Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / Verlieren gegen Köln verboten: Wolfsburgs Kampf um die Champions League
VfL Wolfsburg beim 1. FC Köln. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Verlieren gegen Köln verboten: Wolfsburgs Kampf um die Champions League

Auf den VfL Wolfsburg wartet ein schweres Restprogramm – wollen die Wölfe in die Champions League einziehen, ist ein Sieg gegen Köln fast schon Pflicht.

Am Samstag trifft der VfL Wolfsburg in der heimischen Volkswagen Arena auf Kellerkind 1.FC Köln. Für die Wölfe ist ein Sieg fast schon Pflicht, denn die Spiele, die nach dieser Partie warten, sind um einiges schwieriger einzuschätzen.

Der Abstand zur Konkurrenz

Der VfL Wolfsburg befindet sich als Tabellendritter mitten im Kampf um die Champions-League-Plätze. Noch acht Spieltage sind zu bestreiten und die Wölfe haben ein schweres Restprogramm. Es geht noch gegen fast alle Teams aus dem oberen Tabellendrittel. Bislang ist der Vorsprung komfortabel, doch auch trügerisch.

  • Der Vorsprung auf Platz 4 (Eintracht Frankfurt) beträgt 4 Punkte.
  • Der Vorsprung auf Platz 5 (Borussia Dortmund) beträgt 8 Punkte.
  • Der Vorsprung auf Platz 6 (Bayer Leverkusen) beträgt 11 Punkte.

Gegen Köln sollte unbedingt ein Sieg gelingen, um die Ausgangslage weiter zu verbessern. Der Spieltag ist dabei prädestiniert, um die Konkurrenz zumindest teilweise weiter auf Abstand zu halten, denn mit Dortmund gegen Frankfurt treffen zwei Verfolger direkt aufeinander.

Das Restprogramm des VfL Wolfsburg:

  • VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 
  • Eintr. Frankfurt – VfL Wolfsburg
  • VfL Wolfsburg – Bayern München
  • VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg
  • VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund
  • VfL Wolfsburg – Union Berlin
  • RB Leipzig – VfL Wolfsburg
  • VfL Wolfsburg – FSV Mainz 05

23 Kommentare

    • Starke Aussage von Arnold, man merkt das Wolfsburg gut tut.

      1
    • Ich bin mir nicht sicher, ob Arnold wirklich gewisse Dinge so gemeint hat, wie andere Seiten sie interpretieren. Als es darum geht, ob er immer noch Kontakt hat, kann das auch so zu verstehen sein, dass es um Kontakt zu Vereinen gibt, die eine Etage über dem VfL anzusiedeln sind. Einige Seiten deuten es so, als ob er immer noch Kontakt zum FC Bayern hätte. Ich lese das nicht unbedingt aus den Aussagen heraus.

      1
    • Ich habe ähnliches gedacht. Sogar das Angebot von Bayern München muss nicht unbedingt so gemeint sein. Ich habe mir das Original-Interview auf sky durchgelesen. Der Fragensteller will wissen, warum Arnold beim VfL Wolfsburg verlängert hat, obwohl es auch Vereine mit größeren Namen gegeben hätte, die interessiert waren. Da wird dann Bayern als Beispiel genannt.

      Und Arnold sagt: „Wenn der FC Bayern Kontakt aufnimmt, ist das natürlich eine andere Hausnummer. Aber es muss alles passen. Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch und ich überlege mir das dann schon ganz genau. Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, ich muss mich verändern, dann hätte ich das getan. Aber ich bin nicht der Typ, der zu einem Klub mit einer höheren Qualität wechselt und dann nur auf der Bank sitzt. Wenn ich nicht spielen würde, dann – das sagt meine Frau zumindest – bin ich unerträglich. Ich weiß nicht, ob das dann eine schöne Lebensqualität für sie und für mich wäre.“

      Er könnte nur auf diesen spekulierten Namen Bayern München eingegangen sein. Quasi so wie: Wenn so ein Verein wie Bayern anfragt, dann wäre das natürlich eine Ehre…“

      Ich lese da nicht unbedingt heraus, dass Arnold das Bayern Gerücht bestätigt. Ich hoffe, dass die heimische Presse da noch einmal genauer nachfragt und wir es dann ganz genau wissen. Bislang finde ich Arnolds Aussagen dazu nicht so eindeutig.

      7
    • Ein Aprilscherz war es auf jeden Fall nicht, weil es das Interview von Sky wirklich gibt. Aber wie es aussieht, scheint es noch interpretationswürdig zu sein :)

      0
    • Wieder ein gutes Beispiel wie man Aussagen bewusst oder unbewusst verdrehen oder umdeuten kann. Lest mal das Interview auf Sky: https://sport.sky.de/fussball/artikel/amp/vfl-wolfsburg-news-maximilian-arnold-im-skysport-de-interview/12261676/34390
      Ich interpretiere seine Aussage so, dass es nach wie vor Überlegungen gibt mal was anderes zu machen, nicht das es nach wie vor Kontakt zum FCB gibt.

      0
  1. Und zum Spiel gegen Köln:

    Ich habe da ein richtig gutes Gefühl und glaube an einen guten Ausgang. Die Wunsch nach der CL scheint im Team so groß und der Einsatzwille dafür so hoch, dass der VfL nicht mehr aufzuhalten sein wird.

    Genial wäre es, wenn wir gewinnen könnten und Frankfurt und Dortmund würden unentschieden spielen oder Frankfurt würde gewinnen. Dann müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn wir nicht in die CL kommen.

    Ebenso bin ich gespannt auf das Spiel Leipzig gegen Bayern morgen. Auch das könnte schon Aufschlüsse darauf geben, wie Bayern ohne Lewandowski einzuschätzen ist.

    Das wird ein schöner Samstag :)

    2
  2. Ich bin gespannt, ob wir heute Roussillon von Beginn an sehen. Glasner hatte ja sowas angedeutet. Ich vorletzten Spiel, wo Roussillon mitgespielt hat, hat er aus meiner Sicht eine wirklich gute Partie gemacht, dafür, dass er so lange gefehlt hat. Im Saisonendspurt wäre es wichtig, wenn Glasner eine größtmögliche Zahl an Spielern zur Verfügung hat. Otavio fällt ja zudem noch zwei Spiele aus.

    2
    • Kann man von ausgehen.

      Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Roussillon – Schlager, Arnold – Baku, Gerhardt, Brekalo – Weghorst

      3
    • In der PK sprach Oliver Glasner auch davon, dass Maximilian Philipp zwei richtig starke Trainingswochen hinter sich hat. Ich meine mich zu erinnern, dass es das so diese Saison noch nicht gab. Würde mich nicht wundern, wenn wir Philipp statt Brekalo in der Start-11 sehen.

      4
    • Hat Glasner nicht sogar davon gesprochen, dass er Philipp gerne verpflichten würde? Ich glaube auch, dass Philipp anstelle von Brekalo beginnen wird. Mehmedi fällt überdies für das Spiel aus.

      1
    • In der Tat würde ich Gerhardt auf links stellen und Philipp auf die 10.
      Philipp hat gefühlt den besseren Abschluss, Gerhardt kann tatsächlich besser flanken. Dazu kann er Rouss defensiv besser unterstützen.

      0
    • korrekt. Glasner hat Philipp extrem gelobt. Das kam mittlerweile auch mehrfach vor. Nicht erst jetzt. Leider hat er durch die anderen Leistungen aktuell keinen Platz im Team. Aber ich denke schon das er ihn gerne verpflichten würde.

      Roussillon dürfte heute links hinten beginnen. Das klang so heraus. Ich denke auch das Philipp heute nach diesem Lob in die Startaufstellung rutscht. Bin gespannt ob er auf der 10 beginnt und Gerhardt erstmal draußen bleibt oder ob er für Brekalo reinrutscht.

      3
  3. Frankfurt heute in Dortmund. Und was ploppt gestern in der Bild auf? Hütter zu Gladbach.

    Es ist wirklich lustig zu sehen, dass vor allen direkten Duellen mit dem BVB Unruhe gestiftet wird – nur nicht in Dortmund. Alles nur Zufall selbstverständlich.

    Jede Wette, vor unserem Spiel gegen die gibt es wieder Unruhe rund um Lacroix, Glasner oder XY. Sie versuchen wirklich alles.

    24
    • Da wollen ein paar Leute den BVB unbedingt in der Champions League sehen. Nach Leistung wird schon lange nicht mehr bewertet und kommentiert.
      Der Nasenfaktor ist extrem.

      9
  4. Was denkt ihr, welcher Ausgang im Spiel zwischen Dortmund und Frankfurt ist am besten für uns?
    Bei einem Sieg von Frankfurt würde der Abstand auf einen Nicht-CL-Platz schon richtig groß sein, sollten wir parallel dazu gewinnen. Andererseits bleibt uns Frankfurt dann auf den Versen.
    Bei einem Unentschieden wächst der Vorsprung auf beide Teams. Schwierig, was man sich wünschen soll.

    Ein Sieg von Dortmund wäre wohl das schlechteste oder wie seht ihr das?

    0
    • Schaut man rein auf die CL Platzierung, dann wäre ein Sieg Frankfurt und ein Unentschieden oder Niederlage Leverkusen ideal.

      Schaut man auf Platz 3 und damit die höheren TV Einnahmen, dann wäre ein Unentschieden Frankfurt und Dortmund gut. Bei Niederlage bzw. Unterschieden von Leverkusen.

      0
    • Ich bin immer zuerst für den Spatz, später für die Taube. Daher: Sieg oder Remis Frankfurt.

      Aber wir müssen unsere Hausaufgaben auch machen. Das heute ist ein Pflichtsieg.

      7
    • Sieg Frankfurt. Dann sind es 11 Punkte auf Platz 5.

      Sollte uns Frankfurt dann noch abfangen dann ist es blöd aber nicht ganz so schlimm weil es immer noch für die CL reicht.

      Ein Abrutschen auf den EL Platz dagegen wäre sehr fatal.

      3
  5. Matchday!
    Heißt: Gas geben, Tore schießen, Kasten sauber halten und 3 Punkte auf dem Weg nach Europa zu Hause behalten!
    Wie sagte Oliver Glasner so schön: Erst sollten wir heute unsere Hausaufgaben machen und um 17:30 Uhr können wir dann auf die Tabelle und die anderen Ergebnisse schauen. Das Ding heute ist noch lange nicht gewonnen!

    1
  6. Ist eigentlich der Ausfall von lewandowski gg Wolfsburg fix? Errinner mich daran das er immer schnell fit ist. Wunderdoktorinnen in München am Werk, vodoo vielleicht

    0
    • man spricht von 4 Wochen. Denke auch nicht das das so groß geblufft ist. Dadurch dürfte er definitiv ausfallen. Denke auch nicht das Bayern da ein Risiko im Saisonendspurt eingehen wird und ihn zu früh wieder bringt.

      0
  7. Endlich wieder spielen die Wölfe. :vfl:
    Wünsche uns heute drei Punkte und guten Start in die Endphase :yoda:

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »