Sonntag , September 19 2021
Home / News / Tag 3 in Bad Ragaz: Dost fällt mit Magenverstimmung aus

Tag 3 in Bad Ragaz: Dost fällt mit Magenverstimmung aus

Junior-Malanda
 
Tag 3 in Bad Ragaz – Vormittagstraining 21.7

Bas Dost nicht im Training

Bas-DostDas Unglück bleibt Bas Dost dicht auf den Fersen. Nach zahlreichen Verletzungen kehrte der Holländer Mitte letzter Woche von der Reha aus den Niederlanden zurück nach Wolfsburg. Für eine Einheit auf dem Trainingsplatz hatte es noch nicht gereicht. Im Trainingslager in Bad Ragaz begann Dost am Samstag zunächst mit dem Einzeltraining. In dieser Woche sollte er langsam ans Mannschaftstraining herangeführt werden, sofern seine Knöchelverletzung nicht reagiert.
Doch gleich in der ersten Einheit der neuen Woche fiel Bas Dost erneut aus. Der Holländer war mit einer Magenverstimmung im Hotel geblieben.


 

Vieirinha zurück in die A-Elf

Vieirinha2Eine gute Nachricht gibt es von Vieirinha: Der Portugiese, der sich in der letzten Saison das Kreuzband gerissen hatte, trainierte und spielte seit seiner Rückkehr durchgehend mit einem Tapeverband über seinem operierten Knie. Heute bei der Vormittagseinheit betrat Vieirinha den Trainingsplatz zum ersten mal ohne Tape am Knie.
Beim Trainingsspiel kehrte der schnelle Rechtsaußen zurück in die A-Elf. Diese Position hatte er seit seiner Rückkehr ins Training zunächst verloren. Vieirinha fiel im heutigen Trainingstest durch sehr viel Spielfreude, Wendigkeit und Spaß auf. Der Portugiese ist auf bestem Weg zurück zu seiner alten Rolle, Form und Funktion im Team.

Das Vormittagstraining des VfL (Tag 3)

Die Einheit startete mit ausgiebigen Dehnübungen. Anschließend fanden erneut Passübungen statt ( Hinterlaufen,  Seitenwechsel und alles zusammen mit Torabschluss).
 
3541405940321304
 
Nach 45 Minuten startete erneut ein Spiel auf großem Platz.
Team A: Grün- Schäfer, Naldo, Klose, Jung – Malanda, Arnold – Perisic, Hunt, Vieirinha – Olic
Team B: Drewes – Seguin, Sprenger, Knoche, Hamroll – Cali, Medo, Schulz, Stolze, Klich – Scheidhauer

Team A könnte die Mannschaft für das morgige Testspiel darstellen.
3571405940332243Bei dem Trainingsspiel gibt es viele Vorgaben. Die Angriffe dürfen z.B. nur eine bestimmte Zeit dauern. Hecking unterbrach erneut oft das Spiel. “Wir brauchen höheres Balltempo, schärfere Pässe”, schallte es vom Platz zu den Fans herüber.
Team B durfte erst in der eigenen Hälfte angreifen. Es sollten möglichst nur 2 Ballkontakte entstehen. Nach 15 Minuten wurden die Rollen getauscht. Erneut war es Team B, welches wie Tags zuvor das erste Tor durch Scheidhauer erzielte. Team A glich durch Naldo aus. Das Spiel endet nach 60 Minuten 1:1. Trotzdem wollte Dieter Hecking einen Sieger ermitteln und ließ Elfmeter schießen.
Für A verschießen Maxi und Hunt.
Bei B verschießen Medo, Cali und Scheidhauer. Team A gewinnt. Danach ist Schluss.


 

Rückblick:
Das Nachmittagstraining vom Sonntag (Tag 2):

Das Training startete mit Aufwärm- und Dehnübungen.  Danach folgten Übungen zum Spielaufbau über den ganzen Platz: Seitenwechsel, Hinterlaufen, scharf vors Tor flanken mit Abschluss.
 
3251405874619867
 
Hecking wurde regelmäßig laut und war verärgert. Grade wenn der letzte Pass nicht ankam oder das Tor nicht gemacht wurde.
Danach trainierten die Torhüter separat. Im Anschluss lag die konzentration erneut auf der Kondition und Fitness. Es gab Intervall- und Steigerungsläufe mit Oliver Mutschler.  Schäfer, Koche,  Malanda und Schulz die ganze Zeit im vorderen Drittel. Naldo, Perisic und Klich im letzten Drittel zu finden.

Die Fitnesseinheit dauerte 30 Minuten. Im Anschluss gab es noch ein Abdehnen. Trainingsdauer 1 h 45 min. Am Sonntagnachmittag waren circa 200 Zuschauer vor Ort, was wohl am freuen Wochenende gelegen hatte.

Übrigens:

“Das Stürmerproblem ist gelöst. Allofs wird unser neuer Stürmer. Während der Fitnesseinheit haben unsere 3 Trainer und Allofs die Bälle im Tor versenkt. Wahnsinn was der Herr Allofs noch am Ball kann.”

 
 

27 Kommentare

  1. VfL bindet polnisches Sturmtalent bis 2018.
    Der polnische Junioren-Nationalspieler Oskar Zawada hat beim VfL Wolfsburg einen Lizenzspielervertrag bis 2018 unterzeichnet.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/zawada-unterzeichnet-profivertrag.html

    Freut mich das er einen Profivertrag bekommen hat

    0
    • Endlich mal ein vielversprechendes Talent das auch gehalten wird.

      0
    • Ich bin gespannt ob Oskar seinen positiven Trend aus der A-Jugend im Herrenbereich fortsetzen kann. Für seine Größe war er jedenfalls technisch begabt und vielleicht irgendwann für die Profis eine alternative.

      0
  2. Erstmal:
    Vielen lieben Dank für deine/eure Informationen. Das ist total toll so nah am Geschehen zu sein!

    Zweitens:
    Was ist mit Diego und Ricci: sollten die nciht heute zurück sein?

    0
    • Vielen Dank! Ja, sie werden heute zurück erwartet. Für die Vormittagseinheit war es allerdings noch zu früh für beide. Sollten sie bei der Nachmittagseinheit um 16.30 Uhr dabei sein, werden wir darüber selbstverständlich berichten.

      0
  3. Jönsson nun bei Aalborg:

    #AaB have signed VfL Wolfsburg’s Rasmus Jönsson on a permanent 2-year deal, after the Swede’s successful loan-spell last season. #SLDK

    0
  4. Zu Dost: Typisch!
    Zu Vieirinha: Auch typisch ;)

    Freut mich, dass Vieirinha wieder oben auf ist. Er wird in der neuen Saison sicherlich wieder Stammspieler über rechts werden.

    Von Bas Dost hört man immer nur, dass er Vollgas geben will, dann aber trotzdem immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hat. Naja.

    Vielen Dank auch von mir für die vielen tollen Infos aus dem Trainingslager.

    0
    • Schön wäre es, wenn man mit Vieirinha verlängert und er dann noch länger bei uns Stammspieler sein kann.

      Ich wüsste auch nicht, welcher Spieler ihn verdrängen sollte auf rechts. DeBruyne gehört einfach in die Mitte und ansonsten haben wir niemanden für die RA Position, der die halbwegs vernüftig spielen kann.

      Meine große Hoffnung ist, dass Hecking nicht auf die wahnwitzige Idee kommt Olic, sofern er nicht Stürmer spielt, auf den Außen einzusetzen.

      0
    • Wieso gehört de Bruyne denn so dringend in die Mitte? Man liest es andauernd, aber eine Begründung dazu gab es noch nie.
      Für mich ist de Bruyne ein moderner Offensivspieler, der aufgrund seiner Ausbildung vorne alles spielen kann. Hunt z.B. kann seine Passsicherheit und Abschlussstärke am besten im Zentrum ausspielen, für Arnold gilt ähnliches. Dazu ist dieser auch noch ein sehr geradliniger Spieler, der nicht unbedingt das Dribbling sucht.
      Aber de Bruyne und auch Perisic sind sowohl stark im Abschluss, gut im Eins gegen Eins (und suchen diese Situationen auch), legen große Strecken mit vielen Sprints zurück und gut verteidigen können sich auch. Wenn Hecking meint de Bruyne auf den Flügel stellen und mit Hunt einen weiteren zentralen Spieler verpflichten zu müssen, wird dem ganzen ein größerer Plan und einige taktische Überlegungen zugrunde liegen.
      Mit Caligiuri und Vieirinha, die hauptsächlich auf dem Flügel ihre Stärken ausspielen können, sehe ich uns vorne bereits sehr gut aufgestellt. Wie man die Probleme hinten löst wird sich im Laufe der nächsten Wochen zeigen und wird wohl auch vom Heilungsverlauf von Träschs Verletzung abhängig sein.

      0
    • Exilniedersachse

      @Wunschtraum: Ich wollte dir bis kurz vor Schluss zum größten Teil zustimmen. Dann hast du aber Calli erwähnt. Die unglaubliche Leistungssteigerung des Herrn Perisic im Laufe der letzten Saison lässt mich vorsichtig sein und nicht von einem Fehleinkauf sprechen. Aber Calli muss sich immens steigern um ansatzweise eine Chance gegen die deutlich besseren Alternativen zu haben.

      KdB kann natürlich jede Position in der offensive spielen. Mit seinem direkten Passpiel kann er im Zentrum aber mit 2 einstartenden Spielern vor ihm eine noch größere Waffe sein. Das System wird hoffentlich davon leben, dass die Positionswechsel noch häufiger und sinnvoller im Spiel durchgeführt werden. (Auch ein Vierinha kann im Zentrum ins 1 gg 1 gehen) Im großen und ganzen kommt s darauf an, dass die Spieler sich intelligent verhalten.

      Eingespieltheit ist das, was jetzt wichtig ist und da bin ich mal gespannt denn das war letztes Jahr etwas wenig nach der Vorbereitung und diese wird deutlich schwerer und die Aufgaben größer.

      0
    • Für Caligiuri wird es bei der Fülle an Offensivspieler wohl nicht ein mal zu regelmäßigen Kadernominierungen reichen. Aber ein Mann von seiner Qualität als Nachrücker ist schon extrem stark und das muss hier von keinem schlechtgeredet werden. Darauf wollte ich hinaus.
      de Bruyne zieht auf dem Flügel aber auch die Gegenspieler an wie der Speck die Mäuse. Das schafft Räume im Zentrum, die Arnold mit seiner Schusstechnik und Malanda mit seiner Dynamik von hinten heraus nutzen können um schneller den Abschluss suchen zu können.
      Ich finde es im Endeffekt egal wo de Bruyne spielt, da er die Qualität für alles hat und man diese Entscheidung wohl auch vom Gegner und dessen Stärken und Schwächen individuell treffen wird.

      0
  5. Na wenn das mal bei Dost nicht auch eine “Magenverstimmung” sein kann, damit er sich nichts mehr tut, für einen Wechsel.

    Vielleicht stimmen die Zeilen ja, dass in Beraterkreisen gesagt wird, dass wir diese Woche einen Stürmer verpflichten und nein ich will damit nicht auf Lukaku deuten…

    0
  6. @admin:
    kleiner persönlicher Wunsch: könntest du in Zukunft vllt. bei der Angabe einer Formation die rechte Seite zuerst nennen und nicht die linke?

    zwar nicht schlimm, aber wenn alle andern es so machen, gewöhnt man sich dran… ;)

    0
  7. Anfrage an die Spezies:

    Weiß jemand etwas Konkretes zu Gustavo. Bei Spox gibt es dauerhaftes Gebashe, wie wenn die unbedingt einen Wechsel herbeireden wollten:

    Der wechselwillige Gustavo…..
    Kommt der Nachfolger aus Spanien?
    Der Berater von Gustavo verhandelt mit…..
    Gustavo nach Monaco?

    So geht das immer wieder und mir zunehmend auf den Keks! Gehört die Truppe zu Bild?

    0
    • nein, die gehören nicht zur Bild, aber die sind natürlich auf viele Klicks etc. angewiesen, das merkt man total an den Bayern und Dortmund Themen die dort überwiegend gepostet werden und an den teils reißerischen oder auch absichtlich irrtümlichen oder zumindest verwirrenden Headlines.

      0
  8. Bas Dost hat so viel Verletzungspech, dass man sich fragen muss, ob es wirklich nur Pech ist.

    Es gibt präventive Methoden, Verletzungen vorzubeugen (Ernährung, gezieltes Training, etc.). Wäre interessant zu erfahren, ob er und sein Umfeld wirklich professionell genug dahingehend arbeiten.

    0
    • Mit einer Magenverstimmung, würde ich jetzt spontan Nein sagen. :)

      0
    • wenn ich eine Magenverstimmung habe, dann hab ich unachtsam gegessen oder getrunken, oder ich habe geschummelt…

      0
    • Exilniedersachse

      Oder die Magenverstimmung kommt von irgendwelchen Medikamenten. Die Sachen, die so halbanvalide schlucken müssen, können ganz schön auf den Magen gehen.
      Ich habe mir immer wieder Hoffnung gemacht, dass es mit Dost was wird aber ehrlich gesagt habe ich den Glauben an ihn verloren.

      0
  9. Kann jemand was zu Oskas stärken sagen?

    0
    • Naja groß und robust, als Sturmtank zu gebrauchen. Für höhere Aufgaben fehlt allerdings noch einiges. Sehe ihn jedenfalls für die kommende Saison nicht als Verstärkung für unsere 1. Mannschaft.

      0
  10. Ist er denn “besser” als Scheidhauer?

    0
    • Nein momentan jedenfalls noch nicht. Sind ähnliche Spielertypen würde ich sagen. Im U19 Bundesliga-Halbfinale ist mir Zawada jetzt auch nicht sonderlich positiv aufgefallen, außer halt durch die Eigenschaften, die ich bereits genannt habe.

      0
  11. Nun offiziell: die MRT untersuchung ergab die entsprechende Verletzung bei Traesch (6-8 Wochen) Pause.
    quelle: SSNHD

    0
  12. Auch wenn wir wirklich noch ‘nen neuen Stürmer brauchen und Dost scheinbar ‘ne Pechsträhne hat: Seine Interviews sind halt irgendwie trotzdem geil!

    https://www.vfl-wolfsburg.de/woelfetv/profis/saisonvorbereitung/trainingslager-in-bad-ragaz/interview-mit-bas-dost-das-gefuehl-ist-super.html

    Er ist schon ein sympathischer Typ, schade dass er nicht besser gespielt hat (spielen kann?!)…

    0
  13. Da muß ich doch auch mal eine Lanze für Dost brechen. Ok, er hat bisher meistens nicht wirklich überzeugt. Durch die Verletzungen und den damit verbundenen Trainigsrückstand ist aber auch die Frage, was man realistisch erwarten kann.

    Und ich finde schon, daß man in den letzten Spielen auch eine deutliche Leistungssteigerung sehen konnte. Plötzlich konnte er auch richtig Fußball spielen und nicht nur im Strafraum rumstehen und auf Bälle warten. Wenn sich die Entwicklung fortsetzt, könnte er doch eine brauchbare Alternative werden.

    Natürlich braucht der Vfl für seine Ansprüche dennoch einen weiteren Topstürmer…

    0