Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Sky-Einschaltquote: VfL Wolfsburg Tabellenletzter

Sky-Einschaltquote: VfL Wolfsburg Tabellenletzter

Laut neusten Zahlen liegt der VfL Wolfsburg bei den Einschaltquoten des Bundesliga-Senders Sky an letzter Stelle. Waren es vor einem Jahr im Schnitt noch 210.000 Zuschauer, die ein Spiel des VfL Wolfsburg sehen wollten, so sank die Quote in dieser Saison auf 150.000 Zuschauer.

Aber auch allgemein hatte Sky mit einem Zuschauerschwund zu kämpfen.

Berechnet wird der Wert aus der Zahl der Zuschauer, die eine Partie des VfL direkt gewählt haben und aus Zuschauern, die die Konferenz geschaut haben. Konferenz-Zuschauer werden dabei in dem Verhältnis aufgeteilt, wie sich die Quoten bei den Einzelspielen darstellen. Wer mehr Zuschauer im Einzelspiel lockt, erhält auch eine höhere Quote bei der Konferenz.

Die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen.
Wie viele Zuschauer ein Spiel des VfL Wolfsburg anschauen, hängt stark von den Anstoßzeiten ab. In dieser Saison hatte der VfL nur Samstagspiele um 15.30 Uhr (+ einem Mittwochsspiel), wo die Konkurrenz groß ist. Mannschaften die bis zu diesem Zeitpunkt häufig Freitags- oder Sonntagsspiele ausgetragen hatten, konnten höhere Zuschauerzahlen einsammeln.

Auch die Spielansetzungen spielen eine Rolle.
Ein Beispiel: In einem Jahr schauen mehr Fans ein Spiel des VfL Wolfsburg gegen die Bayern, wenn andere attraktive Mannschaften wie Dortmund oder Schalke gegen Hoffenheim oder Hannover spielen. In anderen Jahren sinkt die Zuschauerzahl bei einem Spiel des VfL gegen die Bayern womöglich, weil parallel Dortmund auf Schalke trifft und Köln auf Gladbach.

Insgesamt wird der VfL Wolfsburg immer in den unteren Regionen bleiben, weil der Verein einer der jüngsten in der Liga ist und der Kuchen an Deutschlandweiten Fans schon lange verteilt ist. So kann sich der VfL auf die Fans in der Stadt und Region verlassen, doch weil diese zu den kleinsten in Deutschland gehören, wird aus dem VfL nie der ganz große Quotenbringer – ein Umstand mit dem man als VfL-Fan sehr gut leben kann.

Am Ende wird es natürlich auch am VfL selbst liegen, die Zahlen zumindest im Rahmen wieder etwas freundlicher zu gestalten, indem wieder bessere Leistungen als in den vergangenen beiden Jahren gezeigt werden.

Der VfL Wolfsburg ist, was dies betrifft, auf einem guten Weg!
 
 
Zur Diskussion  
*Wir diskutieren dieses Thema gerade unter dem Tagesticker.