Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Europa League / Corona: VfL-Spiel gegen Donezk ohne Zuschauer

Corona: VfL-Spiel gegen Donezk ohne Zuschauer

Das Spiel des VfL Wolfsburg am Donnerstag in der Europa League gegen Schachtar Donezk findet ohne Zuschauern statt. Dies hat eine Neubewertung der Situation des VfL Wolfsburg am Dienstagnachmittag ergeben. Die Ticketpreise werden erstattet.

Der Verein hatte sich am Montag zunächst dazu entschieden, das Achtelfinalspiel des VfL Wolfsburg gegen Schachtar Donezk mit Zuschauern stattfinden zu lassen. Am Dienstag kam es dann zur Neubewertung und dem Beschluss, dass Spiel ohne Zuschauer abzuhalten.

Auf seiner Homepage schreibt der VfL Wolfsburg:
„Hintergrund dieser Maßnahme ist die dynamische Entwicklung, die gestrigen Empfehlungen des Landesgesundheitsministeriums sowie die weitere deutliche Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland. Zudem wird damit der klaren Handlungsempfehlung des Landes Niedersachsen gefolgt, Großveranstaltungen wie Fußballspiele bis auf weiteres ohne Stadionpublikum stattfinden zu lassen.

„Wir bedauern diese Entscheidung, wollen aber in größtmöglicher Fürsorge und im Sinne aller Beteiligten handeln“, so VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher. Sport- und Gesundheitsdezernentin Monika Müller ergänzt: „Die Abwägung ‚Fußball ohne Zuschauer‘ gegenüber ‚bestmöglichen Gesundheitsschutz‘ ist mit Blick auf mögliche Folgen für die Stadionbesucher gemeinsam getroffen worden. Den enttäuschten Fans danke ich für ihr Verständnis, dem VfL für das hohe Verantwortungsbewusstsein und die gute Zusammenarbeit!“

Bereits erworbene Tickets für diese Partie werden vom VfL Wolfsburg erstattet, über die Abwicklungsmodalitäten wird der Verein zeitnah informieren.

Coronavirus

Das Coronavirus beherrscht in diesen Wochen die Schlagzeilen. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte die Empfehlung ausgesprochen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern vorerst abzusagen. Der VfL hatte gegen Donezk rund 9000 Zuschauer erwartet. Diese müssen nun zu Hause bleiben.

VfL Wolfsburg in Augsburg ohne Fans

Am kommenden Wochenende tritt der VfL Wolfsburg beim FC Augsburg an. Diese Partie wird sehr wahrscheinlich ohne Fans stattfinden. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte am Montag in der Bild gesagt, dass er einen Spieltag mit Zuschauern am nächsten Wochenende in der Bundesliga nicht für realistisch halte.

Letztendlich ist es aber ein Entscheidung der Behörden.
 
 

145 Kommentare

  1. VW verschiebt nächste Betriebsversammlung

    Wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus verschiebt Volkswagen die nächste Betriebsversammlung im Stammwerk Wolfsburg. Wie der Betriebsrat ankündigte, wird das Treffen mit üblicherweise mehr als 13.000 Teilnehmern, das am 19. März stattfinden sollte, auf unbestimmte Zeit vertagt. Damit richte man sich nach unternehmensinternen Leitlinien und der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen vorsichtshalber abzusagen. Betriebsratschef Bernd Osterloh sagte, die Versammlung solle nachgeholt werden, “sobald die Zeit reif ist”.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Live-Ticker-zur-Lage-in-Norddeutschland,coronaliveticker122.html
    Dann wäre es geradezu widersinnig, wenn das EL-Spiel am Donnerstag unter Zuschauerbeteiligung stattfinden würde.

    Und eine Stunde vorher geht diese Meldung über den Ticker:
    Europa-League-Spiel Wolfsburg-Donezk wohl mit Zuschauern

    Die Europa-League-Heimpartie des VfL Wolfsburg soll am Donnerstag ohne Einschränkungen über die Bühne gehen. “Die Partie gegen FC Schachtar Donezk ist Stand jetzt nicht gefährdet und kann unter Beteiligung von Zuschauern normal durchgeführt werden”, teilte VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher am Montag auf NDR Anfrage mit. Derweil wird in der Fußball-Bundesliga über Geisterspiele diskutiert. “Wir würden am liebsten schon nächsten Spieltag mit Zuschauern spielen. Das ist aber leider nicht realistisch”, sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert am Mittag bei “Bild live”. Eine Komplett-Absage des Spieltags stehe aber nicht zur Diskussion.
    Das hat Logik!!

    0
    • Bis Donnerstag fließt noch viel Wasser den Kanal runter.

      0
    • Es wäre wichtig, da eine einheitliche Linie zu fahren. Gerade in der Bundesliga. Nagelsmann sagte das heute auch. Wenn man Spiele ohne Zuschauer stattfinden lässt, dann bitte alle konsequent. Denn es kann durchaus ein Wettbewerbsnachteil sein ohne Fans zu spielen…

      Das Spiel Leipzig gegen Tottenham findet übrigens auch statt – mit Zuschauern. Frankfurt in Basel wurde dagegen komplett abgesagt. Das Chaos ist leider längst perfekt…

      0
    • Nur weil
      Vereinzelt und situativ entschieden wird ist das noch lange kein Chaos

      Das unser Spiel am Donnertag vor zu erwartenden 9000 Leuten staffieret bei 30infektionen in Niedersachsen ist logisch.

      Das Man BMG-KÖLN ohne Fans spiel weil 20km daneben Heinsberg liegt wäre auch richtig

      Wie Haben doch eh keine Fans , genau wie RB, trotzdem sind wir 7ter und RB 2ter und jeweils international noch dabei.

      So groß kann der Wettbewerbsnachteil also nicht sein ;)

      0
  2. Unser Spiel in Augsburg wird wohl ohne Zuschauer stattfinden. In Bayern sollen alle Veranstaltungen über 1000 Personen bis Karfreitag abgesagt werden.

    2
  3. Ich glaube ja, dass von den 9.000 Fans, die am Donnerstag erwartet werden, wegen Corona und miesem Wetter nochmal 2.000 zuhause bleiben werden.

    Das wird eine ganz traurige Kulisse…

    4
  4. Wir haben drei Kinder, davon gehen zwei in die Kita und eins in die Grundschule. Jedes Kind hat einen festen “Oma-Tag” bei den Großeltern, dazu sind die Großeltern bei allerhand wiederkehrende Themen eingebunden (Fußballtraining hier, Abholen dort, Mittagessen da… etc.). Werden die Einrichtungen geschlossen und folgen wir verantwortungsbewusst der Empfehlung, die Kinder nicht mehr den Großeltern zu überlassen, steht unser wöchentliches Leben Kopf. Das müssten wir mit unserem Arbeitsalltag erstmal irgendwie geregelt bekommen. Will nur sagen: Auch wenn es extrem traurig wäre, wären die ausbleibenden Stadionbesuche wohl das absolut geringste Übel…

    4
    • Man sollte ein „Stadion-Tag“ im Werk einführen, sodass mehr die Möglichkeit haben Spiele des VfLs zu besuchen

      2
  5. Man könnte ja nun wirklich ins AOK Stadion gehen :D

    0
    • Dann könnten wir „Ausverkauft“ melden

      5
    • Zumal die Stimmung geiler wäre, durch das schallen des kleinen Dachs

      0
    • Definitiv. Aber wird wohl nicht passieren sowas. An sich ist es ja traurig, dass man die Arena nicht mal voll bekommt bei sowas. Aber ist halt bei anderen vereinen nicht anders.

      0
    • bleibt ja weg vom AOK-Stadion das gehört den Frauen.

      0
  6. Heiko Herrlich ist der neue Trainer unseres nächsten Bundesliga-Gegners FC Augsburg.

    7
  7. Steht bereits schon fest, ob es Auswärtsreisen nach Donezk geben wird?

    0
    • Nicht offiziell vom VFL organisiert.

      Sollte es offiziell stattfinden mit Zuschauern – viel Spaß beim Ukraine Trip

      0
    • Der VfL hat von der Möglichkeit, Fans im Mannschaftsflieger mitreisen zu lassen, Abstand genommen auf Grund der Ansteckungsgefahr. Einen organisierten Fanflieger wird es ebenfalls nicht geben da diese entweder sehr teuer sind oder nur bis Kiev fliegen. Deswegen bleibt leider nur die Möglichkeit der individuellen Anreise.

      0
  8. Ein Freund der bei dem Gesundheitsamt Wolfsburg arbeitet hat mir gerade gesagt das er davon ausgeht das wir am Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielen

    1
  9. Die WN berichtet auch darüber das Donezk wohl ein Geisterspiel wird.

    0
  10. Die Fanbetreuung hat gerade per Mail darüber informiert, dass das Auswärtsspiel am Sonntag in Augsburg definitiv ohne Zuschauer stattfinden wird. Kartenpreise gibt es erstattet. Wie und wo, darüber wird es noch eine separate Meldung geben.

    0
  11. Wie ich gestern schon schrieb: Es fließt noch viel Wasser den Kanal runter.

    Wir werden im März kein Fußballspiel mehr im Stadion erleben. Das war doch auch nach Spahns „Empfehlung“ vorherzusehen. Wir sprechen hier von Behörden. Derzeit mag es noch nach Chaos aussehen, aber das wird ganz schnell klarer. Selbst das heutige CL-Spiel in Leipzig sehe ich noch nicht mit Zuschauern. Die Chancen sind noch eher höher, aber das Geisterspielrisiko ist nicht so gering.

    Ich glaube sogar eher an folgendes Szenario Mitte nächster Woche: Die UEFA verschiebt die EM auf 2021 und daraufhin unterbricht man die Bundesliga bis zum ersten Aprilwochenende. Damit vermeidet man noch mehr Geisterspiele.

    Und by the way für alle Familien: Übermorgen tagt die Kultusministerkonferenz. Schwerpunkt bildet natürlich Corona. Und ich sage mal vorsichtig, dass es ab nächster Woche eng wird. Könnte mir hier eine Schulschließung für die letzte Märzwoche vorstellen, sollten die Fallzahlen sich wie prognostiziert entwickeln. Derzeit ordnet man in Deutschland noch alles der Wirtschaft unter. Noch…

    9
  12. Meiner Meinung nach sollte die BL komplett pausieren so wie es in Italien der Fall ist. Die EM sollte auf nächstes Jahr verschoben werden, damit man den Juni evtl. für die nationalen und internationalen Wettbewerbe nutzen kann. Geisterspiele will keiner! Dann lieber paar Wochen gar kein Fußball.

    2
    • Dann kann man die Saison aber nicht zu Ende Spielen, die muss zu einem Zeitpunkt X fertig sein.
      Die Situation ist wie sie ist.
      Dann spielt man halt mal ohne Zuseher , ist ja nicht für immer und ewig (hoffen wa mal)

      FRAGE
      „Unter Ausschluss der Öffentlichkeit „ heist das auch ohne TV-Sender? Also kein DAZN

      Ich meine man könnte ja nebenan ins Fan Haus gehen…

      1
    • Nein, die TV-Übertragungen finden wie gewohnt statt. Da bei DAZN und Sky teilweise eh aus dem Studio kommentiert wird, ist das keine große Umstellung für die Sender.

      4
    • Die Saison muss aus terminlichen Gründen im Mai fertig sein. Entfällt die EM, hätte man mehr Zeit…

      2
    • Glaube weniger an eine Verschiebung der EURO auf 2021. Wenn dann eher um ein paar Wochen. Folgende Gründe:
      1. Es hängt zu viel Geld an diesem Ereignis, z.B. könnten Lizenzeinnahmen aus dem Merchandise, Werbeeinnahmen und Sponsoren wegfallen (z.B. Verträge mit bestimmter Befristung)
      2. Im Sommer 2021 findet die Klub-WM in China statt (riesiges Event für die FIFA, welches mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht abgesagt wird)
      3. Es wird so oder so von einer Beruhigung der aktuellen Lage ab April gerechnet
      Ich könnte mir eher vorstellen, dass die UEFA auf den Termin besteht und die nationalen Ligen sich damit arrangieren müssen. Die Aussagen der DFL stützen meine These zusätzlich.

      0
    • Die UEFA bestätigt mich da nun auch:

      „UEFA erklärt: „EM-Zeitplan muss nicht geändert werden“
      Welche Auswirkungen hat die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auf die für den Sommer geplante Fußball-Europameisterschaft? Die UEFA geht offenbar aktuell von keinen gravierenden Änderungen aus. „Die EURO 2020 startet am 12. Juni 2020 in Rom. Die UEFA steht bezüglich des Coronavirus und seiner Entwicklung mit den zuständigen internationalen und lokalen Behörden in Kontakt. Der geplante Zeitplan muss nicht geändert werden. Das Thema wird ständig überprüft“, hieß es auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.“

      Nachzulesen in https://www.kicker.de/5e67595410ef20393d4a1819/liveticker/coronavirus_sport_aktuell

      0
    • Die UEFA spielt auf Zeit. Das als Bestätigung zu nehmen, ist derzeit lächerlich. Keiner weiß, wie sich das Virus verbreitet und wie es sich in der Wärme verhält. Es ist ja nicht so, dass es im Sommer keine Viren gebe. Sonst gebe es auch keine Sommergrippe. Eher hängt es mit vielen anderen Faktoren zusammen.

      4
    • Vermutlich ist es auch eine juristische Frage. Es ist etwas anders, ob man von sich aus etwas absagt, oder durch Behörden oder wen auch immer dazu gezwungen wird. Thema Entschädigungszahlungen, entgangene Einnahmen usw.

      2
  13. Offizieller wird es nicht mehr! Das Spiel am Donnerstag wird ohne Zuschauer stattfinden.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/europa-league-achtelfinale-ohne-zuschauer/

    2
  14. https://www.kicker.de/771872/artikel/_herr_spahn_kann_uns_nicht_empfehlen_unseren_betrieb_einzustellen_

    Die Unioner wollen mit aller Macht vor Zuschauern spielen…

    Die Diskussion driftet jetzt immer mehr ins Wirtschaftliche und Organisatorische ab. Aber auch das war ja zu erwarten…

    4
    • Leider liegt der Kollege falsch.
      Die Regierung – und Herr Spahn ist Teil dieser- kann sehr wohl verbieten.
      Bisher ist es nur eine Empfehlung, daraus kann einen Anordnung werden.

      Typisches Berliner „muhahah wir uns unsere Fans Blabla“

      11
    • Warum wohl wehrt sich die DFL so gegen Geisterspiele? Da geht es ums Geld und sonst um nichts. Wegen der EM können sie die Bundesliga ja nicht pausieren lassen und später beenden.

      Mich hat es schon extrem geärgert, dass die Spieler gegen Leipzig vorsorglich keinerlei Kontakt zu Fans haben durften, aber der Stadionbesuch für die Fans ja mit keinerlei Risiko verbunden war. Die Gesundheit der Spieler war zu recht wichtig, die der Fans war es leider nicht, denn die zahlen ja den Eintritt, auf den man nicht verzichten will.

      In der Braunschweiger Zeitung steht heute sehr unverblümt, dass der Eintracht ein sechsstelliger Betrag fehlt, wenn sie am Wochenende ohne Zuschauer spielen müssen. Und das auch noch, wo sie doch eh schon letzte Saison einen Verlust gemacht haben.

      Es geht denen allen nur ums Geld. Der Rest ist denen völlig egal!

      Und diese romantischen Unioner sind kein Stück anders! Die ganze Folklore dient nur dazu, Geld zu verdienen.

      Ich kann mit dieser Branche gerade immer weniger anfangen….

      8
    • Diese Aussage des Berliners grenzt wirklich an absoluter Dummheit und ist meiner Meinung nach komplett unverantwortlich.
      Zumal sind die meisten Vereine versichert, wenn sie aufgrund von höheren Mächten auf die Zuschauereinnahmen verzichten müssen. Das gilt allerdings nur, wenn die Maßnahme nicht vom Verein selbst entscheiden wird, sondern von einer zuständigen Behörde, wie den regionalen Gesundheitsämtern in diesem Fall. Deshalb zögern die Verein auch selbst die Entscheidung zu treffen und warten quasi auf die offiziellen Vorgaben von Gesundheitsamt und co.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Union Berlin keine solche Versicherung hat.

      6
    • Zuschauereinnahmen machen in der BL durch die Hohen TV-Gelder nur nen kleinen Teil Einnahmen aus.
      Das mag in Liga 3 anders sein, aber das braucht uns ja nicht zu interessieren.

      Man darf nicht vergessen, das man ja auch einiges spart an
      -Sicherheitspersonal
      -Catering
      -Strom / Energie
      etc

      7
    • SpanischerWasserhund

      Nun ja, bislang ist es noch Länder Sache und keine Bundesangelegenheit, ob solche Veranstaltungen abgesagt werden und Berlin hat sich vorhin dahingehend geäußert, dass sie keine Veranstaltungen absagen werden sondern auf eine bundeseinheitliche Regelung warten wollen. Das geht also schon sich dem Herrn Spahn zu widersetzen.
      Richtig finde ich das allerdings nicht.

      1
    • @wobaufabwegen, das ist nicht ganz richtig. Die Versicherung greift erst dann, wenn die Spiele abgesagt werden. Eine Anordnung, dass die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen reicht nicht aus.

      1
  15. Was haltet ihr davon über die Lausprecherstadionanlage den Support zu simulieren ? Das Heimrecht sollte das hergeben und wahrscheinlich hätten die Spieler des VFL wenig schlechteren Support dadurch.
    Ich finde die Idee gut und machbar.

    1
    • Halte ich gar nichts von. Wenn trotz fehlenden Zuschauern Lautstärke im Stadion da ist, kann das die Spieler auch mal schnell durcheinander bringen. Zudem würde es in der TV-Übertragung definitiv thematisiert werden. Ob das dann so gut für die Werbewirkung ist, darf getrost bezweifelt werden.

      29
    • sowas kann man nicht simulieren

      6
    • Vllt kann man Boxen in der Nordkurve Stellen und dabei die Fangesänge außerhalb des Stadions machen^^

      0
    • Dann sollten auch Hu*****hn- und F***-D***-DFB-Plakate von VfL-Ordnern gezeigt werden.

      3
  16. Irgendwie mag ich nicht so richtig daran glauben, dass die EM normal stattfinden wird…

    Sollten nach Italien und dr Schweiz noch andere Ligen den Betrieb einstellen, wann soll denn die Saison zu Ende gebracht werden?

    Saison vorzeitig beenden? Nicht wirklich fair, außer vielleicht in der PL :).

    Direkt nach der EM weitermachen? Die Vereine werden sich bedanken…

    2
    • Die EM wird abgesagt werden, da bin ich mir sicher.
      Dafür wird man dann u.a. in Italien die Liga zu Ende spielen.

      2
  17. Wie krass, die DEL-Saison wird beendet, es gibt keinen Meister. :schweigen:

    3
  18. Italien
    10.000 Infizierte
    600Tote

    Nicht sehr ungefährlich…
    6/100= 6% tote…

    0
    • Kannst du mir auch die Totenanzahl unter 60 Jahren nennen?

      2
    • Dann muss man aber auch trotzdem die Zahl der geheilten da gegenüber stellen. Denn die tauchen in den 10000 nicht auf.

      3
    • Die ganzen Zahlen sind noch nicht sehr verlässlich. Zum einen sind die tatsächlich Infizierten nicht zu 100% bekannt. Ganz viele Menschen haben in den vergangenen Wochen nicht an eine Corona Infektion gedacht, wenn sie „erkältet“ waren.

      Junge Menschen sollen nur sehr schwache Symptome haben, da haben sich viele nicht testen lassen. Das wird dann eher unter Erkältung, wie man das eben oft im Winter und Spätwinter hat, laufen.

      Die tauchen in den Statistiken gar nicht auf.

      3
    • Die Zahlen sind schon zuverlässig, weil es nämlich die medizinisch nachgewiesenen sind. Die vielen tausend infizierten, die es nicht mal mitbekommen haben (das sie infiziert sind), sind da ja nicht dabei.
      Ich empfehle euch allen mal von gestern den Presseauftritt vom Robert-Koch-Institut anzugucken. Vor allem für diejenigen die das alles für quatsch halten und/oder für die die das für ne absolute Katastrophe halten. Hilft beiden Lagern.
      Grüßli

      1
    • https://www.welt.de/vermischtes/article206114643/Jens-Spahn-unterschaetzt-das-Coronavirus-glaubt-ein-Virologe.html

      Die Sterblichkeitsrate ist jedenfalls höher als bei einer normalen Grippe.
      Ist meiner Meinung nach aber auch logisch.

      Der Coronavirus befällt ja auch oder vor allem die Lunge. Deswegen sind ja auch Leute mit einschlägigen Vorerkrankungen so gefährdet.
      Eine eingeschränkte Lungenfunktion führt dazu, dass die Organe nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden können.

      Die Sterblichkeitsrate wird auf 0,5 bis 1,5 berechnet. So zumindest lt. dem Virologen Kekulé , so hatte ich das ein Erinnerung. Er war dort glaube ich bei Lanz und war sehr überzeugt, dass diese Quote so stimmt.

      Ich finde es auf jeden Fall richtig, wenn Veranstaltungen abgesagt werden. Die jüngeren Menschen unter uns werden hier nicht so das Problem haben, wir haben aber auch eine Verantwortung unseren anderen Mitmenschen gegenüber.
      Da aber keiner mit seiner Krankenakte auf der Stirn rumrennt, finde ich es unverantwortlich, wenn man alles auf die leichte Schulter nimmt.

      2
    • @ Stockiwob, das verstehe ich nicht so. Wenn derzeit von 1200 Erkrankten in Deutschland ausgegangen wird, ergibt sich doch eine viel höhere Sterblichkeitsrate, als wenn die ganzen Erkrankten, die nicht erfassten wurden dazugerechnet werden? Vor einigen Wochen ist man noch davon ausgegangen, man hat einfach eine Erkältung.

      Wenn z. B. von 8.000 Menschen erkrankten Menschen ausgegangen wird und davon sterben drei, ergibt sich ein viel geringerer tödlicher Verlauf als wenn die Erkrankten mit 1.200 zugrunde gelegt wird.

      0
  19. Leute.
    Ob estwas abgesagt wird oder nicht liegt nicht in den Händen von uns.
    Und wie richtig gesagt wurde: Sagen die Verbände ab und nicht die öffentlichen Stellen, dann sind Sie voll haftbar(je nachdem wie die Verträge gestaltet sind)..
    Sagen die öffentlichen Stellen ab, dann ist es höhere Gewalt. Dazu müsste man je nach Ländergesetzen die Katastrophenfälle ausrufen. Deshalb wird sich die UEFA hüten soetwas zu sagen. Die spielen lieber ne EM ohne Zuschauer.
    Aber gerade Italien ist da wenig zimperlich. Bisher greift es ja dort nicht für internationale Wettbewerbe, also die komplette Absage. Aber das wird noch kommen. Genauso wie hier. Noch ist es föderal limitiert, also Sache der Bundesländer. Aktuell könnte es nur ein sehr kleiner Kreis aufs gesamte Bundesgebiet ausweiten.
    Bis die Fallzahlen so hoch werden, dass Frau Merkel oder Ihr Stellvertreter verkünden: Katastrophenfall und schwupps ist der Drops gelutscht und die Bundesländer sind raus.
    Das wird aber noch dauern. Solange werden 16 Regelungen theoretisch möglich sein.
    Aber Mahatma hat Recht… Die Kultusminister sprechen sich bereits ab in den nächsten Tagen und ab kommender Woche steigt dann der Druck auf Merkel oder glaube sogar Frau Kramp Karrenbauer, sowie Herr Seehofer könnten das anordnen.
    Aber die werden sich auch mit Frau Merkel absprechen.
    Dann sind die Verbände fein raus und de Bundesliga und EM usw. finden dann entweder ohne uns statt oder eben beenden vorzeitig oder verschieben.
    MMn ist die EM selbst schon Geschichte. Wenn auch nur ein Teilnehmerland dicht macht und den Schlüssel vergräbt, dann ist die UEFA nur Statist.
    Einfach Abwarten.
    Wünsche in jedem Fall allen alles Gute und Gesundheit und dass wir alle da gut durch kommen.
    Setzt Euch mal die Tage mit Euren Liebsten zusammen. Zündet ne Kerze an und bewahrt daheim die Ruhe.
    Reist nicht zuviel herum und schnauft mal durch.
    Setzt Euch neben die Straße und lasst die Welt mal weiterlaufen.
    Es gibt wirklich wichtigeres als den Fußball oder den Sport.
    Es ist echt ne gute Zeit mal auf das zu fokussieren, was wirklich zählt.
    Alles Gute…

    14
  20. Mal gucken wie die FIFA es mit den Nationalmannschaften macht , Schmadtke würde am liebsten die Spieler gar nicht abstellen aber die Hoheit liegt hier bei der FIFA.
    https://sport.sky.de/fussball/artikel/vfl-wolfsburg-geschaeftsfuehrer-joerg-schmadtke-zur-corona-krise/11954672/34089

    5
  21. Verstehe diese Panikmache nicht..Genau solche Maßnahmen (Absagen in allen Bereichen) führen zur Unruhe in der Gesellschaft. Jeder soll selbst entscheiden, ob Risiko angeht oder nicht.
    Warum dürfen dann nicht alle Ärzte, Verkäufer und Busfahrer Zuhause bleiben?

    6
    • Weil gewisse Dinge einfach notwendig sind um die gesellschaftliche Ordnung aufrecht zu erhalten z.B. Verkehr , Gesundheitsversorgung oder das Beschaffen von Lebensmitteln. Sportveranstaltung sind nicht notwendig daher kann man darauf verzichten und das Risiko einer schnelleren Verbreitung minimieren.

      23
    • Du willst selbst entscheiden ob du das Risiko eingehst dich mit einem Virus anzustecken, du möglicherweise selbst keine Symptome bemerkst, aber dann wiederum auf der Arbeit oder sonstwo andere ansteckst?

      Tut mir leid, in manchen Bereichen ist dieses „jeder soll selbst entscheiden“ absolut unangebracht und nur sehr kurz gedacht. Es ist nicht eine Entscheidung die du ausschließlich für dich selbst triffst.

      35
    • Danke LAPIS für deine Worte. Genau das ist es, was mich die letzten Tage zur Weißglut bringt. Naivität und Egoismus von so manchen Neunmalklugen, die meinen ist doch nur wie ’ne Grippe.

      7
    • Es ist tatsächlich schwer begreifbar und schwer einzuordnen wenn in Wolfsburg ohne fans gespielt wird, rund 200 km in Leipzig oder Berlin das anscheinend gar kein Problem zu sein scheint. Auch Frankfurt darf mit Fans spielen. Das ist für mich hier und da unbegreiflich. Natürlich ist man als Mensch der gerne am gesellschaftlichen Leben teilnimmt sei es Konzerte oder auch Fußball immer auch sehr emotional. Dies erschwert Verständnis natürlich um einiges. Vorallem wenn wie gesagt nebanan jeder etwas machen darf, was ich aus speziellen Grund nicht darf. Da fühlt man sich etwas verschaukelt. Was mich auch stört das diese dynamische Bewegung vor ein paar Tagen noch mit keine Panik alles im Griff abgetan wurde. Genau diese Leute die das gesagt oder dargestellt haben sagen einen jetzt das dies und das nicht mehr geht. Wird schon alles seine Richtigkeit haben, ich muss für meinen Teil ehrlich sagen ich tue mich mit diesem Entscheidungen schwer. Die hier so, da so Politik macht es nicht sonderlich besser. Die dadurch entstehende Verunsicherung wird durch die Politik meines Erachtens auch zu wenig gedämpft. Auf gesellschaftliche Dinge kann man verzichten auf den Weg zur Arbeit nicht, ist natürlich ein Satz der mich wahnsinnig beruhigt.

      6
    • Nee, wie die Grippe ist dieser Virus in der Tat momentan noch nicht. Die Grippe verursacht jährlich weltweit ca. 500 Millionen Krankheitsfälle mit ca. 500.000 Toten (laut Robert Koch Institut). In Deutschland ist die Sterblichkeit mit ca. 0,1 bis 0,2% der Erkrankten ähnlich wie aktuell bei Corona.

      Corona-Fälle gibt es weltweit derzeit ca. 120.000 mit allerdings 4.000 Toten. In Wolfsburg übrigens noch keinen einzigen Fall.

      AKTUELL ist eine Angst vor dem Virus in Wolfsbiurg also irrational. Allerdings gibt es gegen Corona noch keinen Impfstoff, was die Ausbreitung noch verschnellern könnte. Und unklar ist auch, warum die Sterblichkeit außerhalb Deutschlands so hoch ist. Es sind wohl diese vielen unbekannten Faktoren, die Corona so unheimlich erscheinen lassen. Ich persönlich kann noch nicht so ganz greifen, wie groß hier die Bedrohung werden könnte. Jedenfalls verspüre ich derzeit keinerlei Angst oder ähnliches – da gibt es schlicht keinen meßbaren Grund für. Der Weg zum Stadion ist viel gefährlicher für meine Gesundheit als dieser neue Virus (MOMENTAN!).
      Ich hoffe sehr, dass dieses Thema – analog einer Grippewelle – bald wieder in der Normalität versinkt und wir wieder normal am Leben teilnehmen können.

      Das heißt nicht, dass ich die derzeitigen Maßnahmen wie z.B, Geisterspiele grundsätzlich ablehne. Wie so oft muss ich da den Experten vertrauen, die wohl besser alle Risiken beurteilen können.

      Generell wünsche ich: Bleibt gesund!

      8
  22. In Braunschweig werden alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abgesagt, aber Fußball findet normal statt. Da hat wohl jemand Angst vor dem finanziellen Ruin, so viel zum Thema „Gesundheit geht vor“.

    5
    • Das gute ist ja – man braucht nicht hingehen, es besteht also keine Stadionpflicht.

      0
    • Nein, keiner muss hingehen. Das stimmt.

      Aber es geht mal wieder nur ums Geld!

      Wenn das Spiel ohne Zuschauer stattfindet, dann muss Eintracht den Eintritt für schon gekaufte Karten erstatten. Wenn das Spiel mit Zuschauern stattfindet, man aber trotz bereits gekaufter Karte nicht hingeht, bekommt man sein Geld nicht wieder. Und genau das wird viele veranlassen, die Karte nicht verfallen zu lassen.

      Denen geht es einzig und allein ums Geld und sonst um nichts! Gesundheit muss da halt zurücktreten. Und dass einheitliche staatliche Maßnahmen in ganz Deutschland in diesen Zeiten aus vielen Gründen sinnvoll wären, ist da auch egal. Spahn hat eh das falsche Parteibuch, lass den also reden, was er will. So sieht es doch aus.

      Immerhin weiß ich jetzt, was ich von der Stadtverwaltung in meinem Wohnort zu halten habe – nichts!

      2
  23. @Ostsee-Wolf: Panik verbreiten nicht diejenigen, die durch Untersagen von Massenveranstaltungen dazu beitragen wollen, dass die exponentielle Verbreitung des Virus möglichst verlangsamt wird und die akut klinisch zu Versorgenden optimal behandelt werden können, sondern zur Panik tragen diejenigen bei, die in den Supermärkten die Regale mit Klopapier leer kaufen, aber solche Vorsichtsmaßnahmen für überzogen halten.

    0
  24. Ich weiss nicht ob es hierher gehört, aber ich fand heute folgenden ‚offenen Brief‘ im Netz:

    Ein sehr lesens- und beachtenswerter Beitrag zum Thema Corona aus einem Internetforum:

    Sehr geehrter Herr Minister Spahn,

    ich bin niedergelassener Facharzt für Anästhesie in Stuttgart und völlig erschreckt über den Umgang mit einem sogenannten „Todesvirus“ (heute so genannt bei Bild-Online) aus der Familie der Coronaviren, sowohl in den Medien als auch in den sogenannten Fachkreisen und der Politik.

    Nach den derzeitigen bekannten Zahlen haben wir es mit einem Virus zu tun, das eine ca. 20 fache Letalität als ein Influenzavirus aufweist, dafür aber auch eine ca. 100-fach verminderte Infekttionsgefahr gegenüber Influenza. Damit ist es weitaus ungefährlicher als z.Bsp. das Masernvirus.

    Seit Menschengedenken wird die Menschheit immer mal wieder von Krankheiten heimgesucht, die sie je nach Grad der Zivilisation stärker oder schwächer trifft. Nie konnte ein Erreger wirklich größeren Schaden anrichten, sieht man einmal von den 2 großen Pestepidemien im Mittelalter ab. dies meine ich statistisch gesehen und nie in der Einzelfallbetrachtung.

    Zum ersten Mal aber wird es ein Virus schaffen, die Menschheit wirklich zu gefährden, aber nicht wegen seiner Virulenz sonder wegen des Umgangs mit ihm. Denn durch die ganzen Maßnahmen, die angeblich zur Verlangsamung der Verbreitung führen sollen, kommt es zu Kollateralschäden, die erstens überhaupt nicht absehbar sind und zweitens weitaus gefährlicher sind als das Coronavirus selbst.

    Denn die derzeit getroffenen Maßnahmen vernichten hunderttausende von Arbeitsplätzen, sie vernichten ganze Wirtschaftszweige und entziehen so Millionen von Menschen die Lebensgrundlage, die sie dazu befähigt, überhaupt ein gesundes Leben zu führen.

    Deshalb fordere ich Sie auf:

    Bitte halten Sie eine Minute inne und fordern Sie ihre Berater (Virologen, Epidemiologen und all die klugen Leute, die Sie zu Rate ziehen) auf, einmal in einer ehrlichen Diskussion über die Maßnahmen und die Folgen davon zu beraten. Glauben Sie mir, Sie werden überrascht sein, wie viele davon einen anderen Weg wie den derzeit eingeschlagenen gehen würden. Es wäre höchstwahrscheinlich besser, der Virusdurchseuchung der Weltbevölkerung freien Lauf zu geben, die medizinische Versorgung der dann Erkrankten sicherzustellen, um damit eine Herdenimmunität zu erzeugen, die es der Menschheit ermöglicht, dieses Virus als Randerscheinung zu betrachten. Was wir aber momentan machen, ist nur eine Verzögerung des Unverneidlichen.

    Die Schäden aber , die der Weltwirtschaft dadurch entstehen, werden ungleich mehr Tote fordern, als das Covid-19-Virus. Schon jetzt muss z.Bsp. über Einsparungen in den Krankenhäusern im Bereich der Hygiene geredet werden, wir werden allein deshalb in den Statistiken der nächsten Jahre einen deutlichen Zuwachs an bakteriellen Infektionen sehen, da die Vorräte an Desinfektionsmittel derzeit nicht ausreichen, um auch nur die Krankenhäuser zu versorgen.

    Bitte reden Sie mit den Pressevertretern, um diese derzeitige Panikmache zu stoppen.

    Ich weiß, dass Sie diesen Brief wahrscheinlich niemals vorgelegt bekommen werden, aber trotzdem hoffe ich darauf, vielleicht einen Anstoß zur Vernunft geben zu können, mit freundlichen Grüßen

    xxxxx
    Facharzt für Anästhesiologie/Notfallmedizin
    Stuttgart

    12
    • In Anbetracht der aktuellen Lage halte ich es für sehr gewagt wie derzeit mit diesem Virus umgegangen wird!

      Es ist wie ein großes Erdbeben, aber bei einem solchen ist nicht unbedingt das Erdbeben das gefährliche, sondern die zahlreichen Nachbeben die so eines meist mit sich zieht!

      Ich glaube, da auch nicht absehbar ist wie lange diese ganze Lage aufrecht gehalten werden soll und muss, das die Folgeschäden noch erschreckender werden als uns allen derzeit bewusst ist!

      0
    • Zusammen mit der Aussage, dass sich vermutlich 60-70% der Deutschen mit diesem Virus infizieren werden, wäre es ja fast schon sinnvoll, sich als junger und gesunder Mensch JETZT, wo das Gesundheitssystem noch funktioniert und keine Massenpanik vorherrscht, zu infizieren. Dann hat man es hinter sich und ist immun, wenn das totale Chaos ausbricht… gibt´s schon erste „Corona-Partys“?

      1
    • Der Anästhesist hat in der Sache (Gefährlichkeit und Virulenz des Virus) wahrscheinlich Recht. Richtig ist auch, dass man bei den vorsorgenden Maßnahmen nicht über das vernünftige Maß hinausschießen darf, um die Kollateralschäden der Vorsorge nicht größer werden zu lassen als die Schäden des Virus selbst.
      Der gute Mann unterschätzt aber, dass wir in den hoch entwickelten Teilen der Welt eine zivilisatorische Erwartung im Umgang mit Erkrankung und Tod haben, die weder vergleichbar ist mit der Zeit der Spanischen Grippe von 1919, als nach einem schrecklichen 1. Weltkrieg dieses Virus weltweit fast 50 Mio. Tote forderte und die Hauptbetroffenen sogar die mittleren Alters waren. Und schon gar nicht vergleichbar ist die heutige Situation mit der fatalistischen Haltung gegenüber dem Tod in der Zeit der Pestpandemien des Mittelalters.
      Man stelle sich doch einmal vor, was im Falle, dass „der Virusdurchseuchung der Weltbevölkerung freien Lauf“ gegeben würde, in unserer relativ hochinformierten, politisierten und kampagneerprobten Gesellschaft passieren würde, wenn es zu einer dann erwartbaren Situation käme, dass Krankenhäuser die ersten Schwerstkranken, wenngleich alt und mit Vorerkrankungen, nicht mehr aufnehmen und behandeln würden, weil die verfügbaren Kapazitäten (Isolierbetten, Beatmungsgeräte, Ärzte, Pflegepersonal etc.) dies nicht mehr erlaubten. Ich möchte mir das Chaos in einer vermeintlich zivilisierten Gesellschaft dann lieber nicht vorstellen, das dann entsteht und dann wohl nur noch mit massivster staatlicher Gewalt beherrschbar wäre.
      Insofern muss ein Umgang mit der Virusepidemie gefunden werden, der unbedingt das breite Vertrauen in die Kompetenz der damit befassten Institutionen und Personen sichert und sowohl nicht nachvollziehbare Überreaktionen wie unverantwortliche Fahrlässigkeit vermeidet. Andererseits hat jeder einzelne aber auch die Verantwortung für sich selbst, wie er mit der Situation prophylaktisch umgeht und welche Bedeutung er den kursierenden Informationen über die Virusepidemie zumisst.

      22
    • Den größeren „Schaden“ als der Virus selbst richtet wahrscheinlich die Psychologie, die Panikmache aber auch das fahrlässige Unterschätzen, der „falsche“ Umgang damit an und demzufolge kann ich mir schon vorstellen, das die „Folgeschäden“ (seien sie nun gesundheitlich, wirtschaftlich, organisatorisch) ein weitaus höheres Ausmaß annehmen werden als der Virus selbst…die nächste globale Finanzkrise ist unter diesen Voraussetzungen lediglich eine Frage der Zeit.

      Aber es ist vermutlich wie hier im Blog: Die einen reagieren total über, die anderen unterschätzen die Gefahren maßlos. Der Mittelweg wäre der Richtige…aus meiner Sicht! Insofern bin ich da bezüglich der Schlussfolgerung des Umgangs damit ganz bei Joan!

      12
  25. Hier in Italien ist noch schlimmer zurzeit. Man wird bei jeder Fahrt mit dem Auto kontrolliert, ob die Fahrt wirklich nötig ist. Restaurants und Bars schließen um 18:00. In der Betriebsmensa müssen wir den Abstand von einem Meter einhalten. Gestern wurden 2/3 der Mitarbeiter bei meinen Arbeitsplatz in Zwangsurlaub geschickt… :geil:

    3
  26. Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass bei der „Corona“ Diskussion, in die nun auch Fußballfans einsteigen, es nur EINE Interessengemeinschaft gibt, die Geld daran verdient, und das sind die Medien. Diese entscheiden wer z.B. bei Anne Will aufdribbeln darf oder wer in die Schlagzeile kommt.
    Den Anästhesisten aus Stuttgart will dabei niemand hören und lesen, obwohl er aus meiner Sicht total Recht hat.

    Und: Wenn Fußballspiele ohne Zuschauer, dann bitte nur in Spieltagspäckchen, alles andere ist Wettbewerbsverzerrung. Ich hoffe die DFL sieht das ähnlich.

    4
  27. Habe gerade gelesen, das eventuell die DFL die Geisterspiele live im FreeTV übertragen will.
    Gespräche dazu laufen wohl. Wie Realistisch das ist – keine Ahnung
    Aber cool wäre es.
    Ich stelle mir gerade wie ich Donnerstag im FanHaus sitze und 30m Luftlinie wird „wirklich „ gespielt und man sieht durch die Tore die Spieler.

    Komische Vorstellung aber irgendwie auch interessant.

    1
    • Allgemein halte ich das nicht für unrealistisch, immerhin haben ARD oder ZDF (ich bin mir jetzt nicht sicher welcher Sender) ein Recht darauf eine gewisse Anzahl an Partien live zu übertragen. Ich denke jedoch, dass es sich am Ende auf die Samstagskonferenz und vielleicht auch noch ein Spiel am Sonntag beschränken würde, weil Sky sonst wahrscheinlich einen Veto einlegen würde.

      0
  28. Neben Fußballexperten tummeln sich nun hier noch Medizin- und Gesundheitsexperten. Ernsthaft: Bitte mal alle ein oder zwei Gänge runterschalten.

    11
  29. Etwas zum Spiel:

    Josh fällt wohl weiter aus, konnte noch nicht trainieren. Mbabu ist nur gelaufen, ich vermute Einsatz fraglich, es ist aber wohl stabil bei ihm. Wout und Steffen wurden geschont, Roussillon ist ohne Belastungsreaktion dabei.

    Große Änderungen sind somit nicht zu erwarten. Da Wout gegen Augsburg fehlt, wird Ginczek dort beginnen und vermutlich gegen Donezk demnach nicht beginnen. Steffen wird wohl hinten gebraucht, demnach könnte auch Mehmedi weiterhin in der Startelf bleiben. Oder er nimmt Victor rein und spart sich Mehmedi für Augsburg auf, zumal da ja auch Wout fehlt…Arnold, Gerhardt und Schlager dürften beginnen.

    2
  30. Das unsinnigste bzw. lächerlichste zum Corona Thema dürfte sein das Frankfurt sein EL Heimspiel am Donnerstag mit Zuschauern stattfindet und ihr Liga Heimspiel am Wochenende ohne.

    Das kommt mir nicht in den Kopf wer so etwas festlegt. Als wäre die Gefahr am Wochenende höher.

    Zudem: nun hat sich auch der erste Profifußballer in Deutschland mit Corona angesteckt. Timo Hübers von Hannover wurde positiv getestet. Er soll jedoch seitdem keinen Kontakt zur Mannschaft gehabt haben die jedoch vorsorglich auch getestet wird.

    9
  31. Was Frankfurt macht ist doch ein Scherz. Donnertag mit Zuschauern, Sonntag ohne Zuschauer, dazu sollen die Leute Donnerstag Fieber messen. Die ticken doch nicht mehr ganz sauber. Da geht es nur darum, dass man wieder in der EL vor seinen Fans spielen will. Dicht machen das ganze.

    10
    • Tino Hübers von Hannover 96 ist der erste offiziell positiv getestete Fußballprofi.

      3
  32. Haltet doch mal bei Frankfurt usw. den Ball flach. Die Entscheidung zu Geisterspielen am Wochenende beruht auf der Chancengleichheit. Dafür hatten sich viele Teams ausgesprochen. Siehe Augsburg oder Düsseldorf. Daher findet am Wochenende das Ligaspiel in Frankfurt auch vor leeren Rängen statt.

    Die EL ist eine andere Veranstaltung. Und scheinbar sieht das Gesundheitsamt in Frankfurt noch keine Veranlassung zu einem Zuschauerverbot. Warum auch immer. Aber ich gebe zu bedenken, dass derzeit alles nur eine Monetaufnahme ist, in zwei Stunden es schon anders aussehen kann. Siehe Unions toller Präsident. Da wurde sich gestern hier auch noch echauffiert.

    Morgen treffen sich die Landesminister für mehrere Bereiche. Ich denke, dass es dann etwas einheitlicher wird und man Konzepte für die nächsten Wochen sich ausdenkt. Und ob Frankfurt morgen wirklich mit Fans spielt, wird man dann sehen. Lächerlich wäre es, aber ich sehe das noch lange nicht.

    3
  33. laut transfermarkt.de sind wir nur noch 9. nach Marktwert. Die Teams bis Platz 6 sind aber in Reichweite. Und ja ich weiß, dass das fiktive subjektiv durch Diskussion entstandene Marktwerte sind.

    1
    • Die Seite kann man eh nicht mehr ernst nehmen…
      Ein Grillitsch wird auf 25 Mio. aufgewertet und Arnold bleibt trotz mehr Toren und Scorern bei 18 Mio.?!?

      7
    • Dafür sind aber auch einige Spieler zu gut bewertet. Außerdem haben wir nun auch nicht gerade die jüngsten Spieler.

      1
    • Exilniedersachse

      Wenn wir 9ter sind aber es bei Abgängen regelmäßig keinen Markt für unsere Spieler gibt, muss man sich ja nicht drüber unterhalten ob die Relationen passen.

      0
  34. Inzwischen sind übrigens schon Diskussionen hinsichtlich eines Saison-Abbruchs aufgekommen…
    https://www.sportschau.de/fussball/corona-infektion-spieler-saison-abbruch-100.html

    0
    • … was aber nur logisch wäre, wenn die Spieler in Quarantäne hocken würden. Aber der Gedanke daran ist schon nachvollziehbar.

      0
    • Dann wäre ich gespannt, wer auf- und absteigt. :kopfball:

      3
  35. Fortuna Düsseldorf will beim kommenden Heimspiel eventuell Fan-Gesänge vom Band laufen lassen.
    Dies sei für in erster Linie für den TV Zuschauer gedacht. Soll aber auch den Spielern etwas helfen.

    Ich sage mal so- ob ich Fifa mit Ton oder ohne spiele ist auch ein Unterschied. Finde die Idee, wenn es gut gemacht ist gar nicht so übel

    5
    • Totaler Schwachsinn.

      Die Emotionen des Publikums können nicht simuliert werden.

      8
    • Exilniedersachse

      Naja bei uns ginge das schon. Da merkt man kaum Euphorie oder Enthusiasmus wenn es gut läuft sondern eher gezwungenen Support.

      0
  36. Frankfurt morgen gegen Basel auch ohne Zuschauer… war eigentlich klar… mal schauen wie viele unverbesserliche trotzdem in die Commerzbank Arena rein kommen.

    3
  37. https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-ii-zwei-us-boys-im-test-zehn-tore-gegen-lupo-martini/

    Zwei Amerikaner haben bei unserer U23 ein Probetraining bzw. -Spiel absolviert.
    Einer davon ist Kobe Hernandez-Foster, der wirklich ein sehr gutes Talent ist. Das wäre definitiv mal ein spielstarker Innenverteidiger, aber er ist auch noch sehr jung.

    0
    • An sich ein starker LV mit einer guten Übersicht und einen intelligenten Flankenspiel. Könnte sich in der 2. Mannschaft durchsetzen, hätte er gute Chancen mal in der 1. Mannschaft zu trainieren.

      Erstmal sollte er beim Probetraining überzeugen^^

      1
  38. Ich hab mich beim VFL mal als Ordner beworben
    Ich meine fürs Fußballgucken bezahlt zu werden , ohne wirklich „ordnen“ zu müssen ist schon verlockend

    4
    • Nicht sicher, ob das ein Witz ist, aber wenn nicht:
      Lass es lieber bleiben. Du kannst als Ordner nicht selbst entscheiden, wo du stehst und wenn du Pech hast, dann stehste irgendwo draußen am Parkplatz oder bei den Gästefans ohne Blick aufs Spiel.

      4
    • Man mag ja von Ti Mo halten was man will, aber der Ton ist echt drüber.

      33
    • Ich finde es immer bemerkenswert, wie der Admin auf diesen Typen reagiert. Jeder andere wäre schön längst gelöscht worden.

      10
    • Hallo admin,
      ich kann mich nicht daran erinnern, dass swingkid sich auch nur ein einziges Mal zu Fussball geäußert hätte.

      Es geht immer nur um politische Themen und darum, User, die aus seiner Sicht eine andere und damit falsche Meinung zu haben, herabsetzen.

      Das wird von diesem User auch zugegeben, wenn ich mich richtig erinnere.

      Ti Mo jetzt auf seinen Post derart anzuquaken, lächerlich zu machen und zu verunglimpfen, überschreitet ja wohl endgültig alle Grenzen vernünftiger Kommunikation!

      Ich sehe da wirklich dringenden Handlungsbedarf, lieber admin!

      Danke!

      22
    • @wobbs :topp:

      Ich habe auch noch keinen einzigen konstruktiven oder höflichen Kommentar von diesem Nutzer gelesen. Und Fußball hat er tatsächlich auch nie thematisiert.
      Im Sinne der „Netiquette“ sollte man wirklich mal etwas stärker gegen polemische und beleidigende Kommentare vorgehen.

      3
    • Hm, immernoch akzeptiert der Kommentar vom Pöbelkind. :grübel:

      1
    • Liebe Fußballfreunde. Ihr habt absolut recht. Ich sehe das genau so und habe swingkid das letzte Mal tatsächlich gesperrt. Leider scheint dies nicht funktioniert zu haben.

      Ich habe es jetzt noch einmal auf eine andere Weise versucht. Ich hoffe, dieses Mal klappt es.

      Sorry, noch mal!

      2
    • Dankeschön!

      0
  39. verschoben

    1
  40. Achtung!

    Die UEFA hat wohl die internationalen Wettbewerbe allesamt gestoppt!

    CL und EL finden damit bis auf Weiteres nicht statt!

    Damit fällt auch das Spiel heute Abend unseres VfL gegen Donezk aus!

    Schön heftig welche Ausmaße das Virus derzeit nimmt!
    Hoffe euch geht’s allen gut und ihr seid gesund!

    0
    • Wir müssen halt nur einmal in unsere Familie schauen, wer in die Risikogruppe gehört und ob wir diese Personen verlieren wollen. Ich finde es dann völlig legitim, dass man die EL oder CL aussetzt oder anhält.

      An und für sich ist das Virus natürlich schlimmer als eine normale Grippe.
      Man sollte nicht überreagieren, aber eben auch nicht alles auf die leichte Schulter nehmen.

      5
    • Noch ist es nicht 100% klar ob es schon die Spiele heute oder erst nächste Woche betrifft

      Für alle die dachten das Spiel heute kann man im Fansaal gucken – dieser bleibt zu!
      (Falls das Spiel stattfinden sollte)

      0
    • Gebe Jonny.pl vollkommen recht!

      Inter Mailand hat sich aus allen Wettbewerben zurück gezogen
      Real Madrid ist komplett in Quarantäne
      Die spanische Liga ist unterbrochen

      Ist eine Frage der Zeit Wann die Bundesliga pausieren wird!
      Theoretisch auch sinnvoller, als vor leeren Rängen spielen zu lassen! Das wäre nicht mehr der Fußball den wir lieben!

      Denke (persönliche Einschätzung) die EM dieses Jahr wird ins Wasser fallen!

      Es gibt wichtigeres als Fußball!
      Passt auf euch auf und bleibt stets menschlich!

      11
    • Ich gehe davon aus, das unser Spiel heute Abend noch stattfinden wird! Die Mannschaft von Donetzk wird sicherlich schon im Hotel, in Wolfsburg sein. Was meint ihr?

      0
    • Genau wissen Wann diese Vorgabe umgesetzt wird/werden soll weiss ich natürlich nicht!

      Aber warum nicht sofort?
      2 oder gar 3 Partien sind ja schon abgesagt!

      Bin gespannt wie sich das alles noch entwickelt!

      Krass finde ich wie anfangs alles verharmlost wurde und mit der Grippe verglichen wurde!
      Scheint ja was schwerwiegenderes zu sein

      Schon heftig was gerade überall passiert!

      3
    • Spiel heute findet scheinbar statt.

      Wie ich gerade gelesen habe setzt sich die UEFA für den endgültigen Beschluss (erst) am 17.03. zusammen!

      Ich persönlich verstehe zwar nicht warum man soetwas nicht in einem Eilverfahren direkt machen kann, aber Bitte…

      Es ist auf keinen Fall DER Fußball den wir kennen und lieben, der aktuell noch läuft…

      3
    • Es mag ja an sich harmlos sein, aber eben nur für die normale Bevölkerung. Jeder hat Leute die aber in die Risikogruppe fallen, wie jonny schon schrieb.
      Das Problem ist nur, wenn jetzt weiter die Fallzahlen so schnell in die Höhe gehen wie sie z.B. heute gestiegen sind, dann haben wir ein Problem in den Krankenhäusern, so wie es heute schon in Italien ist.
      Das kann niemand wollen. Man muss verdammt noch mal alles dran setzen, dass sich die Verbreitung verlangsamt und das geht eigentlich nur richtig, wenn das öffentliche Leben nahezu eingestellt wird. Nur so kann gewährleistet sein, dass alle schwer verlaufenden Fälle des Virus (man spricht von ca. 5% der erkrankten) auch die nötige Betreuung erhalten kann. Das ist das wichtigste. Und da ist es egal ob das Virus insgesamt gefährlicher oder weniger gefährlich ist wie die Grippe oder nicht. Auch egal ob es im Vorfeld die Merheit womöglich belächelt hatte oder nicht. Jetzt haben wir einen Punkt erreicht bei dem wir uns alle fragen müssen, wie sehr bringt man sich und vor allem sein Umfeld in Gefahr. Das ist eine Situation wie sie keiner von uns hier jemals erlebt haben, da müssen wir einfach alle an die Gesamtverantwortung jedes einzelnen denken und niedere Interessen einfach hintenan stellen.

      9
    • Eigentlich könnte man die Spiele heute wirklich absagen.

      Klar, gibt es das Interesse der Sender, dass das alles stattfindet, aber mit dem Wissen, dass es (CL+EL) wahrscheinlich abgebrochen wird, sind das eigentlich auch nur noch Testspiele.

      1
  41. Jannes Horn wurde positiv auf Corona getestet. Sein Bruder ist Physiotherapeut bei Eintracht Braunschweig mit dem er auch Kontakt hatte.

    2
    • Jetzt wird es richtig Kurios, Jannes Horn hat über seinen Bruder eventuell Spieler von BS angeseteckt

      Ein Physio ist ja immer nah an den Spielern….

      0
    • H96 hat soeben beantragt die nächsten 2 Spiele Abzusetzen

      0
  42. Die Spiele heute finden statt!!

    Am Dienstag wird weiter entschieden

    7
    • Ich habe irgendwie 0 Lust auf dieses Spiel , ohne Fans ist das nicht mehr mein Sport. Schon die Spiele gestern waren einfach gruselig , zudem haben sich jeweils große Menschenmengen vor den Stadien eingefunden. Das kann nicht Sinn der Sache sein und verlagert das Problem nur wenige Meter weiter. Daher bin ich für das Einstellen jeglicher Wettbewerbe und zwar am besten sofort. Lieber sehe ich meinen VfL gar nicht als ihn in einer Beerdigungsatmosphäre spielen zu sehen.

      5
    • Wie weiter oben geschrieben, machen die Spiele heute keinen Sinn, wenn abzusehen ist, dass der Wettbewerb eh abgebrochen wird.
      Man wird es wohl kaum pausieren, denn dafür fehlt die Zeit.

      Im Prinzip ein Testspiel

      5
    • Die sollen ihre EM auf nächstes Jahr verschieben, dafür die Ligen unterbrechen. Welchen Sinn hat es, einen angefangenen Wettbewerb abzubrechen.

      0
    • Frag mal beim Eishockey nach.
      Je nachdem wie lange unterbrochen wird, macht eine Wiederaufnahme keinen Sinn.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass im April schon wieder alles gut ist und alles normal weitergeht.
      Ich rechne eher mit Abbruch und dann vielleicht Neubeginn zur neuen Saison.

      0
    • So lange der Wettbewerb läuft heißt es – Vollgas geben!
      Heute den Grundstein legen – wir wollen weiter kommen

      3
  43. Es ist nirgendwo von abbrechen die Rede, sondern von stoppen, also unterbrechen.

    *edit: hups, falscher Ort

    0
  44. Es ist echt unglaublich wie sensationsgeil doch einige User sind.

    Ist es euch nicht mal in den Sinn gekommen eure Quellen einigermaßen zu prüfen und darauf zu warten bis etwas offiziell ist? Was bei Transferangelegenheiten spaßig sein mag, ist bei dem Thema eher unangebracht.

    3
  45. verschoben

    0
  46. UNter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten DAnk

    0