Montag , September 28 2020
Home / EM 2016 / Tag05: Vieirinha startet mit Portugal in die EM

Tag05: Vieirinha startet mit Portugal in die EM

Vieirinha
 
Vieirinha ist der letzte EM-Teilnehmer des VfL Wolfsburg, der heute in die EM startet. Um 21 Uhr geht es für die Portugiesen gegen den vermeintlichen Underdog Island. Alles andere als ein souveräner Sieg der Portugiesen wäre eine Überraschung.

Vieirinha ist als Rechtsverteidiger bei den Portugiesen gesetzt. Im Sturm ist Portugal mit Superstar Christiano Ronaldo und Nani hochklassig besetzt.
 
Ronaldo
 
In der Gruppe F gab es am Abend ein Aufeinandertreffen zwischen Österreich und Ungarn. Am Ende konnte Ungarn die Partie mit 2:0 für sich entscheiden.
 
 

9 Kommentare

  1. Viele Freiheiten für Vieirinha auf der rechten Seite. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es das 1. Mal klingelt.

    Edit: kaum sage ich es, kommt diese Mega Chance von Nani.

    0
  2. Links neben dem linken Tor hängt eine Wolfsburg Fahne!!! :top: :vfl:

    22
  3. Nur noch 1:1 :knie:

    Wer hätte das gedacht?

    Vieirinha drücke ich natürlich die Daumen.

    0
    • Hat aber nicht geholfen.
      Adelino André Vieira de Freitas hat bei der Flanke zum 1:1 wieder mal meilenweit vom Gegner entfernt gestanden…
      Er spielt ein wenig glücklos, obwohl sein schönes Direktspiel zur Flanke vor dem 1:0 führte.

      1
    • Naja ich habe nur die Wiederholung gesehen und da scheint die gesamte Aufteilung nicht gut gewesen zu sein.

      Warum verlässt Pepe(war es glaube ich) da den Mann am „langen Pfosten“ im Rücken von Vieirinha?
      Da konnte er nur schlecht aussehen.
      Pepe hätte beim Torschützen bleiben müssen und Vieirinha den man am „kurzen Pfosten“ decken müssen.

      Meiner Meinung nach hat da Pepe Vieirinha eher irritiert, wobei man natürlich sagen kann/könnte, dass Vieirinha auch da evtl. nicht gut gestanden(beim vorderen Isländer)

      4
    • Über die Verantwortung beim falschen Stellungsspiel, das zum Ausgleich führte, kann man sicherlich streiten. Reden Pepe und Vieirinha miteinander und stimmen sich ab, wer wen übernimmt, passiert gar nichts.
      Vieirinhas sonstiges Spiel sehe ich aber etwas kritischer. Er war zwar auf der rechten Seite nach vorn recht rührig, blieb mit seinen Hereingaben aber oft am Gegner hängen oder sie waren ungenau und fanden die Mitspieler nicht. Das war auch in WOB oft zu sehen, dass er die Bälle zunächst gut festmacht, sie dann aber zu hastig und unpräzise weitergibt. Ich wäre nicht überrascht, wenn wir beim nächsten Spiel auf der Position schon den Deutsch-Portugiesen Cedric Soares sähen, der nur den Nachteil hat, dass er noch kleiner ist als Vieirinha.

      1
    • Wie gesagt, ich habe das Spiel nicht gesehen bzw. nur wenige Minuten, deswegen kann ich Vieirinha ansonsten nicht beurteilen, aber das er im Vergleich zum VfL keinen großen Leristungssprung machen würde, war ja auch so zu erwarten.

      0
  4. Da ist die Überraschung perfekt. Damit ist die Gruppe F die spannendste. Man hat wieder einmal gesehen, wie wichtig es ist eine geschlossene Mannschaftsleistung zu zeigen. Ein Haufen an Einzelkönner reicht oft nicht. Irgendwie denke ich dabei an unseren VfL.

    1
    • Nee, da ist doch nur der Trainer verantwortlich.

      Am besten gefallen mir die Schiedsrichter. Hoffe mal, daß diese Linie zukünftig auch in der BuLi gefahren wird und nicht jedesmal gepfiffen wird, wenn einer umfällt.

      7