Donnerstag , November 26 2020
Home / Spieler / Kader / Diego / Transfernews

Transfernews

Während der VfL Wolfsburg auf der Abwanderungsseite schon einige Transfers als fix melden konnte, tut sich bei den Neuverpflichtungen immer noch sehr wenig.

Timm Klose:
Nachdem Pirmin Schwegler vor zwei Tagen dem VfL abgesagt hatte, kommt nun auch die Verpflichtung von Innenverteidiger Timm Klose ins Wanken.
Der Spieler sollte sich bis Dienstag entscheiden und seinen Klub, den 1. FC Nürnberg informieren. Als am Dienstag Abend immer noch keine Information von Klose vorlag, ging Manager Bader von einer Klärung am Mittwoch aus.
Doch anstatt seinen Entschluss dem Verein mitzuteilen, bat Klose um einen Aufschub bis zum Wochenende.

Dem Spieler fällt es schwer sich zu entscheiden. Dies äußerte Klose gegenüber dem Kicker. Laut seines Beraters soll die Zukunft noch völlig offen sein. Weder gäbe es eine Entscheidung noch eine Tendenz.

Ist Klose erneut ins Grübeln geraten, weil plötzlich ein neuer Interessent am Horizont aufgetaucht ist? Der HSV buhlt nun offen um den Innenverteidiger mit. Oliver Kreuzer bestätigte das Interesse.

Sollte es bis zum Wochenende ein Zeichen von Klose an den VfL für einen Wechsel geben, so muss der VfL sich anschließend mit Nürnberg über eine Ablöse einigen. Doch diese könnte schwer werden.
Nach neusten Berichten der Waz sollen Bader selbst 5 Millionen Euro nicht reichen.

„Für 5 Millionen Euro verkaufen wir ihn nicht. Wir sehen ihn nicht schlechter als Philipp Wollscheid.“

Wollscheid hatte 5,5 Millionen eingebracht plus einen Nachschlag. Dies wäre eine teure Angelegenheit für den VfL Wolfsburg.

Mame Diouf:
Der VfL Wolfsburg wollte sich gerne die Dienste des Hannover Stürmers sichern. Doch dieser will entweder bei einem Klub spielen, der international vertreten ist, oder sich die Abstinenz sehr gut bezahlten lassen. Doch auf diese Gehaltsspiele und überteuerten Summen hat der VfL keine Lust mehr.
Der neue Weg soll ein anderer sein, und so ist dieses Gerücht sehr stark abgekühlt.

Ganz neu auf den aktuellen Stand angesprochen, äußerte sich Klaus Allofs im Kicker wie folgt:
Allofs: „Tatsache ist, dass es so nicht nach einem Transfer aussieht.“

Ganz abgehakt scheint die Sache aber noch nicht zu sein. Klaus Allofs hatte schon zu Beginn des Interesses angedeutet, dass sich die Verhandlungen sehr schwierig seien und durchaus bis zum Ende der Transferperiode hinziehen könnten.

Soll heißen: Der VfL ist nicht bereit nachzugeben. Die Lage am Transfermarkt könnte aber den Spieler dazu veranlassen kurz vor Schluss seine hohen Forderungen zu überdenken, und in das Angebot des VfL einzuwilligen.
Es könnte am Ende eine Frage der Alternativen für Diouf sein.

Diego:
Laut neusten Meldungen der marca in Spanien gibt Atletico Madrid im Werben um Diego nicht auf. Simeone höchstpersönlich hat Diego angerufen und ihm seine Wertschätzung übermittelt. Um Diego herum möchte er sein Team aufbauen. Diego soll die zentrale Figur sein.

Diego hatte zuletzt eine Einigung mit Madrid bestritten und versichert, dass er zum Trainingsauftakt in Wolfsburg sein werde.
Die Verhandlungen könnten sich bis zum Ende der Transferperiode andauern.

Bas Dost:
Bereits im Mai wurden mehrere englische Vereine mit Bas Dost in Verbindung gebracht. Einer dieser Vereine – der FC Sunderland – soll nun das Bemühen um den Stürmer intensivieren.
Sportal.de schreibt:

der Chefscout der Black Cats den Niederländer schon seit einiger Zeit. Bereits in der vergangenen Saison, damals noch in Diensten von Inter Mailand, soll Sunderlands Chefscout Valentino Angeloni Dost laut einem Bericht der Shields Gazette empfohlen haben. Im Januar habe Inter einen Transfer erwägt, die hohe Ablöseforderung der Wolfsburger aber habe den Wechsel verhindert.

 
 

105 Kommentare

  1. 5,5 Millionen für Klose plus Nachschlag?
    Guter Witz :)
    So viel ist Klose nicht wert. Dass er den Nürnbergern so viel wert ist kann ich allerdings gut verstehen.

    Hier würde ich dann sagen: besser die Finger davon lassen.

    0
    • Sehe ich ähnlich. So viel könnte man für ihn verlangen wenn er noch 2 Jahre Vertrag hätte, aber mit nur einem Jahr laufenden Vertrag finde ich sogar schon 5 Millionen übertrieben. Wenn Bader da nicht einlenkt, dann würde ich mich nach jemanden anderen umsehen. Aber für mich klingt das auch alles nach Pokerei. Wenn Klose zum VfL will, dann wird man sich in Nürnberg auch Gedanken machen müssen, ob man lieber einen unzufriedenen Spieler nächstes Jahr ablösefrei gehen lässt oder ob man ihn doch noch gewinnbringend verkaufen wird. Es liegt nun auch nicht unerheblich an Klose, was der nun will. 4 Millionen und Deal, mehr würde ich da nicht zahlen. :vfl:

      0
  2. Die alles entscheidende Aussage von Allofs ist für mich folgende:

    „Spieler davon zu überzeugen, was wir vorhaben, kann dauern. Es kann sein, dass der eine oder andere im nächsten Jahr zu uns kommt.“

    Das ist wirklich sehr interessant. Das heißt für mich, dass Allofs sich nicht über den Tisch ziehen lassen will und warten kann. Vielleicht gab es von einigen Spielern das Signal, dass man gerne im nächsten Jahr zum VfL kommen würde, falls wir dann international spielen.

    0
    • Das Ding ist nur. Sollten wir nächstes Jahr international spielen, können wir wohl bessere Spieler, als Klose oder Schwegler haben. Dann können die ruhig in Frankfurt und Nürnberg bleiben und gegen den Abstieg spielen. :vfl:

      0
    • Es ist dennoch nicht von der Hand zu weisen, dass wir uns mit dem aktuellen Kader aller Voraussicht nach nicht für den internationalen Wettbewerb qualifizieren werden. Nun denn, die Transferperiode hält ja noch ein wenig an. Ein defensiver Mittelfeldspieler von Format sollte schon noch verpflichtet werden. Ebenso ein „mitspielender“ (aberwitzige Bezeichnung) Stürmer, da Hecking, so wie es scheint, mit einem solchen plant. Anders ist nicht zu erklären, dass er konsequent auf den wildgewordenen Handfeger Olic gesetzt hat, der zwar nicht wirklich „mitspielt“ (*hust*), aber immerhin beweglicher und einsatzfreudiger ist als Helmes und Dost.

      0
    • @Wolf_01

      Sollten wir nicht besser etwas bescheidener auftreten? Ich sehe uns noch nicht international. Müßte nach meinem Dafürhalten nächstes Jahr auch noch nicht sein. Obwohl ich nach de zweiten Hälfte der Rückrunde auch wieder etwas zuversichtlicher bin.

      Das der Club und Frankfurt gegen den Abstieg spielen, das sehe ich sehe ich auch noch nicht; auch wenn es natürlich nicht unmöglich – vielleicht sogar nicht unwahrscheinlich – ist. Ich tue mich jedenfalls schwer zwei Mannschaften, die vor uns eingelaufen sind, mit dem Abstieg in Verbindung zu bringen, während wir wieder mal von Europa träumen. Das sollten wir doch nun wirklich besser wissen, oder?

      0
    • @hammerhai

      Womit Du natürlich nicht Unrecht hast. Im DM brauchen wir sicher noch einen richtig guten Mann. Und auch ein anderer Stürmertyp scheint zwingend notwendig. Warten wir einfach mal ab was passiert. Vielleicht lässt sich ja auch aus dem ein oder anderen Rückkehrer etwas Kreatives „basteln“. (Und vermutlich wird auch viel davon abhängen wie sich die Personalie Diego entwickelt.)

      0
    • @ Knipser

      Bin da nicht ganz deiner Meinung. Vergleicht man unsere Mannschaft mal mit den anderen aus der Bundesliga, so muss unser Ziel auf jedenfall das internationale Geschäft sein. Wenn man den Marktwert der Mannschaften vergleicht stehen wir auf Platz 6 und auch wenn wir auf Platz 9 stehen würden, müssten wir uns ja Ziele setzen. Ich denke es wäre irgendwo etwas lachhaft, wenn wir uns wie beispielsweise Nürnberg hinstellen und sagen, dass der 10. Platz völlig in Ordnung ist. Dafür sind unsere Mittel einfach zu groß. Und wenn ich mir die Rückrunde so ansehe, waren wir immerhin 2-3 Spieltage vor Saisonende noch im Lostopf für Europa und auch im DFB-Pokal hätten wir es beinahe geschafft. Sollten wir unsere Ziele nun wirklich zurücksetzen? Ich denke nicht. Wir sollten ausschließlich die Art und Weise, wie man an die Dinge herangeht überdenken. Teure Spieler durch viel Gehalt zu locken hat in den letzten Jahren nicht funktioniert. Aber das heißt ja nicht, dass wenn wir nun Knoche aus der Jugend anstatt Kjaer spielen lassen, wir sofort geschwächt sind und unsere Ziele herabsetzen müssen. Im Gegenteil! Spieler wie Knoche und Arnold haben doch mehr eingeschlagen, als viele teure andere Spieler. Es geht also eher um den Weg und nicht um die Ziele.

      Und das der Club und Frankfurt nicht zwangsläufig um den Abstieg spielen müssen ist natürlich klar, aber der Club spielt beispielsweise schon seit einem Jahrzehnt immer um den Abstieg und einige Male hat es ihn auch schon erwischt. Also ist meine Annahme auch nicht gerade völlig aus der Luft gegriffen, wie ich finde. :)
      :vfl:

      0
    • @wolf_01

      Natürlich ist Deine Annahme nicht aus der Luft gegriffen. Und insgeheim denke ich freilich wie Du. Nur ist das „Problem“, das wir das jedes Jahr tun. Geschafft haben wir es seit 2009 dennoch nicht. 2011 haben wir bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg gekämpft. Und selbst 2012 und 2013 haben wir uns längere Zeit in der untersten Tabellenregion aufgehalten. Trotz unseres vergleichbar überdurchschnittlichen Kaders.

      Mir ging es nicht darum Ziele zurückzuschrauben, sondern sie vielleicht mal weniger selbstverständlich zu formulieren. Dax Nürnberg der Rekordabsteiger ist, das ist mir auch schon bewusst. Dennoch waren sie in den vier Jahren seit unserem Meistertitel zweimal vor uns in der Abschlusstabelle. Uns daher als selbstverständlich in Europa und in den Club (oder andere Vereine) in der 2.Liga zu sehen, halte ich eben für unangemessen. Aber gut, das sieht wohl jeder anders.

      In Bezug auf Knoche usw. (was übrigens keinen Bezug auf die Aussage in meinem Ursprungspost hat) bin ich absolut Deiner Meinung! Wir sind gedanklich meist sehr nah beieinander. Uns unterscheidet oft nur die Art wie wir etwas kommunizieren.

      In diesem Sinne…. einen schönen Donnerstag! :topp:

      0
    • @ Knipser

      Ich weiß was du meinst, aber trotzdem stehe ich unserer Zukunft recht optimistisch gegenüber. Wir haben uns in der Rückrunde schon deutlich verbessert und wenn wir jetzt nicht auf dem Transfermarkt durchdrehen und wieder wichtige Leistungsträger ziehen lassen und viele Neue Spieler etablieren müssen, dann glaube ich haben wir durchaus ne Chance um die internationalen Plätze mitzuspielen. Bestes Beispiel ist dafür doch Eintracht Frankfurt. Abstieg-Aufstieg-EL. Gut wir hatten vielleicht nur ne halbe Saison ein stabiles Umfeld, aber wohl auch eindeutig die höhere Qualität im Kader. Also ich bin mir fast sicher, dass wir nächste Saison weiter oben stehen werden, ob es dann fürs internationale Geschäft reicht wird man sehen.

      Und ich weiß, dass der Knoche- und Arnold-Teil nicht wirklich einen Bezug zu deinem Post hatte, aber ich wollte da einfach nochmal einen neuen Aspekt mit in die Diskussion miteinbeziehen.

      Denke übrigens auch, dass wir meistens ziemlich nah beieinander liegen bei der Ansichtsweise. :top:

      0
    • Am Ende hat es auch viel mit einem glücklichen Saisonverlauf zutun. Auch wenn man gegen jeden 2 mal spielen muss, macht es schon ein Unterschied ob man gut in die Saison startet oder nicht. Auch hier ist das Beispiel Frankfurt ausschlaggebend. Das kann einem dann auch noch ein paar Extra-Punkte bringen die man sonst vielleicht nicht geholt hätte.

      Naja, nächste Woche Freitag kommt der Spielplan raus, dann wissen wir schon mal das Startprogramm.

      0
  3. Korrekt. 3,5 bis 4,0 Mio’s und dann sollte es auch gut sein. Mit Kjaer und Pogatez als BU’s ist man sooooo schlecht nun auch nicht aufgestellt. Und da man die scheinbar ohnehin nicht los bekommt, sind die immer noch besser als 5,5 Mio’s für Klose.

    Es ist fast immer dasselbe: Erst sollen wir dem abgebenden Verein den Spieler für eine unverhältnismäßige Ablöse vergolden und dann sind wir der böse VW-Klub, der die ganzen Spieler mit viel Geld lockt.

    Nix da, Klaus! Du machst das Spiel (hoffentlich) nicht mit; und das ist auch gut so!! :topp:

    0
    • Genau so ist es! :)

      0
    • Ich finde das genau die richtige Einstellung!
      Es gibt für mich nur eine Position, wo ich nichts dagegen hätte, etwas „über die Stränge zu schlagen“, und das ist das defensive Mittelfeld. Da dürfte es aus meiner Sicht ruhig ein paar Nummern besser werden, aber das darf natürlich keinen Unfrieden im Mannschaftsgefüge erzeugen.
      Ich finde das ist bisher die beste Wechselperiode seit vielen Jahren.

      0
    • Exilniedersachse

      @diego beste Wechselperiode seit Jahren?Also Grün und Caligiuri wären auch typische Magath Transfers gewesen finde ich.

      0
    • Nach Kjaers Leistung gegen Armenien habe ich um so mehr meine Zweifel, dass er als BU in der Bundesliga tauglich ist. :dislike:

      0
  4. Zitat Hammerhai: „Es ist dennoch nicht von der Hand zu weisen, dass wir uns mit dem aktuellen Kader aller Voraussicht nach nicht für den internationalen Wettbewerb qualifizieren werden.“

    Ist dem wirklich so?
    Die Statistik sagt, dass wenn wir den Schnitt der Rückrunde auch in der Hinrunde gehabt hätten, dann wären wir in die EL eingezogen.
    Die Mannschaft fängt gerade erst an sich zu finden und gut zusammenzuspielen. In der neuen Saison wird das noch viel besser werden.
    Richtig gut besetzt sind doch nur Bayern und Dortmund. Bei allen anderen kommt es auch auf die Trainingsleistung an und wie gut die Spieler zusammen harmonieren. Leverkusen verliert Schürrle. Das müssen sie auch erst mal kompensieren. Schalke versucht es mit vielen jungen Talenten. Das wird auch dauern, bis diese sich eingewöhnt haben. Frankfurt, Mainz, Freiburg sind Eintagsfliegen.

    0
    • Ich sehe zwar Schalke und Leverkusen schon noch etwas besser besetzt als wir es sind, aber im Grundgedanken stimme ich dir absolut zu.

      Wer die letzten Spiele gegen Dortmund und Frankfurt gesehen hat, der weiß, dass unser Kader nicht so schwach ist, wie viele denken. Wenn man einem CL-Finalisten über fast 90 Minuten dominiert und auch in Frankfurt größtenteils die klar bessere Mannschaft ist, dann kann das wohl kein Zufall sein.

      Grundsätzlich würde ich sogar sagen, dass wir gar niemanden einkaufen müssen und die Mannschaft auch so international spielen kann. Es wird zwar nicht einfach, aber ich würde uns trotzdem eine 50% Chance einräumen.

      Ich sehe es auch so, dass wir uns im DM sicherlich verstärken können und auch auf der MS Position. Klose wäre sicherlich auch eine sinnvolle Investition, wenn er maximal 4 Mio. kostet. Aber ich glaube eben auch nicht dran, dass wir nun mit Schwegler und Kose gleich eine ganz andere Qualität in der Mannschaft hätten. Das wäre vielleicht der Fall wenn wir uns Gündogan oder Schweinsteiger holen würden, aber doch nicht bei Schwegler. Und da wir Spieler auf dieser Ebene nicht haben können, macht es für mich auch keinen Sinn uns wie z.B. mit Klose für einen Haufen Kohle in der Breite zu verstärken (,was der Fall wäre, wenn Bader möglicherweise 5,5 Mio. Ablöse fordert).

      Ich finde Allofs macht das völlig richtig. Er weiß wir haben einen vernünftigen Kader und wenn wir uns sinnvoll und kostentechnisch adäquat verstärken können, dann versucht er den Deal zu machen. Ist das nicht der Fall, dann eben nicht.

      0
    • @Wolf_01: alles genau meine Meinung bis auf „CL- Finalist über fast 90 Minuten dominiert..“. Natürlich war ich vom Spiel begeistert, aber alle BvB-ler sind 80 Minuten gefühlt so weit von unseren Spielern weggeblieben wie Kjaer von den Armeniern…..

      0
  5. Der VfL kann sich natürlich nicht völlig diesem unwürdigen Geschachere entziehen, wenn er wichtige Positionen mit guten Spielern besetzen möchte. Aber dort, wo es geht, sollte Allofs deutlich machen, dass er Prinzipien hat und die Geldschmeißerei aus Wolfsburg der Vergangenheit angehört. Zudem erweisen sich Spieler, die nur wegen des Geldes zu einem Verein wechseln, nicht unbedingt als Verstärkung. Eine geduldige, weniger steile, aber nachhaltigere Entwicklung wäre mir lieber als ein schneller mit Geld erkaufter Erfolg.

    0
  6. Zwischenbilanz: diese Transferperiode ist die für uns positivste seit sehr langer Zeit.
    Gründe:
    als ersten und wichtigsten Grund nenne ich „die Signale, die wir aussenden“.
    Dann: “ die Transfers die nicht zustande kommen“ und natürlich die für alle offensichtlichen Gründe, warum das so ist.
    Dann: die Art und Weise, wie wir Spieler abgeben. Weg vom menschenunwürdigen „verpiss dich“ hin zu: was könnte für alle Beteiligten sinnvoll sein.
    Wenn Allofs und Hecking diesen Weg konsequent weiter gehen, werden wir in den nächsten Jahren noch viel Spaß mit der Mannschaft haben.
    Und die langfristige Auswirkung dieses Gebarens kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.
    Organische Weiterentwicklung eben.
    Und bei der Finanzkraft im Rücken so konsequent zu handeln ist für alle das richtige Zeichen.
    Und wenn bis zum Ende der Transferperiode außer fairen und sinnvollen Abgängen und an Mondforderungen gescheiterten Transfers nichts mehr passieren würde, würde das meine Einschätzung eher bestärken.
    Und falls wir darüber hinaus doch noch einen spielstarken Sechser bekommen sollten, würde ich für Allofs den roten Teppich ausrollen. Bei einem dann noch zusätzlichen spielenden Mittelstürmer würde ich bereits an Straßennamenumbenennungen denken wollen…

    0
    • „Dann: die Art und Weise, wie wir Spieler abgeben. Weg vom menschenunwürdigen “verpiss dich” hin zu: was könnte für alle Beteiligten sinnvoll sein.“ – Hä? :grübel:

      0
  7. Wo bleiben eigentlich die Allofsrausrufer?
    So viel Einigkeit hier ist doch irgendwie langweilig, es fehlt das Amüsement über kleinkindhafte posts und die entsprechenden Reaktionen….
    Also ich hab schon eine Weile nichts mehr über die Äußerungen gelesen, die Hecking am Ende seiner Nürnberger Zeit über Traditionsklubs gemacht hat und auch Statistiken über LGKs Erfolge vermisse ich sehr….

    0
    • Geh mal eine News zurück. Da hat sich unser „Gast“ mal wieder selbstherrlich produziert und die Arbeit von KA ein wenig unter die Lupe genommen.

      Ob Du dir diese „Analyse“ wirklich antun willst, das überlasse ich lieber dir. Es ist schließlich Deine Lebenszeit, die Du verschwendest. :grins:

      0
    • @Knipser: danke für den Tipp. Aber das geht doch bestimmt noch „besser“….. Also los Jungs, zeigt was ihr drauf habt….

      0
  8. Und noch was zur aktuelle Transferperiode: was sich Lewandowski mit seinen Beratern da erlaubt ist wirklich großes Kino!
    So sehr ich manche seiner Tore letzte Saison bewundert habe, so ekelhaft finde ich das Gebaren um seinen Transfer. Wenn die Presse da halbwegs die Wahrheit berichtet, bin ich froh, dass solche Typen nichts mit uns zu tun haben.

    0
  9. Naja, der Kader ist sicherlich nicht bärenstark, aber zumindes konkurrenzfähig, wenn es um den Kampf um die Europa-League geht. Dass dort spielerisches Potenzial schlummert, hat man in der Rückrunde mehr und mehr gesehen. So einen vernünftigen Fußball haben wir davor zwei Jahre kaum auf dem Platz bekommen. Dazu wird der Kader weiter verkleinert, so dass bessere Trainingsbedingungen einkehren. Und „Neuzugänge“ sind auch gewissermaßen schon da. Spieler wie Caligiuri und Koo stoßen hinzu. Vielleicht findet man auch noch für den einen oder anderen Rückkehrer Verwendung (Ochs? Cigerci?). Caligiuri hat man neu gekauft. Perisic ist seit Winter da, hatte aber verletztungsbedingt noch keinen Rhythmus beim VfL finden können. Den sehe ich quasi auch als Neuzugang. Medojevic konnte sich beim VfL bislang kaum entwickeln, den werden die Einsätze in der Schlussphase der letzte Saison und die gestiegene Wertschätzung im Klub sicherlich auch einen Schub geben. Für Rodriguez und Träsch ist die große Zeit der Frustration auch vorbei. Und dann bleiben noch unsere Sorgenkinder im Sturm: Helmes ist eigentlich auch ein „Neuzugang“ nach seiner Verletzung und hat angekündigt, sich dem Trainer aufdrängen zu wollen. Vielleicht folgen diesen Worten ja tatsächlich die entsprechenden Taten? Und Dost wurde von Hecking auch schon gelobt, verlor seinen Stammplatz erst nach einer Verletzung und ist dann so richtig in ein Loch gefallen. Sollte er bleiben, könnte man ihn vielleicht doch wieder erfolgreich aufbauen. Auch Kjaer würde ich nicht abschreiben, wenn er bleiben sollte bzw. müsste.

    Wenn man also Diego hält und die Neuen bzw. Quasi-Neuen ordentlich einbindet, hat man zumindest eine Basis. Klar, ich wünsche mir einen neuen Chef im Mittelfeld hinter Diego. Aber dennoch ist der Kader eigentlich auf jeder Position bereits halbwegs tauglich doppelt besetzt, was nicht jeder Klub behaupten kann.

    0
  10. Allofs raus!

    naja nicht wirklich ernst gemeint von mir.

    bisher bin ich mit seiner arbeit sehr zufrieden. im rahmen der möglichkeiten(ohne massenhaft geld umherzuschmeißen) hat er alles richtig gemacht in meinen augen.

    1) wie diego1953 schon schrieb: bei den abgängen wirkt es nicht mehr so wie „menschenhandel“(hartes wort, ich weiß, aber nach der nachtschicht fällt mir grad kein besseres ein), sondern es ist eher so, dass geguckt wird, was bringt dem VfL etwas und dem Spieler. z.B. schätze ich, dass man bei Schulze durchaus mehr mit langem gepokere hätte erzielen können.

    2) die zugänge mit perisic im winter und jetzt mit caligiuri und max grün als ersatztorwart finde ich gar nicht so schlecht. klar sind caligiuri und grün nicht die großen namen, aber große namen bzw ein griff in das obere regal bedeutet nicht unbedingt bessere qualität/leistung der mannschaft.

    3) denke einfach, dass bei dem lgk-thema und bei heckings damaligen aussagen die luft raus ist aus dem thema. dort wurde schon alles breitgeschlagen.
    ist ja eigentlich auch völlig uninteressant, denn die planung/transfers zur neuen saison laufen schon und warum sich dann mit den alten streitthemen befassen, die uns sowieso nicht weiterbringen.
    eigentlich hat jeder seine meinung zu den themen schon mehrfach kundgetan und wenn ich das ganze nochmal lesen will, dann lese ich mir einfach nur alte beiträge durch, denn wirklich was neues wird von beiden seiten nicht kommen

    0
  11. WAZ von heute:

    Klaus Allofs zur Jugend:

    […]

    Aber auch im aktuellen Wolfsburger A-Jugend-Kader sieht Allofs „einige, die das Zeug haben, sich für die Bundesliga zu empfehlen“. Und die großen Talente will er langfristig binden. „Wir sind mit einigen Spielern in Gesprächen, zeigen ihnen in Karriereplänen auf, wie sie sich in den kommenden Jahren hier bei uns entwickeln können“, schildert Allofs, der dazu interessante Verträge bietet. „Es ist ja nicht so, dass es inmer gleich der Profivertrag sein muss. Es gibt ja auch andere Vereinbarungen, die dem sehr ähnlich und formal etwas anders sind und die dann in einen Profivertrag münden“, so Allofs weiter.

    0
    • Ich frage mich allerdings, ob er mit der Taktik: „“Es ist ja nicht so, dass es inmer gleich der Profivertrag sein muss.“ wirklich Erfolg haben wird die Jugend zu halten

      0
  12. Auch wenn Diego1953 das nicht hören will, die Arbeit von Allofs ist sensationell.

    Einige Spieler haben den VfL schon unter menschenwürdigen Verhältnissen (Madlung, Kahlenberg, …) verlassen. Er lockt Spieler nicht mit überzogenen Gehältern (Diouf). Er lässt bei Diego seine Muskeln spielen (eine Vermutung von mir), bzw. lässt sich von ihm nicht unter Druck setzen. Grün und Caligiuri sind adäquate Verstärkungen. Spieler die sich sportlich verbessern wollen (Schwegler, Klose) lockt er nur mit den akutell handelsüblichen Gehältern, so dass ihnen die Entscheidung schwer fällt, aber der VfL endlich mal ein solides Gehaltsgefüge bekommt.

    Wen der liebe Klaus jetzt noch einmal ins „obere“ Regal bei einem DM greift bin ich zufrieden…; den Rest musst Hecking dann eben leisten. Der Kader wird nicht für die Meisterschaft reichen und nicht für die CL, aber das sollte auch erst mal nicht die Ambition sein.

    0
    • Coprolalia under Control

      War das jetzt Ironie?
      Das ist doch genau die Meinung von Diego1953

      0
    • Das war bestimmt auf den Satz bezogen: Die Kritiker sollen sich mal wieder melden.
      ElbWolf muss Diego enttäuschen, weil er ebenfalls kein Kritiker ist.
      So verstehe ich den Kommentar wenigstens.

      0
    • Keine Ironie. Bezog sich auf den Post von Diego1953 bzgl. Kritiker.

      Ich finde es super, was z.Z. beim VfL passiert, bzw. was sich verändert.

      :vfl:

      0
  13. Unsere Position auf dem Transfermarkt haben wir ganz allein Felix Magath zu verdanken. Früher war es doch so, wir haben bezahlt was Spieler und abgebender Verein wollten und gut war. Das haben natürlich alle Vereine und Spieler im Hinterkopf. Unter KA scheint es sowas aber nicht mehr zu geben. Dementsprechend zögern (Klose) oder springen Spieler halt auch wieder ab (Schwegler).
    Das unter Magath mit dem einen oder anderen Neuzugang auch nicht gerade zimperlich umgegangen wurde kommt noch dazu. Von daher glaube ich werden wir es dieses Jahr sehr schwer auf dem Transfermarkt haben.

    0
  14. Ich freue mich schon heute Abend die U19 gegen Schalke im TV zu schauen. Da kann man endlich mal den Julian Brandt beobachten, über den schon so viel geschrieben wurde.

    Geht jemand ins Stadion?

    0
    • sorry wenn ich so bloed nachfrage…
      wo wird das spiel nochmal uebertragen?
      hab hier rumgescrollt und es einfach nicht mehr gefunden :/

      0
    • Der User Rubin hat dies gestern hier gepostet:
      “Das Hinspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Schalke 04 überträgt SPORT1 am Donnerstag, 13. Juni, ab 20.10 Uhr LIVE im TV aus dem VfL-Stadion am Elsterweg. Das Rückspiel aus der Veltins-Arena in Gelsenkirchen ist am Dienstag, 18. Juni, ab 20:00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 zu sehen.

      @vfl-fan: Ich werde heute Abend das Spiel live im alten Stadion verfolgen.

      0
    • ah sehr cool vielen dank ;)

      0
    • Davor spielt die (U19) Bayern gegen Rostock ab 18Uhr auch auf Sport 1 ;)

      0
    • Werde auch da sein und mir das Spiel Live ansehen.

      0
  15. Für Dauerkarten-Besitzer „frei“ also alle hin da!!! :)

    0
  16. Angeblich haben wir auch von Matthias Ginter eine Absage erhalten.
    http://www.ligainsider.de/matthias-ginter_1835/absage-an-den-vfl-wolfsburg-66498/

    0
  17. Absagen finde ich gar nicht so schlimm. Schlimm ist nur, was die Presse daraus wieder macht. Als ob die anderen Mannschaften keine Absagen bekommen?! Wenn mehrere Mannschaften mitpokern, ist es doch normal, dass die Chancen auf einen Transfer sinken. Find es aber trotzdem gut, dass man sich um diese Spieler bemüht und vielleicht dann im nächstes Jahr holen kann.

    0
  18. Wusstet ihr, dass Andreas Beck eine AK über 3 Millionen hat?? Also mir ist das heute zu Ohren gekommen, könnt ihr mich aufklären?

    0
    • Wusste ich. Nur würde ich dem VfL niemals Beck empfehlen, der ist genauso zurecht Ex-Nationalspieler wie unser Schäfer.

      Wir werden für diese Position nur dann jemanden kaufen, wenn derjenige uns besser macht. Jung wäre ein Kandidat gewesen. Aber Beck stünde in einer Reihe mit Träsch, Hasebe und Fagner.

      0
  19. Absage an den VfL Wolfsburg
    Heute | 13.06.2013 12:14 | NevenX

    Wie der „kicker“ vermeldet, erhielt der VfL Wolfsburg eine Absage bezüglich einer Verpflichtung des jungen Innenverteidigers vom SC Freiburg.

    Quelle: Offline – kicker Sportmagazin

    0
  20. Ja da hast du Recht!
    Auf der rechten Verteidigerposition drückt auch nicht der Schuh. Bedarf haben wir auf der 6 und im Sturm, da sind sich denke ich mal fast alle User einig?!

    0
  21. Um die Harmonie hier ein wenig zu brechen: ich finde einen spielstarken Stürmer als Neuverpflichtung als verpflichtend!
    Ich finde es generell auch gut, dass Allofs nicht auf Teufel komm raus shoppt und sich nicht auf zu hohe Ablösen einlässt, aber im Sturm seh ich doch handlungsbedarf.
    mMn ist genau diese Position jene die uns gegenüber Mannschaften wie Leverkusen, Schalke usw eine Stufe zurückwirft..
    Im OM brauchen wie uns vor KEINER Mannschaft verstecken mit Diego, Perisic u Vieirinha, im DM mit Koo und Co. :) auch akzeptabel besetzt und die Verteidigung mit Naldo, Knoche…. auch sehr gut! Stellt euch dann noch einen Stürmer alá Lewa vor – das wär dann TOP!
    Aber bin mir sicher Herr Allofs wird das schon machen!!

    Zum Schluss noch ein Wunsch meinerseits für die kommende Saison: ich hoffe, dass trotz der gesetzten Ziele die Jugendspieler zu ihren Einsatzzeiten kommen. Wär klasse wenn man langfristig Spieler aus der eigenen Jugend beim VFL sehen würde.
    Überlege mir ob ich 300km fahre um das A-Jugendspiel aus Schalke anzuschauen. Karten dürften kein Problem sein, oder?

    0
    • Spiel findet in der Veltins Arena statt. Ich hab gehört, dass 25-30.000 Karten bereits verkauft sein sollen. Mal abwarten, wie das Hinspiel heute Abend ausgeht, abhängig davon, könnte ich mir schon vorstellen, dass die Arena gefüllt wird.

      0
  22. Ich würde mich freuen, wenn heute oder morgen die nächsten Abgänge bekanntgegeben werden könnten. Bei Sissoko und Russ waren die Transfers doch schon weit gediehen und sollten diese Woche zum Abschluss kommen.
    In der Liste der Leihspieler hier auf der Startseite zähle ich noch 12 Spieler. Wenn man die beiden oben genannten Spieler noch abgeben könnte, Thoelke zukünftig zur zweiten Mannschaft rechnet und Koo fest in der 1. eingeplant ist, dann hat Allofs in der Liste „nur“ noch 8 Spieler, die er unterbringen muss.

    Das ist nach wie vor das wichtigste Projekt.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wichtigstes Projekt ist absoluter Unsinn, Priorität Nummer 1 sollten Versärkungen für den Kader sein die uns weiter bringen und keine Masse an Spielern wie es unter Magath war.

      Wir brauchen einen 8er (so sehe ich das … oder nen Top 6er und man versucht es mit Koo).

      Dann sollten wir mindestens 1 Stürmer holen mit Qualitäten, Dost ist ne Pfeife, Helmes (da muss man schauen ob der es zurück schafft, aber in all seinen Spielen hatte er einen größeren Bewehungsradios als Dost und lief intelligenter etc. pp was eigentlich ein Armutszeugnis für Dost ist).

      Olic ist halt Olic, er machte seine Tore, aber oft zu eigensinnig, sieht den besser postierten Mann nicht und kann kaum 1 gegen 1 gewinne, hat zudem eine Schwenkkurve wie ein LKW, aber er ist der beste Stürmer gewesen den wir hatten, vom Einsatzwillen und allem her, kann man ihm keinen Vorwurf machen, er war eigentlich der Typ Stürmer den wir in der Zeit brauchten, was sozusagen seine großen Defizite wett gemacht hat.

      0
    • Das sagst du in deinem jugendlichen Leichtsinn so einfach. Ob das Unsinn ist, davon bin ich nicht überzeugt.
      Wir wollen besseren Fußball spielen. Das ist das oberste Ziel.

      Immer nur neue Spieler kaufen, war das alte Rezept. Jetzt geht es auch – nicht nur – darum, aus dem vorhandenen Material gute Spieler zu entwickeln. Das Kollektiv schlägt immer jede Einzelleistung.

      Wo ist Bremen denn mit de Bruyne gelandet, oder der HSV mit van der Vaart und Son?
      Was hat Diouf dieses Jahr in Hannover gerissen und was hat der VfL seinerzeit mit einem Diego und Dzeko geschafft?

      „Wer gegen den Abstieg gespielt hat, kann nur schlecht sein, deshalb müssen wir den Großteil des Kaders austauschen.“ Das waren die Worte von Magath im vorletzten Sommer.
      Allofs und Hecking haben gezeigt, dass diese einfach Milchmädchenrechnung im Fußball absolut nicht eintrifft.
      Sie haben aus vielen vermeintlichen Flops jede Menge rausgeholt und eine Leistungssteigerung herbeigeführt.

      Wenn wir ein, zwei wirkliche Verstärkungen bekommen sollten, dann sind alle glücklich. Aber wenn dies nicht gelingen sollte – und so sieht es aktuell aus – dann wird man es auch in der neuen Saison schaffen, aus schon abgeschriebenen Spielern mehr rauszuholen.

      Glück im Unglück ist nämlich, dass wir einen so großen Kader haben, dass man sich vielleicht noch die eine oder andere Rosine zum Entwickeln im neuen Jahr heraussuchen kann.

      Kommt Klose nicht, versucht man es mit Knoche.
      Kommt kein Top-Stürmer, dann führen wir Helmes halt wieder heran.
      Kommt kein Sechser, dann werden sich Medojevic und Träsch noch weiter steigern und vielleicht kann auch Koo als Achter in der offensiven Ausrichtung auf dieser Position überraschen?

      Wir müssen erst mal wieder mit Leistung glänzen, um andere Spieler von unserem Verein zu überzeugen.
      Nach der Magath-Ära liegt bei uns mehr in Scherben als einfach nur durch den aufgeblähten Kader sichtbar ist.

      Ich bin wie jeder auch für ein, zwei Verstärkungen im Mittelfeld und im Sturm, aber nicht um jeden Preis.
      Ich sehe unsere Qualität nach wie vor bei der eines Top-5 Kandidaten.

      0
    • Danke HuiBuh.

      0
    • G’Bach war doch ein gutes Gegenbeispiel zu dem Magath Zitat. Die haben sich nach einer Saison vom Fastabsteiger auf einen internationalen Platz hochgekämpft, und dass mit fast der gleichen Mannschaft!
      Wir wissen doch alle, ein Träsch z.B. kann viel mehr als er bisher gezeigt hat…

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Jugendlicher Leichtsinn? Ich glaub irgendwie nicht, aber okay …

      Ich sage mit dem Trupp reicht es zwar um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben aber die EL ist sicherlich nicht drin, ich für meinen Teil brauche die EL auch nicht, für mich würde es reichen, wenn wir gesichert auf Platz 8 ankommen oder so, denn man sollte hier mal nicht zu viel verlangen.

      Anscheinend hast du die Aussage nicht verstanden, die ich rüber bringen wollte …

      0
    • Und wer sagt, dass Hui Buh mit seiner Ansicht richtig liegt?
      Ach so, der macht ja das Forum hier!

      0
    • Das Prinzip bzw. den Sinn eines Meinungsaustauschs versteht leider nicht jeder. :grins:

      0
  23. Vielleicht führt jemand die Erfolgsgeschichte weiter. Ich denke nicht mehr darüber nach.

    Benat Etxebarria
    Marco Fabian
    Felipe Santana
    Heung-Min Son
    Mame Diouf
    Matthias Ginter
    Pirmin Schwegler
    Sebastian Jung

    Timm Klose ?
    Diego Ribas da Cunha ?

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Benat Etxebarria
      Marco Fabian

      Wo hat man da denn eine Absage kassiert?

      Klose will noch weiter überlegen …
      Diego ist noch nicht weg …

      0
    • Benat waere Das beste was passieren kann Auf Der 6

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      So sieht es aus, aber wenn man so die Gerüchteküche anschaut, sieht es stark nach einem Wechsel wo anders hin aus.

      0
    • Diouf hat uns auch nicht abgesagt. Wir sind ausgestiegen, und das, weil er zu viel Geld gefordert hat. Hätten wir ihm mehr geboten, wäre er höchst wahrscheinlich zu uns gewechselt.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wobei da laut kicker noch nicht das letzte Wort gesprochen zu sein scheint …

      Irgendwie klang das alles ein wenig danach.

      0
    • Benat = Keine Infos
      Fabian = Kein Interesse von Allofs zu vernehmen
      Santana = Wechsel zu besserem Verein
      Son = Wechsel zu besserem Verein
      Diouf = Allofs wollte keine 4 Millionen zahlen
      Ginter = Freiburg sagt ab
      Schwegler = Absage
      Jung = Absage

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Spricht doch aber alles dafür, dass hier am Ende, wenn überhaupt, keine Flitzpiepen auftauchen ?

      0
    • Exilniedersachse

      Ich sehe es auch so! Jede Absage der bisher gehandelten Spieler (ausser Son) Stimmt mich positiv. Wir wollen ja keine 10 Transfers sonder 2-3. Nun stellt euch mal vor Schwegler und Klose hätten schon ja gesagt, dann wüssten wir jetzt schon, dass wir keine wirklichen Verstärkungen mehr zu erwarten hätten.

      Ein oder 2 Kracher kurz vor Vorbereitungsbeginn würde mir reichen

      0
  24. Wenn man keine Bundesligaspieler bekommt, dannvllt ehemalige, die die Liga kennen und die Sprache?!
    Ivan Rakitic? (fände ich sehr geil), Geromel? (nicht mein Fall aber gibts halt auch noch^^), Marin (wer weiss…)?

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Marin ist zu selbstverliebt und hat sich selbst zu hoch gehyped und dadurch ist er ganz tief gefallen …

      Mosert nur an anderen rum, anstatt die Fehler bei sich zu suchen, bei jedem Furz fällt er um und das meine ich auch so … er ist Möller hoch 20…

      Technisch sehr versiert, spielt nur leider zu selten im richtigen Moment ab, weiß nicht ob man den noch so hinbekommt …

      0
    • Wo soll Marin bei uns spielen?
      Sturm? (die Frage war eher als Scherz zu verstehen)
      Außen? – Wie viele Spieler für Außen brauchen wir denn?!

      0
    • das waren ja nur drei Beispiele…
      aber wennduesso willst könnte man ihn bei Diego Abgang auf die 10oder 9 1/2 stellen

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Genau Marin als Diego Ersatz, dann doch lieber Koo, der hat bewiesen das er es kann, mir wird Marin zu hoch gehyped…

      0
    • wie gesagt, nur ein Beispiel :D

      0
    • Exilniedersachse

      Also Geromel habe ich seit Wochen im Kopf und bn verwundert, dass man es da nicht versucht.

      0
  25. Ich lese gerade, dass als einer von vielen Stürmernamen beim BVB auch Cissé gehandelt wird.
    Das war vor zwei Jahren mein Wunschstürmer für den VfL.
    Jetzt kann man ihn vielleicht zurück nach Deutschland holen.
    Gegen den BVB haben wir natürlich keine Chance, aber wenn es an weiteren Interessenten mangelt, hoffe ich, dass man sich auch um Cissé bemüht.

    0
    • Ich glaube nicht, dass Cissé in unser Beuteschema passt. Newcastle ist nicht abgestiegen und hat keine Not Cissé zu verkaufen.
      Es gibt da zwar diesen Ärger wegen des neuen Trikotsponsors, aber das wird sich regeln lassen.
      Cissé würde mehr als 15 Millionen kosten. Dazu ist er 28 und hat eine sehr schlechte Saison gespielt.
      Alles Faktoren die sehr gut zu unserem alten VfL gepasst hätten, aber auch zu Klaus Allofs?
      Ich kann daran eher nicht glauben.

      0
    • Was für einen Ärger mit einem Trikotsponsor, wenn ich mal fragen darf?
      Cissé wäre natürlich ein Knaller. Aber wenn ich mir den neusten Satz von Allofs so anhöre von wegen den Geldwahnsinn nicht mit machen, dann können wir uns solche Spieler wohl abschminken. Cissé wäre nämlich richtig teuer. Abgesehen davon würde er wohl bessere Alternativen haben.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Es geht bei dem Geldwahnsinn um den Restvertrag…

      1 Jahr und dann 5,5 Mio € zu fordern, ist happig, Cissé hat Vertrag bis 2017, hat einen Martkwert von 15,5 Mio €, wenn man ihn dann für 10-15 Mio kriegt ist das in ordnung, es sind noch 4 Jahre Vertrag und sein Martkwert ist hoch, dass meinte Allofs damit, nicht mehr und nicht weniger …

      0
  26. Aus der Wild:
    Bundesliga heiß auf Bendtner
    Das frühere Ausnahme-Talent Nicklas Bendtner (25) war letzte Saison von Arsenal an Juventus Turin ausgeliehen, ist jetzt wieder beim Londoner Renommier-Klub – und will dort weg. Insgesamt sind fünf Vereine am Nationalspieler dran, aus der Bundesliga noch der HSV und Gladbach.

    0
    • Ja und? was willst du uns damit sagen?

      0
    • Tja Shaker wenn du ab und an mal hier mitgelesen hättest, wüsstest du, dass hier mal andiskutiert wurde, ob der VfL nicht Interesse an Bendtner hätte. Ich habe das abgetan weil die einzige Quelle dafür der Insider war. Dann hat der Spaßsucher zurecht darauf hingewiesen, dass es eine Quelle gibt, wo von fünf interessierten Vereinen die Rede war, von denen nur die drei ausländischen genannt wurden und die zwei deutschen Vereine verschwiegen wurden. Diese Lücke hat die Wild jetzt wie auch immer gefüllt. Hab’s, weil viele nur das neuste lesen, hier und nicht unter die alte Diskussion gepostet.
      Vielleicht weisst ja jetzt auch du was ich sagen wollte…

      0
    • @Keek: Gestern wurde geschrieben, dass fuenf Vereine in Frage kommen: Frankfurt, Gladbach und Besiktas. Zwei wurden nicht genannt. Wenn Bild nun meint, der HSV sei einer von denen, dann fehlt nur noch ein Verein. Der VfL?

      0
    • Ich hoffe nicht :hm:

      0
  27. Irgendein Stürmer soll ja noch kommen. Wenn Cissé zu unrealistisch ist, dann ist Bendtner vielleicht ein Kandidat.

    0
  28. Die neuen Meldungen der Zeitungen von morgen sind draußen, aber es gibt keine neuen Transfernews.
    Ich bin gespannt, wann neue Namen für die Sechser- oder Stürmerposition von der Presse ans Tageslicht befördert werden.

    0
    • Ich glaube wie einige andere hier auch, dass Allofs wahrscheinlich ein paar Namen in der Hinterhand hat, an die bislang noch keiner laut gedacht hat.

      Ich finde es auch nicht gut, dass viele der Spieler, um die man sich bemüht hat, in der Presse gelandet sind. So steht Allofs zur Zeit so da, als ob er keinen Transfer eintüten könnte. Dabei sind diese Anfragen und Absagen in der Transferperiode fast bei jedem Verein üblich.

      0
    • Auch die Bild scheint nichts zu wissen. In letzter Zeit kommen nur noch alle zwei Tage mal Nachrichten über den VfL, und das sind oft aufgewärmte alte Storys über Klose.
      Seitdem der Top-Informant des VfL seinen Job verloren hat, wird die Bild nicht mehr mit Infos gefüttert. Das ist doch schon sehr auffällig, findet ihr nicht? :)

      0
  29. Habe ich hier was verpasst? Wer hat seinen Job verloren? (Stehe auf dem Schlauch) !!

    0
    • Ich meinte Magath. Er hatte immer einen guten Draht zur Bildzeitung. Mit ihm als Trainer waren wir regelmäßiger Stammgast in den Sport-News der Bild.
      Aktuell sind das alle zwei Tage mal ein paar Vierzeiler.
      Der Tenor der Bild ist seit Jahren pro Magath, contra VfL. Das ist mehr als auffällig.

      0
  30. Ach so meinst du das! Ja da stimme ich dir zu, es ist schon recht auffällig! Aber was auch auffällig ist, dass die Presse nicht mehr ganz so negativ über den VFL berichtet, Arnold im Interview oder Kutschke als Fluthelfer (neusten Beispiele)

    0
  31. Ablösesummen werden so wie jeder andere Preis einzig durch die Nachfrage einschließlich dem Wunsch des aktuellen Klubs, den Spieler nicht zu verlieren, bestimmt. Nürnberg kann fordern, was es will. Genauso werden wir bei Diego verfahren, wenn denn eine offizielle Anfrage für ihn kommen sollte. Kein Klub ist gezwungen, einen Spieler einem anderen Klub anzukaufen. Und die verbliebene Vertragslaufzeit ist nur eine Faktor, der aus Sicht des (möglicherweise) abgebenden Klubs, der den Spieler unter Vertrag hat, eine Rolle spielen kann. Der Klub könnte ja auch auf eine Ablöse verzichten und den Spieler irgendwann ablösefrei gehen lassen. Seine Entscheidung. Bis dahin kann er fordern, was er will. Die Interessenten müssen sich fragen: Was ist mir der Spieler wert? Für uns wäre es kein Unterschied, ob wir für einen Spieler z.B. 10 Mio. zahlen, der noch ein, drei, oder 15 Jahre Vertrag bei seinem Ex-Klub hatte. Entscheidend ist nur, dass uns der Spieler 10 Mio. wert war.

    Zu Klose: Ich halte ihn für eine soldien Mann. Inwieweit er noch Ebntwicklungspotenzial hat, vermag Hecking eher zu beurteilen. Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass man nicht nur nach fußballerischen Fähigkeiten such, sondern gleichzeitig nach Persönlichkeiten, die dem Klub in den nächsten Jahren gut tun. Vielleicht sieht man in dieser Beziehung auch etwas in Klose, das wir so nicht sehen…?!

    0
  32. Man sollte, denke ich, den Transfer Klose eintüten und fertig – Dann hätte man mit Naldo, Klose und Knoche sowie einem Spieler aus dem Trio Kjaer/Lopes/Pogatetz, die sich erst einmal finden müssen, eine recht gute Qualität und ist für die Zukunft gut aufgestellt. Irgendeinmal muss man auch Nägel mit Köpfen machen.

    In Kjaer habe ich mich wirklich getäuscht, und ich fürchte, dass er seinen Schlendrian wohl nicht mehr los wird. Das ist wohl doch eine Kopf- und Einstellungssache. Wie er sich zuletzt präsentiert hat, ist er keine ernsthafte Option für die Stammelf mehr – das muss ihm auch klar sein.

    Helmes im Sturm habe ich noch nicht aufgegeben. Es liegt jetzt an ihm zu beweisen, dass er wieder den Willen aufbringen wird, zu kämpfen und auch das zu machen, was weh tut. Geht das nicht mehr, kann er sich im nächsten Jahr schon auf Abschied einstellen.

    Viel wichtiger als alles andere ist eine Verstärkung auf der Sechs und die Personalie Diego. Nach dem, was ich gelesen habe, scheint Allofs ja doch eher auf ein Angebot von außen zu warten als ein eigenes unterbreiten zu wollen. Das finde ich gar nicht gut. Was nützt WOB eine neue große Bescheidenheit, wenn die Mannschaft dann möglicherweise nicht mehr höheren Ansprüchen genügt und sich dauerhaft im letzten Drittel der Tabelle wiederfindet.

    0
  33. Naja, Kjaer ist so eine Spezi. Der hat auch bei uns im letzten Jahr hin und wieder super Spiele gemacht. Und dann in einem Spiel früh gepatzt und danach völlig die Linie verloren. Kjaer selbst – das hört man immer wieder und sieht es teilweise auch in seiner Gestik – will eine Art Führungsspieler sein. Und als solcher offenbar auch besonders abegklärt auftreten und zum Spielaufbau beitragen. Das geht oft genug in die Hose. Und man merkt doch, dass er mental eben nicht so gefestigt ist, wie er es gern hätte. Nach einem Bock kann man ihn oftmals für die gesamte restliche Partie abschreiben. Im letzten Jahr kam zudem hinzu, dass ihm nicht nur Fehler, sondern folgengeschwere Fehler passiert sind. Kjaer konnte den Ball an der Seitenlinie verlieren und trotzdem fiel prompt das Gegentor (z.B. in Hannover, als Abdellaoue den Ball aus einem Winkel versenkt, wie es ihm alle Jubeljahre mal gelingt). Sei’s drum. Kjaers Fehleranfälligkeit war zuletzt zu groß. Solche Phasen haben zwar auch andere Spieler, doch Kjaers Außendarstellung ist sicherlich gerade dann einigen Zuschauern ein Dorn im Auge. Eigentlich soll er ein kommunikativer, ehrgeiziger und relativ smarter Kerl sein, doch wirken tut er fahrig, arrogant und überheblich. Ich denke, dass das neben seinen Formschwankungen ein weiterer Punkt ist, der auch den Verantwortlichen missfällt. Vielleicht macht ein Neuanfang bei einem anderen Klub für ihn wirklich mehr Sinn. Obwohl er weiterhin viel Potenzial besitzt. Es ist ja nicht alles schlecht. Nun nehmen ihn einige z.B. wegen des verpatzten WM-Quali-Spiels aufs Korn. Dabei hat Kjaer in der Nationalmannschaft davor absolut überzeugt. Aufgrund eines einzelnen Spiels sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Sein ganze Saison war jedoch durchwachsen. Und wenn man sich überlegt, dass ein Knoche in seinen wenigen Einsätzen keinen schlechteren Eindruck hinterlassen hat (sogar in Bezug auf seine individuelle Qualität am Ball, man sieht, dass er eigentlich auch im defensiven Mittelfeld zuhause ist), eher das Gegenteil der Fall war, dann muss man sich zwangsweilig fragen: Will man sich ggf. einen so teuren Mann wie Kjaer auf die Bank setzen, insbesondere wenn eine gleichwertige Alternative für einen kleinen Bruchteil der Kohle bei uns kickt? Dann nutze ich bei einem halbwegs passablen Angebot lieber die Gunst der Stunde und verkaufe Kjaer. Aber wird es ein solches Angebot geben?

    0
    • Die Leistung von Simon Kjaer in der WM-Quali war doch letztlich die Kirsche auf dem Sahnehäubchen.
      Simon Kjaer ist ja nicht erst seit gestern hier, sondern seit 2010! Wieder und wieder wird hier vom riesigen Potential gesprochen, dass der 24-jährige erst noch ausschöpfen müsse, während der 10 Monate ältere Klose seine Möglichkeiten nach Auffassung so mancher hier zu lesender Stimme bereits ausgeschöpft habe und daher teilweise als mittelmäßiger Transfer gilt. Eine Logik, die sich mir nicht erschließt.
      Ich glaube, dass Allofs und Hecking den Wechsel von Klose wollen, weil er ein Typ zu sein scheint, der bereit ist zuzuhören und zu lernen. Bei ihm glaube ich daher durchaus an Potential für noch weitere positive Entwicklung. Fähigkeiten, die ich Kjaer, trotz seiner Lippenbekenntnisse mittlerweile abspreche, weil es hier um Charaktereigenschaften geht, die man nicht so eben abstreifen oder überstreifen kann.

      Starke IV sind (nicht nur) in der BuLi hochbegehrt. Wäre Kjaer das verkannte Genie, wäre er längst bei einem Verein des Niveaus Schalke aufwärts. Ich glaube, es verhält sich bei ihm eher umgekehrt. Er wurde (und wird hier teilweise immer noch) überschätzt.
      Mit Naldo als Taktgeber, daneben Klose und dahinter Knoche wäre mir jedenfalls für die neue Saison wesentlich wohler.
      Daneben der Kauf des heiß ersehnten Taktgebers im Mittelfeld und dazu ein Stürmer, beide mit Potential zur internationalen Klasse.
      Dann wäre 2013/2014 – selbst bei einem Wechsel von Diego, den ich nach den jüngsten Äußerungen von Allofs für realistisch halte – wirklich was drin.

      0
    • Da ist viel wahres drin von euch beiden.

      Bei Kjaer sehe ich einfach ein Ego-Problem. Der Junge ist dermaßen von sich überzeugt, dass er gar nicht auf die Idee kommt, seinen Spielstil zu reflektieren. Vor seinem Wechsel war er bei Palermo ein großes Talent mit gewissen Schnitzern. Das wußte man. Das ist nun 3 Jahre her. Seitedem hat er aber nichts daran geändert.

      Wenn ein Stürmer ihn anläuft, wartet er mit dem Abspiel immer bis zum letzten Moment. Als wenn ihn das überrascht. Oder ist es Arroganz?
      Dann versucht er ewig, den Ball noch im Spiel zu halten, statt ihn einfach mal Richtung Mittellandkanal oder zweiten Rang zu bolzen. Als wenn das gegen seine Ehre wäre. Barzagli hat es immer gemacht, andere Weltklasse-IV machen es ebenfalls regelmäßig. Herr Kjaer hält es nicht für notwendig.

      Tja und dann kommt seine überaus arrogante Art beim Training usw.: 80-90% der Spieler geben immer Autogramme, nur zwei tun das nicht so gern. Olic und Herr Kjaer. Mir ist da auch imemr ein Zitat im Kopf: „Ein Kjaer gibt nach dem Training keine Autogramme.“

      Er steht sich überall selbst im Wege. War er beis einem Wechsel noch mit 21 ein Talent, so ist er mit 24 ein gestandener Profi, der sein Potenzial niemals ausschöpfen wird. Er spielt fünf mal Weltklasse, um danach 3 dicke Böcke zu schießen. So jemand bringt einen nicht weiter.

      Daher ist die Überlegung, einen anderen IV zu verpflichten, folgerichtig. Ob das aber unbedingt Klose sein muss? Ich bin da sehr skeptisch. Im Kampf zwischen Klose und Knoche sehe ich Knoche vorne…

      0
  34. Danke für die Info; ich stimme gerne zu. Wenn Klose kommen sollte, was ich hoffe, kann man Knoche und später vielleicht auch Thoelke langsam an den Stamm heranführen und irgendwann schauen, wie man mit Naldo verlängert und wie es weitergehen wird.
    Und den Vertrag Kjaer kann man notfalls ganz easy auch im nächsten Jahr neu bewerten.
    Mir macht nur das DM große Sorgen, wobei Medojewic sich bestimmt sehr gut weiterentwickeln wird.

    0