Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Trennt sich der VfL Wolfsburg von Guilavogui? Großes Interesse am Ex-Kapitän
Josuha Guilavogui vom VfL Wolfsburg. (Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Trennt sich der VfL Wolfsburg von Guilavogui? Großes Interesse am Ex-Kapitän

In drei Tagen, am 31. August, endet die Transferphase. Kurz vor Schluss könnten sich die Wege von Josuha Guilavogui und dem VfL Wolfsburg trennen. Es gibt großes Interesse an Wolfsburgs Ex-Kapitän aus dem Ausland.

Josuha Guilavoguis beste Zeiten beim VfL Wolfsburg sind vorbei. Guilavogui wurde in Wolfsburg Pokalsieger und führte das Team lange Zeit als Kapitän an. Doch unter Ex-Trainer Oliver Glasner begann sein Stern zu sinken. Im Mittelfeld etablierte Glasner das Duo Arnold/Schlager, welches zu einer der besten Doppel-Sechser der Liga reifte. Für Ex-Kapitän Guilavogui war kein Platz mehr in der Startelf. Das wurmt den 30-jährigen Franzosen.

Auch unter Neu-Trainer Mark van Bommel sieht die Situation aktuell noch nicht bessser aus. Auch van Bommel setzt auf Maximilian Arnold und Xaver Schlager auf der Doppelsechs. Guilavogui wurde in den ersten beiden Spielen erst in den Schlussminuten eingewechselt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass jetzt Gerüchte um Interessenten an Josuha Guilavogui auftauchen.

Verlässt Guilavogui den VfL Wolfsburg?

Nach Informationen des Porals Fußballtransfers.com bekunden mehrere Vereine Interesse am defensiven Mittelfeldspieler. Laut des Portals besteht Kontakt zum FC Watford, dem FC Venedig, Dinamo Moskau und Vereinen aus Katar. Der Vertrag von Josuha Guilavogui läuft in Wolfsburg noch bis zum Sommer 2023. Guilavogui war 2014 von Atlético Madrid zu den Wölfen gewechselt.

Ein Grund für Josuha Guilavogui beim VfL Wolfsburg zu bleiben, könnte die Teilnahme an der Champions League sein. Die Wölfe brauchen aufgrund der Doppelbelastung auf jeden Fall eine starke Alternative hinter Arnold und Schlager – und genau diese Rolle nimmt der 30-jährige Franzose aktuell beim VfL Wolfsburg ein. Der VfL selbst dürfte aus diesen Gründen kein Interesse an einem Abschied haben. Aber was will Guilavogui?

71 Kommentare

  1. Watford, Venedig, Dinamo Moskau und Vereine aus Katar haben Kontakt zu Josuha #Guilavogui aufgenommen.

    https://twitter.com/FT_Redaktion/status/1431274701050032134

    1
  2. Ich hoffe, dass Guilavogui bleibt. Er ist mein Lieblingsspieler, total sympathisch, macht nie Ärger, auch wenn er schon so lange auf der Bank sitzt und ist immer da, wenn man ihn braucht. Er gehört einfach zum VfL Wolfsburg dazu :vfl:

    27
    • Unabhängig davon, dass wir wirklich üppig aufgestellt sind im ZM, sehe ich keinen im Kader, der als Einwechselspieler bei knapper Führung so wertvoll ist wie Josh. Gerade auch weil er so viele Bälle aus der Luft holt. Die Frage ist halt, ob ihm das reicht.

      30
    • Naja nie Ärger…

      4
    • Ich denke insgeheim war ihm klar das er weiterhin nicht an Schlager und Arnold vorbeikommt , deshalb würde mich ein Wechsel kurz vor Schluss überraschen.

      2
    • Wir haben ja bis Weihnachten effektiv 6 CL-Spiele mehr als letzte Saison. Dazu ist Schlager Nationalspieler. Der wird das eine oder andere mal eine Pause brauchen.

      Arnold ist allerdings kein Nationalspieler und hat in der Länderspielpause quasi frei. Vranckx, Gerhardt und F. Nmecha haben wir dort auch noch.

      Aber wenn man sagt, das Mehmedi noch wichtig werden könnte – der Meinung waren ja viele hier – dann ist Josh erst Recht wichtig und sollte bleiben.

      4
    • Gui anzugeben ohne jemanden mit seinen Qualitäten auf dem Platz aber vor allem neben dem Platz, wäre absoluter Unsinn… Nahezu dumm…

      13
    • Berliner Wolf, welchen Ärger meinst du? Das Interview zu Glasner war kein Ärger…

      13
    • Doch schon. Ganz klar. Er hat sich und seine (unsportlichen) Gefühle über den Dienst an der Mannschaft gestellt und hat eine Einwechselung verweigert. Als Kapitän. Das kann man zwar verteidigen (was Du tust) aber zusammen mit dem Interview: das nenne ich Ärger.

      Dazu: unter Bommel scheint er sich wieder nicht durchzusetzen. Sportlich ist er zweite Wahl und passt nicht mehr ins Team. Absehbar, dass er bald wieder Ärger macht.

      10
    • @Berliner Wolf sehe ich nicht so. Zunächst einmal war es ja keine Einwechslung während des Spiel sondern der Startelfeinsatz am letzten Spieltag. Darüber kann man zwar streiten aber das war konsequent von ihm.

      Zudem hat er das erst nach der Saison kritisiert. Dann als alle sportlichen Entscheidungen durch waren um keine Unruhe reinzubringen.

      Und ja unter MvB spielt er ebenso wenig. Das war aber im Grunde keine Überraschung. Jedoch kritisierte er damals unter Glasner nicht nur die mangelnde Spielzeit sondern auch die mangelnde Kommunikation darüber. Da war er nicht der einzige der genau das kritisierte.
      Halte es auch für völlig ausgeschlossen das er irgendwie demnächst Unruhe reinbringen würde.

      17
  3. Warum sollte das ausgeschlossen sein? Woher die Zuversicht??Seinen Charakter hat er doch schon gezeigt. Interessant was ihm da verziehen wird. Nur weil er Fanliebling ist?? Und die Kritik geübt haben waren die, die sportlich keinen oder kaum eine Rolle gespielt haben.

    8
    • Guilavogui ist DIE Führungsfigur in der Mannschaft. DIE Person für Integration und Aktivitäten usw.

      Du dichtest ihm hier Sachen an, die null stimmen. Ferner war das Interview auch vom VfL ausdrücklich so zumindest geduldet, evtl auch gewünscht. Und Guilavogui hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Man kann zu dieser Thematik viel auch von anderen Spielern hören.

      Du nimmst hier Glasner nur in Schutz. Allein, dass er sich nicht von der Mannschaft bis heute verabschiedet hat, zeigt wie die Kommunikation zur Mannschaft war.

      Hier von "Ärger" zu sprechen, ist hanebüchend.

      25
  4. Ist Parken morgen am Allerpark möglich, oder ist dort eine Veranstaltung? Komme aus dem Süden Niedersachsens.

    0
  5. Wirklich intressant wie hier immer wieder Pongracic als schwacher Charakter bezeichnet wird aber Guilavogui alles vergessen wird. Hier wird einfach nach Sympathie bewertet und nicht neutral.
    Guilavogui hat hier sportlich keine Zukunft mehr, das er noch dieses Jahr geht bezweifle ich. Sollten wir aus Europa ausscheiden wird er im Winter wechseln spätestens aber nächsten Sommer.

    1
    • Sorry,aber Guilavogui ist ein gewählter Kapitän gewesen und – siehe oben – gilt als die integrative Person in der Mannschaft.

      Pongracic hat sich mehrere Fehltritte erlaubt und vermochte sich sportlich nicht durchzusetzen. Es fehlt nur noch zu behaupten, dass Josh das auch nie tat…

      21
    • Pongracic mit Josh zu vergleichen entbehrt jeglicher Grundlage. Ich fand seine Generalabrechnung mit Glasner auch nicht sonderlich professionell. Letztendlich ging es ihm aber darum, dass er sich menschlich nicht wertgeschätzt gefühlt hat. Dass er sportlich nicht mehr erste Wahl ist, ist ein anderes Paar Schuhe.

      12
  6. Mal eine Frage zum Spiel morgen. Ich habe heute Mittag eine Karte bestellt, aber bisher noch keine weitere Mail außer die Eingangsbestätigung erhalten. Wie lange dauert es denn, bis die zweite Mail kommt?

    1
  7. at am Samstagvormittag bekannt gegeben, dass am 30. August (9.30 Uhr) der Vorverkauf für Dauerkarteninhaber und Mitglieder beginnt. Bis zu sechs Tickets können pro Vorgang bestellt werden. Die Vergabe der Eintrittskarten erfolgt im „first come, first served“-Prinzip – also: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Dieser eingeschränkte Vorverkauf endet am 6. September (17 Uhr). Dauerkarten haben für die CL-Partien keine Gültigkeit.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/wolfsburg-gegen-sevilla-ticket-vorverkauf-beginnt-am-30-august/

    0
  8. Huch da fehlt was ^^

    Soll oben heißen, der VfL hat.

    0
  9. Die Kapitänswahl als Argument anzuführen, naja. Wir alle erinnern uns an die Pfeifen, die man so als Klassensprecher hatte. Pongracic ist ja ebenfalls von der Mannschaft gewählt worden. Bemerkt Ihr was?? Nein, das macht keinen Sinn. Josh wird uns bei der nächsten Gelegenheit verlassen. Sportlich ist er bestenfalls wichtig, wenn eine Führung über die letzten 10 Minuten gebraucht werden muss. Ich finde ihn ja auch ganz charmant. Aber sportlich eben nicht. (Sportlich hat Pongracic übrigens deutlich mehr Potential, wenn man an die Zukunft denkt… wenn er sich aus der mentalen Kreisklasse rausbewegt).

    3
    • Geht es dir jetzt um das Sportliche oder das Menschliche? Das sind zwei paar Schuhe.

      Ferner wird Guilavogui zu 99,9% auch Startelf Einsätze bei uns haben.

      Ich glaube eher, du siehst Glasner als DEN Trainer an. Und das ist er nun einmal nicht.

      8
    • Kapitänsamt mit Klassensprecher vergleichen…. Genau mein Humor.

      Glasner übrigens heute wieder nicht gewonnen, am Ende sogar Glück gehabt.

      13
    • Nö er ist nicht DER Trainer. Aber er hat Erfolg gebracht. Platz 4. Jetzt kann er gerne verlieren. Frankfurt ist eine eklige Truppe. Wir beobachten die Sache mal mit den Starteinsätzen bei Josh. Sollte er groß aufspielen, dann ändere ich sehr gerne meine Meinung, versprochen. Glaube aber nicht daran.

      3
    • Erfolg ja.
      Guter Fußball, nein.
      Menschlichkeit, nein.

      Na ja, Prioritäten setzt jeder anders.

      6
  10. Transfers der Konkurrenz: Sabitzer steht morgen wohl nicht im Kader gegen uns, weil er vor einem Wechsel zu den Bayern steht.

    3
  11. In der Personalie Micky van de Ven gegen FC Volendam muss jetzt wohl die Schiedskommission des KNVB über dessen Vertrag entscheiden. Das Ultimatum und die Fristverlängerung zur Einigung sind abgelaufen. Offensichtlich beharrt der Verein Volendam auf überhöhten Forderungen.
    Ich gehe davon aus, dass der Vertrag noch vor Ende der Transferfrist aufgehoben wird und der Junge zum VfL wechseln wird. Sicher ist das aber nicht.

    Wenn jemand hier im Blog weitere oder andere Informationen hat, möge er dies kundtun.

    2
    • Wolfsburg soll 2 Mio. geboten haben, jedoch ist der Zeitpunkt unklar. Später kam das Marseille-Gerücht auf. Wohin er wechselt, ist nach meinem Verständnis ziemlich unklar…

      0
    • Der Anwalt hatte letztens auf jeden Fall bestätigt, dass es um uns ging. Der Spieler will nur zu uns und zu keinem anderen.

      Dazu gab es ja wohl angeblich dieses Agreement zwischen Verein und Spieler. An das soll sich Volendam nicht gehalten haben. Deswegen fordert der Spieler nun die Auflösung seines Vertrages.

      3
    • Solange dieses Agreement nirgendwo schriftlich festgehalten wurde wird da wahrscheinlich gar nichts passieren. Es ist doch sehr ungewöhnlich das der Verband einen Vertrag einfach so auflösen kann bzw. diesen als nichtig erklärt. Im Zweifel legen wir halt etwas drauf und er wird normal transferiert ohne Vertragsauflösung durch den Verband.

      1
    • Ich denke auch das man irgendwie zu einer Einigung kommen wird. Zuletzt hörte man das wir aktuell wohl 2 Millionen bieten Volendam aber 4 Millionen möchte.

      Denke das man sich da bis Dienstag auf irgendeinem Weg noch einigen wird. Für Volendam ist der Spieler sowieso verbrannt. Ne Zukunft hat er dort nicht mehr.

      4
  12. Sobald Pongracic‘s Leihe durch ist können wir De Ven verpflichten. Ist doch kein Wunder das der Termin immer wieder verschoben wird.

    3
    • Gestern gab es noch Stirnrunzeln wegen des Verhaltens von Kostic, der sich seinen Weggang von Frankfurt erstreiken wollte.
      Jetzt lese ich, dass Van der Veen, nach dem der VfL angeblich seine Fühler ausgestreckt hat, in der aktuellen Saison noch kein Spiel machte, weil er sich arbeitsunfähig fühlt, da er nicht zum VfL wechseln darf. Er will mit einer gerichtlichen Auflösung seines Vertrages den Wechsel erzwingen. Auch sein Vertrag läuft bis 2023. Aus der Distanz betrachtet für mich ein zwar cleveres, aber auch nicht unproblematisches Verhalten. Scheint aber im Wolfs-Blog und auch beim VfL keinen Anstoß zu nehmen.
      Für mich kurios auch die Begründung seines Beraters Raiola, der Gerichte damit beschäftigt, einen rechtsgültigen Vertrag aufzulösen, damit sein Klient bei einem anderen Verein sich sportlich verbessern und mehr verdienen kann.
      Erinnert mich vom Vorgehen an einen alten Sketch des Komikers Karl Valentin, der vor Gericht gegen einen Herrenausstatter klagte, weil der nicht den bei ihm gekauften Anzug zurücknehmen und gegen ein Badekostüm eintauschen wollte. Da das Wetter wechselte,hatte sich Valentin zwischendurch überlegt, den Nachmittag lieber im Strandbad als beim Tanztee verbringen zu wollen. Die grandiose Anklagebegründung übrigens: Nötigung des Ladenbesitzers.

      10
  13. Der Spieler (20 Jahre) spielt wohl seit 2013 bei dem Verein, und ihm wurde angeblich die Unterstützung des Vereins bei einem Wechsel fest zugesagt. Ein gegebenes Wort ist verbindlich, sofern sich hierzu Beweise beibringen lassen. Für vertragliche Unstimmigkeiten und Irritationen gibt es in Holland wohl eine Schlichtungsstelle. In diesem jugendlichen Alter der Spieler halte ich das für eine gute Lösung.

    Wenn im Zeitalter der ausufernden hemmungslosen Finanztransfers der großen Vereine auch kleine Dorfklubs glauben, ihre guten Spieler gegen höchste Gewinne vermarkten zu müssen, ist es für junge Spieler wahrscheinlich schon eine schwierige Sache, aus Knebelverträgen herauszukommen. Andererseits muss man wohl aber auch den Verein verstehen, der mit Millionen aus einem Verkauf möglicherweise langfristig den Sportbetrieb aufrechterhalten kann. So häufig wird sich eine solche Konstellation nicht erneut ergeben, insoweit kann ich auch die Vereinsverantwortlichen verstehen.

    Wenn es eine neutrale Vermittlungs- und Entscheidungsstelle gibt, die die Interessen beider Seiten abwägt und letztendlich verbindlich entscheiden kann, halte ich das für gut.

    Ich denke, dass der VfL mit 2 Mio. schon ein gutes Angebot unterbreitet hat, welches über den Marktwert des Spielers deutlich hinausgeht. Vielleicht baut der VfL sein Angebot ja auch noch aus. Aber jetzt ist erst einmal der Streit zwischen dem Spieler, seinem Berater und dem Klub aktuell. Warten wir ab, wie sich das entwickelt und ob es Schlichtungsmöglichkeiten unter Einbeziehung des aufnehmenden Vereins gibt.

    10
    • Danke für die differenzierende und abwägende Darstellung. Ich bin nur immer wieder erstaunt, dass man in Zeiten, wo man im Profifußball ganz selbstverständlich Boni für Tore und Vorlagen vertraglich vereinbart (ist das nicht der Zweck des Fußballs?) sich in der Wechselfrage auf angebliche mündliche Absprachen stützt (gab beim VfL ja mal den Fall Draxler). Gerade im Millionengeschäft Profifußball sollte man sich doch darauf verständigen können, was für jeden banalen Waschmaschinenkauf gilt: Gültig ist, was im Vertrag steht und Verträge sind einzuhalten.

      7
  14. Bei Twitter behauptet ein angeblicher Insider aus Holland vehement, van Bommel habe in den vergangenen Tagen Kontakt zu Ihattaren aufgenommen, nachdem er das Management endlich von dem Spieler überzeugt hätte.

    1
    • Wenn dem so wäre müsste aber zwingend noch jemand gehen. Ansonsten wird das definitiv zu voll in der Offensive.

      1
    • Wenn Brekalo geht und Kamiński jetzt erst einmal nicht zu bekommen ist, halte ich das nicht für grundfalsch. Ihattaren ist sicher keine Rakete, aber ich schätze ihn doch stärker ein als Brekalo. Wenn van Bommel so überzeugt ist, könnte das schon möglich sein.

      0
    • Übervoll sehe ich die Offensive nicht.

      MvB hat nach dem Spiel in Berlin etwas interessantes zu den Wechseln gesagt. Sinngemäß sagte er, dass man nur Einfluss auf das Spiel nehmen könnte, wenn er grundsätzlich andere Fußballer mit anderen Starken einwechselt. Und damit hat er ja auch Recht. 1:1 Wechsel machen wenig Sinn, da habe ich Glasner und Hecking nie verstanden. Dementsprechend groß waren auch die Joker Erfolge.

      Sollte Brekalo gehen, haben wir bis auf Abstrichen mit Steffen keinen Dribbler in der Offensive. Das kann zum Problem werden.

      3
    • Marmoush hätte man dann noch, der gerade für überraschende Aktionen gut ist.

      7
    • Marmoush fällt schon in die Kategorie, ja. Aber er ist am stärksten mit etwas Raum vor sich. Mir fehlt so ein bissl das Element "Bierdeckel-Dribbler" im Kader. So ein Typ wie Harit eben (rein als Fußballer natürlich).

      0
    • Nagelsmann musste auch mehrmals in die Vorstands-Etage um die Bayern-Bosse von Sabitzer zu überzeugen. Gut möglich, das es hier ähnlich aussieht und MvB bei Ihattaren hartnäckig geblieben ist. Ihattaren ist für mich ein 10er bzw. ein Spieler, der auch über den rechten Halbraum kommen kann, ähnlich wie der Typ Ziyech, bedeutet also noch mehr Konkurrenz für Philipp und Mehmedi.

      Sollte Ihattaren kommen, dann denke ich aber auch, das bei uns offensiv noch jemand gehen wird…

      2
    • Ihattaren ist doch fast der gleiche Spielertyp wie Waldschmidt. Beide haben einen starken linken Fuß und kommen über die Zentrale oder auch die Halbpositionen. Ihattaren ist mit dem Ball etwas besser während Waldschmidt läuferisch vielleicht etwas besser ist. Seine Verpflichtung würde ich überhaupt nicht verstehen und wäre völlig unnötig.

      3
    • Marmoush wird hier ständig genannt. Mir ist das bislang zu wenig gewesen. Er braucht Raum. Dazu sind seine Anlagen bislang nicht als überdurchschnittlich in Erscheinung getreten.

      1
    • „1:1 Wechsel machen wenig Sinn, da habe ich Glasner und Hecking nie verstanden. Dementsprechend groß waren auch die Joker Erfolge.“ (Mahatma_Pech)
      Wenn man sich anschaut, welche Trainer in der letzten Saison die meisten Scorerpunkte eingewechselt haben, dann scheint mir deine Schlussfolgerung bzgl. der 1:1 Wechsel sehr monokausal. Die unter dem Link –
      https://www.ran.de/fussball/bundesliga/bildergalerien/ueberraschung-an-der-spitze-das-goldene-haendchen-der-bundesliga-trainer
      veröffentlichte Rangfolge lässt sicherlich auch ganz andere Erklärungen zu.
      Glasner hat unter den Trainern, die alle Spiele gecoacht haben, zwar die wenigsten Scorerpunkte eingewechselt, war aber im Endergebnis erfolgreich. Florian Kohfeld hat zwar den drittbesten Wert, hat aber seine Mannschaft am 33. Spieltag auf dem Relegationsplatz abgegeben. Allein diese Gegenüberstellung verlangte logischerweise, nach weiteren Faktoren zu suchen, die erklären können, unter welchen Voraussetzungen Wechsel Sinn machen und erfolgreich werden. Aber man sucht eben gerne die einfachen Erklärungen, die ins vorgefasste Bild passen.

      2
    • Ach Wieland, auch doch bitte lieber wieder Studien der Greifswalder Uni dazu heraus. Das liegt dir besser.

      4
    • Mache ich doch, denn für die Abteilung "Halbwissen" bist du ja schon zuständig.

      3
    • Wieland, ich wiederhole mich da: Du hast dich vorgestellt als jemand, der sich nicht für den VfL interessiert. Dafür bist du hier aber täglich sehr aktiv unterwegs. Und das mit einer Art und Weise, die arrogant und selbstbeweihräucherd ist. Du scheinst ja alles besser zu wissen.

      Hinzu kommt, dass du ein falsches Spiel ständig treibst. Dazu gehört deine Vorstellung ("VfL interessiert mich nicht"), dein Hang von Hölzchen zum Stöckchen zu kommen (wie in diesem Fall) und ständig Dinge absichtlich zu verdrehen. Wenn du dann dazu noch wie der frühere Joan vermeintliche Studien zitierst, ist es nicht nur lächerlich, sondern auch in Bezug auf Identität verlogen.

      Das war's. Obige Aussage zu den Wechseln verstehst Du grundsätzlich falsch. Schönen Sonntag dir noch.

      6
    • Oh Mahatma…da hast du mit dem Ende deines ersten Absatzes einen schweren Fehler gemacht…!

      3
    • Ich muss mich korrigieren.
      Ich meine das Ende des zweiten Absatzes
      Ich bitte das zu entschuldigen.

      2
    • @andice Meinst Du nicht das Ende des dritten Absatzes? ;-)

      1
    • Mit Absatz meine ich das geschriebe nach der "Leerzeile".
      Um ganz genau zu sein.
      Danke der Nachfrage lieber Berliner Wolf.

      1
  15. Nordsachsen Wolf

    Wenn man Hertha so spielen erlebt, erinnert das doch heftig an unseren VfL zwischen Sommer 16 und Sommer 18.
    Und dann denke ich, dass Schmadtke mit seinen Glücksgriffen selbst ein richtiger Glücksgriff für uns war. Wo würden wir ohne seine Kompetenz in der Tabelle wohl rumdümpeln?

    47
    • Hertha liefert aktuell das perfekte Beispiel, dass man sich nur mit Geld keinen Erfolg zusammenkaufen kann. Mal ganz davon abgesehen, dass die Vision „in 5 Jahren wollen wir um die Meisterschaft mitspielen“ kompletter Wahnsinn war, hast du halt keinem im Verein gehabt und auch nicht geholt, der mit so einem Haufen Kohle clever umgehen kann. Preetz hatte aus den wenigen Mitteln sehr viel rausgeholt, war dann aber überfordert als es darum ging, Transfers aus 1-2 Regalen höher zu tätigen. Man hat für viel Geld dann Spieler gekauft, die in ihren vorherigen Vereinen gut gespielt haben, aber absolut nicht zusammenpassen. Erschreckende Parallelen zu uns, mit dem Unterschied, dass die Spieler, die wir geholt haben größtenteils 0,0 Wiederverkaufswert hatten. (Ich gehe gerade auf TM die Transfers durch und mir wird teilweise schlecht, was da an Geld rausgekloppt wurde).
      Gefühlt passiert da unter Bobic jetzt aber nochmal das Gleiche, was unter Preetz auch passiert ist: Paniktransfers, weil der Saisonstart nicht gut lief. Die Neuen brauchen Eingewöhnungszeit und bis das passiert steht man möglicherweise ganz tief unten drin. Dardai darf in der Länderspielpause erstmal eine zweite Vorbereitung starten, aber an seinem Stuhl wird definitiv gesägt werden, sollte es gegen Bochum und Fürth nicht mindestens 4 Punkte geben.

      Ist irgendwie schön zu sehen, dass man in Sachen Geld verbrennen dank Schmadtke nicht mehr im Fokus steht.

      7
  16. Gestern im aktuellen Sportstudio im ZDF wurde in der Berichterstattung zum Bayern – Spiel auf die Pfiffe des Publikums gegen Leroy Sané eingegangen. Dabei haben die Journalisten das Verhalten der Zuschauer massiv verurteilt. Herr Breyer ging sogar soweit zu sagen es wäre unsozial (den genauen Wortlaut habe ich nicht mehr in Erinnerung).
    Abgesehen davon ,dass ich nicht glaube das Pfiffe gegen den eigenen Spieler weiterhelfen, bin ich erstaunt darüber, dass zahlende Kunden/Fans dafür verurteilt werden ihre Meinung zur Leistung einzelner Spieler abzugeben. Diese oberleherhafte Doppelmoral geht mir gehörig auf die Nerven. Wie seht ihr das?

    2
  17. https://www.psvinside.nl/roger-schmidt-bevestigt-mo-ihattaren-wil-zelf-ook-vertrekken/?feed_id=10650&_unique_id=612b530b9c4aa

    In dem Artikel werden keine Clubs explizit genannt. Roger Schmidt hat jedoch noch einmal bestätigt das Ihattaren den Club im Sommer noch verlassen wird.

    0
  18. Natürlich darf das Publikum einen Spieler der eigenen Mannschaft wegen einer schlechten Leistung auspfeifen. Das ist die angebrachteste und fast einzige Unmutsäußerung, die der Zuschauer im Stadion hat. Deswegen gibt es das spätestens seit den Zirkusspielen der Römer.
    Ob es hilft, empfehlenswert ist und moralisch tolerierbar ist eine ganz andere Frage, die jeder für sich selbst nach seinen eigenen Erfahrungen und seinem eigenen Wertekodex beantworten muss.
    Ich habe es noch nie gemacht, würde andere im Unterschied zu Herrn Breyer ungefragt aber auch nicht dafür kritisieren. Mit Doppelmoral hat Breyers Kritik an den Zuschauern allerdings nichts zu tun. Oder ist bekannt, dass er im Wildpark-Stadion Spieler seines Lieblingsvereins für schlechte Leistungen auspfeift?

    2
    • Soso der Herr Wieland geht in ein Stadion. Ich dachte er trollt nur hier im Wolfsburg-Forum.. warum auch immer er hier ist.

      6
    • @berlinerwolf, mit deiner Anmache unterhalb der Gürtellinie reihst auch Du Dich nun in die Gruppe derjenigen User ein, die man getrost überlesen darf.
      Hätte ich von dir nicht erwartet.

      8
    • Habe ich ganz bewusst so geschrieben und da stehe ich dazu, weil mir Wieland genau in diesem Kontext auffällt. Wobei er das ganz geschickt (und elaboriert) macht. Kommt selten vor, dass ich mit Maharma Pech einer Meinung bin (siehe das Posting von oben).

      3
    • @Berliner Wolf: Würdest du mal genauer sagen, was dich an meinen Beiträgen stört? Mit Beschreibungen wie "er trollt nur hier im Wolfsburg-Forum" kann ich wenig anfangen. Das verbuche ich unter Ironie, weil ich, seit ich hier schreibe, das genaue Gegenteil versuche. An konstruktiver Kritik bin ich ehrlich interessiert.

      4
    • Ein wirklich unangebrachter Kommentar von Berliner Wolf. Das war wirklich unangemessen…

      2
  19. Hier wurde mal diskutiert, ob wir nicht Pongracic nach Anderlecht ausleihen. Dieselbe Quelle auf Twitter behauptet nun, dass wir Pongracic als 4.Verteidiger behalten wollen.

    Hat sich damit auch der Van der Ven Wechsel zerschlagen? Es wird noch interessant.

    1
  20. da er hier ja gerne ab und zu noch mal erwähnt wird: maxwel cornet ist jetzt aus frankfreich zu burnley gewechselt:
    https://www.burnleyfootballclub.com/content/clarets-complete-cornet-capture

    0