Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / Blog / Umfrage: Auf welchem Platz landet der VfL?

Umfrage: Auf welchem Platz landet der VfL?


 
Spannender könnte man ein Drehbuch nicht schreiben: Der VfL Wolfsburg hat in den verbleibenden zwei Partien immer noch die Möglichkeit den begehrten vierten Platz zu erreichen. Lediglich ein mageres Pünktchen (und ein schlechteres Torverhältnis) trennen die Wölfe von Bayer Leverkusen.

Dieter Hecking wünscht sich für das Saisonfinale, dass vor heimischer Kulisse am letzten Spieltag diese Möglichkeit weiterhin Bestand hat. Doch wie realistisch ist dieser Wunsch?
Klar ist: Der VfL Wolfsburg hat es nicht mehr in der eigenen Hand. Die Wölfe müssen aus den zwei verbliebenen Spielen zwei Punkte mehr holen als Leverkusen und dabei noch Verfolger Gladbach im Auge behalten. Ziel kann es also nur sein, beide Partien zu gewinnen und darauf zu hoffen, dass Leverkusen entweder auswärts in Frankfurt oder am letzten Spieltag zu Hause gegen Bremen Punkte liegen lässt. Für beide Gegner geht es allerdings in der Liga nur noch um die goldene Ananas.

Deshalb stellt sich die Frage:
Ist mit Platz 5 das Ende der Leiter bereits erreicht oder geht es vielleicht doch höher hinaus?
Mich erreichte dieses sehr passende Foto (siehe oben), dass ein hoffender Fan von seinem Fenster aus auf dem Nachbardach geschossen hatte.
Himmelsstürmer oder Eurofighter?


 
 

109 Kommentare

  1. Wieso wird bei der vote nicht Platz 3 (den wir erreichen werden) als Wahlmöglichkeit angezeigt?

    0
  2. Platz 3 ist utopisch. Ich wäre mit Platz 5 zufrieden.Wir hätten damit alles erreicht, was man sich vor der Saison nur erträumen konnte. CL wäre natürlich schöner…… :vfl:

    0
    • Was ist denn daran utopisch, dass S04 nach Niederlagen in Stuttgart und gegen Gladbach nun in Freiburg unentschieden spielt und dann am letzten Spieltag gegen Nürnberg die Nerven verliert ?
      Und Leverkusen ohne Kießling in Frankfurt Punkte liegen lässt?
      Und dass wir in der Lage sind in Stuttgart zu gewinnen würde ich ebenfalls nicht als Utopie, sondern als reale Möglichkeit beschreiben.
      Und was dann am letzten Spieltag in der VW-Arena abgeht, das dürfte doch wohl klar sein ! Da wird sogar Poseidon zugucken wollen….

      0
    • Ich bewundere dich für deinen Optimismus :)
      Ich denke, dass wir zwar beide Partien gewinnen werden aber Leverkusen auch. Am Ende bleibt es leider bei Platz 5. Leider, weil es einfach nur einen Sieg gegen Freiburg gebraucht hätte um Leverkusen zu überholen.

      0
    • @Grafite: es kann sein, dass es so kommt wie du schreibst. Aber unwahrscheinlich oder gar utopisch ist es nicht, dass bei den anderen „die Düse geht“.
      Ich habe am Sonntag irgendeinen Schwätzer (Vergessen wer es war) auf Sky sagen hören: der Druck liegt bei S04 und Leverkusen, weil die „einen gegenwärtig sicher zu scheinenden Status“ verspielen können. Die Angreifer Gladbach und Wolfsburg haben nichts zu verlieren.
      Ich glaube, da hatte er ausnahmsweise mal recht.

      0
    • @Diego:

      hast du es vergessen, oder wolltest du es vergessen?
      Na egal, ich helfe dir mal auf die Sprünge.
      Der Ex-Fußballer dessen Wohnung für Frauen ist, wie eine S-Bahn Station für naja eben Reisende ;)

      0
    • @1?Sillimanit: jetzt steht ich auf dem Schlauch…wovon und worüber sprichst du bzw. auf was beziehst du dich….erbitte sachdienliche Hinweise.

      0
    • @1?Sillimanit: bei nochmaligem Lesen deines Posts ahne ich, dass du mir Hinweise auf den Sky90-Schwätzer geben willst. Ok, aber mit dem Sexualleben von Fußballern bin ich jetzt nicht so im Detail vertraut.

      0
    • Entschuldige bitte Diego’53,
      ich bin leider in der Zeit von Klatsch und Tratsch aufgewachsen und konnte mich erst mit Anfang 20 von diesem desaströsen Gebilde, names Free-TV lösen.

      Jetzt kriege ich davon auch nichts mehr mit.
      Jedoch weiß ich noch aus meinem Pre-fernsehfreien Leben über die Umstände und Verhaltsweisen des Lothar M.
      ;)

      0
  3. Über Platz 4 würde ich mich natürlich riesig freuen, allerdings sind meine Befürchtungen größer, dass wir am Ende nur 6. oder gar nur 7. werden.

    Ich hoffe einfach das wir den 5ten Tabellenplatz verteidigen können.

    0
    • Gute Einstellung. So sehe ich das auch. Platz 5 wäre ein super Ergebnis. Darüber könnten sich am Ende alle freuen. Diesen Platz zu halten wird richtig schwer. Das letzte Spiel gegen Gladbach wird ein richtiger Knaller

      0
    • Ich glaube und tippe wir schaffen es auf Platz 5 !!!
      Leverkusen wird sich die Wurst nicht mehr vom Brot nehmen lassen, da können wir machen was wir wollen…

      Leider Leider…

      0
  4. Die Spieler scheinen einfach nicht mit Druck umgehen zu können (was ich für sehr peinlich halte bei Profis), aber da ich ein optimistischer Mensch bin, habe ich Platz 5 angeklickt.

    0
    • Also dass die Spieler nicht mit Druck umgehen können halte ich für ein Gerücht. Seit dem 10. Spieltag sind wir auf Platz 6 oder 5, egal wie viele sinnlose Schiedsrichterentscheidungen uns zurück geworfen haben. Und die Anzahl der gedrehten Spiele in dieser Saison ist legendär.
      Ich glaube eher, dass einige Fans nicht mit Druck umgehen können…….

      0
    • Diego – genau so sehe ich es auch.

      Da hat der Herr wohl eher Druck of York…

      0
    • Okay, Ihr habt recht, ich hätte präziser sein müssen: Die Spieler können einfach nicht mit dem Druck umgehen, den ich verspüre!
      Und ich werde auch weiterhin erwarten, dass man gegen Braunschweig, Hannover und Freiburg überlegen gewinnt und wenn die Spieler das nicht tun, dann können sie eben nicht mit meinem Druck umgehen! :P

      0
  5. VfLCorinthians

    Fussball ist ein verrücktes Spiel. An sich is alles möglich.

    0
    • Deswegen ist er ja so schön.
      Es wäre ja auch langweilig, wenn man alles vorher wüsste.

      0
  6. Tolles Video über Kevin de Bruynes Leben hier.

    – Interview + Trainingsszenen und Einblick in seine Wohnung
    – Interview auf Französich / Niederländisch

    de Bruyne betrachtet das Leben in WOlfsburg sehr nüchtern, dass gefällt mir . Im Gegnsatz zu manch anderen Spielern weiß er um die Vorteile, aber auch nachteile der Stadt

    – Fans sind sehr ruhig, aber sie sind auch nicht so kritisch wie beim BVB oder frankfurt
    – durchschnittliches Stadion, aber immer noch größer als in Belgien
    -Seine freunde: Perisic und Malanda (ich denke de Bruyne tut Perisic andersrum auch sehr gut)
    – er liebt die Sachen ordentlich/sauber
    – Wolfsburg ist eine kleine Stadt

    wer noch mehr interessante Sichtweisen sehen will sollte sich das Video einfach ansehen. Wer kein Französich oder Niederländisch kann, sollte sich den googletranslator daneben stellen, da das Video untertitelt ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=vv_tDsqatMA

    0
  7. Off Topic: heute Real gegen Hybris-Pep.
    Bin mal gespannt, ob der italienische Taktikfuchs Ancelotti den Pep´schen Fußball als Fußball ohne Pep entlarvt oder ob die Jungs trotz der Pep´schen Bremse noch mal Fahrt aufnehmen können.
    Wenn ich wetten müsste, würde ich auf tolle Tore von Bale und Ronaldo setzen und auf gefühlte 99% Ballbesitz ohne eine echte Torchance des FCB. Und Lahm erzählt hinterher mit weinerlicher Stimme, dass der FCB Real dominiert hat und besser Fußball gespielt hat, das müsse erst mal jemand nach machen.
    Aber es kann natürlich auch ganz anders kommen…..

    0
    • und ich muss es noch auf zdf gucken, wenn ich es denn gucken.

      trotz liefergarantie :lies: hat sky es nicht geschafft mir den receiver etc zu schicken… :dislike:

      irgendwie rechne ich eher damit, dass bayern weiterkommt.

      0
    • Mein Tipp ist ein ansehnliches 2-2 !!!

      0
    • Ich hoffe, dass Real weiterkommt. Auch wenn jetzt einige der Meinung sind: „Wie kannst du denn auf internationaler Bühne eine deutsche Mannschaft nicht unterstützen?“, ist mir das ziemlich egal.
      Ich finde die Bayern unheimlich unsympathisch und habe keine Lust mir andauernd Handball anschauen zu müssen. 80% Ballbesitz, null Tempo, null Torchancen. Das kann man sich einfach irgendwann nicht mehr anschauen. Deshalb finde ich die Art und Weise, wie wir gerade spielen, sprich eine vertikale Spielweise, mit Bällen in die Tiefe und viel Zug zum Tor, sehr ansehnlich.
      Dieses vertikale Spiel beherrscht Real extrem gut mit Spielern wie Ronaldo oder Bale, die mit viel Tempo zum Tor ziehen und immer den Torabschluss suchen. Das sehe ich mir gerne an und macht mir viel mehr Spaß als das Ball hin und her schieben der ach so tollen Bayern.

      0
    • Ein schönes Finale wäre ja auch:

      Real Madrid – Atletico Madrid !!! :topp:

      0
    • A propos Atletico: Stellt Euch vor, der gute alte Diego wird auch noch CL-Sieger mit Atletico…

      0
  8. @ Andreas: LieferGARANTIE?

    Dann pünktlich zum Anpfiff anrufen, verärgert auf die Nichteinhaltung hinweisen und Gutschriften erhalten!

    0
    • Auf der Homepage wurde versichert, dass man alles zum CL-Halbfinale der Bayern zu Hause hat, wenn man bis Montag(also gestern) 12:00 abonniert. Habe dies bereits am Sonntag gemacht…

      0
  9. Bayern nein kein sieg heute

    0
    • Ich denke, der FCB gewinnt heute zweimal.
      Nach 90 Minuten mit 1:0. Und nach 120 Minuten mit 2:1. :elvis:

      0
    • Hoffentlich dreht das Bayern noch.

      0
    • Nun können alle völlig entspannt schauen und sich fragen, ob das alles war, was Real heute zu bieten hat.
      Bayern hat offenbar vergessen, was das Ziel des Fußballspielens ist.
      Da war doch was mit Rundes und Eckiges? :grübel:

      0
    • Der FC Bayern blamiert die Bundesliga! :elvis:
      .
      .
      BTW: das wird der HSV wohl am WE büßen müssen. ;)

      0
    • Es ist leider, durch die Leistung der Bayern, nicht mal ein gutes Spiel.
      Soooo leicht hat sich das Real nicht gedacht.
      Aber Ancelottis Strategie ist wohl excellent aufgegangen.
      Das kann nöch böse enden. Ob Bayern nun auf Schadensbegrenzung spielt?

      0
    • @knipser

      das hoffe ich doch. Gleichzeitig ein Wolfsburger Sieg und ein Sieg von Nürnberg und ich wäre am WE fast zufrieden.

      0
    • Wenn man sich das anschaut, kann man eventuell nachvollziehen, warum mir beide Mannschaften gleich gleichgültig sind:
      Die eine spielt Gruselfußball.
      Die andere spielt am liebstes Schau.

      0
    • Ich empfinde die Bayern mehr als unsportlich. Aber irgendwie auch nichts neues.

      0
    • @Andreas

      Dann müssten nur noch Freiburg, Frankfurt und Augsburg gewinnen, sowie Mainz und Gladbach unentschieden spielen. ;)

      0
    • @knipser

      dann kann ja nichts mehr schief gehen :grins:

      0
    • ich hab es vorher allen gesagt, dass Bayern mit dem sch*** Ballbesitz-Fußball gegen den guten Konterfußbal von Real keine Chance hat. Aber keiner wollte es mir glauben… Ich freue mich vorallem für CR7 und sein 15. Tor. Gönne es ihm, da das seine echt tolle Saison krönend vollendet… alles andere bei diesem Spiel ist mir eigentlich relativ egal. Vielleich bringen sie ja bald Morata. Schonmal schauen, was er so alles kann.

      (edit/admin: Fehler in der email-Adresse. Punkt statt Bindestrich. geschrieben gestern um 22 Uhr)

      0
  10. die einzige deutsche Mannschaft im europäischen Endspiel ist der VfL Wolfsburg Damen.
    Hurra das sind wir

    0
  11. Bayern muss verlieren
    wir der VfL Wolfsburg Damen holt den Titel und nicht Bayern
    hoffentlich kommt es so

    0
  12. Wir landen auf Platz 5. Das Remis am Samstag hat uns die CL gekostet. Aber nächstes Jahr werden wir auf Platz 3 landen. :vfl:

    0
  13. Champions League – Yeah Baby, yeah! Vom Glück geküsst auf Platz 4. :vfl:

    0
  14. Champions League Halbfinale: Bayern gg Real
    Das hört sich doch nach was an. Ein Spiel ser extraklasse. Spannung und Leidenschaft pur…. :rolleye:

    Naja nicht ganz… Das einzige was extraklasse ist, ist die effiziente Chancenverwertung von Madrid.

    Leidenschaft pur zeigen die Madrilenen beim Schau-/ und Zeitspiel, weil alles ja so weh tut :krank:

    Spannung bauen die Bayernspieler nur im Körper und nicht im Spiel auf, wenn sie meinen den Gegenspieler eine Ohrfeige zu geben oder sie meckernd versuchen die sterbenden Madrilenen aufheben zu müssen.

    Wolfsburg schafft es locker in der Champions League wenn sie effizient ihre 2-3 Chancen im Spiel nutzen und sonst nur auf Konter spielen… :vfl:

    Naja.. Es ist aber die Weltelite die langweiligen Konterfußball spielen (Real) bzw. aggressiv auf die Gegenspieler los gehen (aber nur wenn sie schon auf dem Boden liegen/Bayern)

    0
  15. Hat jemand Paul Breitners Aussagen im Dopa gehört ? Pure Arroganz und Selbstüberschätzung. Nach diesen Aussagen ist das Ergebnis mehr als eine Genugtuhung für mich.

    0
  16. Um 23.00 Uhr geht es mit Kabarett auf dem ZDF weiter.
    „Die Anstalt“.
    Hoffe, das wird unterhaltsamer als die Bayern-Vorstellung.
    Real ist ja heute völlig humorlos.

    0
  17. Das einzige was Weltklasse war: die choreo vorm Spiel!!!

    Dickes Lob und Respekt! :topp:

    0
    • Das wird die Mannschaft und vor allem das Präsidium leicht über die entgangenen CL-Mio. und den Imageverlust hinweg trösten.

      0
    • Vor allem, weil die Fans für die sch… Stimmung selbst verantwortlich sind :grins:

      0
    • Die beiden Punkte ändern nichts daran, dass die choreo schön fürs Auge und nicht Alltäglich war.

      0
    • Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie die Bayern heute ohne solch eine motivierende Choreo rumgestümpert hätten!
      Choreos sind eh das wirkiche Salz an der faden Fußballsuppe! Wie konnte man früher nur ohne auskommen?

      0
    • Die Choreographie war wirklich beeindruckend. Keine Ahnung warum du da so komisch drauf antworten musst Spaßsucher. Wenn wir Wölfe was Schönes auf die Beine stellen, freuen wir uns auch über Anerkennung. Das wird man doch positiv erwähnen dürfen.

      0
    • Sorry, aber mir gehen die Aktionen, die nicht zum Spiel gehören und nur der Selbstdarstellung von Fans und deren Organisationen dienen, wie Wettschwenken von Fahnen, Choreos und Feuerspielchen ziemlich weiträumig am Toches vorbei.
      Ich lache höchstens über diese Wettbewerbe der regionalen Besserfan-Organisationen.

      0
    • Dann suche dir doch am besten eine Sportart aus, bei der es kein großes Drum-herum gibt und man sich nur auf das wesentliche konzentriert.
      Ich schlage dir Golf, Schach o.ä. vor.

      Fussball fasziniert seit Jahrzehnten Menschenmassen. Und wo viele Menschen an einem Fleck sind, entstehen Emotionen, Diskussionen und viel drum-herum.

      Aber dann empfehle ich dir niemals ins Stadion zu gehen, sondern einen Sender im tv zu suchen, wo man keine Fans und andere Stimmen hört, lediglich bzw. maximal den Kommentator.

      Aber ohne die, von dir sogenannten selbstdarsteller, würde es keine Stimmung, schöne choreos o.ä. geben. Und das will ich mir nicht vorstellen.
      Natürlich muss es aber friedlich und ohne Gewalt bleiben.

      Es ist eine Grundsatzdiskussion, die hier nicht viel Sinn macht.

      0
    • Eigentlich sagt Spaßsucher nur, dass ihm die Choreo etc. relativ egal sind. Fussball kann er doch trotzdem gucken. Er beachtet den Rest wahrscheinlich nicht bzw. ein kleiner Wettbewerb ist teilweise schon bei solchen Choreos etc.

      Choreos sind(solange sie die Mannschaft motivieren soll) in meinen Augen eine wunderbare Sache, aber wenn es dann zwischen Fans verschiedener Vereine als Wettbewerb angesehen wird, welche Choreo besser, wenig zielführend.

      Im Endeffekt hat es den Bayern nichts gebracht.

      0
    • Lieber Jens,

      ich gehe seit Jahrzehnten in Stadien. Nunmehr sogar seit 6 davon. Ich war schon beim VfL, als es weniger als 2000 Andere mittaten.
      Emotionen sind Gefühlsbewegungen aus einem Affekt. Choreos haben damit folglich nichts zu tun. Affekte sind persönlich, spontan. So habe ich Fansein auch immer wahrgenommen. Die Denke der „Besserfans“, Menschen aus Stadien fernzuhalten, die ihren Gruppenzwängen, die sie zur „Fankultur“ hochstilisieren wollen, nicht entsprechen, entlarvt die Denkweisen.
      Und die Legendenbildung, dass sowas zum Fußball gehöre, wird durch tumbe Wiederholungen nun auch nicht wahrer.

      0
    • @Jens: du wrst wohl noch nie beim Ryder-Cup dabei !

      0
    • Sorry, da muss ich mal einschreiten. Jens hat nichts weiter gesagt, als dass ihm die Choreo gefallen hat – so wie wahrscheinlich 90 Prozent aller Zuseher. Wenn 70.000 Mann an einer Aktion teilnehmen, dann kann man das schon mal positiv hervorheben. Wir sind ja auch immer stolz, wenn bei uns so etwas gemacht wird.

      Wenn Spaßsucher das nicht gefällt, dann ist sein persönlicher Geschmack. Aber da gleich den Jens angehen, finde ich maßlos übertrieben.
      Bitte etwas maßvoller, danke.

      0
    • @ Diego : nein ich war dort noch nie und werde es auch nicht sein. Es war lediglich zur Verdeutlichung, dass Fussball mehr Massen anzieht und eine größere Stimmung und Emotionalität herrscht.

      @ Spaßsucher:
      Du hast geschrieben, dass Aktionen die nicht zum Spiel gehören dir am … vorbei gehen.
      Jetzt stell dir mal eine Kurve ohne Fahnen, Stimmung, choreos vor.
      Also ich persönlich finde das unvorstellbar.
      Liegt vll auch daran, dass ich seit 1997 zum vfl gehe und über 8 Jahre eine Dauerkarte im sogenannten fanblock besitze.
      Und grade bei Auswärtsspielen sind mir Fans die Fahnen schwenken und Stimmung machen lieber, als diejenigen, die dies nicht tun.

      Dann solltest du du dir vielleicht mal überlegen wieviel Emotionen in so einer choreo steckt und wieviel Arbeit es bedeutet so eine fertigzustellen.
      Ich akzeptiere, dass du kein Interesse hast, aber Anerkennung für so eine Leistung finde ich gerechtfertigt.

      Ich sage nicht, dass ich jegliche aktionen der sogenannten „besserfans“ gut heiße.
      Es soll jeder Fan so sein, wie er sein möchte.
      Aber, dass du solche, die sich bemühen(wie auch immer sich dies darstellt) eine farbenfrohe und stimmungsvolle Fankurve zu gestalten, ignorierst, weil diese angeblich an „Wettbewerben“ teilnehmen, finde ich nicht richtig.

      Wie bereits gesagt, dieses Thema hier im wolfsblog zu diskutieren, finde ich nicht zielführend.

      Ich freue mich jedenfalls jedesmal, wenn eine choreo präsentiert wird.

      0
  18. Man sollte immer auch das Positive sehen:
    Die Nationalspieler können sich nun früher bzw. länger auf die WM vorbereiten. :topp:

    0
    • Auch da wäre ja, wenn man Breitner glauben darf, Bayern wesentlich chancenreicher als Jogis Spaßmacher…
      Und der Uli fragt sich gerade, ob Landsberg genauso langweilig wird, wie das Spiel seiner Bayern.

      0
    • Was in Sammer wohl gerade vorgehen mag? :grins:

      0
    • Er wirft sich vor, nicht genug gemahnt zu haben.
      Aber auf ihn hört ja auch keiner…

      0
  19. Ich seh hier heute schon mit dem FCB was uns im Sommer in Brasilien erwartet! Die NATI spielt das gleiche System, ohne richtigen Stürmer! Wir fahren im Viertelfinale heim! Das schlimme ist das die Bayern garnichts anderes spielen können! Ihr einziger Überraschungsmoment IST wenn mal Roben auf Links ausweicht! Erbärmlich!

    Der Pokalsieger steht auch schon fest!

    0
    • Traurig das wir nicht in Dortmund gewonnen haben. Sonst hätten wir jetzt gute Chancen auf den Pokalsieg gehabt…

      0
  20. Bin mal gespannt ob man uns am Ende erklären will, dass wenn man den Ball hat den Gegner dominiert und man heute auch wie in Madrid doninant und die bessere Mannschaft war :grübel:

    0
  21. Hatte nicht Sepp Herberger festgestellt: das wenn wir den Ball haben der Gegner keine Tore schießen kann!?!? Ich glaub da lag er wohl falsch

    :yeah:

    0
    • Die Bayern haben ihn halt nicht lange genug gehabt.
      Die völlige Sicherheit hast du erst bei 100% Ballbesitz. Aber Pep arbeitet darauf hin. :topp:

      Außerdem hat er falsch gewechselt! Höjberg und Weiser hatten sich doch so gut in seine Stammelf gespielt.

      0
  22. Leider haben wir das Ding (Platz 3 bzw. 4) schon in der Hinrunde aus der Hand gegeben…… (BS,Hannover,Nürnberg…..) 1 von 9 Punkten…….

    0
  23. FC Bayern – Real Madrid: 0:5 nach 180 Minuten.

    Die Bayern schießen im zwei Spielen kein einziges Tor. Pervers!!

    0
    • Die haben das mit „vorbei“ auf die gesamte Saison übertragen, nicht nur auf die Bundesliga. Also ist Peps schlechtes Deutsch schuld.
      mal sehen, ob sie nun auch den HSV begnadigen und den BVB zum Pokalsieger machen.

      0
    • Ist es wirklich möglich, dass der Erfolg in Augsburg rausrotiert wurde?
      Diese Spirale an schlechten Spielen ist doch rational nicht erklärbar, oder?

      0
    • @knipser: Irgendwie verstehe ich das schon! Glaubst du es ist so einfach über eine ganze Saison, sei es nun in der Bundesliga, Pokal oder CL in jedem Spiel eine Topleistung abzurufen? Ich finde es ist beinahe unmöglich! Ich sehe gar nicht das Problem in der Rotation, denn das hat Pep schon immer gemacht auch mit Barcelona. Viel mehr sehe ich in Bayerns „Krise“ den Grund, dass durch die frühe Meisterschaft die Spannung einfach raus war bzw. ist und es eben dann sehr schwer ist wieder die Topleistung auf den Tag X abzurufen. Gegen Lautern im Pokal war die Mannschaft auch schon nicht gut drauf auch wenns da um etwas ging, gegen Real reichte es eben nicht mehr! Wie sagt man so schön, wenns läuft dann läufts und genauso gut kann schnell etwas der Wurm drinnen sein!

      Das ganz selbe Szenario spielt sich mit Salzburg in Österreich ab. Die sind seit Wochen Meister, verlieren plötzlich ab und zu Spiele, spielen bei weitem nicht mehr so gut und konnten dann auch in der Europa League gegen Basel nicht die Topleistung aus den Spielen zuvor abrufen.

      Des öfteren waren auch bei größeren Turnieren (EM und WM) viele Teams schon nach zwei Gruppenspielen fix für die K.o. Phase qualifiziert und rotierten dann auf 4-5 Positionen. Auch da sah ich nie in der Rotation den Grund für ein oftmaliges Ausscheiden in der nächsten Runde, sondern einfach in der Schwierigkeit den Schalter wieder umzulegen – zuerst habe ich ein Spiel wo ich vielleicht nur mit 95% spiele da es um nichts mehr geht und dann geht es plötzlich wieder um alles. Es ist eine Gradwanderung.

      Heute und auch eine Woche davor war für mich ganz klar ausschlaggebend, dass bei Real Woche für Woche die Spannung hoch ist und sie in einem Rythmus sind und jede Woche Topleistungen abliefern „müssen“.

      0
    • @tomi: In Frankreich ist es bei PSG so aehnlich. Bei so einem riesigen Vorsprung ist die Luft raus. Nur haben sie es geschafft, den Hebel umzulegen und Ligapokal zu holen.
      Ob manche Spieler schon im Kopf bei ihrer Nationalmannschaft sind (bzw. waren)?

      0
  24. Mal wieder weg von den Bayern heute…
    So sehr ich mich über Platz 4 freuen würde: wir spielen, wenn nicht noch alles schiefgeht, nächste Saison international! Wie geil :vfl:
    Platz 3 fände ich unverschämt(schön). Ich freue mich einfach jetzt schon auf spannende Spiele nächstes Jahr – ob EL oder CL ist mir persönlich wumpe. CL hat mit sicherheit einige Vorteile (neue Spieler ach WOB locken, mehr Geld, mehr Prestige) aber ich freue mich einfach auf tolle Sonderspiele neben Pokal und BuLi. Also VFL macht Spaß! Allen, die anderer Meinung sind: :talk:

    0
    • Das mit dem „mehr Prestige“ würde ich gar nicht mal so unterschreiben.
      Unter normalen Umständen sollten wir in der EL weiter kommen als in der CL.
      Nach dem frühen Ausscheiden der deutschen Mannschaften in der EL ist hier
      sicher kein geringes „Aufmerksamkeitspotential“ vorhanden.

      0
  25. Ballbesitzfußball ohne Zug nach vorn, uneffektive Querspielerei und hochstehende unaufmerksame Verteidiger mit individuellen Fehlern. Ich glaube jetzt nicht mal, dass Bayern die Kurve kriegt und den Pokal gewinnt.

    Der Bundesjogi spielt auch die letzte WM.

    0
    • Wenn er das macht, dann kann er wirklich entgültig gehen. Bei der WM 2010 haben wir Konterfußball gespielt, hat wunderbar geklappt. Das heute war eine Kopie von Deutschland – Argentinien bei der WM 2010.

      0
  26. Ach Mensch nu versteh ich das…. Real gewinnt gegen die (selbsternannte) beste Vereinsmannschaft der Welt. Mit dem besten Torhüter der Welt und dem absolut zu Unrecht nicht zum Welfussballer gemachten Riberie. Wie muss man sein wenn man besser als die besten der Welt ist? Galaktisch !!!! Ahhhhh…..
    Och die armen… Erst verzerren sie den Wettbewerb und nun rächt sich das… Wie gemein… Muahaha….. :haha:

    0
    • Selbsternannt? Na ja. Gab da auch genügend dementsprechende Stimmen von außerhalb. Und ich kann mich an ein Spiel von unserem Verein gegen den FC Bayern erinnern, da haben wir ne ganz schöne Packung bekommen. Ist noch gar nicht so lange her.

      0
  27. Mal ne generelle Frage, der Spieler war ja schon oft ein Thema und einige meinen ja, so ein Spieler würde uns nicht weiterbringen.

    Was sagt ihr zu Morata?

    Ich für meinen Teil habe ihn öfter ein mal spielen sehen und er hat mir eigentlich immer gut gefallen und er wäre ein Stürmer, der uns definitiv von der Art und Weise zu spielen fehlt.

    Mal ganz ab davon wie realistisch oder unrealistisch es ist oder zu sein scheint etc. pp.

    Andere philisophieren über einen Lukaku, doch unterscheiden sich die beiden so so so extrem?
    Bis auf die Tatsache, dass ein Lukaku bereits in 2 PL Saisons seine Leistungen gebracht hat und gut Tore schießt.

    0
  28. Also Effe und tomi2013 haben die wahren Schuldigen des Bayern-Debakels gut erkannt: es sind der BVB, S04, Leverkusen, VfL Wolfsburg und Gladbach.
    Weil die so schwach sind (wie konnte der BVB sich nur die ganzen Spieler wegkaufen lassen!!) musste Bayern nun verlieren.
    Und Effe hat ja auch erklärt, dass das 2:0 der Dortmunder gegen Real nun üüüüüüüüüberhaupt nicht zu vergleichen ist, weil….(Grund vergessen, wahrscheinlich weil sonst man ja auf die Idee kommen könnte, dass der FCB einfach ohne Spirit spielt).
    Was mir da besonders gefallen würde, die wahren Schuldigen (BVB) schlachten die Bayern 4:0 in Berlin und Bayern kauft denen dann noch Reuss weg, damit sie nächstes Jahr bereits im Viertelfinale der CL ausscheiden (weil die BuLi Konkurrenz dann ja noch schwächer ist…).
    Den einfachen Zusammenhang: Heynckes ist ein guter Trainer wohingegen Pep an Hybris leidet sehen die FCB Verantwortlichen wahrscheinlich erst in der Stille der Landsberger Katakomben.

    0
    • Ja die Überbayern waren doch gestern klar besser und haben mal wieder den Gegner dominiert, das verstehen wir nur nicht…

      :ironie:

      Ballbesitz ist eben nicht immer ein Indiz für Überlegenheit, sondern auch (wie bei Bayern zu erkennen in den beiden Spielen), dass man mit dem Ball nichts anzufangen weiß.

      Effe meinte, Real sei sich gegen Dortmund schon klar gewesen, dass sie weiterkommen, weil man ja schon 3:0 im Hinspiel gewonnen hatte. Deswegen gingen sie total anders an die Sache ran, bei den Bayern war es „nur“ ein 1:0 und man war von Anfang an konzentriert bei der Sache dabei … Ja ne ist klar :rolleye:

      0
    • Momentan sieht das bei den Bayern wie bei uns am Anfang der Saison aus. Viel Ballbesitz, aber man macht nichts draus. Das ganze natürlich auf etwas höherem Niveau, aber das bringt dir auch nichts, wenn man nicht trifft.

      0
  29. Gegen Dortmund hat CR7 im Rückspiel nicht gespielt. Der beste Spieler von Real. So einfach ist das manchmal…

    0
  30. Witzig das Real eigentlich seit dem Achtelfinale nur auf deutschen Boden gewonnen hat: Schalke, BVB und Bayern ;)

    Übrigens auch interessant, dass Boateng zu den besten Innenverteidigern Deutschlands zählt, sich aber bewegt wie eine Schnecke auf Uhukleber.

    0
  31. Alle Weltfußballspitzenmannschaften der bisherigen Fußballgeschichte hatten eine begrenzte Lebenszeit, oft so zwischen drei und vier Jahren. Der Grund, warum das dann nicht länger hielt war – aus meiner Sicht – vor allem eine offenbar nicht zu vermeidende Arroganz und Hybris.
    Dass diese Lebenszeit beim FCB nur 1,5 Jahre währte, hat aus meiner Sicht mit der besonderen Hybris und Arroganz von Pep zu tun.
    Denn nur so ist zu erklären, wie man sich vor einem solchen Spiel offenbar nicht auf Standardsituationen vorbereitet (die beiden Ramostore waren keinem individuellem Fehler geschuldet sondern gehen auf Peps Kappe) und auf eine stabile Doppelsechs verzichtet (Martinez/Schweinsteiger z.Bsp.). Man braucht ja so Spieler wie Gustavo nicht, fürs Ballbesitzmantra von Pep ungeeignet….
    Ich glaube nicht, dass Pep beim FCB eine gute Zukunft hat. Wenn er bleiben darf, wird er die gestrige Scharte nicht wieder auswetzen können, wenn er gehen muss, dann hat sich das eben anders erledigt.
    Als Fußballbegeisterter freu ich mich, dass Real im Finale steht und hoffe dort inständigst auf einen Sieg gegen die Maurermeister von heute abend.
    Auf Berlin bin ich wirklich gespannt. Wenn der BVB dort noch einmal zuschlagen könnte, mit Reuss-Toren vom Feinsten, dann wäre ich gerne bei der „ausgelassenen Meisterfeier“ des FCB vor dem Münchner Balkon……

    0
  32. Harzer-Woelfe-Fan

    Tja, nach dem gestrigen Spiel wird man bei Bayern für die Zukunft wohl nicht mehr auf Mario setzen. Da wird es heissen, er kann sich nicht auf Topniveau durchsetzen.
    Ich kenne da einen Verein an der Aller, der ihn sicher mit Kusshand zurücknehmen würde…

    0
    • Auch wenn er ein guter Spieler ist und sicher zu unserer Spielweise passen würde, muss ich ihn hier nicht wieder sehen.
      Er war mir persönlich hier schon unsympathisch, was u.a. an seinen dauernden Ellbogeneinsätzen lag/liegt.

      Ich würde lieber jmd. anderes bei uns sehen, wobei mir da grad kein Name einfällt, da ich Spieler wie Morata und Lukaku zu wenig kenne um sie zu beurteilen.

      0
  33. Ich habe seit der Verpflichtung von de Bruyne und Gustavo ja viel Respekt für die Umtriebigkeit von K. Allofs, aber ich glaube dennoch nicht an die Verpflichtung von Spitzenspielern. Aber warten wir es ab, bei den Genannten schien es ja auch unmöglich.

    Bei Dost erwarte ich jetzt nicht mehr eine Zukunft beim VfL. Man wird ihn schonen, damit er sich nicht erneut verletzt und alte Blessuren auskuriert.

    Ich vermute, dass neben Olic und möglicherweise Diouf noch jeweils weitere jüngere Stürmer für das Zentraum und für RA kommen.

    0
  34. Lieber Diego, das ist ja alles ein bißchen mit einer Bayernhasskappe geschrieben. Ich als neutraler Beobachter möchte dem nur hinzufügen, das noch KEINE Mannschaft es geschafft hat den CL Titel zu verteidigen.Trotz allem ist bayern München eine der beständigsten Mannschaften in Europa und den Pokal können sie auch weider gewinnen. Wir können auch davon ausgehen, das Bayern nächstes Jahr wieder zu den top 4 gehört. Gestern hat halt mal nichts gepasst, so ist Fußball. Nun konnte sich einer der unsympathischsten Spieler der Welt (CR) mal ein bißchen freuen, er hat ja auch letztes mal geweint. Fußball ist eben nicht nur unlogisch und sonderbar, nein auch Spannend und manchmal sogar gerecht……. :vfl:

    0
    • Ne, keine Haskappe, aber ein bißchen Schadenfreude, weil das arrogante Getue (die Bundesliga interessiert uns nicht mehr, wir konzentrieren uns auf Wichtigeres) und dann so eine blamable Leistung (das hat mit Verlieren gar nix zu tun, auf das WIE kommt es hier an), das regt einfach meine Gedanken an.
      Zum Beispiel habe ich auch gedacht : vielleicht ist nicht nur das (vorübergehende) Ende von Barcelona gekommen, sondern auch das Ende des „Barcelona=Pep“- Fußballs. Die Bayern hätten also aufs falsche Pferd gesetzt.

      0
    • Warum ist CR7 einer der unsympathischsten Spieler der Welt?
      Wer besagt das oder wie kannst du dies belegen???

      CR7 ist einer der besten Spieler der Welt und ich gönne ihm den Einzug ins Finale !!!

      :elvis:

      0
    • @ingoal

      unsympathisch ist immer sehr subjektiv, also im prinzip wobcom´s meinung.

      von daher kann ich deine frage nicht ganz nachvollziehen

      0
    • Wie soll er denn seine sympathien belegen?
      Entweder man empfindet jemanden als sympathisch, oder eben nicht.
      Ist doch rein subjektiv.

      Edit. ups, zu langsam

      0
    • Wie kann man dann ‚allgemein‘ schreiben, dass Jemand einer der unsympathischsten Spieler der Welt ist, wenn dies doch subjektiv ist!!!
      Ist für mich dann falsch ausgedrückt, denn dann müsste es heissen: ist für mich einer der unsympathischsten Spieler der Welt !!!

      Ich glaube CR7 hat eine riesige Fangemeinde, dies zeigt mir das komplette Gegenteil !!!

      Und ich mag den Jungen, habe seine Entwicklung mit beobachtet und er ist ein Wahnsinn’s Spieler geworden !!!
      Jeder Verein wäre stolz, wenn er einen CR7 im Kader hätte !!!

      Nunja, ist ja auch egal… :P

      0
    • Das will ich dir gerne beantworten. das getue von ihm ist nicht zu ertragen. Das ist natürlich Ansichtssache, aber ich kenne niemanden, der den Kerl leiden kann, somit bin ich nicht ganz alleine. Wie gesagt, das muß jeder für sich entscheiden,. ich jedenfalls kann den Kerl nicht sehen, dann wird mir schlecht.Ich hoffe also, das er gegen Atletico mit Diego verliert im Finale. Das ist aber ich betone es nochmal, nur meine ganz eigene Meinung.

      0
    • @ wobcom

      Ich wollte dir auch keinesfalls in deine Meinung hereinreden und das mit dem ‚Getue‘ …
      Ich gebe dir Recht, das nervt schon ein wenig !!!

      :keks:

      0
    • Tja Wobcom, damit scheinst du nun 2 Leute zu kennen die Ronaldo nicht verabscheuen, sondern seine sehr ehrgeizige Art schätzen.

      Das er nach Aßen den bad Boy spielt ist unverkennbar, aber seine soziale Kompetenz, die du in vielen Handlunegn (Kinderhilfen, etc.) und Interviews erkennen kanns, machen ihn für mich zu einem Hochprofessionellen und schätzenswerten Fußballer.
      Im Gegensatz dazu ekeln mich Fußballer an, die Intoleranz als Ihren Leitspruch bei Facebook stehen haben (Anelka: Quenelle-gruß, Simunic: Faschismus-Äußerung, u.Ä).

      Verallgemeinern würde ich diese Aussage deinerseits jedenfalls nicht.

      0
  35. Man hört schon aus München, dass Pep’s Transferwünsche für den Sommer, alle umgesetzt werden sollen. Und das man dazu an die Grenze gehen will.

    Bayern wird wohl über 100Mio investieren.

    0
    • Dann sollten sie einen Trainer kaufen, der die Gegner ernst nimmt und vorher mal guckt, wie der Ramos so seine Kopfbälle bei Standards setzt und sich dann überlegt, wie er das verteidigen will, anstelle dauernd sein Ballbesitzmantra zu blubbern.
      Das wär billiger und effektiver.
      Ich wag mich mal weit raus: mit Pep werden die niemals Triple- Sieger, egal wieviele Millionen die ausgeben.

      0