den lächerlichen pro-Bayern-Entscheidungen in Leipzig davor ganz zu schweigen).
      Ich bin mir sicher, dass wir nächstes Wochenende alles alleine regeln werden müssen: die sich angeblich immer ausgleichende Schiri-Ungerechtigkeiten werden erst in den nächsten zwanzig Jahren ausgeglichen werden.
      Mein Entsetzen ob des ängstlichen – offenbar per Ansage – Fußballs nach dem Gewitter ist nun einer „wir haben es verdient, was immer es auch sein mag“ – a la Joan – gewichen.
      Mein Tipp: wir gewinnen in Hamburg und Augsburg geht in Hoffenheim unter.
      Der HSV gewinnt das 3. Relegationsspiel – durch großartige Schiedsrichterleistung und ich freu mich auf die nächste Saison.
      Mehr bleibt nicht.

      11
    • Nun ja, zumindest war sich der Linienrichter sehr sicher. Er hebt sofort die Fahne – noch bevor ersichtlich war, dass ein Tor fallen würde.
      94. Minute! Verdammter Mist, das wäre wohl der Klassenerhalt für uns gewesen!

      1
    • @Schniepel

      Möglicherweise wollte der Linienrichter damit auch nur auf Nummer sicher gehen. :D

      1
    • Für mich war dad ein klares tor eine verarsche. Hamburg hat so viel Glück das es nicht normal ist. So ein billig Tor.

      2
    • Man muss aber auch sagen das der Linienrichter schon die Fahne hebt bevor Kolasinac im Strafraum überhaupt an den Ball kommt.

      Zu dem Zeitpunkt wusste ja noch keiner das es ein Tor werden würde.

      0
    • Und man muss sehen, dass der Schiedsrichter nicht auf Höhe der Grundlinie stand. Wie will der da einen vollen Umfang des Balls ausserhalb der Spielfeldgrenzen feststellen? Mindestens dubios, und eigentlich eher ohne Worte, wenn man daran denkt, dass wir uns in der nächsten Wochen damit rumplagen dürfen. In den Foren liest man doch jetzt schon die Extreme zwischen „Alle gegen den HSV“ und „Pro Tradition – Scheiss Kommerz – gegen den VfL“. Wenn da was gegen uns fällt, wird das niemanden interessieren…

      2
    • Die Bayern haben auch Pech real

      0
  34. Sollten wir absteigen (was ich nicht glaube) liegt es an dem, was Gomez immer anspricht. Komfortzone wir spielen unkonzentriert und ohne wille. Wenn wir fast absaufen steht eine andere Mannschaft auf dem Platz. Anderer Wille, Verständnis und Biss. Einfach schrecklich, wie kann das sein? Damit hatte doch schon Hecking zu kämpfen. Doch Mentalität?

    1
    • wenn dem so ist, Wolfi, dann hätte wir ja in Hamburg nix zu befürchten … denn noch höher kann das Wasser an der Kinnlade nicht stehen, als jetzt.

      Offen gesagt hat mich der Auftritt (zumindest 1.HZ) doch sehr erschreckt. Man kann das Ding zu Hause klar machen, Einsatz, Wille, Kampf … die Fanszene liefert seit Monaten, absolut top, was da immer wieder auf die Beine gestellt wurde …. und dann siehst Du einen so verunsicherten, gelähmten Hühnerhaufen. Das Publikum reagiert auf jeden gewonnen Zweikampf frenetisch, ich glaube die Arena wäre gestern explodiert, wenn wir in Führung gehen … aber es übertrug sich nichts auf die Mannschaft… unglaublich.

      Wenn ich an unser Spiel in Leipzig denke … da stand ein völlig anderes Team auf dem Platz. Körpersprache, Anspannung, Wille, sogar Spielfreude … da war ich überzeugt, dass es kein Zittern bis zum Schluß gibt. Was ist in den letzten Wochen passiert???

      Was bleibt uns übrig? hoffen und Vollgas geben … und noch mehr hoffen …

      5
  35. edit/admin: Offensichtlich Fehler im System. Sorry.

    0
  36. Ruhig Jungs und Mädels.
    Obwohl es in mir in den letzten Monaten echt übel aussieht, was unseren Verein angeht, bin ich verdächtig ruhig für das Hamburg Spiel!
    Wird schon werden!!!

    1
  37. Ich hoffe auf Hoffeneim…

    1
    • Ja, so ein 6:0 hätte was. Dann braucht der BVB schon einen Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen Werder um vor der TSG zu bleiben. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass man in Hoffenheim glaubt, die vier Tore auf den BVB aufzuholen. Hätten sie in Bremen die letzten beiden Treffer nicht kassiert…. Aber hätte, hätte, Fahrradkette.

      1
    • Augsburg ist aber eben auch kein Fallobst.
      Hoffenheim hat allerdings nichts zu verlieren.

      Mehr als „nur“ CL Quali zu spielen kann nicht passieren daher ordentlich Tore schießen und schaue ob es reicht.

      Leider glaube ich aber das Augsburg hier irgendwie einen Punkt holt.

      Kann aber eben auch nach hinten los gehen… Ich glaube Dortmund verliert gegen Bremen, dann ist aber auch die Tordifferenz egal…

      4
  38. Vor einer halben Stunde auf Sport 1 die Zusammenfassung von Bielefeld vs Braunschwach gesehen, die haben ja in der 2.HZ 4x direkt vor der Gästekurve eingenetzt, wie die BTSV Kunden da abgegangen sind war herrlich anzusehen. Viele sind nach dem 4:0 gegangen, soviel zum Thema Tradition und immer unterstützen.

    Hat mich in der schwierigen Fussballzeit jedenfalls mal gut abgelenkt und erheitert das Ganze.

    13
  39. Relegation gegne Braunschweig wäre wirklich das schlechteste was uns passieren könnte. Ja Hannover und VFB sind die deutlich besseren Mannschaften, aber was Spiele gegen Braunschweig bedeuten können, hat man ja in der Saison 13/14 gesehen. Und da waren wir noch besser und Braunschweig schlechter…
    Gegen Hamburg darf jetzt keine Niederlage her… mir wird schon schlecht wenn ich nur an nächsten Samstag denke. Diese fucking ungewissheit -_-

    4
  40. Voller Fokus auf das HSV Spiel, es nützt ja nichts! Allerdings stößt mir auch sauer auf, das man in der Unwetterpause in der Kabine offenbar „rumgerechnet“ hat. Ich habe ja immer gesagt, NICHT rechnen sondern spielen und Gas geben! Tja… jetzt hat man den Salat und ein echtes Endspiel vor der Nase! Ich teile allerdings nicht die Meinung, das der HSV der große Favorit sei. So ein Schwachsinn. Hamburg hat sowohl gegen Darmstadt als auch gegen Augsburg gnadenlos versagt und auch gegen Mainz nicht gewonnen. Es hat seinen Grund warum sie ebenfalls unten stehen: Sie spielen mindestens so beschissen wie wir, wenn nicht noch beschissener! Habt ihr schon mal 90 Minuten „Fussball“ vom HSV gesehen? Ja? Mit Fussball hat das rein gar nichts zu tun, auch nicht mit Umschaltspiel. Dennoch: In diesem Spiel geht es vor allem um unsere Mentalität, diese muss mindestens so stark sein wie des HSV…

    Personal: Ich rechne schon mit Gerhardt für Horn, weil er gegen Frankfurt sehr ordentlich gespielt hat. Ansonsten muss sich Jonker überlegen, wie er Bazoer ersetzt. Mit Osi wäre es vllt zu offensiv, mit Kuba vllt zu biederer Fussball, also was er auch tun wird, es wird so oder so ein Risiko darstellen, aber auch eine Chance, daher würde ich schon fast zu Osimhen tendieren, denn er ist frisch und relativ unbelastet.

    12
  41. HSV muss gewinnen. Uns reicht ein Remis. Gomez als Spitze, Didavi als hängende Spitze dahinter. Gerhardt hinten links davor Horn. Vorne offensiv rechts Kuba. Guilavogui und Arnold auf Doppelsechs. Taktische Disziplin, Willen, Kampf und Leidenschaft pur. Das müsste reichen. Wenn wir hinten liegen sollten, dann die übrigen offensiven Spieker rein…

    11
  42. Zum Vergleich: bis jetzt war es ja eine Kopie von 2011. Auch dann sollte man im Heimspiel alles klar machen und hat es vergeudet. Ob man es dann im letzten Spiel sich retten kann? Ja, diesmal ist es anders, gegen einen direkten Konkurrenten. Aber: ich glaube es kann trotz allem auch Augsburg treffen, auch wenn es zugegegenermasse relativ unwahrscheinlich ist. Ein 4-0 in Hoffenheim ist durchaus möglich.

    0
    • Nee, demnach müsste Jonker Nagelsmann einladen, damit sie Augsburg ordentlich einschenken. Oder hätte schon am letzten Spieltag so eine Vereinbarung mit Weinzierl haben sollen. Oder Stöger Torsten Frings, damit Hertha keine Auswärtspunkte holt und von den europäischen Plätzen rutscht usw.

      Jetzt aber Mal ernsthaft, dass finde ich nicht richtig. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass jede Mannschaft auf Sieg spielt. Und nicht wettbewerbsverzerrend agiert, leider ist es wohl nicht so.

      0
  43. Ich möchte mal weniger zum Spiel schreiben, sondern mehr zum Thema Fans:

    Ich habe das Gefühl unser Fanlager ist in zwei Hälften gespalten. Großes Lob an den Großteil der Nordkurve. Anfeuern bis zum Geht nicht mehr. Nach dem Gegentor kurz schütteln und weiter geht es. Auch wenn der Support je weiter man nach links kommt weniger wird.

    ABER : Wie kann man am letzten Heimspieltag wo es um ALLES geht anfangen zu pfeifen und zu meckern ? Jeder weiß, dass nen Fehlpass Mist ist. Aber warum nochmehr zur Verunsicherung beitragen?

    Und auch wenn ich im HSV Forum lesen muss dass wir Samstag locker niedegemäht werden heisst es nochmals ALLES reinwerfen :vfl3:

    12
  44. DerMannderKann

    Nach etwas Abstand zu Samstag nochmal ein paar kurze Wirte von mir.
    Wenn in dieser Situation so eine erste HZ gespielt muss man ernsthaft fragen ob ALLE in der Manschaft den Ernst der Kage überhaupt erkannt haben! Für mich war das fast eine Art Offenbarungseid.
    Das nicht alles funktioniert ist klar aber man muss einfach mit einer anderen Aggressivität auftreten und früh dem Gegner klar machen das das kindergeburtstag ist, sondern das es hier um alles geht.
    Aber selbst diese einfache Grundlage bekommt die Truppe nicht hin, für mich unverständlich und nicht zu entschuldigen!
    Mit so einer Einstellung holst du in HH nix!
    Ich möchte nicht viel zu den Spielern sagen, denke das würde ausreichend getan. Aber Jonker muss unbedingt nach Einsatzbereitschaft aufstellen und nicht nach Namen und „Potenzial“
    Unter diesem Aspekt gehört für mich Träsch in die Manschaft und so Leute wie Gustl und V8 auf die Tribüne.
    Sollte die Truppe das Ding in HH vergeigen, dann wird es gegen Bs auch nix.
    Man kann nur hoffen das Hoffenheim die Puppenkiste kommt nett auseinander nimmt

    4
    • Also ich weiß nicht, was Du gesehen hast, aber Gustavo war für mich am Ende der Mann, der mit aller Macht das Ding noch umbiegen wollte. Sein Solo in der 92. Minute über 2/3 des Platzes, das beinahe zum 2:1 geführt hätte, war ein Beleg dafür, dass er unbedingt wollte.

      Warum wir gegen einen Zweiligisten rausfliegen sollten, der im wichtigsten Spiel der Saison gegen den Vorletzten der Liga 0:6 verliert. erschließt sich mir auch nicht!

      28
    • DerMannderKann

      Ja das stimmt Gustl hatte 2 gute Aktionen! Besonders super waren seine gekonnten Rückpässe um wieder das Tempo aus dem Soiel zunehmen. Dadurch wurden mindestens 2 konter schon im Ansatz kaputtgemacht.
      Warum wir gegen BS schlecht aussehen? Denk mal etwas zurück da würde die evtl eine bittere Heimniederlage und eine schöner Punkt auswärts
      Und zum o.g. waren die Vorzeichen deutlich besser

      0
    • Wieso genau waren die Vorzeichen gegen BS damals besser?
      Ich kann mich nicht dran erinnern das die Vorzeichen besser waren, außer das BS bis zu dem Spiel gegen uns der schlechteste Bundesligist aller Zeiten war zu dem Zeitpunkt in der Saison…

      Hecking hat eine sehr miese Bilanz als Trainer, egal wo er Trainer war, Derbys konnte er nicht wirklich…
      Da finde ich dann die Vorzeichen theoretisch schon mal besser…

      Du spielst aber sicherlich auf den Kader an.

      0
    • @DerMannderKann
      Also Gustl war für mich (ab der 10.min) der beste Mann von uns auf dem Platz. Also entweder hat mich der Bus ins falsche Stadion gefahren oder du hast da was durcheinander gebracht.

      5
    • Kommt zwar selten vor, bin da aber ganz bei Stan.

      Gustavo war zwar vor der 10 Minute katastophal, danach aber mit der „Einzige“ dem man angemerkt hat der will hier was raushauen…

      Ich gestehe auch offen noch mal zu, dass ich zumindest von Gustavo positiv überrascht worden bin. Ein lustloses Gekicke kann ich nicht erkennen. Er will den Klassenerhalt schaffen…

      6
    • DerMannderKann

      @jonny: Genau war eher auf den Kader bezogen. Denke das es mittlerweile halt andere Vorzeichen sind.

      @Stan: Dann haben wir da eine unterschiedliche Auffassung. Sicherlich war er nicht der schlechteste Mann auf dem Platz, da gab es andere wie z.B. PG oder DD.
      Aber ich erwarte von ihm einfach mehr. Das er z.B. viel mehr dirigiert und ordnet. Es ist ja toll wenn er sich reinhängt und läuft, aber von einem Spieler mit soviel internationaler Erfahrung muss da mehr kommen. Ich kann halt nicht von einem Horn das gleiche erwarten wie von einem Gustl.

      0
    • @DerMannderKann
      Also Gustl hat ein paar sehr gute Balleroberungen gemacht und den Ball auch schnell und intelligent weiter gespielt. Und das obwohl er ja nominell kein 6er war.

      Was hätte er den noch machen müssen um bei Dir gefallen zu finden? (wie gesagt, es geht bloß um dieses Spiel – nicht die gesamte Saison vor deinem geistigen Auge Revue passieren lassen)

      0
  45. Donnerwetter, statt in Demut zu versinken, werden bei denen im Forum aber ganz große Töne gespuckt.

    Wob ist nervös, weil kein Abstiegskampf gewohnt, Wob hat mehr zu verlieren, Wob reist nur mit drei Fans an…

    Wie gut der HSV Abstiegskampf kann, hat man gegen Augsburg, Damstadt und Mainz gesehen :vfl:

    12
    • Habe ich auch schon gesehen…..
      Der Verein hat aber schon seit Jahren Wahrnehmungsstörungen :rot:

      7
  46. Gomez hat tatsächlich bestätigt, dass man wegen des Vergleichs mit Augsburg nach der Regenpause nicht voll auf Sieg gespielt habe… diese Haltung muss am kommenden Wochenende ja fast bestraft werden.

    4
    • Ja, die haben genau gerechnet genau wie die Fans hier.

      Der grundlegend falsche Ansatz…aber naja.

      1
  47. Ich habe gerade überraschend folgendes gelesen in der WAZ:
    Jung. „Wir haben uns überlegt, was wir jetzt machen – und uns dafür entschieden, nicht auf Teufel komm‘ raus auf das 2:1 zu gehen“, so der Rechtsverteidiger. Und Stürmer Mario Gomez erklärte: „Schließlich kann das Torverhältnis auch noch wichtig werden.“

    Was bitte soll das denn sein? Als die wieder rausgegangen sind war doch klar, dass nur noch Hamburg zählt, und das Hamburg unentschieden gespielt hat. Ob wir dann 1 oder 2 Punkte vorssprung haben, ist doch vollkommen egal. Wtf?

    1
    • Das ist so nicht korrekt.

      Augsburg kann noch der „weinende“ Dritte werden. Ich kann die Einstellung zwar auch nicht nachvollziehen, dass man nicht gewinnen will und es nun auf das letzte Spiel anlegt. Stellt euch aber mal vor man verliert gegen Gladbach, man verliert gegen Hamburg mit 0:1 und am Ende spielt Augsburg 0:3 gegen Hoffenheim.

      Dann ist das „Geheule“ wieder riesig und man fragt sich, wieso hat man nicht gegen Gladbach das 1 zu 1 gehalten…

      Wie man es macht, man macht es falsch.

      Sicherlich wäre ein Sieg sehr wichtig gewesen, doch wer gibt einem die Garantie?

      17
    • Ich kann das ebenfalls nachvollziehen. Die Hamburger werden uns (wenn überhaupt) keine 2 -3 Dinger einschenken. Ich persönlich gehe von einem 1:0 (Unentschieden ist jetzt auch nicht so fern der Realität) aus. Augsgurk bekommt min. 3 Dinger.

      Alles wird gut – also relativ gesehen.

      1
    • Ich würde mich nicht auf Augsburg verlassen. Sie haben gegen Dortmund ein Unentschieden rausgeholt und ich denke sie werden auch gegen Hoffenheim nicht untergehen. Wir müssen unser Spiel einfach gewinnen oder zumindest ein Punkt holen.

      4
    • Denke auch das Augsburg nicht runterrutscht.
      Die Motivation bei Hoffenheim wird gering sein, soviel Tore holen sie nicht auf.
      Augsburg dagegen weiß, dass eine knappe Niederlage reicht, und wird dementsprechend motiviert loslegen.
      Wird ein Nordduell in der Relegation, hoffentlich HSV – BTSV.
      Das gewinnt am besten der HSV, dann kann Deutschland wieder rumheulen, dass es wieder nicht geklappt hat, und die Braunschweiger jammern auch rum. Besser gehts doch gar nicht :top:

      4
  48. Es gibt nur eine Devise am Samstag und die heißt auf Sieg zu spielen. Nicht kopflos sondern clever und vor allem nicht darüber nachdenken „Uns reicht ein Unentschieden“ Nur wenn man den Waz-Artikel und dazu noch das Spiel gegen Gladbach sieht dann kommen einen schon Zweifel auf. Haben sie es wirklich begriffen? Ich kann es auch nicht mehr lesen. So Aussagen wie „Wir schaffen das!“ oder „Wir wollen den Fans, die uns so überragend unterstützen, etwas zurückgeben“ Keine Sprüche mehr, wir wollen Taten sehen!

    3
    • Ich bezweifle das es mental überhaupt möglich ist „voll auf Sieg“ zu spielen wenn man nicht unbedingt muss.
      Beide Mannschaften werden erstmal bedacht sein kein Tor zu bekommen da das schon entscheidend sein kann – fur den HSV natürlich mehr als für uns. Solche Spiele darf man nicht Harakiri alles über drehen.
      „Cleverness“ ist hier genau das Gebot der Stunde. Hinten sicher stehen und bei Ballgewinn 3,4 festgelegte Spieler nach vorne , und zwar schnell!!
      So bald angepfiffen ist läuft die Zeit für uns! Der HSV muss irgendwann treffen und „auf machen“.
      Am besten wäre natürlich ein Tor von uns ca in der 30 35 min und dann nochmal in der 70.75min.

      0
  49. Man muss definitiv auf Sieg spielen! Wenn wir 0:1 führen, muss Hamburg erstmal nachziehen und selbst wenn wir dann noch ein Tor kassieren sollten, reicht ein Unentschieden!

    Ich frage mich gerade nur, was wird Jonkers machen wenn wir 0:1 führen? Will er das Ergegbis halten und auf unentschieden spielen oder offensiv nachlegen? Ich gehe davon aus, das er das Ergebnis halten wird.

    2
    • Grundsätzlich wäre es natürlich ungemein wichtig, 1:0 in Führung zu gehen. Wenn wir zurück liegen sollten, wird das ganze umso schwerer. Aber das ist ja immer so. Also aufhören zu rechnen, sondern Gas geben egal wie es steht. Tun wir das, dann haben wir auch eine Chance drinzubleiben.

      3
  50. Hat noch jemand 2 Tickets für das HSV Spiel abzugeben ?

    0
  51. Wenn auch nicht oft, scheint es in dieser Situation angebracht, auf eigentlich recht banale Weisheiten zweier zumindest fußballerisch großer Bayern zu verweisen. „Fußball ist keine Mathematik“, war einst die verblüffende Erkenntnis von Kalle Rummenigge. Auch für Hamburg sehe ich weder Rechnereien noch Strategien und Taktiken als entscheidend an. Und wenn man die Vorbereitung auf ein so wichtiges Fußballspiel schon irgendwie anspruchsvoller fundieren will und den Faktor Zufall beiseite lässt, dann sind wir beim Kopf oder der Psychologie. Gewinnen wird dann höchstwahrscheinlich diejenige Mannschaft, deren mentaler Zustand das abrufbare fußballerische Potential am wenigsten beeinträchtigt. Jonker wäre daher gut beraten, wenn es ihm gelänge, die Mannschaft von allem abzuschirmen, was einer psychischen Verfassung abträglich wäre, die wohl auch Franz Beckenbauer im Sinn hatte, als er seine Mannschaft 1990 als Teamchef gegen Argentinien ins Endspiel schickte: „Geht‘s raus und spielt‘s Fußball.“ Wie man weiß, ging das Spiel 1:0 aus. Das reichte allemal auch für den VfL am Samstag.

    4
  52. Na super, im Falle einer Relegation, kann man Tickets noch nicht mal Online kaufen, sondern nur an den Stadionkassen!
    Da ich definitiv zur einer möglichen Relegation fahren würde, komm ich noch nichtmal an ein Ticket?! Wie blöd ist denn das?

    Anmerkung: Ich komme von weiter weg und muss am 21.05 zum Vorverkauf arbeiten!

    0
    • Wir haben die beste Fanbetreuung der Welt, meld dich einfach bei denen. Kein Onlineverkauf wäre das einzig Sinnvolle gegen BS. Aber es wird nicht dazu kommen.

      0
  53. Respekt, Tickets für das Relegationsheimspiel sind tatsächlich in der DK enthalten.
    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/was-waere-wenn-46189.html

    Man rüstet für den BTSV, kein freier Verkauf, personalisierte Tickets, gesamtes Stadion (außer Gästeblock) Heimbereich etc. Oder wäre das bei einem anderen Gegner aus so?

    Wie auch immer, möge der Kelch an uns vorübergehen…

    5
    • Finde ich sehr gut, dass bis auf den Gästeblock, dass gesamte Stadion als Heimbereich deklariert wird und die Gäste kein zutritt haben. Hoffentlich wird es auch so von den Ordnern knallhart umgesetzt.

      13
    • Damit will man wohl im Fall der Fälle eine Blau-Gelbe Invasion wie damals 2013/14 verhindern. Damals waren es ja knapp 10.000 BS’ler und gefühlt war das halbe Stadion gelb.

      Wenn es so kommen sollte eine sehr begrüßenswerte Maßnahme die hoffentlich dann auch knallhart umgesetzt wird.

      5
    • würde gerne das „sind“ noch in „wären“ ändern…

      1
    • Ein Problem gibt es aber immer noch: Die DK-Inhaber, die ihre DK nur wegen der Spiele gegen Bayern und Dortmund haben, bleiben zu Hause und deren Plätze leer. Oder wäre das Spiel denen wichtig genug? Selbst wenn die kommen sollten, tun solche Leute doch meist nichts für die Stimmung, oder?

      Aber klasse, dass die Karte in der DK enthalten wäre. :top:

      0
    • Wird doch eh nicht durchgesetzt….

      0
    • DerMannderKann

      man kann nur hoffen das diese Maßnahme genauso konsequent umgesetzt wird! Gegen Bayern z.B. war das auch wieder unter alles Sau. Das muss einfach besser werden

      0
  54. Bis zu 6000 Wolfsburger fahren mit nach Hamburg. Zuletzt waren so viele Auswärtsfans bei DFB-Pokal Halbfinale in Dortmund 2014 dabei!

    16
    • Nikk du und wenn 10000 nach HH fahren sehe ich das so das wird nicht reichen. HH wird es schaffen weil die es kennen und in solchen Spielen Blut in den adern haben. Unsere nur Selterwasser.

      1
    • Ok! Jedem seine Meinung. Ich bin überzeugt dass wir das schaffen werden und ich und die anderen anwesenden werden am Samstag im Stadion lautstark mithelfen.

      23
    • Naja es geht ja um die Unterstützung der Fans, ob jetzt der Spielverlauf anders ist wenn 4000 oder 6000 da sind ist eh schwer zu belegen

      0
    • Doppelpost: gelöscht!

      0
    • Oh oh nicht dass die hohe Zahl an Fans die Mannschaft zu sehr unter Druck setzt?! Musste hier ja auch schon lesen, dass zB der Empfang des Mannschaftsbusses kontraproduktiv war.

      0
  55. Wenn einige soviel Energie in den Verein stecken würden, anstatt alles negativ zu sehen wäre dem Verein schon geholfen. Wir fahren da hin, um zu gewinnen und natürlich schaffen wir das. Außer die Nerven flattern der Mannschaft dermaßen, was ich nicht hoffe. Locker aus der Hose atmen und fighten.

    Ich darf ab jetzt nichts mehr schreiben!. Siehe Top Kommentatoren :)

    10
    • Wieso wäre dem Verein denn geholfen, die Fans geben immer alles und die Mannschaft lässt jede Möglichkeit den entscheidenden Schritt zu machen aus. Bin da irgendwie mit meinem Latein am Ende.

      0
  56. Schaue gerade A Junioren gegen BVB auf Sport 1.

    Laut Aussage des Moderators „bettelt “ Lucien Favre regelrecht um seine Freigabe bei Nizza, damit er nächste Saison den BVB trainieren kann (originalinfo stammt wohl von der BILD
    siehe dazu auch: http://www.transfermarkt.de/favre-kampft-um-freigabe-in-nizza-ndash-einigung-mit-bvb-steht-bevor/view/news/274290

    0
    • Gucke auch gerade das Spiel. Bei Chefscout Littbarski müssen wir uns für die Zukunft ja keine sorgen machen. Wahnsinn was der sich da zusammen stammelt. Kennt kaum die eigenen A Jugend Spieler.

      4
    • Weiß jemand wie hoch die Quote ist, dass Tuchel nächste Saison bei B04 auf der Bank sitzt? ;)

      4
    • Wenn ich so was angeboten bekommen würde Seitens Dortmund als ein Trainer wie Favre, würde ich dankend ablehnen und direkt wo anders unterschreiben, a la Leverkusen

      Bei den Schwarzgelben würde der Schweizer demnach einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit bekommen

      Ein Jahres Vertrag?

      Ich meine ein Mann mit einem Standing wie Favre hat es sicherlich nicht nötig so einen Vertrag zu unterschreiben…

      4
    • @ keek, ich gebe dem Litti mal den Kredit, dass er gleichzeitig auf das Spiel achtet..und wie wir ja wissen Multi Tasking ist nur ein Mythos :keks:

      1
  57. jetzt wird es noch mal interessant…20min spielt der BVB nur mit 10

    1
  58. Weil ich gern ein wenig mit Zahlen spiele… Natürlich könnte die TSG am kommenden Wochenende etwas mehr Gas geben um die vier Tore Unterschied zum BVB noch aufzuholen. Aber bei einem Sieg des BVB (denn nur dann ist die Tordifferenz noch ausschlaggebend) von nur 1:0, müsste die TSG mindestens mit 6:1 gegen Augsburg gewinnen um bei Punktgleichheit noch am BVB vorbei zu ziehen. Da halte ich es für wahrscheinlicher dem SV Werder die Daumen zu drücken.

    Insofern stellt sich (mir) die Frage nach der Motivation, warum die TSG sich anstrengen sollte um mit mehr als nur einem oder zwei Toren gegen den FCA gewinnen zu wollen.

    Wir müssen es schon selbst richten! Let’s go!! :vfl:

    1
  59. Favre passt genauso wenig zum BVB wie Korkut zu Leverkusen. Es wäre aus meiner Sicht fatal, da er menschlich noch schwieriger ist als Tuchel. So sehr ich die Transferpolitik und die strategischen Entscheidungen des BVB bewundere, so sehr wundere ich mich im negativem Sinn über dieses Interesse. Ein menschlich schwieriger Trainer für einen menschlich schwierigen Tuchel, das macht null Sinn.

    Favre würde eher zu Bayer passen finde ich. Oder zu Paris oder was weiss ich, aber niemals zu einem so emotionalen Verein. Der würde doch schon nach 3 Wochen verrückt werden, weil ihm 10000 Leute reinreden lach. Aber gut, ist ja nicht unser Bier…

    Ich sehe darüber hinaus bei uns auch die Möglichkeit das sich was tun könnte, je nach Analyse der Saison…Das Interesse an Rosen kann auch ein Zeichen sein das man sucht. Ein unmittelbarer Röttgermann Ersatz wäre er nicht, da er anders arbeitet. Aber ohnehin denke ich nicht, das Rosen die TSG jetzt verlässt. Da wäre er ja saublöd lach.

    7
    • …bin ich der einzige, der bis hierher mit Rebbe und Jonler recht zufrieden ist und sie eine Saison weiter machen lassen würde, nur um, wie man so schön sagt, ein größeres Bild zu bekommen

      11
    • Nein, Du bist nicht der Einzige. :keks:

      13
    • Ich würde sie auch gerne beide weiter sehen, aber ich befürchte das sie schon angezählt wurden. Zumindest von einigen im Umfeld. Dh sie müssen jetzt liefern, sonst reicht die gute Stimmung irgendwann nicht mehr aus. Im Klartext heisst das für mich Klassenerhalt schaffen plus gute Analyse und Transferpolitik im Sommer und dazu passend einen guten Saisonstart. Ansonsten dürfte es eng werden…

      5
    • Nein, bist du eindeutig nicht. Ich bin sehr gespannt, was Jonker auf die Beine stellt, wenn es nicht 5 vor 12 ist. Welchen Kader er will, und wie die Truppe nach einer Vorbereitung spielt. Ich traue ihm da einiges zu.

      Der momentane Ist Zustand ist da ja schon schwer. Der Kader ist nicht gut und dann werden die Spieler wie Schachfiguren auf Positionen hin und her geschoben, wo sie teilweise gerade benötigt werden. Und das in der derzeitigen Situation, ist das alles andere als optimal.

      4
    • Würde man Rosen als direkten vorgesetzten für Rebbe holt, wäre das fatal und man würde eher an Rebbes Ast sägen.

      Ich hoffe/denke/wünsche mir, wenn da was dran ist, dass Er zum großen Umbruch gehört und Er zu dem Ziel geholt wird, mehr Leute mit Fußballverstand in der Führungseben zu haben. Dies wurde ja von einigen seit Jahren bemängelt.

      1
  60. Bruchhagen: Liga braucht den HSV.

    So, also liebe Schiris, nicht, dass da was schief geht gegen Wolfsburg :keks:

    11
    • Und der HSV braucht die Relegation!

      4
    • Aber nur, wenn der HSV den PML an Real verkauft…. :ironie:

      1
    • Naja Bruchhagen war schon immer sehr pathetisch.
      Was soll er aber großartig sagen, da es sich ja um „seinen“ Verein handelt

      0
    • Bruchhagen ist vor allem ein ausgewiesener Kenner der Liga: er ging zu Saisonbeginn davon aus, dass RB gegen den Abstieg spielt….

      2
  61. Zum viel diskutierten aberkannten 2:1 von Schalke gegen Hamburg, hat die Spieltaganalyse von Sport1 dies mit Ihrn mitteln analysiert.

    Der Ball war wohl genau auf der Linie und damit nicht im Aus. Man hat auch die optische Täuschung gezeigt, je nachdem wo der Linienricht steht:

    Dort wo der Linienrichter stand, sah es aus, als ob der Ball im aus war.
    Wäre der Linienrichter an der Linie von der Eckfahne gestanden, hätte Er es gesehen, dass der Ball nicht im Aus war.
    Wäre der Linienrichter weiter rechts von der Eckfahne gestanden, sah es so aus, als ob der Ball drin wär.

    1
    • Der Linienrichter heißt Linienrichter, weil er auf der jeweils relevanten „Linie“ stehen soll und so wenig perspektivische Verzerrungen haben soll wie möglich.
      Von daher: toll gemacht…….

      5
    • Schimpf der sich nicht Schiedsrichterassistent oder Assistenzschiedsrichter?!

      0
    • @Schalentier: wie so oft: you are right:
      „Beim Fußball wird seit der Saison 1996/97 der Linienrichter als „Schiedsrichterassistent“ bezeichnet, um der gestiegenen Verantwortung in der Assistenz des Schiedsrichters für das gesamte Spiel gerecht zu werden.“
      Zitat Wikipedia.
      Der gestiegenen Verantwortung ist der Schiedsrichterassistent in Schalke letzten Samstag ja zu vollsten Zufriedenheit gerecht geworden…

      0
    • Korrekt. Will ja nur sagen, dass der Assistent weitaus mehr Dinge zu tun hat, als nur die Linien im Blick zu haben. Beispielsweise gehören auch das Übersehen von Abseitsstellungen, das Ignorieren von Fauls oder das Petzen, wenn Spieler des Vereins mit kleinerer Lobby Nicklichkeiten begehen, zu seinem Verantwortungsbereich.

      2