Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Trainingsbericht 03.12

Trainingsbericht 03.12

Viel gibt es heute vom Abschlusstraining nicht zu berichten.

Als wichtigstes vielleicht: Man ist das kalt :) Meine Füße sind ein einziger Eiszapfen…

Training war heute von 17 Uhr bis kurz vor halb sieben. Also fast 1 1/2 Stunden und damit eine halbe Stunde länger als üblich…

Nach dem Dehnen und Warmmachen gab es das obligatorische Kleinfeldspiel, wo der Ball 6 mal zirkulieren soll, und der Gegner die Pässe abfangen soll.

Danach gab es ein kleines Trainingsspielchen auf halbem Fußballplatz – 10 gegen 10 inklusive Torhüter. Aus der Zusammensetzung konnte man keine Rückschlüsse auf die Aufstellung für morgen machen.

Es folgte eine weitere kleine Sprint- und Koordinationsübung.

Zum Abschluss wurden Torschüsse in verschiedenster Variation geübt. Ecken, Freistöße und direkte Torschüsse.

Bei dieser Zusammensetzung kann man vielleicht doch die ein oder andere Aufstellung für morgen erahnen. Allerdings gab es dort keine Überraschungen.

Die Angreifer waren: Dzeko, Mandzukic, Kjaer, Barzagli und Cigerci. Dies sind die wichtigsten Leute bei unseren Standards. Cigerci ist eingeteilt den Torhüter zu stören während die anderen großgewachsenen SPieler die Lufthoheit gewinnen sollen.

Die Flanken kamen abwechselnd von Diego und von Kahlenberg.

Welche Rolle spielt Kahlenberg. Die Rolle des Flankengebers muss noch nichts heißen. Aber abschließend wurden noch direkte Torschüsse geübt. Dabei wurden Kjaer und BArzagli ausgetauscht gegen Asche und Kahlenberg.
Diese beiden scheinen also wichtig für die Torschüsse zu sein – entweder als Einwechselspieler Nr. 1 + 2, oder aber der eine als Spieler von Beginn an?

Die Stimmung ist nach wie vor sehr gut. Der Rest der Truppe hatte mehr oder weniger „freies Training“ am Ende als McClaren Torschüsse üben ließ. Nach einer Stunde war so etwas wie „open end“ und die restlichen SPieler konnten eigentlich gehen. Dennoch blieb fast der komplette Kader auf dem Platz und fand sich zusammen in kleinen Gruppen, wo man sich den Ballzupasste, kleine SPiele machte usw.

Was mir auch Woche für Woche beim Training auffällt ist, dass alles das was wir fordern und was man im Spiel sehnlich vermisst, im Training vorhanden ist.
Aggressivität, SChnelligkeit, Härte, Pressing, Kampf…

Im Training sieht das alles wunderbar aus und wird auch von der Mannschaft umgesetzt.

Warum nur klappt es im Spiel nicht?
Es muss doch eindeutig eine Kopfsache sein.
Sie können es anscheinend, ich glaube die meisten wollen es auch, dennoch sind sie irgendwie gehemmt oder gelähmt…

VIeles deutet auf Angst und Unsicherheit heit. So etwas kann meistens nur durch Siege behoben werden. 2, 3 Siege und dann platz vielleicht auch mal der Knoten…

Hoffen wir das Beste!