Dienstag , September 29 2020
Home / EM 2016 / Diegos EM-Ticker 2016 / Ticker03: Letzte News vor dem Eröffnungsspiel

Ticker03: Letzte News vor dem Eröffnungsspiel

Diegos-em-ticker
 

Gauck Nachfolger

Durch eine gezielte Indiskretion im Kanzleramt sind dem EM Ticker die Pläne Angela Merkels für die Gauck Nachfolge zugespielt worden. Hier die konkrete Anweisung der Kanzlerin an Steffen Seibert: „Vor dem 10. Juli Nebelkerzen streuen. Wenn wir dann Europameister sind, positionieren wir Jogi Löw als den Kandidaten aller Deutschen. Wenn wir vorher ausscheiden nehmen wir Schweini. Mir wäre natürlich Jogi lieber, dann sind auch die zufrieden, die sich mal einen weiblichen Präsidenten wünschen“.

Beschwerde eingereicht

Nachdem bekannt wurde, dass der Ungar Viktor Kassai das Eröffnungsspiel am Freitag um 21.00 Uhr im Stade de France leiten wird, reichte Oliver Bierhoff offiziell Beschwerde bei der Schiedsrichterkommission der UEFA ein: „wir hatten darum gebeten, dass Kassai unser Spiel am Sonntag gegen die Ukraine leitet, weil wir 2012 in Donezk beim Spiel England gegen die Ukraine uns von der Qualität und Neutralität dieses Schiedsrichters überzeugen konnten. Nun wird der ausrichtenden Mannschaft aus Frankreich dieser Vorteil zugeschustert.“

Neuer Psychologe im Team hinter dem Team abgelehnt

Wie jetzt nachträglich bekannt wurde, hat der DFB dem Psychotherapeuten Björn Süfke – Autor des Buches „Männer erfindet euch neu. Was es heute heißt, ein Mann zu sein“ – eine Absage erteilt. Süfke hatte sich um den Posten des Psycholgen beworben und wollte Dr. Hans-Dieter Herrmann verdrängen. „Es fehlt generell an einer männlichen Versagenskultur in unserem Land“, erklärte Süfke seinen Ansatz, „ da wollte ich das Team auf Niederlagen und einzelne Spieler auf ihr Versagen vorbereiten“.

Aussprache von Spielernamen

Die UEFA hat für die englischsprachigen Fans eine Anleitung zur Aussprache der Spielernamen veröffentlicht. So wurde „Noy-ah“ für unsere Nummer 1 im Tor und „Bow–a-teng“ für unseren Abwehrchef als Aussprache-Empfehlung aufgeführt. Die Kommission empfahl dem DFB, den Spieler „Roo-digger“ aus dem Kader zu streichen, weil die Aussprache zu kompliziert sei. Thomas Müller hat dann den Job erledigt. „Tah“ werden die englischsprachigen Fans ja jetzt wohl hinkriegen, meinte Jogi Löw – leicht verschnupft.


Hier geht’s zur Folge Nr. 1 >>> Diegos EM Ticker01
Hier geht’s zur Folge Nr. 2 >>> Diegos EM Ticker02