Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Trainingsauftakt: Noch lässt sich Hecking nicht in die Karten schauen

Trainingsauftakt: Noch lässt sich Hecking nicht in die Karten schauen

Am heutigen Dienstag begann um 15.30 bei sehr frischen Temperaturen die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel, wo der VfL Wolfsburg die Fortuna aus Düsseldorf empfängt.

Auf Grund des erneuten Wintereinbruchs wurde das Training zurück auf die vorderen Plätze mit Rasenheizung verlegt.
Gespannt warten die Fans darauf, wie Dieter Hecking nach den Ausfällen von Diego und Perisic aufstellen würde. Doch noch lässt sich Dieter Hecking nicht in die Karten schauen. Es gab beim ersten Training der neuen Woche keine Übung, wo man die A-Elf hätte sehen können.

    Anwesende:

  • 25 Spieler auf dem Trainingsgelände
  • Pilar und Naldo im Aufbautraining
  • 23 Spieler im Mannschaftstraining
  • Es fehlten: Kyrgiakos und Perisic
  • Knoche war zurück beim Training

Zunächst wärmte sich das Team wie gewohnt auf. Es wurde gelaufen und es gab einen kleinen Fitnesszirkel.
 
 
 

Knoche - mit Loch am Knie - zurück im Team
In diesem Zirkel gab es auch eine große „Schweinchen in der Mitte“ Übung. Die ganze Mannschaft steht im Kreis und drei oder vier Spieler versuchen in der Mitte an den Ball zu kommen.

1. Übung:
Anschließend wurde in einem großen Rechteck gespielt. Zwei durcheinandergewürfelte Mannschaften spielten gegeneinander ohne Tore und ohne Torhüter. Es ging allein um Ballbesitz, Ball halten, Ball erobern, schnelles Handeln, Doppelpass – kurzum: Das Spiel auf engem Raum.

Wann kehrt Helmes zurück in den Kader?
2. Übung:
Auch die zweite Übung hatte diese Attribute als Hintergrund. Auf halben Platz wurden zwei Tore aufgestellt und drei Teams bestimmt. Auch hier ging die Aufstellung bunt durcheinander. In jedem Team spielten 7 Feldspieler – ein Torhüter übernahm im Wechsel die Rolle eines Feldspielers. Es traten immer zwei Teams gegeneinander an, das dritte Team stand je zur Hälfte als Anspielstation an den Außenlinien zur Verfügung (HilfiKer übernahm die Rolle des 8. Außenbahnspielers).

Es ging gut zur Sache. Man merkt wie Spieler wie Dost oder Schäfer sich neu anbieten wollen. Es wurde gut trainiert, viel gesprochen aber auch gescherzt. Die Spieler scheinen mutiger in den Torschüssen zu sein. Es gab viele Torschussversuche. Bei einem sehr schönen Volleytor von Rodriguez gab es spontan Szenenapplaus von mir :)
Auch Dost versuchte häufig sein Glück.

Nach dem Training übten einige Spieler noch Torschüsse. Am längsten blieben Arnold und Orozco auf dem Platz, um aufs Tor zu schießen.

Man merkt, das Team ist heiß am Freitag gegen Düsseldorf nachzulegen.
 
 

25 Kommentare

  1. Prima Bericht :)
    Schade schade, dass DH noch nichts ‚getestet‘ hat :)

    übrigens hat Knoche das Loch schon seit längerer Zeit am Knie :D

    0
  2. Dachte das Naldo länger verletzt ist. Würde mich freuen wenn er schon gegen Nürnberg wieder spielt

    0
    • Das wäre mal etwas… ;)

      0
    • Auf Twitter wird gemeldet: „Dieter Hecking: „Vielleicht kann #Naldo im Test gegen Paderborn in der nächsten Woche auflaufen. Wir werden aber kein Risiko eingehen.“ #vfl“

      0
  3. coprolalia under control

    Wie macht sich eigentlich unser Buba hasani? In den wenigen Spielen Die er machte, warer gut, mit viel Dampf nach vorne.

    0
    • Letzte Woche habe ich ihn in zwei Trainingsspielen nicht so gut bzw auffällig gesehen. Ansonsten trainiert er aber gut und ist nicht weiter vom Team entfernt als ein Arnold, Knoche, Orozco oder Medojevic. Wie man bei Arnold gesehen hat, reicht es noch nicht dafür, dass sie gleich bei ihren ersten Einsätzen super einschlagen. Aber das kann man auch nicht verlangen. Jeder dieser Spieler bräuchte Vertrauen, Einsatzzeit und eine längerfristige Perspektive. Da unser Kader immer noch zu groß ist mit den Rückkehrern und noch nicht so homogen aufgestellt, dass man problemlos Talente testen und mal ins kalte Wasser werfen kann, glaube ich, dass es schwer werden wird für Hasani.

      Allerdings könnte er auf Grund der vielen Ausfälle am Freitag durchaus im Kader stehen. Bei diesen kleinen Übungen wie heute kann ich kaum Unterschiede zwischen den Spielern feststellen. Das geben die Übungen nicht her.

      0
    • coprolalia under control

      Ok, danke für die Info. Ich denke das er auf Grund seiner Schnelligkeit und seines guten Antritts vielleicht auch auf rechts spielen könnte. Allerdings ist der Schritt von der Tribüne in die startelf natürlich zu groß. Würde mich aber freuen wenn er im Kader wäre, wie eben auch Orozco oder Arnold.

      0
    • Hasani hat bisher (so weit ich das feststellen konnte) nur ein gutes Spiel gezeigt. Den Rest war er unauffällig…
      es wird scheinbar oft der Fehler gemacht, sich nur an die guten Leistungen zu erinnern – ähnliches fällt mir bei orozco auf. Er hat auch einige gute Aktionen gezeigt, aber mindestens genauso viele weniger gute.

      Anbieten muss man sich letztendlich im Training…und wenn man dort unauffällig bleibt, kann man lange auf seine Chance warten.

      0
    • Hasani ist doch einige Wochen verletzt gewesen (weswegen ja sein Transfer gescheitert ist). Vielleicht ist er deswegen im Training noch nicht so auffaellig.

      0
  4. Messi nimmt gerade den AC Mailand auseinander. 0:2 Rückstand aus dem Hinspiel nach 40 Minuten ausgeglichen. Echt spannend.

    0
    • Ich schau lieber Schalke. Da ist es auch sehr spannend. Die Türken haben gerade ausgeglichen 1:1

      0
  5. Laut Bild sollen Arnold oder Polak die 10 spielen. Ka wo die das angeblich her haben wollen.

    Arnold fand ich gegen Freiburg eigentlich ganz gut. Verstehe die teilweise „grosse“ Kritik nicht so ganz

    0
    • Das habe ich mich auch gefragt. In der Waz stehen die gleichen Zitate von Hecking wie in der Bild. Wahrscheinlich wurde Hecking nach dem Training genau danach gefragt und hat sich vieldeutig geäußert. Angeblich wollen Sie auch erkannt haben, dass er im Training häufiger die Mittelfeldposition eingenommen hat. „Ein Fingerzeig?“, fragt die Waz.

      Schweinchen in der Mitte können sie nicht meinen :) Spiel auf Ballbesitz ohne Tor und Richtung in einem kleinen Quadrat auch nicht.
      Beim letzten Spiel spielten 8 gegen 8 mit wechselnden Spielern auf den Abprallerpositionen auf den Außen und drei Teams. Da war Maxi auch mal in der Mitte. Daraus würde ich mir noch keine Herleitung trauen :)
      Aber möglich ist diese Variante natürlich. Mal schauen, was heute das Training hergibt.

      0
    • @ HuiBuh
      Das habe ich mich auch gefragt, wie die BILD oder auch die WAZ ableiten können, dass Hecking unseren Maxi immer wieder auf der Diego-Position bringt, wo du als Kiebitz doch klar in deinem Bericht geschrieben hast, dass man aus den vergangenen Training noch nichts erkennen kann…

      Diese ‚Wichtigtuer‘ von den Presse-Medien immer… LOL

      Lassen wir uns am Freitag mal überraschen, aber bitte nicht Polak auf der Zehn und für ihn Josué, dann glaube ich nicht an einen Sieg…

      Sollen mal den Maxi ran lassen… :)

      P.S. Wenn man sich den BILD Artikel mit der Überschrift anschaut kann man denken wir haben einen neuen Brasilianer… :)

      ‚Bringt Hecking Maxi(18) auf der Diego-Position‘

      0
  6. Heute auch in der WAZ-Presse:

    Arnold in der Diego-Rolle?

    Kann man leider nur gegen Bezahlung online lesen, aber ich fänd das mal richtig geil !!!
    Arnold gehört die Zukunft und warum nicht mal Vertrauen entgegen bringen und dem Jungen ne Chance geben… Meine Unterstützung hätte das !!!

    Grüße aus Gütersloh

    0
  7. Wenn Hecking nicht auf Kahlenberg oder Hasebe für diese Position zurückgreifen will, dann ist wohl die Lösung Arnold, wie ich schon vorher meinte, ziemlich logisch. Gute Ballbehandlung, läuferisch stark und auch mit gutem Standards (kann mich sowas von einem Trainingsbericht hier erinnern). Frage dann ob er die Härte aushält aber man kann ja wechseln. Der Vorteil für Hecking ist dann natürlich die wenige Umstellungen. Schäfer rein links als Absicherung und das war es. Kann auch sein dass er Hasebe rechts hinten haben will. Bergh und Bellinghausen sind ja ziemlich rustikale Spieler auf der linken Düsseldorf-Flügel

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Schäfer bitte nicht defensiv einbinden … Da ist und bleibt er zur Zeit eine Flasche.

      Wenn man Schäfer unbedingt mit einbinden will, dann kann man dieses vorne links zun, mir wäre aber lieber einen Vieirinha dort spielen zu lassen, auf der 10er Arndold und auf rechts Fagner. Defensiv gut absichern kann man sich dann mit Hasebe und RirO, so würde man defensiv sehr gut stehen und kann offensiv sehr gute Akzente setzen!

      0
    • Das würde ich so gerne unterschreiben… Und auf der Bank mit Hasani und Orozco noch zwei die sich evtl. nach Einwechselung beweisen können, da sie ja auch noch über den Sommer hinaus Verträge haben…

      Denke die Zeit von Kahlenberg ist hier leider vorbei… Wirklich helfen konnte er uns leider nicht, da fehlte mMn das Vertrauen von Beginn an, oder vielleicht passt er wirklich vom Spielertyp her nicht in die BuLi…

      0
  8. Ich meinte vorne links bei Schäfer, aber sozusagen als etwas defensiv eingestellt im Vergleich zu Arnold. Hinten war Schäfer nach Weihnachten eigentlich nicht so gut, besonderes deutlich waren die Schwächen gegen Schalke, Hannover und Augsburg.

    0
  9. weiterweiterimmerweiter

    Das Leben des Ivan Perisic oder auch: Wie verdiene ich 2,5 mio € jährlich (ca. 50.000 € wöchentlich für eine 10-15 Studenwoche) auf dem Krankenbett.
    Schön, dass Allofs da weitermacht, wo alle anderen aufgehört haben.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Was für einen geistigen Dünnschiss du da von dir lässt, was kann ein Perisic bitte dafür, dass er verletzt wird?

      Helmes, oder wie hole ich mir mit Absicht einen Kreuzbandriss?

      Verzieh dich in dein BTSV Forum und lass uns in Ruhe … Meine Fresse, dass man sich so einen geistigen Dünnschiss geben muss.,

      0
  10. VfLCorinthians

    Jetzt ist die Frage: Arnold oder Orozco für Perisic? Ich persönlich finde Orozco effektiver, aber da Arnold unser Eigengewächs ist, will ich ihn gerne spielen sehen :)

    0