Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Umfrage: Wie gefällt euch Ismael als Chefcoach?

Umfrage: Wie gefällt euch Ismael als Chefcoach?

ismael
 
Man kann es nicht allen recht machen…

Man hätte die Uhr nach stellen können. Kaum ist die Trainerentscheidung gefallen, folgt auch schon eine engagierte Diskussion: Ist Valerien Ismael der Richtige für den Trainer-Chefposten beim VfL Wolfsburg?

Wie beurteilt ihr die Trainerwahl?


 

Testspiel in der Länderpause

Nach dem befreienden 3:0-Sieg der Wölfe gegen den SC Freiburg sind zahlreiche Spieler zu ihren Nationalmannschaften aufgebrochen.

Der Rest wird in Wolfsburg bleiben, um zwei Wochen intensiv zu trainieren. Am Mittwoch um 15.30 Uhr testen die Wölfe erneut in der Volkswagen Arena. Gegner wird dieses Mal Zweitligist Union Berlin sein. Aus organisatorischen Gründen wird das Spiel wie auch beim letzten Test ohne Zuschauer ausgetragen.


 

50 Kommentare

  1. Ich finde, unserem Verein könnte ein wenig mehr Optimismus gut zu Gesicht stehen. Fast ein Jahr wurde genörgelt, gemeckert und gestritten, dass Hecking endlich gehen solle. Nun ist er weg, nun darf auch gerne wieder positiver diskutiert werden.

    Wolfsburg hat immer sehr viele Bedenkenträger. Gibt es das in anderen Vereinen auch? Ist vielleicht typisch Fußball :)

    Oder steckt vielleicht doch zu viel VW in dieser Thematik? „Wir wollen die Größten sein. Alles darunter ist mist…“

    Für mich nicht. Ich habe gegen Freiburg den frischen Wind gespürt. Das wichtigste Zeichen für mich: Die Spieler haben den Trainer gefordert und unterstützt. Jetzt dürfen sie ihn nicht im Regen stehen lassen. Wenn jetzt endlich wieder alle an einem Strang ziehen, dann darf gerne ab jetzt unsere Aufholjagd beginnen :)

    Komm Ismael, führe uns in die erste Tabellenhälfte!
    :vfl:

    51
  2. Was man vielleicht noch erwähnen sollte, dass wir zuletzt wirklich sehr viele Verletzte hatten. Das war schon nicht mehr normal. Wenn jetzt Spieler wie Draxler, Didavi, Guilavogui und Vieirinha zurückkommen, dann haben wir eine Mannschaft, die eigentlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben sollte.

    Ich drücke Ismael die Daumen, dass er wirklich eine Trendwende einleiten kann. Meine Unterstützung hat er.

    20
  3. Man darf nicht vergessen, dass Ismael die U23 gleich zweimal zum Regionalligameister gemacht hat. Bei Mainz, Freiburg, Augsburg, Hoffenheim usw gäbe es keinen Zweifel daran, dass so ein Mann auch eine Chance bei den Profis bekommt.

    Vielleicht ist es ein Vorteil, dass er hier schon alles kennt, sich nicht einleben muss, die Spieler schon alle kennt. Ein neuer Trainer hätte wieder 3-4 Spiele Zeit gebraucht. Diese Zeit sparen wir uns jetzt.

    Ich drücke ihm die Daumen und hoffe, dass alles gut wird. :vfl:

    19
    • Ist der VfL Mainz, Freiburg oder Bremen?

      Der VfL hat doch ganz andere Ansprüche, die scheinbar den einen oder anderen Fan etwas verschrecken.

      8
    • Man kann als Fan schon verschreckt sein, wenn die hohen Ansprüche, die sich die sportliche Leitung steckt, nicht erreicht werden können.
      Als die Mannschaft in der Saison 14/15 über ihren Möglichkeiten gespielt hat, wurde verpasst, darauf aufzubauen. Dass dann trotzdem am Ziel CL festgehalten wurde, war natürlich unrealistisch und wohl auch ein Grund für die aktuelle sportliche Situation.
      Dann mal mit Lösungen zu arbeiten, die bescheidener anmuten, um endlich mal wieder ein gesundes Verhältnis zwischen Einsatz und Ertrag zu erreichen, finde ich ganz sympathisch. :)

      29
  4. Für meinen Geschmack ist es ein Schnellschuss.

    Ich habe jedenfalls noch nicht erkennen können, dass sich die Mannschaft spielerisch weiterentwickelt hat.
    In der Kürze der Zeit auch kaum möglich.

    Aber ich kenn seine überzeugende Arbeitsweise nicht.

    9
  5. Für einen Draxler könnte die Lösung vielleicht nicht groß genug sein. So ein Star will vielleicht lieber von einem Mourinho oder Guiardiola trainiert werden.

    Aber da wir hier ja fast alle festgestellt haben, dass solche Stars beim VfL gar nicht unbedingt gut funktionieren und wir vielleicht auf sie verzichten sollten, macht das auch gar nichts. Der nächste Schritt könnte sein, sich von ein paar dieser „Stars“ im Winter oder Sommer zu verabschieden.

    Ismael hat offenbar eine gute Ansprache bei den jüngeren und auch leistungswilligen Spielern. Das gefällt mir. Und wer weiß, vielleicht können sich auch die Stars mit ihm bis zum Sommer arrangieren, bevor man sie an andere Klubs verkauft.

    Ich bin optimistisch und denke, dass wir jetzt auch gute Chancen gegen Schalke haben werden.

    Der Sieg hat mich echt gepusht :)

    25
    • Der Sieg hat mich auch gepusht :) Endlich freue ich mich auf das nächste Spiel. Das war mir irgendwie verloren gegangen.

      Ich glaube, dass es die Labbadias und Slomkas und Breitenreiters auch nicht besser könnten. Und Trainer wie Favre oder Boas sind halt nicht machbar. Denen braucht man jetzt auch nicht nachtrauern, denn man kann es ja nicht ändern.

      11
  6. Coprolalia under Control

    Am Ende ist es natürlich jetzt ein Risko welches Allofs eingeht.

    Zum einen vertraut er darauf, dass Gomez‘ Knoten wirklich geplatzt ist und er weiter knipst…
    Zum anderen setzt er seine Hoffnung darauf dass Ismael die Mannschaft tatsächlich aufrichten und stabilisieren kann und zudem weiterentwickeln kann.

    Mir persönlich fällt es schwer Ismael korrekt zu bewerten, da ich nicht weiß wie seine Philosophie vom Fußball ist.

    Er hat es aber zumindest geschafft das Team hinter sich zu bringen und das ist viel wert. Natürlich mag es sein, das gewisse Spieler sich so ihre Komfortzone sichern wollen, glaube ich aber nicht. Eher schon an den Gruppenzwang des Jubels den Rodriguez verursacht hat.

    Aber die Aussagen von Gomez zu vor waren ja auch nicht so schlecht.

    Es ist klar dass man nicht von einem Spiel zum nächsten die großen Entwicklungen erwarten kann, jedoch finde ich dass man jetzt eine Verbesserung erkennen kann, die Entscheidungen zu Benaglio, Rodriguez(!) und Gerhardt kann ich nachvollziehen, ebenfalls die mit Hansen. Aber mir ist auch hier klar das man diese auch kritisch sehen kann, aber man kann ja immer was zu kritisieren finden, selbst bei Pep, Mou und co.

    Bis zur roten Karte in Darmstadt habe ich auch hier leichte Verbesserungen gesehen, gegen Heisenheim war es Magerkost, aber sind wir mal ehrlich, das war ein KO Spiel, das sah auch in unserer Hochzeit auch nicht immer super aus. Leverkusen, hier war die zweite Halbzeot dagegen ein absolutes NoGo, wo hier die Gründe liege vermag ich nicht zu beurteilen. Das war definitiv sehr großer Mist.

    Jetzt muss man das beste draus machen. Sollte der Trend wieder runter gehen, wird man hoffentlich handeln, da wird dann auch Druck von Sanz entstehen müssen.

    Ich hoffe, das wir dann am 11. Spieltag Schalke überholen.

    Zu den Küngeleien, das Ismael ein Allofs Mann ist etc. Die Diskussion finde ich zu übertrieben, es ist für mich logisch das man Leute einstellt zu denen man Vertrauen hat. Und ich glaube dass er hier Vertrauen hat und nicht grade die Idee hat, ich hole Ismael ins Team um ihn irgendwie finanziell zu unterstützen oder weiß der Geier. Ist ja kein Familienmitglied.

    Warten wir mal ab was passiert. Ich hoffe das Beste und wünsche Ismael alles Glück der Welt und damit auch dem VfL.

    42
    • Sehr gut geschrieben, vielen Dank!

      Ich glaube uns allen fällt es schwer Ismael korrekt zu bewerten. Bei der 2. Mannschaft hat ihn niemand wirklich verfolgt. Bis zum Winter werden wir uns schon ein genaueres Bild machen können. Die Ansätze haben mir schon mal gefallen.

      3
  7. Bin gespannt wie es wird hoffe gut das wir wieder Europa spielen :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    2
  8. Mal zurück auf´n Platz:
    Ich denke, Ismael hat das, was sich zeitnah beeinflussen lässt, getan. Die läuferische und kämpferische Leistungssteigerung gegen Freiburg war sehr deutlich zu sehen. Das Thema Taktik/Spielsystem lasse ich mal bewusst raus.

    Leider sehe ich es so, dass der Fitnesszustand der Truppe ein Problem ist, welches sich leider nicht so schnell lösen lässt. Gegen Freiburg sah auch das schon besser aus, die Mannschaft ist gegen Ende nicht merklich abgesackt. Das hat mich etwas verwirrt, denn die Rückstände kann man eigentlich nicht mit einmal Medi-Ball schleppen aufarbeiten. Der Spielverlauf hat da wohl auch geholfen.

    Will sagen: Ich hoffe, man sammelt wie in Freiburg weiterhin irgendwie Punkte und kann dann in der Winterpause etwas an der Fitness drehen. Die benötigte Laufbereitschaft erfordert gute Ausdauerwerte. Das sehe ich als Basis für ein druckvolles Spiel über 90 Minuten.

    Was seht Ihr als größtes Manko der Truppe? Körperliche oder taktische Defizite? Was muss mit Prio 1 bearbeitet werden? Es gibt da ja durchaus unterschiedliche Ansätze…

    3
  9. Die Frage ist doch, was man für einen Fußball spielen möchte. Siege allein können doh nicht nur reichen. Ich habe Liverpool gegen Watford gesehen, dass war Fußball wie Borussia Dortmund 2012 und 2013. Powerfußball, keine Ergebnisverwaltung. So etwas kann man sich wünschen.
    Oder eben Spiele wie von Atletico, die sehr taktisch, aber trotzdem anspruchsvollen Fuball zeigen.

    Ich möchte endlich Spielzüge sehen, eine erkennbare Arbeit im Training. In der SportBild wurde diese Woche schön Hasenhüttls Training bzw. die Arbeit des Vereins beschrieben. Ja, das böse RB Leipzig. Es hätte auch der BVB sein können. Komischerweise werden dort in zwei Einheiten nur Spielzüge einstudiert, die auf den Gegner ausgerichtet sind. Wann gab es das zuletzt bei uns? Aber die Spieler sollen ja selbst entscheiden.

    Bayern München ist doch das beste Beispiel, welchen Einfluß der Trainer hat. Guardiola war ein Perfektionist, dementsprechend hat der FCB auch national alles kurz und klein gespielt. Und Ancelotti? Die Spieler bekommen mehr Freiraum usw. Prompt läuft es nicht.

    Aber ich weiche ab. Ismael spricht null im Training, aber er soll nun so etwas wie Spielzüge beibringen? Ohne Kommunikation? Sorry, aber das ist unmöglich.

    15
    • Es gibt eben unterschiedliche Ansätze, den Weg aus der Krise zu überwinden. Du legst offenbar großen Wert auf Spielzüge und Systemanpassungen, was eine vertretbare Meinung ist.
      Andere sagen, dass es erst einmal darauf ankommt, die Grundtugenden des Fußbballs wie z.B. Einsatzbereitschaft, Kampf und Teamgeist zu reaktivieren, wenn man ganz unten drinsteht. Fußball ist im Grunde einfach und die einfachen Dinge müssen erst einmal funktionieren. Die Spielerische Weiterentwicklung könnte dann später bzw. kontinuierlich mit verfolgt werden. Wer weiß, vielleicht leitet Ismael in vier Wochen das Training anders und mit der von Dir geforderten „Kommunikation“ (im übrigen kann man nicht nicht kommunizieren).
      Jedenfalls wünsche ich dem Herrn Ismael alles Gute und dass er die richtigen Hebel findet. Ein Anfang wurde in Freiburg getan.

      27
    • Liverpool hat richtig begeistert! Aber es hat auch gedauert bis es soweit war. Letztes Jahr hat auch Kloppo seine Probleme gehabt, es braucht halt einfach Zeit ein neues System zu implementieren. Was ich allerdings erstaunlich finde, ist das sie mit Mane, Firmino und Coutinho eigentlich eher Spieler haben die über das Fussballerische kommen – jedenfalls sollte man das meinen. Aber Pustekuchen, das sind richtig komplette Spieler geworden, die laufen, kämpfen und spielen können! Und das macht glaube ich letztendlich den Erfolg aus!

      6
    • Dann hat er ja ohne jegliche Kommunikation die U23 zweimal zur Meisterschaft geführt, das macht ihn gleich noch wertvoller. Kaum auszudenken was erst mit Kommunikation möglich ist. :keks:

      6
  10. Weiß eigentlich jmd wie das Trainerteam nun aufgestellt ist.
    Ist für Bremser auch noch einer nachgerückt?
    Wer ist nun Cheftrainer der zweiten?

    0
  11. Über seine Qualität als Trainer kann ich wenig sagen, aber er hat es geschafft die Mannschaft endlich mal dazu zu bringen, alles zu geben.

    Was die Ergebnisse angeht, einige Spiele sind echt unglücklich gelaufen, aber klar, spielerisch ist auf jeden Fall noch sehr viel Luft nach oben, da wird man abwarte müssen.

    Klar ist er kein Van Gaal, aber unter den Umständen wäre es schwierig gewesen, einen Top-Trainer zu kriegen.

    3
  12. Vielleicht haben wir ja schon einen Toptrainer!!
    Wer weiß, warten wir mal ab und lassen Israel erst einmal arbeiten.

    10
  13. Keiner weiss ja wie Ismael in der Kabine kommuniziert. Es kann ja gut sein dass er sehr genau da seine Forderungen und Idéen vermittelt um dann auf dem Platz Die Ergebnisse zu beobachten. Nur die weitere Spiele werden ja darüber Ergebnisse geben.

    Klar ist aber dass VfL in Freiburg dem Gegner seine Grenzen gezeigt hat. Gegen Leverkusen hat man leider das nicht geschafft, was teilweise an den Verletzungen gelegen haben könnte, so dass z.B. Kuba zu lange auf der ungewohnten RV-Position spielen musste.

    Im Moment kann man Ismaels Strategie verstehen: kompakt, kämpferisch und direkt spielen, um Erfolge reinzuholen. Die weitere, spielerische Entwicklung wird nur danach folgen, falls. Und nur dann ist es wohl angebracht näher auf seine Kompetenzen zu schauen.

    3
  14. Im Grunde kann uns es egal sein, wie wir VI finden, wir müssen mit ihm nicht zusammen arbeiten. Denke aber, das nach dem 3:0 ein klares Statement seitens der Mannschaft gegeben wurde und KA nichts anderes über blieb. Jetzt ist die Mannschaft gefordert Taten auf dem Platz zu zeigen und sich aus der Situation zu befreien.

    Den Vorteil den ich bei VI sehe ist, das die Integration von jüngeren Spielern schneller passieren wird, weil er sie aus der U23 kennt. Beispiel Hansen > Wollscheid.

    3
  15. Ismaels Problem, für das er nichts kann ist mMn der Spielplan: Schalke, Ingolstadt, Hertha, München, Frankfurt, Gladbach. Wenn es nicht gut läuft holen wir 6 oder weniger Punkte. Dann stehst du zum Jahreswechsel mit 15 Punkten dick unten drin. Auch das hat Ismael dann zum größten Teil nicht zu verantworten. Aber wirklich korrigieren kann er das nur mit einer top Rückrunde. Gelingt die nicht ist man am Ende der Saison irgendwo im Mittelfeld unter ferner liefen (für den Fall dass es deutlich schlechter läuft gehe ich davon aus dass Ismael schneller getauscht wird als Hecking). Das hieße dann unterm Strich wieder eine Saison verschenkt. Und die Frage, ob Ismael der richtige Trainer ist klärt sich erst in der kommende Saison, verbunden mit der Gefahr auch die wieder herzuschenken.

    10
  16. Guten Morgen,

    erstmal bin ich froh, dass wir mal wieder gewonnen haben.
    Ich sagte ja schon mir ist egal wie der Trainer heisst und ich war sehr verwundert was da nachdem 3:0 passierte.
    Es zeigt aber wohl, dass VI bei der Mannschaft angekommen ist.
    Schimpfen muss nun auch vorbei sein. Es war am Samstag wirklich eine Mannschaft auf dem Platz und ja ein bisschen Glück hatten wir auch, aber das muss man sich auch erarbeiten.
    Das man jetzt nicht Wunderdinge verlangen kann sollte jedem klar sein. Wichtig ist nun das das Ganze jetzt stabilisiert wird und an EL sollte man diese Saison nicht denken, aber das ist auch egal.
    Kapitano ist wieder an Bord und das ist für mich eine sehr wichtige Entscheidung gewesen.

    Also warten wir ab, stellen das Schimpfen ein und versuchen aus dem Keller zu kommen.
    GEMEINSAM.

    16
  17. Interessant, was Gomez heute in der waz sagt. „Intern waren wir immer ein Team und haben zusammengehalten…“ oder ähnlich. Nur nach außen hat man es fast nie gesehen.

    Wäre toll, wenn das stimmt. Denn dann sind unsere Problem weitaus geringer als man die ganze Zeit dachte. Lag es also doch nur an Hecking bzw daran, dass die Spieler nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wollten bzw konnten?

    Dass wir wieder eine Einheit werden, ist aus meiner Sicht das aller wichtigste. Wenn Ismaël jetzt diese Einheit jetzt noch etwas weiterentwickelt, dann geht’s auch wieder aufwärts.

    1
  18. Schade, dass jetzt wieder Länderspielpause ist. Ich hab richtig Bock auf das nächste Spiel :) Der VfL Wolfsburg ist wieder da.

    Ich hätte gerne das Testspiel am Mittwoch gesehen. Schade, dass man wieder nicht zuschauen darf. Aber ist bestimmt auch zu teuer und aufwendig für den Verein.

    1
  19. Die Euphorie ist mir hier eindeutig zu groß. Es war nur ein Spiel. Ihr kennt unseren VFL. Wenn es bis zur Winterpause so läuft,ok. Nur bis dahin ist es noch lange hin.

    3
    • Eine solche Umfrage würde je nach den Ergebnissen positiver oder negativer ausfallen. Egal ob man für oder gegen Ismael ist, nun gilt es ihm eine faire Chance zu geben und nach einem bestimmten Zeitpunkt kann man die Sache neu bewerten. Ismael hat nun 2 weitere Wochen mit der Mannschaft (auch wenn viele auf Länderspielreise sind). Es gilt nun zu zeigen, dass der Sieg gegen Freiburg kein Ausrutscher war und die Mannschaft tatsächlich wieder „neues Leben“ eingehaucht bekommen hat…

      9
    • @Ein_Wolf
      Ich sehe das ähnlich wie Du.
      Wir haben jetzt ein Spiel gewonnen bei dem das Glück auch mal auf unserer Seite war. Freiburg hatte die ersten Chancen und wenn die rein gegangen wären glaube ich nicht das wir noch mal zurück gekommen wären.

      Hätte, wäre, wenn – es waren natürlich auch gute Dinge zu sehen.
      Die Laufbereitschaft war da und man hat gekämpft(im Abstiegskampf ist das durchaus eine Tugend)

      Wie Abstiegskampf – wir spielen doch jetzt mindestens EL?

      Ich glaube weiterhin dass das eine ganz harte Saison für uns wird. Ich traue der Mannschaft (die eben nicht die Summe der Einzelqualitäten ist) wenn alles gut läuft einen Platz so um die 10 zu.

      MMn reicht es nicht einen Trainer zu habe (wer auch immer) der jetzt ein paar neue Spielzüge trainiert und eine andere Philosophie an den Tag legt und Schwups sind wir auf EL Kurs. (Ob meine Glaskugel allerdings bessere Ergebnisse liefert als die der anderen hier weiß ich nicht)

      Es hat auf jeden Fall mal wieder Spaß gemacht zuzuschauen und das ist ja auch was.

      Also abwarten und was auch immer trinken!

      4
    • Wir sind ja nicht der HSV, da träumt nach einem Sieg nicht sofort jeder von der EL.
      Ich glaube dem größten Teil der Leute hier ist klar, dass wir eigentlich nichts mehr mit dem europäischen Geschäft zu tun haben werden.

      Der große Unterschied zwischen dem HSV und dem VfL.

      7
    • Nur mal so nebenbei:

      Am Sonntag nach der Bekanntgabe schrieb der User Ingoal:

      „Was ist nur mit euch allen los ??? Also ich finde die Wahl die getroffen wurde genau richtig!“

      In einem anderen Kommentar prangerte der User in diesem Zusammenhang auch das Niveau im Blog an, nach dem Motto: „Warum sind alle so negativ?“

      Keine 19 Stunden später schreibt Ein_Wolf: „Die Euphorie ist mir hier eindeutig zu groß.“

      Kurios, oder?

      6
    • Kurios, dass ein User der bisher laut seinen Ansichten (davon gehe ich aus) nur schlechten Fußball mit ansehen durfte und nun ein Spiel gesehen hat welches Hoffnung machen könnte, nicht gleich in Euphorie ausbricht.

      Ich für meinen Teil sehe das jetzt nicht als niveaulos an, wenn ein User der Meinung ist es wird zu euphorisch vorgegangen. Genau so finde ich es aber eben auch nicht niveaulos, wenn ein User anmerkt es sind viele so pessimistisch…

      Als VfL Wolfsburg Fan wurde man in der Vergangenheit enttäuscht und musste extrem leiden…

      Ich kann jeden verstehen der sich nun freut und auch Lichtblicke sieht, ich kann aber auch die User verstehen die eben skeptisch sind.

      Was das nun am Ende mit dem Nivea zu tun haben soll und was da nun kurios dran ist?

      Ich habe am Wochenende ein paar Sachen gesehen die durchaus hoffen lassen, dass wir am Ende eben nicht absteigen.

      12
    • HuiBuh, das haben wir doch oft. Nach einem guten Spiel sind viele euphorisch und optimistisch und werfen denjenigen, die kritisieren vor, sie wuerden alles schlechtreden wollen. Umgekehrt sind nach einem schlechten Spiel viele veraergert und pessimistisch und werfen denjenigen, die positiv sehen vor, sie wuerden die Augen vor der Realitaet verschliessen. Jetzt haben wir das gleiche Phaenomen mit Ismael: waehrend sich letzte Woche nur wenige vorstellen konnten, mit ihm nach der Laenderspielpause weiterzumachen, sind nach dem Sieg in Freiburg und der Nominierung von Ismael viele ueberschwaenglich.
      Ich weiss nicht, inwiefern einzelne User umschwenken (ich faende es im uebrigen gut, wenn man auf den Usernamen klicken koennte und die zehn letzten Posts des Users sehen koennte) oder inwiefern es einfach nur verschiedene User sind, die sich zu Wort melden, aber Ingoal ist sicherlich jemand, der sehr schnell zB fuer einen Spieler zu begeistern ist, waehrend Ein_Wolf wahrscheinlich auch diejenigen, die schreiben, sie faenden die Trainerentscheidung gut, aber man muesse das naechste Spiel abwarten, wegen ersterem als euphorisch einstuft.

      0
    • PS: Ich habe gerade nochmal den ganzen Kommentar von Ingoal nachgelesen. Er schreibt darin nichts vom Niveau und schreibt auch „Ich breche nicht in Jubel und Euphorie aus“. Ich glaube auch wie Jonny, dass man in diesem Zusammenhang nicht von Niveaukritik reden kann.

      3
    • Ich bitte euch. Letzte Woche standen wir noch vorm Tor und jetzt tun hier manche so, als ob wir 6 Spiele ungeschlagen sind. Ball flach halten und hoffen, dass es so weiter geht. Sonst ist die Enttäuschung wieder groß, wenn wir gegen Schalke eine Klatsche kriegen.

      4
    • Ich wollte das gar nicht werten.

      Mir fielen nur beide Meinung auf, die so gleichzeitig ja gar nicht stimmen können. Deshalb komme ich zu dem gleichen Schluss wie ihr.

      Der Satz mit dem Niveau stammt übrigens nicht von mir, sondern von Ingoal, der es nicht in dem zitierten ersten Beitrag schrieb, sondern in einem anderen Beitrag weiter oberhalb des ersten, damit aber in die gleiche Richtung zielte, weshalb ich beide Zitate mal zusammengefügt habe.

      @Wopp: Deinen Kommentar dazu würde ich unterschreiben. Nur wie gesagt, der Satz stammt nicht von mir, sondern von Ingoal.

      5
    • Jonny: Du hast meinen Beiträg völlig falsch verstanden und legst mir Dinge in den Mund, die ich nie gesagt habe. Dein Kommentar schießt deshalb total ins Leere…

      2
    • „Jonny: Du hast meinen Beiträg völlig falsch verstanden und legst mir Dinge in den Mund, die ich nie gesagt habe. Dein Kommentar schießt deshalb total ins Leere… “

      Ich habe auf deinen Kommentar geantwortet, nicht mehr und nicht weniger. Ich habe mich inhaltlich auf den Post bezogen. Meine Schlussfolgerung aus der Zusammenfassung kann durchaus falsch sein, da du ja eben keine Stellung beziehst, kann ich dir auch nichts in den Mund legen. Da du wie gesagt User zitiert hast und am Ende nur geschrieben hast „kurios, oder?“.

      Ich habe mich da in keinster Weise dazu geäußert in wie weit es deine Meinung sein könnte oder ob du damit etwas bezwecken willst.

      Ob dann mein Kommentar oder deiner ins Leere läuft ist eigentlich egal. Habe mich wie gesagt auf deinen Kommentar bezogen der Zitate beinhaltet.

      4
  20. Moin,

    An erster Stelle steht bei uns nun erst einmal der Klassenerhalt. Sollten wir es schaffen optimistisch-realistische 11 Punkte bis zur Winterpause (Siege gegen Schalke, Ingolstadt und Frankfurt, Unentschieden gegen Hertha und Gladbach) zu holen, hätten wir nach 16 Spieltagen sogar wieder eine Tuchfühlung auf die internationalen Plätze.

    Ich messe die Kompetenz eines Ismael aber auch an der Durchlässigkeit der Jugend/Amateure/Profis. Er sollte als ehemaliger Amateure-Coach genau wissen, wen er bei den Profis wann und wie integrieren soll. Möbius wurde z.B. als eine der ersten Amtshandlungen hochgezogen. Wer Spiele von ihm diese Saison gesehen hat, der weiß warum. Hansen wurde einem Wollscheid vorgezogen und hat sein Profidebut gefeiert.

    Und das „Feld ist bestellt“:

    Unsere A-Jugend spielt wieder oben mit (aktuell 2.; übrigens wieder mit Abstand vor dem hochgelobten Nachwuchs von RB –> 9 Pkt nach 11 Spieltagen und 32:4 Tore). Letztes Jahr im Halbfinale der DM. Dazu muss man sagen, dass der letzte Jahrgang nahezu komplett durch den Jahrgang aus der B-Jugend ausgetauscht wurde. Der alte Jahrgang spielt nun bei den Amateuren und muss sich erst noch an die Härte im Herrenbereich gewöhnen. Das Durchschnitsalter muss so um die 21 Jahre liegen und auch damit sollten wir uns etwa auf dem Niveau von RB II bewegen, bei denen es auch noch nicht so toll läuft. Zudem haben wir so viele Nachwuchstalente wie noch nie. Alle Nachwuchsteams haben aktuell mindestens 2-3 Auswahlspieler des DFB in ihren Reihen. Und da sind Conde, Donkor, Möbius, Hansen, Zawada, Mayoral, Ziegele, Azzaoui noch die Ältesten. In den Startlöchern stehen Leute wie Menzel, Itters, Ottos, Nieland, Jäckel, etc. Alles A-Jugendspieler mit 17-18 Jahre und hoch veranlagt.

    Sollte Ismael, mit seiner Erfahrung, es schaffen, diese Spieler zu integrieren, kann ich mir ein Engagement durchaus auch längerfristiger vorstellen.
    Wenn dies nicht gelingt, muss nach der Saison ein klarer Cut gemacht werden und das Konzept überdacht werden. Denn diese Spieler sind alle weg, wenn sie die Perspektive nicht aufgezeigt bekommen.

    Ich bin gespannt…

    21
  21. Also ich bin zufrieden…man hat unter vi im spiel gegen heidenheim erste fortschritte gesehen….1.hz gegen leverkusen war auch ok…und nun gegen Freiburg ein sieg…was erwartet man erstmal mehr…er setzt auf seguin arnold hansen (vor wollscheid) und das team scheint zufrieden zu sein…

    Klar muss man abwarten aber warum viele eine Antipathie gegen ihn haben verstehe ich nicht.vlt trainieren ja einige mit….ein avb welcher eine finanzielle schaffenspause führt stünde dem vfl wohl besser zu Gesichte….lasst ismael ersteinmal arbeiten…und leverkusen einen starken 2.ligaverein sowie zu hause in Freiburg sind auch keine selbstlaufer….Darmstadt klammere ich auf grund der kurzen zeit einmal aus

    4
  22. Noch ein Verletzter: Osimhen hat sich im Training einen Meniskuseinriss zugezogen. Aber: „Anfang Januar aber, wenn Osimhen spielberechtigt ist, soll er wieder zur Verfügung stehen.“
    Gute Besserung!
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664078/artikel_wolfsburgs-sturmjuwel-osimhen_meniskus-op.html

    4
    • Das ist bitter! Die zwei Monate Training hätten ihm sicher gut getan, nun muss er alleine schuften…

      3
    • Auf ihn bin ich gespannt wie ein Flitzebogen… Ich hoffe er bekommt dann zeitnah einen Einsatz damit man einschätzen kann ob er in der Bundesliga bestehen kann…

      1
    • Das ist natürlich schade, aber bis er endlich spielberechtigt ist sollte er wieder topfit sein.

      6
    • Ich bin auch auf ihn gespannt. Ist er ein Spieler der eventuell den Unterschied ausmachen kann? Oder ist er auch eher ein „Arbeiter-Typ“?

      1
    • Ich erhoffe mir durch seine Schnelligkeit und auch seiner Qualität vor dem Tor, dass ein oder andere Kontertor mehr.

      1
    • …und den hatte ich oben sogar noch vergessen…

      2
    • Das ist wirklich bitter. Ohne die Verletzung, hätte Er sicherlich gegen Union mal gespielt.

      0
  23. Man sollte realistisch bleiben. „Große“ Namen wollten nicht zum VfL. Lösungen wie Slomka, Labbadia, Breitenreiter und Co wären kein „Upgrade“ zu Hecking bzw. Ismaèl gewesen…
    Andere Kandidaten trainieren Clubs, die momentan absolut erfolgreich sind und wo keinerlei Interesse besteht, dort zu gehen…
    Insofern kriegt VI bei mir eine Chance. Allerdings muss dazu seine Arbeit besser werden. Dennoch fehlt ein starker Mann NEBEN ihm! Ein Taktikfuchs so wie es A.Jonker einer war!

    2
    • Darüber hab ich letztens auch nachgedacht, bislang hat Ismael ja mit Lokhoff jemanden der schon vorher da war. Also eine Veränderung in puncto Ideen/Trainingsteuerung dürfte kaum vorhanden sein – jedenfalls nicht von Seiten Lokhoffs. Meiner Meinung nach ist das Training auch nicht grundlegend falsch, aber es scheint dieses gewisse Extra an Spielzügen, Prinzipien (davon sprechen Leute wie Nagelsmann) und Automatismen zu fehlen. Die Mannschaft kann sich defensiv stabilisieren, aber es fehlt jemand der einfach seine Arbeit nochmal oben drauf setzt und das Zusammenspiel ankurbelt.

      Das Lustige ist ja, das einige gelobt haben wie direkt Hoffenheim spielt. Daraufhin Nagelsmann: „Bei mir sind keine Spielzüge, sondern Prinzipien wichtig und ein wichtiges Prinzip was ich immer sehen will ist das Zwei-Kontakte-Spiel (Ball annehmen und dann weiterleiten), weil direkte Zuspiele oft ungenau gespielt oder schwer zu verarbeiten sind.“ Da hat mal jemand so richtig aufgepasst.^^

      6
    • Ich habe gestern einen Kicker Artikel gelesen, dort sagt Allofs: “ Valerien hat auch andere Hebel in Bewegung gesetzt. Ein paar Dinge waren offensichtlich, das ist konsequent angegangen worden.“ …. Weitere Korrekturen in naher Zukunft rund um das Team sind nicht ausgeschlossen. Und weiter: „Werden viele Dinge beleuchten, was die Abläufe und das Trainerteam angeht.“

      Ich habe das so verstanden, dass die Verantwortlichen sich schon so ihre Gedanken zur Fitness, Taktik u. ä. machen und hier Veränderungen anstreben. In der kurzen Zeit war es sicherlich wichtig, die Spieler wieder zum Brennen zu bringen. Ohne Antrieb läuft es nicht. Manchmal spielt auch das Glück eine Rolle. Gerhardt wurde von Löw nominiert und im Spiel hat er einmal herausragend geklärt. Draxler war nicht dabei, ich bin mir nicht sicher, wie er in der Mannschaft gesehen wird. Hatte sein Verhalten im Sommer tatsächlich keinerlei Auswirkungen auf das Team? Schwer Vorstellbar. Beim letzten Trainingsbericht hieß es, dass Ismael mit Taktiktafel auf dem Platz gearbeitet hat. Mich stimmt das positiv und ich denke, dass Ismael Anfangs nur beobachtet hat, war wichtig um sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen. Jetzt muss er nur die richtigen Schlüsse ziehen und die Mannschaft aufbauen. Das Selbstvertrauen unserer Truppe war ja schon komplett weg, von daher macht das letzte Spiel zumindest Hoffnung. Leider ist das nächste Spiel gegen Schalke, es wäre zu schön, wenn wir das auch gewinnen. Ich habe da so noch meine Schwierigkeiten mit Naldo bei Schalke.

      10