Donnerstag , Oktober 22 2020
Home / News / Taktik und Zweikämpfe auf dem Trainingsplan

Taktik und Zweikämpfe auf dem Trainingsplan

+++ Freitagstraining +++

Am heutigen Freitag Vormittag gab es um 10 Uhr die einzige Trainingseinheit des Tages.

Felix Magath, der gestern beim Nachmittagstraining fehlte, war genau so zurück, wie Diego und Diego Benaglio.
 

Das Training war nahezu identisch mit der gestrigen Nachmittagseinheit.
Nach einer kurzen Aufwärmphase wurde das Team erneut in zwei Gruppen geteilt.
Gruppe 1 übernahm erneut Bernd Hollerbach, Gruppe 2 Andries Jonker.

    Anwesende:

  • 28 Spieler,
  • darunter 3 Torhüter
  • Arnold wegen Schule am Vormittag nicht dabei
  • Pannewitz weiterhin nur in der 2. Mannschaft
  • Jungbin Park weiterhin dabei
  • Polak im Einzel-/Aufbautraining

1. Übung:
Unter der Führung von Bernd Hollerbach wurden Zweikämpfe trainiert. Gespielt wurde nicht wie sonst üblich auf zwei Tore, sondern nur auf eines. Dazu wurde der erste Ball von Hollerbach ins Spiel gebracht. Die Duellanten mussten im Sprint den Ball erkämpfen und sich im Zweikampf durchsetzen und vorm Tor zum Abschluss kommen.

Andries Jonker feilte hingegen weiter an spielerischen Elementen. Er stellte Spieler an verschiedenen Positionen, die mit Hütchen markiert waren auf. Danach wurde kurz hinter der Mittellinie der Ball ins Spiel gebracht. Der erste Spieler passt zur nächsten Station, und bewegt sich sofort in Richtung gegnerisches Tor. Spieler Nr. 2 nimmt den Ball an, lässt kurz abtropfen und bewegt sich ebenfalls in Richtung Tor. Spieler Nr. 1 passt den abtropfenden Ball scharf auf Spieler Nr. 3, der den Ball kurz zurück legt auf den heraneilenden Spieler Nr. 2.
Auf diese Weise rücken die Spieler überschlagend Richtung der gegnerischen Hälfte vor. Wer einen Pass spielt, bleibt nicht stehen, sondern bewegt sich sofort und bietet sich an.
Passen und Verschieben. Die Spieler des VfL müssen lernen sich mehr zu bewegen, auch ohne Ball. Dies wurde heute mit Jonker trainiert.
Vor dem Tor gab es dann zwei Anspielstationen, die den Ball kurz abtropfen ließen, um den heraneilenden Spieler in Schussposition zu bringen.
Fast alle 5 Minuten unterbricht Andries Jonker die Übung, ruft das Team zusammen und gibt genaue Anweisungen und Korrekturen.

Die Übung wurde mehrfach variiert – mit einer Ballberührung, mit zwei Ballberühungen, einfaches Passen von Station zu Station, oder überschlagend.

Nach einer halben Stunde wechselten die Teams von der Hollerbach-Übung hinüber zur Jonker-Übung und umgekehrt, so dass jeder Spieler in der Genuss beider Übungen kam.

Trainingsende:
Nach gut einer Stunde war das Freitagstraining beendet. Eine Gruppe blieb länger auf dem Trainingsgelände und trainierte weiter mit Jonker Strafraumsituationen und Torschüsse, bzw Hereingaben:

Lakic, Kahlenberg, Orozco, Schäfer, Dost, Träsch, Klich

Nach dem Training: Vieirinha zwickt es am Fuß
 
 

20 Kommentare

  1. Hoffentlich kann Vieirinha am Sonntag , mal von beginn an spielen , auf Links nebne Diego

    0
  2. ich hoffe auch, dass vierinhia am sonntag dabei ist. hoffentlich ist es nichts tragisches was da im fuß zwickt!

    0
  3. Und was macht Magath während des Trainings?

    0
    • meistens , steht der rum und guckt sich an , wie seine Co-Trainer dat Training machen. Er macht auch hier und da mal ne Ansprache , aber dat wars dann schon

      0
    • @wob38
      Deine S-Taste scheint kaputt zu sein.

      0
  4. Vieirinha ist angeschlagen? Habe ich da was verpasst?

    0
    • Was sollst du verpasst haben? Nach dem gestrigen Training fasst sich Vieirinha an den Fuß. Vielleicht hat er sich nur über das falsche Schuhwerk beschwert :)

      0
  5. Ich würde 4-4-2 mit Raute spielen…und Jönsson neben Dost stürmen lassen, Olic und Vieirinha von außen…Jönsson bekommt nie eine echte Chance, ich bin’s leid…wir holen Spieler mit Perspektive, die nie mehr als max. 10 min spielen dürfen…wenn wir diese dann aber ausleihen und die dann aufblühen fragt sich hier nicht auch nur einer von den Verantwortlichen, warum wir den schon wieder abgegeben haben. Ich will Jönsson sehen, ich glaube der Junge ist gut..

    0
    • 4-4-2 mit Raute wäre auch mein System für das Spiel gegen Mainz. Allerdings würde ich Olic als hängende Spitze hinter Dost spielen lassen. Auf dem linken Flügel mit Vierinha und auf dem rechten Flügel mit Orozco oder Kahlenberg. Als LV sollte man es vielleicht mal mit Schäfer probieren, da er der Offensive doch mehr Impulse geben kann als das derzeit noch Rodríguez schafft.

      0
  6. Von Jönsson bin ich nicht so angetan, liegt aber wahrscheinlich auch an seiner geringen Einsatzzeit… ;-)

    Es ist immer schwierig zu sagen, wer spielen sollte, wenn man die Trainingseinheiten nicht alle selber sieht. Nur von den gemachten Spielen her, würde ich evtl. Orozco mal eine Chance geben.

    0
  7. Jönsson ist super! Er hat nur bislang selten bis nie auf der Position des MS spielen dürfen, aber für diese Position wurde er geholt.
    Er wird oftmals unterschätzt, wegen seinen schlanken kindlichen Auftretens (nicht böse gemeint), das ist aber typisch Skandinavisch… Ich erinnere gerne an Spieler wie Brolin, Riise oder Solkakken, nicht zu schweigen vom Babyface ‚Solskjaer‘ … Bin auch dafür: Gebt ihm eine faire Chance!
    Zudem sah es meist gut aus, was er in der kurzen Zeit spielte… Allein der Lattentreffer gegen Hannover, wäre der rein gegangen… Bei Jönsson ist es m.E. genau wie bei Koo, er braucht ne Bude, dann platzt der Knoten!

    0
  8. Bin ohnehin der Meinung: VfL ist 4-4-2 mit Raute!!!
    Einige haben anderes probiert, aber Erfolg haben wir fast nur im 4-4-2

    Mein Favorit daher gegen Mainz:

    Benaglio
    Fágner, Naldo, Pogatetz, Schäfer
    Knoche
    Vieirinha, Diego, Olic (Orozco)
    Dost, Jönsson

    Why Not?

    0
    • Naja für ein 4-2-3-1 brauchst du nunmal Spieler wie Eljero Elia oder Jefferson Fárfan. Wir brauchen dafür halt FLÜGELSPIELER , die haben wir nunmal nicht. Das weiß ich aber, wenn ich mich für eín 4-2-3-1 festlege.

      0
    • Das ist keine Raute, sondern taktischer Selbstmord und als Raute nicht umsetzbar.
      Die Halbpositionen müssen zentral besetzt sein bzw. mit „Flügelspielern“ die auch defensiv denken (sehr offensive Außenverteidiger wie Schäfer).
      Die Spieler im zentralen Mittelfeld (bei den meisten hier Vieirinha, Olic, Orozco etc.) müssen sich zentral aufhalten und das Spiel von hinten aufziehen mit Ballstafetten durchs Mittelfeld. Dann beraubt man Vieirinha und Olic aber ihren Stärken in der Offensive und zwingt zu zu einem Spiel das nicht ihres ist. Außerdem müssten die Außenverteidiger ohne Absicherung aus dem zentralen Mittelfeld nach vorne stoßen, was dem Gegner sehr viele Räume schafft (man wäre in der Vorwärtsbewegung defensiv nur noch mit dem DM, beiden IVs und einem AV ausgestattet, da fehlt mindestens einer im zentraln Mittelfeld der auf den Ballführenden geht). Zu guter letzt werden offensive Freigeister wie Orozco und Vieirinha trotzdem das ein oder andere mal in die Spitze stoßen wollen, wodurch Lücken im zentralen Mittelfeld entstehen und man extrem anfällig für Konter wird bzw. es wie immer an Anspielstationen in der Zentrale mangelt.

      Mit aktuellem Personal ginge mMn folgendes:

      ——–Benaglio (C)——–/Hitz
      —–Kjaer——–Naldo—–/Pogatetz
      Fagner————-Rodriguez
      ———–Träsch———–/Josue, Knoche
      —Kahlenberg—–Schäfer—
      ————Diego———–/Orozco
      ———Olic–Dost———/Jönsson, Lakic

      Jönsson könnte neben einem echten Knipser wesentlich besser aussehen. Das ist momentan eine ähnliche Situation wie bei Mandzukic. Er muss (wenn er denn mal darf) immer auf den Flügel, obwohl er neben einem wie Dost, Helmes oder Lakic als hängende Spitze sicher gefährlicher wäre. Trotzdem ist der Preis den man für ihn bezahlt hat nicht gerechtfertig, selbst wenn er in dieser Saison den Durchbruch schafft. Ein schwedischer U21-Spieler, ohne herausragende Scorerwerte und ohne große internationale Erfahrung darf keine 3,5 Mio. € kosten, da hat man sich zum Ende der Transferperiode wieder ordentlich verarschen lassen.

      0
    • lakic>jonnson

      0
    • wob 38 , wir haben flügelstürmer meistens werden diese aber unterschätzt und nicht eingeschätzt und ich bin auch der meinung dass wir in einer raute spielen müssten da würde vorallen diego mehr zur entfalltung kommen und auch die ausen könnten mehr betrieb machen , und jönnsson muss man auch mal eine chance geben genauso wie lakic dass sind spielertypen die wir brauchen ich meine die haben nix zu verlieren die können nur gewinnen genauso wie ein orozco oder arnold !!
      auf VFL kommt in SCHWUNG

      0
  9. Magath hat doch schon gesagt, dass er beim System bleiben will. Eine Raute werden wir also nicht sehen.
    Ich bin gespannt ob er an Rodriguez rütteln wird. Unter der Woche gab es ja einen Artikel in der waz, wo die Frage gestellt wurde, ob Schäfer zurück auf die Linksverteidigerpositon rücken könnte. Ich denke dieses Szenario könnte realistisch sein. Magath war zuletzt mit Rodriguez unzufrieden.
    Ein Spiel auf der Bank könnte ihm gut tun.

    Ich will auch mal Lakic statt Dost sehen.

    0
  10. Ja schön ein anderes System spielen, dannhat man auch wieder einen Grund warum es nichtngeklappt hat, wurde ja ne andere Grundordnung gespielt…

    0
  11. HASSANIIIIIIIIIIII

    0