Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Schäfer: „Ich habe zu viel gedopt!“

Schäfer: „Ich habe zu viel gedopt!“

Sommerbiathlon
 
Es war eine heitere und unglaublich lustigste Trainingseinheit, die die Fans heute beim VfL Wolfsburg sehen konnten. Dabei konnte man zunächst wenig erwarten. Über die Hälfte des Teams befindet sich auf Länderspielreise. Mit der Rumpftruppe ist kein größeres Trainingsspiel oder dergleichen möglich. Dennoch ließen sich die Co-Trainer heute etwas ganz Besonderes einfallen. Während Chef-Trainer Dieter Hecking aus privaten Gründen frei bekommen hatte, ließ Co-Trainer Dirk Bremser auf der kompletten Fläche zweiter Fußballfelder den „Fußball-Sommerbiathlon“ aufbauen.

Folgende Spieler waren anwesend:
Casteels, Torhüter 2, Schäfer, Knoche, Träsch, Caligiuri, Guilavogui, Naldo, Jung, Lopes, Dost, Dante, Draxler, Azzaoui
 
Biathlon2
 

Der Fußball-Sommerbiathlon:

Noch bevor die Spieler auf den Platz traten, war der Parcours auf zwei Fußballfeldern aufgebaut. Die Torhüter trainierten separat. Dirk Bremser rief seine Spieler zusammen und erklärte lange. Dann die laute Frage: Haben das alle verstanden? Gleich mehrere Spieler hoben die Hand, zeigten auf die verschiedenen Stationen. Es war klar – so viel konnte man nicht gleich auf Anhieb verstehen.
 
Bremser-Team
 
Bremser: „Sobald eine Station erfolgreich absolviert ist, dürft ihr den Ball in die Hand nehmen und zum Ausgangpunkt zurücklaufen, wo der Ball wieder abgelegt werden muss. Das Lauftempo dürft ihr euch aussuchen.“

Gesagt getan: Die Truppe setzte sich im Schneckentempo in Bewegung. Die Spieler dachten sich wohl:“… der Coach sagte ja, „so schnell wir wollen…“
Bremser lacht: „Ok, wenn ihr meint. Ich bin bis heute Abend hier :)“
Die Spieler zogen das Tempo an.
 
Dante-Bremser
 
Bei der ersten Laufrunde (1) liefen gleich die Wolfsburger Konditionswunder schnell vorweg: Robin Knoche und Marcel Schäfer. Bas Dost trotte etwas demotiviert hinterher.
Bremser lachend: „Ok Bas, ich sehe, du willst es nicht durch Laufen schaffen, sondern setzt eher auf deine Technik.“ :)
 
FELIPE
 
Nach einer Runde schnappten sich alle Spieler Bälle (2) und es ging zur ersten Übung. Hier sollten die Spieler vom 16er den Ball an die Latte schießen. Knoche, Caligiuri, Guilavogui und Träsch waren die schnellsten. Andere Spieler brauchten viele Versuche. Am Ende waren noch drei Spieler übrig, die es einfach nicht hinbekommen wollten: Draxler, Dante und Azzaoui! „Ach, die Neuen… :)“
 
Draxler-Azzaoui
 
Weiter ging es mit einer zweiten Laufrunde und der nächsten Übung. Es waren drei kleine Tore aufgebaut (2x Einmetertore, 1x Zweimetertor). Von 10 Meter Entfernung sollte man drei Bälle in die Tore schießen. Gelang dies, durfte der Spieler zu seiner nächsten Laufrunde aufbrechen. Gelang dies nicht, so gab es Strafrunden um einen kleinen Parcours – ähnlich wie beim Biathlon. Für jeden Fehlschuss eine Laufrunde.
 
Schussübung
 
Nach der nächsten Laufrunde folgte eine weitere Station. Das Tor lag auf dem Boden mit der Netzseite nach oben. Die Spieler sollten gefühlvoll den Ball so schießen, dass er auf dem Netz zum Liegen kam und nicht runterrollte. Einige Spieler schafften es sofort, andere bissen sich zunächst die Zähne aus. Es wurde viel gelacht und sich gegenseitig gefoppt.
 
Träsch
 
Danach stand Laufrunde 4 an und die nächste Übung am zweiten Tor. Hier lag das große Tor ebenfalls, dahinter lag ein weiteres kleineres Tor. Bei dieser Station sollten die Spieler über beide Tore hinwegschießen, den hinteren Zaun als Bande nutzen, so dass der Ball ins kleinere Tor rollt. Danach Laufrunde 5.
 
Biathlon4
 
Es wurde schnell deutlich: In Sachen Kondition macht niemand etwas Robin Knoche und Marcel Schäfer vor. Egal wie gut sie bei ihren Übungen waren, im Laufen holten sie immer wieder entscheidende Meter heraus. Eher laufschwach: Naldo, Dante und Dost.
 
KNoche
 
Zu guter Letzt wurde vor dem hinteren Tor noch einmal die erste Übung wiederholt. Die Latte sollte getroffen werden. Nach der letzten Laufrunde wurde die Zeit genommen. In dieser Reihenfolge kamen die Spieler an:
Knoche, Schäfer, Caligiuri, Draxler, Guilavogui, Azzaoui, Felipe, Träsch, Jung und im Dreiklang: Naldo, Dante und Dost.
 
Team-Bendtner-mobil
 
Danach gab es eine längere Pause. Es folgte Durchgang zwei. Die Spieler starteten jetzt einzelnen mit dem Zeitvorsprung, den sie sich im ersten Durchgang erhausgelaufen hatten. Knoche hatte die halbe Runde schon rum, da startete Schäfer. Auf halber Strecke brüllte Schäfer über den ganzen Platz zu Knoche: „Spürst du meinen Atem in deinem Nacken?“ :)
Alles lachte.
 
Schäfer-Draxler
 
Dann der Einbruch von Knoche: Erst nach längerer Zeit kamen die letzten bei dieser Übung an, doch Knoche stand immer noch dort. Ein Treffer wollte ihm nicht gelingen. „Ah, der Knoche ist noch hier“, scherzten einige. Schütze um Schütze traf, nur Knoche nicht. Irgendwann gelang es ihm und schon düste Wolfsburgs IV weiter.

Als letzter blieb Christian Träsch übrig. Die Zeit verging und Träsch traf und traf nicht. Bremser, der hinter dem Tor stand, um die Bälle zurückzuwerfen rief zu Ton Lokhoff rüber:
„Komm, übernimm Du mal, ich kann nicht mehr. Aber wir lassen nicht locker bis er es schafft.“ :)
Wieder großes Gelächter.
 
Lattentreffen
 
Nach einer gefühlten Ewigkeit – einige Spieler hatten schon fast den ganzen Parcours bewältigt – schepperte dann die Latte. Jubelnd riss Träsch die Hände in die Höhe! „Jaaaa, geschafft!“ Ein Ball in den Himmel geschossen folgte.
Träsch zu Bremser: „Wenn ich jetzt noch gewinne, dann bekomme ich aber 400 Euro…!“ :)

Auf der anderen Seite ein ähnliches Bild. Bas Dost verzeifelte an der zweiten Übung, wo der Ball auf dem Tornetz zum liegen kommen sollte. Nach vielen Minuten hatte ihn Träsch eingeholt. Gemeinsam beendeten sie die letzte Laufrunde.
 
Dost
 
Ruhmreicher Sieger des zweiten Durchganges und damit auch der Gesamtübung wurde Marcel Schäfer, der im Ziel die Arme in die Höhe riss und schrie: „Ich habe einfach zu viel gedopt!“ :)
Danach sank er erschöpft ins Gras.
 
Schäfer
 
Zum Schluss wurden die ersten Platzierungen unter dem Applaus der Teamkameraden gefeiert. Die Spieler hatten jede Menge Spaß und auch die Zuschauer kamen aus dem Lachen nicht mehr heraus. Die Reihenfolge: Schäfer, Guilavogui, Caligiuri, Draxler, Knoche + Jung, Naldo, Dante, Azzaoui, Träsch + Dost.

Daumen hoch für unser geniales Co-Trainer-Team!

 


Dante-Azzaoui
 
 

Deutschland – Polen

Sehen wir heute Abend noch André Schürrle? Zur Halbzeit steht es 2:1 für Deutschland…
 
 

15 Kommentare

  1. Marcel Schäfer ist wohl neben Benaglio die am meisten von mit geschätzte Persönlichkeit der jüngeren VfL Geschichte :top:
    Geile Idee von unserem Standard King Bremse ;)

    0
  2. Bremse ist der geilste

    0
  3. Toller Bericht, klasse Trainingsidee ;)

    0
  4. Im neuesten WAZ Bezahlartikel steht, dass wir in der Pole Position stehen bei einer Verpflichtung von Embolo. Wir seien leider zu spät an ihn heran getreten. Leider gab er schon den Verantwortlichen von Basel seine Zusicherung zu bleiben.

    Im Winter wird ein neuer Versuch gestartet, zwar seien noch andere Vereine an ihm dran, z. B. Gladbach aber wie bereits beschrieben, seien wir in der Pole Position unter anderem wegen Francisco und Ricardo Rodriguez, Klose und Benaglio. Zudem sehe er hier die Möglichkeiten doch auf Top Niveau zu entwickeln.

    0
  5. Embolo wäre wirklich ein Spitzentransfer. Man kann doch in aller Ruhe mit Embolo und Basel den Transfer vorbereiten und den Spieler im Januar fest verpflichten. Ich würde mir auch wünschen, dass man noch einen zweiten jungen Spieler für die Außenbahn fest verpflichtet (Quincy Promes, Keita Baldé).
    Wenn man tatsächlich noch Jung abgibt, hat man mit Vieirinha und Träsch ausreichend Personal für die RV-Position. Im Spiel gegen Schalke sah das sehr gut aus.

    0
  6. Wenn es machbar ist, würde ich mich über ein neues Trainingsvideo seht freuen ! :top:
    Einfach mal 5 Minuten nur die Neuzugänge filmen :)
    So würde man auch mal sehen was Azzaoui so kann.

    Also wenn du Lust hast, ich würde mich sehr freuen :like:

    0
    • Das war mein Plan gestern und auch heute. Die Kamera habe ich ja immer mit dabei. Aber während der Woche, wo so viele Spieler fehlen, gibt es kaum Spielszenen. Am Tag, wo das Testspiel gegen die 2. stattfand, war ich leider nicht da.

      Aber eine kleine Einschätzung von den Trainingszuschauern unter der Woche und auch letzte Woche: Azzaoui hat es voll drauf. Schnell, engagiert, technisch gut, …

      Die Fans sind begeistert von ihm. Ich muss mir erst noch ein genaueres Bild machen, weil ich letzte Woche nicht so häufig da war. Aber ich gerne wieder mehr Filmen, sobald die anderen Spieler zurück sind.

      0
    • Sehr schön :top:

      0
    • Nicht nur dieser. Auch Ascues bitte. Der sollte doch schon langsam seine Kondition verbessert haben.

      Ich würde nämlich Ascues in den Pool der DM mit Gustavo, Guilavogui und Seguin einordnen und Arnold wieder mit nach vorn ziehen, da er körperliche Nachteile hat. Er hat aber gezeigt, dass er schnelle Pässe in die Tiefe und auch gut schießen kann.

      0
  7. Dann haben unsere ach so schlechten scouts wohl doch mal was richtig gemacht…. :vfl:

    0
    • Oder Didier Frenay, der ja angeblich ein sehr gutes Verhältnis zu Allofs hat, hat ihm da mal einen kleinen Tipp gegeben. Habe vor dem offiziellen Wechsel mal auf der Website von Frenays Berateragentur nachgeschaut, und da war Azzaoui schon gelistet.

      0
  8. Wahnsinns-Tor von Seguin bei der U23 heute :) Letztes geuploadetes video!

    https://instagram.com/vfl.wolfsburg/

    0