Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Trainingsbericht 19.04

Trainingsbericht 19.04

Ein sehr interessantes Training habe ich heute erlebt.

Überraschender Trainingsbeobachter auf dem Platz: Krassimir Balakov
Dieser ist zur Zeit vereinslos.

Trainingzeit: 10 Uhr bis 11.50 Uhr

Anwesende: alle 25 Spieler des Profikaders. Kein Jugendspieler

1. Nach einem 10 minütigem Warmlaufen ging es wieder vor den Hügel zu speziellen Basisübungen.

Ich stand schon vor den Übungen am Hügel und konnte Magath beobachten wie emsig er selbst die Station mit aufbaute und sich dabei mit Leuthard lautstark fetzte, wie genau die Übung auszusehen hat. Magath scheint doch sehr angespannt zu sein.
Dennoch akribisch bei der Arbeit. Ein lauter Pfiff und die Profis kamen vom Warmlaufen herüber.

2. Dieses mal erklärte kein Co-Trainer die Übungen sondern Magath selbst. Der Wind trug nur ein paar Wortfetzen zu den Zuschauern herüber…. „wenn wir den Gegner überlaufen wollen….“, „… die Laufwege kreutzen…“, „…schnell laufen…“ – kurzum, es ging wohl um die Fähigkeit im Spiel den Gegner läuferisch überlegen zu sein.

Dazu gab es folgende Übung:
3 Gruppen a 8 Spieler (Lenz machte Sondertraining – Trainingsrückstand durch eine Grippe in der letzten Woche)

Es waren 4 Hütchen aufgebaut. Ich würde sagen im 4 Meter Abstand (4-8-12-16). An jedem Hütchen lag ein Trikotleibchen. Bei Pfiff mussten die ersten drei Spieler lossprinten, das erste Leibchen aufnehmen, zurück zum Start, es dort ablegen, weiter zum zweiten Hütchen, wieder zurück usw.
Gefragt war also ein schneller Antritt, Sprintfähigkeit und Kraft in den Beinen beim in die die Knie gehen beim Aufheben.

Es gab insgesamt 5 Durchgänge, was aus meiner Sicht sehr kräftezehrend war.

Wem die Übung im Einzelnen interessiert:
1. Gruppe: Asche, Schäfer Polak.
In allen 5 Druchgängen waren die Spieler annähernd gleich stark. Polak ein, zwei Meter schlechter. Aber nicht eklatant.

2. Gruppe: Mandzukic, Kahlenberg, Johnson.
In den ersten 4 Durchgängen Mandzukic klar der beste. Obwohl man ja Johnson nachsagt, der schnellste bei uns zu sein. Mandzukic unheimlich konzentriert, ehrgeizig und mit viel Lob von den Trainern. Im 5. Durchgang etwas kaputt und Johnson schneller. Kahlenberg bemüht, aber langsamer…

3. Gruppe: Kjaer, Graffa, Arne.
Beim ersten Durchgang Arne und Kjaer gut und gleich schnell. Graffa dahinter.
Bei allen anderen 4 Durchgängen hat sich Graffa richtig angestrengt und alles gegeben. Er war schnellster oder gleich schnell mit Arne. Kjaer die ersten Durchgänge gut, beim letzten etwas zurück – was auch kein Wunder ist nach seiner Verletzungspause…

4. Gruppe: Hasebe, Koo, Mbokani.
Beim ersten Durchgang Mbokani unglaublich schnell mit großem Vorsprung erster. Beim zweiten Durchgang hatte sich Hasebe mehr angestrengt ähnlich wie Graffa und erhielt auch Lob. Koo in allen Durchgängen zurück. Beim dritten Durchgang hat er sich richtig reingehauen und ein Kämpferherz gezeigt. Er wollte sich dem Trainer zeigen und hat Gras gefressen.
Er wäre auch erster geworden hätte er nicht ein Leibchen verloren. Bei den letzten 2 Durchgängen wieder nur dritter. Mbokani machte einen sehr guten Eindruck.

5. Gruppe: Riether, Tolga, Pekarik.
Hier wechselte das Bild oft. Riether war im ersten Durchgang stark und erster, im zweiten total kaputt und letzter und danach wieder konstant gut erster oder gleichauf.
Pekarik immer gleichbleibend gut. Tolga zu Beginn gut und auch mit Lob, danach hat er abgebaut, was sicherlich auf seinen Trainingsrückstand zurückzuführen ist.

6. Gruppe: Orozco, Madlung, Helmes.
Orozco im ersten Durchgang richtig schnell – ähnlich wie Mbokani. Mit weitem Vorsprung erster – bekam auch Extralob von Hollerbach, der ihn Moskito nennt.
Helmes letzter. Ich dachte schon – oh je, Helmes ist aber eine lahme Ente.
Bei allen anderen Durchgängen dann aber Helmes bester Mann. Schnell, ehrgeizig und engagiert, und auch mit viel Lob von den Trainern. Madlung durchschnittlich, hat nach hinten raus abgebaut und wurde 3 mal letzter.

7. Gruppe: Diego, Cicero, Tuncai.
Diego in allen Druchgängen bester. Zwei mal gleichauf mit Cicero, der auch einen guten Eindruck machte. Dazu erhielt Diego das meiste Lob von allen Spielern. Mir erschien es so, als wenn man dadurch Diego besonders pushen und motivieren wollte. Für mich ein Zeichen, dass Magath ganz klar auf Diego setzt und ihn nicht vergraulen will.
Tuncai ohne Worte. Bei allen Durchgängen richtig weit abgeschlagen letzter. Seine Kondition scheint am Boden zu liegen…

8. Gruppe: Josue, Hitz, Benaglio (oder wie ich ihn nenne: Tuncay2 :) )
Diese drei Spieler machten etwas langsamer als die anderen. Verständlich, Torhüter sind nicht so schnell und spritzig und Josuè ist der Oldie.
Dennoch machte er einen guten soliden Eindruck und war meistens gleichauf mit Hitz. Benaglio wieder abgeschlagen hinterher laufend…
——————————————————- ——————–
Die Übung ging 30 Minuten. Anschließend wurden rote Leibchen verteilt und es ging zum ersten Trainingsspiel:

3. Trainingsspiel 12 gegen 12. (Lenz übte immer noch allein)
A Mannschaft:

—————–Mandzukic———Graffa————– —-
—————————-Diego———————- ——
-Tolga———Cicero————-Josuè——–Polak– —
Schäfer——–Arne————–Kjaer——-Riether– —
————————–Benalgio——————— ——

B-Mannschaft:

——————Helmes———-Mbokani————– —
————————Asche————————– —–
Orozco——–Hasebe———-Koo———– Tuncay —
– Johnson —-Kahlenberg—–Madlung———Peki—–
—————————-Hitz———————– ——-

Auffälligster Spieler: Mandzukic.
Er hat zwei Tore erzielt und war auch sonst sehr lauf- und einsatzfreudig. Für mich der beste Profi heute…
Diego sehr gut mit einer Torvorlage…
Schäfer einmal über außen, will reinflanken, als ihm Tuncay überraschend von hinten den Ball wegnimmt. Schäfer darauf hin: Keiner sagt mal was, das ist echt Schei….

Neben mir stand ein türkischer Fan. Er war mit Tuncay sehr unzufrieden und sagte zu mir: Tuncay sei so unmotiviert. Er feuerte ihn pausenlos an.

Das A Team gewann 3:1. Zwei Tore Mandzukic, ein Tor Graffa, nachdem Madlung einen katastrophalen Rückpass zum Torhüter gespielt hatte, der nicht ankam. Mandzukic spritzte dazwischen, spielte quer rüber zu Graffa, der nur noch einschieben brauchte.

Auf der anderen Seite eine sehr schöne Szene von Orozco, der sich in der Mitte durchgedribbelt hatte und zu Hasebe legte, der das Tor machte.
Eine andere schöne Szene mit Helmes, der sich in der Mitte im Zweikampf sehr gut durchsetzt, zu Asche passt, der aber nur die Latte traf. Insgesamt aber auch ein schöner Spielzug.

Zum Abschluss gab es noch einen Katastrophen-Ball von Benaglio. Er will den Ball zu schäfer passen, keine 10 Meter und versagt, Asche dazwischen, scheitert aber. Magath ruft übers ganze Feld: Diego, Diego, Diego…
Benaglio hebt den Arm und entschudligt sich…
——————————————————- ——————-

4. letzte Übung. Mbokani und Tolka machen mit dem Reha-Trainer Extra-Übungen.
Magath stellt den A-Kader auf:

—————-Mandzukic———-Graffa————– —-
—————————Diego———————– ——
———–Cicero————————-Polak——– —–
—————————Josuè———————- ——-
—Schäfer——–Arne————Kjaer———Riethe r—
—————————-Benaglio——————- ——

Diese letzte Übung hat mir nicht sonderlich gefallen. Die Spieler sollten das Spiel in Zeitlupe spielen. Magath war direkt auf dem Feld, lief zwischen den Spielern umher und sagte ihnen, wo sie zu stehen haben und was sie zu machen hätten.
Das ganze war sehr chaotisch und lief überhaupt nicht wie es sollte. Magath brüllte die Spieler an, wenn es nicht so lief wie er sich das vorstellte.

Über diese Form können wir glaube ich noch einmal genauer diskutieren.

Im Verlauf der Übung wurde das Spiel immer schneller und wurde zu einem kampflosen Verschieben ohne richtige Struktur. Für mich eine überflüssige Übung.
————————————-

Für mich die Gewinner des Tages: Mandzukic, Diego als Spieler der Startelf,
und Mbokani und Tolga als sehr gute Rückkehrer.
Aber auch ein Helmes bekam viel Lob und machte einen guten Eindruck auf mich. Peki, Schäfer und Riether bei allen Übungen wie immer gut bzw solide. Hinter Orozco würde ich auch ein kleines Sternchen machen wollen.

Wer heute nicht zu überzeugen wusste war Koo. Bei den Laufübungen war er nicht gut, und im Spiel fiel er auch nicht weiter auf.

Ein dickes Minus hingegen für Tuncay.

Graffa durchwachsen. Seinen Einsatz und Engagement bei den Laufübungen fand ich positiv und vorbildlich. Im Spiel selbst hatte er wieder einige dicke Böcke drin. Nicht abgespielt in aussichtsreicher Position, Ball vertendelt, ein Schuss in die Wolken, usw.

Nach den Eindrücken des Trainingsspiels würde ich Helmes und auch Mbokani vor ihm sehen.

————————

Am Ende konnte ich noch ein paar Worte von Riether mitbekommen. Angesprochen auf die Kritik, dass das Team keine Geschlossenheit hätte, sagte er: Magath hätte dies auch schon angesprochen, und sie werden in den letzten Wochen der Saison noch mehr zusammen machen wollen. Was immer das heißt.
Angesprochen auf die Gründe, warum es nicht läuft, sagte er, dass vieles auch Kopfsache sei. Bei einigen Mannschaften gibt es zwei, drei Siege, dann läuft die Sache, beim VfL fehlt dieses Erfolgserlebnis einfach. Das hemmt…